Umbau EFH von Kabel Unitymedia auf Sat Unicable/Jess

Haben sie Fragen zu Unicable (EN50494/SCR/SatCR/CSS) oder JESS (Jultec Enhanced Stacking System - EN50607/SCD2) Multischaltern, zu statischen SAT-Einkabelsystemen sowie auch zu speziellen Einkabelanlagen wie Polytron TSM-1000 HD, Schwaiger EKU825, Dur-Line UCP20/UCP30 oder auch zur Johansson Einkabellösung 9640/9645 (Multiband Converter/Stacker-Destacker) ?
Nicht für Einkabel-LNB Anfragen ! Nutzen sie hierfür das Forum unter "Unicable-/Einkabel LNB´s" weiter unten !!
coriolis666
postet ab und zu
Beiträge: 14
Registriert: 5. Oktober 2016 23:57
Danksagung erhalten: 1 Mal

Umbau EFH von Kabel Unitymedia auf Sat Unicable/Jess

Ungelesener Beitragvon coriolis666 » 6. Oktober 2016 01:06

Hallo zusammen. Wir kommen aus dem Raum LB und ich möchte nun unser 2010 bezogenes EFH von Kabel Unitymedia auf Sat Unicable/Jess umbauen. Bei meinen Recherchen im Web bin ich auf dieses Forum gestoßen (fachlich tip top – großes Lob ! coolthumb ) und habe mir in den verschiedenen Beiträgen etwas Background verschafft. Darauf basierend habe ich folgende Planung erstellt die ich gerne nochmal verifiziert haben möchten bevor ich meine Bestellung lostrete.

Ist-Zustand:
Ist-Zustand.JPG

Soll-Zustand:
Soll-Zustand.JPG

Warenkorb:
Warenkorb1.JPG
Warenkorb2.JPG
Warenkorb3.JPG
Warenkorb4.JPG

Und last but not least die Fragen die ich mir bei meinen Recherchen nicht beantworten konnte:
- Wir möchten auf unsere RDS AV-Anlage in Hobbyraum nicht verzichten, ist das mit der Ringdipol Antenne, Verstärker und der Einschleuseweiche so möglich bei Jess?
- Überspannungschutz Dur-line® DLBS 3001 (Varistor) an PA an jedem Anschluss notwendig oder reicht es an dem einen JESS-LNB-Kabel von der Schüssel zum PA?
- Brauche ich eine Dämfungsanpassung/Dämpfungsglieder/Verstärkung oder funktioniert das so wie geplant? Ich habe bei dem Dur-Line UK 124 LNB keinen Ausgangspegel im Web gefunden so dass ich nicht rechnen konnte was an den Dosen ankommt (Laut EN 60728-1 beträgt das Pegelfenster für SAT (DVB-S) 47 - 77 dBµV)
- 48mm oder 60mm Mast bestellen, preislicher Unterschied nur 10€?
- Fehl irgendwas, habe ich etwas übersehen? (16mm2 CU-Kabel massiv ist bereits vorhanden)

Vielen Dank im Voraus und Grüße
M.S.



Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18162
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 334 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umbau EFH von Kabel Unitymedia auf Sat Unicable/Jess

Ungelesener Beitragvon techno-com » 6. Oktober 2016 11:08

coriolis666 hat geschrieben:Hallo zusammen.

Hallo und Herzlich Willkommen im Forum :freunde

coriolis666 hat geschrieben:Bei meinen Recherchen im Web bin ich auf dieses Forum gestoßen (fachlich tip top – großes Lob ! coolthumb ) und habe mir in den verschiedenen Beiträgen etwas Background verschafft.

Sehr gute Planung :1147 Man sieht das sie sich hier sehr gut eingelesen haben, dann kann man das auch sehr gut verstehen und so planen wie sie das hier gemacht haben :thx
Nicht vorenthalten möchte ich ihnen diesen Beitrag => Fusion Kabel & Sat zu Unicable (2-FMH)
Der zeigt auch mal Probleme auf die entstehen können bei so einem LNB mit der doch sehr großen Stromaufnahme, wurden dort dann aber auch gelöst !
Dieser Beitrag kommt ihrem aber auch sehr nahe, daher viele Infos mehr in diesem Beitrag noch für sie.

coriolis666 hat geschrieben:Darauf basierend habe ich folgende Planung erstellt die ich gerne nochmal verifiziert haben möchten bevor ich meine Bestellung lostrete.

Fangen wir mal an :superman:

coriolis666 hat geschrieben:- Wir möchten auf unsere RDS AV-Anlage in Hobbyraum nicht verzichten, ist das mit der Ringdipol Antenne, Verstärker und der Einschleuseweiche so möglich bei Jess?

Ja, das sollte so passen wobei ich ggf. überlegen würde - da sie ja nur den Hobbyraum mit UKW versorgen möchten - diese Einschleuseweiche hinter dem 6-fach Verteiler nur in den Strang einzusetzen der in den Hobbyraum geht. Dann wäre zwar die UKW-Versorgung in die anderen Räume nicht gegeben, aber ggf. benötigen sie diese dort gar nicht ? Würde aber diese Einspeiseweiche für Sat-Ter auf den anderen Strängen komplett raus bringen .... wäre ein Vorteil zur Umgehung aller ggf. möglichen Probleme ! Wäre aber auch ein Test mit der Weiche wert wie jetzt eingezeichnet (nur eine "Option" also vorweg).

coriolis666 hat geschrieben:- Überspannungschutz Dur-line® DLBS 3001 (Varistor) an PA an jedem Anschluss notwendig oder reicht es an dem einen JESS-LNB-Kabel von der Schüssel zum PA?

Nur 1x in das Kabel vom LNB kommend.

coriolis666 hat geschrieben:- Brauche ich eine Dämfungsanpassung/Dämpfungsglieder/Verstärkung oder funktioniert das so wie geplant? Ich habe bei dem Dur-Line UK 124 LNB keinen Ausgangspegel im Web gefunden so dass ich nicht rechnen konnte was an den Dosen ankommt (Laut EN 60728-1 beträgt das Pegelfenster für SAT (DVB-S) 47 - 77 dBµV)

Bei diesem LNB kann man keinen festen Ausgangspegel ansetzen da keine AGC-Regelung (AGC-Funktion (AutoGainControl - automatische Verstärkungsregelung)) wie bei einem Einkabel-Multischalter mit Entriopic/RF-Magic Chipsat vorhanden. Da kommt es dann auf viele Faktoren an, z.B. Antennengewinn, Genauigkeit der Ausrichtung .....
"Ausgehen" kann man da aber von ca. 75-80dbµV mit der Gibertini SE 85 OP als Antenne bei guter Ausrichtung. Aber das schwankt dann auch je nach Wetter-/Empfangslage.

coriolis666 hat geschrieben:- 48mm oder 60mm Mast bestellen, preislicher Unterschied nur 10€?

Da reicht der Herkules S48/900 vollkommen aus, den S60/900 braucht man wirklich nur bei speziellen Antennen (z.B. der Wavefrontier T90).

coriolis666 hat geschrieben:- Fehl irgendwas, habe ich etwas übersehen? (16mm2 CU-Kabel massiv ist bereits vorhanden)

Ich bin kein Freund von diesen "JESS-LNBs" (auch wegen der Stromaufnahme , siehe oben erster verlinkter Beitrag) ! Wenn sie das richtig machen möchten dann denken sie mal über die neuen Jultec-Geräte mit a²CSS Technologie nach ! 2 Satelliten jetzt per Breitband-LNB-Zuführung auch mit nur einem Multischalter möglich mit nur 4 Stammeingängen ... Mehr dazu in Erklärung im Beitrag unter Erweiterung SAT-Anlage für drei Haushalte . Dieser Beitrag zeigt viel viel mehr auf was hier relevant ist, z.B. die UKW-Einspeisung.
Bei ihnen schwebt mir da ein z.B. Jultec JRS0504-4T vor .... der hat zwar nur 4 Ausgänge für ihre 5 Stränge, aber 2 könnte man an einem Ausgang ja zusammenfassen (also einen 2-fach Verteiler nach dem Schalter setzen für die Versorgung von 2 Strängen - das wäre dort dann nicht-diodenentkoppelter Verteiler der anfallen würde, Kathrein EBC110).
Wäre auch als Jultec JPS0504-8T eine Option, dann eben nicht mehr "voll receivergespeist" wie der JRS0504-4T, dafür aber mit 8 Umsetzungen an jedem Ausgang.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

coriolis666
postet ab und zu
Beiträge: 14
Registriert: 5. Oktober 2016 23:57
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Umbau EFH von Kabel Unitymedia auf Sat Unicable/Jess

Ungelesener Beitragvon coriolis666 » 9. Oktober 2016 22:58

Hallo,
danke für die super schnelle Antwort. :1147
Die Antwort „wenn Sie es richtig machen wollen dann denken sie mal über die neuen Jultec-Geräte mit a²CSS Technologie nach“ hat mich etwas verunsichert. Deswegen habe ich die verlinkten Artikel sorgfältig gelesen und um Alternativen anhand Fakten bewerten zu können mal eine Gegenüberstellung gemacht.
JessLNB_vs_Multiswitch.JPG

Wenn ich nun nichts vergessen habe ich ein überschaubares Risiko bezgl. Installationssicherheit und Kompatibilität die ich mit höheren Preis und etwas höherem Installationsaufwand bezahle. Schlussendlich werde ich die Lösung mit dem JESS-LNB wagen (was ich eine gute technologische Lösung finde) und falls es bei der Inbetriebnahme Probleme gibt weiß ich dass es eine „sichere“ Backup Jultec-Lösung gibt.
Da ich außerdem technikbegeistert bin wird natürlich das CAT7 Kabel gleich mit verlegt von der Masthalterung zum PA um in ein paar Jahren auf SAT-IP umzustellen (Ich hätte gleich darauf gesetzt nur leider wird das vielversprechende IP-LNB von TRIAX nicht in Serie gehen wie mir bei einem Anruf dort mitgeteilt wurde).

Der vollständigkeit halber mein aktualisierter Soll-Zustand mit Pegeln an den Dosen:
Soll-Zustand_update.JPG


Bestellung ca. in 1-2Wochen, da habe ich dann Zeit für den Aufbau habe.



