Umstellung EFH Kabel auf Unicable/JESS

Haben sie Fragen zu Unicable (EN50494/SCR/SatCR/CSS/dCSS) oder JESS (Jultec Enhanced Stacking System - EN50607/SCD2/dCSS2) Multischaltern, zu statischen SAT-Einkabelsystemen oder auch auch zu speziellen Einkabelanlagen wie Dur-Line DCS-/DWB-/DPC-/UKS-Multischalter oder auch zur Johansson Einkabellösung 9640/9645 (Multiband Converter/Stacker-Destacker) bzw. Mini-Routern wie dem Dur-Line UCP 21 ?
Nicht für Einkabel-LNB Anfragen ! Nutzen sie hierfür das Forum unter "Unicable-/Einkabel LNB´s" weiter unten !!
knox
postet ab und zu
Beiträge: 14
Registriert: 2. September 2020 19:39

Umstellung EFH Kabel auf Unicable/JESS

Ungelesener Beitrag von knox »

Hallo zusammen,

ich bräuchte etwas Hilfe bei der Umstellung meines EFH auf Unicable/JESS.

Ausgangslage: Kabelanschluss im Keller mit Verstärker, dann Einkabellösung zu insgesamt 9 Dosen (verteilt auf Keller, EG, OG und Speicher).
Antennendose_Bild_1.jpg
Antennendose_Bild_2.jpg
Hausanschlussverstaerker-Kabelfernsehen_BK_Bild3.jpg
Skizze (ob die Dosen in genau dieser Reihe verbunden sind ist geraten, spielt aber glaube ich keine Rolle):
Planung_Unicable-Anlage_Skizze_Antennendosen_Bild4.png
Nun möchte ich auf Sat umstellen und die bestehende Hausverkabelung nutzen. Mir reicht Astra, es braucht keine anderen Satelitten. Als Receiver habe ich lediglich heute eine VU+ Solo². Ich möchte das Setup möglichst zukunfsfähig aufstellen da ich in Zukunft mit mehr Receivern rechne und das OG auch als Mietwohnung langfristig gedacht ist.

Ich habe mich die letzten Tage fleißig ins Forum eingelesen und glaube ich brauche nun also
* eine Schüssel
* ein Quattro LNB
* einen Unicable/JESS Multischalter
* neue Dosen #1-#8 und Enddose #9
* Kabel/Stecker
* drei Potentialausgleiche (Schüssel soll an die Hauswand, ich fürchte aber außerhalb der grünen Zone hier beschrieben

So stelle ich mir das dann etwa vor:
Planung_Unicable-Anlage_Skizze_Aufbau-mit-Multischalter_Bild5.png
Ist das so korrekt oder habe ich einen Denkfehler?

Dann denke ich an die Komponenten, Schüssel, Kabel, Potentialausgleiche ist denke ich unproblematisch, aber welchen Mutlischalter? Ich habe verstanden mit Unicable bin ich limitiert auf max 8 Tuner, was ich aber mit JESS entsprechend auf mehr Tuner erweitern könnte. Welcher Multischalter wäre denn dafür zu empfehlen? Gäbe es einen Grund bei 9 Dosen trotzdem nicht auf JESS zu gehen?
Bei LNB und Dosen tuhe ich mich ebenfalls schwer die richtigen zu identifizieren, gibt es hier eine Empfehlung für mein Setup?

Besten Dank vorab.
Jochen
Zuletzt geändert von techno-com am 9. September 2020 12:12, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Edit by techno-com: Bild direkt von Fremdhoster ins Forum übernommen + Formatierungen angepasst


Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 21047
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 460 Mal
Danksagung erhalten: 522 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umstellung EFH Kabel auf Unicable/JESS

Ungelesener Beitrag von techno-com »

Hallo...

Bin im Kurzurlaub....

Lesen sie mal unter:
tag/JultecJPS0501-16
Da finden sie sehr viele passende Erklärungen ...
Das alles bei 2 Satelliten dann natürlich per Breitband-LNB Versorgung ...

Mehr auch, auch zu den Antennendosen, unter Hauskauf- Sat-Anlage um/neubau

Bitte Bilder immer direkt ins Forum hochladen, nicht irgendwo fremd wo sie dann irgendwann gelöscht werden bzw nicht direkt zu sehen sind !
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
knox
postet ab und zu
Beiträge: 14
Registriert: 2. September 2020 19:39

Re: Umstellung EFH Kabel auf Unicable/JESS

Ungelesener Beitrag von knox »

Hallo Herr Uhde,

besten Dank für Ihre Antwort in Ihrem Urlaub.

Hab mich weiter eingelesen. Also Jultec JPS0501-16TN/MN als Multischalter. Breitband LNB ist nicht nötig, mir reicht ein Satellit. Liege ich richtig dass ich den Jultec JPS0501-16TN/MN dann nichtmehr programmieren muss, sondern den Tunern einfach die Standardfrequenzen zuweisen kann?

Ist der Dur-Line DWB-32 K auch eine Option? Ich sehe der macht sogar 1x32 anstatt "nur" 1x16 und ich erkenne sonst keinen Nachteil für mein Setup?

LNB würde ich dann das Polytron OSP-AP 95 Quattro Universal LNB nehmen.

Bei den Dosen ist mir nicht klar welche Dämpfung ich brauche. Ich verstehe ich brauche eine Jultec JAD307TRS am Ende, aber welche Jultec JAD3xxTRS nehme ich für die Dosen #1-#8?

Ist denn meine Planung sonst soweit logisch und vollständig?
Bitte Bilder immer direkt ins Forum hochladen, nicht irgendwo fremd wo sie dann irgendwann gelöscht werden bzw nicht direkt zu sehen sind !
Ich gelobe Besserung :)

Danke für weitere Hilfe, eilt auch nicht.

