Zwei Unicable Stränge mit 2-Sateliten und Twin-Receiver

Haben sie Fragen zu Unicable (EN50494/SCR/SatCR/CSS) oder JESS (Jultec Enhanced Stacking System - EN50607/SCD2) Multischaltern, zu statischen SAT-Einkabelsystemen sowie auch zu speziellen Einkabelanlagen wie Polytron TSM-1000 HD, Schwaiger EKU825, Dur-Line UCP20/UCP30 oder auch zur Johansson Einkabellösung 9640/9645 (Multiband Converter/Stacker-Destacker) ?
Nicht für Einkabel-LNB Anfragen ! Nutzen sie hierfür das Forum unter "Unicable-/Einkabel LNB´s" weiter unten !!
Dimimit
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 25. Dezember 2013 15:00

Zwei Unicable Stränge mit 2-Sateliten und Twin-Receiver

Ungelesener Beitragvon Dimimit » 25. Dezember 2013 17:56

Hallo zusammen,

ich habe vor, meine vorhandene Einkabel-Stränge (eine Dose Wohnzimmer + 1 Dose Studio) durch eine Unicable-Lösung umzurüsten.
Dabei sollen für beide Stränge Astra1 (19,2) und Hotbird empfangbar sein und ohne Störungen aufgenommen und ein anderer Kanal angeschaut werden (auch von anderen Satellit).

Früher hatte ich das im Wohnzimmer mit zwei TWIN-LNB und zwei Leitungen realisiert. Im Neubau hatten mir jedoch die Elektriker damals von einer Doppel-Leitung abgeraten.
Damals (2011) hatte ich es nicht ganz verstanden, aber nachdem ich die Beiträge hier gelesen habe und mich mit der Unicable Lösung näher beschäftigt habe.... ging mir ein Licht auf!

Heute habe ich zwei TWIN-LNB mit zwei Disecs und kann sowohl im Wohnzimmer als auch im Studio je einen Receiver (1 Kabel-Lösung) mit beiden Stalliten bedienen.
Dosen sind von Jung 3-Loch Universal-Sat/BK-Dose (Einzeldose). Länge der Leitungen sind Studio = 10m und max 25 bis WZ. Leitungen sind rein Kupfer.... müsste selber nachschauen was für Kabel verlegt ist.

Geplant hätte ich nun:
- Twin Receiver + zusätzlich einfachen Receiver (1. Strang Wohnzimmer) => 3 Anschlüsse
- Twin Receiver im Studio => 2 Anschlüsse

Ich dachte an eine robuste und stromsparende Lösung wie z.B.:
- 2x Alps Quattro-LNB BSNE9
- SCR Fuba Einkabel-Multischalter MCR 918
- Dosen??? Joultec ??? brauche ich neue? => konnte bisher nicht schlau werden!

Was kann ich sonst nehmen für LNB - Multischalter - Dosen etc?
Was muss ich noch beachten, außer, dass ich nicht vom Dach falle?

VG
DImi



Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18056
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 331 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zwei Unicable Stränge mit 2-Sateliten und Twin-Receiver

Ungelesener Beitragvon techno-com » 26. Dezember 2013 10:46

Dimimit hat geschrieben:Hallo zusammen,

Hallo und Herzlich Willkommen im Forum :1117

Dimimit hat geschrieben:ich habe vor, meine vorhandene Einkabel-Stränge (eine Dose Wohnzimmer + 1 Dose Studio) durch eine Unicable-Lösung umzurüsten.
Dabei sollen für beide Stränge Astra1 (19,2) und Hotbird empfangbar sein und ohne Störungen aufgenommen und ein anderer Kanal angeschaut werden...

Das ist kein Problem, wie das geht werden wir hier am Ende bei ihrer Stückliste mal genau durchgehen bzw. werde ich dort ein paar Beiträge verlinken die genau zu ihrem hier passen.
Eines aber vorab => die Receiver/Empfangsgeräte/Tuner die an dieser Anlage dann betrieben werden müssen alle "unicable-tauglich" sein !

