Unicable Sat-Anlage mittels Dur-line UKS246

Fragen zu Unicable EN50494-/JESS EN50607-Einkabel LNB´s (z.B. Inverto/Dur-Line/Kathrein/GT-Sat) oder zum Technisat DisiCon System.
Akt. können mit Unicable-LNBs max. 1 Satelliten + max. 5-7 Tuner versorgt werden. Für größere Anlagen muss daher auf Unicable-/JESS-Multischalter zurückgegriffen werden, diese werden hier im Forum in einer extra Rubrik "Fragen zu digitalen SAT- Einkabelsytstemen" weiter oben besprochen.
JESS-LNBs (dhello / dCSS) können mittlerweile bis 32 Tuner versorgen.
Matthias_B
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 14. März 2018 16:48

Unicable Sat-Anlage mittels Dur-line UKS246

Ungelesener Beitragvon Matthias_B » 23. Juli 2020 09:32

Abklärung einer Bestellung. Mir kommt es vor allem darauf an, ob‘s am Ende (vermutlich) funktioniert. Die grundsätzliche Problematik von dCSS habe ich zur Kenntnis genommen. Passt der LNB-Halter?

Da meine Planung wesentlich dem Dur-Line UKS 246 Einkabel-Set mit 2x Dur-Line UK124 JESS/dCSS LNB (24 Teilnehmer / 2 Satelliten / 4x6 UBs via Unicable) entspricht, sollte es doch eigentlich so klappen.

Hallo. Ich schreibe eher selten in Foren und bitte um Nachsicht bei eventuellen Fauxpas gegen die Netiquette. Also dann:

Vorhandene Installation (vgl. Fotos):
CityCom Parabolantenne, soll bleiben: BxH = 70x80 cm; geschätzter Konversionsgewinn 36dB.
Goobay Twin-LNB
Der Sat-Spiegel befindet sich im Blitz geschützten Bereich.
Koaxialkabel Dur-Line KoaxDur95, in 3 Linien (Strängen) verlegt (siehe Skizze). (Von ihrem Shop bezogen).

Ziel: Für Satellit Astra 19,2° Ost reicht.
Unicable (bevorzugt Jess2) Anlage für mindestens 8 Empfangsgeräte.
Es sollte für das SAT-TV möglichst nur ein Kabel (Hirschmann KOKA 799B) von außen ins Haus geführt werden, also mittels Unicable-LNB.
Von den insgesamt 7 zu installierenden Antennendosen (vgl. Skizze) werden voraussichtlich maximal 3 zeitgleich genutzt (dabei voraussichtlich je eine Antennendose pro Strang).
An einer Antennendose sollen jeweils bis zu 3 Empfangsgeräte betrieben werden können → diodenentkoppelte Dreifachsplitter, eventuell auch Multituner-Receiver.
Eine DVB-T2 Einspeisung wird in Erwägung gezogen.

Anhang:
Foto der vorhandenen Parabolantenne (CityCom, 80x70 cm) incl. LNB (Goobay)
Skizze der geplanten Anlage mit Kabellängen (Die Potentialausgleichskabel und die diodenentkoppelten Verteiler nach den Antennendosen sind nicht skizziert).
Pegelberechnung der benötigten Antennendosen (bzw. am nachgelagerten Verteiler).

Erläuterung zur Skizze:
Das Satellitenkabel wird vom LNB ausgehend durch die Mauer im 1. OG über einen kleinen Mauerkasten in ein Leerrohr geführt und dann ins Dachgeschoss geführt.
Dann PA – Ausgleichsschiene mit Überspannungsschutz
Dann in DurLine UKS 246
Danach werden die drei ausgehenden Kabelstränge über die PA-Schiene zu den Dosen geführt. Der vierte Ausgang des UKS246 wird diodenentkoppelt verschlossen. Ebenso der zweite Sat-Eingang und vorerst der terrestrische Eingang.
Vom Dur-LINE UKS246 ausgehend, über die Potentialausgleichsschienen laufend, führt ein Erdungskabel zur Haupterdungsschiene (nicht skizziert).

