Umrüstung von Kabelfernsehen zu SAT-Fernsehen

Haben sie Fragen zu Unicable (EN50494/SCR/SatCR/CSS) oder JESS (Jultec Enhanced Stacking System - EN50607/SCD2) Multischaltern, zu statischen SAT-Einkabelsystemen sowie auch zu speziellen Einkabelanlagen wie Polytron TSM-1000 HD, Schwaiger EKU825, Dur-Line UCP20/UCP30 oder auch zur Johansson Einkabellösung 9640/9645 (Multiband Converter/Stacker-Destacker) ?
Nicht für Einkabel-LNB Anfragen ! Nutzen sie hierfür das Forum unter "Unicable-/Einkabel LNB´s" weiter unten !!
Webrudi
postet ab und zu
Beiträge: 14
Registriert: 10. März 2013 14:25

Umrüstung von Kabelfernsehen zu SAT-Fernsehen

Ungelesener Beitragvon Webrudi » 10. März 2013 19:03

Hallo,

ich bin neu hier, habe aber schon einige Beiträge gelesen.
Ich möchte unser Haus auf SAT umrüsten. Das Haus inkl. der Verkabelung ist 15 Jahre alt.

Das Haus verfügt über 4 Stockwerke (Keller, EG, 1.OG und DG).
Jedes Stockwerk hat einen eigenen Kabelstrang bis in Heizungraum im Keller, wo sich zwei Verstärker und zwei 2-fach-Verteiler befinden.
Jedes Stockwerk hat zwischen 5 und 6 Antennendosen. Die Verkabelung ist in Baumstruktur.
Jeder Strang ist ca. 25-30 m lang plus die Geschosshohe.
Also im Keller ist der Strang ca. 25 m lang.
Im EG ist der Strang ca. 28 m lang plus 2,5 m Wegstrecke Keller zum EG.
Im 1.OG ist der Strang ca. 28 m lang plus 5 m Wegstrecke Keller zum 1.OG
Im DG ist der Strang ca, 30 m lang plus 7,5 m Wegstrecke Keller zum DG.
Als Antennendosen sind heute Wisi DU 07 verbaut. Die letzte je Stockwerk hat immer mit einem Widerstand
Als Verstärker sind zwei Wisi VX63 im Einsatz und als 2-fach-Verteiler sind zwei Schwaiger VT 7962 verbaut.
Zu dem verwendeten Antennenkabel kann ich nur sagen, dass es sich um Markenware (Wisi / Hirschmann) handelt. Eine Bezeichnung an dem EG Strang lautet: Wisi MK 90 4151. Die verwendeten Kabel haben eine Kupferseele und sind zweifach geschirmt.

Jetzt zu dem wie es werden soll.
Da vom Keller (Elektroverteilung / Heizungsraum) zum Spitzboden zwei Kupferrohre liegen, könnten diese als Leerrohe für die Antennenkabel genutzt werden. Eigentlich waren sie mal für eine Solaranlage gedacht. Sollte Solar doch noch mal kommen, wird es anders gelöst.
Auf das Dach muss dann eine SAT-Schüssel. Außerdem hätte ich gerne als Backup eine DVB-T Einspeisung.
Ich habe zwar ziemlich viele Antennendosen je Stockwerk, aber ich benötige nicht an jeder Antennendose einen Receiver. Ich habe in jedem Raum 2 Dosen (diagonal), manchmal auch 3 Dosen.

Und nun meine Fragen:
Ist das was ich Vorhabe grundsätzlich machbar?
Gibt es auf Grund der 15 Jahre alten Kabel etwas zu beachten?
Sollen/können die Kabel erst auf ihre Tauglichkeit gemessen werden.
Ich habe unter dem Dach (Spitzboden) keinen direkten Erdungsanschluss zur Potenzial-Erdausgleichsschine. Wie kann/muss ich die SAT-Schlüssel erden?
Welche Komponenten benötige ich (komplette Bestellliste)?
Gibt ein Messgerät zum Leihen um sich zu vergewissern, dass alle Dosen optimale verkabelt sind - ohne Dämpfungsverluste -> Nach der Installation

Danke und Grüße

Webrudi
Dateianhänge
Umrüstung auf Unicable.jpg
Sollzusatnd
Zuletzt geändert von Webrudi am 11. März 2013 16:16, insgesamt 1-mal geändert.



Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 19129
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 388 Mal
Danksagung erhalten: 473 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umrüstung von Kabelfernesehen zu SAT-Fernsehen

Ungelesener Beitragvon techno-com » 11. März 2013 14:15

Webrudi hat geschrieben:ich bin neu hier, habe aber schon einige Beiträge gelesen.
Ich möchte unser Haus auf SAT umrüsten. Das Haus inkl. der Verkabelung ist 15 Jahre alt.

Hallo und Herzlich Willkommen im Forum :1117

Vorab erst einmal der Hinweis auf ein Thema das ihrem hier absolut gleicht => HILFEEEE!24 Teilnehmer Unicable Anlage
Dort im Unterschied zu ihnen werden aber nur 3 Stränge benötigt und 3 Receiver werden einzeln per Legacy-Ausgang angefahren/versorgt was bei ihnen nicht möglich wäre. Ansonsten gleicht das aber ganz genau ihrer Anfrage, außer das sie sicherlich mit dem Wisi MK90 ein viel besseres Kabel verlegt haben (15 Jahre alt, aber sicherlich viel besser als viele Kabel die heute verkauft werden ! Siehe Datenblatt von dem Kabel in der Anlage, das wird sicherlich noch gebraucht um Pegelberechnungen anzustellen- dort werden aber keine Probleme auftreten).

Webrudi hat geschrieben:Als Antennendosen sind heute Wisi DU 07 verbaut. Die letzte je Stockwerk hat immer mit einem Widerstand
Als Verstärker sind zwei Wisi VX63 im Einsatz und als 2-fach-Verteiler sind zwei Schwaiger VT 7962 verbaut.

Die Antennendosen müssen alle getauscht werden gegen "unicable-taugliche" Antennendosen und diese müssen dann auch in der Auskoppeldämpfung angepasst werden, siehe oben verlinkter Beitrag (wird dort sehr genau erklärt).
Verstärker + Verteiler werden für die SAT-Versorung + Verteilung der neuen Anlage keine mehr benötigt. Nur wenn eine DVB-T Einspeisung mit erfolgen soll dann muss dieses Signal noch verstärkt werden bevor es in die Multischalter eingespeist wird. Dafür wäre dann sogar der Wisi VX63 gut einsetzbar (Verstärkung: 28-31 dB / Frequenzbereich 47-860 MHz). Dazu aber im Laufe der ganzen Beratung dann mehr....

Webrudi hat geschrieben:Da vom Keller (Elektroverteilung / Heizungsraum) zum Spitzboden zwei Kupferrohre liegen, könnten diese als Leerrohe für die Antennenkabel genutzt werden. Eigentlich waren sie mal für eine Solaranlage gedacht. Sollte Solar doch noch mal kommen, wird es anders gelöst.

Was haben diese Rohre für einen Durchmesser ?
Durch ein Rohr müssten 4x Koaxkabel für die SAT-Versorgung und 1x für die DVB-T Versorgung.
Durch das 2. Rohr müsste ein Erdungskabel (1x16mm² massiv Kupfer) + ein Potentialausgleichskabel (1x4mm² massiv Kupfer).

Webrudi hat geschrieben:Auf das Dach muss dann eine SAT-Schüssel. Außerdem hätte ich gerne als Backup eine DVB-T Einspeisung.

Backup ? Finde ich persönlich immer für unnötig. Eine ausreichend dimensionierte (90cm) und gute Antenne (Markenhersteller) reicht vollkommen aus um einen dauerhaften Betrieb über SAT zu gewährleisten, laut SES Astra kommt es im Jahr bedingt durch das Wetter nur 3-5x zu einem kurzen Ausfall. Und ganz ehrlich, wenn es so wild stürmt/regnet/schneit dann schau ich lieber aus dem Fenster, das ist wirklich dann interessanter als TV zu schauen. Noch dazu muss man für die DVB-T Einspeisung einen extra Verstärker weiter in Betrieb halten der wieder unnötige Kosten verursacht, und das nur als "Backup" ?

Webrudi hat geschrieben:Ich habe zwar ziemlich viele Antennendosen je Stockwerk, aber ich benötige nicht an jeder Antennendose einen Receiver. Ich habe in jedem Raum 2 Dosen (diagonal), manchmal auch 3 Dosen.

