Jultec Multischalter in SAT Anlage: sind meine Voraussetzungen umsetzbar?

Haben sie Fragen zu Unicable (EN50494/SCR/SatCR/CSS/dCSS) oder JESS (Jultec Enhanced Stacking System - EN50607/SCD2/dCSS2) Multischaltern, zu statischen SAT-Einkabelsystemen oder auch auch zu speziellen Einkabelanlagen wie Dur-Line DCS-/DWB-/DPC-/UKS-Multischalter oder auch zur Johansson Einkabellösung 9640/9645 (Multiband Converter/Stacker-Destacker) bzw. Mini-Routern wie dem Dur-Line UCP 21 ?
Nicht für Einkabel-LNB Anfragen ! Nutzen sie hierfür das Forum unter "Unicable-/Einkabel LNB´s" weiter unten !!
aschwarte10
postet ab und zu
Beiträge: 12
Registriert: 7. Februar 2021 12:41

Jultec Multischalter in SAT Anlage: sind meine Voraussetzungen umsetzbar?

Ungelesener Beitrag von aschwarte10 »

Hallo zusammen,

ich bin neu hier im Forum, und habe versucht mich ein wenig in die Materie SAT Anlage mit Einkabelsystem einzulesen.

Aktuell beschäftige ich mit der SAT-Anlagen Planung für unseren Neubau. Hier möchte ich auf ein Einkabelsystem setzen und habe schon ziemlich konkrete Vorstellungen, müsste aber noch wissen, ob das so alles zusammenpasst und kompatibel ist.

Kurz vorab als Hintergrundinformation: an der Verkabelung der SAT Anlage kann ich leider kaum Einfluss nehmen. Wir bekommen eine SAT Schüssel mit Quattro LNB, die Kabel davon gehen in den Keller. Zusätzlich wird es vom Keller prinzipiell je ein Kabel zu den Wanddosen in die einzelnen Zimmer geben, d.h. die einzelnen Kabel laufen im Keller zusammen.

Wo ich nun Spielraum habe ist der Multischalter, den ich auch privat erwerben sowie anschließen möchte.

Ich habe mir zwei Jultec Modelle genauer angeschaut: JRS0502-8+4T und JPS0502-8T (d.h. für die Einkabelausgänge je 8 Userbänder). Tendenz geht dazu auch die 4 Legacy Ausgänge zu nehmen.

Beim Verteiler habe ich den 1 auf 4 Verteiler von Kathrein EBC 114 ins Auge gefasst.

Meine Fragen:

- passen diese Komponenten grundsätzlich zueinander und kann ich hiermit mein SAT betreiben?
- ist diese Planung (d.h. Aufteilung komplett im Keller) grundsätzlich umsetzbar?
- bei der Stromversorgung des Multischalters bin ich mir noch unsicher, d.h. mir ist die Beschreibung nicht ganz klar. Brauche ich hier nun einen extra Adapter?

Als letzte Frage: vom Elektriker und der Hausplanung ist aktuell folgende Wanddose vorgesehen: GUT 103 Stichleitungsdose . Muss man hier noch was in Bezug auf Einkabelsystem in meinem Szenario beachten?

Vielen Dank,
Andreas


Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 21095
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 464 Mal
Danksagung erhalten: 523 Mal
Kontaktdaten:

Re: Jultec Multischalter in SAT Anlage: sind meine Voraussetzungen umsetzbar?

Ungelesener Beitrag von techno-com »

Hallo und herlich-willkommen

was hatten sie den bisher hier gelesen ?
Was soll "zusammen passen" in ihrer Planung wenn hier gar nichts steht darüber erkälrt bzw. nur eine Zeichnung zu sehen wäre (zumindest die Anzahl der Räume wäre ein Anfang ... oder nur ein Wort darüber wofür ein Verteiler eingeplant ist und warum gerade der hier von ihnen genannte ins Auge gefasst wurde ...) ?
Der Elektriker weiß nicht welche Antennendosen passen ? Das baut der doch sicher nicht zum ersten Mal so eine Anlage :1145
Wo wird die Antenne bzw. wo ist die Antenne montiert ? Dach, Wand etc ?
Was wurde für ein Quattro-LNB verbaut ? Das muss bei receivergespeisten Multischaltern diverse Kriterien erfüllen (siehe im Beitrag unter JULTEC JRM0516T maximale Kabellänge bzw. unter dem Such-TAG => tag/LNB-9V-tauglich ).
Hat der an die Erdung/den Blitzschutz gedacht oder auch das vergessen ? Erdung Satellitenanlage / Antennenmast + Potentialausgleich
Hat man bei ihnen im Außenbereich an UV-beständige Kabel gedacht oder sie sich darüber schon informiert ? TAG => tag/UV-bestaendige-Koaxkabel
Wurde ein Mast-naher Potentialausgleich geplant ? TAG => tag/Mast-naher-Potentialausgleich

Hier ist einfach keine Antwort pauschal möglich, und für etwas definitives fehlen einfach wirklich alle relevanten Angaben ....
Wäre wirklich gut wenn sie schreiben könnten was sie bisher gelesen haben hier, dann kann ich da mal rein schauen und prüfen was dort unklar ist am Beitrag. Den wenn sie etwas hier gelesen haben dann sollten die oben genannten Sachen dort schon erklärt gewesen sein, aber ich finde dazu kein Wort in der Planung oder nur eine Frage dahingehend wenn etwas in den anderen Erklärungen nicht verständlich gewesen wäre :1122

Send by mobile
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
aschwarte10
postet ab und zu
Beiträge: 12
Registriert: 7. Februar 2021 12:41

Re: Jultec Multischalter in SAT Anlage: sind meine Voraussetzungen umsetzbar?

Ungelesener Beitrag von aschwarte10 »

Vielen Dank für die Rückmeldung.

Ich habe mich bisher hauptsächlich über die Verwendung der Einkabelsignale hinter dem Multischalter eingelesen (d.h. mir ein Verständnis aufzubauen wie Einkabelsysteme funktionieren und bei meinen Geräten einsetzbar sind). Bei der Elektronik selbst habe ich Basiswissen.

Noch einmal als erweiterter Hintergrund: wir haben leider bei unserem Neubau (Einfamilienhaus) nur geringfügig Einflussmöglichkeiten auf die generelle Kabelverlegung (d.h. SAT Kabel laufen im Keller zusammen). Hier werden wir einen zentralen Multimediaverteilerschrank bekommen (der auch für Netzwerkzusammenführung verwendet wird). Der Elektriker ist ein Fachunternehmen (wird aber nicht direkt durch uns beauftragt): ich gehe davon aus, dass die SAT Anlage inkl. angebotenem Quattro LNB fachgemäß angeschlossen wird.

Mein Hauptpunkt (und dies ist leider der einzige Teil wo ich wirklich Einfluss nehmen kann) ist der Multischalter: hier möchte ich mit oben genannten Jultec Multischalter Komponenten gerne das SAT Signal in die Kabel einführen, und damit in die Zimmer bekommen. Diesen Teil plane ich privat vorzunehmen, und habe mich auch schon in eurem Onlineshop umgeschaut.

EDIT: noch die Information zu Anzahl Räume: es werden 6 Räume mit einem Kabel versehen (im Wohnzimmer allerdings 2) - d.h. im Keller kommen 7 Kabel zusammen.

EDIT 2: Die Kabel sind im Hausplan für jedes Zimmer vorgesehen. Aktiv verwendet wird in der Anfangszeit voraussichtlich lediglich Wohnzimmer und 1-2 weitere Zimmer. Im Wohnzimmer möchte ich meinen Tuner mit 2 Userbändern versorgen. In den anderen Zimmern ist aktuell höchstens 1Tuner vorgesehen. Die 2x8 UB habe ich aktuell eher mittelfristig gewählt, aktuell dürfte ich mit 8 Userbändern + ggfs. Legacy hinkommen.

EDIT 3: Es ist keine Reihenschaltung vorgesehen.

Nochmal zusammengefasst: Der Elektriker schließt die gesamte SAT Anlage an, und führt alle Kabel zentral im Multimediaverteiler zusammen, wo ich dann hoffentlich den passenden Multischalter (siehe oben) verbauen kann.

Bei der Wanddose habe ich leider kein weitergehendes Wissen, ob hier für Einkabelsystem etwas spezielles benötigt wird. Ich habe für bestimmte Konstellationen etwas davon gelesen (z.B. in Mehrfamilienhäusern), dass man spezielle programmierbare Wanddosene nehmen sollte. Soweit ich es verstanden habe ist dies für meine Fall aber nicht notwendig. Die Wanddosen sind in unserem Einfamilienhaus reine Ausgänge und werden direkt in Endgeräte eingesteckt.

Helfen diese Informationen weiter?

Vielen Dank,
Andreas
aschwarte10
postet ab und zu
Beiträge: 12
Registriert: 7. Februar 2021 12:41

Re: Jultec Multischalter in SAT Anlage: sind meine Voraussetzungen umsetzbar?

Ungelesener Beitrag von aschwarte10 »

Hallo,

ich bin nach weiterem Lesen jetzt doch verwirrt (eher verwirrter als vorher), was die Wanddosen angeht.

Bei mir soll es sich um Enddosen handeln, d.h. mit der Wanddose wird 1 Tuner gespeist. In den Beispielen stoße ich immer wieder auf Jultec JAD307TRS.

Was ich noch nicht verstanden habe:

- kann ich an so einer Unicable Enddose (wie der obigen) auch legacy SAT verwenden (wenn der zugehörige Kabelstrang im Multischalter in einem Legacy Ausgang ist)?
- wenn ich einen Verteiler (wie z.B. den Kathrein EBC 114) im Keller verwende: sind die Enddosen dann eine gute Wahl (auch wenn kein Gerät angeschlossen ist)?

Generell: auf was muss ich bei Enddosen / Wanddosen achten in der Spezifikation.

