Neue Twin-Receiver

Das Forum für die Geräte von Satco-Europe (VU+).
Zero, Solo, Soloe SE, Solo², Duo, Duo², Uno oder Ultimo. Hier auch Fragen rein für den USB WLAN-Stick oder alles andere zu den Geräten.
Benutzeravatar
Harry B.
postet ab und zu
Beiträge: 14
Registriert: 23. Juli 2013 16:56
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Neue Twin-Receiver

Ungelesener Beitragvon Harry B. » 4. Januar 2014 14:03

"Frohes Neues Jahr 2014"! :1117

Wie in diesem Thred bereits angedeutet, möchte ich mich jetzt mit der Phase 2 meines Umbaus befassen. Allerdings könnte sich der Umfang der Maßnahme etwas ändern: Es müssten ggf. beide Twin-Receiver (s. anhängendes Bild) ersetzt werden.

Es sollten zwei Reciver mit möglichst gleicher Bedienoberfläche sein, weil jeder beide Geräte bedienen können soll und nicht nur das, was er standardmäßig bedient.

(R1)
In einem Raum (zwei SAT-Leitungen; kein Unicable) würde ich gerne einen VU+ Duo2 mit 1 x DVB-S2 Twin-Tuner einsetzen. Hier gibt es Rechner, Netzwerk, WLAN, lange RS232- und USB-Kabel; also alles was man so braucht ... :1128

(R2)
In einem zweiten Raum (zwei SAT-Leitungen; kein Unicable) würde ich gerne ebenfalls einen VU+-Receiver einsetzen. Da hier kein Netzwerk vorhanden ist, müsste er ggf. WLAN (durch eine Betondecke) unterstützen. Er soll ebenfalls gleichzeitiges Aufnehmen und Anschauen ermöglichen.
(R2a)
Eine Festplatte wäre hier dann nicht erforderlich, wenn dieser Receiver per WLAN auf die Festplatte des Receivers (R1) zugreifen könnte. Das fände ich schick!
(R2b)
Oder ich mache es umgekehrt, spendiere diesem Receiver ebenfalls eine Festplatte und hole mir die Aufnahmen per WLAN ab, wenn sie mal auf DVD gebrannt werden sollen. Das wäre zwar nicht so schick, aber wohl die sicherere Lösung und hätte den Vorteil, dass ich an (R1) "herumspielen" könnte, ohne dass (R2) - und damit der Ehefrienden - dadurch beienträchtigt würde.

Meine Fragen:
(a) Habe ich alles verständlich beschrieben?
(b) Habe ich etwas übersehen?
(c) Welcher Receiver käme bei (R2) in Frage?
(d) Wären beide Lösungen (R2a) und (R2b) möglich? Welche wäre zu bevorzugen?
(e) Auf dem Bild sind noch zwei Single-Receiver zu sehen. An beiden Stellen sind Netzwerkanschlüsse und Rechner vorhanden. Gibt es die Möglichkeit per LAN-Zugriff Aufnahmen auf (R1) zu erstellen und anzusehen?

Vielen Dank schon einmal vorab für die Antworten! :1147
Dateianhänge
SAT-Anlage_20140104.pdf
(5.32 KiB) 173-mal heruntergeladen
Satanlage_Erdung_Erweiterung_Unicable_VU-Plus_Duo2_Twin-Erweiterung_Edit.JPG
Satanlage_Erdung_Erweiterung_Unicable_VU-Plus_Duo2_Twin-Erweiterung Edit
Zuletzt geändert von Harry B. am 11. März 2015 09:10, insgesamt 6-mal geändert.
Grund: Edit by techno-com: .pdf Datei in Bilddatei umgewandelt


Gruß,
Harry B.
----------------------------------------------
Kaum macht man 's richtig, schon funktioniert 's!

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18034
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 331 Mal
Danksagung erhalten: 442 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neue Twin-Receiver

Ungelesener Beitragvon techno-com » 5. Januar 2014 07:26

Harry B. hat geschrieben:"Frohes Neues Jahr 2014"! :1117

Danke, wünsche ich auch :1111

Harry B. hat geschrieben:Es sollten zwei Reciver mit möglichst gleicher Bedienoberfläche sein, weil jeder beide Geräte bedienen können soll und nicht nur das, was er standardmäßig bedient.
......