Mit den besten Grüßen,
Michael S.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18162
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 334 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umbau EFH von Kabel Unitymedia auf Sat Unicable/Jess

Ungelesener Beitragvon techno-com » 10. Oktober 2016 07:25

coriolis666 hat geschrieben:Wenn ich nun nichts vergessen habe ich ein überschaubares Risiko bezgl. Installationssicherheit und Kompatibilität die ich mit höheren Preis und etwas höherem Installationsaufwand bezahle. Schlussendlich werde ich die Lösung mit dem JESS-LNB wagen (was ich eine gute technologische Lösung finde) .....

Mehr dazu auch in vielen anderen Beiträgen, z.B. unter Vorhandene Sat-Anlage durch Unicable erweitern wo dann noch einmal eine Verlinkung mit einer noch genaueren Erklärung zu finden ist .....

coriolis666 hat geschrieben:Da ich außerdem technikbegeistert bin wird natürlich das CAT7 Kabel gleich mit verlegt von der Masthalterung zum PA um in ein paar Jahren auf SAT-IP umzustellen (Ich hätte gleich darauf gesetzt nur leider wird das vielversprechende IP-LNB von TRIAX nicht in Serie gehen wie mir bei einem Anruf dort mitgeteilt wurde).

Ich glaube nicht das Triax selbst solche LNBs herstellt, ich glaube vielmehr das Triax das (wie viele anderen auch den Sat>IP Router/Multischalter) bei Inverto (FTA Communication Technologies) diese Geräte kaufen, etwas "modifizieren" tlw. und dann einfach ihren Aufkleber drauf kleben ..... mir ist außer FTA keiner bekannt der überhaupt einen Sat>IP LNB geplant und gebaut hatte. Dort aber relativ schnell dann die Einstellung der Produktion (nach vielen Ausfällen/Problemen - meist aber mit nur dem PoE).
Fraglich ist bei einer vollen Sat>IP Umstellung auch immer welche Receiver verwendet werden sollen, vor allem wenn es um einen Twin-Versorgung geht ... ich kenne keinen Sat>IP Empfänger der twintauglich ist !

coriolis666 hat geschrieben:Der vollständigkeit halber mein aktualisierter Soll-Zustand mit Pegeln an den Dosen:

Da verstehe ich akt. nicht wo diese Pegel anliegen sollen ! Immer vor der Dose (wie tlw. eingezeichnet dort) oder nach der Antennendose bzw. sogar (Wohnzimmer !!) hinter dem Verteiler der dort noch eingezeichnet ist (das muss übrigens ein EBC10 sein, also MIT Diodenentkopplung, dort !!!).
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

coriolis666
postet ab und zu
Beiträge: 14
Registriert: 5. Oktober 2016 23:57
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Umbau EFH von Kabel Unitymedia auf Sat Unicable/Jess

Ungelesener Beitragvon coriolis666 » 11. Oktober 2016 01:01

Hallo,
danke für die super schnelle Antwort, da kommen Erinnerungen an mein Lieblingscomic Lucky Luke („zieht schneller als sein Schatten“) auf :1147

Mit den Pegeln haben sie recht, das war unklar dargestellt und ich habe auch die Dämpfungen der Dosen unterschlagen. Ich habe das nun aus der Zeichnung komplett rausgenommen und extra dargestellt. Da sich die Pegel im Bereich des unteren Limits von 47dBµV (auch darunter) befanden habe ich einen Inline Verstärker Dur-Line V 3010 mit eingeplant (die 50mA plus zum LNB Strom von max. 300mA sollten keine Problem sein). Damit komme auf Pegel an den Receivern im Bereich 50,5 – 59,5dBµV.

Ebenso habe ich den EBC10 statt EBC110 Verteiler eingeplant, also nun mit Diodenentkopplung. Sorry, dass hätte mir nach den Recherchen im dem Forum nicht mehr durchgehen sollen. Sieht dann also final jetzt so aus:
Soll-Zustand_var2.JPG

Pegel.JPG

Falls das so funktionieren kann werde ich den Warenkorb entsprechend anpassen.

Zu Triax: Ich denke schon, dass das Triax-LNB eine Eigenentwicklung ist, so stolz kann man kein gelabeltes Produkt präsentieren:
http://www.triax-gmbh.de/News/SingleNew ... 1B0679F%7D

Und von Inverto gibt es auch eins, allerdings nicht mehr verfügbar.
http://www.inverto.tv/products/product.php?id=264

Ich denke auch, dass der Sat>IP Markt noch ein paar Jahre braucht, aber dann wird er sich sicher, wie bei Überwachungskameras schon vollzogen (und das funktioniert bei mir mit Hikvision POE LAN super!), sicher seinen Anteil erkämpfen.

Mit den besten Grüßen,
Michael S.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18162
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 334 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umbau EFH von Kabel Unitymedia auf Sat Unicable/Jess

Ungelesener Beitragvon techno-com » 11. Oktober 2016 07:46

coriolis666 hat geschrieben:Hallo,

Moin :1121

coriolis666 hat geschrieben:danke für die super schnelle Antwort, da kommen Erinnerungen an mein Lieblingscomic Lucky Luke („zieht schneller als sein Schatten“) auf

:thx ... ist aber nicht immer ganz leicht, manchmal weiß ich überhaupt gar nicht wo ich immer ansetzen muss/soll ! Hier habe ich extreme Probleme da tlw. hier Werte drin stehen zu denen ich keine Zustimmung geben kann .... so hier die Angaben über die Last die ein Receiver versorgen kann, hier gibt es von SES Astra eine Zertifizierung die mind. 350mA pro Receiver vorgibt - aber nicht einmal das können die Geräte tlw. liefern und dann ist auch immer noch weiter zu bedenken das die Geräte so sehr stark im Netzteil belastet werden und das dieser Strom der benötigt wird ja auch Geld kostet was man auf anderen Wegen tlw. stark einsparen könnte.

coriolis666 hat geschrieben:Mit den Pegeln haben sie recht, das war unklar dargestellt und ich habe auch die Dämpfungen der Dosen unterschlagen. Ich habe das nun aus der Zeichnung komplett rausgenommen und extra dargestellt. Da sich die Pegel im Bereich des unteren Limits von 47dBµV (auch darunter) befanden ....

Dann lag ich da beim Blick darauf nicht ganz falsch ..... waren diese Pegel doch vor der Dose und tlw. sogar noch vor folgenden Verteilern.

coriolis666 hat geschrieben:... habe ich einen Inline Verstärker Dur-Line V 3010 mit eingeplant ... Damit komme auf Pegel an den Receivern im Bereich 50,5 – 59,5dBµV.

In der Zeichnung ist es ein Dur-Line V3018 (18db Verstärkung), hier schreiben sie jetzt V3010 (10db Verstärkung) ?

coriolis666 hat geschrieben:.... (die 50mA plus zum LNB Strom von max. 300mA sollten keine Problem sein).

Das stellt ein riesen Problem dar ! Ich erinnere noch einmal an den bereits oben verlinkten Beitrag => Fusion Kabel & Sat zu Unicable (2-FMH)
Weiterhin werden hier nur theoretische Daten/Pegel/Dämpfungen etc. mit einberechnet (abgesehen von der dazu dann max. möglichen Receiver-Last die nicht immer so ist und das nicht jeder Receiver kann -- also immer das "wenigste" von dem was benötigt wird und dazu parallel das "beste" was ggf. ein Receiver abgeben könnte). Es kommen aber weitere Faktoren dazu die zum Strombedarf der "Theorie" gerechnet werden müssen, so z.B. Dämpfungen auf dem Kabel, Dioden die jeweils 0.7V weg nehmen und auch andere Sachen wie Verteiler, Dosen uvm. was alles eine Dämpfung darstellt (auch in der Stromberechnung, wenn da auch nicht sehr intensiv).
Wenn ein Verstärker, dann auch den Jultec JAI0115 ! Der hat eine Schräglagen-Kompensierung (Positive Schräglage +2dB), d.h. er verstärkt die hohen Frequenzen vergleichbar "mehr" als die tiefen ... Warum ? Weil die hohen Frequenzen dann ja auf dem Kabel wieder mehr gedämpft werden. Auch ist die Angabe bei Jultec immer ein Worst-Cast, d.h. die geben nicht einen Wert an den ein Verstärker ggf. mal nur aufnehmen würde im besten Fall, sondern immer den Wert der im schlechtesten Fall auftreten kann.

coriolis666 hat geschrieben:Falls das so funktionieren kann werde ich den Warenkorb entsprechend anpassen.

Ich kann hier keine 100%ige Funktionsgarantie geben, die Sache mit der Stromaufnahme für das alles zusammen überschreitet das was ich für angebracht halte und belastet die Netzteile der Receiver zu sehr ..... weiterhin auch der Kostenfaktor für diese ganzen Stromaufnahmen ?

coriolis666 hat geschrieben:Zu Triax: Ich denke schon, dass das Triax-LNB eine Eigenentwicklung ist, so stolz kann man kein gelabeltes Produkt präsentieren:
http://www.triax-gmbh.de/News/SingleNew ... 1B0679F%7D

Und von Inverto gibt es auch eins, allerdings nicht mehr verfügbar.
http://www.inverto.tv/products/product.php?id=264

Das Triax Sat>IP LNB wurde 2015 in die News gestellt, bis heute kann ich davon keines im Verkauf sehen .... auf der Anga-Cable 2016 präsentiert, die ist ewig schon vorbei.
Das Inverto Sat>IP wurde vom Markt genommen, zu viele Probleme und sehr viele Ausfälle (vor allem der PoE-Adapter).

coriolis666 hat geschrieben:Ich denke auch, dass der Sat>IP Markt noch ein paar Jahre braucht, aber dann wird er sich sicher, wie bei Überwachungskameras schon vollzogen (und das funktioniert bei mir mit Hikvision POE LAN super!), sicher seinen Anteil erkämpfen.

Ich sehe das genau anders herum .... der ist vorbei schon bevor er richtig begonnen hat ! Warum nehmen sonst akt. alle ihre Geräte vom Markt, ich sehe nur noch Geräte lieferbar aus Rest-Alt-Beständen und absolut nichts neues (abgesehen von Digital-Devices ggf. , aber die versorgen damit mehr oder weniger das was ich dafür als richtig ansehe - Hand-Held Gerät für den mobilen Einsatz zu Hause -- und keine stationären Receiver die weiterhin alle über "Koax" versorgt werden müssen .... außer Panasonic hat bis heute keiner TVs auf den Markt gebracht die Sat>IP direkt verarbeiten können, noch nicht einmal Samsung (weiß überhaupt gar nicht ob die da jemals überhaupt dran gedacht haben ?). Twin-Tuner Versorgung per Sat>IP, noch nie gesehen .... und Twin-Versorgung sollte ein Standard sein !
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

coriolis666
postet ab und zu
Beiträge: 14
Registriert: 5. Oktober 2016 23:57
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Umbau EFH von Kabel Unitymedia auf Sat Unicable/Jess

Ungelesener Beitragvon coriolis666 » 15. Oktober 2016 01:49

Guten Abend,

so, heute kam ich wieder dazu mich dem Thema anzunehmen, war ne stressige Woche.