M.E. benötigte Produkte:
Dur-Line UKS 246 Einkabel-Set mit 2x Dur-Line UK124 JESS/dCSS LNB (24 Teilnehmer / 2 Satelliten / 4x6 UBs via Unicable EN50494 (Ein LNB bleibt als Reserve)
Potentialausgleichschiene für 2 Anschlüsse inkl. Überspannungsschutz
Potentialausgleichschiene für 4 Anschlüsse
Koaxialkabel UV-geschützt: Hirschmann KOKA 799 B 2x10m 2-Stecker-vormontiert
Einige Self-Install F-Stecker Cabelcon CC F-56 5.1 (auf Hirschmann KOKA 799 B-Kabel sowie für die Durline 95 Kabel.
3x F-Endwiderstand (DC-entkoppelt)
Halterung für LNB? Sofern eine andere Halterung notwendig ist: Bitte um Produktempfehlung/Link.
Eventuell Ersatz für rostige Sat-Antennen-Halterung, vgl. Foto. Gegebenenfalls bitte um Produktempfehlung/Link.
Antennendosen 3x JAD 307 TRS
Antennendosen 4x JAD 310 TRS
2x Dreifach-Verteiler/Splitter, diodenentkoppelt, SAT-VT30 (zwischen Antennendosen und TV/Receiver installiert)

Fakultativ: Einspeisung eines terrestrischen - Signals
Info DVB-T: Mit einer kleinen passiven Zimmer-Stabantenne (15 cm lang), am vorgesehenen Platz außen an der Wand platziert, Antennenkabel (ca. 4 Meter) direkt am TV angeschlossen, konnte ich sämtliche DVB-T2 Sender empfangen). Können Sie mir eine möglichst kleine und unauffällige Außenantenne empfehlen, die ich an das UKS246 anschließen kann?

Ich bedanke mich schon im Voraus für Unterstützung.

--------------
Word Datei in Rein-Text übernommen (Edit by techno-com)
Berechnung des Signalpegels der 3-strängigenSatanlage lt. Skizze mit Dur-Line UKS 246 Einkabel-Setinklusive UK124 JESS/dCSS LNB

→ Zielpegel an den Dosen (bzw. am nachgelagerten Verteiler): 77-47 dB

Die Ausgangspegel:
Ich weiß nicht, ob hier der Ausgangspegel des LNBs oder, wie es mir logischer erscheint, der Ausgangspegel des UKS246 in der Berechnung angesetzt werden muss, allerdings scheint dies für meine Anlage hinsichtlich der Signalstärke auch nicht relevant zu sein. (vgl. Tabelle Berechnung )

1. Ausgangspegel der Antenne:
CityCom HxB = 80x70 cm Ausgangspegel 36 dB (geschätzt nach m.E. vergleichbaren Antennen!)

2. Ausgangspegel LNB: Dur-Line UK 124 Unicable 2 GTIN/EAN: 5453002612552
a) Konversionsgewinn = 65 dB lt. Datenblatt

b) LNB-Ausgangspegel = Strahlungsleistung Satellit Astra 19,2′ – Freiraumdämpfung + Antennengewinn + LNB-Verstärkung

LNB-Ausgangspegel = ca. 53 dbWDtld – ca. 206 dBWDtld + 36 dbW + 65 dbW = -52 dbW

Es gilt: L/dbμV = 138,75 + L/dbW
also L/dbμV = 138,75 + -52 = 86,75

Ausgangspegel: = ca. 86,75 dB

3. Ausgangspegel UKS 246
(In der Dur-Line UKS 246 Bedienungsanleitung Seite 10 finden sich als max. Ausgangspegel 90 dBμV (https://www.satanlagenforum.de/download/file.php?id=12090) .

