Umstellung der SAT-Anlage von Legacy auf Unicable/JESS + SAT>IP

Haben sie Fragen zu Unicable (EN50494/SCR/SatCR/CSS) oder JESS (Jultec Enhanced Stacking System - EN50607/SCD2) Multischaltern, zu statischen SAT-Einkabelsystemen sowie auch zu speziellen Einkabelanlagen wie Polytron TSM-1000 HD, Schwaiger EKU825, Dur-Line UCP20/UCP30 oder auch zur Johansson Einkabellösung 9640/9645 (Multiband Converter/Stacker-Destacker) ?
Nicht für Einkabel-LNB Anfragen ! Nutzen sie hierfür das Forum unter "Unicable-/Einkabel LNB´s" weiter unten !!
Dodi
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 11. Oktober 2018 00:03

Umstellung der SAT-Anlage von Legacy auf Unicable/JESS + SAT>IP

Ungelesener Beitragvon Dodi » 30. November 2018 17:35

Hallo,

Ich möchte meine SAT-Anlage modernisieren -> Erweiterung oder Umstellung auf JESS/Unicable + SAT>IP um meine VU+ Solo 4K optimal nutzen zu können.

Meine jetzige SAT-Anlage basiert auf einer Sternverkabelung mit auf Legacy eingestellten Geräten (siehe Bild/PDF-Datei).

Satanlage-Legacy_IST-Technisat_Technisystem5-8G2.jpg
Satanlage-Legacy_IST-Technisat_Technisystem5-8G2


Die Verkabelung im Obergeschoß liegt schon länger und wurde damals nicht in Rohre verlegt (90dB).
Im Erdgeschoß liegen neuere Kabel (mit 120dB). Beide Kabel haben einen "dicken" Kupferinnenleiter und Mehrfachschirmung und der Durchmesser ist ca. 7mm.
Wir schauen nur einen Satelliten an (Astra). Meine derzeitige SAT-Anlage sieht wie folgt aus:

- LNB: TechniSat UNYSAT Universal-Quattro-LNB (08880)
- Multischalter: TechniSat TechniSystem 5/8 G2 (Zuleitung ca. 8-10 m)
dahinter ein SAT>IP-Server: Triax TSS400 MKII (mit 4 Streams, dieser kann Unicable)
--> 4 SAT-Ableitungen vom Multischalter können somit noch voll genutzt werden:
- 2 x zum Hauptreceiver Kathrein UFS-913 (2 Tuner) (ca. 6-7 m ), Dose Axing SSD 4-00
- 2x ins Kinderzimmer für VU+ Solo 4K (Legacy-Betrieb) (ca. 10-12 m), Dosen 1x SSD 2-00 und 1x SSD 4-00
weitere Leitungen, welche im Moment nicht beschaltet sind:
- 1 Leitungen Schlafzimmer (ca. 15 m), Dose: Axing SSD 2-00
- 1 Leitung in Küche (ca. 8 m), Dose: Axing SSD 2-00
- 1 Leitung ins Nebengebäude (ca. 20 m), Dose: Axing SSD 2-00, zum PC bzw. TechniSat Digit HD8
Dosen sind Enddosen mit 1x F-Buchse (3-Loch, Sat+TV+Radio) oder 2x F-Buchse (4-Loch, 2x Sat+TV+Radio)
Neben den Dosen befinden sich auch Netzwerkdosen.

In dieser Anlage soll der Kathrein UFS-913 mit dem VU+ Solo 4K (mit SAT und DVB-T2) getauscht werden.
Das flexible Aufnehmen von unterschiedlichsten Programmen zur eigenen Programmgestaltung ist uns wichtiger als UHD/4K und dabei wird es mit dem Kathrein immer hakeliger.
Deshalb möchte ich auch alle Tuner des VU+ Solo 4K komplett nutzen incl. DVB-T2. Dieser könnte die Aufnahmen direkt auf ein Synology DS418 ablegen oder dorthin verschieben.
Die Signalversorgung soll mittels Unicable II / JESS erfolgen, damit alle Tuner nutzbar sind.
Außerdem wird im WZ noch ein Sky-UHD-Receiver benutzt (für Fußball). Alle 3 Reiceiver und der SAT>IP-Server können auf eine Unicable/Jess-Versorgung umgestellt werden

Meine Fragen:
Am einfachsten ließe sich die Anlage sicherlich mit einem Multischalter mit JESS-Funktion aufrüsten.
Vielleicht könnte der TechniSat-Multischalter ja auch ganz entfallen (Platz und Strom sparen).
Die Frage ist ob konsequent auf Unicable/JESS umstellen ohne Legacy, oder einen Multischalter mit Legacy-Ausgängen als Reserve für Geräte in anderen Zimmern
und zur Versorgung der diversen UKW + DAB+ Radios?
Um aber auch an einem anderen Anschluß mal einen Unicable-fähigen Mehrtuner-Receiver betreiben zu können. wäre sicherlich ein Multischalter mit wenigstens 2x 8 UBs sinnvoller.
Diesen müßte ich dann zwischen LNB und Legacy-Multischalter schalten, falls dieser bleiben soll/könnte ?
Also bräuchte ich minimal folgende UB's:
- fürs Obergeschoß - Kinderzimmer: 2 UB's (Kathrein UF-913)
- fürs Erdgeschoß - Wohnzimmer: 8+1 UB (VU+ Solo 4K mit DVB-T2) + 2 UB's (SkyUHD-Box)
- fürs Erdgeschoß - SAT-Anlage: 4 UB's (Triax SAT>IP-Server)
Würden folgende Multischalter prinzipiell gehen ?
Jultec JPS0502-8M (2x 8 UBs)
Jultec JPS0502-8+4T (1x 8UBs + 4x Legacy-SAT) eher nicht, da ja nur 8 UB's
Welcher wäre am geeignetsten ?
Müßte ich auf SAT-Ausgänge am Multischalter achten ? Deshalb 8M und nicht 8T ?
Was müßte ich wegen DVB-T2 beachten ? Anschlusstechnisch zur Tunerversorgung 8+1 (SAT + DVB-T2)
Könnte ich einfach meine alte Dose benutzen oder wäre eine neue sinnvoller, schon wegen der Pegel und welche ?
Hätten Sie andere Vorschläge/Alternativen zu Multischaltern und der Anlagenumrüstung.

Ich würde mich freuen, wenn Sie mir schnell helfen könnten, da ich gern bis nächsten Dienstag bestellen möchte.
Ich bin dann erst mal bis zum Wochenende weg (Krankenhaus), Zeit für die Lieferung, möchte aber die ganze Sache noch bis Weihnachten zum laufen bringen.
So jetzt erst mal genug, ich hoffe meine Ausgangssituation genau genug beschrieben zu haben, damit Sie mir vielleicht weiterhelfen können.

Beste Grüße
Dirk
Dateianhänge
Satanlage_Übersicht_Dodi.pdf
Satanlage-Legacy_IST-Technisat_Technisystem5-8G2
(89.22 KiB) 18-mal heruntergeladen
Zuletzt geändert von techno-com am 1. Dezember 2018 06:11, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Edit by techno-com: Beitrag verschoben in passende Rubrik (von "technische Fragen zu Satanlagen" in "Fragen zu digitalen SAT-Einkabelsysteme") + externe Bild-Verlinkung ins Forum direkt eingestelltlt


TechniSat UNYSAT Universal-Quattro-LNB, TechniSat TechniSystem 5/8 G2 + Triax TSS400 MKII (SAT>IP), VU+ Solo 4K, Kathrein UFS-913,
TechniSat Digit HD8+, TechniSat Digit HD8, Unicable2/JESS in Planung.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18767
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 367 Mal
Danksagung erhalten: 460 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umstellung der SAT-Anlage von Legacy auf Unicable/JESS + SAT>IP

Ungelesener Beitragvon techno-com » 30. November 2018 18:10

Moderation: verschoben in Rubrik für Sat-Einkabelsystem Anfragen
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18767
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 367 Mal
Danksagung erhalten: 460 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umstellung der SAT-Anlage von Legacy auf Unicable/JESS + SAT>IP

Ungelesener Beitragvon techno-com » 1. Dezember 2018 06:46

Dodi hat geschrieben:Hallo,

Hallo und herlich-willkommen
Beitrag wurde verschoben in die passende Rubrik für "Fragen zu Sat-Einkabelsysteme", was hatten sie den hier vorab gelesen ? Wenn sie nur in der Rubrik gelesen haben in welche sie ihre Anfrage dann einstellten dann konnten sie natürlich nichts finden ..... oder gar nichts vorab gelesen ?