Viele Grüße,
Andreas
aschwarte10
postet ab und zu
Beiträge: 12
Registriert: 7. Februar 2021 12:41

Re: Jultec Multischalter in SAT Anlage: sind meine Voraussetzungen umsetzbar?

Ungelesener Beitrag von aschwarte10 »

Guten Abend,

ich habe jetzt noch einmal versucht schematisch unser Gebäude, die Raumverteilung und die SAT Kabel darzustellen und hoffe das mein Anliegen hieraus besser klar wird.

Edit: Bild hier gelöscht, ging eh nicht

Wie gesagt: bei der Verkabelung mit Zusammenführung im Keller habe ich kaum Einfluss. Ich kann allerdings den Multischalter frei wählen, und möchte ein Einkabelsystem haben, damit ich insbesondere im Wohnzimmer mit einem Kabel mehrere Sender empfangen kann.

Der von mir favorisierte Multischalter hat einen Ausgangspegel von 92Db (wenn ich das richtig verstehe). Komme ich bei anhand meiner schemantische Zeichnung in für Receiver passende Bereiche? Der 1auf4 Verteiler nimmt wohl noch einmal 11,5 oder 13 Db weg, wenn ich das richtig sehe.

Nach meinem jetzigen Verständnis und weiterem Einlesen muss ich hauptsächlich noch auf den Pegel an der Enddose aufpassen. Jultec JAD307TRS mit 7Db Dämpfung taucht hier immer wieder auf.

Meine Verständnisfragen von oben konnte ich noch nicht klären:

- kann ich an so einer Unicable Enddose (wie der obigen) technisch auch legacy SAT verwenden (wenn der zugehörige Kabelstrang im Multischalter in einem Legacy Ausgang ist)?
- wenn ich einen Verteiler (wie z.B. den Kathrein EBC 114) im Keller verwende: ist die JAD307TRS als Enddose dann eine gute Wahl (auch wenn kein Gerät angeschlossen ist)?
- woran kann ich passende Enddosen in der Beschreibung erkennen, bzw. woran erkenne ich dass z.B. die von meinem Elektriker geplante GUT 103 Stichleitungsdose nicht möglich ist

Für mich privat sehe ich aktuell folgende Komponenten zu kaufen: Mutlischalter, 1auf4 Verteile, Abschlusswiderstände für nicht benötigte Anschlüsse.

Bei den Enddosen bräuchte ich idealerweise Hinweise für meinen Elektriker, damit dieser nichts unpassendes verbaut.

Für jedwedigen Hinweis wäre ich sehr dankbar,
Andreas
Zuletzt geändert von techno-com am 8. Februar 2021 16:26, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Edit by techno-com: Bild-Link gelöscht
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 21095
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 464 Mal
Danksagung erhalten: 523 Mal
Kontaktdaten:

Re: Jultec Multischalter in SAT Anlage: sind meine Voraussetzungen umsetzbar?

Ungelesener Beitrag von techno-com »

aschwarte10 hat geschrieben: 7. Februar 2021 21:41Guten Abend,
Hallo zurück ....

Ich bin etwas wirr jetzt , sehr viele Edits und Fragen neu dazu ... allerdings finde ich keine einzige Antwort auf meine vielen Fragen in meiner ersten Posting ! Wirklich gar keine Antwort auf meine vielen Fragen (außer das sie viel gelesen haben hier, allerdings nicht was genau ... mich verwundern einfach diese Fragen !).
aschwarte10 hat geschrieben: 7. Februar 2021 21:41ich habe jetzt noch einmal versucht schematisch unser Gebäude, die Raumverteilung und die SAT Kabel darzustellen und hoffe das mein Anliegen hieraus besser klar wird.

Bild
Sehen sie ihr Bild ? Ich nicht .... warum laden sie nicht wie in allen anderen Beiträgen gemacht ihr Bild hier ins Forum einfach hoch ?
Dropbox-Hinweis
Dropbox-Hinweis
aschwarte10 hat geschrieben: 7. Februar 2021 21:41Der von mir favorisierte Multischalter hat einen Ausgangspegel von 92Db (wenn ich das richtig verstehe).
Abgesehen davon das ich nicht weiß was ihr favorisierter Multischalter ist, sehe ich:
1. keinen der einen Ausgangspegel von 92dbµV hat
2. noch weniger einen der "dB" als Ausgangspegel hat, das sind immer "dBµV" (und auch so erklärt in der Artikelbeschreibung und in jedem anderen Beiträg hier der sich mit Pegelberechnungen beschäftigt. TAG => tag/Pegelberechnung + tag/Pegelanpassung + tag/Daempfungsglied
aschwarte10 hat geschrieben: 7. Februar 2021 21:41Komme ich bei anhand meiner schemantische Zeichnung in für Receiver passende Bereiche? Der 1auf4 Verteiler nimmt wohl noch einmal 11,5 oder 13 Db weg, wenn ich das richtig sehe.
Ich sehe keine Zeichnung, auch keine Beschreibung in Worten :1122 Mit den zuvor genannten TAGs finden sie aber sehr viele Beiträge die das genau erklären (auch die letzten Beiträge in dieser Rubrik hier, die ganz oben, beinhalten sicherlich in vielen solche Erklärungen).
aschwarte10 hat geschrieben: 7. Februar 2021 21:41- kann ich an so einer Unicable Enddose (wie der obigen) technisch auch legacy SAT verwenden (wenn der zugehörige Kabelstrang im Multischalter in einem Legacy Ausgang ist)?
Ja, das geht .. hier im Forum sehr oft erklärt => Board-Suche nach "JAD307 auch für Legacy verwenden"
aschwarte10 hat geschrieben: 7. Februar 2021 21:41- wenn ich einen Verteiler (wie z.B. den Kathrein EBC 114) im Keller verwende: ist die JAD307TRS als Enddose dann eine gute Wahl (auch wenn kein Gerät angeschlossen ist)?
Eine Enddose (= Jultec JAD307TRS) ist abgeschlossen, das muss nichts mehr extra terminiert werden.
Siehe Artikelbeschreibung:
JAD307TRS: Enddose, diese terminiert eine Stammleitung (als letzte Dose, diodenentkoppelt)
aschwarte10 hat geschrieben: 7. Februar 2021 21:41- woran kann ich passende Enddosen in der Beschreibung erkennen, bzw. woran erkenne ich dass z.B. die von meinem Elektriker geplante GUT 103 Stichleitungsdose nicht möglich ist
......
Bei den Enddosen bräuchte ich idealerweise Hinweise für meinen Elektriker, damit dieser nichts unpassendes verbaut.[/quote]
Sie schreiben es doch hier selbst:
GUT 103 (übrigens von "Astro-kom") = Stichdose
Jultec JAD307TRS = Enddose

Passende Beiträge dazu (alle auf der ersten Seite dieser Rubrik hier nur mal):
Planung EFH - Antennendosen für Legcy/Unicable Mischbetrieb
Unterstützung bei der Planung einer SAT-Anlage (Unicable + Legacy)
Erweiterung bzw. Umrüstung Unicable - Was kann bleiben? Was muß neu?
neue VU+ und evtl Umbau auf Unicable ???
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
aschwarte10
postet ab und zu
Beiträge: 12
Registriert: 7. Februar 2021 12:41

Re: Jultec Multischalter in SAT Anlage: sind meine Voraussetzungen umsetzbar?

Ungelesener Beitrag von aschwarte10 »

Hallo,

vielen Dank für die Rückmeldung.

Hier noch einmal die schematische Darstellung, dieses Mal aber richtig. Danke für den Hinweis mit der Gallerie.
Schematische Darstellung SAT Verkabelung
Schematische Darstellung SAT Verkabelung
Ich glaube mit Ihren weiteren Anmerkungen und dem Lesen von weiteren Threads (insbesondere den getaggten) bin ich glaub ich einen guten Schritt weiter.

Nochmals zusammengefasst

- auf die sternförmige Verkabelung in die Räume kann ich kaum Einfluss nehmen, d.h. alles läuft in einem Multimediaverteiler im Keller zusammen
- mein gewünschter Multischalter ist entweder JPS0502-8T oder JRS0502-8+4T (mit zusätzlich 4 Legacy). Die Ausgangspegel bei ersterem sind mit 93dBµV, bei zweitem (konfigurierbar) mit 90 dBµV angegeben
- als Verteiler im Multimediaschrank habe ich den Kathrein EBC 114 vorgesehen. Dieser hat eine Durchgangsdämpfung zwischen 8 und 13dB
- als Wandose solte in meinem Fall eine Unicable Enddose verwendet werden (Favorit: JAD307TRS mit Dämpfung z.B. 7dB). Diese lässt sich auch für Legacy SAT verwenden. Die Enddose speziell ist auch diodenentkoppelt, was hinter dem Verteiler notwendig ist
- für nicht angeschlosse SAT Ausgänge werden Abschlusswiderstände benötigt
- je nach Kabellänge und Zwischenkomponenten benötige ich passende SAT Dämpfungsglieder, um auf für Receiver kompatile Pegel zu kommen

Ich hoffe das passt jetzt einigermaßen. War jetzt für mich doch einiges an Lernkurve. Vielen Dank für Ihre ganzen Hinweise und Pointer, dadurch kam immer wieder ein Puzzleteil hinzu.

Wenn das Ganze so zusammenpasst, würde ich versuchen einen Warenkorb zusammenzustellen. Macht das Sinn?

Vielen Dank,
Andrea
Zuletzt geändert von techno-com am 8. Februar 2021 15:37, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Edit by techno-com: Bild von der Gallerie in den Beitrag dirket rein hochgeladen
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 21095
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 464 Mal
Danksagung erhalten: 523 Mal
Kontaktdaten:

Re: Jultec Multischalter in SAT Anlage: sind meine Voraussetzungen umsetzbar?

