Kernsanierung mit neuer SAT-Anlage / Fragen zu Komponenten und Aufbau

Haben sie Fragen zu Unicable (EN50494/SCR/SatCR/CSS) oder JESS (Jultec Enhanced Stacking System - EN50607/SCD2) Multischaltern, zu statischen SAT-Einkabelsystemen sowie auch zu speziellen Einkabelanlagen wie Polytron TSM-1000 HD, Schwaiger EKU825, Dur-Line UCP20/UCP30 oder auch zur Johansson Einkabellösung 9640/9645 (Multiband Converter/Stacker-Destacker) ?
Nicht für Einkabel-LNB Anfragen ! Nutzen sie hierfür das Forum unter "Unicable-/Einkabel LNB´s" weiter unten !!
Philla1337
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 31. Mai 2017 16:06

Kernsanierung mit neuer SAT-Anlage / Fragen zu Komponenten und Aufbau

Ungelesener Beitragvon Philla1337 » 31. Mai 2017 17:47

Hallo zusammen,

zuerst einmal möchte ich mich für die vielen hilfreichen Themen und Hilfestellungen und vor allem für die von techno-com angebotenen Lösungsvorschläge bedanken - größten Respekt.
Wir (kern-)sanieren derzeit einen Altbau und in diesem Zuge wurde/wird die komplette Elektrik erneuert. In diesem Zuge wird auch die Telefon- und SAT-Anlage von Beginn an runderneuert. Hierzu habe ich mich durch diverse Elektrikfachbetriebe und durch unzählige Stunden lesen, lesen, denken, lesen, lesen, denken, denken bestmöglich vorbereitet und bin mir sicher, ein ausreichendes Grundverständnis aufgebaut zu haben. Selbstverständlich möchte ich dennoch die letzten offenen Fragen geklärt wissen.

GEPLANTER AUFBAU / BESTELLTE KOMPONENTEN
Satanlagen-Planung_Unicable_EN50494_Legacy_Erdung_Potentialausgleich.jpg
Satanlagen-Planung_Unicable_EN50494_Legacy_Erdung_Potentialausgleich


Also klassische Sternverteilung mit 5 Endanschlussstellen - Empfangen werden sollen die üblichen Sender, also keine Fremdsprachen nötig.
Den Astra 19,2 und Hotbird bekomme ich doch sowieso, korrekt?

Bereits vorhanden sind:
- Kathrein LCD 111 für die Inhouse Verkabelung
- Kathrein LCD 115 für die Verbindung zum LNB
- CableCon 5.1 Selfinstall Stecker (mit Abisolierhilfe)
- Erdungsblock Kathrein EMU 24
- Erdungsblock Kathrein EMU 90
- F-Anschlusswiderstand 75Ohm

Ist das so ok?

UNICABLE/JESS vs. Legacy
Die mir wichtigste Fragen stellt sich hinsichtlich Unicable vs. Legacy.
- Die Wohnung im OG wird vermietet werden - ich möchte einem Mieter ungern die Verwendung eines JESS fähigen Endgerätes vorschreiben.
- Wir selbst verwenden den Sky Pro UHD Receiver und werden wohl auch weiterhin Sky nutzen, dieser ist ja mit neuester Software JESS fähig geworden.
- Im Gästezimmer im Keller soll zusätzlich eine Rückzugmöglichkeit mit zusätzlichem TV vorhanden sein, hier ist es auch eher unwarscheinlich, dass hier ein JESS fähiges Endgerät verwendet werden wird, geplant ist ein TechiSat Technistar S1 (noch vorhanden). Dazu kommt hier Playstation und Musikanlage.
- Das Durchschleifen von Unicable/JESS von Dose zu Dose macht aufgrund der bereits vorbereiteten Leitungswege nur wenig Sinn, diesen "Vorteil" benötige ich also nicht.

Option 1:
Ich habe zwar bereits gelesen, dass es eine "Zwitter Lösung" - Legacy und Unicable/Jess möglich sei (oder?), allerdings habe ich nicht verstanden, welche Komponenten hierzu verwendet werden müssen. Gewünscht wäre also eine klassische Legacy Verteilung für die Wohnung im OG und das Kellerzimmer. Das EG (mit Sky Pro) würde ich dann gleich mit JESS befeuern. Zumindest stelle ich mir so vor, dass ich dann jede Dose bei Bedarf (mit neuem Doseneinsatz und Umschrauben der Kabel auf dem Dachboden) zur JESS Dose wandeln kann.
Hierzu sind die Kabel/Stecker ja geeignet....

