Umstellung Legacy auf Unicable, Multischalter defekt?

Haben sie Fragen zu Unicable (EN50494/SCR/SatCR/CSS) oder JESS (Jultec Enhanced Stacking System - EN50607/SCD2) Multischaltern, zu statischen SAT-Einkabelsystemen sowie auch zu speziellen Einkabelanlagen wie Polytron TSM-1000 HD, Schwaiger EKU825, Dur-Line UCP20/UCP30 oder auch zur Johansson Einkabellösung 9640/9645 (Multiband Converter/Stacker-Destacker) ?
Nicht für Einkabel-LNB Anfragen ! Nutzen sie hierfür das Forum unter "Unicable-/Einkabel LNB´s" weiter unten !!
Egon
postet ab und zu
Beiträge: 10
Registriert: 22. September 2017 10:07
Hat sich bedankt: 1 Mal

Umstellung Legacy auf Unicable, Multischalter defekt?

Ungelesener Beitragvon Egon » 22. September 2017 13:23

Hallo zusammen,

im Haus meiner Eltern ist zur Zeit eine SAT-Anlage installiert, die noch im Legacy-Modus betrieben wird.

Die verbauten Komponenten sollen weiterverwendet werden, was nach meinen Recherchen auch möglich sein sollte:
LNB: SKT Quattro LNB
Multischalter: JRS0502-4+4, offene Ausgänge Terminiert
Kabel LNB -> Multischalter: Axing 3-fach geschirmt, 6m
Die Kabel vom Multischalter zu den Endgeräten sind rund 20 Jahre alte Koaxialkabel ohne Beschriftung, aber doppelt geschirmt, über diese lief vorher die Kabel-TV Verteilung.
Reciever: Technistar S2
TV: Samsung UE40ES6300

Die genannten Komponenten und Endgeräte sind laut Datenblatt Unicable-tauglich.

Bisher läuft nur der Fernseher im Wohnzimmer (Kabellänge rund 15m). Dieser hängt über Axing SSD-0507 am Legacy Ausgang des Jultec.

Soweit funktioniert alles bestens, Signalqualität bei 100% und Pegel um die 80%.

Jetzt soll auf Unicable umgestellt werden, da ein weiterer Raum mit TV bestückt werden soll. Die Verkabelung hierfür ist bereits vorhanden, war bisher nur nicht angeschlossen. Das Kabel geht von der Dose im Wohnzimmer seriell weiter zum genannten Raum, Länge etwa 5m.

Für einen ersten Test sollte nach meinem Verständnis bei der vorhandenen Installation, so wie sie jetzt besteht, nur durch Umstecken des Kabels am Jultec in einen der CSS/Legacy Mischausgänge der Strang Unicable fähig werden.
Dies habe ich getan, sowohl Fernseher als auch Receiver (jeweils einzeln getestet) kommunizieren mit dem Multischalter: Frequenzen und entsprechende Userbänder werden bestätigt.
Der Receiver bietet sogar die Möglichkeit eines Scans nach Unicable Frequenzen, hierbei werden alle Frequenzen mit ihren Userbändern korrekt erkannt.
Nur wird jetzt immer ein Pegel von 90% bei Signalqualität von 0 angezeigt und somit natürlich keine Sender gefunden, und das unabhängig vom Endgerät.

Also nochmals zusammengefasst: TV oder Receiver werden über die Axing Enddose über 15m Kabel am Unicable Ausgang des Jultec betrieben, die eingestellte Frequenz ( zB 1525 MHz bei UB4) wird vom Gerät bestätigt, TV Empfang ist trotzdem nicht möglich. Die selbe Konfiguration am reinen Legacy Ausgang im Legacy Betrieb funktioniert problemlos.

Ich habe bisher alle möglichen Kombinationen aus Endgeräten, Anschlusskabeln und Frequenzen durchprobiert, sogar den Receiver direkt an das Kabel in der Wand angeschlossen, alles ohne Ergebnis.

Langsam bin ich am verzweifeln, haben Sie vielleicht einen Idee, woran es liegen könnte? Übersehe ich vielleicht etwas? Da der Legacy Betrieb funktioniert sind die Kabel wohl auszuschließen.

Vielen Dank schonmal und freundliche Grüße!



Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18409
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 347 Mal
Danksagung erhalten: 453 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umstellung Legacy auf Unicable, Multischalter defekt?

Ungelesener Beitragvon techno-com » 22. September 2017 13:29

Egon hat geschrieben:Hallo zusammen,

Hallo und Herzlich Willkommen im Forum :freunde

Egon hat geschrieben:im Haus meiner Eltern ist zur Zeit eine SAT-Anlage installiert, die noch im Legacy-Modus betrieben wird.

Die verbauten Komponenten sollen weiterverwendet werden, was nach meinen Recherchen auch möglich sein sollte:
LNB: ....
Multischalter: JRS0502-4+4, offene Ausgänge Terminiert

Der Schalter ist doch ein Unicable-Schalter, ist da akt. noch gar kein Receiver an dem Einkabel-Ausgang angeschlossen gewesen und alles ging nur über die Legacy-Ausgänge vom Multischalter und jetzt beim Versuch die Einkabel-Ausgänge in Betrieb zu nehmen geht keiner davon ?

Egon hat geschrieben:Die genannten Komponenten und Endgeräte sind laut Datenblatt Unicable-tauglich.