Haben sie auch nur die Dosen eingezeichnet welche sie benötigen ?
Sie haben die Dosen so eingezeichnet als wäre das ein "Hauptstrang" von dem dann immer ein Kabel zu jeder Dose abgeht... ist dem wirklich so oder sind das nicht einfache Durchgangsdosen (also ein Kabel "kommt rein" und ein Kabel "geht weiter") ?

Webrudi hat geschrieben:Ist das was ich Vorhabe grundsätzlich machbar?

Absolut ohne Problem !

Webrudi hat geschrieben:Gibt es auf Grund der 15 Jahre alten Kabel etwas zu beachten?

Nein, ihr Kabel gehört zu den sehr guten Kabeln... egal wie alt das ist !

Webrudi hat geschrieben:Sollen/können die Kabel erst auf ihre Tauglichkeit gemessen werden.

Dafür gibt es Datenblätter (siehe Anlage hier).

Webrudi hat geschrieben:Ich habe unter dem Dach (Spitzboden) keinen direkten Erdungsanschluss zur Potenzial-Erdausgleichsschine. Wie kann/muss ich die SAT-Schlüssel erden?

Siehe unter Erdung Satellitenanlage / Antennenmast + Potentialausgleich oder auch in dem ganz oben verlinkten Beitrag !
Was nicht ist muss gemacht werden, und da gibt es keinen Weg dran vorbei :1113
Das wäre übrigens auch bei der Errichtung einer Solar-/PV-Anlage eine Vorschrift gewesen, daher wundert mich das keine solchen Kabel für den Blitzschutz (die Erdung) da auch gleich bei der damaligen Vorbereitung mit verlegt wurden.
Bei der Sat-Antenne könnte man den äußeren Blitzschutz "umgehen" wenn man die Antenne im Blitz-geschützten Bereich montieren würde, also z.B. an der Hauswand mit einem Abstand zur Dachrinne (Oberkante Antenne gesehen) von mehr als 2 Meter und einem Wandüberstand der Antenne (äußerster Punkte der Antenne gesehen) von weniger als 1.5 Meter. Dann wäre kein 16mm² Kabel von der Haupterdungsschiene zum Antennenmast/der Halterung notwendig und man müsste nur den Potentialausgleich durchführen der wegen einer wohnungsübergreifenden Installation hier auch Vorschrift wäre. Da aber die SAT-Verteilung eh im Keller stattfindet wäre das ja kein Problem....

Webrudi hat geschrieben:Welche Komponenten benötige ich (komplette Bestellliste)?

Warten wir damit mal etwas noch ab.....
Auf jeden Fall genau die Teile für den SAT-Empfang (Antenne + LNB) wie in dem anderen Beitrag, die gleichen Unicable-Multischalter (dort bei ihnen 1x den Jultec JPS0501-8A mehr da sie 4 Stränge haben !) und auch die gleichen Antennendosen die wir aber in der Auskoppeldämpfung noch näher bestimmt müssten .... das wird kein Problem werden !
Dazu (wegen den Dosen) ggf. noch eine Frage .... hängt an jedem Strang nur eine Wohnpartei oder sind da pro Strang ggf. mehrere Mieter/Inhaber in dem Haus versorgt ? Das wäre wichtig um ggf. statt den Jultec JAD-Dosen die Jultec JAP-Dosen zu verwenden das man diese so programmieren kann das es zu keinen wohnungsübergreifenen Fehlprogrammierungen kommen kann (siehe LINK).

Webrudi hat geschrieben:Gibt ein Messgerät zum Leihen um sich zu vergewissern, dass alle Dosen optimale verkabelt sind - ohne Dämpfungsverluste -> Nach der Installation

Nein, so ein Messgerät kostet 2000-20000€. Das kann man aber mit den technischen Daten der einzelnen Komponenten (Ausgangspegel Multischalter, Kabeldämpfungen, Dosendurchgangsdämpfung + -anschlussdämpfung) usw. alles berechnen. Dazu finden sie auch wieder in dem o.g. Beitrag ein Beispiel (das gar nicht so schwer ist).
Dateianhänge
WisiMK90_technische-Daten.JPG
Koaxkabel Wisi MK90 technische Daten
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Webrudi
postet ab und zu
Beiträge: 14
Registriert: 10. März 2013 14:25

Re: Umrüstung von Kabelfernesehen zu SAT-Fernsehen

Ungelesener Beitragvon Webrudi » 11. März 2013 16:06

Hallo Herr Uhde,
erst mal besten Dank für die schenlle und ausführliche Antwort /ten :thx

Auch wenn es so aussieht als wäre es ein 4-Familenhaus. Vom technischen Aufbau und von der Anzahl der Dosen könnte man es meinen. Es ist aber nur ein Einfamilienhaus mit vielen Antennendosen. Zugegeben etwas überdimensioniert aber im Bedarfsfall praktisch.

Zu den verlegten Antennenkabeln habe ich noch eine Anmerkung. Das Wisi Kabel ist das einzige welches ich zweifelsfrei identifizieren konnte. Da ich ca. 150 M Kabel verlegt habe, weiß ich nicht genau welche Qualität die anderen Kabel haben. Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich Markenware gekauft habe. Das hilft uns aber nicht bei der Dämpfungsberechnung. Das sollten wir einfach mal im Hinterkopf behalten.

Zu ihrer ersten Rückfrage
Was haben diese Rohre für einen Durchmesser ?
Durch ein Rohr müssten 4x Koaxkabel für die SAT-Versorgung und 1x für die DVB-T Versorgung.
Durch das 2. Rohr müsste ein Erdungskabel (1x16mm² massiv Kupfer) + ein Potentialausgleichskabel (1x4mm² massiv Kupfer).

Antwort
Die Rohre haben 16 mm Durchmesser sind knickfrei und in einem Stück verlegt. Da sollten 4 Antennenkabel reinpassen. Ein 5. Antennenkabel liegt bereits heute vom Keller zum Spitzboden. Ob ein 16 mm² und ein 4 mm² Kabel in das zweite Rohr passt, müssten sie mir hoffentlich sagen können. Ich könnte mir auch vorstellen das zweite Kupferrohr als Erdungskabel zuverwenden. Da müsste an den Enden nur eine Schelle für das 16 mm²Kabel angebracht werden und an die SAT-Schüssel bzw. an den Erdungsanker verbunden werden. Oder ist das nicht erlaubt. Die Rohre sind (Wärme) isoliert und mit Rohrschellen in einen zugeputzen Mauerausschnitt (luftleer, putzverfüllend) verlegt.

Zu ihrer zweiten Rückfrage
Haben sie auch nur die Dosen eingezeichnet welche sie benötigen ?
Sie haben die Dosen so eingezeichnet als wäre das ein "Hauptstrang" von dem dann immer ein Kabel zu jeder Dose abgeht... ist dem wirklich so oder sind das nicht einfache Durchgangsdosen (also ein Kabel "kommt rein" und ein Kabel "geht weiter") ?

Antwort
Sie haben Recht die Zeichnung ist an dieser Stelle nicht korrekt. Es sind Durchgangsdosen.

Grüße

Rolf Mayer (Webrudi) :-P

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 19129
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 388 Mal
Danksagung erhalten: 473 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umrüstung von Kabelfernesehen zu SAT-Fernsehen

Ungelesener Beitragvon techno-com » 11. März 2013 16:46

Webrudi hat geschrieben:erst mal besten Dank für die schenlle und ausführliche Antwort /ten

Wichtig bei dieser Antwort ist das sie den verlinkten Beitrag mal genau studieren, der ist wirklich genau passend zu ihrer Anfrage/ihrem Vorhaben und beschreibt das alles schon sehr ausgiebig. Diese Anlage dort wird auch gerade installiert, da wird bestimmt in nächster Zeit noch einiges an weiteren Fragen dazu kommen ......

Webrudi hat geschrieben:Auch wenn es so aussieht als wäre es ein 4-Familenhaus. Vom technischen Aufbau und von der Anzahl der Dosen könnte man es meinen. Es ist aber nur ein Einfamilienhaus mit vielen Antennendosen. Zugegeben etwas überdimensioniert aber im Bedarfsfall praktisch.

