Sat Anlage umbauen und aufrüsten

Haben sie Fragen zu Unicable (EN50494/SCR/SatCR/CSS) oder JESS (Jultec Enhanced Stacking System - EN50607/SCD2) Multischaltern, zu statischen SAT-Einkabelsystemen sowie auch zu speziellen Einkabelanlagen wie Polytron TSM-1000 HD, Schwaiger EKU825, Dur-Line UCP20/UCP30 oder auch zur Johansson Einkabellösung 9640/9645 (Multiband Converter/Stacker-Destacker) ?
Nicht für Einkabel-LNB Anfragen ! Nutzen sie hierfür das Forum unter "Unicable-/Einkabel LNB´s" weiter unten !!
excelsior77
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 9. Juni 2017 23:24

Sat Anlage umbauen und aufrüsten

Ungelesener Beitragvon excelsior77 » 9. Juni 2017 23:50

Hallo zusammen,

wir müssen unsere schon bestehende SAT Schüssel in unserem Mehrfamielenhaus ummontieren, da die Bäume des Nachbarn im Weg sind.
Aktuell besteht diese durch eine 80cm Schüssel, einem Quad LNB und einem 8 Fach Multischalter. Dabei gehen die 4 Kabel vom LNB in den Multischalter (Keller) und dann jeweils 4 Kabel ins Erdgeschoss und in die 2. Etage. Bis jetzt gehen alle Kabel direkt zu den Geräten ohne zusätzliche Dose.

Jetzt wo wie eh umbauen müssen spielen wir mit dem Gedanken, auf mehr mögliche Teilnehmer aufzurüsten. Die einfache Lösung wäre den Multischalter durch einen mit 12 oder 16 Teilnehmer zu ersetzen. Der aktuelle Kabelschacht ist aber ziemlich voll und es wird schwierig noch mehr Kabel da durch zu bekommen.

Gibt es die möglichkeit ohne das zusätzliche verlegen von Kabeln die Teilnehmer Anzahl zu erhöhen?

Kann man auf unicable umrüsten, so das man vom LNB direkt ins Erdgschoss an einen Multischalter (6-8) geht und die 4 Kabel welche in die 2. Etage gehen ebenfalls mit einem Multischalter (6-8) verbindet? :1110

Ich hatte mir schon Unicable2 angeschaut aber da machen dann manche Geräte nicht mit.

Ich hoffe ihr habt hier einen guten Tipp.
Zuletzt geändert von techno-com am 10. Juni 2017 09:30, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Edit by techno-com: Beitrag verschoben in passende Rubrik (von "technische Fragen zu Satanlagen" in "Fragen zu digitalen SAT-Einkabelsysteme")



Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18056
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 331 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sat Anlage umbauen und aufrüsten

Ungelesener Beitragvon techno-com » 10. Juni 2017 09:57

excelsior77 hat geschrieben:Hallo zusammen,

Hallo und Herzlich Willkommen im Forum :freunde
Hinweis: ihre Anfrage ist für SAT-Einkabelsystem (Unicable EN50494 bzw. JESS EN50607 - tlw. auch als "Unicable2" bezeichnet, siehe Erklärung dazu unter Was ist JESS (Jultec Enhanced Stacking System/DIN EN 50607)? hier im Forum), daher verschoben in die dazu passende Rubrik "Fragen zu digitalen Sat-Einkabelsysteme" !

excelsior77 hat geschrieben:wir müssen unsere schon bestehende SAT Schüssel in unserem Mehrfamielenhaus ummontieren, ....

Mehrfamilen-Haus = wohnungsübergreifende Installation ! Damit wird, unabhängig vom Montageort der Antenne (Blitz-geschützer Bereich oder nicht-Blitz-geschützer Bereich) ein Potentialausgleich nach DIN-Vorschrift zur Pflicht => Erdung Satellitenanlage / Antennenmast + Potentialausgleich + Vormontagen- Aufbau im Schaltschrank incl Potenzialausgleich ). Wenn das jetzt noch nicht gemacht wurde entfindet das nicht zur Pflicht dazu, auch wenn der Monteur der das damals erbaut hat das "vergessen" hatte.

excelsior77 hat geschrieben:Aktuell besteht diese durch eine 80cm Schüssel, einem Quad LNB und einem 8 Fach Multischalter.

