Umbau/Erweiterung meiner vorhandenen Sat Anlage

Haben sie Fragen zu Unicable (EN50494/SCR/SatCR/CSS) oder JESS (Jultec Enhanced Stacking System - EN50607/SCD2) Multischaltern, zu statischen SAT-Einkabelsystemen sowie auch zu speziellen Einkabelanlagen wie Polytron TSM-1000 HD, Schwaiger EKU825, Dur-Line UCP20/UCP30 oder auch zur Johansson Einkabellösung 9640/9645 (Multiband Converter/Stacker-Destacker) ?
Nicht für Einkabel-LNB Anfragen ! Nutzen sie hierfür das Forum unter "Unicable-/Einkabel LNB´s" weiter unten !!
Jazzman
postet ab und zu
Beiträge: 12
Registriert: 2. Januar 2017 15:25
Danksagung erhalten: 1 Mal

Umbau/Erweiterung meiner vorhandenen Sat Anlage

Ungelesener Beitragvon Jazzman » 2. Januar 2017 15:30

Hallo zusammen,

ich möchte im Frühjahr meine Sat Anlage umbauen und dabei bin ich auf dieses tolle Forum gestoßen.
Nach einiger Recherche hier im Forum anbei meine angedachte Konfiguration und meine Fragen.

Außenbereich:
• Sat Antenne 85 cm auf Dach
• Quad LNB zum direkten Anschluss von 4 Receivern
• 4x Kabel vom LNB auf den Dachboden

Innenbereich (Sternverteilung):
• Kind 1 (2 Kabel auf Dose an unterschiedlicher Stelle, aufgrund evtl. wechselnder Position des Fernsehers)
• Kind 2 (2 Kabel auf Dose an unterschiedlicher Stelle, aufgrund evtl. wechselnder Position des Fernsehers)
• Schlafzimmer (1 Kabel auf Dose)
• Wohnzimmer (2 Kabel auf Dose an unterschiedlicher Stelle, aufgrund evtl. wechselnder Position des Fernsehers)
• Büro/Gästezimmer (2 Kabel auf Dose an unterschiedlicher Stelle, aufgrund evtl. wechselnder Position des Fernsehers)
• Keller (1 Kabel auf Dose)

Gesamt 10 Kabel an insgesamt 10 Dosen.

Anschluss aktuell von 4 Kabeln direkt über F-Verbinder (LNB auf Receiver) im Dachboden (mehr wird aktuell nicht genutzt, somit bisher ausreichend).
Jetzt habe ich im Wohnzimmer einen Receiver mit Twin Tuner und wollte diesen sinnvollerweise über Unicable (nur 1 Kabel zur Dose) anbinden um auch beide Tuner nutzen zu können.
Meine Receiver sind alle Unicable fähig.

Langfristig:
Gleichzeitige Nutzung wahrscheinlich von 6-8 Abnahmepositionen/Kabel. (Jedes der 6 Zimmer 1x Fernseher; evtl. zusätzlich TV Karte PC an anderer Abnahmeposition).
Einige der Abnahmepositionen wahrscheinlich mit mehreren Tunern.

Idee:
LNB austauschen gegen Quattro LNB.
Im Dachboden Montage eines JRS0502-4+4T oder eines DUR-Line DCR 5-2-4L4.
Somit hätte ich alle 6 Zimmer zumindest einmalig angebunden und könnte 2 Receiver mit mehreren Tunern und 4 Receiver mit einem Tuner anbinden.
Gesamt Max: 4x1 Legacy + 2*4 Unicable = 12 Tuner

Frage:
Was haltet ihr von dieser Konfiguration?
Ist der Jultec JRS0502-4+4T den Mehrpreis gegenüber dem DUR-Line DCR 5-2-4L4 wert?
Wenn ich es richtig verstehe braucht der DUR-Line eine eigene Stromversorgung wogegen der Jultec ohne externe Stromversorgung auskommt.
Welchen Quattro LNB könnt ihr zum Betrieb mit den beiden Geräten empfehlen?

Welche zusätzlichen Komponenten benötige ich für die Konfiguration?
• Abschlusswiderstand für ungenutzte Ein- bzw. Ausgänge?
• 2- bzw. 4- fach Splitter je nach Tuner Anzahl am Ende des Unicable Stangs zum aufsplitten der Frequenzen

Gibt es bessere Alternativen im ähnlichen Preissegment?
Kaskadierung von 2 dieser Geräte möglich/sinnvoll?
Sicher wäre ich hiermit wahrscheinlich besser bedient Jultec JRS0506-4M/T, da ich wenn ich es richtig verstehe 6 Unicable Ausgänge mit je 4 Frequenzen (6x4 = 24 Tuner) zur Verfügung hätte. Aber die Kosten sind auch mehr als doppelt so hoch als für die andere Variante.

Vielen Dank für Eure Unterstützung!

LG
Jazzman
Zuletzt geändert von techno-com am 3. Januar 2017 15:20, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Edit by techno-com: Beitrag verschoben in passende Rubrik (von "technische Fragen zu Satanlagen" in "Fragen zu digitalen SAT-Einkabelsysteme")



Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18160
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 334 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umbau/Erweiterung meiner vorhandenen Sat Anlage

Ungelesener Beitragvon techno-com » 3. Januar 2017 15:24

Hallo und Herzlich Willkommen im Forum :freunde

Anfrage in die passende Rubrik für "Fragen zu Sat-Einkabelsystemen" verschoben ....

Hier läuft gerade parallel ein Beitrag der zu ihrer Anfrage sehr gut passt, sogar viel mehr noch erklärt als ihre Anfrage umfasste ==> Planung/Kauf einer neuen Sat Anlage ... darin die Verlinkungen sind auch sehr wichtig und aufschlussreicht für ihre Anfrage, bitte also auch genau lesen. Der unter Ferienhaus mit einer Dose pro Zimmer ---> erweitern und unter Unicable Legacy Mischbetrieb Kabel- und Dosenwahl sollte auch recht gut passen und vieles erklären.

Vergleiche von Dur-Line Schalter (DCR-/DPC-Baureihe) zu Jultec-Geräten gibt es hier im Forum auch schon zig-fach, sogar mit Rechnungen zu Stromverbrauch etc. die, abgesehen von der Qualität, noch aufzeigen wie lange die Amortisierung von einem Mehrpreis wäre.

Wenn sie dann noch weitere Fragen haben sollten am besten mal in dieser Rubrik/Abteilung vom Forum ein paar Beiträge lesen, wenn dann noch etwas unklar sein sollte einfach nochmal melden.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Jazzman
postet ab und zu
Beiträge: 12
Registriert: 2. Januar 2017 15:25
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Umbau/Erweiterung meiner vorhandenen Sat Anlage

Ungelesener Beitragvon Jazzman » 4. Januar 2017 09:09

Ja vielen Dank für die tolle Aufnahme in diesem wundervollen Forum!
Wahnsinn was sich im Bereich Sat Technik die letzten Jahre getan hat, ich bin begeistert und Sie hatten recht die meißten Fragen wurden geklärt.

Sie haben mich bekehrt und ich werde voll und ganz auf Jultec setzen.
Da es sich bei mir um ein Einfamilienhaus handelt was wie gesagt bereits sternförmig in alle Zimmer (1-2 Dosen) direkt vom Dachboden verkabelt ist, ich allerdings bereits den ersten Receiver mit Mehrfach Tuner besitze soll es definitiv ein Multischalter für Einkabelsysteme werden.

