Sat-Anlage in Haus von 1907 komplett erneuern

Haben sie Fragen zu Unicable (EN50494/SCR/SatCR/CSS/dCSS) oder JESS (Jultec Enhanced Stacking System - EN50607/SCD2/dCSS2/Unicable2) Multischaltern, zu statischen SAT-Einkabelsystemen oder auch auch zu speziellen Einkabelanlagen wie Dur-Line DCS-/DWB-/DPC-/UKS-Multischalter oder auch zur Johansson Einkabellösung 9640/9645 (Multiband Converter/Stacker-Destacker) bzw. Mini-Routern wie dem Dur-Line UCP 21 ?
HINWEIS: nicht für Anfragen zu "Einkabel-LNBs" ! Nutzen Sie hierfür die Rubrik unter "Unicable-/Einkabel LNB´s" weiter unten !!
McTyphoon
postet ab und zu
Beiträge: 17
Registriert: 20. April 2018 10:07
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Sat-Anlage in Haus von 1907 komplett erneuern

Ungelesener Beitrag von McTyphoon »

Hallo und einen schönen Freitagmittag Her Uhde,

aktuell renovieren wir das Haus (Bj. 1907) meiner Oma und im Zuge dessen möchte ich die Sat-Anlage erneuern. Aktuell steht die Satellitenschüssel noch auf dem Dach der angrenzenden Scheune, soll aber auf das Haupthausdach umgezogen bzw. dort durch eine neue ersetzt werden.

Ich habe mich schon etwas eingelesen und vor allem dieser Beitrag hat mir geholfen und sehr gut gefallen: Umbau/Erweiterung meiner vorhandenen Sat Anlage

Versorgt werden sollen:
1x Antennendose im Schlafzimmer (Legacy)
1x Antennendose im Zimmer (evtl. Kinderzimmer) daneben (Legacy)
1x Antennendose im „Flur“ im OG (Legacy)
1x Antennendose in der Küche (Legacy)
1x Antennendose im Arbeitszimmer (Unicable f. optional Samsung H6600 2x DVB-S2 (Satellit))
1x Antennendose im Wohnzimmer (Unicable f. Samsung H6600 2x DVB-S2 (Satellit))

Bei Einzug wird nur die Dose im Wohnzimmer benötigt werden, ich möchte mir aber die anderen Optionen offen halten, da man nie weiß, wie man die Räume in ein paar Jahren nutzen wird.

Nachfolgend eine Skizze meiner Planung:
Planung Sat-Anlage Entwurf 1.JPG
Als Komponenten habe ich folgende Artikel übernommen / herausgesucht:
Für? Menge? Was? Bezeichnung / Artikel
Dach 1St Sat-Schüssel Gibertini SE 85 Premium
Dach 1St Quattro LNB Inverto Black Premium Universal Quattro LNB (SAT-LNB30-5)
Dach 4St SAT- Überspannungsschutz Dur-Line DLBS 3001/S
Dach 1St F-Endwiderstand SAT-DS80
Dach 3St F-Kompressionsstecker PPC EX6-51WSNT Aqua-Tight SAT-FK7W

Dachboden 1St Multiswitch JultecJRS0502-4+4T
Dachboden 1St Lochblechplatte 40x40 mit Potentialausgleich-Aufbau Lochblechplatte40x40PA
Dachboden 1St Erdungsblock f. 13 Anschl. ERDUNG13
Dachboden 4St F-F Quick Patchkabel 30cm (z.B. für Potentialausgleich) Eingang KabelPatch030
Dachboden 6St F-F Quick Patchkabel 50cm (z.B. für Potentialausgleich) Ausgang KabelPatch050

Kabel 2m Potentialausgleichskabel H07V-U 1x4mm² KabelPA4
Kabel 20m Blitzschutzkabel / Erdungskabel NYY-J 1x16mm² RE KabelBSEr
Kabel 1St 20m Koaxkabel Hirschmann KOKA 799 B Koax_Konfig20

Stecker 20St Self-Install F-Stecker Cabelcon CC F-56 5.1

OG + KÜ 4St Jultec JAD300TRS Antennend.f. Direktan. an LNB / Multis.(Stichd.) JAD300TRS
EG WZ/AZ 2St Jultec JAD307TRS Antennendose für Unicable / Jess (Enddose 7db) JAD307TRS
EG WZ / AZ 2St Verteiler 2-fach mit Diodenentkopplung KATHREIN EBC10

Für die (Vorab)-Verkabelung des Multiswitches wird vermutlich das 20m Koaxialkabel Hirschmann KOKA 799 B verwendet werden?

Welches Koaxialkabel empfehlen Sie für die Versorgung der Antennendosen im Haus selbst? Ich hatte das Kathrein LCD 111 im Sinn welches Sie aber nicht im Shop führen.
Daher kommt wohl das DUR-line DUR 95KN Vollkupfer Koaxialkabel (Alternativ: DUR-line DUR 110 Vollkupfer Koaxialkabel oder SAT-Koaxialkabel SD 100 A-S Vollkupfer) in Frage?

Als Kabelbedarf sehe ich aktuell geschätzt:

Koaxialkabel f. Multiswitch zu Antennendosen:
EG Räume: 20m / pro Raum = 60m
OG Räume: 10m / pro Raum = 30m
Gesamtbedarf: rund 100m

Sonstige Kabel und Kabel von LNB zu Multiswitch:
+ 20m f. Verkabelung Multiswitch und LNB
+ 2m Potentialausgleich
+ 20m Erdungskabel

Der Potentialausgleich wird auf dem Dachboden stattfinden, wo auch der Multiswitch auf einer Lochplatte angebracht werden wird. Analog zum Vorhaben im Beitrag den ich als Referenz genannt habe.

Ein anderer Bereich, mit dem ich mich noch schwer Tue ist das Thema Befestigung der Schüssel am Dach selbst. Ein Dachsparrenhalter ist noch vorhanden, bzw. muss ich erst genau anschauen ob der noch weiterverwendbar ist.

Darüber hinaus die Frage wie ich das Dach dann wieder „Dicht“ bekomme. Es gibt von dem Ziegelhersteller der Dachziegel einen Durchgangsstein. Vermutlich wird das die beste Alternative sein. Es handelt sich dabei um Finkenberger-Pfanne von Nelskamp.

Ich würde mich über Ihre Meinung zu meinem Vorhaben freuen und wünsche Ihnen schon mal ein schönes, sonniges Wochenende :1137

Gruß
Markus
Zuletzt geändert von techno-com am 27. Juli 2023 14:49, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Edit by techno-com: TAGs zum Beitrag hinzugefügt



Tags:
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 22172
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 497 Mal
Danksagung erhalten: 566 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sat-Anlage in Haus von 1907 komplett erneuern

Ungelesener Beitrag von techno-com »