Sicher das es ein "Quad-LNB" ist und nicht eher ein "Quattro-LNB" (=> Hinweise/Erklärungen zu LNB´s (Satanlagen How To) ) ? Wichtig für den kompletten weiteren Ablauf hier. Angabe von Typenbezeichnung (Hersteller + Type vom LNB und/oder zumindest vom Multischalter) würde schon viel Licht hier ins Dunkel bringe.

excelsior77 hat geschrieben:Dabei gehen die 4 Kabel vom LNB in den Multischalter (Keller) ...

Dann wird hier ein Mast-naher Potentialausgleich fällig wenn der Multischalter im Keller installiert wurde ("weg" vom LNB/Kabel-Dacheintritt). Referenzbeitrag dazu, erweiternd zu den oben schon genannten Links dazu => Umstieg Kabel -> SAT mit 2 Satelliten in Mehrfamilienhaus (dieser Beitrag bringt auch noch viel mehr Infos zu ihrem Vorhaben/ihrer Planung allgemein).

excelsior77 hat geschrieben:... und dann jeweils 4 Kabel ins Erdgeschoss und in die 2. Etage. Bis jetzt gehen alle Kabel direkt zu den Geräten ohne zusätzliche Dose.

Jetzt wo wie eh umbauen müssen spielen wir mit dem Gedanken, auf mehr mögliche Teilnehmer aufzurüsten. ....

Wie viele Wohneinheiten/Wohnzimmer sind es den insgesamt die mit einer Mehr-Tuner-Versorgung ausgestattet werden sollen ? Hierzu fehlen gänzlich alle Angaben.
Einfach mal eine Zeichnung anfertigen über die komplette Verkabelung und hier einstellen (Referenz dazu finden sie in fast jedem anderen Beitrag hier im Forum).

excelsior77 hat geschrieben:Die einfache Lösung wäre den Multischalter durch einen mit 12 oder 16 Teilnehmer zu ersetzen. Der aktuelle Kabelschacht ist aber ziemlich voll und es wird schwierig noch mehr Kabel da durch zu bekommen.

Da gibt es dann aber noch viel mehr Probleme !
Sie müssten zu jedem Receiver der mehr als nur eine Single-Versorgung haben sollte je ein Kabel nach verlegen das dieser zumindest Twin-Tuner-Tauglich wäre ... nicht gerade einfach in vielen Fällen da die Kabel ohne Leerrohre in die Wand verlegt wurden oft. Und dann wären auch nur max. 2 Tuner versorgt, eine FBC-Frontend/-Tuner Versorgung wäre so nicht möglich.

excelsior77 hat geschrieben:Gibt es die möglichkeit ohne das zusätzliche verlegen von Kabeln die Teilnehmer Anzahl zu erhöhen?

Ja, recht einfach .....
Lesen sie mal unter Planung/Kauf einer neuen Sat Anlage (einer der Beiträge in der Rubrik für "Fragen zu Sat-Einkabelsysteme", diese Rubrik beschäftigt sich nur mit solchen Erweiterungen/Möglichkeiten.
Hier ein Aufbau von gerade gestern, 4 Anschlüsse die per Unicable EN50494 mit je einer 8-Tuner Versorgung belegt wird (4 Wohnzimmer hier) und dahinter ein Standard-Multischalter mit 12 Ausgängen für die Legacy-Versorgung (wie bisher, je Ausgang ein Single-Receiver). Das alles incl. dem schon oben angesprochenen "Potentialausgleich" der bei ihnen auf jeden Fall wegen der wohnungsübergreifenen Installation eine Vorschrift wird bzw. "ist"):
JultecJPS0508-4M-JRM0512T-Kaskadierter-Aufbau_Lochblechplatte-Potentialausgleich (5).JPG
JultecJPS0508-4M-JRM0512T-Kaskadierter-Aufbau_Lochblechplatte-Potentialausgleich (5)
JultecJPS0508-4M-JRM0512T-Kaskadierter-Aufbau_Lochblechplatte-Potentialausgleich (2).JPG
JultecJPS0508-4M-JRM0512T-Kaskadierter-Aufbau_Lochblechplatte-Potentialausgleich (2)
JultecJPS0508-4M-JRM0512T-Kaskadierter-Aufbau_Lochblechplatte-Potentialausgleich (4).JPG
JultecJPS0508-4M-JRM0512T-Kaskadierter-Aufbau_Lochblechplatte-Potentialausgleich (4)