Wenn ich es richtig verstanden habe kann ich den Einkabelstrang im Dachboden aufsplitten (bspw. 8, 4, 3, 2 Fach Splitter), somit 8 Kabelabgänge a 2 Anschlussmöglichkeiten bei einem 8 fach Splitter versorgen.
Da es sich um ein Einfamilienhaus handelt kein Thema. Wenn es mehrere Parteien wären dann unglücklich da alle Frequenzen auf dem Strang zur Verfügung stünden und somit keine saubere Trennung erfolgt. Folglich für Mehrparteien Häuser entweder mehrere Stränge oder programmierbare Dosen (zum eingrenzen der Frequenzen) pro Wohnung vorsehen.
Ist diese Annahme richtig?

Somit würde eigentlich der Jultec JPS0501-16TN (247€ inklusive Netzteil) ausreichend sein. (max 16 Teilnehmer)

Dann bin ich aber auf die folgenden Geräte gestoßen und finde sie eigentlich charmanter aufgrund der Flexibilität und der Möglichkeit theoretisch auch nicht Unicable Receiver anbinden zu können :1112

Jultec JRS0502-4+4T (191€ kein Netzteil benötigt) (max 12 Teilnehmer; 6x Legacy oder 2x4 Unicable + 4x Legacy)
Jultec JPS0502-8+4T (279€ Netzteil benötigt) + Jultec JNT19-2000 (69€) = Gesamt 348 € (max 20 Teilnehmer; 6x Legacy oder 2x8 Unicable + 4x Legacy)

Stimmt doch so oder?

Also habe ich mal mit dem letzteren geplant :1128
Und falls der irgendwann nicht reichen sollte dann kaskadiere ich einfach den Jultec JPS0501-16TN davor und bin bei 36 Teilnehmern :1114
Ich bin echt begeistert...

Kurzzeitig hatte ich sogar nachgedacht 2 Satelitten mit Breitbandzuführung anzubuinden :1112 , bin dann aber davon abgekommen da ich die Legacy Anschlüsse verlieren würde.

Meine grobe Zeichnung (ohne Kleinkomponenten und detaillierte Zuordnung der Frequenzen / Legacy Stränge) sieht dann wie folgt aus.
Wenn diese Punkte geklärt sind würde ich ins Detail gehen.
Dateianhänge
Jultec_JPS0502-8+4T_Multischalter_Unicable-EN50494_Planung_Skizze_JNT19-2000_Netzteil_Verteiler.JPG
Jultec_JPS0502-8+4T_Multischalter_Unicable-EN50494_Planung_Skizze_JNT19-2000_Netzteil_Verteiler

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18160
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 334 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umbau/Erweiterung meiner vorhandenen Sat Anlage

Ungelesener Beitragvon techno-com » 4. Januar 2017 13:52

Jazzman hat geschrieben:Ja vielen Dank für die tolle Aufnahme in diesem wundervollen Forum!

:thx und Hallo zurück :freunde

Jazzman hat geschrieben:Wahnsinn was sich im Bereich Sat Technik die letzten Jahre getan hat, ich bin begeistert und Sie hatten recht die meißten Fragen wurden geklärt.

Ja, da hat sich sehr sehr viel getan... Problem ist nur, das hat sich noch nicht so "rum gesprochen", auch nicht bei den Installateuren die heute noch eine Single-Versorgung tlw. im Neubau "planen" bzw. dann sogar noch "installieren" :1131 Wenn das aber schon alles wäre, die meisten lassen dann ja noch alles andere was DIN/VDE vorschreibt gänzlich weg (Erdung/Blitzschutz/Potentialausgleich) und behaupten dann tlw. noch das diese Sachen "heute nicht mehr notwendig wären" (siehe Aussagen unter Jultec Unicable oder Kopfelement (Schwaiger o.ä.) ) ... man könnte glatt annehmen das im Jahr 2017 keine Blitze mehr vom Himmel kommen bzw. die umgeleitet werden können wie man es möchte.

Jazzman hat geschrieben:Sie haben mich bekehrt und ich werde voll und ganz auf Jultec setzen.

Das ist keine schlechte Entscheidung und macht preislich nicht die Welt aus, dafür aber mit ganz großer Sicherheit in der Qualität und in der Energie-Effizenz.

Jazzman hat geschrieben:Wenn ich es richtig verstanden habe kann ich den Einkabelstrang im Dachboden aufsplitten (bspw. 8, 4, 3, 2 Fach Splitter), somit 8 Kabelabgänge a 2 Anschlussmöglichkeiten bei einem 8 fach Splitter versorgen.

Aufsplitten kann man bei einem Einkabelsystem immer, ist aber nicht immer ratsam (aber das haben sie folgend schon selbst erklärt warum ...). Beachten muss man dabei immer nur die passenden Komponenten und die Signalwerte, bei ihrem Vorhaben sollte das aber kein Problem sein.

Jazzman hat geschrieben:Da es sich um ein Einfamilienhaus handelt kein Thema. Wenn es mehrere Parteien wären dann unglücklich da alle Frequenzen auf dem Strang zur Verfügung stünden und somit keine saubere Trennung erfolgt. Folglich für Mehrparteien Häuser entweder mehrere Stränge oder programmierbare Dosen (zum eingrenzen der Frequenzen) pro Wohnung vorsehen.
Ist diese Annahme richtig?

Jein ... da gibt es mehr Punkte wie o.g. ! Man hat dann eben auch eine saubere "Trennung" der Anschlüsse, das ist vor allem bei Mehrteilnehmer-Anlagen immer eine saubere Sache dann.

Jazzman hat geschrieben:Somit würde eigentlich der Jultec JPS0501-16TN (247€ inklusive Netzteil) ausreichend sein. (max 16 Teilnehmer)

Dann bin ich aber auf die folgenden Geräte gestoßen und finde sie eigentlich charmanter aufgrund der Flexibilität und der Möglichkeit theoretisch auch nicht Unicable Receiver anbinden zu können

:1147

Jazzman hat geschrieben:Jultec JRS0502-4+4T (191€ kein Netzteil benötigt) (max 12 Teilnehmer; 6x Legacy oder 2x4 Unicable + 4x Legacy)
Jultec JPS0502-8+4T (279€ Netzteil benötigt) + Jultec JNT19-2000 (69€) = Gesamt 348 € (max 20 Teilnehmer; 6x Legacy oder 2x8 Unicable + 4x Legacy)

Stimmt doch so oder?

:1147

Jazzman hat geschrieben:Also habe ich mal mit dem letzteren geplant
Und falls der irgendwann nicht reichen sollte dann kaskadiere ich einfach den Jultec JPS0501-16TN davor und bin bei 36 Teilnehmern

Alternativ auch einfach einen Standard-Legacy-Multischalter (JRM0508A / JRM0508M) davor schalten und mehr Legacy-Anschlüsse damit schaffen für die Single-Receiver.

Jazzman hat geschrieben:Kurzzeitig hatte ich sogar nachgedacht 2 Satelitten mit Breitbandzuführung anzubuinden, bin dann aber davon abgekommen da ich die Legacy Anschlüsse verlieren würde.

Absolut 100%ig gut erlesen :1147 :1147 :1147

Jazzman hat geschrieben:Meine grobe Zeichnung (ohne Kleinkomponenten und detaillierte Zuordnung der Frequenzen / Legacy Stränge) sieht dann wie folgt aus.
Wenn diese Punkte geklärt sind würde ich ins Detail gehen.

Das stimmt "grob" schon alles ... fehlt jetzt noch Potentialausgleich (Erdung Antennenmast vorausgesetzt) und Kleinigkeiten wie z.B. ein F-Endwiderstand DC-entkoppelt auf dem offenen terrestrischen Eingang (CATV bei Jultec beschriftet) und an offenen Verteiler-Ausgängen ggf. auch noch. Antennendosen etc. etc. etc..
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Jazzman
postet ab und zu
Beiträge: 12
Registriert: 2. Januar 2017 15:25
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Umbau/Erweiterung meiner vorhandenen Sat Anlage

Ungelesener Beitragvon Jazzman » 4. Januar 2017 15:16

Hallo auch zurück und vielen Dank für die schnelle Antwort. :respekt:

techno-com hat geschrieben:Das stimmt "grob" schon alles ... fehlt jetzt noch Potentialausgleich (Erdung Antennenmast vorausgesetzt) und Kleinigkeiten wie z.B. ein F-Endwiderstand DC-entkoppelt auf dem offenen terrestrischen Eingang (CATV bei Jultec beschriftet) und an offenen Verteiler-Ausgängen ggf. auch noch. Antennendosen etc. etc. etc..

