Bestandsanlage erweitern, SAT>IP, upgrade auf Unicable

Haben sie Fragen zu Unicable (EN50494/SCR/SatCR/CSS/dCSS) oder JESS (Jultec Enhanced Stacking System - EN50607/SCD2/dCSS2) Multischaltern, zu statischen SAT-Einkabelsystemen oder auch auch zu speziellen Einkabelanlagen wie Dur-Line DCS-/DWB-/DPC-/UKS-Multischalter oder auch zur Johansson Einkabellösung 9640/9645 (Multiband Converter/Stacker-Destacker) bzw. Mini-Routern wie dem Dur-Line UCP 21 ?
HINWEIS: nicht für Anfragen zu "Einkabel-LNBs" ! Nutzen Sie hierfür die Rubrik unter "Unicable-/Einkabel LNB´s" weiter unten !![
serowe
postet ab und zu
Beiträge: 12
Registriert: 27. Februar 2022 20:24

Bestandsanlage erweitern, SAT>IP, upgrade auf Unicable

Ungelesener Beitrag von serowe »

Moin zusammen,

ich benötige noch ein wenig Hilfe und bin zuversichtlich hier diese zu erhalten.

Folgende Zeichnung zum Start, um in das Projekt einzusteigen:
Zeichnung_IST-Zustand.JPG

Hier sieht man die aktuell im Gebäude verbaute Anlage. Der Multischalter (SPAUN SMS 5807 NF) ist auf dem Dachboden verbaut und von dort sind sternförmig die Kabel in die jeweiligen Zimmer verlegt. Ein Ziel ist es, den FBC Twin Tuner der VU+ Box im EG voll auszuschöpfen. Hier wird wohl ein "Upgrade" auf Unicable nötig, wenn ich mich im Forum richtig orientiert habe. Hierfür muss der Multischalter getauscht werden - gerne einer von Jultec.

Aktuell ist die VU+ an beiden Dosen im WZ EG angeschlossen, was durch ein lästiges Kabel entlang der Wand ermöglicht wird und nach dem Upgrade nicht mehr nötig sein soll. Die Dosen sind drei Lochdosen, wo ich leider noch nicht das genaue Fabrikat herausgefunden habe. Alle Dosen sind mit lediglich einem Kabel angeschlossen.

Darüber hinaus möchte ich gerne die Möglichkeit realisieren via SAT>IP bis zu 4 Teilnehmer (Smartphone, Tablet, Notebook) zu ermöglichen. Sollte es eine Möglichkeit geben einen SAT>IP Server mit nur einem Kabel zu speisen und dennoch bis zu 4 Teilnehmer zu realisieren, würde der Server im Keller platziert werden, wodurch die dortige Dose entsprechend angepasst werden muss. Andernfalls wird der Server oben im DG beim Multischalter montiert werden.

Bei der benötigten Hardware bin ich mir leider noch etwas unsicher. Wäre für das Vorhaben bei dem Multischalter die Variante JRM0512M + JRS0502-8T sinnvoll? So könnte ich im EG zwei Dosen via Unicable anfahren und 8 Dosen scharf schalten + 4 Teilnehmer für SAT>IP nutzen, korrekt?

Die Dosen im EG müssten noch auf Unicable taugliche Modelle getauscht werden und Dämpfungsberechnung müsste noch erstellt werden, da die Kabel vom DG bis ins EG ca. 15-20 m Länge aufweisen können und evtl. Dämpfungsglieder mit integriert werden sollten.

Sind die bisherigen Überlegungen zutreffend oder wäre noch Optimierungsbedarf vorhanden? Ich würde mich über eine zielführende Beratung freuen, sofern die aktuellen Angaben ausreichend sind. Andernfalls versuche ich natürlich gerne Lücken zu schließen, so schnell es möglich ist.

Viele Grüße
Dateianhänge
SAT Anlage aktuell.pdf
(2.19 MiB) 36-mal heruntergeladen
Zuletzt geändert von techno-com am 22. März 2022 08:45, insgesamt 3-mal geändert.
Grund: Edit: Beitrag in die passende Rubrik vom Forum verschoben (von "technische Fragen zu Satanlagen" in Rubrik "Fragen zu Sat-Einkabelsysteme" + .pdf in Bild umgewandelt und direkt eingestellt + TAGs eingefügt



Tags:
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 21656
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 484 Mal
Danksagung erhalten: 545 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bestandsanlage erweitern, SAT>IP, upgrade auf Unicable

Ungelesener Beitrag von techno-com »

Moderation: Beitrag verschoben in die richtige Rubrik vom Forum + .pdf Anhang in ein Bild umgewandelt und mit eingestellt in den Beitrag (so sieht man direkt alles ohne ein Dokument öffnen zu müssen dafür)
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber versteht das nicht ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben und was genau unklar war an den Erklärungen die hier gelesen wurden - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 21656
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 484 Mal
Danksagung erhalten: 545 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bestandsanlage erweitern, SAT>IP, upgrade auf Unicable

Ungelesener Beitrag von techno-com »

serowe hat geschrieben: 1. März 2022 22:10Moin zusammen,
Hallo und herlich-willkommen
serowe hat geschrieben: 1. März 2022 22:10ich benötige noch ein wenig Hilfe und bin zuversichtlich hier diese zu erhalten.
Haben ihren Beitrag mal verschoben in die passende Rubrik für diese Art von Anfrag .....
Such-TAGs für diese Art von Anfrage:
tag/Kaskadenausgaenge-verwenden
tag/JultecJRS0502-8M
tag/FBC-Tuner-VU-Plus
tag/Sat-over-IP
serowe hat geschrieben: 1. März 2022 22:10Hier sieht man die aktuell im Gebäude verbaute Anlage. Der Multischalter (SPAUN SMS 5807 NF) ist auf dem Dachboden verbaut und von dort sind sternförmig die Kabel in die jeweiligen Zimmer verlegt. Ein Ziel ist es, den FBC Twin Tuner der VU+ Box im EG voll auszuschöpfen. Hier wird wohl ein "Upgrade" auf Unicable nötig, wenn ich mich im Forum richtig orientiert habe. Hierfür muss der Multischalter getauscht werden - gerne einer von Jultec.
...
Bei der benötigten Hardware bin ich mir leider noch etwas unsicher. Wäre für das Vorhaben bei dem Multischalter die Variante JRM0512M + JRS0502-8T sinnvoll? So könnte ich im EG zwei Dosen via Unicable anfahren und 8 Dosen scharf schalten + 4 Teilnehmer für SAT>IP nutzen, korrekt?
Ich sehe hier keinen Einsatz für einen JRM0512 Schalter, die Versorgung des IP-Routers kann man auch über Kaskadenausgänge mache importantnotice
Ich würde das mit einem JRM0508M machen, dann den JRS-Schalter dahinter kaskadieren und diese JRS dann auch als "M" Version (Kaskade) nehmen wo man dann später weiter erweitern kann (z.B. den SAT-IP Router ... ACHTUNG !!! Über Kaskadenausgänge können nur IP-Geräte betrieen werden welche einen eingebauten Multischalter haben und bei Speisung via Kaskadenausgänge geht auch dann nur ein Satellit (4x SAT-ZF Ebenen), mehr dazu unter Digital Devices Vergleichstabelle Max SX8 / Max S8 / Cine S2 V7A / Max M ).

Aber, das haben wir hier im Forum alles schon, lesen sie mal z.B. unter:
Quelle: Kurz vor der Bestellung eine Frage (ein Bild das den Aufbau dort nur zeigt, das ist nicht fertig aufgebaut)

Bild

In diesem Beitrag ist eigentlich auch genau das drin was bei ihnen passen würde (JRM0508M Schalter + JRS0502-8 Schalter ... der ist hier nur in der Version "T" was bei ihnen ein "M" sein müsste um die Kaskadenausgänge noch zu haben, ist aber dort im Text sogar mit erklärt).
Hier ein Screenshot aus diesem Beitrag:
Screenshot_JultecJRM0508M_JRS0502-8T-Aufbau-Vormontage_Lochblechplatte_Potentialausgleich.JPG
serowe hat geschrieben: 1. März 2022 22:10Die Dosen im EG müssten noch auf Unicable taugliche Modelle getauscht werden und Dämpfungsberechnung müsste noch erstellt werden, da die Kabel vom DG bis ins EG ca. 15-20 m Länge aufweisen können und evtl. Dämpfungsglieder mit integriert werden sollten.

