SAT-IP Converter oder IPLNB

Haben sie Fragen zu "Sat over IP" (SAT>IP) - Empfang über Netzwerk LAN/WLAN ?
(DVB-S/S2>IP / DVB-C>IP / Kabel>IP / DVB-T>IP)
kernm23
postet ab und zu
Beiträge: 10
Registriert: 4. Februar 2015 14:20

SAT-IP Converter oder IPLNB

Ungelesener Beitragvon kernm23 » 4. Februar 2015 14:39

Bin bei der Hausplanung.

Folgendes ist gewünscht:
Fernsehen auf einem TV und mehreren mobilen Geräten (iPad, Notebook,..), Ausgabe von versch. Sendern auf TV und iPad/Notebook, Aufnahmen auf Synology-NAS, Streaming der Aufnahmen von NAS zu versch. Endgeräten, Zugriff auf Mediatheken.
(Info: TV hat derzeit keinen integrieten Receiver, soll aber mittelfristig auf TV mit Receiver und Netzwerkzugang umgestellt werden).
Bedienung sollte sollte unkompliziert sein und wenige Geräte sollten eingesetzt werden
Möchte möglichst zukunftssichere kostengünstige Lösung mit wenigen Zusatzgeräten

Was haltet ihr von folgendem Vorschlag:

solange kein TV mit Sat-Receiver und Netzwerkzugang vorhanden ist:
- keine Koax-Dosen im Haus, sondern nur Netzwerkverkabelung
- Sat-Antenne
- IP-LNB oder SAT-IP Konverter
- DVB Link auf Synology NAS für Aufnahmen
- kurzfristig Zusatz-IP-Receiver für TV und mittelfristig neuer TV TV mit integriertem IP-Receiver und Netzwerkzugang für NAS-Streaming und Mediatheken
- LAN in jedem Zimmer
- WLAN im ganzen Haus


-Ist diese Vorhaben so umsetzbar?
-Welche Geräte wären zu empfehlen (hab mir mal Folgendes angeschaut: Triax TSS 400, Inverto IP-LNB, Triax IP-100)?
- Mit welchen Preis muss ich rechnen?
- Ist Sat-IP Konverter oder IP-LNB sinnvoller?
- wäre anstelle des IP-Receivers am TV auch ein Amazon Fire TV mit XBMC möglich? Könnte ich damit Live-TV realisieren (ggfs. über Synology NAS)?

Danke



Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18336
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 345 Mal
Danksagung erhalten: 451 Mal
Kontaktdaten:

Re: SAT-IP Converter oder IPLNB

Ungelesener Beitragvon techno-com » 4. Februar 2015 14:56

Ganz ehrlich gesprochen ......

Ich würde IMMER auf "Kupfer" setzen, also eine Standard Koax-Verteilung aufbauen !! Sat>IP ist in den Kinderschuhen, das wird noch lange dauern bis das mal eine Sache ist die alles zu 100% abdeckt was man braucht. Vor allem Pay-TV ! Denken sie nur mal dran das sie ggf. mal irgendwann Sky haben möchten ..... über Sat>IP ist das nicht möglich !

Also Standard-Verkabelung aufbauen, auf Twin-Versorgung (oder sogar 4 Kabel für eine Quad-Versorgung zumindest ins Wohnzimmer) achten !
Satanlage aufbauen/umbauen - was ist zu beachten ? Tips
Ein Beitrag über eine Standard-Versorgung => Welche Durchgangsdosen

Da kann man dann einen Sat>IP Router immer noch mit integrieren für die Handheld-Versorgung (Smartphone etc.) .... man nimmt dann einfach z.B. einen Jultec JRM0508A (receivergespeister Multischalter mit 8 Teilnehmer-Ausgängen + Kaskadenausgänge um an diese einen weiteren Schalter, hier einen Sat>IP Router (Empfehlung hierzu => Inverto Multibox IDL-400s Sat>IP Umsetzer 4 fach Multi-Screen-Server), anzuschließen. Wie ein kaskadierter Aufbau von mehreren Schaltern hintereinander auschaut können sie unter Vormontagen- Aufbau im Schaltschrank incl Potenzialausgleich ein paar Bildern dort entnehmen.
Beschreibung "receivergespeiste" Multischalter (die es natürlich auch mit 12 oder sogar 16 Teilnehmer-Ausgängen gibt) finden sie hier im Forum unter Multischalter ohne Stromanschluss (voll receivergespeist)
Ein sehr schöner Beitrag der die Funktion solcher Schalter genau zeigt hier unter JULTEC JRM0516T maximale Kabellänge

