Kaufberatung / Prüfung Zusammenstellung

Wissen sie nicht was sie für ihre Satanlage alles benötigen, haben sie Fragen zu unseren Komplettanlagen oder zur Planung/Installation einer Anlage (Kabelverlegung, Ausrichtung, Multischaltern, LNB etc.) ?
maddin11477
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 29. Januar 2019 21:54

Kaufberatung / Prüfung Zusammenstellung

Ungelesener Beitragvon maddin11477 » 29. Januar 2019 22:05

Hallo Zusammen,

aktuell bin ich dabei für ein EFH eine Sät-Anlage zu planen. Leider habe ich mit Sat noch keine Berührungspunkte gehabt.
Ich habe versucht möglichst viele Informationen hier zu sammeln und die angehängte Zusammenstellung erstellt.

Zur Info noch ein paar Rahmenbedingungen:
- 1 Twin-Dose bereits verbaut (2 Koaxial Kabel im Wohnzimmer)
- 7 Einzel-Dosen bereits verbaut (1 Koaxial Kabel)
- Sat Schüssel soll auf das Flachdach der Garage nahe an die Hauswand um im Blitzschutzbereich des Hauses zu stehen (Wandmontage oder Ständer noch offen)
- Anlage soll evtl. flexibel sein um in Zukunft ggf. auf Sat Over IP umrüsten zu können (dazu bräuchte ich aber einen anderen Multischalter mit kaskadierbarem Ausgang und nicht den aus dem Set, richtig?)
- Kabel vom LNB gehen durch einen Installationsschacht in den Technikraum und werden dort sternförmig zu allen Dosen verteilt

Aktuell fehlt noch ein UV beständiges Kabel, da muss ich nochmal die Längen messen.

Über ein Feedback und Unterstützung wäre ich sehr dankbar. Habe ich etwas wichtiges vergessen?

Vielen Dank und einen schönen Abend,
Martin
Dateianhänge
Warenkorb1.png
Warenkorb2.png
Zuletzt geändert von techno-com am 30. Januar 2019 14:15, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Edit by techno-com: Tags hinzugefügt



Tags:

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18873
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 374 Mal
Danksagung erhalten: 461 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung / Prüfung Zusammenstellung

Ungelesener Beitragvon techno-com » 30. Januar 2019 09:17

maddin11477 hat geschrieben:Hallo Zusammen,

Hallo und herlich-willkommen

maddin11477 hat geschrieben:Ich habe versucht möglichst viele Informationen hier zu sammeln und die angehängte Zusammenstellung erstellt.

Das sieht doch schon einmal recht gut aus :respekt:
Endlich mal wieder ein Beitrag der nicht beginnt mit "habe viel gelesen, aber ...". Hier sieht man das viel gelesen und geplant wurde vor dem Absenden des Beitrags :1111

maddin11477 hat geschrieben:Zur Info noch ein paar Rahmenbedingungen:
- 1 Twin-Dose bereits verbaut (2 Koaxial Kabel im Wohnzimmer)
- 7 Einzel-Dosen bereits verbaut (1 Koaxial Kabel)

Dosen sind bereits verbaut und trotzdem haben sie diese im Warenkorb ? Meinten sie nicht ggf. das die Kabel dafür schon vorbereitet/verlegt sind ?
Frage, das interessiert doch immer .... ist das ein Neubau und wurde das alles "schüsselfertig" ggf. bestellt ?
Es wäre interessant dann zu wissen ob ihr Planer da Leerrohre für diese Kabel (sowie auch für Netzwerk-Kabel + Telefon-Kabel) vorgesehen bzw. sogar ausgeführt hat :1128
Ist nach DIN18015 eine Vorschrift, wird aber leider immer "vergessen". Siehe unter DIN 18015-2:2010-11: neue Anforderungen Mindestausstattung

maddin11477 hat geschrieben:- Sat Schüssel soll auf das Flachdach der Garage nahe an die Hauswand um im Blitzschutzbereich des Hauses zu stehen (Wandmontage oder Ständer noch offen)