Sind die bisherigen Überlegungen zutreffend oder wäre noch Optimierungsbedarf vorhanden? Ich würde mich über eine zielführende Beratung freuen, sofern die aktuellen Angaben ausreichend sind. Andernfalls versuche ich natürlich gerne Lücken zu schließen, ...
Wird auch alles in dem Beitrag erklärt, aber auch unter z.B. vielen anderen unter den o.g. Such-TAGs bzw. was Pegelberechnung/-anpassung angeht auch unter:
tag/Pegelberechnung
tag/Pegelanpassung
tag/Daempfungsglied

Ein gerade parallel laufender Beitrag, der sollte auch noch sehr vieles erklären => Aufbau/Planung Satanlage. Immer wieder gerne von mir verlinkt da es einfach ein super guter Beitrag ist, zeigt ebenso sehr vieles auf => Bestehende SAT-Anlage mit EXR158 Multischalter um 2 Unicable Anschlüsse Erweitern
serowe hat geschrieben: 1. März 2022 22:10... so schnell es möglich ist.
"Schnell" ist nie gut, erst einmal muss es "genau" sein ... machen sie sich einen Plan über die Möglichkeiten, zeichnen sie dann einen genauen Plan mit ALLEM drin (Vorlagen dafür werden sie genug finden). Ich bin ab morgen erst einmal weg auch, auf Montagetermin (Donnerstag + Freitag daher hier geschlossen).

Ich wurde jetzt bei diesem Beitrag oft unterbrochen, hoffe am Ende habe ich doch alles getroffen was hier relevant war erst einmal.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber versteht das nicht ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben und was genau unklar war an den Erklärungen die hier gelesen wurden - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
serowe
postet ab und zu
Beiträge: 12
Registriert: 27. Februar 2022 20:24

Re: Bestandsanlage erweitern, SAT>IP, upgrade auf Unicable

Ungelesener Beitrag von serowe »

Hallo und vielen Dank für die erste Rückmeldung.

Folgende Ideen und Überlegungen wurden nun über die Tage erarbeitet:

KG:
Der SAT>IP Server soll zukünftig im KG platziert und via CSS mit 4 UB's betrieben werden. Die Leitung, die ins KG reicht, endet "offen" ohne Dose und würde direkt an den Server angeschlossen werden. Soweit ich es in den verlinkten Beiträgen und in den ersten Datenblätter gelesen habe, sollte das mit dem Digital Devices Octopus NET SL Max M4 umsetzbar sein.

EG:
Das WZ im EG beherbergt die VU+ Uno 4K SE mit einem FBC Twin Tuner und soll mit 8 UB's via CSS an eine der beiden Dosen angeschlossen werden. Hierfür müssen wohl die Dosen jeweils ausgetauscht werden, da die dort verbauten mir nicht ersichtlich sind, von welchem Hersteller sie sind. Auf der Rückseite konnten lediglich folgende Daten erfasst werden
Class A; BZT U11 888; FD 7-10 DCSETI Order No. ......
Es handelt sich im ganzen Haus um diese 3-Loch Dosen mit dieser Aufschrift auf der Rückseite.

Als Dose würde ich nun die JAD307 TRS verbauen, da jeder Strang nur eine Dose am Ende hat und keine weiter Instanz dazwischen vorkommt. Da die Flexibilität erhalten bleiben soll und der Standort der Box variieren kann, werden beide Dosen im EG WZ getauscht. Das SZ im EG bleibt vorerst Legacy und die alte Dose, in Zukunft könnte jedoch auch hier die VU+ Box stehen und müsste dann auch auf die JAD307 TRS Dose getauscht werden.

1.OG:
SZ + Büro verbleiben wie sie sind (2x Legacy). Das WZ soll eine CSS Anbindung erhalten mit min. 2 UB's, also ein weiterer Tausch der Dose zu JAD307 TRS.

2.OG:
Die Etage verbleibt wie sie ist (3x Legacy).

DG:
Hier soll der vorhandene Multischalter mit einem Jultec JRM0508M ausgetauscht und mit einem Jultec JRS0502-8T erweitert werden. Somit wären 8x Legacy und 2x CSS mit je 8 UB's vorhanden. In ferner Zukunft soll ein Anschluss auch hier vorhanden sein (1x Legacy).

Am JRM0508M würden dann WZ+SZ+Büro (2.OG), SZ+Büro (1.OG) und SZ (EG) hängen (2 Anschlüsse blieben ungenutzt bzw. einer, sollte im DG die Dose realisiert werden).
Am JRS0502-8T käme 1 von 2 Dosen WZ (EG) mit 8 UB's + KG mit 4 UB'S und WZ (1.OG) mit min. 2 UB's (im aktuellen Szenario 4 UB's). Somit müsste hier noch ein Unicable 2-fach Verteiler/Splitter mit Diodenentkopplung zwischen geschalten werden, um die Stränge aufzuteilen.

Beim Aufteilen der CSS Anschlüsse hätte ich noch eine Ungereimtheit. Könnte ich beim JRS die 4 UB's im WZ (1.OG) nochmals auf 2 x 2 UB's splitten und möglicherweise dadurch 2 UB'S ins DG fließen lassen oder wäre eine weitere Aufteilung so technisch nicht sinnvoll / umsetzbar?

Das LNB hat typ. 150 mA Verbrauch und sollte somit in dem receivergespeisten Jultec System agieren können, korrekt?

Somit wäre die nächste und letzte Aufgabe, die Berechnung der Dämpfung, um die notwendigen Dämpfungsglieder zu integrieren. Hierfür wäre es von Vorteil den Hersteller oder die Typenbezeichnung der verlegten Kabel zu kennen, was voraussichtlich schwer wird in meinem Fall. Gäbe es eine alternative Variante, um an die technischen Daten des verlegten Kabels zu kommen?
Soweit ich es verstanden habe, sollte am Ende der Leitung und somit an der Dose ca. 70 dB anstehen, korrekt?. Idealerweise hat mein ein Messgerät, aktuell ist aber keins vorhanden bzw. müsste dann doch ein Techniker hinzugezogen werden, was noch überlegt wird.

Bis hier soll es erstmal für heute reichen, würde mich über ein Feedback freuen und bin natürlich dankbar über Hinweise zu falschen Annahme und Korrekturen meiner Gedanken.

Beste Grüße :)
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 21656
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 484 Mal
Danksagung erhalten: 545 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bestandsanlage erweitern, SAT>IP, upgrade auf Unicable

Ungelesener Beitrag von techno-com »

Hallo zurück :superman:
serowe hat geschrieben: 13. März 2022 21:55Hallo und vielen Dank für die erste Rückmeldung.
schleimer
serowe hat geschrieben: 13. März 2022 21:55Folgende Ideen und Überlegungen wurden nun über die Tage erarbeitet:
Es wäre sehr sinnvoll das alles in eine Grafik zu packen und dort ALLES einzeichnen was den Aufbau angeht.
Passende Beiträge die so ähnlich sind (auch wenn tlw. hier nur ein JRS-Schalter versendet wurde und kein kaskadierter Aufbau mit einem JRM-Schalter noch dahinter/davor):
Aufbau/Planung Satanlage
Umbau Satanlage ZFH auf Unicable
Umstellen von Quad LNB auf Quattro LNB und Unicable
Bestehende SAT-Anlage mit EXR158 Multischalter um 2 Unicable Anschlüsse Erweitern (dieser Beitrag mit einem JRS + JRM Schalter)
serowe hat geschrieben: 13. März 2022 21:55Beim Aufteilen der CSS Anschlüsse hätte ich noch eine Ungereimtheit. Könnte ich beim JRS die 4 UB's im WZ (1.OG) nochmals auf 2 x 2 UB's splitten und möglicherweise dadurch 2 UB'S ins DG fließen lassen oder wäre eine weitere Aufteilung so technisch nicht sinnvoll / umsetzbar?
Hier verstehe ich wirklich nicht was sie da vor haben/planen :1122 In einer Skizze/Zeichnung wäre das ggf. einfacher zu ersehen was sie damit aussagen möchten.
serowe hat geschrieben: 13. März 2022 21:55Am JRS0502-8T käme 1 von 2 Dosen WZ (EG) mit 8 UB's + KG mit 4 UB'S und WZ (1.OG) mit min. 2 UB's (im aktuellen Szenario 4 UB's). Somit müsste hier noch ein Unicable 2-fach Verteiler/Splitter mit Diodenentkopplung zwischen geschalten werden, um die Stränge aufzuteilen.
Genau falsch ! Das müsste ein Verteiler OHNE Diodenentkopplung dann sein (Kathrein EBC110) da ja Antennendosen (JAD307TRS Enddose) dann folgen die selbst eine eigene Diodenentkopplung haben. Man sollte auf dem Signalweg eine doppelte Diode vermeiden. Erklärt z.B. im Beitrag unter Umbau von Legacy auf Unicable
serowe hat geschrieben: 13. März 2022 21:55Das LNB hat typ. 150 mA Verbrauch und sollte somit in dem receivergespeisten Jultec System agieren können, korrekt?
Angabe dazu die ich auch gefunden habe:
Stromverbrauch: typ. 150 mA
Da wäre ich aber vorsichtig :1128 immer wennn "typ." dabei steht ist das nicht zu 100% so der Fall und nie im worst-case ! Aus Erfahrung und eigenen Messungen gibt es sehr viel "Abweichungen". Siehe z.B. unter Dur-Line Breitband-LNB +Ultra WB2 oder Intervo Breitband-LNB? , da hatte ich mal viele Messungen gemacht wie der Stromverbraucht tatsächlich ist.
Wir reden ja aber hier ja auch über einen JRS-Schalter, also einen voll receivergespeisten Multischalter mit Spannungswandlern ... da verhält sich das ja alles ganz anders, siehe dazu mehr unter JULTEC JRM0516T maximale Kabellänge