Hier ein Beitrag über einen Linux/Enigma² Receiver (den es in verschiedenen Ausführungen gibt, so z.B. Gerät mit 4 Sat-Tunern und/oder auch Geräte mit nur einem Tuner für z.B. ins Schlafzimmer .. den kann man sogar hinterm TV verstecken dann da er ein Infrarot-Auge extern hat das man per Kabel dann vor den TV zur Bedienung legen kann) => Kaufberatung Twin Tuner Typ "eierlegende Wollmilchsau"
Der kann "streamen", also Aufnahme direkt auf eine NAS verschieben oder abrufen !

Eine Antennenanlage unterliegt weiterhin den Erdungsvorschriften => Erdung Satellitenanlage / Antennenmast + Potentialausgleich
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

kernm23
postet ab und zu
Beiträge: 10
Registriert: 4. Februar 2015 14:20

Re: SAT-IP Converter oder IPLNB

Ungelesener Beitragvon kernm23 » 4. Februar 2015 15:22

Danke für die vielen Infos.

Pay-TV kann ich auch für die Zukunfts ausschließen. Ist daher kein Grund für Koax. LAN-Dosen möchte ich sowieso verlegen.

SAT-IP finde ich sehr interessant, da normaler TV-Empfang wirklich die Ausnahme ist und kaum verwendet wird. Wenn ich mittelfristig Panasonic TV mit IP-Receiver kaufe, bräuchte ich kein Zusatzgerät. Tatsächlich wird das meiste über Tablet geschaut oder Mediatheken.

Wäre mein Vorhaben grds. verwirklichbar?
Hat jemand so was oder Ähnliches am Laufen?

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18336
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 345 Mal
Danksagung erhalten: 451 Mal
Kontaktdaten:

Re: SAT-IP Converter oder IPLNB

Ungelesener Beitragvon techno-com » 4. Februar 2015 15:37

Ich bleibe dabei, Sat>IP ist kein vollwertiger Ersatz für eine SAT-Sternverkabelung !
Aktuell gerade zu Sat-over-IP => Sat-IP auf dem Prüfstand

Alleine das EPG, ich kann mir nicht vorstellen mit dem EPG eines TV-Gerätes zu leben (siehe Bilder vom EPG der VU+ Boxen im verlinkten Beitrag dazu).
Streaming auf ein Netzwerk für Aufnahmen .... wird nichts werden ! DLNA ? Das ist keine "Bedienung", das ist ein "Zustand" !
Aufnehmen + parallel etwas anderes schauen ? Stichwort "Twin-Versorgung" ... neeeee !
Mediatheken kann man über VU+ Boxen (Linux Enigma² Software mit hunderten kostenlosen PlugInss !) super nutzen....
HDMI-CEC , eine FB steuert TV + AV-Verstärker da mit ..... nichts mehr mit FB-Wildwuchs.
Auf eine ganz bestimmte Hardware immer beschränkt sein, Auswahl ist gegen 0 zu sehen .....

Eine jetzt nicht durchgeführte Koaxverkabelung (unabhängig vom Netzwerk natürlich) ist später nur sehr schlecht nachzuholen.
Die Erdung der Antennenanlage fällt auch bei Sat>IP an, da muss dann gleich der Trennungsabstand (siehe verlinkter Beitrag zur "Erdung") beachtet werden. Da dann später noch Koaxkabel nach ziehen, da wird irgendwo bei späterem Ausbau dieser Trennungsabstand verletzt. Das muss man gleich machen, richtig !