Option 2:
Alternativ wäre quasi die Ausstattung der Wohnzimmer (EG/OG) mit Legacy Twin Dosen und der Rest mit Einzelkabel nach klassischem Sternsystem.

Konfiguration/Komponenten

Legacy:
Für Legacy stehen mir also aktuell folgende Varianten zur Auswahl:
Option A: Kathrein CAS80 , Kathrein UAS 584 Quattro LNB, Kathrein EXR 158 Multischalter
Option B: Kathrein CAS80 , Kathrein UAS 584 Quattro LNB, JULTEC JRM0508T Multischalter
Option C: Gibertini Alu-Antenne OP 85 SE, Inverto Premium Quattro LNB, JULTEC JRM0508T Multischalter

JESS:
Bei JESS bin ich überfragt, da ich aufgrund der verschiedenen Typenbezeichnung und auch der verschiedenen Anforderungsprofilen in den reichlich vertetenen Angeboten hier schlicht überrollt bin. An der Gilbertini Schüssel würde sich ja nichts ändern - wie steht´s um LNB und Multischalter?

Abschlusswiderstände:
Sind die Überspannungsschutz-Anschlüsse für F-Stecker am ersten Erdungsblock sinnvoll?
Wann benötige ich einen DC entkoppelten Abschlusswiderstand - nur am Terrestrischen Eingang des Multischalters (ungenutzt)?
Die 75 Ohmschen Abschlusswiderstände auf alle offenen Anschlüsse des Multischalters?

Letzter Zwischeneinwurf zum hier ständig aufkommenden Thema Blitzschutz -
ich hoffe, dass ich meine Hausaufgaben gemacht habe:
- Der innere Blitzschutz inkl. Potentialausgleich wurde im Zuge des neuen Hausanschlusskasten, Hauptverteilung und Unterverteilung mitinstalliert. Der Potentialausgleich findet derzeit über den PEN vom TN-C-S System statt.
- Von äußerem Blitzschutz war während aller Angebote und durch alle Elektriker nie die Rede, wurde deshalb auch nie durchgeführt - deshalb versuche ich gerade krampfhaft einen Elektriker zu finden, der mir diesen nachrüstet und an den bestehenden Potentialausgleich anschließt.
- Es ist also derzeit KEIN Direkt-, Fundament- oder Ringerder vorhanden, soll aber falls möglich vorm Anschluss der Anlage noch installiert werden.

Einzige (derzeit offene) Fragen zum Potentialausgleich:
- Wie mastnah sollte denn der mastnahe Potentialausgleich der vom LNB kommenden Coax-Leitungen tatsächlich sein? Hintergrund ist, dass der Multischalter nur etwa 4-5m (Kabelweg) entfernt vom Antennenmast sitzen wird. Kann der erste Erdungsblock (bspw. Kathrein EMU 24) dann mit aufs Lochblech des Multischalters, oder sollte wirklich direkt nach der Sparrenhalterung ein solcher Potentialausgleich stattfinden?
- Gesetz dem Falle ich möchte die Anlage in Betrieb nehmen, bevor der äußere Blitzschutz installiert wurde (einfach aufgrund fehlender Zeit - ich möchte das anständig gemacht haben udn das wird noch ein wenig dauern, das Risiko ist mir bewusst), werden dann Antennenmast, Erdungsblock 1 (LNB->Multischalter), Multischalter und Erdungsblock 2 (Multischalter->Endanschlussdosen) seperat an die Potentialausgleichschiene geführt oder wird lediglich der Antennenmast mit 16mm² angeschlossen und von dort Erdungsblock 1, Multischalter und Erdungsblock 2 mit 4mm² versorgt? Die Mehrarbeit durch die spätere Änderung nehme ich gerne in Kauf - in den Wohnungen muss ja dann nichts mehr geändert werden.

Damit möchte ich das Thema abgeschlossen wissen - ihr könnt euch nicht vorstellen, wie genervt ich von der Ignoranz und Unwissenheit der hiesigen Elektrofachkräfte bin.

