Umrüstung Satanlage für VU+ FBC-Tuner/-Frontend Versorgung über Kathrein UWS78 + Kathrein UAS474 Breitband-LNBs)

Haben sie Fragen zu Unicable (EN50494/SCR/SatCR/CSS) oder JESS (Jultec Enhanced Stacking System - EN50607/SCD2) Multischaltern, zu statischen SAT-Einkabelsystemen sowie auch zu speziellen Einkabelanlagen wie Polytron TSM-1000 HD, Schwaiger EKU825, Dur-Line UCP20/UCP30 oder auch zur Johansson Einkabellösung 9640/9645 (Multiband Converter/Stacker-Destacker) ?
Nicht für Einkabel-LNB Anfragen ! Nutzen sie hierfür das Forum unter "Unicable-/Einkabel LNB´s" weiter unten !!
raceroad
Foren-As
Beiträge: 119
Registriert: 21. Januar 2016 17:31
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Umrüstung Satanlage für VU+ FBC-Tuner/-Frontend Versorgung über Kathrein UWS78 + Kathrein UAS474 Breitband-LNBs)

Ungelesener Beitragvon raceroad » 8. Oktober 2017 14:26

R.K. hat geschrieben:Habe jetzt ein wenig getestet. Je einen DC Blocker an den V Ausgang der VWS 220 in Richtung LNB gesetzt und 18 V Spannung.
Auf Hotbird gingen Horizontale und Vertikale Sender.

Bis dahin hört es sich gut an.

Auf Astra absolut nichts.

Das wiederum ist unschön und auf den ersten Blick nicht zu verstehen.

Es sei denn, die VWS-Verstäker wären nicht ihrer Beschriftung nach mit den UWS-Weichen verbunden. Einmal angenommen, die H-Eingänge beider VWS wären für Hotbird zuständig, die V-Eingänge für Astra, dann kann die Anlage dennoch funktionieren, sofern über die VWS hinweg die Zuordnung der LNBs zu den Weichen stimmt. Ein VWS würde dann zwar nur mit 12 V gespeist, das muss aber nicht stören. Baut man so zwei DC-Blocks in die vermeintlichen V-Leitungen zwischen LNBs und VWS ein, legt man das Astra-LNB komplett lahm, aber für das Hotbird-LNB ändert sich nichts.

Ich würde das checken. Denn vielleicht hat man sich nicht die Mühe machen wollen, auf die Zuordnung der Kabel zu achten, ist quasi im Blindflug über die VWS gegangen und hat erst unten bei den Weichen durch Empfangstests die korrekte Zuordnung hergestellt. Für einen Test würde ich zunächst noch einmal kontrollieren, ob ohne DC-Blocks wieder alles zu empfangen ist. Dann der Reihe nach immer nur eines der vier LNB-Kabel an den VWS abklemmen und sich anschauen, welches Teilsignal fehlt.

Habe dann den DC Blocker auf Astra entfernt und fast einen Herzinfarkt bekommen, da auch jetzt auf Astra nichts mehr ging. Erst nachdem ich den Blocker auf Hotbird entfernt habe ging zu meiner großen Erleichterung Astra wieder.
Was hat das jetzt zu bedeuten?

Das ist alleine durch vertauschte Zuordnungen nicht zu erklären, erst durch ein teildefektes Kabel zum Astra-LNB.



R.K.
postet ab und zu
Beiträge: 15
Registriert: 1. Oktober 2017 08:56

Re: Umrüstung Satanlage für VU+ FBC-Tuner/-Frontend Versorgung über Kathrein UWS78 + Kathrein UAS474 Breitband-LNBs)

Ungelesener Beitragvon R.K. » 9. Oktober 2017 14:01

Danke für die Antwort, die ich leider erst jetzt gesehen habe, da ich nicht gecheckt habe, dass der Beitrag auf einer neuen Seite ist. Werde jetzt der Reihe nach immer ein Kabel abklemmen. Anhand der fehlenden Sender kann ich dann feststellen welche Eingänge horizontal und welche vertikal auf dem entsprechendem Sat sind.
An die festgestellten vertikalen Eingänge muss ich dann die Blocker setzen? (falls diese von der Beschriftung abweichen, sonst kann ich es mir je sparren ) Ich hoffe ich habe es jetzt richtig verstanden. Kann ich das eigentlich auch an den Eingängen der UWS 78 testen, denn dort habe ich noch Licht?