Viele Grüße
Jochen
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 21047
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 460 Mal
Danksagung erhalten: 522 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umstellung EFH Kabel auf Unicable/JESS

Ungelesener Beitrag von techno-com »

tag/Dur-Line-DPC32K
tag/Dur-Line-DWB32K

Oder allgemein mit super vielen Beiträgen und Erklärungen ...
tag/dCSS-Probleme
tag/dCSS-Multischalter

Alles über Antennendosen erklärt der direkt verlinkt Beitrag ....
Oder der TAG „Antennendosen“.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
knox
postet ab und zu
Beiträge: 14
Registriert: 2. September 2020 19:39

Re: Umstellung EFH Kabel auf Unicable/JESS

Ungelesener Beitrag von knox »

Hallo Herr Uhde,

ich habe mich weiter eingelesen in Ihre verlinkten Beiträge und darüber hinaus. Ich denke ich bin mit Unicable (1x8) ausreichend ausgestattet für die nächsten Jahre. Aktuell habe ich eine VU+ Solo, in den nächsten Jahren kommen wohl noch 1-2 Receiver dazu. Im worst case könnte ich ja den unten angegebenen Multischalter entsprechend tauschen gegen zB einen JPS0501-16TN.
Auch habe ich eine Stelle an der Hauswand gefunden, die im nicht "blitzgeschützten Bereich" liegt, daher meine Skizze entsprechend angepasst:

soll2.png

Meine Einkaufsplanung ist nun:
1x Alu-Wandhalter 25cm Wandabstand (Dur-Line WHA 25)
-> muss ich nochmal prüfen ob 25cm ausreichend ist
1x Dur-Line 75/80 Select Vollaluminium-Spiegel (hellgrau)
1x Polytron OSP-AP 95 Quattro Universal LNB
1x DUR-line DUR 95 UV Vollkupfer Koaxialkabel SAT-Digitalkabel (6,9mm / 1.13mm / >95db / 3-fach geschirmt / 100m Ring)
-> hier bin ich noch unsicher, ich hab ca. 16m von der Schüssel bis zum Keller wo die Kabel hereingeführt werden sollen. Könnte man natürlich alles mit UV-beständigem Kabel machen, allerdings plane ich eh Kabelkanal (alleine optisch sieht schwarzes Kabel an der Wand nicht so toll aus) und dann könnte ich ja auch nur die ersten Meter mit einem UV-beständigen Kabel machen und dann über Verbinder oder eine Potentialausgleichschiene mit "normalem" Kabel verbinden?
1x Erdungsblock für 7 Anschlüsse mit F-Anschluss-Technik (PPC) (für den Potentialausgleich im Keller)
5x SAT- Überspannungsschutz Dur-Line DLBS 3001/S (Varistor / Schutz vor statischen Überspannungen) (für den Potentialausgleich im Keller)
5x Potentialausgleichskabel H07V-U 1x4mm² (grün/gelb - massiver Innenleiter)
-> genaue Menge nochmal zu prüfen
1x Jultec JRS0501-8T
1x F-Endwiderstand (DC-entkoppelt) (für den CATV Eingang)
20x Cabelcon F-6-TD SELF INSTALL 5.1 NI True Drop / F-Kompressionsstecker für RG6 Koaxkabel (F-Stecker)
-> genaue Menge nochmal zu prüfen
4x Cabelcon Seal Ring - Dichtungsring für Self-Install Stecker (F-Connectoren)
-> aktuell davon ausgehend das UV-Kabel geht bis Keller
1x Cabelcon Cable Stripper RG6/59 (Abisolierwerkzeug für Self-Install Stecker)
20m DUR-line DUR 95KN Vollkupfer Koaxialkabel SAT-Digitalkabel (6,9mm / 1.13mm / >95db / 3-fach geschirmt / ab Meterware)
-> genaue Menge nochmal zu prüfen
1x JAD307TRS Enddose
2x JAD310TRS Durchgangsdose
3x JAD314TRS Durchgangsdose
3x JAD318TRS Durchgangsdose
-> hier bin ich leider nicht abschließend weiter gekommen - trotz lesen Ihrer verlinkten Threads. Ich habe verstanden, dass der Jultec 90db default Ausgangspegel hat und dass ich pro angefangene 3m Kabellänge 1db abziehe sowie 2db pro Dose. Grenzwerte hab ich mit 47 bis 77 dB ergoogelt. Mein Problem ist ich weiss nicht wie lang meine Kabel sind, wie diese unterputz verlegt wurden ist leider außerhalb meiner Kenntnis. Kann man das als Laie irgenwie messen?

Würde mich freuen wenn Sie mir zu meinen konkreten Fragen Feedback geben könnten:
1) UV-Kabel. Ist es ratsam die 16m nicht komplett mit UV-Kabel zu machen sondern mit "normalem" im Kabelkanal? Wenn ja, wie löse ich am besten die Verbindung? Einfacher Verbinder? Potentialausgleichsschiene?
2) Wie sollte ich am besten die Dosendämpfung auswählen ohne zu wissen wie lang meine Kabel sind? Kann man dies messen? Oder bleibt mir nur zu raten?
3) Ist meine Einkaufsliste sonst vollständig und plausibel?

Besten Dank im Vorraus und viele Grüße
Jochen
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 21047
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 460 Mal
Danksagung erhalten: 522 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umstellung EFH Kabel auf Unicable/JESS

Ungelesener Beitrag von techno-com »

