Von Fibre auf Unicable 2

Haben sie Fragen zu Unicable (EN50494/SCR/SatCR/CSS) oder JESS (Jultec Enhanced Stacking System - EN50607/SCD2) Multischaltern, zu statischen SAT-Einkabelsystemen sowie auch zu speziellen Einkabelanlagen wie Polytron TSM-1000 HD, Schwaiger EKU825, Dur-Line UCP20/UCP30 oder auch zur Johansson Einkabellösung 9640/9645 (Multiband Converter/Stacker-Destacker) ?
Nicht für Einkabel-LNB Anfragen ! Nutzen sie hierfür das Forum unter "Unicable-/Einkabel LNB´s" weiter unten !!
lokari
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 6. April 2017 08:11

Von Fibre auf Unicable 2

Ungelesener Beitragvon lokari » 6. April 2017 08:24

Guten Morgen zusammen,

wir wohnen in einem Mietshaus das per Glasfaser mit einem DVB-S-Signal aus einer Gemeinschaftsanlage versorgt wird. Daran hängt ein "Umsetzer" der aus dem Signal aus der Glasfaser quasi eine Quattro-LNB macht. Dahinter wiederum hängt ein Multischalter mit 5 ausgehenden Kabeln in ebensoviele Räume. Der Versuch beim Neubau (Erstbezug) entsprechend einzuwirken, dass zumindest ins Wohnzimmer zwei Kabel verlegt werden ist leider fehlgeschlagen. Bisher kam im Keller in unmittelbarer Nähe zum Multischalter ein Aufnahmeserver mit einer Quad-Karte zum Einsatz. Da diese Lösung nun defekt ist wird nach einem Ersatz gesucht mit dem viele parallele Aufnahmen möglich sind. Die Lösung scheint eine größere VU+-Box zu sein. Ein denkbarer Weg wäre diese Box wieder in unmittelbarer Nähe zum Multischalter im Keller zu platzieren und "headless" zu betreiben.

Nun habe ich jedoch gelernt, dass die aktuellen vu+ Boxen FBC Tuner besitzen bei denen es möglich ist mit Unicable 2 über ein Kabel das volle Programm zu fahren und bis zu 8 parallele Tuner zur Verfügung zu haben. Das würde uns die Möglichkeit eröffnen diese Box ins Wohnzimmer zu packen wo sonst bisher zumindest auf einfachem Weg dank einem Kabel nur deutlich weniger möglich war.

Wie ihr vielleicht schon gemerkt habt bin ich recht ahnungslos was das ganze Thema angeht, daher meine vielleicht etwas naiven Fragen, die ihr mir hoffentlich nicht übel nehmt:

1. Da wir im Grunde nur zwei DVB-S-Geräte im Haus betreiben (den Aufnahmeserver mal ausgenommen) wäre nach dieser Umstellung nur ein "konventionelles" Gerät übrig. In diesem Fall ein Samsung TV im Schlafzimmer mit eingebautem DVB-S-Tuner (ohne FBC). Ich vermute den kann ich nicht so einfach ans Unicable hängen. Bei z.B. einem DUR-line DPC-32 K, den ich als möglichen Unicable2-Umsetzer entdeckt habe, gibt es ja keinen Legacy-Anschluss. Könnte ich das Gerät dann direkt dort anschließen?

2. Wie erfolgt bei Unicable grundsätzlich die Verkabelung der Dosen? Bisher kommt im Keller für jede Dose ein Kabel aus der Wand und wird am Multischalter angeschlossen, wie würde ich die bei Unicable(2) verbinden?

3. Ich gehe schon recht in der Annahme, dass ich den Receiver (z.B. ein vu+ Ultimo 4k) direkt an den Unicable-Ausgang eines DUR-line DPC-32 K klemmen könnte?

Möglicherweise springt ihr mich jetzt gleich alle an und sagt mir dass ich verrückt bin sowas als Laie umzusetzen, aber ich bastle halt gern :1117

Danke schonmal im Voraus für Eure Hilfe!

Lokari



guba
Foren-As
Beiträge: 353
Registriert: 19. November 2013 08:14
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Von Fibre auf Unicable 2

Ungelesener Beitragvon guba » 6. April 2017 11:27

Guten Morgen

Hier habe ich Ihnen gleich einige «Vorarbeiten» bzw. Fragen zum Beginn ...

1. Ist dies ein Mehrfamilienhaus mit wievielen Wohnungen?
Möglichst einen Kabelplan erstellen oder mindestens angeben, wieviele Dosen in Ihrer Wohnung sind. Aus Ihrer Anfrage entnehme ich, dass wahrscheinlich im Schlafzimmer ebenfalls eine Dose montiert ist.