Ich nehme Ihre fachlichen Hinweise sehr ernst und bin natürlich ebenfalls an einem auf Anhieb funktionierenden System interessiert. Da Sie mit dem JESS-LNB Bedenken haben machte ich mir die Mühe, nochmal alle Alternativen gegenüberzustellen. Dabei bin ich, da Sie mir ja oben das Breitband-LNB von Inverto empfohlen haben, auf einen interessanten neuen Multischalter gestoßen den ich als weitere Variante mit aufgenommen habe. :idea:
Es geht um den Inverto IDLU-UWT110-CUO1O-32P, dieser hat wie die Jultec AGC, kann mit Breitband LNBs umgehen, hat 2 Unicable Ausgänge mit 32 Nutzerbändern (konfigurierbar) und ist preislich sehr attraktiv.
Folgende Tabelle stellt die Alternativen gegenüber:
JessLNB_vs_Multiswitch_4var.JPG

Meine Mussanforderungen:
- Installationssicherheit und Betriebssicherheit (ich habe nur wenig Zeit für dieses Hobby, leider. Fehlersuche bei Installation sollte vermieden werden, keine kurzfristigen Ausfälle)
- 8 Userbänder/IDs auf der Wohnzimmer-Leitung für V+ Solo 4k mit 8 unabhängigen Tunern im Unicable Betrieb
- UKW Signal im Hobbyraum für RDS Receiver
- Preis. Ich bin bereit mehr zu bezahlen um das Geld im Ländle zu lassen dann sollte die Lösung aber zu 100% passen und dennoch nicht ein Vielfaches kosten

Die vieldiskutierten Stromkosten sind für mich nicht relevant, mit <10W ist das selbst mit 365Tage/24h ein Betrag <25€, so what…und mit Photovoltaik für Eigenbedarf wird das immer weniger relevant.

Fazit: Mein Favorit ist der Inverto IDLU-UWT110-CUO1O-32P. Haben Sie bereits Erfahrung mit diesem Gerät? Gibt es Nachteile die ich übersehen habe?
Ich weiß, dass man die Funktionalität des Multischalters programmieren muss, wenn man mit dem Auslieferzustand nicht zurechtkommt. Serviceleistung ? Oder man kauft den Programmer und verhökert ihn wieder nach erfolgreicher Einrichtung.
Planung werde ich noch anpassen und wieder hochstellen falls nichts gegen die Lösung spricht.

Da ich den Inverto Multischalters im Shop (noch) nicht gefunden, können Sie mir sagen ob und wann dieser in Ihr Portfolio kommt?

Bezgl. V3018 habe ich ein Typo im Text, richtig
techno-com hat geschrieben:In der Zeichnung ist es ein Dur-Line V3018 (18db Verstärkung), hier schreiben sie jetzt V3010 (10db Verstärkung) ?

Im Shop ist unter Dur-Line V3018 10dB angegeben, das hat mich durcheinander gebracht :1145
V3018.JPG


Mit den besten Grüßen aus der Region um Ludwigsburg,
Michael S.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18162
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 334 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umbau EFH von Kabel Unitymedia auf Sat Unicable/Jess

Ungelesener Beitragvon techno-com » 15. Oktober 2016 08:01

coriolis666 hat geschrieben:Guten Abend,

Hallo zurück :1121

coriolis666 hat geschrieben:so, heute kam ich wieder dazu mich dem Thema anzunehmen, war ne stressige Woche.

Rennt ja nicht weg :1112

coriolis666 hat geschrieben:Fazit: Mein Favorit ist der Inverto IDLU-UWT110-CUO1O-32P.
coriolis666 hat geschrieben:Es geht um den Inverto IDLU-UWT110-CUO1O-32P, dieser hat wie die Jultec AGC, kann mit Breitband LNBs umgehen, hat 2 Unicable Ausgänge mit 32 Nutzerbändern (konfigurierbar)
coriolis666 hat geschrieben:Da ich den Inverto Multischalters im Shop (noch) nicht gefunden, können Sie mir sagen ob und wann dieser in Ihr Portfolio kommt?

Haben wir auch im Shop (Dur-Line DPC-32 K Unicable 2 / JESS Multischalter (1x32 / 2x16 Umsetzungen oder 32 Transponder programmierbar)), ist genau das gleiche Gerät (nur mit anderem Aufkleber drauf). Dazu auch massig Beiträge hier im Forum mit Umsetzungen damit (allerdings keine in Breitband-Zuführung).

coriolis666 hat geschrieben:... und ist preislich sehr attraktiv.

Ja, ein "Vorteil" ..... aber das ist nicht immer das war wichtig ist ... vor allem wenn man das beherzigt was sie von dem Schalter folgend alles als "Mussanforderung" wünschen, vor allem die Betriebssicherheit.

coriolis666 hat geschrieben:Ich nehme Ihre fachlichen Hinweise sehr ernst und bin natürlich ebenfalls an einem auf Anhieb funktionierenden System interessiert. Da Sie mit dem JESS-LNB Bedenken haben machte ich mir die Mühe, nochmal alle Alternativen gegenüberzustellen. Dabei bin ich, da Sie mir ja oben das Breitband-LNB von Inverto empfohlen haben, auf einen interessanten neuen Multischalter gestoßen den ich als weitere Variante mit aufgenommen habe.
coriolis666 hat geschrieben:Meine Mussanforderungen:
- Installationssicherheit und Betriebssicherheit (ich habe nur wenig Zeit für dieses Hobby, leider. Fehlersuche bei Installation sollte vermieden werden, keine kurzfristigen Ausfälle)
- 8 Userbänder/IDs auf der Wohnzimmer-Leitung für V+ Solo 4k mit 8 unabhängigen Tunern im Unicable Betrieb
coriolis666 hat geschrieben:Gibt es Nachteile die ich übersehen habe?
coriolis666 hat geschrieben:Haben Sie bereits Erfahrung mit diesem Gerät?

Jede Menge Erfahrungen, hier im Forum erklärt unter Fragen zu Dur-Line DPC-32K + Umbau SAT-Anlage EFH - Varianten
Kurzer Auszug aus den Erklärungen:
ultec (Erfinder von "JESS", also der Einkabel-Variante über 8 Umsetzungen) baut noch nicht einmal solche Schalter da eine solche Bandbreite nicht deren Anforderungen erfüllen würde und dort jeglicher Art von Problemen die anfallen könnten direkt aus dem Weg gegangen wird ! Das "funktioniert", auf jeden Fall aktuell noch da es auf Astra keine Transponder gibt die größer sind als die Bandbreite der Umsetzungen eines 32-fach Umsetzers. Aber was bringt auf Astra die Zukunft ?
Bei Jultec baut man viel mehr auf Geräte die mehr Ausgänge haben, das bringt folgende Vorteile:
1. an jedem Ausgang kann man 4, 8, 12 oder sogar 16 User-Bänder zur Verfügung stellen, ein Jultec JPS0504-16 hätte also z.B. 4 Ausgänge mit jeweils 16 Umsetzungen (64)
2. jeder Ausgang ist für sich allein gestellt, d.h. wenn eine Fehlprogrammierung/ein Kurzschluss an einem anderen Ausgang vorliegen sollte werden die anderen durch interne Schutzschaltungen vom Schalter nicht beeinträchtigt
3. an jedem Ausgang stehen die gleichen IDs und Frequenzen zur Verfügung. Angefangen alle im unteren MHz-Bereich, d.h. die oberste Umsetzung liegt nicht über 2400MHz (und damit im Bereich der sehr hohen Dämpfung auf einem Koaxkabel das dafür nicht immer ausgelegt ist)
Das aber nicht nur ich hier mit meiner Meinung da stehe hier noch ein Auszug aus einem anderen Forum zu diesem Gerät (Quelle: Netzwelt-Forum => Neuer Unicable 2 Router von Inverto):
Ergänzung:
Nun ist das Gerät schon eine Weile auf dem Markt und es macht sich Ernüchterung breit. Vorgestern habe ich einen Inverto-Router installiert, um damit einen älteren, mittlerweile hakelig arbeitenden TechniRouter zu ersetzen.

Das Einstellen der verschiedenen Geräte hat geklappt, das Fernsehen damit auch. War aber nur der Vorführeffekt. Nach 2 Tagen hat der Kunde das Gerät selbst entnervt wieder ausgebaut und seinen alten TechniRouter wieder angeschlossen.

Mittlerweile sieht meine Inverto-Bilanz so aus: 3 Installationen, eine davon funktioniert.

@ Inverto: Bitte unbedingt die Qualitätskontrolle, sofern ihr denn überhaupt eine habt, verbessern! Jultec Geräte wären bei gleicher Leistung zwar mehr als doppelt so teuer, haben aber einen Vorteil: Sie funktionieren auch.


coriolis666 hat geschrieben:Die vieldiskutierten Stromkosten sind für mich nicht relevant, mit <10W ist das selbst mit 365Tage/24h ein Betrag <25€, so what…und mit Photovoltaik für Eigenbedarf wird das immer weniger relevant.

Die Stromkosten sind eine Sache, die Qualität eine andere .....

coriolis666 hat geschrieben:Ich weiß, dass man die Funktionalität des Multischalters programmieren muss, wenn man mit dem Auslieferzustand nicht zurechtkommt. Serviceleistung ? Oder man kauft den Programmer und verhökert ihn wieder nach erfolgreicher Einrichtung.

Der Programmer kostet ca. 100€, ein Wiederverkauf wird schwierig und man muss da mind. 50% Verlust einkalkulieren ! Wie im oben verlinkten Referenzbeitrag zu erlesen liefern wie die Jultec a²CSS Schalter bereits auf Wunsch fertig für die Breitband-LNB-Zuführung aus. Schon wieder 50€ "Haben" zum verrechnen.

coriolis666 hat geschrieben:Bezgl. V3018 habe ich ein Typo im Text, richtig
techno-com hat geschrieben:In der Zeichnung ist es ein Dur-Line V3018 (18db Verstärkung), hier schreiben sie jetzt V3010 (10db Verstärkung) ?