Jetzt bleibt mir nur noch Danke für die Mühen zu sagen - die fehlenden Komponenten würde ich dann gerne bei euch bestellen (hätte ich doch diese Forum nur früher entdeckt :roll: - sorry für die vielen Fragen....
Zuletzt geändert von techno-com am 1. Juni 2017 12:57, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Edit by techno-com: Beitrag verschoben in passende Rubrik (von "technische Fragen zu Satanlagen" in "Fragen zu digitalen SAT-Einkabelsysteme")



Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18532
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 358 Mal
Danksagung erhalten: 456 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kernsanierung mit neuer SAT-Anlage / Fragen zu Komponenten und Aufbau

Ungelesener Beitragvon techno-com » 31. Mai 2017 20:41

Hallo und Herzlich Willkommen im Forum..

Kurz vom Handy aus...

Der letzte Satz und alle Fragen zur Erdung/ zum PA ... wirklich erst jetzt dieses Forum gefunden ?
Klingt unter http://www.hifi-forum.de/viewthread-97-19482.html nicht danach !

Andere Beiträge hier gelesen ?
Rubrik Auswahl für die Anfrage falsch, für Sat-Einkabelsysteme gibt es eine eigene wo alles erklärt steht (werde morgen am PC den Beitrag auch verschieben).

Und zu JESS EN50607 schon den oben angepinten Beitrag unter Was ist JESS (Jultec Enhanced Stacking System/DIN EN 50607)? gelesen ?

Nachtrag: keiner der genannten Multischalter kann übrigens Unicable bzw JESS! Ein JRM Schalter ist ein Standard Legacy Multischalter !

Der Hinweis von @Dipol auf die NAV§13 ? Kein Wort über diese Belehrung vorab schon ?


Diese grundlegenden Fragen erst einmal kurz vom Handy.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Philla1337
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 31. Mai 2017 16:06

Re: Kernsanierung mit neuer SAT-Anlage / Fragen zu Komponenten und Aufbau

Ungelesener Beitragvon Philla1337 » 31. Mai 2017 22:37

techno-com hat geschrieben:Der letzte Satz und alle Fragen zur Erdung/ zum PA ... wirklich erst jetzt dieses Forum gefunden ?
Klingt unter http://www.hifi-forum.de/viewthread-97-19482.html nicht danach !

Hallo! Wie im Post im HiFi Forum beschrieben habe ich lediglich die Grafik zur Erdung über den Satshop Heilbronn, welche unmittelbar im HiFi Forum selbst verlinkt war, gesehen. Die Verbindung zw. Shop u Forum wurde mir erst heute bewusst. Da ich anschließend stundenlang JESS/unicable und neuaufbauten threads gelesen hatte, merkte ich, dass ich hier- besonders bei Ihnen bzgl der Komponenten richtig aufgehoben bin. Die Fragen zur Erdung/PA hätte ich auch im HiFi Forum stellen können, allerdings wollte ich jetzt alles in einem Abwasch machen

techno-com hat geschrieben:Der Hinweis von @Dipol auf die NAV§13 ? Kein Wort über diese Belehrung vorab schon ?

Wie bereits beschrieben bin ich an der aktiven Lösungs- und Elektrikersuche, um das System technisch langfristig auf Vordermann zu bringen. Weil ich hierhin soviel Hoffnung setze, wollte ich nicht, dass man mich blind zurück zum anderen Thread schickt :(
Tschuldigung - ich kann verstehen, welches Licht das wirft.

Andere Beiträge habe ich - ehrlich - zuhauf gelesen, dabei auch mit Sicherheit überlesen oder durcheinander gebracht. Da für mich nach wie vor die Frage zwischen einkabel und Legacy nicht eindeutige geklärt ist, habe ich absichtlich die "allgemeinere" Rubrik genommen , das ganze wohl aber auch falsch interpretiert. Entschuldigung auch hierzu.

techno-com hat geschrieben:Nachtrag: keiner der genannten Multischalter kann übrigens Unicable bzw JESS! Ein JRM Schalter ist ein Standard Legacy Multischalter !

Das ist mir bewusst-hätte ich klarer rüberbringen sollen.

In der Nachbereitung meines Themas heute Nachmittag habe ich auch noch Thread 1/8 Unicable + 8 Legacy-Anschlüsse (Verlinkungen übers iPad sind furchtbar - bekomms net hin) gefunden, mit dem das Schlagwort "Kaskadierung" jetzt auf einmal richtig Sinn ergibt ;) und der mir weitergeholfen hat. Den wollte ich noch hier hinzufügen, ihre Antwort war allerdings schneller.Auch den jess Beitrag habe ich selbstverständlich gelesen, nur hat mir die Verbindung zwischen Legacy und JESS gefehlt bzw. habe ich das übersehen. Ich les gleich nochmal drüber.

