[Planung] SAT-Anlage, 3 SAT-Positionen, SAT>IP

Haben sie Fragen zu Unicable (EN50494/SCR/SatCR/CSS/dCSS) oder JESS (Jultec Enhanced Stacking System - EN50607/SCD2/dCSS2) Multischaltern, zu statischen SAT-Einkabelsystemen oder auch auch zu speziellen Einkabelanlagen wie Dur-Line DCS-/DWB-/DPC-/UKS-Multischalter oder auch zur Johansson Einkabellösung 9640/9645 (Multiband Converter/Stacker-Destacker) bzw. Mini-Routern wie dem Dur-Line UCP 21 ?
Nicht für Einkabel-LNB Anfragen ! Nutzen sie hierfür das Forum unter "Unicable-/Einkabel LNB´s" weiter unten !!
Zerix
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 14. Dezember 2020 10:31
Wohnort: Ziersdorf, Niederösterreich

[Planung] SAT-Anlage, 3 SAT-Positionen, SAT>IP

Ungelesener Beitrag von Zerix »

Servus und guten Tag in die Runde!

Hoffentlich bin ich hier im richtigen Forum bezüglich meines Anliegens, es ist halt eher ein Randbereich, aber prinzipiell denke ich, dass es hier schon richtig ist. :-)

Vorwort

Für einen Freund (oder auch Chef, je nachdem wie man es betrachtet :D) plane ich derzeit im Zuge der Umbau Arbeiten ein Upgrade seiner SAT-Anlage. Selbst bin ich eher in der IT anzusehen, welches wohl meine Vorliebe zur SAT>IP Technik erklärt. Jedoch habe ich von SAT-Technik per se, recht wenig Ahnung und wollte daher mein Anliegen hier näher erklären um eventuell Unterstützung zu bekommen.

Privat bei mir besitze ich nur einen JESS LNB (Inverto IDLU-32UL40-UNBOO-OPP), dieser hängt dann direkt an einen Digital Devices Octopus Net V2 Rack Server mit Max SX8 Full Extension. Und das war's auch schon, da ich nur eine SAT-Position benötige. Jedoch habe ich sämtliche Installationen selbst vorgenommen. (SAT-Kabel konfektioniert, Netzwerk-Installationen mit über 20 Ports uvm) Im neuen Setup jedoch, wären drei SAT-Positionen notwendig und dann noch dazu zwei konventionelle/legacy SAT-Dosen als Fallback - da kann mein Setup nicht zum Einsatz kommen.

Und nach einigen hin & her hatte mir Digital Devices bzgl. der Fragen LNB/Multischalter den SAT-Shop Heilbronn empfohlen weil der Hersteller natürlich keine spezifischen LNB/Multischalter empfehlen kann, da diese auf SAT>IP Komponenten beschränkt sind. Aus einigen Recherchen kenne ich das Forum sogar bereits und ist mir bisher immer positiv aufgefallen, daher bin ich jetzt hier. ;-)

Status Quo

Bisher war das Setup: Eine 80cm Schüssel mit Multifeed Arm und drei LNBs gehen in einen Multischalter - Output geht direkt an die Dose ins Wohnzimmer.

Neue Situation

Im Zuge der Bauarbeiten (Dach/Dachgeschoss Konstruktion und eine begehbare Terrasse wird hinzugefügt) wird auch die SAT-Antennenposition gewechselt. Diese ist dann zukünftig von der Terrasse aus jederzeit erreichbar. Die Arbeiten bezüglich Blitzschutz und auch die SAT-Dosen selbst vollzieht ein Elektriker. Da der Freund aber auch recht interessiert an SAT>IP gewirkt hatte, komme ich da jetzt ins Spiel.

Der Elektriker hat die Voraussetzungen für eine 100cm Schüssel, der Mast wird also entsprechend robust ausgelegt. Soweit ich verstanden habe werden drei Leerrohre vom vertikalen Rack-Schrank im Dachgeschoss zum Mast vorbereitet. Ob jetzt Kabel eingezogen werden, weiß ich aus aktuellem Stand nicht, dies wäre aber nur relevant falls Multiband LNB statt 3 normale LNB zum Einsatz kommen und die Leerrohre sind etwa 4-5m lang, sollte also kein Thema sein hier Kabel hinzuzufügen.

Das Haus hat 4 Geschosse (Keller, Erdgeschoss, Obergeschoss und Dachgeschoss), jedes dieser Geschosse bekommt zentral eine Netzwerkdose (2xRJ45). Da der alte Kamin als Steigschacht genutzt wird. Im Dachgeschoss selbst und im Erdgeschoss werden jeweils eine SAT-Dose als Fallback vorbereitet, sollte es doch zu Problemen bei SAT>IP kommen oder sich die Technik als nicht zukunftssicher zeigen (wovon ich schon eher ausgehe).

