Unicable Empfangsprobleme an Jultec JRS0502-4+4T

Haben sie Fragen zu Unicable (EN50494/SCR/SatCR/CSS) oder JESS (Jultec Enhanced Stacking System - EN50607/SCD2) Multischaltern, zu statischen SAT-Einkabelsystemen sowie auch zu speziellen Einkabelanlagen wie Polytron TSM-1000 HD, Schwaiger EKU825, Dur-Line UCP20/UCP30 oder auch zur Johansson Einkabellösung 9640/9645 (Multiband Converter/Stacker-Destacker) ?
Nicht für Einkabel-LNB Anfragen ! Nutzen sie hierfür das Forum unter "Unicable-/Einkabel LNB´s" weiter unten !!
myoo
postet ab und zu
Beiträge: 16
Registriert: 23. Juni 2013 23:53
Hat sich bedankt: 9 Mal

Unicable Empfangsprobleme an Jultec JRS0502-4+4T

Ungelesener Beitragvon myoo » 20. Dezember 2017 17:19

Hallo,

Nachdem ich in den letzten Jahren schon gute Erfahrungen mit der Unicable-Anlage im Altbau gemacht habe, habe ich jetzt beim Umbau in meiner neuen Eigentumswohnung ebenfalls auf eine Unicable Anlage gesetzt.

Als Antenne am Balkon kommt die Selfsat Quattro H50DQ zum Einsatz, beim Multischalter habe ich mich diesmal für den aktuellen Stand der Technik und aus Flexibilitätsgründen für den JRS0502-4+4T entschieden. Primär soll dieser meine bereits vorhandene VU+ Duo2 mit 2 DVB-S2 Dual Tunern im Wohnzimmer versorgen. Zusätzlich soll es (bei Bedarf) noch in jedem Zimmer ein paar Dosen geben (wenn ich schon mal dabei war eh fast alles aufzureißen ...). Somit sind sämtliche Leitungen neu verlegt (Ören HD083 - hatte ich vom letzten mal noch übrig). Alle SAt-Dosen sind JAD307TRS (2x JAD310 Durchgangsdose). Das ganze Konstrukt sieht jetzt wie folgt aus:

Unicable_NR54.png


So weit so gut. Das ganze funktioniert auch - zumindestens im Legacy Betrieb - problemlos mit meiner VU als auch mit einem billigen Ferguson Receiver. Sobald ich allerdings versuche auf Unicable zu gehen, fangen die Probleme an:

An einer Dose hinter dem 8-fach Verteiler:
- Der Legacy Empfang ist überall möglich. Konfiguriere ist auf Unicable um, ist der Empfang nicht mehr möglich.

An einer Dose ohne 8-fach Verteiler:
- Legacy Empfang problemlos mit Ferguson und VU. Unicable-Empfang funktioniert (eingeschränkt): nur mit einem Sat-Kabel (reicht für einen Dual-Tuner in der VU). Schalte ich hinter der Dose einfach nur den 2-fach Verteiler (für den 2ten Dual Tuner) dazwischen, ist das Signal mehr weg als da -> alle paar Sekunden kommt mal ein Klötzchenbild durch.

Vom Fehlerbild her sieht es für mich nach einem unzureichenden Signalpegel aus. Laut Berechnung sollten die Pegel aber generell passen (oder hab ich mich irgendwo vertan) ?
Um ggf. beschädigte Kabel auszuschliessen habe ich die "direkte Leitung" vom JRS auch mal testweise auf andere Dosen gepatcht -> gleiches Problem.
Des weiteren habe ich mit einem V3010/V3018 Inline Verstärker experimentiert. Direkt hinter dem JRS, als auch hinter der Dose (vor dem 2fach Verteiler) -> gleiches Problem.

In meiner alten Wohnung lief die VU in dieser 4-fach Tuner Konfiguration an den JPS0501-8 Schaltern bis zuletzt problemlos. Einen defekten VU Tuner würde ich auch fast ausschließen. Legacy funktionierts und das Problem tritt auch einzeln an beiden Tunern auf, sobald ich wieder den bisherigen 2-fach (oder einen anderen) Verteiler dazwischen schalte. Auch wenn ich die zweite Leitung nicht an die VU anschließe.

