Umbau einer alten SAT Anlage

Haben sie Fragen zu Unicable (EN50494/SCR/SatCR/CSS) oder JESS (Jultec Enhanced Stacking System - EN50607/SCD2) Multischaltern, zu statischen SAT-Einkabelsystemen sowie auch zu speziellen Einkabelanlagen wie Polytron TSM-1000 HD, Schwaiger EKU825, Dur-Line UCP20/UCP30 oder auch zur Johansson Einkabellösung 9640/9645 (Multiband Converter/Stacker-Destacker) ?
Nicht für Einkabel-LNB Anfragen ! Nutzen sie hierfür das Forum unter "Unicable-/Einkabel LNB´s" weiter unten !!
Lupusbux
Powerposter
Beiträge: 69
Registriert: 24. November 2016 13:56
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Umbau einer alten SAT Anlage

Ungelesener Beitragvon Lupusbux » 1. März 2017 14:13

Habe die Anlage stromlos gemacht und wieder angeschlossen. Die vorgeschlagenen Sender funktionieren auch nicht. Stecker am PA kontrolliert, alles in Ordnung, kein Draht umgeknickt. Am LNB sind ja die Komprssionsstecker angebracht, auch in Ordnung.



Lupusbux
Powerposter
Beiträge: 69
Registriert: 24. November 2016 13:56
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Umbau einer alten SAT Anlage

Ungelesener Beitragvon Lupusbux » 1. März 2017 14:20

Habe auch schon anderen Receiver angeschlossen, kein Signal.
Mir ist jetzt aufgefallen, beim Einstecken ( 220 V ) des Netzteil - Stecker hörte ich ein leise Knacken. So ungefähr wenn ein geringer Strom überspringt. Habe erst danach den Receiver und TV angeschlossen.

guba
Foren-As
Beiträge: 353
Registriert: 19. November 2013 08:14
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Umbau einer alten SAT Anlage

Ungelesener Beitragvon guba » 1. März 2017 15:00

Wo hast Du den Receiver/TV angeschlossen? Im Wohnzimmer (Dose 6)?
Schliess ihn zum Testen direkt an einem der Ausgänge des JPS an. Kabel zu den Steckdosen vorher lösen. Falls er dann läuft, kannst Du schon mal einen Fehler bis zum JPS ausschliessen.

Lupusbux
Powerposter
Beiträge: 69
Registriert: 24. November 2016 13:56
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Umbau einer alten SAT Anlage

Ungelesener Beitragvon Lupusbux » 1. März 2017 16:09

Receiver/TV ist direkt an der Buchse A vom JPS mit kurzem Kabel ( wie beschrieben) angeschlossen, also keine Dosen dazwischen. Mit Single LNB hatte ich Verbindung über Dose 9 über den Strang linken Strang im Haus 2.

guba
Foren-As
Beiträge: 353
Registriert: 19. November 2013 08:14
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Umbau einer alten SAT Anlage

Ungelesener Beitragvon guba » 1. März 2017 17:06

Versuchs mal mit Anschluss B, C oder D

Stell hier noch Fotos vom LNB und vom PA oben hinein, aber so dass man die Verkabelung jeweils erkennen kann.
So aus dem Kopf ist es schwierig zu beurteilen, Fotos sagen mehr aus.

Falls Du einen Durchgangsprüfer hast, unten H und V lösen, oben das LNB. Jeweils 1 Pol des Prüfers an je eine Steckerhülse. Wenn die Verbindungen der Stecker mit dem Kabel ok sind, müsste es Durchgang anzeigen, da die beiden Kabel ja oben über den PA verbunden sind. Dabei darf es aber keinen Durchgang zwischen Hülse und Draht anzeigen, sonst hat es einen Kurzschluss.
Wenn Du am PA die beiden Abgänge mit einem Kabel verbindest, müsstest Du unten Durchgang beim Draht haben

Lupusbux
Powerposter
Beiträge: 69
Registriert: 24. November 2016 13:56
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Umbau einer alten SAT Anlage

Ungelesener Beitragvon Lupusbux » 2. März 2017 15:36

Mit Anschluss D hatte ich ja angefangen, habe die beiden anderen probiert, gleiches Ergebnis.
Durchgang vom Keller gemessen, war ok. Musste ja so sein, ich hatte ja über die Leitungen mit dem Single LNB sehr guten Empfang.
Hier noch die Foto vom PA und vom LNB.
PICT0007 (2).JPG

PICT0008.JPG

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18162
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 334 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umbau einer alten SAT Anlage

Ungelesener Beitragvon techno-com » 2. März 2017 16:07

Mit solchen Bildern kann man nicht viel anfangen, da kann man nicht ersehen ob die Kabel richtig gesteckt sind bzw. ob da ein Kabel ggf. einen Kurzschluss bzw. gar keine Durchleitung hat.

Daher mit dem Single-LNB oben 2 Kabel nehmen und die jeweils an eines der Kabel anschließen und UNTEN vor dem Multischalter dann schauen ob mit diesem Single-LNB dort dann Empfang da ist.... und dann über diese Probe einfach die Kabel auch richtig zuordnen, also V/H entsprechend an den richtigen Multischalter-Eingang.