Da würde ich mich jetzt dran machen... Wollte nur erst einmal einen groben Plan haben bevor ich ans eingemachte gehe :1110

Jazzman hat geschrieben:Meine grobe Zeichnung (ohne Kleinkomponenten und detaillierte Zuordnung der Frequenzen / Legacy Stränge) sieht dann wie folgt aus.Wenn diese Punkte geklärt sind würde ich ins Detail gehen.

Eine Frage diesbezüglich hat sich dann doch noch ergeben. Die Geräte JRS0502-4+4T und JPS0502-8+4T können bereits JESS und haben dadurch die entsprechenden Vorteile oder?
JESS ermöglicht es, bis zu 64 Satellitensysteme anzusteuern (bisher zwei).
Die Frequenzabstimmung erfolgt genauer als bisher (1MHz bei JESS statt 4MHz bei Unicable).
JESS ermöglicht bi-direktionale Datenübertragung (zuverlässigere Installation).

Somit ist so ein Gerät doch auch die bessere Wahl gegenüber eines reinen JESS Schalters wie beispielsweise dem genannten JPS0501-16TN.
Zumal es doch auch besser ist mehrere Ableitungen mit weniger UB's (also besser 2x8 als 1x16) zu haben bzgl. der Frequenzen oder?
Außerdem ist es bestimmt nicht verkehrt noch Legacy Ableitungen zu haben oder wie sehen Sie die Einschätzung in Bezug auf meine Anforderung?

247 € - JPS0501-16MN (inkl. Netzteil) (max 16 Teilnehmer; 1x16 Unicable)
191 € - JRS0502-4+4T (max 12 Teilnehmer; 6x Legacy oder 2x4 Unicable + 4x Legacy)
348 € - JPS0502-8+4T + JNT19-2000 (max 20 Teilnehmer; 6x Legacy oder 2x8 Unicable + 4x Legacy)
482 € - JPS0502-16MN (inkl. Netzteil) (max 32 Teilnehmer; 2x16 Unicable)

Wenn ich die so preislich vergleiche ist mir die erste Variante mit der einen Ableitung nicht ganz koscher, immerhin könnte ich ja vielleicht doch mal was Legacy mäßiges anschließen wollen, das wäre bei den anderen 3 Varianten durchaus möglich. Da kommt es dann natürlich auf die Gesamt Teilnehmer Anzahl an und die macht dann den Preis.

Nebenbei werde ich mich jetzt an die Detailplanung machen :1118

:thx schonmal für alles!

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18160
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 334 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umbau/Erweiterung meiner vorhandenen Sat Anlage

Ungelesener Beitragvon techno-com » 4. Januar 2017 15:37

Jazzman hat geschrieben:Eine Frage diesbezüglich hat sich dann doch noch ergeben. Die Geräte JRS0502-4+4T und JPS0502-8+4T können bereits JESS und haben dadurch die entsprechenden Vorteile oder?
JESS ermöglicht es, bis zu 64 Satellitensysteme anzusteuern (bisher zwei).
Die Frequenzabstimmung erfolgt genauer als bisher (1MHz bei JESS statt 4MHz bei Unicable).
JESS ermöglicht bi-direktionale Datenübertragung (zuverlässigere Installation).

JESS ermöglicht es bis zu 64 Satelliten zu verwalten, ein JPS/JRS05 hat allerdings nur 4 Sat-Eingänge und somit nur tauglich für 1 Satelliten (im Breitband-LNB-Modus 2 Satelliten). Darum gibt es ja auch die JPS09 und JPS17 bzw. auch JRS09 Schalter ....
Der einzige Vorteil von diesem 05er Schalter wäre das er den JESS-Schaltbefehl verarbeiten kann, der ist genauer als der vom Unicable-Schaltprotokoll.

Jazzman hat geschrieben:Somit ist so ein Gerät doch auch die bessere Wahl gegenüber eines reinen JESS Schalters wie beispielsweise dem genannten JPS0501-16TN.
Zumal es doch auch besser ist mehrere Ableitungen mit weniger UB's (also besser 2x8 als 1x16) zu haben bzgl. der Frequenzen oder?

Genau darum bietet ja Jultec auch Geräte an mit 1, 2, 4 und sogar 8 Ausgängen mit je 3, 4, 6, 8, 12 oder sogar 16 UBs je Ausgang (8 UBs max. bei einem Schalter mit 8 Ausgängen, das wäre der JPS0508-8).
Andere Anbieter haben einen Schalter mit einem Ausgang und 32 UBs darauf, das hat gar nicht 100%ig hin wenn wir 32x50MHz Rasterabstand der UB-Frequenzen nehmen ... alleine das wären 1600MHz ! Fangen wir in der Sat-ZF ganz ganz weit unten mal bei 1950MHz an und zählen diese 1600MHz dazu wären wir bei über 3500Mhz obere UB-Frequenz ... man kann sich vorstellen was diese dann an Dämpfung hat auf dem Kabel mal ganz abgesehen das die Antennendosen dafür gar nicht ausgelegt sind. Darum setzen diese Hersteller die UB-Rasterfrequenz-Abstände auf z.B. 36MHz, aber da gibt es dann auf z.B. Hotbird Transponder die eine größere Bandbreite hätten, diese würde also bei diesem UB-Raster gar nicht vollständig übertragen werden können ! Da ist sogar das UB-Raster von 50Mhz bei Jultec oft nicht voll ausreichend, aber diese neuen Schalter kann man ja dank a²CSS-Technologie dann umprogrammieren in den UB-Frequenzen, so z.B. auf das altbekannte UB-Raster von 104MHz.

Jazzman hat geschrieben:Außerdem ist es bestimmt nicht verkehrt noch Legacy Ableitungen zu haben oder wie sehen Sie die Einschätzung in Bezug auf meine Anforderung?

Legacy wird sicherlich noch oft benötigt, vor allem dort wo keine Geräte stehen die unicable-/JESS-tauglich sind. Oft reicht ein Legacy auch aus, z.B. kann ich mir nicht vorstellen das man in einem Schlafzimmer einen Twin-Receiver benötigt (aufnehmen tu ich im Wohnzimmer, parallel zu dem was ich schauen .... das alles auf einen NAS im Keller per "Netzwerk-Laufwerk" und von diesem NAS rufe ich mir dann meine Aufnahmen in jedem Zimmer wieder ab).

Jazzman hat geschrieben:Wenn ich die so preislich vergleiche ist mir die erste Variante mit der einen Ableitung nicht ganz koscher, immerhin könnte ich ja vielleicht doch mal was Legacy mäßiges anschließen wollen, das wäre bei den anderen 3 Varianten durchaus möglich. Da kommt es dann natürlich auf die Gesamt Teilnehmer Anzahl an und die macht dann den Preis.

Beim "JPS0502-16MN (inkl. Netzteil) (max 32 Teilnehmer; 2x16 Unicable)" gibt es auch keine expliziten Legacy-Ausgänge... OK, man kann jeden der beiden Ausgänge auch im Legacy-Modus verwenden (Jultec Legacy-/CSS-Kombifunktion), das wäre aber hier extrem sinnlos bei diesem Schalter. Das ist mehr sinnvoll bei z.B. einem JRS0504-4 bzw. sogar JRS0508-4 Schalter, dann kan man an jedem der 4 Ausgänge wählen ob dort Legacy oder CSS angewendet werden soll.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Jazzman
postet ab und zu
Beiträge: 12
Registriert: 2. Januar 2017 15:25
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Umbau/Erweiterung meiner vorhandenen Sat Anlage

Ungelesener Beitragvon Jazzman » 4. Januar 2017 17:01

techno-com hat geschrieben:Der einzige Vorteil von diesem 05er Schalter wäre das er den JESS-Schaltbefehl verarbeiten kann, der ist genauer als der vom Unicable-Schaltprotokoll.