Langsam gehen mir die Ideen aus ...

PS: Die IDs und Frequenzen des neuen JRS0502-4+4T habe ich in der Tunerkonfiguration natürlich angepasst.



Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18242
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 337 Mal
Danksagung erhalten: 445 Mal
Kontaktdaten:

Re: Unicable Empfangsprobleme an Jultec JRS0502-4+4T

Ungelesener Beitragvon techno-com » 21. Dezember 2017 12:33

myoo hat geschrieben:Hallo,

Hallo zurück :freunde Auch das werden wir vom Eis bekommen :1111

myoo hat geschrieben:Alle SAt-Dosen sind JAD307TRS (2x JAD310 Durchgangsdose).

Passt so vom Aufbau her :1147

myoo hat geschrieben:Das ganze Konstrukt sieht jetzt wie folgt aus:

Unicable_NR54.png

Auch wenn der 8-fach Verteiler einer ist mit Diodenentkopplung und das nicht ganz richtig ist sollte das absolut keine Probleme machen ... leider gibt es diese Verteiler ohne Diodenentkopplung ja auch nur als 2-fach und 4-fach Verteiler (Kathrein EBC110 + EBC114).

myoo hat geschrieben:So weit so gut. Das ganze funktioniert auch - zumindestens im Legacy Betrieb - problemlos mit meiner VU als auch mit einem billigen Ferguson Receiver. Sobald ich allerdings versuche auf Unicable zu gehen, fangen die Probleme an:

An einer Dose hinter dem 8-fach Verteiler:
- Der Legacy Empfang ist überall möglich. Konfiguriere ist auf Unicable um, ist der Empfang nicht mehr möglich.

Und hier fängt mein Problem an ... in ihrer Zeichnung haben sie alle Legacy-Ausgänge mit einem F-Endwiderstand abgeschlossen, diese sind ja gar nicht in Betrieb !?
Grundsätzlich sage ich auch jetzt mal pauschal: wo Legacy geht muss auch Unicable gehen im Betrieb :1110
ABER ... ist an einem CSS-Ausgang (Unicable) nur ein Gerät das auf Legacy konfiguriert ist geht der komplette Unicable-Betrieb dort parallel nicht weil dieser Receiver den kompletten Strang lahm legt. Die Jultec Legacy-/CSS-Kombifunktion geht nur wenn ein Tuner an einer Ableitung hängt.

myoo hat geschrieben:An einer Dose ohne 8-fach Verteiler:
- Legacy Empfang problemlos mit Ferguson und VU. Unicable-Empfang funktioniert (eingeschränkt): nur mit einem Sat-Kabel (reicht für einen Dual-Tuner in der VU). Schalte ich hinter der Dose einfach nur den 2-fach Verteiler (für den 2ten Dual Tuner) dazwischen, ist das Signal mehr weg als da -> alle paar Sekunden kommt mal ein Klötzchenbild durch.

Ich sehe in ihrem Aufbau nur eine Antennendose die ohne den 8-fach Verteiler versorgt wird, das wäre der oberste Strang.
Was ist den das für ein Verteiler GENAU der dort zum Einsatz kommt ? In ihrer Bestellung war keiner mit drin ...
Bestellung_User_myoo_4.PNG
Bestellung User myoo 4
Bestellung_User_myoo_4.PNG (2.9 KiB) 372 mal betrachtet
Bestellung_User_myoo_3.PNG
Bestellung User myoo 3


myoo hat geschrieben:Vom Fehlerbild her sieht es für mich nach einem unzureichenden Signalpegel aus. Laut Berechnung sollten die Pegel aber generell passen (oder hab ich mich irgendwo vertan) ?

Da Legacy funktioniert und nur Unicable (CSS) nicht kann das mit dem Pegel nichts zu tun haben ! Der Ausgangspegel an diesem JRS-Schalter ist ja sogar höher als im Legacy-Betrieb:
AGC-Ausgangspegel Multiswitch (Legacy) 81 dBµV / Einkabel (CSS/Unicable) 83 dBµV


myoo hat geschrieben:Um ggf. beschädigte Kabel auszuschliessen habe ich die "direkte Leitung" vom JRS auch mal testweise auf andere Dosen gepatcht -> gleiches Problem.