Sat>IP ist und bleibt noch für sehr lange Zeit ein nettes Zubrott für die Versorgung von Handhelds, selbst im PC ist jede PC-Sat-Karte besser und komfortabler als ein Sat>IP Applet. Das kann einfach nichts, wirklich nichts was man sich in der Anwendung mal irgendwann wünscht.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

HMF2
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 5. Februar 2015 15:09

Re: SAT-IP Converter oder IPLNB

Ungelesener Beitragvon HMF2 » 5. Februar 2015 15:21

Ich finde @techno-com hat recht mit der grundsätzlichen Koaxverkabelung.
Warum einschränken wenn man auch mit Koaxkabel Sat>IP machen kann.
Auf jeden Fall bleibt ja meistens sowiso die altbewehrte Koaxverkabelung von Außen nach Innen.
Gibt es überhaupt Cat6 bzw Cat7 Kabel als Außenkabel wegen Witterungseinflüssen usw.?
Zudem ist man aktuell glaube ich auch 8 Tuner begrenzt über das Cat Kabel abgesehen von den hohen Anschaffungskosten der passenden Cat Umsetz Technik.
Über das gute alte Koaxkabel gibt es deutlich mehr Möglichkeiten was LNBs und Umsetzungen in der Praxis angeht.
Sagt auf jeden Fall Google :-)

Wäre doch schade wenn man sich jetzt einschränkt und dann immer mehr Multituner,Multiumsetzer usw kommen.
Dann muß man gleich wieder alles komplett umbauen und nachträglich eventuell sogar doch noch Koaxkabel oder andere Cat Kabel legen.

Ist aber nur eine/meine Meinung...

HMF2
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 5. Februar 2015 15:09

Re: SAT-IP Converter oder IPLNB

Ungelesener Beitragvon HMF2 » 5. Februar 2015 16:06

Habe noch vergessen eine gute Alternative über Koax zu nennen :-)

Unicable LNB an der Antenne mit 2 oder 3 Legacy Anschlüssen.
Damit kann man dann über die Koax Baumstruktur mindestens schonmal 4 Unicable Receiver getrennt betreiben und zusätzlich mit den Legacy Ports den Sat>IP Server bestücken.
Über den Sat>IP Server kann ich dann schonmal per Wlan Router auf 3 Devices Streamen.
Jedoch ballert mir das natürlich im Notfall wenn der Junior PC/Xbox spielen will und du und das Tablet Fernsehen in HDTV willst irgendwann das heimische WLAN Netz dicht.
Es gibt aber auch schon Unicable LNBs und Multischalter die 8 Adressen können auf 1 Leitung.
Damit könnte man dann problemlos schonmal 4Sat+4IPs nutzen mit einem SCR/Unicable Sat>IP Hybrid System.

Mediatheken und andere Onlineinhalte kann man ja auch über WLAN fähige Satreceiver mit Lunix oder Android System auf das Tablet bringen.Inhalte vom NAS Laufwerk werden ja auch schon von vielen Linux und Android Receivern standardmäßig unterstützt.

Für ein reines Netzwerk System gibt es zudem momentan auch nur 1 LNB und das kostet immerhin stolze 310€ minimum.
Da ist ein Unicable/SCR/dLNB System oder Multischalter mit Sternverteilung deutlich günstiger und flexibler.
Speziell falls dann doch mal in 2 Jahren Interesse an Maxdome,Netflix,Sky oder HD+ besteht.

Zudem gehen auch Fernseher immer mehr in die Android Richtung als Betriebssystem habe ich gerade gelesen.

So, jetzt bin ich aber fertig :1131

kernm23
postet ab und zu
Beiträge: 10
Registriert: 4. Februar 2015 14:20

Re: SAT-IP Converter oder IPLNB

Ungelesener Beitragvon kernm23 » 5. Februar 2015 16:16

Danke für die vielen Infos.
Bin gerade auch am überlegen vielleicht ganz auf Sat TV zu verzichten, da live Fernsehen die große Ausnahme sein wird.
Alternativ würde ich dann bong.tv oder Safe.tv nutzen für Aufnahmen.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18336
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 345 Mal
Danksagung erhalten: 451 Mal
Kontaktdaten:

Re: SAT-IP Converter oder IPLNB

Ungelesener Beitragvon techno-com » 5. Februar 2015 16:16

Auch hier muss ich "intervenieren" , ein paar Sachen klar stellen !

HMF2 hat geschrieben:Habe noch vergessen eine gute Alternative über Koax zu nennen :-)

Unicable LNB an der Antenne mit 2 oder 3 Legacy Anschlüssen.

