Satanlage EFH-Neubau konkrete Fragen zur Materialliste

Wissen sie nicht was sie für ihre Satanlage alles benötigen, haben sie Fragen zu unseren Komplettanlagen oder zur Planung/Installation einer Anlage (Kabelverlegung, Ausrichtung, Multischaltern, LNB etc.) ?
Neubauer
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 28. Dezember 2017 19:47

Satanlage EFH-Neubau konkrete Fragen zur Materialliste

Ungelesener Beitragvon Neubauer » 28. Dezember 2017 21:03

Hallo Zusammen,

zunächst einmal ein riesen Lob an dieses Forum. Ich bin begeistert. :thx

Wir bauen gerade ein Haus, ich bin in Bezug auf Satanlagen nicht völlig unerfahren, habe durch dieses Forum aber enorm hinzugelernt.

Hier nun die Ausgangslage:
EFH-Haus
5 SAT-Anlagen Nutzer
Kabel und Dosen im Innenbereich alle durch den Elektriker verlegt und auf den Dachboden geführt, inkl. Erdungskabel 16mm²

Aus unserem jetzigen Haus besitze ich noch:
Sparrenhalter Herkules DurLine 90cm
Multiswitch JULTEC JRM0508T (8 Teilnehmer)
CAS 80 Spiegel Kathrein inkl. 584 Quatro LNB
Alles nie im Einsatz, da der Vermierter der Dachmontage nicht zugestimmt hat. :1132

Ich würde gerne aus Basis dieses Postings ein paar Fragen stellen.
Umbau EFH von Kabel Unitymedia auf Sat Unicable/Jess

Im Prinzip bestehen bei mir gleiche Ausgangsbedingungen wir bei Coriolis666, nur benötige ich kein UKW. Das System aus dem Posting soll quasi nachgebaut werden (ohne UKW), inkl. mastnahmen Potentialausgleich auf dem Dach, dann durch die Unterspannbahn und direkt dahinter der Multiswitch und Anschluss an die Koax-Kabel vom Elektriker.

Frage 1: Mastnaher Potentialausgleich
Hier sehe ich auf dem Foto eine 4er-Potentialausgleichsschiene. Ist das diese Schiene aus dem Shop?
https://www.satshop-heilbronn.de/Potentialausgleichsschiene-4-Koaxkabel-mit-F-Stecker-Anschluss-Technik-Erdungsblock
Sieht auf dem fertigen Bild von Coriolis666 irgendwie anders aus.
Welche Stecker kamen hier im Aussenbereich zum Einsatz? Laut Materialliste waren es Cabelcon-Stecker. Mich irrietieren die schwarzen "Gummitüllen", die auf den Bildern am Potentialsausgleich zu sehen sind? Kann ja nicht sein, dass die Stecker isoliert sind, dann macht der PA ja keinen Sinn. :1145

Frage 2: Was brauche ich noch an Material?
Mir sind folgende Dinge eingefallen:
Mastkappe
Erdungslasche
Potentialausgleichskabel 4mm2
Koax-Kabel Aussenbereich
Stecker
40x40cm Lochblechplatte
9 Fach-Erdungsblock

Kommt der Erdungsblock mit Schrauben? Bzw. wie bekomme ich den Multiswitch an der Lochblechplatte fest, einfach Blechschrauben nehmen?
Wieviele Patchkabel / Endwiderstände brauche ich?
Wieviele Dur-Line Überspannungsschütze :1145 machen Sinn?
Habe ich noch etwas vergessen?

Vorab vielen Dank für die Hilfe.

Gruß
Björn



Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18148
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 334 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Kontaktdaten:

Re: Satanlage EFH-Neubau konkrete Fragen zur Materialliste

Ungelesener Beitragvon techno-com » 29. Dezember 2017 12:24

Neubauer hat geschrieben:Hallo Zusammen,

Hallo und Herzlich Willkommen im Forum :freunde

Neubauer hat geschrieben:zunächst einmal ein riesen Lob an dieses Forum. Ich bin begeistert.