OK, dieser "Fakt" ist wichtig !
So können wir auch etwas anders planen bzw. hier mal Alternativen auch noch aufzählen....
1. da nur sie in die Programmierung der Receiver dann eingreifen werden sind die Jultec JAD-Dosen ausreichend da keine "Schutzschaltung" für eine Fehlprogrammierung benötigt wird
2. können wir hier auch mit nur z.B. 2x Jultec JPS0501-8 Schaltern arbeiten. Also z.B. jeweils KG + EG bzw. 1. OG + DG an einen Ausgang anschließen, dafür würde dann jeweils nach dem Unicable-Schalter ein 2-fach Verteiler benötigt. Dann hätten sie für KG + EG bzw. für 1. OG + DG JEWEILS 8 Unicable-Umsetzungen zur Verfügung für 8 Single-Receiver, 4x Twin-Receiver bzw. gemischt (z.B. 6x Single-Receiver + 1x Twin-Receiver). Ggf. reicht ihnen das ja schon aus ?
Das wird mit einem Unicable-Schalter (8 Unicable-Umsetzungen) verteilt auf mehrere Stränge z.B. unter Unicable mit Stern- und Strangverteilung, 8 Teilnehmer schon im Forum besprochen/gezeigt.

Webrudi hat geschrieben:Zu den verlegten Antennenkabeln habe ich noch eine Anmerkung. Das Wisi Kabel ist das einzige welches ich zweifelsfrei identifizieren konnte. Da ich ca. 150 M Kabel verlegt habe, weiß ich nicht genau welche Qualität die anderen Kabel haben. Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich Markenware gekauft habe. Das hilft uns aber nicht bei der Dämpfungsberechnung. Das sollten wir einfach mal im Hinterkopf behalten.

Lassen sie mich hier mal eine Pegelberechnung anstellen, nehmen wir mal ein Kabel das "schlechter" wäre als das Wisi und berechnen wir das für die letzte Dose ganz oben im DG welche dann die Unicable-ID Nr. 1 mit der Frequenz 1076MHz bekommen würde (längster Weg = kleinste ID/tiefste Frequenz in der Zuteilung/Programmierung an den Receivern). Nehmen wir also für das Kabel eine Dämpfung von 23db/100m an (das Wisi hätte nur ca. 20-21db - siehe Datenblatt vom Kabel zuvor).
-------------------
Gehen wir mal von einem Ausgangssignalpegel von 95dbµV am CSS-Ausgang (Unicable-Ausgang) vom Jultec JPS0501-8TN aus ...... und das rechnen wir jetzt mal nach ihrer Skizze für den oberen Strang zur letzten Dose durch (ID1 bekommt diese später zugeteilt).
JultecJPS0501-8_Technische-Daten_Dämpfung_Ausgangspegel.PNG
JultecJPS0501-8_Technische-Daten_Dämpfung_Ausgangspegel

Da kommen zuerst ca. 10 Meter Kabel bis zur ersten Dose (=2.3db Dämpfung) = 93.7db vor der Dose. Dort eine JAD318TRS Antennendose mit 18db Anschlussdämpfung zu deren SAT-Ausgang = ca. 75db dort am Receiver. Durchgangsdämpfung auf das Kabel das weiter geht hat die Dose bei der Frequenz ca. 1.5db, wir fahren also am Ausgang der Dose mit 92.2db weiter zur nächsten Dose.... nehmen wir da mal 5m sind das wieder 1.2db Dämpfung auf dem Kabel und der Pegel vor dieser Dose = 90.8db. Dort dann eine JAP314TRS mit 14db Anschlussdämpfung (bleiben vor dem Receiver dort ca. 76db) und weiter geht es nach den 1.5db Durchgangsdämpfung mit 89.3db. Wieder eine JAD314, dann eine JAD310 und am Ende eines Stranges jeweils eine JAD307 komme ich ohne das jetzt einzeln weiter zu berechnen vor der letzten Dose auf ca. 83.8db vor der letzten Dose und nach deren Anschlussdämpfung (7db) dort auf einen Pegel von 76db vor dem Receiver...
Wichtig hierbei ist natürlich was man nach der Dose eigentlich "braucht" ! Dazu gilt:

Code: Alles auswählen

Laut EN 60728-1 beträgt das Pegelfenster für SAT (DVB-S) 47 - 77 dBµV

Hinweis: hier fehlen jetzt noch Dämpfungen von z.B. einem F-Stecker und/oder dem für den Potentialausgleich notwendigen Erdungsblock nach dem Unicable-Schalter ..... Diese Dämpfungen belaufen sie aber jeweils auf unter 1db pro Stück.....
Nach dieser Rechnung wären wir sogar an der letzten Dose knapp am "maximalen" vom Norm-Pegelfenster, das muss ich aber wirklich nochmal ganz in Ruhe durch rechnen da mir das wirklich suspekt vorkommt und selbst wenn das stimmen sollte keine Probleme auftauchen sollten (die 95dbµV am CSS-Ausgang des JPS-Systems sind eh max. Angaben .... ). Die 2. Dose könnte man hier sogar auch mit einer JAD318TRS ausstatten, aber da kommt es jetzt noch nach den bislang unbekannten genauen Wegen zwischen den einzelnen Dosen an, sollte man hier aber auf keinen Fall über bewerten da es nicht störend wirken sollte...

* - die Kabelwege von Dose zu Dose sind nicht bekannt und daher rein fiktiv mal dargestellt berechnet/ausgelegt

Webrudi hat geschrieben:Antwort
Die Rohre haben 16 mm Durchmesser sind knickfrei und in einem Stück verlegt. Da sollten 4 Antennenkabel reinpassen. Ein 5. Antennenkabel liegt bereits heute vom Keller zum Spitzboden. Ob ein 16 mm² und ein 4 mm² Kabel in das zweite Rohr passt, müssten sie mir hoffentlich sagen können. Ich könnte mir auch vorstellen das zweite Kupferrohr als Erdungskabel zuverwenden. Da müsste an den Enden nur eine Schelle für das 16 mm²Kabel angebracht werden und an die SAT-Schüssel bzw. an den Erdungsanker verbunden werden. Oder ist das nicht erlaubt. Die Rohre sind (Wärme) isoliert und mit Rohrschellen in einen zugeputzen Mauerausschnitt (luftleer, putzverfüllend) verlegt.

Das Blitzschutzkabel hat ca. einen Außendurchmesser von 11mm und das Potentialausgleichskabel von ca. 3.6mm ! Die Koaxkabel einen Durchmesser von ca. 7mm ! Dabei darf man aber nicht vergessen das ihr Rohr rund ist und so natürlich mehr rein passt als man rechnerisch auf den ersten Blick annimmt.
Man darf das Kupferrohr nicht als "Leiter" verwenden, also am Anfang + Ende eine Schelle dran machen wie sie das beschrieben haben..... so auf jeden Fall sagt es die DIN-Norm aus ! :1122

Webrudi hat geschrieben:Antwort
Sie haben Recht die Zeichnung ist an dieser Stelle nicht korrekt. Es sind Durchgangsdosen.

Dachte ich mir !
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Webrudi
postet ab und zu
Beiträge: 14
Registriert: 10. März 2013 14:25

Re: Umrüstung von Kabelfernsehen zu SAT-Fernsehen

Ungelesener Beitragvon Webrudi » 11. März 2013 19:31

Hallo Herr Uhde,

super klasse wie schnell sie sind. :1147

Ich würde in naher Zukunft gerne anfangen die Dosen auszutauschen. Das wurde ich gerne um die Osterzeit machen.
Ich gehe davon aus, dass das Kabelfernsehen auch mit den SAT-Dosen funktioniert. Oder?

Sobald es dann wieder wärmer ist könnte ich die SAT-Schüssel montieren.
Danach die Verkabelung und zum Schluß die Stränge auf die Multischalter schwenken.

Deswegen die Frage, welche Dosen soll ich nehmen? :idea:
Enddosen und Durchgangsdosen. OK, aber welche Dämpfung?
Muss ich im Nachgang noch Dämpfungsglieder zwischen Dose und Receiver Stecken / einsetzen.

Das mit den Erdungsschienen habe ich noch nicht verstanden. Bei dem Projekt HILFEEEE!24 Teilnehmer Unicable Anlage sind drei Erdungschienen eingezeichnet. Wo kommen denn überall welche hin? Nur im Spitzboden oder auch im Keller / Eletroverteilung?

