Umstieg bestehende Anlage auf Unicable und Legacy

Haben sie Fragen zu Unicable (EN50494/SCR/SatCR/CSS/dCSS) oder JESS (Jultec Enhanced Stacking System - EN50607/SCD2/dCSS2) Multischaltern, zu statischen SAT-Einkabelsystemen oder auch auch zu speziellen Einkabelanlagen wie Dur-Line DCS-/DWB-/DPC-/UKS-Multischalter oder auch zur Johansson Einkabellösung 9640/9645 (Multiband Converter/Stacker-Destacker) bzw. Mini-Routern wie dem Dur-Line UCP 21 ?
Nicht für Einkabel-LNB Anfragen ! Nutzen sie hierfür das Forum unter "Unicable-/Einkabel LNB´s" weiter unten !!
dtpower09
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 29. Januar 2021 23:50

Umstieg bestehende Anlage auf Unicable und Legacy

Ungelesener Beitrag von dtpower09 »

Schönen guten Morgen,

ich habe bei mir im Haus einen Quad LNB, an dem über Sternverteilung vier TVs angeschlossen sind, verbaut.

Im Haus habe ich 16 Sat Dosen, zu jeder Dose gehen zwei Kabel - also 32 Kabel. Da ich nun einen Twin Receiver (Unicable fähig) gekauft habe und diesen, aber auch den TV (nicht Unicable fähig) mit Signalen versorgen möchte, habe ich nun ein Problem-zwei Kabel und drei benötige ich. Nun habe ich mir gedacht, alle Sat Dosen wie folgt umzustellen: Ein Kabel auf Legacy und ein Kabel zweifach belegt mit Unicable. Somit bräuchte ich ein System mit 16Legacy-Belegungen und (16x2) 32 Unicable-Belegungen.

Erste Frage: Kann man eine Sat Dose (an die zwei Kabel gehen) gleichzeitig mit "ein Kabel Legacy" und "ein Kabel Unicable" betreiben? Welche Dosen würde ich benötigen?
Nun zum LNB: viele ältere Berichte raten ab, den Quad LNB dran zu lassen. Allerdings gibt es beispielsweise von Dur Line DCR 5-2-4-L4 SCR-Schalter, u.a. auch als Kasakade, der Preis ist auch okay- spricht da was dagegen?

Ich habe mir gedacht, in Kaskade mehrere Dur Line, dann komme ich mit 4 Legacy Signalen heraus und je nach Anzahl der Systeme mit mehreren Unicabel-Anschlussmöglichkeiten. Kann ich dann an die vier Legacy einfach einen Quad Switch hängen, damit ich auf die 16 Legacy komme?

Oder ist ein komplett anderer Aufbau empfehlenswert?

Zu der Erdung habe ich auch noch eine Frage: Ich könnte im Spitzboden lediglich an der Steckdose erden (1.5mm2) reicht das? Falls nicht, was macht man, wenn außer dem "normalen" Stromkabel kein Kabel vorhanden ist? Muss man bei Quad genauso wie beim Quattro -Systen erden?

Ich komme aus Künzelsau, quasi um die Ecke-kann man bei euch aktuell das jeweilige Set nach der (telefonischen) Bestellung abholen?

Danke schon Mal, ich bin gespannt auf die Antwort(en).
Zuletzt geändert von techno-com am 30. Januar 2021 12:41, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Grund: Edit by techno-com: Beitrag verschoben in passende Rubrik (von "technische Fragen zu Satanlagen" in "Fragen zu digitalen SAT-Einkabelsysteme") Formatierungen angepasst


Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 20859
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 456 Mal
Danksagung erhalten: 515 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umstieg bestehende Anlage auf Unicable und Legacy

Ungelesener Beitrag von techno-com »

Hallo...

Kurz vom Handy und vorab !

Was hatten sie den hier vor der Anfrage gelesen ? Ihre Anfrage steht schon in der falschen Rubrik, wurde jetzt verschoben ...

