Unicable Tuner reißen sich gegenseitig in den Abgrund

Haben sie Fragen zu Unicable (EN50494/SCR/SatCR/CSS) oder JESS (Jultec Enhanced Stacking System - EN50607/SCD2) Multischaltern, zu statischen SAT-Einkabelsystemen sowie auch zu speziellen Einkabelanlagen wie Polytron TSM-1000 HD, Schwaiger EKU825, Dur-Line UCP20/UCP30 oder auch zur Johansson Einkabellösung 9640/9645 (Multiband Converter/Stacker-Destacker) ?
Nicht für Einkabel-LNB Anfragen ! Nutzen sie hierfür das Forum unter "Unicable-/Einkabel LNB´s" weiter unten !!
Mama007
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 30. April 2017 23:48

Unicable Tuner reißen sich gegenseitig in den Abgrund

Ungelesener Beitragvon Mama007 » 1. Mai 2017 00:57

Ich bin am Verzweifeln.

Vorneweg zu den technischen Bedingungen: Wohne in einem Mehrfamilienhaus, in dem vom Vermieter eine Unicable Anlage gestellt wird (habe also nicht Zugriff auf und Kontrolle auf alle Komponenten).

Für meine Wohnung steht eine 8fach Switch von Kathrein zur Verfügung zu dem ich auch keinen Zugang habe. Bisher habe ich 5 Tuner im Parallelbetrieb (SNR 1-4+7) und sehr selten mal einen Tunerausfall zu verzeichnen gehabt. Hat zu 99% funktioniert und war spätestens mit einem Neustart geregelt.

Jetzt ist ein Linux Receiver (OpenATV 6.0), mit Tuner 6 und 7 (SNR 5+6) hinzugekommen. Frequenzen stimmen in allen Geräten! Hier mal der Aufbau:
Unicable-Anlage_Kathrein_Bild.PNG
Unicable-Anlage_Kathrein_Bild


Mit dem neuen Gerät scheinen sich die Tuner regelmässig gegenseitig quasi abzuschießen. Schalte ich den Linux Receiver an, steigen dann die Tuner vom PC und im Rest der Wohnung oft aus, leider aber auch nicht immer. Ich kann testweise durchaus noch auch noch auf 4 Tunern im PC HD aufnehmen und über den Linux HD schauen und aufnehmen!!!.

Ohne erkennbare Ursache haben die PC- Tuner irgendwann dann laut plötzlich dann im log 33% Signal, der Rest ist 0... Tuning failed . Auch der konventionelle SAT Receiver im Schlafzimmer hat dann alle Woche mal kein Signal mehr, auch wenn der Linux Receiver schon seit Stunden stromlos ist. Selbst eine Neuanmeldung an der Matrix nützt dann nichts.

An allen Geräten hilft in der Situation eigentlich nur mehrfach stromlos machen und beten.

Was meint Ihr dazu?

LG Mama



Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18162
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 334 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Kontaktdaten:

Re: Unicable Tuner reißen sich gegenseitig in den Abgrund

Ungelesener Beitragvon techno-com » 1. Mai 2017 07:52

Hallo....

im Blindflug (da alle Angaben zu Antennendosen und die genauen Einstellungen von allen anderen Receivern hier im Beitrag fehlen - abgesehen sogar vom genauen Typ des Multischalters !) tippe ich darauf das es sich um 100% das gleiche Problem handelt wie im Beitrag genau vor ihrem neuen jetzt hier bereits erklärt und dort gelöst => Aufsplitten eine Unicable Strangs für zwei Empfänger (Sky Receiver / Sat TV Karte)
Auch erklärt hier auf der Startseite im Beitrag unter Unicable-ZF-Frequenzen + Unicable-ID Einstellungen Receiver

Und aus einem Kathrein Unicable-Schalter kann man keinen Porsche machen der seine ID/Frequenzen selbst heraus findet, das geht eben bei einer Unicable-Anlage nach EN50494 nicht .... das geht zuverlässig nur unter JESS EN50607 da nur das bidirektional ist (=> Was ist JESS (Jultec Enhanced Stacking System/DIN EN 50607)? ).

