bestehende SAT- und Kabelanlage auf UNICABLE

Fragen zu Unicable EN50494-/JESS EN50607-Einkabel LNB´s (z.B. Inverto/Dur-Line/Kathrein/GT-Sat) oder zum Technisat DisiCon System.
Akt. können mit Unicable-LNBs max. 1 Satelliten + max. 5-7 Tuner versorgt werden. Für größere Anlagen muss daher auf Unicable-/JESS-Multischalter zurückgegriffen werden, diese werden hier im Forum in einer extra Rubrik "Fragen zu digitalen SAT- Einkabelsytstemen" weiter oben besprochen.
JESS-LNBs (dhello / dCSS) können mittlerweile bis 32 Tuner versorgen.
denk0r
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 27. September 2018 06:42

bestehende SAT- und Kabelanlage auf UNICABLE

Ungelesener Beitragvon denk0r » 27. September 2018 11:25

Moin zusammen,

hier auch gleich nach der Vorstellung, das Anliegen :1128
Wir haben es endlich geschafft, ein Haus für uns zu finden.
Ursprünglich wurde das Haus mit Kabelfernsehen ausgestattet.
Der Vor-Voreigentümer hat dann irgendwann mal eine Satanlage installiert.
Das Ganze sieht ein wenig abenteuerlich aus.

IST-Situation:
- Es sind 2 Satantennen, eine mit 120cm und Grundig Twin-LNB, eine mit ca. 80 cm und MTI Quad-LNB an der Hauswand über dem Garagendach installiert.
- Beide scheinen auf den ersten Blick gleich ausgerichtet zu sein.
- Es gehen jeweils 2 Kabel davon in einen Kabelschlauch, der über die Regenrinne ins Erdreich und von da aus irgendwo ins und durch das Haus läuft.
Wir können die Kabelwege leider nur vermuten.
- 3 Kabel kommen in einer Ecke/Dose vom Wohnzimmer an. (Daneben ist auch die Kabeldose, welche als Durchgangsdose für das Obergeschoss dient.)
- 2 Kabel davon laufen direkt weiter (aus der Wand durch den Boden gebohrt) durch den Keller und in der anderen Ecke des Wohnzimmer wieder hoch (dort stand der Fernseher). Wir vermuten, es sind die Kabel vom Twin-LNB
- Kabel vom LNB bis zum Wohnzimmer scheinen keine Qualitätsware zu sein. Sehen sehr dünn aus und haben so gut wie keine Beschirftung, hier uns da mal eine Zahl, mehr aber auch nicht.
- Kabel vom Kabelnetz sind irgendwelche doppelt geschirmten COAX-Kabel (kein Hersteller erkennbar)

Soll:
- 1 SAT-Dose im Wohnzimmer
- 1 Dose im Büro/Gast
- 3 Dosen in Reihe im Obergeschoss mittels vorhandener Kabelleitung

Mein Plan ursprünglich war:
Einen Dur-Line 124 Unicable-LNB an die große Antenne (weil viel hilft viel) und per vorhandenen Kabeln so anschzuschließen, dass zuächst Wohnzimmer, dann Büro/Gast, und dann Obergeschoss versorgt werden (alles an einem Strang).

Und nun kommen wir hierher :-)
Vielen Dank für das informative Forum.
Nachdem ich mich mehr eingelesen habe, musste ich (leider) einige Probleme erkennen:
1. keine Erdung erkennbar, obwohl notwendig
2. Große Antenne schön und gut, aber nirgends ist ein Hersteller erkennbar, daher evtl. Billigschrott?!
3. Vorhandene Kabel, vor allem von Antenne bis Wohnzimmer vermutlich mist (kein Hersteller erkennbar. Selbst beschriftet ist das Ganze nicht sonderlich)

Vorweg gleich die Lösung zu 1.:
Da eh nur noch eine Antenne benötigt wird, bspw. die Große um ca. 2 Meter versetzen, um die Erdung zu sparen. Sie würde in die Mitte der Hauswand wandern, sodass die 2 Meter zu den Dachüberstanden eingehalten werden. Dann den Wandhalter der kleinen Antenne nutzen, damit die 1,5 Metern Wandabstand eingehalten werden.
Fraglich wäre hier noch, ob das ggü.liegende Hausdach irgendwie stören könnte. (ca. 8m entfernt, siehe Bild)

