Uncable mit 18 Teilnehmern im Einfamilienhaus

Haben sie Fragen zu Unicable (EN50494/SCR/SatCR/CSS) oder JESS (Jultec Enhanced Stacking System - EN50607/SCD2) Multischaltern, zu statischen SAT-Einkabelsystemen sowie auch zu speziellen Einkabelanlagen wie Polytron TSM-1000 HD, Schwaiger EKU825, Dur-Line UCP20/UCP30 oder auch zur Johansson Einkabellösung 9640/9645 (Multiband Converter/Stacker-Destacker) ?
Nicht für Einkabel-LNB Anfragen ! Nutzen sie hierfür das Forum unter "Unicable-/Einkabel LNB´s" weiter unten !!
shakesbier
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 9. April 2017 09:45

Uncable mit 18 Teilnehmern im Einfamilienhaus

Ungelesener Beitragvon shakesbier » 9. April 2017 10:20

Hallo,

nachdem ich jetzt einige Zeit still im Forum gelesen habe, möchte ich meine geplante Anlage vorstellenbzw. für mich noch einige Verständnissfragen stellen. Ausgangsbasis ist ein Fertigteilbau der mit 32er Leerrohre in den Wänden vorbereitet ist und in jeem Geschoss mittels einer angehängten Gipskartondecke bis zu einem Installationsschacht der durch alle Geschosse läuft erschlossen werden kann. Das Gebäude hat 4 Geschosse (Keller, Erd-, Ober-, und Dachgeschoss. Die Erdung und der Potenzialausgleich werden entsprechend den Vorschriften bis ins DG verlegt. Ich möchte nun, da ich im Dachgeschoss mein PC - Zimmer habe und dort einen Extra Raum für meinen Server haben werde und dort dann alle Netzwerkleitungen enden werden auch gleich die SAT - Anlage mit unterbringen. Da dies ja "gegen" die normale Ausführung alles in den Keller zu packen ist muss ich hier beim Thema Erdung und Potzenzialausgleich etwas besonderes beachten? Ansonsten wollte ich ausserhalb des Gebäudes ein 16mm2 Kabel Erdung verlegen lassen und im Schacht ein 4mm2 Potzenzialausgleich an dem ich dann die Schüssel und den Verteiler anschliesse.

Nun aber zum "eigentlichen" Problem ich komme in mienem Gebäude auf 18 SAT Anschlüsse, was ist hier nun die bessere Wahl 2 Uncibale Mulitschalter oder 1 Unicable und einen normalen Multiswitch hinterher zu installieren; Kostenseitig denke ich wird Variante 2 günstiger sein, also ein Jultec JPS0501-16TN/MN und dann noch einen Legacy Multiswitch hinterher. Dann noch eine Verständinsfrage, muss beim Unicable alles mit einem Leitungsstrang gezogen werden oder gibt es auch Mulitschalter mit mehreren Ausgängen. Die Frage geht dahin das ich mir durchaus ein paar Meter SAT Kabel sparen könnte da ich je mit einer Leitung z.B. im Obergeschoss vom Installationsschacht bis zum Ende des Gebäudes gehe und dann mit diesem Kabel wieder zurück bis zum Installationsschacht muss um in unterliegende Erdgeschoss zu langen. Wenn ich nun pro GEschoss jeweils einen Strang ziehen könnte kann ich pro Geschoss immer so ca. 20m Kabel einsparen was dann insgesamt 40m Kabel wären. Letzlich ist es aber wahrscheinlich auch hier eine Kostenfrage da 40m Kabel wahrscheinlich weniger kosten als ein Extra Mulitschalter.

Zum besseren Verständis noch der geplante Aufbau der Anlage:

Pultdach Dachgeschoss:
Satschüssel (nach dem Vorbild aus dem Referenzthread Umstieg Kabel -> SAT mit 2 Satelliten in Mehrfamilienhaus )

Dachgeschoss: Obergeschoss: Erdgeschoss: (Kabel geht von Kind 2 aus) Kellergeschoss (Kabel geht von Wohnzimmer)
Jultec JPS0501-16 (16 Anschlüsse) Eltern (Twin) Wohnzimmer (Twin) Gästezimmer (1fach)
Mulitswitch (8 Anschlüsse) Kind 1 (Twin) Wohnzimmer (Twin) Gästezimmer (1fach)
Kind 2 (Twin) Küche (wenn Nutzung SAT-IP) Heimkino (Twin)
2x Twin Sat Dose am Mulitswitch
angeschlossen

Somit würde das bedeuten ich brauche 7 Durchgangsdosen und eine Enddose sowie 2 normale Twin SAT Dosen

Letzlich ist mir einfach noch unklar mit welchen Multischalter /switch ich diesen Aufbau bei mir am besten realsieren sollte.