Wenn eines der Kabel KEINEN Durchgang hat geht nichts, da setzt die AGC dann ein und stört (wie vorab hier schon einmal beschrieben, hier ist es dann aber greifend für eine Sat-Eingang-"Pärchen").
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Lupusbux
Powerposter
Beiträge: 69
Registriert: 24. November 2016 13:56
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Umbau einer alten SAT Anlage

Ungelesener Beitragvon Lupusbux » 2. März 2017 19:22

ich habe jetzt nochmal alle Kabel mit Single LNB kontrolliert, jeweils nacheinander auf beiden Leitungen einwandfreier Empfang. An den Breitband LNB richtig angeschlossen, H zu H und V zu V entsprechend auch auf dem PA im Keller.
Receiver getauscht, natürlich auf Unicable eingestellt mit Nr. und entsprechender Frequenz.
Anschlusskabel getausch, alles hat kein Ergebnis gebracht.
Anschluss direkt auf D am JPS, Fernseher steht jetzt direkt daneben, kürzer geht nicht.

guba
Foren-As
Beiträge: 353
Registriert: 19. November 2013 08:14
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Umbau einer alten SAT Anlage

Ungelesener Beitragvon guba » 2. März 2017 23:28

Mit welchem Receiver arbeitest Du? Mit dem Comag oder dem Vantage des Nachbarns?

Beim Universal-LNB-Test hattest Du da ein Single- oder ein Quattro-LNB?
Wenn es ein Single-LNB ist. kannst Du eigentlich nur die Leitungen kontrollieren (Receiver direkt am Kabel), da dieses an einem Multischalter nicht funktioniert (@Tristan. Stimmt so, oder?)
Um den JPS und die Verkabelung wirklich zu überprüfen, müsstest Du ein Quattro-LNB verwenden und dieses HL/VL anschliessen. Den Receiver an einen Ausgang von A-D (die anderen drei Anschlüsse freilassen!) anschliessen und dabei auf Universal-LNB einstellen.
Da Du in deiner Wohnung JAD-Dosen verbaut hast, kannst Du so auch die Stränge überprüfen. Aber daran denken, dass nur das prüfende Gerät jeweils angeschlossen sein darf.
Erst wenn, dann mal alles im Legacy-Betrieb läuft, kannst Du das Breitband_LNB anschliessen und den Receiver auf Unicable umstellen.

@Tristan: Geht das mit dem Quattro überhaupt, wenn der JPS auf Breitband konfiguriert ist?

Guido

Lupusbux
Powerposter
Beiträge: 69
Registriert: 24. November 2016 13:56
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Umbau einer alten SAT Anlage

Ungelesener Beitragvon Lupusbux » 3. März 2017 09:53

Ich hatte beide Receiver angeschlossen und probiert. Wie beschrieben habe ich die Leitungen mit einem Single LNB getestet und die Antenne eingestellt.
Beim Prüfen ist mir aufgefallen, dass auf der Verschraubung vom Anschlusskabel des Receivers eine Spannung anliegt. Ist das in Ordnung ????

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18162
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 334 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umbau einer alten SAT Anlage

Ungelesener Beitragvon techno-com » 3. März 2017 10:12

Lupusbux hat geschrieben:Receiver getauscht, natürlich auf Unicable eingestellt mit Nr. und entsprechender Frequenz.

WIE genau die beiden Receiver auf "Unicable eingestellt" ? Genaue Daten dazu sind zwingend notwendig das man das kontrollieren kann !
Welche ID, welche Frequenz dazu ?
Bitte von den Einstellungen bei BEIDEN Geräten ein Bild machen, das Bild richtig benennen (nicht nur "IMGxxxx") und hier einstellen das man es sehen kann.

guba hat geschrieben:@Tristan: Geht das mit dem Quattro überhaupt, wenn der JPS auf Breitband konfiguriert ist?

Nein, das geht nicht ! Der Schalter wurde hier auf Breitband-LNB Versorgung vorprogrammiert, dann geht auch nur ein Wideband-LNB daran.

Lupusbux hat geschrieben:Beim Prüfen ist mir aufgefallen, dass auf der Verschraubung vom Anschlusskabel des Receivers eine Spannung anliegt. Ist das in Ordnung ????

Vom Receiver kommt eine Spannung, die Schaltspannung in diesem Fall (14/18 Volt ... 14V im Normalbetrieb und sehr kurzzeitig für ca. 500ms ein Ansprung auf 18V auf welcher dann das Einkabel-Schaltsignal übertragen wird.


Weiter .... den Schalter mal jetzt ganz weg von allen Erdungsblöcken auf dem Lochblech, ALLE Kabel (außer dem Stromversorgungs-Kabel das ggf. auch mal getauscht werden sollte um dort ein Problem auszuschließen) also weg vom Schalter ! Dann die beiden Kabel die von oben kommen direkt an den richtigen Eingang jeweils vom Schalter (UKW ganz weg lassen !!) .... jetzt einen Receiver an Ausgang A anschließen, auf die richtigen Unicable-Einstellungen einstellen (Kontrolle noch von uns hier über die Bilder dieser Einstellungen) und testen .....

Wenn dann nichts geht sende ich mal einen neuen Schalter raus der genau so wieder getestet wird ... das bekommen wir schon hin, aber einen Fehler hatten wir schon an einer Dose und ich denke hier liegt ganz einfach noch "irgendwo" ein anderes Problem im Aufbau vor.

