SAT-Erweiterung Einfamilienhaus

Haben sie Fragen zu Unicable (EN50494/SCR/SatCR/CSS) oder JESS (Jultec Enhanced Stacking System - EN50607/SCD2) Multischaltern, zu statischen SAT-Einkabelsystemen sowie auch zu speziellen Einkabelanlagen wie Polytron TSM-1000 HD, Schwaiger EKU825, Dur-Line UCP20/UCP30 oder auch zur Johansson Einkabellösung 9640/9645 (Multiband Converter/Stacker-Destacker) ?
Nicht für Einkabel-LNB Anfragen ! Nutzen sie hierfür das Forum unter "Unicable-/Einkabel LNB´s" weiter unten !!
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18767
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 367 Mal
Danksagung erhalten: 460 Mal
Kontaktdaten:

Re: SAT-Erweiterung Einfamilienhaus

Ungelesener Beitragvon techno-com » 14. Januar 2019 11:07

Sooooo.... auch das hat mir jetzt Klaus Müller erkärt, aber das bringt keinen finanziellen Vorteil da auch hier eine PCU-Kopfstation notwendig wird für die Decodierung der Programme/Transponder vor der Einspeisung dann wieder in den Jultec-Multischalter. Hätte nur den Vorteil das dann das Signal als DVB-S anliegen würde und keine Filter notwendig wären.

Klaus Müller hat geschrieben:Beispiel mit Quatro: der entschlüsselte Transponder wird in die Highbandeingänge eingespeist, unterhalb 1100 MHz. Da kommt ein Receiver zwar nicht hin, aber wir kommen da per Tabelle hin.
Du nimmst den zu entschlüsselnde Transponder mit einem Abzweiger vom LNB, gibst den auf die "Kopfstelle" (DVB-S Demodulator,, Descrambling, DVB-S Modulator) und speist den über eine Weiche ins Highband (zwischen 950 und 1100 MHz).
Wenn du da wegen Breitband keinen Platz hast, brauchst du freie Eingänge am Einkabelumsetzer.
In die Tabelle trägst du dann ein: "wenn der Receiver auf den verschlüsselten Transponder mit Pol-Ebene/Frequenz zugreifen will, dann gib ihm nicht diesen Transponder, sondern hole das Signal von Eingang X und Frequenz Y. Der Receiver meint dann, er bekäme den Originaltransponder, tatsächlich gibt ihm der Einkabelumsetzer aber den entschlüsselten Transponder. der muss natürlich die gleiche Symbolrate haben, sonst wird der nicht automatisch empfangen.


Tristan Uhde hat geschrieben:OK, ich bin weiter :1147
Aber .. wie entschlüssele ich den TP vor der Einspeisung ? Wie muss das Signal dann am Eingang anliegen ?
Hast du da ein Bsp. an Hardware für mich ?


Klaus Müller hat geschrieben:z.B. GSS-Mux
von Polytron gibt es da auch was, warte, lass mich suchen
PCU4141. Hat Polytron sogar schon mit unseren geräten getestet


GSS-Mux => GSS.lamina MUX 1916 IPM CI
Polytron PCU 4141


Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

efes
postet ab und zu
Beiträge: 10
Registriert: 3. Januar 2019 09:53
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: SAT-Erweiterung Einfamilienhaus

Ungelesener Beitragvon efes » 16. Januar 2019 23:52

Und wieder ein Hallo zurück :1112

guba hat geschrieben:Die oberste benutzte Frequenz bei euch ist 682 MHz. Ab Programm 202 MY Sports, bei Grenchen ist die oberste Frequenz 770 MHz, ebenfalls Programm 202
Ich habe die beiden PDFs ins Excel exportiert und die Frequenzen rausgezogen:

Merci! MySports könnte man auch sehr gerne Rausfiltern ... Sport guckt bei uns eh keiner ... lachen

techno-com hat geschrieben:Ich habe dazu mal 2 Beiträge aus dem Netz rausgesucht die das in etwa zeigen .....