Ungelesener Beitrag von techno-com »

aschwarte10 hat geschrieben: 8. Februar 2021 14:40Hallo,
Hallo zurück :1119
aschwarte10 hat geschrieben: 8. Februar 2021 14:40vielen Dank für die Rückmeldung.
:1111
aschwarte10 hat geschrieben: 8. Februar 2021 14:40Hier noch einmal die schematische Darstellung, dieses Mal aber richtig. Danke für den Hinweis mit der Gallerie.
Nicht in die "Galerie" hochladen meinte ich, ich sage in den Beitrag (dort steht auch die Möglichkeit zur Verfügung Bilder etc direkt hoch zu laden). Ich habe das Galerie-Bild jetzt von ihnen gelöscht und das Bild direkt in den Beitrag hochgeladen.
aschwarte10 hat geschrieben: 8. Februar 2021 14:40Ich glaube mit Ihren weiteren Anmerkungen und dem Lesen von weiteren Threads (insbesondere den getaggten) bin ich glaub ich einen guten Schritt weiter.
Aber weiterhin fehlen mir jegliche Antworten auf meine ganz ganz vielen Fragen :1145
aschwarte10 hat geschrieben: 8. Februar 2021 14:40Nochmals zusammengefasst

......
- mein gewünschter Multischalter ist entweder JPS0502-8T oder JRS0502-8+4T (mit zusätzlich 4 Legacy).
Das wäre sicher kein JPS0502-8T, sondern ein JRS0502-8T dann ..... der JPS ist alt, der JRS ist neu und jetzt auch - das "R" sagt das aus, voll receivergespeist. Würde also kein Netzteil mehr benötigen wie zuvor der J"P"S.
aschwarte10 hat geschrieben: 8. Februar 2021 14:40Die Ausgangspegel bei ersterem sind mit 93dBµV, bei zweitem (konfigurierbar) mit 90 dBµV angegeben
Also keiner mit 92dbµV ... weiß nicht wo sie diesen Wert her hatten ?
aschwarte10 hat geschrieben: 8. Februar 2021 14:40- als Verteiler im Multimediaschrank habe ich den Kathrein EBC 114 vorgesehen. Dieser hat eine Durchgangsdämpfung zwischen 8 und 13dB
Das versteh ich auf ihrer Zeichnung absolut nicht ... warum nutzen sie z.B. beim JRS0502-8+4T nur einen der Einkabel-Ausgänge (CSS-Ausgänge) und schießen den anderen mit einem Endwiderstand ab (und dann noch zusätlich am 4-fach Verteiler eine Ausang weil sie nur 3 davon benötigen) :1122
Warum legen sie die Wohnzimmer-Antennendosen nicht einfach auf einen Ausgang (hätte dann volle 8 UBs) und die beiden anderen Anschlüsse (Arbeiten + Studio) auf den anderen ? Wäre sogar ein 2-fach Verteiler (EBC110) dann ausreichen ....
aschwarte10 hat geschrieben: 8. Februar 2021 14:40- als Wandose solte in meinem Fall eine Unicable Enddose verwendet werden (Favorit: JAD307TRS mit Dämpfung z.B. 7dB). Diese lässt sich auch für Legacy SAT verwenden. Die Enddose speziell ist auch diodenentkoppelt, was hinter dem Verteiler notwendig ist
1. für die Legacy-Anschlüsse nimmt man normal eine Stichdose (Jultec JAD300TRS). Man kann aber auch eine Enddose (Jultec JAD307TRS) nehmen, das ist kein Problem.
2. wenn man Stichdosen hat kann man auch Verteiler mit Diodenentkopplung nehmen, dazu hatte ich in meinem Beitrag zuvor extra einen oder sogar 2 Beiträge verlinkt der das ganz genau erklärt. Gelesen ?
aschwarte10 hat geschrieben: 8. Februar 2021 14:40- für nicht angeschlosse SAT Ausgänge werden Abschlusswiderstände benötigt
Auch der terrestrische Eingang vom Multischalter muss abgeschlossen werden mit einem Widerstand ("F-Endwiderstand DC-entkoppelt") wenn dort keine Terrestrik angeschlossen wird.
aschwarte10 hat geschrieben: 8. Februar 2021 14:40- je nach Kabellänge und Zwischenkomponenten benötige ich passende SAT Dämpfungsglieder, um auf für Receiver kompatile Pegel zu kommen
Richtig, auch dazu hatte ich was in meinem Beitrag zuvor erklärend verlinkt und sogar die passenden Such-TAGs gesetzt.
aschwarte10 hat geschrieben: 8. Februar 2021 14:40Ich hoffe das passt jetzt einigermaßen. War jetzt für mich doch einiges an Lernkurve. Vielen Dank für Ihre ganzen Hinweise und Pointer, dadurch kam immer wieder ein Puzzleteil hinzu.

Wenn das Ganze so zusammenpasst, würde ich versuchen einen Warenkorb zusammenzustellen. Macht das Sinn?
Naja, es fehlen noch so viele Punkte die sie bisher weiterhin ignorieren ... von meinen vielen Fragen und Hinweisen ist sehr vieles weiterhin unklar da absolut kein Wort dazu gesagt wurde.. ich würde nochmal ganz oben anfangen zu lesen und das dann Punkt für Punkt abhandeln.
Hier fehlt z.b. noch alles zum Potentialausgleich uvm., habe aber hier so viel geschrieben und verlinkt das dies durch ein wenig Lesen der Beiträge gleich klar werden sollte. In den relevanten Beiträgen wirklich super gut und ausführlich erklärt alles.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
aschwarte10
postet ab und zu
Beiträge: 12
Registriert: 7. Februar 2021 12:41

Re: Jultec Multischalter in SAT Anlage: sind meine Voraussetzungen umsetzbar?

Ungelesener Beitrag von aschwarte10 »

techno-com hat geschrieben: 8. Februar 2021 16:38Nicht in die "Galerie" hochladen meinte ich, ich sage in den Beitrag (dort steht auch die Möglichkeit zur Verfügung Bilder etc direkt hoch zu laden). Ich habe das Galerie-Bild jetzt von ihnen gelöscht und das Bild direkt in den Beitrag hochgeladen.
Danke.
techno-com hat geschrieben: 8. Februar 2021 16:38Aber weiterhin fehlen mir jegliche Antworten auf meine ganz ganz vielen Fragen
Zu der vermutlich von Ihnen gemeinten Hauptfrage: dem Potentialausgleich, bzw. dem sicheren Anschluss der SAT Schüssel. Dies habe ich in meiner privaten Betrachtung mehr oder weniger außen vor gelassen, da der Anschluss der SAT Anlage sowie die Verkabelung von einem Fachunternehmen / Elektriker gemacht wird. Ich gehe davon aus, dass dieser die geltenden Bestimmungen kennt und umsetzt. Gerne kann ich den Elektriker aber auch noch einmal darauf hinweisen.
Die verlinkten Beiträge (insbesondere Erdung Satellitenanlage / Antennenmast + Potentialausgleich ) habe ich als Hintergrund für mich gelesen.

Mein Ziel ist es mit der vorgesehenen Verkabelung (=> sternförmig in die Räume, Zusammenführung im Keller) ein Einkabelsystem zu erreichen. Und hier ist meine Hauptmöglicht ein Multischalter + etwaige Verteiler. Zusätzlich sollte ich mich, wie ich gelernt habe idealerweise um passende Enddossen kümmern.
techno-com hat geschrieben: 8. Februar 2021 16:38Das wäre sicher kein JPS0502-8T, sondern ein JRS0502-8T dann ..... der JPS ist alt, der JRS ist neu und jetzt auch - das "R" sagt das aus, voll receivergespeist. Würde also kein Netzteil mehr benötigen wie zuvor der J"P"S.
Guter Punkt. Ich habe die Bezeichnung JPS0502-8T direkt aus der Jultec Übersicht (http://www.jultec.de/css.html) => 2 Ableitungen, 8UB. Keine Ahnung ob es hier die JRS Variante gibt.

Meine Tendenz geht aktuell eh in Richtung des JRS0502-8+4T, um Legacy explizit abdecken zu können. Ist ja ein klarer Vorteil keine extra Stromquelle zu benötigen.
techno-com hat geschrieben: 8. Februar 2021 16:38Also keiner mit 92dbµV ... weiß nicht wo sie diesen Wert her hatten ?
Habe beim Schreiben des Threads nicht nochmal in die Spezifikation geschaut, und beim Schreiben einen leicht falschen Wert im Kopf gehabt.
techno-com hat geschrieben: 8. Februar 2021 16:38Das versteh ich auf ihrer Zeichnung absolut nicht ... warum nutzen sie z.B. beim JRS0502-8+4T nur einen der Einkabel-Ausgänge (CSS-Ausgänge) und schießen den anderen mit einem Endwiderstand ab (und dann noch zusätlich am 4-fach Verteiler eine Ausang weil sie nur 3 davon benötigen) :1122
Warum legen sie die Wohnzimmer-Antennendosen nicht einfach auf einen Ausgang (hätte dann volle 8 UBs) und die beiden anderen Anschlüsse (Arbeiten + Studio) auf den anderen ? Wäre sogar ein 2-fach Verteiler (EBC110) dann ausreichen ....
Da haben Sie natürlich absolut Recht, dass man den Anschluss mit Ihrer Schaltung einfacher gestalten kann. Macht vermutlich auch mehr Sinn so zu starten, lasse ich mir noch einmal durch den Kopf gehen.

Nochmal als Hintergrund: ich hab irgendwo immernoch im Kopf (zumindest zum Ausprobieren) SAT/IP umzusetzen, wofür ich 8 UB gerne zur Verfügung hätte. Ist alles aktuell eher ein Gedankenspiel als kurzfristige Umsetzung, daher werde ich dies aktuell noch zurückstellen, und auf die von Ihnen vorgeschlagene einfachere Belegung zurückgreifen.

