Errichtung neuer Sat Anlage für ein EFH

Alles was einfach sinnlos war bzw. gegen Forenregeln verstoßen hat
(Noch einmal ! Hier ist absolut NICHTS zugelassen zu z.B. "Cardsharing/CS" (egal ob Home- oder Internet-Sharing) bzw. "Keys" etc.)
whiro
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 5. Dezember 2018 14:10
Hat sich bedankt: 2 Mal

Errichtung neuer Sat Anlage für ein EFH

Ungelesener Beitragvon whiro » 5. Dezember 2018 14:47

Überarbeitung folgt ….. :thx
Zuletzt geändert von whiro am 5. Dezember 2018 15:09, insgesamt 2-mal geändert.



Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18653
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 359 Mal
Danksagung erhalten: 458 Mal
Kontaktdaten:

Re: Errichtung neuer Sat Anlage für ein EFH

Ungelesener Beitragvon techno-com » 5. Dezember 2018 15:04

whiro hat geschrieben:Einen wunderschönen Guten Tag in die Runde

Auch hier noch einmal ein herlich-willkommen

whiro hat geschrieben:Tja was soll ich schreiben , ehrlich gesagt sehe ich den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr und gerade hier im Forum steht eigentlich alles schon tausend mal geschrieben .

Ich hatte schon überlegt ob ich überhaupt einen Thread eröffne aber am Ende ist es sicherlich trotzdem der bessere Weg und ich hoffe das ihr mir vielleicht etwas Licht in das dunkle bringen könnt .

Ich halte mich schon für technikaffin musste aber nach dem Lesen hier feststellen das ich einfach soviel überhaupt nicht bedacht habe .
whiro hat geschrieben:Wenn ich das richtig im Forum gesehen habe kann man direkt ein passendes Paket für den Potentialausgleich inkl. Lochblech etc. kaufen und dieses auch hier beziehen .

Was hatten sie den bisher gelesen ?
Was war daran unklar ? Nur wenn sie mir da etwas dazu sagen kann ich darauf auch direkt eingehen, so aber steht ich vor mehr Unbekannten als vor einem Anfang überhaupt etwas schreiben zu können :1122
Aber das hatte ich ja in ihrer Begrüssung hier im Forum unter Whiro vorhin schon geschrieben ....

whiro hat geschrieben:Viele der anderen Beiträge / Threads und Beispiellösungen sind für unsere Anforderungen einfach völlig übertrieben , daher suche ich eine "einfache" Lösung die trotzdem für die Zukunft gewappnet ist.

Alle diese Beiträge erklären einen Aufbau, was für sie das dann passende ist kann man an diesen Beiträgen schon super gut raus lesen ... was soll ich hier anderes schreiben als in den ganzen anderen Beiträgen, soll ich das mit den gleichen Worten - mit anderen geht es eben nict - hier jetzt noch einmal schreiben ? Was würde sich dann daran ändern das es für sie nicht verständlich ist ? Das verstehe ich einfach nicht .... sie möchten etwas planen und dann umsetzen, wie soll das gehen wenn sie gar nicht verstehen um was es den genau überhaupt geht ?

whiro hat geschrieben:Wir sprechen von einem kleinen Einfamilienhaus mit Keller , EG und DG und einem alten kleinen Altbau der mit dem neuen Haus verbunden ist.
Der Teil oben ist im Holzrahmenbau inkl. Installationsebene in dem später alle Kabel in passenden Leerrohren verzogen werden .

In jedem vernünftigen Beitrag, ich sage da kommen wirklich auch mal welche rein wo man sieht das vorab gelesen wurde und die Leute schon verstanden haben wie es geht und was man planen kann, finden sie immer Leitungspläne. Genaue Kabelwege - auch wenn das akt. nur Leerrohre sind - sind einfach mal sehr wichtig um zu wissen was bei ihnen 100% Sache vor Ort ist.... so aber, ich weiß einfach nicht genug um nur ansatzweise hier anzufangen :1145

whiro hat geschrieben:Nun musste ich ja feststellen das da viel mehr nötig ist als ich dachte , Erdung , Potentialausgleich und auch die Einkabeleinspeisung die ich bisher nicht kannte lachen

Ist alles hier genau von A-Z erklärt, und an was man nicht gedacht hatte muss eben jetzt nachgeholt werden. Und da gibt es KEINE Ausnahme da dies eine Vorschrift ist. Planungen fängt man an bevor man etwas macht, nicht dann wenn alles zu spät ist.

whiro hat geschrieben:Der neue Plan wäre also :
Antenne inkl. Unicable/Jess LNB
Ein Kabel entweder von außen durch die Mehrsparteneinführung im Keller oder durch das komplette Haus vom Dachgeschoss aus bis zum Hauswirtschaftsraum .
Dort Multischalter/Switch inkl. Lochblech und Potentialausgleich
Ab da dann weiter per Leerrohr und einem oder zwei Koaxial Kabeln zu jedem Zimmer (4 Stück)
Installation der Dosen inkl. Wiederstand

Haben sie einen Beitrag gefunden wo ein Unicable-/JESS-LNB einen Multischalter versorgt ? Welcher Beitrag ist dazu ihre Referenz ?
Um überhaupt mal zu verstehen was JESS ist, mal lesen unter Was ist JESS (Jultec Enhanced Stacking System/DIN EN 50607)?
In dieser Rubrik in der sie ihre Frage eingestellt haben finden sie täglich Beiträge die eine JESS-Umrüstung anfragen und dort dann genau erklärt wird warum das überhaupt gar nicht notwendig ist da Unicable (EN50494) vollkommen ausreicht. JESS ist akt. in aller Munde, aber keiner weiß warum und wann man das einsetzen muss. Und das sollte bei einer Planung daher alles vorab geklärt sein. Hilft nur eines, viel lesen in anderen Beiträgen.