Besten Dank, aber ich wusste schon wie das aussieht ... sorry, das habe ich schon im Studium und bei einem ehemaligen Kunden (https://www.mdcc.de/) von "mir" gesehen ... :1131 Wenn man das PAL Signal noch weiter aufzoomt kann man sogar die Stereo-Träger vom TV Träger unterscheiden ... das geht weder bei DOCSIS noch bei DIGI-TV da es jeweils mit QPSK oder QAM transportiert wird ...

techno-com hat geschrieben:Da kann ich nichts dazu sagen ... ich hatte mal was gehört von bis zu 6 Karten, das kann aber auch beim ORF Österreich so gewesen sein ... aber, kennen sie niemanden wo sie noch Karten "zusammen kratzen" könnten ("freie Kontingente" aus anderen Haushalten). Aber auch da dann wieder die rechtliche Frage zu der ich ihnen nichts sagen kann

Schon klar, deswegen mache ich mir ja den Kopf wg. einer Kopfstation ...

techno-com hat geschrieben:Der JPS09er reicht doch bei Breitband-LNB Versorgung vollkommen dann aus für bis zu 4 Satelliten

Frei zitiert aus der Doku der Multischalter:
Der 0902-8 mit Breitband ist o.k. ... ohne Legacy. Legacy geht zwar auch, aber dann hat er nur 2 Anschlüsse --> das würde mir nix nutzen.
Der 0908-4 könnte auch an jedem Anschluss Legacy oder UNICABLE (dynamisch je nach Signal), Legacy aber nur mit 2 SAT und ohne Breitband ... sobald Breitband in's Spiel kommt geht kein Legacy mehr ...
Der 1708-3 könnte wieder 3 respektive 4 SAT auf Legacy, bräuchte dann aber die volle Verkabelung ... Breitband = Fehlanzeige ...

techno-com hat geschrieben:Die FB für meinen TV liegt schon seit Jahren in allen Zimmern ohne Batterien drin in der Schublade ..... dafür gibt es doch heute HDMI-CEC (Consumer Electronics Control).
Schalte ich meinen Sat-Receiver an geht der TV und auch mein AV-Verstärker automatisch mit an .... wenn ich die Lautstärke regle über die FB vom Receiver dreht sich der Lautstärke-Regler vom AV-Verstärker und es wird über diesen lauter geregelt. Ich brauche NUR noch die FB vom Receiver (und sogar mein BR schaltet alles automatisch ein/aus wenn ich über dessen FB arbeite das ich auch da keine FB vom TV mehr benötige).

Ich habe festgestellt, dass HDMI-CEC eher ein Glücksspiel ist :shock: Ich habe Kombinationen gesehen, da kann man sogar Video-Recorder von der FB des Fernseher steuern (und auch umgekehrt z.B. bzgl. Ton) aktuell erlebe ich aber gerade, dass da garnix mehr geht ausser gerade mal das simultane Ein/Aus ... Mich stört dann trotzdem, dass die Tuner im TV für nix sind, ich möchte gerne auch nutzen, was ich bezahlt habe :roll:

techno-com hat geschrieben:Auf eine NAS aufzeichnen bzw. überhaupt mit dieser zusammen arbeiten kann aber kein TV, auch das wird nur über Linux-Receiver wohl gehen.

Ziemlich sicher wahr ... habe sowas noch nicht bei einem TV gesehen ... An einer VU Box könnte vor allem noch interessant sein, ob die Aufnahme unverschlüsselt abgelegt wird, dass macht ja kaum ein TV ... wohl aus *rechtlichen Gründen" :roll:

techno-com hat geschrieben:besser und voll übersichtlich ist aber immer ein Screenshot vom Warenkorb was dann z.B. so ausschaut

Warenkorb1.png

Warenkorb2.png

Warenkorb3.png

Warenkorb4.png

<Feature-request>Hehe, man sollte den Warenkorb-Export hier anhängen können und dann wird der Warenkorb automatisch mit den Bildern & Beschreibungen vom satshop hier dargestellt</Feature-Request>

techno-com hat geschrieben:Hätte nur den Vorteil das dann das Signal als DVB-S anliegen würde und keine Filter notwendig wären.

Was wiederum den Vorteil bringen würde, dass man auch keinen Signal-Combiner bräuchte und damit 2 Elemente mit zusätzlicher Dämpfung entfallen würden ...