Berechnung: Pegel an den Dosen inklusive danach angeschlossenem Dreifachsplitter
Dämpfungen: Kabel Dura 95
1000MHz:18,9dB/100m
1750MHz:26,6dB/100m
2050MHz:28,2dB/100m
2250MHz:29,5dB/100m
2500MHz:31,9 dB/100m

Dur-Line UKS246 – Frequenzbereich: 1005 – 2130 MHZ.

DurUKS246_Pegelberechnung.JPG
DurUKS246_Pegelberechnung

Wunsch-Pegelbereich in der Praxis = 50-70dbμV (und da ist es egal ob 50 oder 70dbμV)“2

Mein Fazit: Scheint o.k. zu sein. Werden die Antennendosen mit niedrigeren Frequenzen angefahren, erhöht sich deren Signalstärke noch um 2–3 dB. Auch das Betreiben einer Dose ohne nachgelagertem Splitter sollte funktionieren.

--------------------
1 Für meinen Zweck kann ich mich auf die Frequenzen unterhalb von 1565 MHz beschränken
2 Umrüstung Kabel (mit Verteiler) auf JESS mit SelfSat H21dCSS+
Dateianhänge
SAT-Anlage Skizze 2020_07_22 DUR-lineUKS246 22072020.jpg
LNB Goobay_IMG_2779s.JPG
Berechnung Satanlage UKS246 2020_07_23s.pdf
(48.18 KiB) 9-mal heruntergeladen
Zuletzt geändert von techno-com am 23. Juli 2020 09:52, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Edit by techno-com: Formatierungen angepasst + Hyperlinks angepasst + Word-Datei Inhalt in Rein-Text übernommen



Tags:

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 20324
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 435 Mal
Danksagung erhalten: 495 Mal
Kontaktdaten:

Re: Unicable Sat-Anlage mittels Dur-line UKS246

Ungelesener Beitragvon techno-com » 23. Juli 2020 11:19

Hallo und herlich-willkommen

Matthias_B hat geschrieben:Hallo. Ich schreibe eher selten in Foren und bitte um Nachsicht bei eventuellen Fauxpas gegen die Netiquette. Also dann:

Das sieht doch wirklich so aus als hätten sie sich sehr lange und intensiv mit der Materie beschäftigt, ist doch für eine Anfangs-Planung schon sehr gut schleimer

Matthias_B hat geschrieben:Abklärung einer Bestellung. Mir kommt es vor allem darauf an, ob‘s am Ende (vermutlich) funktioniert.

Ihre Rechnung, so gut die auch ausschaut :respekt: , ist so nicht zu 100% auf diesem Weg zu ermitteln/-rechnen (vor allem die Umrechnungen von dBW in dbµV ist nicht so einfach und da kommt es auch auf den Wellenwiderstand u.v.m. an. Grundlegend kommt es erst einmal darauf an wie die Antenne ausgerichtet ist, das ist ja grundlegend das allerwichtigste und entscheidet prinzipell am Wichtigsten was da raus kommt.
In ihrer Rechnung habe ich auch z.B. 2x 1.3db Dämpfung für den Überspannungsschutz aus der Tabelle entnommen, aber da ist ja pro Strang nur einer drin (also in ihrer Rechnung hier schon "+1.3db") ...

Matthias_B hat geschrieben:Die grundsätzliche Problematik von dCSS habe ich zur Kenntnis genommen.

Matthias_B hat geschrieben:Ziel: Für Satellit Astra 19,2° Ost reicht.
Unicable (bevorzugt Jess2) Anlage für mindestens 8 Empfangsgeräte.

Matthias_B hat geschrieben:Da meine Planung wesentlich dem Dur-Line UKS 246 Einkabel-Set mit 2x Dur-Line UK124 JESS/dCSS LNB (24 Teilnehmer / 2 Satelliten / 4x6 UBs via Unicable) entspricht, sollte es doch eigentlich so klappen.