Im Shop ist unter Dur-Line V3018 10dB angegeben, das hat mich durcheinander gebracht

Danke für den Hinweis, da stand wirklich noch 1x 10db Verstärkung beim V3018 drin. Wurde eben sofort korrigiert.

coriolis666 hat geschrieben:Mit den besten Grüßen aus der Region um Ludwigsburg,

In Ludwigsburg werkelt die von mir erbaute Wikipedia-Referenzanlage für Unicable EN50494 (Unicable-Installation für 21 Wohneinheiten in diesem Beitrag dort, tlw. von mir erstellt). Alles Jultec-Schalter.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

coriolis666
postet ab und zu
Beiträge: 14
Registriert: 5. Oktober 2016 23:57
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Umbau EFH von Kabel Unitymedia auf Sat Unicable/Jess

Ungelesener Beitragvon coriolis666 » 15. Oktober 2016 21:12

Einen schönen guten Abend,

das Dur-Line DPC-32 K Unicable 2 / JESS Multischalter (1x32 / 2x16 Umsetzungen oder 32 Transponder programmierbar) habe ich im Shop gesehen, ich bin aber der Meinung das das nicht das selbe Gerät ist. Dieses Gerät ist indentisch mit dem Inverto IDLU-UST110-CUO1O-32P und kann nicht mit Wideband LNBs betrieben werden sondern nur mit Quattro LNBs. Dadurch brauche ich 4 Kabel vom LNB zum Multischalter statt 2 Kabel bei Wideband LNB (1 Satellit).
Ich habe den neuen Inverto Multischalter :1146 Inverto Multischalter IDLU-UWT110-CUO1O-32P gemeint, den gibt es meines Wissen nicht als Label-Version von Dur-Line.
Werden Sie den irgendwann anbieten?

:idea: Warum bin ich nicht gleich draufgekommen... :1162
Was ich mir als Jultec Lösung vorstellen kann ist der Jultec JPS0501-16TN mit Wideband LNB, der kommt mit um ca. 18dBµV höherem Ausgangspegel daher wie das JESS LNB und ich brauche keinen Combiner da ich die UKW Antenne direkt anschließen kann. Ohne zusätzliche Verstärkung komme ich damit an den Dosen bzw. im Wohnezimmer nach der Weiche auf Pegel im Bereich 60-69dBµV. Das Netzteil ist auch dabei, ich kann meinen Octa-R anschließen und wir wären bei allen Vorzügen die die Jultec Multischalter bieten. Preislich mit 247€ genau der Aufpreis den ich bereit bin für "Made in Germany" auszugeben. Was meinen Sie?

Viele Grüße
Michael S.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18162
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 334 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umbau EFH von Kabel Unitymedia auf Sat Unicable/Jess

Ungelesener Beitragvon techno-com » 16. Oktober 2016 09:04

coriolis666 hat geschrieben:Einen schönen guten Abend,

Moin :1121

coriolis666 hat geschrieben:das Dur-Line DPC-32 K Unicable 2 / JESS Multischalter (1x32 / 2x16 Umsetzungen oder 32 Transponder programmierbar) habe ich im Shop gesehen, ich bin aber der Meinung das das nicht das selbe Gerät ist. Dieses Gerät ist indentisch mit dem Inverto IDLU-UST110-CUO1O-32P und kann nicht mit Wideband LNBs betrieben werden sondern nur mit Quattro LNBs. Dadurch brauche ich 4 Kabel vom LNB zum Multischalter statt 2 Kabel bei Wideband LNB (1 Satellit).
Ich habe den neuen Inverto Multischalter :1146 Inverto Multischalter IDLU-UWT110-CUO1O-32P gemeint, den gibt es meines Wissen nicht als Label-Version von Dur-Line.

Ja, das ist einfache eine andere Programmierung von dem Gerät dann für diese dann jeweils andere Bezeichnung .....
IDLU-UST110-CUO1O-32P => Programmierbarer und kaskadierbarer Multischalter für 32 Teilnehmer mit terrestrischem Eingang und einem Legacy-Ausgang
IDLU-UWT110-CUO1O-32P => Programmierbarer und kaskadierbarer Multischalter für 32 Teilnehmer mit 4 Universal/Breitband Satelliteneingängen und einem terrestrischen Eingang
IDLU-USW110-CUO1O-32P => Programmierbarer und kaskadierbarer Unicable II Multischalter für bis zu 32 Teilnehmer mit einem Legacy-Ausgang
Wäre genau so als würde Jultec für ihre Geräte andere Bezeichnungen einführen nur weil sie im Universal-Modus oder im Breitband-LNB-Modus programmiert wären .....

coriolis666 hat geschrieben:Werden Sie den irgendwann anbieten?

Nein, aus bekannten und vorab schon verlinkten Problemen damit (" ..... 3 Installationen, eine davon funktioniert ....") besteht hier kein Interesse so etwas an den Mann zu bringen und dann nur Scherereien damit zu haben ......

coriolis666 hat geschrieben:Was ich mir als Jultec Lösung vorstellen kann ist der Jultec JPS0501-16TN mit Wideband LNB, ....
coriolis666 hat geschrieben:Preislich mit 247€ genau der Aufpreis den ich bereit bin für "Made in Germany" auszugeben. Was meinen Sie?

Geht es hier jetzt um "Made in Germany" (das schreibt Technisat schon lange und immer, trotzdem würde ich dem nicht mehr immer trauen - KLICK - und vor allem würde ich diese uralte Technik niemals einsetzen im Unicable-Bereich), geht es um den Preis (weil jetzt ein Schalter erfragt wird den wir nicht führen und der vorher erklärt sehr schlecht nur funktioniert bzw. weil jetzt ein Jultec mit nur einem Ausgang und ganz ohne Legacy-Anschlüsse ins Spiel kommt nur weil dieser ca. 100€ günstiger wäre als z.B. der oben empfohlene bzw. sogar ein Jultec JPS0502-8+4T der 6 Ausgänge *1 hätte (ganz abgesehen von den tief liegenden User-Band Frequenzen), also für jeden Strang im Haus einen eigenen und der 100% mit nur Unicable-tauglichen Geräten auskommen würde etc. etc. etc.) oder um welches Auswahlkriterium geht es jetzt hier bevorzugt ?
Ich hatte hier etwas von "Betriebssicher" gelesen und jetzt dann hier gleich wieder die Frage nach einem Schalter ("Werden Sie den irgendwann anbieten?") der vorher als absolut kritisch beschrieben und erklärt wurde !? Das widerspricht sich ganz einfach !

coriolis666 hat geschrieben:.... der kommt mit um ca. 18dBµV höherem Ausgangspegel daher wie das JESS LNB ...

Und auf einen AGC-geregelten Ausgangspegel (AGC-Funktion (AutoGainControl - automatische Verstärkungsregelung)) der nicht Wetter-abhängig seine Versorgung mal kritisch werden lassen könnte (weil man vorher zur Berechnung der Pegel handfeste Angaben hat).

coriolis666 hat geschrieben:... da ich die UKW Antenne direkt anschließen kann. Ohne zusätzliche Verstärkung komme ich damit an den Dosen ..

"Direkt" anschließen kann man eine UKW-Antenne nie ..... da muss immer ein Vorverstärker mit rein => Jultec JFA110 UKW-Verstärker (mit versorgt über das Netzteil JNT19-2000 das einen JPS-Schalter bereits versorgen würde).


*1: wo wir hier bei der Bandband-LNB Versorgung wären .... warum wird diese gewünscht bei nur ein paar Metern von der Antenne zum Multischalter ? Nur weil man dann 2 Kabel da nur verlegen müsste statt 4 ? Das verstehe ich nicht wirklich aktuell .... In Breitband-Versorgung wären auf jeden Fall die Legacy-Ausgänge (...."+4T") funktionslos, erklärt unter Erweiterung SAT-Anlage für drei Haushalte im Beitrag.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

coriolis666
postet ab und zu
Beiträge: 14
Registriert: 5. Oktober 2016 23:57
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Umbau EFH von Kabel Unitymedia auf Sat Unicable/Jess

Ungelesener Beitragvon coriolis666 » 16. Oktober 2016 23:00

Guten Abend,

ich glaube jetzt sind wir nicht mehr ganz beisammen, deswegen nochmal aus meiner Sicht. :1110

Den Inverto-Multischalter finde ich auf den Papier sehr geeignet für mein Vorhaben und dass nur Schrott abgeliefert werden soll kann ich eben nicht ganz glauben. Da ich aber Ihren Erfahrungen bezgl. den Schwierigkeiten mit den Multischaltern glauben mag und ich eben als Muss-Anforderung Installationssicherheit und Betriebssicherheit habe --> Thema Inverto Multischalter erledigt. :closed

Ab hier habe ich mich auf den Jultec JPS0501-16TN bezogen:
coriolis666 hat geschrieben: :idea: Warum bin ich nicht gleich draufgekommen... :1162
Was ich mir als Jultec Lösung vorstellen kann ist der Jultec JPS0501-16TN mit Wideband LNB, der kommt mit um ca. 18dBµV höherem Ausgangspegel daher wie das JESS LNB und ich brauche keinen Combiner da ich die UKW Antenne direkt anschließen kann. Ohne zusätzliche Verstärkung komme ich damit an den Dosen bzw. im Wohnezimmer nach der Weiche auf Pegel im Bereich 60-69dBµV. Das Netzteil ist auch dabei, ich kann meinen Octa-R anschließen und wir wären bei allen Vorzügen die die Jultec Multischalter bieten. Preislich mit 247€ genau der Aufpreis den ich bereit bin für "Made in Germany" auszugeben. Was meinen Sie?

Made in Germany bezog sich also auf den Jultec Multischalter, und dieser ist doch "Made in Germany", oder nicht ?!

techno-com hat geschrieben:"Direkt" anschließen kann man eine UKW-Antenne nie ..... da muss immer ein Vorverstärker mit rein => Jultec JFA110 UKW-Verstärker (mit versorgt über das Netzteil JNT19-2000 das einen JPS-Schalter bereits versorgen würde).

Das war mir bewusst, ich habe nur gemeint dass ich keinen Combiner mehr brauche der das terrestische Signal einspeist.

techno-com hat geschrieben:*1: wo wir hier bei der Bandband-LNB Versorgung wären .... warum wird diese gewünscht bei nur ein paar Metern von der Antenne zum Multischalter ? Nur weil man dann 2 Kabel da nur verlegen müsste statt 4 ? Das verstehe ich nicht wirklich aktuell .... In Breitband-Versorgung wären auf jeden Fall die Legacy-Ausgänge (...."+4T") funktionslos, erklärt unter Erweiterung SAT-Anlage für drei Haushalte im Beitrag.