Und das mal ganz abgesehen das Kathrein-Schalter noch nicht einmal eine AGC haben => Jultec - Fachbegriffe (Erklärung)
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Mama007
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 30. April 2017 23:48

Re: Unicable Tuner reißen sich gegenseitig in den Abgrund

Ungelesener Beitragvon Mama007 » 2. Mai 2017 22:12

Hallo Herr Uhde, danke für das Feedback.

Tja wirklich leider blöde, daß ich keinen Zugriff auf alle Komponenten bzw. alle Infos habe. Das ganze ist von einem Fachbetrieb aufgebaut worden inkl. aller Dosen etc. Mir geht es darum einen Weg zu finden, den Fehler irgendwie einzugrenzen, Fehler innerhalb meiner Wohnung/Gerätschaften auszuschließen und auch gerüstet zu sein, wenn ich am Ende dem Fachmann gegenüberstehe, den mir die Hausverwaltung schickt. Bei solchen Terminen funktioniert ja erfahrungsgemäß alles Bestens ;)

Ich kann einzig folgenden Fehler ausschließen: Die Zuordnung der Frequenzen ist definitiv korrekt. Ich habe seinerzeit eine Liste mit den Frequenzen bekommen und nutze diese, alle Geräte sind passend eingerichtet (wirklich!!! und bereits hundertmal kontrolliert).

Die Matrix ist ein Kathrein 1581 oder 1981. was meinen Sie mit kein Porsche? Sind soviele Tuner in parallelbenutzung zuviel dafür?

-Da ja irgendwie das Signal für anderen Geräte unvorhersehbar und unregelmäßig (auch wetterunabhängig) aber dann tiefgehend und langfristig einbricht, kann es an der Signalqualtät/-stärke liegen, die bei mir ankommt?
-Was kann bei Linux Geräten (OpenATV6) in der Tunerkonfiguration (neben den definiv richtigen Frequenzen) falsch sein? Schließlich ist der Fehler ja erst mit der Installation dieses Gerätes für alle anderen Geräte aufgetreten?
-Kann man Abhilfe schaffen mit einer leistungsstärkeren Matrix, die nach EN50494 funktioniert? An der Stelle muss ich mich in die vorhandene Infrastruktur einbinden. Meinen Wohnungsverteiler kann ich auf eigene Kosten tauschen.

Ich weiß, daß eine Ferndiagnose schwer ist, erwarte ich auch nicht! Vielleicht haben Sie ja noch die eine oder andere Idee, wo man bei der Fehlersuche anfangen könnte.

Liebe Grüße und Danke für Ihre Mühen!

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18162
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 334 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Kontaktdaten:

Re: Unicable Tuner reißen sich gegenseitig in den Abgrund

Ungelesener Beitragvon techno-com » 3. Mai 2017 10:25

Mama007 hat geschrieben:Hallo Herr Uhde, danke für das Feedback.

Hallo zurück und :thx

Mama007 hat geschrieben:Die Matrix ist ein Kathrein 1581 oder 1981. was meinen Sie mit kein Porsche?

Einfach mal den oben gesetzten Link lesen.

Mama007 hat geschrieben:Sind soviele Tuner in parallelbenutzung zuviel dafür?

Das ist abhängig vom Multischalter und dem kompletten Aufbau der Anlage .... dafür zeichnet der Installateur zuständig je nachdem was ihm dafür auch für ein Auftrag erteilt wurde.
Bei einer wohnungsübergreifenden Installation dieser Art würde ich z.B. nie ohne "intelligente" Antennendosen arbeiten die solche Fehler wie bei ihnen jetzt ggf. vorhanden von Anfang an verhindern würden (die gibt es aber von Kathrein nicht ...).
Programmiertool Jultec AnDoKon (Antennen-Dosen-Konfigurator)

Mama007 hat geschrieben:-Was kann bei Linux Geräten (OpenATV6) in der Tunerkonfiguration (neben den definiv richtigen Frequenzen) falsch sein? Schließlich ist der Fehler ja erst mit der Installation dieses Gerätes für alle anderen Geräte aufgetreten?

