JESS-SAT-Verteilung, lieber 1x16 oder 2x8?

Haben sie Fragen zu Unicable (EN50494/SCR/SatCR/CSS) oder JESS (Jultec Enhanced Stacking System - EN50607/SCD2) Multischaltern, zu statischen SAT-Einkabelsystemen sowie auch zu speziellen Einkabelanlagen wie Polytron TSM-1000 HD, Schwaiger EKU825, Dur-Line UCP20/UCP30 oder auch zur Johansson Einkabellösung 9640/9645 (Multiband Converter/Stacker-Destacker) ?
Nicht für Einkabel-LNB Anfragen ! Nutzen sie hierfür das Forum unter "Unicable-/Einkabel LNB´s" weiter unten !!
Silverio
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 24. Oktober 2016 17:11
Hat sich bedankt: 1 Mal

JESS-SAT-Verteilung, lieber 1x16 oder 2x8?

Ungelesener Beitragvon Silverio » 24. Oktober 2016 18:11

Hallo, ich bin neu hier im Forum und habe gleich mal eine Frage bzw. Fragen... :1122

Zur Situation:
Beim Kauf eines älteren Häuschens vor gut einem Jahr, war klar, dass ich auf Unicable setzen werde.
Viele haben das nicht richtig verstanden, die üblichen Fragen im Freundes- Kollegenkreis waren: Mach doch gleich eine "richtige" SAT-Verkabelung, also jede Dose separat versorgen, Sternarchitektur etc... Auf den Hinweis, dass wir mit unserem VU+-Receiver auch gerne mal 1 oder 2 Sendungen parallel aufnehmen und evtl. noch ein drittes direkt sehen wollen, wurden die schon ruhiger.

Wie auch immer, bislang haben wir:
Quattro-LNB ---> Spaun SUS 5541 F ---> 3 Antennendosen
Nur an der letzten (terminierten) Dose ist der Receiver Vu+ Solo2. Damit läuft alles rund, wenn man davon absieht, dass der Solo2 nur zwei Tuner hat und somit auch eine gewisse Begrenzung besteht.

Nun soll eine weitere, neue Dose hinzukommen, die auch baulich besser direkt vom Standort des Unicableschalters versorgt werden kann, als über die Dosenkaskade.
Zudem wollen wir dann auch auf die Solo (oder Ultimo) 4K wechseln. Die Solo2 kommt dann an den neuen Standort.
Da die neuen VU+ - Receiver FBC-Tuner haben, bieten sich hier gerade in Verbindung mit Unicable/JESS, auch mehr Möglichkeiten. Sprich: Ich möchte im Wohnzimmer 8 Userbänder nutzen können. Am zweiten Anschluss, bliebe es bei 2 Userbändern am Solo2.

Jetzt zu den Fragen:
1. Ist es hier besser, einen Umsetzer mit 2 Ausgängen zu nehmen, oder reicht ein 16er? Von den Userbändern her, reicht uns ein 16er sicher. Die Frage ist eher, ob mit so einer Verteilung mit Zwischenkabeln und 2-fach Verteiler (Kathrein EBC 110) Qualitätsverluste einhergehen oder wäre das marginal (von den 5 bis 6 dB Dämpfung mal abgesehen, das lässt sich ja berechnen)...

2. Irgendwo habe ich gelesen, dass empfohlen wird, die Userbänder absteigend (also nach Entfernung vom Umsetzer her) zu verwenden. Sprich: An der am nächsten liegenden Dose eher die "hohen" Userbänder und dann absteigend...
Ist das so? Und wie verhält es sich bei einer Installation mit einem Verteiler gleich oben am Umsetzer?

Vielleicht weiß hier jemand mehr?
Vielen Dank schonmal für hilfreiche Antworten.



Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18933
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 376 Mal
Danksagung erhalten: 462 Mal
Kontaktdaten:

Re: JESS-SAT-Verteilung, lieber 1x16 oder 2x8?

