Fragen zur Anlagenplanung mit Multischalter

Haben sie Fragen zu Unicable (EN50494/SCR/SatCR/CSS) oder JESS (Jultec Enhanced Stacking System - EN50607/SCD2) Multischaltern, zu statischen SAT-Einkabelsystemen sowie auch zu speziellen Einkabelanlagen wie Polytron TSM-1000 HD, Schwaiger EKU825, Dur-Line UCP20/UCP30 oder auch zur Johansson Einkabellösung 9640/9645 (Multiband Converter/Stacker-Destacker) ?
Nicht für Einkabel-LNB Anfragen ! Nutzen sie hierfür das Forum unter "Unicable-/Einkabel LNB´s" weiter unten !!
harros
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 17. Mai 2018 14:33

Fragen zur Anlagenplanung mit Multischalter

Ungelesener Beitragvon harros » 17. Mai 2018 14:39

Hallo Herr Uhde,

erstmal ein großes Lob für die Qualität des Forums und für das Konzept Ihres Online-Shops. :respekt:

Ich habe mich, so weit es mir zeitlich möglich war, versucht, in das Thema einzulesen und anhand von Vorschlägen hier im Forum passende Komponenten abzuleiten.

Wir möchten unsere SAT-Anlage neu gestalten; es werden keine Bestandskomponenten wiederverwendet (von der Verkabelung abgesehen)

Ausgangslage:
- Von einer Giebelseite her gehen 4 UV-beständige SAT-Kabel in den Keller
- Aus dem Keller wiederum werden in einer Sternverteilung jeweils drei Räume mit zwei SAT-Kabel (duplex) und ein Raum mit einem SAT-Kabel versorgt

Endgeräte:
In den Räumen werden unterschiedliche VU+ Receiver (Solo 4k (FBC fähig) und zero) mit VTi-Image stehen

Vorstellung:
- Antenne an die Giebelseite im blitzgeschützten Bereich
- Multischalter in den Keller und von dort aus in einer Sternverteilung zu den Dosen

Komponenten:
1x DUR-LINE 75/80 Select
1x Inverto Quattro LNB
1x Multischalter Jultec JRM0508T
1x Lochblechplatte 40X40CM
1x Erdungsblock für 13 Anschlüsse mit F-Anschluss-Technik (PPC)
4x statischer Überspannungsschutz ("Varistoren")
2x F-Endwiderstand (DC-Entkoppelt) (keine Terrestrik eingespeist + 1 Ausgang vom Multischalter terminiert)
4x Patchkabel 20cm gerade (für die "Eingänge" vom LNB kommend auf den Multischalter-Eingang)
7x Patchkabel 30cm (für die "Ausgänge" vom Multischalter Ausgang zurück auf den Erdungsblock und von dort aus dann weiter zu den Anschlüssen im Haus)

Offene Fragen: :1132

- Welche Antennendosen werden hier verwendet? Was spricht z.B. gegen die SAT-F-Buchse 2fach Kupplung von GIRA (https://katalog.gira.de/de_DE/datenblatt.html?id=638988) oder gibt es hier eine Alternative mit nur 2 F-Stecker für die mit Duplex-Kabel versorgten Räume (bzw. 1 F-Stecker für das Einzelkabel) [TV/Radio-Anschlüsse werden nicht benötigt]?

- Wir nutzen momentan ja 7 Ausgänge, weswegen ich den Jultec JRM0508T mit 8 Ausgängen gewählt habe. Sollte die Anlage irgendwann einmal erweitert werden, so ließe sich doch ein weiterer Multischalter schalten, oder? Oder sollte man hier lieber sofort auf den Jultec JRM0512T mit 12 Ausgängen setzen; nein, oder?

- Werden zusätzlich noch 7x F-Stecker für die Kabel von den Dosen im Keller benötigt?