knox hat geschrieben: 7. März 2021 20:20Hallo Herr Uhde,
Hallo zurück :1119
knox hat geschrieben: 7. März 2021 20:20ich habe mich weiter eingelesen in Ihre verlinkten Beiträge und darüber hinaus.
Sehr gut :1147 :respekt:
knox hat geschrieben: 7. März 2021 20:20Ich denke ich bin mit Unicable (1x8) ausreichend ausgestattet für die nächsten Jahre. Aktuell habe ich eine VU+ Solo, in den nächsten Jahren kommen wohl noch 1-2 Receiver dazu. Im worst case könnte ich ja den unten angegebenen Multischalter entsprechend tauschen gegen zB einen JPS0501-16TN.
Das ist rein ihre Entscheidung ! ABER ....
1. weiß ich akt. nicht wie lang die Kabel sind im Haus und vor allem nicht was das für ein Kabel ist ! Wichtig bei einem JRS-Schalter wie sie ihn jetzt gewählt haben das es gute Kabel sind, vor allem das es keine biligen oder gar dünne CSS-Kabel (Stahl-Kupfer) sind. Warum ? Ganz einfach, ein JRS-Schalter ist voll-receivergespeist und erhält seine Versorgungsspannung UND auch die für den LNB von den Receivern. Wenn wir da jetzt eine Unbekannte haben mit den Kabeln KANN es da zu Problemen kommen mit dieser Sache.
Ja, ein JRS-Schalter hat auch die Möglichkeit ihn per Netzteil zu versorgen (Anschlüsse dafür sind vorhanden), aber das wäre ja dann kontraproduktiv.
Bei einem JPS-Schalter (JPS0501-16TN/MN) wäre das ein Schalter der mit Netzteil kommt, ist direkt dabei. Vorteil hier wäre das die LNB-Spannungsversorgung schon dort wo der JPS installiert wird durchgeführt wird, das geht dann mit Sicherheit ... weiterhin wären das schon 16 UBs mit diesem Schalter, sie müssten also später nichts mehr ändern oder gar den bereits vorhandenen JRS0501-8T austauschen. Ihre VU+ Solo 4k hat jetzt schon FBC-Frontends, d.h. sie könnte in diesem Aufbau bis zu 8 Tuner-Versorgungen (dafür werden dann aber schon 8 UBs benötigt) erhalten. Richtig, das ist zu 95% nie erforderlich, aber mit 4 Tuner-Versorgungen an so einen Receiver (4 UBs dann dafür notwendig) wäre man gut ausgestattet und würde sicher nie an irgendwelche Grenzen gelangen in der Nutzung vom Gerät (i.d.R. live schauen = 1 Tuner + 2 Aufnahmen parallel dazu = 2 Tuner + 1x Streaming vom Gerät auf ein Handheld = 1 Tuner).
knox hat geschrieben: 7. März 2021 20:20Auch habe ich eine Stelle an der Hauswand gefunden, die im nicht "blitzgeschützten Bereich" liegt, daher meine Skizze entsprechend angepasst:
Haben sie da nicht was falsch geschrieben ? :1145
Die Stelle ist im NICHT "Blitz-geschützten" Bereich ? Dann wäre die Antennenanlagen ja voll erdungspflichtig .. sie meinten sicher das der Montageort im sicheren Bereich ist ?
knox hat geschrieben: 7. März 2021 20:20Meine Einkaufsplanung ist nun:
Da gehe ich jetzt mal einzeln vor bei den Punkten zu denen ich was zu sagen habe (alle anderen fallen hier schon raus und passen).
knox hat geschrieben: 7. März 2021 20:201x Jultec JRS0501-8T
Dazu hatte ich zuvor alles erklärt .....
knox hat geschrieben: 7. März 2021 20:201x DUR-line DUR 95 UV Vollkupfer Koaxialkabel SAT-Digitalkabel (6,9mm / 1.13mm / >95db / 3-fach geschirmt / 100m Ring)
-> hier bin ich noch unsicher, ich hab ca. 16m von der Schüssel bis zum Keller wo die Kabel hereingeführt werden sollen. Könnte man natürlich alles mit UV-beständigem Kabel machen, allerdings plane ich eh Kabelkanal (alleine optisch sieht schwarzes Kabel an der Wand nicht so toll aus) und dann könnte ich ja auch nur die ersten Meter mit einem UV-beständigen Kabel machen und dann über Verbinder oder eine Potentialausgleichschiene mit "normalem" Kabel verbinden?
...
...
1) UV-Kabel. Ist es ratsam die 16m nicht komplett mit UV-Kabel zu machen sondern mit "normalem" im Kabelkanal? Wenn ja, wie löse ich am besten die Verbindung? Einfacher Verbinder? Potentialausgleichsschiene?
Jede Unterbrung im Kabel ist eine Fehlerquelle. Gerade jetzt wo sie eh alles durchgängig machen können (da kein Mast-naher PA fällig wird wenn die Antenne im geschützten Bereich steht) wäre es ratsam das komplett am Stück zu machen vom LNB bis hin zum Multischalter-Aufbau.
knox hat geschrieben: 7. März 2021 20:205x SAT- Überspannungsschutz Dur-Line DLBS 3001/S (Varistor / Schutz vor statischen Überspannungen) (für den Potentialausgleich im Keller)
Hier reichen 4 Stück aus ..... sie haben ja nur 4 Kabel vom LNB bis zum Multischalter-Aufbau.
knox hat geschrieben: 7. März 2021 20:201x JAD307TRS Enddose
2x JAD310TRS Durchgangsdose
3x JAD314TRS Durchgangsdose
3x JAD318TRS Durchgangsdose
-> hier bin ich leider nicht abschließend weiter gekommen - trotz lesen Ihrer verlinkten Threads. Ich habe verstanden, dass der Jultec 90db default Ausgangspegel hat und dass ich pro angefangene 3m Kabellänge 1db abziehe sowie 2db pro Dose. Grenzwerte hab ich mit 47 bis 77 dB ergoogelt. Mein Problem ist ich weiss nicht wie lang meine Kabel sind, wie diese unterputz verlegt wurden ist leider außerhalb meiner Kenntnis. Kann man das als Laie irgenwie messen?
...
...
2) Wie sollte ich am besten die Dosendämpfung auswählen ohne zu wissen wie lang meine Kabel sind? Kann man dies messen? Oder bleibt mir nur zu raten?
Ja, ihre Auflistung sollte so passen .... vom Multischalter weg zuerst die 318er, dann die 314er, auf die 310er und am Ende die 307er (Enddose).

Kleine Pegelberechnung (unter Annahme das sie dort ganz normale Koaxkabel im Haus haben und damit die Pauschal-Regel gilt das 10m Koaxkabel 3db Dämpfung haben + das der Kabelweg im Haus mal bis zur letzen Dose ca. 30m sind)

Ausgangspegel vom JPS0501-16TN/MN ist 93dbµV (vom JRS0501-8T wäre er 90dbµV) - beide sind AGC-geregelt (Auto-Gain-Control), also dieser Pegel ist immer fix !
- Dämpfung der 30m Koaxkabel bis zur letzten Antennendose = 9db Dämpfung
- Durchgangsdämpfung von 8 Durchgangsdosen auf dem Weg bis zur JAD307TRS Enddose = 8x2db = 16dB
- Anschlussdämpfung der Jultec JAD307TRS Enddose = 7db
------------------------
Hinter der letzten Antennnendose (JAD307TRS) dann in diesem Aufbau = 61dbµV (beim JRS0501-8T wären es 3db weniger, also 58dbµV).

