Neue Anlage in altem Haus

Haben sie Fragen zu Unicable (EN50494/SCR/SatCR/CSS) oder JESS (Jultec Enhanced Stacking System - EN50607/SCD2) Multischaltern, zu statischen SAT-Einkabelsystemen sowie auch zu speziellen Einkabelanlagen wie Polytron TSM-1000 HD, Schwaiger EKU825, Dur-Line UCP20/UCP30 oder auch zur Johansson Einkabellösung 9640/9645 (Multiband Converter/Stacker-Destacker) ?
Nicht für Einkabel-LNB Anfragen ! Nutzen sie hierfür das Forum unter "Unicable-/Einkabel LNB´s" weiter unten !!
reeneex
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 12. Dezember 2017 08:21

Neue Anlage in altem Haus

Ungelesener Beitragvon reeneex » 12. Dezember 2017 10:29

Moinsen,

Ich möchte in unserem Altbau von 1955 der saniert wird auch eine neue Satanlage installieren. Es sollen insgesamt 8 Räume angeschlossen werden.
Im Wohn/Esszimmer und auf dem Spitzboden sollen je 2 Dosen rein um die großen Räume besser abzudecken.
Alle Dosen sollen mit 2 Anschlüssen versehen sein, damit ich separat aufnehmen kann bei Bedarf.
Also insgesamt 20 Anschlüsse. Auch würde ich gerne einen Anschluss Richtung Garten legen für den Sommer.
Mir schwebt eine unikabel Anlage vor. Weniger Material und Arbeit notwendig.
Aktuell ist nur 1 Fernseher (4 Jahre alt) und ein Sky Receiver vorhanden.
Am allerallerliebsten hätte ich gerne eine SAToverIP Anlage installiert, da wird es aber mit der Hardware schwierig. Keine große Auswahl bei Fernsehern.
Da die satkabel zusammen mit der neuen elektrik- und der neuen LAN Verkabelung gelegt werden, bin ich recht flexibel.
Auch wichtig, die Schüssel ist seitlich an der Hauswand, ca 2m über Boden. Der zentrale Ausgangspunkt ist in der kellerwerkstatt. Dort seht auch das NAS und die Netzwerk zentrale.

Meine Frage nun, was empfiehlt sich für Material? Also Kabel, Multiswitch, Dosen usw.
Worauf muss ich achten?
Weihnachtsbaum- oder Sternverkabelung? Welche passt hier?

Alles in allem eine komplette Kauf und bauberatung ;)

Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen und danke euch schon mal vorab für Zeit und Mühe.

Matt

Gesendet von meinem ONEPLUS A5000 mit Tapatalk
Zuletzt geändert von techno-com am 12. Dezember 2017 10:35, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: dit by techno-com: Beitrag verschoben in passende Rubrik (von "technische Fragen zu Satanlagen" in "Fragen zu digitalen SAT-Einkabelsysteme")



Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18641
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 359 Mal
Danksagung erhalten: 458 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neue Anlage in altem Haus

Ungelesener Beitragvon techno-com » 12. Dezember 2017 10:40

Hallo und Herzlich Willkommen im Forum :freunde

Zuerst einmal habe ich ihre Anfrage in die passende Rubrik verschoben die Sat-Einkabelsysteme hier im Forum behandelt, ggf. haben sie daher beim suchen nach anderen Beiträgen die zu ihrer Anfrage passen da vorher nichts gefunden in der Rubrik die sich nur mit Standard-Legacy-Versorgungen beschäftigt.

Es gibt viele Möglichkeiten die ihren Wunsch voll erfüllen, von daher hier mal 2 Beiträge die eigentlich genau auf ihre Anfrage passen und das Vorhaben schon von A-Z ganz genau erklären. Und da hin bis zur Erdung (Blitzschutz) der Anlage ... da kommt es übrigens nicht darauf an wie hoch die Antenne über der Erde hängt, sondern vielmehr wie groß der Abstand ist zum Dach und/oder auch ob die Kabel in diesen Bereich mit eindringen - den diese gehören auch zur Satanlage bei der Bestimmung/Einhaltung der Blitzschutz-Vorschriften.