Aber, und das macht alles ganz egal, hatte ich damals vergessen zu schreiben schon was Klaus Müller (Jultec Inhaber/Chef-Entwickler) schon über das LNB geschrieben hatte ... habe ihn damals extra gefragt was seine Erfahrungen damit sind:
Klaus Müller, Jultec hat geschrieben:Ja, das war mal ein sehr gutes LNB, habe ich auch empfohlen. Die letzte Charge ist allerdings Mist, hat auf HL ein Problem.
Also: erste Chargen DEK 407 super gut, dann Lieferprobleme, es wurde ersatzweise ein DEK 407 C geliefert. Dieses war hochfrequenz/HF-mäßig gut, hatte aber keinen DCDC-Wandler. Nun gibt es das DEK 407 wieder, aber diese neue Charge ist schlecht.
Ihr DEK 407 hat jetzt nur eine fragliche Sache, ist es aus den ersten Chargen der Auslieferung oder ist es eines aus der letzte Charge ? Können wir sicherlich nie beantworten/raus bekommen. Aber die Chancen stehen gut (bleibt für mich nur fraglich wie man unter einer Bezeichnung so abweichende Geräte ausliefern konnte).
serowe hat geschrieben: 13. März 2022 21:55Hierfür müssen wohl die Dosen jeweils ausgetauscht werden, da die dort verbauten mir nicht ersichtlich sind, von welchem Hersteller sie sind. Auf der Rückseite konnten lediglich folgende Daten erfasst werden
Class A; BZT U11 888; FD 7-10 DCSETI Order No. ......
Es handelt sich im ganzen Haus um diese 3-Loch Dosen mit dieser Aufschrift auf der Rückseite.
Alleine das dort "BZT" drauf steht lässt einem die Haare zu Berge stehen lachen
Die BZT (Bundesamt für Zulassungen in der Telekommunikation) gibt es seit ca. dem Jahr 1996 nicht mehr (Quelle: Wikipedia)... hatte sich aber sehr lange (bis tlw. aktuell sogar noch) nicht bis nach China durchgesprochen und ohne das so ein Test jemals durchgeführt wurde/werden konnte stand das oft so drauf !
Grundsätzlich ist das aber ganz sicher eine normale "Stichdose" (3-Loch bzw. 4-Loch).
serowe hat geschrieben: 13. März 2022 21:55Somit wäre die nächste und letzte Aufgabe, die Berechnung der Dämpfung, um die notwendigen Dämpfungsglieder zu integrieren. Hierfür wäre es von Vorteil den Hersteller oder die Typenbezeichnung der verlegten Kabel zu kennen, was voraussichtlich schwer wird in meinem Fall. Gäbe es eine alternative Variante, um an die technischen Daten des verlegten Kabels zu kommen?
Wir haben aber keine riesigen Kabelwege, nehmen sie für eine Berechnung einfach mal 3dB/10m Dämpfung. Wichtig wäre das dieses Kabel ein Voll-Kupfer (CCC) Kabel ist und kein Stahl-Kupfer (CSS) Kabel. Chancen stehen schlecht, aber sollte bei keinen Mega-Kabelwegen auch kein Problem sein.
tag/Voodoo-Koaxkabel
serowe hat geschrieben: 13. März 2022 21:55Soweit ich es verstanden habe, sollte am Ende der Leitung und somit an der Dose ca. 70 dB anstehen, korrekt?. Idealerweise hat mein ein Messgerät, aktuell ist aber keins vorhanden bzw. müsste dann doch ein Techniker hinzugezogen werden, was noch überlegt wird.
DIN: 47-77dbµV (beruhend auf Legacy damals noch)
Besser: 50-70dbµV
Hier reicht aber eine theorethische Pegelberechnung die genau gemacht wird aus ... auch wenn das mal 73dBµV sind (oder auch noch etwas mehr) kommt ein Jultec-Multischalter damit noch gut zurecht.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber versteht das nicht ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben und was genau unklar war an den Erklärungen die hier gelesen wurden - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
serowe
postet ab und zu
Beiträge: 12
Registriert: 27. Februar 2022 20:24

Re: Bestandsanlage erweitern, SAT>IP, upgrade auf Unicable

Ungelesener Beitrag von serowe »

Moin!

Hatte mich auf die Grafik aus dem ersten Post bezogen, aber hier nochmal mit den Daten beschriftet:
JultecJRS0502-8T_JRM0508M_Legacy-Unicable-Satanlage-Planungsskizze.jpg
Hier verstehe ich wirklich nicht was sie da vor haben/planen :1122 In einer Skizze/Zeichnung wäre das ggf. einfacher zu ersehen was sie damit aussagen möchten.
Habe meinen Denkfehler entdeckt, hier ist ein größerer Splitter nötig. Scheinbar gibt es keinen 3er also habe ich jetzt den EBC114 gewählt. So habe ich die Option in Zukunft auf dem DG eine JAD307 TRS einzubauen und 2 UB's dort zu bekommen.
Ihr DEK 407 hat jetzt nur eine fragliche Sache, ist es aus den ersten Chargen der Auslieferung oder ist es eines aus der letzte Charge ? Können wir sicherlich nie beantworten/raus bekommen. Aber die Chancen stehen gut (bleibt für mich nur fraglich wie man unter einer Bezeichnung so abweichende Geräte ausliefern konnte).
Wir haben das LNB vor ca. 2 Jahren gekauft - ist nun die Frage, wann war die Nachfrage damals :1131 bzw. wann kam die erste Charge raus und wann die Zweite.
Grundsätzlich ist das aber ganz sicher eine normale "Stichdose" (3-Loch bzw. 4-Loch).
Dann sind es normale 3-Loch Stichdosen ... 0815.
aber sollte bei keinen Mega-Kabelwegen auch kein Problem sein.
Der längste Weg ist ca. 20 m - vom DG bis ins KG und dann quer zum WZ EG durch die Decke. Der Strang zum SAT>IP Server sind ziemlich ca. 13-15 m.