Dodi hat geschrieben:Ich möchte meine SAT-Anlage modernisieren -> Erweiterung oder Umstellung auf JESS/Unicable + SAT>IP um meine VU+ Solo 4K optimal nutzen zu können.
Dodi hat geschrieben:Die Signalversorgung soll mittels Unicable II / JESS erfolgen, damit alle Tuner nutzbar sind.
Dodi hat geschrieben:Meine Fragen:
Am einfachsten ließe sich die Anlage sicherlich mit einem Multischalter mit JESS-Funktion aufrüsten.
Dodi hat geschrieben:Außerdem wird im WZ noch ein Sky-UHD-Receiver benutzt (für Fußball). Alle 3 Reiceiver und der SAT>IP-Server können auf eine Unicable/Jess-Versorgung umgestellt werden

Teile von ihrem Beitrag ragen hervor, immer und immer wieder "JESS", "Unicable II" .... das ist unnötig bei dem was sie hier planen, das hat mit der ganzen Sache absolut nichts zu tun. Um zu verstehen was "JESS" ist => Was ist JESS (Jultec Enhanced Stacking System/DIN EN 50607)?

Dodi hat geschrieben:Würden folgende Multischalter prinzipiell gehen ?
Jultec JPS0502-8M (2x 8 UBs)
Jultec JPS0502-8+4T (1x 8UBs + 4x Legacy-SAT) eher nicht, da ja nur 8 UB's
Welcher wäre am geeignetsten ?

Fangen wir mal damit an ...
Siehe Jultec-Typenschlüssel
Ein JPS0502-8+4T hat 2x8 UBs + 4x Legacy !
Auszug aus dessen Artikelbeschreibung:
Das Gerät ist mit zwei Einkabelausgängen ausgestattet, an denen jeweils und unabhängig voneinander acht Userbänder zur Verfügung stehen. Hier können sowohl Twin-, als auch Quad-Empfangsgeräte betrieben werden, aber auch je acht Einzelreceiver. Im Multischalter-Modus kann an diesen Ausgängen auch jeweils ein herkömmlicher Empfänger ohne Einkabelsteuerung betrieben werden (automatische Umschaltung / Legacy-/CSS-Kombifunktion).


Dodi hat geschrieben:Hätten Sie andere Vorschläge/Alternativen zu Multischaltern und der Anlagenumrüstung.
Dodi hat geschrieben:Vielleicht könnte der TechniSat-Multischalter ja auch ganz entfallen (Platz und Strom sparen).
Dodi hat geschrieben:Könnte ich einfach meine alte Dose benutzen oder wäre eine neue sinnvoller, schon wegen der Pegel und welche ?

Schaue sie aber, auch zu dem vorab erfragen, mal unter => Anlagenerweiterung auf Unicable

Dodi hat geschrieben:Die Frage ist ob konsequent auf Unicable/JESS umstellen ohne Legacy, oder einen Multischalter mit Legacy-Ausgängen als Reserve für Geräte in anderen Zimmern
und zur Versorgung der diversen UKW + DAB+ Radios?
Dodi hat geschrieben:Um aber auch an einem anderen Anschluß mal einen Unicable-fähigen Mehrtuner-Receiver betreiben zu können. wäre sicherlich ein Multischalter mit wenigstens 2x 8 UBs sinnvoller.
Diesen müßte ich dann zwischen LNB und Legacy-Multischalter schalten, falls dieser bleiben soll/könnte ?

Es kommt einfach nur auf den GENAUEN Wusch an .. man kann alles per Unicable EN50494 versorgen oder auch ein Misch-System aus Legacy + Unicable aufbauen, alles möglich ....
Auch das wird eigentlich in dem oben schon verlinkten Beitrag unter Anlagenerweiterung auf Unicable + den Links darin alles in vielen Varianten schon erklärt.

Dodi hat geschrieben:Müßte ich auf SAT-Ausgänge am Multischalter achten ? Deshalb 8M und nicht 8T ?
Dodi hat geschrieben: - fürs Erdgeschoß - SAT-Anlage: 4 UB's (Triax SAT>IP-Server)

Ein Sat>IP Geräte das nur 1 Satellit unterstützen möchten sollte am ENDE vom Aufbau einen Kaskadenaufbau (Schalter der "M" Variante) dafür haben (was eigentlich schon aber gegen einen JPS0502-8+4T sprechen würde !) - siehe unter Vormontagen- Aufbau im Schaltschrank incl Potenzialausgleich , dort finden sie viele Beiträge verlinkt und auch Bilder wie so etwas ausschauen sollte/kann.

Dodi hat geschrieben:Was müßte ich wegen DVB-T2 beachten ? Anschlusstechnisch zur Tunerversorgung 8+1 (SAT + DVB-T2)

Es ist wichtig hier zu wissen was das für ein Gerät ist das sie mit nur "?" in ihrer Zeichnung drin haben (das hat sicher einen Hersteller + eine Typenbezeichnung wenn das schon vorhanden ist ?) ... das sollte eine Weiche sein die DVB-T2 und DAB+ zusammen schleust, aber hat diese Komponente auch einen Verstärker mit eingebaut ?
Grundsätzlich wäre dieses Gerät richtig mit einem Jultec JMA111-3A (selektiver terrestrischer Verstärker) => Beitrag dazu sehr viele im Forum unter dem Suchlink => KLICK

Dodi hat geschrieben:Ich würde mich freuen, wenn Sie mir schnell helfen könnten, da ich gern bis nächsten Dienstag bestellen möchte.
Ich bin dann erst mal bis zum Wochenende weg (Krankenhaus), Zeit für die Lieferung, möchte aber die ganze Sache noch bis Weihnachten zum laufen bringen.
So jetzt erst mal genug, ich hoffe meine Ausgangssituation genau genug beschrieben zu haben, damit Sie mir vielleicht weiterhelfen können.

Es ist noch ein langer Weg bis zu einer Bestellung, sie sollten sich wirklich erst einmal einen Überblick über alle Möglichkeiten machen ... dabei werden sie auch viel lesen über "Erdung/Blitzschutz" und z.B. über "UV-beständige Koaxkabel". Bitte lesen sie den nur oben verlinkten Beitrag mit dem was darin weiter verlinkt ist und wie werden den 100%igen Überblick über diverse Möglichkeiten erhalten, nur so werden sie dann auch 100% verstehen was sie hier planen und umsetzen möchten.

Dodi hat geschrieben:Die Verkabelung im Obergeschoß liegt schon länger und wurde damals nicht in Rohre verlegt (90dB).
Im Erdgeschoß liegen neuere Kabel (mit 120dB). Beide Kabel haben einen "dicken" Kupferinnenleiter und Mehrfachschirmung und der Durchmesser ist ca. 7mm.

"dB" ist kein Merkmal für ein gutes Kabel, das ist meist nur eine sehr weit verbreitete Werbe-Lüge und das sind meist "Voodoo-Koaxkabel" die mit diesem Wert auf sich aufmerksam machen möchten => Unicable LNBs "brauchbar" oder doch besser Etwas Anderes?
Vielmehr kommt es darauf an was für Koaxkabel man wo einsetzt (Stichwort: UV-beständige Koaxkabel) und das die Stecker auf dem Kabel passen ...
Das ist wie ein 100m langes Wasser-Rohr mit einer Wandstärke von 5cm (120db "Abschirmung" beim Koaxkabel) das links und rechts dann einen Wasserhahn erhält der tropft und die Wandstärke vom Rohr absolut unnötig machen (Wasserhahn = Stecker für das Koaxkabel).
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Dodi
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 11. Oktober 2018 00:03

Re: Umstellung der SAT-Anlage von Legacy auf Unicable/JESS + SAT>IP

Ungelesener Beitragvon Dodi » 1. Dezember 2018 17:12

Hallo Herr Uhde,

Danke das sie schon so früh sich meiner Frage gewidmet haben und so schnell und umfassend geantwortet haben. :thx
Ich beschäftige mich schon seit Monaten mit der Materie, da wir uns (meine Familie) schon länger einen neueren Sat-Receiver anschaffen wollen, so als Weihnachtsgeschenk.
Es sollte leistungsfähiger und komfortabler werden und daher auch etwas teuer, da ja wahrscheinlich nur ein neuer Receiver nicht reicht.
Deshalb habe ich schon in vielen Rubriken gelesen und auch meine Anlage sofort mit Erdungsblock und Überspannungsschutz versehen.
Je mehr ich gelesen hatte um so unsicherer wurde ich, welches denn nun die richtige Technik für mich wäre. :1122
Deswegen jetzt sozusagen die Flucht nach vorn um mit ihrer Hilfe den richtigen Weg zu finden.
Ich habe noch mal meine Notizen zu Hand genommen und ihre Links gelesen. Ich glaube ich sehe nun schon ein bißchen klarer, habe aber noch ein paar Fragen, und wenn es bis Dienstag nicht klappt geht die Welt auch nicht unter.
Wie ich schon sagte habe ich für den Blitzschutz Durline DLBS 3001 auf einen Kathrein Erdungsblock EMU90 geschraubt und dort die vier Leitungen vom LNB angeklemmt. An diesem sind dann auch die 4 Leitungen die zu den Dosen gehen, welche gerade benötigt werden, angeschlosssen. Im Moment sind der Erdungsblock, der TechniSat-Multiswitch und der Triax auf einer Multiplexplatte (30x40cm) aufgeschraubt, gleich beim Elektroschaltschrank und Netzwerkschrank (10"). Für einen eigen Schrank reicht der Platz nicht.
Das ganze will ich aber noch auf eine 30x40cm Lochblech-Montageplatte umsetzen. Die habe ich schon, nur fehlte mir die Zeit.