Dimimit hat geschrieben:... (auch von anderen Satellit).

Klingt hier etwas komisch, ggf. nur ein Buchstabe der hier viel ausmacht .....
"auch von anderen Satelliten" oder "auch vom anderen Satelliten" ? Es werden ja nur 2 Stk. angepeilt und somit sind auch nur diese beiden zu empfangen.

Dimimit hat geschrieben:Früher hatte ich das im Wohnzimmer mit zwei TWIN-LNB und zwei Leitungen realisiert. Im Neubau hatten mir jedoch die Elektriker damals von einer Doppel-Leitung abgeraten.
Damals (2011) hatte ich es nicht ganz verstanden, aber nachdem ich die Beiträge hier gelesen habe und mich mit der Unicable Lösung näher beschäftigt habe.... ging mir ein Licht auf!

Um das mal abzukürzen => "Früher hatten sie dann alles richtig gemacht" !!!
Da wurden sie miserabel beraten ... nur weil ein zusätzliches Kabel jeweils im Haus gespart wurde (100m gutes Kabel kosten unter 50€ !) müssen sie jetzt ein Spezialsystem/Einkabelsystem einsetzten.
Ich würde doch sicherlich sagen das ein Koaxkabel jetzt besser wäre, das aber damals eingespart wurde (und was noch fehlt werden wir ggf. noch sehen, den wer so etwas aufbaut als Fachmann der vergisst auch die nach DIN/VDE vorgeschriebenen Blitzschutz-Maßnahmen , mit Sicherheit von über 95% ! Mehr dazu siehe unter Erdung Satellitenanlage / Antennenmast + Potentialausgleich .... da dies eine Vorschrift ist und durchgeführt werden muss kann man im Zuge dieser Nacharbeiten ggf. auch gleich die fehlenden Koaxkabel für eine Standard SAT-Verteilung mit verlegen und somit ein Einkabelsystem einsparen.

Dimimit hat geschrieben:Heute habe ich zwei TWIN-LNB mit zwei Disecs und kann sowohl im Wohnzimmer als auch im Studio je einen Receiver (1 Kabel-Lösung) mit beiden Stalliten bedienen.
Dosen sind von Jung 3-Loch Universal-Sat/BK-Dose (Einzeldose). Länge der Leitungen sind Studio = 10m und max 25 bis WZ. Leitungen sind rein Kupfer.... müsste selber nachschauen was für Kabel verlegt ist.

10m und auch 25m sind kein Problem.
Was steht den auf dem Kabel GENAU für ein Hersteller + eine Typenbezeichnung drauf ?
Dosen sind nicht von "Jung", die machen nur die Abdeck-Rahmen obendrauf.
Was für eine Antenne ist das den GENAU (Hersteller + Typ) ? Wenn hier nichts bekannt ist würde mal ein Bild der Antenne helfen (einfach hier ins Forum hochladen, dazu gibt es unter dem Beitrag erstellen die Funktion "Dateianhänge hochladen"). Vor allem der Punkt wo die LNBs an der Antenne festgemacht werden ist wichtig, den mal von verschiedenen Perspektiven aufnehmen.
Was für F-Stecker sind den verbaut/verwendet worden ?
Die Frage nach dem Potentialausgleich dann hier gleich noch dazu (siehe oben gesetzter Link zu den Blitzschutzvorschriften/Erdungsvorschriften) ....

Dimimit hat geschrieben:Geplant hätte ich nun:
- Twin Receiver + zusätzlich einfachen Receiver (1. Strang Wohnzimmer) => 3 Anschlüsse
- Twin Receiver im Studio => 2 Anschlüsse

Das ergibt in Summe 5 Tuner (2x Twin-Receiver + 1x Single-Receiver)

Dimimit hat geschrieben:Ich dachte an eine robuste und stromsparende Lösung wie z.B.:
- 2x Alps Quattro-LNB BSNE9
- SCR Fuba Einkabel-Multischalter MCR 918
- Dosen??? Joultec ??? brauche ich neue? => konnte bisher nicht schlau werden!

