Neuplanung SAT-Anlage - Legacy oder Unicable empfehlenswert?

Haben sie Fragen zu Unicable (EN50494/SCR/SatCR/CSS/dCSS) oder JESS (Jultec Enhanced Stacking System - EN50607/SCD2/dCSS2) Multischaltern, zu statischen SAT-Einkabelsystemen oder auch auch zu speziellen Einkabelanlagen wie Dur-Line DCS-/DWB-/DPC-/UKS-Multischalter oder auch zur Johansson Einkabellösung 9640/9645 (Multiband Converter/Stacker-Destacker) bzw. Mini-Routern wie dem Dur-Line UCP 21 ?
Nicht für Einkabel-LNB Anfragen ! Nutzen sie hierfür das Forum unter "Unicable-/Einkabel LNB´s" weiter unten !!
RayJey
postet ab und zu
Beiträge: 11
Registriert: 8. Juli 2021 11:54

Neuplanung SAT-Anlage - Legacy oder Unicable empfehlenswert?

Ungelesener Beitrag von RayJey »

Hallo zusammen,

wie viele andere auch, stößt man über kurz oder lang auf dieses Forum, sobald man sich mit der Thematik SAT-Anlagen betraut.
Tatsächlich empfinde ich die Beiträge sehr hilfreich, um als Laie einen Überblick zu bekommen. Von daher erst einmal ein großes Lob für die ganze Arbeit und Mühe, die in diesem Forum steckt!

Einleitung
Ich möchte das Zeitalter des Kabel-TV in unserem EFH beenden und auf SAT umsteigen und bin momentan noch nicht sicher, ob Legacy oder Unicable auf lange Sicht die bessere Lösung darstellt.

In unserem EFH aus dem Jahre 1980 wird momentan noch über den Internet-Anbieter DVB-C eingespeist.
Dem Antennenmast und der Verkabelung auf dem Dachboden nach zu urteilen, scheint früher einmal eine Dachantenne im Einsatz gewesen zu sein, die nachträglich durch das Kabelfernsehen ersetzt worden ist (siehe nachfolgendes Bild).

Zeichnung über den IST-Zustand der aktuellen Verkabelung (DVB-C ) im Haus
Zeichnung über den IST-Zustand der aktuellen Verkabelung (DVB-C ) im Haus


Die Verkabelung ist UP gelegt und entsprechend auch aus den 1980ern.
In die Zimmer im OG könnte ich im Notfall auch neue Kabel durch die Dachschräge ziehen.
Im Wohnzimmer würde ich definitiv durch die Wand in der Garage bohren und ein Kabel ziehen, da beide Dosen (D5, D6) unvorteilhaft platziert sind und ich zudem plane, 2 Kabel für den Twin-Tuner des TVs zu legen.

Momentan ist ausschließlich der TV im Wohnzimmer Unicable-tauglich.
Dies war für mich ein Grund, Unicable (vorerst) auszuschließen und ich keine zusätzlichen Unicable-Receiver hinstellen möchte.
Auf der anderen Seite hält bekanntlich nichts ewig, d.h. mit der Zeit würden die TVs in den anderen Räumen sicherlich mal ersetzt werden.

Zur Wunschliste
- Anfangs 4 Teilnehmer (Wonzimmer: 2, Zimmer 3: 1, Zimmer 4: 1)
- Ausbaufähigkeit auf 7 Teilnehmer + evtl. noch Sat2IP
- 2 empfangbare Satelliten: Astra 19.2° und Hotbird 13°
- nach Möglichkeit soll die Verteilung auf dem Dachboden aufgebaut werden


Bitte lasst mich wissen, sollten noch wichtige Details fehlen.
Vielen Dank im Voraus.


Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 21239
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 470 Mal
Danksagung erhalten: 526 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neuplanung SAT-Anlage - Legacy oder Unicable empfehlenswert?

Ungelesener Beitrag von techno-com »

RayJey hat geschrieben: 8. Juli 2021 12:27Hallo zusammen,
Hallo und herlich-willkommen
RayJey hat geschrieben: 8. Juli 2021 12:27wie viele andere auch, stößt man über kurz oder lang auf dieses Forum, sobald man sich mit der Thematik SAT-Anlagen betraut.
Tatsächlich empfinde ich die Beiträge sehr hilfreich, um als Laie einen Überblick zu bekommen. Von daher erst einmal ein großes Lob für die ganze Arbeit und Mühe, die in diesem Forum steckt!
Was hatten sie hier vorab gelesen und was war daran unklar ? Nur wenn sie mir das genau sagen kann ich auch genau darauf eingehen .....
RayJey hat geschrieben: 8. Juli 2021 12:27Die Verkabelung ist UP gelegt und entsprechend auch aus den 1980ern.
Was sind es den für Kabel die da jetzt liegen genau (Hersteller + Typ) ? Sollte auf dem Kabel drauf stehen .......
RayJey hat geschrieben: 8. Juli 2021 12:27Dem Antennenmast und der Verkabelung auf dem Dachboden nach zu urteilen, scheint früher einmal eine Dachantenne im Einsatz gewesen zu sein, ....
Ist dieser Antennenmast auch geerdet ("Blitzschutz") ?
Siehe unter Erdung Satellitenanlage / Antennenmast + Potentialausgleich oder auch sicherlich in jedem anderen Beitrag hier im Forum angesprochen bzw. sogar alles genau erklärt.
RayJey hat geschrieben: 8. Juli 2021 12:27Ich möchte das Zeitalter des Kabel-TV in unserem EFH beenden und auf SAT umsteigen und bin momentan noch nicht sicher, ob Legacy oder Unicable auf lange Sicht die bessere Lösung darstellt.
RayJey hat geschrieben: 8. Juli 2021 12:27Momentan ist ausschließlich der TV im Wohnzimmer Unicable-tauglich.
Dies war für mich ein Grund, Unicable (vorerst) auszuschließen und ich keine zusätzlichen Unicable-Receiver hinstellen möchte.
Auf der anderen Seite hält bekanntlich nichts ewig, d.h. mit der Zeit würden die TVs in den anderen Räumen sicherlich mal ersetzt werden.
Unicable ist hier sicherlich die bessere Lösung, spart Kabel und ist vor allem viel besser mit alten Kabeln zu machen die die Frequenz der Übertragung ("Trägerfrequenz") viel niedriger ist als bei einer Legacy-Versorgung. Bei alten Kabeln könnte es zu Problemen kommen.
RayJey hat geschrieben: 8. Juli 2021 12:27In die Zimmer im OG könnte ich im Notfall auch neue Kabel durch die Dachschräge ziehen.
Im Wohnzimmer würde ich definitiv durch die Wand in der Garage bohren und ein Kabel ziehen, da beide Dosen (D5, D6) unvorteilhaft platziert sind und ich zudem plane, 2 Kabel für den Twin-Tuner des TVs zu legen.
Es geht auf vielen, sehr vielen Wegen ... was dann ihre Entscheidung aber ist was sie machen möchten ! Würde auch sicher gehen ganz ohne neue Kabel zu verlegen, dann aber nur per Unicable, aus 2 Gründen:

1. mind 1x sind 2 Dosen an einem Kabel, das geht nur per Unicable
2. für jede Tuner-Versorgung (Twin-Tuner = 2 Tuner = 2 Kabel) würde man ein extra Kabel vom Multischalter hin zum Receiver benötigen. Für eine volle Versorgung von FBC-Frontend Geräten (heute der Standard - tag/FBC-Frontend ) wäre eine Unicable-Versorgung schon notwendig, dann reicht aber ein Kabel für die Versorgung von bis zu 8 Tunern an einem solchen Gerät).
RayJey hat geschrieben: 8. Juli 2021 12:27- Anfangs 4 Teilnehmer (Wonzimmer: 2, Zimmer 3: 1, Zimmer 4: 1)
Was man da nehmen kann an Hardware hängt einfach davon ab wie viele Kabel zu einem Receiver hin liegen und was genau alles später auch mal möglich sein soll.
Im Fall das sie im Wohnzimmer nur eine Twin-Versorgung haben möchten wären bei einer Legacy-Versorgung dorthin 2 Kabel notwendig ... aber wie die dort neu hin verlegen von der Garage aus wenn doch der Multischalter-Aufbau alles auf dem Dach erfolgen soll ?
RayJey hat geschrieben: 8. Juli 2021 12:27- Ausbaufähigkeit auf 7 Teilnehmer + evtl. noch Sat2IP
Das sollte man alles gleich machen, in einem Aufmarsch ... sonst wird später nur gestückelt aufgebaut und das wird dann ggf. viel teurer als das alles sofort vorzubereiten.
Sat-IP ist kein Problem, aber dafür müssen sie mal lesen wie das bei einer 2-Satelliten-Versorgung genau geht ! Passender Beitrag der eh auch viel mehr erklärt zu dieser Sache:
Alle Komponenten ersetzen (EFH) - JESS, terrestrisch, Ethernet over Coax
EFH Satanlage für 8 Teilnehmer mit Sat>IP - Erstellung einer Einkaufsliste

Mehr Beitrag unter tag/Sat-over-IP
RayJey hat geschrieben: 8. Juli 2021 12:27- 2 empfangbare Satelliten: Astra 19.2° und Hotbird 13°
Jetzt mal zur Hardware ......

Legacy (für JEDEN Tuner wird ein extra Kabel benötigt zur Antennendose, bei 2 Kabeln dorthin dann eine 4-Loch Stichdose verwenden - eine Dose mit 2 Eingängen und 2 Ausgängen)
Wäre möglich über einen Jultec JRM0908T => Beiträge dazu unter tag/JultecJRM0908T
Antenne mit 2 Quattro-LNBs, 8 Koaxkabel von den LNBs zum Multischalter (UV-beständige Koaxkabel im Außenbereich => tag/UV-bestaendige-Koaxkabel )

Unicable/JESS - Was ist JESS (Jultec Enhanced Stacking System/DIN EN 50607)? (über ein Kabel können bis zu 8/16 Tuner versorgt werden, auch über Verteiler auf mehrere Stränge aufgeteilt)
Wäre möglich hier mit einem Schalter der nur 5 Eingänge hätte (4x Sat-ZF Eingänge, nicht wie zuvor ein Schalter mit 9 Eingängen und 8 SAT-ZF-Eingängen wie bei Legacy - Günstiger ggf. sogar !!!). Das ginge per Breitband-LNB-Versorgung => tag/Breitband-LNB-Versorgung <- das ist der wichtigste Link wohl , hier mal viel lesen. Es werden dann auch nur 4 Koaxkabel von den LNBs zum Multischalter notwendig, außerdem könnte man über ein Kabel dann 2 Dosen in Reihe versorgen und auch über ein Kabel einen tauglichen Receiver mit Twin- oder gar FBC-Versorgung versorgen.
Hier wäre das meiner Meinung nach gut möglich mit einem Jultec JRS0502-8T Schalter (wobei man auch an die Sat-IP Versorgung dann noch denken müsste die auch Tuner-Versorgungen benötigen würde, erklären aber die zuvor gesetzten Links zu diseem Thema).
Lesestoff =>
Planung Erstanlage Einkabel-Sat Anlage EFH 6-Zimmer
Umstellung EFH auf Unicable
2 x Satelliten Unicable Anlage für neues EFH
(alles Beiträge mit diesem Schalter in Breitband-LNB-Versorung)
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
RayJey
postet ab und zu
Beiträge: 11
Registriert: 8. Juli 2021 11:54

Re: Neuplanung SAT-Anlage - Legacy oder Unicable empfehlenswert?

Ungelesener Beitrag von RayJey »

Danke für die schnelle und ausführliche Rückmeldung.
Das weiß ich zu schätzen.

techno-com hat geschrieben: 8. Juli 2021 14:10Was hatten sie hier vorab gelesen und was war daran unklar ? Nur wenn sie mir das genau sagen kann ich auch genau darauf eingehen .....
Ich habe leider keinen Fall gefunden, den ich mit meinem Aufbau hier gleichsetzen konnte. Ansonsten sehe ich in der Tat alle Infos hier im Forum gegeben, um eine vollfunktionsfähige Anlage aufzubauen.
techno-com hat geschrieben: 8. Juli 2021 14:10Was sind es den für Kabel die da jetzt liegen genau (Hersteller + Typ) ? Sollte auf dem Kabel drauf stehen .......
Ich habe mehrere Meter Koaxialkabel auf dem Dachboden verfolgt. Da steht leider absolut nichts drauf!?!?
Eine Impedanzmessung o.ä. kann ich mangels Messgeräten leider auch nicht durchführen.
techno-com hat geschrieben: 8. Juli 2021 14:10Ist dieser Antennenmast auch geerdet ("Blitzschutz") ?
Der Mast ist mittels 16mm² Leiter mit der HES verbunden:
Erdung Antennenmast an HES
Erdung Antennenmast an HES

techno-com hat geschrieben: 8. Juli 2021 14:10Was man da nehmen kann an Hardware hängt einfach davon ab wie viele Kabel zu einem Receiver hin liegen und was genau alles später auch mal möglich sein soll.
Im Fall das sie im Wohnzimmer nur eine Twin-Versorgung haben möchten wären bei einer Legacy-Versorgung dorthin 2 Kabel notwendig ... aber wie die dort neu hin verlegen von der Garage aus wenn doch der Multischalter-Aufbau alles auf dem Dach erfolgen soll ?
Momentan liegt noch ein Kabelkanal zwischen Außenwand und Ortgang.
Nächsten Monat wird im Zuge eines Dachfenstereinbaus ein Kabelkanal unter der Bedachung vom Dachboden bis hin zur Garage gelegt.
Dieses wird den Kabelkanal außen ablösen. Darin ließen sich dann die Kabel für das Wohnzimmer ziehen.
techno-com hat geschrieben: 8. Juli 2021 14:10Das sollte man alles gleich machen, in einem Aufmarsch ... sonst wird später nur gestückelt aufgebaut und das wird dann ggf. viel teurer als das alles sofort vorzubereiten.
Hintergrund ist, dass in Zimmer 1 und Zimmer 2 momentan kein Fernsehanschluss benötigt wird.
Sobald es irgendwann mal soweit ist (>=10 Jahre), wäre evtl. IP TV eher ein Use Case, als Fernsehen per SAT.


Zusammenfassend nehme ich mit, dass ich eher mit Unicable fahren und entsprechend fähige Zusatzgeräte anschaffen sollte, als eine Legacy-Anlage aufzubauen.
Zuletzt geändert von techno-com am 8. Juli 2021 15:20, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Edit by techno-com: Quotes angepasst
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 21239
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 470 Mal
Danksagung erhalten: 526 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neuplanung SAT-Anlage - Legacy oder Unicable empfehlenswert?