Nachdem ich jetzt soviel gelesen habe, habe noch mal Frage zu Legacy Ausgängen. Ich habe noch eine Gartenhütte, welche mit einem direkten Antennenkabel in den Keller (Elektroraum) verkabelt ist.
Soll oder kann ich dies mit einem Lagacy Ausgang versorgen oder muss es auch Unicable sein. :1132

Danke und Grüße

Rolf Mayer (webrudi)

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 19129
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 388 Mal
Danksagung erhalten: 473 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umrüstung von Kabelfernsehen zu SAT-Fernsehen

Ungelesener Beitragvon techno-com » 12. März 2013 06:51

Webrudi hat geschrieben:Ich gehe davon aus, dass das Kabelfernsehen auch mit den SAT-Dosen funktioniert. Oder?

Ja, die funktionieren für Kabel-TV auch !

Webrudi hat geschrieben:Deswegen die Frage, welche Dosen soll ich nehmen? :idea:
Enddosen und Durchgangsdosen. OK, aber welche Dämpfung?

Wie ein Beitrag zuvor von mir gesagt kann ich das 100%ig erst sagen wenn ich die GENAUEN Kabelwege kenne, also auch zwischen den Dosen jeweils !
Ich habe aber mal in ihre Zeichnung entsprechend meine Wahl nach aktueller Lage eingezeichnet (dort auch die Frage gleich noch mit beantwortet zu den Erdungsblöcken, also zur Erdung).

Webrudi hat geschrieben:Muss ich im Nachgang noch Dämpfungsglieder zwischen Dose und Receiver Stecken / einsetzen.

Nein. Das wird dort nicht nötig werden.

Webrudi hat geschrieben:Das mit den Erdungsschienen habe ich noch nicht verstanden. Bei dem Projekt HILFEEEE!24 Teilnehmer Unicable Anlage sind drei Erdungschienen eingezeichnet. Wo kommen denn überall welche hin? Nur im Spitzboden oder auch im Keller / Eletroverteilung?

Habe ich auch in die Zeichnung mit eingezeichnet .....
Wird in einfachen Worten auch in unserem Erdungsbeitrag erklärt => Erdung Satellitenanlage / Antennenmast + Potentialausgleich

Webrudi hat geschrieben:Nachdem ich jetzt soviel gelesen habe, habe noch mal Frage zu Legacy Ausgängen. Ich habe noch eine Gartenhütte, welche mit einem direkten Antennenkabel in den Keller (Elektroraum) verkabelt ist.
Soll oder kann ich dies mit einem Lagacy Ausgang versorgen oder muss es auch Unicable sein.

Ja, das geht und genau für diesen Einsatzbereich ist der Legacy-Ausgang auch da. Dort muss eine andere Dose verwendet werden als in den Unicable-Zweigen, siehe Bild in der Anlage. Und auch dieses Kabel muss über den Erdungsblock geführt werden.
Dateianhänge
Verkabelungsplan_Edit.png
Antennendosen Auswahl Unicable-Anlage Jultec JAD-Dosen + Legacy-Strang + Erdung
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Webrudi
postet ab und zu
Beiträge: 14
Registriert: 10. März 2013 14:25

Re: Umrüstung von Kabelfernsehen zu SAT-Fernsehen

Ungelesener Beitragvon Webrudi » 13. März 2013 00:00

Hallo Herr Uhde,

ich habe mal die alte Fotodokumentation meiner Elektroverkabelung heraus gesucht und anschließend die Wegstrecken der einzelnen Dosen gemessen. Dabei ist mir aufgefallen, dass ich je Stockwerk doch nur 5 Antennendosen habe. Hier die Werte im Einzelnen:

KG
Strecke vom Verstärker zur 1. Dose = 5m , zur 2. Dose = 3m, zur 3. Dose = 4m, zur 4. Dose = 6,50m, zur 5. Dose = 2,50m

EG
Strecke vom Verstärker zur 1. Dose = 7,50m , zur 2. Dose = 6m, zur 3. Dose = 8m, zur 4. Dose = 3,50m, zur 5. Dose = 5,50m

1.OG
Strecke vom Verstärker zur 1. Dose = 14m , zur 2. Dose = 4,50m, zur 3. Dose = 3,50m, zur 4. Dose = 4m, zur 5. Dose = 10,50m

DG
Strecke vom Verstärker zur 1. Dose = 12m , zur 2. Dose = 8m, zur 3. Dose = 8,50m, zur 4. Dose = 0,5m, zur 5. Dose = 8m

Gartenhütte
Strecke vom Verstärker zur 1. Dose = 25 m


Das mit der Erdung habe ich nun verstanden. Alle Antennenkabel vom und zum Multischalter werden über einen Erdungsbock geführt. Also im Keller zwei Erdungsböcke. Zusätzlich wird die Antennenwegstrecke vom LNB und DVB-T im Spitzboden über einen Erdungsbock geführt.


So jetzt müssten alle Daten da sein. Nun zu meiner Bestellliste: :1140

1. Sat-Schüssel 1x TRIAX TD88 Offset- Spiegel
2. Wandhalterung 1x Wandabstandhalter (Mauerhalterung 28 cm)
3. Masterländer 1x Antennenmast Aluminium 2m/48mm
4. Antennen kabel 4x 22m (100m Rolle)
5. 16 mm² Blitzschutzkabel 25m
6. 4 mm² Erdungskabel 25m
7. Erdungsblöcke 3x Erdungsblock für 7 Anschlüsse mit F-Anschluss-Technik
8. Multischalter/Unicable Umsetzer
- Einen JULTEC JPS0501-8A und einen JULTEC JPS0501-8T oder TN (Das N steht ja für Netzteil, welches ich für die LNB's brauche - oder)
9. Zweifahveteiler 2x Verteiler 2-fach KATHREIN EBC10
10 LNB 1x LNB (welcher?)
10. Antennendosen
- 16x Durchgangsdosen, 4x Enddosen und 1x Lagacy Dose (hier fehlt noch die genaue Auflistung)


Welche Kleinteile benötige ich (F-Stecker, Überspannungsschutz für Erdungsblock, Verbindungskabel für die Multischalter, ...)

Welches Werkzeug benötige ich (Grimpzange,....)

Was habe ich vergessen????

Grüße

Rolf Mayer (webrudi) :1128

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 19129
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 388 Mal
Danksagung erhalten: 473 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umrüstung von Kabelfernsehen zu SAT-Fernsehen

Ungelesener Beitragvon techno-com » 13. März 2013 08:50

Webrudi hat geschrieben:Das mit der Erdung habe ich nun verstanden. Alle Antennenkabel vom und zum Multischalter werden über einen Erdungsbock geführt. Also im Keller zwei Erdungsböcke. Zusätzlich wird die Antennenwegstrecke vom LNB und DVB-T im Spitzboden über einen Erdungsbock geführt.

Absolut richtig !

Webrudi hat geschrieben:3. 1x Antennenmast Aluminium 2m/48mm

Kann NICHT versendet werden (steht auch so in der Beschreibung drin), der ist viel zu sperrig. Müssen sie vor Ort bei einem Stahlbauer etc. besorgen.

Webrudi hat geschrieben:4. Antennen kabel 4x 22m (100m Rolle)

Wären dann 88m = 12 Meter "Rest" .... damit muss ja der ganze Potentialausgleich (die Verbindungskabel von den Erdungsblöcken zum Multischalter) noch gemacht werden + die Anschlusskabel von den Dosen zu den Receivern (mehr dazu auch noch später bei den Steckern)

Webrudi hat geschrieben:8. Multischalter/Unicable Umsetzer
- Einen JULTEC JPS0501-8A und einen JULTEC JPS0501-8T oder TN (Das N steht ja für Netzteil, welches ich für die LNB's brauche - oder)

1x A-Version (Kaskade) + 1x TN-Version (terminierter Schalter incl. Netzteil)

Webrudi hat geschrieben:10 LNB 1x LNB (welcher?)

Inverto Black Premium Quattro LNB

Webrudi hat geschrieben:10. Antennendosen
- 16x Durchgangsdosen, 4x Enddosen und 1x Lagacy Dose (hier fehlt noch die genaue Auflistung)

Hatte ich ja oben im Bild schon eingezeichnet, mache das jetzt hier noch einmal farblich wie das aussehen sollte mit diesen Daten.