Dann versteh ich nicht warum sie ein System für 2 Satelliten nehmen (auch gesehen das ihre Antenne nur einen LNB-Halterung für ein LNB hat und - dazu folgend mehr - eine richtige gute und genau passende Halterung für 2 Satelliten nicht vorhanden ist bzw. ggf. gar nicht mehr zu besorgen ist ... Wenn ein Satellit reicht, für was würden sie einen 2. benötigt - das sollten sie vorab genau überdenken -, dann reicht doch mit ihrer Planung der UKS146 vollkommen aus.
Aber warum auch diese Technik wenn doch - sicher durch viel lesen hier - bekannt ist das es nicht ganz hasenrein ist ?
Nehmen sie den Jultec JPS0502-8T (=> tag/JultecJPS0502-8T ) ... einen Strang mit einem NICHT diodenentkoppelten Verteiler (Kathrein EBC110) einfach aufsplitten und so 2 Stränge mit diesem einen Ausgang versorgen. Den 2. Ausgang direkt auf einen der Stränge legen.
Sicherheit wäre:
1. sie haben absolute Qualitäts-Ware (ohne einen Elko im Multischalter übrigens der austrocknen könnte und somit alles kaputt geht dadurch, der meist-verbreitete Fehler/das meist-verbreitete Problem heute bei allen elektronischen Geräten).
2. Funktionssicherheit durch Jultec a²CSS-Technologie
3. direkt von einer Firma die so entwickelt um das letzte mA raus zu holen und auf Signalqualität und Funktionssicherheit achtet (ausgezeichnet mit vielen Test-Ergenissen die "hervorragend" oder gar "Referenzklasse" beinhalten) => Jultec - Wir kaufen nicht wie viele Wettbewerber "die Katze im Sack" aus OEM-Quellen und kleben unseren Namen drauf
4. Planungssicherheit durch eine AGC-Regelung (Auto-Gain-Control) die ihnen bis aufs dbµV genau einen Ausgangspegel hinter dem Multischalter geben würde.

P.S. was verstehen sie unter "Jess2" ? Das gibt es nicht ... das Ganze heißt "JESS" und kommt von Jultec (Jultec Enhanced Stacking System). Das ist der Nachfolger von Unicable (EN50494) und wird nur leider oft als "Unicable 2", "SCR2" oder "SatCR2" bezeichnet von anderen. Grundlegend ist dieses neue System aber einfach nur "JESS" (unter der DIN EN 50607).
Was ist JESS (Jultec Enhanced Stacking System/DIN EN 50607)?
Das Dur-Line UKW wird auch nicht von einem JESS-LNB versorgt, das ist ein dCSS-LNB (anderes System) und selbst am Ausgang vom UKW146/246 steht KEIN JESS an .... Noch nicht einmal über das Steuersignal von JESS wäre das steuerbar wohl.
Die Schalter von Jultec, auch wenn sie gar kein JESS benötigen (also max. 8 UBs pro Ausgang raus geben und nicht mehr als 2 Satelliten eingespeist werden), können aber ALLE per JESS-Schaltbefehl programmiert werden.
Jultec als "Erfinder" von JESS bietet übrigens KEINE Multischalter oder gar LNBs (so etwas machen die gar nicht da es nicht dem Qualitäts-Standard von Jultec entspricht was da raus kommt bzw. jemand wohl raus kommen würde aktuell ...) an die mehr als 16 UBs haben. Das ist technischer Mist und nicht im Sinne eines Qualitäts-Herstellers - siehe unter Unicable-ZF-Frequenzen + Unicable-ID Einstellungen Receiver (max. 16 UBs, sonst wird die Bandbreite gesprengt).

Matthias_B hat geschrieben:Vorhandene Installation (vgl. Fotos):
......
Der Sat-Spiegel befindet sich im Blitz geschützten Bereich.