Ungelesener Beitrag von techno-com »

Hallo zurück :1119
RayJey hat geschrieben: 8. Juli 2021 15:17Danke für die schnelle und ausführliche Rückmeldung.
Das weiß ich zu schätzen.
:1111
RayJey hat geschrieben: 8. Juli 2021 15:17Ich habe leider keinen Fall gefunden, den ich mit meinem Aufbau hier gleichsetzen konnte. Ansonsten sehe ich in der Tat alle Infos hier im Forum gegeben, um eine vollfunktionsfähige Anlage aufzubauen.
Aber jetzt haben sie ja von mir was gefunden bekommen, das schon gelesen und damit mal eine Anfangsplanung gemacht die ihren Wünschen dann entspricht ?
RayJey hat geschrieben: 8. Juli 2021 15:17Ich habe mehrere Meter Koaxialkabel auf dem Dachboden verfolgt. Da steht leider absolut nichts drauf!?!?
Eine Impedanzmessung o.ä. kann ich mangels Messgeräten leider auch nicht durchführen.
Dann können wir nicht groß je genau rechnen, nehmen wir mal pauschal 5db Dämpfung auf 10m an .....
Messen muss man auch keine "Impedanz", die ist bei 99% der Koaxkabel (außer bei urururalten) immer 75 Ohm ... messen könnten man mal einen ohmischen Widerstand, und dann ist dabei entscheidend wie lange das gemessene Kabelstück ist.
RayJey hat geschrieben: 8. Juli 2021 15:17Momentan liegt noch ein Kabelkanal zwischen Außenwand und Ortgang.
Nächsten Monat wird im Zuge eines Dachfenstereinbaus ein Kabelkanal unter der Bedachung vom Dachboden bis hin zur Garage gelegt.
Dieses wird den Kabelkanal außen ablösen. Darin ließen sich dann die Kabel für das Wohnzimmer ziehen.
Was ist ein "Ortgang" ?
Mit diesen Angaben kann ich jetzt aber ganz wenig einschätzen wo sie neue Kabel verlegen könnten, das sagt mir alles nicht in Worten ausgedrück.
Auch hatte ich ja schon erklärt das man die Kabel gar nicht austauschen müsste ... Unicable, alles kann so verkabelt bleiben wie es ist.
Außer eben das eine Kabel das bei Umbauarbeiten ggf. defekt ging.
RayJey hat geschrieben: 8. Juli 2021 15:17Hintergrund ist, dass in Zimmer 1 und Zimmer 2 momentan kein Fernsehanschluss benötigt wird.
Sobald es irgendwann mal soweit ist (>=10 Jahre), wäre evtl. IP TV eher ein Use Case, als Fernsehen per SAT.
Das sollte man JETZT alles machen ... sonst sitzt man in 10 Jahren da und fängt neu an Kabel zu verlegen und die Umplanung geht los ....
SAT-IP ist auch keine 100%ige Sache für den Dauer-Fernseh-Empfang, das ist mehr was für die Versorgung von Handhelds (Handy/ Tablet ..).
Gibt ja auch kaum Empfänger dafür, eher immer weniger als mehr.
RayJey hat geschrieben: 8. Juli 2021 15:17Zusammenfassend nehme ich mit, dass ich eher mit Unicable fahren und entsprechend fähige Zusatzgeräte anschaffen sollte, als eine Legacy-Anlage aufzubauen.
Haben sie die Beiträge die ich verlinkt hatte wirklich jetzt nicht gelesen ? Das hätte alle Möglichkeiten erklärt die mit Unicable besser wären (keine neuen Kabel, geringere Dämpfung auf den alten Kabeln, mehr Tuner-Versorgungen über nur ein Kabel etc. etc. etc. etc.).
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
RayJey
postet ab und zu
Beiträge: 11
Registriert: 8. Juli 2021 11:54

Re: Neuplanung SAT-Anlage - Legacy oder Unicable empfehlenswert?

Ungelesener Beitrag von RayJey »

Nochmals danke für die ausführliche Rückmeldung.
techno-com hat geschrieben: 9. Juli 2021 11:34Aber jetzt haben sie ja von mir was gefunden bekommen, das schon gelesen und damit mal eine Anfangsplanung gemacht die ihren Wünschen dann entspricht ?
Ja, dank Ihrer Hilfe habe ich die Vorteile von Unicable nun endlich erkannt :-) und auch gesehen, dass sogar der alte Fernseher im Schlafzimmer bereits Unicable unterstützt.
Somit sind die Differenzen meines Aufbaus zu anderen Forenbeiträgen ausgemerzt und ich kann den Rest im Forum heraus lesen.
techno-com hat geschrieben: 9. Juli 2021 11:34Was ist ein "Ortgang" ?
Ortgang_Kabelkanal.jpg

Wäre es in Ordnung, den fertigen Warenkorb hier noch mal zur Kontrolle zu posten?
Zuletzt geändert von techno-com am 9. Juli 2021 14:44, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Edit by techno-com: Quotes angepasst
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 21239
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 470 Mal
Danksagung erhalten: 526 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neuplanung SAT-Anlage - Legacy oder Unicable empfehlenswert?

Ungelesener Beitrag von techno-com »

RayJey hat geschrieben: 9. Juli 2021 14:22Nochmals danke für die ausführliche Rückmeldung.
:1111
RayJey hat geschrieben: 9. Juli 2021 14:22Somit sind die Differenzen meines Aufbaus zu anderen Forenbeiträgen ausgemerzt und ich kann den Rest im Forum heraus lesen.
Was ist den ihre Planung jetzt genau ? Da würde ich einen Plan dazu benötigen, eine Zeichnung wo alles drauf ist um das alles zu kontrollieren ... Beispiele wie so etwas in Zeichnung ausschaut finden sie in den anderen Beiträgen ja die sie dann gelesen haben.
RayJey hat geschrieben: 9. Juli 2021 14:22Wäre es in Ordnung, den fertigen Warenkorb hier noch mal zur Kontrolle zu posten?
Das ist der normale Ablauf hier, aber immer zusammen mit einem Aufbau-Plan ("Planungsskizze"), sonst kann ich nicht sagen ob ihr Warenkorb da richtig ist für alles und mit allem was dazu gehört.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
RayJey
postet ab und zu
Beiträge: 11
Registriert: 8. Juli 2021 11:54

Re: Neuplanung SAT-Anlage - Legacy oder Unicable empfehlenswert?

Ungelesener Beitrag von RayJey »

Ich werde mich an Umstellung EFH auf Unicable halten und einen entsprechenden Plan anhängen.
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 21239
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 470 Mal
Danksagung erhalten: 526 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neuplanung SAT-Anlage - Legacy oder Unicable empfehlenswert?

Ungelesener Beitrag von techno-com »

Eines ist mir gerade noch eingefallen was geschrieben werden muss .... bevor ich das vergesse schreibe ich das lieber jetzt gleich !