Auf Teilstücke im DG konnte ich die Aufschrift "Koaxialkabel 90 dB (75 Ohm), CE, doppelt geschirmt" ausfindig machen bzw. "HB-Digital HQ-135 PRO Coaxial Cable Quattro Shielded Full HDTV 1080p 3D DVB-S / DVB-S2 ..." hilft wahrscheinlich nicht wirklich :1128
DIN: 47-77dbµV (beruhend auf Legacy damals noch)
Besser: 50-70dbµV
Hier reicht aber eine theorethische Pegelberechnung die genau gemacht wird aus ... auch wenn das mal 73dBµV sind (oder auch noch etwas mehr) kommt ein Jultec-Multischalter damit noch gut zurecht.
Gut zu wissen, werde ich nach dem Aufmessen der Kabelstrecken berücksichtigen :1147

Soweit fürs erste :thx
Zuletzt geändert von techno-com am 16. März 2022 10:27, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Edit by techno-com: externes Bild direkt ins Forum einstellt
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 21656
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 484 Mal
Danksagung erhalten: 545 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bestandsanlage erweitern, SAT>IP, upgrade auf Unicable

Ungelesener Beitrag von techno-com »

serowe hat geschrieben: 14. März 2022 20:21Auf Teilstücke im DG konnte ich die Aufschrift "Koaxialkabel 90 dB (75 Ohm), CE, doppelt geschirmt" ausfindig machen bzw. "HB-Digital HQ-135 PRO Coaxial Cable Quattro Shielded Full HDTV 1080p 3D DVB-S / DVB-S2 ..." hilft wahrscheinlich nicht wirklich
Warum ? Das Kabel findet man doch ganz normal, wie angenommen das billigste CCS stahl-Kupfer Kabel … aber dafür 4-fache Schirmung (was diese goldenen F-Aufdrehstecker dann wieder hinfällig machen.
135dB KOAXial Antennen Kabel (CCS, Stahl-Kupfer)
4-fache Schirmung ; Meter Markierung
DVB-S DVB-S2 DVB-S2X DVB-C DVB-T DVB-T2
FULL HDTV 3D 4K UltraHD geeignet
inkl. Abisolierer + 10 Vergoldete F-Stecker
Gibt es beim großen Versandhaus für 40 Euro / 100m , „gebraucht“ sogar schon für 27.59 Euro ! GEBRAUCHT :1128

serowe hat geschrieben: 14. März 2022 20:21Wir haben das LNB vor ca. 2 Jahren gekauft - ist nun die Frage, wann war die Nachfrage damals :1131 bzw. wann kam die erste Charge raus und wann die Zweite.
Dafür gibt es kein Datum, keine Seriennummer etc.. Da hilft nur testen und hoffen.


P.S. an ihrer Zeichnung kann ich nichts erkennen … da steht was von Verteiler, dann aber einfach die alte Zeichnung mit ein paar Sachen ergänzt das ich gar nicht sehen kann was da woran dann soll … jegliches Einzeichnen von Erdungsblöcken etc. fehlt ebenfalls.

P.P.S. es gibt keinen passenden 3-fach Verteiler ohne Dioden, daher der 4-fache und den 4. Ausgang der nicht benötigt wird mit einem F-Widerstand DC-entkoppelt abgeschlossen. Bestandteil der Erklärung in vielen der oben verlinkten Beiträgen …

P.P.P.S. bitte Bilder immer direkt ins Forum einstellen, nicht über externe Bild-Hoster ! Dort werden diese nach einiger Zeit automatisch gelöscht und würden dann hier für die Vollständigkeit vom Beitrag fehlen. Habe ihr Bild vom Beitrag zuvor jetzt direkt ins Forum einstellt + dem Bild einen passenden Namen vergeben.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber versteht das nicht ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben und was genau unklar war an den Erklärungen die hier gelesen wurden - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
serowe
postet ab und zu
Beiträge: 12
Registriert: 27. Februar 2022 20:24

Re: Bestandsanlage erweitern, SAT>IP, upgrade auf Unicable

Ungelesener Beitrag von serowe »

Moin :1112

dann sind wohl vermutlich CCS Kabel in den Wänden damals verlegt worden ... ärgerlich, aber nicht mehr zu ändern, zumindest nicht ohne aufreißen der Wände und das ist keine Option.

Ich werde eine neue Zeichnung anfertigen, um es übersichtlicher zu gestalten :1116
P.P.S. es gibt keinen passenden 3-fach Verteiler ohne Dioden, daher der 4-fache und den 4. Ausgang der nicht benötigt wird mit einem Widerstand abgeschlossen Bestandteil der Erklärung in vielen der oben verlinkten Beiträgen …
Des Wegen hatte ich ja bereits angemerkt, dass ich meinen Fehler gefunden habe. Meine Ausdrucksweise, dass es "scheinbar" keine 3-er Splitter gibt, ist wohl falsch rübergekommen. Aus den verlinkten Beiträgen war mir dann der EBC114er als Lösung in den Sinn gekommen.

Guten Abend!
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 21656
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 484 Mal
Danksagung erhalten: 545 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bestandsanlage erweitern, SAT>IP, upgrade auf Unicable

Ungelesener Beitrag von techno-com »

Habe mir jetzt am PC gleich mal das Bild in "gr0ß" angeschaut .....

Bild

Was ist mir da aufgefallen ?
1x 8 UBs Wohnzimmer für das FBC-Frontend (damit wäre ein Ausgang dafür voll verwendet), direkt auf eine JAD307TRS dort im Wohnzimmer. Da müssen wir eine Pegelanpassung über ein Dämpfungsglied machen.

Ausgangspegel Jultec JRS0502-8T/M = 90dbµB
nehmen wir 10-15m Koaxkabel vom Multischalter bis ins Wohnzimmer = 3-5db Dämpfung
Auskoppeldämpfung Jultec JAD307TRS Enddose = 7db
--------------------------
hätten wir hinter der Antennendose dort eine Pegel von 78-80dbµV

Da müssen wir also 10db runter, am Multischalter-Ausgang der diesen Anschluss also versorgt muss ein DUR-line DG 10dB - SAT/BK Dämpfungsglied mit in den Aufbau rein.

Am Ausgang der über den EBC114 läuft muss kein Dämpfungsglied mit rein, da macht der Verteiler selbst schon die passende Dämpfung.


P.S. den 2. Anschluss im Wohnzimmer könnten sie per Legacy versorgen, dort also die eine Antennendose so belassen wir sie jetzt ist mit der Stichdose. Da könnte man dann z.B. einen TV mit integriertem DVB-S/S2 Tuner darüber parallel versorgen.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber versteht das nicht ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben und was genau unklar war an den Erklärungen die hier gelesen wurden - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
serowe
postet ab und zu
Beiträge: 12
Registriert: 27. Februar 2022 20:24

Re: Bestandsanlage erweitern, SAT>IP, upgrade auf Unicable

Ungelesener Beitrag von serowe »

N'Abend,

anbei mal eine Zeichnung mit den Gedanken und den ersten Überlegungen zur Dämpfung an den CSS Strängen.

Aufbauschema SAT Anlage.jpg


Habe hier angenommen das zum KG die Dämpfung best case durch den EBC114 auf 77dBµV fällt und im worst case auf 82dBµV. Deswegen dort noch ein Dämpfungsglied. Vielleicht wäre doch direkt auch ein 10er um auf 67-72dBµV zu kommen, die bessere Wahl oder ist das für ein SAT>IP Server nicht relevant? Im Handbuch des Octopus stand nichts bei den techn. Spezifikationen dergleichen.

Im EG WZ mit dem FBC Tuner kämen wir so auf ca. 66dBµV.

Nicht wundern, der 10er Erdungsblock ist bereits vorhanden und ein Strang würde demnach nicht angeschlossen werden bzw. ist das DG noch nicht vorhanden. DC Entkopplungen würden auf den nicht belegten Steckplätzen kommen.

Soweit für heute, ich hoffe die geschriebenen Überlegungen können nun besser aufgefasst werden.