whiro hat geschrieben:Ich hoffe auf Antwort ,

Ich habe noch nicht ansatzweise einen Anhaltspunkt, bis hier was raus kommt das dann auch anwendbar ist das dauert .... aber eines ist sicher, sie müssen sich erst einmal einlesen, viel einlesen ... den auf ihrem Wissensstand kommen sie nicht weit um dann eine Anlage betreiben zu können die ihre Wünsche voll und ganz erfüllt und auch DIN-konform aufgebaut ist. Und ein Anlagenaufbau beginnt schon mit z.B. UV-beständigen Koaxkabeln. Kosten nicht viel mehr, bringen aber einen riesen Vorteil wenn man gleich daran denkt.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor techno-com für den Beitrag:
whiro (5. Dezember 2018 15:09)
Bewertung: 33%
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

whiro
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 5. Dezember 2018 14:10
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Errichtung neuer Sat Anlage für ein EFH

Ungelesener Beitragvon whiro » 6. Dezember 2018 10:38

Moin Moin ,

habe da mal was vorbereitet (;

Hätte am liebsten einfach sogar nur eine H21dCSS+ Selfsat Antenne genommen aber der Weg LNB und 80er Schüssel ist ja so wie ich das hier immer lese der bessere Weg aber da bin ich noch nicht sicher .

Festhalten möchte ich vorab schon einmal das die Dosen erst einmal nicht mal gebraucht werden bzw. kein Receiver angeschlossen würd .

Es geht nur darum die Möglichkeit zu haben normales Sat Fernsehen zu schauen wenn man mal kein IPTV nutzt .
Ein reinen SAT IP Server im Keller brauche ich nicht .

Auch wenn ich den Wald vor lauter Bäumen immer noch nicht so wirklich sehe bin ich glaube ich auf dem richtigen Weg.
Ich habe Ihnen dazu mal eine passende Skizze angefügt .

Alle Telekomikations und Antennenleitungen werden in DN25 Leerrohren verlegt .
Das Haus befindet sich im Rohbau , bisher liegt nur die Installationsebene offen , der Estrich fehlt und es sind auch noch keinerlei Kabel verlegt :freunde

Um meinen Aufbau etwas zu verstehen , die Antenne soll irgendwann auf dem Altbau / Anbau des Hauses montiert werden hier sind dann natürlich alle regeln einzuhalten sprich Abstände zu Leitungen / Regenrinnen etc für Blitschutz /Erdung.

Von dort aus bzw. von der Antenne / LNB geht es per UV geschütztem Kabel bis zum Haus und im inneren dann mit normalen UV Kabel bis zum Hauswirtschaftsraum im Keller .
Dort befindet sich die Haupterdungsschine , Patchfeld für das Netzwerk , Stromverteiler etc und hier würde ich auch germe die Aufbau Vormontage für den Potentialausgleich setzen wollen damit alles im passenden Raum liegt .

Ab da dann von der Vormontage in die einzelnen Räume und zu den passenden Dosen , größter Wiederstand bei der ersten Dose nachdem Multischalter (;

Von den geplanten Teilen bzw. Komponenten kann gerne abgewischen werden es ging mir primär darum erst einmal einen Plan zu haben und die Leerohre und Koax Kabel , Erdungskabel , Potentialausgleich etc. zu haben .

Vielleicht können Sie damit jetzt mehr anfangen .
:1140
Dateianhänge
Selfsat_H21dCSS-Plus_Unicable-JESS-Satanlagen-Einkabelsystem-Planung.JPG
Selfsat_H21dCSS-Plus_Unicable-JESS-Satanlagen-Einkabelsystem-Planung

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18653
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 359 Mal
Danksagung erhalten: 458 Mal
Kontaktdaten:

Re: Errichtung neuer Sat Anlage für ein EFH

Ungelesener Beitragvon techno-com » 6. Dezember 2018 13:36

whiro hat geschrieben:Moin Moin ,

Hallo zurück :1119

whiro hat geschrieben:habe da mal was vorbereitet (;

Was mir extrem Kopfzerbrechen macht ....
Wenn sie eine Anlage planen und aufbauen möchten die dann auch richtig funktioniert sind sie nicht viel weiter als zuvor importantnotice

whiro hat geschrieben:Hätte am liebsten einfach sogar nur eine H21dCSS+ Selfsat Antenne genommen aber der Weg LNB und 80er Schüssel ist ja so wie ich das hier immer lese der bessere Weg aber da bin ich noch nicht sicher .

Hier sehe ich schon wieder eine Antenne (noch dazu eine Flachantenne die einer ca. 60-65cm Antenne entspricht und man damit recht wenig Freude hat wenn es mal regnet ...) mit einem Ausgang wo ich zuvor schon eine Frage hatte mit direkt einem Hinweis darin (das so etwas nicht geht !?):
techno-com hat geschrieben:
whiro hat geschrieben:Der neue Plan wäre also :
Antenne inkl. Unicable/Jess LNB
Ein Kabel entweder von außen durch die Mehrsparteneinführung im Keller oder durch das komplette Haus vom Dachgeschoss aus bis zum Hauswirtschaftsraum .
Dort Multischalter/Switch inkl. Lochblech und Potentialausgleich
Ab da dann weiter per Leerrohr und einem oder zwei Koaxial Kabeln zu jedem Zimmer (4 Stück)
Installation der Dosen inkl. Wiederstand

Haben sie einen Beitrag gefunden wo ein Unicable-/JESS-LNB einen Multischalter versorgt ? Welcher Beitrag ist dazu ihre Referenz ?
Um überhaupt mal zu verstehen was JESS ist, mal lesen unter Was ist JESS (Jultec Enhanced Stacking System/DIN EN 50607)?
In dieser Rubrik in der sie ihre Frage eingestellt haben finden sie täglich Beiträge die eine JESS-Umrüstung anfragen und dort dann genau erklärt wird warum das überhaupt gar nicht notwendig ist da Unicable (EN50494) vollkommen ausreicht. JESS ist akt. in aller Munde, aber keiner weiß warum und wann man das einsetzen muss. Und das sollte bei einer Planung daher alles vorab geklärt sein. Hilft nur eines, viel lesen in anderen Beiträgen.