Webrudi hat geschrieben:KG
Strecke vom Verstärker zur 1. Dose = 5m , zur 2. Dose = 3m, zur 3. Dose = 4m, zur 4. Dose = 6,50m, zur 5. Dose = 2,50m

EG
Strecke vom Verstärker zur 1. Dose = 7,50m , zur 2. Dose = 6m, zur 3. Dose = 8m, zur 4. Dose = 3,50m, zur 5. Dose = 5,50m

1.OG
Strecke vom Verstärker zur 1. Dose = 14m , zur 2. Dose = 4,50m, zur 3. Dose = 3,50m, zur 4. Dose = 4m, zur 5. Dose = 10,50m

DG
Strecke vom Verstärker zur 1. Dose = 12m , zur 2. Dose = 8m, zur 3. Dose = 8,50m, zur 4. Dose = 0,5m, zur 5. Dose = 8m

Gartenhütte
Strecke vom Verstärker zur 1. Dose = 25 m

Jultec JAD300TRS (Stichdose für LNB-/Multischalter Betrieb = Legacy)
Jultec JAD307TRS (Unicable Enddose - intern bereits terminiert)
Jultec JAD310TRS (Unicable Durchgangsdose - 10db Auskoppeldämpfung)
Jultec JAD314TRS (Unicable Durchgangsdose - 14db Auskoppeldämpfung)
Jultec JAD318TRS (Unicable Durchgangsdose - 18db Auskoppeldämpfung)

Webrudi hat geschrieben:Welche Kleinteile benötige ich (F-Stecker, Überspannungsschutz für Erdungsblock, Verbindungskabel für die Multischalter, ...)


Welches Werkzeug benötige ich (Grimpzange,....) [/quote]
5x Überspannungsschutz (Varistor gegen statische Überspannungen)
5x Cabelcon Self-Install Stecker für den Außenbereich (an den Antennen)
ca. 42 Cabelcon Self-Install Stecker für den Innenbereich ... da würde ich aber mehr davon nehmen und mir auch alle Anschlusskabel von der Dose zu den Receivern selbst anfertigen - günstiger und viel besser als jedes fertig vorkonfektionierte Anschlusskabel.
1x Cabelcon Abisolierwerkzeug für Self-Install Stecker
DVB-T Antenne ?
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Webrudi
postet ab und zu
Beiträge: 14
Registriert: 10. März 2013 14:25

Re: Umrüstung von Kabelfernsehen zu SAT-Fernsehen

Ungelesener Beitragvon Webrudi » 13. März 2013 09:33

Guten Morgen,

wie immer besten Dank. :thx
Mir ist da noch etwas eingefallen. :1110

Das von mir aufgelistete Wandmontage-Kit für die SAT-Schüssel möchte ich im Spitzboden an die Firstmauer schrauben und dann den Verlängerungsmast durch die Dämmung und den Dachstein stecken. Also keine Dachsparenmontage. Dies möchte ich nicht, da mein Dach recht gut isoliert und winddicht ist. Ein Loch für den Mast scheint mir da einfacher zu sein und vor allen einfacher wieder abzudichten.

Deswegen benötige ich noch einen Plastik-Dachstein mit Loch und Gummimuffe. Und wahrscheinlich gibt es so eine Art "Sifon" für die Kabelführung zum LNB, damit kein Wasser in den Spitzboden fließt.


Wenn ich die Gartenhütte an den Legacy-Ausgang anschließen sollte, welche Dose würde ich dann benötigen?

So das sollte es gewesen sein. Ich würde dann erst mal die Kabel bestellen und in die Rohre einziehen. Sollte das nicht pasen, habe ich ein großes Problem und muss mir Alternativen überlegen.

Grüße

Rolf Mayer (webrudi)

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 19129
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 388 Mal
Danksagung erhalten: 473 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umrüstung von Kabelfernsehen zu SAT-Fernsehen

Ungelesener Beitragvon techno-com » 13. März 2013 11:10

Webrudi hat geschrieben:Das von mir aufgelistete Wandmontage-Kit für die SAT-Schüssel möchte ich im Spitzboden an die Firstmauer schrauben und dann den Verlängerungsmast durch die Dämmung und den Dachstein stecken. Also keine Dachsparenmontage. Dies möchte ich nicht, da mein Dach recht gut isoliert und winddicht ist. Ein Loch für den Mast scheint mir da einfacher zu sein und vor allen einfacher wieder abzudichten.

Ich glaube da denken sie aber genau falsch herum :1145

Nur ein Antennenmast wie sie ihn errichten möchten geht DURCH das Dach hindurch, ein Dachsparrenhalter wird nur von AUßEN auf die Dachsparren geschraubt und der Mast geht NICHT durch die Dachhaut hindurch. Das ist ja gerade der Vorteil, mal abgesehen von der einfacheren Montage, der Vorteil von einem Sparrenhalter. Die Kabel müssen natürlich immer irgendwie durch das Dach hindurch, das ja aber in beiden Fällen.

Beispiel Dachsparrenhalter montiert von außen:
Dachsparrenhalterung_montiert_auf_Sparren.jpg
Dachsparrenhalterung montiert auf Sparren

DachsparrenhalterungEinsatzDachmontage.jpg
Dachsparrenhalterung Einsatz Dachmontage


Beispiel Dachsparrenhalter montiert von innen (was man bei einem isolierten Dach natürlich nicht so machen sollte):
Dachsparrenhalterung_montiert_von_innen.jpg
Dachsparrenhalterung montiert von innen


Oder meinen sie das auf diesem Weg (würde aber aussehen wie "Kraut und Rüben"):
Wandabstandshalterung_Dachmontage.jpg
Wandabstandshalterung Dachmontage


Webrudi hat geschrieben:Deswegen benötige ich noch einen Plastik-Dachstein mit Loch und Gummimuffe. Und wahrscheinlich gibt es so eine Art "Sifon" für die Kabelführung zum LNB, damit kein Wasser in den Spitzboden fließt.

Damit meinen sie einen Dachziegel mit Mastdurchführung und Kabeldurchführung => Alu- Dachpfanne mit Kabeldurchführung schwarz / rot (kunststoffbeschichtet mit Fixier- Klebestreifen)
DachpfanneAluKD_Alu-Dachpfanne-mit-Kabeldurchfuehrung-schwarz-rot-kunststoffbeschichtet-mit-Fixier-Klebestreifen.png.jpg
DachpfanneAluKD_Alu-Dachpfanne-mit-Kabeldurchfuehrung-schwarz-rot-kunststoffbeschichtet-mit-Fixier-Klebestreifen.png


Dazu dann eine Gummi Mastmanschette + ein Isolierband/eine Klebemanschette um das 100%ig abzudichten.

Bei Verwendung eines Dachsparrenhalters, z.B. der Ausführung "Herkules S48/90" könnte man das anders machen, da könnte man die Kabel mittels einer "Mastkappe mit Kabeldurchführung" durch den Mast nach innen ins Dach führen. Mehr dazu finden sie im Forum unter Dachsparrenhalter HERKULES S48-90 (super stabil/komfortabel) und auch in der o.g. Artikelbeschreibung zum Dachsparrenhalter bzw. der Mastkappe.
Bei dieser Montageart muss dann auch kein Dachziegel mit Kabeldurchführung verwendet werden, da reicht ein "normaler Dachziegel" dann aus.

Webrudi hat geschrieben:Wenn ich die Gartenhütte an den Legacy-Ausgang anschließen sollte, welche Dose würde ich dann benötigen?

Habe ich ihnen im Bild 2 Beiträge zuvor eingezeichnet und im Beitrag vorher farblich hervorgehoben genannt... das wäre eine Jultec JAD300TRS.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Webrudi
postet ab und zu
Beiträge: 14
Registriert: 10. März 2013 14:25

Re: Umrüstung von Kabelfernsehen zu SAT-Fernsehen

Ungelesener Beitragvon Webrudi » 13. März 2013 11:48

Hallo Herr Uhde,

besten Dank für die Erklärungen zu den Befestigungsmöglichkeiten. Das mit der Befestigung der SAT-Schüssel entscheide ich später, sobald ich weiß an welcher Stelle ich sie positionieren möchte. Ich glaube das ist das kleinste Problem. So, dann werde ich in den nächsten Tagen mich erstmal um das Thema Kabelverbindung zwischen Spitzboden und KG Elektroverteilung kümmern.

Ich melde mich, sobald es richtig los geht.

Besten Dank und Grüße coolthumb

Rolf Mayer (webrudi)

Webrudi
postet ab und zu
Beiträge: 14
Registriert: 10. März 2013 14:25

Re: Umrüstung von Kabelfernsehen zu SAT-Fernsehen

Ungelesener Beitragvon Webrudi » 24. März 2013 21:04

Hallo Herr Uhde,

ich habe mir alte Reststücke mehrerer unterschiedlicher Antennenkabel besorgt und mal probiert ob diese überhaupt in das Leerrohr hineinpassen.
4 Antennenkabel mit 7mm Durchmesser passen zwar hinein. Ich denke aber sie werden sich nicht durchziehen lassen, da sie nur "press" hineinpassen.
Ich habe in ihrem Shop gesehen, dass es auch 4,3 mm Antenenkabel (als Twin-Kabel 4mm) gibt . Kann ich das auch nehmen?
Und würde sich dadurch etwas an der Antennendosen-Zusammenstellung (Bestellliste Anzahl Dosen mit welcher Dämpfung) ändern.