Wäre noch die Frage offen, ob das LNB getauscht werden sollte ... wann hatten Sie die Rückmeldung von Herrn Müller damals erhalten?
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 21656
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 484 Mal
Danksagung erhalten: 545 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bestandsanlage erweitern, SAT>IP, upgrade auf Unicable

Ungelesener Beitrag von techno-com »

serowe hat geschrieben: 15. März 2022 21:08N'Abend,
Hallo zurück :1119
serowe hat geschrieben: 15. März 2022 21:08anbei mal eine Zeichnung mit den Gedanken und den ersten Überlegungen zur Dämpfung an den CSS Strängen.
:respekt:
serowe hat geschrieben: 15. März 2022 21:08... oder ist das für ein SAT>IP Server nicht relevant? Im Handbuch des Octopus stand nichts bei den techn. Spezifikationen dergleichen.
Der Digital-Devices Eingangspegel ist definiert nach der "Spezifikation Nordig". Steht leider nirgends, hatte ich aber mal erfragt und daher weiß ich das :1131

Siehe unter https://nordig.org/wp-content/uploads/2 ... r.-3.1.pdf (von dort kommen sicher auch die verwendeten Begriffe bei DD)

Seite 34 - 3.2.7.2 Signal Level (steht sicherlich für "Signalstärke" in Deutsch)
The satellite NorDig IRD shall accept input signals with a level in the range -25 to -65dBm
Umrechnung dieses Wertes = 83dbµV

Bild


serowe hat geschrieben: 15. März 2022 21:08Wäre noch die Frage offen, ob das LNB getauscht werden sollte ... wann hatten Sie die Rückmeldung von Herrn Müller damals erhalten?
Siehe was oben dazu steht ("... hatte ich damals vergessen zu schreiben..." -> "damals" = der Tag ihres ersten Beitrages hier wo ich im Bild das sie einstellten den LNB-Typ gelesen hatte).
techno-com hat geschrieben: 14. März 2022 12:46Aber, und das macht alles ganz egal, hatte ich damals vergessen zu schreiben schon was Klaus Müller (Jultec Inhaber/Chef-Entwickler) schon über das LNB geschrieben hatte ... habe ihn damals extra gefragt was seine Erfahrungen damit sind:
Klaus Müller, Jultec hat geschrieben:Ja, das war mal ein sehr gutes LNB, habe ich auch empfohlen. Die letzte Charge ist allerdings Mist, hat auf HL ein Problem.
Also: erste Chargen DEK 407 super gut, dann Lieferprobleme, es wurde ersatzweise ein DEK 407 C geliefert. Dieses war hochfrequenz/HF-mäßig gut, hatte aber keinen DCDC-Wandler. Nun gibt es das DEK 407 wieder, aber diese neue Charge ist schlecht.
Ihr DEK 407 hat jetzt nur eine fragliche Sache, ist es aus den ersten Chargen der Auslieferung oder ist es eines aus der letzte Charge ? Können wir sicherlich nie beantworten/raus bekommen. Aber die Chancen stehen gut (bleibt für mich nur fraglich wie man unter einer Bezeichnung so abweichende Geräte ausliefern konnte).
+
techno-com hat geschrieben: 14. März 2022 20:36
serowe hat geschrieben: 14. März 2022 20:21Wir haben das LNB vor ca. 2 Jahren gekauft - ist nun die Frage, wann war die Nachfrage damals :1131 bzw. wann kam die erste Charge raus und wann die Zweite.
Dafür gibt es kein Datum, keine Seriennummer etc.. Da hilft nur testen und hoffen.
Chancen das es geht stehen aber gut meiner Meinung nach :1111
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber versteht das nicht ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben und was genau unklar war an den Erklärungen die hier gelesen wurden - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
serowe
postet ab und zu
Beiträge: 12
Registriert: 27. Februar 2022 20:24

Re: Bestandsanlage erweitern, SAT>IP, upgrade auf Unicable

Ungelesener Beitrag von serowe »

Moin nochmal,

vielen Dank für den Input und die weiteren Informationen.

Demnach sollte ich für die Leitung ins KG zum zukünftigen SAT>IP Server zwischen 43-83dbµV erreichen. Mit einem Dämpfungsglied von 6dB kämen ich mit dem Aufbau auf 67-72 dbµV. Liegt also gut in der Range.

Das EG WZ1 würde mit einem Dämpfungsglied von 10dB am Ende der Dose 66dbµV erreichen und somit im SOLL (50-70dBµV) liegen.

Das 1.OG WZ käme auf 65,6-70,5dbµV, also auch ausreichend ohne Dämpfungsglied hinter dem EBC114.

Und das optionale DG käme hinter der Dose auf 62-69dbµV mit einem Dämpfungsglied von 6dB vorgeschalten.

Ist die Angabe 100dBµV @ 35 dB IMA (88dBµV Vollband) beim JRM0508 M von Jultec so zu verstehen, dass die 100dBµV an den Ausgängen anliegen oder sollte ich mit den 88 die Berechnung starten?
Beim JRS sind die Herstellerangaben 78/82/86/90 dBµV und hier hatten Sie empfohlen mit 90dBµV die Berechnung zu beginnen.

Bei den verbauten Dosen ist mir nun aufgefallen, dass es sich um Durchgangsdosen handeln muss, da der innere Aufbau die dazugehörige Beschriftung und Steckplätze aufweist. Ist meine Vermutung dahingehend korrekt, dass ich hier trotz sternförmigen Aufbaus jeweils a) Endwiderstände einbauen sollte, b) gänzlich alle Dosen austauschen oder c) alles so belassen kann? Meine Tendenz geht zu Variante a), doch bin ich mir dabei doch etwas unsicher.

Schönen Abend und :thx
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 21656
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 484 Mal
Danksagung erhalten: 545 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bestandsanlage erweitern, SAT>IP, upgrade auf Unicable

Ungelesener Beitrag von techno-com »

serowe hat geschrieben: 17. März 2022 20:11Moin nochmal,
Hallo zurück :1119
serowe hat geschrieben: 17. März 2022 20:11vielen Dank für den Input und die weiteren Informationen.
:1111
serowe hat geschrieben: 17. März 2022 20:11Demnach sollte ich für die Leitung ins KG zum zukünftigen SAT>IP Server zwischen 43-83dbµV erreichen.
Wenn dann 47-83dbµV .... super gut natürlich auch dort 50-70dBµV.
serowe hat geschrieben: 17. März 2022 20:11Mit einem Dämpfungsglied von 6dB kämen ich mit dem Aufbau auf 67-72 dbµV. Liegt also gut in der Range.
Dazu komme ich noch später hier in einem Punkt .....
serowe hat geschrieben: 17. März 2022 20:11Das EG WZ1 würde mit einem Dämpfungsglied von 10dB am Ende der Dose 66dbµV erreichen und somit im SOLL (50-70dBµV) liegen.
90dbµV (Ausgangspegel Multischalter) => -10dB Dämpfungsglied => -ca. -7dB Leitungsdämpfung => Anschlussdämfung Jultec JAD307TRS -7dB = 66dBµV :1147
serowe hat geschrieben: 17. März 2022 20:11Das 1.OG WZ käme auf 65,6-70,5dbµV, also auch ausreichend ohne Dämpfungsglied hinter dem EBC114.

Und das optionale DG käme hinter der Dose auf 62-69dbµV mit einem Dämpfungsglied von 6dB vorgeschalten.
Planen wir hier doch einfach EIN Dämpfungsglied von 6dB VOR den Verteiler ... greift dann auf allen Anschlüssen und sollte auch passen dann (das ist das was ich oben schon angesprochen hatte das ich später darauf zurück komme).
90dbµV (Ausgangspegel Multischalter) => -6dB Dämpfungsglied => => -ca. 9db Dämpfung Verteiler EBC114 => -ca. -4dB Leitungsdämpfung => Anschlussdämfung Jultec JAD307TRS -7dB = 64dBµV dann an alles Dose (+- 2dB) :1147
Da muss man nicht nach dem Verteiler einzelne Stränge dämpfen, das geht "am Stück" vor dem Verteiler und passt bei ihnen dann auch.
serowe hat geschrieben: 17. März 2022 20:11Ist die Angabe 100dBµV @ 35 dB IMA (88dBµV Vollband) beim JRM0508 M von Jultec so zu verstehen, dass die 100dBµV an den Ausgängen anliegen oder sollte ich mit den 88 die Berechnung starten?
Beim JRS sind die Herstellerangaben 78/82/86/90 dBµV und hier hatten Sie empfohlen mit 90dBµV die Berechnung zu beginnen.
Bei Legacy (JRM-Schalter) einfach die Stichdosen (die vorhandenen) anschließen, gar nicht über Dämpfungsglieder dort erst einmal nachdenken.
Der Ausgangspegel "default" bei dem JRS-Schalter ist AGC-geregelt 90dbµV, richtig.
serowe hat geschrieben: 17. März 2022 20:11Bei den verbauten Dosen ist mir nun aufgefallen, dass es sich um Durchgangsdosen handeln muss, da der innere Aufbau die dazugehörige Beschriftung und Steckplätze aufweist. Ist meine Vermutung dahingehend korrekt, dass ich hier trotz sternförmigen Aufbaus jeweils a) Endwiderstände einbauen sollte, b) gänzlich alle Dosen austauschen oder c) alles so belassen kann? Meine Tendenz geht zu Variante a), doch bin ich mir dabei doch etwas unsicher.
Was sind es den für Antennendosen GENAU (Hersteller + Typ) ?