Was ist ihre Quelle für einen solchen Aufbau per dCSS-LNB und dahinter (bzw. "inkl" wie sie es schreiben) einem Multischalter ?
Was wäre das für ein Multischalter den sie in ihrer Zeichnung nur mit Worten nennen ?
Was hatten sie den überhaupt mittlerweile gelesen und was war daran unklar ? Dazu hatte ich schon vorab den Hinweis mit der Frage:
Was hatten sie den bisher gelesen ?
techno-com hat geschrieben:Was war daran unklar ? Nur wenn sie mir da etwas dazu sagen kann ich darauf auch direkt eingehen, so aber steht ich vor mehr Unbekannten als vor einem Anfang überhaupt etwas schreiben zu können :1122


whiro hat geschrieben:Auch wenn ich den Wald vor lauter Bäumen immer noch nicht so wirklich sehe bin ich glaube ich auf dem richtigen Weg.
Ich habe Ihnen dazu mal eine passende Skizze angefügt .

Diese Skizze ist mehr als ein Rätsel für mich, sorry !
Ich bin weiterhin auch hier bei dem was ich zuvor schon geschrieben hatte:
techno-com hat geschrieben:Ich habe noch nicht ansatzweise einen Anhaltspunkt, bis hier was raus kommt das dann auch anwendbar ist das dauert .... aber eines ist sicher, sie müssen sich erst einmal einlesen, viel einlesen ... den auf ihrem Wissensstand kommen sie nicht weit um dann eine Anlage betreiben zu können die ihre Wünsche voll und ganz erfüllt und auch DIN-konform aufgebaut ist. Und ein Anlagenaufbau beginnt schon mit z.B. UV-beständigen Koaxkabeln. Kosten nicht viel mehr, bringen aber einen riesen Vorteil wenn man gleich daran denkt.

UV-beständige Koaxkabel wurden jetzt genannt, aber die sehe ich im Altbau liegen und der Mast-nahe Potenaialausgleich (in allen verlinkten Beiträgen sicherlich erklärt) fehlt.
Da nur ein Kabel, aber das hatten wir oben schon ...
Grün soll wohl das Erdungskabel sein ? Was hat dort unten "Mehrsparten Haus-Einführung" bei diesem Kabel zu bedeuten ? Verstehe ich nicht :1145
Warum fährt ma mit dem Koaxkabel erst einmal rund ums Haus runter in den HWR und dann von dort aus wieder fast dorthin zurück wo das Kabel her kommt (dirkt neben der JAD307 im Plan geht das Kabel erst einmal auf die Reise durchs Haus ? Warum nicht dort eingespeist und dann genau andere Fluss-Richtung ?)
Der Potentialausgleich muss nicht nur Mast-nah erfolgen, der gehört auch angeschlossen an den geerdeten Antennenmast und da fehlt mir das Potentialausgleichskabel 4mm² in der Zeichnung.

whiro hat geschrieben:Das Haus befindet sich im Rohbau , bisher liegt nur die Installationsebene offen , der Estrich fehlt und es sind auch noch keinerlei Kabel verlegt

Das wäre doch jetzt einwandfrei GENAU der Zeitpunkt um die Kabelverlegung richtig zu planen und nicht Schleifen durchs Haus zu legen die das alles nur endlos lange machen würden :1122
An was mangelt ist das keine Koaxkabel mehr gezogen werden ?

whiro hat geschrieben:Um meinen Aufbau etwas zu verstehen , die Antenne soll irgendwann auf dem Altbau / Anbau des Hauses montiert werden hier sind dann natürlich alle regeln einzuhalten sprich Abstände zu Leitungen / Regenrinnen etc für Blitschutz /Erdung.

Die Antenne soll "irgendwann" montiert werden ? Unverständlich für mich ! Die Erdung in allen Teilen muss mit Errichtung der Anlage erfolgen, nicht irgendwann dann später :1122

whiro hat geschrieben:Festhalten möchte ich vorab schon einmal das die Dosen erst einmal nicht mal gebraucht werden bzw. kein Receiver angeschlossen würd .
whiro hat geschrieben:Es geht nur darum die Möglichkeit zu haben normales Sat Fernsehen zu schauen wenn man mal kein IPTV nutzt .
Ein reinen SAT IP Server im Keller brauche ich nicht .

Was nicht benötigt/gewünscht wird ist irrelevant ... auch wenn dort an die Dose erst einmal kein TV soll, warum dann nicht gleich die Versorgung herstellen wenn es da um eine Antennendose geht (9€) ?

Ich habe diesen Beitrag nach dem ersten Lesen wirklich lange vor mir her geschoben, haben mittlerweile viele andere bearbeitet ... aber ich wusste nie wo ich hier wirklich nur wieder ansetzen soll :1143 Es sind einfach viel zu viele Unbekannte in der Sache drin, absolute Planungen die ich nicht verstehe und Fragen offen die ich zuvor gestellt hatte bzw. Sachen auf die ich aufmerksam machte (dCSS/JESS LNB + Multischalter ?) wurden in der Antwort ausgelassen und auch jetzt kam das in die Planung mit rein !? :1132

Mein Vorschlag hier wäre ein JPS0502-8T .. und dann 2 Stränge bilden in einer vernünftigen Kabelführung was ja jetzt noch im Rohbau sehr einfach möglich sein sollte.
Bündelung zweier Unicable Stammausgänge
Ein Beitrag der zwar STATT einem Quattro-LNB das mit einem Breitband-LNB macht (warum ist im Beitrag erklärt, ebenso wie es anders gehen würde), finden sie unter Kabel auf Sat mit dem Dur-Line UK 124 Unicable 2 .. der erklärt fast alles zu ihrem Vorhaben.

Das alles als receivergespeiste Version (JRS-Schalter), dann aber nur 4 Unicable-Umsetzungen pro Strang über einen JRS0502-4T => Umrüstung auf Sat

Was sie da planen mit einem Strang wäre ein JPS0501-16 Schalter
TAG-Suche für diesen Schalter => KLICK

Was ihre Planung mit dCSS-Technik angeht => TAG-Suche => KLICK
Ein Beitrag übersichtlich mit viel mehr Infos => Umstellung von Kabel-TV auf UniLNB, die 2te.