Das die Antenne AUF dem Flachdach der Garage "nahe" an der Hauswand aufgestellt werden soll entbindet diese Anlage aus mehreren Gründen nicht dem Blitzschutz bzw. stellt diese Anlage in den Blitz-geschützten Bereich importantnotice
Warum ?
Quelle: Erdung Satellitenanlage / Antennenmast + Potentialausgleich
Bild
Hinweis: die Koaxkabel gehören mit zur Satanlage und für diese gelten gleiche Abstände die einzuhalten sind. Können bei der Verkabelung diese Abstände nicht enigehalten werden (dazu gehört auch die Näherung zu z.B. dem Regenfallrohr) wird die komplette Anlage voll erdungspflichtig !
Blid vom User @guba erstellt mit auch anderen einzuhaltenen Abständen eingezeichnet


maddin11477 hat geschrieben:- Anlage soll evtl. flexibel sein um in Zukunft ggf. auf Sat Over IP umrüsten zu können (dazu bräuchte ich aber einen anderen Multischalter mit kaskadierbarem Ausgang und nicht den aus dem Set, richtig?)

Vollkommen richtig :1147 und absolut kein Problem, wir können dieses Set auch zum genau gleichen Preis statt mit dem Jultec JRM0512T dann mit einem Jultec JRM0512M ausliefern der dann Kaskadenausgänge hätte um daran später mal einen Sat>IP Router anzuschließen.
Vermerken sie dafür einfach im Mitteilungsfeld das während dem Bestellablauf kommt das sie den "M" statt dem "T" haben möchten. Die notwendigen F-Endwiderstände DC-entkoppelt um diese Kaskadenausgänge abzuschließen solange sie nicht benötigt/verwendet werden haben sie ja bereits im Warenkorb, sehr gut geplant.
Aber ... sie haben 7 Widerstände nur im Warenkorb, ich zähle 8 (4x Kaskadenausgänge + 3x unbelegte Teilnehmerausgänge + 1x terrestrischer Eingang vom Multischalter)
Würde dann genau so aussehen:
Quelle: Kaufberatung/Planung einer neuen Satanlage (eigentlich genau ihr Vorhaben auch in diesem Beitrag)
Bild

maddin11477 hat geschrieben:Aktuell fehlt noch ein UV beständiges Kabel, da muss ich nochmal die Längen messen.

Dazu quote ich mal aus einem anderen Beitrag einfach:
techno-com hat geschrieben:Brandaktuell :1112
Machen sie das anders, die Self-Install Stecker auf das UV-beständige Koaxkabel - z.B. das Ören HD 103 PE - drauf zu bekommen ist eine Lebensaufgabe und nicht soooo einfach ... ja, es geht .. aber wirklich schwer.
Besser/beste Lösung:
8x Cabelcon F-56-CX3 7.0 QM Quick Mount Stecker für RG6 (7mm) Koaxkabel (wasserdicht) (die "flutschen" gerade zu auf das Kabel drauf ...
Für diese Stecker wird aber eine Kompressionszange benötigt:
F-Stecker Kompressionszange
Hilfreiches Tool weiterhin bei so viele Kabeln/Steckern:
Cabelcon Cable Stripper RG6/59 (Abisolierwerkzeug für Self-Install Stecker)
Ein Video das sowohl das aufbringen/anbringen dieser Stecker auf dem UV-beständigen Koaxkabel zeigt und erklärt + den Cabelcon-Stripper im Einsatz zeigt:
https://youtu.be/35xIpNOXKjk


maddin11477 hat geschrieben:Über ein Feedback und Unterstützung wäre ich sehr dankbar. Habe ich etwas wichtiges vergessen?

WENN da eine Erdung anfallen wird (Abstände etc. wie oben erklärt) dann muss ein Mast-naher Potentialausgleich erstellt werden zusätzlich zu dem PA rund um den Multischalter. D.h. die 4 Koaxkabel vom LNB kommend müssen direkt nach dem Eintritt ins Haus über einen 4er Erdungsblock/eine 4er Potentialausgleichsschiene geführt werden und dann geht es erst weiter zum Multischalter-Aufbau. UV-beständiges Koaxkabel dann bis zum Mast-nahen PA und dann mit normalem Haus-Koax-Verlegekabel ("weiß") weiter zum Multischalter.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

maddin11477
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 29. Januar 2019 21:54

Re: Kaufberatung / Prüfung Zusammenstellung

Ungelesener Beitragvon maddin11477 » 30. Januar 2019 12:07

Hallo und vielen Dank für die schnelle Antwort!