Ungelesener Beitragvon techno-com » 25. Oktober 2016 06:14

Silverio hat geschrieben:Hallo, ich bin neu hier im Forum und habe gleich mal eine Frage bzw. Fragen...

Hallo und Herzlich Willkommen im Forum :freunde

ACHTUNG ! Die Überschrift enthält das Wort "JESS", das hat hiermit nur sehr bedingt etwas zu tun und man sollte genau wissen was es ist => Was ist JESS (Jultec Enhanced Stacking System/DIN EN 50607)?

Silverio hat geschrieben:Zur Situation:
Beim Kauf eines älteren Häuschens vor gut einem Jahr, war klar, dass ich auf Unicable setzen werde.
Viele haben das nicht richtig verstanden, die üblichen Fragen im Freundes- Kollegenkreis waren: Mach doch gleich eine "richtige" SAT-Verkabelung, also jede Dose separat versorgen, Sternarchitektur etc... Auf den Hinweis, dass wir mit unserem VU+-Receiver auch gerne mal 1 oder 2 Sendungen parallel aufnehmen und evtl. noch ein drittes direkt sehen wollen, wurden die schon ruhiger.

"Klar" ist das auf keinen Fall das man so etwas per Unicable EN5049 bzw. JESS EN50607 umsetzen "muss" !!! Ich habe ins Wohnzimmer (für mich der einzige Ort wo ich einen Twin-/Triple- oder gar Quad-Tuner-Receiver einsetzten werde) gleich einfach 4 Koaxkabel gelegt und dort 2x 4-Loch Dose gesetzt, das reicht mir hier für die Ewigkeit (obwohl ich hier auch eine VU+ Solo 4k mit ihren FBC-Tunern sehen habe - erst WENN ich da mal mehr Tuner-Versorgungen benötige würde auch ich hier auf einen Einkabelversorgung umstellen müssen für diesen Anschluss.

Silverio hat geschrieben:Wie auch immer, bislang haben wir:
Quattro-LNB ---> Spaun SUS 5541 F ---> 3 Antennendosen
Nur an der letzten (terminierten) Dose ist der Receiver Vu+ Solo2. Damit läuft alles rund, wenn man davon absieht, dass der Solo2 nur zwei Tuner hat und somit auch eine gewisse Begrenzung besteht.

Das war dann aber von Anfang an eine sehr kastrierte Umsetzung auf Unicable EN50494 mit nur 4 Umsetzungen für max. 4 Tuner-Versorgungen.
Das mit alter ST-Technik ohne AGC-Funktion (AutoGainControl - automatische Verstärkungsregelung) .... Was für Antennendosen das sind wäre auch sehr wichtig, daher bitte davon Hersteller + Typ von den 3 einzelnen Dosen noch nennen !

Silverio hat geschrieben:1. Ist es hier besser, einen Umsetzer mit 2 Ausgängen zu nehmen, oder reicht ein 16er? Von den Userbändern her, reicht uns ein 16er sicher. Die Frage ist eher, ob mit so einer Verteilung mit Zwischenkabeln und 2-fach Verteiler (Kathrein EBC 110) Qualitätsverluste einhergehen oder wäre das marginal (von den 5 bis 6 dB Dämpfung mal abgesehen, das lässt sich ja berechnen)...

Es ist immer besser einen Schalter zu nehmen der dann 2 Ausgänge mit je 8 Umsetzungen hier hätte !
Jultec JPS0502-8T 229€ + NT
Jultec JPS0501-16TN (incl. Netzteil schon) 247€ (+ notwendiger Verteiler dann ca. 260€)
Alternativ dazu noch:
Jultec JPS0502-8+4T 279€ + NT
NT = extra Netzteil wird benötigt => Jultec JNT19-2000