Ist eines der Gerät bei uns gekauft worden wo sie jetzt den After-Sales Support anfordern ?
Außer dem Jultec-Multischalter hätten wir keine der genannten Komponenten mit denen es jetzt hier in der Anlage im Aufbau Probleme gibt überhaupt im Angebot.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Egon
postet ab und zu
Beiträge: 10
Registriert: 22. September 2017 10:07
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Umstellung Legacy auf Unicable, Multischalter defekt?

Ungelesener Beitragvon Egon » 22. September 2017 14:29

Richtig, die Unicable Ausgänge sollen jetzt erst in Betrieb genommen werden, vorher wurde der Fernseher über den Legacy Ausgang angeschlossen.

Ich weiß leider nicht, wo die Komponenten beschafft wurden, habe die Anlage so vorgefunden wie beschrieben und mich in die Datenblätter eingelesen.
Ich dachte dieses Forum sei offen für alle Fragen zur Materie, mir war nicht bewusst, dass es nur für After-Sales Support ihres Shops gedacht ist.
Sollten zusätzliche oder andere Komponenten nötig sein, werde ich diese selbstverständlich bei Ihnen bestellen!

Viele Grüße

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18409
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 347 Mal
Danksagung erhalten: 453 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umstellung Legacy auf Unicable, Multischalter defekt?

Ungelesener Beitragvon techno-com » 22. September 2017 14:40

Wie sind die Einstellungen am Receiver GENAU ? Die "Unicable-Einstellungen" !
Unicable-ZF-Frequenzen + Unicable-ID Einstellungen Receiver
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Egon
postet ab und zu
Beiträge: 10
Registriert: 22. September 2017 10:07
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Umstellung Legacy auf Unicable, Multischalter defekt?

Ungelesener Beitragvon Egon » 22. September 2017 15:01

Bei Technisat heißt Unicable SatCR, bei den Antennen Einstellungen ist also das SatCR-LNB ausgewählt.
Vgl. S.39 hier https://assets0.technisat.com/assets/medias/docus/71/BDA_TechniStar-S2.pdf

Bei dessen Konfiguration werden die Userbänder und Frequenzen entsprechend des Aufdrucks am Multischalter gefunden und von mir getestet:
UB1: 1375 MHz
UB2: 1425 MHz
UB3: 1475 MHz
UB4: 1525 MHz

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18409
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 347 Mal
Danksagung erhalten: 453 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umstellung Legacy auf Unicable, Multischalter defekt?

Ungelesener Beitragvon techno-com » 23. September 2017 06:27

Bitte davon hier ein Bild einstellen das ich die Einstellungen GENAU ersehen kann !
Ich sehe bei ihrem Gerät eine Zählweise ab 0 in der Anleitung die verlinkt wurde, siehe dazu Erklärung von mir oben die ich verlinkt hatte.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Egon
postet ab und zu
Beiträge: 10
Registriert: 22. September 2017 10:07
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Umstellung Legacy auf Unicable, Multischalter defekt?

Ungelesener Beitragvon Egon » 23. September 2017 12:26

Im Anhang die Bilder der entsprechenden Menüs.
Das Userband lässt sich nicht ändern, es wird automatisch über die Frequenz gewählt.
Dateianhänge
IMG_20170923_085648.png
Nach Einstellung der Frequenz
IMG_20170923_085626.png
Erkannte Frequenzen nach Scan des Receivers

raceroad
Foren-As
Beiträge: 119
Registriert: 21. Januar 2016 17:31
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Umstellung Legacy auf Unicable, Multischalter defekt?

Ungelesener Beitragvon raceroad » 23. September 2017 12:53

Egon hat geschrieben:Bisher läuft nur der Fernseher im Wohnzimmer (Kabellänge rund 15m). Dieser hängt über Axing SSD-0507 am Legacy Ausgang des Jultec.
[...]
Jetzt soll auf Unicable umgestellt werden, da ein weiterer Raum mit TV bestückt werden soll. Die Verkabelung hierfür ist bereits vorhanden, war bisher nur nicht angeschlossen. Das Kabel geht von der Dose im Wohnzimmer seriell weiter zum genannten Raum, Länge etwa 5m.

Diesen Part verstehe ich nicht: Von der Enddose SSD 5-07 kann man bauseitig nicht zu einem weiteren, in Reihe geschalteten Anschluss weitergehen.

Oder ist mit
Dies habe ich getan, sowohl Fernseher als auch Receiver (jeweils einzeln getestet) kommunizieren mit dem Multischalter: Frequenzen und entsprechende Userbänder werden bestätigt.

gemeint, dass Receiver bzw. TV nicht nur einzeln eingeschaltet wurden, sondern jeweils nur ein Gerät mit dem F-Ausgang der Dose verbunden wurde?


Für einen ersten Test sollte nach meinem Verständnis bei der vorhandenen Installation, so wie sie jetzt besteht, nur durch Umstecken des Kabels am Jultec in einen der CSS/Legacy Mischausgänge der Strang Unicable fähig werden.

  • Ich würde noch einmal auf Anfang gehen, wie früher nur den Fernseher in einer Legacy-Konfiguration an einen reinen Legacy-Port des JRS anschließen. Hat man so immer noch Empfang?
  • Dann als nächsten Schritt nur von einem reinen Legacy-Port auf die Kombiausgänge A und B gehen. Hat man so - noch in einer Legecy-Konfiguration - weiterhin Empfang?
  • Falls das so ist auf Unicable-Konfiguration wechseln und an beiden Kombiports testen.