Wir haben hier einen JRS-Schalter, also einen voll receivergespeisten ohne Netzteil selbst dran (Versorgungspannung für den Schalter + den/die LNB/s kommen über die Receiver-Schaltspannungen ... jetzt haben sie sehr alte Kabel, wir haben keine Ahnung was für Kabel genau. Es KANN hier sein das über solche Kabel (wegen der hohen ohmischen Dämpfung/schlechter "Strom-Leitfähigkeit") das nicht ausreicht ... dafür steht an den JRS-Schaltern ein optionaler Stromeingang zur Verfügung über welchen dann die LNB-Spannungsversorgung übernommen würde. Das muss nicht der Fall sein, das kann aber der Fall sein (gerade dann wenn sogar 2 LNBs versorgt werden müssen, und das noch über z.B. nur einen Receiver der auf diese beiden parallel/zeitgleich zugreifft).

Bei Breitband-LNB-Versorung daher auf die GT-Sat Breitband-LNBs zurückgreifen, diese haben die geringste Stromaufnahme.


Wenn es also Probleme geben sollte kann man einen handelsüblichen Receiver zuerst einmal als Netzteil heranziehen.... der müsste auf Standard-Universal-LNB (also nicht auf Unicable) konfiguriert sein und an ihm müsste ein horizontal ausstrahlendes Programm gewählt sein. Dann liefert der Receiver 18V über den F-Eingang ("Ausgang" für die Spannungsversorgung). Diesen F-Eingang/Ausgang vom Receiver einfach an den Standby-Stromeingang vom Multischalter anschließen, dann dient der Receiver als Netzteil für Tests dahingehend.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
RayJey
postet ab und zu
Beiträge: 11
Registriert: 8. Juli 2021 11:54

Re: Neuplanung SAT-Anlage - Legacy oder Unicable empfehlenswert?

Ungelesener Beitrag von RayJey »

techno-com hat geschrieben: 9. Juli 2021 15:29Bei Breitband-LNB-Versorung daher auf die GT-Sat Breitband-LNBs zurückgreifen, diese haben die geringste Stromaufnahme.

Wenn es also Probleme geben sollte kann man einen handelsüblichen Receiver zuerst einmal als Netzteil heranziehen.... der müsste auf Standard-Universal-LNB (also nicht auf Unicable) konfiguriert sein und an ihm müsste ein horizontal ausstrahlendes Programm gewählt sein. Dann liefert der Receiver 18V über den F-Eingang ("Ausgang" für die Spannungsversorgung). Diesen F-Eingang/Ausgang vom Receiver einfach an den Standby-Stromeingang vom Multischalter anschließen, dann dient der Receiver als Netzteil für Tests dahingehend.
Danke für die Info, das werde ich mitnehmen.

PS: hier bereits die erste Version der Planung:

SAT-Planung_Version1
SAT-Planung_Version1


Ich muss mich noch intensiv mit den Anschlussdosen und der Dämpfung etc. auseinandersetzen
Dipol
Foren-As
Beiträge: 237
Registriert: 28. November 2007 12:06
Wohnort: Raum Stuttgart
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: Neuplanung SAT-Anlage - Legacy oder Unicable empfehlenswert?

Ungelesener Beitrag von Dipol »

RayJey hat geschrieben: 8. Juli 2021 15:17 Der Mast ist mittels 16mm² Leiter mit der HES verbunden:
Die für Antennensicherheit primär maßgebliche IEC 60728-11 fordert, dass Leiter und Verbinder nach Klasse H = 100 kA zertifiziert sein müssen. Vorbehaltlich dafür ausgelegter Verbinder/HES leiten Kupferdrähte mit 16 mm² Querschnitt sowohl als leichter zu fixierender Massivdraht wie auch der mehrdrähtige Erdungsleiter zwischen der HES und dem Erdspieß seltene Extremblitze mit > 200 kA ab.

Die verwendete Erdungsschiene hat KEINE Zertifizierung nach Prüfnorm IEC 62561-1. Ohne Zugklemmen würde sie das Prüfprozedere zwischen den massiven Außenklemmen mit einem 10 mm Runddraht und einem Bandstahl jedenfalls nach Klasse N = 50 kA bestehen. Die Binsenweisheit, dass jede Kette nur so stark wie das schwächste Glied ist, wird im Antennenbau weitgehend ausgeblendet. Die rechte Klemme für einen Bandstahl ist NICHT für einen 16 mm² Kupferdraht ausgelegt und die mittleren Klemmen überhaupt nicht geprüft und von fraglicher Blitzstromtragfähigkeit.
.
Erdung_Antennenmast_2.jpg
.
Die Anschlüsse am Antennenträger und am Erdspieß sind ohne Detailfotos nicht zu beurteilen aber erfahrungsgemäß nur ausnahmsweise nach Klasse H = 100 kA normkonform blitzstromtragfähig ausgeführt. So oder so, sollte die HES gegen eine für Blitzschutzpotentialausgleich mit Zugklemmen gewechselt werden.

Blitze verhalten sich wie Hochfrequenz, wegen der Leiterinduktivität tritt bei zum Glück seltenen Direkteinschlägen ein Spannungsfall von ~1 kV/m auf. Wie Ableitungen von Blitzschutzanlagen sollten Erdungsleiter von Antennen möglichst kurz und primär senkrecht geführt sein. Bei zum Glück seltenen Direkteinschlägen wird sich die lange Querführung am First zwangsläufig nachteilig auswirken.
RayJey
postet ab und zu
Beiträge: 11
Registriert: 8. Juli 2021 11:54

Re: Neuplanung SAT-Anlage - Legacy oder Unicable empfehlenswert?

Ungelesener Beitrag von RayJey »

Hallo,
Dipol hat geschrieben: 11. Juli 2021 01:26[...]
Die verwendete Erdungsschiene hat KEINE Zertifizierung nach Prüfnorm IEC 62561-1. Ohne Zugklemmen würde sie das Prüfprozedere zwischen den massiven Außenklemmen mit einem 10 mm Runddraht und einem Bandstahl jedenfalls nach Klasse N = 50 kA bestehen.[...]
...und vielen Dank für das Feedback. Ich habe nochmal etwas weiter geforscht.
Tatsächlich stellt der mehrdrähtige Leiter die Verbindung zwischen Potentialausgleichsschiene in der Garage und im Haus (neben dem Hauptverteiler) her.

Potentialausgleichsschiene in der Garage
Potentialausgleichsschiene in der Garage
Potentialausgleichsschiene im Haus neben dem Hauptverteiler
Potentialausgleichsschiene im Haus neben dem Hauptverteiler


Der Erdungsspieß ist, wie oben abgebildet, über einer 16mm² Leiter mit der Potentialausgleichsschiene in der Garage verbunden.
Mir ist nur nicht ganz klar, weshalb der Spieß so laienhaft verklebt worden ist...evtl. als Korrosionsschutz? Jedenfalls habe ich an den Seiten etwas Fett o.ä. gesehen.

Erdungsspieß an der Außenwand der Garage
Erdungsspieß an der Außenwand der Garage

Dipol hat geschrieben: 11. Juli 2021 01:26Die Anschlüsse am Antennenträger und am Erdspieß sind ohne Detailfotos nicht zu beurteilen aber erfahrungsgemäß nur ausnahmsweise nach Klasse H = 100 kA normkonform blitzstromtragfähig ausgeführt.
Nachfolgend ein Detailfoto vom Antennenmast. Ich kann auch den Kleberhaufen vom Erdungsspieß entfernen und ein Bild davon reinstellen. Vorher müsste ich nur eine Alternative Lösung für den Kleber finden.