Da der Freund bei Schlechtwetter (stärkerer Regen) etwas unzufrieden mit der Empfangsleistung war, hätten wir uns gemeinsam für eine 100cm Parabolantenne entschieden, ich hoffe das wäre soweit das richtige.

Anforderungen

SAT-Antennenposition: 1130 Wien, Österreich

3 SAT-Positionen:
  • Hot Bird 13.0E
  • Astra 19.2E
  • Astra 2G 28.2E
(Also +6° und dann +9° für normale Multi-Feed Halter wohl eine Herausforderung)
  • 2 SAT-Dosen
  • SAT>IP (sollte es nicht empfohlen sein, dann geht es auch ohne)
  • min. 4 Clients/Empfänger
Die 4 Clients beruhen darauf, falls man doch einmal eine Aufnahme laufen lassen hat oder sollte später einmal extern per VPN ein Stream (SD/non-HD) laufen, so sollte das in Kombination mit den 2 fixen Fernsehgeräten kein Thema sein. Im Dachgeschoss kommt eventuell sogar ein Fernseher später hinzu, daher sag ich immer - mehr ist besser. :D

Komponenten (WIP - daher noch nichts erworben)
  • SAT-Antenne: GigaBlue 100 HD Premium (Privat habe ich eine Gibertini XP-Premium 80cm, in SAT-Shop Heilbronn werden Gibertini SE Premium auch nur bis 85cm geführt, aber ich denke GigaBlue ist auch super)
  • LNBs: Ursprünglich die Inverto IDLU-32UL40-UNBOO-OPP, aber durch den Multifeed Arm-Problem warte ich wohl eher auf andere Empfehlungen
  • Multifeed: Multifeedhalterung 3-fach für GigaBlue 80/85/100 oder Nowaro LS-40V3-3 (Bevorzugt wegen der Höhenjustierung, wird aber wohl nicht mit GigaBlue kompatibel sein)
  • Multischalter: - Warte auf Empfehlung, eventuell JESS/EN50607 kompatibel?) -
  • Receiver: VU+ wohlmöglich für's erste eine Zero
  • SAT>IP Server: Digital Devices Octopus Net V2 Rack (mit Max M4 oder Max SX8 Basic Erweiterung je nach LNB/Multischalter bzgl. JESS?)
Bei einer früheren Recherche habe ich mal gelesen, dass die Bauart-Breite der Inverto LNBs wohl nicht beim Multifeed zum Einsatz kommen können. Meine Idee war jedoch einen JESS/EN50607 LNB zu nehmen. Aber inwiefern das in Kombination mit 3 SAT-Positionen und Multischalter gut funktioniert, bin ich mir natürlich unsicher. Ob man nur mit einen Kabel dann in die SX8 / M4 geht oder eben nicht.

Die Idee dahinter war, eben auch den Vorteil der großen Anzahl an gleichzeitigen Teilnehmern für jede SAT-Position zu nutzen. (Oder zumindest für alle kombiniert) Wenn das irgendwie möglich wäre, würde ich diesen Weg natürlich nehmen. Digital Devices hätte empfohlen 3 konventionelle LNBs zu verwenden oder sogar Multiband LNB mit zwei vernetzten Multischaltern. Da man diese dann aber programmieren muss übersteigt das natürlich meine Möglichkeiten. Hier würde man dann wohl zwei Kabel pro LNB zum Schrank benötigen. (HF/LF)

Beim Multifeed-Arm hingegen hätte ich gerne einen der auch die Justage in der Höhenposition erlaubt, da ich gelesen hatte, das dies bei mehreren SAT-Position schon essentiell wichtig wäre. Zuerst würde ich den Astra 19.2E dann in der Mitte justieren und dann entsprechend die anderen zwei LNBs montieren.

Bin also besonders hier auf eure Empfehlungen gespannt, prinzipiell ist alles recht solange die Anforderungen oben greifen können. Sollte das mit JESS/Unicable II keine so gute Idee bei diesen Setup sein, dann werde ich natürlich davon abkommen - möchte ja für den Freund auch das Beste.

Würde mich jedenfalls sehr über ein Feedback eurerseits freuen. Und bin für jegliche Hilfe sehr dankbar. :-)

Beste Grüße aus Niederösterreich,
Christian


Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 20785
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 454 Mal
Danksagung erhalten: 514 Mal
Kontaktdaten:

Re: [Planung] SAT-Anlage, 3 SAT-Positionen, SAT>IP

Ungelesener Beitrag von techno-com »

Hallo und herlich-willkommen

Was hatten sie den vor ihrer Anfrage hier im Forum gelesen ?