Dann schließe ich immer noch auf eine falsche Konfiguration vom Receiver, leider stellen sie dazu keine Daten was ihnen zugeteilt wurde an IDs/Frequenzen und wie sie es eingestellt haben dahingehend zur Verfügung. So kann ich dazu auch nichts sagen.

Mama007 hat geschrieben:-Kann man Abhilfe schaffen mit einer leistungsstärkeren Matrix, die nach EN50494 funktioniert? An der Stelle muss ich mich in die vorhandene Infrastruktur einbinden.

Es gibt keine "leistungsstärkere" Matrix die Fehleinstellungen/fehlerhafte Installationen ausgleichen würde .....

Mama007 hat geschrieben:Meinen Wohnungsverteiler kann ich auf eigene Kosten tauschen.

Von einem Wohnungsverteiler sprechen sie zum ersten Mal, aber auch hier keine Angaben was das für einer ist und wie der genau installiert ist.

Mama007 hat geschrieben:Ich weiß, daß eine Ferndiagnose schwer ist, erwarte ich auch nicht!

Eine Ferndiagnose ist hier unmöglich !

Mama007 hat geschrieben:Vielleicht haben Sie ja noch die eine oder andere Idee, wo man bei der Fehlersuche anfangen könnte.

Den Techniker holen der alles prüft (Signalpegel, Signalqualität, Einstellungen an ihrem und allen anderen Receivern das da keine doppelte ID-Vergabe gemacht wurde).
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Mama007
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 30. April 2017 23:48

Re: Unicable Tuner reißen sich gegenseitig in den Abgrund

Ungelesener Beitragvon Mama007 » 3. Mai 2017 23:31

Hallo Herr Uhde,

das mit dem Wohnungsverteiler und der ID Zuweisung steht im Ausgangspost. Ich gehöre auch zu den Leuten die das ohne programmierbare Dosen hinbekommen. Eigentlich haben Sie mich perfekt auf den Besuch des Technikers vorbereitet.

Danke also nochmals.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18162
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 334 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Kontaktdaten:

Re: Unicable Tuner reißen sich gegenseitig in den Abgrund

Ungelesener Beitragvon techno-com » 4. Mai 2017 09:43

Mama007 hat geschrieben:Hallo Herr Uhde,

Hallo zurück :freunde

Mama007 hat geschrieben:das mit dem Wohnungsverteiler und der ID Zuweisung steht im Ausgangspost.

Diese Zeichnung kann ich nicht gerade gut interpretieren ... da sind 2 Dosen und dann noch mal Dosen und dann kommen Verteiler die nicht beim Namen genannt sind !
Ist ihre ID-Zuweisung das was sie mit "SNR" bezeichnen ? "SNR" steht für "Signal Rausch Verhältnis" (auf deutsch) und steht für Signalqualitäts-Werte ! Wikipedia-'Erklärung.
Weiterhin wird oft "ID" und "SCR" bei einer Receiver-Programmierung verwechselt, eine ID1 entspricht oft einer SCR0 (z.B. bei Linux-Enigma² Receivern, bei der VU+ mit z.B. der VTI-Software). So stellen viele auch bei einer notwendigen SCR-Eingabe diese SCR auf 1 für das war normal die ID1 sein sollte. Erkärt hier im Forum z.B. unter => Unicable-ZF-Frequenzen + Unicable-ID Einstellungen Receiver + Anleitung zum Einstellen eines SAMSUNG-Fernsehers auf Unicable (EN50494 / Einkabel)

Mama007 hat geschrieben:Ich gehöre auch zu den Leuten die das ohne programmierbare Dosen hinbekommen.

Das heißt das dieser Multischalter nur ihre Wohnung in diesem Mehrfamilienhaus versorgt ? Wurde bisher nicht so genannt und hiermit kommt natürlich auch alles ins Spiel an Multischaltern was da noch mit dran hängt an der kompletten Anlage und die anderen Bewohner versorgt.