Das Thema habe ich unter Kaufberatung Twin Tuner Typ "eierlegende Wollmilchsau" eigentlich schon genau beschrieben ! Bitte dort mal lesen .....
Eine Änderung meiner Situation zu damals ist nur das ich jetzt keine VU+ Solo2 mehr im Wohnzimmer habe, sondern dort jetzt eine VU+ Duo2 mit einer 2TB Platte drin (4TB wären da mittlerweile schon möglich bei der Box !) steht und zusätzlich im Keller direkt am Router ein NAS steht mit 2x3TB Platten drin (eine als RAID-System zur Datensicherung, die 2te Platte spiegelt einfach 1:1 den Inhalt der ersten Platte). Meine Aufnahmen die ich in Auftrag gebe, egal von welchem Gerät aus, werden per "Aufnahmepfad-Angabe" in der Box direkt auf die NAS abgelegt jetzt und sind dann dort von jedem Gerät aus abrufbar.
Natürlich könnte man auch einer z.B. VU+ Duo2 in einem der Zimmer eine 2-4TB Platte verbauen und diese dann als Aufnahmepfad auch für andere Geräte im Netzwerk (für die Geräte die das unterstützen mit dem Netzlaufwerk) angeben, dabei müsste aber natürlich die Duo2 immer eingeschaltet sein (bzw. per WoL , steht für WakeOnLAN, so programmiert werden das sie bei einem Netzwerkzugriff automatisch startet).

Harry B. hat geschrieben:(e) Auf dem Bild sind noch zwei Single-Receiver zu sehen. An beiden Stellen sind Netzwerkanschlüsse und Rechner vorhanden. Gibt es die Möglichkeit per LAN-Zugriff Aufnahmen auf (R1) zu erstellen und anzusehen?

Ob Single-, Twin-, Triple- oder Quad-Receiver, das hat mit dieser Funktion nichts zu tun ! Das liegt einfach am Betriebssystem, und da ist Enigma² egal von welchem Hersteller auf der Box immer gleich. Ich hatte hier mal zwischendurch eine günstige Box von z.B. MK-Digital (XP-1000), von Giga-Blue (HD 800 UE) und gerade vor ein paar Tagen von Opticum (AX-Odin) mal hier mit in meinem Aufbau drin, die hatten alle diese Funktion des Netzlaufwerks ..... ist eben eine ganz andere Menu-Führung tlw., auch gibt es für diese Boxen keine VTI-Software da diese nur für VU+ Boxen da ist .... ich finde persönlich die VTI-Software am aufgeräumtesten und am einfachsten zu verstehen (ggf. auch weil ich diese schon sehr lange nutze).
Als vielleicht neuestes System gibt es jetzt XBMC, wird aktuell nur von der Prismcube unterstützt ..... Das ist ein viel mehr auf Multimedia ausgelegtes System das sehr viele Formate verarbeiten kann, kommt meines Wissens nach von der XBox dieses System und wurde jetzt in diesem Satreceiver integriert. Alle Funktionen für Netzwerk (auch Netzwerklaufwerke/Streaming usw. usw. usw. gehen darauf wie auch unter Enigma². Hersteller dieser Box ist der gleiche wie auch von den VU+ Boxen, der heißt "Marusys".
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Benutzeravatar
Harry B.
postet ab und zu
Beiträge: 14
Registriert: 23. Juli 2013 16:56
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Neue Twin-Receiver

Ungelesener Beitragvon Harry B. » 6. Januar 2014 13:05

Guten Tag, Tristan!

Vielen Dank für Deine - wie immer - sehr hilfreichen und erschöpfenden Antworten!

Ich kann mir also aus der Palette der verschieden (Vu+) Receiver genau den für den jeweiligen Einsatzort passenden heraussuchen. Das ist natürlich sehr schön! Da ich eine FRITZ!Box 7390 einsetze, kann ich daran auch eine Festplatte als NAS betreiben.