Bitte den jetzt durchzuführenden Test GENAU dokumentieren und hier einstellen ..... WICHTIG ist für mich das ALLE Kabel direkt jetzt zum Multischalter führen, NICHTS mehr über einen Erdungsblock und ALLES weg kommt das nichts mit dem Funktionstest zu tun hat (Ausgänge 2,3 und 4 bzw. die UKW-Einspeisung auch weg ...).
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Lupusbux
Powerposter
Beiträge: 69
Registriert: 24. November 2016 13:56
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Umbau einer alten SAT Anlage

Ungelesener Beitragvon Lupusbux » 3. März 2017 11:59

Habe alle Anschlüsse bis auf die genannten entfernt.
JultecJPS0504-8T_Testaufbau.JPG
JultecJPS0504-8T_Testaufbau

Folgende Einstellung habe ich am Vantage VT-50 HD+ Receiver eingestellt: LNB Typ : Universal; Niederfrequenz 09750; Hochfrequenz 10600; 22 Khz Auto; LNB Spannung Ein; Einkabel 4; Mittelfrequenz 1525; Anschluss A; s. Bilder
Vantage_VT50HD_Plus_Unicable_EN50494_Einstellungen_1.JPG
Vantage_VT50HD_Plus_Unicable_EN50494_Einstellungen_1
Vantage_VT50HD_Plus_Unicable_EN50494_Einstellungen_2.JPG
Vantage_VT50HD_Plus_Unicable_EN50494_Einstellungen_2

Es kommt kein Signal an.
Zuletzt geändert von techno-com am 3. März 2017 15:00, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Edit by techno-com: Namen vergeben für Bilder

guba
Foren-As
Beiträge: 353
Registriert: 19. November 2013 08:14
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Umbau einer alten SAT Anlage

Ungelesener Beitragvon guba » 3. März 2017 12:30

Bevor du die Bilder hochlädst, bitte umbenennen: z.B. statt Pic0009 benennen in Einstellungen Vantage, dann kann man die Bilder beim Betrachten (wenn du draufklickst und vorwärts oder rückwärts blätterst, jeweils gleich zuordnen. es heissen dann nicht alle pic0007, pic0007(2) usw.

Steck das Stromkabel auf den unteren Eingang des JPS (continously) um. Vielleicht klemmt der Standby.

Lupusbux
Powerposter
Beiträge: 69
Registriert: 24. November 2016 13:56
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Umbau einer alten SAT Anlage

Ungelesener Beitragvon Lupusbux » 3. März 2017 14:52

Auch probiert nix passiert.
Auch die 220 V Leitung wurde schon auf einen anderen Stromkreis gelegt, ohne Erfolg.
Den Vorschlag mit den Bildern werde ich umsetzen.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18162
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 334 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umbau einer alten SAT Anlage

Ungelesener Beitragvon techno-com » 3. März 2017 15:08

Lupusbux hat geschrieben:Folgende Einstellung habe ich am Vantage VT-50 HD+ Receiver eingestellt: LNB Typ : Universal; Niederfrequenz 09750; Hochfrequenz 10600; 22 Khz Auto; LNB Spannung Ein; Einkabel 4; Mittelfrequenz 1525; Anschluss A;.

ACHTUNG !!!! Kann sein das Vantage das auch bei den neuen Geräten so macht wie sie es selbst auf ihrer Homepage noch schreiben bzw. geschrieben hatten => Zählung der SCR bei "0" anfangen (kann man ja im Receiver selbst mal auch nach schauen, beginnt die Zählung der ID/SCR dort mit "0" oder "1" ??) ... dann die Zählung bei "0" beginnt wäre die richtige Einstellung hier für "Einkabel" die "3" !!!
Gibt hier im Forum schon einen Beitrag der Probleme mit einem Vantage-Receiver bei Unicable (EN50494) aufzeigt => Probleme mit Unicable-Empfang (VANTAGE VT-610S)
Vantage_Unicable_EN50494_Einstellungen.PNG
Vantage_Unicable_EN50494_Einstellungen
Auszug aus der Vantage-Anleitung Seite 6


Für so einen anfänglichen Test kein gutes Gerät, da weiß man nie wo das Problem dann ist !

ABER .. jetzt mal eines einfach machen !!!
Den Receiver auf die unterste verfügbare "Einkabel-Nummer" (0 oder 1 ?) stellen und dann als Frequenz die 1375 eingeben ... dann nochmal testen !
Und wenn das nichts bringt dann gleicher Test noch einmal mit der Frequenz 0975 bzw. nur 975 (wenn der Receiver das auch 3-stellig annimmt) versuchen.

Und wenn das dann auch nichts bringt ... schicke ich einen komplett neu programmierten Schalter raus ! Das muss hier mal ein Ende geben, die Anlage muss laufen :superman:
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18162
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 334 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umbau einer alten SAT Anlage

Ungelesener Beitragvon techno-com » 3. März 2017 15:23

techno-com hat geschrieben:Und wenn das dann auch nichts bringt ... schicke ich einen komplett neu programmierten Schalter raus ! Das muss hier mal ein Ende geben, die Anlage muss laufen

Nägel mit Köpfen :1117

Ich habe eben einfach mal einen Schalter genommen, war ein JPS0502-8M (einen JPS0504-8T selbst hatte ich leider heute nicht zur Hand :1113 ) ... aber das ist jetzt erst einmal ganz egal ! Den programmiert auf Wideband ... ein neues Breitband-LNB dazu (man weiß ja nie) und das dann direkt eingetütet ... geht heute raus, sollte morgen schon bei ihnen sein !

