Planungshilfe EFH

Haben sie Fragen zu Unicable (EN50494/SCR/SatCR/CSS/dCSS) oder JESS (Jultec Enhanced Stacking System - EN50607/SCD2/dCSS2) Multischaltern, zu statischen SAT-Einkabelsystemen oder auch auch zu speziellen Einkabelanlagen wie Dur-Line DCS-/DWB-/DPC-/UKS-Multischalter oder auch zur Johansson Einkabellösung 9640/9645 (Multiband Converter/Stacker-Destacker) bzw. Mini-Routern wie dem Dur-Line UCP 21 ?
Nicht für Einkabel-LNB Anfragen ! Nutzen sie hierfür das Forum unter "Unicable-/Einkabel LNB´s" weiter unten !!
deradri
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 9. Februar 2020 22:28
Wohnort: Lindau

Planungshilfe EFH

Ungelesener Beitrag von deradri »

Guten Tag liebe Forengemeinde,

wir bauen gerade ein EFH aus den 70er Jahren um. In diesem Zuge möchte ich auch die bestehende Satanlage ertüchtigen. Aktuell ist ein ein 80cm Kathrein Schüssel mit einem LNB des Typs BSME9-201B (Quattro 10,7-12,75 GHz; Nr. 167861) verbaut. Unser Fernseher ist schon etwas betagter und hat keinen SAT-Eingang.

Meine Überlegung war nun das ganze auf Unicable umzurüsten, den Multischalter im Keller/HWR zu ersetzen und im Wohnzimmer 2 Sat-Dosen zu installieren. Solange unser Fernseher uns den Dienst nicht versagt, würde ich diesen über eine vorhandene Dreambox versorgen und diese mit einem FBC-Tuner versehen. Das hätte den Vorteil das ich gleichzeitig das Fernsehsignal auch über IP im Haus (Arbeitszimmer und später in die Kinderzimmer) verteilen könnte. Sobald wir einen neuen Fernseher benötigen, könnte ich diesen dann direkt anschließen. In den anderen Zimmern brauche ich eigentlich keine Dosen. Ich setze in unsere derzeitigen Wohnung schon das Kabelsignal auf IP um und schaue mit Kodi auf dem PC. Das funktioniert für meine Zwecke super und zuverlässig.

Von einem Freund habe ich dessen Rest Kathrein LC 111 (-18,5 dB/100m) bekommen und die Kabel vom Dachspitz in den HWR und ins Wohnzimmer damit ersetzt. PAS und Erdungsblock sind bereits von den Vorbesitzern montiert/vorhanden. Der Antennenmast mit einer Bandschelle versehen von der ein 16mm² zum Erdungsblock in den Keller und ein (vermutlich) 4mm² zur SAT PAS geht. Diese sieh relativ neu aus und ist mit Überspannungsschutz versehen. Ich vermute das dies der Vorbesitzer vor nicht allzu langer Zeit installieren hat lassen und es fachgerecht ausgeführt ist.

Auch wenn es ein sehr einfacher Aufbau ist, bei der konkreten technischen Umsetzung bin ich mir noch nicht so ganz sicher und wäre über eure Meinung dankbar. Nachfolgend mein erster Entwurf.

SATPlanungÜbersicht.JPG

Eingeplant habe ich einen Jultec JRS0501-8T Multischalter. Dazu würde noch 1 Durchgangsdose (Dreambox Wohnzimmer, Art-Nr. JAD318TRS) und eine Enddose (TV Wohnzimmer, Art-Nr. JAD307TRS) kommen.

Bei zwei Punkten bin ich mir unsicher
1) Der LNB ist schon etwas betagter. In einem anderen Forum habe ich gesehen das dieser auch unter der Bezeichnung UAS484 verkauft wurde? Hoffe das stimmt. Nach diesem Beitrag Umstellung Dual auf single LNB könnte er Receivergespeist funktionieren. Das würde ich erstmal testen und sonst ggf. gegen einen neuen LNB tauschen. Ein Inverto Premium Quattro Universal mit Kathrein Adapter dürfte günstiger werden als ein Netzteil für den Multischalter. Oder würde aus technischer Sicht eher etwas für das Netzteil sprechen?

2) Habe ich die Dämpfungsberechnung richtig gemacht/verstanden. Demnach würde ich an der ersten Dose auf ca. 70 dBµV und an der Enddose auf ca. 63 dBµV kommen. Ist das so korrekt? Oder sind die 70dBµV noch zu hoch und ich bräuchte noch ein zusätzliches Dämpfungsglied.