McTyphoon hat geschrieben:Hallo und einen schönen Freitagmittag Her Uhde,
Hallo und Herzlich Willkommen im Forum :freunde
McTyphoon hat geschrieben:Ich habe mich schon etwas eingelesen und vor allem dieser Beitrag hat mir geholfen und sehr gut gefallen: Umbau/Erweiterung meiner vorhandenen Sat Anlage
Das sie sich eingelesen haben sieht man sehr gut :1147 :1111 Da muss ich wirklich fast gar nichts dazu sagen, aber ein paar Sachen sind ja noch als Frage drin und zu einer Sache habe ich was zu sagen/empfehlen.
McTyphoon hat geschrieben:1x Antennendose im Zimmer (evtl. Kinderzimmer) daneben (Legacy)
Vorab, bevor ich das vergessen, viel Glück dabei :1131 :1128
McTyphoon hat geschrieben:Nachfolgend eine Skizze meiner Planung:
Planung Sat-Anlage Entwurf 1.JPG
McTyphoon hat geschrieben:Der Potentialausgleich wird auf dem Dachboden stattfinden, wo auch der Multiswitch auf einer Lochplatte angebracht werden wird. Analog zum Vorhaben im Beitrag den ich als Referenz genannt habe.
Das ist ja fast perfekt, dazu sagen/anmerken sollte ich noch:
1. würde ich einen Multischalter heute nie auf dem Dachboden installieren, sondern immer zentral in einem Technik-Raum ! Warum ? Ganz einfach, die Sachen Satanlage/Netzwerk/Telefon etc. etc. vermischen sich immer mehr das man das auch alles gemeinsam in einem Raum installieren sollte. Von daher dann direkt auf dem Dachboden nach den Kabeleintritten vom UV-beständigen Koaxkabel einen Mast-nahen Potentialausgleich (Referenzbeitrag dazu unter Umstieg Kabel -> SAT mit 2 Satelliten in Mehrfamilienhaus - erklärt auch viele andere Sachen ggf. gleich noch) machen und ab dort dann 4 "normale" Koaxkabel + PA-Kabel 4mm² weiter runter in diesen Technik-Raum führen wo dann der Multischalter hin kommt. Verteilung ins Haus dann von dort aus vornehmen. Die paar Meter Kabel mehr sind nicht problematisch für das Signal.
2. macht man heute den äußeren Blitzschutz über eine Fangstange, das ist aber Sache für eine qualifizierte Blitzschutzfachkraft dann vor Ort.
McTyphoon hat geschrieben:Für die (Vorab)-Verkabelung des Multiswitches wird vermutlich das 20m Koaxialkabel Hirschmann KOKA 799 B verwendet werden?
Nein, das ist das UV-beständige Koaxkabel vom LNB nach innen rein ....
Für den Voraufbau werden die Patchkabel verwendet => Vormontagen- Aufbau im Schaltschrank incl Potenzialausgleich
McTyphoon hat geschrieben:Welches Koaxialkabel empfehlen Sie für die Versorgung der Antennendosen im Haus selbst? Ich hatte das Kathrein LCD 111 im Sinn welches Sie aber nicht im Shop führen.
Daher kommt wohl das DUR-line DUR 95KN Vollkupfer Koaxialkabel (Alternativ: DUR-line DUR 110 Vollkupfer Koaxialkabel oder SAT-Koaxialkabel SD 100 A-S Vollkupfer) in Frage?
Man glaubt es kaum, aber das "kleinere" Kabel ist das bessere ... das hat einen Innenleiter-Durchmesser von 1.13mm und viel bessere Dämpfungswerte wie das 110er Kabel. Und die Abschirmung ("95db" => "110db") ist super irrelevant ... vor allem wenn man dann normale F-Stecker noch montiert, ggf. sogar noch "vergoldete".
McTyphoon hat geschrieben:Ein anderer Bereich, mit dem ich mich noch schwer Tue ist das Thema Befestigung der Schüssel am Dach selbst. Ein Dachsparrenhalter ist noch vorhanden, bzw. muss ich erst genau anschauen ob der noch weiterverwendbar ist.
Da wird ihnen der Link oben zum Referenzbeitrag zum Mast-nahen PA schon alles dazu erklären, aber auch unter z.B. Neubau Planung Sat-Anlage sehr gut alles erklärt (wobei ich heute die Dur-Line MaKa 50 als Mastkappe mit Kabeldurchführung verwenden würde und nicht die "alte" die noch in einigen Beiträgen so drin steht).
Hinweis: der Mast-nahe Potentialausgleich wie dort in vielen Bildern direkt unter den Ziegeln gezeigt kann natürlich auch innen im DG erfolgen wenn dort z.B. nicht ausgebaut ist und damit genug Platz dafür, wichtig ist es nur das dieser direkt nach den Kabeleintritten ins Haus erfolgt.
Bild

Bild
McTyphoon hat geschrieben:Darüber hinaus die Frage wie ich das Dach dann wieder „Dicht“ bekomme. Es gibt von dem Ziegelhersteller der Dachziegel einen Durchgangsstein. Vermutlich wird das die beste Alternative sein. Es handelt sich dabei um Finkenberger-Pfanne von Nelskamp.
Siehe Links im Beitrag zuvor ... "Mastkappe mit Kabeldurchführung" und das wird schon geklärt sein.
McTyphoon hat geschrieben:Ich würde mich über Ihre Meinung zu meinem Vorhaben freuen ....
Gute Planung, es gab nur sehr wenig zu sagen :1147
McTyphoon hat geschrieben:... und wünsche Ihnen schon mal ein schönes, sonniges Wochenende
Dito ... :1137
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber versteht das nicht ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben und was genau unklar war an den Erklärungen die hier gelesen wurden - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
McTyphoon
postet ab und zu
Beiträge: 17
Registriert: 20. April 2018 10:07
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Sat-Anlage in Haus von 1907 komplett erneuern

Ungelesener Beitrag von McTyphoon »

Hallo Herr Uhde,

vielen Dank für die ausführliche Antwort noch am Freitag. Sie haben mir sehr geholfen. :1111

Den Tipp mit dem Technikraum werde ich prüfen. Tendiere allerdings trotzdem zu einer Montage auf dem Dachboden. Aber ich werde mir das nochmal überlegen. :1147

Die Patchkabel hatte ich völlig vergessen. :1162 Aber stimmt, die werden für die Verkabelung des Multiswitches verwendet.

Ich werde mich dann wohl als Koaxialkabel im Haus für das DUR-line DUR 95KN Vollkupferkabel entscheiden.

Ich denke, dann kann ich ja demnächst meine Bestellung platzieren, wenn ich nochmal alles mit dem Umbauherren besprochen habe :1112
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 22172
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 497 Mal
Danksagung erhalten: 566 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sat-Anlage in Haus von 1907 komplett erneuern

Ungelesener Beitrag von techno-com »

McTyphoon hat geschrieben:Hallo Herr Uhde,
Hallo zurück :freunde
McTyphoon hat geschrieben:vielen Dank für die ausführliche Antwort noch am Freitag. Sie haben mir sehr geholfen.
:thx sie haben es mir auch sehr einfach gemacht weil ich da genau ersehen konnte das sie gut vorbereitet waren mit dem Vorhaben das sie umsetzen möchten :1147
McTyphoon hat geschrieben:Den Tipp mit dem Technikraum werde ich prüfen. Tendiere allerdings trotzdem zu einer Montage auf dem Dachboden. Aber ich werde mir das nochmal überlegen.
Ich rate dringend an den "Technikraum" mit allem zu füllen was SAT ("TV"), Netzwerk, Telefon etc. angeht importantnotice Sogar die Heizungsregelung geht akt. schon sehr oft mit einem PC-Interface Backend, also auch da oft ein Netzwerk-Kabel-Anschluss dran für die Einbindung.
McTyphoon hat geschrieben:Ich werde mich dann wohl als Koaxialkabel im Haus für das DUR-line DUR 95KN Vollkupferkabel entscheiden.
Sehr gute Wahl mit dem 1.13mm Kabel :1111
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber versteht das nicht ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben und was genau unklar war an den Erklärungen die hier gelesen wurden - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
McTyphoon
postet ab und zu
Beiträge: 17
Registriert: 20. April 2018 10:07
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Sat-Anlage in Haus von 1907 komplett erneuern

Ungelesener Beitrag von McTyphoon »

Guten Abend, oder wahrscheinlich besser Morgen Herr Uhde :1121,

allmälich geht es in die Kabelverlegephase und bevor ich diese bestelle, habe ich nochmal eine Änderung an der Schüsselposition angedacht.
Diese wird nicht wie geplant auf dem Dach, sondern seitlich an der Hauswand montiert.

Damit entfällt schon mal der Dachsparrenhalter und der neue Dachziegel. Allerdings benöitge ich nun einen Wandhalter. Ich gehe davon aus, dass dieser hier reichen sollte Wandhalter 30cm.

Von der Wandhalterung sollen die Kabel in einem Rohr an der Hauswand (nicht einsehbar von außen, also nicht störend) herunter und dann in einem Rohr vergraben bis in den Keller gehen. Vom Vorhaben her habe ich das auch so mit meinem Vater besprochen, der dieses beführwortet.

Für mich stellt sich nun allerdings die Frage bzgl. des Potentialausgleichs nahe der Sat-Schüssel und des zu verwendenden Koax-Kabel.
Vlt. könnten Sie mir da eine kurze Gedankgenstütze geben.

Alles in allem werde ich vermutlich ca. 230-250m Kabel benötigen.

Viele Grüße
Markus
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 22172
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 497 Mal
Danksagung erhalten: 566 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sat-Anlage in Haus von 1907 komplett erneuern

Ungelesener Beitrag von techno-com »

McTyphoon hat geschrieben:Guten Abend, oder wahrscheinlich besser Morgen Herr Uhde
Hallo zurück :freunde
McTyphoon hat geschrieben:..., habe ich nochmal eine Änderung an der Schüsselposition angedacht.
Diese wird nicht wie geplant auf dem Dach, sondern seitlich an der Hauswand montiert.
Die Antenne wird dann also im Blitz-geschützten Bereich installiert ?
Bild
DANN wäre keine Erdung (äußerer Blitzschutz) notwendig und auch kein Mast-naher PA, da reicht dann der PA rund um den Multischalter nur aus (die 4 vom Quattro-LNB kommenden Koaxkabel + alle abgehenden Kabel in die Räume über einen Erdungsblock geführt und diesen mit der Haupterdungsschiene (HES) vom Haus mit einem 4mm² Potentialausgleichskabel verbunden.
McTyphoon hat geschrieben:Damit entfällt schon mal der Dachsparrenhalter und der neue Dachziegel. Allerdings benöitge ich nun einen Wandhalter. Ich gehe davon aus, dass dieser hier reichen sollte Wandhalter 30cm.
Nein, dieser Wandhalter mit 60mm Durchmesser ist da nicht notwendig ... da reicht ein normaler aus !
z.B. Wandhalter 35cm
McTyphoon hat geschrieben:Für mich stellt sich nun allerdings die Frage bzgl. des Potentialausgleichs nahe der Sat-Schüssel und des zu verwendenden Koax-Kabel.
Vlt. könnten Sie mir da eine kurze Gedankgenstütze geben.
Aussen UV-beständige Koaxkabel (vom LNB 4 Kabel bis zum Multischalter-Aufbau) und von dort dann mit normalen Koaxkabeln die Verkabelung im Haus weiter.
UV-beständig => Ören HD 103 PE (1,0/4,6/6,8) Koaxkabel (Voll-Kupfer / UV-beständig schwarz für Außeneinsatz)