Und damit wären wir zu 100% im Pegelfenster (47-77dbµV bzw. im besten Praxisfall 50-70dbµV).
knox hat geschrieben: 7. März 2021 20:203) Ist meine Einkaufsliste sonst vollständig und plausibel?
Es fehlt ggf. noch der Voraufbau auf Lochblechplatte für den Potentialausgleich, das können sie alles gleich fertig auch von uns durchgeführt erhalten => Vormontagen- Aufbau im Schaltschrank incl Potenzialausgleich

Dafür würde man noch benötigen:
1x Lochblechplatte 40x40cm
5x Patchkabel 30cm (4x Eingänge vom Quattro-LNB + 1x Ausgang auf die Stammleitung im Haus)
(Hinweis: beim JPS-Schalter wäre es eines dieser Patchkabel mehr da noch das Netzteil angeschlossen werden müsste)

Würde dann ca. so ausschauen (hier aber ein Aufbau wo nach dem Ausgang vom JPS0501-16MN noch ein 2-fach Verteiler kommt wei dort 2 Stränge versorgt wurden, der wäre bei ihnen nicht so im Aufbau - auch wurde hier ein JPS0501-16MN verwendet, also ein Schalter mit Kaskadenausgängen. Bei dem mussten daher unten an den Kaskadenausgängen noch 4x Widerstand extra aufgebracht werden. Das wäre bei einem JPS0501-16TN nicht nötig, der wäre bereits am Ausgang abgeschlossen, hätte also keine Kaskadenausgänge die so behandelt werden müssten).
Quelle: Satanlage erneuern


Bild
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
knox
postet ab und zu
Beiträge: 14
Registriert: 2. September 2020 19:39

Re: Umstellung EFH Kabel auf Unicable/JESS

Ungelesener Beitrag von knox »

Besten Dank Herr Uhde.
techno-com hat geschrieben: 8. März 2021 11:47Das ist rein ihre Entscheidung ! ABER ....
1. weiß ich akt. nicht wie lang die Kabel sind im Haus und vor allem nicht was das für ein Kabel ist ! Wichtig bei einem JRS-Schalter wie sie ihn jetzt gewählt haben das es gute Kabel sind, vor allem das es keine biligen oder gar dünne CSS-Kabel (Stahl-Kupfer) sind. Warum ? Ganz einfach, ein JRS-Schalter ist voll-receivergespeist und erhält seine Versorgungsspannung UND auch die für den LNB von den Receivern. Wenn wir da jetzt eine Unbekannte haben mit den Kabeln KANN es da zu Problemen kommen mit dieser Sache.
Ja, ein JRS-Schalter hat auch die Möglichkeit ihn per Netzteil zu versorgen (Anschlüsse dafür sind vorhanden), aber das wäre ja dann kontraproduktiv.
Bei einem JPS-Schalter (JPS0501-16TN/MN) wäre das ein Schalter der mit Netzteil kommt, ist direkt dabei. Vorteil hier wäre das die LNB-Spannungsversorgung schon dort wo der JPS installiert wird durchgeführt wird, das geht dann mit Sicherheit ... weiterhin wären das schon 16 UBs mit diesem Schalter, sie müssten also später nichts mehr ändern oder gar den bereits vorhandenen JRS0501-8T austauschen. Ihre VU+ Solo 4k hat jetzt schon FBC-Frontends, d.h. sie könnte in diesem Aufbau bis zu 8 Tuner-Versorgungen (dafür werden dann aber schon 8 UBs benötigt) erhalten. Richtig, das ist zu 95% nie erforderlich, aber mit 4 Tuner-Versorgungen an so einen Receiver (4 UBs dann dafür notwendig) wäre man gut ausgestattet und würde sicher nie an irgendwelche Grenzen gelangen in der Nutzung vom Gerät (i.d.R. live schauen = 1 Tuner + 2 Aufnahmen parallel dazu = 2 Tuner + 1x Streaming vom Gerät auf ein Handheld = 1 Tuner).
Guter Punkt. Das Kabel ist vermutlich nichts besonderes, es hat keinen Aufdruck und 6,4mm Außendurchmesser:
PXL_20210308_190046194.jpg
Alternativ könnte ich ja dann auch einen JPS0501-8T2 + JNT19-2000 einsetzen, wobei der Preisunterschied ja hier wirklich keinen Sinn macht.
techno-com hat geschrieben: 8. März 2021 11:47Haben sie da nicht was falsch geschrieben ?
Die Stelle ist im NICHT "Blitz-geschützten" Bereich ? Dann wäre die Antennenanlagen ja voll erdungspflichtig .. sie meinten sicher das der Montageort im sicheren Bereich ist ?
:1162 Sie haben völlig Recht. im blitz-geschützten Bereich bzw, nicht erdungspflichtig.
techno-com hat geschrieben: 8. März 2021 11:47Jede Unterbrung im Kabel ist eine Fehlerquelle. Gerade jetzt wo sie eh alles durchgängig machen können (da kein Mast-naher PA fällig wird wenn die Antenne im geschützten Bereich steht) wäre es ratsam das komplett am Stück zu machen vom LNB bis hin zum Multischalter-Aufbau.
:1147
techno-com hat geschrieben: 8. März 2021 11:47Hier reichen 4 Stück aus ..... sie haben ja nur 4 Kabel vom LNB bis zum Multischalter-Aufbau.
:1147
techno-com hat geschrieben: 8. März 2021 11:47Ja, ihre Auflistung sollte so passen .... vom Multischalter weg zuerst die 318er, dann die 314er, auf die 310er und am Ende die 307er (Enddose).
:1147 Dann muss ich nur mal messen um meine Dosenreihenfolge korrekt zu haben.
techno-com hat geschrieben: 8. März 2021 11:47Es fehlt ggf. noch der Voraufbau auf Lochblechplatte für den Potentialausgleich, das können sie alles gleich fertig auch von uns durchgeführt erhalten
Ja, danke Ihnen aber das will ich mal selber versuchen.

