Unicable und Homeway

Haben sie Fragen zu Unicable (EN50494/SCR/SatCR/CSS) oder JESS (Jultec Enhanced Stacking System - EN50607/SCD2) Multischaltern, zu statischen SAT-Einkabelsystemen sowie auch zu speziellen Einkabelanlagen wie Polytron TSM-1000 HD, Schwaiger EKU825, Dur-Line UCP20/UCP30 oder auch zur Johansson Einkabellösung 9640/9645 (Multiband Converter/Stacker-Destacker) ?
Nicht für Einkabel-LNB Anfragen ! Nutzen sie hierfür das Forum unter "Unicable-/Einkabel LNB´s" weiter unten !!
pettibone2002
ist ganz gut am schreiben
Beiträge: 41
Registriert: 23. September 2012 17:12
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Unicable und Homeway

Ungelesener Beitragvon pettibone2002 » 24. September 2012 10:40

Guten Morgen im Forum,

ich habe in unserem Einfamilienhaus bereits eine Sat - Anlage und möchte diese umbauen. Unser Haus wurde letztes Jahr fertig gestellt und bei der Planung der Sat-Anlage hatte ich leider nicht daran gedacht, dass es gut wäre, wenn man bei jedem Receiver gleichzeitig fernsehen und etwas aufnehmen könnte.

Die Anlage sieht so aus, wie auf der Skizze:
Unicable-Verteilung_Homeway-System.jpg
Unicable-Verteilung Homeway-System

Empfangen werden Astra 19.2E und Astra / Eurobird 28.2E für britisches TV. Wie auf der Skizze zu sehen, habe ich zur Zeit nur ein DiSEqC-Relais (Arcon Dr 21) im Einsatz, da auch nur ein Receiver (VU+ DUO) angeschlossen ist. Die Sternverkabelung der Dosen erfolgt über Homeway. Außerdem wird das Ukw-Signal in den Multischalter (Grundig GSS SDSP 508) eingespeist. Die VU+ (Twin-Receiver) kann die Programme beider Satelliten empfangen aber leider bei der Wiedergabe daneben nichts aufnehmen (ausser auf dem gleichen Transponder).
Ich möchte jetzt über Unicable es so einrichten, dass der Receiver die Programme von beiden Satelliten empfangen kann und dass es möglich ist, während der Wiedergabe eines Senders gleichzeitig ein anderes Programm aufzunehmen (auch satellitenübergreifend). Im Idealfall sollte dass dann bei jeder Dose funktionieren.

Ist das so möglich und falls ja, welche Bauteile brauche ich hierfür? :1110

Ich würde mich freuen, falls jemand eine Idee hat und mir helfen kann.

Gruß

Sven



Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18405
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 347 Mal
Danksagung erhalten: 453 Mal
Kontaktdaten:

Re: Unicable und Homeway

Ungelesener Beitragvon techno-com » 24. September 2012 11:37

Hallo und Herzlich Willkommen im Forum :1111 ,

um das genau beantworten zu können benötige ich die genaue Angabe was das eingezeichnete Bauteil "Homeway" genau für eines ist (Typenbezeichnung und ggf. ein Bild davon - Bilder können sie hier im Forum übrigens direkt hoch laden !).
Auch bitte genau mitteilen was das für Dosen von Homeway sind (Typenbezeichnung und ggf. ein Bild davon).

Möchten sie das auf alle Anschlüssen die Möglichkeit besteht auf beide Satelliten parallel (also aufnehmen und parallel etwas anderes nach freier Wahl anschauen) zuzugreifen oder soll das auch weiterhin, so wie jetzt, nur auf dem einen Anschluss möglich sein (also ist der "Idealfall" auf jeden Fall gewünscht) ?

Vorab, jetzt erst einmal ohne Kenntnis was das eingezeichnete "Homeway-Bauteil" genau ist folgende Infos:

Lösung 1 (nur an einem Anschluss die Twin-Versorgung über ein Kabel):
Johansson Stacker-Destacker Lösung => siehe hier
Dafür müsste dann aber am Multischalter ein weiterer Auswahl frei sein, der "Stacker" muss mit 2 Multischalter-Ausgängen versorgt werden (bei ihnen sind akt. ja auch nur 7 Dosen, sie haben aber einen Multischalter mit 8 Ausgängen). Der LNB für Astra 28 Grad müsste ein Single-LNB mind. sein (oder Twin- bzw. Quad-LNB).

Lösung 2 (an allen Antennendosen sind 3 Unicable-Umsetzungen vorhanden, es können also an alle 7 Antennendosen 3 Tuner versorgen)
Jultec JPS0908-3TN => siehe hier
Der LNB für Astra 28 Grad muss ein Quattro-LNB sein und vom LNB müssen 4 Kabel bis zum JPS-System verlegt sein !

Lösung 3 (an ausgewählten Dosen wie zuvor beim JPS0908-3TN - der Rest über Standard-Multischalter Versorgung)
Vor den vorhandenen Multischalter einen JPS090x-3A setzen (z.B. ein Jultec JPS0904-3A), das x gibt an wie viele Dosen dieser wie zuvor beschrieben mit 3 Umsetzungen versorgt ! Der vorhandene Multischalter wird an die Kaskadenausgänge vom JPS-System geschalten und versorgt mit einem Satelliten (Astra 19) weiterhin die daran angeschlossenen Antennendosen.


Bitte allgemein diesen Beitrag beachten => Erdung Satellitenanlage / Antennenmast + Potentialausgleich
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor techno-com für den Beitrag:
pettibone2002 (2. Oktober 2012 21:45)
Bewertung: 33%
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

pettibone2002
ist ganz gut am schreiben
Beiträge: 41
Registriert: 23. September 2012 17:12
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Unicable und Homeway

Ungelesener Beitragvon pettibone2002 » 24. September 2012 13:03

Hallo, vielen Dank für die schnelle Antwort!

Das Homeway ist die Variante "Multivision".

Das für den Sat-Empfang verwendete Kabel ist das HW-K1 TRI-SHIELD, Schirmungsmaß > 100dB
hw-k1-neu.jpg
Homeway hw-k1-neu


Die verwendete Dose ist die HW-A1
hw-a1_1_1.jpg
Homeway hw-a1_1_1


Das in den Dosen verwendete Modul ist das HW-ET2
hw-et_2.jpg
Homeway hw-et_2


Ich habe übrigens bei meiner Skizze einen Fehler gemacht: In das DiSEqC-Relais geht jeweils ein Kabel vom Multischalter und von dem Single-LNB (Astra / Eurobird) direkt hinein:
Unicable-Verteilung_Homeway-System2.jpg
Unicable-Verteilung Homeway-System 2


(Das mit dem Hochladen finde ich leider nicht, nur das Verlinken :1110 )

Der Idealfall (auf beide Satelliten parallel (also aufnehmen und parallel etwas anderes nach freier Wahl anschauen)) ist nicht zwingend gewünscht aber ich würde gerne wissen, ob es möglich ist und würde das vom Aufwand und von den Kosten abhängig machen.

{EDIT}
Lösung 2 wird wohl nicht funktionieren: da der LNB für Astra 28 Grad ein Single LNB ist und der LNB für Astra 19 Grad der Quattro LnB ist. Mehr Kabel zu verlegen ist leider nicht möglich, da der Spiegel im Garten steht und die Kabel erdverlegt sind.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18405
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 347 Mal
Danksagung erhalten: 453 Mal
Kontaktdaten:

Re: Unicable und Homeway

Ungelesener Beitragvon techno-com » 24. September 2012 14:31

pettibone2002 hat geschrieben:Das Homeway ist die Variante "Multivision".