Ihr Vorhaben scheitert schon am Astra 28 Grad in Österreich/Wien, siehe z.B. unter https://forum.digitalfernsehen.de/threa ... en.315034/ (3-4 Meter Antenne wäre schon vor Jahren benötigt gewesen, das wurde aber noch schlimmer, siehe dazu hier im Forum unter Englische Sender BBC/ITC/ILTV/Channel 5 Astra 28 Grad ).

Und das das dann nicht geht wird das sicherlich dann mit nur 2 Satelliten eine Planung ... wie ? Beschrieben in vielen Beiträgen die zusammengefasst hier mit Sat-IP Anlagenplanungen zusammengefasst zu finden sind unter z.B. Vormontagen- Aufbau im Schaltschrank incl Potenzialausgleich oder noch mehr mit dem Such-TAG => tag/Sat-over-IP (dort den zusätzlichen TAG in den Beiträgen raus suchen "2-Satelliten").

Grundsätzlich wäre das dann ein Aufbau mit z.B.:

1x Gibertini SE85OP (die wir NICHT versenden nach Österreich, nur innerhalb von Deutschland)
1x Multifeedhalterung 2-fach
2x Breitband-LNB GT-Sat
1x Jultec JRS0502-8T ( tag/JultecJRS0502-8T ) bzw. JPS0502-8T ( tag/JultecJPS0502-8T )
1x Vorprogrammierung Jultec Schalter auf Breitband-LNB-Versorgung ( tag/Breitband-LNB-Versorgung )
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
guba
Foren-As
Beiträge: 636
Registriert: 19. November 2013 08:14
Danksagung erhalten: 76 Mal

Re: [Planung] SAT-Anlage, 3 SAT-Positionen, SAT>IP

Ungelesener Beitrag von guba »

Zerix hat geschrieben: 14. Dezember 2020 11:41und drei LNBs gehen in einen Multischalter
Welcher Satellit ist der dritte?
Zerix
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 14. Dezember 2020 10:31
Wohnort: Ziersdorf, Niederösterreich

Re: [Planung] SAT-Anlage, 3 SAT-Positionen, SAT>IP

Ungelesener Beitrag von Zerix »

techno-com hat geschrieben: 14. Dezember 2020 12:02Hallo und herlich-willkommen
Dankeschön :-)
techno-com hat geschrieben: 14. Dezember 2020 12:02Was hatten sie den vor ihrer Anfrage hier im Forum gelesen ?
Puh, da müsste ich noch einmal im Verlauf schauen, waren eher so allgemeine Dinge..

Sat-Anlage für EFH mit 2 Satelliten und JESS Multischalter
Unicable 2 / JESS Multischalter für Quad LNB
Satellitenantenne einrichten. Multifeed. Hilfe benötigt

Da ging es mir noch eher darum, ob es JESS/EN50607 fähige Multischalter gibt bzw. ob man einfach drei dieser LNB in ein Multischalter kombinieren könnte und dann weiter zum SAT>IP Server. :D
techno-com hat geschrieben: 14. Dezember 2020 12:02Ihr Vorhaben scheitert schon am Astra 28 Grad in Österreich/Wien, siehe z.B. unter https://forum.digitalfernsehen.de/threa ... en.315034/ (3-4 Meter Antenne wäre schon vor Jahren benötigt gewesen, das wurde aber noch schlimmer, siehe dazu hier im Forum unter Englische Sender BBC/ITC/ILTV/Channel 5 Astra 28 Grad ).
Oh, verstehe. Da muss ich noch einmal mit der Person reden, der war wohl der festen Überzeugung, dass er alles drei empfangen konnte. Aber eventuell basiert der letzte Satellit noch auf ältere Zeiten wo dies noch möglich war. (vor 2015, wenn ich das ungefähr richtig datiert sehe auf den verlinkten Threads)

Schade, aber kann man nichts machen wenn der Empfang von "Astra 2G 28.2E" nicht möglich ist in Österreich.
Werde einmal kurz mit ihm darüber reden und dann entsprechend nochmal Feedback geben.
techno-com hat geschrieben: 14. Dezember 2020 12:02Und das das dann nicht geht wird das sicherlich dann mit nur 2 Satelliten eine Planung ... wie ? Beschrieben in vielen Beiträgen die zusammengefasst hier mit Sat-IP Anlagenplanungen zusammengefasst zu finden sind unter z.B. Vormontagen- Aufbau im Schaltschrank incl Potenzialausgleich oder noch mehr mit dem Such-TAG => tag/Sat-over-IP (dort den zusätzlichen TAG in den Beiträgen raus suchen "2-Satelliten").
Ja, ich denke. Wenn das gar nicht möglich ist, wäre es nicht so schlau dem hinterher zu jagen.
Alles klar, werde mir mal entsprechend diese Threads zu Gemüte führen und je nachdem nochmal zurück melden.
techno-com hat geschrieben: 14. Dezember 2020 12:02Grundsätzlich wäre das dann ein Aufbau mit z.B.:

1x Gibertini SE85OP (die wir NICHT versenden nach Österreich, nur innerhalb von Deutschland)
1x Multifeedhalterung 2-fach
2x Breitband-LNB GT-Sat
1x Jultec JRS0502-8T ( tag/JultecJRS0502-8T ) bzw. JPS0502-8T ( tag/JultecJPS0502-8T )
1x Vorprogrammierung Jultec Schalter auf Breitband-LNB-Versorgung ( tag/Breitband-LNB-Versorgung )
Okay, super. Das ist schon etwas mit dem ich arbeiten kann, werde mich entsprechend mal bei diesen Artikeln reinfuchsen.
Schade wegen der Parabolantenne, aber kann man nichts machen. Das mit den Versand zwischen AT <-> DE ist immer so ein Problem natürlich.

Dieses Setup wäre dann wohl mit der SX8 Basic Erweiterungskarte.

Dann lese ich mich mal mit den Thema SAT>IP und nur 2 SAT-Positionen ein, da ich die meiste Zeit dann versucht habe die falschen Informationen zu recherchieren und vieles überflogen habe, was sich nur auf 2 LNBs bezogen hatte. :-)
guba hat geschrieben: 14. Dezember 2020 13:45Welcher Satellit ist der dritte?
Zerix hat geschrieben: 14. Dezember 2020 11:41[*]Hot Bird 13.0E
[*]Astra 19.2E
[*]Astra 2G 28.2E
Der Dritte wäre der "Astra 2G 28.2E" gewesen. Aber leider kann man das wohl sowieso vergessen.

Vielen Dank soweit einmal, sobald die Komponenten fest stehen, werde ich dann einmal kurz ein Diagramm erstellen und hoffentlich kann mir dann jemand abgleichen ob ich soweit keinen logischen Fehler in meinen Aufbau habe, ist leider das erste Mal, dass ich mit Multischalter arbeiten muss.
guba
Foren-As
Beiträge: 636
Registriert: 19. November 2013 08:14
Danksagung erhalten: 76 Mal

Re: [Planung] SAT-Anlage, 3 SAT-Positionen, SAT>IP

Ungelesener Beitrag von guba »

zur Präzisierung:
Zerix hat geschrieben: 14. Dezember 2020 11:41Status Quo
Bisher war das Setup: Eine 80cm Schüssel mit Multifeed Arm und drei LNBs gehen in einen Multischalter
Für mich heisst Status quo = gegenwärtiger Zustand ... also bereits 3 Satelliten
Zerix
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 14. Dezember 2020 10:31
Wohnort: Ziersdorf, Niederösterreich

Re: [Planung] SAT-Anlage, 3 SAT-Positionen, SAT>IP

Ungelesener Beitrag von Zerix »

guba hat geschrieben: 14. Dezember 2020 14:17Für mich heisst Status quo = gegenwärtiger Zustand ... also bereits 3 Satelliten
War auch der gegenwärtige Zustand, die letzten Jahre. Tut mir Leid für das Missverständnis.
Die Schüssel wurde vor wenigen Tagen abmontiert, als die Arbeiten mit den Dachstuhl-/geschoss gestartet sind.

Ich kann daher leider jetzt auch nicht mehr prüfen welche Sender er auf Astra 2G hätte sehen können oder welcher überhaupt empfangbar gewesen wäre.
Ich bin mir nur sicher, dass dieser Satellit im Receiver konfiguriert war, das muss nur leider nichts heißen.

Lese mich gerade mit den Thema Astra 2G in Wien durch. Hier und da liest man auch von einen UK Beam und einen "Europe Beam" - wobei dort wohl nur primär die verschlüsselten Sender wie Sky laufen. Werde wohl eh einige Zeit zum einlesen benötigen.
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 20785
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 454 Mal
Danksagung erhalten: 514 Mal
Kontaktdaten:

Re: [Planung] SAT-Anlage, 3 SAT-Positionen, SAT>IP

Ungelesener Beitrag von techno-com »

Zerix hat geschrieben: 14. Dezember 2020 14:11Da ging es mir noch eher darum, ob es JESS/EN50607 fähige Multischalter gibt bzw. ob man einfach drei dieser LNB in ein Multischalter kombinieren könnte und dann weiter zum SAT>IP Server.
Sie benötigen kein JESS EN50607, bei ihnen reicht ganz einfach Unicable EN50494 aus (max. 8 UBs pro Ausgang, max. 2 Satelliten was es jetzt ja sind).
Was ist JESS (Jultec Enhanced Stacking System/DIN EN 50607)?