Mama007 hat geschrieben:Eigentlich haben Sie mich perfekt auf den Besuch des Technikers vorbereitet.

Naja, der sollte seinen Beruf ja können und ein entsprechendes Messgerät im Bestand haben und es bedienen können !

Mama007 hat geschrieben:Danke also nochmals.

:1147
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Mama007
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 30. April 2017 23:48

Re: Unicable Tuner reißen sich gegenseitig in den Abgrund

Ungelesener Beitragvon Mama007 » 5. Mai 2017 00:26

So, ich habe die Grafik nochmal aktualisiert. SNR war natürlich ein Tippfehler. Ich habe mich ohnehin nur an den Frequenzen orientiert, alle Geräte zeigen die mir entsprechend an.

Unicable_EN50494_Kathrein_Satanlagen-Einkabel_Plan-neu.jpg
Unicable_EN50494_Kathrein_Satanlagen-Einkabel_Plan-neu


Nochmal zur Lage: Berliner Mehrfamilienhaus. SAT Schüssel und unbekannte Geräte dahinter (aber alles Kathrein). JEDE Wohnung verfügt über eine eigene Matrix, je nach Wunsch 4fach oder 8fach (ich) aller aus der Klasse EXR 1541 / 1542 / 2541 / 2542 / 1942 / 2942 (ST Unicable-Chip) oder EXR 1581 / 1981 / 2581 / 2981 / EXU 908 (ST Unicable-Chip).

Das heißt das dieser Multischalter nur ihre Wohnung in diesem Mehrfamilienhaus versorgt ?

Ja, 8fach exklusiv für mich.

Die Splitter sind unicabletauglich, Frequenzbereich bis 2400 bzw. 2500.

Dosen zur Erläuterung: Im Wohnzimmer liegt eine 3fach Dose vom Fachmann montiert. Daran sind per 3x2 Splitter 6 Tuner angeschlossen. In allen anderen Räumen sind auch entsprechende unicabletaugliche Dosen, in Nutzung lediglich ein weiterer konventioneller SAT Tuner. Also ingesamt 7 Tuner im Einsatz.

Gibt es noch andere dämliche Fehler, die ich gemacht haben kann? Schließlich klappt ja ohne den Linux Receiver mit 5 Tunern alles zu 99,9%. Und der Linux hat definitiv die richtigen Frequenzen.

Ich lasse mich gerne vor dem Techniker mit Meßgerät nochmals überprüfen. :thx
Zuletzt geändert von techno-com am 5. Mai 2017 09:18, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Edit by techno-com: externes Bilder direkt ins Forum einstellt

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18162
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 334 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Kontaktdaten:

Re: Unicable Tuner reißen sich gegenseitig in den Abgrund

Ungelesener Beitragvon techno-com » 5. Mai 2017 09:32

Mama007 hat geschrieben:So, ich habe die Grafik nochmal aktualisiert. SNR war natürlich ein Tippfehler. Ich habe mich ohnehin nur an den Frequenzen orientiert, alle Geräte zeigen die mir entsprechend an.

Ihre Zeichnung weiterhin mehr als lückenhaft, so z.B. hat jeder dieser Schalter einen Ausgang und bei ihnen kommen dann schon 2 Kabel von oben an (da fehlt also noch ein Verteiler der da irgendwo sein muss und der wichtig ist für den kompletten Anlagen-Aufbau). Eine "3-fach Dose" gibt es weiterhin auch nicht ... nach ihrer "3-fach Dose" folgen dann noch einmal Dose 1-1, 1-2 und 1-3 und dann noch einmal Splitter ? Es ist mehr als unverständlich die Zeichnung, mal abgesehen vom folgenden.
Übrigens bin ich mir auch fast sicher das der Formuler F1 Receiver (2 fest eingebaute DVB-S2 Tuner) nur ein Kabel für die Angindung an eine Unicable-Versorgung benötigt, der 2. Tuner wird normal immer nur intern per Antennemenu-Einstellung durchverbunden mit dem 1. Tuner (Einstellung bei Tuner2 = "verbunden mit Tuner1").