Ich finde ganz ehrlich keine Komponente die da verbaut sein soll !? Wie heißt den dieses in der Zeichnung dargestellte Komponente mit der Typenbezeichnung ?
Können sie davon mal ein Bild machen, also von allem was vom Multischalter + DiSEqC-Schalter dort hinein geht + wie das dort mit dem Netzwerk etc. zusammengeführt wird ?

pettibone2002 hat geschrieben:{EDIT}
Lösung 2 wird wohl nicht funktionieren: da der LNB für Astra 28 Grad ein Single LNB ist und der LNB für Astra 19 Grad der Quattro LnB ist. Mehr Kabel zu verlegen ist leider nicht möglich, da der Spiegel im Garten steht und die Kabel erdverlegt sind.

Damit fällt dann Lösung 1 + 2 + 3 aus !
Für eine Twin-Versorgung an einen Receiver wird von JEDEM Satelliten mind. eine Twin-Versorgung benötigt, und das ist über ein Single-LNB (=1) nicht möglich !

Auch die Stacker-Destacker-Lösung (siehe dazu auch unter Astra, Hotbird, 8 Teilnehmer, Einkabel , sehr informativ) würde eine Twin-Versorgung für BEIDE Satelliten nur zulassen wenn vom 28 Grad LNB auch eine Twin-Versorgung anliegen würde ... in ihrem Fall könnte man ggf. die Astra 19 Grad Versorgung via solche einem System twin-tauglich machen, die vom 28 Grad aber mangels Versorgung vom LNB her ist nicht möglich.
Ganz aufwändig wäre es für den Astra 28 Grad draußen ein Twin-LNB zu montieren und diesen schon über ein extra Stacker-Destacker-System nach innen zu leiten das über das eine verlegte Kabel schon eine Twin-Versorgung nach innen kommen würde (wie in dem oben verlinkten Beitrag gezeigt) und dort dann wieder über ein weiteres Stacker-Destacker-System (+einen weiteren 2in1 DiSEqC-Schalter) das Gleiche auch bis zum gewünschten Twin-Anschluss weiter so machen.....


P.S. zum Thema "Bilder hochladen" => können sie diese Funktion hier unter dem Texteingabe-Feld bei sich nicht sehen und nutzen ? Habe gerade mal ein Testuser angelegt ohne Admin-/Moderations-Recht im Board und bei dem ging das auch einwandfrei !
Menu_Datei-Hochladen_phpbb-Forum.PNG
Menu_Datei-Hochladen_phpbb-Forum
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor techno-com für den Beitrag:
pettibone2002 (24. September 2012 16:18)
Bewertung: 33%
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

pettibone2002
ist ganz gut am schreiben
Beiträge: 41
Registriert: 23. September 2012 17:12
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Unicable und Homeway

Ungelesener Beitragvon pettibone2002 » 24. September 2012 16:09

techno-com hat geschrieben:Ich finde ganz ehrlich keine Komponente die da verbaut sein soll !? Wie heißt den dieses in der Zeichnung dargestellte Komponente mit der Typenbezeichnung ?
Können sie davon mal ein Bild machen, also von allem was vom Multischalter + DiSEqC-Schalter dort hinein geht + wie das dort mit dem Netzwerk etc. zusammengeführt wird ?

Das hatte ich wohl ungenau beschrieben. Die "Komponente" ist bei Homeway Multivision im Prinzip nur eine Halterung, von der auf der oberen Seite die Kabel ins Haus zu den Dosen gehen und auf der unteren Seite jeweils eine Steckverbindung für Telefon/Netzwerk/ oder Sat ist. Also kein elektronisches Bauteil. Die Idee von Homeway ist, dass in einem Kabelstrang Telefon, Netzwerk und Sat vereint sind (in einer Ummantelung aber mit getrennten Adern). Die Dosen haben dann jeweils Module für Telefon, Netzwerk, Sat, so dass man mehrer Anschlüsse in einer Dose hat.

techno-com hat geschrieben:Damit fällt dann Lösung 1 + 2 + 3 aus !
Für eine Twin-Versorgung an einen Receiver wird von JEDEM Satelliten mind. eine Twin-Versorgung benötigt, und das ist über ein Single-LNB (=1) nicht möglich !

Ich habe doch noch ein Kabel frei (eigentlich für UKW gedacht, geht auch vom Spiegel ab). Könnte man den Single LNB dann tauschen und zusätzlich das frei gewordene "UKW-Kabel" verwenden?

Der Astra 19 Grad ist ja mit dem Quattro LNB versorgt.

techno-com hat geschrieben:P.S. zum Thema "Bilder hochladen" => können sie diese Funktion hier unter dem Texteingabe-Feld bei sich nicht sehen und nutzen ? Habe gerade mal ein Testuser angelegt ohne Admin-/Moderations-Recht im Board und bei dem ging das auch einwandfrei !

Jetzt habe ich es gesehen, ich hatte immer oberhalb des Texteingabe-Feldes geschaut :1162

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18405
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 347 Mal
Danksagung erhalten: 453 Mal
Kontaktdaten:

Re: Unicable und Homeway

Ungelesener Beitragvon techno-com » 25. September 2012 06:47

pettibone2002 hat geschrieben:Das hatte ich wohl ungenau beschrieben. Die "Komponente" ist bei Homeway Multivision im Prinzip nur eine Halterung, von der auf der oberen Seite die Kabel ins Haus zu den Dosen gehen und auf der unteren Seite jeweils eine Steckverbindung für Telefon/Netzwerk/ oder Sat ist. Also kein elektronisches Bauteil. Die Idee von Homeway ist, dass in einem Kabelstrang Telefon, Netzwerk und Sat vereint sind (in einer Ummantelung aber mit getrennten Adern). Die Dosen haben dann jeweils Module für Telefon, Netzwerk, Sat, so dass man mehrer Anschlüsse in einer Dose hat.

OK, das ist dann klar !

pettibone2002 hat geschrieben:Ich habe doch noch ein Kabel frei (eigentlich für UKW gedacht, geht auch vom Spiegel ab). Könnte man den Single LNB dann tauschen und zusätzlich das frei gewordene "UKW-Kabel" verwenden?

Der Astra 19 Grad ist ja mit dem Quattro LNB versorgt.

Ihre freies 2. Kabel habe ich jetzt mal zweckentfremdet für einen Aufbau der EINE Twin-Versorgung über den o.g. Stacker-Destacker zulassen würde (Lösung 1). Alles andere, vor allem eine Gesamtversorgung mit mehreren Umsetzungen auf jedem Anschluss ist aber nur möglich wenn pro Satellit 4 Kabel da wären....
Ihr Kabel vom DiSEqC-Schalter + vom Multischalter in den HW-Kasten hinein (ihre 2. Zeichnung und der Grund für die Änderung des Bildes) erklärt sich dann auch, das wie es jetzt ist kommt gleich in meiner Zeichnung im GENAUEN Aufbau noch einmal nebendran für die Twin-Versorgung (also 2. DiSEqC-Schalter) und das geht dann über das Johansson Stacker-Destacker System über den HW-Kasten hoch zur VU+ wo dann eine vollständige Twin-Versorgung über nur ein Zuführungskabel anliegt :1114
Siehe angefertigte Skizze in der Anlage.

pettibone2002 hat geschrieben:Jetzt habe ich es gesehen, ich hatte immer oberhalb des Texteingabe-Feldes geschaut

:1147
Dateianhänge
Unicable-Verteilung_Homeway-System_Edit.jpg
Stacker-Destacker Aufbau Satanlage Versorgung Twin-Receiver über ein Kabel (VU+ Duo)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor techno-com für den Beitrag:
pettibone2002 (2. Oktober 2012 21:44)
Bewertung: 33%
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

pettibone2002
ist ganz gut am schreiben
Beiträge: 41
Registriert: 23. September 2012 17:12
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Unicable und Homeway