- Wäre das so beschriebene Szenario ein Legacy-System oder wäre so ein Unicable-Betrieb möglich? Oder anders herum gefragt: Lassen sich die FBC-Features der entsprechenden VU+-Receiver wie beschrieben nutzen? Mir sind die Vorteile von Unicable durchaus bewusst, aber gibt es ja eine Sternverteilung der SAT-Kabel, deswegen habe ich mit den Begrifflichkeiten so meine Schwierigkeiten


:thx



Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 17947
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 329 Mal
Danksagung erhalten: 441 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fragen zur Anlagenplanung mit Multischalter

Ungelesener Beitragvon techno-com » 18. Mai 2018 11:12

harros hat geschrieben:Hallo Herr Uhde,

Hallo und herlich-willkommen

harros hat geschrieben:erstmal ein großes Lob für die Qualität des Forums und für das Konzept Ihres Online-Shops.

:thx

harros hat geschrieben:Ich habe mich, so weit es mir zeitlich möglich war, versucht, in das Thema einzulesen und anhand von Vorschlägen hier im Forum passende Komponenten abzuleiten.
harros hat geschrieben:Ausgangslage:
- Von einer Giebelseite her gehen 4 UV-beständige SAT-Kabel in den Keller
- Aus dem Keller wiederum werden in einer Sternverteilung jeweils drei Räume mit zwei SAT-Kabel (duplex) und ein Raum mit einem SAT-Kabel versorgt

Endgeräte:
In den Räumen werden unterschiedliche VU+ Receiver (Solo 4k (FBC fähig) und zero) mit VTi-Image stehen

Vorstellung:
- Antenne an die Giebelseite im blitzgeschützten Bereich
- Multischalter in den Keller und von dort aus in einer Sternverteilung zu den Dosen
harros hat geschrieben:- Wäre das so beschriebene Szenario ein Legacy-System oder wäre so ein Unicable-Betrieb möglich? Oder anders herum gefragt: Lassen sich die FBC-Features der entsprechenden VU+-Receiver wie beschrieben nutzen? Mir sind die Vorteile von Unicable durchaus bewusst, aber gibt es ja eine Sternverteilung der SAT-Kabel, deswegen habe ich mit den Begrifflichkeiten so meine Schwierigkeiten

Sie haben wirklich viel gelesen :respekt:
Aber ich würde das ganz ganz anders machen, vor allem wegen den FBC-Tunern die über eine Legacy-Versorgung NIEMALS voll versorgt werden können. FBC-Tuner/-Frontends lassen bis zu 8 Tuner-Versorgungen über nur EIN Kabel zu, das dann aber nur per Unicable EN50494 bzw. JESS EN50607 ( Was ist JESS (Jultec Enhanced Stacking System/DIN EN 50607)? ). Wenn man so ein Gerät per Legacy versorgt kann man max. 2 Tuner bei einer Twin-Versorgung (2 Kabel vom Legacy-Multischalter) versorgen.
Lesen sie mal diese Beiträge, das wird ihnen schon sehr viel dazu erklären und auch die Geräte aufzeigen die ich ihnen da empfehlen würde:
Kaufberatung EFH Umbau von Kabel auf Sat.
Oder auch:
VU+ 4K Receiver mit FBC-Tuner/Frontend richtig und voll versorgen (Unicable EN50494 / JESS EN50607)
+ mehr Themen dazu geball zusammengefasst unter Hausanlage Umbau unicable

harros hat geschrieben:Komponenten:
1x DUR-LINE 75/80 Select
1x Inverto Quattro LNB
1x Multischalter Jultec JRM0508T
1x Lochblechplatte 40X40CM
1x Erdungsblock für 13 Anschlüsse mit F-Anschluss-Technik (PPC)
4x statischer Überspannungsschutz ("Varistoren")
2x F-Endwiderstand (DC-Entkoppelt) (keine Terrestrik eingespeist + 1 Ausgang vom Multischalter terminiert)
4x Patchkabel 20cm gerade (für die "Eingänge" vom LNB kommend auf den Multischalter-Eingang)
7x Patchkabel 30cm (für die "Ausgänge" vom Multischalter Ausgang zurück auf den Erdungsblock und von dort aus dann weiter zu den Anschlüssen im Haus)