Das mag ggf. sein wenn ein Haus schon gebaut ist und man etwas nachrüsten/aufrüsten möchte, aber AUF KEINEN Fall baut man bei einem Neubau (oder bei einer Renovierung wo man eh Kabel neu zieht) ein Unicable-System auf ..... man arbeitet dann IMMER mit einem Standard-Stern-Aufbau (Legacy).

Wird alles beschrieben hier unter: Satanlage aufbauen/umbauen - was ist zu beachten ? Tips

HMF2 hat geschrieben:Es gibt aber auch schon Unicable LNBs und Multischalter die 8 Adressen können auf 1 Leitung.

Es gibt kein reines Unicable-LNB das 8 Adressen (Umsetzungen/UBs) hat ! Max 4 bei einem Unicable-LNB !
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18336
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 345 Mal
Danksagung erhalten: 451 Mal
Kontaktdaten:

Re: SAT-IP Converter oder IPLNB

Ungelesener Beitragvon techno-com » 5. Februar 2015 16:22

Auch hier Anmerkungen:

kernm23 hat geschrieben:Bin gerade auch am überlegen vielleicht ganz auf Sat TV zu verzichten, da live Fernsehen die große Ausnahme sein wird.

Steigert den Verkehrswert einer Immobilie nicht .... man möchte nicht dran denken, aber ggf. wird mal das Haus verkauft ! Wenn dann die komplette Infrastruktur für TV-Empfang fehlt ist das nicht sehr gut.

kernm23 hat geschrieben:Alternativ würde ich dann bong.tv oder Safe.tv nutzen für Aufnahmen.

Auch mit Kosten verbunden + nicht gerade sehr "bedienungsfreundlich" ! Wie das mit "streamen" dann hier ausschaut (Codierung/Verschlüsselung/Schutz davor ?) weiß ich nicht, kann mir aber nicht vorstellen das man diese Programme so einfach frei speichern und weiter verwerten kann. Da ist ggf. ein Schutz drauf.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

HMF2
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 5. Februar 2015 15:09

SAT-IP Converter oder IPLNB

Ungelesener Beitragvon HMF2 » 5. Februar 2015 17:31

techno-com hat geschrieben:Es gibt kein reines Unicable-LNB das 8 Adressen (Umsetzungen/UBs) hat ! Max 4 bei einem Unicable-LNB !

Da hat sich wohl was getan mittlerweile sagt mein Freund Google

Hier ein Link von einem Händler den ich schon deshalb schon mal angerufen habe :
http://www.xxx.de/GT-SAT-DLNB1T-dLNB-dH ... icable-SCR (Link geändert auf xxx)

1 Leitung ins Haus 8 Unicable Receiver anstöpseln,Frequenzen eintippen und fertig. :1137

und da der Sat>IP Server 2 von Megasat auch Unicable kann bzw das Jess Protokoll kann man ja mit 2 Kabeln gesplittet 4SCR+4IP machen wie ich oben geschrieben habe um auf das ursprüngliche Thema zurückzukommen :1147
Zuletzt geändert von HMF2 am 11. März 2015 09:10, insgesamt 7-mal geändert.
Grund: Edit by techno-com: Link zu Fremdshop gelöscht, Boardregeln beachten !

HMF2
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 5. Februar 2015 15:09

SAT-IP Converter oder IPLNB

Ungelesener Beitragvon HMF2 » 5. Februar 2015 17:49

Und wiedereinmal muß ich @techno-com recht geben :-)

Ein Haus ohne Koaxkabel ist genauso schön wie ein Haus ohne Stromleitung.
Leg doch einfach beides rein Cat6/7 und Koax.

Kostet nicht die Welt und die Arbeit ist die selbe.