Ungelesener Beitragvon pettibone2002 » 25. September 2012 10:12

techno-com hat geschrieben:Ihre freies 2. Kabel habe ich jetzt mal zweckentfremdet für einen Aufbau der EINE Twin-Versorgung über den o.g. Stacker-Destacker zulassen würde (Lösung 1). Alles andere, vor allem eine Gesamtversorgung mit mehreren Umsetzungen auf jedem Anschluss ist aber nur möglich wenn pro Satellit 4 Kabel da wären....
Ihr Kabel vom DiSEqC-Schalter + vom Multischalter in den HW-Kasten hinein (ihre 2. Zeichnung und der Grund für die Änderung des Bildes) erklärt sich dann auch, das wie es jetzt ist kommt gleich in meiner Zeichnung im GENAUEN Aufbau noch einmal nebendran für die Twin-Versorgung (also 2. DiSEqC-Schalter) und das geht dann über das Johansson Stacker-Destacker System über den HW-Kasten hoch zur VU+ wo dann eine vollständige Twin-Versorgung über nur ein Zuführungskabel anliegt :1114
Siehe angefertigte Skizze in der Anlage.


Super! :respekt:
Also brauche ich jetzt den Stacker/Destacker, einen Twin LNB und noch einen zweiten DiSEqC-Schalter plus diverse Kabel?

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18405
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 347 Mal
Danksagung erhalten: 453 Mal
Kontaktdaten:

Re: Unicable und Homeway

Ungelesener Beitragvon techno-com » 25. September 2012 10:27

Genau richtig :1147

Dazu fehlt dann noch die bei ihnen sicherlich notwendige Erdung der Antennenanlage, bei einer Montage der Antenne wie bei ihnen (im "nicht Blitz-geschützten Bereich") eine DIN-Vorschrift.
Einfach noch einmal das hier genau durchgehen, wird ihnen aber sicherlich nicht so "rein laufen" da auch hier eine Kabelverlegung von 2 Kabeln von der Antenne bis zum Haus notwendig wird .... und in diesem Fall könnte man dann auch gleich ggf. fehlende Koaxkabel mit nach verlegen :1113
techno-com hat geschrieben:Bitte allgemein diesen Beitrag beachten => Erdung Satellitenanlage / Antennenmast + Potentialausgleich
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor techno-com für den Beitrag:
pettibone2002 (2. Oktober 2012 21:44)
Bewertung: 33%
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

pettibone2002
ist ganz gut am schreiben
Beiträge: 41
Registriert: 23. September 2012 17:12
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Unicable und Homeway

Ungelesener Beitragvon pettibone2002 » 28. September 2012 14:57

techno-com hat geschrieben:Dazu fehlt dann noch die bei ihnen sicherlich notwendige Erdung der Antennenanlage, bei einer Montage der Antenne wie bei ihnen (im "nicht Blitz-geschützten Bereich") eine DIN-Vorschrift.


Hallo, ich habe dazu Ihren Link durchgelesen. Dort steht:
techno-com hat geschrieben:Bei der Installation am Balkon oder im Garten ist eine Erdung hingegen nicht notwendig (wenn die unten bildlich gezeigten Zustände mit Abständen etc. zutreffen !)


Bei uns steht der Spiegel im Garten, ca. 9m vom Haus entfernt. Die Kabel gehen vom Spiegel in die Erde, werden um das Haus herumgeführt und auf der gegenüberliegenden Hausseite ins Haus hineingeführt (ca. 30m Kabellänge).

Ist hierfür eine Erdung notwenig?

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18405
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 347 Mal
Danksagung erhalten: 453 Mal
Kontaktdaten:

Re: Unicable und Homeway

Ungelesener Beitragvon techno-com » 28. September 2012 15:08

pettibone2002 hat geschrieben:Hallo, ich habe dazu Ihren Link durchgelesen. Dort steht:
techno-com hat geschrieben:Bei der Installation am Balkon oder im Garten ist eine Erdung hingegen nicht notwendig (wenn die unten bildlich gezeigten Zustände mit Abständen etc. zutreffen !)


Bei uns steht der Spiegel im Garten, ca. 9m vom Haus entfernt. ......

Ist hierfür eine Erdung notwenig?

Hallo.....

ja, dann ist dies notwendig da ihre Antenne einen Wandüberstand/-abstand von mehr als 1.5m hat. Siehe Skizze in der Anlage.
Dateianhänge
ErdungsvorschriftenAbstände.png
Erdungsvorschriften (innerer + äußerer Blitzschutz) Abstände
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor techno-com für den Beitrag:
pettibone2002 (2. Oktober 2012 21:44)
Bewertung: 33%
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

pettibone2002
ist ganz gut am schreiben
Beiträge: 41
Registriert: 23. September 2012 17:12
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Unicable und Homeway

Ungelesener Beitragvon pettibone2002 » 28. September 2012 15:32

techno-com hat geschrieben:
pettibone2002 hat geschrieben: Ist hierfür eine Erdung notwenig?

ja, dann ist dies notwendig da ihre Antenne einen Wandüberstand/-abstand von mehr als 1.5m hat. Siehe Skizze in der Anlage.


Vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich habe leider das Problem, dass es nicht möglich ist, die ganze Strecke von der Sat-Antenne (bzw. vom Mast) bis zum Einlaß ins Haus wieder aufzugraben.

Wäre diese Methode möglich:
techno-com hat geschrieben:Alternativ kann die Erdung auch folgendermaßen durchgeführt werden: Das von der Antenne kommende Koaxialkabel wird auf kürzestem Weg ins Dach geführt und dort auf einer Potenzialausgleichschiene festgeklemmt. Von dort aus wird sie anschließend an die Gebäude-Erde angeschlossen.


Könnte ich bei uns eins der 6 Koaxialkabel hierfür verwenden (und es trotzdem weiterhin als Sat-Leitung benutzen)?

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18405
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 347 Mal
Danksagung erhalten: 453 Mal
Kontaktdaten:

Re: Unicable und Homeway

Ungelesener Beitragvon techno-com » 28. September 2012 16:08

pettibone2002 hat geschrieben:Vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich habe leider das Problem, dass es nicht möglich ist, die ganze Strecke von der Sat-Antenne (bzw. vom Mast) bis zum Einlaß ins Haus wieder aufzugraben.

Ich drücke es mal einfach aus, so ist es ggf. am verständlichsten :1117

Kaufe ich mir ein Auto für 10000€ und habe dann kein Geld mehr für den Führerschein (2000€) darf ich kein Auto fahren bis ich den Führerschein gemacht habe, muss also warten bis es "möglich ist".

Und so verhält sich das auch bei dieser Sache, was nicht möglich ist (vor allem weil es ja auch beim Bau der Anlage schon "vergessen" wurde !) muss möglich gemacht werden.. Egal auf welchem Weg und egal wie aufwendig das ist.

pettibone2002 hat geschrieben:Wäre diese Methode möglich:
....
Könnte ich bei uns eins der 6 Koaxialkabel hierfür verwenden (und es trotzdem weiterhin als Sat-Leitung benutzen)?

Auch hier muss ich sie darauf hinweisen das der Text mehr umfasst als nur diesen Teilausschnitt den sie gequotet haben, es geht KEIN Weg an dem vorbei was ich ihnen geschrieben habe !