Ich versuche mal alles zu beantworten:

Dosen sind bereits verbaut und trotzdem haben sie diese im Warenkorb ? Meinten sie nicht ggf. das die Kabel dafür schon vorbereitet/verlegt sind ?
Frage, das interessiert doch immer .... ist das ein Neubau und wurde das alles "schüsselfertig" ggf. bestellt ?
Es wäre interessant dann zu wissen ob ihr Planer da Leerrohre für diese Kabel (sowie auch für Netzwerk-Kabel + Telefon-Kabel) vorgesehen bzw. sogar ausgeführt hat :1128
Ist nach DIN18015 eine Vorschrift, wird aber leider immer "vergessen". Siehe unter DIN 18015-2:2010-11: neue Anforderungen Mindestausstattung

Die Dosen sind nicht verbaut, sorry dafür. Die Kabel liegen zu den Dosen (jeweils 1 und einmal 2 Kabel).
Es handelt sich um ein Neubau, die Elektroinstallation ist Hauptsächlich in Eigenleistung geplant und ausgeführt.
Was der Planer geplant hat und gebaut wird, ist somit recht einfach einfach zu teilen :1116
Sat Kabel sind vollverohrt von Anschlussdose bis in Versorungsschacht (ca 1m in den Schacht rein) und somit austauschbar verlegt (M20 für Einzelkabel und M25 für Doppelkabel).
Das gleiche gilt für jede Netzwerkdose im Haus. Jede Sat-Dose hat eine Netzwerkdose direkt daneben, die mit 2 CAT7 Kabeln angebunden ist (ebenfalls M25 vollverohrt).

Das die Antenne AUF dem Flachdach der Garage "nahe" an der Hauswand aufgestellt werden soll entbindet diese Anlage aus mehreren Gründen nicht dem Blitzschutz bzw. stellt diese Anlage in den Blitz-geschützten Bereich importantnotice
Warum ?

Thema Blitzschutz ist natürlich allgegenwärtig, deswegen soll die Schüssel in den Blitzschutzbereich vom Haus (wie auf diesem Bild innerhalb von max. 1,5m von der Hauswand). Somit denke ich im Blitzkugelbereich des Hauses :1132
Ich versuche die Notwendigkeit eines Mastnahen-Potentialausgleichs zu entfernen.

Vollkommen richtig :1147 und absolut kein Problem, wir können dieses Set auch zum genau gleichen Preis statt mit dem Jultec JRM0512T dann mit einem Jultec JRM0512M ausliefern der dann Kaskadenausgänge hätte um daran später mal einen Sat>IP Router anzuschließen.
Vermerken sie dafür einfach im Mitteilungsfeld das während dem Bestellablauf kommt das sie den "M" statt dem "T" haben möchten.

Cool! :thx

Die Mengen der Abschlusswiderstände und die Plattengröße würde ich dann entsprechend bei Umsetzung anpassen. Ich denke Sat-Over-IP wird nicht in nächster Zeit umgesetzt, deshalb tendiere ich aktuell auch noch zu der kleineren Lochplatte.

Vielen Dank für den Support,
Martin

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18873
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 374 Mal
Danksagung erhalten: 461 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung / Prüfung Zusammenstellung

Ungelesener Beitragvon techno-com » 30. Januar 2019 13:00

maddin11477 hat geschrieben:Hallo ....

Hallo zurück :1119

maddin11477 hat geschrieben:... und vielen Dank für die schnelle Antwort!

:1111

maddin11477 hat geschrieben:Die Dosen sind nicht verbaut, sorry dafür. Die Kabel liegen zu den Dosen (jeweils 1 und einmal 2 Kabel).

Dachte ich mir das sie das meinen nach dem Warenkorb den sie gepostet hatten :1147

maddin11477 hat geschrieben:Es handelt sich um ein Neubau, die Elektroinstallation ist Hauptsächlich in Eigenleistung geplant und ausgeführt.

Ist oft besser :respekt: lachen den sonst bekommt man die 0815-Varianten die oft noch dazu nicht einmal normkonform sind ...
Und bei der Satanlage dann qualitativ minderwertiges Zeugs das nur ein paar Euro billiger wäre ... und weiße, nicht UV-beständige Koaxkabel im Außenbereich (rotten in 10 Jahren weg :1118 ) und oft noch mit den uralten metallenen F-Steckern drauf. Das ein PA zwingend angeraten wird, unabhängig von der Position der Antenne, ist auch noch nicht nach draußen durchgedrungen. Sieht ja auch keiner, ist ja nur eine Sicherheitsvorkehrung und vermeidet die üblichen und oft vorkommenden Fehler/Probleme von Potentialproblemen.

maddin11477 hat geschrieben:Was der Planer geplant hat und gebaut wird, ist somit recht einfach einfach zu teilen :1116

0815 .......... sehe ich doch oft und höre das doch oft hier im Forum :1113

maddin11477 hat geschrieben:Sat Kabel sind vollverohrt von Anschlussdose bis in Versorungsschacht (ca 1m in den Schacht rein) und somit austauschbar verlegt (M20 für Einzelkabel und M25 für Doppelkabel).
Das gleiche gilt für jede Netzwerkdose im Haus. Jede Sat-Dose hat eine Netzwerkdose direkt daneben, die mit 2 CAT7 Kabeln angebunden ist (ebenfalls M25 vollverohrt).