Würde mich freuen wenn mir jemand helfen würde
Vielen Dank vorab und viele Grüße
Adrian
Zuletzt geändert von techno-com am 9. März 2021 10:01, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Edit by techno-com: TAGs hinzugefügt (und alte entfernt die nicht passten)



Tags:
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 21047
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 460 Mal
Danksagung erhalten: 522 Mal
Kontaktdaten:

Re: Planungshilfe EFH

Ungelesener Beitrag von techno-com »

deradri hat geschrieben: 9. März 2021 03:20Guten Tag liebe Forengemeinde,
Hallo und herlich-willkommen

Ich bring jetzt die Reihenfolge von ihrem Beitrag mal "durcheinander", setzt die gleichen Sachen die an unterschiedlichen Stellen vom Beitrag geschrieben wurden mal zusammen...
Fangen wir hier mal an....
deradri hat geschrieben: 9. März 2021 03:20Von einem Freund habe ich dessen Rest Kathrein LC 111 (-18,5 dB/100m) bekommen ....
Da haben sie jetzt den untersten Wert genommen, den bei einer Frequenz von 1000 MHz.
HIer die Daten von diesem Kabel:
Typ LCD 111 A+
Innenleiter mm 1,13 Cu
Isolation mm 4,8 PE
.....
Dämpfung bei 5 MHz dB/100 m 1,0
Dämpfung bei 50 MHz dB/100 m 4,1
Dämpfung bei 100 MHz dB/100 m 5,7
Dämpfung bei 450 MHz dB/100 m 12,0
Dämpfung bei 860 MHz dB/100 m 17,1
Dämpfung bei 1000 MHz dB/100 m 18,5
Dämpfung bei 2150 MHz dB/100 m 28,4
Dämpfung bei 2400 MHz dB/100 m 29,9
So tief (1000 MHz wie die Daten die sie herangezogen haben) sind wir aber nie in den Unicable-UB-Frequenzen, die gehen von 1375-1726 MHz bei einem Schalter mit 8 UBs.

Bild

Nehmen sie eine Dämpfung von pauschal immer ca. 3db/10m, das passt besser ... sollte aber bei diesen Kabellängen eh absolut kein Problem sein.

P.S. hier auch gleich wichtig die "Isolation 4.8mm", das ist wichtig für die Bestimmung der passenden Stecker.
Passend hier wären die Cabelcon Self-Install Stecker mit "4.9" (neu jetzt die F-6-TD Self-Install 4.9 NI True Drop Stecker) oder die Cabelcon QM-Kompressionsstecker.
Montageanleitung Cabelcon Self-Install F-Stecker + QM-Quickmount Kompressions-Stecker
deradri hat geschrieben: 9. März 2021 03:20... und die Kabel vom Dachspitz in den HWR und ins Wohnzimmer damit ersetzt.
Außen immer an UV-beständige Koaxkabel denken, also für den Weg vom LNB bis zum Mast-nahen Potentialausgleich => tag/UV-bestaendige-Koaxkabel
Achtung ! Das Kabel benötigt Stecker mit "5.1" bei den Self-Install Steckern bzw. würden dort auch die QM-Kompressionsstecker gehen.
deradri hat geschrieben: 9. März 2021 03:20Meine Überlegung war nun das ganze auf Unicable umzurüsten, den Multischalter im Keller/HWR zu ersetzen und im Wohnzimmer 2 Sat-Dosen zu installieren. Solange unser Fernseher uns den Dienst nicht versagt, würde ich diesen über eine vorhandene Dreambox versorgen und diese mit einem FBC-Tuner versehen.
Da werden dann keine 2 Antennendosen benötigt (wobei auch die Reihenfolge JAD318 => JAD307 falsch gewesen wäre, richtig wäre JAD310 => JAD307).
Da nimmt man einfach eine Antennendose (JAD307TRS Enddose) und setzt dahinter dann einen diodenentkoppelten 2-fach Verteiler (z.B. Kathrein EBC10). Ein Kabel von der Dose kommend in den Eingang vom 2-fach Verteiler und die beiden Ausgänge dann einmal an die VU+ und einmal an den TV (wenn der mal Unicable EN50494 bzw. JESS EN50670 kann).
Was ist JESS EN50607 ? Siehe unter Was ist JESS (Jultec Enhanced Stacking System/DIN EN 50607)? (nehr dazu aber folgend noch).
deradri hat geschrieben: 9. März 2021 03:20Das hätte den Vorteil das ich gleichzeitig das Fernsehsignal auch über IP im Haus (Arbeitszimmer und später in die Kinderzimmer) verteilen könnte. Sobald wir einen neuen Fernseher benötigen, könnte ich diesen dann direkt anschließen. In den anderen Zimmern brauche ich eigentlich keine Dosen. Ich setze in unsere derzeitigen Wohnung schon das Kabelsignal auf IP um und schaue mit Kodi auf dem PC. Das funktioniert für meine Zwecke super und zuverlässig.
deradri hat geschrieben: 9. März 2021 03:20Eingeplant habe ich einen Jultec JRS0501-8T Multischalter. Dazu würde noch 1 Durchgangsdose (Dreambox Wohnzimmer, Art-Nr. JAD318TRS) und eine Enddose (TV Wohnzimmer, Art-Nr. JAD307TRS) kommen.
Das mit den Antennendosen hatten wir ja zuvor schon ...
Beim Multischalter würde es auch die JESS-Schalter geben mit -16 hinten (Jultec JPS0501-16TN - Beiträge dazu hier im Forum über den Such-TAG => tag/JultecJPS0501-16TN ). Hätte den Vorteil das dieser bis zu 16 Tuner versorgen kann, gerade bei ihnen wo sie FBC-Frontend Tuner eh haben wäre das ein Vorteil. Vor allem eben weil sie dann von dort aus per IP (wohl aber eher gemeint per "Remote-Channel-Stream-Converter" denke ich ? Siehe unter tag/Remote-Channel-Stream ) noch viele - wie sich das anhört - andere Geräte per LAN/WLAN versorgen möchten, geschuldet wohl das sie die Koaxkabelverlegung wie das der normale Weg wäre für deren Versorgung einsparen möchten).
Hinweis: ein FBC-Frontend-Tuner kann bis zu 8 UBs erhalten, also eine 8-Tuner-Versorgung erhalten. Viele VU+ Geräte haben aber mittlerweile die Möglichkeit 2 von diesen FBC-Frontends verbaut zu bekommen, das wären dann also schon 16 mögliche UBs (16 Tuner Versorgung) an einem Gerät (Hinweis dazu: auch diese Versorgung von 2 FBC-Frontend würde einen Verteiler hinter der Dose benötigen, also auch über einen Verteiler wie zuvor erklärt - wenn jetzt also 2x FBC-Frontend angeschlossen/versorgt werden sollten plus noch der TV-Tuner wäre das dann schon ein 3-fach Verteiler der benötigt würde (z.B. Kathrein EBC13).
Dieser Schalter mit -16 hinten (16 Tuner) statt -8 (8 Tuner) wie bei dem von ihnen gewählten würde auf jeden Fall ein Netzteil benötigen, das wäre das Jultec JNT19-2000 was aber im Lieferumfang bereits dabei wäre (sagt das "M" in der Model-Bezeichnung aus). Hätte Vorteile, mehr dazu aber folgend ....
deradri hat geschrieben: 9. März 2021 03:20PAS und Erdungsblock sind bereits von den Vorbesitzern montiert/vorhanden. Der Antennenmast mit einer Bandschelle versehen von der ein 16mm² zum Erdungsblock in den Keller und ein (vermutlich) 4mm² zur SAT PAS geht. Diese sieh relativ neu aus und ist mit Überspannungsschutz versehen.
Bilder von dem allem würden helfen mehr dazu sagen zu können ...
deradri hat geschrieben: 9. März 2021 03:20Ich vermute das dies der Vorbesitzer vor nicht allzu langer Zeit installieren hat lassen und es fachgerecht ausgeführt ist.
"Vermute" ist hier kein Wort das passt ! Das muss genau zu 100% geprüft werden.
deradri hat geschrieben: 9. März 2021 03:20Auch wenn es ein sehr einfacher Aufbau ist, bei der konkreten technischen Umsetzung bin ich mir noch nicht so ganz sicher und wäre über eure Meinung dankbar. Nachfolgend mein erster Entwurf.
Dazu hatte ich jetzt schon viel gesagt, aber grundsätzlich für den ersten Entwurf passt das nicht schlecht :respekt:

Was mir dabei aktuell auffällt (zum Rest was ich schon erklärte bzw. noch erklären werde):
1. fehlt ein F-Endwiderstand DC-entkoppelt auf dem offenen terrestrischen Eingang (bei Jultec mit CATV beschriftet)
2. unten am Erdungsblock rund um den Multischalter werden keine weiteren Überspannungsschütze benötigt, die reichen oben am Mast-nahen PA aus.
deradri hat geschrieben: 9. März 2021 03:20Bei zwei Punkten bin ich mir unsicher
Fangen wir hier mal an in die Materie zu gehen .... :superman:
deradri hat geschrieben: 9. März 2021 03:201) Der LNB ist schon etwas betagter. In einem anderen Forum habe ich gesehen das dieser auch unter der Bezeichnung UAS484 verkauft wurde? Hoffe das stimmt. Nach diesem Beitrag Umstellung Dual auf single LNB könnte er Receivergespeist funktionieren. Das würde ich erstmal testen und sonst ggf. gegen einen neuen LNB tauschen. Ein Inverto Premium Quattro Universal mit Kathrein Adapter dürfte günstiger werden als ein Netzteil für den Multischalter. Oder würde aus technischer Sicht eher etwas für das Netzteil sprechen?
Vollkommen richtig, gut erlesen schleimer Gerade beim Kathrein UAS484 Quattro-LNB gab es eine Charge die NICHT tauglich war für eine 9V-Versorgung wie das die JRS/JRM Schalter (eben die voll receivergespeisten Multischalter) an den LNB raus geben würden (Erklärung unter JULTEC JRM0516T maximale Kabellänge oder in mehr Beiträgen über den Such-TAG => tag/LNB-9V-tauglich ).
ABER .... das wäre nur dann relevant wenn sie den JRS-Schalter nehmen würden, das ist nicht relevant bei Verwendung eines JPS-Schalters da dieser ein extra Netzteil hat welches das kompensieren würde.