Viele Grüße
Jochen
Zuletzt geändert von techno-com am 9. März 2021 08:55, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Edit by techno-com: Quotes angepasst
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 21047
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 460 Mal
Danksagung erhalten: 522 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umstellung EFH Kabel auf Unicable/JESS

Ungelesener Beitrag von techno-com »

Hallo zurück :1119
knox hat geschrieben: 8. März 2021 20:32Besten Dank Herr Uhde.
Versuche immer mein Bestes :1128 :1111
knox hat geschrieben: 8. März 2021 20:32Guter Punkt. Das Kabel ist vermutlich nichts besonderes, es hat keinen Aufdruck und 6,4mm Außendurchmesser:

PXL_20210308_190046194.jpg
Mit dem Bild kann ich ihnen wirklich gar nichts sagen zu dem Kabel :1113
Aber das wird kein Problem wohl trotzdem darstellen, auch wenn das jetzt 1-2db mehr Dämpfung hat auf 10m (die Signalqualität bleibt ja erhalten, nur die Pegel machen hier was aus).

Das hatten wir zuvor mit der Annahme von 3db/10m Kabeldämpfung:
Ausgangspegel vom JPS0501-16TN/MN ist 93dbµV (vom JRS0501-8T wäre er 90dbµV) - beide sind AGC-geregelt (Auto-Gain-Control), also dieser Pegel ist immer fix !
- Dämpfung der 30m Koaxkabel bis zur letzten Antennendose = 9db Dämpfung
- Durchgangsdämpfung von 8 Durchgangsdosen auf dem Weg bis zur JAD307TRS Enddose = 8x2db = 16dB
- Anschlussdämpfung der Jultec JAD307TRS Enddose = 7db
------------------------
Hinter der letzten Antennnendose (JAD307TRS) dann in diesem Aufbau = 61dbµV (beim JRS0501-8T wären es 3db weniger, also 58dbµV).

Und damit wären wir zu 100% im Pegelfenster (47-77dbµV bzw. im besten Praxisfall 50-70dbµV).
Nehmen wir also für das Kabel (desse Dämpfung) jetzt statt der 9db mal hoch angesetzte 15db Dämpfung wären wir am Ende bei jeweils 6db weniger Pegel hinter der letzten Antennendose, also 55dbµV (JPS0501-16TN/MN Schalter) bzw. 52dbµV (JRS0501-8T/M Schalter) und sind weiterhin voll im Pegelfenster.
Hinweis: diese Stecker gehören auf jeden Fall ausgetauscht , also F-Stecker wie auf dem Bild zu sehen sind nur Störquellen. Wichtig dafür wäre der Durchmesser vom Dielektrium (das weiße innen), das sollten sie mal ausmessen ggf.. Ich nehme mal bei diesem Kabel an das wird an passenden Steckern dafür ein Cabelcon 4.9er Stecker sein. Sicherer und besser wären aber wohl die QM-Kompressionsstecker. Mehr dazu auch unter Montageanleitung Cabelcon Self-Install F-Stecker + QM-Quickmount Kompressions-Stecker

Übrigens kam heute ein neuer Beitrag rein, der ist mir ihrem hier sehr ännlich ... lesen sie den auch mal, siehe unter Planungshilfe EFH
knox hat geschrieben: 8. März 2021 20:32Alternativ könnte ich ja dann auch einen JPS0501-8T2 + JNT19-2000 einsetzen, wobei der Preisunterschied ja hier wirklich keinen Sinn macht.
Hätte 3db mehr Ausgangspegel als der JRS-Schalter, hätte das Netzteil das direkt die LNB-Spannungsversorgung übernimmt (Problematik der Versorgung vom LNB über die voll-receivergespeiste Funktion und langen Kabelwegen bei ggf. doch schlechten Kabeln wäre auch umgangen). Alles richtig ... dann aber gleich über den JPS0501-16TN/MN nachdenken, der kostet nur wenig mehr, hat aber 16 UBs statt nur 8 UBs (16-Tuner-Versorgung statt 8-Tuner Versorgung).
knox hat geschrieben: 8. März 2021 20:32Ja, danke Ihnen aber das will ich mal selber versuchen.
Aufbau auf einem Lochblech, sehr schön und einfach .... Lochblech haben wir auch einzeln im Shop ! Linsenkopfschrauben für die Befestigung der Komponenten darauf würde ich dann einfach mit liefern (das dann bitte im Mitteilungfeld im Bestell-Ablauf einfach notieren => "Bitte Linsenkopfschrauben mit liefern").
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
knox
postet ab und zu
Beiträge: 14
Registriert: 2. September 2020 19:39

Re: Umstellung EFH Kabel auf Unicable/JESS

Ungelesener Beitrag von knox »

Guten Abend Herr Uhde.
Wichtig dafür wäre der Durchmesser vom Dielektrium (das weiße innen), das sollten sie mal ausmessen ggf.. Ich nehme mal bei diesem Kabel an das wird an passenden Steckern dafür ein Cabelcon 4.9er Stecker sein. Sicherer und besser wären aber wohl die QM-Kompressionsstecker.
Ich messe da 4,4mm, allerdings ohne die Metallfolie am Dielektrium. Denke dann nehme ich den Cabelcon 4.9er (keine Zange nötig).
Übrigens kam heute ein neuer Beitrag rein, der ist mir ihrem hier sehr ännlich ... lesen sie den auch mal, siehe unter Planungshilfe EFH
:1147
Nehmen wir also für das Kabel (desse Dämpfung) jetzt statt der 9db mal hoch angesetzte 15db Dämpfung wären wir am Ende bei jeweils 6db weniger Pegel hinter der letzten Antennendose, also 55dbµV (JPS0501-16TN/MN Schalter) bzw. 52dbµV (JRS0501-8T/M Schalter) und sind weiterhin voll im Pegelfenster.
Hinweis: diese Stecker gehören auf jeden Fall ausgetauscht , also F-Stecker wie auf dem Bild zu sehen sind nur Störquellen.
:1147
Ihre VU+ Solo 4k hat jetzt schon FBC-Frontends, d.h. sie könnte in diesem Aufbau bis zu 8 Tuner-Versorgungen (dafür werden dann aber schon 8 UBs benötigt) erhalten. Richtig, das ist zu 95% nie erforderlich, aber mit 4 Tuner-Versorgungen an so einen Receiver (4 UBs dann dafür notwendig) wäre man gut ausgestattet und würde sicher nie an irgendwelche Grenzen gelangen in der Nutzung vom Gerät (i.d.R. live schauen = 1 Tuner + 2 Aufnahmen parallel dazu = 2 Tuner + 1x Streaming vom Gerät auf ein Handheld = 1 Tuner).
Hatte ich noch vergessen, ist keine 4k sonder nur eine Solo² - also kein FBC sonder "nur" 2 Tuner.

