Fragen zur Verlegung des Erdungskabels bei Sat Schüssel

Wissen sie nicht was sie für ihre Satanlage alles benötigen, haben sie Fragen zu unseren Komplettanlagen oder zur Planung/Installation einer Anlage (Kabelverlegung, Ausrichtung, Multischaltern, LNB etc.) ?
Gibbs
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 7. Mai 2017 22:18

Fragen zur Verlegung des Erdungskabels bei Sat Schüssel

Ungelesener Beitragvon Gibbs » 7. Mai 2017 22:57

Hallo,
ich habe Fragen zur Verlegung des Erdungskabels (Blitzschutz) meiner Sat Schüssel und welche Möglichkeiten es gibt, beim Umbau der Sat Schüssel von 4 Teilnehmern auf 6 Teilnehmern und somit Multischalter und Erdungsblock draußen (unter dem Dachkasten) zu installieren. Gibt es dafür Feuchtraumkästen?

Ich selber bin gelernter Elektroinstallateur arbeite aber bereits seit ca. 21 Jahren nicht mehr in dem Beruf.
In der Firma, in der ich gelernt habe, haben wir sehr viele Sat Schüsseln installiert. Leider nicht entsprechend der VDE, wie ich jetzt feststellen muss.

Vor ca. 14 Jahren habe ich unsere Sat Schüssel montiert und in Betrieb genommen. Jetzt wollen wir von Quattro LNB auf 6 Teilnehmer umstellen, daher habe ich mich mit dem Thema beschäftigt und musste feststellen, dass ich Fehler gemacht habe.

Wir haben ein Einfamilienhaus. Blitzschutz hat unser Haus nicht. Einen Keller gibt es auch nicht. Die Sat Schüssel hängt direkt unter dem Dachkasten und ist nicht geerdet. Die Firma in der ich gelernt und kurze Zeit als Geselle gearbeitet habe, hat Sat Schüsseln erst geerdet wenn sie oberhalb der Dachhaut waren. Genau so hat es übrigens auch die andere Elektro Firma im Ort gemacht. Ich war also im guten Glauben das ich alles Richtig mache.

Nun will ich natürlich die Schüssel Blitzschutz erden, allerdings bin ich mir unsicher über die Kabelverlegung und den Querschnitt (ich glaube 16mm² langt bei der Länge nicht).
Die Schüssel hängt auf der entgegengestzten Seite vom Haus, in der sich der Hausanschlußraum befindet mit der Haupterdungsschiene befindet.
Ich kann quasi nur mit dem Erdungskabel rings ums Haus unter dem Dachkasten langgehen (nicht im Dachkasten), dann wäre der Weg ca. 25m waagerecht und ca. 2,5m senkrecht und ich müsste um zwei Hausecken (90 Grad). Im Dachkasten selber habe ich etliche Einbaustrahler eingebaut, die ich über 230V gespeist habe und deren Zuleitungen im Dachkasten liegen. Wäre dann genug Trennungsabstand vorhanden?

Gruß
Gibbs



Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18242
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 337 Mal
Danksagung erhalten: 445 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fragen zur Verlegung des Erdungskabels bei Sat Schüssel

Ungelesener Beitragvon techno-com » 8. Mai 2017 10:16

Hallo und Herzlich Willkommen im Forum :freunde

Grundsätzlich gibt es zu diesen Fragen schon zig Beiträge, lesen sie mal unter:
Frage zu PE-Schutzleiter Neubau
Erdung mit Steigung zulässig?
Sat Anlage/ Erdung/Potentialausgleich

Noch besser und gezielter wohl einfach mal die Beiträge von @Dipol anschauen => Suchlink
Wie am günstigsten Erdungskabel verlegen
Sat auf Garagendach - Erdung/Blitzschutz
Erdung bzw. Potentialausgleich
Sat Anlage Erdung und oder Blitzschutz intern.


P.S. weiterhin meine Fussnote mal durchlesen die jedem Beitrag anhängt, die zeigt ganz wichtig auf wer überhaupt eine Erdung durchführen darf !
Ankündigung: wegen Urlaub bleibt unser Ladengeschäft vom 29.8. -8.9.18 geschlossen ! In dieser Zeit auch hier nur eingeschränkte Antworten möglich.

Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
(kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Gibbs
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 7. Mai 2017 22:18

Re: Fragen zur Verlegung des Erdungskabels bei Sat Schüssel

Ungelesener Beitragvon Gibbs » 8. Mai 2017 14:29

Hallo techno-com,

vielen Dank für die Antwort, die mir allerdings überhaupt nicht weitergeholfen hat.
Ihre vorgeschlagenen Beiträge hatte ich im Vorfeld gelesen, konnte aber für meine zwei Probleme keine geeigneten Antworten finden.
Wieso soll ich als Elektriker bei mir zu Hause keine Erdung durchführen dürfen?
Gruß

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18242
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 337 Mal
Danksagung erhalten: 445 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fragen zur Verlegung des Erdungskabels bei Sat Schüssel

Ungelesener Beitragvon techno-com » 8. Mai 2017 14:31

Einfach mal wie oben die Beiträge von @Dipol lesen, da hätten sie die Antwort gefunden in seinem gerade vor einer Stunde durchgeführte Beitrag => Reines Erdungsthema
Ankündigung: wegen Urlaub bleibt unser Ladengeschäft vom 29.8. -8.9.18 geschlossen ! In dieser Zeit auch hier nur eingeschränkte Antworten möglich.

Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
(kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Gibbs
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 7. Mai 2017 22:18

Re: Fragen zur Verlegung des Erdungskabels bei Sat Schüssel

Ungelesener Beitragvon Gibbs » 8. Mai 2017 15:13

Ich habe gerade sehr aufmerksam den letzten Bericht von @Dipol gelesen, allerdings finde ich dort nicht was ich suche.

Meine Fragestellungen waren:

1. Aufgrund der Umstellung von 4 auf 6 Teilnehmer an der Parabol Antenne benötige ich jetzt einen Erdungsblock und einen Multischalter. Leider habe ich keine andere Möglichkeit als dieses in der Nähe der Parabolantenne also draußen (unter dem Dachkasten) anzubringen. Nun meine Frage dazu: Gibt es im Handel einen entsprechenden Feuchtraumkasten, in dem ich diese Komponenten einbauen und anschliessen kann, oder gibt es entsprechenden Komponenten ,die man für den Anbau im freien (unter dem Dachkasten) nutzen kann?!

2. Ich möchte den Mast meiner Parabolantenne (unter dem Dachkasten) Blitzschutz erden. Frage: Kann ich mit einem 16mm², oder 25mm² als Erdungskabel ca. 1. Meter senkrecht nach oben, anschließend ca. 25m waagerecht (über zwei Hausecken) direkt unter dem Dachkasten langgehen und dann nochmals ca. 2,5m senkrecht nach unten mit dem Kabel gehen, oder widerspricht das dem Blitzschutz?!
Wenn das dem Blitzschutz widerspricht habe ich nur noch die Option vor Ort zwei 1,5m Kreuzerder in den Boden zu schlagen (und unser Boden ist sehr hart, da Lehmboden).

Zu was können Einem die Fachleute in dieser Situation raten?

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18242
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 337 Mal
Danksagung erhalten: 445 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fragen zur Verlegung des Erdungskabels bei Sat Schüssel

Ungelesener Beitragvon techno-com » 8. Mai 2017 15:31

1. gibt es, dazu auch schon sehr viele Beiträge im Forum hier die das montiert sehr oft zeigen
Bild
Klemmkasten IP65

2. Fragen an eine qualifizierte Blitzschutz-Fachkraft vor Ort , nur so kann man das zu 100% bestimmen
Ankündigung: wegen Urlaub bleibt unser Ladengeschäft vom 29.8. -8.9.18 geschlossen ! In dieser Zeit auch hier nur eingeschränkte Antworten möglich.

Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
(kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Gibbs
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 7. Mai 2017 22:18

Re: Fragen zur Verlegung des Erdungskabels bei Sat Schüssel

Ungelesener Beitragvon Gibbs » 8. Mai 2017 15:43

2. Fragen an eine qualifizierte Blitzschutz-Fachkraft vor Ort , nur so kann man das zu 100% bestimmen

Könnten Sie mir nicht wenigstens zu 99% sagen, ob das okay wäre, oder was dagegen sprechen würde.

Dipol
Foren-As
Beiträge: 125
Registriert: 28. November 2007 12:06
Wohnort: Raum Stuttgart
Danksagung erhalten: 57 Mal

Re: Fragen zur Verlegung des Erdungskabels bei Sat Schüssel

Ungelesener Beitragvon Dipol » 8. Mai 2017 15:46

Gibbs hat geschrieben: Wieso soll ich als Elektriker bei mir zu Hause keine Erdung durchführen dürfen?

Falls die EU doch noch das deutsche Meisterprivileg kippt, werden die Sub-Sub-Kolonnen aus dem Osten das Land fluten und dann zählt nur noch Geiz-ist-geil und der Preis. Bis das eintritt sind insbesondere das Energiewirtschaftsgesetz und NAV § 13 wirksam, wonach Installationsarbeiten an Elektroanlagen, was Erdung und PA einschließt, bei einem VNB konzessionierten EFK vorbehalten sind.
Nach 21 Jahren Elektro-Abstinenz ist auch die Qualifikation als nicht konzessioneirte Elektrofachkraft längstens erloschen, einmal EFK immer EFK war einmal.