:1111

Neubauer hat geschrieben:Hier nun die Ausgangslage:
EFH-Haus
5 SAT-Anlagen Nutzer
Kabel und Dosen im Innenbereich alle durch den Elektriker verlegt und auf den Dachboden geführt, inkl. Erdungskabel 16mm²

Erdungskabel wurde parallel zu den Koaxkabeln durch das Haus nach oben geführt ? Verboten ! Es muss ein Trennungsabstand hier eingehalten werden.
Genau aus diesem Grund, das viele von diesen Erdungsvorschriften gar keine Ahnung haben, ist klar definiert wer solche Arbeiten durchführen darf, erklärt im Beitrag dazu unter Erdung Satellitenanlage / Antennenmast + Potentialausgleich

Neubauer hat geschrieben:Ich würde gerne aus Basis dieses Postings ein paar Fragen stellen.
Umbau EFH von Kabel Unitymedia auf Sat Unicable/Jess

Diese Basis ist doch dort eine ganz andere, dort wird ein Unicable-Multischalter verarbeitet :1145
Für sie wohl besser passend und dort auch alles genau erklärt (incl. auch der Sache mit dem Trennungsabstand etc. etc.):
Satanlage Umbau Beratung Komponenten
8 Teilnehmer Anlage für EFH -Warenkorb
Welche Durchgangsdosen

Neubauer hat geschrieben:Frage 1: Mastnaher Potentialausgleich
Hier sehe ich auf dem Foto eine 4er-Potentialausgleichsschiene. Ist das diese Schiene aus dem Shop?
https://www.satshop-heilbronn.de/Potentialausgleichsschiene-4-Koaxkabel-mit-F-Stecker-Anschluss-Technik-Erdungsblock
Sieht auf dem fertigen Bild von Coriolis666 irgendwie anders aus.

Sie meinen dieses Bild ?
Bild
Referenzbeitrag für den Mast-nahen Potentialausgleich => Umstieg Kabel -> SAT mit 2 Satelliten in Mehrfamilienhaus

Neubauer hat geschrieben:Welche Stecker kamen hier im Aussenbereich zum Einsatz? Laut Materialliste waren es Cabelcon-Stecker. Mich irrietieren die schwarzen "Gummitüllen", die auf den Bildern am Potentialsausgleich zu sehen sind? Kann ja nicht sein, dass die Stecker isoliert sind, dann macht der PA ja keinen Sinn.

Das ist doch in dem von ihnen verlinkten Beitrag ganz genau alles erklärt => Umbau EFH von Kabel Unitymedia auf Sat Unicable/Jess
Das sind im Außenbereich UV-beständige Koaxkabel und dann spezielle Aqua-Kompressionsstecker ... besser erklärt aber im Beitrag z.B. unter Einkaufsliste Satanlage , den dort kamen die Kabel zum Einsatz die ich dafür empfehle (Hirschmann Koka 799B).

Neubauer hat geschrieben:Frage 2: Was brauche ich noch an Material?
Mir sind folgende Dinge eingefallen:
Mastkappe
Erdungslasche
Potentialausgleichskabel 4mm2
Koax-Kabel Aussenbereich
Stecker
40x40cm Lochblechplatte
9 Fach-Erdungsblock
Neubauer hat geschrieben:Wieviele Patchkabel / Endwiderstände brauche ich?
Neubauer hat geschrieben:Wieviele Dur-Line Überspannungsschütze machen Sinn?

Erklärt in dem Beitrag den sie selbst verlinkt haben, viel mehr jetzt in den Beiträgen die ich weiterhin noch verlinkt habe ....
Referenzbeitrag für diese Erkärungen unter Vormontagen- Aufbau im Schaltschrank incl Potenzialausgleich , dort mit vielen Stücklisten und Beschreibungen die sogar tlw. mit Bildern dort hinterlegt sind.
F-Endwiderstände: 4 Stück (1x für offenen terrestrischen Eingang + 3x für offene Teilnehmerausgänge)
Überspannungsschütze: 4 Stück (für die 4 Kabel vom LNB kommend)

Neubauer hat geschrieben:Kommt der Erdungsblock mit Schrauben?