Weiter gibt es dann folgende Pläne:

Alternative 1 (die "Günstige")
- Dur-Line 124 LNB
- eines der vorhandenen Kabel nutzen und in der Dose im Wohnzimmer an den Dur-Line 3-fach Unterputz Verteiler gehen
- Vom Verteiler: Die 2 Kabel im Keller nutzen und eines davon im Wohnzimmer nutzen und eines für Büro/Gast, jeweils JAD307TRS als Dose. Das vorhandene Kabel zum Obergeschoss anschließen und für das Obergeschoss nutzen, die Dosen durch JAD314TRS, JAD310TRS und JAD307TRS ersetzen.

Alternative 2 (vermutlich die "Bessere")
- Dur-Line 124 LNB
- neue Antenne??
- neues Kabel von LNB am Dachüberstand entlang bis zum Kellerschachtfenster. Dort durch den Fensterrahmen in den Keller und ca. 3 Meter weiter in einen Kathrein EBC110 2-fach Verteiler
- eine Verbindung mit vorhandenem Kabel zum Obergeschoss, ein neues Kabel in Richtung Wohnzimmer und Büro/Gast.
- ein weiterer Kathrein EBC110 2-fach Verteiler und jeweils ein Kabel zur Wohnzimmer- und Büro/Gast-Dose JAD307TRS ODER Wohnzimmer direkt mit JAD310TRS und von da aus wieder runter zu Büro/Gast-Dose JAD307TRS
- Obergeschoss würde wie in Alternative 1 bleiben.

So, nun habe ich eine halbe Weltgeschichte geschrieben. Ich hoffe ich habe nichts vergessen und es ist mit den Bildern verständlich. Für Ratschläge bin ich dankbar :thx

Grüße
Mirko
Dateianhänge
IST.jpg
Bilder.jpg
Alternative 1.jpg
Alternative 2.jpg
Zuletzt geändert von techno-com am 27. September 2018 12:10, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: dit by techno-com: Beitrag verschoben in passende Rubrik (von "Fragen zu digitalen SAT-Einkabelsysteme" in Rubrik "Unicable/JESS LNBs")



Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18405
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 347 Mal
Danksagung erhalten: 453 Mal
Kontaktdaten:

Re: bestehende SAT- und Kabelanlage auf UNICABLE

Ungelesener Beitragvon techno-com » 27. September 2018 12:13

Moderation: Beitrag verschoben in passende Rubrik für diese Anfrage wie unter Fragen zu Einkabel-LNBs ? Bitte Kategorie beachten in der Rubrik die sie für ihre Anfrage verwendet hatten oben angepinnt zu finden erklärt ...
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18405
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 347 Mal
Danksagung erhalten: 453 Mal
Kontaktdaten:

Re: bestehende SAT- und Kabelanlage auf UNICABLE

Ungelesener Beitragvon techno-com » 27. September 2018 12:17

denk0r hat geschrieben:Moin zusammen,

Hallo und herlich-willkommen auch hier im Beitrag .....

denk0r hat geschrieben:Vielen Dank für das informative Forum.
Nachdem ich mich mehr eingelesen habe, musste ich (leider) einige Probleme erkennen:
1. keine Erdung erkennbar, obwohl notwendig
2. Große Antenne schön und gut, aber nirgends ist ein Hersteller erkennbar, daher evtl. Billigschrott?!
3. Vorhandene Kabel, vor allem von Antenne bis Wohnzimmer vermutlich mist (kein Hersteller erkennbar. Selbst beschriftet ist das Ganze nicht sonderlich)

Vorweg gleich die Lösung zu 1.:

Dazu quoten ich einfach das was ich jetzt im 6. neuen Beitrag in Folge schreibe ....machen sie as dem "5. Beitrag" hier einfach "6. Beitrag" und das passt auch hier genau rein.
Quelle: Kabel auf Sat mit dem Dur-Line UK 124 Unicable 2
Dazu quote ich jetzt im 5. Beitrag glaube ich nacheinander:
techno-com hat geschrieben:So in der Art lese ich das akt. bei 90% der neuen Beiträge ("habe viel gelesen, aber ..."), kann aber nicht viel damit anfangen weil ich einfach nicht darauf eingehen kann wenn sie mir nicht ganz genau sagen was sie gelesen haben und was an diesen Beiträgen für sie unverständlich war :1122

Warum das ?
1. weil weitaus kleine Anlagenaufbauten schon nicht funktioneren mit einem solchen dCSS-LNB Aufbau ... in JEDEM Beitrag in dieser Rubrik verlinkte Beiträge die dafür Referenz sind:
Fusion Kabel & Sat zu Unicable (2-FMH)
Austausch Twin bzw Quad-LNB
2. weil diese dCSS-Technologie viele Probleme hat, erklärt im Beitrag unter Neubau SAT Anlage Einkabelsystem wo es um einen dCSS-Multischalter geht (der noch mehr "Power" hätte als so ein LNB nur ...)


denk0r hat geschrieben:Mein Plan ursprünglich war:
Einen Dur-Line 124 Unicable-LNB an die große Antenne (weil viel hilft viel) und per vorhandenen Kabeln so anschzuschließen, dass zuächst Wohnzimmer, dann Büro/Gast, und dann Obergeschoss versorgt werden (alles an einem Strang).

Habe ihren Beitrag in die passende Rubrik verschoben, der erste Beitrag dort ist der oben verlinkte und der passt zu 100% auf ihre neue Anfrage.
Bitte den einfach mal lesen, der wird alles genau erklären ... dabei die Verlinkungen in dem Beitrag nicht übergehen, auch diese sind wichtig um das alles zu verstehen was sie planen und umsetzen möchten.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

denk0r
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 27. September 2018 06:42

Re: bestehende SAT- und Kabelanlage auf UNICABLE

Ungelesener Beitragvon denk0r » 28. September 2018 08:33

Moin wieder,

danke für die schnelle Rückmeldung. :1147

Leider gibt soviel zu lesen, dass man schnell etwas überliest :1128
Daher wollte ich mal fragen, ob ich folgendes korrekt verstanden habe :1110

1. Die Kabel vom LNB sind bei der Erdungspflicht auch zu berücksichtigen. Das war mir bisher nicht klar.
Lösung hierfür evtl.: Eine ganz neue Kabelführung durch das rechte Fenster auf dem Bild (die Antenne soll ja zwischen die beiden Fenster wandern). Mir kommt jedoch zur Erdung noch eine Frage: Das Flachdach der Garage geht auf der rechten Seite bis zum Dachüberstand des Hauses. Links geht es nicht bis zum Dachüberstand des Hauses. Das Flachdach endet vorher (auch auf dem besagten Bild zu erkennen). Das Regenfallrohr geht dort aber nicht lang. Wenn ich Ihre bildliche Zusammenfassungen zu den blitzgeschützten Bereichen korrekt verstanden habe, ist das kein Problem, korrekt? Anders gefragt: Müssen die Abstände auch von der Dachkante des Flachdach berücksichtigt werden?

2. Der besagte LNB zieht für die Kabellängen und -qualitäten zuviel Strom, welches nicht durch die Endgeräte leistbar ist bzw. sein kann und damit alles unbrauchbar macht. Ich habe hierzu immer nur dCSS gelesen, was JESS darstellt, nicht Unicable, korrekt?
Wie verhält es sich dann bspw. mit dem Dur-Line UK 102? Die 4+1 Anschlüsse würden uns reichen (auch wenn die Dosenanordnung anderes vermuten lässt). Es werden gleichzeitig max. 3 Geräte laufen. Vorteil für mich wäre einfach, dass ich nur ein Kabel durch den Fensterrahmen benötige, was optisch auch nicht so schlimm wäre :1138

3. PA wird dann gleich mitgenommen. Jedoch muss ich hier nochmal schauen, was nun am Ende für eine Lösung steht, sprich, wo ich was anschließen kann.