Grüsse

efes

guba
Foren-As
Beiträge: 401
Registriert: 19. November 2013 08:14
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: SAT-Erweiterung Einfamilienhaus

Ungelesener Beitragvon guba » 17. Januar 2019 01:13

techno-com hat geschrieben:GSS-Mux => GSS.lamina MUX 1916 IPM CI

Da meinte Klaus wohl eher den
SMCIP401_D_Flyer_Seite_1.png
GSS Satelliten-ZF-Umsetzer SMCIP 401 ASI
Hier kann man ein Profi-CAM mit Mehrfachentschlüsselung einsetzen ...

Hatte dir schon am 14.1. eine Mail mit den Unterlagen geschickt, hattest du wohl übersehen ...

Bei der GSS-Mux ist der Ausgangsfrequenzbereich grösser:
HF-Ausgang DVB-S
Frequenzbereich: 950 … 2250 MHz

Die Kompakt-Kopfstelle PCU 4141 von POLYTRON setzt vier Signale (DVB-S/S2, DVB-T/T2 oder DVB-C Signale) in DVB-S / QPSK im Frequenzbereich von 950 MHz bis 1110 MHz um.
Für jedes der vier Signale braucht es jeweils ein CI-Modul plus Karte.

Hier geht es eigentlich ja nur um die Entschlüsselung der Schweizerprogramme ... ohne dass man es noch in DVB-C umwandelt. Sonst braucht es noch ein zweites Antennenkabel am TV ...

Gruss
Guido

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18767
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 367 Mal
Danksagung erhalten: 460 Mal
Kontaktdaten:

Re: SAT-Erweiterung Einfamilienhaus

Ungelesener Beitragvon techno-com » 17. Januar 2019 11:35

guba hat geschrieben:Da meinte Klaus wohl eher den SMCIP401_D_Flyer_Seite_1.png GSS Satelliten-ZF-Umsetzer SMCIP 401 ASI

Ja, das wird wohl die richtige hier sein ... ich setze aber aus voller Überzeugung auf Polytron ! Die testeten sogar schon diese hier schon angesprochene Umsetzung in das Sat-Frequenzraster über die a²CSS-Technologie, muss da mal nachfragen wie das war und wie die Erfahrungen waren ...

Sehe gerade das es schon einen Beitrag von einem User gibt der das wohl gemacht hatte mit den SRF-TP => Neue Einkabelmultischalter Serie von Jultec (a2CSS)
Dieser User hatte hier viel vor, viele Beiträge etc. etc. ... was dann dabei raus kam, keine Ahnung !

guba hat geschrieben:Bei der GSS-Mux ist der Ausgangsfrequenzbereich grösser:
HF-Ausgang DVB-S
Frequenzbereich: 950 … 2250 MHz

Die Kompakt-Kopfstelle PCU 4141 von POLYTRON setzt vier Signale (DVB-S/S2, DVB-T/T2 oder DVB-C Signale) in DVB-S / QPSK im Frequenzbereich von 950 MHz bis 1110 MHz um.

Das ist ja auch logisch, ich habe ja nur 4 Transponder die da mit eingespeist werden sollen parallel ... da reicht ja dieser Frequenzbereich dann vollkommen aus ...
Polytron PCU 4141 => https://www.polytron.de/index.php/de/kompakt-kopfstellen/pcu-4141
Filter PCU F001=> https://www.polytron.de/index.php/de/sat-modulatoren/657-ews-001-set-aus-dvb-s-einspeisweiche-und-inline-verstaerker
Und da sehe ich jetzt sogar, warum hatte ich das alles zuvor vergessen :1162 urlaubsreif schon wieder :1118 , das die PCU 4141 ja sogar mit dem Sperrfilter geliefert wird der im Sat-Bereich hier schon den Filter setzt um Platz zu schaffen für die neu mit dazu geschalteten TP/decodierten Programmen ... der Rest vom DVB-S muss ja alles erhalten bleiben.
Polytron_PCU4141_Schema.jpg
Polytron PCU 4141 Aufbau-Schema
Polytron-Sperrfilter_PCU-F001.gif
Das externe Durchlass-Filter PCU-F001 ermöglicht die Einspeisung des Ausgangs­signals der Kopfstelle in den Sperrbereich einer beliebigen SAT-Polarisationsebene. Das Filter sperrt den unteren Frequenzbereich von 950–1110 MHz und schafft dadurch Platz für die vier Ausgangskanäle der PCU 4141. Durch Einsatz des Filters wird die vorhandene Übertragungsbandbreite effektiv genutzt.
Polytron-Sperrfilter_PCU-F001.gif (25.29 KiB) 28 mal betrachtet


guba hat geschrieben:Für jedes der vier Signale braucht es jeweils ein CI-Modul plus Karte.