Dementsprechend stellt sich mir aktuell die Frage ob die Lösung also ein Unicable/JESS bspw ein "Dur-Line UK124" oder eben normales Quattro LNB mit kaskadierten Legacy und JESS Multischalter (+ Netzteil) ist?!....
Laut Fusion Kabel & Sat zu Unicable (2-FMH) kann es ja zu spannungsproblemen mit den JESS LNBs geben, also besser das inverto "Legacy" Quattro LNB?
Ansonsten bin ich natürlich auch auf die Antworten meiner anderen fragen gespannt (und ob ich schon wieder was durcheinander gebracht habe :1110 ...

Danke und Gruß
Philip (gerne per "du")
Zuletzt geändert von techno-com am 1. Juni 2017 12:59, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Edit by techno-com: Test Link ändern , funktioniert (ist jetzt umgewandelt in direkten Link)

Philla1337
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 31. Mai 2017 16:06

Re: Kernsanierung mit neuer SAT-Anlage / Fragen zu Komponenten und Aufbau

Ungelesener Beitragvon Philla1337 » 1. Juni 2017 08:58

Hier noch nachgereicht - der genannte Beitrag (editieren der Nachricht oben ist nicht möglich - erhalte eine Fehlermeldung):
1/8 Unicable + 8 Legacy-Anschlüsse

(Den Beitrag habe ich nach Durchforstung von Neue Sat-Anlage in Kernsanierung gefunden.)

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18532
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 358 Mal
Danksagung erhalten: 456 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kernsanierung mit neuer SAT-Anlage / Fragen zu Komponenten und Aufbau

Ungelesener Beitragvon techno-com » 1. Juni 2017 12:52

Hallo zurück :freunde

Außen den Fragen zur Erdung/Potentialausgleich (Blitzschutz) konnte ich jetzt auch mit mehrmaligem Lesen nicht wirklich herausfinden wie ihr Plan für die Anlage ist !
Unicable/JESS, das sollte ja jetzt klar sein wo der Unterschied liegt und ab wann man überhaupt JESS erst benötigt (siehe Link den ich gestern vom Handy aus gesendet habe ! Erst wenn mehr als 8 UBs auf einen Strang gelegt werden sollen ODER dann wenn mehr als 2 Satelliten empfangen werden sollen benötigt man überhaupt erst JESS EN50607).

Zeichnen sie doch mal einen Plan wie in fast allen anderen Beitägen das man sich überhaupt erst einmal ein Bild der Verkabelung machen kann bzw. die Räume sieht die versorgt werden sollen und wie diese versorgt werden sollen (Single-Versorgung Legacy / Twin-Versorgung Legacy oder eben per Unicable/JESS mit wie vielen gewünschten UBs pro Zimmer). Dann kann man sich ein Bild von der Sache erst machen, mit dem was sie schreiben ist das unmöglich (da geht es ja 90% nur um Erdung etc.).

Lesen sie mal unter Umbau Satanlage EFH mit Jultec JRS0502-4+4T und unter Jultec JPS0502-8+4T Unicable-Multischalter (2x8 UBs/IDs/Umsetzungen + 4x Legacy) (dieser Beitrag sogar mit Bild von einem solchen Aufbau mit Potentialausgleich). Das sind 2 Kombi-Schalter für Unicable und Legacy, alles in einem Schalter zusammengefasst.

Ggf. ist ja das schon genau was sie suchen ?

Der verlinkte Beitrag mit einem Unicable-Schalter und einem Legacy-Multischalter kaskadiert hintereinander ist über ein Jahr alt, da gab es solche Kombi-Schalter in dieser Ausführung noch nicht, weiterhin sind dort auch viel mehr Legacy-Ausgänge ggf. gewünscht gewesen (also mehr als die 4 die diese o.g. "+4T" Schalter bieten).

Philla1337 hat geschrieben:Philip (gerne per "du")

Hallo Du :1117 :1147
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18532
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 358 Mal
Danksagung erhalten: 456 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kernsanierung mit neuer SAT-Anlage / Fragen zu Komponenten und Aufbau

Ungelesener Beitragvon techno-com » 1. Juni 2017 12:56

Jetzt sehe ich auf einmal ein Bild das unter http://abload.de/img/haus_satsju55.jpg eingestellt und hierher verlinkt wurde, das war gestern und vorhin noch nicht da (war die Seite dort offline ?) !
Habe das Bild jetzt mal runter geladen und in ihren Beitrag direkt eingefügt, sonst geht das verloren wenn es dort gelöscht wird ... nicht sehr sinnvoll für andere die hier mal rein kommen und das lesen und dann fehlt das grundlegende Bild für den Beitrag :1112

Aber jetzt werden die oben verlinkten Schalter ja erst recht interessant, die decken all-in-one das ab was sie benötigen würden.