Grüße
Mirko

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18405
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 347 Mal
Danksagung erhalten: 453 Mal
Kontaktdaten:

Re: bestehende SAT- und Kabelanlage auf UNICABLE

Ungelesener Beitragvon techno-com » 28. September 2018 11:07

denk0r hat geschrieben:Moin wieder,

Hallo zurück :1119

denk0r hat geschrieben:danke für die schnelle Rückmeldung.

:1147

denk0r hat geschrieben:Leider gibt soviel zu lesen, dass man schnell etwas überliest

Aber nur wenn man liest versteht man das was richtig ist, was machbar ist und wie es richtig geht :1137
Hier jetzt finde ich wieder Teile die oben nicht gelesen wurden helpmesmilie

denk0r hat geschrieben:1. Die Kabel vom LNB sind bei der Erdungspflicht auch zu berücksichtigen. Das war mir bisher nicht klar.

Das steht aber im Erdungsbeitrag drin:
Hinweis: die Koaxkabel gehören mit zur Satanlage und für diese gelten gleiche Abstände die einzuhalten sind. Können bei der Verkabelung diese Abstände nicht enigehalten werden (dazu gehört auch die Näherung zu z.B. dem Regenfallrohr) wird die komplette Anlage voll erdungspflichtig !

Von daher ist die Erdung eine Sache die dem Fachpersonal überlassen werden sollten, das ist tlw. sogar eine Vorschrift wie man im Erdungs-Beitrag im ersten Abschnitt lesen kann.
techno-com hat geschrieben:WER DARF DIESE ARBEITEN DURCHFÜHREN ? Edit 13.10.2017 nach Email von @Dipol
Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte

In der Blitzschutznormenreihe IEC 62305, die aber nur für Gebäude mit Blitzschutzanlagen relevant ist, wird wie folgt gegliedert:

ÄUßERER BLITZSCHUTZ:
Fangleitungen, Ableitungen, Fangstangen und Erdungsanlage
INNERER BLITZSCHUTZ:
Potenzialausgleich und Überspannungsschutz

Innerer Blitzschutz setzt nach NAV § 13 immer einen Eintrag im Installateuerverzeichnis voraus, das erfüllen aber nur wenige Blitzschutzbauer die auch konzessionierte Elektrofachkräfte sind.

Nach DIN 18014 dürfen für Fundament- und Ringerder von Neubauten - mit wie ohne Blitzschutzanlage - nur von Elektro- oder Blitzschutzfachkräften mit einem Eintrag in einem Installateurverzeichnis verlegt werden und für diese muss ein Übergabe-/Messprotokoll erstellt und dem Kunden übergeben werden.

Eine Zusatzqualifikation als Blitzschutzfachkraft ist somit nur bei Direkterdungen an Blitzschutzanlagen oder Montagen getrennter Fangstangen gefordert, nicht aber für konventionelle Antennenerdungen ohne Blitzschutzanlage.

....
Strafgesetzbuch
Besonderer Teil (§§ 80 - 358)
28. Abschnitt - Gemeingefährliche Straftaten (§§ 306 - 323c)
§ 319 Baugefährdung

(1) Wer bei der Planung, Leitung oder Ausführung eines Baues oder des Abbruchs eines Bauwerks gegen die allgemein anerkannten Regeln der Technik verstößt und dadurch Leib oder Leben eines anderen Menschen gefährdet, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Ebenso wird bestraft, wer in Ausübung eines Berufs oder Gewerbes bei der Planung, Leitung oder Ausführung eines Vorhabens, technische Einrichtungen in ein Bauwerk einzubauen oder eingebaute Einrichtungen dieser Art zu ändern, gegen die allgemein anerkannten Regeln der Technik verstößt und dadurch Leib oder Leben eines anderen Menschen gefährdet.