Dann ist man zudem am flexibelsten.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18336
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 345 Mal
Danksagung erhalten: 451 Mal
Kontaktdaten:

Re: SAT-IP Converter oder IPLNB

Ungelesener Beitragvon techno-com » 6. Februar 2015 05:26

Jetzt weiß ich auch endlich was hier Sache ist ...... GT-Sat Werber unterwegs (ich kann mir sogar schon namentlich genau vorstellen werde hier hinter dem Usernamen HMF2 steht .... :1162 - wahrscheinlich die gleiche Person die unter dem Usernamen "panamera" (auch noch bekannt unter "Heavymetalfakk") in einem oder sogar mehreren Forum/en schon lange für CHESS-Produkte immer gerade steht und auch das DLNB für sich dort entdeckt hat, bestes Beispiel => Neuheiten Anga Com 2014 -- dort übrigens vom Erfinder von JESS direkt folgend auch entsprechend kommentiert *1).
Wurde soeben darauf aufmerksam gemacht das jemand etwas gutes über das dHello-LNB/dLNB geschrieben hat, in einem anderen Forum hier unter => Neuheit DLNB .... ganze 6 Beiträge von einem User namens "Heavymetalfakk2" ... sehr komisch, dort hat dieser User das LNB (sogar 3 davon !!) schon seit sehr langer Zeit und weiß mehr Bescheid wie manch ein Fachmann, hier sieht das für den User HMF2 (der hier für die Anmeldung eine Emailadresse beginnend mit "heavymetalfakk2" verwendet :1116 ) nicht ganz so aus .....

HMF2 hat geschrieben:Hier ein Link von einem Händler den ich schon deshalb schon mal angerufen habe :
http://www.xxx.de/GT-SAT-DLNB1T-dLNB-dH ... icable-SCR

Hätten sie auf den Satvision-Beitrag verwiesen (der total falsch geschrieben ist, habe ich ja aber an "sie" schon mehrmals mitgeteilt) wäre ja alles OK gewesen, aber Links in Fremdshops (zu uns geht es ja nicht da ich mich schon immer sträube dieses LNB aufzunehmen) sind laut Boardregeln verboten. Link daher gelöscht.

HMF2 hat geschrieben:1 Leitung ins Haus 8 Unicable Receiver anstöpseln,Frequenzen eintippen und fertig.

Man muss nur lesen was im o.g. Beitrag von User "Dipol" geschrieben wird, der Teil ".. proprietären dHello-System ...". Die Begründung dazu steht auch mit dabei (vor allem auch einen Stromaufnahme von 300-380mA !!! Wer möchte Spiegeleier auf dem LNB machen ?).
(Hinweis: @Dipol ist anerkannt ein Mann vom Fach der auch Kontakte zu den entsprechenden Leuten pflegt die er weiterhin hier nur mit Namenskürzel nennt, was aber seine Begründungen belegt).

Der Entwickler von diesem LNB hat die fortgeschrittene Normung zur neuen EN 50607 verpennt und als er endlich aufgewacht war in Brüssel noch erfolglos versucht die Normung im Endstadium mit seinem proprietären dHello-System zu torpedieren.

Auf der ANGAcom 2014 wurde das System mit einer LNB-Attrappe vorgestellt, am Ende kommen noch Receiver mit dHello vor einem praxistauglichem LNB auf den Markt?

Als Antennenprofi berücksichtige ich alle Fakten die nachprüfbar veröffentlicht wurden. Über den Dokumenterserver vom zuständigen DKE K735 oder TC 209 Workgroup 8 ist noch nichts gekommen was mich zum Fan des GT-Sat-LNB macht, das auf Breitband-LOF wie beim nicht mehr produzierten UAS 481 aufbaut. Dass bis heute kein Datenblatt veröffentlicht wurde macht mich sehr skeptisch.

Unicable ist ein verkrüppeltes DiSEqC, da waren EUTELSAT und Philips mit 32 Receivern auf einer Leitung technisch schon weiter. Laut eigenem Bekunden war der Entwickler von dHello, Herr V.M., bei ST an der Entwicklung von Unicable beteiligt. Seine Kenntnisse der EN 50607 waren zum Leidwesen der Teilnehmer der letzten WG 8 aber eher bescheiden.

Der wesentlichere Unterschied ist, dass sich K.M. von JULTEC und M.H. von KATHREIN für den offenen Standard der EN 50607an das Normungsprozedere gehalten haben das auch für V.M. und sein proprietäres GT-Sat-System gilt.