Beitrag jetzt auch verschoben in die Rubrik für "Fragen zu digitale Sat-Einkabelsysteme". Darum geht es ja in deinem Wunsch der Anlagen-Planung.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Philla1337
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 31. Mai 2017 16:06

Re: Kernsanierung mit neuer SAT-Anlage / Fragen zu Komponenten und Aufbau

Ungelesener Beitragvon Philla1337 » 1. Juni 2017 22:10

techno-com hat geschrieben: war die Seite dort offline ?

Hmmm, gute Frage, ich konnte das Bild immer sehen, vielleicht war es aber auch nur bei mir im Cache gespeichert war.

techno-com hat geschrieben: Habe das Bild jetzt mal runter geladen und in ihren Beitrag direkt eingefügt, sonst geht das verloren wenn es dort gelöscht wird

Ein Forum bei dem man Fotos hochladen kann :1113 (das sind Freudentränen) das ich sowas noch erleben darf... :respekt:

techno-com hat geschrieben: Aber jetzt werden die oben verlinkten Schalter ja erst recht interessant, die decken all-in-one das ab was sie benötigen würden.

a) Handelt es sich also beim JULTEC JPS0502-8+4T um einen JESS/Legacy Schalter und beim JULTEC JRS0502-4+4T um einen Unicable/Legacy Multischalter?
b) Deine Empfehlung zu Unicable basiert auf der Annahme, dass JESS für das genannte System einfach unnötig wäre, richtig?
c) Demnach müsste beim Umstieg auf eine VU Box und dem Wunsch nach entsprechend 8 UB´s an der Box, dementsprechend der Multischalter getauscht und durch ein Netzteil ergänzt werden, korrekt?
d) Ist richtig, dass bei Auswahl des 4+4 Jultec der Umsetzer/Multischalter UND das LNB receivergespeist laufen - und -
e) bei 8+4 lediglich der Umsetzer/Multischalter receivergespeist, das LNB allerdings durch ein zusätzliches Netzteil über den Umsetzer/Multischalter gespeist werden MUSS?
f) Kann ich einen der Unicable-Ausgänge den bereits am Multischalter auftrennen und habe somit 2 Stränge mit je 2 UBs zur Verfügung? (Falls der Mieter beispielsweise zwei Twin Receiver in zwei verschiedenen Zimmern nutzen wollen würde, ohne, dass ich meinen Unicable Ausgang aufgeben muss?)


Nun bleiben noch die offenen Fragen und die aus den vorherigen Posts:
1.) Sind die vorhandenen Komponenten, vor allem die Kabel i.O.?
2.) Fragen zum PA/Erdung (ausführlich siehe Startpost)
2a) wie Nähe ist Maßnahme?! Lochblech ca. 3-4m Kabelweg vom Mast entfernt
2b) wie ist der Potentialausgleich temporär ohne Direkterder herzustellen - Mast, Erdungsblöcke und Umsetzer "in Reihe" oder Parallel an die PA-Schiene?
3.) Welche Anschlüsse des Umsetzers/Multischalters müssen mit Abschlusswiderständen verschlossen werden? (Terrestrisch mit dem D.C. entkoppelten ist mir bewusst)
4.) Kann ich eine Lochplatte bei Ihnen beziehen (die Dienstleistung Vormontage macht ja wenig Sinn, weil ich selbst die f Stecker, Kabel und erdungsblöcke hier habe...)?


Hier die aktuelle Auswahl meines Warenkorbs:
(Den vorhandenen Erdungsblock sende ich zurück - Potentialausgleichkabel 4 und 16 bekomme ich vom Kollegen, welcher gerade baut)
Bild reiche ich nach - versuche gerade das Bild aus der iPad Galerie einzubinden :1122 :1145
Dateianhänge
warenkorb_satshop.JPG

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18532
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 358 Mal
Danksagung erhalten: 456 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kernsanierung mit neuer SAT-Anlage / Fragen zu Komponenten und Aufbau

Ungelesener Beitragvon techno-com » 2. Juni 2017 13:17

Ich fang mal langsam und von vorne an :1112

Philla1337 hat geschrieben:a) Handelt es sich also beim JULTEC JPS0502-8+4T um einen JESS/Legacy Schalter und beim JULTEC JRS0502-4+4T um einen Unicable/Legacy Multischalter?