Da sich nun die exakte Verkabelung mehr und mehr herauskristalisiert, kann ich auch mit einer konkreten Berechnung der Pegel beginnen.
techno-com hat geschrieben: 8. Februar 2021 16:381. für die Legacy-Anschlüsse nimmt man normal eine Stichdose (Jultec JAD300TRS). Man kann aber auch eine Enddose (Jultec JAD307TRS) nehmen, das ist kein Problem.
Super, das ist eine gute Information. Ich werde meinen Elektriker dann einmal kontaktieren
techno-com hat geschrieben: 8. Februar 2021 16:382. wenn man Stichdosen hat kann man auch Verteiler mit Diodenentkopplung nehmen, dazu hatte ich in meinem Beitrag zuvor extra einen oder sogar 2 Beiträge verlinkt der das ganz genau erklärt. Gelesen ?
Gelesen ja, aber erst jetzt mit diesem Hinweis vollständig verstanden. Der Einfachheithalber (um nicht bei den Verteilern auf Diodenentkopplung achten zu müssen) werde ich die Enddosen bevorzugen - auch für Legacysat.
techno-com hat geschrieben: 8. Februar 2021 16:38Auch der terrestrische Eingang vom Multischalter muss abgeschlossen werden mit einem Widerstand ("F-Endwiderstand DC-entkoppelt") wenn dort keine Terrestrik angeschlossen wird.
Danke
techno-com hat geschrieben: 8. Februar 2021 16:38Richtig, auch dazu hatte ich was in meinem Beitrag zuvor erklärend verlinkt und sogar die passenden Such-TAGs gesetzt.
Und auch gelesen. Da sich jetzt die Verkabelung und Verteilung herauskristalisert werde ich mal versuchen eine Berechung anzustellen, wie viel ich an Dämpfungskomponenten benötige
techno-com hat geschrieben: 8. Februar 2021 16:38Naja, es fehlen noch so viele Punkte die sie bisher weiterhin ignorieren ... von meinen vielen Fragen und Hinweisen ist sehr vieles weiterhin unklar da absolut kein Wort dazu gesagt wurde.. ich würde nochmal ganz oben anfangen zu lesen und das dann Punkt für Punkt abhandeln.
Hier fehlt z.b. noch alles zum Potentialausgleich uvm., habe aber hier so viel geschrieben und verlinkt das dies durch ein wenig Lesen der Beiträge gleich klar werden sollte. In den relevanten Beiträgen wirklich super gut und ausführlich erklärt alles.
Für mich als "Laien" der sich rel. neu in die Thematik eingearbeitet hat, ist es nicht immer ersichtlich, worauf ich fokussieren muss. Ich habe versucht mich ausgehend von meiner Problemstellung in Richtung einer Lösung zu bewegen, und denke, dass ich auch ein gutes Stück vorangekommen bin. In meinem Szenario sehe ich die SAT Schüssel und Verkabelung mehr oder weniger als gegeben an (=> durch den Elektriker umgesetzt) und ich fokussiere mich auf die Teile um meine Anwendungsfall umzusetzen.

Da wie oben erwähnt sich jetzt die vereinfachte Schaltung herauskristalisiert hat, werde ich als nächstes Mal versuchen eine vereinfachte Berechnung durchzuführen, um festzustellen, welche Dämpfungsglieder ich benötige um in den passenden Pegelbereich (wenn ich es in anderen Threads richtig gelesen habe und in Erinnerung habe) idealerweise zwischen 50 und 75.

Nochmals Danke für die ganzen Rückmeldung. Ich hoffe die genaue Komponentenauswahl und die Bestellauswahl rückt damit dann auch langsam näher :1128

Viele Grüße,
Andrea
Zuletzt geändert von techno-com am 9. Februar 2021 08:47, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Edit by techno-com: Quotes + Links angepasst
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 21095
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 464 Mal
Danksagung erhalten: 523 Mal
Kontaktdaten:

Re: Jultec Multischalter in SAT Anlage: sind meine Voraussetzungen umsetzbar?

Ungelesener Beitrag von techno-com »

aschwarte10 hat geschrieben: 8. Februar 2021 22:46Zu der vermutlich von Ihnen gemeinten Hauptfrage: dem Potentialausgleich, bzw. dem sicheren Anschluss der SAT Schüssel. Dies habe ich in meiner privaten Betrachtung mehr oder weniger außen vor gelassen, da der Anschluss der SAT Anlage sowie die Verkabelung von einem Fachunternehmen / Elektriker gemacht wird.
Und da verwechseln sie jetzt schon etwas :1112
Der Elektriker wird ihnen die Erdung (den äußeren Blitzschutz) machen, aber nicht den Potentialausgleich (das ist der "innere Blitzschutz"). Sind 2 Paar Schuhe, steht so auch erklärt in den Links die ich ihnen gesendet hatte und erklärt in allen verlinkten Beiträgen.
aschwarte10 hat geschrieben: 8. Februar 2021 22:46Mein Ziel ist es mit der vorgesehenen Verkabelung (=> sternförmig in die Räume, Zusammenführung im Keller) ein Einkabelsystem zu erreichen. Und hier ist meine Hauptmöglicht ein Multischalter + etwaige Verteiler.
aschwarte10 hat geschrieben: 8. Februar 2021 22:46Für mich als "Laien" der sich rel. neu in die Thematik eingearbeitet hat, ist es nicht immer ersichtlich, worauf ich fokussieren muss. Ich habe versucht mich ausgehend von meiner Problemstellung in Richtung einer Lösung zu bewegen, und denke, dass ich auch ein gutes Stück vorangekommen bin. In meinem Szenario sehe ich die SAT Schüssel und Verkabelung mehr oder weniger als gegeben an (=> durch den Elektriker umgesetzt) und ich fokussiere mich auf die Teile um meine Anwendungsfall umzusetzen.
Wenn jetzt der Elektriker die 0815-Standard-Vorarbeiten macht für den Sat-Empfang (Antennnenmast, hoffentlich ein "Dachsparrenhalter" und keine uralte Technik eines "Antennenmastes", eine Antenne montiert (schon bei den Antennen gibt es riesen Qualitätsunterschiede), daran dann ein Quattro-LNB anschließt (das muss passend sein zum Multischlater hier hintendran, da gehen nicht alle) und das dann noch ausrichtet auf den Satelliten und ggf. sogar noch den äußeren Blitzschutz vornimmt ... fehlen einfach dann noch ein paar Sachen .. und das hatte ich alles zuvor erklärt:
1. UV-beständige Koaxkabel im Außenbereich
2. wasserdichte Stecker im Außenbereich
3. Mast-naher Potentialausgleich (bis dorthin die UV-beständigen Koaxkabel, von dort aus dann weiter mit Standard-Haus-Verlegekabel)
4. ein Potentialausgleichskabel 4mm² (grün/gelb) parallel vom geerdeten Antennenmast, über den Mast-nahen Potentialausgleich bis runter zum Aufbauplatz des Multischalter/der Verteilung

Und dort unten rund um den Multischalter-Aufbau fehlt dann noch der Potentialausgleich, und das (wie sicher noch viel viel mehr) wird ja alles ihre Sache sein in der Planung und Umsetzung.
Erklärt in allen von mir verlinkten Beiträgen, sogar mit Bildern wie das dann ausschaut im Aufbau.
Beitrag dazu auf der Startseite angepinnt (und sicher auch in fast allen verlinkten Beiträgen noch zusätzlichi genannt): Vormontagen- Aufbau im Schaltschrank incl Potenzialausgleich
aschwarte10 hat geschrieben: 8. Februar 2021 22:46Guter Punkt. Ich habe die Bezeichnung JPS0502-8T direkt aus der Jultec Übersicht (http://www.jultec.de/css.html) => 2 Ableitungen, 8UB. Keine Ahnung ob es hier die JRS Variante gibt.
Link zum Artikel auf der Jultec-Homepage: http://www.jultec.de/JRS0502-8.html
Link zum Artikel bei uns auf der Homepage: https://www.satshop-heilbronn.de/Jultec ... echnologie
aschwarte10 hat geschrieben: 8. Februar 2021 22:46Meine Tendenz geht aktuell eh in Richtung des JRS0502-8+4T, um Legacy explizit abdecken zu können. Ist ja ein klarer Vorteil keine extra Stromquelle zu benötigen.
Ja, die Legacy extra sind ein Vortei .. das ist richtig :1147
Dieser Schalter ist übrigens ganz ganz neu ... gäbe es auch als JRS0502-4+4T Gen2 noch ... der hätte dann eben nur 2x4 UBs statt 2x 8UBs wie der JRS0502-8+4T.
aschwarte10 hat geschrieben: 8. Februar 2021 22:46Nochmal als Hintergrund: ich hab irgendwo immernoch im Kopf (zumindest zum Ausprobieren) SAT/IP umzusetzen, wofür ich 8 UB gerne zur Verfügung hätte. Ist alles aktuell eher ein Gedankenspiel als kurzfristige Umsetzung, daher werde ich dies aktuell noch zurückstellen, und auf die von Ihnen vorgeschlagene einfachere Belegung zurückgreifen.
8 UBs für einen Sat-IP Schalter, das ist übertrieben finde ich ... so ein Gerät das 8 UBs (8 Kanäle dann per Sat-IP) überhaupt kann ist schon sehr viel teurer als einer der nur 4 UBs kann.
Digital Devices Octopus NET V2 Max M4 - SAT>IP Netzwerktuner DVB-S2/C/T2, HDTV mit Unicable-/JESS-Unterstützung und Twin-CI Unterstützung (4 Tuner)
Digital Devices Octopus NET V2 S2x Max Basic - SAT>IP Netzwerktuner (8x DVB-S2x Tuner + Twin-CI Unterstützung) (8 Tuner)
Digital Devices Octopus NET V2 S2x Max - SAT>IP Netzwerktuner (8x DVB-S2x Tuner Full Spectrum + Twin-CI Unterstützung) (8 Tuner, aber Full-Spectrum Tuner)

Beiträge dazu hier im Forum: tag/Digital-Devices-NetV2
Wichtige Hinweise dazu: Digital Devices Vergleichstabelle Max SX8 / Max S8 / Cine S2 V7A / Max M
Guter Beitrag dazu: Kurz vor der Bestellung eine Frage

Wenn ihre Schalter jetzt voll belegt ist und später mal so eine Sat-IP Sache mit rein soll noch kann man aber auch noch einen Schalter erweitern einfach, da muss einfach z.B. ein Jultec JRS0501-8M ( Jultec JRS0501-8M/T - Unicable Multischalter (1x8 UBs/IDs/Umsetzungen- a²CSS2 Technologie) ) dann vor den vorhandenen Multischalter kaskadiert werden.