Den ganzen Rest werden sie ersehen wenn sie ein paar der verlinkten Beiträge lesen, es reicht hier sogar ein Multischalter aus mit nur 5 Eingängen (4x Sat-ZF + 1x Terrestrik), das dann eben per Breitband-LNB-Versorgung. Auch das werden sie gleich ersehen wenn sie dazu ein paar Beiträge mal lesen.

P.S. wollen sie 2 Endgeräte (Receiver) betreiben und dann noch zusätzlich SAT-IP ? Dann würde man einen JRS0504-8T bzw. JPS0504-8T benötigen, einen der Ausgänge dann für SAT-IP Vorbereitung. Über die Kaskadenausgänge (JRS0502-8M z.B.) geht das bei 2 Satelliten und vor allem bei einer Breitband-LNB-Versorgung nicht, aber auch das wird erklärt in den verlinkten Beiträgen (z.B. unter Solide Komponenten? ).
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
guba
Foren-As
Beiträge: 636
Registriert: 19. November 2013 08:14
Danksagung erhalten: 76 Mal

Re: [Planung] SAT-Anlage, 3 SAT-Positionen, SAT>IP

Ungelesener Beitrag von guba »

Hier die Footprints von SES-Astra:
Astra 28 Grad, 2E
Astra 28 Grad, 2E
Astra 28 Grad, 2F
Astra 28 Grad, 2F
Astra 28 Grad, 2G
Astra 28 Grad, 2G
Transponderliste 28,2°:
https://www.lyngsat.com/Astra-2E-2F-2G.html
Alle Transponder wo Europe Ku steht ...

AZ/EL Wien:
AZ/EL Wien

Man kann es nur ausprobieren!
Einmal unverbindlich in einem Sat-Geschäft fragen, ob 28° empfangbar ist
Zerix
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 14. Dezember 2020 10:31
Wohnort: Ziersdorf, Niederösterreich

Re: [Planung] SAT-Anlage, 3 SAT-Positionen, SAT>IP

Ungelesener Beitrag von Zerix »

Okay, beim Gespräch mit den Besitzer hat sich herausgestellt, dass das mit Astra 2G nicht ganz so richtig ist.

Ihm würde es um folgende Programme gehen, die ihm sehr wichtig wären zu empfangen:
  • Hot Bird 13.0E => CCTV-4
  • Astra 19.2E => Europäische/Österreichische Sender
  • Astra 2G 28.2E wird zu Astra 2E 28.2E => PCNE Chinese
Zumindest wenn ich jetzt die Informationen bezüglich PCNE Chinese richtig interpretiere, vermute ich, dass der auf 2E läuft und nicht auf 2G. Ich weiß selber nicht wo sich einmal der Fehler hinein geschummelt hat, es tut mir jetzt auch sehr Leid, dass die Erstinformation in diesen Zusammenhang falsch war.

Vielen Dank auch für die Footprints aber insbesondere für den satlex.de Link - also dem Azimut/Elevationswinkel Rechner - der ist schon sehr praktisch und übersichtlich.
techno-com hat geschrieben: 14. Dezember 2020 14:34 Sie benötigen kein JESS EN50607, bei ihnen reicht ganz einfach Unicable EN50494 aus (max. 8 UBs pro Ausgang, max. 2 Satelliten was es jetzt ja sind).
Was ist JESS (Jultec Enhanced Stacking System/DIN EN 50607)?
Achso, ja das war eben auf die alte - fehlerhafte - Recherche damals bezogen.
techno-com hat geschrieben: 14. Dezember 2020 14:34Den ganzen Rest werden sie ersehen wenn sie ein paar der verlinkten Beiträge lesen, es reicht hier sogar ein Multischalter aus mit nur 5 Eingängen (4x Sat-ZF + 1x Terrestrik), das dann eben per Breitband-LNB-Versorgung. Auch das werden sie gleich ersehen wenn sie dazu ein paar Beiträge mal lesen.
Alles klar.
techno-com hat geschrieben: 14. Dezember 2020 14:34P.S. wollen sie 2 Endgeräte (Receiver) betreiben und dann noch zusätzlich SAT-IP ? Dann würde man einen JRS0504-8T bzw. JPS0504-8T benötigen, einen der Ausgänge dann für SAT-IP Vorbereitung. Über die Kaskadenausgänge (JRS0502-8M z.B.) geht das bei 2 Satelliten und vor allem bei einer Breitband-LNB-Versorgung nicht, aber auch das wird erklärt in den verlinkten Beiträgen (z.B. unter Solide Komponenten? ).
Es wäre zwar keine Voraussetzung, dass diese zwei Anschlüsse zeitgleich funktionieren, denn wenn SAT>IP problemlos funktioniert, würde ich auch die Receiver über SAT>IP anspeisen. Aber es wäre natürlich schöner wenn ohne umstecken die zwei SAT-Dosen zusätzlich funktionieren würden.
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 20785
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 454 Mal
Danksagung erhalten: 514 Mal
Kontaktdaten:

Re: [Planung] SAT-Anlage, 3 SAT-Positionen, SAT>IP

Ungelesener Beitrag von techno-com »

Zerix hat geschrieben: 14. Dezember 2020 16:00Okay, beim Gespräch mit den Besitzer hat sich herausgestellt, dass das mit Astra 2G nicht ganz so richtig ist.