Jultec JPS0504-8M (4 Ausgänge mit je 8 Tuner-Versorgungen/ UBs + Jultec JRM0512T (Standard Multischalter/Legacy Multischalter für 12 Teilnehmer, wenn das zu viel wäre bei ihnen dann gibt es diesen auch als JRM0508T mit 8 Ausgängen für 8 Teilnehmer).
Dieser JPS-Schalter (Unicable-Schalter) unterstützt auch die Jultec Legacy/CSS-Kombifunktion ! Wenn also weiterhin jemand im Wohnzimmer nur einen Single-Receiver betreiben möchte, versorgt ja über den JPS0504-8 hier in dem gezeigten Beispiel, dann kann er das weiterhin über Legacy machen, der Receiver müsste nicht unicable-tauglich sein (oder gar JESS-tauglich was hier gar nicht benötigt würde da max. 8 UBs pro Ausgang anliegen, siehe oben schon verlinkter Beitrag "Was ist JESS EN50607 ... ?").

excelsior77 hat geschrieben:Kann man auf unicable umrüsten, so das man vom LNB direkt ins Erdgschoss an einen Multischalter (6-8) geht und die 4 Kabel welche in die 2. Etage gehen ebenfalls mit einem Multischalter (6-8) verbindet?

Das ist gar nicht notwendig, man kann die vorhandene Kabelstruktur/-verlegung 1:1 dafür weiter verwenden.

excelsior77 hat geschrieben:Ich hatte mir schon Unicable2 angeschaut aber da machen dann manche Geräte nicht mit.

"Unicable 2":
1. ist im Original "JESS EN50607" (siehe Erklärung oben)
2. wird bei ihnen gar nicht benötigt da bei ihnen pro Strang/Wohnzimmer max. 8 Umsetzungen/UB´s/Tuner-Versorgungen benötigt werden und dazu schon Unicable(1) EN50494 ausreicht
3. der Schalter wie oben schon erklärt die Legacy-/CSS-Kombifunktion unterstützt würden auch weiterhin normale Receiver die gar kein Unicable unterstützen daran funktionieren

excelsior77 hat geschrieben:Ich hoffe ihr habt hier einen guten Tipp.

Der beste und wichtigste Tipp ist hier sicher viel zu lesen in der Rubrik in welcher der Beitrag jetzt verschoben wurde ! Hier finden sie hunderte von Beiträgen und jeder beschreibt andere Möglichkeiten im Aufbau. Nur so werden sie den 100%igen Überblick über alles erhalten. Wichtig auf jeden Fall aber erst einmal das zu lesen was hier steht, incl. den wichtigen und direkten Verlinkungen dazu. Und dann eine Bestandsaufnahme incl. einer Zeichnung (die sie jedem Beitrag hier direkt anhängen können, bitte sinnvolen Namen dem Bild vergeben) von dem was bei ihnen vorhanden ist (Matarial, Geräte, Kabelplan etc. etc.).

Hinweis: ab Montag für eine Woche in Urlaub, Antworten können daher in dieser Woche mal etwas länger dauern ... bringt aber genug Zeit zum lesen :1112
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

excelsior77
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 9. Juni 2017 23:24

Re: Sat Anlage umbauen und aufrüsten

Ungelesener Beitragvon excelsior77 » 10. Juni 2017 16:12

vielen Dank für die Ausführliche Antwort, war eine Menge zu lesen.

Mehrfamilen-Haus = wohnungsübergreifende Installation ! Damit wird, unabhängig vom Montageort der Antenne (Blitz-geschützer Bereich oder nicht-Blitz-geschützer Bereich) ein Potentialausgleich nach DIN-Vorschrift zur Pflicht => Erdung Satellitenanlage / Antennenmast + Potentialausgleich + Vormontagen- Aufbau im Schaltschrank incl Potenzialausgleich ). Wenn das jetzt noch nicht gemacht wurde entfindet das nicht zur Pflicht dazu, auch wenn der Monteur der das damals erbaut hat das "vergessen" hatte.

Was den Blitzschutz angeht, so frage ich am Montag bei der Elektrofirma neben unserer Firma mal an (Kosten+Umsetzung). Der Potentialausgleich findet aktuell zwischen dem LNB und dem Multischalter statt, hier kann ich nicht sagen ob das reicht.?