Das passt ALLES, außer dem Multischalter .... Schauen sie sich den Jultec JRS0502-4+4T oder auch den JPS0502-8+4T an, ich denke damit werden sie glücklicher und mit ganz wenig Mehrkosten erhalten sie damit eine Anlage die mehr versorgt als ein Standard-Legacy-Multischalter.

harros hat geschrieben:- Welche Antennendosen werden hier verwendet? Was spricht z.B. gegen die SAT-F-Buchse 2fach Kupplung von GIRA (https://katalog.gira.de/de_DE/datenblatt.html?id=638988) oder gibt es hier eine Alternative mit nur 2 F-Stecker für die mit Duplex-Kabel versorgten Räume (bzw. 1 F-Stecker für das Einzelkabel) [TV/Radio-Anschlüsse werden nicht benötigt]?

Das erklären die verlinkten Beiträge ....
Aber eines vorab => diese Gira-Antennendosen sind KEINE Antennendosen, das sind einfach nur "Verbinder" die absolut KEINE technische Wirkung ("technischen Zweck") haben die wir hier bei einem richtigen Aufbau benötigen.
Ihnen reichen normale 3-Loch Durchgangs- bzw. Enddosen aus, das von Gira wären eh "Stich"dosen die nicht immer in einen Aufbau rein passen.
Aber auch dafür gibt es von Gira Abdeckplatten/Blenden => https://katalog.gira.de/de_DE/datenblatt.html?id=623274
Gira-3-Loch-Antennendose-Blende.JPG
Gira-3-Loch-Antennendose-Blende

Die Abstände der Antennendosen-Ausgänge sind genormt und daher immer gleich !

harros hat geschrieben:- Wir nutzen momentan ja 7 Ausgänge, weswegen ich den Jultec JRM0508T mit 8 Ausgängen gewählt habe. Sollte die Anlage irgendwann einmal erweitert werden, so ließe sich doch ein weiterer Multischalter schalten, oder? Oder sollte man hier lieber sofort auf den Jultec JRM0512T mit 12 Ausgängen setzen; nein, oder?

Erweitern können sie jeden Jultec-Multischalter, da gibt es "Kaskaden" die man jederzeit mit einbauen kann - damit "erweitern" kann.
Siehe Jultec-Typenschlüssel.

harros hat geschrieben:- Werden zusätzlich noch 7x F-Stecker für die Kabel von den Dosen im Keller benötigt?

Ja, die müssen ja angeschlossen werden. Dafür einfach die Cabelcon Self-Install 5.1 Stecker verwenden.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 17947
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 329 Mal
Danksagung erhalten: 441 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fragen zur Anlagenplanung mit Multischalter

Ungelesener Beitragvon techno-com » 18. Mai 2018 11:13

P.S. haben den Beitrag mal verschoben in die Rubrik für "Fragen zu Sat-Einkabelsysteme" da es hier wohl mehr darauf hinaus läuft ...
Aber auch einen Link im alten Forum "technische Fragen zu Satanlagen" stehen lassen.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

harros
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 17. Mai 2018 14:33

Re: Fragen zur Anlagenplanung mit Multischalter

Ungelesener Beitragvon harros » 21. Mai 2018 23:01

Hallo Herr Uhde

techno-com hat geschrieben:Hallo und herlich-willkommen

:thx

Herzlichen Dank für die rasche Antwort. :1111

techno-com hat geschrieben:Aber ich würde das ganz ganz anders machen, vor allem wegen den FBC-Tunern die über eine Legacy-Versorgung NIEMALS voll versorgt werden können. FBC-Tuner/-Frontends lassen bis zu 8 Tuner-Versorgungen über nur EIN Kabel zu, das dann aber nur per Unicable EN50494 bzw. JESS EN50607

In Ordnung. Da wir hier mit der VU+/ VTi-Kombination eine sehr homogene und Unicable / JESS – fähige Endgeräteflotte verwenden, könnten wir die Legacy-Versorgnung ja außer Acht lassen, oder? Würde man in diesem Fall das zweite Kabel der Duplex-Versorgung überhaupt noch nutzen oder lieber „blind“ (also ohne Anschluss) in der UP-Dose verschwinden lassen? Ich sehe in diesem Fall keinen Sinn, das zweite Kabel zu nutzen.