Dann haben wir mal ein Test-Equipment zur Hand, und das noch zum Wochenende ...... hoffe wir können das damit lösen, irgendwo muss ich da jetzt aber mal ansetzen :1111

Bitte trotzdem das oben (die beiden letzten Sätze) mal durchführen ... falls das schon die Erleuchtung geben sollte die Annahme von dem heute versendeten Paket einfach verweigern, dann geht das direkt wieder zurück.


Edit: DHL-Abholung war eben gerade da, ist raus .... sie haben per Email die DHL-Trackingnummer parallel wohl auch schon erhalten, da sehen sie jetzt immer wo das Paket gerade ist !
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Lupusbux
Powerposter
Beiträge: 69
Registriert: 24. November 2016 13:56
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Umbau einer alten SAT Anlage

Ungelesener Beitragvon Lupusbux » 3. März 2017 16:40

Sofort ausprobiert, Der Receiver nimmt nur 1 als kleinsten Kanal an. Den einmal mit 1375 und 975 probiert, er stellt sofort selbst auf 0975 um, aber kein Empfang.
Vielen Dank schon mal für die Lösung mit anderen Teilen. Werde diese sofort einbauen.

Lupusbux
Powerposter
Beiträge: 69
Registriert: 24. November 2016 13:56
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Umbau einer alten SAT Anlage

Ungelesener Beitragvon Lupusbux » 7. März 2017 19:40

Päckchen erst Heute um 16:30 eingetroffen. Vielen Dank nochmal für die neuen Teile.
Sofort aufs Dach und neuen LNB installiert. Zuerst kein Bild. Neuen JPS0502 installiert. Auf "A" angeschlossen, sofort Bild vorhanden.
Anschließend alten JPS0504 angeschlossen, mit mehreren Anschlußkabel mit unterschiedlichen Stecker probiert (dachte zuerst Wackelkontakt im Kabel) und folgendes Problem, auch beim neuen JPS festgestellt:
Wenn ich das Kabel fest verschraube habe ich kein Empfang. Drehe ich das Kabel heraus, so dass nur ein geringer Kontakt auf der Masse Seite besteht, kommt das Bild von ARD.
Bei den anderen Sendern ( ZDF; SAT 1 ) erscheint zur Zeit kein Programm auf diesem Kanal.
Signal hat 82% und Qualität 69%. Kann ich Morgen nochmal versuchen zu verbessern.
Heute Mittag nochmal mit Single LNB Einstellung getestet und guten Enpfang auf allen Kanälen erhalten.

guba
Foren-As
Beiträge: 353
Registriert: 19. November 2013 08:14
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Umbau einer alten SAT Anlage

Ungelesener Beitragvon guba » 7. März 2017 20:27

Sind damit die LNB-Kabel gemeint oder das TV-Anschlusskabel? Wenn LNB-Kabel, tritt der Fehler nur beim H-Kabel auf. Tausch mal die beiden Kabel am JPS und schau, ob der Fehler «mitwandert», also diesmal auf der V-Ebene auftritt.

Wenn bei eingeschraubtem Stecker der Empfang weg ist, sieht mir das nach einem «flexiblen»Kurzschluss aus, indem z.B. ein vorstehendes Drähtchen der Abschirmung nur dann gegen den Leiter gedrückt wird, wenn der Stecker angezogen wird. Dieses Drähtchen sieht man evtl. nur, wenn man mit der Lupe das Innere des Steckers anschaut.

Nimm mal einen Stecker am LNB-Kabel weg und miss mit einer Schublehre den Durchmesser des Dielektriums (weiss) sowie die Drahtstärke. Vielleicht hat Tristan entsprechende Self-Install-Stecker

Welches ZDF, welches Sat 1 (gibt es auch regionalspezifische), SD oder HD? z.B. ist Sat 1 HD verschlüsselt (HD+). Bitte die entsprechenden Frequenzen angeben, damit man die Programme entsprechend verifizieren kann.
Astra-Frequenzen

Hast Du einen neuen Sendersuchlauf im Unicable-Modus durchgeführt?

Signalstärke und Qualität reicht vollkommen aus. Wenn die Qualität zu niedrig ist, gibt es die Klötzchenbildung auf dem Fernsehbild.

Guido

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18162
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 334 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umbau einer alten SAT Anlage

Ungelesener Beitragvon techno-com » 8. März 2017 10:06

Lupusbux hat geschrieben:Wenn ich das Kabel fest verschraube habe ich kein Empfang. Drehe ich das Kabel heraus, so dass nur ein geringer Kontakt auf der Masse Seite besteht, kommt das Bild von ARD.

Das deutet doch eindeutig auf ein Problem mit den Kabeln/Steckern hin ......

Lupusbux hat geschrieben:Bei den anderen Sendern ( ZDF; SAT 1 ) erscheint zur Zeit kein Programm auf diesem Kanal.

Unverständlich... ZDF SD/HD und Sat1 sind da aber auch Programme die nicht gerade passend sind für so einen Test ! Wie sieht es mit RTL SD, DMAX SD oder 3Sat HD aus ?
Wenn nur ein Transponder geht dann ist da ein Problem mit der Schaltspannung, wieder ein Indiz für schlechte Verkabelung (schlechte "Stecker-Montage").
Es sind diese beiden Kabel vom Mast-nahen Potentialausgleich bis hin zum Multischalter-Aufbau die hier ggf. die Probleme darstellen, einfach (wenn es so "einfach" wäre) mal direkt an den schwarzen Kabeln kommend vom LNB am Mast-nahen Potentialausgleich den Multischalter anschließen und dort dann mal testen !
Hier das Bild das ich meine, also dort diese von unten kommenden Kabel an den Multischalter ran:
Bild

Lupusbux hat geschrieben:Signal hat 82% und Qualität 69%. Kann ich Morgen nochmal versuchen zu verbessern.