Die Kabel sind kein Billigkram vom Baumarkt, auch wenn der dB-Wert kein wirklich aussagekräftiges Qualitätskriterium ist, so habe ich immer auf "dicke" Kupferkerne, ordentliche Dielektrikum und ordentliche Schirmung geachtet und keine Kabel genommen wo die Seele nur verkupfert oder gar ganz aus anderem Material war.
Ich habe mir diese im Fachhandel besorgt, mittleres Preissegment, auf ner 50er oder 100er Rolle. Hatte bis jetzt auch keine Probleme damit. Allerdings habe ich dazu keine Datenblätter. Muß ich erst mal mit leben.

Was ich nocht nicht verstehe und erlesen habe ist wie die Solo4K incl. DVB-T2 Tuner mit mit SAT- und DVB-T2-Signalen versorgt wird.
Ich denke: mechanisch -> 1x F-Kabel von Dose zur LNB1-Buchse am Receiver für SAT und ein Coax-Kabel von der gleichen Dose (TV-Buchse) zur RF-In-Buchse.
Elektrisch wird der SAT-Reicever mit 8 UB's vom Multischalter versorgt und DVB-T2 aus der Steckdose funktioniert nur wenn man ein entsprechendes Signal in den Multiswitch einspeist.
siehe Zeichnung - optional - bedeutet - überhaupt noch nicht vorhanden, aber angedacht, gewünscht für einen besseren DVB-T2 und DAB+ Empfang.
Im Moment habe ich eine DVB-T2 Zimmerantenne an der RF-In-Buchse angeschlossen und das geht erstmal aber mittelprächtig.

Da ich ja komplett auf Unicable umsteigen kann, die Geräte geben es ja her, ist die Frage, welcher Multiswitch. Hier bin ich noch am lesen und überlegen.

Dachgeschoß - nur DAB+/UKW (kann, muß nicht) Kabel könnte auch für innenliegende Dachantenne für DAB+ / DVB-T2 verwendet werden ? Würde das Sinn machen ?
Obergeschoß - 2 Kabel zu 2 Dosen - benötigt werden 2 UB's (da ein Kabel zwischen den Dosen liegt, könnten diese als Strang geschalten werden, im Moment sind die einzeln aufgeschalten, da keine Durchgangsdose)
Erdgeschoß 1 - an TV-Wand ist eine Doppeldose, welche mit 2 Kabeln angeschlossen ist und daneben eine Lehrdose. Hier stehen dann der VU+ und die Sky-Box -> 8 + 2 UB's
Erdgeschoß 2 - Versorgung des Triax SAT-IP je nach Receiver mit Legacy oder Unicable, ist ja eh gleich neben dem Multiswitch. Hier bin ich noch am schauen, welche Modelle Preis-/Leistungstechnisch in Frage kämen. Es sollen schon alle 4 möglichen Streams erzeugt werden können und nur zur Not 2. Das würde bei Unicable 4 UB's bedeuten.
Wenn der Triax so wie jetzt mit auf's Blech passt, könnte er per Legacy angebunden werden. Sollte er nicht mehr raufpassen, dann würde ich ihn per Unicable anbinden wollen.
Ist in der Ecke halt ne Platzfrage.
Wenn ich die Beispiele richtig verstanden habe, müsste ich nicht für jedes Kabel einen Ausgang aus dem Multiswitch zur Verfügung haben, sondern könnte auch einen 8er Ausgang mit einem Abzweiger aufsplitten?
1x 8 UBs brauche ich für die VU+. Dafür bräuchte ich einen 8er Ausgang. --> Die Sky-Box mit Ihren 2 UBs müsste ich über ein anders Kabel versorgen ?
Könnte ich einen 8er-Ausgang auf 2x 4 UBs aufsplitten -> 1x für SAT-IP (4x) und den 2ten 4er weiter aufsplitten auf 2x 2 UB --> Sky und Kathrein ?
Dann hätte ich erst mal alle über Unicable versorgt.
Wenn ich den Triax mit Legacy versorge bräuchte ich 12 UB's und wenn per Unicable dann 16 UB's ?
Also suche ich einen Multiswitsch mit 2x 8 UB's, bin dann aber voll, könnte höchstens, wenn möglich durch eine Kaskadierung erweitern ? -> JPS0502-8M + JPS0502-8T
Die JPS0504-8M/T/X finde ich überdimensioniert.?
Warum geht der JPS0502-8+4T nicht ? 2x 8 UB's + Legacy klingt doch optimal. Triax versorgt und 4 UB's frei.
Was meinen Sie ?
Ach so, welche Dosen bräuchte ich?
So jetzt mache ich erst mal Schluß, lass alles sacken und werde morgen noch mal schauen.
Noch ein schönes Wochenende. :1119

mit freundlichen Grüßen

Dirk
TechniSat UNYSAT Universal-Quattro-LNB, TechniSat TechniSystem 5/8 G2 + Triax TSS400 MKII (SAT>IP), VU+ Solo 4K, Kathrein UFS-913,
TechniSat Digit HD8+, TechniSat Digit HD8, Unicable2/JESS in Planung.

Dodi
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 11. Oktober 2018 00:03

Re: Umstellung der SAT-Anlage von Legacy auf Unicable/JESS + SAT>IP

Ungelesener Beitragvon Dodi » 1. Dezember 2018 17:16

Gab's beim JPS0502-8+4T Einschränkungen am zweiten Unicable-Ausgang wenn man die 4 Legacy-Anschlüsse benutzt?
TechniSat UNYSAT Universal-Quattro-LNB, TechniSat TechniSystem 5/8 G2 + Triax TSS400 MKII (SAT>IP), VU+ Solo 4K, Kathrein UFS-913,
TechniSat Digit HD8+, TechniSat Digit HD8, Unicable2/JESS in Planung.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18767
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 367 Mal
Danksagung erhalten: 460 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umstellung der SAT-Anlage von Legacy auf Unicable/JESS + SAT>IP

Ungelesener Beitragvon techno-com » 2. Dezember 2018 09:25

Dodi hat geschrieben:Danke das sie schon so früh sich meiner Frage gewidmet haben und so schnell und umfassend geantwortet haben.
Ich beschäftige mich schon seit Monaten mit der Materie, ...
.....
Deshalb habe ich schon in vielen Rubriken gelesen und auch meine Anlage sofort mit Erdungsblock und Überspannungsschutz versehen.
Je mehr ich gelesen hatte um so unsicherer wurde ich, welches denn nun die richtige Technik für mich wäre.
Deswegen jetzt sozusagen die Flucht nach vorn um mit ihrer Hilfe den richtigen Weg zu finden.
Ich habe noch mal meine Notizen zu Hand genommen und ihre Links gelesen. Ich glaube ich sehe nun schon ein bißchen klarer, habe aber noch ein paar Fragen, und wenn es bis Dienstag nicht klappt geht die Welt auch nicht unter.

Ich verstehe wirklich 99% ihrer Fragen nicht wenn sie vorher was gelesen haben und vor allen nicht wenn sie das gelesen haben was ich oben nur verlinkt hatte !?
Haben sie das sicher gelesen vor ihren neuen Frage hier ?