Laien, die sich kundig gemacht haben und normkonform installieren, begehen m. E. einen geringeren Verstoß als erdungsfaule oder normresistente EFK, welche nur das machen was sie schon immer (nicht) gemacht haben. Ich habe in Foren exzellente Autodidakten kennen gelernt, die mittlerweile als Multiplikatoren wirken. Die haben sich aber durch frei verfügbare Fachiteratur wie z. B. DEHN Blitzplaner gewühlt. Wenn man bereits an so einer einfachen Frage wie einem angeblich nur außen möglichen PA kapituliert, sollte man von Do-it-yourself Abstand nehmen.

Gibbs hat geschrieben: Ich kann quasi nur mit dem Erdungskabel rings ums Haus unter dem Dachkasten langgehen (nicht im Dachkasten), dann wäre der Weg ca. 25m waagerecht und ca. 2,5m senkrecht und ich müsste um zwei Hausecken (90 Grad).

Abgesehen davon, dass die Leitungsführung normwidrig und gefährlich ist, glaube ich nicht, dass es dazu keine sichere Alternative wie insbesondere über den Schutz einer getrennten Fangeinrichtung auf dem First gibt.

DIN EN 60728-11 (VDE 0855-1):2011-06 hat geschrieben:11.3.2 Erdungsleiter

Der Erdungsleiter muss geradlinig und senkrecht geführt werden, damit so ein möglichst kurzer und direkter Weg zur Erdungsanlage gewährleistet wird

Klarer: Zuerst gehört der Erdungsleiter gegen Erde und dann auf oder unter Erdniveau quer geführt.

In Blitzschutzklasse 3 und bei meinem Erdungsleiter ist vom jeweiligen Bezugspunkt bis zur PA-Ebene ein TA von 4 % in Luft und 8 % durch und über feste Stoffe erforderlich.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Dipol für den Beitrag:
techno-com (9. Mai 2017 09:31)
Bewertung: 33%

Gibbs
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 7. Mai 2017 22:18

Re: Fragen zur Verlegung des Erdungskabels bei Sat Schüssel

Ungelesener Beitragvon Gibbs » 8. Mai 2017 17:13

Laien, die sich kundig gemacht haben und normkonform installieren, begehen m. E. einen geringeren Verstoß als erdungsfaule oder normresistente EFK, welche nur das machen was sie schon immer (nicht) gemacht haben. Ich habe in Foren exzellente Autodidakten kennen gelernt, die mittlerweile als Multiplikatoren wirken. Die haben sich aber durch frei verfügbare Fachiteratur wie z. B. DEHN Blitzplaner gewühlt. Wenn man bereits an so einer einfachen Frage wie einem angeblich nur außen möglichen PA kapituliert, sollte man von Do-it-yourself Abstand nehmen.

Entschuldigen Sie bitte das ich gefragt habe, wird nicht wieder vorkommen!
Ich habe mir in diesem Forum Hilfe erhofft, aber auf dieses arrogante Getue kann ich gut verzichten.

Dipol
Foren-As
Beiträge: 125
Registriert: 28. November 2007 12:06
Wohnort: Raum Stuttgart
Danksagung erhalten: 57 Mal

Re: Fragen zur Verlegung des Erdungskabels bei Sat Schüssel

Ungelesener Beitragvon Dipol » 8. Mai 2017 21:11

Gibbs hat geschrieben: Entschuldigen Sie bitte das ich gefragt habe, wird nicht wieder vorkommen!
Ich habe mir in diesem Forum Hilfe erhofft, aber auf dieses arrogante Getue kann ich gut verzichten.

Wenn das was ich als notwendiges Tacheles bezeichne als "arrogantes Getue" empfunden wurde, bedauere ich dies.

Ich empfehle eine vom VDE oder VdS zertifizierte Blitzschutzfachkraft wegen einer Lösung mit getrennter Fangeinrichtung und einer Ableitung ohne horizontale Monsterscheife zu konsultieren.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Dipol für den Beitrag:
techno-com (9. Mai 2017 09:31)
Bewertung: 33%

Dipol
Foren-As
Beiträge: 125
Registriert: 28. November 2007 12:06
Wohnort: Raum Stuttgart
Danksagung erhalten: 57 Mal

Re: Fragen zur Verlegung des Erdungskabels bei Sat Schüssel

Ungelesener Beitragvon Dipol » 9. Mai 2017 16:13

Ergänzend zu NAV §13 noch ein Link zu einem Beitrag aus dem aktuellen DKE-Newsletter Mai 2017. Der wird bei @Gibbs auch keinen Begeisterungssturm auslösen. :1112


 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „technische Fragen zu Satanlagen“