Sicher das es ein "Quad-LNB" ist und nicht eher ein "Quattro-LNB" (=> Hinweise/Erklärungen zu LNB´s (Satanlagen How To) ) ? Wichtig für den kompletten weiteren Ablauf hier. Angabe von Typenbezeichnung (Hersteller + Type vom LNB und/oder zumindest vom Multischalter) würde schon viel Licht hier ins Dunkel bringe.

An dem LNB steht nichts dran, gibt es eine Möglichkeit zu erkennen was es für ein Type ist. Der Multischalter ist ein Skymaster MSP 58 Q.

Wie viele Wohneinheiten/Wohnzimmer sind es den insgesamt die mit einer Mehr-Tuner-Versorgung ausgestattet werden sollen ? Hierzu fehlen gänzlich alle Angaben.
Einfach mal eine Zeichnung anfertigen über die komplette Verkabelung und hier einstellen (Referenz dazu finden sie in fast jedem anderen Beitrag hier im Forum).

Beide Wohnungen haben 4 Zimmer und aktuell befindet sich in jedem Zimmer ein Kabel direkt einem Receiver oder am TV Gerät. In der oberen Wohnung steht noch ein Sat IP Server welcher über 2 Kabel angeschlossen ist.

IST Stand.png

Ziel soll es sein, dass dem Server mehr Anschlüsse zur Verfügung stehen und die vorhanden Receiver irgendwann auch mal auf Twin umgestellt werden können und im Keller auch noch 2 Anschlüsse möglich sind.

Die Idee war, da die Schüssel höher muss, direkt in die 2. Etage an einen Multischalter. Von diesem dann die 8 Ausgänge in die Zimmer und die 4 schon vorhandenen Kabel aus dem EG, über die Kaskadenanschlüsse an einen weiteren Multischalter im EG zu gehen.

Vorstellung 1.png


Als Multischalter hatte ich den TECHNISWITCH 5/8 K und TECHNISWITCH 5/8 G rausgesucht. Kann das so funktionieren und wo platziere ich am besten den Potenzialausgleich?

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18056
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 331 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sat Anlage umbauen und aufrüsten

Ungelesener Beitragvon techno-com » 11. Juni 2017 06:04

excelsior77 hat geschrieben:vielen Dank für die Ausführliche Antwort, war eine Menge zu lesen.

Haben sie wirklich alles gelesen ?
Hier kommen gerade wieder Fragen die alle unter den Links sehr genau erklärt waren und ich finde recht wenig zu dem was ich zuvor erklärt hatte, nur wieder alles alte in ihrem eigenen Ansatz der Multischalter-Kaskadierung :1122

excelsior77 hat geschrieben:Was den Blitzschutz angeht, so frage ich am Montag bei der Elektrofirma neben unserer Firma mal an (Kosten+Umsetzung).

Siehe meine Fussnote !! Ihr Elektriker von nebenan darf da nur Hand anlegen wenn er diese Qualifiation wie dort genannt erfüllt.

excelsior77 hat geschrieben:Der Potentialausgleich findet aktuell zwischen dem LNB und dem Multischalter statt, hier kann ich nicht sagen ob das reicht.?

Ohne genau zu wissen wie dieser aufbebaut ist (ein Bild davon wäre ja schon sehr hilfreich gewesen) kann man dazu absolut nichts sagen.

excelsior77 hat geschrieben:An dem LNB steht nichts dran, gibt es eine Möglichkeit zu erkennen was es für ein Type ist. Der Multischalter ist ein Skymaster MSP 58 Q.

1. hatte ich oben das verlinkt =>
Darin steht dazu die Anleitung:
techno-com hat geschrieben:LNBs
Übersicht "was gibt es für LNBs" ?
......
Kleiner Tipp: Wie können Sie ein Quattro-LNB und ein Quad-LNB unterscheiden, da beide LNBs haben jeweils 4 Ausgänge haben ?
1. Bei einem Quattro-LNB sind an den 4 Ausgangen jeweils mit H/H (horizontal Highband) + V/H (vertikal Highband) + H/L (horizontal Lowband) + V/L (vertikal Lowband) gekennzeichnet (siehe auch unter Verkabelungsplan Quattro-LNB´s an Multischalter )
Beim Quad-LNB gibt es keine Kennzeichnung, da alle Ausgänge gleichberechtigt sind.
2. bedingt dadurch stehen an einem Quattro-LNB pro Ausgang nur bestimmte Programme zur Verfügung, bei einem Quad-LNB ist jeder Ausgang mit allen Programmen voll belegt. Schließt man einen Receiver direkt an das LNB an und empfängt auf jedem Anschluss vom LNB jedes Programm so ist dies ein Quad-LNB. Mehr auch unter Verkabelungsplan Quattro-LNB´s an Multischalter