Und das können die anderen beiden nicht?

191 € - JRS0502-4+4T (max 12 Teilnehmer; 6x Legacy oder 2x4 Unicable + 4x Legacy)
348 € - JPS0502-8+4T + JNT19-2000 (max 20 Teilnehmer; 6x Legacy oder 2x8 Unicable + 4x Legacy)

Ich hatte auf der Jultec Seite folgendes gelesen:
JULTEC hat geschrieben:Wichtig zu wissen:
Es gelten die gleichen Prinzipien wie bei allen teilnehmergesteuerten Einkabelsystemen.
JESS-Umsetzer sind abwärtskompatibel zur EN 50494. Das bedeutet, daß Empfänger mit EN 50494 zumindest den Funktionsumfang der Umsetzer nutzen können, den die EN 50494 zulässt (beispielsweise nur Zugriff auf zwei statt vier Satellitensysteme).
Empfänger mit EN 50494 und Empfänger mit JESS können auch gemischt an der gleichen Ableitung betrieben werden, es ist dazu keine Konfiguration/Umschaltung erforderlich.
JULTEC hat die JESS-Funktionalität in alle bestehenden Geräte integriert.
dCSS-Chipsätze haben üblicherweise JESS fest implementiert.


techno-com hat geschrieben:Legacy wird sicherlich noch oft benötigt, vor allem dort wo keine Geräte stehen die unicable-/JESS-tauglich sind. Oft reicht ein Legacy auch aus, z.B. kann ich mir nicht vorstellen das man in einem Schlafzimmer einen Twin-Receiver benötigt (aufnehmen tu ich im Wohnzimmer, parallel zu dem was ich schauen .... das alles auf einen NAS im Keller per "Netzwerk-Laufwerk" und von diesem NAS rufe ich mir dann meine Aufnahmen in jedem Zimmer wieder ab).


Das sehe ich genauso :1147

techno-com hat geschrieben:Beim "JPS0502-16MN (inkl. Netzteil) (max 32 Teilnehmer; 2x16 Unicable)" gibt es auch keine expliziten Legacy-Ausgänge... OK, man kann jeden der beiden Ausgänge auch im Legacy-Modus verwenden (Jultec Legacy-/CSS-Kombifunktion), das wäre aber hier extrem sinnlos bei diesem Schalter. Das ist mehr sinnvoll bei z.B. einem JRS0504-4 bzw. sogar JRS0508-4 Schalter, dann kan man an jedem der 4 Ausgänge wählen ob dort Legacy oder CSS angewendet werden soll.


Das ist klar, nur man hätte wenigestens die Option an der zweiten Ableitung :1112

Also ich bin immer irgendwie wieder bei einem der folgenden beiden :1112

191 € - JRS0502-4+4T
348 € - JPS0502-8+4T

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18160
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 334 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umbau/Erweiterung meiner vorhandenen Sat Anlage

Ungelesener Beitragvon techno-com » 4. Januar 2017 17:37

Jazzman hat geschrieben:Und das können die anderen beiden nicht?

191 € - JRS0502-4+4T (max 12 Teilnehmer; 6x Legacy oder 2x4 Unicable + 4x Legacy)
348 € - JPS0502-8+4T + JNT19-2000 (max 20 Teilnehmer; 6x Legacy oder 2x8 Unicable + 4x Legacy)

Auch diese stehen als "JESS-tauglich" (gemeint in der "Ansteuerung" über diesen Schaltbefehl) gelistet ! ALLE Schalter von Jultec können das , Jultec ist ja auch der Erfinder von JESS (das "J" in JESS steht für Jultec ja auch :1131 ).
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Jazzman
postet ab und zu
Beiträge: 12
Registriert: 2. Januar 2017 15:25
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Umbau/Erweiterung meiner vorhandenen Sat Anlage

Ungelesener Beitragvon Jazzman » 4. Januar 2017 18:11

techno-com hat geschrieben:Auch diese stehen als "JESS-tauglich" (gemeint in der "Ansteuerung" über diesen Schaltbefehl) gelistet ! ALLE Schalter von Jultec können das , Jultec ist ja auch der Erfinder von JESS (das "J" in JESS steht für Jultec ja auch :1131 ).

So hatte ich das auch verstanden...

Jazzman hat geschrieben:JULTEC hat die JESS-Funktionalität in alle bestehenden Geräte integriert.

:1147

Dann war doch meine Entscheidung richtig :1112

Jazzman hat geschrieben:Also ich bin immer irgendwie wieder bei einem der folgenden beiden :1112

191 € - JRS0502-4+4T
348 € - JPS0502-8+4T

:1147 :thx

Ach ich freu mich schon :1137 :1128

Jetzt noch die Detailplanung :1121
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Jazzman für den Beitrag:
techno-com (4. Januar 2017 18:16)
Bewertung: 33%

Jazzman
postet ab und zu
Beiträge: 12
Registriert: 2. Januar 2017 15:25
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Umbau/Erweiterung meiner vorhandenen Sat Anlage

Ungelesener Beitragvon Jazzman » 5. Januar 2017 12:46

So dann mal wie versprochen meine Detailplanung. :1114

Meine Anlage ist wie folgt aufgebaut:

FUBA DAA850
Dachsparrenhalter Kathrein ZAS40
Zugehöriges Montageset ZTS40
Quad LNB => wird getauscht durch „Inverto Black Premium Universal Quattro LNB (SAT-LNB30-5)“

Der Dachsparrenhalter ist geerdet!

Als Kabel wurde das Venton RG-6Q 120db 4-fach geschirmt verlegt.
Sowohl vom LNB, als auch inhouse zu den Stichdosen.

Die 4 Kabel vom LNB zur Erdungsschiene würde ich somit evtl. gegen UV beständige tauschen.

Vom Dachboden geht es aktuell mit 9 Kabelsträngen zu den einzelnen Stichdosen (SATSD3).

Istzustand:
Die 4 Stränge vom Quad LNB werden direkt über F-Verbinder an 4 Abnahmestellen (Legacy) verteilt.
Kein UKW.

Sollzustand:
Aufgrund der Anbindung von 2 neu angeschafften Twin Tunern soll die Anlage zukunftssicher aufgerüstet werden.

Die folgenden Schaubilder sollen die angedachte Neukonzeptionierung verdeutlichen.
Die angegebenen Meterzahlen sind großzügig abgeschätzt und sollten somit in Wirklichkeit etwas geringer ausfallen.

Schaubild 1: Aufbau mit Jultec JPS0502-4+4T (max 12 Teilnehmer; 6x Legacy oder 2x4 Unicable + 4x Legacy)
Kosten ohne Zusatzmaterialien 191 €
Schaubild 2: Aufbau mit Jultec JPS0502-8+4T + JNT19-2000 (max 20 Teilnehmer; 6x Legacy oder 2x8 Unicable + 4x Legacy)
Kosten ohne Zusatzmaterialien 348 €

Meine Gedanken:
Um flexibel zu sein sollte es sich um eine Anlage mit Legacy Anschlüssen (zum Anschluss von Standard Receivern über 1 Kabel), aber auch Unicable Anschlüssen (zum Anschluss eines Receivers mit mehreren Tunern) handeln.
Auch wenn ein Zimmer 2 Stichleitungen besitzt wird immer nur eine (je nach Position des Fernsehers) benutzt werden, deshalb wird auch nur eine Anbindung vorgesehen.
Da es sich um ein Einfamilienhaus handelt, welches nur von meiner Familie bewohnt wird muss nicht unbedingt eine Trennung der Unicable Stränge erfolgen, eine Aufsplittung der Frequenzen ist möglich.
Receiver mit mehreren Tunern werden voraussichtlich im Wohnzimmer, im Keller und später vielleicht in beiden Kinderzimmern genutzt werden.
Für die restlichen Zimmer reicht vermeintlich ein Tuner.
Das bedeutet ich möchte Wohnzimmer und Keller im ersten Schritt mit Unicable versorgen, will aber auch die Möglichkeit bereits vorsehen die beiden Kinderzimmer später mit Unicable versorgen zu können.