Mama007 hat geschrieben:Nochmal zur Lage: Berliner Mehrfamilienhaus. SAT Schüssel und unbekannte Geräte dahinter (aber alles Kathrein). JEDE Wohnung verfügt über eine eigene Matrix, je nach Wunsch 4fach oder 8fach (ich) aller aus der Klasse EXR 1541 / 1542 / 2541 / 2542 / 1942 / 2942 (ST Unicable-Chip) oder EXR 1581 / 1981 / 2581 / 2981 / EXU 908 (ST Unicable-Chip).

Das sagt jetzt gar nichts aus, das ist ja nur ein "entweder ist der das oder ist er das" :1122

Mama007 hat geschrieben:Die Splitter sind unicabletauglich, Frequenzbereich bis 2400 bzw. 2500.

Das bringt alles absolut nichts, diese Aussage is wie "ich habe ein Auto ! Benziner, 4 Räder und ein Lenkrad" => was fahre ich ?
Auf einem Splitter steht ein Hersteller drauf und ein Typ. Den kann man recht einfach ablesen und GENAU nennen.

Mama007 hat geschrieben:Dosen zur Erläuterung: Im Wohnzimmer liegt eine 3fach Dose vom Fachmann montiert.

Siehe eines zuvor ! Auch eine Antennendose hat einen Hersteller + Typen ! Nur dann kann man etwas dazu sagen ob Verteiler + Antennendosen harmonieren !

Mama007 hat geschrieben:Daran sind per 3x2 Splitter 6 Tuner angeschlossen. In allen anderen Räumen sind auch entsprechende unicabletaugliche Dosen, in Nutzung lediglich ein weiterer konventioneller SAT Tuner. Also ingesamt 7 Tuner im Einsatz.


Mama007 hat geschrieben:Gibt es noch andere dämliche Fehler, die ich gemacht haben kann? Schließlich klappt ja ohne den Linux Receiver mit 5 Tunern alles zu 99,9%. Und der Linux hat definitiv die richtigen Frequenzen.

Hier wurde alles ignoriert was ich zuvor wichtig dazu geschrieben hatte:
techno-com hat geschrieben:Weiterhin wird oft "ID" und "SCR" bei einer Receiver-Programmierung verwechselt, eine ID1 entspricht oft einer SCR0 (z.B. bei Linux-Enigma² Receivern, bei der VU+ mit z.B. der VTI-Software). So stellen viele auch bei einer notwendigen SCR-Eingabe diese SCR auf 1 für das war normal die ID1 sein sollte. Erkärt hier im Forum z.B. unter => Unicable-ZF-Frequenzen + Unicable-ID Einstellungen Receiver + Anleitung zum Einstellen eines SAMSUNG-Fernsehers auf Unicable (EN50494 / Einkabel)

Abhängig von der Software auf einem Linux-Enigma² Receiver werden dort KEINE ID-Eingaben gemacht, sondern SCR-Eingaben (sieht man wenn die Zählweise im Antennenmenu für die Unicable-Nummer bei 0 beginnt statts mit 0). Wurde aber auch oben verlinkt:
Quelle: Unicable-ZF-Frequenzen + Unicable-ID Einstellungen Receiver
EXR 1581 / 1981 / 2581 / 2981 / EXU 908 (ST Unicable-Chip)
ID1 (SCR0): 1284 MHz
ID2 (SCR1): 1400 MHz
ID3 (SCR2): 1516 MHz
ID4 (SCR3): 1632 MHz
ID5 (SCR4): 1748 MHz
ID6 (SCR5): 1864 MHz
ID7 (SCR6): 1980 MHz
ID8 (SCR7): 2096 MHz


Ich gehe, wie im Beitrag zuvor, immer noch von einem Anwender-Fehler aus und nicht von einem Problem mit der Sat-Versorgung. Sonst würden ja auch alle 5 Tuner nicht gehen wenn die neue Box nicht an der Anlage hängt. Und genau das spricht für alles das was ich hier in den letzten 2 Beiträgen genau erklärt und verlinkt hatte (auf das sie aber hier jetzt gar nicht weiter eingingen).