Auch dann geht nur Legacy und kein Unicable ?
Sie waren hier sicher am CSS-Ausang und nicht am Legacy-Ausgang ?
Kein anderer Receiver der ggf. auf Legacy eingestellt war ist zu diesem Zeitpunkt mit an der Anlage dran und stört ?

myoo hat geschrieben:Des weiteren habe ich mit einem V3010/V3018 Inline Verstärker experimentiert. Direkt hinter dem JRS, als auch hinter der Dose (vor dem 2fach Verteiler) -> gleiches Problem.

Bringt nichts so ein Teil, ihre Berechnungen stimmt schon grob und sind absolut im grünen Bereich. Und da Legacy geht muss dann auch Unicable gehen (siehe Ausgangspegel oben).
So ein Teil nimmt nur wieder zusätzlich Strom auf und irgendwann ist dann nicht mehr genug da für die Schalter- und LNB-Versorgung.

myoo hat geschrieben:In meiner alten Wohnung lief die VU in dieser 4-fach Tuner Konfiguration an den JPS0501-8 Schaltern bis zuletzt problemlos. Einen defekten VU Tuner würde ich auch fast ausschließen. Legacy funktionierts und das Problem tritt auch einzeln an beiden Tunern auf, sobald ich wieder den bisherigen 2-fach (oder einen anderen) Verteiler dazwischen schalte. Auch wenn ich die zweite Leitung nicht an die VU anschließe.

Das heißt klar gesagt das dann auch Legacy dort nicht mehr geht wenn der Verteiler rein kommt ?
Im Legacy-Betrieb eingestellt an den Tunern in der Box kann ich natürlich keinen 2-fach Verteiler setzen und so dann 2 Tuner versorgen ...

myoo hat geschrieben:PS: Die IDs und Frequenzen des neuen JRS0502-4+4T habe ich in der Tunerkonfiguration natürlich angepasst.

Wie sind die Einstellungen den genau ? Screenshot von Tuner1 zumindest mal wäre sehr gut ... alle anderen Tuner während diesem Test aus schalten (im Antennenmenu einfach die Tuner aus machen die nicht für den Test herangezogen werden).
Es wäre nicht das erste Mal das hier schon das Problem sitzt => Unicable Modus an Jultec JRS0502-4+4T funktioniert nicht (mit BST950)
Ankündigung: wegen Urlaub bleibt unser Ladengeschäft vom 29.8. -8.9.18 geschlossen ! In dieser Zeit auch hier nur eingeschränkte Antworten möglich.

Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
(kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

myoo
postet ab und zu
Beiträge: 16
Registriert: 23. Juni 2013 23:53
Hat sich bedankt: 9 Mal

Re: Unicable Empfangsprobleme an Jultec JRS0502-4+4T

Ungelesener Beitragvon myoo » 22. Dezember 2017 03:34

Hallo Herr Uhde,
:1117

techno-com hat geschrieben:Ich sehe in ihrem Aufbau nur eine Antennendose die ohne den 8-fach Verteiler versorgt wird, das wäre der oberste Strang.
Was ist den das für ein Verteiler GENAU der dort zum Einsatz kommt ? In ihrer Bestellung war keiner mit drin ...

Das ist einer der Verteiler aus meinem älteren Bestand bzw. was vom letzten Projekt übrig geblieben ist. Es ist auch ein diodenentkoppelter 2-fach Verteiler, Testweise auch ein anderer 3-fach Verteiler (um einen defekten Verteiler auszuschließen):
Sat-Verteiler.jpg


techno-com hat geschrieben:Auch dann geht nur Legacy und kein Unicable ?
Sie waren hier sicher am CSS-Ausang und nicht am Legacy-Ausgang ?
Kein anderer Receiver der ggf. auf Legacy eingestellt war ist zu diesem Zeitpunkt mit an der Anlage dran und stört ?