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18238
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 337 Mal
Danksagung erhalten: 445 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umrüstung Satanlage für VU+ FBC-Tuner/-Frontend Versorgung über Kathrein UWS78 + Kathrein UAS474 Breitband-LNBs)

Ungelesener Beitragvon techno-com » 9. Oktober 2017 14:21

Eingangsseitgig an dem UWS das den Astra-Eingang vom Multischalter versorgt (Sat-System 1 oder A am Multischalter) mal eines abmachen und schauen was dann noch empfangen wird (vertikal oder horizontal), so kann man ja schon ersehen welches der beiden Kabel V und welches H ist.
Gleiches am andern UWS.
Das markieren auf dem Kabel und in die V-Versorgung dann die DC-Blocker rein machen (eingangsseitig, also dort wo die 2 Kabel vom UAS-LNB her kommend angeschlossen werden).

Wenn nicht schon wieder wenn nur ein Kabel ab ist gar nichts mehr geht .... wie das ja mit dem DC-Blocker jetzt drin schon war wenn ich das noch richtig diesem Beitrag zuordne.
Ankündigung: wegen Urlaub bleibt unser Ladengeschäft vom 29.8. -8.9.18 geschlossen ! In dieser Zeit auch hier nur eingeschränkte Antworten möglich.

Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
(kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

raceroad
Foren-As
Beiträge: 119
Registriert: 21. Januar 2016 17:31
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Umrüstung Satanlage für VU+ FBC-Tuner/-Frontend Versorgung über Kathrein UWS78 + Kathrein UAS474 Breitband-LNBs)

Ungelesener Beitragvon raceroad » 9. Oktober 2017 16:18

techno-com hat geschrieben:Eingangsseitgig an dem UWS das den Astra-Eingang vom Multischalter versorgt (Sat-System 1 oder A am Multischalter) mal eines abmachen und schauen was dann noch empfangen wird (vertikal oder horizontal), so kann man ja schon ersehen welches der beiden Kabel V und welches H ist.

Moment mal: Vor den UWS ist die Zuordnung - korrekte Anbindung an den SMS vorausgesetzt - doch alleine schon deshalb klar, weil die UWS-Weiche etwa die beiden (Lowband / Highband getrennt) Ausgänge für Polarisation horizontal nur aus dem Signal am Eingang H versorgen kann. In der Zuführung kann es in der Relation zum LNB keine Vertauschung geben, weil es (Beitband)Twins mit schaltbaren Ausgängen sind.

Jetzt ist ob des merkwürdige Testergebnisses nicht klar, wie die beiden VWS-Verstärker mit den Weichen verbunden sind. Mit je nur einem LNB / VWS / UWS wäre das noch überschaubar: Unter der Annahme, dass der VWS ferngespeist, und nicht lokal von einem Netzteil versorgt wird, ist das Kabel, das vor der UWS-Weiche abgeklemmt zum Ausfall von V und H führt, mit dem H-Ausgang des VWS verbunden, weil der nur über den H-Ausgang ferngespeist werden kann. Wenn aber in einem Aufbau für zwei Sats noch nicht einmal 100%ig sicher ist, dass beide Astra-Pfade über denselben VWS laufen, wird das doch total unübersichtlich. In dieser unklaren Situation sollte man, auch wenn es mühsam ist, den Weg zu den Verstärkern nehmen und an deren Eingängen sukzessive Kabel entfernen, um so die Zuordnung zweifelsfrei verifizieren zu können.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor raceroad für den Beitrag:
techno-com (10. Oktober 2017 09:20)
Bewertung: 33%

R.K.
postet ab und zu
Beiträge: 15
Registriert: 1. Oktober 2017 08:56

Re: Umrüstung Satanlage für VU+ FBC-Tuner/-Frontend Versorgung über Kathrein UWS78 + Kathrein UAS474 Breitband-LNBs)

Ungelesener Beitragvon R.K. » 10. Oktober 2017 13:54

Hatte etwas Zeit zum testen und habe den Ratschlag von raceroad befolgt und die Zuordnung der LNBs am VWS getestet mit folgendem Ergebnis.
Auf Astra sind der horizontale und der vertikale Eingang vertauscht. Das erklärt eventuell auch den Blockertest. Seltsam ist jedoch, dass wenn ich den gedanklich berichtigten vertikalen Eingang abklemme bekomme ich horizontale Sender. Klemme ich den dann wieder an und lasse den horizontalen Eingang weg bekomme ich keinen Sender mehr.
Bei Hotbird stimmte die Zuordnung. Allerdings der gleiche Effekt. Horizontale Eingang abgeklemmt keine Sender. Vertikalen Eingang abgeklemmt dann kommen noch die horizontalen Sender. Beide dran alle Sender.
Blockertest, jetzt vertauscht auf Asta, konnte ich aus Zeitgründen noch nicht ausführen.