Viele Grüße
Jochen
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 21047
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 460 Mal
Danksagung erhalten: 522 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umstellung EFH Kabel auf Unicable/JESS

Ungelesener Beitrag von techno-com »

knox hat geschrieben: 10. März 2021 20:05Guten Abend Herr Uhde.
Hallo zurück (am Morgen jetzt) :1119
knox hat geschrieben: 10. März 2021 20:05Ich messe da 4,4mm, allerdings ohne die Metallfolie am Dielektrium. Denke dann nehme ich den Cabelcon 4.9er (keine Zange nötig).
Hm. das könnte passen ... aber die Angabe ist für diesen Stecker:
.... für RG6 Koax-Kabel (Ø 7 mm) mit einem Dielektrikum Ø 4,6 mm (die meisten RG6-Kabel mit 1,0 mm Innenleiter)
Bin aber zuversichtlich das es geht :1110
knox hat geschrieben: 10. März 2021 20:05Hatte ich noch vergessen, ist keine 4k sonder nur eine Solo² - also kein FBC sonder "nur" 2 Tuner.
Ja, hatte ich gelesen (jetzt noch einmal genau nachgeschaut auch) ... was heute nicht ist kommt aber ggf. morgen ! Warum ? Alle neuen Receiver von VU+ in der 4K Version (außer der Zero 4k, aber das ist ja auch ein Single-Receiver) haben jetzt FBC-Frontends. Auch andere Hersteller bauen immer mehr Geräte damit, das ist eben die Zukunft.
Planen immer für die Zukunft, sonst muss man später wieder umplanen und ggf. sogar Bauteile vollständig ersetzen (gerade bei ihnen wo wirklich ja alles an einem Strang nur hängt).
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
knox
postet ab und zu
Beiträge: 14
Registriert: 2. September 2020 19:39

Re: Umstellung EFH Kabel auf Unicable/JESS

Ungelesener Beitrag von knox »

So, Bestellung ist raus.
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 21047
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 460 Mal
Danksagung erhalten: 522 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umstellung EFH Kabel auf Unicable/JESS

Ungelesener Beitrag von techno-com »

knox hat geschrieben: 28. März 2021 20:44So, Bestellung ist raus.
Danke :thx dafür.

Für die Vollständigkeit vom Beitrag hier ein Screenshot davon:
Bestellung User knox
Bestellung User knox
Wünsche dann mal gutenempfang

Ein Bereicht vom Aufbau mit Bildern (diesen bitte sinnvollen Namen vergeben, nur so findet das dann auch Google bei einer Bilder-Suche) wäre sehr nett :1111

Wenn sie zufrieden waren auch eine Bewertung bei Google-Places schleimer
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
knox
postet ab und zu
Beiträge: 14
Registriert: 2. September 2020 19:39

Re: Umstellung EFH Kabel auf Unicable/JESS

Ungelesener Beitrag von knox »

Hallo Herr Uhde,

ich hab leider schon ein Problem. Ich habe heute angefange die Dosenreihenfolge zu bestimmen indem ich mit Multimeter eine Durchgangsprüfung vom im Haus verbauten Kabel gemacht habe. Dabei hab ich leider festgestellt, dass nicht alle Dosen in Reihe geschaltet sind sondern es sich um zwei Stränge handelt. :1113

Es sieht also nun so aus:
soll3.png
Ich kann mir aktuell nicht erklären wo der Verteiler ist, aufputz ist leider nichts und das Kabel vom Kabelverstärker (1. Beitrag) verschwindet in der Wand. Ärgerlich dass ich nicht vorab tatsächlich jede Dose geöffnet habe und die zweite Enddose entdeckt habe. :1116

Nun bin ich stark verunsichert was die Planung angeht, geht das trotzdem mit diesem Multischalter?

Falls ja, müsste ich ja mindestens Dosen umplanen, wäre dann:

Strang #1:
Dose #1JAD318TRS
Dose #2 JAD318TRS oder JAD314TRS
Dose #3 JAD314TRS
Dose #4 JAD310TRS
Dose #5 JAD307TRS

Strang #2:
Dose #6 JAD318TRS
Dose #7 JAD314TRS
Dose #8 JAD310TRS
Dose #9 JAD307TRS

angemessen?

Vielen Grüße
Jochen
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 21047
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 460 Mal
Danksagung erhalten: 522 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umstellung EFH Kabel auf Unicable/JESS

Ungelesener Beitrag von techno-com »

knox hat geschrieben: 2. April 2021 12:55Hallo Herr Uhde,
Hallo zurück :1119
knox hat geschrieben: 2. April 2021 12:55ich hab leider schon ein Problem. Ich habe heute angefange die Dosenreihenfolge zu bestimmen indem ich mit Multimeter eine Durchgangsprüfung vom im Haus verbauten Kabel gemacht habe. Dabei hab ich leider festgestellt, dass nicht alle Dosen in Reihe geschaltet sind sondern es sich um zwei Stränge handelt.
...
...
Ärgerlich dass ich nicht vorab tatsächlich jede Dose geöffnet habe und die zweite Enddose entdeckt habe.
Das wäre ja eine Sache gewesen vor Anfang der Planung auch ...
knox hat geschrieben: 2. April 2021 12:55Ich kann mir aktuell nicht erklären wo der Verteiler ist, aufputz ist leider nichts und das Kabel vom Kabelverstärker (1. Beitrag) verschwindet in der Wand.
Dabei kann ich ihnen jetz nicht behilflich sein, ich kann ihnen da jetzt nicht sagen wo der genau sitzt. Irgendwo muss der ja sein, und das auch sicher an einem zugänglichen Punkt, alles andere wäre ja undenkbar eigentlich.
knox hat geschrieben: 2. April 2021 12:55Nun bin ich stark verunsichert was die Planung angeht, geht das trotzdem mit diesem Multischalter?
Ja, da muss jetzt einfach ein passender Verteiler mit rein in die Anlagenplanung, wäre ein nicht diodenentkoppelter 2-fach Verteiler => Kathrein EBC110
knox hat geschrieben: 2. April 2021 12:55Es sieht also nun so aus:
soll3.png
knox hat geschrieben: 2. April 2021 12:55Falls ja, müsste ich ja mindestens Dosen umplanen, wäre dann:

Strang #1:
Dose #1JAD318TRS
Dose #2 JAD318TRS oder JAD314TRS
Dose #3 JAD314TRS
Dose #4 JAD310TRS
Dose #5 JAD307TRS

Strang #2:
Dose #6 JAD318TRS
Dose #7 JAD314TRS
Dose #8 JAD310TRS
Dose #9 JAD307TRS

angemessen?
Das passt ... und jetzt müssen wir die Pegelberechnung noch einmal umstellen, vorher war:
techno-com hat geschrieben: 8. März 2021 11:47Ausgangspegel vom JPS0501-16TN/MN ist 93dbµV (vom JRS0501-8T wäre er 90dbµV) - beide sind AGC-geregelt (Auto-Gain-Control), also dieser Pegel ist immer fix !
- Dämpfung der 30m Koaxkabel bis zur letzten Antennendose = 9db Dämpfung
- Durchgangsdämpfung von 8 Durchgangsdosen auf dem Weg bis zur JAD307TRS Enddose = 8x2db = 16dB
- Anschlussdämpfung der Jultec JAD307TRS Enddose = 7db
------------------------
Hinter der letzten Antennnendose (JAD307TRS) dann in diesem Aufbau = 61dbµV (beim JRS0501-8T wären es 3db weniger, also 58dbµV).

Und damit wären wir zu 100% im Pegelfenster (47-77dbµV bzw. im besten Praxisfall 50-70dbµV).
.. und jetzt dann:

93dbµV Ausgangspegel JPS0501-16TN/MN
- 2-fach Verteiler = 6-8dB
- nehmen wir jetzt mal 20m Koaxkabel bis zur letzten Antennendose = 6db Dämpfung
- Durchgangsdämpfung von 4 Durchgangsdosen bis zur letzten Dose = 4x 2dB = 8dB
- Anschlussdämpfung der Jultec JAD307TRS Enddose = 7dB
---------------------------
65-67dBµV

Passt immer noch ..... :1147
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
knox
postet ab und zu
Beiträge: 14
Registriert: 2. September 2020 19:39

Re: Umstellung EFH Kabel auf Unicable/JESS

Ungelesener Beitrag von knox »

Danke Herr Uhde.
Ja, da muss jetzt einfach ein passender Verteiler mit rein in die Anlagenplanung, wäre ein nicht diodenentkoppelter 2-fach Verteiler => Kathrein EBC110
d.h. im Umkehrschluss aber, mit dem aktuellen Kabelanschluss Verteiler wird es nicht gehen?

Viele Grüße,
Jochen
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 21047
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 460 Mal
Danksagung erhalten: 522 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umstellung EFH Kabel auf Unicable/JESS

Ungelesener Beitrag von techno-com »

Ich kenne den genau wie sie ja auch nicht !
Keine Ahnung was das für einer genau ist ...

Bei Kabel gehen die Verteiler aber normal nur bis ca. 1000MHz, die für Sat bis 2150 MHz. Auch wäre der vorhandene Verteiler sicher mit Dioden und somit nicht 100% passend.

Aber, einfach mal versuchen ! Eine sehr hohe UB-Frequenz testen (im hohen Frequenzbereich).
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
knox
postet ab und zu
Beiträge: 14
Registriert: 2. September 2020 19:39

Re: Umstellung EFH Kabel auf Unicable/JESS

Ungelesener Beitrag von knox »

Trotzdem Danke für Ihre Antwort.

Ich hab heute sämtliche Blenden in vorhandenen Schaltschränken sowie Verkleidungen um diese herum abgenommen, gefunden habe ich ihn leider nicht. Einzig die Rechnung vom Elektriker, der die Hauselektrik vor 26 Jahren installiert hat hab ich gefunden. Da steht er drauf, allerdings nur als "Verteiler, 2fach".

Jetzt bin ich ziemlich am Ende mit meinem Latein.

Sowas blödes, kann doch nicht sein dass es an sowas scheitert :shock:

Viele Grüße
Jochen
guba
Foren-As
Beiträge: 650
Registriert: 19. November 2013 08:14
Danksagung erhalten: 79 Mal

Re: Umstellung EFH Kabel auf Unicable/JESS

Ungelesener Beitrag von guba »

Guten Tag Jochen

Hast du auch in UP-Dosen mit Blinddeckel z.B. im Treppenhaus reingeschaut? Solche wie man für die Elektro- oder Telefonverteilung in die einzelnen Zimmer auf den Stockwerken benutzt.
Eine andere Möglichkeit wäre noch, dass der Verteiler hinter einer Dose. z.b. #1 verbaut wurde, sofern das Dosenloch tief genug ist.
Gibt es vom Elektriker keine Dokumentation mit Kabelplan usw.?

Liegen die Kabel in Leerrohren oder wurden sie einfach verputzt?

Gruss
Guido
knox
postet ab und zu
Beiträge: 14
Registriert: 2. September 2020 19:39

Re: Umstellung EFH Kabel auf Unicable/JESS

Ungelesener Beitrag von knox »

Hallo Guido,

UP Dosen hab ich keine gefunden. Werde aber nochmal alle Wände 'abklopfen' um ganz sicher zu gehen.

Die Steckdosen im Zimmer von Dose #1 habe ich schon alle geprüft, leider nichts.

Plan habe ich leider nicht gefunden, lediglich die Rechnung.

Das Koax Kabel geht vom Keller wo der Kabelanschluss rein kommt in ein Leerrohr. Auch von jeder Dose geht/kommt das Kabel in ein Leerrohr.