Gemessen auf welchem Programm ? Das ist das Wichtigste bei solchen Angaben.

Lupusbux hat geschrieben:Heute Mittag nochmal mit Single LNB Einstellung getestet und guten Enpfang auf allen Kanälen erhalten.

Was ist damit gemeint ??? Das Single-LNB noch einmal montiert und dann unten nach diesen "relevanten" (die weißen Koaxkabel vom Mast-nahen PA runter ...) Kabeln getestet ?
Bitte immer ein paar Worte mehr schreiben, sonst bleibt das oft sehr unverständlich.

guba hat geschrieben:Nimm mal einen Stecker am LNB-Kabel weg und miss mit einer Schublehre den Durchmesser des Dielektriums (weiss) sowie die Drahtstärke. Vielleicht hat Tristan entsprechende Self-Install-Stecker

Da sollten ggf. schon die Standard Cabelcon Self-Install 5.1 Stecker passen ... aber auf jeden Fall das Kabel mal kürzen und dann, wenn keine anderen Stecker passen, die alten neu darauf installieren. Aufpassen das die Abschirmung außenrum nicht ganz abgeschnitten wir und das dort kein noch so kleinster Feinschluss entsteht.

guba hat geschrieben:Hast Du einen neuen Sendersuchlauf im Unicable-Modus durchgeführt?

Nicht notwendig ! Schaden kann es aber nie.

guba hat geschrieben:Signalstärke und Qualität reicht vollkommen aus. Wenn die Qualität zu niedrig ist, gibt es die Klötzchenbildung auf dem Fernsehbild.

Abhängig davon auf welchem Programm diese Messung angezeigt wurde .....
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Lupusbux
Powerposter
Beiträge: 69
Registriert: 24. November 2016 13:56
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Umbau einer alten SAT Anlage

Ungelesener Beitragvon Lupusbux » 8. März 2017 12:52

Gestern hatte ich die Kabel vom Receiver zum JPS getauscht.
Ich habe als 1. die Kabel oben am PA und unten am JPS getauscht.
Alle anderen Kabel vom PA entfernt damit nicht von den anderen Leitungen ein Schluss entstehen kann.
H und V Kabel oben und unten Stecker abgeschraubt, kontrolliert und neu aufgeschraubt.
Durchmesser außen 6 mm, Dielektrium 4 mm und Draht 1 mm.
Neuen Sendersuchlauf gestartet, nur ARD Sender 1. 3. und Arte. z.B. 12604 H 22000.
Wenn das Programm läuft sehe ich nur den Balken im Menue steht 10729/H 22000.

Lupusbux hat geschrieben:
Heute Mittag nochmal mit Single LNB Einstellung getestet und guten Enpfang auf allen Kanälen erhalten.

Damit hatte ich nochmal die Funktion der alten Kabel vom LNB über die neuen Kabel zum PA auf dem Dach von dort über die alten Leitungen in den Keller über das Anschlusskabel zum Receiver getestet.
Jetzt werde ich versuchen den JPS oben auf dem Dach anzuschließen und über das noch vorhandene 30 m Kabel an den Receiver zu kommen.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18162
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 334 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umbau einer alten SAT Anlage

Ungelesener Beitragvon techno-com » 8. März 2017 14:16

Lupusbux hat geschrieben:Neuen Sendersuchlauf gestartet, nur ARD Sender 1. 3. und Arte. z.B. 12604 H 22000.
Wenn das Programm läuft sehe ich nur den Balken im Menue steht 10729/H 22000.

Was soll das aussagen ?
Läuft das Programm dann ?
Laufen andere Programme wenn man umschaltet ?
Mal einen Sendersuchlauf wie zuvor gesagt gestartet ?

Lupusbux hat geschrieben:Jetzt werde ich versuchen den JPS oben auf dem Dach anzuschließen und über das noch vorhandene 30 m Kabel an den Receiver zu kommen.

Ist dann damit nicht wieder dieses Kabel im Spiel um das es gerade geht (vom Mast-nahen PA runter zum JPS jetzt) und das mal gänzlich weg gelassen werden soll für den Test ? Dann eben nicht vom LNB bis zum JPS genutzt, sondern vom JPS zum Receiver ? Das wär ja kein Test der dann effektiv wäre ....
Dort wo der JPS installiert ist testen ... mit einem guten/neuen Kabel aus dem JPS raus direkt an den Receiver.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

guba
Foren-As
Beiträge: 353
Registriert: 19. November 2013 08:14
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Umbau einer alten SAT Anlage

Ungelesener Beitragvon guba » 8. März 2017 16:26

Da kann etwas nicht stimmen...
Auf 12604 H sind die WDR-Programme und Sky News International, kein Arte
Auf 10729 H, dem ersten (Start-)Transponder von Astra, der empfangbar ist: Moviestar-Paket HD verschlüsselt

Lupusbux
Powerposter
Beiträge: 69
Registriert: 24. November 2016 13:56
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Umbau einer alten SAT Anlage