Bisher habe ich immer nur am CSS/Legacy Kombi Port getestet. Ich kann definitiv ausschließen, dass zeitgleich ein anderer Receiver noch am Strang hängt - ich habe hier derzeit nur meine VU und meinen alten "mobilen" Ferguson-Receiver an einem Mini-TFT, den ich hier zum Dosen testen nutze (Singletuner, aber auch Unicable-fähig). Mir ist bewußt, dass dann auch nur entweder CSS oder Legacy an diesem Port funktioniert -> nach dem umkonfigurieren am Receiver muss ich teilweise noch mal kurz das Sat-Kabel abziehen, damit der Multischalter den Modus ändert.

techno-com hat geschrieben:Das heißt klar gesagt das dann auch Legacy dort nicht mehr geht wenn der Verteiler rein kommt ?

Gute Idee - das habe ich bisher noch gar nicht geprüft ... interessantes Ergebnis: Im Legacy Modus ist es vollkommen egal, ob da ein Verteiler davor hängt oder nicht. :1110
Legacy-Empfang-mit-2-fach-Verteiler.png


techno-com hat geschrieben:Wie sind die Einstellungen den genau ? Screenshot von Tuner1 zumindest mal wäre sehr gut ... alle anderen Tuner während diesem Test aus schalten (im Antennenmenu einfach die Tuner aus machen die nicht für den Test herangezogen werden).

Tests mit verschiedenen IDs und Frequenzen:
Tuner-zum-testen-deaktiviert.png

Tuner-A_SCR3.png

Tuner-B_SCR2.png

Tuner-A_SCR0.png


Im Unicablebetrieb mit Verteiler vor der VU springt die Pegelanzeige auch ständig hin und her - ab und zu kommt dabei ein halbes Bild durch.
Unicable-Empfang-mit 2-fach-Verteiler_1.png

Unicable-Empfang-mit 2-fach-Verteiler_2.png

Unicable-Empfang-mit 2-fach-Verteiler_3.png


Ohne Verteiler vor der VU sieht im Unicablebetrieb wieder alles super aus:
Unicable-Empfang-ohne-2-fach-Verteiler.png


So richtig kann ich mir das nicht erklären. Ich habe auch schon die Sat-Verbindungsleitungen vor und hinter dem Verteiler neu gemacht und einzeln ausprobiert.
Bei diesen Tests hänge ich direkt am ersten Strang im WZ - ohne den 8-fach Verteiler.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18242
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 337 Mal
Danksagung erhalten: 445 Mal
Kontaktdaten:

Re: Unicable Empfangsprobleme an Jultec JRS0502-4+4T

Ungelesener Beitragvon techno-com » 22. Dezember 2017 10:15

Soooooo ... habe mal noch Klaus Müller (Inhaber/Geschäftsführer Jultec direkt) aus dem Weihnachtsschlaf geholt, eigentlich seit gestern schon Betriebsferien :superman:

Das haben wir jetzt mal geschrieben und getestet, ich gliedere das mal auf:

Klaus Müller Jultec hat geschrieben:1. Tritt das Problem an beiden Einkabelausgängen auf?

Antwort bitte von ihnen !

Klaus Müller Jultec hat geschrieben:2. Wie viel Strom nimmt das LNB auf? Wie viel Strom braucht die Selfsat?

Dazu habe ich eine Messung dann gemacht direkt an der Antenne da hierfür keine technischen Daten vom Hersteller direkt vorliegen:
Selfsat H50DQ Stromaufnahme LNB = 185mA
Klaus Müller Jultec hat geschrieben:Das sollte kein Problem sein, selbst bei receivergespeisten Multischaltern.


Klaus Müller Jultec hat geschrieben:3. Wenn es ohne Verteiler tut, dann haben wir ein Fernspeiseproblem. Entweder fällt zu viel Spannung auf der Leitung ab, so dass sich das Gerät ausschaltet, weil die Leitung zu schlecht ist oder weil die LNB-Stromaufnahme zu hoch ist.
Er könnte mal testweise ein Netzteil an den JRS anschließen. Wenn er keins hat, dann einfach einen Receiver an eine der beiden Power-Buchsen anschließen.