Egon
postet ab und zu
Beiträge: 10
Registriert: 22. September 2017 10:07
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Umstellung Legacy auf Unicable, Multischalter defekt?

Ungelesener Beitragvon Egon » 23. September 2017 13:39

Hallo raceroad, danke für deine Antwort!

Mit der gerade installierten Enddose will ich Unicable erstmal grundsätzlich zum Laufen bringen. Erst in einem nächsten Schritt soll dann der Strang mit einer Durchgangsdose erweitert werden.

Die genannten Geräte habe ich komplett unabhängig voneinander jeweils einzeln an die Dose angeschlossen, um eine eventuelle Fehlfunktion eines der Geräte auszuschließen.

Die vorgeschlagene Vorgehensweise hatte ich vorher schon getestet:

Bei Punkt eins und zwei habe ich jeweils normalen Empfang, bei Punkt drei tritt dann das beschriebene Problem unabhängig des verwendeten Ports auf.

Ich habe den gesamten Aufbau noch einmal in einem anderen Raum des Hauses getestet, um einen Kabelfehler auszuschließen. Hier geht eine rund 20m lange Leitung direkt vom Multischalter zur Dose.
Das Ergebnis ist identisch zum bisher beschriebenen.

Gibt es vielleicht sonst noch spezielle Anforderungen an eine Unicable Verdrahtung, die vielleicht im Legacy Betrieb nicht bestehen?

raceroad
Foren-As
Beiträge: 119
Registriert: 21. Januar 2016 17:31
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Umstellung Legacy auf Unicable, Multischalter defekt?

Ungelesener Beitragvon raceroad » 23. September 2017 17:54

Egon hat geschrieben:Gibt es vielleicht sonst noch spezielle Anforderungen an eine Unicable Verdrahtung, die vielleicht im Legacy Betrieb nicht bestehen?

Nein, die gibt es nicht. Spezielle Anforderungen ergeben sich nur aus einer Reihenschaltung von Antennensteckdosen (> Die gelten dann aber auch für den – nur eingeschränkt möglichen – Legacy-Betrieb) und einer wohnungsübergreifenden Installation.

Du hattest zwar geschrieben, dass mit Unicable keine Programme gefunden werden. Das würde bedeuteten, dass in einer Unicable-Konfiguration nicht nur in den Antenneneinstellungen kein Signal für den Testtransponder angezeigt wird, sondern auch alle vorher im Legacy-Betrieb empfangbaren Programme nicht mehr funktionieren (> Einen Suchlauf muss man mit einem Wechsel der Konfiguration nicht durchführen, und man sollte das auch nicht tun.). Dennoch nachgefragt: Ist das so?

Ändert sich etwas an der Qualitätsanzeige, wenn der Wert für die Testtransponderfrequenz von 12109 MHz auf 12104 MHz bzw. 12114 MHz geändert wird?

guba
Foren-As
Beiträge: 370
Registriert: 19. November 2013 08:14
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Umstellung Legacy auf Unicable, Multischalter defekt?

Ungelesener Beitragvon guba » 24. September 2017 00:12

@raceroad

Wieder einmal ein Technisat, siehe deinen Beitrag im anderen Thread:
JRS0502-4T / Breitband-LNB kein Signal

@Egon
Wie hast Du die Tests am CSS-Ausgang gemacht?
Zuerst im Legacy-Modus, dann auf Unicable umgestellt?
Den Test am besten mit dem Samsung machen, da weiss ich, dass dieser läuft.

Also, wenn er im legacy-Betrieb läuft, umstellen auf Unicable resp. SatCR mit ID1 Frequenz 1375.
Dann den TV ausschalten.
Wieder einschalten. Soviel ich weiss, kann der Jultec nur umschalten, wenn er direkt von Anfang an einen Uncable-Befehl erhält.

Von der Jultec-Homepage
Die Moduserkennung erfolgt bei jedem Einschalten des Empfangsgeräts und für jede Teilnehmerableitung separat.


Guido

raceroad
Foren-As
Beiträge: 119
Registriert: 21. Januar 2016 17:31
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Umstellung Legacy auf Unicable, Multischalter defekt?

Ungelesener Beitragvon raceroad » 24. September 2017 01:33

guba hat geschrieben:Wieder einmal ein Technisat, siehe deinen Beitrag im anderen Thread: [...]

Ich sehe da kaum eine Parallele. Wideband ist hier kein Thema ….

Den Test am besten mit dem Samsung machen, da weiss ich, dass dieser läuft.

… , und ich habe kaum Bedenken wegen des TechniSat. Einzig der kleine AFC-Fangbereich macht immer wieder Ärger.

Abgesehen davon, dass es TE Egon scheinbar mit demselben Ergebnis bereits mit seinem Samsung probierte:
Egon hat geschrieben:Dies habe ich getan, sowohl Fernseher als auch Receiver (jeweils einzeln getestet) kommunizieren mit dem Multischalter: Frequenzen und entsprechende Userbänder werden bestätigt. [...]

Die TechniSat können Unicable, und das schon deutlich länger als Unicable mit der D-Serie bei Samsung Einzug gehalten hat. Auch ist Satempfang mit Samsung eher ein Trauerspiel. Du hast mit Deinem offenbar keine Schwierigkeiten, ich mit meinem H6600 auch nicht. Das ist insgesamt gesehen aber eher eine positive Ausnahme. Die Satforen sind doch voll von Samsung-Problemfällen (Betrifft jetzt auch wieder die aktuellen Modelle).