Weiterer Teil aus ihrem Quote:
.....Ist das Gebäude bereits mit einer äußeren Blitzschutzanlage versehen, geht die Erdung recht simpel vonstatten.....
.. und weiterhin geht es bei diesem ganzen was sie gelesen/gequotet haben nicht um den äußeren Blitzschutz, sondern um den inneren Blitzschutz (=Potentialausgleich) !
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

pettibone2002
ist ganz gut am schreiben
Beiträge: 41
Registriert: 23. September 2012 17:12
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Unicable und Homeway

Ungelesener Beitragvon pettibone2002 » 30. September 2012 12:57

techno-com hat geschrieben:Ich drücke es mal einfach aus, so ist es ggf. am verständlichsten :1117

Kaufe ich mir ein Auto für 10000€ und habe dann kein Geld mehr für den Führerschein (2000€) darf ich kein Auto fahren bis ich den Führerschein gemacht habe, muss also warten bis es "möglich ist".

Und so verhält sich das auch bei dieser Sache, was nicht möglich ist (vor allem weil es ja auch beim Bau der Anlage schon "vergessen" wurde !) muss möglich gemacht werden.. Egal auf welchem Weg und egal wie aufwendig das ist.


Ich gebe Ihnen grundsätzlich recht. Ich möchte dennoch, wenn es sich vermeiden lässt, nicht den Garten inklusive Pflasterung wieder aufgraben. Eventuell kann das Erdungskabel an einer anderen Hausseite ins Haus geführt werden. Dazu muss ich mir aber noch ein paar mehr Gedanken machen.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18405
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 347 Mal
Danksagung erhalten: 453 Mal
Kontaktdaten:

Re: Unicable und Homeway

Ungelesener Beitragvon techno-com » 30. September 2012 16:02

Ich kann sie da vollkommen verstehen, aber es gibt eben diese Vorschrift und daher ist sie auch einzuhalten und ich muss ihnen das sagen.....

Und wenn ich ihnen jetzt noch einen Auszug aus der Blitzschutz-DIN sage wird es ihnen wahrscheinlich schwindlig => "Das Erdungskabel muss auf dem kürzesten Weg verlegt sein ...." :1145
Das ist "was geschrieben steht" und so muss ich es ihnen weiter geben ! Was sie am Ende daraus machen ist ihre Sache :1110
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor techno-com für den Beitrag:
pettibone2002 (2. Oktober 2012 21:43)
Bewertung: 33%
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

pettibone2002
ist ganz gut am schreiben
Beiträge: 41
Registriert: 23. September 2012 17:12
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Unicable und Homeway

Ungelesener Beitragvon pettibone2002 » 1. Oktober 2012 17:32

techno-com hat geschrieben:Was sie am Ende daraus machen ist ihre Sache :1110


Ich habe jetzt bei Ihnen im Shop erstmal die Teile für das "ursprüngliche" Problem bestellt und möchte mich nochmal für die exzellente und schnelle Beratung bedanken, absolut vorbildlich! :thx
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor pettibone2002 für den Beitrag:
techno-com (1. Oktober 2012 17:39)
Bewertung: 33%

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18405
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 347 Mal
Danksagung erhalten: 453 Mal
Kontaktdaten:

Re: Unicable und Homeway

Ungelesener Beitragvon techno-com » 1. Oktober 2012 17:38

pettibone2002 hat geschrieben:Ich habe jetzt bei Ihnen im Shop erstmal die Teile für das "ursprüngliche" Problem bestellt ....

Dann sind sie der Herr dessen Nachname wie eine Biersorte klingt, nur mit einem "i" statt einem "u" ? :1128

pettibone2002 hat geschrieben:.....und möchte mich nochmal für die exzellente und schnelle Beratung bedanken, absolut vorbildlich!

coolthumb Die "Danke-Taste" finden sie in jedem Beitrag :1118
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor techno-com für den Beitrag:
pettibone2002 (2. Oktober 2012 21:43)
Bewertung: 33%
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

pettibone2002
ist ganz gut am schreiben
Beiträge: 41
Registriert: 23. September 2012 17:12
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Unicable und Homeway

Ungelesener Beitragvon pettibone2002 » 2. Oktober 2012 21:43

techno-com hat geschrieben:Dann sind sie der Herr dessen Nachname wie eine Biersorte klingt, nur mit einem "i" statt einem "u" ? :1128

Genau, der bin ich :1118

techno-com hat geschrieben: coolthumb Die "Danke-Taste" finden sie in jedem Beitrag :1118

Geht klar :1147

pettibone2002
ist ganz gut am schreiben
Beiträge: 41
Registriert: 23. September 2012 17:12
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Unicable und Homeway

Ungelesener Beitragvon pettibone2002 » 19. November 2012 13:42

pettibone2002 hat geschrieben: Ich habe jetzt bei Ihnen im Shop erstmal die Teile für das "ursprüngliche" Problem bestellt und möchte mich nochmal für die exzellente und schnelle Beratung bedanken, absolut vorbildlich! :thx


Hallo Herr Ude, nach Einbau und einigen Wochen Testen habe ich jetzt noch ein Problem:

Die meisten Sender vom 28.2 Eurobird laufen ohne Probleme. Bei manchen friert nach einigen Sekunden das Bild ein (BBC 3, BBC 4, Channel 4+1, ITV 1, u.a.). Ich habe eine aktuelle satellites.xml. Das Problem ergibt sich nur bei Zwischenschaltung des Stacker/Destacker. An der VU+Duo sind die Tuner 1 und 2 wie unten zu sehen eingestellt. Kann ich noch etwas machen, damit alle Sender mit Stacker/Destacker ohne Einfrieren laufen?
Zuletzt geändert von pettibone2002 am 11. März 2015 09:09, insgesamt 6-mal geändert.
Grund: .tiff Anhang geht nicht - gelöscht

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18405
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 347 Mal
Danksagung erhalten: 453 Mal
Kontaktdaten:

Re: Unicable und Homeway

Ungelesener Beitragvon techno-com » 19. November 2012 13:51

Ein .tiff kann hier nicht angezeigt werden, bitte eine Bilddatei wie .gif, .jpeg oder .png verwenden !

Wie lange ist der Kabelweg vom Stacker bis zum Destacker ?
Was ist da für eine Antennendose zwischendrin eingebaut ?
Könnte auf diese Antennendose verzichtet werden (siehe Artikelbeschreibung vom Stacker-Destacker dazu) ?
Was ist das genau für ein Kabel das verwendet wurde ?
Wie sind die Empfangswerte laut Anzeige für die deutschen Sender ARD SD, Sat1 SD und DMAX SD auf Astra 19.2 Grad und wie sind die Werte für ein paar Sender auf Astra 28 Grad ?
Wurde die Antenne wirklich genau ausgerichtet oder ist da "noch was drin", das sieht doch extrem danach aus als wären wir genau an einer "Schwelle" die bei div. Sendern Probleme bereitet ?!
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

pettibone2002
ist ganz gut am schreiben
Beiträge: 41
Registriert: 23. September 2012 17:12
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Unicable und Homeway

Ungelesener Beitragvon pettibone2002 » 19. November 2012 15:31

techno-com hat geschrieben:Ein .tiff kann hier nicht angezeigt werden, bitte eine Bilddatei wie .gif, .jpeg oder .png verwenden !

Sorry, habe jetzt ein jpg angehängt.

techno-com hat geschrieben:Wie lange ist der Kabelweg vom Stacker bis zum Destacker ?

ca. 10m

techno-com hat geschrieben:Was ist da für eine Antennendose zwischendrin eingebaut ?

Das ist die von Homeway (s.o. im Thread): HW-A1 Anschlussdose mit dem Modul HW-ET2 SAT/BK/FM

techno-com hat geschrieben:Könnte auf diese Antennendose verzichtet werden (siehe Artikelbeschreibung vom Stacker-Destacker dazu) ?