Das sind beides Schalter die voll per Unicable EN50494 angesteuert werden können und kein JESS dafür notwendig macht (Unicable/JESS gehen von der Ansteuerung vom Receiver her, das der das also unterstüzten muss)... wobei man die neuen Jultec-Schalter auch alle per JESS-Steuerbefehl vom Receiver aus schalten kann, das hat aber nichts damit zu tun das es dann ein "JESS"-Multischalter auch sein muss da es hier dann nur um die Ansteuerung geht.
Das hatte ich oben dazu schon geschrieben:
techno-com hat geschrieben:Und zu JESS EN50607 schon den oben angepinten Beitrag unter Was ist JESS (Jultec Enhanced Stacking System/DIN EN 50607)? gelesen ?

techno-com hat geschrieben:Unicable/JESS, das sollte ja jetzt klar sein wo der Unterschied liegt und ab wann man überhaupt JESS erst benötigt (siehe Link den ich gestern vom Handy aus gesendet habe ! Erst wenn mehr als 8 UBs auf einen Strang gelegt werden sollen ODER dann wenn mehr als 2 Satelliten empfangen werden sollen benötigt man überhaupt erst JESS EN50607).


Philla1337 hat geschrieben:b) Deine Empfehlung zu Unicable basiert auf der Annahme, dass JESS für das genannte System einfach unnötig wäre, richtig?

Richtig, bei ihnen werden nicht mehr als 8 UBs pro Strang benötigt.

Philla1337 hat geschrieben:c) Demnach müsste beim Umstieg auf eine VU Box und dem Wunsch nach entsprechend 8 UB´s an der Box, dementsprechend der Multischalter getauscht und durch ein Netzteil ergänzt werden, korrekt?

Nein, absolut nicht ... weil man gleich den passenden nehmen kann (Auswahl richtig treffen und dann hat man gleich das was man im Endausbau haben möchte).

Philla1337 hat geschrieben:d) Ist richtig, dass bei Auswahl des 4+4 Jultec der Umsetzer/Multischalter UND das LNB receivergespeist laufen - und -

Nein, absolut nicht ! Siehe Artikelbeschreibungen von den Artikeln (ist bei jedem Schalter beschrieben/erklärt) oder auch unter Jultec-Typenschlüssel
Das eine ist ein JPS-Schalter (benötigt "P"ower = Netzteil) und das andere ist ein JRS-Schalter ("R"eceivergespeist)

Philla1337 hat geschrieben:e) bei 8+4 lediglich der Umsetzer/Multischalter receivergespeist, das LNB allerdings durch ein zusätzliches Netzteil über den Umsetzer/Multischalter gespeist werden MUSS?

Das sagt nicht das "8+4" aus, sondern das JPS (siehe oben verlinkte Typenschlüssel und Artikelbeschreibungen).

Philla1337 hat geschrieben:f) Kann ich einen der Unicable-Ausgänge den bereits am Multischalter auftrennen und habe somit 2 Stränge mit je 2 UBs zur Verfügung? (Falls der Mieter beispielsweise zwei Twin Receiver in zwei verschiedenen Zimmern nutzen wollen würde, ohne, dass ich meinen Unicable Ausgang aufgeben muss?)

Ja, dafür wird dann ein nicht-diodenentkoppelter Verteiler benötigt, z.B. Kathrein EBC110. Dahinter dann jeweils eine Enddose (Jultec JAD307TRS).

Philla1337 hat geschrieben:1.) Sind die vorhandenen Komponenten, vor allem die Kabel i.O.?

Wenn der Widerstand "DC-entkoppelt" ist dann passt das.

Philla1337 hat geschrieben:2.) Fragen zum PA/Erdung (ausführlich siehe Startpost)

Siehe verlinkter Beitrag im anderen Forum, hat dort @Dipol schon alles erklärt.

Philla1337 hat geschrieben: 2a) wie Nähe ist Maßnahme?! Lochblech ca. 3-4m Kabelweg vom Mast entfernt

Da würde ich einen Mast-nahen PA DIREKT nach Eintritt der Kabel machen.

Philla1337 hat geschrieben: 2b) wie ist der Potentialausgleich temporär ohne Direkterder herzustellen - Mast, Erdungsblöcke und Umsetzer "in Reihe" oder Parallel an die PA-Schiene?