Hier sind sie schon fast richtig, die groben Sachen stimmen schon einmal alle :1147

Dimimit hat geschrieben:Was kann ich sonst nehmen für LNB - Multischalter - Dosen etc?

Der von ihnen hier genannte Fuba MCR 918 ist aber nicht anderes als im Original ein Inverto Black IDLP USS200-CUO10-8PP für 2 Satelliten mit 2x Legacy-Ausgang.
Nicht nur das Inverto akt. knapp 20% günstiger ist als der von Fuba, auch ist Inverto der Hersteller von diesen Multischaltern und Fuba käuft die nur von denen zu und labelt die um (klebt ihren Aufkleber drauf).
Wenn es was qualitativ sehr hochwertiges sein soll dann empfehle ich ihnen diesen: Jultec JPS0901-6TN !

2x Quattro-LNB passt (obwohl ich nicht der ALPS-Liebhaber bin, ich steh da eher auf die Inverto Black Premium Quattro-LNBs)

Bei den Dosen kommt es drauf an wie genau die Kabelwege sind ....... wenn da nur eine Dose im Strang ist dann ist das immer eine Enddose für Unicable (Jultec JAD307TRS). Wenn da aber an einem Strang z.B. 2 Antennendosen eingebracht werden sollen das muss die erste Dose immer eine Durchgangsdose für Unicable sein (z.B. dann eine Jultec JAD310TRS).

Dimimit hat geschrieben:Was muss ich noch beachten, außer, dass ich nicht vom Dach falle?

Lesen sie mal die Beiträge unter Umrüstung Haus Kabel -> SAT und unter Von Kabel zu Legacy Sat zu Unicable .... diese Beiträge passen zu 90% genau auf ihre Anfrage.... dort ist der einzige Unterschied jeweils das dort nur ein Unicable-Multischalter für einen Satelliten verwendet wird (statt bei ihnen gewünscht für 2 Satelliten) und das dort ggf. mehr Stränge/Dosen pro Strang verwendet werden. Alles andere passt aber genau zu ihrem Vorhaben.
Jultec Unicable oder Kopfelement (Schwaiger o.ä.) ist auch nicht schlecht.
Und unter Unicable mit Inverto IDLP-USS2OO-CUO1O-8PP habe ich jetzt noch einen Beitrag gefunden der genau ihrem entspricht (außer das dort der "Legacy-Ausgang" noch verwendet wurde was bei ihnen nicht gehen würde, auf jeden Fall nicht im Endausbau-Stadium das über jeden Strang mind. 2 Tuner versorgt werden sollen).
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Dimimit
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 25. Dezember 2013 15:00

Re: Zwei Unicable Stränge mit 2-Sateliten und Twin-Receiver

Ungelesener Beitragvon Dimimit » 26. Dezember 2013 12:42

Hallo und Danke für die Rückmeldung....

Ja, meine Receiver sind alle Unitauglich.
Welches Kabel eingesetzt wurde habe ich versucht herauszufinden, aber bisher habe ich die Beschriftung nicht abgreifen können. Antenne ist eine 80/100 cm Oval und mit zwei Twin LNB's bestückt (Hotbird und Astra1) und variablen Multifeed für bis zu 3 Satelliten. Welche genau weiß ich nicht mehr. F-Stecker sind handelsübliche verwendet worden. Ich bin hier nicht wirklich Fachmann, ich kaufe sie nur.... Ich versuche die Details zusammen zu tragen und poste es hier rein.