Grüße

Rolf Mayer (webrudi) :thx

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 19129
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 388 Mal
Danksagung erhalten: 473 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umrüstung von Kabelfernsehen zu SAT-Fernsehen

Ungelesener Beitragvon techno-com » 25. März 2013 07:44

Guten Morgen....

Ich denke sie meinen damit den Kabelweg vom LNB bis in den Keller zum Multischalter-Montageort ? Da wir oben schon eine Angabe von ca. 6m haben für den Weg Keller => OG rechne ich jetzt hier noch einmal ca. gut 8m hinzu (für die Verlegung aufs Dach zum LNB etc. etc. etc.) und komme damit auf ca. 15m ..... Und das wäre kein Problem auch mit dem Mini-Kabel !

Die Werte des 4mm-Kabels sind übrigens mittlerweile viel besser als die welche noch bei uns im Shop angegeben stehen .... ich stell die hier mal online, und dazu gleich noch Daten von einem guten 7mm Kabel für einen Vergleich...


An den Komponenten hinter dem Multischalter ändert das nichts, der Ausgangspegel vom CSS-Ausgang bleibt unberührt (AGC Funkion/Kontrolle !).
Dateianhänge
Koaxkabel4mm_technische_Daten.PNG
Koaxkabel 4mm technische Daten
Koaxkabel7mm_technische_Daten.PNG
Koaxkabel 7mm technische Daten
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Webrudi
postet ab und zu
Beiträge: 14
Registriert: 10. März 2013 14:25

Re: Umrüstung von Kabelfernsehen zu SAT-Fernsehen

Ungelesener Beitragvon Webrudi » 25. März 2013 08:49

Guten Morgen,

dann werde ich mal die erste Bestellung lostreten.
Als Stecker kann ich diesen hier verwenden. Oder?

So nebenbei habe ich noch drei Fragen:
1. Kann das Potenzialausgleichskabel gemeinsam mit den Antennenkabel in ein Leerrohr oder soll es in das Leerrohr, welches für den Blitzschutz verwendet wird.
2. Ich habe bei meinen verlegten Antennenkabeln im Haus auch 5,8 mm Durchmesser mit 0,7 mm Kupferseele. Welchen Stecker soll da verwenden?
3. Welchen SAT-Finder soll ich verwenden? Und gibt es dazu eine Beschreibung wie ich die Schlüssel am besten auf den Satelliten ausrichte.


Grüße

Rolf Mayer (webrudi)

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 19129
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 388 Mal
Danksagung erhalten: 473 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umrüstung von Kabelfernsehen zu SAT-Fernsehen

Ungelesener Beitragvon techno-com » 25. März 2013 09:12

Webrudi hat geschrieben:Als Stecker kann ich diesen hier verwenden. Oder?

Ja, die passen da drauf ..... Besser sind aber natürlich 4mm-Kompressionsstecker die aber ganz wirklich nur sehr strapaziös zu installieren sind .... einmal drauf gehen sie dann aber wirklich auch wieder runter, vor allem nicht "aus versehen" und führen so zu Problemen....
Siehe auch => Anleitung Montage F Kompressions- und SelfInstall- Stecker
Auch wenn sie von da oben runter das 4mm Kabel verlegen .... von der 1. Poti-Schiene direkt hinter der Antenne montiert im DG bis "raus" zur Antenne bitte normales 7mm Kabel verwenden und dort dann entsprechende Stecker (7mm Kompressionsstecker oder SelfInstall-Stecker).

Webrudi hat geschrieben:1. Kann das Potenzialausgleichskabel gemeinsam mit den Antennenkabel in ein Leerrohr oder soll es in das Leerrohr, welches für den Blitzschutz verwendet wird.

Das ist beides möglich.

Webrudi hat geschrieben:2. Ich habe bei meinen verlegten Antennenkabeln im Haus auch 5,8 mm Durchmesser mit 0,7 mm Kupferseele. Welchen Stecker soll da verwenden?

Jetzt bringen sie mich durcheinander..... ob hatten wir ein ganz anderes Kabel in Besprechung, und dessen technische Daten sagen aus 6.5mm Durchmesser + über 1mm Kupferseele !?#
Die besten Stecker sind "Kompressionsstecker", im Innenbereich reichen aber die "Self-Install Stecker" vollkommen aus da sie dort nicht wasserdicht sein müssen.

Webrudi hat geschrieben:3. Welchen SAT-Finder soll ich verwenden? Und gibt es dazu eine Beschreibung wie ich die Schlüssel am besten auf den Satelliten ausrichte.

Satfinder benötigt man normal keinen, vor allem nicht wenn jemand per Telefon/Handy in Verbindung stehen kann und die Daten vom TV-Bild (Receiver-Menu) übergeben kann..... auch dazu gibt es hier im Forum einen Beitrag, siehe unter Kurzanleitung Satantenne ausrichten + Gesamtinbetriebnahme
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Webrudi
postet ab und zu
Beiträge: 14
Registriert: 10. März 2013 14:25

Re: Umrüstung von Kabelfernsehen zu SAT-Fernsehen

Ungelesener Beitragvon Webrudi » 25. März 2013 10:02

Jetzt bringen sie mich durcheinander..... ob hatten wir ein ganz anderes Kabel in Besprechung, und dessen technische Daten sagen aus 6.5mm Durchmesser + über 1mm Kupferseele !?#
Die besten Stecker sind "Kompressionsstecker", im Innenbereich reichen aber die "Self-Install Stecker" vollkommen aus da sie dort nicht wasserdicht sein müssen.


Das liegt daran, dass ich bei ca. 3/4 aller Kabelstrecken das 7mm Wisi verwendet habe. Den Rest mit dem 5,8 mm Antennenkabel.

Grüße

Rolf Mayer

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 19129
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 388 Mal
Danksagung erhalten: 473 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umrüstung von Kabelfernsehen zu SAT-Fernsehen

Ungelesener Beitragvon techno-com » 25. März 2013 10:17

Auch beim 5.8mm Kabel gehen die Kompressionsstecker drauf (obwohl die Angabe dort ist das sie ab 6mm sind) !

Das wäre z.B. ein komplettes Set (dort sind 15 Kompressionsstecker dann bereits mit drin - die Zange ist aber NICHT für die 4mm Kompressionsstecker passend, da würde man die PPC-Kompressionszange benötigen die dann aber wiederum für alle Stecker-Typen passen würde):
F-Stecker Kompressions-/Verpressstecker Montageset Schwaiger FVS315 216 im Koffer (Kompressionszange/-stecker/Kabelschneider)
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Webrudi
postet ab und zu
Beiträge: 14
Registriert: 10. März 2013 14:25

Re: Umrüstung von Kabelfernsehen zu SAT-Fernsehen

Ungelesener Beitragvon Webrudi » 17. April 2013 20:34

Hallo Herr Uhde,

die Kabel habe ich eingezogen. Ging eigentlich ganz gut. :1137
Jetzt bin ich bei den SAT-Dosen angekommen. Dazu habe ich mal eine blöde Frage. :1132
Jede SAT-Dose hat 3 Anschlüsse.
1x SAT
1x Radio (wenn ich DVB-T Signale einspeise)
1x TV (wenn ich DVB-T Signale einspeise)

Wenn ich nun an einer SAT-Dose einen Receiver mit Aufnahmefunktion und einen Fernseher anschließen will, benötige ich so etwas wie ein Zweifachverteiler. Oder?
Was müsste ich da nehmen.