By the way ... bei dem von ihnen verlinkten LNB steht was dabei, genau die falsche Wahl eigentlich :1112
WICHTIGER HINWEIS: dieses Quattro-LNB arbeitet erst ab 11 Volt Versorgungsspannung voll funktionsfähig mit guten Signalqualitäts-Werten und ist damit NICHT tauglich für Jultec JRS bzw. JRM voll-receivergespeiste Multischalter da diese mit Spannungswandlern arbeiten und den/die LNB/s nur mit 9 Volt versorgen (Strom-Ersparnis).
Was sie mit "Inverto Black Premium Quattro-LNB" wohl meinten ist der Vorgänger von diesem, der ist aber leider schon sehr lange nicht mehr lieferbar.
Inverto Black Premium Universal Quattro LNB IDLB-QUTL40-PREMU-OPP

Das aktuell passende Standard-Quattro-LNB wäre das hier:
Polytron OSP-AP 95 Quattro Universal LNB (geringe Stromaufnahme)
deradri hat geschrieben: 9. März 2021 03:202) Habe ich die Dämpfungsberechnung richtig gemacht/verstanden. Demnach würde ich an der ersten Dose auf ca. 70 dBµV und an der Enddose auf ca. 63 dBµV kommen. Ist das so korrekt? Oder sind die 70dBµV noch zu hoch und ich bräuchte noch ein zusätzliches Dämpfungsglied.
Das passt nicht ganz in ihrer Rechnung, ich glaube sie haben da "durch die JAD318TRS Dose hindurch" auf dem Weg weiter zur JAD307TRS die falsche Dämpfung verwendet.
Sie werden da auch die 18db genommen haben wir deren Auskoppeldämpfung ist (Eingang Antennendose auf den Ausgang zum Receiver-Anschluss dort). Das ist aber falsch, die Durchgangsdämpfung (Eingang Antennendose auf Ausgang Antennendose zur nächsten Antennendose) ist nur 2db !

Aber egal .. ich mach jetzt mal meine Pegelberechnung mit nur einer JAD307TRS (der Verteiler dahinter wird ja aktuell nicht benötigt, das wäre ja erst eine Erweiterung später).

Ausgangspegel Jultec JRS0501-8T = 90dbµV (beim JPS0501-16TN wären es 93dbµV)
12m Koaxkabel ca. 4db Dämpfung
Antennendose Jultec JAD307TRS Enddose = 7db Auskoppeldämpfung
--------------------------------
Hinter dieser Antennendose wäres es also dann 79dbµv (82dbµV beim JPS0501-16TN).

Das wäre jetzt viel zu viel, hier müssten wir mit einem Dämpfungsglied (montiert am Erdungsblock im Potentialausgleich rund um den Multischalter oder auch auf dem Ausgang vom Multischalter selbst) von ca. 10-14db arbeiten (Pegelbereich der angestregt ist = 47-77dbµV oder noch besser 50-70dbµV - und da ist es egal ob dann 50 oder 70dbµV).
Würden wir hier gleich einen Verteiler setzen, das kann man ggf. ja gleich für später mit einplanen, wäre dessen Dämpfung ca. 6-9db (Kathrein EBC10/EBC13). Selbst damit wären wir also über den angestrebten maximalen 70dbµV. Ein 10db Dämpfungsglied wäre also hier gleich passend.

Neue Rechnung damit:

Ausgangspegel Jultec JRS0501-8T = 90dbµV (beim JPS0501-16TN wären es 93dbµV)
Dämpfungsglied 10db
12m Koaxkabel ca. 4db Dämpfung
Antennendose Jultec JAD307TRS Enddose = 7db Auskoppeldämpfung
Verteiler Kathrein EBC10: ca. 6db
--------------------------------
Hinter dieser Antennendose wäres es also dann 63dbµv (66dbµV beim JPS0501-16TN). bzw. erst einmal +6db jeweils wenn der Verteiler weg bleiben würde bis er benötigt wird (alles OK trotzdem noch). Ziel erreicht :1111


Nachtrag: unter Umstellung EFH Kabel auf Unicable/JESS läuft gerade parallel ein Beitrag der ähnlich ist, ggf. den auch mal lesen (ihren Beitrag hier werden ich dort ebenso verlinken, sind doch schon sehr ähnlich).
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
deradri
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 9. Februar 2020 22:28
Wohnort: Lindau

Re: Planungshilfe EFH

Ungelesener Beitrag von deradri »

Hallo Herr Ude,

vielen Dank für ihrer schnelle Rückmeldung und die Korrekturen. Ich war leider nicht ganz so schnell. Ich habe bei meiner Antwort weitestgehend auf Zitate verzichtet um es nicht unnötig unübersichtlich zu machen.