Ungelesener Beitragvon Lupusbux » 8. März 2017 20:10

Ich habe nun den JPS 502 direkt an die neuen Kabel von dem Breiband LNB abgehend angeschlossen. Vom JPS mit dem neuen 30 m Kabel ( mit 5,1 Cabelcon Verschraubung) mit dem Receiver in Wohnung verbunden, ohne die alten fest verlegten Kabel. Kein Bild erhalten. Habe anschließend das Netzteil auf dem Dach an den JPS angeschlossen. Auch kein Signal.
Anschließend LNB gewechselt auf Single LNB und mit dem 30 m Kabel den Receiver angeschlossen. Sofort Bild nach Umstellung des Receivers auf Single erhalten.
Musste Vorgang wegen Sturm und Regen abbrechen. Ich wollte noch neuen Sendersuchlauf mit Single LNB starten um die Sender zu sehen und bessere Angaben machen zu können

Vor dem obigen Versuch ist mir noch aufgefallen, wenn ich das Kabel von dem JPS zum Receiver am JPS abschraube, steht der ganze JPS unter Strom, d. h. alle Metallteile die offen am JPS sind, Verschraubungen, Anschluss für Erdung,Deckelverschraubungen etc. Vorher hatte ich immer zuerst den Stecker des Netzteils gezogen, dieses Mal vergessen.

guba
Foren-As
Beiträge: 353
Registriert: 19. November 2013 08:14
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Umbau einer alten SAT Anlage

Ungelesener Beitragvon guba » 9. März 2017 03:09

Zur Verifizierung:
Also, Du hast die schwarzen Kabel vom LNB direkt am JPS und zwar VL und HL angeschlossen, also nicht via PA und Überspannungsschutz. Ebenso das Netzteil angeschlossen, da das LNB ja ohne Netzteil nicht funtioniert.
Schliess mal den JPS am B-Ausgang des Netzteils an.
Wenn Messgerät vorhanden, miss die Ausgangsspannung des Netzteils. Masse an der Hülse des Steckers des Verbindungskabel, Plus an den Draht. Es müssen 19 V angezeigt werden.

Ich vermute aber, dass die Unikabel-Einstellungen des VT-50 nicht richtig sind.

Hier die entsprechenden Ausschnitte aus der Bedienungsanleitung:
LNB-Typ
Wählen Sie aus, ob an der Antennenanlage ein üblicher Universal-LNB („Universal“), ein C-Band LNB („C Band“), ein Ku-Band LNB („Ku Band“) oder ein
benutzerdefinierter LNB montiert ist.
22 kHz
Das 22kHz-Signal dient zur Umschaltung eines Universal- LNB („Aus“ = Low-Band, „Ein“ = High-Band). Haben Sie als LNB-Typ „Digital“ ausgewählt und stellen „Automatisch“ ein, erfolgt die Umschaltung automatisch. Falls Sie keinen handelsüblichen LNB besitzen, müssen Sie an dieser Stelle die Einstellung manuell
vornehmen.

Diese beiden Werte müssen wie rot markiert eingestellt sein, denn auch ein Unikabelmultischalter arbeitet mit einem Universal-LNB

ZF-Kanal
Stellen Sie hier den ZF-Kanal bzw. Teilnehmerkanal (1-8) ein.
ZF-Frequenz
Stellen Sie hier durch Direkteingabe mit den Zahlentasten, die für Ihren Receiver zugedachte und von der Einkabel-Anlage auch unterstützte genaue ZF-Frequenz ein. Die neuen Einstellungen werden dann beim nächsten Einschalten des Receivers wirksam.
ZF-Port
Stellen Sie hier "A" oder "B".


Wichtig: Der ZF-Port muss auf "A" stehen, mit A ist der 1. Satellit, hier also Astra19 gemeint, B ist der 2. Satellit.
Kannst ja auch mit 2/1425 usw. ausprobieren

Und hier noch der Passus von der Jultec-Seite:
Das Empfangsgerät bemerkt von dieser Korrektur und auch von der gesamten Breitbandzuführung nichts, es "sieht" einen "normalen" Einkabelumsetzer mit Universal-LNB


Wichtig: Nach jedem Ändern eines Wertes musst Du den Receiver ausschalten und neu einschalten, damit er die geänderten Werte übernimmt.
Wenn alles stimmt, sollten im Sendersuchlauf rechts die beiden Balken Prozentwerte angeben die 4 Einstellungen unten dementsprechend Unikabel (statt 1.0), none (TB=Toneburst), auto, on
Vantage-VT-50-HD-Sendersuchlauf.jpg

Beim Comag LNB auf Universal stellen und dann nur noch die Unikabel-ID und Frequenz eingeben

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18162
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 334 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umbau einer alten SAT Anlage

Ungelesener Beitragvon techno-com » 9. März 2017 10:17

Fangen wir mal hier an:
techno-com hat geschrieben:Wenn das Programm läuft sehe ich nur den Balken im Menue steht 10729/H 22000.

Was soll das aussagen ?
Läuft das Programm dann ?
Laufen andere Programme wenn man umschaltet ?
Mal einen Sendersuchlauf wie zuvor gesagt gestartet ?[/quote]
Da fehlt fast jede Antwort .....
Vor allem das der Receiver diese komischen Anzeigen macht (siehe was @guba da oben schon dazu geschrieben hatte wegen den Frequenzen die angezeigt werden, aber was das tatsächlich für ein Programm wäre wenn alles OK wäre ...) ist ja schon absolut daneben !
Aber dazu hatte ich auch schon geschrieben:
techno-com hat geschrieben:Gibt hier im Forum schon einen Beitrag der Probleme mit einem Vantage-Receiver bei Unicable (EN50494) aufzeigt => Probleme mit Unicable-Empfang (VANTAGE VT-610S)

Da sollte mal ein Gerät her das zu 100% funktioniert und nicht eines das "vielleich" nur richtig funktioniert .... aktuell bin ich absolut dabei zu sagen das dies hier alles nur am Receiver/ den Receivern liegt ! So würden wir uns dauerhaft weiter im Kreis drehen und den Fehler weiter an der Anlage suchen, der Receiver ist aber bis jetzt das Glied das hier fehlerhaft ist (oder auch nur absolut falsch eingestellt ? Das ist ja auch grausam mit den Einstellungen von diesem Gerät).