Dodi hat geschrieben:Die Kabel sind kein Billigkram vom Baumarkt, auch wenn der dB-Wert kein wirklich aussagekräftiges Qualitätskriterium ist, so habe ich immer auf "dicke" Kupferkerne, ordentliche Dielektrikum und ordentliche Schirmung geachtet und keine Kabel genommen wo die Seele nur verkupfert oder gar ganz aus anderem Material war.
Ich habe mir diese im Fachhandel besorgt, mittleres Preissegment, auf ner 50er oder 100er Rolle. Hatte bis jetzt auch keine Probleme damit. Allerdings habe ich dazu keine Datenblätter. Muß ich erst mal mit leben.

Einfach, schnell und glasklar => Nennung vom Hersteller + Typ vom Kabel ?! Und alles wäre geklärt ....

Dodi hat geschrieben:Da ich ja komplett auf Unicable umsteigen kann, die Geräte geben es ja her, ist die Frage, welcher Multiswitch. Hier bin ich noch am lesen und überlegen.
.....
Erdgeschoß 2 - Versorgung des Triax SAT-IP je nach Receiver mit Legacy oder Unicable, ist ja eh gleich neben dem Multiswitch.
......
1x 8 UBs brauche ich für die VU+. Dafür bräuchte ich einen 8er Ausgang. --> Die Sky-Box mit Ihren 2 UBs müsste ich über ein anders Kabel versorgen ?
Könnte ich einen 8er-Ausgang auf 2x 4 UBs aufsplitten -> 1x für SAT-IP (4x) und den 2ten 4er weiter aufsplitten auf 2x 2 UB --> Sky und Kathrein ?
Dann hätte ich erst mal alle über Unicable versorgt.
Wenn ich den Triax mit Legacy versorge bräuchte ich 12 UB's und wenn per Unicable dann 16 UB's ?

Das ist wirklich alles in den verlinkten Beiträgen oben von A-Z super genau erklärt :1122

Dodi hat geschrieben:Also suche ich einen Multiswitsch mit 2x 8 UB's, bin dann aber voll, könnte höchstens, wenn möglich durch eine Kaskadierung erweitern ? -> JPS0502-8M + JPS0502-8T
Die JPS0504-8M/T/X finde ich überdimensioniert.?

Wo ist der Unterschied von JPS0502-8M + JPS0502-8T (wo mir schon fehlt das sie beide Schalter als "M" - Kaskade - geplant haben wenn sie das verfolgen was ich oben geschrieben/erklärt hatte und verlinkt hatte zu den Beitärgen zur Erklärung wie man einen Sat>IP Schalter/Router in so einen Aufbau einbringt --- da brauche ich einfach KEIN Unicable und noch viel weniger Legacy dazu was sie hier jetzt mehrmasl geschrieben und wohl geplant hatten) zu einem JPS0504-8T/M ??? Beides wären 4 Ausgänge mit je 8 UBs drauf, nur das die Variante die für sie "überdimensioniert" ist einfach günstiger wäre ? Das versteh ich nicht :1122
Wie sieht ein Sat>IP Schalter am Kaskadenausgang angeschlossen aus, im oben bereits vorab verlinkten Beiträgen in vielen Bildern gezeigt .. z.B.
Bild

Dodi hat geschrieben:Warum geht der JPS0502-8+4T nicht ? 2x 8 UB's + Legacy klingt doch optimal. Triax versorgt und 4 UB's frei.

Weil es ein "T" Schalter ist und es diesen nicht als Kaskade ("M" / "A" Version) gibt um so Sat>IP Geräte dahinter zu versorgen (siehe oben gesetzter Link zur Eklärung wie man das macht ...).

Dodi hat geschrieben:Was meinen Sie ?
Ach so, welche Dosen bräuchte ich?

Die Fragen die wirklich in jedem der oben verlinkten Beiträge super genau erkälrt war und die erst dann überhaupt beantwortet werden kann wenn man GENAU weiß was am Ende geplant ist ... und das über eine Skizze dann mit allen Planungen hier einstellt.
Auf jeden Fall ist eines klar ... es wird niemals alles auf ihre Lochblechplatte passen, dafür ist das alles viel zu viel incl. den Erdungsblöcken bei so einer gewachsenden Verkabelung im Haus.

Dodi hat geschrieben:Gab's beim JPS0502-8+4T Einschränkungen am zweiten Unicable-Ausgang wenn man die 4 Legacy-Anschlüsse benutzt?

Und damit kann ich nichts anfangen :1145
Welche Art von "Einschränkung" soll es den geben und was ist von irgendwelchen Einschränkungen "wenn, dann, ggf. achten sie auf .." in der Artikelbeschreibung beschrieben das diese Frage aufkommt ?
Die anderen Beiträge zum JPS0502-8T gelesen die über TAGs sehr schnell zu finden sind => KLICK ?
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Dodi
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 11. Oktober 2018 00:03

Re: Umstellung der SAT-Anlage von Legacy auf Unicable/JESS + SAT>IP

Ungelesener Beitragvon Dodi » 20. Dezember 2018 18:37

Hallo Herr Uhde,

bin wieder zurück mit ein paar Fragen. War mal kurz im Krankenhaus. Ich habe meine Zeichnung überarbeitet und stelle sie hier mal rein.
Ich habe auch tagelang nach Angaben zu den Kabeln gesucht und bin sogar fündig geworden. Ich habe das Datenblatt bzw. die abgeschriebenen Daten als Anlage ergänzt.
Gibt bessere, aber bis jetzt funktioniert alles ohne Probleme.
Ich brauche mindestens 1x 8 UB's + 2x 2 UB's für die 3 Receiver im Haushalt + diverse Radioanschlüsse (UKW/DAB+).
Für den SAT>IP Server bräuchte ich außerdem noch 4 UB's oder Legacy-Anschlüsse.
Deshalb habe ich an die Verwendung des Jultec JPS 0502-8+4T gedacht. Der ist flexibel einsetzbar, hat 2x 8 UB's und zusätzlich noch 4x Legacy Anschlüsse.
Damit könnte ich je nach Bedarf den Triax SAT>IP Server per Unicable oder Legacy beschalten und könnte somit auf unterschiedlichen Anschlussbedarf bei den SAT-Receivern reagieren, falls doch noch mal ein Legacy-Receiver angeschlossen werden müsste. Somit könnte ich 2x 8 Unicable-Tuner und 4 Legacy-Tuner betreiben.
Als alternative sehe ich den JPS 0502-8M, weiß aber nicht so richtig ob man die Legacy-Ausgänge nur zum Kaskadieren mit einem JPS 0502-8T nutzen kann, oder ob man da auch den Triax oder sogar die SAT-Dosen anschließen könnte. Den JPS 0504-8T finde ich mit 4x 8 UB's für meinen Bedarf etwas überdimensioniert.

Umbau_Satanlage_Dodi_02.jpg


Ich hätte dazu folgende Fragen:
1. Verbaut sind Axing Dosen SSD2-00 bzw. im Wohnzimmer, wo die beiden Hauptgeräte stehen eine Axing SSD 4-00 Vierlochdose mit 2 Zuleitungen.
Kann bzw muss diese Dose durch eine Axing SSD 7-00 buw. DUR-line SAT-BK 62700 ersetzt werden ?
2. Der CSS-Ausgang A soll die VU+ Solo 4K mit 8 UBs versorgen. Der Ausgang B soll mittels Splitter auf die anderen Dosen aufgeteilt werden. In meiner Zeichnung habe ich einen DUR-line D6FV Splitter eingezeichnet. Meine Überlegung: Dieser ist nicht diodenentkoppelt, da die Jultec-Dosen JAD307TRS und JAD310TRS diodenentkoppelt sind.
Bei den Vierlochdosen konnte ich keine Angaben finden ob diese diodenentkoppelt sind. Falls diese nicht diodenentkoppelt ist, muß ich den Splitter gegen ein diodenentkoppeltes Modell tauschen ?
3. Kann man die 8 UB's beliebig auf die Leitungen aufteilen ? z.B. 3+2+2+1 Oder geht das immer nur durch 2 -> 4+2+2 oder 4+2+1+1 oder 2+2+1+1+1+1
4. Könnte ich meine alten Dosen belassen und diese mittels diodenentkoppeltem Splitter betreiben ? Dann müßte ich natürlich ein anderes Modell verwenden.