Ich glaube nicht. Wegen des Homeway-Systems.

techno-com hat geschrieben:Was ist das genau für ein Kabel das verwendet wurde ?

S.o.: HW-K1 TRI-SHIELD

techno-com hat geschrieben:Wie sind die Empfangswerte laut Anzeige für die deutschen Sender ARD SD, Sat1 SD und DMAX SD auf Astra 19.2 Grad und wie sind die Werte für ein paar Sender auf Astra 28 Grad ?
Wurde die Antenne wirklich genau ausgerichtet oder ist da "noch was drin", das sieht doch extrem danach aus als wären wir genau an einer "Schwelle" die bei div. Sendern Probleme bereitet ?!

Die Werte sind über 80% (auch mit Stacker/Destacker). Ohne den Stacker/Destacker habe ich keine Empfangsprobleme. Mit Stacker/Destacker wird das Bild zunächst angezeigt, friert aber nach ca. 20 Sekunden ein. Das Problem tritt auch nur bei o.g. Sendern des 28.2 auf. Auf 19.2 habe ich dieses Problem nicht.
Dateianhänge
Tunereinstellung.jpg
Tunereinstellung

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18405
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 347 Mal
Danksagung erhalten: 453 Mal
Kontaktdaten:

Re: Unicable und Homeway

Ungelesener Beitragvon techno-com » 19. November 2012 16:08

pettibone2002 hat geschrieben:Sorry, habe jetzt ein jpg angehängt.

Ja, jetzt kann ich es sehen....
Ich mache das immer über das erweiterte Antennenmenu (Astra 19 = LNB1 + DiSEqC 1/AA und Astra 28 = LNB2 + DiSEqC 2/AB). Dort kann man viel mehr einstellen, so z.B. das "DiSEqC wiederholen" etc.
Tuner2 dann einfach aus "gleich wie" einstellen, dann werden die Einstellungen von Tuner1 übernommen zum Tuner2 und der Receiver weiß das 2 getrennte Versorgungen für jeden Tuner EXTRA anliegen.

techno-com hat geschrieben:ca. 10m

techno-com hat geschrieben:S.o.: HW-K1 TRI-SHIELD

10m ist absolut kein Kabelweg, von dem Kabel liegen aber keinerlei technische Daten vor. Noch nicht einmal der einzelne Innenleiter-Durchmesser, das Material vom Innenleiter oder auch die spezifischen Dämpfungswerte ja nach Frequenz.
Lassen wir aber das Kabel mal als "Fehler-/Problemursache" weg und testen erst einmal andere Sachen.

techno-com hat geschrieben:Das ist die von Homeway (s.o. im Thread): HW-A1 Anschlussdose mit dem Modul HW-ET2 SAT/BK/FM

techno-com hat geschrieben:Ich glaube nicht. Wegen des Homeway-Systems.

Ja, das ist bei Homepage das Problem... aber auch hier finde ich keinerlei technische Daten der Dose. Aber auch hier, erst einmal weg lassen und andere Sachen testen.

techno-com hat geschrieben:Die Werte sind über 80% (auch mit Stacker/Destacker). Ohne den Stacker/Destacker habe ich keine Empfangsprobleme. Mit Stacker/Destacker wird das Bild zunächst angezeigt, friert aber nach ca. 20 Sekunden ein. Das Problem tritt auch nur bei o.g. Sendern des 28.2 auf. Auf 19.2 habe ich dieses Problem nicht.

Auf diese Werte kann man erst einmal nicht allzuviel geben, das sind "Schätzeisenwerte" und geben wichtige Messwerte wie ein BER, MER, C/N und eine Signalstärke gemessen in dbµV nicht an. Dafür würde man ein Profi-Messgerät benötigen um eine genaue Auswertung zu machen. Allgemein gesehen sind sie aber OK, absolut komisch an der Sache ist ja vor allem auch das anfangs alles geht und das Problem erst nach 20 Sekunden auftritt.
Fakt ist aber das ihr Problem nur bei schwach gesendeten Sendern auf dem UK-Beam auftreten.....

To do:
1. Antenne ganz genau justieren => Kurzanleitung Satantenne ausrichten + Gesamtinbetriebnahme
2. Antenneneinstellungen mal über die erweiterten Einstellungen durchführen, dort auch mal das "DiSEqC wiederholen" bzw. "DiSEqC wiederholt senden" auf aktiv stellen (2x wiederholen oder wie auch immer das eingestellt werden kann)
3. mal den DiSEqC-Schalter raus machen und den Astra 28 Grad direkt auf den Stacker legen
4. Antenneneingänge am Receiver mal gegeneinander austauschen, der Ausgang1 vom Destacker sollte auf jeden Fall auch in den Eingang1 vom Receiver gehen (das wäre aber dann noch keine Beseitigung des Problems das am gestackten Ausgang vom Destacker, der im also im hohen Frequenzbereich vom Stacker zum Destacker übertragen wird, das Signal zu schwach ist
5. ggf. mal einen anderen Receiver am Ausgang1+2 vom Destacker anschließen und testen ob das auch damit auftritt (könnte eine Fehleinstellung am Receiver jetzt ggf. ausschließen)
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

pettibone2002
ist ganz gut am schreiben
Beiträge: 41
Registriert: 23. September 2012 17:12
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Unicable und Homeway

Ungelesener Beitragvon pettibone2002 » 20. November 2012 11:10


Habe ich gemacht. Die Antenne ist bestmöglich eingestellt (mit dem 28.2 im Zentrum und dem 19.2 schielend)

2. Antenneneinstellungen mal über die erweiterten Einstellungen durchführen, dort auch mal das "DiSEqC wiederholen" bzw. "DiSEqC wiederholt senden" auf aktiv stellen (2x wiederholen oder wie auch immer das eingestellt werden kann)

Habe ich versucht, aber bei der erweiterten Einstellung dauert das Zappen länger

3. mal den DiSEqC-Schalter raus machen und den Astra 28 Grad direkt auf den Stacker legen

In diesem Fall laufen alle Programme des 28.2 ohne Probleme. Keine Aussetzer, kein Einfrieren.

4. Antenneneingänge am Receiver mal gegeneinander austauschen, der Ausgang1 vom Destacker sollte auf jeden Fall auch in den Eingang1 vom Receiver gehen (das wäre aber dann noch keine Beseitigung des Problems das am gestackten Ausgang vom Destacker, der im also im hohen Frequenzbereich vom Stacker zum Destacker übertragen wird, das Signal zu schwach ist

Der Empfang ist merkwürdigerweise am besten, wenn Rec1 vom Destacker an LNB2 und Rec2 an LNB1 von der VU+ angeschlossen ist.

5. ggf. mal einen anderen Receiver am Ausgang1+2 vom Destacker anschließen und testen ob das auch damit auftritt (könnte eine Fehleinstellung am Receiver jetzt ggf. ausschließen)

Habe leider keinen anderen da, werde mal sehen, ob ich einen auf die Schnelle leihen kann.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18405
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 347 Mal
Danksagung erhalten: 453 Mal
Kontaktdaten:

Re: Unicable und Homeway

Ungelesener Beitragvon techno-com » 20. November 2012 11:36

pettibone2002 hat geschrieben:Habe ich versucht, aber bei der erweiterten Einstellung dauert das Zappen länger

Das ist ja erst einmal "egal", hier geht es ja nur um den Test mit der DiSEqC-Schalter Ansteuerung.... weiterhin habe ich alles über die erweiterte Antenneneinstellung hier konfiguriert, mir ist da noch nie aufgefallen das es länger dauert. Ggf. mal alle Einstellungen dort testen, wichtig für den Test wäre die "DiSEqC-Wiederholung senden"-Einstellung.....

pettibone2002 hat geschrieben:In diesem Fall laufen alle Programme des 28.2 ohne Probleme. Keine Aussetzer, kein Einfrieren.