Die "Beschriftung" ist oft so das Ein- und Ausgang über Pfeile beschriftet sind, dann aber bei der Stich-/Enddose nur eine Schraube dran ist .... siehe folgendes Bild zur Verdeutlichung.
Antennendosen.jpg

Mehr dazu sagen kann ich nur wenn ich ein Bild davon sehe oder genau den Hersteller + Typ der Dose weiß.
Aber die waren doch bisher auch schon im Einsatz, wer hat den "Durchgangsdosen" dann dort installiert ohne diese ggf. mit einem passenden Widerstand (BK-Endwiderstand DC-entkoppelt) zur Stichdose ("End"dose) umzufunktionieren ? Da wäre ja bisher eine fehlende Terminierung des Stranges vorgelegen.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber versteht das nicht ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben und was genau unklar war an den Erklärungen die hier gelesen wurden - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
serowe
postet ab und zu
Beiträge: 12
Registriert: 27. Februar 2022 20:24

Re: Bestandsanlage erweitern, SAT>IP, upgrade auf Unicable

Ungelesener Beitrag von serowe »

Hello again :freunde
techno-com hat geschrieben: 18. März 2022 09:09Wenn dann 47-83dbµV .... super gut natürlich auch dort 50-70dBµV.
Laut dem Umrechner aus vorangegangenen Post kommen bei -25 bis -65 dBm mit 75 Ohm Ergebnisse von 43,75 - 83,75 dBµV - aber mir soll es recht sein, die Annahme war schon mal recht nah beieinander :1111
techno-com hat geschrieben: 18. März 2022 09:09Da muss man nicht nach dem Verteiler einzelne Stränge dämpfen, das geht "am Stück" vor dem Verteiler und passt bei ihnen dann auch.
Ok, das ergibt Sinn und macht es "unkomplizierter" im Aufbau - eine Komponente weniger :1112
techno-com hat geschrieben: 18. März 2022 09:09Bei Legacy (JRM-Schalter) einfach die Stichdosen (die vorhandenen) anschließen, gar nicht über Dämpfungsglieder dort erst einmal nachdenken.
"Erstmal" und dann je nach Ergebnis nachbessern oder verstehe ich Sie da gerade falsch? Hatte angenommen auch die jeweiligen Stränge passend auf 50-70 dBµV dämpfen zu müssen.
techno-com hat geschrieben: 18. März 2022 09:09Was sind es den für Antennendosen GENAU (Hersteller + Typ) ?
Das kann ich leider nicht genau ermitteln, da auf den Dosen kein Hersteller vermerkt ist. Nach heutiger Prüfung von einigen Dosen, muss es sich um besagte Durchgangsdosen handeln (s. Fotos), da alle zwei Schrauben besitzen. Eine wurde scheinbar auch auf den "Ausgangs" Port bestückt, doch muss dies technisch keinen gravierenden Einfluss haben, da hier der Receiver funktioniert. Ich gehe davon aus, dass es auch der sternförmige Aufbau ist, der dabei letztendlich kein Problem generiert? Wäre hier ein Unicable Aufbau, sähe es sicher anders aus.

IMG_0259.jpg
IMG_0260.jpg
IMG_0263.jpg
IMG_0268.jpg
IMG_0270.jpg


Ist meine Vermutung dahingehend korrekt, dass ich hier trotz sternförmigen Aufbaus jeweils a) Endwiderstände einbauen sollte, b) gänzlich alle Dosen austauschen oder c) alles so belassen kann? Meine Tendenz geht zu Variante a), doch bin ich mir dabei doch etwas unsicher.
Sind meine Überlegungen nach der heutigen Feststellung obsolet oder zutreffend?

Einen schönen Restsonntag :1137
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 21656
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 484 Mal
Danksagung erhalten: 545 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bestandsanlage erweitern, SAT>IP, upgrade auf Unicable

Ungelesener Beitrag von techno-com »

serowe hat geschrieben: 20. März 2022 17:54Hello again
Hallo zurück :1119
serowe hat geschrieben: 20. März 2022 17:54"Erstmal" und dann je nach Ergebnis nachbessern oder verstehe ich Sie da gerade falsch? Hatte angenommen auch die jeweiligen Stränge passend auf 50-70 dBµV dämpfen zu müssen.
Bei Legacy ist keine Pegelanpassung notwendig. Das läuft auch so :superman:
serowe hat geschrieben: 20. März 2022 17:54Das kann ich leider nicht genau ermitteln, da auf den Dosen kein Hersteller vermerkt ist. Nach heutiger Prüfung von einigen Dosen, muss es sich um besagte Durchgangsdosen handeln (s. Fotos), da alle zwei Schrauben besitzen. Eine wurde scheinbar auch auf den "Ausgangs" Port bestückt, doch muss dies technisch keinen gravierenden Einfluss haben, da hier der Receiver funktioniert. Ich gehe davon aus, dass es auch der sternförmige Aufbau ist, der dabei letztendlich kein Problem generiert? Wäre hier ein Unicable Aufbau, sähe es sicher anders aus.
.....
.....
Ist meine Vermutung dahingehend korrekt, dass ich hier trotz sternförmigen Aufbaus jeweils a) Endwiderstände einbauen sollte, b) gänzlich alle Dosen austauschen oder c) alles so belassen kann? Meine Tendenz geht zu Variante a), doch bin ich mir dabei doch etwas unsicher.
Sind meine Überlegungen nach der heutigen Feststellung obsolet oder zutreffend?
Google-Suche nach "FD 7-10 DC" wie es drauf steht auf den Dosen:
sky vision FD 7-10 DC "Durchgangsantennendose"
Das ist eine Durchgangsdosen, diese müsste am Ausgang mit einem BK-Endwiderstand DC-entkoppelt jeweils terminiert sein (für Legacy ! Bei Unicable-/CSS-Anschluss eben die passende Jultec-Enddose JAD307TRS) ... wenn nicht (hier jetzt für den Fall "Legacy") ist das super schlecht, da gibt es Probleme mit der Signalqualität wegen Reflektionen dann ... Dose also entweder terminieren mit dem o.g. Endwiderstand oder austauschen gegen neue Stichdosen (Jultec JAD300TRS).
serowe hat geschrieben: 20. März 2022 17:54Einen schönen Restsonntag
Der Sonntag ist jetzt zwar vorbei, aber heute ist der
10plusvierzig.jpeg
... daher heute nur kurzer Tag, Gäste (Familie und Co) :1140
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber versteht das nicht ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben und was genau unklar war an den Erklärungen die hier gelesen wurden - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
serowe
postet ab und zu
Beiträge: 12
Registriert: 27. Februar 2022 20:24

Re: Bestandsanlage erweitern, SAT>IP, upgrade auf Unicable

Ungelesener Beitrag von serowe »

Moin und :thx
techno-com hat geschrieben: 21. März 2022 10:17Bei Legacy ist keine Pegelanpassung notwendig. Das läuft auch so :superman:
Danke für diese "Erleuchtung", da war ich dann doch auf dem Holzpfad und hab wohl etwas falsch verstanden. :1147
techno-com hat geschrieben: 21. März 2022 10:17Das ist eine Durchgangsdosen, diese müsste am Ausgang mit einem BK-Endwiderstand DC-entkoppelt jeweils terminiert sein (für Legacy ! Bei Unicable-/CSS-Anschluss eben die passende Jultec-Enddose JAD307TRS) ... wenn nicht (hier jetzt für den Fall "Legacy") ist das super schlecht, da gibt es Probleme mit der Signalqualität wegen Reflektionen dann ... Dose also entweder terminieren mit dem o.g. Endwiderstand oder austauschen gegen neue Stichdosen (Jultec JAD300TRS).
Also wird eine einfache Kosten- / Nutzenanalyse die Entscheidung vereinfachen. Da die Widerstände nur einen Bruchteil im Gegensatz zu den Dosen kosten, macht es für mich keinen Sinn, die Dosen an den Legacy Anschlüssen vollständig zu wechseln.