Diesen Test also mal machen.

Klaus Müller Jultec hat geschrieben:4. Kompressionsstecker scheint er zu haben, aber was für Kabel?

Er hat Ören HD083 ...
Innenleiter: ø 0,81 mm Vollkupfer
Isolierung : ø 3,70 mm gasgeschäumtes PE
1. Schirm : mit der Isolierung verklebte Aluminiumfolie
2. Schirm : verzinntes Kupfergeflecht (63% Bedeckung)
3. Schirm : mit dem Außenmantel verklebte Aluminiumfolie
Außenmantel : ø 5,80 mm PVC weiß
......
Gleichstromwiderstand Innenleiter 34,50 Ohm/km
Gleichstromwiderstand Außenleiter 15,40 Ohm/km

Klaus Müller Jultec hat geschrieben:Kein Problem, sogar der Schirm hat ein Kupfergeflecht, das ist gut.
Empfängeranschlusskabel, also Kabel von der Dose bis zum Verteiler/Tuner ? Da gibt es bei fertigen Anschlusskabeln oft welche die sehr hochohmig sind und die bereiten oft die wildesten Probleme.


Klaus Müller Jultec hat geschrieben:5. Patchkabel zum Erdwinkel?
Er soll mal genau beschreiben, was er da für Leitungsstücke verwendet hat. Auch kurze Patchkabel aufzählen. Ich tippe da auf zu viel Spannungsabfall. Schnell testen kann er das, indem er die zweite Box mal als Netzteil am JRS mißbraucht.

Hinweis von mir: mal direkt ein Kabel an den JRS an Ausgang A und dann B (um beide nacheinander zu testen) anschließen und dann direkt ohne Erdungswinkel etc. am Schalter einen Receiver zu testen. Mit und ohne Verteiler .....
KEINE weiteren Kabel und KEINE F-Endwiderstände zu diesem Zeitpunkt an den Schalter angeschlossen haben.

Klaus Müller Jultec hat geschrieben:6. Und überhaupt, warum steuert er nicht mit JESS statt dem uralt-Unicable?

Also mal von diesen Voreinstellungen "a²CSS 1 Sat 4 UB" weg gehen und folgende Einstellungen verwenden für Tuner A (alle anderen deaktivieren):
LOF = Unicable
Unicable Einrichtung = Unicable User defindet
Diction = JESS(EN50607)
Kanal = SatCR0
Frequenz = 1375MHz
Ankündigung: wegen Urlaub bleibt unser Ladengeschäft vom 29.8. -8.9.18 geschlossen ! In dieser Zeit auch hier nur eingeschränkte Antworten möglich.

Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
(kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

myoo
postet ab und zu
Beiträge: 16
Registriert: 23. Juni 2013 23:53
Hat sich bedankt: 9 Mal

Re: Unicable Empfangsprobleme an Jultec JRS0502-4+4T

Ungelesener Beitragvon myoo » 26. Dezember 2017 22:56

Hallo Herr Uhde,

Ich hoffe, sie hatten ein paar angenehme Feiertage ?

techno-com hat geschrieben:Soooooo ... habe mal noch Klaus Müller (Inhaber/Geschäftsführer Jultec direkt) aus dem Weihnachtsschlaf geholt, eigentlich seit gestern schon Betriebsferien :superman:

Vielen Dank für die schnelle Antwort ! Neben dem üblichen Feiertags-Hin-und-Her, hatte ich jetzt ein paar Tage Zeit, den ganzen Hinweisen nachzugehen und Antworten zu liefern. coolthumb

Klaus Müller Jultec hat geschrieben:1. Tritt das Problem an beiden Einkabelausgängen auf?

Ja, das Problem tritt an beiden Ports (A und B) auf.

techno-com hat geschrieben:
Klaus Müller Jultec hat geschrieben:2. Wie viel Strom nimmt das LNB auf? Wie viel Strom braucht die Selfsat?