Umbau/Erweiterung meiner vorhandenen Sat Anlage
Planung/Kauf einer neuen Sat Anlage
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

reeneex
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 12. Dezember 2017 08:21

Re: Neue Anlage in altem Haus

Ungelesener Beitragvon reeneex » 13. Dezember 2017 15:48

Hallo,

Erst mal danke für die link's. Hab mir das alles durch gelesen. Verstehe aber nur die Hälfte. Ich wollte nur wissen was ich habe für die 7 Zimmer brauche. Kaskadierend, Blitzschutz usw ist bei mir irrelevant. Ich hab ja bereits ne Schüssel. Da hängt aber eben nur 1 Zimmer dran. Ich will das nur erweitern. Wenn ich unicable richtig verstehe kann ich ganz normales Kabel nehmen, muss nur bei den Geräten aufpassen daß die unicable fähig sind. Also 1 LNB für Astra an die Schüssel, 1 Kabel in den Keller, dort der Verteiler und dann sternförmig in jeden Raum ein Kabel. Dort dann eine weiche für separate Anschlüsse und eben bei den Geräten auf unicable Tauglichkeit achten. Richtig????

Gesendet von meinem ONEPLUS A5000 mit Tapatalk
Zuletzt geändert von techno-com am 13. Dezember 2017 15:50, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Edit by techno-com: unnötiges 1:1 Full Quote vom Beitrag direkt davor gelöscht

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18641
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 359 Mal
Danksagung erhalten: 458 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neue Anlage in altem Haus

Ungelesener Beitragvon techno-com » 13. Dezember 2017 15:52

Das ist fast alles richtig, nur muss man dabei eben die Sachen alle beachten die weiterhin erklärt sind .....
Blitzschutz etc. ist für sie nur dann nicht relevant wenn ihre Antenne im Blitz-geschützten Bereich installiert ist und wenn alles andere erfüllt ist um davon entbunden zu werden (vor dieser "Vorschrift"). Und da ist es dann irrelevant ob die Antenne jetzt schon steht und schon immer diese Vorschrift nicht einhält oder ob das alles neu aufgebaut wird.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

reeneex
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 12. Dezember 2017 08:21

Re: Neue Anlage in altem Haus

Ungelesener Beitragvon reeneex » 13. Dezember 2017 22:25

Guten Abend,

Die Schüssel ist 2m über dem Boden an der Außenwand unter der Traufe(?) angebracht. Wenn der Blitz also nicht seitlich von oben kommt, kann er da nicht ein schlagen.

Noch mal zu den zu verwendenden Materialien.

Passt dieses LNB:
-DUR-line UK 124 - 24 Teilnehmer LNB SCR/Einkabel/Unicable II LNB

Könnte ich auch eine Tannenbaumverkabelung machen? Also von der Schüssel in den Keller, dort in eine 3er weiche. 1 Eingang, 1 Ausgang auf doppelenddose und vom dritten dann vom Keller in den ersten Stock, dort eine weiche auf 5 Anschlüsse, einer davon geht weiter in den zweiten Stock, dort wieder weiche auf 5 Anschlüsse wovon wieder einer weiter geht in das nächste Stockwerk. Dort nur noch weiche mit 2 Anschlüssen.

Beispiel: Kathrein EBC 06 6-fach-Verteiler (F-Anschluss, 5-1000 MHz, Rückweg- und UHF-tauglich, TV, Kabel)

Als enddose mit 2 Anschlüssen: DUR-line Antennendose 4-loch SAT | Kabelfernsehen | DVB-T | Radio | Unicable für Aufputz und Unterputz geeignet (Enddose, digitaltauglich)

Ginge das so oder muss ich das Signal irgendwo verstärken oder sonstwo behandeln?

Danke für deine Zeit und Mühe.


Gesendet von meinem Lenovo TAB 2 A10-70F mit Tapatalk
Zuletzt geändert von techno-com am 14. Dezember 2017 09:23, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Edit by techno-com: unnötiges 1:1 Full Quote vom Beitrag direkt davor gelöscht

Benutzeravatar
Wirus
Foren-As
Beiträge: 128
Registriert: 2. Mai 2017 19:46
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Neue Anlage in altem Haus

Ungelesener Beitragvon Wirus » 14. Dezember 2017 00:47

Die Schüssel ist 2m über dem Boden an der Außenwand unter der Traufe(?) angebracht.

Wenn der Abstand zur Dachkante bzw. Dachrinne und allen direkt oder indirekt damit verbundenen Teilen (Fallrohr, Befestigungen, Geländer etc.) größer zwei Meter ist, kann auf den Blitzschutz verzichtet werden. Ragt nur ein leitfähiges Teil in diesen Umkreis, ist der Blitzschutz notwendig.

Wenn der Blitz also nicht seitlich von oben kommt, kann er da nicht ein schlagen.

Aber über springen - siehe oben.