Dann den TV ausschalten.
Wieder einschalten. Soviel ich weiss, kann der Jultec nur umschalten, wenn er direkt von Anfang an einen Uncable-Befehl erhält.

Nein, der Wechsel Legacy > CSS klappt immer. Der TE hatte ja auch keinerlei Probleme mit dem SatCR-Scan, der ein Teil der CSS-Funktion ist. Also wird in den CSS-Modus gewechselt. Nur stellt sich halt kein Empfang ein. Der Wechsel in der Gegenrichtung von CSS auf Legacy klappt allerdings nicht im laufenden Betrieb. Dazu ist eine Unterbrechung der Speisespannung nötig, damit sich der Port resettet.

guba
Foren-As
Beiträge: 370
Registriert: 19. November 2013 08:14
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Umstellung Legacy auf Unicable, Multischalter defekt?

Ungelesener Beitragvon guba » 24. September 2017 18:01

Habe noch einen Beitrag gefunden ...

Technisat Digi 2 HD für Unicable?

Möglich, dass auch beim S2 «Diseqc an» eingestellt sein muss ...

Frage an @egon
Hast Du beim Technisat die Frequenzen nach dem Scan auch manuell eingegeben?

Egon
postet ab und zu
Beiträge: 10
Registriert: 22. September 2017 10:07
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Umstellung Legacy auf Unicable, Multischalter defekt?

Ungelesener Beitragvon Egon » 24. September 2017 21:11

raceroad hat geschrieben:Du hattest zwar geschrieben, dass mit Unicable keine Programme gefunden werden. Das würde bedeuteten, dass in einer Unicable-Konfiguration nicht nur in den Antenneneinstellungen kein Signal für den Testtransponder angezeigt wird, sondern auch alle vorher im Legacy-Betrieb empfangbaren Programme nicht mehr funktionieren (> Einen Suchlauf muss man mit einem Wechsel der Konfiguration nicht durchführen, und man sollte das auch nicht tun.). Dennoch nachgefragt: Ist das so?

Richtig, keiner der vorher funktionierenden Sender ist so empfangbar.

raceroad hat geschrieben:Ändert sich etwas an der Qualitätsanzeige, wenn der Wert für die Testtransponderfrequenz von 12109 MHz auf 12104 MHz bzw. 12114 MHz geändert wird?

Dies ändert nichts. Wenn dem so wäre, müsste dann ja auch ein Sendersuchlauf fündig werden? Dem ist nicht so, habe ich auch sicherheitshalber probiert.

guba hat geschrieben:@Egon
Wie hast Du die Tests am CSS-Ausgang gemacht?
Zuerst im Legacy-Modus, dann auf Unicable umgestellt?
Den Test am besten mit dem Samsung machen, da weiss ich, dass dieser läuft.

Also, wenn er im legacy-Betrieb läuft, umstellen auf Unicable resp. SatCR mit ID1 Frequenz 1375.
Dann den TV ausschalten.
Wieder einschalten. Soviel ich weiss, kann der Jultec nur umschalten, wenn er direkt von Anfang an einen Uncable-Befehl erhält.

Die Tests habe ich genau so durchgeführt, auch mit dem Samsung TV.

guba hat geschrieben:Habe noch einen Beitrag gefunden ...
Technisat Digi 2 HD für Unicable?

Möglich, dass auch beim S2 «Diseqc an» eingestellt sein muss ...

Frage an @egon
Hast Du beim Technisat die Frequenzen nach dem Scan auch manuell eingegeben?

Ob Diseqc an oder aus ist macht in meinem Fall keinen Unterschied. Die Frequenzen habe ich manuell eingegeben, der Scan liefert nur eine Liste der erkannten Frequenzen, ohne die Möglichkeit, eine direkt anzuwählen.


Die ganze Sache kommt mir ziemlich seltsam vor. Die Bestätigung der Frequenz bzw. der erfolgreiche Scan zeigt doch, dass die Kommunikation zwischen Multischalter und Endgerät funktioniert. Ist möglicherweise das Kabel ungeeignet? Unterscheiden sich die Frequenzen im Unicable und Legacy Betrieb so sehr, dass die Dämpfung bei Unicable dann zu hoch ist?

guba
Foren-As
Beiträge: 370
Registriert: 19. November 2013 08:14
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Umstellung Legacy auf Unicable, Multischalter defekt?

Ungelesener Beitragvon guba » 24. September 2017 23:48

Hallo Egon

Das hat keine Unterschiede in der Dämpfung. DIe Unicable-Frequenz ist ja nur eine zugewiesene Frequenz zur Übertragung der Befehle innerhalb des gesamten Frequenzspektrums.
Legacy oder Unicable übertragen dasselbe Frequenzband des/der Satelliten.

Stell mal beim Testtransponder vom Technisat 10744 H 22000 ein. Dies ist der erste Transponder im Low-Band mit freien Sendern (Tagesschau 24, Arte, One und Phoenix)
Nimm ID1 statt ID4, kannst später immer noch wechseln.

Beim Samsung mal zusätzlich Diseqc einschalten (1/4).

So wie ich Deinem ersten Beitrag entnehme, hast Du ja Zugang zum Jultec. Schliess den Technisat oder den Samsung direkt am Jultec an, um einen Verkabelungsfehler auszuschliessen

raceroad
Foren-As
Beiträge: 119
Registriert: 21. Januar 2016 17:31
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Umstellung Legacy auf Unicable, Multischalter defekt?