Ja.

Neubauer hat geschrieben:Bzw. wie bekomme ich den Multiswitch an der Lochblechplatte fest, einfach Blechschrauben nehmen?

Nein, das sind spezielle Linsenkopfschrauben ... einfach bei einer Bestellung, wenn sie das Lochblech mit bestellen, vermerken "bitte 8x Linsenkopfschraube mit liefern" (dafür steht ein extra Mittelungsfeld im Ablauf der Bestellung zur Verfügung).
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Neubauer
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 28. Dezember 2017 19:47

Re: Satanlage EFH-Neubau konkrete Fragen zur Materialliste

Ungelesener Beitragvon Neubauer » 1. Januar 2018 22:58

Zunächst einmal Danke für die ganzen Antworten, hat mir sehr weitergeholfen. Auch das gezeigte Foto ist korrekt.

Erdungskabel wurde parallel zu den Koaxkabeln durch das Haus nach oben geführt ? Verboten !

Stimmt. Quer durchs Haus und immer schön dicht an den Stromleitungen lang. :1128
Was hier nun richtig und sinnvoll ist, wird gerade intensiv zwischen Bauträger und Elektriker diskutiert. Dazu noch eine Frage:

Wenn wir das 16mm² Kabel nun ausserhalb des Hauses zum Boden führen und dort direkt an den Fundamenterder anschließen (der liegt an jeder Hausecke) und ich dann gleichzeitig den PA mastnah wie auf den Bildern beschrieben ausführe und mit einem Kabel am Erdungsblock auf der Lochblechplatte befestige, entfällt dann das PA-Kabel vom Dachboden zur HES? Wenn ich das Bild von Kleiske richtig verstehe, soll diese Leitung aufgrund der Schleifebildung ja explizit entfallen.

:thx

Gruß
Björn

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18148
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 334 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Kontaktdaten:

Re: Satanlage EFH-Neubau konkrete Fragen zur Materialliste

Ungelesener Beitragvon techno-com » 2. Januar 2018 13:09

Hallo zurück :freunde

Neubauer hat geschrieben:Zunächst einmal Danke für die ganzen Antworten, hat mir sehr weitergeholfen. Auch das gezeigte Foto ist korrekt.

:1111

Neubauer hat geschrieben:Stimmt. Quer durchs Haus und immer schön dicht an den Stromleitungen lang.
Was hier nun richtig und sinnvoll ist, wird gerade intensiv zwischen Bauträger und Elektriker diskutiert.

Da muss nichts diskutiert werden, der Trennungsabstand vom Erdungskabel IST ganz einfach einzuhalten ..... und wenn das nicht möglich ist dann gibt es dafür wirklich sündhaft teures Spezialkabel dafür => DEhn HVI®Leitung / HVI®long-Leitung
https://www.youtube.com/watch?v=llrn_cSyN6o

In den Kleiske-Unterlagen dazu:
Erdung_Trennungsabstand-Kleiske_Info_VDE0815-201.PNG
Erdung_Trennungsabstand-Kleiske_Info_VDE0815-201


Mehr auch dazu unter:
https://www.youtube.com/watch?v=QqbRZsZtGPg
@Dipol hat dort auch ein paar Fehler schon gerade gerückt....

Neubauer hat geschrieben:Dazu noch eine Frage:

Wenn wir das 16mm² Kabel nun ausserhalb des Hauses zum Boden führen und dort direkt an den Fundamenterder anschließen (der liegt an jeder Hausecke) und ich dann gleichzeitig den PA mastnah wie auf den Bildern beschrieben ausführe und mit einem Kabel am Erdungsblock auf der Lochblechplatte befestige, entfällt dann das PA-Kabel vom Dachboden zur HES? Wenn ich das Bild von Kleiske richtig verstehe, soll diese Leitung aufgrund der Schleifebildung ja explizit entfallen.