100 Punkte :respekt: :1147 Das war aber ganz sicher in ihrer Planung und nicht Vorgabe vom Architekten etc.

maddin11477 hat geschrieben:Thema Blitzschutz ist natürlich allgegenwärtig, deswegen soll die Schüssel in den Blitzschutzbereich vom Haus (wie auf diesem Bild innerhalb von max. 1,5m von der Hauswand). Somit denke ich im Blitzkugelbereich des Hauses

Abstände müssen eben auch eingehalten werden, z.B. zum Regenfallrohr.

maddin11477 hat geschrieben:Ich versuche die Notwendigkeit eines Mastnahen-Potentialausgleichs zu entfernen.

Hier sehe ich ggf. die Notwendigkeit trotzdem vom 4er Erdungsblock importantnotice
Den setzen direkt nach dem ersten Eindringen der UV-beständigen Koaxkabel vom Quattro-LNB ins Haus und dort dann die Überspannungs-Teile installieren, weiter von dort aus dann mit weißem Koax-Verlegekabel. UV-beständige Koaxkabel sind oft nicht für die Innen-Verlegung zugelassen ("Brandschutzklassen-Verordung").

maddin11477 hat geschrieben:Die Mengen der Abschlusswiderstände und die Plattengröße würde ich dann entsprechend bei Umsetzung anpassen. Ich denke Sat-Over-IP wird nicht in nächster Zeit umgesetzt, deshalb tendiere ich aktuell auch noch zu der kleineren Lochplatte.

Wie das mit dem Sat>IP Schalter auf der Platte aussehen würde können sie ja an dem Bild ersehen das ich zuvor gesetzt hatte, auch dort war der nur optional vorgesehen... aber der "Platz" auf der Lochblechplatte war gleich mit eingeplant.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

maddin11477
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 29. Januar 2019 21:54

Re: Kaufberatung / Prüfung Zusammenstellung

Ungelesener Beitragvon maddin11477 » 30. Januar 2019 13:20

Hier sehe ich ggf. die Notwendigkeit trotzdem vom 4er Erdungsblock importantnotice
Den setzen direkt nach dem ersten Eindringen der UV-beständigen Koaxkabel vom Quattro-LNB ins Haus und dort dann die Überspannungs-Teile installieren, weiter von dort aus dann mit weißem Koax-Verlegekabel. UV-beständige Koaxkabel sind oft nicht für die Innen-Verlegung zugelassen ("Brandschutzklassen-Verordung").

Danke für die Rückmeldung.

Ich werde mal schauen was ich für Abstände habe, ob ich das geschickt platzieren kann.
Mein Plan war eigentlich mit den UV beständigen Kabeln direkt bis zu dem Lochblech/Überspannungsableiter dort zu gehen. Wenn ich noch einen Zwischen-PA berücksichtigen muss, muss ich schauen ob ich die Kabelführung so anpassen kann, dass ich an einem zugänglichen Erder vorbei komme. Noch ist alles im Rohbau und ich komme evtl. noch an die Erder oder kann mit einem 16mm² von dort Richtung Installationsort.

Gruß,
Martin

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18873
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 374 Mal
Danksagung erhalten: 461 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung / Prüfung Zusammenstellung

Ungelesener Beitragvon techno-com » 30. Januar 2019 14:11

maddin11477 hat geschrieben:Danke für die Rückmeldung.

schleimer

maddin11477 hat geschrieben:Mein Plan war eigentlich mit den UV beständigen Kabeln direkt bis zu dem Lochblech/Überspannungsableiter dort zu gehen.