Gar nicht. Das muss richtig gemacht werden oder gar nicht da es sonst absolut nichts bringt und das gegen jede Vorschrift wäre.

Philla1337 hat geschrieben:3.) Welche Anschlüsse des Umsetzers/Multischalters müssen mit Abschlusswiderständen verschlossen werden? (Terrestrisch mit dem D.C. entkoppelten ist mir bewusst)

Alle offenen Teilnehmer-Ausgänge, nie einen Strom-Eingang.

Philla1337 hat geschrieben:4.) Kann ich eine Lochplatte bei Ihnen beziehen (die Dienstleistung Vormontage macht ja wenig Sinn, weil ich selbst die f Stecker, Kabel und erdungsblöcke hier habe...)?

Siehe in allen anderen Beiträgen hier im Forum, viele Bilder davon mit der Stückliste dazu.
Referenzbeitrag auf der Startseite fest angepinnt und in jedem anderen Beitrag auch verlinkt => Vormontagen- Aufbau im Schaltschrank incl Potenzialausgleich

Philla1337 hat geschrieben:Bild reiche ich nach - versuche gerade das Bild aus der iPad Galerie einzubinden

Galerie = https://www.satanlagenforum.de/gallery
Sie haben es, wie es richtig ist, direkt in den Beitrag rein geladen :1147


Hier noch ein Beitrag der gerade parallel läuft mit ggf. noch mehr Daten => Umbau Satanlage EFH mit Jultec JRS0502-4+4T (ist abgeschlossen und wird jetzt umgesetzt)
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Philla1337
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 31. Mai 2017 16:06

Re: Kernsanierung mit neuer SAT-Anlage / Fragen zu Komponenten und Aufbau

Ungelesener Beitragvon Philla1337 » 6. Juni 2017 11:22

techno-com hat geschrieben:Ich fang mal langsam und von vorne an :1112

Danke für deine Geduld :superman:

techno-com hat geschrieben: das hat aber nichts damit zu tun das es dann ein "JESS"-Multischalter auch sein muss da es hier dann nur um die Ansteuerung geht.

Da hatte ich mich unglücklich (oder eher fachlich nicht korrekt) ausgedrückt. Genauso war das auch gedacht, dass beide Schalter Unicable/Jess Ansteuerung verstehen. Was mir nicht bewusst war, war die tatsache, dass JESS kompatible Umsetzer/Multischalter auch (immer) rückwärtskompatibel zu Unicable Ansteuerung sind.

techno-com hat geschrieben:Das eine ist ein JPS-Schalter (benötigt "P"ower = Netzteil) und das andere ist ein JRS-Schalter ("R"eceivergespeist)

mit dem 4+4 und 8+4 hatte ich mich lediglich auf die beiden spezifischen Multischalter aus den vorher gegangenen Posts bezogen, nicht darauf, dass die Zahlenkombination eine entsprechenden Rückschluss auf Spannungsversorgung des LNBs zulässt (also wieder nicht "genau" genug ausgedrückt - :1162) - das mit den entsprechenden Typenbezeichnungen ist mir neu! :thx

Ich passe den Warenkorb dann noch entsprechend an (zwei anstatt ein DC entkoppelter Endwiderstand - die hier vorliegenden sind NICHT DC entkoppelt), füge noch Wasserschutzkappen hinzu und nach Ausmessen der Kabelwege kommen noch die Kabel für den Potentialausgleich dazu. Die mir versprochenen Kabel (übrigens von einem Elektriker für den Potentialausgleich im Nebau eines Kollegen verwendet...) haben keinen massiven Innenleiter.

Da ich alle Kabel, Stecker und Erdungsblock schon zuhause habe, besorge ich mir die Lochplatte, und mache den entsprechenden Aufbau in Eigenregie - durch den geringen Verkabelungsaufwand zwischen Erdungsblock/Ein- & Ausgänge des Multischalters baue ich mir die "Patchkabel" dann aus Kabelresten und CableCon Steckern selbst. Dazu nun meine letzte Fragen vorm Bestellen :) :

1.) Sind die CabelCon Stecker inkl. Wasserschutzkappen ausreichend? Mir sind die Aqua Tight Kompressions-Stecker Shop Link zwar geläufig, allerdings habe ich keine Kompressionszange zur Hand...
2.) In den von die verlinkten Vormontagen inkl. Potentialausgleich sind auf der Lochplatte selbst keine 4mm² Kuperkabel zwischen den einzelnen Komponenten zu erkennen. Reicht es also, wenn die Lochplatte (inkl. den mit Schrauben befestigten Komponenten) selbst am Antennenmast (an dem der äußere Blitzschutz anliegen wird) angeschlossen wird, oder müssen die entsprechenden Einzelkomponenten noch mit "Brücken" (4mm²) verbunden werden?