Vorweg, ich hatte den JRS0501-8T Multischalter geplant da wir als 4 Personenhaushalt (mit 2 kleinen Kindern) , der nicht besonders viel TV schaut eigentlich gut mit 8 UBs auskommen sollten. Eines wäre sozusagen fest für den Fernseher im Wohnzimmer reserviert. Die restlichen 7 (bzw. am Anfang alle 8, solange unser Fernseher keine SAT-Tuner hat) für die Dreambox, entweder zur Aufnahme oder zur Umsetzung auf das IP-Netzwerk/Streaming an IP-Clients. Im Schnitt hätte jeder von uns somit 2 UBs zur Verfügung, da einigen wir uns im Zweifelsfall in der Familie ;-) Im unwahrscheinlichen Fall hätte ich in ein paar Jahren auch noch einen JRS0501-8M dazwischen gehängt und hätte dann weiter 8 UBs. Coax im ganzen Haus wäre in der Tat etwas schwierig da ich nicht die Wände überall aufreißen möchte und ich mit streaming (selbst über WLAN) bislang keine Probleme hatte.
Der von ihnen Vorgeschlagene Jultec JPS0501-16TN hätte in der Tat aber den Charme das ich mit dem mitgelieferten Netzteil auf der sicheren Seite bin und für unwesentlich höhere Kosten (wenn ich beim JRS0501-8T nachträglich noch ein Netzteil benötigen sollte) noch 8 UBs zusätzlich mit dazu hätte. Da muss ich mir wohl noch überlegen ob ich da zocke. Die Netzteile im Einzelverkauf scheinen ja bei Jultec wohl extra eine Weihe zu bekommen um 1/3 - 1/2 des Preises eines Multischalters zu rechtfertigen :1131 Vermutlich würde es aber auch ein günstigeres von einem anderen Hersteller tun oder eben beim JRS0501-8T gleich einen neuen LNB.
  • Beim Kabel habe ich in der Tat die 1000Mhz als Basis genommen. Ich hatte die UB Frequenzen zwischen 1000 und 2000 im Kopf und dachte mit den 18,5 eher defensiv zu rechnen da die Dosenausgänge um die 70dbµV an der Oberen Kante gerechnet sind und dann max. -1db kein große Auswirkung haben dürfte. Danke das sie das präzisiert haben.
  • Zu den Dosen: Die Antennendosen für die Dreambox und den Fernseher liegen ca. 1 m auseinander da der Fernseher and der Wand hängt und eine eigene Dose neben der Wandhalterung bekommt. Daher habe ich mir Durchgangsdose und Enddose geplant und die beiden Dosen auf dem Diagramm abgesetzt und den zusätzlichen Kabelmeter beschriftet.
    Mein Fehler ist aber wohl gewesen da ich davon ausgegangen bis dass die Dämpfung der Durchgangsdose sich in voller höhe auch auf die darauffolgenden Dosen auswirkt. Die Tabelle von Jultec Technische Daten JAD hatte ich dabei übersehen und nicht in die Planung einbezogen. Wenn ich das richtig interpretiere ist der Durchgangswiderstand im mittleren Bereich der UBs -2,3 bis -1,9 und nur die Ausgangsdämpfung hat den angegeben Wert von -10 bis -18 dB.
  • Die erwähnten zusätzlichen Teile (Außenkabel, Endwiderstand, .. ) habe ich auf dem Schirm, wollte damit aber den Beitrag nicht unnötig "aufblähen". Das hatten sie ja bereits in diversen anderen Beiträgen immer wieder erwähnt. Im Sinne einer vollständigen Planung hätte ich sie aber sicherlich auch gleich mit aufführen können. Der LNB ist z.B. derzeit noch mit normalen/weißen Kabeln angeschlossen.
  • Bilder vom Potentialausgleich liefere ich noch nach. Der Dachboden besteht momentan nur aus Sparren und Dämmung dazwischen. Es ist daher etwas beschwerlich da hinzukommen ohne die Dämmung zu beschädigen.
    Beim Erdungsblock habe ich das erstbeste Bild genommen das ich gefunden habe ohne auf die Überspannungsschütze zu achten.
    Beim Inverto LNB hatte ich in der Tat nicht mehr nachgelesen. Ich habe mir vor einem guten Jahr schon einmal Gedanken über die SAT-Anlage gemacht und von damals nur noch Inverto präsent, den die meisten verbaut bzw. in den Beiträgen erwähnt haben. Dann habe ich aber die anderen Gewerke priorisiert und die SAT-Planung zurückgestellt.
Zum Dämpfungsglied hätte ich noch eine Frage. Wäre es nicht sinnvoller gleich ein Dur-Line DR-20 G zu nehmen wenn es eh im Technikraum direkt hinter dem Multischalter kommt? Oder funktioniert dies bei Einkabelsystemen nicht oder nur unzuverlässig? Platz wäre kein Problem und es wäre flexibler falls doch irgendwann eine Änderung notwendig wäre.