Ich bitte weiterhin von Werbung (getarnter) hier abzusehen, bitte überlassen sie uns selbst ob wir dieses LNB in die Produktpalette aufnehmen .... was davon zu halten ist wird sich zeigen, gut sieht es aber für die Torpedierung des JESS-Standdards (EN50607) durch GT-Sat nicht aus da sich vor allem das Fachpersonal damit auseinander setzt und selbst der Alleingang von Kathrein mit der Benennung von JESS als "SCD2" bzw. Inverto also "Unicable 2" auch nicht gerade gerne gesehen wurde .... die Kommission (der ja auch GT-Sat angehörte wie man hört, irgendwo her mussten ja vorab die Daten für JESS kommen ....) hatte sich extra in der Norm darauf verständigt das transparent alles zu halten mit der neuen EN50607 und nur den Namen "JESS" zu verwenden (von der technischen Umsetzung mal ganz abgesehen) .... einer schießt mit Nutzung der JESS-Daten dagegen und "produziert" sein DHello-Standard damit (ist ja nichts anderes als das "Original" mit JESS mit ein paar Änderungen die nicht Norm-konform sind, siehe Erklärung Dipol !) und der andere verwendet mal wieder seinen eigenen Namen dafür (Inverto: Unicable 2 / Kathrein: SCD2).

Was ist eigentlich JESS und wer hat es erfunden/programmiert/als Norm eintragen lassen ? Siehe unter Was ist JESS (Jultec Enhanced Stacking System/DIN EN 50607)?

*1 -------
Auch der Kommentar auf den einen oben verlinkten Foren-Beitrag sollte man hier gleich noch mit einstellen
Es handelt sich um eine Applikationsschaltung des Chipherstellers MaxLinear, welcher die komplette Umsetzertechnik in einem Chip anbietet. Angesteuert wird das ganze per TS 50607, welches auch als "JESS" bekannt ist. JESS ermöglicht schon eine vollautomatische Installation, da es Informationen über verfügbare und belegte Userbänder sowie deren Frequenzen bereitstellt. Bei "dHello" handelt es sich offensichtlich um eine proprietäre Erweiterung, die es wohl auf Inkompatibilität innerhalb eines Standards anlegt, denn eine Spezifikation von "dHello" war bisher nicht zu erhalten.
"Opticum"-Receiver sind mir persönlich noch nicht über den Weg gelaufen. JESS bzw. 50607 wird dagegen von mehr und mehr Empfangsgeräteherstellern implementiert.
dCSS-Lösungen werden von mehr und mehr Anbietern kommen, da drei verschiedene Chiphersteller Lösungen in der Pipeline haben. Nicht ohne Grund wird seit 2009 an JESS bzw. EN50607 gearbeitet. Dabei waren neben Chipherstellern natürlich Astra und diverse bekannte Empfangsgeräte- und Verteiltechnikhersteller und deren Entwickler beteiligt. Ein GT-Sat war bisher nie dabei.
Zur Überschrift: nach "live" sah das nicht wirklich aus, zumindest was den Empfang betrifft. Aber ich kann euch beruhigen, eine funktionsfähige Lösung eines Chipanbieters habe ich schon gesehen.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

HMF2
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 5. Februar 2015 15:09

Re: SAT-IP Converter oder IPLNB

Ungelesener Beitragvon HMF2 » 6. Februar 2015 08:49

Guten Morgen

bin gerade vom Stuhl gefallen als mein Handy klingelte.
Ich wollte lediglich helfen mit meinem Wissen.
Ich kann nicht wirklich nachvollziehen warum man hier mit Kanonen auf Spatzen schießt.
Generell finde Ich lediglich die Technischen Möglichkeiten von Einkabelsystemen genauso spannend wie die klassischen Sternstrukturen oder Sat>IP
Ich hoffe sogar es kommen zukünftig Kabellose möglichkeiten über WLAN oder ähnliches.

Zudem,was bringt Kernm23 das jetzt für sein Haus?

Daher greife ich lieber das Ursprungsthema nochmal auf um hoffentlich weiterhelfen zu können.

Hausbau Sat>IP Converter oder IP LNB.

Wie @techno-com und Ich ja schon zusammen festgestellt haben ist eine Hausverdrahtung "ausschließlich mit Netzwerkkabel" zwar machbar aber Koaxkabel ist nach wie vor in jeglicher Form die universellste Verkabelung für 95% der TV Empfangsarten.