Wenn das so ginge, würde ich die Teile morgen bestellen.
- Jultec JPS 0502-8+4T
- Jultec JNT19-2000
- Abschlußwiderstand (DC-entkoppelt) 2x
- DUR-line D6FV
- JAD 310TRS 1x
- JAD 307TRS 4x
- (DUR-line SAT-BK 62700)
- Cabelcon-Stecker + Kabel

Ich hoffe das die Anlagenkonzeption prinzipiell so geht und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Dirk
Dateianhänge
BKL Electronic 90dB - 086003.pdf
(33.02 KiB) 9-mal heruntergeladen
Antennenkabel 1204211522 - Pollin.pdf
(32.91 KiB) 8-mal heruntergeladen
TechniSat UNYSAT Universal-Quattro-LNB, TechniSat TechniSystem 5/8 G2 + Triax TSS400 MKII (SAT>IP), VU+ Solo 4K, Kathrein UFS-913,
TechniSat Digit HD8+, TechniSat Digit HD8, Unicable2/JESS in Planung.

Benutzeravatar
Wirus
Foren-As
Beiträge: 139
Registriert: 2. Mai 2017 19:46
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Umstellung der SAT-Anlage von Legacy auf Unicable/JESS + SAT>IP

Ungelesener Beitragvon Wirus » 20. Dezember 2018 19:26

Nur so als Zwischenfrage: Wie willst Du UKW/DAB +-Geräte ohne Antenne betreiben?

Dodi
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 11. Oktober 2018 00:03

Re: Umstellung der SAT-Anlage von Legacy auf Unicable/JESS + SAT>IP

Ungelesener Beitragvon Dodi » 20. Dezember 2018 19:55

Im Moment mit Zimmerantenne, hilft zumindest ein bißchen. Später soll mal eine Außenantenne oder eine Antenne unterm Dach nachgerüstet und über den CATV Anschluss der Jultec eingebunden werden. Eilt aber nicht. Ein Kabel liegt bis unters Dach bzw. ins Nebengebäude. Vielleicht nutze ich dann dort den Antennenmast, an dem jetzt meine SkyDSL-Antenne befestigt ist und mich noch bis spätestens 2020 mit Internet versorgt. Dann kann sie wahrscheinlich weg, da wir bis dahin einen Glasfaseranschluß erhalten. Ferngesehen wird aber weiter über SAT.
TechniSat UNYSAT Universal-Quattro-LNB, TechniSat TechniSystem 5/8 G2 + Triax TSS400 MKII (SAT>IP), VU+ Solo 4K, Kathrein UFS-913,
TechniSat Digit HD8+, TechniSat Digit HD8, Unicable2/JESS in Planung.

Dodi
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 11. Oktober 2018 00:03

Re: Umstellung der SAT-Anlage von Legacy auf Unicable/JESS + SAT>IP

Ungelesener Beitragvon Dodi » 20. Dezember 2018 19:57

Da nur als spätere Erweiterung angedacht, habe ich das in der neuen Zeichnung auch erst mal weggelassen und einen Abschlußwiderstand vorgesehen.
TechniSat UNYSAT Universal-Quattro-LNB, TechniSat TechniSystem 5/8 G2 + Triax TSS400 MKII (SAT>IP), VU+ Solo 4K, Kathrein UFS-913,
TechniSat Digit HD8+, TechniSat Digit HD8, Unicable2/JESS in Planung.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18767
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 367 Mal
Danksagung erhalten: 460 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umstellung der SAT-Anlage von Legacy auf Unicable/JESS + SAT>IP

Ungelesener Beitragvon techno-com » 21. Dezember 2018 10:34

Dodi hat geschrieben:Hallo Herr Uhde,

Hallo zurück :1119

Dodi hat geschrieben:Für den SAT>IP Server bräuchte ich außerdem noch 4 UB's oder Legacy-Anschlüsse.
Deshalb habe ich an die Verwendung des Jultec JPS 0502-8+4T gedacht. Der ist flexibel einsetzbar, hat 2x 8 UB's und zusätzlich noch 4x Legacy Anschlüsse.
Damit könnte ich je nach Bedarf den Triax SAT>IP Server per Unicable oder Legacy beschalten und könnte somit auf unterschiedlichen Anschlussbedarf bei den SAT-Receivern reagieren, falls doch noch mal ein Legacy-Receiver angeschlossen werden müsste. Somit könnte ich 2x 8 Unicable-Tuner und 4 Legacy-Tuner betreiben.

Dazu hatte ich schon zuvor 2x erklärt warum das nicht gut/richtig ist :1122
techno-com hat geschrieben:
Dodi hat geschrieben:Müßte ich auf SAT-Ausgänge am Multischalter achten ? Deshalb 8M und nicht 8T ?
Dodi hat geschrieben: - fürs Erdgeschoß - SAT-Anlage: 4 UB's (Triax SAT>IP-Server)

Ein Sat>IP Geräte das nur 1 Satellit unterstützen möchten sollte am ENDE vom Aufbau einen Kaskadenaufbau (Schalter der "M" Variante) dafür haben (was eigentlich schon aber gegen einen JPS0502-8+4T sprechen würde !) - siehe unter Vormontagen- Aufbau im Schaltschrank incl Potenzialausgleich , dort finden sie viele Beiträge verlinkt und auch Bilder wie so etwas ausschauen sollte/kann.
techno-com hat geschrieben:
Dodi hat geschrieben:Also suche ich einen Multiswitsch mit 2x 8 UB's, bin dann aber voll, könnte höchstens, wenn möglich durch eine Kaskadierung erweitern ? -> JPS0502-8M + JPS0502-8T
Die JPS0504-8M/T/X finde ich überdimensioniert.?

Wo ist der Unterschied von JPS0502-8M + JPS0502-8T (wo mir schon fehlt das sie beide Schalter als "M" - Kaskade - geplant haben wenn sie das verfolgen was ich oben geschrieben/erklärt hatte und verlinkt hatte zu den Beitärgen zur Erklärung wie man einen Sat>IP Schalter/Router in so einen Aufbau einbringt --- da brauche ich einfach KEIN Unicable und noch viel weniger Legacy dazu was sie hier jetzt mehrmasl geschrieben und wohl geplant hatten) .......
......
Wie sieht ein Sat>IP Schalter am Kaskadenausgang angeschlossen aus, im oben bereits vorab verlinkten Beiträgen in vielen Bildern gezeigt .. z.B.
Bild
techno-com hat geschrieben:
Dodi hat geschrieben:Warum geht der JPS0502-8+4T nicht ? 2x 8 UB's + Legacy klingt doch optimal. Triax versorgt und 4 UB's frei.

Weil es ein "T" Schalter ist und es diesen nicht als Kaskade ("M" / "A" Version) gibt um so Sat>IP Geräte dahinter zu versorgen (siehe oben gesetzter Link zur Eklärung wie man das macht ...).


Dodi hat geschrieben:Ich brauche mindestens 1x 8 UB's + 2x 2 UB's für die 3 Receiver im Haushalt + diverse Radioanschlüsse (UKW/DAB+).
Dodi hat geschrieben:Als alternative sehe ich den JPS 0502-8M, weiß aber nicht so richtig ob man die Legacy-Ausgänge nur zum Kaskadieren mit einem JPS 0502-8T nutzen kann, oder ob man da auch den Triax oder sogar die SAT-Dosen anschließen könnte. Den JPS 0504-8T finde ich mit 4x 8 UB's für meinen Bedarf etwas überdimensioniert.

Ich sehe da einen anderen Aufbau importantnotice
1x JPS0502-8M (+ Netzteil JNT19-2000)
und dahinter kaskadiert ein
1x JRM0508M (Legacy Multischalter mit 8 Teilnehmer-Anschlüssen die für immer wohl ausreichend sein würden... und der hat dann wieder Kaskadenausgänge für den Anschluss vom Sat>IP Multischalter)

Dodi hat geschrieben:Ich hätte dazu folgende Fragen:
1. Verbaut sind Axing Dosen SSD2-00 bzw. im Wohnzimmer, wo die beiden Hauptgeräte stehen eine Axing SSD 4-00 Vierlochdose mit 2 Zuleitungen.
Kann bzw muss diese Dose durch eine Axing SSD 7-00 buw. DUR-line SAT-BK 62700 ersetzt werden ?

Wo wäre der Unterschied eine 4-Loch Stichdose (Axing SSD 7-00) auszutauschen gegen eine 4-Loch Stichdose (Dur-Line 62700) wenn das doch GENAU die gleichen Dosen sind ?
Gerade in ihrem Aufbau wo Verteiler im Spiel sind müssen dort passende Antennendosen rein .... und das wären diodenentkoppelte Enddosen (Jultec JAD307TRS) für BEIDE Anschlüsse. Oder man macht das dort ganz anderes ... man nimmt einfach nur eines der Kabel dorthin, versorgt das per 1x8 Unicable und setzte eine Enddose JAD307TRS dort. HINTER/NACH der Dose setze man einen diodenentkoppelten 2-fach Verteiler (Kathrein EBC10) und versorgt über diesen an den 2 Ausgängen dann beide Geräte. So bleiben für die Solo 4k dann "nur" 6UBs, aber reicht das nicht vollkommen aus ?