Lupusbux hat geschrieben:Habe anschließend das Netzteil auf dem Dach an den JPS angeschlossen. Auch kein Signal.

Naja, ohne Netzteil wäre eh nichts gegangen .... Immer alles installieren und ERST DANN die Receiver anschließen !

Lupusbux hat geschrieben:Vor dem obigen Versuch ist mir noch aufgefallen, wenn ich das Kabel von dem JPS zum Receiver am JPS abschraube, steht der ganze JPS unter Strom, d. h. alle Metallteile die offen am JPS sind, Verschraubungen, Anschluss für Erdung,Deckelverschraubungen etc. Vorher hatte ich immer zuerst den Stecker des Netzteils gezogen, dieses Mal vergessen.

Bei beiden JPS-Geräten ? Das wäre ja eine Sache .....
Aber normal ist das NICHT ! Sind da am Potentialausgleich (oben am "Mast-nahen") noch die beiden Kabel zum LNB führend angeschlossen ? Nicht das sie auf diesem PA-Kabel dann etwas drauf haben was dort nicht hin gehört (dann wäre das Erdungskabel mal zu kontrollieren !! Das dies auch ganz ganz sicher mit der Haupterdungsschiene verbunden ist und nicht unten irgendwo frei rum liegt nur bzw. sogar an einer komplett falschen Stelle angeschlossen ist) ... also Kabel vom LNB mal DIREKT an den JPS anschließen dann, auch unter Umgehung vom Erdungsblock da oben.
Und wenn das dann weg ist sofort den Elektriker rufen, da ist dann an ihrer Stromverkabelung etwas ganz ganz faul und gefährlich.

==> ACHTUNG !!! Ich sehe gerade noch etwas importantnotice importantnotice
Warum laufen akt. 4 Kabel über den Mast-nahen Potentialausgleich überhaupt ??? Wir haben nur 2 Kabel vom Breitband-LNB und 1 Kabel von der UKW-Antenne geplant hier helpmesmilie
Ist das ein Kabel für ihre alte DVB-T Versorgung ???? Dann wäre mir jetzt hier einiges klar ..... die ist ggf. aktiv, d.h. diese wird vom Verstärker her mit Strom versorgt der dann hier über den PA-Block führen würde .... das darf natürlich NICHT sein für unseren Test !!! Wieder eine Fehlerquelle die wir umgehen/ausschließen könnten wenn das alles aus dem Weg wäre.
Weg mit dem Kabel für DVB-T auf diesem Erdungsblock, das hat dort nichts zu suchen und war hier bei unserem Aufbau auch NIE angedacht dort.
Legen sie die Kabel vom Breitband-LNB kommend mal DIREKT auf den JPS, also ohne Erdungsblock !!!

Bild
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

guba
Foren-As
Beiträge: 353
Registriert: 19. November 2013 08:14
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Umbau einer alten SAT Anlage

Ungelesener Beitragvon guba » 9. März 2017 12:58

Klar, läuft DVB-T noch. Die Nachbarn wollen ja TV schauen...

Vermutlich kommt auch die Meldung daher:
Nach dieser Einstellung erscheint auf dem Bildschirm "Antenne Leistungsüberlast gefunden"

was gleichbedeutend wie Kurzschluss ist.

Irgendwie hatte ich das Bauchgefühl, dass mit der Erdung bzw. dem Potentialausgleich etwas nicht stimmt.

Deshalb die Verifizierung oben, ob die LNB-Kabel direkt am JPS angeschlossen sind, also nicht über den PA-Block

Beim Universal-LNB fällt das gar nicht auf, da kein Multischalter dazwischen ist.

P.S. Leider habe ich nur einen Vantage 600 (Kabelreceiver) und kann es daher nicht nachvollziehen.
Zuletzt geändert von guba am 9. März 2017 14:20, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18162
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 334 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umbau einer alten SAT Anlage

Ungelesener Beitragvon techno-com » 9. März 2017 13:16

guba hat geschrieben:Klar, läuft DVB-T noch. Die Nachbarn wollen ja TV schauen...

Das ist aber kein Grund das mit über den Mast-nahen Erdungsblock zu führen :1112

guba hat geschrieben:Deshalb die Verifizierung oben, ob die LNB-Kabel direkt am JPS angeschlossen sind, also nicht über den PA-Block

Das hatte ich ja oben auch schon geschrieben das man das alles mal umgeht und als Fehler-Quelle ausschließen kann.
techno-com hat geschrieben:Es sind diese beiden Kabel vom Mast-nahen Potentialausgleich bis hin zum Multischalter-Aufbau die hier ggf. die Probleme darstellen, einfach (wenn es so "einfach" wäre) mal direkt an den schwarzen Kabeln kommend vom LNB am Mast-nahen Potentialausgleich den Multischalter anschließen und dort dann mal testen !


guba hat geschrieben:Beim Universal-LNB fällt das gar nicht auf, da kein Multischalter dazwischen ist.

