Bestehendes System mit UCP30 ergänzen

Haben sie Fragen zu Unicable (EN50494/SCR/SatCR/CSS) oder JESS (Jultec Enhanced Stacking System - EN50607/SCD2) Multischaltern, zu statischen SAT-Einkabelsystemen sowie auch zu speziellen Einkabelanlagen wie Polytron TSM-1000 HD, Schwaiger EKU825, Dur-Line UCP20/UCP30 oder auch zur Johansson Einkabellösung 9640/9645 (Multiband Converter/Stacker-Destacker) ?
Nicht für Einkabel-LNB Anfragen ! Nutzen sie hierfür das Forum unter "Unicable-/Einkabel LNB´s" weiter unten !!
HH-TV-Fan
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 6. Oktober 2011 21:13

Bestehendes System mit UCP30 ergänzen

Ungelesener Beitragvon HH-TV-Fan » 20. März 2018 19:12

Hallo ins Forum,

Ich stehe vor dem Problem, dass ich derzeit nur eine Sat-Dose im Wohnzimmer habe, gern aber meinen Twin-Tuner-Receiver ohne Einschränkungen nutzen möchte.

Daher hatte ich folgenden Plan: Zwischen meinem Multischalter und der Dose im Wohnzimmer wird der UCP30 integriert. An der Sat-Dose würde ich dann den Receiver (SatCR-fähig) anschließen und ihm zwei der drei Frequenzen des UCP30 zuweisen. Die dritte Frequenz wäre als "Reserve" gedacht, um später einen SatCR-fähigen Fernseher mit anschließen zu können (mittels eines 2-fach Splitters ?).

- Funktioniert dies so, dass quasi die dritte Frequenz vorläufig einfach nicht genutzt wird?
- ist der Tausch der Sat-Dose zwingend erforderlich?

Derzeitige Ausstattung:
Quattro-LNB (von HB-digital) angeschlossen an einen 5/8-Multischalter (maXX eMS58 RPQ) welcher über ein externes Netzteil seinen Strom bekommt. Daran sind derzeit vier Sat-Dosen (Standard) angeschlossen.

Ich freue mich auf Infos!



Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18404
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 347 Mal
Danksagung erhalten: 453 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bestehendes System mit UCP30 ergänzen

Ungelesener Beitragvon techno-com » 21. März 2018 11:14

HH-TV-Fan hat geschrieben:Hallo ins Forum,

Hallo zurück im Forum :freunde

HH-TV-Fan hat geschrieben:Daher hatte ich folgenden Plan: Zwischen meinem Multischalter und der Dose im Wohnzimmer ...
HH-TV-Fan hat geschrieben:Derzeitige Ausstattung:
Quattro-LNB (von HB-digital) angeschlossen an einen 5/8-Multischalter (maXX eMS58 RPQ) welcher über ein externes Netzteil seinen Strom bekommt. Daran sind derzeit vier Sat-Dosen (Standard) angeschlossen.

Auch hier fehlen mir wie schon damals in ihrem ersten Beitrag unter Haus auf Sat umrüsten wichtige Angaben um dazu 100%ig was sagen zu können ! Wie viele Sat-Positionen (damals waren 2 geplant und jetzt schreiben sie hier von einem "Multischalter" nur für einen Satelliten !), Kabel (Hersteller + Typ), welche Kabelwege von MS bis zur Dose und was für eine Antennendosen genau ("Standard" Dosen gibt es nicht) ?
Und dann natürlich auch die Info wie viele Ausgänge am Multischalter überhaupt frei sind, den ein UCP30 würde zusätzlich zu dem einen Ausgang ins Wohnzimmer noch 2 zusätzliche benötigen.

HH-TV-Fan hat geschrieben:... wird der UCP30 integriert. An der Sat-Dose würde ich dann den Receiver (SatCR-fähig) anschließen und ihm zwei der drei Frequenzen des UCP30 zuweisen. Die dritte Frequenz wäre als "Reserve" gedacht, um später einen SatCR-fähigen Fernseher mit anschließen zu können ...

Das würde gehen, ist aber nicht die Königslösung und auch nicht immer ohne Probleme !
Siehe unter:
Aufbau Unicable mit Dur Line UCP 30
Anschluss von zwei Receivern
Gerade sehr aktuell ein guter Beitrag auch im DF-Forum unter Unicable mit DUR-line UCP 30 und Samsung TV der aufzeigt das dies nicht immer ganz ohne Probleme geht und da alles passen muss.

HH-TV-Fan hat geschrieben:.... (mittels eines 2-fach Splitters ?).

Ja, einem diodenentkoppelten 2-fach Verteiler dann (Kathrein EBC10). Ist aber auch in einem der oben verlinkten Beiträge erklärt.

HH-TV-Fan hat geschrieben:- Funktioniert dies so, dass quasi die dritte Frequenz vorläufig einfach nicht genutzt wird?