Grüße

Webrudi

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 19129
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 388 Mal
Danksagung erhalten: 473 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umrüstung von Kabelfernsehen zu SAT-Fernsehen

Ungelesener Beitragvon techno-com » 18. April 2013 07:58

Webrudi hat geschrieben:Jede SAT-Dose hat 3 Anschlüsse.
1x SAT
1x Radio (wenn ich DVB-T Signale einspeise)
1x TV (wenn ich DVB-T Signale einspeise)

Wir reden jetzt hier von der Jultec JAD-Dose für Unicable-Anwendung, das nur gesagt da es natürlich auch 4-Loch Dosen gibt (die aber nicht für den Unicable-Einsatz gedacht/vorgesehen sind).
Der F-Anschluss für DVB-S/S2 (SAT)
Der weibliche IEC-Ausgang für Radio (UKW und nicht DVB-T Radio !)
Der männliche IEC-Ausgang für TV/DAB/DAB+ (also DVB-T und auch für digitale Radio-Anwendungen via DAB/DAB+ da dieser Service im gleichen Frequenzband wie auch DVB-T übertragen wird)

Webrudi hat geschrieben:Wenn ich nun an einer SAT-Dose einen Receiver mit Aufnahmefunktion und einen Fernseher anschließen will, benötige ich so etwas wie ein Zweifachverteiler. Oder?

Ja, bei 2 unterschiedlichen Geräten muss nach dem F-Ausgang (SAT-Ausgang) ein 2-fach Verteiler montiert werden um ab dort eben für jedes Gerät einen Anschluss zu haben.
Wenn man aber einen Twin-Receiver anschließt ist das je nach Gerät oft nicht notwendig da diese intern schon die Versorgungs-Zuordnung machen.
Mehr dazu auch unter Unicable-ZF-Frequenzen + Unicable-ID Einstellungen Receiver und für einen guten Twin-Receiver auch sehr gut erklärt unter Unicable mit Jultec JPS0501-8TN - Vu+ Duo
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Webrudi
postet ab und zu
Beiträge: 14
Registriert: 10. März 2013 14:25

Re: Umrüstung von Kabelfernsehen zu SAT-Fernsehen

Ungelesener Beitragvon Webrudi » 29. Mai 2013 19:11

Hallo Herr Uhde,

ich bin jetzt dabei die SAT-Schüssel auszurichten. Den Höhenwinkel (waagrechte Achse) von 32,9 Grad (gemäß http://www.sat.drossel-services.de) konnte ich direkt an der SAT-Schüssel einstellen. (Halterung für SAT Schüssel ist exact im Wasser)
Den anderen Winkel (senkrechte Achse / Ostwest Richtung) habe ich grob eingestellt. Nun wollte ich über einen SAT-Receiver überprüfen ob ich überhaupt einen Empfang habe. Da ich aber einen QUAD LNB für Unicable habe, bringt es , so wie ich gelesen habe, nichts. Ich muss erst mal einen Multiswitch kaufen, dann am Legacy Ausgang den Receiver anschalten und dann überprüfen ob ich Empfang habe. Richtig?
Oder gibt es noch eine andere Möglichkeit ohne Multiswitch und ohne den LNB zu tauschen?

Um den Receiver in Betrieb zu nehmen, möchte der SAT Receiver einige Angaben zum LNB haben.
LNB Typ (09750/10600,....)
LNB Versorgung (13V/18V,...)
Toneburst (ja / nein)
DISEqC1.0 (ja / nein)
DISEqC1.1 (ja / nein)
Motor ( ja / nein)

Was soll da eingeben?

Wenn ich dann über den Resceiver Empfang habe, kann oder muss ich immer noch den LNB ausrichten (LNB-Skew). Dazu habe ich nirgends eine sinnvolle Anleitung gefunden. Ist das nur noch die Feineinstellung? Oder muss er wirklich absolut korrekt auf -9,02 Grad (gemäßhttp://www.sat.drossel-services.de) ausgerichtet werden. Ein Skala finde ich aber weder am LNB (Inverto Black Premium Universal Quattro) noch an der SAT Schüssel (FaVal SE 85 Premium Sat-Antenne).

Danke und Grüße :1144

Webrudi

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 19129
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 388 Mal
Danksagung erhalten: 473 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umrüstung von Kabelfernsehen zu SAT-Fernsehen

Ungelesener Beitragvon techno-com » 30. Mai 2013 10:53

Gehen sie einfach nach der Anleitung hier im Forum vor => Kurzanleitung Satantenne ausrichten + Gesamtinbetriebnahme

In dieser Anleitung ist sogar alles was sie hier mit anfragen alles schon erklärt, also z.B. wie man das bei einem Unicable-LNB macht (dort also über den Legacy-Ausgang der sich verhält wie ein normaler LNB-Ausgang--- warum da ein Multischalter ran sollte/muss versteh ich aber wirklich nicht).

Einstellungen am Receiver einfach alle auf Standard lassen (nichts verstellen).
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Webrudi
postet ab und zu
Beiträge: 14
Registriert: 10. März 2013 14:25

Re: Umrüstung von Kabelfernsehen zu SAT-Fernsehen

Ungelesener Beitragvon Webrudi » 2. Juni 2013 22:56

Hallo Herr Uhde,

ich komme mit der Unicable-Inbetriebnahme nicht so richtig weiter.
Welche der vier Anschlüsse des "Inverto Black Premium Universal Quattro LNB IDLB-QUTL40" müssen auf welche der 4 Eingänge des "Unicable Umsetzer JULTEC JPS0501" (VL, HL, VH, HH) verbunden werden.
Ich habe momentan den von der SAT-Schüssel am weitesten entferneten LNB Ausgang auf den VL Eingang des Jultec Multiswitch, den nächsten nähren an den HL Eingang, den nächsten an den VH Eingang und der der am nächsten an der SAT-Schüssel ist auf den HH Eingang geschraubt. Ich bekomme ca. 500 Sender, aber keinen einzigen Deutschen. Der Xoro Reseiver zeigt mir ca. 50% Qualität an. Die SAT-Schüssel ist nach mehreren Versuchen horizontal und vertikal optimal ausgerichtet. Zumindest wird die Prozentzahl nicht größer. Ich könnte lediglich noch den LNB drehen. Können das wirklich die restlichen 50% sein.
Bitte nicht auf den Link in ihrem Forum verweisen. Das habe ich schon gelesen und die Infos die ich benötige stehen da nicht.
Mir würde ein Schaltplan mit der den 4 LNB-Ausgängen des "Inverto Black Premium Universal Quattro LNB IDLB-QUTL40" auf den "Unicable Umsetzer JULTEC JPS0501" schon weiterhelfen. Dann wüsste ich ob ich dies richt verkabelt habe oder nicht. Oder ist das egeal welchen LNB-Augang ich mit den Eingängen am Jultec verbinde?

Danke und Grüße

Webrudi

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 19129
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 388 Mal
Danksagung erhalten: 473 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umrüstung von Kabelfernsehen zu SAT-Fernsehen

Ungelesener Beitragvon techno-com » 3. Juni 2013 08:38

Webrudi hat geschrieben:ich komme mit der Unicable-Inbetriebnahme nicht so richtig weiter.

Hallo... dann gehen wir da mal ran.
Übrigens hat das aktuell mit "Unicable" noch nichts zu tun, das ist einfach die Ausrichtung der Antenne die bei sie nicht hin bekommen..... also der Schritt A von vielen folgenden bis "Unicable" geht.

Webrudi hat geschrieben:Welche der vier Anschlüsse des "Inverto Black Premium Universal Quattro LNB IDLB-QUTL40" müssen auf welche der 4 Eingänge des "Unicable Umsetzer JULTEC JPS0501" (VL, HL, VH, HH) verbunden werden.

Webrudi hat geschrieben:Bitte nicht auf den Link in ihrem Forum verweisen. Das habe ich schon gelesen und die Infos die ich benötige stehen da nicht.
Mir würde ein Schaltplan mit der den 4 LNB-Ausgängen des "Inverto Black Premium Universal Quattro LNB IDLB-QUTL40" auf den "Unicable Umsetzer JULTEC JPS0501" schon weiterhelfen. Dann wüsste ich ob ich dies richt verkabelt habe oder nicht. Oder ist das egeal welchen LNB-Augang ich mit den Eingängen am Jultec verbinde?