Ungelesener Beitragvon raceroad » 25. September 2017 00:06

Egon hat geschrieben:Ist möglicherweise das Kabel ungeeignet? Unterscheiden sich die Frequenzen im Unicable und Legacy Betrieb so sehr, dass die Dämpfung bei Unicable dann zu hoch ist?

Die Userbandfrequenzen liegen im sonst von Legacy beanspruchten Frequenzbereich. Wenn Du nur eine Frequenz ausprobiert hättest, könntest es theoretisch sein, dass das Kabel ausgerechnet für diese Frequenz (etwa wegen einer Knickstelle) besonders hoch dämpft. Aber das ist sehr unwahrscheinlich. Wenn Du das dennoch probieren möchtest: Auf Userbandfrequenz 1325 MHz (Screenshot) z.B. wird im Legacy-Betrieb Transponder 5, 11273 MHz h. Wie sehen dafür im Legacy-Betrieb die Empfangswerte aus?

Egon hat geschrieben:Bisher läuft nur der Fernseher im Wohnzimmer (Kabellänge rund 15m). Dieser hängt über Axing SSD-0507 am Legacy Ausgang des Jultec.

Ist das auch insgesamt betrachtet alles, oder werden noch andere Anschlüsse im Haus versorgt? Wenn ja: Einmal parallel zum Wohnzimmeranschluss einen anderen Receiver / TV (Legacy-Port) mit Das Erste (egal ob SD oder HD) einschalten.


***
guba hat geschrieben:Beim Samsung mal zusätzlich Diseqc einschalten (1/4)

Was soll das bringen? Erst soll es am TechniSat eingeschaltet werden (Ich halte das Feedback aus dem anderen Thread für einen Zufallstreffer, mein Technisat (zwar ein anderes Modell, aber aus dieser Zeit) braucht das für Unicabel nicht, und ich habe das auch sonst noch nie gehört.), jetzt soll es für den Samsung eingeschaltet werden. DiSEqC Aus oder 1/4 macht am Samsung in einer Unicable-Konfiguration nicht den geringsten Unterschied!

guba hat geschrieben: Schliess den Technisat oder den Samsung direkt am Jultec an, um einen Verkabelungsfehler auszuschliessen

Irgendein Kabel ist ja nötig, und ohne Dose wurde schon probiert:
Egon hat geschrieben:[...] sogar den Receiver direkt an das Kabel in der Wand angeschlossen, alles ohne Ergebnis.

guba
Foren-As
Beiträge: 370
Registriert: 19. November 2013 08:14
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Umstellung Legacy auf Unicable, Multischalter defekt?

Ungelesener Beitragvon guba » 25. September 2017 01:03

Ich werde das am Samsung meines Seniorchefs noch mit Astra ausprobieren. Beim Hotbird weiss ich, dass es nur mit Diseqc 2/4 geht. Hängt an einem JPS1701-12. ...

@Egon
In welcher Gegend wohnst Du?

Egon
postet ab und zu
Beiträge: 10
Registriert: 22. September 2017 10:07
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Umstellung Legacy auf Unicable, Multischalter defekt?

Ungelesener Beitragvon Egon » 25. September 2017 11:58

raceroad hat geschrieben:
Egon hat geschrieben:Bisher läuft nur der Fernseher im Wohnzimmer (Kabellänge rund 15m). Dieser hängt über Axing SSD-0507 am Legacy Ausgang des Jultec.

Ist das auch insgesamt betrachtet alles, oder werden noch andere Anschlüsse im Haus versorgt? Wenn ja: Einmal parallel zum Wohnzimmeranschluss einen anderen Receiver / TV (Legacy-Port) mit Das Erste (egal ob SD oder HD) einschalten.

raceroad hat geschrieben:Die Userbandfrequenzen liegen im sonst von Legacy beanspruchten Frequenzbereich. Wenn Du nur eine Frequenz ausprobiert hättest, könntest es theoretisch sein, dass das Kabel ausgerechnet für diese Frequenz (etwa wegen einer Knickstelle) besonders hoch dämpft. Aber das ist sehr unwahrscheinlich. Wenn Du das dennoch probieren möchtest: Auf Userbandfrequenz 1325 MHz (Screenshot) z.B. wird im Legacy-Betrieb Transponder 5, 11273 MHz h. Wie sehen dafür im Legacy-Betrieb die Empfangswerte aus?

Ja, es können mehrere Dosen im Haus versorgt werden.
Wenn ich am Wochenende wieder da bin werde ich beides testen, hatte aber vorher schon alle Frequenzen probiert.

Ich probiere dann auch mal die Dose mit der kürzesten Entfernung, um einen Fehler im Multischalter wie im Beitrag unter Seltsames Verhalten Jultec JRS0502-4+4T auszuschließen.

guba hat geschrieben:@Egon
In welcher Gegend wohnst Du?

Meine Eltern (um deren Haus geht es) wohnen 60km von Kassel entfernt, warum ist das von Belang?

guba
Foren-As
Beiträge: 370
Registriert: 19. November 2013 08:14
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Umstellung Legacy auf Unicable, Multischalter defekt?

Ungelesener Beitragvon guba » 25. September 2017 12:19

Das ist mir leider zu weit weg, um kurz mal vorbeizuschauen ...

Egon
postet ab und zu
Beiträge: 10
Registriert: 22. September 2017 10:07
Hat sich bedankt: 1 Mal

Umstellung Legacy auf Unicable, Multischalter defekt?