Geht :1147
Nach "Bauproduktenverordnung EU 305/2011 (EN 50575) Brandklasse: Eca" (neu 2018 mit sogar Hinweispflichten, aber miit "Übergangsfristen" lachen ) dürfen auch UV-beständige Koaxkabel innen verlegt werden.
Hatte gerade ein 16.5 Minuten Telefongespräch mit dem Super-Fachmann dafür (@Dipol) und er hat mir das alles erklärt.
Auch dazu noch das UV-beständige Kabel nicht immer schwarz sein müssen (so dachte ich das bisher immer), sondern das es auch UV-beständige Koaxkabel gibt die weiß sind (z.B. Kathrein LCD 120 A+). ABER .. weiße Koaxkabel sind dann nicht "so" UV-beständig wie schwarze und halten nicht so lange wie diese :1128 Weiterhin gibt es aber auch schwarze Koaxkabel die nicht UV-beständig sind, das können dann z.B. Kabel für die Erdverlegung sein ... riesen Input gerade erhalten :1147 Grundsätzlich bleibe ich aber weiterhin dabei das UV-beständige Koaxkabel schwarz sind, für mich auf jeden Fall. Den wenn ich so etwas empfehle dann sollten das schon gleich die richtigen Kabel sein die auch "länger" in der Sonne überleben :1112
Sie können also durchgängig verlegen .....

maddin11477 hat geschrieben:Wenn ich noch einen Zwischen-PA berücksichtigen muss, ...

Das wäre in meiner Anwendung kein "PA" gewesen, sondern vielmehr nur ein "Verbinder" zwischen den UV-beständigen Koaxkabeln außen und den Koaxkabel der Innenverlegung.

maddin11477 hat geschrieben:Noch ist alles im Rohbau und ich komme evtl. noch an die Erder oder kann mit einem 16mm² von dort Richtung Installationsort.

Das Erdungskabel 16mm² darf NICHT parallel zu Koaxkabeln verlegt werden, da ist ein Trennungsabstand notwendig.
Wenn sie eine Erdung machen müssen dann empfielt sich das direkt außen über den Ring-/Fundamenterder zu machen. Einfach eine Anschlussfahne dort nach oben raus bauen lassen wo dann das Erdungskabel angeschlossen werden kann.
Quelle: Satanlage Umbau Beratung Komponenten
Kein gutes Beispiel da nachträglich gemacht ... aber zeigt in etwa was ich meine ... muss natürlich mit dem Ring-/Fundamenterder auch verbunden sein, und zwar mit 100% dazu passenden Bauteilen.

Bild

Bild

By the way ... haben sie ein Abnahmeprotokoll für ihren Ring-/Fundamenterder erhalten und wurde der von einer dafür qualifizierten Fachkraft durchgeführt bzw. abgezeichnet ?
Interessiert ja immer ... siehe auch unter Neubau EFH - Bitte um Hilfe + folgend
Nach DIN 18014 dürfen für Fundament- und Ringerder von Neubauten - mit wie ohne Blitzschutzanlage - nur von Elektro- oder Blitzschutzfachkräften mit einem Eintrag in einem Installateurverzeichnis verlegt werden und für diese muss ein Übergabe-/Messprotokoll erstellt und dem Kunden übergeben werden.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

maddin11477
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 29. Januar 2019 21:54

Re: Kaufberatung / Prüfung Zusammenstellung

Ungelesener Beitragvon maddin11477 » 30. Januar 2019 14:26

maddin11477 hat geschrieben:
Noch ist alles im Rohbau und ich komme evtl. noch an die Erder oder kann mit einem 16mm² von dort Richtung Installationsort.

Das Erdungskabel 16mm² darf NICHT parallel zu Koaxkabeln verlegt werden, da ist ein Trennungsabstand notwendig.

Das ist klar, hier meinte ich 16mm² von Installationsort (Sat-Schüssel) zum Fundamenterder an der Haus-/Garagenwand.

Ich hoffe, nach wie vor, dass ich mit den Abständen hinkomme und die UV Kabel direkt in den Kabel legen kann und dort die ganze Anlage erden kann.
Wenn nicht brauche ich dann die 16mm² zum Fundamenterder und ich denke die min. 4mm² zwischen Schüssel und Anlage im Keller parallel zu den Koax-Kabeln.

By the way, ist nicht mein Haus sondern von einem Familien Mitglied.
Bzgl. Fundamenterder ist eine super Anmerkung. Ich bin mir ziemlich sicher, dass es da nichts gibt und beim Rohbau einfach ein Band "wie immer" mit eingebaut wurde. Ich werde da mal nachhaken.


 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „technische Fragen zu Satanlagen“