Passt dieses LNB:
-DUR-line UK 124 - 24 Teilnehmer LNB SCR/Einkabel/Unicable II LNB

Kann man machen. Braucht halt viel Strom und die allgemeine Meinung über die Zuverlässigkeit ist eher zwiespältig.
Besser wäre ein Standard- oder Breitband-LNB und ein Einkabel-Multischalter. Ist halt wesentlich aufwändiger.

Könnte ich auch eine Tannenbaumverkabelung machen?

Was ist eine Tannenbaumverkabelung? Baumverkabelung kenne ich, aber Tannenbaumverkabelung?
Na ja, liegt vielleicht am Adventsglühwein :1128

Also von der Schüssel in den Keller, dort in eine 3er weiche. 1 Eingang, 1 Ausgang auf doppelenddose und vom dritten dann vom Keller in den ersten Stock, dort eine weiche auf 5 Anschlüsse, einer davon geht weiter in den zweiten Stock, dort wieder weiche auf 5 Anschlüsse wovon wieder einer weiter geht in das nächste Stockwerk. Dort nur noch weiche mit 2 Anschlüssen.

Weichen gibt es nicht, nur Verteiler. Die haben eine Dämpfung, zu viele davon hintereinander zu schalten ist daher keine gute Idee. Besser ist es, Durchgangsdosen zu verwenden. Doppeldosen sind in Einkabelsystemen ebenfalls nicht wirklich sinnvoll - es gibt schlicht keine, die dafür explizit geeignet sind. Besser ist eine Einkabel-Dose und danach ggf. einen diodenentkoppelten Verteiler, wenn an einer Stelle zwei Geräte angeschlossen werden sollen.

Beispiel: Kathrein EBC 06 6-fach-Verteiler (F-Anschluss, 5-1000 MHz, Rückweg- und UHF-tauglich, TV, Kabel)

Möglicherweise ist es Dir entgangen, aber bei der Aufzählung, was der Verteiler alles kann, fehlt etwas Entscheidendes: SAT
Der Frequenzbereich hört bei 1000 MHz auf, die niedrigste Frequenz des UK124 ist 1005 Mhz, die höchste hat 2130 MHz - also völlig ungeeignet.
Geeignet wären - vor den Dosen - der Kathrein EBC110 und der EBC114

Unicable für Aufputz und Unterputz geeignet (Enddose, digitaltauglich)

Wie bereits erwähnt: Dosen für Einkabelsysteme mit zwei Anschlüssen für Receiver etc. gibt es nicht. Die Dur-line Dose ist für Standardanschlüsse und daher ungeeignet. Besser sind Dosen für Einkabelsysteme, z.B. die Jultec JAD3xxTRS

Ginge das so oder muss ich das Signal irgendwo verstärken oder sonstwo behandeln?

Ich würde an Deiner Stelle erst mal einen Kabelschema skizzieren und da die gewünschten Kabel mit Typ und Länge, die gewünschten Verteiler und die Dosen einzeichnen.
Dann hat man eine Grundlage um festzustellen, ob das geht oder nicht.

Ein kleiner Tipp: Die von Herrn Uhde verlinkten Beiträge mal aufmerksam lesen

Gruß
Werner

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18641
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 359 Mal
Danksagung erhalten: 458 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neue Anlage in altem Haus

Ungelesener Beitragvon techno-com » 14. Dezember 2017 09:31

reeneex hat geschrieben:Die Schüssel ist 2m über dem Boden an der Außenwand unter der Traufe(?) angebracht. Wenn der Blitz also nicht seitlich von oben kommt, kann er da nicht ein schlagen.

Wie schon zuvor gesagt und in die genaue Beschreibung verlinkt wo das sogar im Bild haarscharf gezeigt wird .... der Abstand zum Boden ist irrelevant !
Weiterhin auch kein Wort in der DIN-Vorschrift ob es reicht die Antenne unter einem Vorsprung zu montieren, also ist das ebenso irrelevant ! Einzig und alleine zählt der Abstand zum Dach/den Ziegeln/der Regenrinne etc. Und das sogar für die Verkabelung die durchgeführt wurde, kommt diese in einen nicht Blitsch-geschützten Bereich ist die Erdung ebenso eine Vorschrift (unabhängig davon wo die Antenne hängt) und unabhängig davon ob das schon jahrelang so dort hängt.

reeneex hat geschrieben:Noch mal zu den zu verwendenden Materialien.