Matthias_B hat geschrieben:Erläuterung zur Skizze:
Das Satellitenkabel wird vom LNB ausgehend durch die Mauer im 1. OG über einen kleinen Mauerkasten in ein Leerrohr geführt und dann ins Dachgeschoss geführt.

Da fehlt mir leider ein Bild von der Antenne mit Abständen zum Dach, zu Regenfallrohren und auch ein Bild der Kabelverlegung von der Antenne/den LNBs weg. Den auch wenn nur ein Kabel in den nicht-geschützten Bereich eindringt ist die komplette Anlage voll erdungspflichtig. Siehe unter Erdung Satellitenanlage / Antennenmast + Potentialausgleich


Hier würde ein 7-fach Erdungsblock reichen, man kann alle kommenden und "gehenden" Kabel (die in die Zimmer) über einen Erdungsblock führen.
Dann einfach in ihrem Fall der Planung 2x Überspannungsschutz einzeln hinzu.

Matthias_B hat geschrieben:Fakultativ: Einspeisung eines terrestrischen - Signals
Info DVB-T: Mit einer kleinen passiven Zimmer-Stabantenne (15 cm lang), am vorgesehenen Platz außen an der Wand platziert, Antennenkabel (ca. 4 Meter) direkt am TV angeschlossen, konnte ich sämtliche DVB-T2 Sender empfangen). Können Sie mir eine möglichst kleine und unauffällige Außenantenne empfehlen, die ich an das UKS246 anschließen kann?

So etwas geht nicht mit einer passiven Antenne !!!!
So eine Antenne würde schon hinter dem Multischalter nichts mehr an Signalqualität bringen ..
Dur-Line UKS246 - Dämpfung: terr.: max. 15dB

Hier wären vom terrestrischen Eingang auf die 4 Ausgänge schon 15db verloren, bei einer passiven Antenne wäre hier schon alles weg, und da habe ich dann noch nicht die Verluste/Dämpfungen mit eingerechnet die dahinter noch entstehen (Kabel, Verteiler, Dosen ...).
Dazu gibt es z.B. die Opticum AX-800 Kombi-Antenne, aber das ist ABSOLUT nichts qualitatives (funktioniert aber ...).
TAG hierzu => tag/Terrestrische-Einspeisung

Matthias_B hat geschrieben:Eventuell Ersatz für rostige Sat-Antennen-Halterung, vgl. Foto. Gegebenenfalls bitte um Produktempfehlung/Link.

Wandhalter im Shop
Ich weiß nicht was sie da akt. für einen Wandabstand haben :1122

Matthias_B hat geschrieben:Koaxialkabel Dur-Line KoaxDur95, in 3 Linien (Strängen) verlegt (siehe Skizze). (Von ihrem Shop bezogen).

Gute Wahl, ein Kabel Vollkupfer mit 1.13mm Innenleiter-Durchmesser :1147

Matthias_B hat geschrieben:2x Dreifach-Verteiler/Splitter, diodenentkoppelt, SAT-VT30 (zwischen Antennendosen und TV/Receiver installiert)

Was haben sie damit GENAU vor :1145 ?
Ich kann in ihrer Zeichnung keinen 3-fach Verteiler ersehen, aber dafür in jeder Pegelberechnung hinter JEDER Antennendose -10.5db für dessen Dämpfung ?

Matthias_B hat geschrieben:Halterung für LNB? Sofern eine andere Halterung notwendig ist: Bitte um Produktempfehlung/Link.

So ein Ersatzteil werden sie nicht mehr finden von diesem Hersteller.... das ist "Baumarkt-Ware" :1110

Matthias_B hat geschrieben:Passt der LNB-Halter?