Dann ist das Problem ja jetzt mal eingegrenzt, die Aussetzer kommen also vom DiSEqC-Schalter, also das der seine Ansteuerung "verliert".
Test 1: Eingang1 + Eingang2 an jedem DiSEqC-Schalter jeweils gegeneinander austauschen, also Astra19 auf Eingang2 vom Schalter legen. Dann natürlich auch am Receiver die Einstellungen entsprechend anpassen da der dann "DiSEq'C 2 (AB)" ist.
Test 2: mal die beiden Ausgangskabel an den DiSEqC-Schaltern gegeneinander austauschen, also testen ob das Problem mit beiden Schaltern auftaucht im normalen "Live-schauen-Betrieb"

pettibone2002 hat geschrieben:Der Empfang ist merkwürdigerweise am besten, wenn Rec1 vom Destacker an LNB2 und Rec2 an LNB1 von der VU+ angeschlossen ist.

Sollte nicht so sein, einer ist aber immer der Ausgang der schwächer ist da im höheren Frequenzbereich übertragen.

pettibone2002 hat geschrieben:Habe leider keinen anderen da, werde mal sehen, ob ich einen auf die Schnelle leihen kann.

Obwohl ich hier kein Problem mit der VU+ Duo sehe, da können es echt nur Einstellungs-Sachen sein die man aber ja austesten kann, wäre da mal gut für einen Gegentest.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor techno-com für den Beitrag:
pettibone2002 (20. November 2012 12:56)
Bewertung: 33%
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

pettibone2002
ist ganz gut am schreiben
Beiträge: 41
Registriert: 23. September 2012 17:12
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Unicable und Homeway

Ungelesener Beitragvon pettibone2002 » 20. November 2012 12:55

techno-com hat geschrieben:Test 1: Eingang1 + Eingang2 an jedem DiSEqC-Schalter jeweils gegeneinander austauschen, also Astra19 auf Eingang2 vom Schalter legen. Dann natürlich auch am Receiver die Einstellungen entsprechend anpassen da der dann "DiSEq'C 2 (AB)" ist.

Das hat funktioniert! :1114

Ich habe an beiden Diseqc-Schaltern jeweils die Satelliten getauscht und an der VU+ entsprechend Ihrer Anleitung die Einstellungen vorgenommen (zunächst nur einfache, nicht erweiterte Einstellungen). Ergebnis: Keine Aussetzer, kein Einfrieren.
Zusätzlich noch zur Info: Ich habe den Destacker an die VU+ mit Ausgang 1 an Tuner A und Ausgang 2 an Tuner B angeschlossen. Der Empfang ist jetzt am Tuner A bei gut 70% und am Tuner B bei rund 80%

Vielen Dank für ihre Hilfe! Ich hatte schon kaum noch an eine Lösung geglaubt! :thx

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18405
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 347 Mal
Danksagung erhalten: 453 Mal
Kontaktdaten:

Re: Unicable und Homeway

Ungelesener Beitragvon techno-com » 20. November 2012 13:35

Bitte mal über längere Zeit testen !!!

Bitte auch testen .... Eines der Programme aufnehmen die vorher diese Aussetzer hatten und parallel dazu eines der Programme anschauen das Aussetzer hatte (bitte drauf achten das diese nicht auf dem gleichen Transponder ausgestrahlt werden, Daten dazu findet man unter http://www.lyngsat.com/Eutelsat-28A-and ... 2A-2B.html ).... so kommt auch mal der Tuner2 zum Einsatz.

Scheint aber jetzt echt ein Pegelproblem zu sein, sonst ist das nicht zu erklären.

P.S. das mit den Empfangsanzeigen am Receiver für Tuner1 und Tuner2 sind "Schätzeisen-Anzeigen", darauf kann man absolut nichts geben. Messen kann man das nur mit einem entsprechenden Messgerät.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

pettibone2002
ist ganz gut am schreiben
Beiträge: 41
Registriert: 23. September 2012 17:12
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Unicable und Homeway

Ungelesener Beitragvon pettibone2002 » 23. Februar 2014 17:05

Hallo Herr Uhde, ich bin's mal wieder :1128
Nachdem ich nach dem Satellitenwechsel nun keinen Empfang mehr von Astra 2E /2F habe, habe ich beschlossen, die Anlage noch mal umzubauen :1137 Ich würde jetzt gerne auf Unicable umstellen und habe mir das so gedacht:

Ausgangslage:
Insgesamt sieben Sat-Dosen (Homeway-Modul in den Dosen: HW-ET2, s.o.), die alle über Unicable versorgt werden sollen. Nach wie vor ist als einziger Receiver die VU+DUO mit Twin-Receiver in Betrieb (die, die jetzt an den Stacker/Destacker angeschlossen ist). Von der Antenne gehen insgesamt sechs Kabel, davon zwei ohne Belegung (bisher Astra 1N) und vier vom LNB zum Multischalter.

Ich habe einen Arcon Universal Quattro LNB Der würde ja wahrscheinlich noch gehen oder sollte ich den lieber austauschen gegen den INVERTO BLACK PREMIUM UNIVERSAL QUATTRO LNB?

Der alte Multischalter soll ersetzt werden durch den UNICABLE UMSETZER JULTEC JPS0501-8TN MIT NETZTEIL Kann ich da eigentlich auch noch eine UKW-Antenne anschließen?

Vom CSS-Ausgang ginge dann ein Kabel in den F- VERTEILER 8-FACH SAT- TAUGLICH

und von dort 7 Kabel in das Homeway-Patchfeld

Von Jultec erhielt ich die Auskunft, dass die Homeway Module kompatibel sind, so dass keine neuen Dosen zu setzen wären (sonst würde ja eh alles scheitern).

Für die fehlende Erdung der Antenne finde ich, s.o., leider keine Lösung, da ich das Erdungskabel nicht ohne weiteres ins Haus verlegt bekomme :cry:. Falls jemand eine Idee hat, wie man das hinbekommt bei einem Haus, was rundherum bepflastert ist, ohne die Pflasterung aufzumachen: Ich bin für jeden Tipp dankbar :1118

Ich bräuchte dann noch:

4 x SAT- ÜBERSPANNUNGSSCHUTZ DUR-LINE DLBS 3001/S
1 x F-Endwiderstand
7 x F-F QUICK PATCHKABEL 20CM (vom Verteiler in das Homeway-Patchfeld)

Hab ich noch was vergessen?

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18405
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 347 Mal
Danksagung erhalten: 453 Mal
Kontaktdaten:

Re: Unicable und Homeway

Ungelesener Beitragvon techno-com » 24. Februar 2014 11:41

Hallo und Willkommen zurück :1117

Fangen wir mal damit an:
pettibone2002 hat geschrieben:Ausgangslage:
Insgesamt sieben Sat-Dosen (Homeway-Modul in den Dosen: HW-ET2, s.o.), die alle über Unicable versorgt werden sollen.

pettibone2002 hat geschrieben:Von Jultec erhielt ich die Auskunft, dass die Homeway Module kompatibel sind, so dass keine neuen Dosen zu setzen wären (sonst würde ja eh alles scheitern).