Erdung.... na ja hätte ich es nicht selber mit dem TÜV-Gutachter abgenommen, wüsste ich es nicht. Der Elektriker hat von der Sat-Anlage bis zum Potential-Erder ein dickes Erdungskabel angeschlossen.
Ich selber hätte nie daran gedacht! Aber auch wenn das so nicht wäre hätte ich heute eine weitere Möglichkeit der Erdung über die Erdungs-Schiene der Solar-Anlage.... diese läuft ebenfalls über der Stelle an der die Montage des Multischalters vorgesehen ist.

Tja, das mit der Beratung ist so eine Sache.... es war ein Mißverständnis, welches von mir ausging. Ich war in der Woche der finalen Planungs-Umsetzung auf Dienstreise und auf die erneute Frage der Firma wie meine Verkabelung für Fernsehen nun konkret realisiert werden soll schrieb ich u.a. zurück: "2-Sat Kabel zum Studio und Wohnzimmer.....!" Eigentlich wollte ich schreiben: "Jeweils zwei Kabel zum Studio und Wohnzimmer!".... uns so bekam ich nur jeweils ein Kabel. Als ich dann bei der Abnahme mit dem Gutachter bemerkte, waren alle Montage-öffnungen verschlossen und verputzt .... es hätte somit viel mehr gekostet als nur 500,- Euro alles noch mal zu ergänzen und ihc hatte keine Zeit und Lust. Der Elektriker sagte mir dann, es sei nun nicht komplett aussichtslos, weil ich generell mit zus. Hilfsmittel (wenn ich es eben dann bräuchte) mit dem einen Kabel auch auskommen könnte.

Letztendlich war ich froh, dass das der einzige Punkt auf meiner Mangel-Liste war.... der Rest war anstandslos und perfekt ausgeführt! Das war mir damals wichtiger.
So ist es mit dem Neubau. Man hat an alles gedacht und hat es aufgeschrieben.... viele Details bleiben bei der Umsetzung offen und dann ist die Zeit vorbei und es ist so wie verbaut! :-) Im nächsten Haus weiß ich nun was ich anders machen werde.... :-)

Ok, dann sieht das wohl so aus:

Var1:
- 2x Inverto Black Premium Quattro-LNBs
- Inverto Black IDLP USS200-CUO10-8PP für 2 Satelliten mit 2x Legacy-Ausgang
- 8x 2m Kabel zum Multischalter
- 1x Instalationskasten
- Studio: 1x Duchgangsdose (307 TRS) 1x Enddose (310 TRS)
- Wohnzimmer: 2x Durchgang (307 TRS) und 1 x Enddose (310 TRS)
Kosten ca: 360,- Euro

Var2:
- 2x Inverto Black Premium Quattro-LNBs
- 8x 2m Kabel zum Multischalter
- 1x Instalationskasten
- Jultec JPS0901-6TN
- Studio: 1x Duchgangsdose (307 TRS) 1x Enddose (310 TRS)
- Wohnzimmer: 2x Durchgang (307 TRS) und 1 x Enddose (310 TRS)
Kosten ca: 560,- Euro

Wobei ich mich frage.... brauche ich im WZ drei Buchsen oder kann ich es mit einer Durchgangs und einer Enddose sowie Sat-Verteiler für den Twin-Receiver realisieren?

VG
Dimi

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18056
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 331 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zwei Unicable Stränge mit 2-Sateliten und Twin-Receiver

Ungelesener Beitragvon techno-com » 26. Dezember 2013 13:44

Dimimit hat geschrieben:Antenne ist eine 80/100 cm Oval und mit zwei Twin LNB's bestückt (Hotbird und Astra1) und variablen Multifeed für bis zu 3 Satelliten. Welche genau weiß ich nicht mehr.

Diese Daten sind zu vergleichen mit:
Frage: was fahren sie für ein Auto ?
Antwort: ist rot und steht auf 4 Reifen.
Fazit: damit kann man nichts anfangen da alle Antennen so aussehen..... die Option "Bild machen" wäre die einzige Möglichkeit gewesen Licht ins Dunkle zu bringen.

