Umstieg von Kabel zu Sat

Wissen sie nicht was sie für ihre Satanlage alles benötigen, haben sie Fragen zu unseren Komplettanlagen oder zur Planung/Installation einer Anlage (Kabelverlegung, Ausrichtung, Multischaltern, LNB etc.) ?
robak24
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 18. Juni 2017 16:31

Umstieg von Kabel zu Sat

Ungelesener Beitragvon robak24 » 18. Juni 2017 16:43

Hallo Forum,

bin gerade am Umbau eines EFH. Bisher war dort ein Kabelanschluß zur TV-Versorgung. Nun will ich eine Satanlage installieren. Es soll eine Mehrteilnehmeranlage mit mindest. 9 Anschlüssen sein. Die Montage der Sat-Schüssel erfolgt an der Wand unterhalb des Dachvorsprunges, so dass kein extra Blitzschutz erforderlich ist. Von der Sat-Schüssel bis zum Multischalter beträgt die Kabellänge max. 4 Meter. Die Versorgungsleitungen zu den Dosen werden in Leerrohren verlegt. Die max. Länge vom Multischalter zu den Dosen beträgt ca. 15 Meter. Hätten Sie einen Vorschlag für eine Konfiguaration aus Ihrem Sortiment?


Mit freundlichem Gruß



Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18056
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 331 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umstieg von Kabel zu Sat

Ungelesener Beitragvon techno-com » 20. Juni 2017 14:13

robak24 hat geschrieben:Hallo Forum,

Hallo und Herzlich Willkommen im Forum :freunde
Sorry für die verspätetete Antwort, letzte Woche aber Urlaub und diese Woche ging dann im Stress hier los .... bei der Antwort hier wollte ich mir ein wenig mehr Zeit lassen.

robak24 hat geschrieben:Bisher war dort ein Kabelanschluß zur TV-Versorgung. Nun will ich eine Satanlage installieren.

Wollen sie alles neu verkabeln oder wollen sie die alten Koaxkabel beibehalten ? Letzeres ist auch absolut kein Problem, dafür müsste dann aber mal ein kompletter Kabellaufplan angefertigt werden und auch der Hersteller + Typ vom alten Koaxkabel genannt werden.
Schauen sie mal unter Planung/Kauf einer neuen Sat Anlage , das ist eine Anlage die eine Einkabel-Anlage (Unicable EN50494 / JESS EN50607) aufzeigt die gemischt ist mit einer Legacy-Versorgung (Standard Sat-Verteilung).

robak24 hat geschrieben:Es soll eine Mehrteilnehmeranlage mit mindest. 9 Anschlüssen sein.

Meinen sie damit das sie 9 Räume versorgen möchten ?
Ein Wohnzimmer sollte immer mit einem Twin-Anschluss belegt/versorgt werden, nur so kann man dort auch einmal einen Twin-Receiver voll betreiben/versorgen (das gilt für eine Legacy-Versorgung, nicht für eine Einkabel-Versorgung wie im Beitrag oben erklärt).

robak24 hat geschrieben:Die Montage der Sat-Schüssel erfolgt an der Wand unterhalb des Dachvorsprunges, so dass kein extra Blitzschutz erforderlich ist.

"Unterhalb des Dachvorsprunges" entbindet nicht unbedingt von der Erdungspflicht !
1. muss der Abstand der Antennen-Oberkante zur Dachrinne >2m sein, ebenso der Abstand zu Regenfallrohren etc.
2. darf der max. Wandabstand der Antenne (weitest entfernter Punkt der Antenne) max. 1.5m sein
3. darf sich keines der von der Antenne weg verlegten Koaxkabel in den Nicht-Blitz-geschützten Bereich eindringen (Regenrinnne/Dachrinne ...).
Siehe dazu auch im gerade laufenden Beitrag unter Umstellung von Kabel TV auf Sat mit unicable und legacy Ausgängen noch einmal ganz genau erklärt (Erdung-Thread hier im Forum unter Erdung Satellitenanlage / Antennenmast + Potentialausgleich + Vormontagen- Aufbau im Schaltschrank incl Potenzialausgleich und sehr gut auch der Beitrag unter Umstieg Kabel -> SAT mit 2 Satelliten in Mehrfamilienhaus der den Mast-nahen Potentialausgleich sehr gut und ausführlich erklärt.

robak24 hat geschrieben:Von der Sat-Schüssel bis zum Multischalter beträgt die Kabellänge max. 4 Meter. Die Versorgungsleitungen zu den Dosen werden in Leerrohren verlegt. Die max. Länge vom Multischalter zu den Dosen beträgt ca. 15 Meter. Hätten Sie einen Vorschlag für eine Konfiguaration aus Ihrem Sortiment?