Klar und normal ...

guba hat geschrieben:Hier geht es eigentlich ja nur um die Entschlüsselung der Schweizerprogramme ... ohne dass man es noch in DVB-C umwandelt. Sonst braucht es noch ein zweites Antennenkabel am TV ...

Daher geht es ja auf verschiedensten Wegen ... Umwandlung in DVB-C oder DVB-T oder auch direkt in DVB-S !
Und das zweite Anschlusskabel von der Antennendose bis zum TV/Receiver ist ja eh vorhanden, hier soll ja eh Kabel-TV mit eingespeist werden. Wobei das ja auch normal ist bei 2 Empfangswegen das dann 2 Anschlusskabel notwendig werden.

guba hat geschrieben:Hatte dir schon am 14.1. eine Mail mit den Unterlagen geschickt, hattest du wohl übersehen ...

Die habe ich schon erhalten, aber nicht wirklich zu 100% gelesen ... ganz ehrlich, ich lass die Finger von dem GSS akt. weg, ich habe mit Polytron einen Lieferanten bei dem ich zu 100% weiß woran ich bin und von dem ich auch weiß das er mit das liefern kann was ich benötige, dort den Support erhalten den ich brauche und mit jeder Anfrage auch erhalten und weiterhin einen Zulieferer der mir im Vorab-Tausch im Falle eines Defektes ALLES raus sendet ohne da zu sagen "das alte Teil muss zuerst zurück" oder "wird repariert wenn es da ist". Den diese Ausfallzeit einem Hotelier oder Krankenhaus zu erklären, das ist einfach unmöglich.
Auch Danke :thx für die Email gestern ... das "S2" habe ich mittlerweile schon überall ersetzt durch nur "S", da hattest natürlich absolut recht :1147
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18767
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 367 Mal
Danksagung erhalten: 460 Mal
Kontaktdaten:

Re: SAT-Erweiterung Einfamilienhaus

Ungelesener Beitragvon techno-com » 17. Januar 2019 12:03

efes hat geschrieben:Und wieder ein Hallo zurück

Servus :1119

efes hat geschrieben:Ich habe festgestellt, dass HDMI-CEC eher ein Glücksspiel ist. Ich habe Kombinationen gesehen, da kann man sogar Video-Recorder von der FB des Fernseher steuern (und auch umgekehrt z.B. bzgl. Ton) aktuell erlebe ich aber gerade, dass da garnix mehr geht ausser gerade mal das simultane Ein/Aus ... Mich stört dann trotzdem, dass die Tuner im TV für nix sind, ich möchte gerne auch nutzen, was ich bezahlt habe

Bei mir geht das mit CEC sehr gut und ich möchte das nicht missen ... wichtig ist die erstmalige richtige Aktivierung, und dafür müssen alle Geräte erst einmal komplett vom Strom und dann relativ zeitgleich eingeschalten werden. Die Einstellungen ("Verzögerung", "Antwort auf aktive Quelle"" etc.) müssen natürlich auch alle passen.
Den Tuner vom TV habe ich auch versorgt bei mir parallel zum Receiver, aber nutzen tu ich ihn nicht ....

efes hat geschrieben:Ziemlich sicher wahr ... habe sowas noch nicht bei einem TV gesehen ... An einer VU Box könnte vor allem noch interessant sein, ob die Aufnahme unverschlüsselt abgelegt wird, dass macht ja kaum ein TV ... wohl aus *rechtlichen Gründen" :