Für mich ist es noch etwas gewöhnungsbedürftig, dass alles so einfach zusammengefügt werden kann. Ich nutze derzeit selber einen Reciever "Relook 400s". Der ist von ca. 2004 (direkt aus Korea!) und kann nicht ohne Festplatte betrieben werden. Alle Foren dazu sind mittlerweile verschwunden, Software-Updates gibt es erst recht nicht mehr und als Einzelkämpfer weiterhin selber zu programmieren macht mir keinen Spaß mahr. Der zweite zu ersetzende Receiver ist noch ca. 2-3 Jahre älter, die Schrift auf der Fernbedienung ist völlig weg; da ist gar nichts mehr drauf! :1122 Es wird also Zeit, bald mal was Neues zu probieren ... :1118
Gruß,
Harry B.
----------------------------------------------
Kaum macht man 's richtig, schon funktioniert 's!

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18034
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 331 Mal
Danksagung erhalten: 442 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neue Twin-Receiver

Ungelesener Beitragvon techno-com » 7. Januar 2014 12:46

Harry B. hat geschrieben:Guten Tag, Tristan!

Servus :1117

Harry B. hat geschrieben:Vielen Dank für Deine - wie immer - sehr hilfreichen und erschöpfenden Antworten!

Lieber 10x richtig als 1x zu kurz das es keiner versteht.

Harry B. hat geschrieben:Ich kann mir also aus der Palette der verschieden (Vu+) Receiver genau den für den jeweiligen Einsatzort passenden heraussuchen. Das ist natürlich sehr schön! Da ich eine FRITZ!Box 7390 einsetze, kann ich daran auch eine Festplatte als NAS betreiben.

Eine FritzBox als NAS habe ich noch nie verwendet, ich setze da lieber auf richtige NAS-Systeme (wenn auch nicht auf die richtig, richtig guten von z.B. Synology), ich verwende zu Hause ein System von Zysel (das NSA320) für unter 80€. Da passen max. 2x 3TB Festplatten rein wobei ich die eine als Backup für das Gesamtsystem verwendet (RAID1).
Suche im VU+ Forum nach "Fritbox als NAS" am besten mal lesen => KLICK

Harry B. hat geschrieben:Für mich ist es noch etwas gewöhnungsbedürftig, dass alles so einfach zusammengefügt werden kann.

Wir sind in der Technik schon viel viel weiter, das ist heute ja fast schon Standard für ein gutes Gerät das man eine NAS mit einbinden kann. Sogar Kathrein und andere typischen Receiver-Hersteller machen das mittlerweile, wenn auch oft nur in abgespeckter Version und tlw. sogar nur unter ihren Geräten selbst möglich.
Mit Linux auf den Boxen jetzt, bei VU+ sogar noch ein Enigma² Betriebssystem dazu, hat man jede Möglichkeit wie eigentlich mit einem normalen Computer (oft sogar noch besser und einfacher da beim Computer oft unser Standard-Windows im Weg steht).

Harry B. hat geschrieben:Ich nutze derzeit selber einen Reciever "Relook 400s". Der ist von ca. 2004 (direkt aus Korea!) und kann nicht ohne Festplatte betrieben werden. Alle Foren dazu sind mittlerweile verschwunden, Software-Updates gibt es erst recht nicht mehr und als Einzelkämpfer weiterhin selber zu programmieren macht mir keinen Spaß mahr. Der zweite zu ersetzende Receiver ist noch ca. 2-3 Jahre älter, die Schrift auf der Fernbedienung ist völlig weg; da ist gar nichts mehr drauf! :1122 Es wird also Zeit, bald mal was Neues zu probieren ... :1118
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Benutzeravatar
Harry B.
postet ab und zu
Beiträge: 14
Registriert: 23. Juli 2013 16:56
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Neue Twin-Receiver

Ungelesener Beitragvon Harry B. » 7. Januar 2014 20:44

FRITZ!NAS ist wohl nicht pauschal zu empfehlen. Ich habe allerdings noch nicht alles zu dem Thema gelesen. Auch würde es mich ganz unabhängig von der Verwendung als Vu+-Aufzeichnungslaufwerk interessieren. Ich werde mal eine meiner Platten als FRITZ!NAS betreiben. Mal sehen, was dabei herauskommt.
Gruß,
Harry B.
----------------------------------------------
Kaum macht man 's richtig, schon funktioniert 's!


 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „VU+“