Ich konstruiere mal etwas aus dem, was ich mir hier bisher so angelesen habe. Ich bitte Sie mich zu korrigieren, falls ich völligen Unsinn verzapfe. :1118
Wir haben hier ja eine Sternverteilung. Der Jultec JRS0502-4+4T besitzt zwei CSS-Ausgänge; nutzen wir, wie oben angenommen, nur je ein Kabel der Duplex-Leitungen, so müssen wir vier Stränge versorgen. Hierzu wird ein Verteiler ohne Diodenentkopplung benötigt; bzw., konkret 2x 2-fach Verteiler.

Die Dosen habe ich bisher völlig außer Acht gelassen. Bei einer Sternverteilung gibt es keine Durchgangsdosen, also kommen hier jeweils nur die JAD307TRS in Frage (insgesamt vier mal).

techno-com hat geschrieben:Ja, die müssen ja angeschlossen werden. Dafür einfach die Cabelcon Self-Install 5.1 Stecker verwenden.

In Ordnung - macht Sinn. Die vier Kabel vom LNB müssen somit ja auch noch einen F-Stecker erhalten, oder?

techno-com hat geschrieben:Aber eines vorab => diese Gira-Antennendosen sind KEINE Antennendosen, das sind einfach nur "Verbinder" die absolut KEINE technische Wirkung ("technischen Zweck") haben die wir hier bei einem richtigen Aufbau benötigen.

Alles klar, hatte ich hier auch schon gelesen; dumme Frage von mir. :1162

Aktualisierte Komponenten:
1x DUR-LINE 75/80 Select
1x Inverto Quattro LNB
1x Multischalter Jultec JRS0502-4+4T
2x Verteiler 2-fach KATHREIN EBC110 ohne Diodenentkopplung (speziell für Unicable-SCR-Systeme)
1x Lochblechplatte 40x40cm
1x Erdungsblock für 13 Anschlüsse mit F-Anschluss-Technik (PPC)
4x statischer Überspannungsschutz ("Varistoren")
5x F-Endwiderstand (DC-Entkoppelt) (keine Terrestrik eingespeist + 4 Legacy-Ausgänge vom Multischalter terminiert)
4x Patchkabel 20cm gerade (für die "Eingänge" vom LNB kommend auf den Multischalter-Eingang)
2x Patchkabel 20cm gerade (für die „Ausgänge“ vom Multischalter auf die Verteiler)
4x Patchkabel 30cm (für die "Ausgänge" von den Verteilern zurück auf den Erdungsblock und von dort aus dann weiter zu den Anschlüssen im Haus)
4x JAD307TRS Enddose
8x Self-Install F-Stecker Cabelcon CC F-56 5.1 (4 Kabel von LNB kommend + 4 Kabel auf die JAD307TRS-Dosen)

Weitere Fragen:
- Müssen die beiden optionalen LNB-Versorgungseingänge des Jultec JRS0502-4+4T ebenfalls terminiert werden?
- Wird bei dieser Konstellation ein externes Netzteil für den Jultec JRS0502-4+4T benötigt?
- Der Inverto Black Premium Universal Quattro LNB IDLB-QUTL40-PREMU-OPP (0,2dB) passt hierfür noch, oder?
- Macht es einen Unterschied, ob ich 2x einen 2-fach Verteiler oder 1x 3-fach Verteiler und einen direkten Anschluss am CSS-Ausgang verwende?

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 17947
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 329 Mal
Danksagung erhalten: 441 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fragen zur Anlagenplanung mit Multischalter

Ungelesener Beitragvon techno-com » 22. Mai 2018 10:35

harros hat geschrieben:Hallo Herr Uhde

Hallo zurück :1119

harros hat geschrieben:Herzlichen Dank für die rasche Antwort.

Ich habe hier aber noch sehr viel Kopfschmerzen mit ihrer Planung ! Da ist vieles absolut falsch verstanden worden ggf. und/oder aus den verlinkten Beiträgen, die sie hoffentilch gelesen haben, raus gelesen worden :1122

harros hat geschrieben:In Ordnung. Da wir hier mit der VU+/ VTi-Kombination eine sehr homogene und Unicable / JESS – fähige Endgeräteflotte verwenden, könnten wir die Legacy-Versorgnung ja außer Acht lassen, oder?