Ihm würde es um folgende Programme gehen, die ihm sehr wichtig wären zu empfangen:
  • Hot Bird 13.0E => CCTV-4
  • Astra 19.2E => Europäische/Österreichische Sender
  • Astra 2G 28.2E wird zu Astra 2E 28.2E => PCNE Chinese
Zumindest wenn ich jetzt die Informationen bezüglich PCNE Chinese richtig interpretiere, vermute ich, dass der auf 2E läuft und nicht auf 2G.
Dieser Sender läuft laut ihrem Link auf:
Frequenz: 11.265 MHz
Polarisation: Vertikal
Symbolrate: 27.500 kSym/s
Unter https://www.lyngsat.com/Astra-2E-2F-2G.html ist das dann die Frequenz 11126 V ... und das ist der und das ist ein UK-Beam "Astra 2G" (vorne auf das "UK" klicken, der zeigt den Beam dann an).
Lyngsat_28_Grad_Screenshot
Lyngsat_28_Grad_Screenshot
Astra-2G-UK_Beam
Astra-2G-UK_Beam
KEINE Chance auf diesen Transponder also in Wien !

UK-Spotbeam-Karte bei Google-Maps
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
Benutzeravatar
Wirus
Foren-As
Beiträge: 177
Registriert: 2. Mai 2017 19:46
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: [Planung] SAT-Anlage, 3 SAT-Positionen, SAT>IP

Ungelesener Beitrag von Wirus »

Dieser Sender läuft laut ihrem Link auf:
Frequenz: 11.265 MHz
Polarisation: Vertikal
Symbolrate: 27.500 kSym/s
Unter https://www.lyngsat.com/Astra-2E-2F-2G.html ist das dann die Frequenz 11126 V ... und das ist der und das ist ein UK-Beam "Astra 2G" (vorne auf das "UK" klicken, der zeigt den Beam dann an).
Warum sollte aus 11.265V plötzlich 11.126V werden?
IMHO ist das Phoenix CNE auf 28.2G

Der ist auf einem Eurobeam und sollte in Wien problemlos empfangbar sein

Bild
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 20785
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 454 Mal
Danksagung erhalten: 514 Mal
Kontaktdaten:

Re: [Planung] SAT-Anlage, 3 SAT-Positionen, SAT>IP

Ungelesener Beitrag von techno-com »

Hups... da war wohl eine Zahl bei mir falsch !!!

Danke 👍
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
guba
Foren-As
Beiträge: 636
Registriert: 19. November 2013 08:14
Danksagung erhalten: 76 Mal

Re: [Planung] SAT-Anlage, 3 SAT-Positionen, SAT>IP

Ungelesener Beitrag von guba »

Zerix hat geschrieben: 14. Dezember 2020 16:00vermute ich, dass der auf 2E läuft und nicht auf 2G
Hallo Zerix
Da hast du etwas verwechselt ...
Frequenz + Infos zum Sender PCNE Chinese auf Astra 28 2° Ost.png
Frequenz + Infos zum Sender PCNE Chinese auf Astra 28 2° Ost.png (7.6 KiB) 292 mal betrachtet
Mit Position 28.2 E ist nicht der Satellit Astra 2E gemeint.

@Tristan
Ich weiss nicht, wie du auf die Frequenz 11126 V kommst
PCNE heisst eigentlich richtig Phoenix CNE und sendet auf 2G und Europa Beam
Phoenix CNE - LyngSat.png
Zerix hat geschrieben: 14. Dezember 2020 16:00Okay, beim Gespräch mit den Besitzer hat sich herausgestellt, dass das mit Astra 2G nicht ganz so richtig ist.
Das mit 2G stimmt schon

Gruss
Guido

Edit: Da war Virus schneller ...
guba
Foren-As
Beiträge: 636
Registriert: 19. November 2013 08:14
Danksagung erhalten: 76 Mal

Re: [Planung] SAT-Anlage, 3 SAT-Positionen, SAT>IP

Ungelesener Beitrag von guba »