2. Die Gerätebezeichnungen der Anlage im Keller (inkl. Server) ablesen und hier reinschreiben.
Noch besser: gleich eine Foto hier reinstellen, wo die Bezeichnungen der Geräte lesbar sind und man gleich auch die Verkabelung derselben sieht.

Beim Samsung-TV einfach mal ins Menu gehen und schauen, ob der entsprechende Menupunkt gemäss Anleitung vorhanden ist => Samsung-TV auf Unikabel einstellen

Gruss
Guido

lokari
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 6. April 2017 08:11

Re: Von Fibre auf Unicable 2

Ungelesener Beitragvon lokari » 6. April 2017 11:34

Hallo Guido,

1. Es ist ein Reihenhaus. Keine weiteren Parteien. Ja, eine Dose im Schlafzimmer, wie auch in allen anderen Zimmern.

2. Der Server ist Eigenbau. Der Multiswitch ist von Kathrein, die Bezeichnung des Wandlers von Glasfaser auf "Quattro-LNB" könnte ich später ablesen, aber der dürfte an der Sache wenig ändern. Den können wir ohnehin nicht entfernen. Es geht eigentlich um die Frage was danach möglich ist.

Danke für den Hinweis beim Samsung-TV. Das schau ich mir mal an.

guba
Foren-As
Beiträge: 353
Registriert: 19. November 2013 08:14
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Von Fibre auf Unicable 2

Ungelesener Beitragvon guba » 6. April 2017 12:08

1. Hatte ich vermutet. Also Sternverkabelung

2. Hier kommt jetzt Tristan (Techno-com) zum Zuge. Er wird Dir dann erklären, gegen welchen, für deine Bedürfnisse am besten geeigneten Unicable-Switch man den Kathrein austauscht ...

Guido

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18162
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 334 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Kontaktdaten:

Re: Von Fibre auf Unicable 2

Ungelesener Beitragvon techno-com » 6. April 2017 12:36

lokari hat geschrieben:Guten Morgen zusammen,

Hallo und Herzlich Willkommen im Forum :freunde
Und gleich Danke @guba für die Vorarbeiten :thx

lokari hat geschrieben:wir wohnen in einem Mietshaus das per Glasfaser mit einem DVB-S-Signal aus einer Gemeinschaftsanlage versorgt wird. Daran hängt ein "Umsetzer" der aus dem Signal aus der Glasfaser quasi eine Quattro-LNB macht. Dahinter wiederum hängt ein Multischalter mit 5 ausgehenden Kabeln in ebensoviele Räume. Der Versuch beim Neubau (Erstbezug) entsprechend einzuwirken, dass zumindest ins Wohnzimmer zwei Kabel verlegt werden ist leider fehlgeschlagen.

Da habe ich KEINE Ahnung wer so einen Mist verbaut :1162
Einerseite wohl super unnötig bei einem Doppelhaus eine optische Signalversorgung (mit je einer Quattro-Umsetzeinheit pro Wohnung wohl) :1138 und dann nicht in der Lage ein 2. Koaxkabel für wenigstens eine konforme DIN18015 ( DIN 18015-2:2010-11: neue Anforderungen Mindestausstattung ) Twin-Versorgung ins Wohnzimmer zu verlegen, sogar noch auf extra Wunsch dazu :1132 Das ist ja super komisch, einerseite High-Tech und dann die DIN18015 nicht eingehalten , saubere Arbeit (nicht ernst gemeint).
Bei so einem Anlagenbauer möchte man nicht die Erdung ( Erdung Satellitenanlage / Antennenmast + Potentialausgleich + Vormontagen- Aufbau im Schaltschrank incl Potenzialausgleich ) sehen, bei so einer Anlage alleine das Blitzschutz-Bauteil (Kathrein KAZ11) das in das Stromkabel hoch zum optischen LNB eingebaut werden muss.

lokari hat geschrieben:Nun habe ich jedoch gelernt, dass die aktuellen vu+ Boxen FBC Tuner besitzen bei denen es möglich ist mit Unicable 2 über ein Kabel das volle Programm zu fahren und bis zu 8 parallele Tuner zur Verfügung zu haben.

Mit Unicable2 hat das nichts zu tun was sie hier planen wenn es nur 8 Umsetzungen (8-Tuner Versorgung) sein soll, siehe unter Was ist JESS (Jultec Enhanced Stacking System/DIN EN 50607)? . Von Unicable2 (was im "Original" übrigens JESS heißt !) reden wir nur bei einer teilnehmergesteuerten Einkabelversorgung von mehr als 8 Umsetzungen (bis zu 32 hier möglich) und/oder bei einer mehr als 2-Satelliten Versorgung.

lokari hat geschrieben:1. Da wir im Grunde nur zwei DVB-S-Geräte im Haus betreiben (den Aufnahmeserver mal ausgenommen) wäre nach dieser Umstellung nur ein "konventionelles" Gerät übrig. In diesem Fall ein Samsung TV im Schlafzimmer mit eingebautem DVB-S-Tuner (ohne FBC). Ich vermute den kann ich nicht so einfach ans Unicable hängen. Bei z.B. einem DUR-line DPC-32 K, den ich als möglichen Unicable2-Umsetzer entdeckt habe, gibt es ja keinen Legacy-Anschluss. Könnte ich das Gerät dann direkt dort anschließen?