Code: Alles auswählen

Passende Stecker
Cabelcon CC F-56 4.9 Self-Install Stecker
Innenbereich: DUR-line DUR 95KN Vollkupfer Koaxialkabel SAT-Digitalkabel (6,9mm / 1.13mm / >95db / 3-fach geschirmt / ab Meterware)

Code: Alles auswählen

Passende Stecker
Cabelcon CC F-56 5.1 Self-Install Stecker
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber versteht das nicht ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben und was genau unklar war an den Erklärungen die hier gelesen wurden - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
McTyphoon
postet ab und zu
Beiträge: 17
Registriert: 20. April 2018 10:07
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Sat-Anlage in Haus von 1907 komplett erneuern

Ungelesener Beitrag von McTyphoon »

Guten Abend Herr Uhde und vielen Dank für die erneut hilfreiche Antwort.

Genau, die Schüssel wird im Blitz geschütztem Bereich installiert werden.
Spart uns zum einen den neuen Dachziegel sowie auch den Dachsparrenhalter.

Mein Warenkorb würde so aussehen:
1x Gibertini OP 85 SE anthrazit (85cm Qualitätsantenne)
1x Quattro LNB IDLB-QUTL40-PREMU-OPP (0,2dB)
4x Jultec JAD300TRS Stichdose
130m DUR-line DUR 95KN
100m Ören HD 103 PE
4x F-F Quick Patchkabel 30cm
6x F-F Quick Patchkabel 50cm
20x Self-Install F-Stecker
2x Jultec JAD307TRS Enddose
2x Verteiler 2-fach KATHREIN EBC10
3x F-Kompressionsstecker PPC EX6-51WSNT
1x F-Endwiderstand
4x SAT- Überspannungsschutz
1x Erdungsblock für 13 Anschlüsse
1x Lochblechplatte 40x40cm
1x Jultec JRS0502-4+4T
2x Potentialausgleichskabel
1x Alu- Wandhalter 35 cm Wandabstand

Jetzt muss ich nur noch warten, da bei meinen Eltern der Empfang ausgefallen ist.
Vermutung liegt auf dem Splitter unter dem Dach den sie sich mit den Nachbarn teilen.

Spätestens im Juni sollte ich dann meine Bestellung plazieren :1111

Einen schönen Vatertag wünsche ich :1117

Edit: Eine Frage ist mir doch noch gekommen:
Im Arbeits- und Wohnzimmer ist noch nicht ganz final geklärt wo wir den TV hinstellen. Die Unicable laufen ja vom Multiswitch in die Räume und sagen wir an Wand A in die Enddosen im jeweiligen Raum. Ist es möglich, mit jeweils dem gleichen Unicable eine Dose noch auf der gegenüberliegenden Wandseite zu versorgen?
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 22172
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 497 Mal
Danksagung erhalten: 566 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sat-Anlage in Haus von 1907 komplett erneuern

Ungelesener Beitrag von techno-com »

McTyphoon hat geschrieben:Guten Abend Herr Uhde und vielen Dank für die erneut hilfreiche Antwort.
Guten Morgen :1121
McTyphoon hat geschrieben:100m Ören HD 103 PE
......
20x Self-Install F-Stecker
Achtung hier !!! Das Ören-Koaxkabel benötigt z.B. andere Stecker als das Dur-Line Koax ...
Ören = 4.9er Dielektrikum
Dur-Line = "Standard" 5.1er Dielektrium
McTyphoon hat geschrieben:Jetzt muss ich nur noch warten, da bei meinen Eltern der Empfang ausgefallen ist.
Vermutung liegt auf dem Splitter unter dem Dach den sie sich mit den Nachbarn teilen.
Das versteh ich nicht und lese das sehr widersprüchlich ....
"Warten" (= nicht sofort machen) weil der Empfang ausgefallen (= es geht dort akt. nichts mehr) ist ?
McTyphoon hat geschrieben:Einen schönen Vatertag wünsche ich :1117
Dito, jetzt gehts unter die Dusche und 9 Uhr gehts los zum Aufbauen .... Haben heute große "Sportplatz-Hocketse" coolthumb
McTyphoon hat geschrieben:Edit: Eine Frage ist mir doch noch gekommen:
Im Arbeits- und Wohnzimmer ist noch nicht ganz final geklärt wo wir den TV hinstellen. Die Unicable laufen ja vom Multiswitch in die Räume und sagen wir an Wand A in die Enddosen im jeweiligen Raum. Ist es möglich, mit jeweils dem gleichen Unicable eine Dose noch auf der gegenüberliegenden Wandseite zu versorgen?
Einfach mit einer Durchgangsdose (Jultec JAD310TRS) dort arbeiten und von dieser aus weiter fahren auf die Enddose (JAD307TRS) dann erst ! Wie parallel im Beitrag unter Welche Anschlussdämpfung wird benötigt?
Bild
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber versteht das nicht ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben und was genau unklar war an den Erklärungen die hier gelesen wurden - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
McTyphoon
postet ab und zu
Beiträge: 17
Registriert: 20. April 2018 10:07
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Sat-Anlage in Haus von 1907 komplett erneuern

Ungelesener Beitrag von McTyphoon »

Guten Abend Herr Uhde,
techno-com hat geschrieben:Das versteh ich nicht und lese das sehr widersprüchlich ....
"Warten" (= nicht sofort machen) weil der Empfang ausgefallen (= es geht dort akt. nichts mehr) ist ?
.... bei der Bemerkung hätte ich mir mehr Mühe geben sollen :1116
Meine Eltern teilen sich eine Sat-Schüssel, bei sich zuhause, mit den Nachbarn und dort ist wohl der Splitter ausgefallen.
Ich hatte meinem Vater angeboten mit der Bestellung hier bei Ihnen zu warten, bis er weiß welches Gerät er als Ersatz benötigt.
Allerdings hat sich mein Vater bereits selbst drum gekümmert.

So werde ich nun die Bestellung platzieren :-)

Sie können gerne noch einmal drüber schauen.

Einen schönen Abend und ein angenehmes Restwochenende wünsche ich.

Grüße
Markus
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 22172
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 497 Mal
Danksagung erhalten: 566 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sat-Anlage in Haus von 1907 komplett erneuern

Ungelesener Beitrag von techno-com »

Einmal also Haus von Oma (Projekt hier) und dann kam parallel hier im Beitrag noch Projekt vom Vater mit dazu ?
Einfach eines nach dem anderen oder parallel in 2 Beiträgen, sonst macht das mehr durcheinander als das es irgendwas bringt ....
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber versteht das nicht ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben und was genau unklar war an den Erklärungen die hier gelesen wurden - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
McTyphoon
postet ab und zu
Beiträge: 17
Registriert: 20. April 2018 10:07
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Sat-Anlage in Haus von 1907 komplett erneuern

Ungelesener Beitrag von McTyphoon »

techno-com hat geschrieben:Einmal also Haus von Oma (Projekt hier) und dann kam parallel hier im Beitrag noch Projekt vom Vater mit dazu ?
Einfach eines nach dem anderen oder parallel in 2 Beiträgen, sonst macht das mehr durcheinander als das es irgendwas bringt ....
Guten Abend Herr Uhde,

das Thema "Haus von Papa" einfach ignorieren. :1111
Meine Bestellung ist seit gestern bei Ihnen eingegangen :1111

Noch einen schönen Restsonntagabend

Gruß
Markus
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 22172
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 497 Mal
Danksagung erhalten: 566 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sat-Anlage in Haus von 1907 komplett erneuern

Ungelesener Beitrag von techno-com »

Vielen Dank für ihre Bestellung :thx

Für die Vollständigkeit vom Beitrag hier ein Screenshot davon:
Bestellung User McTyphoon
Bestellung User McTyphoon
Versand ist raus, Daten dazu haben sie parallel per Email erhalten.