Versteh ich absolut nicht ..... was meinen sie den genau damit ? Möchten sie dann, um das mal einfach auszudrücken, das falsch verlegte 16mm² Kabel als PA-Kabel herhalten lassen ? Das wäre natürlich möglich, das darf dann aber nicht an die HES unten angeschlossen werden da ja dafür schon das außen neu verlegte Kabel genutzt wird dann.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Neubauer
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 28. Dezember 2017 19:47

Re: Satanlage EFH-Neubau konkrete Fragen zur Materialliste

Ungelesener Beitragvon Neubauer » 5. Januar 2018 20:16

Ja, genauso war es gedacht. Aber jetzt mal eine andere Frage:

Steht das auch irgendwo, dass der Elektriker diesen Trennungsabstand einhalten muss bzw. das Kabel nicht durchs Haus führen darf (ich meine eine Norm, nicht die Empfehlungen von Herrn Kleiske) . In einem EFH mittlerer Größe ist das selbst bei guter Neubauplanung kaum durchführbar. Insbesondere dann nicht, wenn die SAT-Anlage nicht direkt unter der HES sitzt, weil dann nämlich immer irgendein anderes Kabel gekreuzt werden muss. Ein Antennenbauer mit dem ich gesprochen habe hat es auf dem Punkt gebracht, 99% der Anlagen, die er sieht, entsprechen nicht der Norm. Mein Elektriker nennt das Kabel übrigens Potentialausgleichskabel (was richtig und irgendwie auch falsch ist). Wenn es ein reines Potentialausgleichskabel wäre, bräuchte es keinen Querschnitt von 16mm², wenn das Kabel als Erdleiter aber Aufgaben des äußeren Blitzschutzes übernehmen soll, müssen die Abstände eingehalten werden, was ja nicht der Fall ist.

Das ganze Thema Trennungsabstand bei "einem Kabel durchs Haus" geht für mich an der Realität vorbei. Das macht für mich nur Sinn, wenn der Erdleiter tatsächlich direkt vom Mast (in diesem Fall über das Dach) zur Erde geführt wird. Nur wie selten sieht man das in der Praxis?! Die Quote ist gering und in allen anderen Häusern liegen 16mm² Leitungen die lustig mit allen anderen Kabeln zusammen durchs Haus geführt werden. Und warum? Weil die Elektriker keine Anhnung haben und/oder die Häuslebauer einen anständigen Blitzschutz nicht bezahlen wollen und optisch ablehnen. Letztlich verlegt der Elektriker 16mm², besser als gar nix. Mit Glück fackelt nichts ab und "nur" die elektrischen Verbrauer wandern in die Tonne.

Mich würde interessieren, ob es hier im Forum ein praktisches Beispiel gibt, in dem eine "Ein-Kabel-Lösung" mit Anschluss an der HES unter Einhaltung der Trennungsabstände realisiert wurde?

:thx

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18148
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 334 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Kontaktdaten:

Satanlage EFH-Neubau konkrete Fragen zur Materialliste

Ungelesener Beitragvon techno-com » 5. Januar 2018 21:00

Das sind Fragen an eine qualifizierte Blitzschitz Fachkraft oder an einen Sachverständigen (im Schadenfall danach), aber ist kein Gegenstand der hier im Forum geklärt werden kann .....

Es wurde zu diesem Thema alles gesagt ....!

Die Aussagen die getroffen wurden von ihren Leuten sind schon genug um zu erkennen was die davon wissen.... vor allem das „Potentialausgleichskabel“ in dieser Benennung für ein Blitzschutzkabel (äußerer Blitzschutz) sagt alles ... null Ahnung !
Der andere outet sich nur selbst das er zu den angeblichen 99% gehört die Vorschriften missachten... hier aber sogar wissentlich wohl ?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.


 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „technische Fragen zu Satanlagen“