Oder den Samsung, der ja wohl nur einen Single-Tuner hat, einfach am Legacy betreiben !

lokari hat geschrieben:2. Wie erfolgt bei Unicable grundsätzlich die Verkabelung der Dosen? Bisher kommt im Keller für jede Dose ein Kabel aus der Wand und wird am Multischalter angeschlossen, wie würde ich die bei Unicable(2) verbinden?

Genau wie vorher auch, da müssten sie in ihrem Fall wohl nichts ändern (bei der von mir vorgeschlagenen Art und Weise der Umsetzung/des Umbaus).

lokari hat geschrieben:3. Ich gehe schon recht in der Annahme, dass ich den Receiver (z.B. ein vu+ Ultimo 4k) direkt an den Unicable-Ausgang eines DUR-line DPC-32 K klemmen könnte?

Nicht den DPC-32K, aus akt. sehr vielen Problemen die damit (oder besser gesagt dem baugleichen Inverto Unicable2 Schalter) auftreten in diversen anderen Beiträgen. Siehe auch unter:
Sat-Anlage auf Unicable umrüsten
Umbau EFH von Kabel Unitymedia auf Sat Unicable/Jess
Erweiterung vorhandener Sat-Anlage im EFH auf JESS
Das hat nicht zu bedeuten das er generell Probleme macht, aber akt. häufen sich sehr viele Probleme (wobei ich noch keine hatte !).

lokari hat geschrieben:Ja, eine Dose im Schlafzimmer, wie auch in allen anderen Zimmern.
guba hat geschrieben:2. Hier kommt jetzt Tristan (Techno-com) zum Zuge. Er wird Dir dann erklären, gegen welchen, für deine Bedürfnisse am besten geeigneten Unicable-Switch man den Kathrein austauscht ...

Sie möchten ja später sicherlich mal auch andere Räume mit versorgen, jetzt also nicht schon wieder ein Bauteil verbauen das begrenzt ist (Anzahl von Ausgängen, Umsetzungen und oder nur auf Einkabel-Technologie setzen, i.d.R. weiter auch Legacy-Ausgänge zur Verfügung haben).
Von daher mein Vorschlag => Jultec JPS0502-8+4T => Jultec JPS0502-8+4T Unicable-Multischalter (2x8 UBs/IDs/Umsetzungen + 4x Legacy) (2 Ausgänge mit je 8 Umsetzungen für 8 Tuner-Versorgung + 4x Legacy-Ausgang extra) + Netzteil Jultec JNT19-2000
Mehr Beiträge, mit genauer Beschreibung zu ALLEM anderen was dazu gehört, auch unter => KLICK
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

lokari
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 6. April 2017 08:11

Re: Von Fibre auf Unicable 2

Ungelesener Beitragvon lokari » 6. April 2017 13:43

Danke für die ausführliche Antwort, Tristan.

der Vollständigkeithalber - der optische Umsetzer, wie ich ihn salopp genannt habe ist ein TVQ04 von Triax (schlechtes Bild)
TriaxTVQ04_virtual-Quattro-Umsetzeinheit_optisch.JPG
TriaxTVQ04_virtual-Quattro-Umsetzeinheit_optisch


Dazu wer das so verbaut will ich nicht weiter kommentieren. :1128 Nur so viel, es ist kein Doppelhaus sondern eine Anlage mit zwei Reihenhäusern und dazwischen Häusern mit je zwei Einheiten bzw. noch zusätzlich ein Mehrfamilienhaus mit 10 Parteien. Insgesamt dürften ca. 25-30 Parteien versorgt werden, die genaue Zahl ist mir gerade nicht bekannt. Ich kann zur Anlage auch nichts sagen, ich hab' sie noch nicht mal gesehen, ich weiss nur, dass die Zuverlässigkeit bisher (ca. 4,5 Jahre) sehr hoch war und die Signalstärke sehr gut.

Durch die anderen Links und Erklärungen werde ich mich in Ruhe wühlen, die verlinkte Lösung klingt auf den ersten Blick sehr sinnvoll.