Wünsche gutenempfang


P.S. Versand an die Packstation wie gewünscht muss ich prüfen wegen dem Sperrgut-Paket der Antenne .... kann sein das dieses Paket an die von ihnen genannten, alternative Versandadresse raus geht. Aber das steht dann alles in der Versandmitteilung.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber versteht das nicht ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben und was genau unklar war an den Erklärungen die hier gelesen wurden - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
McTyphoon
postet ab und zu
Beiträge: 17
Registriert: 20. April 2018 10:07
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Sat-Anlage in Haus von 1907 komplett erneuern

Ungelesener Beitrag von McTyphoon »

Hallo Herr Uhde,

ein Jahr ist es jetzt her und es geht endlich an die Installation der Schüssel.
Dabei kommen mir jetzt gerade ein paar Fragen:

1. In der Bestellung waren

16x CABLECON 4.9W (schwarzer Ring innen)
4x CABLECON 4.9 (weißer Ring innen)
und 3x F-Kompressionsstecker PPC EX6-51WSNT
auch auf den Fotos zu sehen.

Irritiert bin ich jetzt, da in der Bestellung und Bestellbestätigung oben 16x der 5.1er Stecker angegeben waren.
Können die anderen trotzdem verwendet werden?

Außerdem frage ich mich gerade, für was ich die drei F-Kompressionsstecker PPC EX6-51WSNT benötige.

Die Planung liegt leider schon etwas weiter weg, sodass ich da den Überblick verloren habe.
Ich freue mich auf Ihre Antwort und wünsche ein schönes, erholsames Wochenende.

Gruß
Markus
Dateianhänge
20190518_111848.jpg
20190518_111853.jpg
20190518_111904.jpg
20190518_131258.jpg
20190518_131305.jpg
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 22172
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 497 Mal
Danksagung erhalten: 566 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sat-Anlage in Haus von 1907 komplett erneuern

Ungelesener Beitrag von techno-com »

McTyphoon hat geschrieben:Hallo Herr Uhde,
Hallo zurück :1119
McTyphoon hat geschrieben:Ich freue mich auf Ihre Antwort und wünsche ein schönes, erholsames Wochenende.
Über das Wochenende hatte ich keine Zeit, kam erst heute dazu das zu bearbeiten ....
McTyphoon hat geschrieben:ein Jahr ist es jetzt her und es geht endlich an die Installation der Schüssel.
Das dauerte aber sehr lange :1112 Da hat sich mittlerweile viel geändert, aber eigentlich genau das was bei ihnen wohl falsch gelaufen ist/war.
McTyphoon hat geschrieben:Dabei kommen mir jetzt gerade ein paar Fragen:

1. In der Bestellung waren

16x CABLECON 4.9W (schwarzer Ring innen)
4x CABLECON 4.9 (weißer Ring innen)
und 3x F-Kompressionsstecker PPC EX6-51WSNT
auch auf den Fotos zu sehen.

Irritiert bin ich jetzt, da in der Bestellung und Bestellbestätigung oben 16x der 5.1er Stecker angegeben waren.
Können die anderen trotzdem verwendet werden?
Da kamen wohl falsche Stecker, wie oder warum weiß ich jetzt nicht mehr .... aber wir ändern da mal etwas das die Sache einfacher und viel besser machen wird ....
McTyphoon hat geschrieben:Außerdem frage ich mich gerade, für was ich die drei F-Kompressionsstecker PPC EX6-51WSNT benötige.
Keine Ahnung :1122 Von diesen Steckern, auch die Anzahl "3" die sehr komisch ist, war ja hier im Beitrag nie die Rede.
McTyphoon hat geschrieben:Die Planung liegt leider schon etwas weiter weg, sodass ich da den Überblick verloren habe.
Ich bin auch etwas daneben was das jetzt angeht, aber das biegen wir auf eine "aktuelle" Sache einfach gerade ....
Senden sie uns ALLE Stecker die sie jetzt haben einfach zurück, wir rechnen das um in das "aktuelle" Material :superman:
Das da wäre:
1x Schwaiger Kompressionszange
24x Cabelcon QM-Stecker
Die passen auf ALLE ihre Kabel und sind:
a: wasserdicht (vor allem am LNB wichtig)
b: super einfach zu montieren und halten super fest
--- (25 Stecker = 4x am LNB + 4x andere Seite vom UV-beständigen Koaxkabel am Erdungsblock Eingang + 16x für innere Verkabelung oder sogar zum Anfertigen der Koaxkabel von der Antennendose bis zum Receiver)
1x Cabelcon Stripper

Und warum und wie das dann geht hole ich mal aus einem anderen Beitrag rüber:
techno-com hat geschrieben:Grundsätzlich nimmt man aber auch im Außenberich keine Self-Install Stecker, mind. in einem Thema das ich oben verlinkte hatte auch genau erklärt.
z.B. Quelle: SAT-Anlage Planung Neubau
techno-com hat geschrieben:Brandaktuell :1112
Machen sie das anders, die Self-Install Stecker auf das UV-beständige Koaxkabel drauf zu bekommen ist eine Lebensaufgabe und nicht soooo einfach ... ja, es geht .. aber wirklich schwer.
Besser/beste Lösung:
10x Cabelcon F-56-CX3 7.0 QM Quick Mount Stecker für RG6 (7mm) Koaxkabel (wasserdicht) (die "flutschen" gerade zu auf das Kabel drauf ...
Für diese Stecker wird aber eine Kompressionszange benötigt:
F-Stecker Kompressionszange
Hilfreiches Tool weiterhin bei so viele Kabeln/Steckern:
Cabelcon Cable Stripper RG6/59 (Abisolierwerkzeug für Self-Install Stecker)
Ein Video das sowohl das aufbringen/anbringen dieser Stecker auf dem UV-beständigen Koaxkabel zeigt und erklärt + den Cabelcon-Stripper im Einsatz zeigt:
Habe alles für den Versand schon fertig gemacht, geht heute mit DHL an sie raus (Versanddaten, Gutschrift, neue Rechnung etc. haben sie bereits per Email parallle erhalten):
Dateianhänge
Gutschrift User McTyphoon
Gutschrift User McTyphoon
Auftrag Austausch User McTyphoon
Auftrag Austausch User McTyphoon
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber versteht das nicht ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben und was genau unklar war an den Erklärungen die hier gelesen wurden - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
McTyphoon
postet ab und zu
Beiträge: 17
Registriert: 20. April 2018 10:07
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Sat-Anlage in Haus von 1907 komplett erneuern

Ungelesener Beitrag von McTyphoon »

Guten Morgen,

super, dass die Antwort und die Lösung so schnell kommen coolthumb
Den Differenzbetrag habe ich bereits auf den Weg geschickt. :thx
Die Dokumente sind alle bei mir angekommen.

Ja, die Installation hat sich etwas nach hinten verschoben, da auch die Renovierung umfangreicher wurde als geplant.
Aber lieber einmal richtig machen, als in 5 Jahren wieder anfangen müssen.

Ich sende dann die Stecker im Laufe der Woche an Sie zurück.

Vielen Dank nochmals und eine erfolgreiche Woche.
Sollten meinerseits nochmal Fragen auftauchen, werde ich mich nochmals melden :1111
McTyphoon
postet ab und zu
Beiträge: 17
Registriert: 20. April 2018 10:07
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Sat-Anlage in Haus von 1907 komplett erneuern

Ungelesener Beitrag von McTyphoon »

Guten Morgen Herr Uhde,

die Stecker sind montiert (super einfach) und alles ist angeschlossen. Lediglich das fehlende Bild macht mir sorgen.
Mein TV bekommt einfach kein Signal. Ich vermute, dass die Schüssel noch nicht 100% ausgerichtet ist. Das werde ich die kommenden Tage nochmals überprüfen.
Dann auch zu zweit, so ist es dann einfacher.

Was ich bereits gemacht habe ist die Kabelreihenfolge vom LNB zum Multischalter korrigiert. Hier hatte ich vergessen die Kabel zu markieren um sie richtig anzuschließen.
Dank vorhandenem Durchgangsprüfer war das dann doch zu bewerkstelligen.