Sieht dann ca. so aus (nur das der untere Schalter bei ihnen dann eben der JRS0502-8+4T wäre und das hier Bauteile wie Kaskadenverbinder, Jultec JFQ1, fehlen)

Bild

aschwarte10 hat geschrieben: 8. Februar 2021 22:46Da wie oben erwähnt sich jetzt die vereinfachte Schaltung herauskristalisiert hat, werde ich als nächstes Mal versuchen eine vereinfachte Berechnung durchzuführen, um festzustellen, welche Dämpfungsglieder ich benötige um in den passenden Pegelbereich (wenn ich es in anderen Threads richtig gelesen habe und in Erinnerung habe) idealerweise zwischen 50 und 75.
Vorgabe der Normpegel: 47-77dbµV
Best-Case: 50-70dbµV
Immer hinter der Antennendose/vor dem Receiver-Tuner-Eingang)
Wobei das alles nicht soooo wild zu sehen ist, das sind uralte Vorgaben die noch vor Zeiten der Einkabeltechnik gemacht wurden und mehr oder weniger nur für Legacy zählen (3-Träger). Und die Jultec sind auch bei etwas mehr Pegel "verzeihend", zu wenig darf aber auf keinen Fall sein.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
aschwarte10
postet ab und zu
Beiträge: 12
Registriert: 7. Februar 2021 12:41

Re: Jultec Multischalter in SAT Anlage: sind meine Voraussetzungen umsetzbar?

Ungelesener Beitrag von aschwarte10 »

Guten Abend,

vielen Dank für die Rückmeldung auch auch die weiteren Informationen.

Wollte nur kurz Bescheid geben, dass ich voraussichtlich erst am Wochenende wieder Zeit habe mich mit diesem SAT Planungsthema zu befassen.

Vorab noch eine Rückfrage zu einem Punkt den Sie erwähnt haben, damit ich mich hier parallel vorbereiten und beim Elektriker erkundigen kann:
daran dann ein Quattro-LNB anschließt (das muss passend sein zum Multischlater hier hintendran, da gehen nicht alle)
Gibt es einen Thread oder gesammelte Informationen, worauf ich bei dem Quattro LNB dann achten muss, dass der zu meinem favorisierten Jultec Multischalter kompatibel ist?

Ich melde mich dann am Wochenende mit einer ausführlichen Antwort, und insbesondere auch meiner Berechnung.

Nochmals großen Dank. Super Forum hier, und meine Bestellung wird bald kommen, wenn ich alles komplett zusammen habe.

Viele Grüße,
Andreas
Zuletzt geändert von techno-com am 11. Februar 2021 09:40, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Edit by techno-com: Quotes angepasst
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 21095
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 464 Mal
Danksagung erhalten: 523 Mal
Kontaktdaten:

Re: Jultec Multischalter in SAT Anlage: sind meine Voraussetzungen umsetzbar?

Ungelesener Beitrag von techno-com »

aschwarte10 hat geschrieben: 10. Februar 2021 22:02Guten Abend,
Hallo zurück :1119
aschwarte10 hat geschrieben: 10. Februar 2021 22:02vielen Dank für die Rückmeldung auch auch die weiteren Informationen.
:1111
aschwarte10 hat geschrieben: 10. Februar 2021 22:02Vorab noch eine Rückfrage zu einem Punkt den Sie erwähnt haben, damit ich mich hier parallel vorbereiten und beim Elektriker erkundigen kann:
daran dann ein Quattro-LNB anschließt (das muss passend sein zum Multischlater hier hintendran, da gehen nicht alle)
Gibt es einen Thread oder gesammelte Informationen, worauf ich bei dem Quattro LNB dann achten muss, dass der zu meinem favorisierten Jultec Multischalter kompatibel ist?
Das hatte ich bereits in meinem ersten Beitrag hier oben erwähnt und was dazu geschrieben wo man das erklärt bekommt :1110
techno-com hat geschrieben: 7. Februar 2021 13:13Was wurde für ein Quattro-LNB verbaut ? Das muss bei receivergespeisten Multischaltern diverse Kriterien erfüllen (siehe im Beitrag unter JULTEC JRM0516T maximale Kabellänge bzw. unter dem Such-TAG => tag/LNB-9V-tauglich ).

aschwarte10 hat geschrieben: 10. Februar 2021 22:02Andreas
3x Andreas, 2x Andrea ? Was stimmt da jetzt :1128 ?
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
aschwarte10
postet ab und zu
Beiträge: 12
Registriert: 7. Februar 2021 12:41

Re: Jultec Multischalter in SAT Anlage: sind meine Voraussetzungen umsetzbar?

Ungelesener Beitrag von aschwarte10 »

Hallo,

muss mich doch zwischendurch (bevor ich zu meiner nächsten Aufgabe der Berechnung, und dem weiteren Einlesen in das Thema Potentialausgleich komme) melden.

Mein Elektriker hat mich jetzt von sich aus gefragt, ob ich mir die Schüssel und den Quattro LNB selbst aussuchen möchte. Wenn ich hier die Freiheit habe, würde ich dies natürlich gern machen, weil ich dann ja auch alles passend zusammenstellen kann, und der Elektriker sich quasi "nur" um korrekten Anschluss, Ausrichtung und Verkabelung kümmert.

Ohne mich vorher groß mit Schüsseln und Quattro LNBs im Detail auseinandergesetzt zu haben: können Sie mir ein paar Empfehlungen aussprechen, die sich gut bei normalen 1 SAT Betrieb (ganz normaler bekannter Astra Satellit) bewährt haben?

Parallel werde ich mich ab morgen auch selbst wieder der Recherche zuwenden, bin aber vorab für jede Hilfe dankbar.
3x Andreas, 2x Andrea ? Was stimmt da jetzt :1128 ?
"Andreas" ist korrekt :1128

Viele Grüße
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 21095
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 464 Mal
Danksagung erhalten: 523 Mal
Kontaktdaten:

Re: Jultec Multischalter in SAT Anlage: sind meine Voraussetzungen umsetzbar?

Ungelesener Beitrag von techno-com »

aschwarte10 hat geschrieben: 12. Februar 2021 11:59Hallo,
Hallo zurück :1119
aschwarte10 hat geschrieben: 12. Februar 2021 11:59Ohne mich vorher groß mit Schüsseln und Quattro LNBs im Detail auseinandergesetzt zu haben: können Sie mir ein paar Empfehlungen aussprechen, die sich gut bei normalen 1 SAT Betrieb (ganz normaler bekannter Astra Satellit) bewährt haben?

Parallel werde ich mich ab morgen auch selbst wieder der Recherche zuwenden, bin aber vorab für jede Hilfe dankbar.
Das werden sie eigentlich ganz automatisch finden wenn sie die von mir zur verlinkten Beiträge lesen .... ist eigentlich in jedem Beitrag dort gleich ! Haben sie einen der Beiträge mal gelesen ?

Antennen
Gibertini SE 85 OP
oder
Dur-Line Select 85/90 (die ist etwas größer, aber nicht so "stabil" gebaut mit dem Doppelfeedarm den die Gibertini-Antenne hätte)

Quattro-LNB
Polytron OSP-AP 95 Quattro Universal LNB (arbeitet sehr gut mit einer 9V-Versorgungsspannung)
Dateianhänge
Polytron_OSP-AP-95_Quattro-LNB-Messprotokoll
Polytron_OSP-AP-95_Quattro-LNB-Messprotokoll
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
aschwarte10
postet ab und zu
Beiträge: 12
Registriert: 7. Februar 2021 12:41

Re: Jultec Multischalter in SAT Anlage: sind meine Voraussetzungen umsetzbar?

Ungelesener Beitrag von aschwarte10 »

Guten Abend,

wie immer zunächst: vielen Dank für die weiteren Informationen, hat mir alles nochmals weitergeholfen.

Ich hoffe, ich habs jetzt wirklich alles einigermaßen zusammen.

Zunächst einmal die aktualisierte schematische Darstellung - mit Fokus auf den Verteiler.
SAT Anlage - Multischalter.png

Bei der Schaltung bin ich auf Ihren Vorschlag zurückgegangen, mit dem Jultec 2x4UB + 4 Legacy. Dies passt doch ganz gut für meinen aktuellen Anwendungsfall. Wenn ich dann doch einmal mehr Flexibilität brauchen (z.B. für SAT/IP) kann ich ja noch einen zusätzlich Jultec Schalter kaskadieren.

Zudem habe ich - wie ich aus Ihren verlinkten Beiträgen herausgelesen habe noch einen Erdungsblock eingeplant, in meinem Fall passen 11 Verbindungen (4 Quattro LNB, 7 sternförmig in die Zimmer). Für die Kabel vom Quattro LNB würde ich je den Überspannungsschutz einplanen.

Aktuell plane ich 4 Anschlüsse mit SAT zu versorgen: WZ mit 4 UB (direkt aus dem Multischalter), Studio+Arbeiten durch einen Kathrein 1 auf 2 Verteiler an den 2. Ausgang im Multischalter und im Elternschlafzimmer ein Legacygerät. Dies restlichen Anschlüssen aus den Zimmern sind als Vorbereitung und liegen im Erdungsblock an. Alle nicht benutzte Ausgänge am Multischalter sind durch F-Endwiderstände gesichert.