Grund dafür sind nicht die "Signalverluste" (was ja auch nur auf die Signalstärke eingehen würde und nichts mit der Signalqualität zu tun hat !!! Pegelberechnung finden sie z.B. im Beitrag unter Umstellung Kabel TV,Internet,Telefon auf Sat TV,Internet,Telefon ), sondern viel mehr die Betriebssicherheit (2 getrennte Ausgänge die sich nicht gegenseitig stören können) und auch die Anordnung der Userband-IDs und Userband-Frequenzen (bei dem JPS0502-8 eben 2 Ausgänge mit genau den gleichen IDs + Frequenzen für Ausgang 1 + 2 die auch beide im Unicable EN50494-ansteuerbaren Bereich liegen und nicht über die ID/UB/SCR 8 hinaus gehen würden wo dann nur JESS EN50607-taugliche Geräte eine Ansteuerung dafür machen könnten - das kann ja noch nicht jedes Gerät und wer weiß was die Zukunft für Geräte noch ins Haus bringt).

Silverio hat geschrieben:2. Irgendwo habe ich gelesen, dass empfohlen wird, die Userbänder absteigend (also nach Entfernung vom Umsetzer her) zu verwenden. Sprich: An der am nächsten liegenden Dose eher die "hohen" Userbänder und dann absteigend...
Ist das so? Und wie verhält es sich bei einer Installation mit einem Verteiler gleich oben am Umsetzer?

Längster Weg = größte Dämpfung bis dahin durch längere Leitungswege und ggf. Antennendosen die auf diesem Signalweg sitzen => diesem Anschluss lässt man die geringste Dämpfung über die Userband-Frequenz zukommen, d.h. je tiefer die Frequenz die verwendet wird, umso weniger Dämpfung ist auf dem Kabel.
Erklärt hier im Forum steht das unter => Unicable-ZF-Frequenzen + Unicable-ID Einstellungen Receiver


Obligatorischer Hinweis auf die Erdungsvorschriften (Blitzschutz) => Erdung Satellitenanlage / Antennenmast + Potentialausgleich + Vormontagen- Aufbau im Schaltschrank incl Potenzialausgleich
Referenzbeitrag incl. Erklärung vom Mast-nahen Potentialausgleich => Umstieg Kabel -> SAT mit 2 Satelliten in Mehrfamilienhaus
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Silverio
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 24. Oktober 2016 17:11
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: JESS-SAT-Verteilung, lieber 1x16 oder 2x8?

Ungelesener Beitragvon Silverio » 25. Oktober 2016 09:12

Danke für die ausführliche Antwort. coolthumb

Der SUS (ist übrigens ein SUS 5581F, da hatte ich mich vertan) stammt noch aus der vorherigen Wohnung, wo er damals ausreichte. Der Vermieter hatte im Mehrfamilienhaus damals auf eine Kopfstation gesetzt, die etwa 100 Sender auf eine alte Verkabelung umsetzte. Da hatte ich mich mit dem SUS zwischen gehängt und hatte so wenigstens einen halbwegs "normalen" Zugang zum Programm.

Jetzt im eigenen Häuschen war der SUS dann erstmal die Anfangslösung.

Nochmal kurz zum derzeitigen Aufbau:
Gibertini SE85 mit Alps Quattro LNB ca. 6m Leitung zum SUS
Spaun SUS 5581 F mit eigenem Steckernetzteil
Dahinter dann hintereinander:
Axing 10 dB Dämpfungsglied direkt am Ausgang des SUS
Axing SSD 5-18
Axing SSD 5-14
Axing SSD 5-10 mit DC-entkoppeltem Abschlusswiderstand

So liege ich rein rechnerisch im mittleren Frequenzbereich von etwa 1500 Mhz, bei etwa 64 bis 67dB an jeder Dose, um unteren Bereich natürlich etwas höher. Könnte also auch noch 5 bis 7dB Dämpfung verkraften.

Auf andere muss ich bei mir keine Rücksicht nehmen, habe ja bei der Installation alles selbst in der Hand.
Das Argument der "unteren" IDs ist aber ein guter Tipp.
Die neueren VU+ Boxen können ja schon mehr, aber wer weiß, was kommt...
Andererseits dachte ich: An einem Ausgang würden so dann 3 Dosen hängen und am anderen Ausgang nur eine Dose. Falls ich wirklich alle 8 auf die Solo 4K legen würde, wäre an dem Strang ja nichts mehr frei? Andererseits: Wann braucht man das schon mal?