Dodi hat geschrieben:2. Der CSS-Ausgang A soll die VU+ Solo 4K mit 8 UBs versorgen. Der Ausgang B soll mittels Splitter auf die anderen Dosen aufgeteilt werden. In meiner Zeichnung habe ich einen DUR-line D6FV Splitter eingezeichnet. Meine Überlegung: Dieser ist nicht diodenentkoppelt, da die Jultec-Dosen JAD307TRS und JAD310TRS diodenentkoppelt sind.
Bei den Vierlochdosen konnte ich keine Angaben finden ob diese diodenentkoppelt sind. Falls diese nicht diodenentkoppelt ist, muß ich den Splitter gegen ein diodenentkoppeltes Modell tauschen ?

Wo steht bei dem Dur-Line 6-fach Verteiler das der NICHT diodenentkoppelt ist, das steht doch genau das Gegenteil :1122
Artikelbeschreibung vom Dur-Line D6FV:
- DC-diodenentkoppelt
.....
Verteiler ist mit "Diodenentkopplung" ("Power-Pass")

Bei den 4-Loch Dosen findet man nichts über deren Diodenentkopplung weil es einfach die absolut falschen Antennendosen sind, Stichdosen haben dort absolut nichts zu suchen.
Wo eine Diodenentkopplung drin ist steht das dabei, wo keine ist steht es eben dann nicht dabei.

Dodi hat geschrieben:3. Kann man die 8 UB's beliebig auf die Leitungen aufteilen ? z.B. 3+2+2+1 Oder geht das immer nur durch 2 -> 4+2+2 oder 4+2+1+1 oder 2+2+1+1+1+1

Das kann man aufteilen wie man möchte, hängt einfach immer nur von den Programmierungen in den Receivern (Tuner-Einstellungen) ab wie diese zugeteilt werden.

Dodi hat geschrieben:4. Könnte ich meine alten Dosen belassen und diese mittels diodenentkoppeltem Splitter betreiben ? Dann müßte ich natürlich ein anderes Modell verwenden.

Das geht, ist aber NICHT zu empfehlen da es schwer ist das alles 100%ig auf die Reihe zu bekommen.

Dodi hat geschrieben:Ich hoffe das die Anlagenkonzeption prinzipiell so geht und verbleibe

Auf Basis von dem was ich da jetzt geschrieben habe, unter nochmaligem Lesen von allem was hier im Beitrag steht und auch verlinkt wurde (nicht umsonst verlinkt, das hätte schon 80% der offenen Fragen beantwortet und viele Fehlplanungen direkt unterbunden da die Erkärungen dort genau drin stehen) würde ich das alles umplanen. Richtig ...
JPS0502-8M =>
1x 8 UBs in EG Wohnzimmer, dort JAD307TRS Enddose und dahinter einen diodenentkoppelten 2-fach Verteiler Kathrein EBC10 ... 6x UB auf Solo 4k + 2x UB auf Sky-Box
1x 8 UBs über Verteiler OHNE Diodenentkopplung (2-fach Kathrein EBC110 oder 4-fach Kathrein EBC114) verteilen sie sie das für notwendig ansehen ... dort dann immer Enddosen Jultec JAD307TRS
---
Kaskadenverbinder Jultec JFQ1
---
Jultec JRM0508M =>
8 Teilnehmer-Ausgänge Legacy für die übrigen Anschlüsse --- ggf. diesen Schalter erst später erweitern WENN es soweit ist und dort die "Radio-Dosen" in Betrieb gehen sollen .. den die werden hauptsächlich wohl diese Legacy-Ausgänge benötigen
---
An die Kaskadenausgänge (egal ob jetzt erstmal vom JPS0502-8M oder wenn der gleich mit rein kommt auch dann die vom JRM0508M) dann den Sat>IP Multischalter ran. Der wäre dann versorgt wie direkt von einem Quattro-LNB.

Dodi hat geschrieben:Ich habe auch tagelang nach Angaben zu den Kabeln gesucht und bin sogar fündig geworden. Ich habe das Datenblatt bzw. die abgeschriebenen Daten als Anlage ergänzt.
Gibt bessere, aber bis jetzt funktioniert alles ohne Probleme.

Das "BKL" Kabel => geht (CCC Voll-Kupfer Kabel)
Passdende Stecker:
- Self-Installl Stecker 4.9er
oder
Cabelcon F-56-CX3 7.0 QM Quick Mount Stecker für RG6 (7mm) Koaxkabel (wasserdicht)

Das "1204211522 Polin" Kabel => Stahl-Kupfer CCS "Voodoo-Koaxkabel" => Unicable LNBs "brauchbar" oder doch besser Etwas Anderes?
Passdende Stecker:
- Self-Installl Stecker 5.1er
oder
Cabelcon F-56-CX3 7.0 QM Quick Mount Stecker für RG6 (7mm) Koaxkabel (wasserdicht)

Aber wird funktionieren bei diesen kleinen Kabelwegen ....

Mehr zu den Quick-Mount Steckern die bei allen Kabel passend wären (aus einem anderen Beitrag von den oben verlinkten raus kopiert):
techno-com hat geschrieben:Brandaktuell :1112
Machen sie das anders, die Self-Install Stecker auf das UV-beständige Koaxkabel drauf zu bekommen ist eine Lebensaufgabe und nicht soooo einfach ... ja, es geht .. aber wirklich schwer.
Besser/beste Lösung:
8x Cabelcon F-56-CX3 7.0 QM Quick Mount Stecker für RG6 (7mm) Koaxkabel (wasserdicht) (die "flutschen" gerade zu auf das Kabel drauf ...
Für diese Stecker wird aber eine Kompressionszange benötigt:
F-Stecker Kompressionszange
Hilfreiches Tool weiterhin bei so viele Kabeln/Steckern:
Cabelcon Cable Stripper RG6/59 (Abisolierwerkzeug für Self-Install Stecker)
Ein Video das sowohl das aufbringen/anbringen dieser Stecker auf dem UV-beständigen Koaxkabel zeigt und erklärt + den Cabelcon-Stripper im Einsatz zeigt:
https://youtu.be/35xIpNOXKjk
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Dodi
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 11. Oktober 2018 00:03

Re: Umstellung der SAT-Anlage von Legacy auf Unicable/JESS + SAT>IP

Ungelesener Beitragvon Dodi » 21. Dezember 2018 16:49

Hallo Herr Uhde,

sorry wenn ich Sie nerve, manchmal hau ich was durcheinander trotz besseren Wissens, wie bei den Verteilern. Habs dann zwar mitgekriegt, da war der Beitrag aber schon abgeschickt und ich zu müde um gleich noch mal ne Korrektur hinterher zu schicken.
Ich lese sehr wohl Ihre Links, wenn auch manche Artikel nur im Schnelleseverfahren. Sie haben mir aber schon viel weitergeholfen.
Mit den Dosen sehe ich jetzt besser durch und mit den Verteilern auch.
Leider sind die Angaben selbst der Hersteller eben nicht immer eindeutig und man kann nicht davon ausgehen wenn es da steht geht es und wenn nicht dann nicht.
So habe ich bei meinen Recherchen entdeckt, das da sogar Jultec z.B. auf dem JRM 0508 M eine falsche Aussage draufdruckt.
"Cascadable Multiswitch for CATV and 4 satellite polarities"
Eigentlich reichen sie ja nur die SAT-ZF weiter und bei CATV verhält sich das Gerät wie eine T-Ausführung. Auf Jultecs Internetseite wird ja auch beschrieben warum man das so macht (und deswegen wurde die A-Ausführungen ja auch vom Markt genommen) siehe: http://www.jultec.de/gloss_A-T-TN.html
Soviel zur Glaubwürdigkeit von Produktangaben. Das ist auch ein Grund warum ich lieber einmal mehr Frage. Und trotzdem habe ich bei den Kabeln in die Sch... gegriffen, was mich mächtig ärgert.