Ich brauche kein Legacy weil alle meine Geräte Unicable können bzw. meine zukünftigen das sowieso können (VU+), warum soll ich dann auf ein Breitband-LNB verzichten und 4 Kabel statt 2 Kabel verlegen, auch wenn der Mehraufwand gering ist (was net muss muss net)?
Da ich ausserdem gerne mehr als 8 Umsetzungen pro Strang hätte (Wohnzimmer mit Octa Receiver und Flachbildfernseher = 9 Umsetzungen pro Strang. Ich weiß das braucht man sicher nicht, aber wieso soll ich das nicht nutzen wenn es die Möglichkeit gibt?) ist der Jultec JPS0502-8+4T nicht die Ideal-Lösung, zumal noch ein Netzteil dazukommt und das dann in Summe 348€ kostet.
Beim Jultec JPS0501-16TN ist das Netzteil inklusive für 247€ (N = inkl. Netzteil). Ich denke nach allem was ich mir in den letzten 1,5 Wochen an Know-How angeeignet haben (diesem Forum und Ihrer Fachkompetenz sei Dank :thx. ) ist das doch eine gute Lösung im Sinne meiner Muss-Anforderungen.

Passt der Multischalter mit Verteiler, Netzteil und UKW-Verstärker auf eine Lochblechplatte 40x40cm mit Potentialausgleich-Aufbau mit Abgängen oben, so dass ich diese senkrecht im Dachboden an die Mittelpfette schrauben kann?

Hier noch die aktualisierte Planung mit Pegeln im Bereich 60-69dBµV an den Dosen bzw. im Wohnzimmer nach der Weiche:

Viele Grüße
Michael S.
Dateianhänge
Soll-Zustand_JPS0501-16TN.JPG
Pegel_JPS0501-16TN.JPG

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18162
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 334 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umbau EFH von Kabel Unitymedia auf Sat Unicable/Jess

Ungelesener Beitragvon techno-com » 17. Oktober 2016 11:16

coriolis666 hat geschrieben:Guten Abend,

Hallo zurück :freunde

coriolis666 hat geschrieben:ich glaube jetzt sind wir nicht mehr ganz beisammen, deswegen nochmal aus meiner Sicht.

Ihre Planung ist alles vollkommen OK, ich schreibe nur eben immer sehr ausführlich dazu was alles möglich ist und was meine Vorschläge sind für eine 110%ige Umsetzung , das ist immer mein Ziel :1111

coriolis666 hat geschrieben:Den Inverto-Multischalter finde ich auf den Papier sehr geeignet für mein Vorhaben und dass nur Schrott abgeliefert werden soll kann ich eben nicht ganz glauben.

Da geht es nicht darum das "nur Schrott ausgeliefert wird", da geht es darum das diese Schalter alle gleich sind und nicht immer bei einer Anlage (da gibt es verschiedene Aufbauten) funktionieren ... siehe ganz am Anfang hier, da waren sie noch auf einem JESS-LNB für ihren Umbau ... da hatte ich ihnen auch einen Beitrag hier verlinkt wo das nicht ganz problem los ging (wobei so etwas bei anderen vollkommen ohne Probleme funktioniert).

coriolis666 hat geschrieben:Da ich aber Ihren Erfahrungen bezgl. den Schwierigkeiten mit den Multischaltern glauben mag und ich eben als Muss-Anforderung Installationssicherheit und Betriebssicherheit habe --> Thema Inverto Multischalter erledigt.

:1147 sagen wir es einfach ausgedrückt so => es können Probleme auftreten und sind schon aufgetreten (belegt durch den verlinkten Beitrag von einem der sich damit auskennt und auch die benötigte Messtechnik incl. dem benötigten Know-How besitzt.

coriolis666 hat geschrieben:Made in Germany bezog sich also auf den Jultec Multischalter, und dieser ist doch "Made in Germany", oder nicht ?!

Jultec ist "Made in Germany", ich wollte damit nur aufzeigen das dies nicht wirklich mehr ein "Qualitätsmerkmal" ist und nicht jeder der das schreibt auch Qualität da wirklich anbietet/anbieten kann und das sogar sehr oft gar nicht mehr für alles stimmt (siehe verlinkten Beitrag dort wo ich das erklärt/beschrieben hatte).

coriolis666 hat geschrieben:Das war mir bewusst, ich habe nur gemeint dass ich keinen Combiner mehr brauche der das terrestische Signal einspeist.

"Combiner" = Einschleuseweiche :1126 Bei einem Multischalter gibt es dafür dann aber direkt den "terrestrischen Eingang" für die Einspeisung, richtig :1147

coriolis666 hat geschrieben:Ich brauche kein Legacy weil alle meine Geräte Unicable können bzw. meine zukünftigen das sowieso können (VU+), ......

Ok, verstanden :1147

coriolis666 hat geschrieben:.... warum soll ich dann auf ein Breitband-LNB verzichten und 4 Kabel statt 2 Kabel verlegen, auch wenn der Mehraufwand gering ist (was net muss muss net)?

Weil ein Quattro-LNB da der "Standard" ist und man auf diesem Weg (also gleich 4 Kabel verlegt) gleich die 110%ige Sicherheit hat, auch für die Zukunft .... ich würde nicht weil ich 2 Kabel einspare auf Breitband-LNBs setzten. Funktioniert, gar keine Frage ! Aber ist wirklich die allerneueste Technologie und damit sicherlich nicht so betriebssicher wie per Quattro-LNB Versorgung (auch wenn es da um kleine % geht will ich wirklich den "einfachen" Weg der jahrelang bewährt schon ist).

coriolis666 hat geschrieben:Da ich ausserdem gerne mehr als 8 Umsetzungen pro Strang hätte (Wohnzimmer mit Octa Receiver und Flachbildfernseher = 9 Umsetzungen pro Strang. Ich weiß das braucht man sicher nicht, aber wieso soll ich das nicht nutzen wenn es die Möglichkeit gibt?) ....

Das wäre ja nur dann gewesen wenn nur 8 Umsetzungen an dem Ausgang dorthin zur Verfügung gestanden hätten, dann wären 7 UBs am Octo-Receiver (VU+ Solo 4k mit ihren FBC-Tunern) sicherlich ausreichend gewesen.

coriolis666 hat geschrieben:.... ist der Jultec JPS0502-8+4T nicht die Ideal-Lösung, zumal noch ein Netzteil dazukommt und das dann in Summe 348€ kostet.
Beim Jultec JPS0501-16TN ist das Netzteil inklusive für 247€ (N = inkl. Netzteil). Ich denke nach allem was ich mir in den letzten 1,5 Wochen an Know-How angeeignet haben (diesem Forum und Ihrer Fachkompetenz sei Dank :thx. ) ist das doch eine gute Lösung im Sinne meiner Muss-Anforderungen.

Auch hier setze ich bei so einer Planung immer auf "getrennte" Ausgänge normal (also pro Strang im Best-Fall einen extra Ausgang vom Multischalter). Das trennt die Stränge direkt und es hängen nicht über einen Verteiler nur getrennt mehrere Stränge an einem Ausgang (JPS0501-16). In so einem Fall das ein Ausgang mehrere Stränge versorgen muss kommt immer ein Verteiler mit ins Spiel (= Dämpfung , wäre in ihrem Fall - siehe Pegelberechnung - nicht wild). Aber über meinen Vorschlag wären alle Stränge wirklich getrennt und man hätte die Legacy die von vielen oft benötigt werden da Gerät mit eingesetzt werden sollen/müssen die eben nicht Unicable-tauglich sind bzw. sogar JESS-tauglich (bei ihnen ja aber auch nicht der Fall da sie VU+ Geräte einsetzten die sowohl Unicable EN50494 wie auch JESS EN50607 unstützen).
Auch ein Grund ist diese Sache mit den getrennten Ausgängen ist bei mir das so an jedem Strang nur ggf. die IDs 1-8 zum Einsatz kommen würden und somit Unicable-taugliche Geräte ja ausreichen würden (nicht jeder hat JESS-taugliche Geräte) => Bei allen IDs über 8 ist eben JESS die Voraussetzung im Receiver/Empfangsgerät (JPS0501-16 = 8x Unicable ODER JESS für die IDs von 1-8 und nur JESS von 9-16).

coriolis666 hat geschrieben:Passt der Multischalter mit Verteiler, Netzteil und UKW-Verstärker auf eine Lochblechplatte 40x40cm mit Potentialausgleich-Aufbau mit Abgängen oben, so dass ich diese senkrecht im Dachboden an die Mittelpfette schrauben kann?

Das werde ich jetzt gleich mal aufbauen (Test-Aufbau) und ein Bild davon hier einstellen => FOLGT !!!!!

coriolis666 hat geschrieben:Hier noch die aktualisierte Planung mit Pegeln im Bereich 60-69dBµV an den Dosen bzw. im Wohnzimmer nach der Weiche:

Das sieht gut aus :1147
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18162
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 334 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umbau EFH von Kabel Unitymedia auf Sat Unicable/Jess

Ungelesener Beitragvon techno-com » 17. Oktober 2016 12:30

coriolis666 hat geschrieben:Ich brauche kein Legacy weil alle meine Geräte Unicable können bzw. meine zukünftigen das sowieso können (VU+), warum soll ich dann auf ein Breitband-LNB verzichten und 4 Kabel statt 2 Kabel verlegen, auch wenn der Mehraufwand gering ist (was net muss muss net)?

Nachtrag => OK, bin jetzt auch überzeugt :1114

Habe diese grundlegende Frage mal direkt an Klaus Müller gesendet und dabei folgende Antwort erhalten:
Kann man machen. Da wird es auch in Zukunft hingehen, weil einfach günstiger. Legacy wird mittelfristig aussterben.
Man sollte aber immer an Erweiterungsmöglichkeiten denken, also zweites LNB für den Multifeedempfang von z.B. einem 2. Satelliten. Deswegen weiterhin Leerrohre legen und/oder gleich 4 Koaxkabel von den LNBs bis zum Multischalter verlegen.