Somit geht es bei mir nun nur noch um die Wahl des Multischalters
Dämpfungsglied -10dB (würde bei beiden ausreichen)
Kabel ca. -4dB
JAD310 Durchgangsdose -10 dB --> Ausgangspegel 69 dbµV beim JPS0501-16TN und 66 dbµV beim JRS0501-8T
JAD307 Enddose -7 dB (inkl. ca. -2 dB Durchgangsdämpfung der JAD310) --> Ausgangspegel 70 dbµV beim JPS0501-16TN und 67 dbµV beim JRS0501-8T
alles wäre damit im Rahmen unter 70dbµV

+ Vorkonfektionierte UV beständige Außenkabel (4*5m)
+ 1 F-Endwiderstand (die Stromeingänge am Multischalter benötigen ja vermutlich keine)
+ 8 (10) Patchkabel (beim Dur-Line DR-20 G)
+ Satfinder (um die Antenneneinstellung zu überprüfen)

Lochplatte benötige ich keine das der Multischalter in einen Multimediaverteiler kommt. Zusätzliche Stecker schaue ich noch was noch fehlt und bestelle diese dann noch mit.

Wenn das aus ihrer Sicht so passt, dann schicke ich demnächst die Bestellung oder kommen bei ihnen vorbei wenn ich das nächste Mal meine Oma in Heilbronn besuche.

Vielen Dank für ihre unermüdliche Hilfe und viele Grüße vom Bodensee
Adrian Stehle
Zuletzt geändert von deradri am 10. März 2021 14:49, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 21047
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 460 Mal
Danksagung erhalten: 522 Mal
Kontaktdaten:

Re: Planungshilfe EFH

Ungelesener Beitrag von techno-com »

deradri hat geschrieben: 10. März 2021 14:34Hallo Herr Ude,
Hallo zurück (vom Herr U"h"de :1128 )
deradri hat geschrieben: 10. März 2021 14:34vielen Dank für ihrer schnelle Rückmeldung und die Korrekturen.
:1111
deradri hat geschrieben: 10. März 2021 14:34Ich war leider nicht ganz so schnell. Ich habe bei meiner Antwort weitestgehend auf Zitate verzichtet um es nicht unnötig unübersichtlich zu machen.
Ich mach das immer gerne, ist es oft einfach zu sehen worauf die Antwort kommt.
deradri hat geschrieben: 10. März 2021 14:34Vorweg, ich hatte den JRS0501-8T Multischalter geplant da wir als 4 Personenhaushalt (mit 2 kleinen Kindern) , der nicht besonders viel TV schaut eigentlich gut mit 8 UBs auskommen sollten. Eines wäre sozusagen fest für den Fernseher im Wohnzimmer reserviert. Die restlichen 7 (bzw. am Anfang alle 8, solange unser Fernseher keine SAT-Tuner hat) für die Dreambox, entweder zur Aufnahme oder zur Umsetzung auf das IP-Netzwerk/Streaming an IP-Clients. Im Schnitt hätte jeder von uns somit 2 UBs zur Verfügung, da einigen wir uns im Zweifelsfall in der Familie ;-) Im unwahrscheinlichen Fall hätte ich in ein paar Jahren auch noch einen JRS0501-8M dazwischen gehängt und hätte dann weiter 8 UBs. Coax im ganzen Haus wäre in der Tat etwas schwierig da ich nicht die Wände überall aufreißen möchte und ich mit streaming (selbst über WLAN) bislang keine Probleme hatte.
Es wäre eben da, man könnte es nutzen ohne später umbauen zu müssen. Gerade dann wenn nur ein Strang allgemein da ist kann man keinen -8 Schalter erweitern, den müsste man dann komplett ersetzen durch einen -16. Und heutzutag bei FBC-Frontends und bei ihnen dann noch dem Wunsch andere Geräte von dort aus per IP zu versorgen braucht man immer mehr Umsetzungen (= Tuner-Versorgungen).
deradri hat geschrieben: 10. März 2021 14:34Die Netzteile im Einzelverkauf scheinen ja bei Jultec wohl extra eine Weihe zu bekommen um 1/3 - 1/2 des Preises eines Multischalters zu rechtfertigen
Dafür sind die Made in Germany und voll störentkoppelt (was eigentlich Netzteile in diesem Anwendungsbereich immer sein müssten, aber Ausnahmeregelungen etc. machen es oft möglich trotzdem diese billigen Stecker-Netzteile aus China mit den Geräten anzubieten).
deradri hat geschrieben: 10. März 2021 14:34Zum Dämpfungsglied hätte ich noch eine Frage. Wäre es nicht sinnvoller gleich ein Dur-Line DR-20 G zu nehmen wenn es eh im Technikraum direkt hinter dem Multischalter kommt? Oder funktioniert dies bei Einkabelsystemen nicht oder nur unzuverlässig? Platz wäre kein Problem und es wäre flexibler falls doch irgendwann eine Änderung notwendig wäre.
.....
+ 8 (10) Patchkabel (beim Dur-Line DR-20 G)
Brauchen sie nicht, das kann man ja berechnen und dann hat man auch noch eine riesen Spanne (50-70dbµV) was möglich wäre hinter der Antennendose.
Bei einem variabeln Dämpfungsglied, wie wollen sie das auch einstellen ohne ein Messgerät ?
deradri hat geschrieben: 10. März 2021 14:34Wenn das aus ihrer Sicht so passt, dann schicke ich demnächst die Bestellung oder kommen bei ihnen vorbei wenn ich das nächste Mal meine Oma in Heilbronn besuche.
coolthumb
deradri hat geschrieben: 10. März 2021 14:34Vielen Dank für ihre unermüdliche Hilfe und viele Grüße vom Bodensee
Also direkt aus der Nachbarschaft von Jultec (78256 Steißlingen).
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
deradri
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 9. Februar 2020 22:28
Wohnort: Lindau

