Unicable-Verzweiflung - was läuft hier schief???

Haben sie Fragen zu Unicable (EN50494/SCR/SatCR/CSS) oder JESS (Jultec Enhanced Stacking System - EN50607/SCD2) Multischaltern, zu statischen SAT-Einkabelsystemen sowie auch zu speziellen Einkabelanlagen wie Polytron TSM-1000 HD, Schwaiger EKU825, Dur-Line UCP20/UCP30 oder auch zur Johansson Einkabellösung 9640/9645 (Multiband Converter/Stacker-Destacker) ?
Nicht für Einkabel-LNB Anfragen ! Nutzen sie hierfür das Forum unter "Unicable-/Einkabel LNB´s" weiter unten !!
btf1
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: 28. Oktober 2017 09:48

Unicable-Verzweiflung - was läuft hier schief???

Ungelesener Beitragvon btf1 » 28. Oktober 2017 10:26

Liebe Community,
nach zahlreichen Wochen der Analysen und Experimente unter Einbindung des Anlagen-Installateurs sind wir als Mieter eines Mehrfamilienhauses so langsam verzweifelt.

Unsere Anlage
Unser Haus hat 7 Etagen und 3 Stränge vom Dach bis zum EG.
Die Anlage ist von Kathrein (VWS 2551 -> EXR 2581 -> EXR 2581 -> EXR 1581)
DVB-S und DVB-T werden so verteilt.

Das Problem
Seit Jahren funktioniert das DVB-S System. Bei Mieterwechsel kommt es zwar regelmäßig zu Instabilitäten, wenn die neuen Nicht-Unicable-Receiver oder falsch konfigurierte anschließen. Aber nach kurzem Support meinerseits (richtige Frequenz/Kanaleinstellung des neuen Receivers) ist der Spuk vorbei.
Seit Wochen tritt aber an einem der Stränge folgendes Problem auf: Gelegentlich (vor allem zu den Zeiten, an denen wohl am meisten fernsehen wie abends um 8) kann man den Sender nicht mehr wechseln. Tritt das Problem auf, haben es mehrere Mieter gleichzeitig. Wohl gemerkt: der aktuell eingestellte Sender läuft ungestört weiter. Geht man dann in die LNB-EInstellungen des Receivers (zumindest bei meinem SAMSUNG-TV ist das so), und fummelt an den Diseq-Einstellungen rum (z.B. von TonA auf Aus) kann es vorkommen, dass danach der aktuell eingestellte Sender (der beim Betreten des Menüs schwarz blieb) plötzlich doch ein Bild zeigt.

Was wir schon getan haben
Sowohl der TV-Installationsservice (der die Anlage einst installierte), als auch schon mein Bruder und ich sind von Wohnung zu Wohnung gegangen und haben die Kanal/Frequenzeinstellungen überprüft - die passen.
Eine Woche vor dem ersten Auftreten des Problems hatte ein Mieter auf DVB-S ungestellt. Diesen Receiver hatten wir eine Woche abgetrennt in der Hoffnung, dass dieser (ein recht edler Technisat) das Problem verursachen würde - leider trat es danach immer noch auf.
Wir werden jetzt wohl Woche für Woche einen weiteren Mieter überzeugen müssen, seinen Receiver abzuschrauben. Vielleicht lässt sich so das Problem einkreisen.
Um eine Macke im Transponder auszuschließen, hatten wir auch schon einen Kreuztausch EXR2581/HF-Stränge durchgeführt - ohne Erfolg, das Problem liegt in der Kombination der 5 Receiver (2 Mieter haben nichts an der DVB-S-Buchse angeschlossen)