Somit sähe der geplante Umbau der bestehenden Anlage wie folgt aus:

Aufbauschema SAT Anlage v2.jpg


Aktuell wären dann alle offensichtlichen Punkte besprochen, wenn ich das richtig aufgefasst habe oder?
techno-com hat geschrieben: 21. März 2022 10:17... daher heute nur kurzer Tag, Gäste (Familie und Co)
Dann hoffe ich, dass der Tag in vollen Zügen genossen wurde schleimer schleimer :1140

Bis die Tage :1111
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 21656
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 484 Mal
Danksagung erhalten: 545 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bestandsanlage erweitern, SAT>IP, upgrade auf Unicable

Ungelesener Beitrag von techno-com »

serowe hat geschrieben: 21. März 2022 20:28Aktuell wären dann alle offensichtlichen Punkte besprochen, wenn ich das richtig aufgefasst habe oder?
Ja, schaut jetzt gut aus :respekt:

Über den Erdungsblock rund um den Multischalter-Aufbau wären es 16 Kabel wenn ich das richtig gezählt habe, also Erdungsblock 17-fach ... und eben der Mast-naher PA 4-fach Block zusätzlich, dort mit Überspannungsschutz.
serowe hat geschrieben: 21. März 2022 20:28Dann hoffe ich, dass der Tag in vollen Zügen genossen wurde
War ein voller Erfolg schleimer
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber versteht das nicht ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben und was genau unklar war an den Erklärungen die hier gelesen wurden - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
serowe
postet ab und zu
Beiträge: 12
Registriert: 27. Februar 2022 20:24

Re: Bestandsanlage erweitern, SAT>IP, upgrade auf Unicable

Ungelesener Beitrag von serowe »

Ja, schaut jetzt gut aus :respekt:
:1144
wären es 16 Kabel wenn ich das richtig gezählt habe,
Auf diese Anzahl komme ich auch :1117

IMG_0266.jpg

Da bereits einige Komponenten vorhanden sind, werde ich keinen 17er Block neukaufen. Ich werde den vorhandenen Block weiter nutzen und mit einem entsprechenden kleineren erweitern. Sollte denke ich kein Problem darstellen.
Ein weiteres Lochblech muss wohl oder übel hinzukommen und die Kabel zur Schüssel werden mit den UV-beständigen ausgewechselt.

Vielen Dank für die Unterstützung und den sämtlichen Input auch rund um das Forum :thx

Nun wird der zeitliche Ablauf und die Umsetzung geplant - der Einkaufskorb wird in Ruhe zusammengestellt und abgewägt welche Dinge im ersten Schritt beschafft werden sollen.

:freunde auf bald!
serowe
postet ab und zu
Beiträge: 12
Registriert: 27. Februar 2022 20:24

Re: Bestandsanlage erweitern, SAT>IP, upgrade auf Unicable

Ungelesener Beitrag von serowe »

Moin,

ich hab da nochmal eine Verständnisfrage über den Anschluss des Potentialausgleiches:

Aus zu Beginn genannten Beitrag habe ich folgendes Bild:

26 JRS504-4M + JRS502-4+4T.jpeg


Hier Frage ich mich, reicht es nicht aus, wenn das Lochblech mit der PAS verbunden ist? Müssen die beiden Multischalter und der Erdungswinkel nochmals miteinander verbunden werden? Die Gehäuse sind direkt mit dem Lochblech verschraubt und in Kontakt. Gleiches gilt für den Erdungswinkel, dennoch wurden alle drei Komponenten nochmals mit einem 4mm² untereinander verbunden. Ein Kabel am Anschluss des Lochblechs geht dann zum zweiten Erdungswinkel und eines zur HPAS. Vom zweiten Erdungswinkel geht wiederum ein Kabel zur HPAS. Hat man hier nicht Schleifen erzeugt die eigtl. zu vermeiden sind?

Wäre nochmal interessant für meinen Umbau, nicht das ich da an dem gelb/grünen Kabel sparen will ^^ aber dann müsste ich hier auch nochmals nacharbeiten.

Erste Teilbestellung ging auch soeben raus :1117

Beste Grüße
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 21656
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 484 Mal
Danksagung erhalten: 545 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bestandsanlage erweitern, SAT>IP, upgrade auf Unicable

Ungelesener Beitrag von techno-com »

serowe hat geschrieben: 27. März 2022 20:53Moin,
Hallo zurück :1119
serowe hat geschrieben: 27. März 2022 20:53Hier Frage ich mich, reicht es nicht aus, wenn das Lochblech mit der PAS verbunden ist? Müssen die beiden Multischalter und der Erdungswinkel nochmals miteinander verbunden werden? Die Gehäuse sind direkt mit dem Lochblech verschraubt und in Kontakt. Gleiches gilt für den Erdungswinkel, dennoch wurden alle drei Komponenten nochmals mit einem 4mm² untereinander verbunden.
Jede Komponente muss mit angeschlossen werden, wie auf dem Bild auch gemacht/gezeigt.
serowe hat geschrieben: 27. März 2022 20:53Ein Kabel am Anschluss des Lochblechs geht dann zum zweiten Erdungswinkel und eines zur HPAS. Vom zweiten Erdungswinkel geht wiederum ein Kabel zur HPAS. Hat man hier nicht Schleifen erzeugt die eigtl. zu vermeiden sind?
Siehe unter Erdung Satellitenanlage / Antennenmast + Potentialausgleich

Bild


serowe hat geschrieben: 27. März 2022 20:53Wäre nochmal interessant für meinen Umbau, nicht das ich da an dem gelb/grünen Kabel sparen will ^^ aber dann müsste ich hier auch nochmals nacharbeiten.
Es muss so gemacht werden wie gezeigt, "sparen" darf man sich dabei nichts da es nur so richtig und vorschriftsgemäß ist.
serowe hat geschrieben: 27. März 2022 20:53Erste Teilbestellung ging auch soeben raus
War das diese hier ? Andere Emailadresse als hier hinterlegt, aber das müsste sie sein, richtig ?

Bestellung User serowe
Bestellung User serowe
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber versteht das nicht ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben und was genau unklar war an den Erklärungen die hier gelesen wurden - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
serowe
postet ab und zu
Beiträge: 12
Registriert: 27. Februar 2022 20:24

Re: Bestandsanlage erweitern, SAT>IP, upgrade auf Unicable

Ungelesener Beitrag von serowe »

Hi :1111 ,

ist alles vollständig und heile angekommen, vielen Dank.

Beim Einbau ist noch aufgefallen, dass in der Skizze ein Anschluss (1.OG SZ) doppelt aufgenommen ist. Letztendlich passt alles zusammen und ist vollständig in Betrieb genommen worden :1140

Die Verkabelung des PA sollte dann soweit auch korrekt sein, jedenfalls sehe ich aktuell keine fehlenden Verbindung :1145 - gerne lasse ich mich korrigieren, falls ich wieder mal blind sein sollte :1112

Der finale Aufbau benötigt noch etwas Zeit, aktuell funktioniert alles einwandfrei, die VU Box konnte auch erfolgreich konfiguriert werden und bedarf nun weiterer Proben, ob wirklich alle 8 UBs tadellos funktionieren - gibt es da eine simple Methode, die ich bisher nicht kenne? :1118

Bzgl. SAT>IP Server hatte ich hier im
Forum gelesen, dass seiner Zeit der Inverto IDL 400s sehr gut und stabil bei einem User abgeschnitten hat. Ist das Gerät überhaupt nicht mehr lieferbar? Im Shop ist leider keine Angabe dazu … zu den Octopus NET SL Geräten finde ich noch recht wenige Berichte. Der integrierte Switch für 5 LAN Gerte erklärt sich mir leider auch noch nicht - hat das einen bestimmten Sinn? Kann da wer aus Erfahrung berichten?
Dateianhänge
JultecJRS0502-8M_JRM0508M_Unicable-Legacy-Satanlagen_Lochblech-Aufbau-Potentialausgleich.jpeg
Zuletzt geändert von techno-com am 5. April 2022 09:33, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Edit by techno-com: Bild verkleinert + Bild gerade gedreht (4MB doch etwas groß)
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 21656
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 484 Mal
Danksagung erhalten: 545 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bestandsanlage erweitern, SAT>IP, upgrade auf Unicable

Ungelesener Beitrag von techno-com »

serowe hat geschrieben: 4. April 2022 20:04Hi,
Hallo zurück :1119
serowe hat geschrieben: 4. April 2022 20:04ist alles vollständig und heile angekommen, vielen Dank.
Von uns wurde folgendes geliefert, mehr nicht ....