Und über eine Erdung wurde wohl auch nicht viel vorab gelesen? Alleine der Gedanke das an einer Steckdose zu machen mit 1.5 Quadrat widerspricht ja schon (abgesehen davon dass dies mehr als verboten ist und der Weg wie des geht einseitig hier hundertfach erklärt ist) jeglichen Daten aus der Erklärung zur Umsetzung (Erdung Satellitenanlage / Antennenmast + Potentialausgleich)... das würde noch nicht einmal für den Pa reichen dieser Durchmesser ! War hier im Forum oder irgendwo anders eine Erklärung das dies ein möglicher Weg wäre ?

Warum haben sie keine Bilder und Daten ihrer alten Bestandsanlage mit angehängt ? Hilft oft enorm .... gehört auch einfach zu einer Planung dazu ! Mit einer kompletten Zeichnung vom IST-Zustand wo dann auch noch Längen und Typen der Kabel im Haus drin stehen könnte man dann auch Pegel berechnen, recht wichtige Sache ...
So wie jetzt ist davon nichts möglich !

Dann haben wir 16 Dosen, 4x TV Zimmer aktuell in Nutzung (also noch 4 andere Räume die aber auch gleich so umgestellt werden sollen, jetzt sofort).. aber der alte Quad-LNB muss bleiben weil ein 100% passender Quattro-LNB nicht eingesetzt werden kann ? Warum nicht ?
Qualität wird hier erklärt, warum ein Quad-LNB hier keine liefert ist sehr oft erklärt und hat sogar einen Link - Jultec - no Quad - warum wir keine Quad-LNB unterstützen

Aber ... allein die ausgewählten Produkte bisher ... bis auf eines stehen die alle auf „nicht lieferbar“, gehört alles mittlerweile zum alten Eisen !

Wie man bei einer einer Einkabelversorgung eine Stich-Dose weiter verwenden kann steht hier in den letzten Beiträgen (in der passenden Rubrik) auch erklärt ... aber davon sind wir aktuell noch weit entfernt in einer Planung !

Für ihre Art der Anfrage gibt es hier sogar einen eigenen Such-TAG: tag/Unicable-Legacy-Mischanlage
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
dtpower09
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 29. Januar 2021 23:50

Re: Umstieg bestehende Anlage auf Unicable und Legacy

Ungelesener Beitrag von dtpower09 »

Hallo und vielen Dank für die schnellen Antworten.

Sorry für die falsche Rubrik, ich dachte das zählt zum Umbau.

Im Anhang habe ich nun eine Skizze beigefügt, in der die aktuelle Verkablung zu sehen ist-alles direkt angeschlossen.

Was ich mit der Erdung meinte ist, dass sich aktuell im Spitzboden lediglich die "Standard-Elektrokabelerdung" befindet-also nichts besonderes.
Warum ich eher zu einem Quattro-LNB greifen sollte, habe ich nun auch verstanden (Sannungsabfall etc.).

Aber wie kann ich das Erdungsproblem lösen - muss ich dann ggf ein 15mm² vom Keller bis in den Spitzboden legen?

Welche Geräte sind dann hierbei empfehlenswert um die Zukunftsvorstellung (aus der Skizze) zu erreichen?

In der Zukunftsvorstellung kann ich sowohl Altgeräte, aber auch neue Unicablefähige Geräte an die Enddose anschließen.

Danke
Gruß Manuel
Dateianhänge
Sat aktuell.png
Sat zukunft.png
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 20859
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 456 Mal
Danksagung erhalten: 515 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umstieg bestehende Anlage auf Unicable und Legacy

Ungelesener Beitrag von techno-com »

Vom Handy aus mal fürs Wochenende ....
--------------
Hier mal 3 Beiträge die alle ihre Fragen mal für den Anfang erklären sollten ... auch die Sache mit der Erdung , die muss einfach gemacht werden egal wie aufwendig ! Wie man sie macht ist verlinkt schon von mir. Was vergessen wurde bei dem Erbau der Ausrede ist heute kein Freischein das dies weiterhin so bleiben kann/darf.