Aber ... einfach mal den Techniker-Besucht abwarten, wenn der etwas Ahnung von Receiver-Einstellungen hat dann wird er das schon ganz schnell fixen !
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Mama007
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 30. April 2017 23:48

Re: Unicable Tuner reißen sich gegenseitig in den Abgrund

Ungelesener Beitragvon Mama007 » 5. Mai 2017 23:09

Übrigens bin ich mir auch fast sicher das der Formuler F1 Receiver (2 fest eingebaute DVB-S2 Tuner) nur ein Kabel für die Angindung an eine Unicable-Versorgung benötigt, der 2. Tuner wird normal immer nur intern per Antennemenu-Einstellung durchverbunden mit dem 1. Tuner (Einstellung bei Tuner2 = "verbunden mit Tuner1").

Na, dann haben wir doch einen Anhaltspunkt. Also der Linux Receiver hat zwei separate Tuner, zwei Eingänge dafür und hängt jeweils an einem separaten SAT Kabel. Beiden Tunern ist jeweils eine Frequenz zugewiesen. Wenn ich die jetzt unter Linux die Tuner intern durchverbinde, kann ich nicht mehr die SCR/ID/Frequenz für den zweiten Tuner einstellen. Darum habe ich das nicht gemacht. War das mein Fehler? Kann ich dann trotzdem im Unicable-Betrieb die volle Funktionalität eines zweiten Tuners nutzen, oder teilen die beiden sich dann die zugeteilte SCR/ID/Frequenz, was mein Gedanke war. War das falsch?

Das bringt alles absolut nichts, diese Aussage is wie "ich habe ein Auto ! Benziner, 4 Räder und ein Lenkrad" => was fahre ich ?

Diesel! :1116

Eine "3-fach Dose" gibt es weiterhin auch nicht ... nach ihrer "3-fach Dose" folgen dann noch einmal Dose 1-1, 1-2 und 1-3 und dann noch einmal Splitter ?

Bin kein Spezialist für technische Zeichnungen. Ich schicke Ihnen morgen mal ein Foto. Sind halt 3 normale Dosen, wie auch in den Zimmern einzeln sind, in einem externen Kästchen. Von jedem SAT Anschluss, dieser Dosen, also 3, geht jeweils ein 2-fach Splitter ab. Von den Splittern schicke ich auch noch ein Bild, die habe ich bei Digital Devices als Unicable 2-fach Splitter gekauft. Marke steht da nicht drauf (außer der Bundesadler wäre eine), neben dem Frequenzbereich und "in"/"out" steht da nichts.

Abhängig von der Software auf einem Linux-Enigma² Receiver werden dort KEINE ID-Eingaben gemacht, sondern SCR-Eingaben (sieht man wenn die Zählweise im Antennenmenu für die Unicable-Nummer bei 0 beginnt statts mit 0). Wurde aber auch oben verlinkt:

Das verstehe ich dann vielleicht doch nicht. Solange mir das Endgerät die genutzte Frequenz anzeigt (was alle meine Geräte tuen), kontrolliere ich doch die SCR oder ID Eingabe, indem ich immer sehe welche Frequenz dem Endgerät zugewiesen wird und das entsprechend einstelle (natürlich pro Gerät nur ein Mal), oder gibt es da noch weitere Fallen? Mache ich an der Stelle was falsch?

Benutzeravatar
Wirus
Foren-As
Beiträge: 109
Registriert: 2. Mai 2017 19:46
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Unicable Tuner reißen sich gegenseitig in den Abgrund

Ungelesener Beitragvon Wirus » 6. Mai 2017 09:20

Das verstehe ich dann vielleicht doch nicht. Solange mir das Endgerät die genutzte Frequenz anzeigt (was alle meine Geräte tuen), kontrolliere ich doch die SCR oder ID Eingabe, indem ich immer sehe welche Frequenz dem Endgerät zugewiesen wird und das entsprechend einstelle (natürlich pro Gerät nur ein Mal), oder gibt es da noch weitere Fallen? Mache ich an der Stelle was falsch?