Bei der Nennung von JESS (EN50607) im Titel, ging es mir erstmal nur darum, nichts grundsätzlich auszuschließen. Grundsätzlich "reicht" mir wohl Unicable (EN50494), allerdings konzentriere ich mich derzeit auf den für mein Vorhaben besten Weg.
Die Jultec Umsetzer machen halt schon einen sehr wertigen Eindruck. Die Teile werden im Kaltdach hängen, also im Winter durchaus mit Minusgraden und im Sommer bei 40 bis 45 Grad im Extremfall.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18933
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 376 Mal
Danksagung erhalten: 462 Mal
Kontaktdaten:

Re: JESS-SAT-Verteilung, lieber 1x16 oder 2x8?

Ungelesener Beitragvon techno-com » 25. Oktober 2016 09:41

Silverio hat geschrieben:Danke für die ausführliche Antwort.

Hallo zurück und :thx

techno-com hat geschrieben:Das mit alter ST-Technik ohne AGC-Funktion (AutoGainControl - automatische Verstärkungsregelung) ....

Sorry, hier zuerst einmal ein "Edit" !!! Der SUS5541 hätte schon einen Entropic-Chipsatz (RF-Magic) und auch eine AGC !!!
SpaunSUS5541_technische-Daten.PNG
Spaun SUS 5541 technische-Daten

Machen wir das auch gleich noch für den jetzt tatsächlich vorhandenen Spaun SUS 5581 / 33 NF , der ist auch neuerer Gerätegeneration und hat jetzt die AGC.
SpaunSUS5581-33_technische-Daten.jpg
Spaun SUS 5581 / 33 NF technische-Daten


Silverio hat geschrieben:Dahinter dann hintereinander:
Axing 10 dB Dämpfungsglied direkt am Ausgang des SUS
Axing SSD 5-18
Axing SSD 5-14
Axing SSD 5-10 mit DC-entkoppeltem Abschlusswiderstand

So liege ich rein rechnerisch im mittleren Frequenzbereich von etwa 1500 Mhz, bei etwa 64 bis 67dB an jeder Dose, um unteren Bereich natürlich etwas höher. Könnte also auch noch 5 bis 7dB Dämpfung verkraften.

Das passt aber dann nicht ganz !
Der SUS 5581 / 33 NF hat im 1x8 Unicable-Betrieb einen AGC-geregelten Ausgangspegel von 95dbµV. Zieht man dann sofort 10db vom Dämpfungsglied ab kommen wir auf 85dbµV - 2db für Kabelweg bis zur ersten Dose (geschätzt) sind es noch 83dbµV dort vor der Dose. Dann 18db Anschlussdämpfung für die SSD 5-18 (= Jultec JAD318TRS) sind es dort vor dem Receiver noch 65dbµV.
Weiter zur nächsten Dose haben wir 2db Durchgangsdämpfung von der Dose (vor der Dose waren es 83dbµV = hinter der Dose noch 81dbµV) + wieder -2db für den Kabelweg = 79dbµV und dort über die Auskoppeldämpfung der SSD 5-14 (14db Auskoppeldämpfung) Dose noch 64dbµV vor dem Receiver-Tuner dort.
Das gleiche Spiel für die 3. Dose ... wieder 79dbµV abzgl. 2db Durchgangsdämpfung dieser Dose = 77dbµV nach dieser Dose - 2db für die Durchgangsdämpfung = 75dbµV hinter dieser Dose = 73dbµV - 2db für den Kabelweg = 71dbµV abzgl. der Auskoppeldämpfung der SSD 5-10 (10db) = 61dbµV an diesem Tuner-Eingang.
Sehen wir also das hier das Dämpfungsglied von 10db nicht eingesetzt werden muss da auch mit jeweils 10db mehr bei den rot eingefärbten Werten immer noch der DIN-Pegelbereich (47-77dbµV) eingehalten wird (dieser DIN-Pegelbereich gilt es mehr oder weniger nur für den 3-Träger Betrieb im Legacy-Modus und ist im Einkabel-Betrieb nicht soooo ausschlaggebend da der Einkabelbetrieb da nicht so anfällig ist).