WENN man also nur die Einkabel-Technik von einem JPS-/JRS-Schalter nutzen möchte und KEINE Legacy-Funktion (damit sind nicht nur die Legacy-Ausgänge dann aber gemeint - also z.b. die ...+4T Funktion/Ausgänge), sondern auch die Legacy-/CSS- Kombifunktion die dann auch nicht mehr nutzbar ist - aber auch tlw. sehr oft gewünscht oder sogar bei einer Anlagenplanung gefordert/ein Muss ist) dann geht das und sogar er würde das wohl mittlerweile so machen.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18162
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 334 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umbau EFH von Kabel Unitymedia auf Sat Unicable/Jess

Ungelesener Beitragvon techno-com » 17. Oktober 2016 13:36

So, hier der Test-Aufbau für das Bild ... passt gut drauf auf die kleine Lochblechplatte !

Materialliste hier auf dem Bild:
1x Lochblechplatte 40x40cm
1x Erdungsblock 9-fach
3x Überspannungsschutz
9x Patchkabel 30cm
3x Patchkabel 40cm
1x Kaskadenverbinder/Schnellverbinder Jultec JFQ1 (für den UKW-Verstärker an den Erdungsblock)
1x 6-fach Verteiler
1x Jultec JPS0501-16TN (programmiert auf Breitband-LNB Modus)
2x F-Endwiderstand DC-entkoppelt (zur Terminierung der offenen LNB-Eingänge am JPS-Multischalter) --- diese sind auf den Bildern noch nicht angebracht !!!)
1x Jultec UKW-Verstärker JFA110
Dateianhänge
JultecJPS0501-16TN_Breitband-LNB-Modus_Lochblechplatte_Potentialausgleich_Verteiler_UKW-Verstaerker_JultecJFA110 (2).JPG
JultecJPS0501-16TN_Breitband-LNB-Modus_Lochblechplatte_Potentialausgleich_Verteiler_UKW-Verstaerker_JultecJFA110 (2)
JultecJPS0501-16TN_Breitband-LNB-Modus_Lochblechplatte_Potentialausgleich_Verteiler_UKW-Verstaerker_JultecJFA110 (1).JPG
JultecJPS0501-16TN_Breitband-LNB-Modus_Lochblechplatte_Potentialausgleich_Verteiler_UKW-Verstaerker_JultecJFA110 (1)
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

coriolis666
postet ab und zu
Beiträge: 14
Registriert: 5. Oktober 2016 23:57
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Umbau EFH von Kabel Unitymedia auf Sat Unicable/Jess

Ungelesener Beitragvon coriolis666 » 18. Oktober 2016 00:58

Ein schönes gutes Nächtle,

der Aufbau sieht so super aus dass ich gleich noch bestellen musste obwohl ich eigentlich ins Bett sollte: "Ihre Bestellnummer: 274462011" :1140

Ein paar Anmerkungen:
- Ich nehme an Anschluss Blitzschutz an die große Anschlussklemme am Mastfuß reicht oder ist zusätzlich Erdungslasche Obo-Bettermann Typ 950 Z 1 ½ notwendig ?
- Mastnaher PA entfällt, dafür fahre ich mit dem Koax Kabel über ca. 13m direkt zur Montageplatte (+3m für die Verkabelung vom LNB bis zum Mastfuss ggü. meiner Planung, das hatte ich nicht berücksichtigt)
- Die 100m "Sytronic 75100 AKZ 3-S Hochleistungs Koaxkabel" in 5 Teile je 20m teilen und jeweils mit 1x "F-Kompressionsstecker PPC EX6-51WSNT Aqua-Tight" bestücken, habs auch so in die Bestellung geschrieben.
Hintergund: Ich habe den Rat von Herr Müller berücksichtigt und lege 4+1 Koaxkabel für eventuellen späteren Multifeedempfang eines zweiten Satelliten (+1 ist das Kabel der UKW-Antenne).
techno-com / Kopie Klaus Müller hat geschrieben:Kann man machen. Da wird es auch in Zukunft hingehen, weil einfach günstiger. Legacy wird mittelfristig aussterben.
Man sollte aber immer an Erweiterungsmöglichkeiten denken, also zweites LNB für den Multifeedempfang von z.B. einem 2. Satelliten. Deswegen weiterhin Leerrohre legen und/oder gleich 4 Koaxkabel von den LNBs bis zum Multischalter verlegen.

- Dachziegel mit Antennendurchgang besorge ich direkt von Braas wegen der Optik

Bitte die Bestellung nochmal auf Vollständigkeit prüfen, falls OK werde ich das Geld überweisen damit die Bestellung rechtzeitig zu meinem Urlaub über die Herbstferien ankommt und ich die Anlage aufbauen kann.

So, und jetzt bedanke ich mich für allumfassende Beratung und Diskussion, ich habe in den letzten Tagen viel gelernt und hatte viel Spass dabei! :thx

Sobald die Anlage läuft gibst natürlich nochmal Feedback.

Viele Grüße
Michael S.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18162
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 334 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umbau EFH von Kabel Unitymedia auf Sat Unicable/Jess

Ungelesener Beitragvon techno-com » 18. Oktober 2016 11:43

coriolis666 hat geschrieben:Ein schönes gutes Nächtle,

Hallo zurück ..... :freunde

coriolis666 hat geschrieben:der Aufbau sieht so super aus dass ich gleich noch bestellen musste obwohl ich eigentlich ins Bett sollte: "Ihre Bestellnummer: 274462011"

:thx Für die Vollständigkeit vom Beitrag hier davon ein Screenshot --- werden wir aber noch ändern müssen ein paar Sachen bzw. ggf. noch was ergänzen, mehr dazu folgend !
Bestellung_User_coriolis666.PNG
Bestellung_User_coriolis666


coriolis666 hat geschrieben:- Ich nehme an Anschluss Blitzschutz an die große Anschlussklemme am Mastfuß reicht oder ist zusätzlich Erdungslasche Obo-Bettermann Typ 950 Z 1 ½ notwendig ?

Die Mastfuß-Schelle ist nicht "blitzstromkrafttragend", da kann nur das Potentialausgleichskabel 4mm² daran befestigt werden.
Daher für das Erdungskabel und eine richtig gute "Verbindung" => Erdungslasche Obo-Bettermann Typ 950 48/60mm für Antennenmast (Erdung/Potentialausgleich) oder das Erdungskabel unter eine der Schrauben legen (U-Bogen formen) die den Antennenmast an den Balken halten, dabei gute Unterlegscheiben verwenden.

coriolis666 hat geschrieben:- Mastnaher PA entfällt, dafür fahre ich mit dem Koax Kabel über ca. 13m direkt zur Montageplatte (+3m für die Verkabelung vom LNB bis zum Mastfuss ggü. meiner Planung, das hatte ich nicht berücksichtigt)

Es kommt da absolut nicht auf die Kabelwege nur an, es kommt auf die Kabelwege ins Haus und von dort dann zum Multischalter-Aufbau an !!!! Wenn der Multischalter-Aufbau DIREKT nach dem Kabeleintritt der Kabel ins Haus erfolgt und dort dann direkt diese Erdungsblöcke sitzen ist kein extra "Mast-naher PA" notwendig, wenn aber der Kabeleintritt erfolgt und dann noch 13m (oder auch nur 2-5m) im Haus bis dorthin per Kabelführung überbrückt werden müssen dann ist der Mast-nahe PA fällig.

coriolis666 hat geschrieben:- Die 100m "Sytronic 75100 AKZ 3-S Hochleistungs Koaxkabel" in 5 Teile je 20m teilen und jeweils mit 1x "F-Kompressionsstecker PPC EX6-51WSNT Aqua-Tight" bestücken, habs auch so in die Bestellung geschrieben.

Da muss ich sie enttäuschen, für das Sytronic 75100 Koaxkabel bieten wir das nicht mehr an da wir dafür keine Aqua-Kompressionsstecker mehr haben (dieses Kabel hat ein Dielektrikum von 4.9mm und die Stecker (PPC EX6-51WSNT Aqua-Tight) sind für 5.1mm *1).
Entweder das 100m Sytronic Kabel nehmen und dafür die Cabelcon Self-Install CC F-56 4.9 nehmen (keine "Aqua-Stecker" !) oder 5x das Hirschmann Koka 799 B Kabel (je 20m Stücke mit vorinstallierten/bereits angebrachten/aufgepressten PPC Aqua-Tight Kompressionssteckern.
20m-Koaxkabel-Hirschmann-KOKA-799-B-mit-vorkonfektioniertem-wasserdichtem-F-Kompressionsstecker-von-PPC.jpg
20m-Koaxkabel-Hirschmann-KOKA-799-B-mit-vorkonfektioniertem-wasserdichtem-F-Kompressionsstecker-von-PPC


coriolis666 hat geschrieben:- Dachziegel mit Antennendurchgang besorge ich direkt von Braas wegen der Optik

:1147

coriolis666 hat geschrieben:Bitte die Bestellung nochmal auf Vollständigkeit prüfen, falls OK werde ich das Geld überweisen damit die Bestellung rechtzeitig zu meinem Urlaub über die Herbstferien ankommt und ich die Anlage aufbauen kann.

Ein paar mehr Stecker (Cabelcon Self-Install Stecker) würde ich noch nehmen und mir damit meine Anschlusskabel von der Antennendose zum Receiver selbst anfertigen ! Nichts ist günstiger, nichts ist besser importantnotice

coriolis666 hat geschrieben:So, und jetzt bedanke ich mich für allumfassende Beratung und Diskussion, ich habe in den letzten Tagen viel gelernt und hatte viel Spass dabei! :thx

Gleich der Hinweis .... bis auf die Lochblechplatte mit dem Aufbau, die UKW-Antenne und die Koaxkabel + Stecker ist schon alles versendet ... ging vorab alles raus, Rest nach Klärung dann auch gleich. :superman:

coriolis666 hat geschrieben:Sobald die Anlage läuft gibst natürlich nochmal Feedback.

Davon gehe ich aus ..... :thx


*1: mit viel "Kraft" - was oft nicht sehr gut für ein Kabel ist - gehen die schon drauf. Das zu machen gibt aber wunde Finger .... Früher hatten wir aber die genau passenden 4.9er Aqua-Stecker die genau passend waren .... gibt es aber leider nicht mehr aktuell !
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

coriolis666
postet ab und zu
Beiträge: 14
Registriert: 5. Oktober 2016 23:57
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Umbau EFH von Kabel Unitymedia auf Sat Unicable/Jess

Ungelesener Beitragvon coriolis666 » 18. Oktober 2016 23:28

Guten Abend,

techno-com hat geschrieben:Gleich der Hinweis .... bis auf die Lochblechplatte mit dem Aufbau, die UKW-Antenne und die Koaxkabel + Stecker ist schon alles versendet ... ging vorab alles raus, Rest nach Klärung dann auch gleich. :superman:

coolthumb , damit habe ich nicht gerechnet, 1a Service!