Moin,

gesetzt den Fall, Du hast zwei unterschiedliche Geräte, die richtig auf 1284 und 1400 MHz programmiert sind. Gerät 1 zeigt im Menu SCR an und Du programmierst auf die kleinste Zahl, die Null. Gerät 2 programmierst Du entsprechend auf ID 1 - und schon bist Du in die Falle getappt!
Gerät 2 zeigt anders als Gerät 1 die ID an, die keine Null kennt. Da SCR 0 mit ID 1 identisch ist, hast Du einen Konflikt einprogrammiert.

Lösung: Für jedes Gerät separat ermitteln ob SCR oder ID eingestellt werden muss. Bei der Kanalvergabe von 1 anfangend verteilen. Jetzt bei allen Geräten, die in der Lage sind, die Null einzustellen (=SCR) eins von der zugewiesenen Kanalnummer abziehen - das ist die zuzuweisende SCR.
Und ja, es kann dabei vorkommen, daß Du 1 1 3 3 ... einstellen musst. Es funktioniert trotzdem, wenn es richtig gemacht wird.

Gruß
Werner

Mama007
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 30. April 2017 23:48

Re: Unicable Tuner reißen sich gegenseitig in den Abgrund

Ungelesener Beitragvon Mama007 » 7. Mai 2017 21:32

Hallo Wirus,

danke für Deine Antwort! Vielleicht sind wir dem Fehler auf der Spur?

gesetzt den Fall, Du hast zwei unterschiedliche Geräte, die richtig auf 1284 und 1400 MHz programmiert sind. Gerät 1 zeigt im Menu SCR an und Du programmierst auf die kleinste Zahl, die Null. Gerät 2 programmierst Du entsprechend auf ID 1 - und schon bist Du in die Falle getappt!
Gerät 2 zeigt anders als Gerät 1 die ID an, die keine Null kennt. Da SCR 0 mit ID 1 identisch ist, hast Du einen Konflikt einprogrammiert.

Da habe ich tatsächlich einen Mix: Die Tunerkarten im PC benutzen den Begriff SLOT (ich nehme an ID), die Receiver SCR. Ich sehe bei allen Geräten die eingestellte Frequenz, die aber passt überall!!!. Das einzige Gerät, das SCR 0 anbietet ist der Kathrein Receiver.

Lösung: Für jedes Gerät separat ermitteln ob SCR oder ID eingestellt werden muss. Bei der Kanalvergabe von 1 anfangend verteilen. Jetzt bei allen Geräten, die in der Lage sind, die Null einzustellen (=SCR) eins von der zugewiesenen Kanalnummer abziehen - das ist die zuzuweisende SCR.
Und ja, es kann dabei vorkommen, daß Du 1 1 3 3 ... einstellen musst. Es funktioniert trotzdem, wenn es richtig gemacht wird.

Gegenwärtig habe ich folgende Einstellungen:
die 4 Tunerkarten ID 1 2 3 4 (ich nehme mal an, das bedeutet SLOT, eine 0 wird nicht angeboten) -
ID1 : 1284 MHz
ID2 : 1400 MHz
ID3 : 1516 MHz
ID4 : 1632 MHz
Der Linux Receiver SCR 5+6 (zählt ab SCR 1)
SCR5: 1748 MHz
SCR6: 1864 MHz

der konventionelle SAT Kathrein Receiver SCR 6 (zählt ab SCR 0)
UB7 = SCR6: 1980 MHz

Liegt hier der Hund begraben? Das, obwohl die Frequenz richtig eingestellt ist, hier zwei Tuner die gleiche SCR- Nummer nutzen? Nach Deiner Erklärung nicht, oder?

Liebe Grüße,


 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Fragen zu digitalen SAT- Einkabelsystemen“