P.S. können sie mir mitteilen warum die ihren Eingangs-Beitrag gelöscht haben ? Das ist sehr sinnlos in einem Forum und trägt nicht zur Übersichtlichkeit von einem Beitrag (auch für andere) bei helpmesmilie
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

whiro
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 5. Dezember 2018 14:10
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Errichtung neuer Sat Anlage für ein EFH

Ungelesener Beitragvon whiro » 6. Dezember 2018 14:02

Ich wusste das der Einwand mit der SAT Schüssel kommt (;
Daher schrieb ich das auch bewusst so, es ist halt eine extrem einfache Variante da ich Antenne und Multischalter in einem hätte.

Aber es käme natürlich auch eine von Ihnen oft empfohlene Antenne in Frage.

Bisher wusste ich nicht das zwingend auch die Erdung schon komplett an die Antenne angeschlossen werden muss wenn ich diese nicht einmal montiert habe.
In 99 % der Installationen die hier im Forum zu finden sind beginnt die Einspeisung vom Dach aus.

Aber ja auch hier kam von Ihnen ja in vielen Ihrer Beiträge in den passenden Themen das Sie es für viel sinnvoller erachten alles im passenden HWR zu installieren .

Meine Zeichnung ist sicherlich nicht perfekt, jedoch hatte ich Hoffnung wenigstens etwas Licht ins dunkle bringen zu können !
Das Grüne Kabel stellt das Erdungskabel da welches wie in der Skizze zur Haupterdungsschiene im HWR läuft.

Wenn wir nun einmal ganz auf Anfang gehen und man sagt man setzt direkt eine:
1x Sat Spiegel Gibertini 85 SE im blitzgeschützten Bereich an der Hausmauer
1x Wandhalter ALU 45cm Wandabstand
dazu ein LNB
Erdung der Halterung inkl. Potentialausgleichskabel 4mm² angeschlossen

Vom LNB geht es nun mit 2 UV Koax Kabeln in Richtung Erdboden und weiter im Leerrohr bis zur Mehrsparteneinführung.

Hier wandern wir dann auf die Vormontage / Aufbaumontage für den Potentialausgleich denn Sie komplett bieten.

Nun von Dose zu Dose wie in der Zeichnung ersichtlich, die Daten kamen übrigens von hier:
MeinechBlog - SAT-Anlage für bis zu 24 Teilnehmer mit nur einem Kabel – Minimalinstallation mit Maximalleistung

Die Dosen werden montiert wollte nur anmerken das keine Receiver gebraucht werden :roll:

Ich kann Ihnen jetzt natürlich jeden einzelnen Thread verlinken den ich gelesen habe, wäre es sinnvoll ich denke mal NEIN !
Sie halten mir ja klar vor Augen das die Installation bzw. die Planung immer noch keinen Schritt voran gegangen ist .

Aber ich werde sehr gerne noch mehr Lesen und noch mehr verschiedene Konstellationen begutachten.

Vielen Dank für Ihre Mühe :1144
Zuletzt geändert von techno-com am 6. Dezember 2018 14:15, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Edit by techno-com: Formatierung/Leerzeilen angepasst, Beitrag bereinigt + Hyperlink umgewandelt

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18653
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 359 Mal
Danksagung erhalten: 458 Mal
Kontaktdaten:

Re: Errichtung neuer Sat Anlage für ein EFH

Ungelesener Beitragvon techno-com » 6. Dezember 2018 14:47

whiro hat geschrieben:Vom LNB geht es nun mit 2 UV Koax Kabeln in Richtung Erdboden und weiter im Leerrohr bis zur Mehrsparteneinführung.

Falsch ... 4 Koaxkabel ! 2 nur, einer der oben verlinkten Beiträge beschreibt das ganz genau von A-Z, nur dann wenn über ein Breitband-LNB gearbeitet wird. Aber wann man das macht/machen kann ist in dem o.g. Beitrag erklärt.

whiro hat geschrieben:Nun von Dose zu Dose wie in der Zeichnung ersichtlich, die Daten kamen übrigens von hier:
MeinechBlog - SAT-Anlage für bis zu 24 Teilnehmer mit nur einem Kabel – Minimalinstallation mit Maximalleistung

Theorie und Praxis .. ein riesen Unterschied ! Man kann es sich einfach machen, hat dann aber mit riesen Problemen ggf. später zu kämpfen (oben verlinkt "dCSS-Problematik" wo das alles erklärt wird). Es ist einfach nicht sinnvoll einfach ein Kabel so lange zu nehmen, vor allem nicht dann wenn eh alles neu gemacht wird und einem alle Wege offen stehen.
Der Signalpegel ist groß (vor allem mit den 93dbµV die Jultec-Geräte in der JPS-Variante bieten), aber ewig reicht das nicht.

whiro hat geschrieben:Ich kann Ihnen jetzt natürlich jeden einzelnen Thread verlinken den ich gelesen habe, wäre es sinnvoll ich denke mal NEIN !
Sie halten mir ja klar vor Augen das die Installation bzw. die Planung immer noch keinen Schritt voran gegangen ist .

Es wäre schon sinnvoll, vor allem da sie Sachen in Planung hatten die es hier gar nicht als Beitrag gibt ... ich wüsste von keinem Beitrag der mit einem JESS-LNB (dCSS-LNB) auf einen Multischalter geht (mit einem Kabel) und der dann das alles macht von dort aus.

whiro hat geschrieben:Aber ich werde sehr gerne noch mehr Lesen und noch mehr verschiedene Konstellationen begutachten.

Nur so werden sie den Durchblick über alles erhalten, und wenn sie das planen und umsetzen möchten mit einer Anlage die dann auch zu 100% funktioniert sollten sie sich viel Zeit nehmen und dann eine Zeichnung mit ALLEN Daten anfertigen die dann sehr schnell geprüft und ggf. korrigiert/verbessert werden kann.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

whiro
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 5. Dezember 2018 14:10
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Errichtung neuer Sat Anlage für ein EFH

Ungelesener Beitragvon whiro » 6. Dezember 2018 15:23

Vielen Dank ,
der Beitrag passt ganz gut werde meine Zeichnungen nochmal überarbeiten (;

Umrüstung auf Sat

Ps gelesen habe ich zu dem Thema glaube ich an die 5-7 Stunden , also etwas beschäftigt habe ich mich mit der Materie !