Passt dieses LNB:
-DUR-line UK 124 - 24 Teilnehmer LNB SCR/Einkabel/Unicable II LNB

Das wird alles in der Rubrik für Einkabel-LNBs genau erklärt, sehr gut in den Beiträgen unter:
Unicable-Anlage Dur-Line UK 124 Aufbau verbessern
Unicable LNBs "brauchbar" oder doch besser Etwas Anderes?
Austausch Twin bzw Quad-LNB
Fusion Kabel & Sat zu Unicable (2-FMH)

reeneex hat geschrieben:Beispiel: Kathrein EBC 06 6-fach-Verteiler (F-Anschluss, 5-1000 MHz, Rückweg- und UHF-tauglich, TV, Kabel)

Dazu wurde ja schon alles gesagt ... nur weil der jetzt da ist heißt das nicht das der auch funktioniert.
Auszug aus der Artikelbeschreibung:
Frequenzbereich: 5-1000 MHz (d. h. Rückweg- und UHF-tauglich)

Da steht nichts drin von SAT-tauglich, alleine der angegebene Frequenzbereich zeigt das ja auf.

reeneex hat geschrieben:Als enddose mit 2 Anschlüssen: DUR-line Antennendose 4-loch SAT | Kabelfernsehen | DVB-T | Radio | Unicable für Aufputz und Unterputz geeignet (Enddose, digitaltauglich)

1. ist das keine "End"dose, sondern eine "Stich"dose und damit sehr unpassend da keinerlei Diodenentkopplung etc. wie das in den bereits verlinkten Beiträgen erklärt steht
2. hat diese Dose mit den 2 Augängen nicht umsonst 2 Eingänge für kommende Kabel, da kann man schlecht wenn nur ein Kabel in ihrer Verteilung kommt dann auch 2 anschließen das beide Ausgänge versorgt wären

reeneex hat geschrieben:Ginge das so oder muss ich das Signal irgendwo verstärken oder sonstwo behandeln?

Das wird nie etwas mit dieser Planung ... bitte die verlinkten Beiträge lesen, dann wird alles klar.

Wirus hat geschrieben:Ich würde an Deiner Stelle erst mal einen Kabelschema skizzieren und da die gewünschten Kabel mit Typ und Länge, die gewünschten Verteiler und die Dosen einzeichnen.
Dann hat man eine Grundlage um festzustellen, ob das geht oder nicht.

Ohne so einen Plan kann man hier wirklich nur raten wie es genau ausschaut, mit Worten erklärt verstehe ich hier wirklich nicht viel.
Wobei auch wichtigsten Angaben fehlen => was für ein Koaxkabel arbeitet dort zwischen den Anschlüssen/Dosen und wie sind die Kabelwege genau in Länge ?


P.S. nicht in jedem Beitrag ein Full-Quote vom Beitrag direkt davor, das ist nicht notwendig !
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

reeneex
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 12. Dezember 2017 08:21

Re: Neue Anlage in altem Haus

Ungelesener Beitragvon reeneex » 14. Dezember 2017 21:02

Sorry mit dem Full-Quote, das war mir nicht bewusst. Mache alles am Tablet. Bin viel unterwegs momentan.

Betreff dem Plan, ich hab heute mal mit dem Fachmann vor Ort gesprochen. Also Unicable ist raus. Für meine Bedürfnisse überkompliziert.

Jetzt lautet der plan. Satschüssel mit Quadro LNB, Kabel von da in den Keller, dort Multischalter 5 auf 12, dann Sternverkabelung in jeden Raum. Im Raum dann jeweils enddose.
Zusätzlich in die Wandschlitze kommt das Lan Kabel und ein Leerrohr mit zugdraht für alle Fälle.

Auf die weiße hab ich alles abgedeckt was ich brauche.

Danke für eure Hilfe. Falls noch jemand Empfehlungen hat zum Thema enddose, 5auf12 Multischalter oder ein spezielles satkabel, würde ich mich drüber freuen.

Danke und schönen Abend euch allen.

PS: Blitzschutz hat er begutachtet. Ist OK vom Vorgänger. Muss ich nix machen.

Gesendet von meinem Lenovo TAB 2 A10-70F mit Tapatalk

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18641
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 359 Mal
Danksagung erhalten: 458 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neue Anlage in altem Haus

Ungelesener Beitragvon techno-com » 15. Dezember 2017 10:22

reeneex hat geschrieben:Sorry mit dem Full-Quote, das war mir nicht bewusst. Mache alles am Tablet. Bin viel unterwegs momentan.

'Einfach auf "Antworten" klicken statt auf "Zitieren" bei einer Antwort, dann geht das wie jetzt auch .... ist ja aber alles von mir korriert worden, sonst wird das sehr viel Text und viel davon unnötig da vom Beitrag direkt davor.

reeneex hat geschrieben:Betreff dem Plan, ich hab heute mal mit dem Fachmann vor Ort gesprochen. Also Unicable ist raus. Für meine Bedürfnisse überkompliziert.