Meine Theorie
Irgendwie muss das ganze mit den Diseq-Signalen zusammen hängen, die nach oben gehen um das Band und die Polarisation auszuwählen. Wikipedia kennt zwar Kollisionen dieser Steuerkommandos (wenn die Tagesschau zu Ende ist...), aber die Receiver sollten ja im Problemfall weitere Steuerwörter schicken, bis das richtige Band ankommt. Aber diese Diseq-Einstellungen sind sehr receiverspezifisch. Ich verstehe erhrlichgesagt zu wenig von der Materie. Mein Samsung bietet die Einstellung der Tonhöhe (22 kHz, Auto) aber auch Ton A, Ton B, Auto, 1/4, 2/4.... Bei jedem Receiver sieht das Menü anders aus.
Ich glaube jetzt, dass es Unverträglichkeiten zwischen den Diseq-Einstellungen der einzelnen Receiver und des Kathrein EXR2581 sein müssen. Vielleicht hat sich auch einer der Receiver einen SW-Update gezogen, der buggy war und das Problem verursacht hat?

Hat irgendjemand von Euch einen Tipp für mich???
Ich bin mit meinen Künsten am Ende ...
Ich danke Euch, im Namen von rund 20 angesäuerten Mietern :-(
Thomas



guba
Foren-As
Beiträge: 331
Registriert: 19. November 2013 08:14
Danksagung erhalten: 43 Mal

Unicable-Verzweiflung - was läuft hier schief???

Ungelesener Beitragvon guba » 28. Oktober 2017 13:20

Hallo Thomas

Guten Tag und willkommen im Forum

Ich vermute, dass es an Deinem Samsung liegen könnte, da Du nur von Diseqc schreibst ...
Hast Du den erst vor kurzer Zeit gekauft und traten dann die Probleme auf?

Erscheint im Menu Satellitensystem der Menupunkt «SatCR/Unicable- Einstellungen»?
Wenn er nicht erscheint, wohnt ihr in der Schweiz oder Österreich und dann wird dieser Menupunkt (vermutlich aus Lizenzgründen) unterdrückt.
Einfach Land/Region auf Deutschland stellen und nach untenstehender Anleitung verfahren:
Anleitung zum Einstellen eines SAMSUNG-Fernsehers auf Unicable (EN50494 / Einkabel)

Existiert eine Liste der den Mietern bzw. den Wohnungen zugeteilten IDs/Frequenzen?
Wenn nicht vorhanden, eine erstellen und hier reinstellen. Es wären dann pro Strang jeweils die gleichen 8 Kombinationen.

Um aber in Zukunft Probleme bei Mieterwechseln zu vermeiden, schlage ich vor, die bestehenden Anschlussdosen durch programmierbare Dosen, z.B. Jultec JAP-Serie zu ersetzen.

Dann kann bei falscher Programmierung eines Receiver/TVs die Anlage nicht gestört werden, es läuft einfach das entsprechende Gerät nicht.

Auch bei den anderen Receivern läuft alles über die Unicable- bzw SatCR-Einstellungen und nicht über Diseqc (Diseqc = aus)

Gruss
Guido

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 17947
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 329 Mal
Danksagung erhalten: 441 Mal
Kontaktdaten:

Re: Unicable-Verzweiflung - was läuft hier schief???

Ungelesener Beitragvon techno-com » 30. Oktober 2017 09:17

Siehe auch unter Programmiertool Jultec AnDoKon (Antennen-Dosen-Konfigurator)
Wenn da ein Receiver an die Anlage kommt der nicht auf Unicable eingestellt ist, sondern auf Standard-Legacy-Programmierung, wird der komplette Multischalter lahm gelegt. Und selbst das würde diese passende Dose unterbingen ... also nicht nur die Doppel-Nutzung der IDs !

Die Kathrein-Matrixen (Multischalter) sind übrigens uralte Technik mit ST-Chipsatz und somit ohne AGC => AGC-Funktion (AutoGainControl - automatische Verstärkungsregelung)
Alleine das ist bei großen Anlagenaufbauten heute schon oft ein Problem.

Wurde diese Anlage bei einer wohnungsübergreifenen Installation dem Potentialausgleich unterzogen => Vormontagen- Aufbau im Schaltschrank incl Potenzialausgleich ?
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.


 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Fragen zu digitalen SAT- Einkabelsystemen“