Vielen Dank für die Geduld !

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18653
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 359 Mal
Danksagung erhalten: 458 Mal
Kontaktdaten:

Re: Errichtung neuer Sat Anlage für ein EFH

Ungelesener Beitragvon techno-com » 6. Dezember 2018 15:36

whiro hat geschrieben:Vielen Dank ,

:1111

whiro hat geschrieben:der Beitrag passt ganz gut ....
...
Umrüstung auf Sat

Darum hatte ich den ja auch oben extra raus gesucht und als einen der zu lesen ist verlinkt :1137
techno-com hat geschrieben:Mein Vorschlag hier wäre ein JPS0502-8T .. und dann 2 Stränge bilden in einer vernünftigen Kabelführung was ja jetzt noch im Rohbau sehr einfach möglich sein sollte.
Bündelung zweier Unicable Stammausgänge
Ein Beitrag der zwar STATT einem Quattro-LNB das mit einem Breitband-LNB macht (warum ist im Beitrag erklärt, ebenso wie es anders gehen würde), finden sie unter Kabel auf Sat mit dem Dur-Line UK 124 Unicable 2 .. der erklärt fast alles zu ihrem Vorhaben.

Das alles als receivergespeiste Version (JRS-Schalter), dann aber nur 4 Unicable-Umsetzungen pro Strang über einen JRS0502-4T => Umrüstung auf Sat

Was sie da planen mit einem Strang wäre ein JPS0501-16 Schalter
TAG-Suche für diesen Schalter => KLICK

Was ihre Planung mit dCSS-Technik angeht => TAG-Suche => KLICK
Ein Beitrag übersichtlich mit viel mehr Infos => Umstellung von Kabel-TV auf UniLNB, die 2te.


whiro hat geschrieben:... werde meine Zeichnungen nochmal überarbeiten (;

Aber bitte ohne alte Beiträge zu löschen wieder :1118
techno-com hat geschrieben:P.S. können sie mir mitteilen warum die ihren Eingangs-Beitrag gelöscht haben ? Das ist sehr sinnlos in einem Forum und trägt nicht zur Übersichtlichkeit von einem Beitrag (auch für andere) bei helpmesmilie


whiro hat geschrieben:Ps gelesen habe ich zu dem Thema glaube ich an die 5-7 Stunden , also etwas beschäftigt habe ich mich mit der Materie !

Ganz ehrlich, das hat bisher nicht so ausgesehen :1132
Auf jeden Fall kam das nicht in Worten rüber was geplant war, was gezeichnet war und was an Sachen zu z.B. "2 Kabel werden gezogen vom LNB bis Multischalter" technisch bisher geplant wurde.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

whiro
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 5. Dezember 2018 14:10
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Errichtung neuer Sat Anlage für ein EFH

Ungelesener Beitragvon whiro » 6. Dezember 2018 16:08

Das glaube ich gerne (;
Ist aber wirklich so , am Ende hat mich jeder weiter gelesene Beitrag eher verunsichert auch wenn der Grundaufbau sicherlich immer wieder gleich ist aber die Anforderungen oft viel viel höher sind als bei mir zu mal ich fast komplett auf Koaxial Leitungen verzichten wollte .

Aber in einem der vielen Threads die ich gelesen habe schrieben Sie das dies eher ein Rückschritt wäre und Sie immer Koaxial Leitungen verlegen würden .

Ich denke den Grundaufbau habe ich soweit verstanden und kann zumindest die Verkabelung im Haus bis zum HWR erst einmal ziehen .
Alles andere kommt wenn eh erst im neuen Jahr .

Sprich den äußeren Teil klammere ich erst einmal vollkommen aus ( nur mal aus dem Thread kopiert ):

Wandhalterung 45cm
Gibertini SE 85 Premium
Inverto Black Premium Quattro LNB
4x wasserdichte F-Stecker Cabelcon F-56 CX3-70 QM
4x 15 Meter Koax
dazu käme ja sowieso noch die Leitung für den Potentialausgleich etc.


Da im inneren ja alles auch nachträglich angeschlossen werden kann sprich egal ob jetzt ein Jultec JRS0502-4T oder ein anderer die Verkabelung zu den Dosen muss ja nur liegen .

Ich ziehe wie von Ihnen empfohlen in jeden Raum ein Koaxial Kabel im Leerrohr vom HWR aus , nicht wie in meinem verlinkten Netzbeitrag von Dose zu Dose .


So habe ich dann genug Zeit weiter zu lesen und die passende Montage im HWR zu finden .
Hier kommt ja dann Vormontage / Aufbaumontage für den Potentialausgleich denn Sie komplett bieten und das ganze verbindet man dann mit den 4 Kabeln aus der Mehrsparteneinführung, mit der Haupterdungsschiene etc .

Denke das ist dann wohl die beste Lösung damit ich erst einmal für die Zukunft Kabel liegen habe .
Werde jedoch weiter lesen , denke aber mit dem ziehen je einer Leitung für jeden Raum bin ich dann erst einmal gut versorgt für die Zukunft !

Vielen Dank und einen entspannten Abend ,gruß whiro

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18653
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 359 Mal
Danksagung erhalten: 458 Mal
Kontaktdaten:

Re: Errichtung neuer Sat Anlage für ein EFH

Ungelesener Beitragvon techno-com » 6. Dezember 2018 16:40

whiro hat geschrieben:Ist aber wirklich so , am Ende hat mich jeder weiter gelesene Beitrag eher verunsichert auch wenn der Grundaufbau sicherlich immer wieder gleich ist aber die Anforderungen oft viel viel höher sind....