Meine Entscheidung:
Schaubild 1 Aufbau mit Jultec JPS0502-4+4T (max 12 Teilnehmer; 6x Legacy oder 2x4 Unicable + 4x Legacy) mit folgender Begründung.

Der Preisunterschied von 157 € gegenüber der anderen Variante.
Die andere Variante 2 würde eine erhöhte Teilnehmeranzahl (2x8 statt 2x4) auf den Unicable Strängen bringen.
Nachteil ich würde ein Netzteil benötigen, was den Preisunterschied in die Höhe treibt.
Außerdem habe ich im ersten Schritt 4 Kanäle je Unicable Strang (Receiver) verfügbar und besitze aktuell nur Twin Tuner.
Später wenn die Kinderzimmer mal über Unicable angebunden werden sollen, würden sich zwar die 2x4 Kanäle auf 4x2 Kanäle reduzieren, aber wie gesagt aktuell besitze ich lediglich Twin Tuner.
Wenn alle Stricke reißen und ich sollte wieder Erwarten 4-fach oder 8-fach Tuner einsetzen kann ich in ein paar Jahren einen weiteren Schalter davor kaskadieren und so dass System aufpimpen.

Mein Warenkorb würde dann wie folgt aussehen:
1x Inverto Black Premium Universal Quattro LNB (SAT-LNB30-5)
4x SAT- Überspannungsschutz Dur-Line DLBS 3001/S (SPSCH10)
1x Erdungsblock für 13 Anschlüsse mit F-Anschluss-Technik (ERDUNG13)
1x Jultec JRS0502-4+4T (JultecJRS0502-4+4T)
3x F-Endwiderstand (SAT-DS80)
2x F- Verteiler 2-fach SAT- tauglich (SAT-VT20)
2x Verteiler 2-fach KATHREIN EBC10 mit Diodenentkopplung (KAT-EBC10)

Zugänge zum Schalter
4x Kabel zum Verbinden des JRS0502-4+4T mit dem Erdungsblock.

Abgänge vom Schalter zum Erdungsblock
4x Kabel zum Verbinden der Legacy Abgängen des Schalters mit dem Erdungsblock
4x Kabel zum Verbinden der Unicable Abgänge nach den Splittern mit dem Erdungsblock

2x Kabel zum Verbinden der Unicable Abgänge des Schalters mit den Splittern

=> 14x F-F Quick Patchkabel 30cm (z.B. für Potentialausgleich) (KabelPatch030)

Optional:
4x 5m Kabel UV beständig zum Anschluss des LNB an die Erdungsleiste =>
1x 20m Koaxkabel Hirschmann KOKA 799 B mit vorkonfektioniertem+wasserdichtem F-Kompressionsstecker von PPC (Voll-Kupfer / UV-beständig) (Koax_Konfig20)
3x F-Kompressionsstecker PPC EX6-51WSNT Aqua-Tight (Nitin-beschichtet) (SAT-FK7W)
4x F-Kompressionsstecker ???? zum Anschluss auf dem Erdungsblock

1x Lochblechplatte 40x40cm mit Potentialausgleich-Aufbau (Lochblechplatte40x40PA)
1x Vormontage - Aufbau Multischalter (MontagePA)
9x Self-Install F-Stecker Cabelcon CC F-56 4.9 (CC F-56 4.9) zum Austausch der F-Stecker an den vorhandenen 9 Abgängen
1x Cabelcon Cable Stripper RG6/59 (Abisolierwerkzeug für Self-Install Stecker) (CC-Stripper)

Fragen:
  • Netzteil brauche ich für diese Konfiguration keins?
  • Muss ich eigentlich eine Dose an der aktuell noch kein Tuner hängt auch abschließen? Wenn ja wie?
  • Die vorhandenen Dosen (SATSD3) können denke ich so bestehen bleiben oder?
  • Haben Sie vorkonfektionierte UV beständige Kabel zum Anschluss des LNB an die Erdungsleiste? Montage würde direkt unterhalb Dachsparrenhalter erfolgen. Habe mal versucht 4x5m Kabel zusammenzubasteln, dann würde ich meine evtl. tauschen
  • Welche Stecker „Self-Install F-Stecker Cabelcon“ passen auf mein aktuelles Kabel (Venton RG-6Q 120db 4-fach)
  • Kosten für Vormontage auf Lochblechplatte?
  • Welche Kabellängen würden für die „interne Verkabelung“ (Zugänge Schalter, Abgänge Schalter, Switch s.o) benötigt?
  • Was halten Sie von der Konfiguration und meinen Gedanken? :1147 oder :1116

So jetzt habe ich mir einen Kaffee verdient :1121
Dateianhänge
JPS0502-4+4T.JPG
JPS0502-4+4T und JNT19-800.JPG
Zuletzt geändert von Jazzman am 5. Januar 2017 20:25, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18160
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 334 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umbau/Erweiterung meiner vorhandenen Sat Anlage

Ungelesener Beitragvon techno-com » 5. Januar 2017 15:17

Melde mich kurz ... bin seit 9 Uhr am rödeln hier, mind. 4 Beratungen heute für Neubauten/Umbauten hier im Geschäft und dann noch ca. 25-30 tlw. riesen Pakete geschnürt/verpackt da diese gleich von DHL abgeholt werden ! Bin wirklich total am "A..." heute.

Und, ganz ehrlich, muss gleich raus .... habe mit meinen 7-8 jährigen (F-Jugend) am Sonntag das erste F-Jugend Hallenturnier und heute noch einen Hallen-Platz für die Vorbereitung gemietet. Der war aber nur frei ab 16.00 Uhr und ich muss noch ein paar Kinder vorher "einpacken" gehen zum mitnehmen. Warte gerade noch auf DHL das die meine Pakete abholen, hoffe die kommen gleich.

Melde mich aber dann, das ist ja nicht in 5 Minuten bearbeitet hier ... dann mit viel Zeit, ist sicher besser als jetzt einfach kurz was zu schreiben dazu.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Jazzman
postet ab und zu
Beiträge: 12
Registriert: 2. Januar 2017 15:25
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Umbau/Erweiterung meiner vorhandenen Sat Anlage

Ungelesener Beitragvon Jazzman » 5. Januar 2017 15:32

techno-com hat geschrieben:Melde mich aber dann, das ist ja nicht in 5 Minuten bearbeitet hier ... dann mit viel Zeit, ist sicher besser als jetzt einfach kurz was zu schreiben dazu.

Nur kein Streß, Rom ist auch nicht in einem Tag erbaut worden und das Frühjahr ist ja noch lang... :1112
Bei dem Wetter will ich sowieso nicht unbedingt aufs Dach :1110

techno-com hat geschrieben:Und, ganz ehrlich, muss gleich raus .... habe mit meinen 7-8 jährigen (F-Jugend) am Sonntag das erste F-Jugend Hallenturnier und heute noch einen Hallen-Platz für die Vorbereitung gemietet.

das geht auf jedenfall vor... :1112

coolthumb dann :1147 :1147 :1147 fürs Turnier

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18160
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 334 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umbau/Erweiterung meiner vorhandenen Sat Anlage

Ungelesener Beitragvon techno-com » 6. Januar 2017 12:21

Jazzman hat geschrieben:So dann mal wie versprochen meine Detailplanung.