raceroad
Foren-As
Beiträge: 119
Registriert: 21. Januar 2016 17:31
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Umrüstung Satanlage für VU+ FBC-Tuner/-Frontend Versorgung über Kathrein UWS78 + Kathrein UAS474 Breitband-LNBs)

Ungelesener Beitragvon raceroad » 10. Oktober 2017 15:49

Das ist jetzt etwas unklar, weil Du nicht unmissverständlich geschrieben hast, ob eine Kabelverbindung zwischen LNB und VWS oder eine zwischen VWS und UWS getrennt wurde.

R.K. hat geschrieben:Bei Hotbird stimmte die Zuordnung. Allerdings der gleiche Effekt. Horizontale Eingang abgeklemmt keine Sender. Vertikalen Eingang abgeklemmt dann kommen noch die horizontalen Sender. Beide dran alle Sender.

Mit Trennen des H-Kabels zwischen VWS und UWS ist zunächst einmal dann verständlich, dass beide Polarisationsrichtungen ausfallen, wenn am VWS kein Netzteil angeschlossen ist. Denn beide internen Verstärkerzüge werden gemeinsam über den H-Ausgang des VWS ferngespeist, und nur über den. Nimmt man dem VWS die Versorgungsspannung, wird zwar auf der V-Leitung noch Versorgungsspannung von der UWS-Weiche zum LNB weitergereicht, so dass das UAS 474 ein Signal ausgibt. Dieses wird aber vom nicht mehr spannungsversorgten Verstärkerzug sehr stark gedämpft. Schon nach dem ersten Test mit dem Block vor dem (aus Richtung LNB betrachtet) V-Eingang des VWS spielte zumindest das Hotbird UAS 474 wie gewünscht mit.

Auf Astra sind der horizontale und der vertikale Eingang vertauscht. Das erklärt eventuell auch den Blockertest. Seltsam ist jedoch, dass wenn ich den gedanklich berichtigten vertikalen Eingang abklemme bekomme ich horizontale Sender. Klemme ich den dann wieder an und lasse den horizontalen Eingang weg bekomme ich keinen Sender mehr.

Da stehe ich jetzt auf dem Schlauch und kann Dir nicht folgen, was der gedanklich berichtigte vertikale Eingang ist. Um nicht immer "verkehrt denken" Bild zu müssen, würde ich sicherstellen, dass zwischen VWS und UWS H mit H sowie V mit V verbunden ist. Unter dieser Voraussetzung ist es für die Funktion des LNBs dann auch egal, ob man die V-Leitung zwischen LNB und VWS oder zwischen VWS und UWS blockt.

R.K.
postet ab und zu
Beiträge: 15
Registriert: 1. Oktober 2017 08:56

Re: Umrüstung Satanlage für VU+ FBC-Tuner/-Frontend Versorgung über Kathrein UWS78 + Kathrein UAS474 Breitband-LNBs)

Ungelesener Beitragvon R.K. » 10. Oktober 2017 16:32

Ich habe die Verbindung zwischen LNB und VWS 220 getrennt.
Am VWS ist oben der horizontale Eingang (H) und unten der vertikale (V). Zuerst habe ich das Kabel am oberen vermeintlichen horizontalen Eingang gelöst. ARD HD, ZDF HD waren noch da, Aber 3Sat HD fehlte. Also gehe ich davon aus, dass dies der vertikale Eingang ist.
Diesen habe ich dann als gedanklich berichtigten vertikalen Eingang bezeichnehnet, da er ja in den H Eingang des VWS geht. Dumm ausgedrückt.
Ich dachte ich muss jetzt den Blocker in den H Eingang vom VWS machen um zu testen.
Habe auch keine Ahnung wie ich testen kann ob zwischen VWS und UWS H mit H und V mit V verbunden ist.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18238
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 337 Mal
Danksagung erhalten: 445 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umrüstung Satanlage für VU+ FBC-Tuner/-Frontend Versorgung über Kathrein UWS78 + Kathrein UAS474 Breitband-LNBs)

Ungelesener Beitragvon techno-com » 10. Oktober 2017 16:34

Netzteil am VWS ?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Ankündigung: wegen Urlaub bleibt unser Ladengeschäft vom 29.8. -8.9.18 geschlossen ! In dieser Zeit auch hier nur eingeschränkte Antworten möglich.

Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
(kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

R.K.
postet ab und zu
Beiträge: 15
Registriert: 1. Oktober 2017 08:56

Re: Umrüstung Satanlage für VU+ FBC-Tuner/-Frontend Versorgung über Kathrein UWS78 + Kathrein UAS474 Breitband-LNBs)

Ungelesener Beitragvon R.K. » 10. Oktober 2017 16:50

Kein Netzteil am VWS.

raceroad
Foren-As
Beiträge: 119
Registriert: 21. Januar 2016 17:31
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Umrüstung Satanlage für VU+ FBC-Tuner/-Frontend Versorgung über Kathrein UWS78 + Kathrein UAS474 Breitband-LNBs)

Ungelesener Beitragvon raceroad » 10. Oktober 2017 17:42

R.K. hat geschrieben:Ich habe die Verbindung zwischen LNB und VWS 220 getrennt.
Am VWS ist oben der horizontale Eingang (H) und unten der vertikale (V). Zuerst habe ich das Kabel am oberen vermeintlichen horizontalen Eingang gelöst. ARD HD, ZDF HD waren noch da, Aber 3Sat HD fehlte. Also gehe ich davon aus, dass dies der vertikale Eingang ist.

Richtig Bild: Wenn das Kabel am oberen, mit H beschrifteten LNB-Eingang getrennt wird, danach aber u.a. Das Erste HD immer noch zu empfangen ist, jedoch 3sat HD ausgefällt, ist der noch bestehende, am VWS mit H beschriftete Zweig real für Polarisation V zuständig.

Ich dachte ich muss jetzt den Blocker in den H Eingang vom VWS machen um zu testen.
Habe auch keine Ahnung wie ich testen kann ob zwischen VWS und UWS H mit H und V mit V verbunden ist.

Das, was Du oben beschrieben hattest, ist unter der Rahmenbedingung 474er LNB doch ein absolut ausreichender Test dafür, ob zwischen VWS und UWS H mit H bzw. V mit V verbunden ist. Der Test zeigt eine Vertauschung, und wenn man für einen unmissverständlichen Aufbau sorgen wollte, müssten entweder nur am Ausgang VWS Richtung UWS oder nur am Eingang UWS aus Richtung VWS die beiden Kabel getauscht werden.

Aber: Vermutlich würde man sich durch diesen Tausch ein Problem einhandeln Bild. Wenn man das positive Testergebnis für Hotbird und die Kabeldrehung zwischen VWS und UWS in einem Topf wirft, lässt das vermuten, dass das Kabel zwischen Astra-UAS und dem mit H-beschrifteten Eingang des VWS teildefekt ist und keinen (ausreichenden) Gleichspannungsdurchgang bietet. Denn zusammengenommen erklären diese beiden Punkte, dass mit DC-Block vor dem V-Eingang gar nichts mehr ging:
R.K. hat geschrieben:Habe jetzt ein wenig getestet. Je einen DC Blocker an den V Ausgang der VWS 220 in Richtung LNB gesetzt und 18 V Spannung.
Auf Hotbird gingen Horizontale und Vertikale Sender. Auf Astra absolut nichts.

Durch die Verdrehung war das "untere V-Kabel" zwischen UWS und VWS in Wirklichkeit für H zuständig. Der vermutete Teildefekt des "oberen H-Kabels" stört nicht, wenn das LNB, wie es der Test für Hotbird zeigt, an einem Ausgang ohne Spannung V ausgibt, sofern es anderweitig versorgt wird. Mit Block im "unteren V-Kabel" wurde das LNB aber gar nicht mehr versorgt.

Ich würde, um nicht immer wieder von den verdrehten Kabeln in die Irre geführt zu werden, so vorgehen:
  • Einseitig entweder am Ausgang VWS Richtung UWS oder am Eingang UWS beide Kabel tauschen. Erst mal kein DC-Block. Wenn meine Vermutung stimmen sollte, wäre so nur noch V zu empfangen.
  • Dann die Kabel an den beiden LNB-Eingängen des Astra-VWS tauschen. Jetzt sollte wieder alles zu empfangen sein.
  • Zum Schluss sicherheitshalber die benötigte Funktion auch des Astra-UAS gegenchecken, indem man in den V-Pfad einen DC-Block einbaut.