Umbau/Erweiterung meiner vorhandenen Sat Anlage
Planung einer neuen Satanlage im Neubau plus Unicable
Jultec JPS0504-8M plus JRS0502-4+4T - Hardware für Umbau Einkabelsystem plus Legacy

Es gibt eben sehr viele Wege, aber die sind in den Beiträgen erklärt (auf vielen Wegen).

Neu ist jetzt der ehemalige JPS0502-8+4T (+ Netzteil) auch als voll receivergespeister Schalter:
Jultec JRS0502-8+4T Unicable-Multischalter (2x8 UBs + 4x Legacy - voll receivergespeist - a²CSS2 Technologie)
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
efes
postet ab und zu
Beiträge: 23
Registriert: 3. Januar 2019 09:53
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Umstieg bestehende Anlage auf Unicable und Legacy

Ungelesener Beitrag von efes »

Ohne die Antwort der Profis vorweg nehmen zu wollen:

Wenn ich das richtig verstehe, sind 16 Dosen mit je 1x Unicable und 1x Legacy geplant. Ich kann mir gerade nicht vorstellen, wie man von heute 4 SAT-Endgeräten (Quattro-LNB) auf 32 SAT-Endgeräte aufrüstet .... dass die Kabel in der Wand liegen, heisst ja nicht, dass man Sie auch (immer) benutzen und damit versorgen/anschliessen muss. Wenn man einen TV in ein anderes Zimmer umzieht, kann man auch den einen Anschluss umklemmen, oder?
Wenn du das so wie geplant baust, kannst du am Ende 16+32 = 48 Tuner betreiben ... im EFH oder in einer Mietskaserne? :1118

Gemäss der Zeichnung ist das eine Sternverkabelung mit Doppeldosen ... alle 32 Kabel Kabel kommen an einem zentralen Punkt (hier Spitzboden) raus. Bei SAT-Doppeldosen bleiben meines bescheidenen Wissens die Dosen getrennt und damit kann man eine Doppeldosen als 2 Einzeldosen betrachten. Bei 4-Loch Dosen mit 2xSAT werden an einem Antennenkabel noch SAT/CATV/FM getrennt aber mit dem zweiten Kabel wird nur der 2. SAT-Anschluss versorgt. Damit dürfte die Frage
Kann man eine Sat Dose (an die zwei Kabel gehen) gleichzeitig mit "ein Kabel Legacy" und "ein Kabel Unicable" betreiben?
beantwortet sein ... ja das sollte gehen.

Für 16x Legacy braucht man dann halt einen entsprechenden grossen Multischalter, und für Unicable halt 16-?? Userbänder ... je nachdem, wieviele Single-/Twin-/Quad-Receiver geplant werden, ein TWIN-Receiver zählt halt als 2 Receiver und belegt 2 Userbänder ein Quad-Receiver entsprechend 4, wobei diese dann möglicherweise sogar mit nur einem Anschluss auskommen und die Diodenentkopplung zwischen den einzelnen Receivern intern selber regeln. Aber da hilft dann nur RTFM. Wenn der Receiver das nicht kann, kommt man um einen nachgeschalteten Verteiler mit Diodenentkopplung nicht drumherum, wobei @techno-com damit nicht so viel Freude hat, weil mit 2 Dioden sich auch der Spannungsabfall darüber verdoppelt.

Die legacy SAT-Anschlüsse werden direkt einzeln an die Ausgänge des Multischalter angeschlossen, und die Unicable-Anschlüsse kann man bei Sternverkabelung zentral mit Verteilern mit Diodenentkopplung zusammenfassen und auf Anzahl X Eingänge eines Einkabelumschalters verteilen. Ein JPS0502-16MN liefert 2x16 Userbänder, da bräuchtest du dann halt noch 2 8-fach Verteiler für die 16 Unicable-Anschlüsse ...