Silverio hat geschrieben:Nochmal kurz zum derzeitigen Aufbau:
Gibertini SE85 mit Alps Quattro LNB ca. 6m Leitung zum SUS
Spaun SUS 5581 F mit eigenem Steckernetzteil

Gute Antenne + gutes LNB ... kann ja alles bleiben !
Erdung / Potentialausgleich ? Antenne scheint ja im Nicht-Blitz-geschützten Bereich installiert zu sein !

Silverio hat geschrieben:Das Argument der "unteren" IDs ist aber ein guter Tipp.
Die neueren VU+ Boxen können ja schon mehr, aber wer weiß, was kommt...

Die Verteilung der IDs hat mit den Boxen-Typen nichts zu tun :1126

Silverio hat geschrieben:Andererseits dachte ich: An einem Ausgang würden so dann 3 Dosen hängen und am anderen Ausgang nur eine Dose. Falls ich wirklich alle 8 auf die Solo 4K legen würde, wäre an dem Strang ja nichts mehr frei? Andererseits: Wann braucht man das schon mal?

Und wenn man dann der Solo 4k 2 Tuner-Unterstützungen weg nimmt wenn da mal noch ein weiteres Gerät (Twin-Receiver) mal dazu kommt, wer bemerkt das schon ? 6 Tuner, das reicht für sehr sehr viel aus :1112

Silverio hat geschrieben:Bei der Nennung von JESS (EN50607) im Titel, ging es mir erstmal nur darum, nichts grundsätzlich auszuschließen. Grundsätzlich "reicht" mir wohl Unicable (EN50494), allerdings konzentriere ich mich derzeit auf den für mein Vorhaben besten Weg.

Der beste Weg ist hier meiner Meinung nach bei der EN50494 zu bleiben in der Versorgung (also max. 8 Tuner-Versorgungen pro Strang). Ansteuern kann man die Jultec-Schalter die "nicht JESS ausgeben" (also mehr als 8 Tuner Unterstützungen) auch per JESS-Schaltbefehl, das können alle deren Schalter aus der mind. 2 Produktgeneration (JESS-Schaltbefehl ist eben bidirektional, besser und "sicherer" als nur der Unicable-Schaltbefehl).

Silverio hat geschrieben:Die Jultec Umsetzer machen halt schon einen sehr wertigen Eindruck. Die Teile werden im Kaltdach hängen, also im Winter durchaus mit Minusgraden und im Sommer bei 40 bis 45 Grad im Extremfall.

Jultec Multischalter (nicht das Netzteil !) kommen vollkommen ohne Elkos aus, da kann also nichts austrocknen .... ausgetrocknete Elkos durch Hitze sind ja der Haupt-Sterbegrund für elektronische Komponenten. Da muss schon das Lötzinn auf gehen um so einen Defekt wegen Wärme/Hitze hervorzurufen. Ich glaube Klaus Müller sagte mal etwas von ca. 150-160 Grad wo das vorkommen könnte.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Silverio
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 24. Oktober 2016 17:11
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: JESS-SAT-Verteilung, lieber 1x16 oder 2x8?

Ungelesener Beitragvon Silverio » 25. Oktober 2016 10:57

techno-com hat geschrieben:Sehen wir also das hier das Dämpfungsglied von 10db nicht eingesetzt werden muss da auch mit jeweils 10db mehr bei den rot eingefärbten Werten immer noch der DIN-Pegelbereich (47-77dbµV) eingehalten wird (dieser DIN-Pegelbereich gilt es mehr oder weniger nur für den 3-Träger Betrieb im Legacy-Modus und ist im Einkabel-Betrieb nicht soooo ausschlaggebend da der Einkabelbetrieb da nicht so anfällig ist).