Was ist/war die Begründung vom "Fachmann vor Ort" dafür ? Denke das ist wieder einer von denen der "Unicable" zum ersten mal hört und noch von "damals" kennt.

reeneex hat geschrieben:Jetzt lautet der plan. Satschüssel mit Quadro LNB, Kabel von da in den Keller, dort Multischalter 5 auf 12, dann Sternverkabelung in jeden Raum.
reeneex hat geschrieben:Auf die weiße hab ich alles abgedeckt was ich brauche.

Ein 5/12 Multischalter, 12 Teilnehmer-Ausgänge, widerspricht dann dem was sie zuvor geschrieben hatten mit 20 Anschlüssen die geplant sind.
reeneex hat geschrieben:Alle Dosen sollen mit 2 Anschlüssen versehen sein, damit ich separat aufnehmen kann bei Bedarf.
Also insgesamt 20 Anschlüsse.


reeneex hat geschrieben:Im Raum dann jeweils enddose.

Da gehört keine "End"dose dann rein, sondern eine "Stich"dose wenn man das per Legacy-Versorgung (Standard-Multischalter) macht. Was diese Enddose auch die Empfehlung vom Fachmann vor Ort ?

reeneex hat geschrieben:Danke für eure Hilfe. Falls noch jemand Empfehlungen hat zum Thema enddose, 5auf12 Multischalter oder ein spezielles satkabel, würde ich mich drüber freuen.

Was ist ein "spezielles Satkabel" ? So etwas gibt es nicht .....
Für mehr zu Standard-Legacy-Aufbauten siehe z.B. unter 8 Teilnehmer Anlage für EFH -Warenkorb , dort zwar nur ein Multischalter JRM0508T mit 8 Teilnehmerausgängen und kein JRM0512T wie der bei ihnen wohl rein müsste für ihre 12 Teilnehmer-Ausgänge, aber im Rest genau passend.

reeneex hat geschrieben:PS: Blitzschutz hat er begutachtet. Ist OK vom Vorgänger. Muss ich nix machen.

Der Fachmann vor Ort wusste ggf. nichts von ihrem Vorhaben was sie vorab geschrieben hatten (mal ganz abgesehen wo die Antenne installiert ist und somit schon voll erdungspflichtig wohl sein wird):
reeneex hat geschrieben:Auch würde ich gerne einen Anschluss Richtung Garten legen für den Sommer.

Den alleine diese Kabelverlegung durch den Nicht-Blitz-geschützten Bereich würde ihre komplette Satanlage schon VOLL erdungspflichtig machen.
Und genau weil diese Sache mit dem Blitzschutz nicht einfach ist und nicht jeder die Qualifikation dafür hat gibt es auch Vorschriften wer diese Beurteilung und vor allem die Durchführung machen darf, steht alles im oben verlinkten Beitrag unter Erdung Satellitenanlage / Antennenmast + Potentialausgleich
Auszug daraus:
techno-com hat geschrieben:WER DARF DIESE ARBEITEN DURCHFÜHREN ? Edit 13.10.2017 nach Email von @Dipol
Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte

In der Blitzschutznormenreihe IEC 62305, die aber nur für Gebäude mit Blitzschutzanlagen relevant ist, wird wie folgt gegliedert:

ÄUßERER BLITZSCHUTZ:
Fangleitungen, Ableitungen, Fangstangen und Erdungsanlage
INNERER BLITZSCHUTZ:
Potenzialausgleich und Überspannungsschutz

Innerer Blitzschutz setzt nach NAV § 13 immer einen Eintrag im Installateuerverzeichnis voraus, das erfüllen aber nur wenige Blitzschutzbauer die auch konzessionierte Elektrofachkräfte sind.

Nach DIN 18014 dürfen für Fundament- und Ringerder von Neubauten - mit wie ohne Blitzschutzanlage - nur von Elektro- oder Blitzschutzfachkräften mit einem Eintrag in einem Installateurverzeichnis verlegt werden und für diese muss ein Übergabe-/Messprotokoll erstellt und dem Kunden übergeben werden.

Eine Zusatzqualifikation als Blitzschutzfachkraft ist somit nur bei Direkterdungen an Blitzschutzanlagen oder Montagen getrennter Fangstangen gefordert, nicht aber für konventionelle Antennenerdungen ohne Blitzschutzanlage.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.


 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Fragen zu digitalen SAT- Einkabelsystemen“