Ich denke, wei ja auch ab und zu mal ein Bild da war, das einfach die Schaltspannung (Umschaltsignal für Einkabelbefehl) da etwas "abbekommen" hat ! Obwohl die ggf. vorhandene Versorgungsspannung für eine aktive DVB-T Antenne ja nur auf dem Innenleiter sitzt .. schon recht komisch, aber man weiß ja nie !
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Lupusbux
Powerposter
Beiträge: 69
Registriert: 24. November 2016 13:56
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Umbau einer alten SAT Anlage

Ungelesener Beitragvon Lupusbux » 9. März 2017 13:25

Als 1. die Einstellungen am Receiver mehrfach wie von Guido beschrieben eingestellt.
Nochmal zum Gestrigen Versuch:
Kabel vom LNB ohne PA direkt an JPS, auf dem Dach JPS mit dem Verstärker verbunden. Kabel von JPS an Receiver. Kein Erfolg.

Die Kabel von der DVB-T Anlage und vom FM hatte ich schon vorher auf Grund der gleichen Vermutung vom PA auf dem Dach genommen.

Ich habe jetzt nochmal die LNB getauscht, und das Kabel was bisher für den Anschluss des DVB-T war, unten im Keller an den Receiver angeschlossen. Alle Anschlüsse direkt unter Umgehung des PA auf dem Dach und im Keller. Gleich guter Empfang über Single LNB wie vorher. Sendesuchlauf gestartet. Der fängt bei 10729/V 22000 an und findet den 1. Sender "Tagesschau" . Alles weitere geht so schnell, dass ich die Frequenz nicht aufschreiben konnte. Letzter Kanal war RTL CH auf 12343.
Dann wieder die LNB getauscht. Das eben angeschlossene Kabel dann auf H angeschlossen. Das Gleiche im Keller nachvollzogen am JPS. Das bisherige Kabel für FM auf V am LNB und am JPS. JPS an Verstärker angeschlossen. Alles unter Umgehung der PA. Anschlusskabel von Receiver zum JPS wie vorher verwendet. Natürlich Receiver wieder umgestellt. Kein Bild. Verstärker Anschluss getauscht von B nach A. Kein Bild.

Verstärker abgeschraubt und Anschluss durchgemessen wie von Guido vorgeschlagen, kein Strom vorhanden, auch mit dem Finger kein Stromfluss zu merken.
Wird dieser erst eingeschaltet wenn er vom Receiver ein Signal erhält oder fließt er konstant ???

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18162
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 334 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umbau einer alten SAT Anlage

Ungelesener Beitragvon techno-com » 9. März 2017 14:00

Lupusbux hat geschrieben:Als 1. die Einstellungen am Receiver mehrfach wie von Guido beschrieben eingestellt.

Macht die Sache nicht besser wenn immer dieser Receiver verwendet wird der nicht "das Gelbe vom Ei" in Sachen Unicable ist ... siehe meine Verlinkung oben !

Lupusbux hat geschrieben:Nochmal zum Gestrigen Versuch:
Kabel vom LNB ohne PA direkt an JPS, auf dem Dach JPS mit dem Verstärker verbunden. Kabel von JPS an Receiver. Kein Erfolg.
Lupusbux hat geschrieben:JPS an Verstärker angeschlossen. ....Verstärker Anschluss getauscht von B nach A. Kein Bild.

Was für ein "Verstärker" ????
Ich sehe in unserem Aufbau keinen Verstärker (außer dem UKW-Verstärker der mit der Sache für den Sat-Empfang um den es hier nur geht aktuell).
Bild

Lupusbux hat geschrieben:Dann wieder die LNB getauscht. Das eben angeschlossene Kabel dann auf H angeschlossen. Das Gleiche im Keller nachvollzogen am JPS. Das bisherige Kabel für FM auf V am LNB und am JPS.

Und ganz sicher das beide Kabel 100%ig funktionieren ?
Aber lassen wir doch die Kabel jetzt einfach mal ALLE so lange weg bis das hier funktioniert und testen direkt nach dem LNB (2 Kabel aus dem LNB in den JPS und von dort aus dann ein Kabel - KEINES der verlegten !!!! - in den Receiver. Und das jetzt so lange bis die Anlage funktioniert ... dafür ist das stellen eines TV-Gerätes + Receivers da oben ZWINGEND notwendig ... aber sonst kommen wir hier nie auf einen grünen Zweig !

Lupusbux hat geschrieben:Verstärker abgeschraubt und Anschluss durchgemessen wie von Guido vorgeschlagen, kein Strom vorhanden, auch mit dem Finger kein Stromfluss zu merken.
Wird dieser erst eingeschaltet wenn er vom Receiver ein Signal erhält oder fließt er konstant ???

Schon wieder ein Verstärker ?
Was für ein Verstärker wird eingeschaltet, ich sehe keinen im Aufbau !
Ein Stromfluss an einem Gerät der spürbar ist (auch auf den Koaxkabel) ist IMMER eine Sache von einem fehlerhaften Potentialausgleich, und dann haben wir Brummspannungen oder ähnliches welche eine Einkabel-Anlage ggf. unlaufbar machen weil die Einkabel-Schaltbefehle verändert werden und somit der Schalter nicht sauber schalten kann.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.


 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Fragen zu digitalen SAT- Einkabelsystemen“