Eine Frage hätte ich zu den Cabelcon F-56-CX3 7.0 QM Quick Mount Steckern. Können diese wiederverwendet oder nur einmal verpresst werden? Falls ja, wie würde ich diese demontiert bekommen?
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 22172
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 497 Mal
Danksagung erhalten: 566 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sat-Anlage in Haus von 1907 komplett erneuern

Ungelesener Beitrag von techno-com »

McTyphoon hat geschrieben:Guten Morgen Herr Uhde,
Hallo zurück :1119
McTyphoon hat geschrieben:Mein TV bekommt einfach kein Signal. Ich vermute, dass die Schüssel noch nicht 100% ausgerichtet ist. Das werde ich die kommenden Tage nochmals überprüfen.
Kurzanleitung Satantenne ausrichten + Gesamtinbetriebnahme
McTyphoon hat geschrieben:Was ich bereits gemacht habe ist die Kabelreihenfolge vom LNB zum Multischalter korrigiert. Hier hatte ich vergessen die Kabel zu markieren um sie richtig anzuschließen.
Dank vorhandenem Durchgangsprüfer war das dann doch zu bewerkstelligen.
Das geht so natürich, würde aber auch so gehen (wenn der Empfang gegeben ist, also die Antenne richtig ausgerichtet ist) => Verkabelungsplan Quattro-LNB´s an Multischalter
McTyphoon hat geschrieben:Eine Frage hätte ich zu den Cabelcon F-56-CX3 7.0 QM Quick Mount Steckern. Können diese wiederverwendet oder nur einmal verpresst werden? Falls ja, wie würde ich diese demontiert bekommen?
Nein, einmal verpresst sind die drauf und gehen nicht mehr runter. Sind ja dann komprimiert und das kann man nicht rückgängig machen.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber versteht das nicht ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben und was genau unklar war an den Erklärungen die hier gelesen wurden - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
McTyphoon
postet ab und zu
Beiträge: 17
Registriert: 20. April 2018 10:07
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Sat-Anlage in Haus von 1907 komplett erneuern

Ungelesener Beitrag von McTyphoon »

Guten Abend Herr Uhde,

jetzt läuft alles. Ich hatte mir einen Sat-Finder organisiert und einen alten Receiver direkt an die Schüssel gehängt.
Durch Sichtkontrolle durch jemanden zweiten konnte ich die Schüssel dann letztendlich an unserem 2. TV in der Küche ausrichten.

Wie sich nämlich rausstellte, hatte ich einen Verkabelungsfehler inkl. Kurzschluss im Wohnzimmer. Da konnte ich natürlich lange versuchen die Schüssel auszurichten.
Wie gesagt, Fehler behoben, Schüssel ausgerichtet und alles läuft.

Die Stecker sind übrigens ein Traum wenn man die Zange und den Abisolier ebenfalls besitzt.

Vielen Dank für den Support hier an dieser Stelle.

Beste Grüße
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 22172
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 497 Mal
Danksagung erhalten: 566 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sat-Anlage in Haus von 1907 komplett erneuern

Ungelesener Beitrag von techno-com »

Ausrichten der Antenne ja auch immer direkt am LNB ohne das dahinter was angeschlossen ist !

Wünsche dann mal gutenempfang

Und :thx für das Feedback coolthumb

Bewertung bei Google wäre noch nett (Google Places) :1111
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber versteht das nicht ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben und was genau unklar war an den Erklärungen die hier gelesen wurden - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 22172
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 497 Mal
Danksagung erhalten: 566 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sat-Anlage in Haus von 1907 komplett erneuern

Ungelesener Beitrag von techno-com »

Vielen Dank auch hier für die Bewertung auf Google My Business :thx :thx :thx
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber versteht das nicht ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben und was genau unklar war an den Erklärungen die hier gelesen wurden - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
McTyphoon
postet ab und zu
Beiträge: 17
Registriert: 20. April 2018 10:07
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Sat-Anlage in Haus von 1907 komplett erneuern

Ungelesener Beitrag von McTyphoon »

Guten Morgen Herr Uhde und Forum,

bitte nicht wunder, dass ich dieses alte Thema hochhole. Es geht bei mir weiter.
Das Haus ist saniert und die Anlage die damals verbaut wurde läuft.

Jetzt bauen wir die direkt angrenzende Scheune mit 1,5 Stockwerken aus und hier möchte ich natürlich ebenfalls SAT verlegen.
Vom aktuellen Jultec JRS0502-4+4T wird aktuell nur ein Unicable und ein Legacyanschluss verwendet.

Meine Idee:
Den Anbau mit 12x Legacy-Dosen (JAD300TRS) ausstatten und zusätzlich im potentiellen Wohnzimmer 1x UniCable mit zwei Dosen (JAD307TRS und JAD310TRS).
Alle Kabel in den Keller des sanierten Hauses ziehen wo der Multischalter liegt. Insgesamt ca. 390m.
Längste Strecke ins Dachgeschoss wären dann runde 35 Meter vom Multischalter bis zur Dose.
Ich plane pro Zimmer an zwei verschiedenen Wänden immer einen SAT Anschluss und eine Doppeldose LAN.
Ggfs. wäre auch SAT over IP eine Möglichkeit? Hier habe ich allerdings keinen Überblick über die Kosten und Möglichkeiten.

Für meine Idee oben wären die Komponenten dann vermutlich folgende (falls das Vorhaben so umsetzbar ist):
12x JAD300TRS
1x JAD307TRS
1x JAD310TRS
17x CC-F56 5.1 Self Install F- Stecker (4 Stück Reserve)
390m DUR-line DUR 95 oder sogar DUR-line DUR 110?

Viele Grüße
Markus
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 22172
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 497 Mal
Danksagung erhalten: 566 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sat-Anlage in Haus von 1907 komplett erneuern

Ungelesener Beitrag von techno-com »

McTyphoon hat geschrieben: 8. Februar 2023 09:45Guten Morgen Herr Uhde und Forum,
Hallo zurück :1119
McTyphoon hat geschrieben: 8. Februar 2023 09:45bitte nicht wunder, dass ich dieses alte Thema hochhole. Es geht bei mir weiter.
Das Haus ist saniert und die Anlage die damals verbaut wurde läuft.
...
...
Vom aktuellen Jultec JRS0502-4+4T wird aktuell nur ein Unicable und ein Legacyanschluss verwendet.
"Aktuell" nur heißt aber das dieser Schalter weiterhin für die alte Planung (die Antennendosen-/Raum-Versorgung dort) bleiben soll ?

Bild


McTyphoon hat geschrieben: 8. Februar 2023 09:45Jetzt bauen wir die direkt angrenzende Scheune mit 1,5 Stockwerken aus und hier möchte ich natürlich ebenfalls SAT verlegen.
Versorgt durch eigene, neue Antenne oder über die bereits vorhandene Antenne ?
McTyphoon hat geschrieben: 8. Februar 2023 09:45Meine Idee:
Den Anbau mit 12x Legacy-Dosen (JAD300TRS) ausstatten und zusätzlich im potentiellen Wohnzimmer 1x UniCable mit zwei Dosen (JAD307TRS und JAD310TRS).
Alle Kabel in den Keller des sanierten Hauses ziehen wo der Multischalter liegt. Insgesamt ca. 390m.
Längste Strecke ins Dachgeschoss wären dann runde 35 Meter vom Multischalter bis zur Dose.
Ich plane pro Zimmer an zwei verschiedenen Wänden immer einen SAT Anschluss und eine Doppeldose LAN.
...
...
Für meine Idee oben wären die Komponenten dann vermutlich folgende (falls das Vorhaben so umsetzbar ist):
12x JAD300TRS
1x JAD307TRS
1x JAD310TRS
17x CC-F56 5.1 Self Install F- Stecker (4 Stück Reserve)
Abgesehen davon dass wir erst einmal klären müssen wie das alles versorgt wird (Antenne, Quattro-LNB - woher kommend ?) fehlen da die notwendigen Multischalter ....
Das wäre einmal der Jultec JRS0501-8M (1x Unicable-Versorgung 8 Tuner) und dahinter dann kaskadiert der Jultec JRM0512T + alle notwendigen Sachen für den Aufbau auf Lochblech ("Potentialausgleich") und alles was auch für nur z.B. die Kaskadierung der beiden Multischalter notwendig wäre (4x Jultec Kaskadenverbinder JFQ1 und 1x Jultec F-Winkelstecker JFL1 dass man am "unteren" Schalter am terr. Eingang einen F-Endwiderstand für die Terminierung anschließen kann) + Dämpfungsglied für den JRS-Schalter für die Pegelanpassung (wäre hier wichtig zu wissen wie weit die Kabelwege sind vom JRS-Schalter bis zur ersten Dose, JAD310TRS, und dann weiter zur Enddose, JAD307TRS. Dann kann ich mal die Pegelberechnung machen für die Bestimmung der benötigten Art vom Dämpfungsglied.

Demo-Bild die so einen Aufbau zeigt (nur mit anderen Multischaltern):

Bild


McTyphoon hat geschrieben: 8. Februar 2023 09:45390m DUR-line DUR 95 oder sogar DUR-line DUR 110?
Das hatten wir oben schon :1112 Immer das DUR 95 :1147
techno-com hat geschrieben: 20. April 2018 14:02
McTyphoon hat geschrieben:Welches Koaxialkabel empfehlen Sie für die Versorgung der Antennendosen im Haus selbst? Ich hatte das Kathrein LCD 111 im Sinn welches Sie aber nicht im Shop führen.
Daher kommt wohl das DUR-line DUR 95KN Vollkupfer Koaxialkabel (Alternativ: DUR-line DUR 110 Vollkupfer Koaxialkabel oder SAT-Koaxialkabel SD 100 A-S Vollkupfer) in Frage?
Man glaubt es kaum, aber das "kleinere" Kabel ist das bessere ... das hat einen Innenleiter-Durchmesser von 1.13mm und viel bessere Dämpfungswerte wie das 110er Kabel. Und die Abschirmung ("95db" => "110db") ist super irrelevant ... vor allem wenn man dann normale F-Stecker noch montiert, ggf. sogar noch "vergoldete".