Grundlegend/pauschal gesehen ist diese Aussage (wer hat ihnen diese Aussage genau gegeben ?) nicht 100% passend :1145
Ihre Dose bzw. das Modul "ET2" ist eine "Stichdose" und keine "Enddose" wie man sie für den Unicable-Betrieb benötigen würde.
Da bei ihnen aber alles in einer Sternverteilung (vom Verteiler zu jedem Anschluss ein extra Kabel ohne das Durchgangsdosen gesetzt sind) verkabelt ist kann man ihre Dosen auch unicable-tauglich "machen", man muss nur für die entsprechende Entkopplung zwischen den Antennendosen sorgen.

pettibone2002 hat geschrieben:Vom CSS-Ausgang ginge dann ein Kabel in den F- VERTEILER 8-FACH SAT- TAUGLICH

Hier ist das Teil das für die Entkopplung in ihrem Fall zuständig wäre !
In ihrem Fall können sie das aber nicht über einen Standard-Verteiler machen, sie benötigen dafür einen diodenentkoppelten Verteiler (um die "Entkopplung" zwischen den Antennendosen herzustellen).
Um das zu erreichen benötigt man daher:
1x Standard 2-fach Verteiler
und am Ausgang von diesem je einen diodenentkoppelten 4-fach Verteiler (z.B. Kathrein EBC14)

pettibone2002 hat geschrieben:Ich habe einen Arcon Universal Quattro LNB Der würde ja wahrscheinlich noch gehen oder sollte ich den lieber austauschen gegen den INVERTO BLACK PREMIUM UNIVERSAL QUATTRO LNB?

Das Arcon Quattro-LNB können sie da auf jeden Fall behalten.

pettibone2002 hat geschrieben:Der alte Multischalter soll ersetzt werden durch den UNICABLE UMSETZER JULTEC JPS0501-8TN MIT NETZTEIL ....

Genau passend :1147

pettibone2002 hat geschrieben:Kann ich da eigentlich auch noch eine UKW-Antenne anschließen?

Ja, sie können über den terrestrischen Eingang ("CATV" genannte bei Jultec) eine UKW-Antenne mit einspeisen. Da die Durchgangsdämpfung der Terrestrik (CATV-Eingang auf den CSS-Ausgang) aber bei ca. 10db liegt müssen diese "Verluste" kompensiert werden (+ggf. das UKW-Signal auch noch allgemein verstärkt werden um weitere Dämpfungen vom Kabel + der Anschlussdose auszugleichen). Dafür wird ein extra Verstärker notwendig der zwischen UKW-Antenne und dem CATV-Eingang vom Jultec-Schalter gesetzt wird => Jultec JMA111-3/3N Verstärker - Multiband Amplifier
Dafür wird dann kein extra Netzteil benötigt !!! Das dem JPS0501-8TN beiliegende Netzteil wird einfach über diesen JAC-Verstärker geleitet, d.h. es geht in den NT-Eingang raus und vom NT-Ausgang kann man dann auf das JPS-System fahren (Standby-Eingang vom JPS).
JMA111-3A.jpg
Jultec JMA111-3A


pettibone2002 hat geschrieben:Für die fehlende Erdung der Antenne finde ich, s.o., leider keine Lösung, da ich das Erdungskabel nicht ohne weiteres ins Haus verlegt bekomme :cry:. Falls jemand eine Idee hat, wie man das hinbekommt bei einem Haus, was rundherum bepflastert ist, ohne die Pflasterung aufzumachen: Ich bin für jeden Tipp dankbar

Die Antwort hierauf ist schmerzlich, allerdings 100% immer gleich..... egal wie aufwendig, es muss einfach gemacht werden - egal wie viel Aufwand es bereitet.

pettibone2002 hat geschrieben:Ich bräuchte dann noch:

4 x SAT- ÜBERSPANNUNGSSCHUTZ DUR-LINE DLBS 3001/S
1 x F-Endwiderstand
7 x F-F QUICK PATCHKABEL 20CM (vom Verteiler in das Homeway-Patchfeld)

pettibone2002 hat geschrieben:Hab ich noch was vergessen?

2x kurzes Patchkabel extra für die Netzteil-Anschlüsse (wenn mit terrestrischem Verstärker) und 1x nur falls kein UKW mit eingespeist werden soll (da dann ein Anschlusskabel vom JAC-Verstärker zum JPS-System entfällt.
2x F-Endwiderstand wenn mit terrestrischer Einspeisung (dann ist der terrestrischen Eingang belegt) verwendet wird für den Legacy-Ausgang und einen offenen Ausgang an einem Verteiler (8 Ausgänge dort stehen bereit, nur 7 werden aber verwendet) und 3x F-Endwiderstand wenn ohne Terrestrik (da dann der terrestrische Eingang, der nicht benutzte Legacy-Ausgang und ein offener Ausgang an einem Verteiler abgeschlossen werden müssten).... wobei wir hier wieder dabei sind den Legacy-Anschluss "in Verwendung" zu bringen, d.h. einen der Stränge im Haus könnte man daran anschließen und wäre an diesem Anschluss dann bei einer Standard-Versorgung, d.h. der Receiver daran müsste nicht unicable-tauglich sein => dann reichen aber auch statt 2x 3-fach diodenentkoppelter Verteiler (Kathrein EBC13) oben aus da nur 6 Stränge per Unicable aufgeteilt werden müssten.. dann auch 1x F-Endwiderstand wieder weniger.


Nachtrag: die nicht verwendeten Eingänge am JMA-Verstärker für "DAB" und "UHF" müssen auch mit einem Endwiderstand abgeschlossen werden wenn der eingesetzt wird nur für "FM" (=UKW).
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

pettibone2002
ist ganz gut am schreiben
Beiträge: 41
Registriert: 23. September 2012 17:12
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Unicable und Homeway

Ungelesener Beitragvon pettibone2002 » 24. Februar 2014 13:54

techno-com hat geschrieben:Fangen wir mal damit an:
.....
Grundlegend/pauschal gesehen ist diese Aussage (wer hat ihnen diese Aussage genau gegeben ?) nicht 100% passend :1145
Ihre Dose bzw. das Modul "ET2" ist eine "Stichdose" und keine "Enddose" wie man sie für den Unicable-Betrieb benötigen würde.
Da bei ihnen aber alles in einer Sternverteilung (vom Verteiler zu jedem Anschluss ein extra Kabel ohne das Durchgangsdosen gesetzt sind) verkabelt ist kann man ihre Dosen auch unicable-tauglich "machen", man muss nur für die entsprechende Entkopplung zwischen den Antennendosen sorgen.

Ich habe einfach Jultec über die Kontaktdaten auf deren Internetseite angeschrieben.

techno-com hat geschrieben:Die Antwort hierauf ist schmerzlich, allerdings 100% immer gleich..... egal wie aufwendig, es muss einfach gemacht werden - egal wie viel Aufwand es bereitet.

Ja, ich weiß. Das Risiko muss ich dann tragen. :1122

techno-com hat geschrieben:2x kurzes Patchkabel extra für die Netzteil-Anschlüsse (wenn mit terrestrischem Verstärker) und 1x nur falls kein UKW mit eingespeist werden soll (da dann ein Anschlusskabel vom JAC-Verstärker zum JPS-System entfällt.
2x F-Endwiderstand wenn mit terrestrischer Einspeisung (dann ist der terrestrischen Eingang belegt) verwendet wird für den Legacy-Ausgang und einen offenen Ausgang an einem Verteiler (8 Ausgänge dort stehen bereit, nur 7 werden aber verwendet) und 3x F-Endwiderstand wenn ohne Terrestrik (da dann der terrestrische Eingang, der nicht benutzte Legacy-Ausgang und ein offener Ausgang an einem Verteiler abgeschlossen werden müssten).... wobei wir hier wieder dabei sind den Legacy-Anschluss "in Verwendung" zu bringen, d.h. einen der Stränge im Haus könnte man daran anschließen und wäre an diesem Anschluss dann bei einer Standard-Versorgung, d.h. der Receiver daran müsste nicht unicable-tauglich sein => dann reichen aber auch statt 2x 3-fach diodenentkoppelter Verteiler (Kathrein EBC13) oben aus da nur 6 Stränge per Unicable aufgeteilt werden müssten.. dann auch 1x F-Endwiderstand wieder weniger.