Danke einstweilen!

guba
Foren-As
Beiträge: 353
Registriert: 19. November 2013 08:14
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Von Fibre auf Unicable 2

Ungelesener Beitragvon guba » 6. April 2017 13:57

Hallo Tristan
Reihenhaus heisst ja nicht nur Doppelhaus... eine Reihe kann auch mehrere Häuser umfassen, kenne hier in der Umgebung Reihen mit 6 und mehr Häusern
Hoppla, da war Lokari schneller ...

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18162
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 334 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Kontaktdaten:

Re: Von Fibre auf Unicable 2

Ungelesener Beitragvon techno-com » 6. April 2017 14:09

lokari hat geschrieben:Danke für die ausführliche Antwort, Tristan.

:1147

lokari hat geschrieben:der Vollständigkeithalber - der optische Umsetzer, wie ich ihn salopp genannt habe ist ein TVQ04 von Triax

Der hier also => KLICK
Naja, also nichts anderes als ein Global-Invacom Produkt (orig. Hersteller) und nur mit einem neuen Aufkleber versehen (umgelabelt) :1112
Global-Invacom_virtual-Quattro-Umsetzer-optisch.jpg
Global-Invacom_virtual-Quattro-Umsetzer-optisch


lokari hat geschrieben:Dazu wer das so verbaut will ich nicht weiter kommentieren. :1128
lokari hat geschrieben:Ich kann zur Anlage auch nichts sagen, ich hab' sie noch nicht mal gesehen, ich weiss nur, dass die Zuverlässigkeit bisher (ca. 4,5 Jahre) sehr hoch war und die Signalstärke sehr gut.

Zumindest dort mal mitteilen das F-Stecker für Monteuer seit Jahren "out" sind und man heute zumindest Cabelcon Self-Install Stecker verwendet wenn man keine F-Kompressionszange hätte für richtig gute F-Kompressionsstecker.
Weiterhin auch das ein Potentialausgleich nicht nur "sehr empfohlen" ist, sondern bei gewissen Montagearten sogar eine Vorschrift ist (siehe Links oben). Sieht dann verdammt gut und aufgeräumt aus so ein Aufbau.
Global-Invacom_LWL-Optik_Optischer_virtual-Quattro-Umsetzer-Potentialausgleich.JPG
Global-Invacom_LWL-Optik_Optischer_virtual-Quattro-Umsetzer-Potentialausgleich

P.S. die Signalstärke einer Satanlagen/Versorgung ist irrelevant, wichtig ist nur die Signalqualität und diese kann man nur mit einem richtigen Messgerät ermittelen (MER/BER). Receiver-Anzeigen dazu sind reine "Schätzeisen".

lokari hat geschrieben:Nur so viel, es ist kein Doppelhaus sondern eine Anlage mit zwei Reihenhäusern und dazwischen Häusern mit je zwei Einheiten bzw. noch zusätzlich ein Mehrfamilienhaus mit 10 Parteien. Insgesamt dürften ca. 25-30 Parteien versorgt werden, die genaue Zahl ist mir gerade nicht bekannt.

Ok, weiß akt. auch wirklich nicht wie ich in diesem Beitrag auf ein Doppelhaus/eine Doppelhaushälfte gekommen bin :1145 Ggf. war ich noch bei einem anderen Beitrag parallel :1110

lokari hat geschrieben:Durch die anderen Links und Erklärungen werde ich mich in Ruhe wühlen, die verlinkte Lösung klingt auf den ersten Blick sehr sinnvoll.

:1147
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

lokari
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 6. April 2017 08:11

Re: Von Fibre auf Unicable 2

Ungelesener Beitragvon lokari » 9. April 2017 17:43

So, da bin ich nochmal.

Ich denke grundsätzlich habe ich alles verstanden. Einzige Frage die noch bleibt ob ich an den Dosen evtl. etwas ändern muss damit Jess funktioniert? Es ginge also erstmal nur konkret um eine Dose. Die anderen hänge ich ja wenn ich alles richtig verstanden habe sowieso an die Legacy-Anschlüsse wodurch sich dort erstmal nichts ändert?

Danke & Grüße,

lokari

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18162
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 334 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Kontaktdaten:

Re: Von Fibre auf Unicable 2

Ungelesener Beitragvon techno-com » 10. April 2017 10:14

Wenn dort an diesem Strang der umgestellt werden soll auf ein Einkabelsystem nur eine Dose hängt einfach eine Enddose rein machen (Jultec JAD307TRS), wenn es mehr Dosen sind die an einem Strang hängen werden dann müssen noch Durchgangsdosen mit rein => Umrüstung 3 Parteien Haus von Kabel auf SAT + Planung Unicable System / Umstieg von Kabel auf SAT + Teil-Umrüstung v. Multiswitch nach Jess wegen vu+ 4k Ultimo / bestellen
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.


 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Fragen zu digitalen SAT- Einkabelsystemen“