Re: Planungshilfe EFH

Ungelesener Beitrag von deradri »

techno-com hat geschrieben: 10. März 2021 14:49Dafür sind die Made in Germany und voll störentkoppelt (was eigentlich Netzteile in diesem Anwendungsbereich immer sein müssten, aber Ausnahmeregelungen etc. machen es oft möglich trotzdem diese billigen Stecker-Netzteile aus China mit den Geräten anzubieten).
Darüber wollte ich keine Diskussion anstoßen. Der Teil des Beitrags war nicht so ernst gemeint. Ist wie es ist und sie haben ja auch noch günstigere von Dur-Line. Irgendwie und irgendwann kommen doch immer wieder die schwäbischen Wurzeln durch...
techno-com hat geschrieben: 10. März 2021 14:49Also direkt aus der Nachbarschaft von Jultec (78256 Steißlingen).
Nein, leider nicht, Lindau, anderes Ende, mit richtigen Bergen vor der Haustüre nochmal schöner :1119

Ich melde mich bei ihnen bzgl. Versand oder Abholung (evtl. um Ostern). Bis dahin müsste sie auch die zweite Impfung bekommen haben und ich kann wieder mit gutem Gewissen einen Besuch machen.

Vielen Dank :thx
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 21047
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 460 Mal
Danksagung erhalten: 522 Mal
Kontaktdaten:

Re: Planungshilfe EFH

Ungelesener Beitrag von techno-com »

So, jetzt nochmal alles gelesen .... gestern war ich "auf dem Sprung" :1117
deradri hat geschrieben: 10. März 2021 14:34Zu den Dosen: Die Antennendosen für die Dreambox und den Fernseher liegen ca. 1 m auseinander da der Fernseher and der Wand hängt und eine eigene Dose neben der Wandhalterung bekommt. Daher habe ich mir Durchgangsdose und Enddose geplant und die beiden Dosen auf dem Diagramm abgesetzt und den zusätzlichen Kabelmeter beschriftet.
Richtig, dann JAD310TRS => JAD307TRS :1147
deradri hat geschrieben: 10. März 2021 14:34Mein Fehler ist aber wohl gewesen da ich davon ausgegangen bis dass die Dämpfung der Durchgangsdose sich in voller höhe auch auf die darauffolgenden Dosen auswirkt. Die Tabelle von Jultec Technische Daten JAD hatte ich dabei übersehen und nicht in die Planung einbezogen. Wenn ich das richtig interpretiere ist der Durchgangswiderstand im mittleren Bereich der UBs -2,3 bis -1,9 und nur die Ausgangsdämpfung hat den angegeben Wert von -10 bis -18 dB.
:1147
deradri hat geschrieben: 10. März 2021 14:34Bilder vom Potentialausgleich liefere ich noch nach. Der Dachboden besteht momentan nur aus Sparren und Dämmung dazwischen. Es ist daher etwas beschwerlich da hinzukommen ohne die Dämmung zu beschädigen.
Dann ist das JETZT genau die Zeit für einen Sparrenhalter zu montieren ...
1x Dur-Line Herkules S48/900
1x darauf die Mastkappe mit Kabeldurchführung (Dur-Line MaKa50)
Dachziegel für Mastdurchführung vorhaden ?
Gummi-Manschette für den Dachziegel vorhanden ?
Klebemanschette für die 100%ige Abdichtung vorhanden ?
1x UV-beständige Kabel mit rein legen gleich, fertig für den Anschluss wenn die Antenne + LNB außen kommen (4x 5m Hirschmann Koka 799 B UV-beständiges Koaxkabel)
1x Luftdichtungsmanschette für die 4x Koaxkabel + das PA-Kabel (Dur-Line LU 4-11-6) + ggf. eine für das Erdungskabel ? Das wäre dann die Dur-Line LU 15-22
1x Erdungsblock 4-fach mit Überspannungsschutz (dort wird dann von außen kommend das UV-beständige Koaxkabel aufgelegt, von dort aus geht es dann weiter mit ganz normalem Koax-Hausverlegekabel .. und da jetzt alles von außen nach innen fertig wäre könnte man das später machen)
--- Antenne + LNB ggf. gleich noch, dann wäre im Außenbereich ALLES fertig (vor allem so lange die Dachdecker ggf. noch da sind schnell ausgeführt und auch das Gerüste wäre jetzt sicher noch da)
deradri hat geschrieben: 10. März 2021 14:34Somit geht es bei mir nun nur noch um die Wahl des Multischalters
Dämpfungsglied -10dB (würde bei beiden ausreichen)
Kabel ca. -4dB
JAD310 Durchgangsdose -10 dB --> Ausgangspegel 69 dbµV beim JPS0501-16TN und 66 dbµV beim JRS0501-8T
JAD307 Enddose -7 dB (inkl. ca. -2 dB Durchgangsdämpfung der JAD310) --> Ausgangspegel 70 dbµV beim JPS0501-16TN und 67 dbµV beim JRS0501-8T
alles wäre damit im Rahmen unter 70dbµV
:1147
deradri hat geschrieben: 10. März 2021 14:34Wenn das aus ihrer Sicht so passt, dann schicke ich demnächst die Bestellung oder kommen bei ihnen vorbei wenn ich das nächste Mal meine Oma in Heilbronn besuche.
deradri hat geschrieben: 10. März 2021 15:09Ich melde mich bei ihnen bzgl. Versand oder Abholung (evtl. um Ostern). Bis dahin müsste sie auch die zweite Impfung bekommen haben und ich kann wieder mit gutem Gewissen einen Besuch machen.
Eine Abholung müssten wir 1-2 Tage vorher genau klären, ich weiß nie genau was heute rein kommt und ich hier raus muss ... die Bestellung sollte dann auch ein paar Tage vorher vorliegen das ich auch ganz sicher alles hier habe und alles vorbereiten kann.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 21047
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 460 Mal
Danksagung erhalten: 522 Mal
Kontaktdaten:

Re: Planungshilfe EFH

Ungelesener Beitrag von techno-com »

Vielen Dank für ihre Bestellung :thx
Jetzt doch Versand, haben sie ja mit rein geschrieben :1147

Für die Vollständigkeit vom Beitrag hier davon noch ein Screenshot:
Bestellung User deradri
Bestellung User deradri

Versand geht heute alles raus, die DHL-Trackingdaten zum Versand erhalten sie in den nächsten Minuten :superman:

Wenn sie zufrieden waren wäre eine Bewertung bei Google-Places ganz nett, sehr wichtig für uns. :1111
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
deradri
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 9. Februar 2020 22:28
Wohnort: Lindau

Re: Planungshilfe EFH

Ungelesener Beitrag von deradri »

Hallo Herr Uhde,

vielen Dank für die schnelle Lieferung. Heute bin ich endlich zu Montage gekommen nachdem ich noch den Antennenmast gegen einen längeren ausgetauscht und in diesem Zuge auch noch die Sat-Schüssel gereinigt habe.
Alles funktioniert bestens. Bei dem alten LNB scheine ich Glück gehabe zu haben. Die Stromstärke reicht für die Versorgung des LNB über den Receiver und der tuning Vorgang war erfolgreich. Alles scheint super zu funktionieren. Nachfolgend noch ein paar Bilder der Installation.

Besten Dank noch einmal für ihre Unterstützung! :thx

Adrian Stehle
Dateianhänge
sat_01.jpg
sat_02.jpg
sat_03.jpg
sat_04.jpg
sat_05.jpg
sat_06.jpg
sat_07.jpg
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 21047
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 460 Mal
Danksagung erhalten: 522 Mal
Kontaktdaten:

Re: Planungshilfe EFH

Ungelesener Beitrag von techno-com »

deradri hat geschrieben: 9. April 2021 01:51Hallo Herr Uhde,
Hallo zurück :1119
deradri hat geschrieben: 9. April 2021 01:51vielen Dank für die schnelle Lieferung.
schleimer
deradri hat geschrieben: 9. April 2021 01:51Alles funktioniert bestens.
:respekt:
deradri hat geschrieben: 9. April 2021 01:51Bei dem alten LNB scheine ich Glück gehabe zu haben. Die Stromstärke reicht für die Versorgung des LNB über den Receiver und der tuning Vorgang war erfolgreich. Alles scheint super zu funktionieren.
:1147
deradri hat geschrieben: 9. April 2021 01:51Nachfolgend noch ein paar Bilder der Installation.
Danke auch dafür, wird sicher mal irgendjemand sehr hilfreich sein der diesen Beitrag für seine Planung liest :thx
deradri hat geschrieben: 9. April 2021 01:51Besten Dank noch einmal für ihre Unterstützung!
Bitte denken sie noch daran :1111
techno-com hat geschrieben: 31. März 2021 09:34Wenn sie zufrieden waren wäre eine Bewertung bei Google-Places ganz nett, sehr wichtig für uns.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
 


  • Related Topics
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Antworten

Zurück zu „Fragen zu digitalen SAT- Einkabelsystemen“