Nun aber zur Ihren Hinweisen, bitte Bestellung folgendermaßen erweitern:
- 1 Stk. Erdungslasche Obo-Bettermann Typ 950 48/60mm
- 1 Stk. 4er Potentialausgleichschiene *
- 1 Stk. 2er Potentialausgleichschiene *
- 30 Stk. Self-Install F-Stecker Cabelcon CC F-56 4.9

* Mastnaher PA: Da es keine 5er (1xBreitband-LNB + 1x Breitband-LNB-Option + UKW) in der Bauform des 4er gibt und der 7er zu hoch ist für Montage unter den Ziegeln muss ich wohl stückeln mit 1 Stk. 2er und 1 Stk. 4er
Das bereits bestellte Sytronic 75100 Koaxkabel wird dann vevwendet vom LNB bzw. UKW bis zum mastnahen PA und dann weiter bis zum Multischalter-Aufbau.

Folgendes bitte stormieren:
- 6 Stk. Self-Install F-Stecker Cabelcon CC F-56 5.1
- 5 Stk. F-Kompressionsstecker PPC EX6-51WSNT Aqua-Tight

Ich nehme an Sie können den Warenkorb entsprechend ändern (und mir die Gesamtsumme für die Überweisung nennen), oder soll ich eine neue Bestellung machen und die Alte stornieren? :1122

Damit sollten wir vollständig sein - it's done! :cool:

Mit dem besten Grüßen,
Michael S.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18162
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 334 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umbau EFH von Kabel Unitymedia auf Sat Unicable/Jess

Ungelesener Beitragvon techno-com » 19. Oktober 2016 09:54

coriolis666 hat geschrieben:Guten Abend,

Hallo zurück :freunde

coriolis666 hat geschrieben: coolthumb , damit habe ich nicht gerechnet, 1a Service!

Manchmal macht man sich einfach keine Gedanken das etwas ausgeliefert wird, dann aber nicht bezahlt wird (obwohl man auch damit oft auf die Schnauxx fällt :1112 und das auch schon mehrmals vorgekommen ist .....). Was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen ! Altes Sprichwort ....

coriolis666 hat geschrieben:Nun aber zur Ihren Hinweisen, bitte Bestellung folgendermaßen erweitern:
- 1 Stk. Erdungslasche Obo-Bettermann Typ 950 48/60mm
- 1 Stk. 4er Potentialausgleichschiene *
- 1 Stk. 2er Potentialausgleichschiene *
- 30 Stk. Self-Install F-Stecker Cabelcon CC F-56 4.9

Die Erdungslasche mit 48mm hinzugefügt :1147
2x PA-Schiene hinzugefügt (4-/2-fach) :1147
30 Stk. Cabelcon Self-Install Stecker für 4.9mm Dielektrikum (Sytronic 75100er Koaxkabel) hinzugefügt .... dabei habe ich aber 10x die mit dem "W" drin dazu gelegt, das steht für "Waterproof" (nicht auf der Homepage drauf, aber hier zur Auslieferung vorhanden). Dies erkennen sie an der schwarzen Endkappe hinten, die ohne "W" sind weiß hinten.

coriolis666 hat geschrieben:Folgendes bitte stormieren:
- 6 Stk. Self-Install F-Stecker Cabelcon CC F-56 5.1
- 5 Stk. F-Kompressionsstecker PPC EX6-51WSNT Aqua-Tight

6x Cabelcon Self-Install Stecker für 5.1mm Dielektrikum wurden bereits gestern versendet bzw. waren in dem jetzt noch fehlenden Paket bereits verpackt. Bleiben also drin, werden mit 100% Nachlass nicht berechnet
5x PPC-Aqua Kompressionsstecker aus dem Auftrag entfernt

coriolis666 hat geschrieben:Ich nehme an Sie können den Warenkorb entsprechend ändern (und mir die Gesamtsumme für die Überweisung nennen), oder soll ich eine neue Bestellung machen und die Alte stornieren?

Das mache ich alles von hier aus, da müssen sie nicht noch einmal alles neu bestellen (bei der Liste wäre das ja ein riesen Aufwand :1131 )
Für die Vollständigkeit hier der Screenshot vom neuen Auftrag (der geht ihnen parallel auch gleich per Aufragsbestätigung auch noch direkt zu).
Bestellung_User_coriolis666_Korrektur.PNG
Bestellung User coriolis666 Korrektur


coriolis666 hat geschrieben:Damit sollten wir vollständig sein - it's done!

Alles schon verpackt, hoffe da ist jetzt alles drin :1118
Multischalter noch auf Breitband-LNB-Zuführungs Modus kurz programmiert, seit neuesten ist das jetzt recht einfach mit dem JAP100 Programmer und einer neuen "Konsole" möglich.
Jultec CSS Konfig nun online! => gerade gestern online gestellt !
Das Paket wurde jetzt auf Grund der UKW-Antenne da mit drin "riesig", habe es aber super ausgepolstert und mit roten "zerbrechlich" Aufklebern verstehen und auch mit Umreifungsband fest verzurrt ......
Achtung ! Den UKW-Verstärker habe ich vom Lochblechplatten-Aufbau runter gezogen das er nicht weg knickt auf dem Transport. Diesen einfach wieder wie im Bild oben zu sehen aufstecken.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

coriolis666
postet ab und zu
Beiträge: 14
Registriert: 5. Oktober 2016 23:57
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Umbau EFH von Kabel Unitymedia auf Sat Unicable/Jess

Ungelesener Beitragvon coriolis666 » 22. Oktober 2016 17:54

Hallo,

so, seit gestern sind alle 4 (!) Pakete eingetroffen. Alles war perfekt verpackt, selbst rohe Eier hätten den Transport überlebt. :1131

Einbau/Inbetriebnahme der Anlage erfolgt über die Herbstferien, ich bin gespannt. Das Ergebnis und meinen ersten Eindruck werde ich wieder hier im Forum berichten.

Mit den besten Grüßen,
Michael S.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor coriolis666 für den Beitrag:
techno-com (23. Oktober 2016 11:10)
Bewertung: 33%

coriolis666
postet ab und zu
Beiträge: 14
Registriert: 5. Oktober 2016 23:57
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Umbau EFH von Kabel Unitymedia auf Sat Unicable/Jess

Ungelesener Beitragvon coriolis666 » 9. November 2016 23:03

Hallo nach Heilbronn,

sind schon ein paar Tage ins Land gegangen seitdem die Anlage bei mir eingetroffen ist und auf Inbetriebnahme wartet. Leider konnte ich in den Ferien nur 1 Tag freischaufeln für den Aufbau.

Das ist der aktuelle Zwischenstand:

Erledigt: :cool:
- Montage Sat-/UKW-Antenne
- Komplette Verkabelung zum Montageort Lochblechplatte:
4x Koax-Kabel für 2x Breitband-LNB (davon 1x optional), 1x Koax-Kabel für UKW, Cat6 Kabel für IP-LNB Option
- Erdung an HES und Potentialausgleich zum Montageort Lochblechplatte

- UKW Antenne umgebaut. Da steht zwar im Shop „Horizontale und vertikale Montage ist möglich“ sowie „Masthalterung ist universell verschiebbar in beide Richtungen nach außen hin“, das habe ich aber nicht geblickt. Die Masthalterung ist zentrisch gebohrt und konnte so nicht montiert werden da die Antenne dann an der Satschüssel angestoßen wäre. Deswegen habe ich neu gebohrt und dezentrisch angeschraubt.

- Lochblechplatte etwas verkürzt, passt besser an die Mittelpfette.


To-Do: :1126
- Umbau Antennendosen auf Jultec JAD307TRS
- Montage und Anschluss Lochblechplatte / Jultec-Einkabelumsetzer und Montage Steckdose für Jultec Netzteil
- Einrichten Smart-TV/Receiver

Fragen: :?:
- Überspannungsschutz Dur-Line habe ich am PA der Lochblechplatte belassen. Theoretisch hätte ich diesen auch den mastnahen PA verbauen können. Wenn ich mir allerdings dessen Daten anschaue (Strombelastbarkeit 8 KA (8/20 µs), ab 200V Zündspannung niederohmig gegen PA durch kontrollierter Lichtbogen), dann sollte dieser Strompuls für das Koax kein Problem darstellen, nur für die empfindlichen Eingänge elektronischer Komponenten.
Der Überspannungsschutz kann meiner Meinung deshalb irgendwo zwischen LNB und Multischalters verbaut werden, richtig?
- Ich habe mir nach Ihren Hinweisen die Option zweites LNB für zusätzlichen Satelliten vorgehalten, alles schon verkabelt. Ist der Multischalter für eine zweites Breitband-LNB bereits programmiert, d.h. Erweiterung um 2-fach Multifeedhalter und zweites LNB reicht?

Vollständige Inbetriebnahme erfolgt an den nächsten 1-2 Wochenenden, Update folgt.

Viele Grüße,
Michael S.
Dateianhänge
Dachsparrenhalter_Herkules_Mast-naher-Potentialausgleich_1.JPG
Dachsparrenhalter_Herkules_Mast-naher-Potentialausgleich_1
Dachsparrenhalter_Herkules_Mast-naher-Potentialausgleich_2.JPG
Dachsparrenhalter_Herkules_Mast-naher-Potentialausgleich_2
Gibertini_OP85SE_Inverto-Breitband-LNB_1.JPG
Gibertini_OP85SE_Inverto-Breitband-LNB_1
Gibertini_OP85SE_UKW-Antenne.JPG
Gibertini_OP85SE_UKW-Antenne
Lochblechplatte_Potentialausgleich_Satanlage.JPG
Lochblechplatte_Potentialausgleich_Satanlage

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18162
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 334 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umbau EFH von Kabel Unitymedia auf Sat Unicable/Jess

Ungelesener Beitragvon techno-com » 10. November 2016 06:22

coriolis666 hat geschrieben:Hallo nach Heilbronn,

Hallo aus Heilbronn zu einem sehr frühen Zeitpunkt da ich um 9.00 Uhr kurz unters Messer komme (Knie/Meniskus) und dann erst einmal mind. einen Tag brach liegen werden .... Aber, die Arbeit muss auch heute gemacht werden, dann eben zuvor !

coriolis666 hat geschrieben:- UKW Antenne umgebaut. Da steht zwar im Shop „Horizontale und vertikale Montage ist möglich“ sowie „Masthalterung ist universell verschiebbar in beide Richtungen nach außen hin“, das habe ich aber nicht geblickt. Die Masthalterung ist zentrisch gebohrt und konnte so nicht montiert werden da die Antenne dann an der Satschüssel angestoßen wäre. Deswegen habe ich neu gebohrt und dezentrisch angeschraubt.