Das ist ein 40mm Feed-LNB, passt also ...
Ich konnte vom Hersteller "Goobay" auch gar keine finden mit einem anderen Feed-Durchmesser (22mm).
https://www.google.com/search?client=firefox-b-d&q=goobay+twin+lnb+%2222mm%22
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Matthias_B
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 14. März 2018 16:48

Re: Unicable Sat-Anlage mittels Dur-line UKS246

Ungelesener Beitragvon Matthias_B » 25. Juli 2020 16:02

Hallo Herr Uhde

vielen Dank für die superschnelle Antwort. Obwohl mich die Zeit drängt, war ich leider nicht so schnell, da sie mir viel zu lesen gaben.

Vielen Dank für ihre Empfehlungen. Ich gehe zunächst, auf ihre Einwände/Fragen ein und stelle dann meine Planung für die, auf ihrer Empfehlung fußende, nun alternativ auch ins Auge gezogene Anlage vor.

Ihre Einwände / Fragen
Dass meine Rechnung nur eine Näherung ist, habe ich vermutet, bin aber dankbar, dass diese Frage nun geklärt ist. In Ermangelung von Besserem nehme ich sie halt als überschlägige Planungsgrundlage. In ihr habe ich ferner fälschlicher Weise, erstens, wie sie zu Recht monierten, nicht nur den Überspannungsschutz, sondern auch die Potentialausgleichsschiene mit -1,3 dB kalkuliert. Es ist nur der Überspannungsschutz anzusetzen; und der beträgt zweitens sogar nur -0,3 dB.

Das Dur-Line UKS146 Set habe ich nicht genommen, weil mir dort der terrestrische Eingang fehlt. Ferner habe ich einen Interessenten für das zweite LNB. (sofern ich meine Anlage zum Laufen bekomme … ).

Information Overload: Meine falsche Verwendung der Begriffe Jess, Unicable, etc. fuchst mich. Für ein zielführenden Gespräch ist es grundlegend, dass man Begriffe wie sie definiert sind benutzt. Ich kann ihren Einwand gut verstehen, zumal Sie im Forum öfter darauf hingewiesen haben.

Noch mal falsche Begriffsverwendung: Bei meiner „verrosteten Halterung“ handelt es sich eigentlich um eine verrostete „Mastschelle“. Das Problem ist gelöst.

Die Dreifachsplitter diodenentkoppelt nach der Antennendose brauche ich, weil ich bevorzugt einen TV und zwei einzelne Receiver an einer Antennendose betreibe.

Blitzgeschützter Bereich: Der Elektriker (Meister), der mein Stromnetz an den Sicherungskasten anschloss, sagte mir, dass das so in Ordnung ist. Das hörte ich gerne und rühre nicht dran.

Alternative Planung: Jultec JPS0502-8T2

(Vorabhinweis: Die diodenentkoppelten Dreifachsplitter, die ich nach den Antenndosen betreibe (für 1 TV + 2 Receiver), sind nicht eingezeichnet, aber ihre Dämpfung ist in der Rechnung berücksichtigt)

In mir noch trübem Wasser fischend, fasse ich mein schnell Angelesenes so zusammen (vgl. Skizze):

Skizze Satanlage mit Jultec JPS 502-8T u Breitband LNB 25072020_00001s.jpg


Ich kaufe mir das von ihnen empfohlene Jultec JPS0502-8T, ein Breitband-LNB (ein Quattro-LNB will ich nicht, mit eventuell später installiertem terrestrischem Signal 5 Kabel durch die Wand vor der Terrasse, das trägt mir zu dick auf).

Ich bevorzuge das von ihnen empfohlene Dur-Line Breitband-LNB +Ultra WB2 und schließe die zwei 10m Hirschmann-Kabel KOKA-799-B, über den von ihnen empfohlenen 7-Anschluss-Erdungsblock (= 2 Leitungen Reserve, falls später DVBT-2 eingespeist wird) und den Überspannungsschutz laufend - Satreceiver-TV-Fernseher an den Multischalter an. Entweder an die VL + HL Eingange oder an die VH + HH Eingänge.