Befestigung Erdungsleiter am Antennenmast
Befestigung Erdungsleiter am Antennenmast

Dipol hat geschrieben: 11. Juli 2021 01:26So oder so, sollte die HES gegen eine für Blitzschutzpotentialausgleich mit Zugklemmen gewechselt werden.
Haben Sie da evtl. ein Exemplar im Sinn, den Sie empfehlen können.

Wenn ich den Beitrag, "Erdung Satellitenanlage / Antennenmast + Potentialausgleich", richtig verstehe, ist die Installation bei mir ohnehin unvollständig. Jedenfalls fehlt in meiner Installation die Trennung zwischen Erdungsleiter (16mm²) und Potentialausgleichsleiter (4mm²). Sehe ich das richtig q?
Zuletzt geändert von techno-com am 12. Juli 2021 10:48, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Edit by techno-com: Quotes angepasst
Dipol
Foren-As
Beiträge: 237
Registriert: 28. November 2007 12:06
Wohnort: Raum Stuttgart
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: Neuplanung SAT-Anlage - Legacy oder Unicable empfehlenswert?

Ungelesener Beitrag von Dipol »

Auch wenn es schon mehrfach beschrieben wurde, von hinten nach vorne:
  • Zu Blitzschutzanlagen und auch Ableitungen getrennter Erder ist die Einhaltung ausreichend isolierender Trennungsabstände nach IEC 62305-3 gefordert. Der Äußere Blitzschutz (Fangeinrichtung + Ableitung) und der Innere Blitzschutz (PA) müssen aber beide an der Erdungsanlage verbunden sein.
  • Direkterdungen sind reine Brandschutzmaßnahmen, die nicht verhindern, dass bei Direkteinschlägen Teilblitzströme in die Antennen- oder auch PV-Anlagen eingekoppelt werden und insbesondere empfindliche Elektronik noch zerstört werden kann.
  • Blitze, die kilometerweit von den Wolken zur Erde gelangt sind, kann man nur mit HVI-Leitungen aber nicht mit nur 1 mm PVC von LNB-Gehäusen oder Kabelmänteln von einem Lichtbogenüberschlag abhalten.
  • Wo die Trennungsabstände nicht einzuhalten sind, muss zur Vermeidung potentiell brandauslösender Lichtbögen gebrückt werden.
  • Das gilt auch für Koaxkabelschirme von Antennen, welche bei Schrägdächern meist mastnah oder durch den Antennenträger in Gebäude eingeführt werden. Auch bei außen verlegten Erdungsleitern und einem innen normkonform verlegten 4 mm² Cu ist der PA stets möglichst nahe dem Gebäudeeintritt mit dem direkt geerdeten Antennenträger zu verbinden.
  • Dieser Anschluss ist auch dann Pflicht, wenn der PA-Leiter an seinem Fußpunkt vermascht ist, was früher wegen dem Primat der Schleifenfreiheit unzulässig war.
Wie die meisten Antennenerdungen entspricht auch diese nicht den Anforderungen an Blitzstromtragfähigkeit nach Klasse H = 100 kA und kann nur stromschwache Blitze ableiten:
  1. Die Banderdungschelle am Mast ist nur für Starkstrom-PA konzipiert und an der fehlt auch eine Schraube.
  2. Auch die zweite Erdungsschiene ist nicht nach Klasse H zertifiziert und der Anschluss für einen Bandstahl wieder nicht für den mehrdrähtigen Kupferleiter konzipiert.
  3. Tiefenerder müssen einen Abstand von 1 m zum Hausgrund einhalten und als Einzelerder aktuell mind. 2,5 m lang und der Kopf um 0,5 m unter Grund versenkt sein. Oberirdischer Anschluss erfordert entsprechend längere Erder.
  4. Ohne Kenntnis vom Material (NIRO oder St/tZn) und den Abmessungen des Tiefenerders ist es nicht möglich dessen Normkonformität zu beurteilen. Bei im Blitzschutzbau empfohlener Länge von 9 m oder wenn der Erdausbreitungswiderstand < 10 Ohm beträgt, wäre der Erder bedingt zu verwenden.
  5. 16 mm² Cu kann man bislang ausschließlich mit DEHN Art.-Nr. 540121 an Tiefenerder aus NIRO (Werkstoffnummner 1.457, V4A) normkonform nach Klasse H anklemmen. Für den Anschluss am Mast empfehle ich PRÖPSTER 111 303 und DEHN Art.-Nr. 540 103.
  6. Früher übliche Gusserdschellen mit Kastenklemme sind zwar nicht zertifiziert aber m. E. stabiler als Banderdungsschellen mit nur einer M5er Schraube und Überleger.
Bitte noch die Pfuschabklebung am Tiefenerder entfernen und ein Foto einstellen. Unter Grund wird dafür z. B. DENSO-Binde verwendet, oberirdisch reicht m. E. auch selbstschweißendes Vulkanisierband und dafür gibt es auch Abdeckkappen.

Nach den neuen Bildern stellt sich die Frage wo denn der Erdspieß angeschlossen ist.
guba
Foren-As
Beiträge: 672
Registriert: 19. November 2013 08:14
Danksagung erhalten: 82 Mal

Re: Neuplanung SAT-Anlage - Legacy oder Unicable empfehlenswert?

Ungelesener Beitrag von guba »

Dipol hat geschrieben: 12. Juli 2021 12:15Nach den neuen Bildern stellt sich die Frage wo denn der Erdspieß angeschlossen ist.
Hier:
RayJey hat geschrieben: 12. Juli 2021 10:40Der Erdungsspieß ist, wie oben abgebildet, über einer 16mm² Leiter mit der Potentialausgleichsschiene in der Garage verbunden.
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 21239
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 470 Mal
Danksagung erhalten: 526 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neuplanung SAT-Anlage - Legacy oder Unicable empfehlenswert?

Ungelesener Beitrag von techno-com »

RayJey hat geschrieben: 9. Juli 2021 16:44PS: hier bereits die erste Version der Planung:
...
...
Ich muss mich noch intensiv mit den Anschlussdosen und der Dämpfung etc. auseinandersetzen
Hier sehe ich folgende Fehler:

1. Potentialausgleich ist hier nur die 4 Kabel von den LNBs hergestellt über eine 4er Potentialausgleichsschiene, es fehlen hier komplett alls Ausgänge zu den Teilnehmeranschlüssen. auchdie 5 Kabel die hier weg gehen, also alles hinter den Verteilern, muss auch über einen Erdungsblock geführt werden ! Wäre dann also hier ein 9er Erdungsblock der benötigt würde.

2. Verteiler hier sind falsch, das sind alles Verteiler mit Diodenentkopplung. Richtig wären hier die Kathrein EBC114 (4-fach Verteiler) und Kathrein EBC110 (2-fach Verteiler).

3. Antennendosen sind falsch ... ich sehe hier, abgesehen davon das keine Bezeichnung der Dosen im Bild oder Text ist, nur 2 Jultec-Antennendosen die hier passend wären ....
Jede "letzte" Dose wäre eine Jultec JAD307TRS Enddose, und in den 3 Strängen wo noch eine weitere Antennendose mit im Strang ist wäre das jeweils die Jultec JAD310TRS Durchgangsdose.