Und weiterhin fehlt mir da JEDE Antwort auf die immer in solchen Fällen gestellt Frage:
techno-com hat geschrieben:Was hatten sie den bisher gelesen ?
Was war daran unklar ? Nur wenn sie mir da etwas dazu sagen kann ich darauf auch direkt eingehen, so aber steht ich vor mehr Unbekannten als vor einem Anfang überhaupt etwas schreiben zu können :1122
Aber das hatte ich ja in ihrer Begrüssung hier im Forum unter Whiro vorhin schon geschrieben ....


whiro hat geschrieben:... als bei mir zu mal ich fast komplett auf Koaxial Leitungen verzichten wollte .

"Sparen" ist immer der falsche Weg, den das bereut man sehr schnell .... wenau wie auf Leerohre verzeichten im Neubau, ich rede da aus Erfahrung (obwohl ich JEDE Netzwerk-/Antennen- und Telefondose mit Leerrohren angefahren habe fehlt mir heute schon sehr viel was ich gerade mit der Bohrmachine und Wand-/Decken-Durchbrüchen akt. gerade nachhole).

whiro hat geschrieben:Aber in einem der vielen Threads die ich gelesen habe schrieben Sie das dies eher ein Rückschritt wäre und Sie immer Koaxial Leitungen verlegen würden .

Das ist einer der vielen von mir oben verlinkten ... von daher spricht ja alles für sich wenn ich schreibe "nur viel lesen bringt was", sieht man ja jetzt das vieles klarer geworden ist.

whiro hat geschrieben:Sprich den äußeren Teil klammere ich erst einmal vollkommen aus ( nur mal aus dem Thread kopiert ):

Wandhalterung 45cm
Gibertini SE 85 Premium
Inverto Black Premium Quattro LNB
4x wasserdichte F-Stecker Cabelcon F-56 CX3-70 QM

"Kopieren" bringt einfach nichts .. den wie ich auch schon vorab geschrieben hatte sind viele Aufbauen Spezial-Fälle per Breitband-LNB-Versorgung (das hatte ich oben sogar extra so in meinem Beitrag mit vermerkt !). Und nur da reichen, dann sind es nur 2 Koaxkabel die benötigt werden vom LNB bis zum Multischalter, 4 Stecker aus ... hier, per Quattro-LNB, haben wir aber 4 Kabel und das wären dann 8 Stecker. Das sind Kleinigkeiten die man über eine angefertigte und präzise Zeichnung in dieser schnell ablesen könnte. Aber dafür muss man sich die Zeit einfach nehmen .... sie antworten hier in einem Takt der eigentlich sagt das sie mehr schreiben als lesen, und dann passieren solche Sachen ... hier nur Kleinigkeiten, aber das summiert sich dann zu einer Planung die halbherzig ist und vieles fehlt bzw. sogar super falsch gemacht wurde... mehr folgt, z.B. die Auswahl vom Multischalter (wozu ich auch schon einiges sagte oben).

whiro hat geschrieben:Da im inneren ja alles auch nachträglich angeschlossen werden kann sprich egal ob jetzt ein Jultec JRS0502-4T oder ein anderer die Verkabelung zu den Dosen muss ja nur liegen .

Bei so vielen Antennendosen, 2 Häusern nur 2x 4 UBS (8 Tuner) ? Da ist man sehr schnell am Ende der Nutzungs-Möglichkeit, vor allem wenn man sieht das heute die neuen Geräte alle schon FBC-Frontends haben die ALLEINE bis zu 8 Tuner versorgt bekommen können. Das wäre dann EIN Receiver der mit diesem Schalter im ganzen Haus versorgt werden könnte (und noch nicht einmal das weil nur 4 UBs pro Ausgang da wären). Aber einer der oben verlinkten Beiträge erklärt auch das ...
Ich bitte hier jetzt noch einmal ... mit dem weiteren schreiben und planen aussetzen bis der Rest gelesen wurde, sonst drehen wir uns noch in Wochen hier im Kreis.

whiro hat geschrieben:Ich ziehe wie von Ihnen empfohlen in jeden Raum ein Koaxial Kabel im Leerrohr vom HWR aus , nicht wie in meinem verlinkten Netzbeitrag von Dose zu Dose .

Das ist sehr löblich und das wird sich in Jahren ggf. aber erst auszahlen ... ich wäre heute froh hätte ich vor 9-10 Jahren mehr davon verlegt, ich könnte diese Rohre heute sehr gut gebrauchen ....

whiro hat geschrieben:So habe ich dann genug Zeit weiter zu lesen und die passende Montage im HWR zu finden .

Das sollte aber ALLES jetzt gelesen werden und nicht dann wenn man schon angefangen hat .... das ist mehr als kontraproduktiv ! Vor allem wenn dann was fehlt was nicht mehr nachgeholgt werden kann bzw. nur "auf Putz" ggf. ... einmal richtig planen, und nicht Stück für Stück.

whiro hat geschrieben:Werde jedoch weiter lesen , denke aber mit dem ziehen je einer Leitung für jeden Raum bin ich dann erst einmal gut versorgt für die Zukunft !

Wenn das alles wäre, ja ... aber da gehört einfach viel viel mehr dazu !

whiro hat geschrieben:Vielen Dank und einen entspannten Abend ,gruß whiro

Dito :1111
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

whiro
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 5. Dezember 2018 14:10
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Errichtung neuer Sat Anlage für ein EFH

Ungelesener Beitragvon whiro » 7. Dezember 2018 12:31

Moin Moin , bevor ich mich weiter versuche sind vielleicht kleine Schritte die bessere Wahl .
Die Skizze zeigt das ganze mal Ohne Anschlusstecker und Komponenten .

Mir geht es primär nur darum zu Wissen ob ich bei dieser Verkabelung bis zum HWR so schlagen würde .

Habe die Verkabelung nur der Form halber raus aus dem HWR gelegt für mehr künstlerische Freiheit :1118 :1112

Jedoch würde ich das Set eh von Ihnen fertig bauen lassen damit da nix schief geht sprich die Vormontage im Shop nutzen .

Wenn der Plan bis zum Haus steht kann ich dann die nächsten Skizzen anfügen. Step by Step !