Das Netzteil Jultec JNT19-2000 schließe ich, entweder mit Ausgang A oder Ausgang B, an den „Standby Possible-Anschluss“ des Multischalters an, der ander DC-Eingang bleibt frei.

Ferner verschließe ich sämtliche noch offenen Ein- und Ausgänge des Multischalters mit einem F-Endwiderstand, diodenentkoppelt AUSSER (sic!) den freien DC-Eingang.

Dann splitte ich einen der beiden Stränge mit dem Kathrein 2-Wege Verteiler NICHT diodenentkoppelt (Kathrein EBC110) und führe die nun drei Stränge über den Erdungsblock an meine Antennendosen.

Vom Jultec JPS0502-8T ausgehend, setze ich für meine Antenndosenberechnung im Einkabelmodus einen Ausgangspegel von 93 dBµV an. (Die 6,7 m Kabel vom LNB zum Multischalter fließen in die Rechnung zur Kabeldämpfung also nicht ein).

Da ich ein Breitband-LNB wähle, muss ich den Multischalter programmieren lassen => Vorprogrammierung Jultec a²CSS Technologie auf Breitband-LNB Empfang.

Berechnung des Signalpegels 3-strängige Satanlage lt. Skizze Jultec JPS0502-8T.png



Und falls das Ganze sauber installiert wird, bin ich voraussichtlich lange Zeit glücklich mit meinem zuverlässigen Sat-TV-Empfang und schone noch die Umwelt aufgrund des geringen Stromverbrauchs des Multischalters und des Dur-Line LNBs.

Falls ich mich aber mit acht Receivern/Tunern begnüge, könnte ich auch anstatt des Jultec JPS0502 den Jultec JPS0501-8T2 nehmen und dahinter einen 4-fach Splitter, nicht diodenentkoppelt (Kathrein EBC114), setzen (überzähliger Ausgang diodenentkoppelt verschlossen => F-Endwiderstand DC-entkoppelt) Für die Antennendosen hätte ich dann folgende Pegel, was für mich auch gesund aus sieht.

Jultec_JPS0501&4-Fachsplitter_Antennepegel_2020-07-25-15_01_25.png
Zuletzt geändert von techno-com am 27. Juli 2020 08:33, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Edit by techno-com: Hyperlink von Artikelverlinkung angepasst

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 20324
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 435 Mal
Danksagung erhalten: 495 Mal
Kontaktdaten:

Re: Unicable Sat-Anlage mittels Dur-line UKS246

Ungelesener Beitragvon techno-com » 27. Juli 2020 11:34

Matthias_B hat geschrieben:Hallo Herr Uhde

Hallo zurück :1119

Matthias_B hat geschrieben:vielen Dank für die superschnelle Antwort. Obwohl mich die Zeit drängt, war ich leider nicht so schnell, da sie mir viel zu lesen gaben.

Ich bin akt. auch sehr eingespannt, sehr wenig Zeit .... sportliches Kind das akt. sehr viele Turnier spielen muss (BW-Kader Golf, 11 Jahr ... spielt den Papa gegen die Wand und hat ein HC von dem ich nur träume lachen trotz 2 vorgabenwirksamen Runden auf 9 Loch am Wochenende, incl. einem Turnier sogar, komm ich nicht näher ran an ihn ... nur 1 Punkt runter am WE :1110 ) und noch dazu großes Projekt in einer JVA laufen (Kabelaufbereitsungsanlage/Kopfstation für 500 Fernseher). Dazu dann noch Ferienbeginn und, da geht jedes Jahr kein Weg vorbei, ein großer Ausflug ab Donnerstag Mittag in den Heidepark (Anfahrt incl. Übernachtung, dann 2 Tage dort incl. Übernachtung im Themen-Hotel dort ....). Bin also erst dann wieder am Samstag Abend zurück von dort wieder).
Aber auch ich brauche mal ein paar Tag "off", am Mittwoch sicher wieder von 6-18 Uhr in der JVA am arbeiten (und dann noch keine entgültiges Ende abzusehen).