RayJey hat geschrieben: 9. Juli 2021 14:22Wäre es in Ordnung, den fertigen Warenkorb hier noch mal zur Kontrolle zu posten?
Wurde der vergessen beim hoch laden ?
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
RayJey
postet ab und zu
Beiträge: 11
Registriert: 8. Juli 2021 11:54

Re: Neuplanung SAT-Anlage - Legacy oder Unicable empfehlenswert?

Ungelesener Beitrag von RayJey »

Dipol hat geschrieben: 12. Juli 2021 12:15Auch wenn es schon mehrfach beschrieben wurde, von hinten nach vorne:
....
Nach den neuen Bildern stellt sich die Frage wo denn der Erdspieß angeschlossen ist.
Nochmals vielen Dank für die konstruktive Hile.
Ich melde mich zeitnah mit einem entsprechenden Bild zurück.
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 21239
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 470 Mal
Danksagung erhalten: 526 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neuplanung SAT-Anlage - Legacy oder Unicable empfehlenswert?

Ungelesener Beitrag von techno-com »

Fehlt noch die genaue Antwort auf Dipol´s Frage:
Dipol hat geschrieben: 12. Juli 2021 12:15Nach den neuen Bildern stellt sich die Frage wo denn der Erdspieß angeschlossen ist.
Er meinte vorin am Telefon das hier im Beitrag einmal steht das dieser (das Kabel von dort weg...) an den Mast geht und dann noch einmal irgendwo das er an die HES geht ... ich sehe aber auch nur ein Kabel was von diesem Weg geht.

P.S. das verwendete Material vom Spieß ist übrigens nicht zulässig, das wird Niro bzw. gar Alu glaube ich benötigt .. hier sehe ich puren Stahl ! Die Tiefe ist auch relevant, dazu fehlen relevante Angaben.

Zusatz zur letzten Aussage nach genauer Aufklärung jetzt ....
Erstmals mit Inkrafttreten der DIN 18014:2007-09 wurde NIRO, Werkstoffnummer 1.4571 o. g. (V4A), für Erder und Anschlussfahnen im Erdreich von NEUBAUTEN Pflicht. Feuerverzinkte Erder sind somit für ältere Gebäude noch bedingt zulässig.

In Kombination mit Fundamenterdern sind Erder vom Typ A allerdings schon nach dem Normenoldie DIN VDE 0151:1986-06 und auch Blitzschutznormen wegen der erhöhten Korrosion untersagt und statt St/tZn NIRO oder KUPFER gefordert.

Aber Alu ist im Erdreich absolut unzulässig.
Zuletzt geändert von techno-com am 14. Juli 2021 09:17, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Edit by techno-com: Zusatz eingefügt
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
RayJey
postet ab und zu
Beiträge: 11
Registriert: 8. Juli 2021 11:54

Re: Neuplanung SAT-Anlage - Legacy oder Unicable empfehlenswert?

Ungelesener Beitrag von RayJey »

techno-com hat geschrieben: 12. Juli 2021 12:55Hier sehe ich folgende Fehler:

1. Potentialausgleich ist hier nur die 4 Kabel von den LNBs hergestellt über eine 4er Potentialausgleichsschiene, es fehlen hier komplett alls Ausgänge zu den Teilnehmeranschlüssen. auchdie 5 Kabel die hier weg gehen, also alles hinter den Verteilern, muss auch über einen Erdungsblock geführt werden ! Wäre dann also hier ein 9er Erdungsblock der benötigt würde.

2. Verteiler hier sind falsch, das sind alles Verteiler mit Diodenentkopplung. Richtig wären hier die Kathrein EBC114 (4-fach Verteiler) und Kathrein EBC110 (2-fach Verteiler).

3. Antennendosen sind falsch ... ich sehe hier, abgesehen davon das keine Bezeichnung der Dosen im Bild oder Text ist, nur 2 Jultec-Antennendosen die hier passend wären ....
Jede "letzte" Dose wäre eine Jultec JAD307TRS Enddose, und in den 3 Strängen wo noch eine weitere Antennendose mit im Strang ist wäre das jeweils die Jultec JAD310TRS Durchgangsdose.
Hallo und auch Ihnen vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Tatsächlich hatte ich eine Potentialausgleichsschiene für 4 Anschlüsse (ERDUNG4_mit) sowie einen Erdungsblock für 7 Anschlüsse (ERDUNG7) vorgesehen, letzteres aber nicht eingezeichnet. Beim Erdungsblock für 9 Anschlüsse konnte ich nur eine Vollbestückung mit 9 Überspannungsschutz-Elementen auswählen, das wären 5 zu viel. Jetzt habe ich Ihrer Empfehlung folgend den 9-er Erdungsblock sowie 4 einzelne Überspannungsschutz-Elemente vorgesehen.

Die korrigierten Verteiler sind nun angepasst, eingezeichnet und beschriftet.
(Ich habe aktuell eine Stichdose von Merten in der Installation, die ich nun gegen eine JAD307TRS ersetzen werde, somit fliegen die Dioden-entkoppelten Verteiler raus.)

Außerdem habe ich mich an die Berechnung der Dämpfungswerte getraut.

So sieht die Planung mittlerweile aus:

SAT-Planung v2
SAT-Planung v2


Nachfolgend mein Warenkorb gemäß obiger Zeichnung. Fehlen noch die Patch-Kabel für die Verkabelung der Lochrasterplatte.
Da bin ich mir aber nicht sicher, welche Kabellängen und in welcher Anzahl ich wählen sollte.

www.satshop-heilbronn.de-Warenkorb-Export20210712.txt
Warenkorb v2
(2.28 KiB) 6-mal heruntergeladen



Danke vorab und Grüße aus dem Norden
Zuletzt geändert von techno-com am 12. Juli 2021 15:04, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Edit by techno-com: Quotes angepasst
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 21239
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 470 Mal
Danksagung erhalten: 526 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neuplanung SAT-Anlage - Legacy oder Unicable empfehlenswert?

Ungelesener Beitrag von techno-com »

Warenkorb Export Datei umgewandelt in ein Bild das man es direkt einsehen kann ....
Dateianhänge
Warenkorb User RayJey
Warenkorb User RayJey
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 21239
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 470 Mal
Danksagung erhalten: 526 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neuplanung SAT-Anlage - Legacy oder Unicable empfehlenswert?

Ungelesener Beitrag von techno-com »