Ah, das wusste ich nicht, ich hatte bei der Berechnung etwa 75dBµV als obere Grenze im Blick und habe dann die 10 dB Dämpfung eingebaut. Aber wenn es nicht sein muss, gerade wenn die Umsetzer von Jultec dann "nur" 93 dBµV liefern, wäre ich ja mit einem JPS0502-8T schon quasi im perfekten Bereich.

Gute Antenne + gutes LNB ... kann ja alles bleiben !
Erdung / Potentialausgleich ? Antenne scheint ja im Nicht-Blitz-geschützten Bereich installiert zu sein !
Ich hatte wohl Ende 2015 noch eines der letzten ALPS-LNB von euch bekommen. :1111
Erdung ist keine vorhanden, die Sat-Schüssel hängt auch auf Höhe Unterkante 1.Stock, also weit unterhalb von 2m unter Dachkante im geschützten Bereich, in den PA ist alles soweit eingebunden. Da hat uns unser Elektriker, als hier alles neu gemacht wurde, eine 6mm²-Ader mit hoch gelegt.

Und wenn man dann der Solo 4k 2 Tuner-Unterstützungen weg nimmt wenn da mal noch ein weiteres Gerät (Twin-Receiver) mal dazu kommt, wer bemerkt das schon ? 6 Tuner, das reicht für sehr sehr viel aus :1112

Stimmt, so passt das sicher.

Jultec Multischalter (nicht das Netzteil !) kommen vollkommen ohne Elkos aus, da kann also nichts austrocknen .... ausgetrocknete Elkos durch Hitze sind ja der Haupt-Sterbegrund für elektronische Komponenten. Da muss schon das Lötzinn auf gehen um so einen Defekt wegen Wärme/Hitze hervorzurufen. Ich glaube Klaus Müller sagte mal etwas von ca. 150-160 Grad wo das vorkommen könnte.

Dann tendiere ich zum JPS0502-8 (M/T), der sollte soweit alles abdecken.
Hätte es irgendwelche Nachteile, die kaskadierbare Variante (mit wiederum DC-entkoppelten Abschlusswiderständen) zu nehmen? Nur für alle Fälle, falls man irgendwozu mal einen "normalen" Anschluss über Multischalter bräuchte?

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18933
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 376 Mal
Danksagung erhalten: 462 Mal
Kontaktdaten:

Re: JESS-SAT-Verteilung, lieber 1x16 oder 2x8?

Ungelesener Beitragvon techno-com » 25. Oktober 2016 11:36

Silverio hat geschrieben:Ah, das wusste ich nicht, ich hatte bei der Berechnung etwa 75dBµV als obere Grenze im Blick und habe dann die 10 dB Dämpfung eingebaut. Aber wenn es nicht sein muss, gerade wenn die Umsetzer von Jultec dann "nur" 93 dBµV liefern, wäre ich ja mit einem JPS0502-8T schon quasi im perfekten Bereich.

Unter Umrüstung 3 Parteien Haus von Kabel auf SAT hatte ich da mal eine Zeichnung geändert die das alles sehr deutlich darstellt :1114
Unicable_EN50494_Pegelberechnung_dbµV.png
Unicable_EN50494_Pegelberechnung_dbµV


Silverio hat geschrieben:Ich hatte wohl Ende 2015 noch eines der letzten ALPS-LNB von euch bekommen.

Glückwunsch .... hatte da mal die kompletten Restbestände von einem Großhändler aufgekauft. Alle weg bis auf ein paar Twin bzw. Single LNBs davon.

Silverio hat geschrieben:Erdung ist keine vorhanden, die Sat-Schüssel hängt auch auf Höhe Unterkante 1.Stock, also weit unterhalb von 2m unter Dachkante im geschützten Bereich, in den PA ist alles soweit eingebunden. Da hat uns unser Elektriker, als hier alles neu gemacht wurde, eine 6mm²-Ader mit hoch gelegt.

Achtung ! Sie schreiben auch:
Silverio hat geschrieben:Die Teile werden im Kaltdach hängen, ....