Ich habe noch mal Fragen, bevor ich meine Anlagenzeichnung nochmal überarbeite.
1. Ich möchte ja an allen Dosen UKW / DAB+ und DVB-T2 nutzen können. Geht das beim Unicable-System nicht oder schlechter, weil sie für diese Fälle eher einen Legacy-Anschluss mit JAD300 vorschlagen.
2. Warum soll ein JPS 0502-08+4T nicht gehen ? Da steht zwar ein T wie terminiert und kein M für SAT-ZF-Kaskade, aber ich habe doch trotzdem 4 Legacy-Ausgänge zur freien Verfügung um damit 4 Dosen mit einem Legacy-Anschluß versorgen zu können (JAD300). In dem Falle fähnde ich ein L für Legacy zielführender. Das sind in meinen Augen Anschlüsse zum Anschluß von Endgeräten und nicht zum Aufbau einer Kaskade. Dazu würde ich den JPS 0502-08M benötigen. Der kann mit seinen 4 Anschlüssen nur Kaskade oder Abschlusswiderstand und keine Endgeräte.

Meine Receiver können alle Unicable, somit muß ich nicht unbedingt Legacy haben und könnte die Verkabelung komplett auf Unicable umstellen. Es sei den, ich bräuchte für meine UKW/DAB+/DVB-T2 Geräte unbedingt eine Legacy-Dose.
Da mein Anlagenplatz klein ist, versuche ich mit möglichst wenig Bausteinen auszukommen. Die Möglichkeiten meiner vorhandenen Geräte möchte ich schon ausschöpfen, sonst hätte ich sie nicht kaufen brauchen. D.h. meine VU+ Solo 4K soll schon 8 UBs bekommen.

Jetzt möchte ich meinen TechniSat TechniSystem 5/8 G2 (Multischalter mit 8 Legacy-Anschlüssen nicht kaskadierbar, analog JRM0508T) in Rente schicken und auf ein Unicable-System umstellen, an dem ich meinen Triax TSS400 MKII weiterhin betreiben möchte.
Diesem Gerät ist es egal, woher es die SAT-Signale bekommt! Es können Single-, Twin-, Quad-, Quattro-, Unicable-LNBs angeschlossen werden und Legacy- und Unicable-Multischalter. Dabei kann das Gerät mit jedem beliebigen Anschluss am Multischalter und Quad-LNB verbunden werden!
Natürlich muß man beim Quattro-LNB auf die richtige Zuordnung der Ebenen achten.
Da das TSS400 so flexibel anzuschließen geht und ich es jetzt auch an den "normalen" Ausgängen eines Multischalters ohne Probleme betreibe, kann ich nach wie vor, trotz Studium der Forenbeiträge nicht nachvollziehen, warum der Triax nicht an einem JPS0502-8+4T funktionieren sollte. Ich habe ja auch nicht die kaskadierbare Version vom TechniSat-System sondern die mit den 8 Legacy-Ausgängen.

Ich benötige 16 UBs --> 12 Unicable UBs + 4 Triax oder 16 Unicable UBs (incl.Triax)
8 UBs Unicable für VU+ Solo 4K + 2 UBs Unicable für Sky-Box + 2 UBs Unicable Kathrein UFS913 + 4 UBs Unicable oder 4x Legacy für Triax (SAT>IP)
Desweiteren benötige ich noch 3 Dosen, an die aber haupsächlich Radios angeschlossen werden.
Aus diesen Überlegungen und Erkenntnissen heraus hatte ich folgende Gerätezusammenstellungen in der Auswahl:

a) JPS0502-8M + Triax TSS400MKII - Triax über die Kaskaden-Ausgänge mit dem SAT-Signal versorgt + 2x 8 UBs = 16 + 4 Triax (ca. 298,-€)
b) JPS0504-8M + Triax TSS400MKII - Triax über die Kaskaden-Ausgänge mit dem SAT-Signal versorgt + 4x 8 UBs = 32 + 4 Triax (ca. 502,- €)
c) JPS0502-16MN + Triax TSS400MKII - Triax über die Kaskaden-Ausgänge mit dem SAT-Signal versorgt + 2x 16 UBs = 32 + 4 Triax (ca. 482,-€)
d) JPS0502-8+4T + Triax TSS400MKII - Triax über die Legacy-Ausgänge mit dem SAT-Signal versorgt + 2x 8 UBs + 4x Legacy = 16 + 4 Legacy (ca. 348,-€)

Ihr Vorschlag:
e) JPS0502-8M + JRM0508M + Triax TSS400MKII - Triax über die Kaskaden-Ausgänge mit dem SAT-Signal versorgt + 2x 8 UBs + 8x Legacy + 4 Triax (ca. 417,-€)
Nicht schlecht, aber die 4 zusätzlichen Legacy-Anschlüsse brauche ich nicht wirklich, wenn ich UKW/DAB+/DVB-T2 auch aus ner JAD307 bekomme.
In dieser Variante hätte ich schon 3 Geräte, eigentlich eins zu viel. Und wenn ich wirklich Legacy-Anschlüsse bräuchte, würde ich in Variante d) den Triax einfach auf Unicable-Versorgung umstellen und schon hätte ich 4 Legacy-Anschlüsse. Aber eigentlich will ich davon weg.

a) ist die reduzierte e), war meine Ausgangsversion.
b) und c) würden zum einen mehr UBs bringen und vielleicht auch eine einfachere Versorgung der VU+ und Sky-Box, welche ja an einer Stichleitungs-"Doppeldose" hängen.
bei b) beide Geräte könnten ihren eigenen Strang bekommen,
bei c) man tauscht die 4-Loch-Dose gegen eine JAD307 und setzt nach der Dose einen Splitter Kathrein EBC10 ein. -> 8 UB + 2 UB
Der zweite Strang ist für die anderen Anschlüsse
d) ähnlich Variante a) in meinen Augen aber variabler. Auch ohne Triax könnte ich bis zu 20 "Tuner" versorgen mit der Version a) maximal 16

Die JPS0502-8+4T ist für mich sowas wie eine JPS0502-8M+JRM0504 in einem Gehäuse und für meine Belange eigentlich ausreichend, zumal die SkyBox wahrscheinlich nur befristet da ist, aber die meisten Probleme (Anschlusstechnisch) verursacht. Vielleicht gehe ich daher sogar auf Ihren Vorschlag mit den 6 + 2 UBs ein, vorübergehend.
Neben der 4-Loch-Dose ist noch eine UP-Dose mit Blindverschluß, vielleicht könnte ich die ja für eine zweite JAD307 verwenden. Da muß ich mal schauen ob der Platz darin noch frei ist und ob das Kabel bis da hinein reicht.
So jetzt erstmal genug geschrieben ich muß noch nach der UP-Dose schauen und dann den neuen Plan erstellen.
Danke für Ihre Antwort und die Tipps, auch bezüglich der Stecker.

Bis später
Dirk
Dateianhänge
Triax TSS400mkii_Auszug_Bedienungsanleitung_Geräteanschlüsse.pdf
(753.18 KiB) 37-mal heruntergeladen
TechniSat UNYSAT Universal-Quattro-LNB, TechniSat TechniSystem 5/8 G2 + Triax TSS400 MKII (SAT>IP), VU+ Solo 4K, Kathrein UFS-913,
TechniSat Digit HD8+, TechniSat Digit HD8, Unicable2/JESS in Planung.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18767
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 367 Mal
Danksagung erhalten: 460 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umstellung der SAT-Anlage von Legacy auf Unicable/JESS + SAT>IP

Ungelesener Beitragvon techno-com » 24. Dezember 2018 04:38

Dodi hat geschrieben:Hallo Herr Uhde,

Hallo zurück :1119

Dodi hat geschrieben:sorry wenn ich Sie nerve, manchmal hau ich was durcheinander trotz besseren Wissens, wie bei den Verteilern. Habs dann zwar mitgekriegt, da war der Beitrag aber schon abgeschickt und ich zu müde um gleich noch mal ne Korrektur hinterher zu schicken.

Unverständlich dann für mich .... wenn ich was falsch schreibe dann korrigiere ich das bevor ich es falsch stehen lasse .... das wiederspricht doch alledem was sinnvoll ist :1145

Dodi hat geschrieben:Ich lese sehr wohl Ihre Links, wenn auch manche Artikel nur im Schnelleseverfahren. Sie haben mir aber schon viel weitergeholfen.

Aber ihr "Schnellleseverfahren" ist gut zu erkennen .... es ist alles nur halbgar verstanden und so dann auch umgesetzt und geplant. Weiterhin haben wir es mit dauerhaft eigentlich den gleichen Fragen zu tun.

Dodi hat geschrieben:Mit den Dosen sehe ich jetzt besser durch und mit den Verteilern auch.