Ungelesener Beitragvon Egon » 29. September 2017 18:43

Guten Abend miteinander!

guba hat geschrieben:Das ist mir leider zu weit weg, um kurz mal vorbeizuschauen ...

Vielen Dank dafür, aber ich habe das Problem gefunden!

raceroad hat geschrieben:
Egon hat geschrieben:Bisher läuft nur der Fernseher im Wohnzimmer (Kabellänge rund 15m). Dieser hängt über Axing SSD-0507 am Legacy Ausgang des Jultec.

Ist das auch insgesamt betrachtet alles, oder werden noch andere Anschlüsse im Haus versorgt? Wenn ja: Einmal parallel zum Wohnzimmeranschluss einen anderen Receiver / TV (Legacy-Port) mit Das Erste (egal ob SD oder HD) einschalten.

Diese Vorgehensweise hat die Lösung gebracht: Nach parallelem Anschluss und Einschalten eines anderen Receivers an einem Legacy-Anschluss funktioniert Unicable ohne Einschränkungen, unabhängig der eingestellten UB/Frequenz.
Spaßeshalber habe ich trotzdem den kompletten Aufbau noch einmal an der zum Multischalter kürzesten Kabelstrecke (~5m Kabellänge) angeschlossen. Hier funktioniert Unicable auch ohne parallel angeschlossenen Receiver.

Dies scheint mir fast identisch zum hier Seltsames Verhalten Jultec JRS0502-4+4T geschildertem Problem bzw. dem vorliegenden Fehler.

So muss der Multischalter wohl eingeschickt werden, wie aus verschiedenen Posts von Herrn Uhde hervorgeht wohl direkt zu Jultec?
Sollte die Einsendung in irgend einer Weise angekündigt werden? Auf deren Website ist schließlich keine Rücksendemöglichkeit explizit vorgesehen.

Ein schönes Wochenende!

raceroad
Foren-As
Beiträge: 119
Registriert: 21. Januar 2016 17:31
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Umstellung Legacy auf Unicable, Multischalter defekt?

Ungelesener Beitragvon raceroad » 29. September 2017 23:27

Egon hat geschrieben:So muss der Multischalter wohl eingeschickt werden, wie aus verschiedenen Posts von Herrn Uhde hervorgeht wohl direkt zu Jultec?

Ich sehe hier noch keinen Hinweis auf einen Defekt des JRS.

Spaßeshalber habe ich trotzdem den kompletten Aufbau noch einmal an der zum Multischalter kürzesten Kabelstrecke (~5m Kabellänge) angeschlossen. Hier funktioniert Unicable auch ohne parallel angeschlossenen Receiver.

Wenn Unicable ohne parallel eingeschalteten Receiver an der "kurzen Stammleitung" an Port A und Port B, aber – egal über welchen Port – nicht an der längeren Stammleitung funktioniert, die eigentlich auf Unicable umgestellt werden soll, macht doch das Verteilnetz im Gebäude den Unterschied, und nicht der verwendete Port, wie es im von Dir angesprochenen (verlinkten) Thread der Fall war.

Bei meinem Vorschlag, einen Receiver am Legacy-Port parallel einzuschalten, dachte ich auch an einen Mangel der Stammleitung. Denn mit dem parallel eingeschalteten Receiver sinkt die Stromlast am Unicable-Port. Je höher der Gleichstrom-Schleifenwiderstand der Stammleitung ist, desto höher ist wegen dem Schaltwandler auch die Stromlast. Wenn Du über ein Multimeter verfügst, solltest Du den Schleifenwiderstand messen. Seltsam ist allerdings, dass Legacy an diesem Kabel funktionierte.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18409
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 347 Mal
Danksagung erhalten: 453 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umstellung Legacy auf Unicable, Multischalter defekt?

Ungelesener Beitragvon techno-com » 30. September 2017 10:18

Warum Legacy dann geht ? Gute Frage auch für mich .... ggf. nimmt der Schalter im CSS-Modus etwas mehr Strom auf und wir sind so gerade "an der Grenze" von dem was über diese "alten Kabel" (was oft ja gar nicht schlecht ist da diese besser sind als viele neuen CCS-Kabel / Stahl-Kupfer) hoch kommt ?

Optional steht aber genau für solche Fälle an einem JRS-Schalter der neueren Generation auch ein extra Stromeingang zur Verfügung.
Daran kann man das Jultec Netzteil JNT19-2000 (Spannungsversorgung Multischalter JPS-Serie) anschließen.
JultecJRS0502-4+4T_Stromanschluesse-optional.jpg
JultecJRS0502-4+4T_Stromanschluesse-optional

Das wäre dann incl. Standby-Schaltung, die Spannungsversorgung würde also "aus gehen" wenn alle Receiver die am Schalter angeschlossen sind ausgeschalten wären.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Egon
postet ab und zu
Beiträge: 10
Registriert: 22. September 2017 10:07
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Umstellung Legacy auf Unicable, Multischalter defekt?

Ungelesener Beitragvon Egon » 1. Oktober 2017 20:52

raceroad hat geschrieben:Bei meinem Vorschlag, einen Receiver am Legacy-Port parallel einzuschalten, dachte ich auch an einen Mangel der Stammleitung. Denn mit dem parallel eingeschalteten Receiver sinkt die Stromlast am Unicable-Port. Je höher der Gleichstrom-Schleifenwiderstand der Stammleitung ist, desto höher ist wegen dem Schaltwandler auch die Stromlast. Wenn Du über ein Multimeter verfügst, solltest Du den Schleifenwiderstand messen. Seltsam ist allerdings, dass Legacy an diesem Kabel funktionierte.