Nein, sie haben nur die Beschreibung von dem gewählten Multischalter falsch gelesen/verstanden ... fangen wir mal an :superman:

harros hat geschrieben:Würde man in diesem Fall das zweite Kabel der Duplex-Versorgung überhaupt noch nutzen oder lieber „blind“ (also ohne Anschluss) in der UP-Dose verschwinden lassen? Ich sehe in diesem Fall keinen Sinn, das zweite Kabel zu nutzen.

Das 2. Kabel macht wohl einen Sinn .... nehmen wir meinen Fall das ich einen Receiver mit Twin-Tuner/FBC-Frondend und zusätzlich einen TV mit eingebautem Sat-Tuner dort im Wohnzimmer stehen habe, die möchten ja beide versorgt werden. So nehme ich das eine Kabel für eine JAD307TRS Enddose für den CSS-Ausgang (versorgt beim JRS0502-4+4T so 4 Tuner über nur ein Kabel) und das andere Kabel über einen der Legacy-Ausgänge vom JRS0502-4+4T für einen JAD300TRS Stichdose über einen der 4 Legacy-Ausgänge.
So habe ich dort 2 Versorgungen für diese beiden "Geräte". Problem bei ihnen wohl das sie dort beide Kabel nur in eine Unterputzdose geführt haben, wir aber 2 UNTERSCHIEDLICHE Antennendosen in dann 2 Unterputzdosen montiert benötigen würden. Falsche Planung vorab !
Ich verweise noch einmal auf den Jultec-Typenschlüssel und empfehle dringend die von mir verlinkten Beiträge und die Artikelbeschreibung vom Jultec JRS0502-4+4T noch einmal zu lesen.
Z.B. den Beitrag unter Umbau Sat digital Sternverteilung auf unicable
oder über diesen Suchlink noch duzende Mehr Beiträge die eine Nutzung von diesem Schalter erklären.

harros hat geschrieben:Ich konstruiere mal etwas aus dem, was ich mir hier bisher so angelesen habe. Ich bitte Sie mich zu korrigieren, falls ich völligen Unsinn verzapfe.
Wir haben hier ja eine Sternverteilung. Der Jultec JRS0502-4+4T besitzt zwei CSS-Ausgänge; nutzen wir, wie oben angenommen, nur je ein Kabel der Duplex-Leitungen, so müssen wir vier Stränge versorgen. Hierzu wird ein Verteiler ohne Diodenentkopplung benötigt; bzw., konkret 2x 2-fach Verteiler.

Bei dieser Planung wäre der JRS0502-4+4T falsch, was sie da planen wäre das alles über einen JRS0502-4T, also die Version ohne die extra Legacy-Ausgänge. Aber die würde ich hier einfach mit einplanen, siehe oben verlinkter Beitrag.

harros hat geschrieben:4x JAD307TRS Enddose
harros hat geschrieben:Die Dosen habe ich bisher völlig außer Acht gelassen. Bei einer Sternverteilung gibt es keine Durchgangsdosen, also kommen hier jeweils nur die JAD307TRS in Frage (insgesamt vier mal).

Enddosen (JAD307TRS) nur an den CSS-Ausgängen
Stichdosen (JAD300TRS) an den Legacy-Ausgängen

harros hat geschrieben:In Ordnung - macht Sinn. Die vier Kabel vom LNB müssen somit ja auch noch einen F-Stecker erhalten, oder?

Klar, die müssen ja auch angeschlosen werden.

harros hat geschrieben:Aktualisierte Komponenten:
1x DUR-LINE 75/80 Select

:1147

harros hat geschrieben:1x Multischalter Jultec JRS0502-4+4T

Finde ich hier OK, auch wenn dieser - im Gegensatz zum JPS0502-8+4T - nur je 4 Unicable-Versorgungen an seinen 2 CSS-Ausgängen hat... vollkommen ausreichend wohl.

harros hat geschrieben:2x Verteiler 2-fach KATHREIN EBC110 ohne Diodenentkopplung (speziell für Unicable-SCR-Systeme)
harros hat geschrieben:- Macht es einen Unterschied, ob ich 2x einen 2-fach Verteiler oder 1x 3-fach Verteiler und einen direkten Anschluss am CSS-Ausgang verwende?