Ich habe auch eine Pegelberechnung durchgeführt: ich müsste in meinem Fall ganz gut hinkommen, wenn ich die Ausgänge des Multischalters auf je 78dBµV konfiguriere. Bei Änderung der Planung (z.B. weitere Verteiler mit anderer Dämpfung) habe ich hier noch Flexibilität und kann den Ausgangspegel erhöhen.

Kurze Frage hierzu noch: (die mir aus den Jultec Anleitungen nicht ganz klar wird): kann man auch den Pegel der Legacyausgänge konfigurieren, oder gilt dies nur für die Multischalterausgänge?

Als Enddosen sind für jedes Zimmer Jultec JAD307TRS mit 7dB Dämpfung vorgesehen. Diese sind diodenentkoppelt und funktionieren sowohl für Unicable als auch für Legacy SAT.

Mit meiner Planung dürfte ich in jedem Zimmer auf einen Pegel zwischen 50 und 70 kommen. Die genaue Kabelspezifikation kenne ich leider nicht, ich habe hier aber Worst/Best-Case Annahmen zur Modellierung genommen (z.B. mit einem als gut angenommen Kabel, z.B. OG 78 - 6 (Verteiler) - 7 (Enddose) - 7,5 (25m gutes Kabel, 3dB/10m bei 2GHz) liegt irgendwo noch bei 57,5). Die Obergrenze vom idealen Bereich schaffe ich fast schon durch die Enddose (7dB), und bei meinen Kabellängen dürfe ich keine Probleme haben. Oder vertue ich mir hier grundlegend mit meinen Annahmen? Selbst wenn die Pegel irgendwo zu niedrig sein sollten, habe ich durch den konfigurierbaren Ausgangspegel am Multischalter ja noch Spielraum nach oben.

So, nun zum neuen Teil, der Antenne und dem LNB: hier habe ich mein Auge auf den Dur-Line 75/80 Select Vollaluminium-Spiegel geworfen, sowie das Polytron OSP-AP 95 Quattro Universal LNB. Ich habe lieber eine kleinere Antene, und Multi-Feed benötige ich auch nicht. Kann man diese Wahl auch empfehlen (auch wenn Sie 2 größere Antennen vorgeschlagen haben?)

Noch zum Anbau der Antennen: ich habe vom Elektriker und Bauleiter erfahren, dass die Antenne bei uns aus technischen Gründen auf die Garage gesetzt werden soll. Die Garage ist direkt am Haus. Kabellänge zum Multischalter dürfte demnach geschätzt etwa 10m sein. Blitzschutzabstände sollten hier eingehalten werden können, dies würde ich aber dem erfahrenen Elektriker überlassen, der wird wissen, wann eine Erdung erforderlich ist.

Hier noch einmal eine Auflistung der einzelnen Komponenten:

- Jultec JRS0502-4+4T (Gen 2)
- Kathrein EBC110
- Erdungsblock für 11 Anschlüsse
- Polytron OSP-AP 95 Quattro Universal LNB
- Dur-Line 75/80 Select Vollaluminium-Spiegel (anthrazit)
- 7x Jultec JAD307TRS Enddose
- 4x F-Endwiderstand (DC-entkoppelt)
- 9x F-F Quick Patchkabel 30cm (ggfs. andere passende Längen)
- 4x SAT- Überspannungsschutz Dur-Line DLBS 3001

Habe ich Ihr Angebot im Shop richtig verstanden, dass Sie die Komponenten auf einer Lochplatte 40x40 vormontieren? Noch als Hinweis: wir bekommen im Keller einen größeren Zählerschrank, wo Platz für diese vorgesehen sein sollte und die SAT (sowie auch meine Netzwerkkabel) zusammengeführt werden. Dies kann ich aber noch einmal beim Elektriker nachfragen.

Zusätzlich denke ich noch über den Jultec JAP100 Antennendosen Programmer (AnDoKon) nach, um den Multischalter konfigurieren zu können.

Habe ich bei dieser Zusammenstellung etwas übersehen?

Ich hoffe ich konnte jetzt Ihre ganzen Hinweise berücksichtigen, und auch, dass ich die Punkte richtig verstanden habe. Für einen "Einsteiger" ist da schon viel Neues zu lernen und viele Details.

Für Ihr Feedback bin ich sehr dankbar.

Ein schönes Wochenende,
Andreas
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 21095
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 464 Mal
Danksagung erhalten: 523 Mal
Kontaktdaten:

Re: Jultec Multischalter in SAT Anlage: sind meine Voraussetzungen umsetzbar?

Ungelesener Beitrag von techno-com »

aschwarte10 hat geschrieben: 13. Februar 2021 21:53Guten Abend,
Hallo zurück :1119
aschwarte10 hat geschrieben: 13. Februar 2021 21:53Zudem habe ich - wie ich aus Ihren verlinkten Beiträgen herausgelesen habe noch einen Erdungsblock eingeplant, in meinem Fall passen 11 Verbindungen (4 Quattro LNB, 7 sternförmig in die Zimmer). Für die Kabel vom Quattro LNB würde ich je den Überspannungsschutz einplanen.
Sie haben sie weiterhin den Mast-nahen Potentialausgleich und weitere Sachen nicht eingeplant !
Das hatte ich dazu vorab geschrieben:
techno-com hat geschrieben: 7. Februar 2021 13:13Hat man bei ihnen im Außenbereich an UV-beständige Kabel gedacht oder sie sich darüber schon informiert ? TAG => tag/UV-bestaendige-Koaxkabel
Wurde ein Mast-naher Potentialausgleich geplant ? TAG => tag/Mast-naher-Potentialausgleich
techno-com hat geschrieben: 9. Februar 2021 12:56Wenn jetzt der Elektriker die 0815-Standard-Vorarbeiten macht für den Sat-Empfang (Antennnenmast, hoffentlich ein "Dachsparrenhalter" und keine uralte Technik eines "Antennenmastes", eine Antenne montiert (schon bei den Antennen gibt es riesen Qualitätsunterschiede), daran dann ein Quattro-LNB anschließt (das muss passend sein zum Multischlater hier hintendran, da gehen nicht alle) und das dann noch ausrichtet auf den Satelliten und ggf. sogar noch den äußeren Blitzschutz vornimmt ... fehlen einfach dann noch ein paar Sachen .. und das hatte ich alles zuvor erklärt:
1. UV-beständige Koaxkabel im Außenbereich
2. wasserdichte Stecker im Außenbereich
3. Mast-naher Potentialausgleich (bis dorthin die UV-beständigen Koaxkabel, von dort aus dann weiter mit Standard-Haus-Verlegekabel)
4. ein Potentialausgleichskabel 4mm² (grün/gelb) parallel vom geerdeten Antennenmast, über den Mast-nahen Potentialausgleich bis runter zum Aufbauplatz des Multischalter/der Verteilung

Und dort unten rund um den Multischalter-Aufbau fehlt dann noch der Potentialausgleich, und das (wie sicher noch viel viel mehr) wird ja alles ihre Sache sein in der Planung und Umsetzung.
Erklärt in allen von mir verlinkten Beiträgen, sogar mit Bildern wie das dann ausschaut im Aufbau.
Beitrag dazu auf der Startseite angepinnt (und sicher auch in fast allen verlinkten Beiträgen noch zusätzlichi genannt): Vormontagen- Aufbau im Schaltschrank incl Potenzialausgleich
techno-com hat geschrieben: 7. Februar 2021 13:13Noch zum Anbau der Antennen: ich habe vom Elektriker und Bauleiter erfahren, dass die Antenne bei uns aus technischen Gründen auf die Garage gesetzt werden soll. Die Garage ist direkt am Haus. Kabellänge zum Multischalter dürfte demnach geschätzt etwa 10m sein. Blitzschutzabstände sollten hier eingehalten werden können, dies würde ich aber dem erfahrenen Elektriker überlassen, der wird wissen, wann eine Erdung erforderlich ist.
Das würde ich genau prüfen .. nur ein Kabel das ein Anbauteil wie z.B. das Regenfallrohr kreutzt und schon ist die komplette Anlage voll erdungspflichtig. Erklärt im vorab schon verlinkten Beitrag unter Erdung Satellitenanlage / Antennenmast + Potentialausgleich
Erdungsabstaende_Satanlage
Erdungsabstaende_Satanlage

Dort auch erklärt wer das kann/darf:
Erdungsabstaende_Satanlage-wer-darf-kann
Erdungsabstaende_Satanlage-wer-darf-kann

Aufbau mit einem Plattenständer, dazu finden sie Beiträge auch hier unter tag/Plattenstaender
Passend wäre da z.B. der Herkules 4-Platten Ständer => Herkules Balkonständer/Plattenständer für 1-4 Gehwegplatte
aschwarte10 hat geschrieben: 13. Februar 2021 21:53Ich habe auch eine Pegelberechnung durchgeführt: ich müsste in meinem Fall ganz gut hinkommen, wenn ich die Ausgänge des Multischalters auf je 78dBµV konfiguriere. Bei Änderung der Planung (z.B. weitere Verteiler mit anderer Dämpfung) habe ich hier noch Flexibilität und kann den Ausgangspegel erhöhen.
...
...
Mit meiner Planung dürfte ich in jedem Zimmer auf einen Pegel zwischen 50 und 70 kommen. Die genaue Kabelspezifikation kenne ich leider nicht, ich habe hier aber Worst/Best-Case Annahmen zur Modellierung genommen (z.B. mit einem als gut angenommen Kabel, z.B. OG 78 - 6 (Verteiler) - 7 (Enddose) - 7,5 (25m gutes Kabel, 3dB/10m bei 2GHz) liegt irgendwo noch bei 57,5). Die Obergrenze vom idealen Bereich schaffe ich fast schon durch die Enddose (7dB), und bei meinen Kabellängen dürfe ich keine Probleme haben. Oder vertue ich mir hier grundlegend mit meinen Annahmen? Selbst wenn die Pegel irgendwo zu niedrig sein sollten, habe ich durch den konfigurierbaren Ausgangspegel am Multischalter ja noch Spielraum nach oben.
aschwarte10 hat geschrieben: 13. Februar 2021 21:53Zusätzlich denke ich noch über den Jultec JAP100 Antennendosen Programmer (AnDoKon) nach, um den Multischalter konfigurieren zu können.
Da muss kein Ausgang speziell konfiguriert werden, siehe unter neue VU+ und evtl Umbau auf Unicable ???
Da reicht ein einfaches Dämpfungsglied ( tag/Daempfungsglied ) aus auf dem Strang der das Wohnzimmer (ohne Verteiler) versorgt.