Noch etwas gefunden ...
Auf einer Sky-Händlerseite
Die richtige Schüssel für englisches Fernsehen in Österreich…
Um einen reibungslosen Empfang aller Fernsehsender in Englisch zu gewährleisten, spielt die Wahl der passenden Schüssel auf Deinem Dach eine sehr wichtige Rolle. um SKY UK in Österreich genießen zu dürfen, empfehlen wir Dir auf dem Dach die Installation einer modernen Satellitenschüssel mit einem Durchmesser von mindestens einem Meter, ein einwandfreier Empfang der Programme ist hiermit dann gewährleistet.
Ob der Durchmesser für Wien auch gilt? :1122
Zerix
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 14. Dezember 2020 10:31
Wohnort: Ziersdorf, Niederösterreich

Re: [Planung] SAT-Anlage, 3 SAT-Positionen, SAT>IP

Ungelesener Beitrag von Zerix »

guba hat geschrieben: 14. Dezember 2020 19:58 Da hast du etwas verwechselt ...

Frequenz + Infos zum Sender PCNE Chinese auf Astra 28 2° Ost.png
Mit Position 28.2 E ist nicht der Satellit Astra 2E gemeint.
Ou, ja.. ich weiß auch nicht ob ich von dem auf "E" gekommen bin, aber ist natürlich kompletter Quatsch, Danke.

Und vielen Dank an Wirus für die Aufklärung diesbezüglich. Hätte jetzt schon geschrieben, dass das wohl dann wirklich nicht möglich ist.
Aber ja richtig jetzt wo du es sagst, Phönix hatte er auch mal erwähnt - nur durch den Link bin ich eher bei PCNE Chinese hängen geblieben. Ist also dieser Sender.

Heißt für mich aber auch wieder zurück zum Anfang und das planen mit 3 LNBs/SAT-Positionen in Kombination mit SAT>IP.. ^^ "
guba hat geschrieben: 14. Dezember 2020 20:21 Ob der Durchmesser für Wien auch gilt? :1122
Ich denke wegen der letzten Situation und Schlechtwetter, hätte ich wohl eher zu 100cm gegriffen.
Große Nachteile hat man ja wohl nicht außer teurer / Windlast = stabilerer Mast / generell mehr Platzbedarf, all das spielt aber keine Rolle weil bereits gegeben.
Benutzeravatar
Wirus
Foren-As
Beiträge: 177
Registriert: 2. Mai 2017 19:46
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: [Planung] SAT-Anlage, 3 SAT-Positionen, SAT>IP

Ungelesener Beitrag von Wirus »

guba hat geschrieben: 14. Dezember 2020 20:21Ob der Durchmesser für Wien auch gilt? :1122
Dafür gibt es ja den Footprint. Der sagt, daß für Wien eine Schüssel mit 50-60cm für den Eurobeam reicht.
Siehe Tabelle unter dem Bild: https://www.lyngsat-maps.com/footprints ... pe-Ku.html

von Zerix » Gestern 20:41
Zerix hat geschrieben: 14. Dezember 2020 20:41Ou, ja.. ich weiß auch nicht ob ich von dem auf "E" gekommen bin, aber ist natürlich kompletter Quatsch, Danke.
Das ist einfach: Auf Postition 28.2°E stehen die Satelliten Astra 2E/2F/2G - Position mit Sat-Kennung verwechselt.

Heißt für mich aber auch wieder zurück zum Anfang und das planen mit 3 LNBs/SAT-Positionen in Kombination mit SAT>IP.. ^^ "
Zerix hat geschrieben: 14. Dezember 2020 20:41Ich denke wegen der letzten Situation und Schlechtwetter, hätte ich wohl eher zu 100cm gegriffen.
Für die Eurobeams sind 100cm nicht unbedingt notwendig, mit den UK Spotbeams d.h. den rein englischen Serndern wird das allerdings eher nichts in Wien, da sind auch 100cm zumindest nach Footprint nicht ausreichend.
Zuletzt geändert von techno-com am 15. Dezember 2020 08:36, insgesamt 3-mal geändert.
Grund: Edit by techno-com: Quotes angepasst
guba
Foren-As
Beiträge: 636
Registriert: 19. November 2013 08:14
Danksagung erhalten: 76 Mal

Re: [Planung] SAT-Anlage, 3 SAT-Positionen, SAT>IP

Ungelesener Beitrag von guba »

Wirus hat geschrieben: 15. Dezember 2020 08:17Der sagt, daß für Wien eine Schüssel mit 50-60cm für den Eurobeam reicht.
Für den Beam allein sicher, aber nicht für 3 Satelliten ...
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 20785
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 454 Mal
Danksagung erhalten: 514 Mal
Kontaktdaten:

Re: [Planung] SAT-Anlage, 3 SAT-Positionen, SAT>IP

Ungelesener Beitrag von techno-com »

techno-com hat geschrieben: 14. Dezember 2020 12:02Grundsätzlich wäre das dann ein Aufbau mit z.B.:

1x Gibertini SE85OP (die wir NICHT versenden nach Österreich, nur innerhalb von Deutschland)
1x Multifeedhalterung 2-fach
2x Breitband-LNB GT-Sat
1x Jultec JRS0502-8T ( tag/JultecJRS0502-8T ) bzw. JPS0502-8T ( tag/JultecJPS0502-8T )
1x Vorprogrammierung Jultec Schalter auf Breitband-LNB-Versorgung ( tag/Breitband-LNB-Versorgung )
Das geht bei 3 Satelliten dann natürlich nicht mehr .... das wäre die Hardware für max. 2 Satelliten !