Wird nicht benötigt .... siehe oben verlinkter Beitrag.
Ein JRS0502-4+4T hätte auch nur 4 UBs an jedem der CSS-Ausgänge, also max. Versorgung von 4 Tunern über jeden dieser Ausgänge.

harros hat geschrieben:1x Lochblechplatte 40x40cm
1x Erdungsblock für 13 Anschlüsse mit F-Anschluss-Technik (PPC)
4x statischer Überspannungsschutz ("Varistoren")
5x F-Endwiderstand (DC-Entkoppelt) (keine Terrestrik eingespeist + 4 Legacy-Ausgänge vom Multischalter terminiert)

Anzahl der Widerstände wird sich ggf. noch ändern, aber sonst OK :1147

harros hat geschrieben:4x Patchkabel 20cm gerade (für die "Eingänge" vom LNB kommend auf den Multischalter-Eingang)
2x Patchkabel 20cm gerade (für die „Ausgänge“ vom Multischalter auf die Verteiler)
4x Patchkabel 30cm (für die "Ausgänge" von den Verteilern zurück auf den Erdungsblock und von dort aus dann weiter zu den Anschlüssen im Haus)

Nicht die 20cm Patchkabel, das sind "alte". Alles mit den 30/40/50cm Patchkabeln machen, das sind die handgefertigten mit dem guten Koaxkabel und den guten Steckern dran.

harros hat geschrieben:8x Self-Install F-Stecker Cabelcon CC F-56 5.1 (4 Kabel von LNB kommend + 4 Kabel auf die JAD307TRS-Dosen)

Da nimmt man einfach immer ein paar mehr, die kosten ja nicht viel .... und dann macht man sich die F-Anschlusskabel von den Antennendosen bis zu den Receiver-Tuner-Eingängen damit auch noch selbst .... einfach Reste vom Koaxkabel dafür verwenden.

harros hat geschrieben:Weitere Fragen:
- Müssen die beiden optionalen LNB-Versorgungseingänge des Jultec JRS0502-4+4T ebenfalls terminiert werden?

Nein => Umbau SAT Anlage auf Unicable
Siehe auch Artikelbeschreibung vom Gerät, steht auch dort mit drin.
JultecJRS0502-4+4T_Artikelbeschreibung_DC-Strom-Eingang.JPG
JultecJRS0502-4+4T_Artikelbeschreibung_DC-Strom-Eingang


harros hat geschrieben:- Wird bei dieser Konstellation ein externes Netzteil für den Jultec JRS0502-4+4T benötigt?

Nein, auch hier noch einmal den Jultec-Typenschlüssel und die Artikelbeschreibung vom JRS-Schalter anschauen.

harros hat geschrieben:- Der Inverto Black Premium Universal Quattro LNB IDLB-QUTL40-PREMU-OPP (0,2dB) passt hierfür noch, oder?
harros hat geschrieben:1x Inverto Quattro LNB

Ja, in jedem Beitrag der sich mit dem JRS0502-4+4T befasst so dabei und in einem extra Beitrag unter Welches Quattro-LNB für Jultec JRS0502-4+4T? auch so erklärt.


P.S. ein ganz wichtiger Aspekt bei so einer Planung ist IMMER eine Skizze/Zeichnung :1112 Sie finden in fast allen Beiträgen solche. Damit kann man dann zu 100% etwas anfangen, das ist immer einfacher als das alles nur in Worten zu sehen.

----

Per Zufall gerade noch einen genau passenden Beitrag gefunden (vom Dachsparrenhalter, über Erdung/Blitzschutz bis hin zu Variationen von Multischalter-Verwendungen):
Beratung für Sat-Anlage in Neubau
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.


 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Fragen zu digitalen SAT- Einkabelsystemen“