Dann will ich jetzt auch mal anfangen ... gestern keine Zeit mehr gefunden, das ging doch länger als erwartet und dann bin ich tot ins Bett gefallen nach diesem sehr anstrengenden Tag.

Jazzman hat geschrieben:Die folgenden Schaubilder sollen die angedachte Neukonzeptionierung verdeutlichen.

Das ist alles sehr schön, ein paar Sachen habe ich noch ... aber das wird hier in einem Beitrag jetzt sehr schnell alles zu erklären sein :1147

Jazzman hat geschrieben:Außerdem habe ich im ersten Schritt 4 Kanäle je Unicable Strang (Receiver) verfügbar und besitze aktuell nur Twin Tuner.
Später wenn die Kinderzimmer mal über Unicable angebunden werden sollen, würden sich zwar die 2x4 Kanäle auf 4x2 Kanäle reduzieren, aber wie gesagt aktuell besitze ich lediglich Twin Tuner.
Wenn alle Stricke reißen und ich sollte wieder Erwarten 4-fach oder 8-fach Tuner einsetzen kann ich in ein paar Jahren einen weiteren Schalter davor kaskadieren und so dass System aufpimpen.

Ja, das passt .... man kann jederzeit da z.B. einen Jultec JPS0502-8M (+ Netzeil) oder auch einen JRS0502-4M / JRS0504-4M (oder viele andere) vor den jetzt dann installierten Schalter kaskadieren !

Jazzman hat geschrieben:2x Verteiler 2-fach KATHREIN EBC10 mit Diodenentkopplung (KAT-EBC10)

Jazzman hat geschrieben:2x F- Verteiler 2-fach SAT- tauglich (SAT-VT20)

Die EBC110 (ohne Diodenentkopplung) sind die was direkt nach den CSS-Ausgängen geplant in der Zeichnung sind wahrscheinlich ? Würde ich erst einmal ggf. ganz weglassen da beide ja eh nur als Reserve vorgesehen sind (und so lange mit einem F-Endwiderstand abgeschlossen wären am 2. Ausgang) !
Der 2-fach Verteiler wäre der nach der Antennendose, mit Diodenentkopplung dort => passt :1147

Jazzman hat geschrieben:Die 4 Kabel vom LNB zur Erdungsschiene würde ich somit evtl. gegen UV beständige tauschen.

Jazzman hat geschrieben:Optional:
4x 5m Kabel UV beständig zum Anschluss des LNB an die Erdungsleiste =>
1x 20m Koaxkabel Hirschmann KOKA 799 B mit vorkonfektioniertem+wasserdichtem F-Kompressionsstecker von PPC (Voll-Kupfer / UV-beständig) (Koax_Konfig20)
3x F-Kompressionsstecker PPC EX6-51WSNT Aqua-Tight (Nitin-beschichtet) (SAT-FK7W)
4x F-Kompressionsstecker ???? zum Anschluss auf dem Erdungsblock

Würde ich gleich mit machen ..... dann ist ALLES fertig in dieser Baustelle, ans LNB ran zum tauschen müssen sie ja eh !
Die 4x Kompressionsstecker mit ihren "????" wären ganz normale Cabelcon Self-Install Stecker 5.1er die dann innen montiert werden müssen.

Jazzman hat geschrieben:[*]Haben Sie vorkonfektionierte UV beständige Kabel zum Anschluss des LNB an die Erdungsleiste? Montage würde direkt unterhalb Dachsparrenhalter erfolgen. Habe mal versucht 4x5m Kabel zusammenzubasteln, dann würde ich meine evtl. tauschen

?? Haben sie doch vorab schon in der Stückliste hier zusammen gebastelt reni geschrieben ???
Wenn sie diese 20m von dem Kabel zuvor bestellen und dazu die 3x PPC-Aqua Kompressionsstecker müssen sie einfach in der Bestellung vermerken "PPC Aqua Stecker auf Hirschmann Koka Kabel vor montieren - 4x 5m Stücke" und das kommt fertig so bei ihnen an.

Jazzman hat geschrieben:[*]Netzteil brauche ich für diese Konfiguration keins?

Jazzman hat geschrieben:Die andere Variante 2 würde eine erhöhte Teilnehmeranzahl (2x8 statt 2x4) auf den Unicable Strängen bringen.
Nachteil ich würde ein Netzteil benötigen, was den Preisunterschied in die Höhe treibt.

Diese Frage hatten sie sich selbst schon beantwortet :1112
Das "R" in JRS steht für "voll receivergespeist" => Typenschlüssel Jultec

Jazzman hat geschrieben:[*]Die vorhandenen Dosen (SATSD3) können denke ich so bestehen bleiben oder?

Jazzman hat geschrieben:Vom Dachboden geht es aktuell mit 9 Kabelsträngen zu den einzelnen Stichdosen (SATSD3).

"SATSD3" => super günstige 3-Loch China Stichdosen :1128
Sind und bleiben Stichdosen, auch wenn der Hersteller + Verkäufer dieser Dosen diese als Enddosen anbieten/bewerben/verkaufen:
Einzel- und Stichleitungsdose ( Enddose )
Komplettgerät Gehäusefarbe: weiß
Anschlüsse: SAT / TV / RADIO
Für Auf- und Unterputzmontage

Von einer Stich- zu einer Enddose gibt es aber RIESEN Unterschiede ..... sind wohl diesen Leuten nicht bekannt das sie das so stehen lassen ohne weiteren Kommentar bzw. sogar Berichtigung der falschen Angabe.
ABER JETZT ACHTUNG ! Wenn sie diesen 2-fach Verteiler nach dem CSS-Ausgang mal nutzen möchten und ihre Stichdosen dort wirklich beibehalten werden sollen (und nicht gegen Enddosen - Jultec JAD307TRS in dem Fall - getauscht werden) dann muss dieser Verteiler dort mit Diodenentkopplung gewählt werden um die notwendige Entkopplung zwischen den beiden daran angeschlossenen Stichdosen (ohne Diode diese !) vorzunehmen/herzustellen ! Siehe auch unter Stammdosen, Stichdosen, Enddosen, Durchgangsdosen?
Bei den anderen Dosen (immer nur eine pro Ausgang vom Multischalter und eh nur relevant im CSS-Bereich) stellt der Schalter diese Entkopplung schon her, relevant also nur diese Sache mit der "Entkopplung" wenn mehr als eine Dose an einem CSS-Ausgang angeschlossen wird.

Jazzman hat geschrieben:Als Kabel wurde das Venton RG-6Q 120db 4-fach geschirmt verlegt.

Jazzman hat geschrieben:[*]Welche Stecker „Self-Install F-Stecker Cabelcon“ passen auf mein aktuelles Kabel (Venton RG-6Q 120db 4-fach)

Jazzman hat geschrieben:.....
9x Self-Install F-Stecker Cabelcon CC F-56 4.9 (CC F-56 4.9) zum Austausch der F-Stecker an den vorhandenen 9 Abgängen)

Oh je ... ein Voodoo-Koaxkabel !
Koax Sat Kabel Venton RG6Q-CCS 120dB 4fach HQ
Die Zahl potenzieller Störquellen wie zum Beispiel Mobiltelefone nimmt laufend zu.
Umso wichtiger, dass Kabel jeder Art optimal abgeschirmt sind. Deshalb begnügen wir uns nicht mit der heute üblichen 75 dB Standard- abschirmung.
Bei den Venton Kabeln sind es satte 120 dB, die dafür sorgen, dass das Empfangssignal auch über große Entfernungen verlustfrei am Receiver ankommt. Für digitales Fernsehvergnügen ohne Störungen.