Habe mal gehört das alles decodiert abgelegt wird, sogar Sky und HD+ lachen
Viel besser sogar ... wenn man Sky etwas aufnimmt wäre normal die Karte damit beschäftigt diese Aufnahme zu decodieren .. aber ich möchte ja parallel ggf. etwas von Sky auch schauen ... daher wird dann wenn ich zur Aufnahme parallel etwas schauen möchte die direkte 1:1 Decodierung lahm gelegt das ich die Karte parallel nutzen kann um etwas anzuschauen. Die abgelegte Aufnahme ist dann codiert gespeichert ... nachts, Zeit frei wählbar, macht dann aber der Receiver in 1:1 Zeit eine Decodierung dieser Aufnahme, morgens ist es dann decodiert auf der Platte/dem NAS.
Bei HD+ soll sogar mehr gehen da dies im internen Kartenslot verwendet werden kann ... habe ich aber alles nur gehört :1137 So kann man hier bis zu 10 und mehr Aufnahmen parallel durchführen und sogar noch etwas live dazu anschauen. Eine Vorspul-Sperre bei HD+ soll es dann auch nicht geben wie das bei orig. Geräten oder deren CI+ Modul der Fall ist, wer möchte in der Aufnahme schon die Werbung anschauen ... soll man "angeblich" :1137 ganz normal spulen können, ohne Restriktionen.

efes hat geschrieben:Warenkorb1.png
Warenkorb2.png
Warenkorb3.png
Warenkorb4.png

Was fällt mir auf daran:
1. würde ich gleich die Multifeed-Schiene 4-fach nehmen WENN doch mal was dazu kommt (und dann auch gleich natürlich 2x Koaxkabel + entsprechende Menge Menge Stecker dafür im Aussenbereich von dem "virtuellen" 4. LNB bis nach innen zum Multischalter mit rein legen .. so wäre alles vorbereitet auf einfachem Weg)
2. warum der JAP-Programmer ?
3. fehlt das Netzteil Jultec JNT19-2000 (Stop ! Ist beim JAC110 ja dabei und kann weil es ja 2 Ausgänge hat so für diesen und den JPS verwendet werden wobei der JAC sogar einen Strom-Durchgangs-Anschluss - IN/OUT - hat)
4. Erdungsblock 13-fach würde ich 17-fach nehmen ... Vorbereitung für das ggf. kommende 4. LNB (man weiß ja nie und sollte vorbereitet sein)
5. fehlt die Lochblechplatte (hier wird eine 60x40cm Platte fällig bei diesen vielen Bauteilen)
6. LNB-Wetterschutzhaube raus :1131 Kinderspielzeug das nicht notwendig ist und auch wohl sehr schwer zu montieren wäre bei 3 LNBs so relativ dicht nebeneinander tlw.
7. Messgerät raus ... das wirklich machen lassen von jemand vor Ort der ein wirlkiches Profi-Messgerät hat :1112 und WENN es eines sein soll dann bitte das neue Inverto SatPal Messgerät + Programmiereinheit- Satelliteninstallation per iOS/Android App - IDLU-SPAL03-OOOBT-OPP 5415 .. das kann mit Sicherheit alles messen was relevant ist, sogar JESS EN50607 und hat viele sehr nützliche Diagnose-Tools .. alles per Handy/Tablet, super Sache eigentlich dieses Teil :1147

Und das jetzt noch als Zeichnung, der Kopf wäre dann frei von Blockaden und man müsste nicht im Beitrag über 2 Seiten mittlerweile springen und alles immer wieder lesen :1111
Im Bild das in Planung und der Beitrag wäre komplett und sehr viel gespickt mit "Technik" für Runaways.

efes hat geschrieben:<Feature-request>Hehe, man sollte den Warenkorb-Export hier anhängen können und dann wird der Warenkorb automatisch mit den Bildern & Beschreibungen vom satshop hier dargestellt</Feature-Request>

Man kann die Warenkorb-Export .txt Datei hier ablegen, die kann jeder dann ja im Warenkorb wieder importieren und anschauen.
Besser natürlich immer direkt im Bild, viel übersichtlicher .. ich mach da immer ein Bild draus, so hat man alles dann sogar noch auf einen Blick/in einem Bild.
Aber es gibt keine Verknüpfungsmöglichkeit vom php-Board zum JTL-Shop, eine Umsetzung dieser Sache wäre sicher sehr fein .. aber wohl ummachbar auf "einfachem Weg".

efes hat geschrieben:Was wiederum den Vorteil bringen würde, dass man auch keinen Signal-Combiner bräuchte und damit 2 Elemente mit zusätzlicher Dämpfung entfallen würden ...

Dazu hatte ich ja zuvor im Beitrag jetzt mehr Details geliefert ...
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.


Zurück zu „Fragen zu digitalen SAT- Einkabelsystemen“