McTyphoon hat geschrieben: 8. Februar 2023 09:45Ggfs. wäre auch SAT over IP eine Möglichkeit? Hier habe ich allerdings keinen Überblick über die Kosten und Möglichkeiten.
Für was soll Sat-over-IP (Sat=>IP) die Möglichkeit sein ? Für eine volle Versorgung aller dieser Zimmer ohne das Koaxkabel verlegt werden ? Dann kann ich direkt sagen, NEIN ! Sat-IP ist für Handheld-Geräte (Handy, Tablett ..) gut, aber NIE für eine Vollversorgung für lineares TV über Satellit. Es gibt fast keine Endgeräte die dafür tauglich sind, eingebaute Tuner in TV-Geräten dafür sogar nur in sehr wenigen TV-Geräten (meist Panasonic, aber sehr teuer dann)... und keines davon kann meines Wissens nach überhaupt eine Twin-Empfangsmöglichkeit (also aufnehmen und parallel etwas anderes nach eigenes Wahl schauen). Wenn überhaupt geht das nur sehr umständlich und teuer über TV-Headends.
tag/TV-Headend
tag/Netzwerk-TV
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber versteht das nicht ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben und was genau unklar war an den Erklärungen die hier gelesen wurden - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
McTyphoon
postet ab und zu
Beiträge: 17
Registriert: 20. April 2018 10:07
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Sat-Anlage in Haus von 1907 komplett erneuern

Ungelesener Beitrag von McTyphoon »

Aktuell bedeutet, dass ich zunächst die Versorgung des neuen Gebäudeteils über die bestehende Antenne und den bestehenden Multischalter realisieren würde.
Wie die Räume im neuen Teil später genutzt werden und wann dort ein TV zum Einsatz kommen wird steht noch nicht fest.

Daher die Überlegung die Kabel eben bis zum aktuell bestehenden Multischalter zu ziehen und erstmal die nicht genutzten Ausgänge bei Bedarf "umzustecken".
Heißt, sollte irgendwann mal an einer der Dosen im "alten" oder "neuen" Teil Bedarf an einer SAT-Versorgung haben, stecke ich das am bestehenden Multischalter entsprechend um.

Sollten später (Zeit Horizont 15-20 Jahre) beide Gebäude separat genutzt werden und der Bedarf an SAT Anschlüssen das Verfügbare übersteigen, kann man immer noch mit einer neuen Antenne oder Erweiterungen am Multischalter planen.

Satanlage 08.02.2023.jpg

Am Ende des Leerrohres soll dann der Übergang ins Haus sein.
Bei späterer Neuverkabelung würde ich die Koaxkabel aus dem Keller in den HR zurück ziehen und zum Verteiler (grün) verlegen.

Meine Überlegung dahinter ist, dass ich alles verkabelt habe und später flexibler bin, falls ich trennen möchte.
Bedeutet halt, dass ich 12x16m Kabelmehrweg habe im Vergleich zu einem Multischalter im Heizraum (grün). Dafür keine Anschaffung einer neuen Antenne, eines neuen Multischalters etc.

Ich hoffe ich konnte meine Überlegung etwas greifbarer machen.
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 22172
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 497 Mal
Danksagung erhalten: 566 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sat-Anlage in Haus von 1907 komplett erneuern

Ungelesener Beitrag von techno-com »

McTyphoon hat geschrieben: 8. Februar 2023 14:09Ich hoffe ich konnte meine Überlegung etwas greifbarer machen.
Ja, jetzt verstehe ich das :1131
McTyphoon hat geschrieben: 8. Februar 2023 14:09Aktuell bedeutet, dass ich zunächst die Versorgung des neuen Gebäudeteils über die bestehende Antenne und den bestehenden Multischalter realisieren würde.
Wie die Räume im neuen Teil später genutzt werden und wann dort ein TV zum Einsatz kommen wird steht noch nicht fest.

Daher die Überlegung die Kabel eben bis zum aktuell bestehenden Multischalter zu ziehen und erstmal die nicht genutzten Ausgänge bei Bedarf "umzustecken".
Heißt, sollte irgendwann mal an einer der Dosen im "alten" oder "neuen" Teil Bedarf an einer SAT-Versorgung haben, stecke ich das am bestehenden Multischalter entsprechend um.
OK, möglich ist das ... ABER, davon bin ich mal gar kein Freund :1112

Vor allem wegen diesem Teil auch noch:
McTyphoon hat geschrieben: 8. Februar 2023 14:09Meine Überlegung dahinter ist, dass ich alles verkabelt habe und später flexibler bin, falls ich trennen möchte.
Bedeutet halt, dass ich 12x16m Kabelmehrweg habe im Vergleich zu einem Multischalter im Heizraum (grün). Dafür keine Anschaffung einer neuen Antenne, eines neuen Multischalters etc.
Das wäre ein riesen Aufwand da 13 (sind ja 13 Dosen, daher 13 Kabel und nicht 12 die da notwendig wären) Kabel jetzt zu verlegen die dann eigentlich "sinnlos" wären weil da 3 ausreichen.

Und dann noch das:
McTyphoon hat geschrieben: 8. Februar 2023 14:09Am Ende des Leerrohres soll dann der Übergang ins Haus sein.
Bei späterer Neuverkabelung würde ich die Koaxkabel aus dem Keller in den HR zurück ziehen und zum Verteiler (grün) verlegen.
Man müsste also später wieder Kabel umverlegen ... das wird ein riesen Durcheinander denke ich.
Insgesamt könnten auf ihrem Weg der jetzt gewünschten Umsetzung dann auch nur 6 Zimmer versorgt werden (2x per Unicable was ja auch 2x gewünscht wäre und 4x per Legacy Standard-Anschluss). Bei so vielen Anschlüssen jetzt mal genau überlegen ob das reicht ... wenn ja und der Aufwand so OK wäre dann ist ihr Vorhaben umsetzbar (wobei der Potentialausgleich im 2. Haus auch durchgeführt werden müsste noch einmal nach dem Multischalter, also dort im Technikraum wo die Kabel in die Zimmer los gehen/wo der Verbindungspunkt wäre von der Versorgung vom alten Schalter her zu diesem Punkt dort).
McTyphoon hat geschrieben: 8. Februar 2023 14:09Sollten später (Zeit Horizont 15-20 Jahre) beide Gebäude separat genutzt werden und der Bedarf an SAT Anschlüssen das Verfügbare übersteigen, kann man immer noch mit einer neuen Antenne oder Erweiterungen am Multischalter planen.
Ich bin da immer der Typ "was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen" + "mach es gleich richtig, später wird es aufwendiger".
Man kann die alte Antenne mit deren Quattro-LNB verwenden, einfach die 4 Kabel vom Quattro-LNB kommend (nach/hinter dem Überspannungsschutz der dann ggf. verschoben werden muss im Einsatzpunkt) mit einem Jultec JMS0502A - Multi Splitter (2-fach Verteiler für 5 Ebenen) aufteilen in je 2 Ausgänge. Einer davon zur alten Versorgung und einmal zum neuen Haus und deren Versorgung dort (wie zuvor schon erklärt wie das gehen würde).
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber versteht das nicht ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben und was genau unklar war an den Erklärungen die hier gelesen wurden - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
McTyphoon
postet ab und zu
Beiträge: 17
Registriert: 20. April 2018 10:07
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Sat-Anlage in Haus von 1907 komplett erneuern

Ungelesener Beitrag von McTyphoon »

Stimmt. Es wären 13 Dosen. Die 14. Dose im Zimmer als Unicable.

Ich versuche gerade ihre Idee nachzuvollziehen.
Sprich mit dem Jultec JMS0502A - Multi Splitter (2-fach Verteiler für 5 Ebenen) greift man das 4x LNB ab und splittet es auf 2x4.
Anschließend 1x4 davon in den alten JRS0502-4+4T (in der Zeichnung steht versehentlich 0504). Vom bestehenden JRS0502 dann ins alte Haus wie gewohnt mit 2x Uni und 4x Legacy.

Die anderen 1x4 vom Splitter gehen in einen neuen JRS0502-4+4T Gen2 und 6x von dort an einen Potentialausgleich wo dann die Übergabe an die Kabel in die Scheune beginnt?

SmartSelect_20230208_162209_Samsung Notes.jpg

2. Lösungsmöglichkeit wäre ein Zwischenstopp im Heizraum? Sprich ich lege 6 Kabel vom Übergabepunkt am alten Multischalter (Anschluss nur bei Bedarf) in den Heizraum. Dort auf einen erneuten Übergabepunkt mit Erdung (bspw. Erdungsblock 7-fach mit ÜSS) wo alle Kabel aus der Scheune hinlaufen. Dort kann ich dann bei Bedarf das Kabel anstecken, mit dem ich TV schauen möchte. Natürlich im Keller den Anschluss dann nicht vergessen umzustecken.