R.K.
postet ab und zu
Beiträge: 15
Registriert: 1. Oktober 2017 08:56

Re: Umrüstung Satanlage für VU+ FBC-Tuner/-Frontend Versorgung über Kathrein UWS78 + Kathrein UAS474 Breitband-LNBs)

Ungelesener Beitragvon R.K. » 12. Oktober 2017 08:11

Habe jetzt noch die von raceroad empfohlenden Umstellungen und Tests durchgeführt. Zuerst beide Kabel am Ausgang VWS 220 (Astra) getauscht. Raceroads Vermutung, dass nur noch V zu empfangen ist, hat sich nicht bestätigt, es waren alle Kanäle da. Danach habe ich die beiden vom LNB kommenden Kabel am VWS getauscht und kurz getestet. Wenn H ab kein Sender, wenn V ab keine vertikalen Sender. Beide Kabel angeschlossen, alles geht. Abschließend habe ich an den vertikalen Eingang des UWS 78 den Blocker gesetzt und den Spaun Multischalter von 22Khz (Grundeinstellung ) auf 18 V umgestellt. Es gehen alle Sender.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18238
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 337 Mal
Danksagung erhalten: 445 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umrüstung Satanlage für VU+ FBC-Tuner/-Frontend Versorgung über Kathrein UWS78 + Kathrein UAS474 Breitband-LNBs)

Ungelesener Beitragvon techno-com » 12. Oktober 2017 09:31

@raceroad

Sehe ich das dann jetzt richtig das die Lösung über 2x DC-Blocker auf den V-Pfaden dieses LNB für "tauglich" erklären würde für die Versorgung eines JPS-Schalters im a²CSS-Breitband-LNB Modus ?
Ankündigung: wegen Urlaub bleibt unser Ladengeschäft vom 29.8. -8.9.18 geschlossen ! In dieser Zeit auch hier nur eingeschränkte Antworten möglich.

Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
(kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

raceroad
Foren-As
Beiträge: 119
Registriert: 21. Januar 2016 17:31
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Umrüstung Satanlage für VU+ FBC-Tuner/-Frontend Versorgung über Kathrein UWS78 + Kathrein UAS474 Breitband-LNBs)

Ungelesener Beitragvon raceroad » 12. Oktober 2017 12:41

techno-com hat geschrieben:Sehe ich das dann jetzt richtig das die Lösung über 2x DC-Blocker auf den V-Pfaden dieses LNB für "tauglich" erklären würde für die Versorgung eines JPS-Schalters im a²CSS-Breitband-LNB Modus ?

Siehst Du noch etwas, das dagegen spricht?

Inzwischen erfolgt die LNB-Versorgung mit den DC-Blocks doch in einer Art und Weise, wie man sie auch an einem JPS-Schalter (… mit 19 V-Netzteil) hätte, und es sind (wieder) alle Programme zu empfangen :1114 . Insofern doch grünes Licht, was das Verhalten des UAS 474 betrifft. Dann muss für WB der Pegel am Eingang des JPS mind. 70 db(µV) betragen. Nach 30 m könnte man ohne die VWS darunter liegen, aber die VWS können ja bleiben.


Den Tests nach ist das inzwischen für Astra V verwendete LNB-Kabel teildefekt. Das sollte man sich mal anschauen und ggf. die Stecker, an denen es meist liegt, wenn es am Gleichstromdurchgang hapert, neu montieren.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18238
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 337 Mal
Danksagung erhalten: 445 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umrüstung Satanlage für VU+ FBC-Tuner/-Frontend Versorgung über Kathrein UWS78 + Kathrein UAS474 Breitband-LNBs)

Ungelesener Beitragvon techno-com » 12. Oktober 2017 12:55

raceroad hat geschrieben:Siehst Du noch etwas, das dagegen spricht?

Nein, wollte nur 100% sicher gehen :1111

raceroad hat geschrieben:Insofern doch grünes Licht, was das Verhalten des UAS 474 betrifft.

:1117

raceroad hat geschrieben:Dann muss für WB der Pegel am Eingang des JPS mind. 70 db(µV) betragen. Nach 30 m könnte man ohne die VWS darunter liegen, aber die VWS können ja bleiben.