... und das könnte bedeuten das ihre Verkabelung, vom z.B. LNB bis zum Multischalter, in/durch den "nicht-Blitz-geschützten Bereich" führen würde. Auch dann ist die Erdung notwendig, es gehören ALLE Teile der Anlage zu den Vorgaben mit den "Mindestabständen".

Silverio hat geschrieben:Dann tendiere ich zum JPS0502-8 (M/T), der sollte soweit alles abdecken.

Oder eben den JPS0502-8+4T wenn man sich da "Reserven" noch gleich mit einbauen möchte (also 4 Legacy-Ausgänge mehr).

Silverio hat geschrieben:Hätte es irgendwelche Nachteile, die kaskadierbare Variante (mit wiederum DC-entkoppelten Abschlusswiderständen) zu nehmen? Nur für alle Fälle, falls man irgendwozu mal einen "normalen" Anschluss über Multischalter bräuchte?

In den technischen Daten unterscheiden sich die beiden absolut nicht, nur eben das der eine die Kaskadenausgänge noch zusätzlich hat.
JultecJPS0501-8T2-M2-technische-Daten.png
JultecJPS0501-8T2-M2-technische-Daten
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor techno-com für den Beitrag:
Silverio (25. Oktober 2016 12:28)
Bewertung: 33%
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Silverio
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 24. Oktober 2016 17:11
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: JESS-SAT-Verteilung, lieber 1x16 oder 2x8?

Ungelesener Beitragvon Silverio » 25. Oktober 2016 12:45

Ja, die Sache mit der Erdung...
Das ist zumindest grenzwertig. Da hatte ich auch vor einem Jahr in einem anderen Forum, mit "Dipol" diskutiert...
Die Koaxialkabel gehen auf Höhe der Antennenhalterung in die Außenwand, da wir hier einen Kanal eines nun demontierten Abwasserrohres in der Wand nutzen. Darin sind nun in einem Leerrohr die Koaxialkabel und die PA-Ader verlegt. Ist also quasi "inhouse".
Ob das eine Blitzüberspannung tatsächlich interessieren würde, ob die Kabel auf der Außenwand nach oben führen, oder 10cm tiefer in der Wand?

Aber zu den Schaltern:
Die Variante mit den 4 Legacy Ausgängen ist ja toll.
Ich werde mal mit meiner "Zuteilungsstelle für das Taschengeld" besprechen, was wir machen. 350 Euro (inkl. Netzteil), sind schon ein Wort...
Da hörst du aber sicher nach eurem Urlaub noch von mir.
Entweder der JPS0502-8+4T oder der JPS0502-8M wird es wohl werden.

Danke nochmal für die kompetente Beratung. Das ist schon was Wert!

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18933
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 376 Mal
Danksagung erhalten: 462 Mal
Kontaktdaten:

Re: JESS-SAT-Verteilung, lieber 1x16 oder 2x8?

Ungelesener Beitragvon techno-com » 25. Oktober 2016 12:56

Silverio hat geschrieben:Das ist zumindest grenzwertig. Da hatte ich auch vor einem Jahr in einem anderen Forum, mit "Dipol" diskutiert...

@Dipol (alias "Roland") kommt heute zufällig gerade zu mir :1128
Zusammen mit Klaus Müller (Jultec). Die beiden sind gerde in Frankfurt zusammen auf einer DKE-Sitzung.
Skype-Nachricht von Klaus gestern:
Ich werde morgen mit Roland so gegen 17:30 bei dir rumkommen. Offizielles Ende ist um 15:30 in Frankfurt, aber mal schauen, wie wir dann durchkommen.


Silverio hat geschrieben:Die Koaxialkabel gehen auf Höhe der Antennenhalterung in die Außenwand, da wir hier einen Kanal eines nun demontierten Abwasserrohres in der Wand nutzen. Darin sind nun in einem Leerrohr die Koaxialkabel und die PA-Ader verlegt. Ist also quasi "inhouse".
Ob das eine Blitzüberspannung tatsächlich interessieren würde, ob die Kabel auf der Außenwand nach oben führen, oder 10cm tiefer in der Wand?