Ich glaube nicht das sie diesen Beitrag unter Verkabelungsplan Quattro-LNB´s an Multischalter schon gelesen haben, den sonst wäre diese Anfrage unnötig geworden durch die Erklärung dort.... auf dem LNB sind die Ausgänge eben beschrieben mit VL/HL/VH/HH und die müssen einfach 1:1 verbunden werden mit dem Multischalter und den dort so entsprechend genau so benannten Eingängen.....
Und es ist nicht egal welcher Ausgang vom LNB an welchen Eingang vom Unicable-Multischalter geht, sonst wären die nicht explizit so beschriftet !
InvertoBlackPremiumQuattroLNB_Anschluesse.jpg
Inverto Black Premium Quattro LNB Anschlüsse Bänder VL/HL/VH/HH
Jultec_JPS0501-8T_am_Quattro-LNB.jpg
Jultec JPS0501-8TN an Quattro-LNB anschließen


Wichtig ist eine absolut freie Sicht, nicht so wie es sich im Laufe dieses Beitrages unter habe sat signal aber keine qualität herausgestellt hat das Bäume im Weg stehen ! :1131

Webrudi hat geschrieben:Ich habe momentan den von der SAT-Schüssel am weitesten entferneten LNB Ausgang auf den VL Eingang des Jultec Multiswitch, den nächsten nähren an den HL Eingang, den nächsten an den VH Eingang und der der am nächsten an der SAT-Schüssel ist auf den HH Eingang geschraubt. Ich bekomme ca. 500 Sender, aber keinen einzigen Deutschen. Der Xoro Reseiver zeigt mir ca. 50% Qualität an. Die SAT-Schüssel ist nach mehreren Versuchen horizontal und vertikal optimal ausgerichtet. Zumindest wird die Prozentzahl nicht größer. Ich könnte lediglich noch den LNB drehen. Können das wirklich die restlichen 50% sein.

Das ist aber jetzt wirklich ein Anschluss der nur geraten wurde .... so bringt das nichts ! Das muss bei allen 4 Kabeln 100%ig stimmen, klar !
Wenn sie mir jetzt noch sagen könnten wie die Sender heißen die sie empfangen können dann wäre man einen Schritt weiter und könnte schauen ob diese überhaupt auf Astra 19 Grad Ost übertragen werden oder ob sie immer noch auf einen falschen Satelliten ausgerichtet haben.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Webrudi
postet ab und zu
Beiträge: 14
Registriert: 10. März 2013 14:25

Re: Umrüstung von Kabelfernsehen zu SAT-Fernsehen

Ungelesener Beitragvon Webrudi » 3. Juni 2013 22:25

Hallo Herr Uhde,

besten Dank für das Übersichtbild mit der Zuordnung der Bänder. Ich habe die mittleren beiden Kabel getauscht und schon geht es.
Diesen kleinen Aufkleber am LNB mit der Bänderbeschriftung habe ich nicht wahrgenommen. Ich hätte eigentlich erwartet, dass eine Beschreibung der Packung beiliegt oder im Datenblatt die Ausgänge beschriftet sind. Nun ja sei es drum. Es funktioniert ja nun.

Noch eine Frage zum Abschluss:
Ich habe die SAT-Schüssel so ausgerichtet, dass ich die höchstmögliche Qulitätsanzeige bei meinem XORO Receiver erhalte. Da sind ca. 50%. mehr geht nicht. Mein Super Samsung Fernseher hat gar keine Anzeige, zumindest nicht wenn man ihn im Unicable-Mode betreibt. Das Bild ist in jedem Fall absolut super. Soll ich mir noch einen SAT-Finder besorgen um einen Empfangs DB Wert zu erhalten. Ich denke da an meine Atennendosen und die von ihnen angenommen Dämpungswerte. Zur Info ich habe noch keine einzige Dose getauscht. Ich habe bisher alles direkt am Jultec Lagacy- bzw. Unicable Ausgang ausprobiert.

Grüße und :thx

Webrudi

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 19129
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 388 Mal
Danksagung erhalten: 473 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umrüstung von Kabelfernsehen zu SAT-Fernsehen

Ungelesener Beitragvon techno-com » 4. Juni 2013 07:08

Webrudi hat geschrieben:Ich hätte eigentlich erwartet, dass eine Beschreibung der Packung beiliegt oder im Datenblatt die Ausgänge beschriftet sind. Nun ja sei es drum. Es funktioniert ja nun.

Was wäre wenn jemand in 5 Jahren noch einmal wissen muss wie die Anschlussbelegung ist ?
Der hat sicher keine Verpackung mehr. Daher ist das immer auf dem LNB drauf, und auch wirklich gut erkennbar.

Webrudi hat geschrieben:Ich habe die SAT-Schüssel so ausgerichtet, dass ich die höchstmögliche Qulitätsanzeige bei meinem XORO Receiver erhalte. Da sind ca. 50%. mehr geht nicht.

Ein Receiver ist kein "Messgerät" das eine präzise Aussage über eine Qualität angeben kann.... 50% was ? Ein Messwert für den Sat-Empfang ist die VBER (Viterbi Bit Error Rate) oder eine Signalstärkeanzeige in dbµV, das kann aber kein Receiver. Wo ein Receiver 50% anzeigt wird von einem anderen 80% angezeigt, das ist kein Wert auf den man etwas geben kann.

Webrudi hat geschrieben:Soll ich mir noch einen SAT-Finder besorgen um einen Empfangs DB Wert zu erhalten.

Wenn sie mit "Sat-Finder" diese 10€ Teile meinen dann bringt der genau so wenig für eine 100%ige Einstellung wie die Receiver-Anzeigen. Ein Messgerät das qualifizierte Auswertungen erstellen kann kostet 2000-20000€ (weniger genaue gibt es auch schon ab ca. 300-500€, z.B. von Smart mit ihren "Smartmeter" Geräten).
Grundsätzlich nie am Unicable-Ausgang eine Einstellung vornehmen, immer über den Legacy-Ausgang .... und dann einfach das Maximum raus holen, siehe im verlinkten Beitrag zuvor für die Ausrichtung !
Und dann mal das erste schlechte Wetter abwarten (Starkregen Richtung Süd-Süd-Ost von ihnen aus gesehen, dort stehen die Satelliten in einem Steigungswinkel von ca. 28-35 Grad).... dann wird sich zeigen wie viel Schlechtwetter-Reserve sie haben.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Webrudi
postet ab und zu
Beiträge: 14
Registriert: 10. März 2013 14:25

Re: Umrüstung von Kabelfernsehen zu SAT-Fernsehen

Ungelesener Beitragvon Webrudi » 27. Juni 2013 21:01

Hallo Herr Uhde,

meine Schlechtwetterreserve scheint nicht sehr gut zu sein. Beim ersten stärkeren Wind war das Bild gestört.
Ich werde noch mal versuchen einwenig die Schüssel nach zu justieren und alle Schrauben nachziehen.

Eine Andere Frage quält mich aber. Die Zuordnung der Frequenzen (ID's) vom Receiver zu Jultec Multischalter.
Jultec hat folgende Frequenzbänder und ID's
ID1 = 1076 MHz
ID2 = 1178 MHz
ID3 = 1280 MHz
ID4 = 1382 MHz
ID5 = 1484 MHz
ID6 = 1586 MHz
ID7 = 1688 MHz
ID8 = 1790 MHz

Mein Samsung Ferneseher hat zwar 8ID's aber nur 4 Frequenzen:
1210 MHz
1420 MHz
1680 MHz
2040 MHz

Mein XORO Receiver hat 8 ID's und 10 Frequenzen:
1210 MHZ
1284 MHZ
1400 MHZ
11420 MHZ
1516 MHZ
1632 MHZ
1680 MHZ
1748 MHZ
1864 MHZ
11980 MHZ
1210 MHZ
2040 MHZ

Ich habe momentan beim Samsung Ferneseher die ID 7 mit der Frequenz 1680 MHz genommen. Funktioniert obwohl 8 MHz abweichend.
Beim XORO Receiver habe ich die ID2 mit der Frequenz 1284 MHz genommen. Funktioniert obwohl 4 MHz abweichend..

Wie nah müssen denn die Frequenzen der Receiver mit der Frequenz des Jultec Mltischalters übereinstimmen.
Ich denke dann sind eigentlich nur rein theoretisch 8 Receiver an einen Jultec Multischalter anschaltbar. Zumindesr keine 8 Samsung Fernsehr oder XORO Receiver. Eine Norm scheint es da auch nicht zu geben. Oder sind die Frequenzen auf dem Jultec Multischalter irdendwie konfigurierbar?

Danke und Grüße

Rolf Mayer

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 19129
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 388 Mal
Danksagung erhalten: 473 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umrüstung von Kabelfernsehen zu SAT-Fernsehen

Ungelesener Beitragvon techno-com » 28. Juni 2013 04:13

Das kann ich ganz kurz beantworten.... es wird nichts "ca." eingestellt, es wird alles "genau" eingestellt ! Und das geht bei JEDEM Gerät, einfach mal die Bedienungsanleitung davon lesen wie man eine voreingestellte Frequenz händisch abändert !
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.


 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Fragen zu digitalen SAT- Einkabelsystemen“