Matthias_B hat geschrieben:Blitzgeschützter Bereich: Der Elektriker (Meister), der mein Stromnetz an den Sicherungskasten anschloss, sagte mir, dass das so in Ordnung ist. Das hörte ich gerne und rühre nicht dran.

Abgesehen das sie dazu nichts schreiben:
techno-com hat geschrieben:Da fehlt mir leider ein Bild von der Antenne mit Abständen zum Dach, zu Regenfallrohren und auch ein Bild der Kabelverlegung von der Antenne/den LNBs weg. Den auch wenn nur ein Kabel in den nicht-geschützten Bereich eindringt ist die komplette Anlage voll erdungspflichtig. Siehe unter Erdung Satellitenanlage / Antennenmast + Potentialausgleich

... bin ich nicht konform das ein Anschluss des PA´s für die Satanlage in einem wohl zwischengesetzten Sicherungskasten in einem der oberen Stockwerke da ausreicht bzw. sogar erlaubt ist. Genau aus diesem Grund unterliegen Arbeiten an solchen Anlage dem qualifizierten Blitzschutz-Fachpersonal, egal wie viele Meister-Titel der der Elektro-Technik ihr Handwerker hat (gehört die qualifizierte Blitzschutz-Fachkraft wohl nicht zum Titel seines Meister-Titels ?).
Das würde ich vor Ort von einer qualifizierten Fachkraft bestätigen lassen bevor ich solche Eingriffe zulassen würde importantnotice

Matthias_B hat geschrieben:Ich bevorzuge das von ihnen empfohlene Dur-Line Breitband-LNB +Ultra WB2 ...........
.....
..... und schone noch die Umwelt aufgrund des geringen Stromverbrauchs des Multischalters und des Dur-Line LNBs.

In Sachen Stromverbrauch sind aber die GT-SAT GT-WB1 Breitband-LNBs besser ... Messung von Jultec (Klaus Müller) direkt, der schwört selbst einfach auf diese GT-Sat LNBs und verwendet die auch immer selbst bei eigenen Bauten.

Matthias_B hat geschrieben:Falls ich mich aber mit acht Receivern/Tunern begnüge, könnte ich auch anstatt des Jultec JPS0502 den Jultec JPS0501-8T2 nehmen und dahinter einen 4-fach Splitter, nicht diodenentkoppelt (Kathrein EBC114), ....

So viele Verteiler wie sie hinter den Dosen eingerechnet haben ? Und dann nur 1x 8 UBs für max. 8 Tuner an der Anlage komplett ? Das wird zu wenig sein mit einem JPS0501-8T2/M2.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 20324
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 435 Mal
Danksagung erhalten: 495 Mal
Kontaktdaten:

Re: Unicable Sat-Anlage mittels Dur-line UKS246

Ungelesener Beitragvon techno-com » 28. Juli 2020 13:51

Vielen Dank :thx für ihre Bestellung (die jetzt doch aber wieder zurück beim UKS 246 ist).

Für die Vollständigkeit vom Beitrag hier ein Screenshot davon:

Bestellung_User_Matthias_B.JPG
Bestellung User Matthias_B

So sieht das jetzt aus (das PA-Kabel hatte ich da noch nicht mit aufgebaut, daher manuell per Bildbearbeitung noch eingefügt).

Dur-Line-UKS246_Lochblech-Potentialausgleich.jpg
Dur-Line UKS 246 Lochblech-Potentialausgleich

Wünsche dann mal gutenempfang

Versand ist schon raus, DHL stand als ich gerade fertig war sofort vor der Haustür. Alle Daten zum Versand liegen ihnen parallel per Email vor.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.


 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Unicable- / Einkabel- LNB´s“