Dazu habe ich eine Messung dann gemacht direkt an der Antenne da hierfür keine technischen Daten vom Hersteller direkt vorliegen:
Selfsat H50DQ Stromaufnahme LNB = 185mA
Klaus Müller Jultec hat geschrieben:Das sollte kein Problem sein, selbst bei receivergespeisten Multischaltern.

Ich vermute ja, sie haben ein besseres/brauchbareres Messgerät als ich - aber die Abweichung ist schon recht groß: Ich komme da (im laufenden Betrieb) mit meinem einfachen Digital-Multimeter auf 4x 16mA (siehe Bild unten) ... :1110

techno-com hat geschrieben:
Klaus Müller Jultec hat geschrieben:3. Wenn es ohne Verteiler tut, dann haben wir ein Fernspeiseproblem. Entweder fällt zu viel Spannung auf der Leitung ab, so dass sich das Gerät ausschaltet, weil die Leitung zu schlecht ist oder weil die LNB-Stromaufnahme zu hoch ist.
Er könnte mal testweise ein Netzteil an den JRS anschließen. Wenn er keins hat, dann einfach einen Receiver an eine der beiden Power-Buchsen anschließen.

Super Tip(p) - Das funktioniert dann einwandfrei. Sowohl, wenn ich meinen zweiten Receiver direkt am JRS als Netzteil am LNB Continous Port, oder auch beim anschließen des Receivers an einen anderen Strang/Port verwende, funktioniert der Unicable-Empfang einwandfrei (hatte vorher immer nur mit einem gleichzeitig Receiver am Multischalter getestet).

techno-com hat geschrieben:
Klaus Müller Jultec hat geschrieben:4. Kompressionsstecker scheint er zu haben, aber was für Kabel?

Er hat Ören HD083 ...
Klaus Müller Jultec hat geschrieben:Kein Problem, sogar der Schirm hat ein Kupfergeflecht, das ist gut.
Empfängeranschlusskabel, also Kabel von der Dose bis zum Verteiler/Tuner ? Da gibt es bei fertigen Anschlusskabeln oft welche die sehr hochohmig sind und die bereiten oft die wildesten Probleme.

Klaus Müller Jultec hat geschrieben:5. Patchkabel zum Erdwinkel?
Er soll mal genau beschreiben, was er da für Leitungsstücke verwendet hat. Auch kurze Patchkabel aufzählen. Ich tippe da auf zu viel Spannungsabfall. Schnell testen kann er das, indem er die zweite Box mal als Netzteil am JRS mißbraucht.

Hinweis von mir: mal direkt ein Kabel an den JRS an Ausgang A und dann B (um beide nacheinander zu testen) anschließen und dann direkt ohne Erdungswinkel etc. am Schalter einen Receiver zu testen. Mit und ohne Verteiler .....
KEINE weiteren Kabel und KEINE F-Endwiderstände zu diesem Zeitpunkt an den Schalter angeschlossen haben.

Es ist von der Antenne bis zu den Receivern quasi durchgängig das o.g. Ören HD083 verbaut. Auch bei den von mir selbst angefertigten, kürzeren Anschlussleitungen von den Dosen zu den Verteilern/Tunern. Alle Leitungen sind mit Cablecon Self-Install-Steckern versehen. Zwischen Erdungswinkel und Multischalter sind es vorgefertigte Sytronic Patchkabel mit Cablecon Quick-Install Kompressionssteckern.

Da dies ja nun anscheinend ein Stromversorungsproblem ist, hat mich das mit dem Spannungabfall noch genauer interessiert. Leider habe weder teures Meßgerät noch Adapter - daher habe ich mir dann mal einen Adapter auf die "russische Art" für mein Multimeter selbst gebastelt. Damit habe ich dann mal an mehreren Punkten die anliegende Spannung und den gezogenen Strom gemessen. Das ist so sicherlich nicht die genauste Variante, aber für einen groben Überblick sollte das ausreichen ?