Jetzt brauchst du nur noch den ganzen Kleinkram drumherum, die Erdung und @techno-com wird dann sicher noch die Dosen selbst auf Unicable-Tauglichkeit prüfen & die Dämpfungsberechnung machen wollen :1128

Gruss
fasi
dtpower09
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 29. Januar 2021 23:50

Re: Umstieg bestehende Anlage auf Unicable und Legacy

Ungelesener Beitrag von dtpower09 »

Hallo zusammen.

Puhhh, das ist schon mal recht viel Input.
Danke hierfür.

Ne ich wohne in keiner Kaserne. Ich möchte vorerst vom Idealfall ausgehen und dann schauen, wie viel das Kostet. Am liebsten wäre es mir, wenn jede Dose betriebsbereit ist, damit bei Bedarf alles im Haus funktioniert. Während Corona ist etwas Zeit für solche Spielereien. Nun muss ich erst Mal meine Hausaufgaben machen. Ich melde mich dann, wenn ich alles zusammengestellt habe und werde es dann selbstverständlich bei euch bestellen.

Danke nochmals und ein schönes Wochenende!

Ps. So wie ich gesehen habe, ob man einen 8er oder nen 16er Switch auswählt, so viel teurer ist es auch nicht.

Gruß Manuel
guba
Foren-As
Beiträge: 640
Registriert: 19. November 2013 08:14
Danksagung erhalten: 77 Mal

Re: Umstieg bestehende Anlage auf Unicable und Legacy

Ungelesener Beitrag von guba »

Guten Abend
dtpower09 hat geschrieben: 30. Januar 2021 00:45 Im Haus habe ich 16 Sat Dosen, zu jeder Dose gehen zwei Kabel - also 32 Kabel. ... Nun habe ich mir gedacht, alle Sat Dosen wie folgt umzustellen: Ein Kabel auf Legacy und ein Kabel zweifach belegt mit Unicable. Somit bräuchte ich ein System mit 16Legacy-Belegungen und (16x2) 32 Unicable-Belegungen.
Das würde z.B. im Prinzip so aussehen:
JRS0508-4M_JRM0516T_16x4-Loch-Dose_mit-1x_Unicable_+_1x_Legacy.png
Das ganze ohne Zubehör wie Endwiderstände usw. gezeichnet.

Am Dosenausgang «Unicable» wird dann zwischen Dose und Receiver oder TV, falls notwendig, z.B. bei einem Samsung-TV (2 Tuneranschlüsse), ein 2-fach-Verteiler eingefügt.
Bei deinem Receiver (Marke/Typ?) wird wahrscheinlich der Antennendurchgang durchgeschleift, braucht also nur 1 Anschlusskabel

@efes
Gruss auf die andere Seite des Juras ...

Gruss
Guido
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 20859
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 456 Mal
Danksagung erhalten: 515 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umstieg bestehende Anlage auf Unicable und Legacy

Ungelesener Beitrag von techno-com »

guba hat geschrieben: 30. Januar 2021 23:19Das würde z.B. im Prinzip so aussehen:
JRS0508-4M_JRM0516T_16x4-Loch-Dose_mit-1x_Unicable_+_1x_Legacy.png
Du musst hier den Verteiler mit Dioden nehmen, da es ja nur Stichdosen sind diese 4-Loch Teile haben die selbst keine Dioden drin (diese Dosen). Daher muss die notwendige Entkopplung zwischen den Antennendosen dann über den Verteiler hergestellt werden.