Das ist selbst für einen voll receivergespeisten Multischalter (in ihrem Fall von 9 gewünschten Anschlüssen wäre das der Jultec JRM0512T) kein Problem, siehe unter JULTEC JRM0516T maximale Kabellänge .


Und hier vorab noch ein Beitrag der ihrem sehr nahe kommt und vieles dazu erklärt: EFH Neuinstallation Satellitenanlage
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

robak24
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 18. Juni 2017 16:31

Re: Umstieg von Kabel zu Sat

Ungelesener Beitragvon robak24 » 25. Juni 2017 20:21

Hallo und vielen Dank,

ich war auch im Urlaub, und antworte deshalb etwas verspätet. Die alten Kabel werden entfernt (sind teilweise sehr alt, und die Isolation bereits sehr spröde) Es sollen 9 Räume versorgt werden, davon 2 im OG und 1 Raum im Keller (Ohne Twinkabel). Verbleiben also 6 weitere Räume. Würde bedeuten, dass ich in die verbleibenden Räume jeweils ein Twinkabel verlegen muss. Zur Montage der "Schüssel". Beim geplanten Montageort werden die von Ihnen genannten Grenzen eingehalten. Von der Antenne werden die Kabel unmittelbar in das Gebäude geführt. IDer Raum, in den die Kabel geleitet werden ist ein Abstellraum, in dem die notwendige Technik eingebaut werden soll. Von dort aus verlaufen die Kabel dann in einer abgehängten Decke (Trockenbauweise) zu den anderen Räumen. Teilweise verlaufen im Kabelkanal auch Netzwerkkabel und Telefonkabel (Macht das etwas aus?)

Mit freundlichem Gruß

Roland Bakala

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18056
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 331 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umstieg von Kabel zu Sat

Ungelesener Beitragvon techno-com » 26. Juni 2017 13:37

robak24 hat geschrieben:Hallo und vielen Dank,

Hallo zurück :freunde

robak24 hat geschrieben:ich war auch im Urlaub, und antworte deshalb etwas verspätet.

Haben sie die verlinkten Beiträge mittlerweile gelesen ? Z.B. auch diesen => Planung/Kauf einer neuen Sat Anlage der viele Möglichkeiten und viel mehr zu der ganzen Sache erklärt.

robak24 hat geschrieben:Es sollen 9 Räume versorgt werden, davon 2 im OG und 1 Raum im Keller (Ohne Twinkabel). Verbleiben also 6 weitere Räume. Würde bedeuten, dass ich in die verbleibenden Räume jeweils ein Twinkabel verlegen muss.

9 Räume .... 3x als Single-Versorgung (2 Ausgänge am MS) und 6x als Twin-Versorgung (12 Ausgänge am MS) wäre ein Multischalter mit mind. 15 Ausgänge dann (Jultec JRM0516T).
Was sie als Single-Versorgung und als Twin-Versorgung vorbereiten unterliegt ihrer Entscheidung, aber später Kabel nach verlegen wird ggf. schwer und sollte bei der Installation gleich gemacht werden.

robak24 hat geschrieben:Von dort aus verlaufen die Kabel dann in einer abgehängten Decke (Trockenbauweise) zu den anderen Räumen. Teilweise verlaufen im Kabelkanal auch Netzwerkkabel und Telefonkabel (Macht das etwas aus?)

Ich würde hier Leerrohre für die Verkabelung verwenden, einmal die Arbeit aber dann später jederzeit weiter nutzbar.
Netzwerkkabel + Telefonkabel + Koaxkabel für TV/Radio (Kabelfernsehen/Sat/DVB-T2 etc.) stören nicht bei einer gemeinsamen Verlegung.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.


 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „technische Fragen zu Satanlagen“