Nachtrag: die nicht verwendeten Eingänge am JMA-Verstärker für "DAB" und "UHF" müssen auch mit einem Endwiderstand abgeschlossen werden wenn der eingesetzt wird nur für "FM" (=UKW).

DIe Patchkabel bastel ich doch lieber selber, auch wenn die Hände danach schmerzen :1128 aber die sind mir in der Summe zu teuer (auch wenn die gut sind). Ich habe von der letzten Bestellung noch Kabel übrig und ausreichend Stecker habe ich auch noch. Die Idee, den Legacy-Ausgang zu verwenden, finde ich gut. Ich komme dann auf insgesamt 2 F-Endwiderstände (für den JMA-Verstärker), da ja der Legacy-Ausgang besetzt ist und sämtliche 6 Ausgänge an den beiden Kathrein-Verteilern.

Somit sähe der Warenkorb so aus:

1 x Unicable Umsetzer JULTEC JPS0501-8TN mit Netzteil
1 x Jultec JAC110 terrestrischer Verstärker
4 x SAT- Überspannungsschutz Dur-Line DLBS 3001/S
2 x F-Endwiderstand für nicht verwendeten Eingänge am JMA-Verstärker für "DAB" und "UHF" (Der Hier?)
1 x F- Verteiler 2-fach SAT- tauglich
2 x Verteiler 3-fach KATHREIN EBC13 mit Diodenentkopplung

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18405
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 347 Mal
Danksagung erhalten: 453 Mal
Kontaktdaten:

Re: Unicable und Homeway

Ungelesener Beitragvon techno-com » 24. Februar 2014 14:24

pettibone2002 hat geschrieben:Ich habe einfach Jultec über die Kontaktdaten auf deren Internetseite angeschrieben.

Haben sie diese Antwort noch, das verwundet mich sehr.... stand da wenigstens was drin von dem was ich oben beschrieben hatte (das mit "geht nur weil Sternverteilung" und "muss man mit entsprechenden Verteilern arbeiten wegen der Entkopplung" ?

pettibone2002 hat geschrieben:Ja, ich weiß. Das Risiko muss ich dann tragen. :1122

Dazu quote ich mal was:
VDE-Vorschriften sind keine Gesetze, gleichwohl kann deren Missachtung Rechtsnachteile zur Folge haben. ==> http://www.vdb.blitzschutz.com/mhb/MHB_ ... riften.pdf

Verknüpfung mit dem Energiewirtschaftsgesetz
Nach dem Energiewirtschaftsgesetz sind Anlagen zur Erzeugung, Fortleitung oder Abgabe von Energie so zu errichten und zu betreiben, dass die technische Sicherheit gewährleistet ist. Dabei sind vorbehaltlich sonstiger Rechtsvorschriften die allgemein anerkannten Regeln der Technik zu beachten. Die Einhaltung dieser Regeln wird danach vermutet, wenn bei Anlagen zur Erzeugung, Fortleitung und Abgabe von Elektrizität die technischen Regeln des VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V. (früherer Name: VDE Verband Deutscher Elektrotechniker e.V.) eingehalten worden sind. Gemeint sind die DIN-Normen mit VDE-Klassifikation; auch als „DIN-VDE-Normen“ oder „VDE-Bestimmungen” bezeichnet ==> http://www.vde-verlag.de/normen/BGVGeleitwort.pdf

§ 319 StGB Baugefährdung - http://dejure.org/gesetze/StGB/319.html
Strafgesetzbuch
Besonderer Teil (§§ 80 - 358)
28. Abschnitt - Gemeingefährliche Straftaten (§§ 306 - 323c)
§ 319 Baugefährdung

(1) Wer bei der Planung, Leitung oder Ausführung eines Baues oder des Abbruchs eines Bauwerks gegen die allgemein anerkannten Regeln der Technik verstößt und dadurch Leib oder Leben eines anderen Menschen gefährdet, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Ebenso wird bestraft, wer in Ausübung eines Berufs oder Gewerbes bei der Planung, Leitung oder Ausführung eines Vorhabens, technische Einrichtungen in ein Bauwerk einzubauen oder eingebaute Einrichtungen dieser Art zu ändern, gegen die allgemein anerkannten Regeln der Technik verstößt und dadurch Leib oder Leben eines anderen Menschen gefährdet.

(3) Wer die Gefahr fahrlässig verursacht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(4) Wer in den Fällen der Absätze 1 und 2 fahrlässig handelt und die Gefahr fahrlässig verursacht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.


dazu ein Vortrag ==> KLICK

Das ist wirklich kein "wünsch dir was" ! Man kann auch ohne Führerschein ein Auto fahren und das Risiko tragen......

pettibone2002 hat geschrieben:1 x Unicable Umsetzer JULTEC JPS0501-8TN mit Netzteil

:1147

pettibone2002 hat geschrieben:1 x Jultec JAC110 terrestrischer Verstärker

Nein ! Der Jultec JMA111-3 (terrestrische Antennen müssen immer selektiv eingespeist werden)

pettibone2002 hat geschrieben:4 x SAT- Überspannungsschutz Dur-Line DLBS 3001/S

5x da noch die terrestrische Antenne einen braucht ...

pettibone2002 hat geschrieben:2 x F-Endwiderstand für nicht verwendeten Eingänge am JMA-Verstärker für "DAB" und "UHF" (Der Hier?)

Nein, immer die DC-entkoppelten nehmen => KLICK

pettibone2002 hat geschrieben:1 x F- Verteiler 2-fach SAT- tauglich
2 x Verteiler 3-fach KATHREIN EBC13 mit Diodenentkopplung

:1147

.... UKW-Antenne fehlt dann nur noch => KLICK
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

pettibone2002
ist ganz gut am schreiben
Beiträge: 41
Registriert: 23. September 2012 17:12
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Unicable und Homeway

Ungelesener Beitragvon pettibone2002 » 24. Februar 2014 15:22

techno-com hat geschrieben:Dazu quote ich mal was:
§ 319 StGB Baugefährdung - http://dejure.org/gesetze/StGB/319.html
Strafgesetzbuch
Besonderer Teil (§§ 80 - 358)
28. Abschnitt - Gemeingefährliche Straftaten (§§ 306 - 323c)
§ 319 Baugefährdung
dazu ein Vortrag ==> KLICK
Das ist wirklich kein "wünsch dir was" ! Man kann auch ohne Führerschein ein Auto fahren und das Risiko tragen......

Das ist sicher so, aber ob das auf Privatpersonen so zutrifft? Ich will nichts verharmlosen, nur meine Situation ist eben so, dass ich das Kabel nicht ohne weiteres verlegen kann. Mich ärgert es ja auch, dass da beim Bau nicht dran gedacht wurde.
techno-com hat geschrieben:
pettibone2002 hat geschrieben:1 x Jultec JAC110 terrestrischer Verstärker

Nein ! Der Jultec JMA111-3 (terrestrische Antennen müssen immer selektiv eingespeist werden)

Ist der ansonsten baugleich zu dem Jultec JAC110 terrestrischer Verstärker (DVB-C/DVB-T/UKW/DAB+/CATV) (wegen Zukunftsfähigkeit zum Anschluß von DAB+)?


 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Fragen zu digitalen SAT- Einkabelsystemen“