Ein Test ohne VWS und so noch weniger Strom-Verbrenner wäre aber auch mal möglich ....

raceroad hat geschrieben:Den Tests nach ist das inzwischen für Astra V verwendete LNB-Kabel teildefekt. Das sollte man sich mal anschauen und ggf. die Stecker, an denen es meist liegt, wenn es am Gleichstromdurchgang hapert, neu montieren.

Kabel austauschen wird wohl schwer, aber die Stecker sollte man bei einem Umbau eh erneuern wenn es noch diese alten F-Stecker sind.


Danke Martin für dein Mitwirken, das war wieder so eine Sache die nur du hin bekommen hast :thx :thx :thx

Info importantnotice1 : da Klaus mit den Worten mal wieder schneller war (oder ggf. seine Planung mal damals anders war als heute dann doch :1131 ) gibt es jetzt gleich die nächste "technische Herausforderung" => Jultec JPS1708-8M - 6 Satelliten per Breitband-LNB Versorgung (a²CSS Technologie)
Ankündigung: wegen Urlaub bleibt unser Ladengeschäft vom 29.8. -8.9.18 geschlossen ! In dieser Zeit auch hier nur eingeschränkte Antworten möglich.

Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
(kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

R.K.
postet ab und zu
Beiträge: 15
Registriert: 1. Oktober 2017 08:56

Re: Umrüstung Satanlage für VU+ FBC-Tuner/-Frontend Versorgung über Kathrein UWS78 + Kathrein UAS474 Breitband-LNBs)

Ungelesener Beitragvon R.K. » 20. Januar 2018 07:20

Hallo, nach langer Zeit melde ich mal wieder zurück. Ich habe jetzt eine hiesige Sattechnikfirma gefunden, die mir meine Anlage erweitert hat. Mein Wunsch war es, die alte Anlage erst einmal noch parallel weiter zu betreiben und vom neuen Schalter erst mal nur den Vu+ Ultimo 4 K mit 8 Frequenzen zu versorgen. Die Firma hat mir den Jultec JPS0902-8M empfohlen und zwischen den beiden UWS78 und dem Spaun Multischalter montiert mit separaten Netzteil. Am 2. Ausgang des Jultec sollen über einen 4-fach Verteiler später die anderen Räume versorgt werden. Nun habe ich seit 3 Tagen stundenlang versucht, den FBC Tuner zu konfigurieren. Ich gehe hierbei nach der Wiki im Vu+ Forum nach Punkt "Unicable/Jess für 2 Satpositionen" vor. Aber keine Chance.Wenn ich Tuner A dem LNB1 Astra zuweise und abspeicher und dann unter Tuner A auf LNB2 umstelle und Hotbird zuweise und abspeicher ist die Einstellung bei LNB1 auch plötzlich Hotbird. Ich kann zwar Astra und Hotbirdsender empfangen, aber wenn ich dann Tuner B analog nur mit anderem Kanal und Frequenz konfiguriere geht nichts mehr. Nur bei der Einstellung verbunden mit A habe ich noch Empfang, kann aber nur einen Sender gleichzeitig benutzen. Die Anschlussdose wurde nicht gewechselt. Ist noch die aus der alten Sternverteilung.
Was mache ich falsch, oder ist der montierte Jultecschalter nicht richtig für meine Konfiguration?

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18238
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 337 Mal
Danksagung erhalten: 445 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umrüstung Satanlage für VU+ FBC-Tuner/-Frontend Versorgung über Kathrein UWS78 + Kathrein UAS474 Breitband-LNBs)

Ungelesener Beitragvon techno-com » 20. Januar 2018 07:42

Nach alle den Infos hier bitte an ihre Firma wenden die Ihnen den VU+ verkauft hat bzw die Anlage so jetzt mit den hier erkundeten Komponenten verbaut hat !
Die sind für ihren After Sales Support zuständig.

Die beiden DC-Blocker die für Teste zur Verfügung gestellt wurden bitte zur Entlastung zurück senden, bei Wunsch auch einfach behalten und wir Erden diese in Rechnung stellen.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Ankündigung: wegen Urlaub bleibt unser Ladengeschäft vom 29.8. -8.9.18 geschlossen ! In dieser Zeit auch hier nur eingeschränkte Antworten möglich.

Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
(kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.


 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Fragen zu digitalen SAT- Einkabelsystemen“