So, damit möchte Ich das Wort nochmal gerne an den Admin geben um ergänzen zu können :-)

marc991
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: 6. Juni 2015 12:19

Re: SAT-IP Converter oder IPLNB

Ungelesener Beitragvon marc991 » 6. Juni 2015 12:23

techno-com hat geschrieben:Ich bleibe dabei, Sat>IP ist kein vollwertiger Ersatz für eine SAT-Sternverkabelung !
Aktuell gerade zu Sat-over-IP => Sat-IP auf dem Prüfstand

Alleine das EPG, ich kann mir nicht vorstellen mit dem EPG eines TV-Gerätes zu leben (siehe Bilder vom EPG der VU+ Boxen im verlinkten Beitrag dazu).
Streaming auf ein Netzwerk für Aufnahmen .... wird nichts werden ! DLNA ? Das ist keine "Bedienung", das ist ein "Zustand" !
Aufnehmen + parallel etwas anderes schauen ? Stichwort "Twin-Versorgung" ... neeeee !
Mediatheken kann man über VU+ Boxen (Linux Enigma² Software mit hunderten kostenlosen PlugInss !) super nutzen....
HDMI-CEC , eine FB steuert TV + AV-Verstärker da mit ..... nichts mehr mit FB-Wildwuchs.
Auf eine ganz bestimmte Hardware immer beschränkt sein, Auswahl ist gegen 0 zu sehen .....

Eine jetzt nicht durchgeführte Koaxverkabelung (unabhängig vom Netzwerk natürlich) ist später nur sehr schlecht nachzuholen.
Die Erdung der Antennenanlage fällt auch bei Sat>IP an, da muss dann gleich der Trennungsabstand (siehe verlinkter Beitrag zur "Erdung") beachtet werden. Da dann später noch Koaxkabel nach ziehen, da wird irgendwo bei späterem Ausbau dieser Trennungsabstand verletzt. Das muss man gleich machen, richtig !

Sat>IP ist und bleibt noch für sehr lange Zeit ein nettes Zubrott für die Versorgung von Handhelds, selbst im PC ist jede PC-Sat-Karte besser und komfortabler als ein Sat>IP Applet. Das kann einfach nichts, wirklich nichts was man sich in der Anwendung mal irgendwann wünscht.


Was für ein Unsinn!
Ich verwende seit 2 Jahren ausschließlich SAT-IP, überhaupt keine Probleme, inkl. Sky, Streaming, Parallel Aufnehmen/Anschauen, usw.
Alles was mit SAT über Koax geht, geht auch mit SAT über IP. Ist eine 1:1 Kopie.
6 Fernseher mit Kathrein SAT-IP Boxen (924 und 916), SAT-Server auch von Kathrein.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18336
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 345 Mal
Danksagung erhalten: 451 Mal
Kontaktdaten:

Re: SAT-IP Converter oder IPLNB

Ungelesener Beitragvon techno-com » 7. Juni 2015 09:02

Beides Geräte mit CI+ Schacht, wäre mal interessant zu erfahren wie man damit 2 Sky- bzw. HD+ Programme parallel verarbeitet (Aufnahme + Live) ! Das ist doch alles von Haus aus bei denen gesperrt .....

SAT>IP ist von daher schon "Geschichte" da mittlerweile jeder Linux Enigma² Receiver per "PartnerBox PlugIn" über Netzwerk seine Clienten versorgen kann, mit ALLEM was möglich ist !

Aus dem Kathrein-Board dazu einer von zig Beiträgen mal nur zum UFS 924 => KLICK

Wikipedia-Beitrag zu CI (Common-Interface) mit der Aufklärung was das "+" in CI+ bedeutet => KLICK

Das EPG ist und bleibt weiterhin unbrauchbar wenn man mal ein richtiges gesehen hat und so etwas wie all die anderen Sachen die da oben stehen ist ein Traum (unausgeführt) bei den Sat>IP Geräten !

Nachtrag => VU+ Geräte jetzt auch mit Sat>IP Client => SAT>IP Client Plugin on Feed für alle VU+ Geräte (OpenATV)
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.


 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Fragen zu SAT>IP“