Diese Lösung würde bedeuten ich spare mir 7x 16m Kabelweg.
Aktuell für mich der gangbare Weg. Ob wir wirklich mal mehr als 6 TV Geräte im Haus benötigen wage ich zu bezweifeln.

SmartSelect_20230208_164433_Samsung Notes.jpg

Heißt ich bräuchte dann welche Ausstattung für Variante 2?
280m Dur95
25x Cabelcon F-6-TD QM 7.0 Quick Mount True Drop F-Kompressionsstecker für RG6
1x Erdungsblock für 7 Anschlüsse mit F-Anschluss-Technik mit 7x Überspannungsschutz
12x JAD300TRS
1x JAD307TRS
1x JAD310TRS
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 22172
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 497 Mal
Danksagung erhalten: 566 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sat-Anlage in Haus von 1907 komplett erneuern

Ungelesener Beitrag von techno-com »

McTyphoon hat geschrieben: 8. Februar 2023 16:46Stimmt. Es wären 13 Dosen. Die 14. Dose im Zimmer als Unicable.
Es geht nicht um die Anzahl der Dosen, es geht um die Anzahl der Kabel die da benötigt würden für diese 13 ANSCHLÜSSE vom alten Multischalter zum neuen Ausgangspunkt der Kabel die in die Zimmer vom neuen Haus gehen ... und das sind 13, den die 14. Dose ist ja nach einer anderen (= Durchgangsdose => Enddose).
Es wären also 13 KABEL die da notwendig wären .....
McTyphoon hat geschrieben: 8. Februar 2023 16:46Ich versuche gerade ihre Idee nachzuvollziehen.
So geht es mir auch gerade :1137 Ich habe mir das jetzt 10x durchgelesen (gestern schon angefangen, aber abgebrochen weil ich dachte ich versteh zu dem Zeitpunkt ggf. was nicht), aber ich bin immer noch am Punkt das ich absolut nichts verstanden habe :1145
McTyphoon hat geschrieben: 8. Februar 2023 16:46Sprich mit dem Jultec JMS0502A - Multi Splitter (2-fach Verteiler für 5 Ebenen) greift man das 4x LNB ab und splittet es auf 2x4.
Anschließend 1x4 davon in den alten JRS0502-4+4T (in der Zeichnung steht versehentlich 0504). Vom bestehenden JRS0502 dann ins alte Haus wie gewohnt mit 2x Uni und 4x Legacy.

Die anderen 1x4 vom Splitter gehen in einen neuen JRS0502-4+4T Gen2 und 6x von dort an einen Potentialausgleich wo dann die Übergabe an die Kabel in die Scheune beginnt?
Keine Ahnung was das heißen soll, wirklich ....

Auf jeden Fall weiß ich nicht wie sie auf einen 2. JRS0502-4+4T (oder auch JRS0502-8+4T) kommen :1122 Was im 2. Haus benötigt würde hatte ich oben genau erklärt, und da war so ein Schalter nicht dabei in der Stückliste und Erklärung dazu.

Mein Vorschlag war:
- in die 4 Kabel vom Quattro-LNB aussen kommend den JMS0502A
- die Überspannungsschütze umsetzen VOR diesen (also an dessen Eingänge) ... es werden also auch gar keine neuen ÜSS benötigt, die haben sie aber in ihrer Stückliste folgend
- ein Ausgang (4 Kabel/ die 4 Ebenen) wieder zu de alten in Betrieb befindlichen Multischalter führen um den wieder wie vorher zu versorgen
- den anderen Ausgang vom JMS0502A über einen Erdungsblock geführt dann mit 4 Kabeln (4 !!!) rüber ins neue Haus ... so habe ich DORT dann eine Quattro-LNB Versorung und benötigt wirklich für ALLES was dort dann folgt nur diese 4 Kabel
- dann eben 4 Kabel rüber ins neue Haus (dorthin wo die Verteilung in die Zimmer dort stattfindet)
---- und dort dann den gewünschten Aufbau eines neue Multischalter-Aufbaus der ALLES gleich versorgt (Erklärung hatte ich dazu vorab geschrieben) incl. einem neuen Potentialausgleich für das alles dort
ODER
--- man liegt dort erst einmal vorübergehend alle Kabel auf einen Erdungsblock (der müsste dann mind. 13-fach sein, ohne Überspannungsschutz dann dort erneut, da ja dort 13 Kabel weg gehen. Aber, stop .. Fehler von mir ! Es müsste ein 17-facher sein da ja auch noch die 4 Kabel vom JMS0502A kommend darüber geführt werden müssten. Anschluss von diesem Erdungsblock an die Haupterdungsschiene (HES) vom neuen Haus (WENN beide Häuser einen gemeinsamen Ringerder/Fundamenterder haben und keine unterschiedlichen Potentiale, aber davon gehe ich mal aus da beide Häuser ja wie es ausschaut direkt zusammen stehend sind).
- und dann eben auf diesem Weg die Dosen über den Multischatler im alten Haus versorgt erst einmal weiter betreiben WENN das alles reicht was der alte Schalter überhaupt an Anschlussmöglichkeiten hat (der hat 2x Unicable + 4x Legacy).
McTyphoon hat geschrieben: 8. Februar 2023 16:462. Lösungsmöglichkeit wäre ein Zwischenstopp im Heizraum? Sprich ich lege 6 Kabel vom Übergabepunkt am alten Multischalter (Anschluss nur bei Bedarf) in den Heizraum. Dort auf einen erneuten Übergabepunkt mit Erdung (bspw. Erdungsblock 7-fach mit ÜSS) wo alle Kabel aus der Scheune hinlaufen. Dort kann ich dann bei Bedarf das Kabel anstecken, mit dem ich TV schauen möchte. Natürlich im Keller den Anschluss dann nicht vergessen umzustecken.

Diese Lösung würde bedeuten ich spare mir 7x 16m Kabelweg.
Siehe Erklärung zuvor ... einen "Zwischenstop" braucht man nicht, das wird alles dort gemacht wo die Kabel raus kommen im 2. (neuen) Haus. Also dort wo die Kabel die in die Zimmer dort gehen untem im Technik-Raum raus kommen.
McTyphoon hat geschrieben: 8. Februar 2023 16:46Aktuell für mich der gangbare Weg. Ob wir wirklich mal mehr als 6 TV Geräte im Haus benötigen wage ich zu bezweifeln.
6 wäre auch das Maximale .... mehr würde der jetzt vorhandene Schalter nicht her geben an Anzahl der versorgten Stränge.
Ich bin aber nicht sicher ob das dann später noch so einfach wieder zu machen sein wird, bis dahin "vergisst" man sicherlich einiges was man jetzt geplant hatte.
McTyphoon hat geschrieben: 8. Februar 2023 16:46Heißt ich bräuchte dann welche Ausstattung für Variante 2?
280m Dur95
25x Cabelcon F-6-TD QM 7.0 Quick Mount True Drop F-Kompressionsstecker für RG6
1x Erdungsblock für 7 Anschlüsse mit F-Anschluss-Technik mit 7x Überspannungsschutz
12x JAD300TRS
1x JAD307TRS
1x JAD310TRS
Kabellänge müssen sie wissen, Anzahl der Stecker hängt vom Aufbau ab der jetzt gewünscht ist, Erdungsblock siehe oben erklärt und Anzahl der Dosen stimmt nach ihrer Schildung des Aufbaus.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber versteht das nicht ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben und was genau unklar war an den Erklärungen die hier gelesen wurden - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
McTyphoon
postet ab und zu
Beiträge: 17
Registriert: 20. April 2018 10:07
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Sat-Anlage in Haus von 1907 komplett erneuern

Ungelesener Beitrag von McTyphoon »

Hallo Herr Uhde,

vielen Dank für die erneut ausführliche Antwort.
Ich werde nochmal in mich gehen und das Ganze überdenken.

Die möglichen Lösungsmöglichkeiten habe ich jetzt auf dem Schirm.
Der Zeitdruck ist noch nicht ganz so groß, als das ich das ganze Morgen entscheiden müsste.

Sobald ich eine Lösung für mich gefunden habe, werde ich sicherlich wieder eine Bestellung platzieren.