Technische Daten:
100 Meter, spulenverpackt 4 Fach geschirmt
Innenleiter 1.02 Staku
.....
.....
Nominal Dämpfung @ 20dB/100m
max. Toleranz +5% der Nominal Dämpfung
5 MHz 2,6 dB
50 MHz 4,6 dB
100 MHz 7,1 dB
200 MHz 9,9 dB
400 MHz 13,9 dB
800 MHz 19,3 dB
1600 MHz 27,5 dB
3000 MHz 36,8 dB
.....
.....
Abkürzungen:
- CCS - StaKupfer weich

Stahl-Kupfer Kabel .... Angaben von Dämpfungswerten ohne Angabe der Temperatur bei der Messung (klar, diese Werte der Dämpfung kommen ja nur bei angenommenen -40 Grad Celsius hin ... wie auch das Rauschmaß bei Messungen von super Dooper LNBs mit 0.1db Rauschmass ...).

Immerhin wurde aus ihrem Kabel jetzt die Version mit "-KU" ("Kupfer" ?).
Koax Sat Kabel Venton RG6Q-KU 120dB 4fach HQ
Die Zahl potenzieller Störquellen wie zum Beispiel Mobiltelefone nimmt laufend zu.
Umso wichtiger, dass Kabel jeder Art optimal abgeschirmt sind. Deshalb begnügen wir uns nicht mit der heute üblichen 75 dB Standard- abschirmung.
Bei den Venton Kabeln sind es satte 120 dB, die dafür sorgen, dass das Empfangssignal auch über große Entfernungen verlustfrei am Receiver ankommt. Für digitales Fernsehvergnügen ohne Störungen.

Technische Daten:
100 Meter, spulenverpackt 4 Fach geschirmt
Innenleiter 1.0 +-0.01 CU - Kupfer Blank
.....
.....
Nominal Dämpfung @ 20dB/100m:
max. Toleranz +5% der Nominal Dämpfung
55 MHz 4,65 dB
150 MHz 7,36 dB
450 MHz 13,34 dB
750 MHz 17,51 dB
1000 MHz 19,95 dB
2250 MHz 30,15 dB
2700 MHz 32,03 dB
3000 MHz 39,98 dB
.....
.....
Abkürzungen:
- KU - Kupfer
- CCS - Stahl Kupfer weich

Kurz das "KU" ergänzt, weiterhin Angaben der Temperatur beim Messvorgang weg gelassen .... vergleicht man aber die Dämpfungswerte etwas fällt einem auf das es fast unmöglich ist da kaum Unterschiede bestehen ... und der Unterschied von Stahl-Kupfer (wo das Kupfer nur auf der äußersten Fläche normal aufgedampft ist auf den Stahl-Kern und mit dem Fingernagel sogar einfast zu "entfernen" ist dann) zu Voll-Kupfer sollte normal imens ein, vor allem im hochfrequenten Bereich... aber da liegen ja kaum relevante Messgereiche tlw. vor - vor allem bei ihrem Kabel wo man direkt von 1600MHz auf 3000MHz springt mit den Messergebnissen !?

Passen auf dieses Voodoo-Kabel das jetzt eben mal da ist und man damit leben muss würden sicherlich die Standard 5.1er Cabelcon Self-Install Stecker -- also NICHT die von ihnen oben verlinkten (Cabelcon CC F-56 4.9 (CC F-56 4.9)).

Jazzman hat geschrieben:[*]Muss ich eigentlich eine Dose an der aktuell noch kein Tuner hängt auch abschließen? Wenn ja wie?

Nein, eine Stich- bzw. Enddose ist bereits der Abschluss der Leitung.

Jazzman hat geschrieben:[*]Kosten für Vormontage auf Lochblechplatte?

Jazzman hat geschrieben:1x Lochblechplatte 40x40cm mit Potentialausgleich-Aufbau (Lochblechplatte40x40PA)
1x Vormontage - Aufbau Multischalter (MontagePA)

Hatten sie sich oben schon selbst beantwortet....
Mehr auch unter Vormontagen- Aufbau im Schaltschrank incl Potenzialausgleich

Jazzman hat geschrieben:[*]Welche Kabellängen würden für die „interne Verkabelung“ (Zugänge Schalter, Abgänge Schalter, Switch s.o) benötigt?

Frage versteh ich nicht ganz glaube ich ... wird aber ggf. das mit den Patchkabeln gemeint sein, also zur Frage vorab mit dem Voraufbau ? Siehe auch dazu unter Vormontagen- Aufbau im Schaltschrank incl Potenzialausgleich

Jazzman hat geschrieben:[*]Was halten Sie von der Konfiguration und meinen Gedanken? :1147 oder :1116

Gehobene Planung :1147 :respekt:

Jazzman hat geschrieben:So jetzt habe ich mir einen Kaffee verdient

Ich habe beim Erstellen von diesem Beitrag gerade 2 :1121 hinter mir :1117
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Jazzman
postet ab und zu
Beiträge: 12
Registriert: 2. Januar 2017 15:25
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Umbau/Erweiterung meiner vorhandenen Sat Anlage

Ungelesener Beitragvon Jazzman » 6. Januar 2017 16:13

Hallo :1128

techno-com hat geschrieben:Die EBC110 (ohne Diodenentkopplung) sind die was dirket nach den CSS-Ausgängen geplant in der Zeichnung sind wahrscheinlich ? Würde ich erst einmal ggf. ganz weglassen da beide ja eh nur als Reserve vorgesehen sind (und so lange mit einem F-Endwiderstand abgeschlossen wären am 2. Ausgang) !
Der 2-fach Verteiler wäre der nach der Antennendose, mit Diodenentkopplung dort => passt :1147

Ja genau EBC110 oben und EBC10 unten.

techno-com hat geschrieben:?? Haben sie doch vorab schon in der Stückliste hier zusammen gebastelt reni geschrieben ???
Wenn sie diese 20m von dem Kabel zuvor bestellen und dazu die 3x PPC-Aqua Kompressionsstecker müssen sie einfach in der Bestellung vermerken "PPC Aqua Stecker auf Hirschmann Koka Kabel vor montieren - 4x 5m Stücke" und das kommt fertig so bei ihnen an.

Ja, war mir nur nicht sicher ob das so in Ordung ist :1147

techno-com hat geschrieben:Diese Frage hatten sie sich selbst schon beantwortet
Das "R" in JRS steht für "voll receivergespeist" => Typenschlüssel Jultec

Wollte ja nur den :1147 von Ihnen :1112

techno-com hat geschrieben:"SATSD3" => super günstige 3-Loch China Stichdosen :1128

Das ist jetzt leider so, wenn mich mal irgendwann die Lust packt tausch ich sie aus :1112

techno-com hat geschrieben:Von einer Stich- zu einer Enddose gibt es aber RIESEN Unterschiede ..... sind wohl diesen Leuten nicht bekannt das sie das so stehen lassen ohne weiteren Kommentar bzw. sogar Berichtigung der falschen Angabe.
ABER JETZT ACHTUNG ! Wenn sie diesen 2-fach Verteiler nach dem CSS-Ausgang mal nutzen möchten und ihre Stichdosen dort wirklich beibehalten werden sollen (und nicht gegen Enddosen - Jultec JAD307TRS in dem Fall - getauscht werden) dann muss dieser Verteiler dort mit Diodenentkopplung gewählt werden um die notwendige Entkopplung zwischen den beiden daran angeschlossenen Stichdosen (ohne Diode diese !) vorzunehmen/herzustellen ! Siehe auch unter Stammdosen, Stichdosen, Enddosen, Durchgangsdosen?
Bei den anderen Dosen (immer nur eine pro Ausgang vom Multischalter und eh nur relevant im CSS-Bereich) stellt der Schalter diese Entkopplung schon her, relevant also nur diese Sache mit der "Entkopplung" wenn mehr als eine Dose an einem CSS-Ausgang angeschlossen wird.