Dimimit hat geschrieben:F-Stecker sind handelsübliche verwendet worden.

Haben sie die anderen Beiträge die ich verlinkt habe durchgelesen ? Dort wird zu dieser Sache alles gesagt/erklärt was wichtig ist.

Dimimit hat geschrieben:Erdung.... na ja hätte ich es nicht selber mit dem TÜV-Gutachter abgenommen, wüsste ich es nicht. Der Elektriker hat von der Sat-Anlage bis zum Potential-Erder ein dickes Erdungskabel angeschlossen.

Haben sie auch den Link dazu gelesen (=> Erdung Satellitenanlage / Antennenmast + Potentialausgleich ) ?
Offen ist für sie immer noch die Frage um die richtige Umsetzung des ganzen Blitzschutzes ! Was sie hier mit dem einen Kabel beschreiben ist nur ein Teil der Vorschrift, der äußere Blitzschutz. Über den inneren Blitzschutz (Potentialausgleich) der in dem o.g. Link ebenfalls als ein "must to have" beschrieben wird (vorgeschriebener Teil der Komplett-Erdung) sagen sie nichts. Auch hier wäre ein Bild sehr hilfreich wenn sie Fragen dazu haben sollten, d.h. wenn sie von der oben verlinkten Ausführung etwas nicht verstanden haben sollten.

Dimimit hat geschrieben:....Als ich dann bei der Abnahme mit dem Gutachter bemerkte, waren alle Montage-öffnungen verschlossen und verputzt ....

Wusste der Gutachter auch das man Telekommunikationskabel (Telefon, Internet, TV+Radio) "austauschbar" verlegen muss (Vorschrift !!!!) ?
Kurz gesagt bedeutet das das man genau diese Kabel vorgeschrieben in Leerrohren verlegen MUSS. Wäre das passiert könnte man da heute fehlende Kabel einfachst nach verlegen.
Eine Aufgabe eines Gutachters ist doch Fehler bei einer Installation zu erkennen ...... 2 Probleme sind akt. ggf. falsch beurteilt:
1. ist der fehlende innere Blitzschutz (Potentialausgleich) durchgeführt worden ?
2. wurden die Telekommunikationskabel "austauschbar" verlegt (also in Leerrohren) ?

Dimimit hat geschrieben:- 1x Instalationskasten

Was meinen sie genau damit ?
Ggf. das => Vormontagen- Aufbau im Schaltschrank incl Potenzialausgleich

Dimimit hat geschrieben:- Studio: 1x Duchgangsdose (307 TRS) 1x Enddose (310 TRS)
- Wohnzimmer: 2x Durchgang (307 TRS) und 1 x Enddose (310 TRS)

Enddose = JAD307TRS
Durchgangsdose = JAD310TRS

Dimimit hat geschrieben:Wobei ich mich frage.... brauche ich im WZ drei Buchsen oder kann ich es mit einer Durchgangs und einer Enddose sowie Sat-Verteiler für den Twin-Receiver realisieren?

Das wurde alles in den verlinkten Beiträgen erklärt, bitte lesen sie diese aufmerksam für eine genaue Bestimmung der Komponenten die sie benötigen.

Weiterhin:
techno-com hat geschrieben:P.P.S. wer einen Twin- Receiver an Unicable anschließen möchte darf nicht "Loop-Through" (Kabel von "Tuner Ausgang 1" auf "Tuner Eingang 2") machen, es muss das eine ankommende Kabel mit einem 2-fach Verteiler aufgesplittet werden das beide Tuner- Eingänge direkt angefahren werden können (siehe hier)
Anleitung zur Konfiguration einer auf Enigma² basierenden Box (z.B. Dreambox, VU+, Clarke-Tech, Xtrend, GigaBlue, Reel Multimedia, etc.) finden sie hier.

Quelle: Unicable-ZF-Frequenzen + Unicable-ID Einstellungen Receiver
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.


 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Fragen zu digitalen SAT- Einkabelsystemen“