Bis dahin eine gute Zeit.
McTyphoon
postet ab und zu
Beiträge: 17
Registriert: 20. April 2018 10:07
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Sat-Anlage in Haus von 1907 komplett erneuern

Ungelesener Beitrag von McTyphoon »

Guten Abend Herr Uhde,

mir hat das Thema doch keine Ruhe gelassen und ich habe gemerkt, dass ich im Beitrag vonm 08.02.2023 um 13:08 etwas Entscheidendes übersehen hatte :1162

So habe ich ihre Idee jetzt verstanden:
Screenshot 2023-02-09 200412.jpg
Hier mal der Grundriss von EG / OG / DG wo überall Dosen von mir geplant sind:

EG:
EG.jpg
OG:
OG.jpg
DG:
DG.jpg

Es besteht natürlich die Möglichkeit bspw. im OG Kind 2 und Schlaf/Wz. gemeinsam mit einem Unikable zu versorgen. (Der Raum wird erst einmal einer sein / soll aber Trennbar in zwei Räume bleiben)
Ebenso dann K1 und den Balkon.
Das DG als ein Unicable und das EG als entweder 1x Unicable oder 1x Uni und einmal Legacy.
Nicht irritieren lassen von dem großen Raum im DG ohne Bezeichnung. Das ist leider nur eine "Nische" in der Dachneigung".

Die Leitungslängen zur jeweils ersten Dose müsste ich dann nochmal ermitteln. Sprich jedes Stockwerk ein oder zwei Unicable.

Falls das so irgendwie auch möglich wäre, würde das natürlich den Verkabelungsaufwand deutlich reduzieren.

Einen schönen Abend Ihnen
:1117
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 22172
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 497 Mal
Danksagung erhalten: 566 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sat-Anlage in Haus von 1907 komplett erneuern

Ungelesener Beitrag von techno-com »

McTyphoon hat geschrieben: 9. Februar 2023 20:39Guten Abend Herr Uhde,
Hallo zurück :1119
McTyphoon hat geschrieben: 9. Februar 2023 20:39mir hat das Thema doch keine Ruhe gelassen und ich habe gemerkt, dass ich im Beitrag vonm 08.02.2023 um 13:08 etwas Entscheidendes übersehen hatte
Was den ? Aber auch egal, was folgt ist schon "fast" richtig und ich denke es war dieser Teil mit dem JMS, der Plazierung der ÜSS etc.... das ist jetzt schon fast richtig !
McTyphoon hat geschrieben: 9. Februar 2023 20:39So habe ich ihre Idee jetzt verstanden:
Screenshot 2023-02-09 200412.jpg...
Genau, außer das hier jetzt der Potentialausgleich im "neuen" Haus fehlt .... zu den 4 Koaxkabeln vom "alten" Haus rüber ins "neue" Haus auch ein PA-Kabel 4mm² parallel mit führen für den Anschluss des PA´s dort im "neuen" Haus dann.
P.S. sie haben 4 Dosen jetzt an Unicable eingezeichnet, das würde ich nicht so machen .... aber dazu folgend mehr !
McTyphoon hat geschrieben: 9. Februar 2023 20:39Falls das so irgendwie auch möglich wäre, würde das natürlich den Verkabelungsaufwand deutlich reduzieren.
ACHTUNG !!!! Niemals zu viele Räume bei einer Neuverkabelung an Unicable hängen .... nicht das es "nicht geht", vielmehr sollte man dabei bedenken:
1. alle Geräte müssen Unicable-tauglich sein dann, sind nicht alle ! Das ist wohl der wichtigste Punkt ... jeder Receiver würde an einem Legacy-Ausgang gehen, aber nicht alle an einer Unicable-Versorgung
2. muss man aufmerksam alle Geräte programmieren auf Unicable dass keine ID/Frequenz doppelt verwendet wird, sonst kommt es zu Störungen untereinander
3. muss der Unicable-Multischalter dann auch entsprechend gewählte werden mit der Anzahl der Ausgänge und der Anzahl der UBs pro Ausgang (je UB eine Tuner-Versorgung an diesem Strang möglich)
McTyphoon hat geschrieben: 9. Februar 2023 20:39Hier mal der Grundriss von EG / OG / DG wo überall Dosen von mir geplant sind:
...
...
Es besteht natürlich die Möglichkeit bspw. im OG Kind 2 und Schlaf/Wz. gemeinsam mit einem Unikable zu versorgen. (Der Raum wird erst einmal einer sein / soll aber Trennbar in zwei Räume bleiben)
Ebenso dann K1 und den Balkon.
Das DG als ein Unicable und das EG als entweder 1x Unicable oder 1x Uni und einmal Legacy.
Nicht irritieren lassen von dem großen Raum im DG ohne Bezeichnung. Das ist leider nur eine "Nische" in der Dachneigung".
Dazu habe ich mir jetzt mal Gedanken gemacht und kam auf das raus:

Antennendosen_Edit.jpg

Ich habe jetzt hier Antennendosen die in einem Raum gesetzt sind, aber sicherlich immer nur eine davon genutzt wird, zusammengefasst auf ein Kabel ! Und das per Legacy-Versorgung. Hier kann man dann eine der Dosen immer verwenden, alle sind aber versorgt und können jederzeit verwendet werden.
Reduziert jetzt die Legacy-Ausgänge auf 6 Stück, es wird also kein JRM0512T (12 Ausgänge) mehr benötigt, es reicht ein JRM0508T (8 Ausgänge) aus. Bei dem wären sogar noch 2 Ausgänge frei, hier kann man überlegen ob man nicht doch noch eine der Durchgangsdosen (gelb von mir eingezeichnet) direkt vom Multischalter aus anfährt und dann dort eben eine Stichdose setzt .... die wäre dann unabhängig, auch immer parallel zu anderen direkt voll nutzbar. 2x könnte man also eine Durchgangsdose (gelb) zu einer Stichdose machen (rot) ... dann natürlich entsprechend verkabeln (nicht über diese Durchgangsdose zur nächsten Stichdose fahren, sondern dann beide direkt anfahren).

Nur im Wohnzimmer würde ich das mit Unicable dann noch machen, den nur dort ist sicherlich mal die Notwendigkeit einer Versorgung von mehr als nur einem Single-Anschluss per Legacy.....
McTyphoon hat geschrieben: 9. Februar 2023 20:39Die Leitungslängen zur jeweils ersten Dose müsste ich dann nochmal ermitteln. Sprich jedes Stockwerk ein oder zwei Unicable.
Leitungslängen spielen bei Legacy keine Rolle ..... wenn wir wirklich nur das Wohnzimmer per Unicable versorgen dann wären das mal geschätzt 10-15m bis zur ersten Antennendose (Jultec JAD310TRS Durchgangsdose) und dann max. noch einmal 5m bis zur darauf folgenden Antennendose (Jultec JAD307TRS Enddose).
Ausgangspegel vom Unicable-Multischalter 90dBµV - 15m Koax bis zu ersten Antennendose (5db Verlust) und -10dB für die Auskoppeldämpfung von dieser hin zum Receiver-Anschluss wären dort dann 75dBµV dort ... also etwas dämpfen, dafür am Ausgang vom JRS Multischalter ein 6dB Dämpfungsglied anbringen. Schon sind wir bei nur noch 69dBµV dort und somit im super grünen Bereich.


Hoffe jetzt ist alles klar ? Das in der Zeichnung wäre jetzt eine Möglichkeit, aber natürlich steht jede Änderung offen - nur ein paar der gesetzten Durchgangsdosen im Legacy-Verteil-Strang zu doch direkt und voll versorgten Stichdosen machen ODER auch sogar doch wirklich alle Dosen direkt anfahren und somit voll versorgen ?
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber versteht das nicht ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben und was genau unklar war an den Erklärungen die hier gelesen wurden - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
McTyphoon
postet ab und zu
Beiträge: 17
Registriert: 20. April 2018 10:07
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Sat-Anlage in Haus von 1907 komplett erneuern

Ungelesener Beitrag von McTyphoon »

Guten Morgen Herr Uhde,

wir sind jetzt endlich soweit und können den Anbau verkabeln.
Ich habe mal alles aus unserer E-Mail in den Warenkorb gelegt und der sieht nun wie folgt aus (außer die PA-Leitung 1x4mm2, die besorge ich mir im Baumarkt)

Warenkorb Sat Shop Heilbronn.jpg

200m DUR-line DUR 95KN
5x SAT BK Antennendose 3-Loch Stichdose Dur Line
1x JAD307TRS
1x JAD310TRS
6x SAT BK Antennendose 3-Loch Durchgangsdose mit Diodenentkopplung

außerdem:
1x Dur-Line DG 6db Dämpfungsglied
Jultec JRM0508T vormontiert auf Lochblechplatte mit Potentialausgleich
Jultec JMS0502A Multi Splitter Verteiler

Wobei für die jetzigen Tätigkeiten wahrscheinlich erst einmal das Kabel und die Dosen ausreichend sind.
Habe ich etwas im Warenkorb vergessen?

Klar habe ich etwas vergessen. Die Cabelcon F-6-TD QM 7.0 Quick Mount True Drop F-Kompressionsstecker für RG6 (7mm) Koaxkabel (wasserdicht) für die Kabel.
Müssten dann ja 23 Stück sein.

Viele Grüße
Markus
 


  • Related Topics
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Antworten

Zurück zu „Fragen zu digitalen SAT- Einkabelsystemen“