Da ja immer wieder die Frage kam ich glaube ich habe in der Zwischenzeit alle Threads der ersten 10 Seiten gelesen :1119
Dateianhänge
kellertest.png

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18653
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 359 Mal
Danksagung erhalten: 458 Mal
Kontaktdaten:

Re: Errichtung neuer Sat Anlage für ein EFH

Ungelesener Beitragvon techno-com » 7. Dezember 2018 12:44

whiro hat geschrieben:Moin Moin ,

Hallo zurück :1119


whiro hat geschrieben:Mir geht es primär nur darum zu Wissen ob ich bei dieser Verkabelung bis zum HWR so schlagen würde .

Das ist falsch importantnotice

1. schreiben sie oben:
whiro hat geschrieben:1x Sat Spiegel Gibertini 85 SE im blitzgeschützten Bereich an der Hausmauer

.. und damit wird:
1.1. KEIN Erdungskabel am Antennenhalter benötigt
1.2. KEIN PA-Kabel am Antennenhalter benötigt (das wird in diesem Fall dann direkt innen von der HES abgenommen)

2. der "Mast-nahe Potentialausgleich" wird nie außen gesetzt, der wird immer direkt nach DEM ERSTEN KABELEINTRITT INS HAUS notwendig. Bei ihnen dann dirket nach der "Mehrparteien-Hauseinführung" ... aber das nUR IM FALL das die Antenne im nicht-geschützten Bereich installiert wird

3. darf ein Erdungskabel (äußerer Blitzschutz) nicht direkt neben anderen Kabeln verlegt werden, da muss immer ein genau definierter "Trennungsabstand" eingehalten werden

Was bedeutet eingetragen in der Zeichnung (grau) eigentlich "Antennenkabel 4 Stück oben UV-Kabel" ?


Wer Erdungsarbeiten machen darf und auch die Sache wann der äußerer Blitzschutz hergestellt werden muss und auch in Erklärung wie der Potentialausgleich gemacht wird wenn die Antenne im geschützten Bereich installiert wird sowie auch die Sache mit dem "Trennungsabstand" sind übrigens erklärt im auf der Startseite und in jedem anderen verlinkten Beitrag unter Erdung Satellitenanlage / Antennenmast + Potentialausgleich
Und noch mehr in der dazu passenden Rubrik ganz oben aktuell sehr aktuell unter Erdung + Potentialausgleich die X-te
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

whiro
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 5. Dezember 2018 14:10
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Errichtung neuer Sat Anlage für ein EFH

Ungelesener Beitragvon whiro » 7. Dezember 2018 12:57

Ich plane die Anlage bewusst so das die Antenne eventuell auch im nicht blitzgeschützten Bereich steht .
Nicht umsonst schrieb ich das die Zeichnung nur die Rohinstallation zeigt ohne gewählte Komponenten!

Hier hatten Sie ja schon gestern angemahnt keine Zusammenstellungen aus den anderen Threads zu kopieren (;


Das mit dem PA Kabel habe ich genauso aus einem der vielen Threads übernommen hier wurde dieser sogar von Ihnen eingezeichnet .
Vielleicht sollte ich doch mal alle Threads verlinken (;

Aber gut streichen wir das also wieder .

Zu drittens , es ist eine Skizze !
Die Abstände hatten Sie ja schon angesprochen , es bringt mir ja nix eine perfekte Skizze zu machen wenn ich am Ende eh alles falsch eingetragen habe !


Zu dem grauen Kabeln , unterirdisch im Leerrohr ohne Uv Schutz und oben mit UV .

Vielen Dank !

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18653
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 359 Mal
Danksagung erhalten: 458 Mal
Kontaktdaten:

Re: Errichtung neuer Sat Anlage für ein EFH

Ungelesener Beitragvon techno-com » 7. Dezember 2018 13:15

whiro hat geschrieben:Ich plane die Anlage bewusst so das die Antenne eventuell auch im nicht blitzgeschützten Bereich steht .

Ich übernehmen eben das was hier im Beitrag steht und von mir ja sogar gequotet wurde ... aber ganz ehrlich, ich blicke bei dem mittlerweile entstandenen Wirr-Warr hier auch nicht mehr durch.

whiro hat geschrieben:Nicht umsonst schrieb ich das die Zeichnung nur die Rohinstallation zeigt ohne gewählte Komponenten!

Aber aus dieser Zeichnung nehme ich meine Daten raus mit denen ich arbeiten muss ... und da ist das so eingezeichnet wie ich es kommentiert habe :1122

whiro hat geschrieben:Hier hatten Sie ja schon gestern angemahnt keine Zusammenstellungen aus den anderen Threads zu kopieren (;

Was hat das damit zu tun mit dieser Zeichnung jetzt ?

whiro hat geschrieben:Das mit dem PA Kabel habe ich genauso aus einem der vielen Threads übernommen hier wurde dieser sogar von Ihnen eingezeichnet .
Vielleicht sollte ich doch mal alle Threads verlinken (;

Das schreibe ich ja von meinem ersten Beitrag an schon ...... es kommt hier IMMER auf den Einzelfall an, und das sind ALLES individuell geplante Anlagen die jeweils dem entsprechen was dort gemacht werden soll und wo z.B. die Antenne hin montiert wird.

whiro hat geschrieben:Zu drittens , es ist eine Skizze !

.. mit der ich arbeite und die ich dokumentiere ! Was da ggf. dazu "gemeint" ist kann ich nicht ersehen aus dieser Skizze wo kein Wort dazu steht.

whiro hat geschrieben:Die Abstände hatten Sie ja schon angesprochen , es bringt mir ja nix eine perfekte Skizze zu machen wenn ich am Ende eh alles falsch eingetragen habe !

Ich kann in diesem Beitrag außer in meinem Beitrag zuvor das Wort "Trennungsabstand" finden :1145

whiro hat geschrieben:Zu dem grauen Kabeln , unterirdisch im Leerrohr ohne Uv Schutz und oben mit UV .