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18532
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 358 Mal
Danksagung erhalten: 456 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kernsanierung mit neuer SAT-Anlage / Fragen zu Komponenten und Aufbau

Ungelesener Beitragvon techno-com » 6. Juni 2017 11:39

Philla1337 hat geschrieben:Die mir versprochenen Kabel (übrigens von einem Elektriker für den Potentialausgleich im Nebau eines Kollegen verwendet...) haben keinen massiven Innenleiter.

Reden sie hier vom Erdungskabel (1x16mm²) oder vom Potentialausgleichskabel (1x4mm²) ???
Erdungskabel siehe im bereits verlinkten Erdungsthread => Erdung Satellitenanlage / Antennenmast + Potentialausgleich
Bild
Das müssen sie mit ihrem Elektriker klären, wüsste jetzt aber nicht was man statt einem 4mm² massiv Kabel sonst da nehmen würde in seinem Fall... sehr komisch und zeigt wieder das auf was in jeder meiner Fußnote steht - die sollen die Finger davon lassen wenn sie keine Ahnung und noch weniger die Zulassung nach NAV $ 13 dazu haben.

Philla1337 hat geschrieben:1.) Sind die CabelCon Stecker inkl. Wasserschutzkappen ausreichend? Mir sind die Aqua Tight Kompressions-Stecker Shop Link zwar geläufig, allerdings habe ich keine Kompressionszange zur Hand...

Reichen aus wenn man sie richtig montiert, da braucht man wegen diesen 4 Steckern keine Zange für 50-60€ kaufen (wobei ein Elektriker der das montiert so eine Zange in seinem Werkzeugkoffer haben MUSS und somit auch diese Stecker montieren könnte).

Philla1337 hat geschrieben:2.) In den von die verlinkten Vormontagen inkl. Potentialausgleich sind auf der Lochplatte selbst keine 4mm² Kuperkabel zwischen den einzelnen Komponenten zu erkennen. Reicht es also, wenn die Lochplatte (inkl. den mit Schrauben befestigten Komponenten) selbst am Antennenmast (an dem der äußere Blitzschutz anliegen wird) angeschlossen wird, oder müssen die entsprechenden Einzelkomponenten noch mit "Brücken" (4mm²) verbunden werden?

Rot => siehe meine Fußnote
Ein 4mm² Kabel können sie auch intern auf der Lochblechplatte noch an die einzelnen Komponenten hin legen und dort anschließen, ist ja kein Hexenwerk. Aber notwendig finde ich das persönlich nicht da die Teile ja eh leitend auf dem Lochblech verbaut sind untereinander und der PA-Block ("Erdungsblock") für die Kabel ja direkt an das 4mm² Kabel angeschlossen ist.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Philla1337
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 31. Mai 2017 16:06

Re: Kernsanierung mit neuer SAT-Anlage / Fragen zu Komponenten und Aufbau

Ungelesener Beitragvon Philla1337 » 7. Juni 2017 08:45

:thx :thx :thx für die ausführliche Hilfe von ihnen, Herr Uhde.

Bestellung ist raus - ich habe tatsächlich eine Firma gefunden, die zertifiziert ist und den Potentialausgleich inkl. Direkterder durchführt.
Den Aufbau der Montageplatte mache ich selbst und baue mit die "Patchkabel" aus Verlegekabelresten und CableCon Steckern selbst.
Dateianhänge
Philla1337_SatShop_Bestellung.JPG
Philla1337_SatShop_Bestellung

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18532
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 358 Mal
Danksagung erhalten: 456 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kernsanierung mit neuer SAT-Anlage / Fragen zu Komponenten und Aufbau

Ungelesener Beitragvon techno-com » 7. Juni 2017 10:17

Vielen Dank für ihre Bestellung :thx

Für die Vollständigkeit vom Beitrag auch von mir noch ein Screenshot ihrer Bestellung.
Bestellung_User_Philla1337.PNG
Bestellung User Philla1337


Wünsche gutenempfang
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.


 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Fragen zu digitalen SAT- Einkabelsystemen“