Messadapter.jpg

Satverteilung-im-Normalbeschaltung.jpg

Anschluss-im-Testbetrieb.jpg


gemessene-Spannungwerte.jpg

Die blau geschriebenen Kuliwerte (Spannung/Strom) stellen die Werte im (gestörten) Unicable "Normalbetrieb" dar.
Schalte ich den zweiten Receiver als Netzteil an den JRS dazu, erhalte ich die grünen Messwerte und ein fehlerfreies Unicable-Bild.
Im Betrieb mit dem zweiten Receiver als Netzteil kann ich sogar auch noch einen weiteren (sinnlosen) Diodenentkoppelten Verteiler vor die VU-Tuner schalten - selbst damit bleibt das Unicalbe-Signal einwandfrei. Die gemessenen grünen Spannungswerte scheinen sich also nicht im Grenzbereich zu befinden.
Meine Interpretation: Die VU-Tuner sollten bei 230mA doch eigentlich nicht an ihre Grenzen (max. 400mA ?) kommen ? Schalte ich "den Netzteil-Receiver" dazu, werden von dort 190mA gezogen. Über den Strang mit der VU verbleiben dann rund 75mA. Dadurch vermindert sich auch der Spannungsabfall an den Leitungen/Übergängen zwischen der VU+ und dem Multischalter und es bleibt somit rund 0,4V mehr am JRS übrig.
Mit einer zusätzlichen Spannungsversorgung des JRS funktioniert die Ganze Sache einwandfrei. Soweit ich die Produktdokumentation richtig verstehe, sollten doch aber selbst die blauen Spannungs-/-stromwerte (ohne zusätzlichen "Netzteil-Recevier") im Normbereich des JRS-Schalters liegen ?

techno-com hat geschrieben:
Klaus Müller Jultec hat geschrieben:6. Und überhaupt, warum steuert er nicht mit JESS statt dem uralt-Unicable?

Also mal von diesen Voreinstellungen "a²CSS 1 Sat 4 UB" weg gehen und folgende Einstellungen verwenden für Tuner A (alle anderen deaktivieren):
LOF = Unicable
Unicable Einrichtung = Unicable User defindet
Diction = JESS(EN50607)
Kanal = SatCR0
Frequenz = 1375MHz

... weil ich es nicht besser wußte und mir das "a2CSS ..." auf dem Multischalter und in der Tunerkonfiguration am sinnvollsten erschien ... ?! :1138
Danke für den Tipp - ich habe es mal entsprechend umkonfiguriert. Es funktioniert so genauso wie vorher (auch mit Empfangsproblemen ohne zusätzliche Stromversorgung). :mrgreen:

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18242
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 337 Mal
Danksagung erhalten: 445 Mal
Kontaktdaten:

Re: Unicable Empfangsprobleme an Jultec JRS0502-4+4T

Ungelesener Beitragvon techno-com » 29. Dezember 2017 09:52

Sooooooo ... habe Klaus Müller auch während deren Urlaub (Weihnachten bis Neujahr) erreicht ....

Hier was er dazu noch meinte:
Hi Tristan, so wie es aussieht, kommt die Selfsat nicht mit der 9 V Fernspeisespannung klar. Denn im "gestörten Betrieb" liegen ja noch immer 9,1 V an
Nur macht es eigentlich keinen Sinn, dass es dann ohne Verteiler tut. Ich kann mir höchstens vorstellen, dass die 9,1 V nicht "sauber" sind und es deswegen Probleme gibt.
Die JAD307TRS hat ja auch noch eine Diode drin, die Spannungsabfall verursacht. Ggf. hier eine JAD300TRS einsetzen, die hat keine Diode.


Testen sie also mal den Zweig mit dem 2-fach Verteiler OHNE eine Antennendose da mit im Signalweg, dann sind auch diese 0.7V weniger dort mit drin.

Aber ... für einen sauberen Betrieb wird hier wohl ein Netzteil Jultec JNT19-2000 unumgänglich sein, angeschlossen am Standby-Eingang vom JRS-Schalter.
Ankündigung: wegen Urlaub bleibt unser Ladengeschäft vom 29.8. -8.9.18 geschlossen ! In dieser Zeit auch hier nur eingeschränkte Antworten möglich.

Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
(kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.


 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Fragen zu digitalen SAT- Einkabelsystemen“