Das bedeutet ich brauche sowohl vor dem Erdungsblock, als auch nach der Dose die EBC10 :1110 :1122
Dann würde es doch Sinn machen einfach gleich 4x EBC10 zu kaufen wenn ich die Verteiler zwischen CSS Ausgang und Erdungsblock nicht vielleicht wie von Ihnen empfohlen erstmal ganz weglasse.

techno-com hat geschrieben:Passen auf dieses Voodoo-Kabel das jetzt eben mal da ist und man damit leben muss würden sicherlich die Standard 5.1er Cabelcon Self-Install Stecker -- also NICHT die von ihnen oben verlinkten (Cabelcon CC F-56 4.9 (CC F-56 4.9)).

Das ist dann wohl das gleiche wie mit den Dosen :1113 aber aktuell leider nicht zu ändern!

techno-com hat geschrieben:Hatten sie sich oben schon selbst beantwortet....

Auch hier wollte ich den :1147 von Ihnen und Ihnen dadurch ein wenig Arbeit ersparen :1112

techno-com hat geschrieben:Frage versteh ich nicht ganz glaube ich ... wird aber ggf. das mit den Patchkabeln gemeint sein, also zur Frage vorab mit dem Voraufbau ? Siehe auch dazu unter Vormontagen- Aufbau im Schaltschrank incl Potenzialausgleich

Ja ganau darum ging es die Längen der benötigten Patchkabel, will ja dann irgendwann mal eine Bestellung auslösen und da benötige ich die doch im Warenkorb :1131

techno-com hat geschrieben:Gehobene Planung :1147

Vielen Dank! Das ehrt mich! :1117 sind wir stark :superman:

techno-com hat geschrieben:Ich habe beim Erstellen von diesem Beitrag gerade 2 :1121 hinter mir :1117

Wenn ich ehrlich bin waren es bei mir auch ein paar :1121 mehr :1145

Wenn das so dann in Ordnung ist würde ich mich an den Warenkorb machen und ebenfalls mal hier posten.

Ich habe mal die Skizze entsprechend überarbeitet.

:thx schonmal soweit!
Dateianhänge
JPS0502-4+4T_V2.JPG
Zuletzt geändert von techno-com am 6. Januar 2017 21:32, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Edit by techno-com: Quotes angepasst

Jazzman
postet ab und zu
Beiträge: 12
Registriert: 2. Januar 2017 15:25
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Umbau/Erweiterung meiner vorhandenen Sat Anlage

Ungelesener Beitragvon Jazzman » 6. Januar 2017 16:29

Der Warenkorb würde dann wie folgt aussehen...

Oder aber zusätzlich folgendem wenn die Aufsplittung der CSS Stränge gewünscht ist oder :1132
2x EBC10
4x Patchkabel
Dateianhänge
Warenkorb.jpg

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18160
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 334 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umbau/Erweiterung meiner vorhandenen Sat Anlage

Ungelesener Beitragvon techno-com » 6. Januar 2017 21:36

Das sieht doch jetzt sauber und gut aus :1147

Problem werden einzige die Verteiler werden die von Kathrein aktuelll nicht alle lieferbar sind .... aber, es wird immer äquvalenten Ersatz geben der dann entsprechend und passend raus genen wird !
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Jazzman
postet ab und zu
Beiträge: 12
Registriert: 2. Januar 2017 15:25
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Umbau/Erweiterung meiner vorhandenen Sat Anlage

Ungelesener Beitragvon Jazzman » 9. Januar 2017 10:40

Ja super, vielen Dank!
Dann werde ich das demnächst so ordern!
Vielleicht sind ja bis dahin auch die Verteiler verfügbar :1112

Jazzman
postet ab und zu
Beiträge: 12
Registriert: 2. Januar 2017 15:25
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Umbau/Erweiterung meiner vorhandenen Sat Anlage

Ungelesener Beitragvon Jazzman » 7. November 2017 22:50

Bestellung ist soeben raus, wenn auch etwas später als ursprünglich geplant.
Die Verteiler sind immerhin mitlerweile verfügbar :1147 :1128
Nochmals vielen Dank für die tolle Beratung!

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18160
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 334 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umbau/Erweiterung meiner vorhandenen Sat Anlage

Ungelesener Beitragvon techno-com » 8. November 2017 08:59

Hallo zurück nach dieser langen Zeit :freunde es ging hier nichts verloren :1147

Vielen Dan für ihre Bestellung :thx

Für die Vollständigkeit vom Beitrag hier noch ein Screenshot davon:
Bestellung_User_Jazzman.PNG
Bestellung User Jazzman


Schraube das jetzt gleich zusammen, dann folgt auch noch ein Bild vom Aufbau das hier alles klar wird auch für andere die diesen Beitrag mal finden und lesen.
Edit: hier die Bilder :1111
JultecJRS0502-4+4T_Unicable-EN50494_JESS-EN50607-Einkabel-Multischalter-Lochblechplatte_Vormontage_Potentialausgleich_Ueberspannungsschutz (1).jpg
JultecJRS0502-4+4T_Unicable-EN50494_JESS-EN50607-Einkabel-Multischalter-Lochblechplatte_Vormontage_Potentialausgleich_Ueberspannungsschutz (1)
JultecJRS0502-4+4T_Unicable-EN50494_JESS-EN50607-Einkabel-Multischalter-Lochblechplatte_Vormontage_Potentialausgleich_Ueberspannungsschutz (2).jpg
JultecJRS0502-4+4T_Unicable-EN50494_JESS-EN50607-Einkabel-Multischalter-Lochblechplatte_Vormontage_Potentialausgleich_Ueberspannungsschutz (2)


Aufbau ist also fertig, wurde auch schon verpackt und ist vorne zur DHL-Abholung bereitgestellt. DHL-Trackingnummer vom Paket ging ihnen parallel zu.

Wünsche dann gutenempfang

P.S. wegen der Sache mit den Voodoo-Koaxkabeln hier .... ein Beitrag der dazu noch mehr erklärt, dort auch dieser Beitrag verlinkt => Unicable LNBs "brauchbar" oder doch besser Etwas Anderes?


Zusatz: nachdem ich jetzt noch das Bild eingestellt habe fällt mir auf das sie keine Antennendose mit bestellt haben :1122 Sind diese vorhanden schon ? Benötigt werden sie auf jeden Fall (Pegelanpassung/Entkopplung ....).
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Jazzman
postet ab und zu
Beiträge: 12
Registriert: 2. Januar 2017 15:25
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Umbau/Erweiterung meiner vorhandenen Sat Anlage

Ungelesener Beitragvon Jazzman » 9. November 2017 19:03

Hallo Herr Uhde,

vielen Dank für die superschnelle Bearbeitung! Das Paket ist heute bereits angekommen und wenn das Wetter mitspielt werde ich mich am Samstag mal auf das Dach wagen!

Zu Ihrem Zusatz:
Zusatz: nachdem ich jetzt noch das Bild eingestellt habe fällt mir auf das sie keine Antennendose mit bestellt haben :1122 Sind diese vorhanden schon ? Benötigt werden sie auf jeden Fall (Pegelanpassung/Entkopplung ....).

Ja leider sind diese bereits vorhanden und müssen jetzt erst mal so bleiben.

Jazzman hat geschrieben:
Vom Dachboden geht es aktuell mit 9 Kabelsträngen zu den einzelnen Stichdosen (SATSD3).

"SATSD3" => super günstige 3-Loch China Stichdosen :1128
Sind und bleiben Stichdosen, auch wenn der Hersteller + Verkäufer dieser Dosen diese als Enddosen anbieten/bewerben/verkaufen:


 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Fragen zu digitalen SAT- Einkabelsystemen“