Und warum das ?
Wie und wo und warum sollen diese Kabel nach Eintritt in ein Leerrohr verbunden werden ?
Mit dem UV-beständigen Koaxkabel fährt man durch bis zum ersten PA, fertig.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

whiro
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 5. Dezember 2018 14:10
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Errichtung neuer Sat Anlage für ein EFH

Ungelesener Beitragvon whiro » 7. Dezember 2018 14:18

Also irgendwie drehen wir uns hier im Kreis ,

schön ist das Sie ja trotz meiner Zeichnung festgestellt haben das ich also vom HWR ausschließlich 5 Kabel zur Schüssel führen muss und so flexibel bin ob die Anlage im blitzgeschützten Bereich liegt oder nicht !

Das ist doch einmal ein fortschritt bzw. kann man darauf aufbauen .
Ich würde die Leitungen alle im Abstand zueinander verlegen , sprich die 4 Koax Kabel komplett UV wie Sie empfehlen und die Leitung zur HES 1x16mm² mit einem Abstand von einem Meter .

Aber spätestens an der Mehrsparteneinführung treffen die Kabel zusammen bzw. lassen sich maximal 5 cm Abstand erreichen da Sie ja alle auf diesem Wege in den HWR führen.


Perfekt ist doch schon einmal das die Vormontage von Ihnen aus dem Shop dann erst im inneren angeschlossen bzw. direkt nach der Einführung .

Das sind doch mal gute Nachrichten auch wenn ich das Gefühl habe das wir hier sehr oft aneinander vorbei geredet haben .

Danke für die Geduld !

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18653
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 359 Mal
Danksagung erhalten: 458 Mal
Kontaktdaten:

Re: Errichtung neuer Sat Anlage für ein EFH

Ungelesener Beitragvon techno-com » 7. Dezember 2018 14:45

whiro hat geschrieben:schön ist das Sie ja trotz meiner Zeichnung festgestellt haben das ich also vom HWR ausschließlich 5 Kabel zur Schüssel führen muss und so flexibel bin ob die Anlage im blitzgeschützten Bereich liegt oder nicht !

Das habe ich so NIE geschrieben, genau gesagt sogar gänzlich das Gegenteil ...
6 Kabel hatten sie eingezeichnet (4x Koax + 1x PA 4mm² + 1x Erdung 16mm²), dazu hatte ich geschrieben:
techno-com hat geschrieben:.. und damit wird:
1.1. KEIN Erdungskabel am Antennenhalter benötigt
1.2. KEIN PA-Kabel am Antennenhalter benötigt (das wird in diesem Fall dann direkt innen von der HES abgenommen)

und wenn ich jetzt 6 nehme und die 2x abziehe die man NICHT braucht komme ich auf nur 4 Kabel und nicht auf 5 :1110
Weiterhin hatte ich auch geschrieben das diese Kabel NUR DANN entfallen können WENN die Antenne IM blitz-geschützten Bereich installiert wird und NICHT geschrieben das man flexibel ist und das dann einfach sein lassen kann ... der von mir zuvor verlinkte Artikel Erdung Satellitenanlage / Antennenmast + Potentialausgleich + Erdung + Potentialausgleich die X-te hätte das aber alles im Details genau erklärt, sogar mit Bildern dazu ... aber, wurde wieder nicht gelesen ?

whiro hat geschrieben:Das ist doch einmal ein fortschritt bzw. kann man darauf aufbauen .

Das ist wieder ein Rückschritt und wir drehen und weiter nur im Kreis ... :1121 :1121 :1121 :1121

whiro hat geschrieben:Ich würde die Leitungen alle im Abstand zueinander verlegen , sprich die 4 Koax Kabel komplett UV wie Sie empfehlen und die Leitung zur HES 1x16mm² mit einem Abstand von einem Meter .

1. WER das machen darf, der hat davon auch Ahnung und weiß welchen Abstand man einhalten muss, steht im verlinkten Beitrag oben
2. wie man auf 1m kommt, keine Ahnung ...

whiro hat geschrieben:Aber spätestens an der Mehrsparteneinführung treffen die Kabel zusammen bzw. lassen sich maximal 5 cm Abstand erreichen da Sie ja alle auf diesem Wege in den HWR führen.

Das wäre nicht der Fall hätte man das alles von Anfang an richtig geplant und nicht erst jetzt wo es meist zu spät ist ..... Aber auch das entbindet nicht davon das es jetzt richtig gemacht werden muss, und da geht KEIN WEG dran vorbei nur weil man anfangs geschlampert hat in der Planung.

whiro hat geschrieben:Perfekt ist doch schon einmal das die Vormontage von Ihnen aus dem Shop dann erst im inneren angeschlossen bzw. direkt nach der Einführung .

Davon sind wir in einem Beitrag der jetzt fast eine Seite einnimmt aber noch Meilen entfernt ... was da genau für ein Multischalter hin kommt, was für Dose etc. wird den Beitrag wohl irgendwann sprengen. Und dann noch das Material zusammen suchen was für den Aufbau alles GENAU benötigt wird, das wird länger dauern .... aber ist in ALLEN verlinkten Beiträgen incl. Bildern und sogar Einkaufslisten eigentlich, abgesehen vom allgemeinen Beitrag unter Vormontagen- Aufbau im Schaltschrank incl Potenzialausgleich , schon alles auch genau erklärt.

whiro hat geschrieben:Also irgendwie drehen wir uns hier im Kreis ,

Das sage und weiß ich seit Tagen :1137 Aber in der Frequenz wie sie auf Antworten von mir dann wieder antworten lässt nicht viel Hoffnung das jetzt auch alles das gelesen wurde was ich immer genau erkläre bzw. verlinke... das mach ich ja nicht sinnlos ! Aber selbst das was ich hier schreibt wird falsch dann wiedergegeben in den neuen Antworten.

whiro hat geschrieben:Das sind doch mal gute Nachrichten auch wenn ich das Gefühl habe das wir hier sehr oft aneinander vorbei geredet haben .

Ging in diesem Beitrag jetzt aber auch gerade weiter ....
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.


 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Mülleimer“