So, habe die Schleifenwiderstände gemessen:
Lange Stammleitung: 3,3 Ohm
Kurze Stammleitung: 0,7 Ohm

Wie hier von Jultec auf Seite 7 beschrieben sollten selbst die 3,3 Ohm der längeren Leitung kein Problem beim Betrieb darstellen. (Maximaler Spannungsfall bei 250mA und 3,3 Ohm im "Worst Case": 0,825 V)
Jultec_Koaxkabel_Schleifenwiderstand.PNG
Jultec Koaxkabel Schleifenwiderstand


techno-com hat geschrieben:Optional steht aber genau für solche Fälle an einem JRS-Schalter der neueren Generation auch ein extra Stromeingang zur Verfügung.
Daran kann man das Jultec Netzteil JNT19-2000 (Spannungsversorgung Multischalter JPS-Serie) anschließen.

An diese Möglichkeit habe ich auch schon gedacht, nur ist das hier doch mehr nur ein Workaround (gesetzt dem Fall, dass der Multischalter wirklich nicht richtig funktioniert).
Gerade weil Legacy ja auch funktioniert würde diese Lösung doch ein gewisses "Geschmäckle" hinterlassen.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18409
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 347 Mal
Danksagung erhalten: 453 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umstellung Legacy auf Unicable, Multischalter defekt?

Ungelesener Beitragvon techno-com » 2. Oktober 2017 09:49

Egon hat geschrieben:So, habe die Schleifenwiderstände gemessen:
Lange Stammleitung: 3,3 Ohm
Kurze Stammleitung: 0,7 Ohm

Mal versucht ein Gerät im Unicable-Betrieb (Einkabel-Betrieb) an der kurzen Stammleitung zu testen ?

Egon hat geschrieben:Wie hier von Jultec auf Seite 7 beschrieben sollten selbst die 3,3 Ohm der längeren Leitung kein Problem beim Betrieb darstellen. (Maximaler Spannungsfall bei 250mA und 3,3 Ohm im "Worst Case": 0,825 V)
Jultec_Koaxkabel_Schleifenwiderstand.PNG

Das ist der Spannungsabfall über das Koaxkabel, dazu kommt dann noch der Spannungsabfall über jede Diode im Signalweg. Also z.B. Antennendosen-Auskopplung + Verteiler + F-Anschlusskabel von der Dose zum Receiver, und gerade bei letzterem gibt es super schreckliche Koax-Anschlusskabel mit einem riesen hohen Schleifenwiderstand. Auch das mal durchmessen !

Egon hat geschrieben:An diese Möglichkeit habe ich auch schon gedacht, nur ist das hier doch mehr nur ein Workaround (gesetzt dem Fall, dass der Multischalter wirklich nicht richtig funktioniert).

Das ist kein "Workaround", das ist eine Möglichkeit Anlagen mit sehr hohem Schleifenwiderstand auch mit einem solchen Schalter gangbar zu machen. Normal sollten das alles voll receivergespeist laufen, aber wegen schlechten Koaxkabeln, Anschlusskabeln (die man aber recht schnell tauschen könnte ja) und ggf. noch vielen Verteilern auf dem Signalweg klappt das nicht immer. Daher ist es auch "optional" genannt.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

raceroad
Foren-As
Beiträge: 119
Registriert: 21. Januar 2016 17:31
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Umstellung Legacy auf Unicable, Multischalter defekt?

Ungelesener Beitragvon raceroad » 2. Oktober 2017 11:11

Egon hat geschrieben:So, habe die Schleifenwiderstände gemessen:
Lange Stammleitung: 3,3 Ohm

Das sollte einerseits mit berechneten max. rund 1 V Spannungsabfall unkritisch sein, entspricht andererseits aber mit gutem (RG6)Kabel immerhin einer Distanz von über 100 m. Ist der Weg so weit?

An diese Möglichkeit habe ich auch schon gedacht, nur ist das hier doch mehr nur ein Workaround (gesetzt dem Fall, dass der Multischalter wirklich nicht richtig funktioniert).
Gerade weil Legacy ja auch funktioniert würde diese Lösung doch ein gewisses "Geschmäckle" hinterlassen.

Sehe ich grundsätzlich auch so. Man kauft sich ein JRS-System ja, um es voll receivergepseist verwenden zu können. Das Vorgängermodell hatte gar keinen Netzteilanschluss, der am neuen kann erst deshalb hinzugekommen sein, weil die JRS ohne Legacy auch für den Betrieb mit zwei Wideband-LNBs ausgelegt sein müssen. Nur müssen eben die Rahmenbedingungen stimmen.



techno-com hat geschrieben:Das ist kein "Workaround", das ist eine Möglichkeit Anlagen mit sehr hohem Schleifenwiderstand auch mit einem solchen Schalter gangbar zu machen. Normal sollten das alles voll receivergespeist laufen, aber wegen schlechten Koaxkabeln, Anschlusskabeln (die man aber recht schnell tauschen könnte ja) und ggf. noch vielen Verteilern auf dem Signalweg klappt das nicht immer.

Was ist mit dem LNB? Ich hatte keine Angaben zur Stromaufnahme finden können. Alles Dinge, die man mal messen müsste.

techno-com hat geschrieben:Mal versucht ein Gerät im Unicable-Betrieb (Einkabel-Betrieb) an der kurzen Stammleitung zu testen ?