Ich kann hier wieder nicht erkennen das die Sache mit den Dosen verstanden wurde und noch weniger das eine Planung vorgesehen wird die passende Verteiler beinhalten könnte ... den, wie schon erklärt, gibt es nur 2 Verteiler (je ein 2-fach + 4-fach) die richtig wären ... bei ihnen wird es aber immer auf einen 6-fach oder noch größeren Verteiler raus laufen der benötigt wird und die sind alle mit Diodenentkopplung.

Dodi hat geschrieben:Leider sind die Angaben selbst der Hersteller eben nicht immer eindeutig und man kann nicht davon ausgehen wenn es da steht geht es und wenn nicht dann nicht.

Wo war bei dem Dur-Line 6-fach Verteiler eine falsche Aussage die ihnen nicht erklärte das dieser mit Diodenentkoppung ist ? Ich habe doch die Artikelbeschreibung hier gequotet die 2x drin stehen hatte das er mit Dioden ist !? Auch die Antennendosen haben ganz klare Beschreibungen die ihre Technik erklären ....

Dodi hat geschrieben:So habe ich bei meinen Recherchen entdeckt, das da sogar Jultec z.B. auf dem JRM 0508 M eine falsche Aussage draufdruckt.
"Cascadable Multiswitch for CATV and 4 satellite polarities"
Eigentlich reichen sie ja nur die SAT-ZF weiter und bei CATV verhält sich das Gerät wie eine T-Ausführung. Auf Jultecs Internetseite wird ja auch beschrieben warum man das so macht (und deswegen wurde die A-Ausführungen ja auch vom Markt genommen) siehe: http://www.jultec.de/gloss_A-T-TN.html
Soviel zur Glaubwürdigkeit von Produktangaben. Das ist auch ein Grund warum ich lieber einmal mehr Frage.

Ihr Link ist ja nichts anderes als das was ich in meinem ersten Beitrag hier geschrieben/verlinkt hatte:
techno-com hat geschrieben:Fangen wir mal damit an ...
Siehe Jultec-Typenschlüssel
Ein JPS0502-8+4T hat 2x8 UBs + 4x Legacy !
......

Aber ganz ehrlich, ich verstehe nicht was sie hier als falsch ansehen und was sie da so erklären :1122 :1122
Ich kann da keinen Fehler in der Beschreibung finden ... das ist einfach mal ein "kaskadierbarer Multischalter für CATV + 4 Sat-ZF-Ebenen", also alles vollkommen richtig was da steht und was sie als eine falsche Aussage ansehen.

Dodi hat geschrieben:Und trotzdem habe ich bei den Kabeln in die Sch... gegriffen, was mich mächtig ärgert.

Vor einem Kauf richtig mit dem Thema befassen, kein Schnellleseverfahren anwenden und nicht auf Werbeaussagen rein fallen ....

Dodi hat geschrieben:Ich habe noch mal Fragen, bevor ich meine Anlagenzeichnung nochmal überarbeite.
1. Ich möchte ja an allen Dosen UKW / DAB+ und DVB-T2 nutzen können. Geht das beim Unicable-System nicht oder schlechter, weil sie für diese Fälle eher einen Legacy-Anschluss mit JAD300 vorschlagen.

Was hat die Dose damit zu tun ob sie eine Terrestrik mit einspeisen möchten ? Wo steht - das hatten wir doch zuvor schon - das eine Jultec JAD307, 310, 314 oder 318 bzw. gar eine JAD400/410 keine Terrestrik kann ?
Die Antennendose bestimmt sich rein über die Art der Sat-Versorgung.
Quelle: Neuen Anbau und Altbau auf Unicable bringen
Bild
-- die blaue Einzeichnung im oberen Bereich verdekct etwas die terr. Dämpfung, aber dort steht bei keiner Dose das KEINE Terrestrik gehen sollte --

Oben auch schon verlinkt und sogar in einem Bild von einem Sat>IP Aufbau gezeigt hier direkt in diesem Beitrag ... ein Aufbau mit einem terrestrischen Verstärker ! Den Beitrag gelesen ? Der erklärt einen Aufbau mit Terrestrik drin, der heißt sogar schon fast so das er passend ist => UKW-Verkabelung
Mehr zu solchen Aufbauten über den dafür notwendigen Baustein => Jultec JMA111-3

Dodi hat geschrieben:2. Warum soll ein JPS 0502-08+4T nicht gehen ? Da steht zwar ein T wie terminiert und kein M für SAT-ZF-Kaskade, aber ich habe doch trotzdem 4 Legacy-Ausgänge zur freien Verfügung um damit 4 Dosen mit einem Legacy-Anschluß versorgen zu können (JAD300). In dem Falle fähnde ich ein L für Legacy zielführender. Das sind in meinen Augen Anschlüsse zum Anschluß von Endgeräten und nicht zum Aufbau einer Kaskade. Dazu würde ich den JPS 0502-08M benötigen. Der kann mit seinen 4 Anschlüssen nur Kaskade oder Abschlusswiderstand und keine Endgeräte.
Dodi hat geschrieben:Diesem Gerät ist es egal, woher es die SAT-Signale bekommt! Es können Single-, Twin-, Quad-, Quattro-, Unicable-LNBs angeschlossen werden und Legacy- und Unicable-Multischalter. Dabei kann das Gerät mit jedem beliebigen Anschluss am Multischalter und Quad-LNB verbunden werden!
Natürlich muß man beim Quattro-LNB auf die richtige Zuordnung der Ebenen achten.
Da das TSS400 so flexibel anzuschließen geht und ich es jetzt auch an den "normalen" Ausgängen eines Multischalters ohne Probleme betreibe, kann ich nach wie vor, trotz Studium der Forenbeiträge nicht nachvollziehen, warum der Triax nicht an einem JPS0502-8+4T funktionieren sollte. Ich habe ja auch nicht die kaskadierbare Version vom TechniSat-System sondern die mit den 8 Legacy-Ausgängen.

Warum soll man 4x Legacy Ausgänge für die Versorgung von dem Sat>IP Bauteil verwenden wenn doch 4x Kaskadenausgänge viel einfacher und besser ausreichen ?
Warum einen JPS0502-8+4T (wo die +4T = 4x Lagacy-Ausgänge für den Sat>IP Router verwendet werden sollen) wenn doch GENAU GLEICH ein JPS0502-8M da auch gehen würde (der den Sat>IP Router dann einfach nur über die Kaskadenausgänge versorgen würde) ?

Dodi hat geschrieben:Meine Receiver können alle Unicable, somit muß ich nicht unbedingt Legacy haben und könnte die Verkabelung komplett auf Unicable umstellen. Es sei den, ich bräuchte für meine UKW/DAB+/DVB-T2 Geräte unbedingt eine Legacy-Dose.

1. man kann einen Multischalter mit einem Ausgang nehmen (JPS0501-16MN) und diesen einen Ausgang dann über Verteiler aufsplitten auf 2,4,6,8,12 oder mehr Stränge ... aber - das erkärte ich schon mehrfach - gibt es eben keine Verteiler die da passend sind. Von daher muss man einen Aufbau finden der passend ist und die richtigen Verteiler zum Einsatz kommen können. Von daher habe ich da oben einen Weg gefunden wo das geht, und da eben einen Legacy-Multischalter mit eingebracht um auch die Anschlüsse zu versorgen die nur für Terrestrik verwendet werden sollen bzw. die mit einer Single-Versorgung auskommen
2. wo steht den das mit "brauche ich Legacy-Antennendosen für eine terrestrische Einspeisung" ? Wo haben sie das den her ? Die Beschreibung der Antennendosen gibt doch bei ALLEN Dosen an das sie für den UKW/DAB+/DVB-T2 Bereich geeignet sind :1122

Im Beitrag zum JPS0502-8+4T(=> Jultec JPS0502-8+4T Unicable-Multischalter (2x8 UBs/IDs/Umsetzungen + 4x Legacy) ) sind dazu sogar Beiträge verlinkt + Bilder dazu eingestellt --- die zeigen das alle und erklären das sogar direkt in entsprechenden Beiträgen dazu.
Ein Bild dort z.B.:
Bild

Dodi hat geschrieben:Jetzt möchte ich meinen TechniSat TechniSystem 5/8 G2 (Multischalter mit 8 Legacy-Anschlüssen nicht kaskadierbar, analog JRM0508T) in Rente schicken und auf ein Unicable-System umstellen, an dem ich meinen Triax TSS400 MKII weiterhin betreiben möchte.

Von nichts anderem gehe ich aus ... aber ich zähle eben viele Wege auf das zu machen.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.


 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Fragen zu digitalen SAT- Einkabelsystemen“