2. unter ihrem Link steht:
Ideal zur nachträglichen Erweiterung/Verteilung von Quad/Quad switchable LNBs
Ideal für Käufer von SAT-Anlagen mit Quad-LNBs, die nachträglich erweitern wollen/müssen

Das bedeutet das dieser Multischalter Quad-LNB tauglich ist, bedeutet aber auch das er mit einem Quattro-LNB betrieben werden kann ... macht einem also nicht wirklich schlauer weil damit immer noch nicht bekannt ist was da jetzt für ein LNB in Versorgung arbeitet.

Das der Multischalter aber Quad-LNB tauglich ist zeigt auf das der letzte Satz dessen Bewerbung unter dem o.g. Link absoluter Quatsch ist und absolut haltlos dazu:
Geringe Stromaufnahme durch modernste Netzteiltechnologie

Warum ? Wird erklärt unter Jultec - Warum wir keine Quad-LNBs unterstützen (no-Quad)

excelsior77 hat geschrieben:Beide Wohnungen haben 4 Zimmer und aktuell befindet sich in jedem Zimmer ein Kabel direkt einem Receiver oder am TV Gerät. In der oberen Wohnung steht noch ein Sat IP Server welcher über 2 Kabel angeschlossen ist.

Benötigt werden also, um da mal kurz und bündig auszudrücken:
2 Wohnungen a:
1x Wohnzimmer (mind. Twin-Versorgung)
3x andere Zimmer wo Single-Tuner-Versorgung ausreicht.
Weiterhin soll ein Sat>IP Server (keine Daten zum Gerät auch hier genannt- ggf. wäre dieser auch unicable-tauglich das man über nur ein Kabel zu diesem Gerät auch dort alle 4 Tuner direkt versorgen könnte und nicht nur 2 wie bisher) mit eingebunden werden, wie das geht finden sie in sehr vielen Beiträgen hier erklärt unter Vormontagen- Aufbau im Schaltschrank incl Potenzialausgleich (wieder ein Beitrag den ich vorab schon verlinkt hatte - dort sieht man das man dafür keine "Teilnehmerausgänge" am Multischalter benötigt, das geht viel einfacher auch über die "Kaskadenausgänge" (wobei dann aber 4 Kabel vom Multischalter zum Sat>IP Router nötig wären -- dann wäre aber eine Voll-Versorgung aller Umsetzungen von diesem gewährleistet - recht einfach wenn man den Sat>IP Router direkt neben dem Multischalter platziert, ist ja recht einfach möglich da dieser nur per LAN an den Internet-Router angeschlossen werden muss - alle unter dem o.g. Link in andere Beiträge dazu verlinkt die das haarfein erklären).

excelsior77 hat geschrieben:Als Multischalter hatte ich den TECHNISWITCH 5/8 K und TECHNISWITCH 5/8 G rausgesucht.

1. führen wie NULL von Technisat und das aus Überzeugung (alte Technik die noch keine zeitgerechten Ersatz seit Jahren erhalten hat - dafür aber weiter führend im Preis, immer noch sehr teuer im Gegensatz zu anderen Anbietern mit neuer Technik => Multischalter ohne Stromanschluss (voll receivergespeist) )
2. gehen sie mit NULL auf das ein was ich zuvor erklärt und verlinkt habe ....

excelsior77 hat geschrieben:Kann das so funktionieren und wo platziere ich am besten den Potenzialausgleich?

1. ersten Teil der Frage habe ich in meiner ersten Antwort alles schon mit Pro und Kontra erklärt, da fange ich jetzt nicht noch einmal damit an
2. "ich" (i.d.R. "sie" dann) plazieren bitte gar keinen Potentialausgleich. Genau so wenig wie der Elektriker von nebenan , siehe meine Fussnote !
3. kann man dazu überhaupt erst etwas sagen wenn geklärt ist wie der Aufbau GENAU stattfinden soll und dann boch wenn man weiß was GENAU vorhanden ist. Aber mit dem Satz oben und ohne Bild dazu ist das weiterhin sehr unbekannt.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.


 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Fragen zu digitalen SAT- Einkabelsystemen“