Wurde gemacht:
Egon hat geschrieben:Spaßeshalber habe ich trotzdem den kompletten Aufbau noch einmal an der zum Multischalter kürzesten Kabelstrecke (~5m Kabellänge) angeschlossen. Hier funktioniert Unicable auch ohne parallel angeschlossenen Receiver.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor raceroad für den Beitrag:
techno-com (2. Oktober 2017 11:14)
Bewertung: 33%

guba
Foren-As
Beiträge: 370
Registriert: 19. November 2013 08:14
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Umstellung Legacy auf Unicable, Multischalter defekt?

Ungelesener Beitragvon guba » 2. Oktober 2017 13:20

@raceroad

LNB-Stromaufnahme ist 220 mA.
SKT Katalog 2013_Seite_18.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor guba für den Beitrag:
Egon (3. Oktober 2017 18:40)
Bewertung: 33%

Egon
postet ab und zu
Beiträge: 10
Registriert: 22. September 2017 10:07
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Umstellung Legacy auf Unicable, Multischalter defekt?

Ungelesener Beitragvon Egon » 3. Oktober 2017 18:40

techno-com hat geschrieben:Das ist der Spannungsabfall über das Koaxkabel, dazu kommt dann noch der Spannungsabfall über jede Diode im Signalweg. Also z.B. Antennendosen-Auskopplung + Verteiler + F-Anschlusskabel von der Dose zum Receiver, und gerade bei letzterem gibt es super schreckliche Koax-Anschlusskabel mit einem riesen hohen Schleifenwiderstand. Auch das mal durchmessen !

Ich habe mehrere Anschlusskabel probiert, alle im Bereich von 0,3...0,8 Ohm. Aber ich habe ja auch schon den Receiver direkt ans Kabel in der Wand angeschlossen, auch ohne Funktion bei Unicable.

Hab jetzt auch mal zusätzlich bei angeschlossenem Receiver die Spannung gemessen:
Direkt am Receiver: 13,2V
Direkt vor dem Multischalter: 13V
Der Abfall erscheint mir nicht problematisch.

raceroad hat geschrieben:Das sollte einerseits mit berechneten max. rund 1 V Spannungsabfall unkritisch sein, entspricht andererseits aber mit gutem (RG6)Kabel immerhin einer Distanz von über 100 m. Ist der Weg so weit?

Nein, die Kabelstrecke hat rund 15m und hat keine Verbinder oder Ähnliches dazwischen.

raceroad hat geschrieben:Sehe ich grundsätzlich auch so. Man kauft sich ein JRS-System ja, um es voll receivergepseist verwenden zu können. Das Vorgängermodell hatte gar keinen Netzteilanschluss, der am neuen kann erst deshalb hinzugekommen sein, weil die JRS ohne Legacy auch für den Betrieb mit zwei Wideband-LNBs ausgelegt sein müssen. Nur müssen eben die Rahmenbedingungen stimmen.

Genau aber ich habe natürlich keine Probleme, ein Netzteil hier einzusetzen, wenn die Begebenheiten es so verlangen. Ich möchte nur ausschließen, dass der Multischalter eine interne Fehlfunktion hat.

guba
Foren-As
Beiträge: 370
Registriert: 19. November 2013 08:14
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Umstellung Legacy auf Unicable, Multischalter defekt?

Ungelesener Beitragvon guba » 7. Oktober 2017 00:01

@raceroad
guba hat geschrieben:Ich werde das am Samsung meines Seniorchefs noch mit Astra ausprobieren. Beim Hotbird weiss ich, dass es nur mit Diseqc 2/4 geht. Hängt an einem JPS1701-12. ...

Ich habe es jetzt letzte Woche noch verifiziert...

Zusammenfassung:
Wenn nur ein Satellit Astra empfangen wird, spielt Diseqc an oder aus keine Rolle.
Kommt aber ein 2. Satellit dazu, muss dieser mit Diseqc 2/4 dazugeschaltet werden. Beim 1. Satellit ändert nichts.

Ich werde dies noch in die Anleitung einbauen.

Gruss
Guido

P.S. Ich kann in Zukunft ja nur eine richtige Antwort geben, wenn ich es nach Möglichkeit zuvor verifizieren konnte. Hatte sich auch erst später herausgestellt, als die Anleitung schon online war ...
Und bei uns haben wir nur eine Jultec-JRM-Legacy-Anlage

raceroad
Foren-As
Beiträge: 119
Registriert: 21. Januar 2016 17:31
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Umstellung Legacy auf Unicable, Multischalter defekt?

Ungelesener Beitragvon raceroad » 7. Oktober 2017 00:14

guba hat geschrieben:Kommt aber ein 2. Satellit dazu, muss dieser mit Diseqc 2/4 dazugeschaltet werden. Beim 1. Satellit ändert nichts.

Genau so hatte ich das in Deinem Einstellungsthread u.a. mit
raceroad hat geschrieben:(Anders als an einer konventionell Ebenen-gesteuerten (= Legacy) DiSEqC-Anlage muss man an einer Unicable-Anlage für zwei Satellitenpositionen für System #1 "DiSEqC-Modus" nicht zwingend auf "1/4" setzen. "Aus" klappt auch.)

beschrieben.

Man kann übrigens für den zweiten Sat "DiSEqC-Modus" statt auf 2/4 auch auf 4/4 setzen. Bringt aber nix.


 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Fragen zu digitalen SAT- Einkabelsystemen“