(3) Wer die Gefahr fahrlässig verursacht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(4) Wer in den Fällen der Absätze 1 und 2 fahrlässig handelt und die Gefahr fahrlässig verursacht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.


denk0r hat geschrieben:Lösung hierfür evtl.: Eine ganz neue Kabelführung durch das rechte Fenster auf dem Bild (die Antenne soll ja zwischen die beiden Fenster wandern). Mir kommt jedoch zur Erdung noch eine Frage: Das Flachdach der Garage geht auf der rechten Seite bis zum Dachüberstand des Hauses. Links geht es nicht bis zum Dachüberstand des Hauses. Das Flachdach endet vorher (auch auf dem besagten Bild zu erkennen). Das Regenfallrohr geht dort aber nicht lang. Wenn ich Ihre bildliche Zusammenfassungen zu den blitzgeschützten Bereichen korrekt verstanden habe, ist das kein Problem, korrekt? Anders gefragt: Müssen die Abstände auch von der Dachkante des Flachdach berücksichtigt werden?

Das ist nur über eine Beurteilung vom Fachpersonal vor Ort möglich in der Beurteilung, das kann ich ihnen von hier aus nicht zu 100% sagen. Hängt die Antenne an der Wand, hält zum Dach und zu Regenfallrohren, metallenen Verwahrungen die in den nicht geschützten Bereich vordringen (z.B. die Rinne von der Garage ?) und hat sie an der Wand keinen Überstand von |1.5m dann ist die Antenne selbst im sicheren Bereich. Dann eben gleiches auch für die komplette Verkabelung.

denk0r hat geschrieben:2. Der besagte LNB zieht für die Kabellängen und -qualitäten zuviel Strom, welches nicht durch die Endgeräte leistbar ist bzw. sein kann und damit alles unbrauchbar macht.

Das ist nicht alles, daher auch der oben verlinkte Beitrag Neubau SAT Anlage Einkabelsystem der dazu mehr erklärt.

denk0r hat geschrieben:Ich habe hierzu immer nur dCSS gelesen, was JESS darstellt, nicht Unicable, korrekt?

Da werfen sie jetzt vieles durcheinander !!!
Unicable (EN50494) und JESS (EN50607) sind "Schaltverfahren" => Was ist JESS (Jultec Enhanced Stacking System/DIN EN 50607)?
dCSS bzw. a²CSS von Jultec sind "Technologien" ... also verschieden programmierte Hardware => Einkabelumsetzer in a²CSS-Technologie

denk0r hat geschrieben:Wie verhält es sich dann bspw. mit dem Dur-Line UK 102? Die 4+1 Anschlüsse würden uns reichen (auch wenn die Dosenanordnung anderes vermuten lässt). Es werden gleichzeitig max. 3 Geräte laufen. Vorteil für mich wäre einfach, dass ich nur ein Kabel durch den Fensterrahmen benötige, was optisch auch nicht so schlimm wäre

Was meinen sie mit "werden max. 3 Geräte gleichzeitig laufen" ?? Möchten sie mehr als 3 Geräte (bzw. Tuner, den ein Twin-Tuner "Gerät" zählt hier als 2 Geräte dann und benötigt 2 UB-Frequenzen) in Betrieb nehmen und denen die Unicable-IDs/-Frequenzen teilen ? Das geht nicht .....
Unicable-ZF-Frequenzen + Unicable-ID Einstellungen Receiver
Weiterhin wäre auch bei diesem LNB dann mit 2 Kabeln zu arbeiten, den bei 2 Ausgängen müssen dann auch 2 Kabel hin ..... ein Unicable-Ausgang (4 Unicable-Umsetzungen/UBs) + 1x Legacy-Ausgang. Lesen sie sich mal die Artikelbeschreibung von diesem LNB durch. Oder einfach mal nach Beiträgen zu solchen Anlagen-Aufbauten hier im Forum suchen.
Unicable-LNB Dur-Line UK102
Unicable-LNB Inverto mit 2x Legacy


Weiterhin ist auch ihr gewählter Verteiler im Aufbau falsch, das ist einer mit Diodenentkopplung und da gehört immer ein Verteiler rein der KEINE Diodenentkopplung hat (Kathrein EBC110 2-fach Verteiler bzw. Kathrein EBC114 4-fach Verteiler - andere gibt es da nicht).

Parallel läuft übrigens der Beitrag unter Kabel auf Sat mit dem Dur-Line UK 124 Unicable 2 der genau noch viel mehr dazu erklärt. Einer von vielen ....
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.


 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Unicable- / Einkabel- LNB´s“