Bild


serowe hat geschrieben: 4. April 2022 20:04Der finale Aufbau benötigt noch etwas Zeit, aktuell funktioniert alles einwandfrei, die VU Box konnte auch erfolgreich konfiguriert werden und bedarf nun weiterer Proben, ob wirklich alle 8 UBs tadellos funktionieren - gibt es da eine simple Methode, die ich bisher nicht kenne?
Ganz einfach 8 Aufnahmen von am besten 4 verschiedenen Ebenen + Transpondern einfach mal starten und schauen ob alles aufgenommen wird helpmesmilie
serowe hat geschrieben: 4. April 2022 20:04Bzgl. SAT>IP Server hatte ich hier im Forum gelesen, dass seiner Zeit der Inverto IDL 400s sehr gut und stabil bei einem User abgeschnitten hat.
Welcher Beitrag soll das den sein hier ? Wie alt ist dieser Beitrag ?
Ich lese von Problemen mit dem Gerät, und einen Grund das die Produktion davon eingestellt wurde muss es ja auch geben ... sonst wäre der heute ja noch verfügbar oder vom Hersteller ein Nachfolger dafür auf dem Markt. Ein Beitrag von vielen => https://www.vdr-portal.de/forum/index.p ... t-ip-infr/
Die Bewertungen beim "großen Kaufhaus" sagen auch nicht gerade gutes aus, so war einmal einer defekt und erst der 2. ging dann und die Bewerbung vom Gerät war auch nicht immer richtig (das viele angenommen haben das ein Samsung-TV direkt ohne zusätzliche Apps damit funktionieren soll), uvm.
serowe hat geschrieben: 4. April 2022 20:04Ist das Gerät überhaupt nicht mehr lieferbar? Im Shop ist leider keine Angabe dazu …
Ich finde dazu eine ganz klare Aussage im Shop (und das seit Jahren so unverändert):
Inverto_IDL400s-Verfuegbarkeit.JPG

serowe hat geschrieben: 4. April 2022 20:04.. zu den Octopus NET SL Geräten finde ich noch recht wenige Berichte.
Die SL-Serie ist ja auch fast noch neu, dafür gibt es in den entsprechenden Foren (für IP-TV, Netzwerk-TV, etc., eben spezielle Foren dafür) sicherlich genug Beiträge über den Vorgänger (NET V2 Serie).
serowe hat geschrieben: 4. April 2022 20:04Der integrierte Switch für 5 LAN Gerte erklärt sich mir leider auch noch nicht - hat das einen bestimmten Sinn? Kann da wer aus Erfahrung berichten?
Ganz einfach, so kann man direkt auch Geräte per LAN anschließen (wo z.B. WLAN nicht geht oder zu langsam ist ....). Ist eben drin, kann genutzt werden oder auch nicht wenn nicht benötigt. Gibt ja auch genug Leute die so etwas für ein "TV-Headend" einsetzen (Netzwerkkabel angebunden dann natürlich wegen der notwendigen Datenrate die dazu notwendig ist).
Such-TAGs dazu hier im Forum mit Beiträgen dazu z.B. => tag/Netzwerk-TV + tag/TV-Headend
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber versteht das nicht ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben und was genau unklar war an den Erklärungen die hier gelesen wurden - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
serowe
postet ab und zu
Beiträge: 12
Registriert: 27. Februar 2022 20:24

Re: Bestandsanlage erweitern, SAT>IP, upgrade auf Unicable

Ungelesener Beitrag von serowe »

Moin!
Von uns wurde folgendes geliefert, mehr nicht ....
Von was anderem war auch nicht die Rede :1112 - die Bestellung aus dem Shop, nicht mehr nicht weniger und das war alles zur vollen Zufriedenheit, darum gehts doch letztendlich :freunde
Ganz einfach 8 Aufnahmen von am besten 4 verschiedenen Ebenen + Transpondern einfach mal starten und schauen ob alles aufgenommen wird helpmesmilie
Hatte gehofft es gäbe eine noch von mir nicht bekannte Funktion in der Box, aber ok - danke für den Tipp :thx
Welcher Beitrag soll das den sein hier ? Wie alt ist dieser Beitrag ?
Ich lese von Problemen mit dem Gerät, und einen Grund das die Produktion davon eingestellt wurde muss es ja auch geben ... sonst wäre der heute ja noch verfügbar oder vom Hersteller ein Nachfolger dafür auf dem Markt.
Hier habe ich einen Beitrag in ihrem Hause gefunden, auf den ich mich beziehe. Ich fand den Hinweis bzgl. HD Sender ziemlich merkwürdig, dass nur beim Inverto die Wiedergabe auf Anhieb lief ohne erst einen SD Sender vorab anfahren zu müssen. Vllt. war das bei diesem User ein Einzelfall?

Sat>IP Umsetzer Inverto Multibox IDL-400s MultiScreenServer

:1143 Muss ich noch einiges in Erfahrung bringen bzgl. SAT>IP Server und ob so ein Digital Devices Octopus NET SL Max M4 vielleicht nicht doch etwas oder the top ist, wenn eine VU+ im Haus ist.

Vielen Dank :1111
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 21656
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 484 Mal
Danksagung erhalten: 545 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bestandsanlage erweitern, SAT>IP, upgrade auf Unicable

Ungelesener Beitrag von techno-com »

serowe hat geschrieben: 6. April 2022 19:14Hier habe ich einen Beitrag in ihrem Hause gefunden, auf den ich mich beziehe. Ich fand den Hinweis bzgl. HD Sender ziemlich merkwürdig, dass nur beim Inverto die Wiedergabe auf Anhieb lief ohne erst einen SD Sender vorab anfahren zu müssen. Vllt. war das bei diesem User ein Einzelfall?

Sat>IP Umsetzer Inverto Multibox IDL-400s MultiScreenServer
Das ist ein über 6 Jahre alter Beitrag, und über ein Gerät das es eben nicht mehr gibt. Aber ... das ist ein Beitrag der Sat-IP auf eine VU+ Box übertragen soll, für Leute die eine VU+ ggf. damals hatten die nicht genug Tuner-Versorgungen hatte ! Heute, viele Jahre später, geht das recht einfach über ein Koaxkabel per Unicable/JESS so das es nicht mehr umständlich per Sat-IP gemacht werden muss. Sat-IP ist heute, so sehe ich das, für die Versorgung von Handhelds (Handy/Tablett), mehr nicht.
techno-com hat geschrieben: 6. Januar 2016 07:04Quote eines direkten Vergleichs verschiedener Sat>IP Systeme/Router/Multischalter/Server

Quelle: VU+ Forum
Ich habe jetzt fast alle gängigen SAT to IP Server mit meiner Solo 2 mit VTI 9 durchgetestet mit folgendem Ergebnis:

Kathrein EXIP 414/E und Triax TSS 400: manche SKY Sender können nicht empfangen werden und man muss immer erst auf einen nicht-HD Sender schalten, um HD-Sender empfangen zu können
Schwaiger MS41IP: Alle Sky Sender werden empfangen, aber man muss immer erst auf einen nicht-HD Sender schalten, um HD-Sender empfangen zu können
Elgato EyeTV Netstream 4Sat: manche SKY Sender können nicht empfangen werden

Megasat SAT2IP: wird von Apps und SOLO 2 gar nicht gefunden

Die oben genannten Server sind ziemlich baugleich. Das Hardware-Design entspricht wohl dem ASTRA-Referenz-Design. Es unterscheidet sich lediglich die Software und selbst die ist bei mehreren beinahe identisch. Ich hatte auf allen Geräten immer die neueste Firmware installiert. Der Support von Elgato und Kathrein konnte mir bei den Problemen nicht weiterhelfen.

Die Lösung die optimal funktioniert ist folgende:
Inverto IDL 400s - ich kann alle Sender empfangen und muss nicht zuerst auf einen nicht HD-Sender schalten, also alles bestens.
Umschaltzeiten sind nur marginal länger als bei einer direkten SAT-Kabel-Verbindung.
Dieser Server ist sogar günstiger also die anderen und entspricht nicht dem Astra-Referenz-Design. Trotzdem ist er offiziell von Astra zertifiziert.
Ich nutze 3 der 4 Tuner für meine Solo2 zusätzlich zu den beiden Sat-Tunern und lasse somit einen der SAT-IP Tuner immer frei für mein Notebook oder Tablet.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber versteht das nicht ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben und was genau unklar war an den Erklärungen die hier gelesen wurden - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
 


  • Related Topics
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Antworten

Zurück zu „Fragen zu digitalen SAT- Einkabelsystemen“