Da hatte ich noch nie Probleme ! Die Befestigung der Antenne kann an dem mittleren Metall hin und her geschoben werden das man das entsprechend einstellen kann.

coriolis666 hat geschrieben:Fragen: :?:

Kommen wir dazu .....

coriolis666 hat geschrieben:- Überspannungsschutz Dur-Line habe ich am PA der Lochblechplatte belassen. Theoretisch hätte ich diesen auch den mastnahen PA verbauen können. Wenn ich mir allerdings dessen Daten anschaue (Strombelastbarkeit 8 KA (8/20 µs), ab 200V Zündspannung niederohmig gegen PA durch kontrollierter Lichtbogen), dann sollte dieser Strompuls für das Koax kein Problem darstellen, nur für die empfindlichen Eingänge elektronischer Komponenten.
Der Überspannungsschutz kann meiner Meinung deshalb irgendwo zwischen LNB und Multischalters verbaut werden, richtig?

Nein, der Überspannungsschutz kommt auf den Mast-nahen Erdungsblock, man möchte ja so früh wie möglich und am besten noch außerhalb vom Haus hier "schützen" und die Überspannung erst gar nicht eindringen lassen wollen.

coriolis666 hat geschrieben:- Ich habe mir nach Ihren Hinweisen die Option zweites LNB für zusätzlichen Satelliten vorgehalten, alles schon verkabelt. Ist der Multischalter für eine zweites Breitband-LNB bereits programmiert, d.h. Erweiterung um 2-fach Multifeedhalter und zweites LNB reicht?

Der Multischalter muss bei Versorgung per Breitband-LNB (egal ob 1 oder 2) immer vorprogrammiert werden, ist also schon gemacht.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

coriolis666
postet ab und zu
Beiträge: 14
Registriert: 5. Oktober 2016 23:57
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Umbau EFH von Kabel Unitymedia auf Sat Unicable/Jess

Ungelesener Beitragvon coriolis666 » 12. November 2016 20:54

Hallo nach Heilbronn,

heute habe ich die Restabeiten durchgeführt (Umbau Antennendosen, Montage und Anschluss Lochblechplatte / Jultec-Einkabelumsetzer / Steckdose). Beim Einrichten bin ich jedoch hängen geblieben da ich nicht sicher bin ob ich meinen Smart-TV richtig eingestellt habe. :1122
Habe bisher kein Bild bekommen und musste dann abbrechen weil es draußen dunkel wurde und mir das auf dem Dach zu unsicher wurde :shock:

Folgendermaßen ging ich vor:
- Sat Antenne ausrichten Höhenwinkel habe ich korrekt bestimmt via Satzentrale (33,05°) und eingestellt, Azimuth grob wie bei Nachbarn ausgerichtet
- LG im Hobbyraum auf Unicable mit folgenden Parametern:
Satellit ASTRA 19.2, LNB Frequenz 9750/10750, Transponder 12604,H, 22000, LNB-Strom EIN, Unicable-Einstellung Pos. Sat AUS, Bereichsnummer 0 (entspricht ID1 bei Jultec da von 0-7 gezählt wird), Bereichsfrequenz 1375 MHz. Das müsste die unterste Frequenz UB1 beim JPS0501-16 sein laut Jultec Userbänder.

- Auf dem Dach Antenne ganz langsam nach links und rechts gedreht, meine Frau hat im Hobbyraum mit dem Handy durchgegeben ob sich was tut - erfolglos.
- Anschlusschema Breitband-LNB zu Jultec Multischalter gecheckt nach Breitband LNB Kabelzuordnung -alles korrekt.
- UKW funktioniert bestens im Hobbyraum, somit ist die Funktion Netzteil, UKW-Verstärker und Verkabelung Hobbyraum auch OK
- Dann Abbruch wegen Dunkelheit.


Meine Frage: Habe ich den LG richtig eingestellt (und deshalb kein Bild) oder habe ich einfach den Satellit noch nicht gefunden ? Morgen versuche ich es weiter.

Viele Grüße aus Ingersheim
Michael S.
Dateianhänge
LG-Fernseher-Unicable_EN50494_Einstellungen_1.JPG
LG-Fernseher-Unicable_EN50494_Einstellungen_1
LG-Fernseher-Unicable_EN50494_Einstellungen_2.JPG
LG-Fernseher-Unicable_EN50494_Einstellungen_1

coriolis666
postet ab und zu
Beiträge: 14
Registriert: 5. Oktober 2016 23:57
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Umbau EFH von Kabel Unitymedia auf Sat Unicable/Jess

Ungelesener Beitragvon coriolis666 » 13. November 2016 16:28

Hallo nach Heilbronn,

Anlage läuft, yeah, yeah, yeah !!! :1137

Ich habe heute nochmal am Potentialausgleich der Lochrasterplatte alle Kabel entfernt und nur noch den Hobbyraum drangelassen. Dann ein wenig mit den Paremetern im LG gespielt (dort nun Satellit ASTRA 19.2, LNB Frequenz 9750/10600, Transponder 12603,H, 22000 --> macht das wirklich den Unterschied, denke nicht). Dann wie gestern aufs Dach und Sat zu finden war plötzlich kein Problem mehr. Nachdem alle Kabel wieder montiert ebenfalls kein Problem. Ich vermute dass ich evtl. einen Kurzschluss hatte bei den Kabeln die schon vorhanden waren. Dort ist nur so eine Schraubstecker montiert und bei einigen schaut die Schirmung hinten raus (war Installation des Elektrikers bei Hausbau). Wahrscheinlich ist die Schirmung mit in den Stecker geraten?!
Diese Stecker werde ich alle noch umbauen auf die Cablecon Self-Install, wenn schon dann machen wir es richtig! :1131

Empfangsqualität am LG im Hobbyraum (mit dem längsten Koax-Kabel und deswegen unterste Frequenz UB1).
RDS Empfang ebenso perfekt!

Apropos: Überspannungsschutz ist nun am Mastnahen Erdungsblock montiert.

So, nun bedanke ich mich noch für die tolle Anlage mit der aktuellsten Technik und den allzeit prompten Support, ich habe viel gelernt und es hat mir Spass gemacht !
:thx
Ebenso wünsche noch eine baldige Erholung von der Knie-OP!

Viele Grüße aus Ingersheim
Michael S.
Dateianhänge
LG-Fernseher-Unicable_EN50494_Einstellungen_3.jpg
LG-Fernseher-Unicable_EN50494_Einstellungen_3
Mast-naher_Potentialausgleich_Breitband-LNB-Versorgung_Inverto_Jultec.jpg
Mast-naher_Potentialausgleich_Breitband-LNB-Versorgung_Inverto_Jultec

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18162
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 334 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umbau EFH von Kabel Unitymedia auf Sat Unicable/Jess

Ungelesener Beitragvon techno-com » 14. November 2016 09:44

coriolis666 hat geschrieben:Hallo nach Heilbronn,

Hallo :freunde

coriolis666 hat geschrieben:Anlage läuft, yeah, yeah, yeah !!!
......
......
So, nun bedanke ich mich noch für die tolle Anlage mit der aktuellsten Technik und den allzeit prompten Support, ich habe viel gelernt und es hat mir Spass gemacht !

:1144 und :thx für den super Bericht und die tollen Bilder zur Anlage ! Ein super Erfahrungsbericht :1147

Und dann noch weiterhin gutenempfang

coriolis666 hat geschrieben:Ebenso wünsche noch eine baldige Erholung von der Knie-OP!

:thx habe jetzt ja schon ein paar Tage (4-5) hinter mir, folgen nur noch 25-30 Tage :1128
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

coriolis666
postet ab und zu
Beiträge: 14
Registriert: 5. Oktober 2016 23:57
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Umbau EFH von Kabel Unitymedia auf Sat Unicable/Jess

Ungelesener Beitragvon coriolis666 » 29. November 2016 23:30

Hallo nach Heilbronn,

nach 2 Wochen Erfahrung mit der Anlage möchte ich nochmal meine Erfahrung mitteilen:
Anlage läuft perfekt, super Bildqualität und die Jultec Geräte (Multischalter, Netzteil, UKW-Verstärker) zeigen nicht mal einen Hauch von Erwärmung, somit quasi keine Verlustleistung.
:1137

Ich kann nur jedem EFH-Besitzer diese Anlage empfehlen, mit der Option auf Empfang eines zweiten Satelliten mit 4 Sat-Kabeln vom LNB zum Multischalter durch Verwendung von Breitband-LNB hat diese Architektur viele Vorteile (Minderaufwand Verkabelung).
Unicable macht auch keine Problem, meine 5 Jahren alten LG-Flachbild TVs laufen perfekt damit. Und die aktuelle Technik (4k-Receiver mit FCB-Tuner) kann das erst richtig ausreizen.

Zwischenzeitlich habe ich auch alle Stecker umgebaut an der Lochrasterplatte auf die Cablecon Self-Install (Schraubstecker von bestehender Elektrikerinstallation hatten ja bei der Inbetriebnahmen Problem gemacht).

So sieht das dann aus:
JultecJPS0501-16TN_Breitband-LNB-Versorgung_Lochblechplatte_Potentialausgleich_Vormontage.JPG
JultecJPS0501-16TN_Breitband-LNB-Versorgung_Lochblechplatte_Potentialausgleich_Vormontage


Ich wünsche allen zukünftigen Breitband-LNB/Unicable/Jultec-Empfängern allzeit guten Empfang!
gutenempfang

Viele Grüße aus Ingersheim
Michael S.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18162
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 334 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umbau EFH von Kabel Unitymedia auf Sat Unicable/Jess

Ungelesener Beitragvon techno-com » 30. November 2016 10:48

Vielen Dank noch einmal :thx

Und hier noch ein Kommentar von Klaus Müller (Inhaber Jultec) direkt:
Danke Tristan für den Link! Da haben wir aber wirklich einen richtig tollen Bericht.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.


 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Fragen zu digitalen SAT- Einkabelsystemen“