Ja, das ist ein sehr leidiges Thema. Ganz streng genommen ... keine Ahnung, das ist dann wirklich eine Sache für eine qualifizerte Blitzschutzfachkraft (wozu ich @Dipol sicherlich zählen würde, ist ja immerhin auch Beisitzer in der Kommision dafür soweit ich das noch weiß).

Silverio hat geschrieben:Die Variante mit den 4 Legacy Ausgängen ist ja toll.
Ich werde mal mit meiner "Zuteilungsstelle für das Taschengeld" besprechen, was wir machen. 350 Euro (inkl. Netzteil), sind schon ein Wort...

Da müssen wir dann aber "nur" den Preisunterschied sehen (=50€):
Jultec JPS0502-8T 229€ + NT
.....
Jultec JPS0502-8+4T 279€ + NT


Silverio hat geschrieben:Da hörst du aber sicher nach eurem Urlaub noch von mir.

Den habe ich mir aber mal ganz sicher verdient :1137 :1137 :1137
Und danach geht es ggf. direkt unters Messer, ggf. sogar mehrmals (2x Knie + ggf. noch Bandscheibe oder was auch immer da bei den Kreuzschmerzen raus kommt). Akt. eine wandelte Baustelle wie es ausschaut, muss mal einiges gerichtet werden :1121

Silverio hat geschrieben:Entweder der JPS0502-8+4T oder der JPS0502-8M wird es wohl werden.

:1147

Silverio hat geschrieben:Danke nochmal für die kompetente Beratung. Das ist schon was Wert!

:thx
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Dipol
Foren-As
Beiträge: 148
Registriert: 28. November 2007 12:06
Wohnort: Raum Stuttgart
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal

Re: JESS-SAT-Verteilung, lieber 1x16 oder 2x8?

Ungelesener Beitragvon Dipol » 9. November 2016 01:56

techno-com hat geschrieben: Ja, das ist ein sehr leidiges Thema. Ganz streng genommen ... keine Ahnung, das ist dann wirklich eine Sache für eine qualifizerte Blitzschutzfachkraft (wozu ich @Dipol sicherlich zählen würde, ist ja immerhin auch Beisitzer in der Kommision dafür soweit ich das noch weiß).

Ohne fiebrige Grippe und Husten, die mir gerade den Schlaf rauben, hätte ich das vermutlich nicht gelesen.

Zur qualifizierten = VDE-geprüften Blitzschutzfachkraft wird man nach einem bestandenen Prüfungslehrgang. Dass ich mich im April an BBZ Mayen selbst auf den Prüfstand stellen wollte, das Prüfungssemnar aber wegen nur 4 Teilnehmern abegsagt wurde, weiß du ja. Normwidrige Ausführungen von Blitzschutzanlagen erkenne ich auch ohne Prüfung.

Ich bin auch kein "Beisitzer" oder Arbeitskreis-Mitglied im VDE/DKE. Aber als Externer, der gelegentlich an Sitzungen des für Antennen zuständigen DKE K/735 teilnehmen und auch vortragen darf, sind sowohl meine Meinung als RFT-Meister wie auch meine untypischen Kenntnisse der Blitzschutznorm gefragt.

Nachdem das zurechtgerückt wurde, versuche ich mal doch noch zu schlafen. :1119
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Dipol für den Beitrag:
techno-com (9. November 2016 09:31)
Bewertung: 33%

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18933
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 376 Mal
Danksagung erhalten: 462 Mal
Kontaktdaten:

Re: JESS-SAT-Verteilung, lieber 1x16 oder 2x8?

Ungelesener Beitragvon techno-com » 9. November 2016 05:15

Aufgeklärt :1111 "Beisitzer" = "Berater" damit :1147

Gute Nacht weiterhin ! Ich bin auch noch im Urlaubs-Modus und damit 3 Std voraus. Daher auch schon lange wach und gerade beim dritten :1121


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.


 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Fragen zu digitalen SAT- Einkabelsystemen“