Deine Zeichnung habe ich noch etwas in einer anderen Variante mal erweitert, gibt ja jetzt die -8 Schalter der JRS-Serie 05 auch (nicht nur die -4 wie zuvor).
Früher:
JRS050x-4 + JPS050x-8
Jetzt:
JRS050x-4 + JRS050x-8
Jultec JRS0504-8M + JRM0516T Unicable/Legacy-Satanlagen Planung (Demo)
Jultec JRS0504-8M + JRM0516T Unicable/Legacy-Satanlagen Planung (Demo)
efes hat geschrieben: 30. Januar 2021 19:14Bei 4-Loch Dosen mit 2xSAT werden an einem Antennenkabel noch SAT/CATV/FM getrennt aber mit dem zweiten Kabel wird nur der 2. SAT-Anschluss versorgt. Damit dürfte die Frage
Kann man eine Sat Dose (an die zwei Kabel gehen) gleichzeitig mit "ein Kabel Legacy" und "ein Kabel Unicable" betreiben?
beantwortet sein ... ja das sollte gehen.
Ob Stich- (was diese 4-Loch Antennendosen hier sind) oder Enddose ist immer eine Sache der genauen Planung !
Notwendige Entkopplung (hatte ich ja zuvor schon erklärt hier weiter oben) .. wird hier dann über den Verteiler hergestellt da die Antennendose keine Diode hat (die Stichdose). Stichdosen gehen daher auch nur wenn sie uni-solo in einem Strang sitzen, sind das mehere Dosen an einem Strang brauchen die Antennendosen eine Diode (aber auch da gäbe es Wege dafür, über die Jultec JPT-Abzweiger). Das Problem haben wir hier ja gelöst über einen Verteiler MIT Diodenentkopplung.
Und dann geht es um die Signalpegel ! Der JRS0504-8M hätte z.B. einen Ausgangspegel von 90dbµV. Nehmen wir dann mal 20m Koaxkabel (10m = 3db Dämpfung) sind das -6db. Dazu kommt hier in der Planung ein 4-fach Verteiler (ca. 10db Dämpfung) und eben eine Stichdose (1db Auskoppeldämpfung). Haben wir insgesamt eine Dämpfung von 17dbµV.
90dbµV (Ausgangspegel vom JRS-Schalter hier in der Planung)
- 17db Dämpfung (bis hinter die Antennendose/vor den Tuner-Eingang)
---------
73dbµV

Das wäre OK, noch besser wäre es unter 70dbµV. Das kann man hier machen indem man vor den 4-fach Verteiler einfach noch ein Dämpfungsglied setzt.
DUR-line DG 6dB - SAT/BK Dämpfungsglied
efes hat geschrieben: 30. Januar 2021 19:14Ein JPS0502-16MN liefert 2x16 Userbänder, da bräuchtest du dann halt noch 2 8-fach Verteiler für die 16 Unicable-Anschlüsse ...
Mit einem Schalter arbeiten der 16 Umsetzungen raus gibt geht auch, klar ! Hier wäre das sogar sicher möglich da man weiß das der Receiver das auch beherrscht ...
Warum ?
Nur die UBs 1-8 werden per Unicable-Schaltbefehl unterstützt, die UBs 9-16 nur per JESS (und das muss eben der/die Receiver unterstützen die hier verwendet werden).
Was ist JESS (Jultec Enhanced Stacking System/DIN EN 50607)?
Da aber die VU+ Geräte das können würde auch das gehen. Das wären dann aber wieder JPS-Geräte, wird also ein Netzteil Jultec JNT19-2000 fällig (bei diesem Gerät ja im Lieferumfang bereits dabei).
Siehe auch unter JESS-SAT-Verteilung, lieber 1x16 oder 2x8?

Möglich wäre also auch ein Jultec JPS0502-16TN/MN, richtig ... dann eben pro Ausgang ein 8-fach Verteiler ! Wären auch 16 Dosen mit Twin-Versorgung dann belegt (oder je nach Programmierung der Receiver auch mal 1 Gerät mit 8 UBs und die anderen dann mit eben weniger UBs - alles dann eine Einstellung der Receiver, keine ID darf natürlich doppelt verwendet werden). Man muss dann aber eben auch wieder schauen das nur pro Ausgang 8 Geräte möglich wären per Unicable EN50494 (ID 1-8) und der Rest müsste eben die IDs 9-16 (JESS EN50607) können.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
 


  • Related Topics
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Antworten

Zurück zu „Fragen zu digitalen SAT- Einkabelsystemen“