Ausgangspegel 90dbµV (Auslieferungszustand):
Strang ins EG (ZW):
Dur-Line DG 14 Dämpfungsglied (-14db)
- 5db (15-20m Koaxkabel)
- 7db (JAD307TRS Enddose)
-----------------
ca. 74dbµV
Passt .....

Strang ind DG (Arbeiten + Studio)
-8db (Verteiler 2-fach)
-7db (20-25m Koaxkabel)
-7db (JAD307TRS Enddose)
-----------------
ca. 68dbµV
Passt auch ohne Dämpfungsglied ....
aschwarte10 hat geschrieben: 13. Februar 2021 21:53Kurze Frage hierzu noch: (die mir aus den Jultec Anleitungen nicht ganz klar wird): kann man auch den Pegel der Legacyausgänge konfigurieren, oder gilt dies nur für die Multischalterausgänge?
Ist nicht machbar und auch nicht notwendig .....
aschwarte10 hat geschrieben: 13. Februar 2021 21:53So, nun zum neuen Teil, der Antenne und dem LNB: hier habe ich mein Auge auf den Dur-Line 75/80 Select Vollaluminium-Spiegel geworfen, sowie das Polytron OSP-AP 95 Quattro Universal LNB. Ich habe lieber eine kleinere Antene, und Multi-Feed benötige ich auch nicht. Kann man diese Wahl auch empfehlen (auch wenn Sie 2 größere Antennen vorgeschlagen haben?)
Je kleiner die Antenne, desto weniger Schlechtwetter-Reserven. Geht natürlich auch damit, aber bei super schlechtem Wetter (eine ganz genaue Ausrichtung der Antenne + LNB natürlich vorausgesetzt) ist eben der Empfang früher weg.
aschwarte10 hat geschrieben: 13. Februar 2021 21:53Habe ich Ihr Angebot im Shop richtig verstanden, dass Sie die Komponenten auf einer Lochplatte 40x40 vormontieren? Noch als Hinweis: wir bekommen im Keller einen größeren Zählerschrank, wo Platz für diese vorgesehen sein sollte und die SAT (sowie auch meine Netzwerkkabel) zusammengeführt werden. Dies kann ich aber noch einmal beim Elektriker nachfragen.
Ja, wenn da alles mit bestellt wird dafür ist das fertig aufgebaut. In dem hier oben jetzt neu verlinkten Beitrag sehen sie die Bilder... mehr dazu im vorab verlinkten Beitrag unter Vormontagen- Aufbau im Schaltschrank incl Potenzialausgleich
In ihrer Auflistung ist da aber alles dabei was notwendig wäre, fehlt nur noch 1x das oben erklärte Dämpfungsglied (und den JAP100 Programmer kann man sich sparen).
aschwarte10 hat geschrieben: 13. Februar 2021 21:53Habe ich bei dieser Zusammenstellung etwas übersehen?
Nochmal genau alles lesen ... aber das passt immer mehr !
UV-beständige Koaxkabel + Plattenständer + wasserdichte Stecker (vor allem im Außenbereich) fehlen jetzt noch.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
aschwarte10
postet ab und zu
Beiträge: 12
Registriert: 7. Februar 2021 12:41

Re: Jultec Multischalter in SAT Anlage: sind meine Voraussetzungen umsetzbar?

Ungelesener Beitrag von aschwarte10 »

Guten Morgen,

ich antworte mal unten eingebettet
techno-com hat geschrieben: 15. Februar 2021 12:58Sie haben sie weiterhin den Mast-nahen Potentialausgleich und weitere Sachen nicht eingeplant !
Das hatte ich dazu vorab geschrieben:
Vielen Dank noch einmal für die Erinnerung. Ich habe diese Threads und auch die Bilder gelesen (und auch schon vorher).

Bei der fachgerechten Aufstellung kann ich wie gesagt auf die Planung aktuell wenig Einfluss nehmen - diese wird vom Elektriker zusammen mit dem Bauleiter gemacht. Aktuell vorgesehen ist das Dach der Garage. In der aktuellen Bauphase unseres Hauses ist aber die Garage, sowie die Außendämmung / Außenputz (geschweige denn Wasserrinnen) noch nicht da, sodass ich von meiner Seite hier auch nicht beisteuern kann.

Ich gehe zum aktuellen Zeitpunkt davon aus, dass kein äußerer Blitzschutz notwendig sein wird (=> dies habe ich aber zur Bewertung beim Elektriker belassen). Den Potentialausgleich kann man vermutlich im Keller mitlösen, da hier sämtliche Elektronik zusammengeführt wird und es entsprechende Erdungspunkte geben wird. Potentialausgleichskabel habe ich noch nicht mit eingeplant, da ich die Länge nicht kenne, bzw. da der Elektriker dies bei der Verkabelung bereits mit in unseren Multimediaverteiler verlegen kann.

Kurzum: fachgerechte Verkabelung und Anschluss entsprechend der Normen würde ich dem Elektriker überlassen, meine Vorstellung ist, dass ich die Komponenten nach meinem Wunsch besorgen (insbesondere die Komponenten und die Verkabbelung um den Multischalter).
techno-com hat geschrieben: 15. Februar 2021 12:58Aufbau mit einem Plattenständer, dazu finden sie Beiträge auch hier unter tag/Plattenstaender
Sehe ich beim Elektriker, da ich den genauen Aufstellungsort und die Gegebenheiten nicht kenne. Wie ich gehört habe, wird es wohl das Garagendache.
techno-com hat geschrieben: 15. Februar 2021 12:58Da muss kein Ausgang speziell konfiguriert werden, siehe unter neue VU+ und evtl Umbau auf Unicable ???
Da reicht ein einfaches Dämpfungsglied ( tag/Daempfungsglied ) aus auf dem Strang der das Wohnzimmer (ohne Verteiler) versorgt.
Guter Vorschlag, macht es natürlich einfacher. Ich habe meine schematische Skizze noch einmal aktualisiert.
SAT Anlage - Multischalter.png
techno-com hat geschrieben: 15. Februar 2021 12:58Ausgangspegel 90dbµV (Auslieferungszustand):
Strang ins EG (ZW):
Dur-Line DG 14 Dämpfungsglied (-14db)
- 5db (15-20m Koaxkabel)
- 7db (JAD307TRS Enddose)
-----------------
ca. 74dbµV
Ist hier vll. 64dbµV gemeint?

Weitere Frage: gehe ich in der Annahme richtig, dass auch an dem Legacy Multischalter Ausgang ein Pegel von 90dbµV ist? Dann benötige ich wohl noch ein weiteres Dämpfungsglied (so etwas um die 10dB für das Elternschlafzimmer, korrekt?
techno-com hat geschrieben: 15. Februar 2021 12:58In ihrer Auflistung ist da aber alles dabei was notwendig wäre, fehlt nur noch 1x das oben erklärte Dämpfungsglied (und den JAP100 Programmer kann man sich sparen).
Nochmal genau alles lesen ... aber das passt immer mehr !
UV-beständige Koaxkabel + Plattenständer + wasserdichte Stecker (vor allem im Außenbereich) fehlen jetzt noch.
Super, das Dämpfungsglied habe ich für mich jetzt noch einmal ergänzt.

Die weiteren Dinge sehe ich aktuell nicht bei mir, da wie gesagt, der Elektriker für die fachgerechte Aufstellung sorgen wird. Ich werde aber hier noch einmal explizite Hinweise geben.

Die nächsten Schritte für mich sehen nun so aus, noch einmal mit dem Elektriker die Hausverkabelung und die Aufstellung / Ausrichtung zu bestätigen. Sobald dies geschehen ist, kann ich meine Bestellung aufgeben. Ich denke, dies kann gut und gerne noch mal 2-3 Wochen dauern.

Ich glaub für den Moment habe ich alles, melde mich dann bald wieder.

:thx

Viele Grüße,
Andreas
Zuletzt geändert von techno-com am 17. Februar 2021 09:34, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Edit by techno-com: Quotes angepasst
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 21095
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 464 Mal
Danksagung erhalten: 523 Mal
Kontaktdaten:

Re: Jultec Multischalter in SAT Anlage: sind meine Voraussetzungen umsetzbar?