Man muss nicht alle UBs (Unicable-Umsetzungen) einsetzen, das geht auch mit nur 2 in Nutzung an dem UCP30 V2 (Dur-Line UCP 30 Version2 (Unicable EN50494 3-fach MiniRouter)) bzw. an allen anderen Unicable-/JESS-Schaltern.

HH-TV-Fan hat geschrieben:- ist der Tausch der Sat-Dose zwingend erforderlich?

Sie müssten dazu schon sagen was das für eine Antennendose genau ist, aber normal sollte das eine Stichdose sein die dann in diesem Aufbau (vor allem wegen dem Verteiler danach der Dioden drin hätte) drin lasen können.

HH-TV-Fan hat geschrieben:Ich stehe vor dem Problem, dass ich derzeit nur eine Sat-Dose im Wohnzimmer habe, gern aber meinen Twin-Tuner-Receiver ohne Einschränkungen nutzen möchte.

Wie so eine Erweiterung richtig geht, vor allem qualitativ hochwertig und ohne zu erwartende Probleme damit, finden sie erklärt unter Kaufberatung JPS0501-8M2 Mehrfamilienhaus - damit wären sogar 8 Unicable-Umsetzungen mit in die Hausverteilung eingebracht und die könnte man dann nicht nur im Wohnzimmer nutzen, sondern auch mal später ein paar UBs auf andere Anschlüsse geben (2-fach Verteiler hinter den Ausgang von dem hier genannten Aufbau und dann 2 Stränge vom Haus dran angeschlossen).
Noch besser, und auch ein kompletter Ersatz für den Multischalter von ihnen (wirklich keine Qualitäts-Büchse :1118 ), wäre einfach ein Jultec JRS0502-4+4T !
Jultec JRS0502-4+4T voll receivergespeister Einkabelschalter mit 4x extra Legacy
Umbau/Erweiterung meiner vorhandenen Sat Anlage
Umstellung auf JULTEC JRS0502-4+4T
Umbau Satanlage EFH mit Jultec JRS0502-4+4T
Jultec JRS0502-4+4T
Umstellung auf JULTEC JRS0502-4+4T
Welche Dosen passen zum Jultec JRS0502-4+4T ?
uvm.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

HH-TV-Fan
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 6. Oktober 2011 21:13

Re: Bestehendes System mit UCP30 ergänzen

Ungelesener Beitragvon HH-TV-Fan » 21. März 2018 19:31

Danke für die Antworten. Es geht inzwischen um ein anderes Haus, in dem bereits Sat vorhanden ist.

Auf dem Dach ist eine 80cm Sat-Schüssel, die nur auf 19,2° ausgerichtet ist. Vom LNB führen dann die vier Kabel (jeweils ca. 3,5m, Schwaiger-Kabel mit 115dB) zu dem genannten Multischalter auf dem Dachboden.
Von dort aus geht es dann weiter.

Am Multischalter sind derzeit nur vier der acht Anschlüsse belegt, also ausreichend freie Anschlüsse für den UCP30.

Vom Dachboden geht es mit einem max. 10m langen Kabel (Typ nicht bekannt, da bereits Bestand und nicht austauschbar, da ohne Leerrohr fest in der Wand verlegt) zu der entsprechenden Sat-Dose von Berker (vermutlich: Berker 452210) im Wohnzimmer.

Ein anderes Zimmer wird ebenfalls mit dem "unbekannten" Kabel (ca. 4-5m) versorgt, hier ist ebenfalls eine Berker-Dose am Ende.

An den beiden anderen Anschlüssen "hängt" nach jeweils 25m Schwaiger-115dB-Kabel eine "No-Name"-Baumarkt-Satdose. Hiervon wird aber derzeit nur ein Anschluss genutzt, der Receiver wäre aber auch SatCR-fähig.

Alle Kabel gehen "in eins" durch, es wurde also nirgendwo was gekoppelt.

Ich hoffe, diese Infos helfen noch weiter.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18404
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 347 Mal
Danksagung erhalten: 453 Mal
Kontaktdaten:

Bestehendes System mit UCP30 ergänzen

Ungelesener Beitragvon techno-com » 22. März 2018 09:03

Und was ist mit dem ganzen Rest was ich geschrieben / erklärt und verlinkt hatte ????

Das haben sie dich sicher alles gelesen ? Imcl der Hinweise auf die Problematik mit den UCP ....
Davon gehe ich aus .... und da keine Fragen dazu kommen scheint auch alles verstanden worden zu sein und sie - trotz allem was an Problemen erklärt wurde - setzen weiter auf die UCP-Lösung ?

P.S. „Schwaiger Kabel mit 115db“ ist vergleichbar mit „mein Auto ist gelb“. Sagt aber nichts aus mit dem man wirklich was anfangen könnte!
Vielmehr klingt das einfach nur nach einem der Baumarkt-Schwaiger-Voodoo-Kabel ... die „115db“ sind absolut unwichtig, aber immer wieder eine Abgabe die aus einem billigen Kabel ein begehrtes Kabel macht ....
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.


 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Fragen zu digitalen SAT- Einkabelsystemen“