Wäre jetzt (bei Breitband-LNB-Versorung und damit dann nur der Möglichkeit entsprechende Receiver zu verwenden die auch JESS EN50607 unterstützen, auch bei der Sat-IP Komponente, dem Multischalter/Router dafür (was aber die Geräte von z.B. Digital-Devices machen, z.B. die Digital Devices NET V2 Max M4 (4 Streams) oder die NET V2 S2x Max Basic (8 Streams)).
Gestrichen weil das bei nicht allen Geräten geht mit der Unicable-Versorgung , siehe Erklärung unter Digital Devices Vergleichstabelle Max SX8 / Max S8 / Cine S2 V7A / Max M

1x große Antenne (Multifeed wird hier gemacht, aufpassen ... der 29 Grad wird nicht zentral mehr in der Antennenmitte, im Focus, sitzen .. sondern weiter nach außen hinaus wo ihm nicht meh die volle Verstärkung der Antenne zukommt ... wobei sogar 85cm bei einer guten Antenne da sogar für den gewünschten Transponder ausreichen würden)
1x passende Multifeedhalterung für 3/4 LNBs
3x Breitband-LNB GT-Sat (6 Kabel von diesen bis zum Multischalter)
1x Jultec JPS0902-8M (bzw. eben bei Wunsch von mehr Ausgängen ein JPS0904-8M bzw. JPS0906-8M bzw. JPS0908-8M)
1x Jultec JNT19-2000 Netzteil
1x Vorprogrammierung Jultec Schalter auf Breitband-LNB-Versorgung ( tag/Breitband-LNB-Versorgung )[/quote]
8x F-Endwiderstand DC-entkoppelt (zum Abschluss der offenen Ein- und Ausgänge)

Wenn man das jetzt machen möchte das ganz normal Legacy funktioniert (das also nicht alle Receiver den Standard JESS EN50607 unterstützen müssen) dann ist das umständlicher und viel teurer !

1x Antenne
1x passende Multifeedhalterung für 3/4 LNBs
3x Quattro-LNB (12 Kabel von diesen bis zum Multischalter)
1x Jultec JRM1708M (bzw. eben bei Wunsch von mehr Ausgängen ein JRM1712M bwz. JRM1716M)
8-12x F-Endwiderstand DC-entkoppelt (zum Abschluss der offenen Ein- und Ausgänge)

Der Multischalter muss eben so geplant werden das er x Ausgänge frei hat für die Versorung vom Sat-IP Schalter .... Lesen sie auch mal den Beitrag unter Multischalter und passender Receiver gesucht , der zeigt und erklärt dazu noch mehr.
Hier geht dann auch der oben gestrichene Digital Devices NET V2 Max M4 (4 Streams) oder gar der kleine NET V2 S2/2 (2 Streams) - letzterer im Beitrag den ich gerade hier zuvor verlinkt hatte.

ABER .. man kann das auch noch erweitern, einfach in den Aufbau der Komponenten von oben (der Legacy-Aufbau) einen Einkabel-Multischalter mit rein bringen ... das wäre dann ein Jultec JPS1701-16MN z.B. .. der wäre bei Quattro-LNB Versorung für 4 Satelliten und hätte an seinem einen Ausgang 16 Umsetzungen (die man aber auch aufteilen könnte über Verteiler und so z.B. noch Receiver zusätzlich zur Sat-IP Versorgung extra mit versorgen könnte).
Das ist in diesem Aufbau mit 4 Satelliten, also einem 17er Schalter (3 Satelliten-Multischalter gibt es bei Jultec nicht), immer recht teuer .. die Variante mit Breitband-LNB-Versorgung würde immer günstiger sein, hat aber eben den Nachteil das dann kein Legacy geht.
"Verbunden" werden 2 Jultec-Schalter übrigens immer mit Jultec JFQ1 Schnellverbindern ...

Beispiel für so einen Aufbau (2 Streams auf Sat-IP abgehend):

Bild
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
 


  • Related Topics
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Antworten

Zurück zu „Fragen zu digitalen SAT- Einkabelsystemen“