Ungelesener Beitrag von techno-com »

aschwarte10 hat geschrieben: 17. Februar 2021 07:22Guten Morgen,
Hallo zurück :1119
aschwarte10 hat geschrieben: 17. Februar 2021 07:22Vielen Dank noch einmal für die Erinnerung. Ich habe diese Threads und auch die Bilder gelesen (und auch schon vorher).
In ihrer Planungs-Skizze aber nicht eingezeichnet Dort fehlt der Mast-nahe Potentialausgleich völlig :1126
aschwarte10 hat geschrieben: 17. Februar 2021 07:22Bei der fachgerechten Aufstellung kann ich wie gesagt auf die Planung aktuell wenig Einfluss nehmen - diese wird vom Elektriker zusammen mit dem Bauleiter gemacht. Aktuell vorgesehen ist das Dach der Garage. In der aktuellen Bauphase unseres Hauses ist aber die Garage, sowie die Außendämmung / Außenputz (geschweige denn Wasserrinnen) noch nicht da, sodass ich von meiner Seite hier auch nicht beisteuern kann.
Diese ganzen relevanten Daten sollten aber vorliegen, vor allem dem Bauleiter. Der hat ja Zeichnungen/Pläne wo man das ersehen kann ... so etwas plant man bevor man etwas baut, nicht hin bauen und dann schauen ob es da auch passt.
aschwarte10 hat geschrieben: 17. Februar 2021 07:22Ich gehe zum aktuellen Zeitpunkt davon aus, dass kein äußerer Blitzschutz notwendig sein wird (=> dies habe ich aber zur Bewertung beim Elektriker belassen).
Dann hoffen das er weiß was er da macht ... siehe oben wer solche Arbeiten durchführen darf, hatte ich schon geschrieben. Einfach die Frage stellen wo der Mast-nahe Potentialausgleich geplant ist, kommt dann nicht aus der Pistole raus eine vernünftige Antwort (oder gar ein "schauen wir wenn es soweit ist") wäre ich vorsichtig und würde das genau überprüfen (Daten dazu habe ich hier genug verlinkt).
aschwarte10 hat geschrieben: 17. Februar 2021 07:22Den Potentialausgleich kann man vermutlich im Keller mitlösen, da hier sämtliche Elektronik zusammengeführt wird und es entsprechende Erdungspunkte geben wird.
Der PA darf nur dann ausschließlich im Keller an die HES direkt angeschlossen werden wenn die Antenne im geschützten Bereich installiert wird (mit allen Abständen eingehalten wie notwendig), ansonsten muss der PA vom geerdeten Antennenmast abgenommen werden. Erklärt im oben verlinkten Beitrag zur Erdung und auch in sicherlich allen anderen verlinkten Beiträgen (dort sogar mit Bildern dazu).

Quelle: Erdung Satellitenanlage / Antennenmast + Potentialausgleich

Bild
"Potentialausgleich-Schiene auf dem Dachboden" = Mast-naher Potentialausgleich => tag/Mast-naher-Potentialausgleich
Eingezeichnet dort das Erdungskabel und auch die Potentialausgleichskabel.

aschwarte10 hat geschrieben: 17. Februar 2021 07:22Potentialausgleichskabel habe ich noch nicht mit eingeplant, da ich die Länge nicht kenne, bzw. da der Elektriker dies bei der Verkabelung bereits mit in unseren Multimediaverteiler verlegen kann.
Wenn die Antenne im nicht-Blitz-geschützten Bereich installiert wird dann muss ein PA-Kabel parallel zu den Koaxkabeln vom LNB kommend bis zum Multischalter mit verlegt werden. Das muss man dann machen wenn diese Kabel verlegt werden. Auch eine Frage an den Elektriker was er für Kabel von der Antenne/dem LNB bis zum Multischalter vorgesehen hat.
Dort müssten 2 Antworten kommen:
1. 4 UV-beständige Koaxkabel => tag/UV-bestaendige-Koaxkabel
2. 1x Potentialausgleichskabel 4mm² grün/gelb
(wie aus der Pistole geschossen müssten diese 2 Antworten kommen)
aschwarte10 hat geschrieben: 17. Februar 2021 07:22Kurzum: fachgerechte Verkabelung und Anschluss entsprechend der Normen würde ich dem Elektriker überlassen, meine Vorstellung ist, dass ich die Komponenten nach meinem Wunsch besorgen (insbesondere die Komponenten und die Verkabbelung um den Multischalter).
Dazu muss aber auch die Vorarbeit passen, wenn das nicht stimmt bringt einem die beste Empfangsanlage nichts ...
Und hier geht es auch um sicherheitsrelevante Sachen (Erdung/PA), um Haltbarkeit der Sachen (UV-beständige Koaxkabel im Außenbereich) etc. etc. etc.
aschwarte10 hat geschrieben: 17. Februar 2021 07:22Ist hier vll. 64dbµV gemeint?
Klar, dicke Finger und vertippt oder einfach Mathe 6 (... setzen ...). Aber dieser Wert passt zu 100% dann :1147
aschwarte10 hat geschrieben: 17. Februar 2021 07:22Weitere Frage: gehe ich in der Annahme richtig, dass auch an dem Legacy Multischalter Ausgang ein Pegel von 90dbµV ist? Dann benötige ich wohl noch ein weiteres Dämpfungsglied (so etwas um die 10dB für das Elternschlafzimmer, korrekt?
Nein, nicht korrekt !
Ich hatte zu dieser Frage vorab schon geschrieben:
techno-com hat geschrieben: 15. Februar 2021 12:58Ist nicht machbar und auch nicht notwendig .....
Ich habe aber noch einmal selbst eine Anfrage per Skype raus geworfen ... den irgendwie fehlt mir hier der Ausgangspegel für Legacy selbst ! Früher stand der Wert bei den technischen Daten mal dabei, jetzt aber nichts mehr.

Bild


P.S. wurde ihnen eine DIN-konforme Installation im Vertrag versprochen/zugesagt ? Dann fragen sie mal ob ihre "Kabel der Telekommunikation" (Telefon, Netzwerk, Koaxkabel) auch "austauschbar" (i.d.R. in Leerrohren) verlegt werden. Ob also für diese Kabel Leerrohre vorgesehen sind .....
Wenn ihnen ein DIN-konformer Aufbau zugesagt wurde ist das ein Muss mit Leerrohren. Aber leider sehe ich auf Baustellen, gerade bei "normalen" Bauten (keine Großbauten), immer wieder das diese Kabel einfach nur in die Wand gelegt werden und dann zugespachtelt werden. Riesen Nachteil, man kann nie ein ggf. defektes Kabel dann einfach austauschen oder gar neue Kabel auf einfachem Weg nach ziehen. Für mehr siehe unter DIN 18015-2:2010-11: neue Anforderungen Mindestausstattung
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
guba
Foren-As
Beiträge: 655
Registriert: 19. November 2013 08:14
Danksagung erhalten: 79 Mal

Re: Jultec Multischalter in SAT Anlage: sind meine Voraussetzungen umsetzbar?

Ungelesener Beitrag von guba »

JRS0502-4+4T-2_Legacy_Output.png
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 21095
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 464 Mal
Danksagung erhalten: 523 Mal
Kontaktdaten:

Re: Jultec Multischalter in SAT Anlage: sind meine Voraussetzungen umsetzbar?

Ungelesener Beitrag von techno-com »

Das sagt ja aber nichts darüber aus was genau raus kommt !
Hängt vom Eingangspegel ab, i.d.R. sagen wir mal ca 85dBµV.
Das mit den weiteren Angaben „-3...-9dB“, Leitungsdämpfung und Dosen Anschlussdämpfung (Stichdose ca 1dB) sind dann also passende Pegel hinter der Dose ...

Bei den Legacy-Ausgängen arbeitet ja keine AGC (Auto-Gain Control) .. die ist abhängig vom Eingangs-Pegel.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
aschwarte10
postet ab und zu
Beiträge: 12
Registriert: 7. Februar 2021 12:41

Re: Jultec Multischalter in SAT Anlage: sind meine Voraussetzungen umsetzbar?

Ungelesener Beitrag von aschwarte10 »

Hallo,
nochmals kurz zum Zwischenstand: ich warte aktuell immer noch auf die Rückmeldungen und Informationen von meiner Bauleitung, bzw. dem Elektriker. Das zieht sich leider doch noch etwas hin. Ich melde mich sobald ich alle Informationen zusammen habe und bereite dann die Bestellung vor.

Viele Grüße und einen schönen Sonntag,
Andreas
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 21095
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 464 Mal
Danksagung erhalten: 523 Mal
Kontaktdaten:

Re: Jultec Multischalter in SAT Anlage: sind meine Voraussetzungen umsetzbar?

Ungelesener Beitrag von techno-com »

Vor 5 Minuten im eine private Nachricht hier von ihnen mit dem Betreff „ Kurze Rückmeldug zu unserer Planung“. Leider null Inhalt ...
Alles gehört es ins Forum, nichts in eine private Nachricht ...... bitte sehen sie daher vor Anfragen privat oder PM ab.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
aschwarte10
postet ab und zu
Beiträge: 12
Registriert: 7. Februar 2021 12:41

Re: Jultec Multischalter in SAT Anlage: sind meine Voraussetzungen umsetzbar?

Ungelesener Beitrag von aschwarte10 »

Hallo,

die Nachricht hatte folgenden Inhalt (die ich nicht unbedingt hier im Thread sehen wollte): es gab bei unserer Baustelle Verzögerungen, sodass ich mit der Bestellung weiterhin warten muss.

Ich habe soeben aber schon mal die geplanten Enddosen bei Ihnen bestellt, da diese bald vom Elektriker verbaut werden.

Ein schönes Wochenende,
Andreas
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 21095
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 464 Mal
Danksagung erhalten: 523 Mal
Kontaktdaten:

Re: Jultec Multischalter in SAT Anlage: sind meine Voraussetzungen umsetzbar?

Ungelesener Beitrag von techno-com »

aschwarte10 hat geschrieben: 24. April 2021 07:55Hallo,
Hallo zurück :1119
aschwarte10 hat geschrieben: 24. April 2021 07:55die Nachricht hatte folgenden Inhalt (die ich nicht unbedingt hier im Thread sehen wollte): es gab bei unserer Baustelle Verzögerungen, sodass ich mit der Bestellung weiterhin warten muss.
Ihre PM-Nachricht die hier einging war ohne Inhalt, kein einziges Wort war darin zu sehen.
aschwarte10 hat geschrieben: 24. April 2021 07:55Ich habe soeben aber schon mal die geplanten Enddosen bei Ihnen bestellt, da diese bald vom Elektriker verbaut werden.
Vielen Dank dafür :thx

Für die Vollständigkeit vom Beitrag bis hierher davon ein Screenshot:
Bestellung User aschwarte10
Bestellung User aschwarte10

Versand ist bereits raus, die DHL-Tracking Daten dazu liegen ihnen per Email parallel schon vor.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
 


  • Related Topics
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Antworten

Zurück zu „Fragen zu digitalen SAT- Einkabelsystemen“