Viele Grüße
Jochen
guba
Foren-As
Beiträge: 650
Registriert: 19. November 2013 08:14
Danksagung erhalten: 79 Mal

Re: Umstellung EFH Kabel auf Unicable/JESS

Ungelesener Beitrag von guba »

Mal einen Einzugsdraht vom Kabelanschluss her ins Rohr einführen und schauen, wie weit du reinkommst. Entweder stösst du am Verteiler oder an einer Dose an. Den Einzugsdraht mit einem Klebband markieren. Dann rausziehen und Länge abmessen. So kannst du die ungefähre Distanz ermitteln für den Suchbereich
knox
postet ab und zu
Beiträge: 14
Registriert: 2. September 2020 19:39

Re: Umstellung EFH Kabel auf Unicable/JESS

Ungelesener Beitrag von knox »

Danke für den Tipp. Werde ich machen sobald möglich.

Viele Grüße
Jochen
knox
postet ab und zu
Beiträge: 14
Registriert: 2. September 2020 19:39

Re: Umstellung EFH Kabel auf Unicable/JESS

Ungelesener Beitrag von knox »

Habe die letzten Tage Drähte in das Leerrohr eingeführt mit verschiedenen Dicken, komme leider immer nur ca. 2m. Neben dem Leerrohr ist auch noch ein unbenutztes Leerrohr, da ist das Gleiche. Man hört schon wo das Rohr langgeht, und es geht bis zu einer Wandaußenkante wo ich vermute man kommt einfach nicht um die Kurve. Leerdosen etc. habe ich da zumindest nicht gefunden, obwohl ich 2 beim klopfen anders klingende Stellen mal aufgeklopt habe.

Im Flur (dort geht das Leerrohr lang) sowie in den Zimmern wo die Anfangsdosen sind + im Zimmer vertikal dazwischen habe ich zudem alle Steckdosen und Lichtschalter geprüft: nichts.

Viele Grüße
Jochen
guba
Foren-As
Beiträge: 650
Registriert: 19. November 2013 08:14
Danksagung erhalten: 79 Mal

Re: Umstellung EFH Kabel auf Unicable/JESS

Ungelesener Beitrag von guba »

Auch mal von den Anfangsdosen aus gestochert?
knox
postet ab und zu
Beiträge: 14
Registriert: 2. September 2020 19:39

Re: Umstellung EFH Kabel auf Unicable/JESS

Ungelesener Beitrag von knox »

Ja, hatte ich auch probiert. Beim Strang im Keller komme ich ca. bis zur Decke, beim Strang im OG nur 20cm, ich vermute bis zum Fussboden.

Die Hütte ist von 95, die Elektrik auch. Hier sind anscheinend nirgendwo Leerdosen. Verstehe nicht wo das noch sein könnte.

Viele Grüße
Jochen
guba
Foren-As
Beiträge: 650
Registriert: 19. November 2013 08:14
Danksagung erhalten: 79 Mal

Re: Umstellung EFH Kabel auf Unicable/JESS

Ungelesener Beitrag von guba »

Da weiss ich jetzt auch nicht weiter.
Vermutlich gibt es keinen Steigschacht vom Keller ins DG, oder?
Einzige Möglichkeit, die ich noch sehe. Die Kabel vom MS zu Dose#1 und Dose#6 neu ziehen, sofern möglich. z.B. unter der Fussbodenleiste. Der bestehende Verteiler wird wohl ein BK-Verteiler sein, dessen Frequenzbereich nur bis 1000 MHz geht.
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 21047
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 460 Mal
Danksagung erhalten: 522 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umstellung EFH Kabel auf Unicable/JESS

Ungelesener Beitrag von techno-com »

Das hatte ich vorher schon zur Sache geschrieben, wurde das jetzt schon getestet ?
techno-com hat geschrieben: 3. April 2021 11:53Das wäre ja eine Sache gewesen vor Anfang der Planung auch ...
knox hat geschrieben: 2. April 2021 12:55Ich kann mir aktuell nicht erklären wo der Verteiler ist, aufputz ist leider nichts und das Kabel vom Kabelverstärker (1. Beitrag) verschwindet in der Wand.
Dabei kann ich ihnen jetz nicht behilflich sein, ich kann ihnen da jetzt nicht sagen wo der genau sitzt. Irgendwo muss der ja sein, und das auch sicher an einem zugänglichen Punkt, alles andere wäre ja undenkbar eigentlich.
techno-com hat geschrieben: 3. April 2021 13:18Ich kenne den genau wie sie ja auch nicht !
Keine Ahnung was das für einer genau ist ...

Bei Kabel gehen die Verteiler aber normal nur bis ca. 1000MHz, die für Sat bis 2150 MHz. Auch wäre der vorhandene Verteiler sicher mit Dioden und somit nicht 100% passend.

Aber, einfach mal versuchen ! Eine sehr hohe UB-Frequenz testen (im hohen Frequenzbereich).
Und wenn es nicht geht ist der einzige Weg das jetzt umzusetzen an jeweils die Anfangspunkte der Stämme neue Kabel zu ziehen, wurden ja aber auch von @guba bereits gesagt/erklärt.
guba hat geschrieben: 11. April 2021 19:51Der bestehende Verteiler wird wohl ein BK-Verteiler sein, dessen Frequenzbereich nur bis 1000 MHz geht.
Weiß ja aktuell niemand ... heute werden Verteiler z.B. immer (fast immer) so gesetzt das sie auch bis in den hohen Frequenzbereich gehen würden ("Sat-tauglich" wären). Das kann man aber erst sagen wenn es getestet wurde jetzt ...... und der Test eben mit einer hohen UB-Frequenz.


Edit: alles aber hinfällig ... eben bearbeite ich die Emails vom Wochenende weiter und es liegt ein Widerruf hier vor, mit der Frage wie das geht ... siehe dazu unter "Widerrufsbelehrung" die sie mit jeder Email auch schriftlich schon erhalten hatten.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
knox
postet ab und zu
Beiträge: 14
Registriert: 2. September 2020 19:39

Re: Umstellung EFH Kabel auf Unicable/JESS

Ungelesener Beitrag von knox »

Danke an Guido an dieser Stelle noch.

Viele Grüße
Jochen
 


  • Related Topics
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Antworten

Zurück zu „Fragen zu digitalen SAT- Einkabelsystemen“