RayJey hat geschrieben: 12. Juli 2021 14:58Hallo und auch Ihnen vielen Dank für Ihre Unterstützung.
Hallo zurück :1119
RayJey hat geschrieben: 12. Juli 2021 14:58Tatsächlich hatte ich eine Potentialausgleichsschiene für 4 Anschlüsse (ERDUNG4_mit) sowie einen Erdungsblock für 7 Anschlüsse (ERDUNG7) vorgesehen, letzteres aber nicht eingezeichnet. Beim Erdungsblock für 9 Anschlüsse konnte ich nur eine Vollbestückung mit 9 Überspannungsschutz-Elementen auswählen, das wären 5 zu viel. Jetzt habe ich Ihrer Empfehlung folgend den 9-er Erdungsblock sowie 4 einzelne Überspannungsschutz-Elemente vorgesehen.
:1147
RayJey hat geschrieben: 12. Juli 2021 14:58Die korrigierten Verteiler sind nun angepasst, eingezeichnet und beschriftet.
(Ich habe aktuell eine Stichdose von Merten in der Installation, die ich nun gegen eine JAD307TRS ersetzen werde, somit fliegen die Dioden-entkoppelten Verteiler raus.)
:1147 einen "alten" 2-fach Verteiler haben sie aber immer noch im Warenkorb, der kann hier jetzt raus.
RayJey hat geschrieben: 12. Juli 2021 14:58Außerdem habe ich mich an die Berechnung der Dämpfungswerte getraut.
Sieht recht gut aus, aber wir können wirklich nicht genau rechnen wegen den Kabeln wo wie keinerlei Daten dazu haben. Ich sehe aber akt. damit kein Problem in diesem Aufbau wie sie es gezeichnet haben :1147
RayJey hat geschrieben: 12. Juli 2021 14:58So sieht die Planung mittlerweile aus:
Passt auch :1147
RayJey hat geschrieben: 12. Juli 2021 14:58Nachfolgend mein Warenkorb gemäß obiger Zeichnung. Fehlen noch die Patch-Kabel für die Verkabelung der Lochrasterplatte.
Da bin ich mir aber nicht sicher, welche Kabellängen und in welcher Anzahl ich wählen sollte.
Wären 12 Patchkabel (wenn ein Netzteil dann benötigt würde, hatte ich ja oben schon erklärt) wäre es eines mehr ... die Längen sind egal, sie können da einfach die 30cm Version in den Warenkob legen und wir verwenden dann hier die Länge die benötigt wird, kosten ja alles gleich (30/40/50/60cm).

Jezt noch ein paar Kleinigkeiten:
1. es fehlen 2x F-Endwiderstand DC-entkoppelt für den offenen terrestrischen Eingang und den offenen Ausgang vom 4-fach Verteiler (den gibt es nur ohne die Dioden als 2-fach und 4-fach Verteiler .. daher, da sie ja nur 3 Ausgänge haben am 4-fach Verteiler, bleibt bei ihnen ein Ausgang frei davon.
2. haben sie F-Kompressionsstecker in den Warenkorb gelegt, haben sie dazu die F-Kompressionszange um diese auch richtig zu montieren ? Siehe unter Montageanleitung Cabelcon Self-Install F-Stecker + QM-Quickmount Kompressions-Stecker
3. die Gibertini-Antennen sind akt. nur in hellgrau verfügbar, alle anderen Farben kommen erst zum Monats-Ende mit dann auch einem erhöhten Preis da Gibertini die Preise stark hochgesetzt hat .. alternativ gibt es akt. folgende Produkte:
Dur-Line 85/90 Select Vollaluminium-Spiegel (3 verschiedene Farben)
dazu passende Multifeedhalterung => DUR-line Multi Select 2 - Set (Multifeederweiterung 2-fach für Dur-Line Antennen Select 75/80 + 85/90)

Ich glaube das war es aber, sonst habe ich hier nichts mehr gefunden was mir aufgefallen wäre schleimer

RayJey hat geschrieben: 12. Juli 2021 14:58Danke vorab und Grüße aus dem Norden
:1111
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 21239
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 470 Mal
Danksagung erhalten: 526 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neuplanung SAT-Anlage - Legacy oder Unicable empfehlenswert?

Ungelesener Beitrag von techno-com »

So, ich schon wieder ......

Achtung, hier hatte ich zuerst einen Fehler gemacht und einen Widerstand vergessen (war zuerst nur der für den offnen terr. Eingang). Bitte beachten !
techno-com hat geschrieben: 12. Juli 2021 15:21Jezt noch ein paar Kleinigkeiten:
1. es fehlen 2x F-Endwiderstand DC-entkoppelt für den offenen terrestrischen Eingang und den offenen Ausgang vom 4-fach Verteiler (den gibt es nur ohne die Dioden als 2-fach und 4-fach Verteiler .. daher, da sie ja nur 3 Ausgänge haben am 4-fach Verteiler, bleibt bei ihnen ein Ausgang frei davon.
Dann habe ich das mal als Demo jetzt fertig aufgebaut, dabei ist mir aufgefallen das kein JRS0502-8T da war und ich nur den JRS0502-8M da hatte ... daher fallen hier noch einmal 4 weitere F-Endwiderstände DC-entkoppelt dann an (insg. 6 dann also). Dafür ist das aber direkt mit Auslieferung erweiterungsfähig über die Kaskadenausgänge die jetzt erst einmal abgeschlossen/terminiert sind.

Sieht dann so aus (rechts "oben" habe ich extra mal auch Platz gelassen falls doch ein Netzteil hier fällig werden sollte):
Dateianhänge
JultecJRS0502-8M-Breitband-LNB-Versorgung_Vormontage-Lochblechplatte_Potentialausgleich-Verteiler.jpg
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
RayJey
postet ab und zu
Beiträge: 11
Registriert: 8. Juli 2021 11:54

Re: Neuplanung SAT-Anlage - Legacy oder Unicable empfehlenswert?

Ungelesener Beitrag von RayJey »

Das sieht ja schon mal schick aus.

Noch mal eine Frage zum Multischalter. Auf die "Gefahr" hin, doch ein Netzteil verwenden zu müssen, frage ich mich, ob etwas gegen bspw. die Dur-Line DCS 552-16 spricht?

Ist der Dur-Line Spiegel hinsichtlich Stabilität und Qualität mit der Gibertini vergleichbar? Bei der Gibertini wirkt der Doppel-Feedarm etwas widerstandsfähiger.
Zuletzt geändert von techno-com am 12. Juli 2021 16:55, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Edit by techno-com: 1:1 Full Quote vom Beitrag direkt zuvor gelöscht
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 21239
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 470 Mal
Danksagung erhalten: 526 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neuplanung SAT-Anlage - Legacy oder Unicable empfehlenswert?

Ungelesener Beitrag von techno-com »

RayJey hat geschrieben: 12. Juli 2021 16:51Das sieht ja schon mal schick aus.
:1111
RayJey hat geschrieben: 12. Juli 2021 16:51Noch mal eine Frage zum Multischalter. Auf die "Gefahr" hin, doch ein Netzteil verwenden zu müssen, frage ich mich, ob etwas gegen bspw. die Dur-Line DCS 552-16 spricht?
Finger weg von dCSS-Technologie :1131
Gibt hier genug Beiträge die Probleme damit aufzeigen und nach einem Tausch in einen Jultec-Schalter ging es dann:
tag/dCSS-Probleme
tag/dCSS-Multischalter

Diese Teile haben noch nicht einmal eine AGC-Funktion (AutoGainControl - automatische Verstärkungsregelung), also keinen festen Ausgangspegel ....
RayJey hat geschrieben: 12. Juli 2021 16:51Ist der Dur-Line Spiegel hinsichtlich Stabilität und Qualität mit der Gibertini vergleichbar? Bei der Gibertini wirkt der Doppel-Feedarm etwas widerstandsfähiger.
Die Dur-Line 85/90 hat, im Gebensatz zur kleineren 75/80, auch einen festen Arm .. bisher damit keine Probleme gehabt.
Dateianhänge
12301_dur-line-select-85-90-anthrazit-alu-sat-antenne_draufsicht_testlogos(1).jpg
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
RayJey
postet ab und zu
Beiträge: 11
Registriert: 8. Juli 2021 11:54

Re: Neuplanung SAT-Anlage - Legacy oder Unicable empfehlenswert?

Ungelesener Beitrag von RayJey »

Hallo nochmal,

ich habe nun den sunsäglichen Kleber abgemacht. Darunter war ein klebriges, dickeres Band, evtl. in Öl getunkt, keine Ahnung.
Jedenfalls hat dies zu Tage gebracht, dass der Halter gebrochen ist und ausgetauscht werden muss:

Erdspieß ohne Kleber
Erdspieß ohne Kleber


Aufgrund der Posts bisher nehme ich an, die einfachste Methode wäre, die Antenne im geschützten Bereich aufzustellen, anstatt - wie zuvor geplant - am Antennenmast auf dem Dach:

Alternative Montageorte der Antenne
Alternative Montageorte der Antenne


Ansonsten müsste ich den Blitzschutz noch hinzunehmen, zu den ohnehin recht hohen Kosten der gesamten Anlage.
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 21239
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 470 Mal
Danksagung erhalten: 526 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neuplanung SAT-Anlage - Legacy oder Unicable empfehlenswert?

Ungelesener Beitrag von techno-com »

RayJey hat geschrieben: 13. Juli 2021 11:13Aufgrund der Posts bisher nehme ich an, die einfachste Methode wäre, die Antenne im geschützten Bereich aufzustellen, anstatt - wie zuvor geplant - am Antennenmast auf dem Dach:
Quelle: Erdung Satellitenanlage / Antennenmast + Potentialausgleich

Bild

Ich denke nicht das sie eine Antenne dort rein drücken können das diese Abstände eingehalten werden, auf jeden Fall nicht dort wo sie ihren Punkt eingezeichnet haben (sondern nur sehr viel tiefer, dann genau zwischen den beiden Fenstern was wohl nicht gerade sehr schön ausschaut).
RayJey hat geschrieben: 13. Juli 2021 11:13Ansonsten müsste ich den Blitzschutz noch hinzunehmen, zu den ohnehin recht hohen Kosten der gesamten Anlage.
So wie das alles bei ihnen ausschaut muss da eh mal jemand ran der sich damit auskennt um sich das VOR ORT anzuschauen, eine qualifzierte Blitzschutz-Fachkraft und kein Haus-/Hof-Elektriker. Da kann man doch den dann mal schauen lassen was man modernisieren kann, die Kabel (das schwerste an so einer Sache) sind ja alles vorhanden.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
Dipol
Foren-As
Beiträge: 237
Registriert: 28. November 2007 12:06
Wohnort: Raum Stuttgart
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: Neuplanung SAT-Anlage - Legacy oder Unicable empfehlenswert?

Ungelesener Beitrag von Dipol »

RayJey hat geschrieben: 13. Juli 2021 11:13 Jedenfalls hat dies zu Tage gebracht, dass der Halter gebrochen ist und ausgetauscht werden muss:
...
Aufgrund der Posts bisher nehme ich an, die einfachste Methode wäre, die Antenne im geschützten Bereich aufzustellen, anstatt - wie zuvor geplant - am Antennenmast auf dem Dach:
Wie schon die Banderdungsschelle am Mast ist auch diese hier nur für Starkstrom-PA ausgelegt und nicht nach Klasse H normkonform zertifiziert. Zudem ist die Kontaktfläche an einem Erdspieß mit 25 mm deutlich kleiner als am Mast und somit noch nicht einmal die in abgelösten Altnormen geforderten mind. 10 cm² Kontaktfläche eingehalten.

Wenn der Erdspieß aus NIRO, Werkstoffnummer 1.4571 (V4A) besteht, wird mit der bereits erwähnten Anschlussklemme DEHN 540 121 normkonforme Blitzstromtragfähigkeit nach Klasse H = 100 kA erzielt. Sollte der Erdspieß aus St/tZn bestehen, ist nur Klasse N = 50 möglich.

Prophylaktische Ergänzung zum Hinweis von T. Uhde: Bei nicht erdungspflichtiger Antennenmontage auf der Giebelseite muss nicht nur die Antenne sondern auch die Koaxkabel und ein dann noch erforderlicher PA-Leiter rechtwinklig gegen die Dachkanten mind. 2 m Abstand einhalten. Der passive Schutz von Fassaden wird aber zur Illusion, wenn von metallischen Hausteilen wie insbesondere Regenfallrohren oder Verwahrungen Blitzströme als Lichtbogen überspringen können.

Wie der exakte Verlauf des Erdungsleiters erfolgt, ist weiterhin unklar und dass sich die Haupterdungsschiene (HES) in der Garage befindet, erscheint zweifelhaft. Durchgangsdosen haben je einen Stammeingang und Stammausgang, die zweite Ausgangsleitungen an D8 zum Zweifachverteiler ist nicht plausibel.
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 21239
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 470 Mal
Danksagung erhalten: 526 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neuplanung SAT-Anlage - Legacy oder Unicable empfehlenswert?

Ungelesener Beitrag von techno-com »

Dipol hat geschrieben: 13. Juli 2021 13:14Prophylaktische Ergänzung zum Hinweis von T. Uhde: Bei nicht erdungspflichtiger Antennenmontage auf der Giebelseite muss nicht nur die Antenne sondern auch die Koaxkabel und ein dann noch erforderlicher PA-Leiter rechtwinklig gegen die Dachkanten mind. 2 m Abstand einhalten.
Steht auf der verlinkten Seite auch dabei, direkt unter dem Bild !

Erdung-Satanlage-Kabel-gehoeren-zur-Anlage.JPG


Auch die Erklärung zu "WER DARF DIESE ARBEITEN DURCHFÜHREN ?" ist dort genau erklärt.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
RayJey
postet ab und zu
Beiträge: 11
Registriert: 8. Juli 2021 11:54

Re: Neuplanung SAT-Anlage - Legacy oder Unicable empfehlenswert?

Ungelesener Beitrag von RayJey »

Hallo zusammen,

danke für die Erläuterungen.
Dipol hat geschrieben: 13. Juli 2021 13:14...
Durchgangsdosen haben je einen Stammeingang und Stammausgang, die zweite Ausgangsleitungen an D8 zum Zweifachverteiler ist nicht plausibel.
Diese Abzweigung war für den TV im Wohnzimmer vorgesehen, der zwei SAT-Eingänge hat.
Zuletzt geändert von techno-com am 13. Juli 2021 13:29, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Edit by techno-com: Quotes angepasst
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 21239
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 470 Mal
Danksagung erhalten: 526 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neuplanung SAT-Anlage - Legacy oder Unicable empfehlenswert?

Ungelesener Beitrag von techno-com »

RayJey hat geschrieben: 13. Juli 2021 13:25Diese Abzweigung war für den TV im Wohnzimmer vorgesehen, der zwei SAT-Eingänge hat.
Ah jetzt, daher war dieser 2-fach Verteiler noch im Warenkorb ... das hatte ich auf dem Bild gar nicht richtig wahrgenommen :1113

Nicht jedes Gerät das 2 SAT-Eingänge hat braucht aber auch dann 2 Kabel-Versorgungen bei einer Unicable-Versorgung. Mal die Anleitung lesen wie das sich bei diesem TV-Gerät dann verhält, das wird ja sicher ein Twin-Tuner Gerät dann sein. Bei TV-Geräten ist es abe meines Wissens nach noch immer so das man wirklich 2 Kabel dann braucht, kenne kein Twin-TV-Receiver der das intern brücken würde (was dann den 2-fach Verteiler dort richtig machen würde).
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
 


  • Related Topics
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Antworten

Zurück zu „Fragen zu digitalen SAT- Einkabelsystemen“