Edit:

Und vor lauter Aufregung über den ersten Beitrag erstmal das Hallo an alle im Forum vergessen :1118



Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18235
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 337 Mal
Danksagung erhalten: 445 Mal
Kontaktdaten:

Re: Uncable mit 18 Teilnehmern im Einfamilienhaus

Ungelesener Beitragvon techno-com » 10. April 2017 13:42

shakesbier hat geschrieben:Hallo,
shakesbier hat geschrieben:Und vor lauter Aufregung über den ersten Beitrag erstmal das Hallo an alle im Forum vergessen

Hallo und Herzlich Willkommen im Forum :freunde
Sie hatten doch mit "Hallo" begonnen .... :1117

shakesbier hat geschrieben:Zum besseren Verständis noch der geplante Aufbau der Anlage:

Pultdach Dachgeschoss:
Satschüssel (nach dem Vorbild aus dem Referenzthread Umstieg Kabel -> SAT mit 2 Satelliten in Mehrfamilienhaus )

Dachgeschoss: Obergeschoss: Erdgeschoss: (Kabel geht von Kind 2 aus) Kellergeschoss (Kabel geht von Wohnzimmer)
Jultec JPS0501-16 (16 Anschlüsse) Eltern (Twin) Wohnzimmer (Twin) Gästezimmer (1fach)
Mulitswitch (8 Anschlüsse) Kind 1 (Twin) Wohnzimmer (Twin) Gästezimmer (1fach)
Kind 2 (Twin) Küche (wenn Nutzung SAT-IP) Heimkino (Twin)
2x Twin Sat Dose am Mulitswitch
angeschlossen

Das mit den Leerzeichen zwischen den Wörtern zur Tabellen-Ansicht dann geht in einem Forum nicht immer und sieht dann nicht so aus das man es versteht/ersehen kann. Habe daher diesen Bildausschnitt mal im Editor als Bild raus kopiert:
Tabellen-Ansicht_Bild.PNG
Tabellen-Ansicht_Bild

ABER ... ganz ehlich :1112 Ich werde daraus ebenso wenig schlau in dieser Ansicht wie zuvor ! Ich würde hier vorschlagen sie erstellen das mal in einer Grafik wie z.B. in den oben verlinkten Beiträgen. Dann blickt man da sicherlich besser durch :1147

shakesbier hat geschrieben:nachdem ich jetzt einige Zeit still im Forum gelesen habe, möchte ich meine geplante Anlage vorstellenbzw. für mich noch einige Verständnissfragen stellen. Ausgangsbasis ist ein Fertigteilbau der mit 32er Leerrohre in den Wänden vorbereitet ist und in jeem Geschoss mittels einer angehängten Gipskartondecke bis zu einem Installationsschacht der durch alle Geschosse läuft erschlossen werden kann. Das Gebäude hat 4 Geschosse (Keller, Erd-, Ober-, und Dachgeschoss.
.....
.....
Nun aber zum "eigentlichen" Problem ich komme in mienem Gebäude auf 18 SAT Anschlüsse, was ist hier nun die bessere Wahl 2 Uncibale Mulitschalter oder 1 Unicable und einen normalen Multiswitch hinterher zu installieren;
shakesbier hat geschrieben:Satschüssel (nach dem Vorbild aus dem Referenzthread Umstieg Kabel -> SAT mit 2 Satelliten in Mehrfamilienhaus )

Da habe ich sicherlich Beiträge die besser zu ihner Vorhaben passen werden (soweit ich das bisher verstanden habe :1128 ):
Vorhandene Sat-Anlage durch Unicable erweitern
Planung/Kauf einer neuen Sat Anlage
Unicable System JPS0501-8 Antennendosen-Auswahl JAP/JAD
Umrüstung Kabel auf Sat im Altbau
1/8 Unicable + 8 Legacy-Anschlüsse
Ggf. helfen ihnen diese Beiträge bei ihren offenen Fragen schon weiter :1137
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

shakesbier
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 9. April 2017 09:45

Re: Uncable mit 18 Teilnehmern im Einfamilienhaus

Ungelesener Beitragvon shakesbier » 11. April 2017 17:43

Hallo,

hier jetzt meine Zeichnung wie ich es mit vorgestellt habe
Satanlagen-Planung_Unicable-Standard-Legacy-Multischalter.PNG
Satanlagen-Planung_Unicable-Standard-Legacy-Multischalter


Zunächst einmal sehr vereinfacht ohne Erdung etc. dargestellt.
Die Frage die mich bewegt, ist es ok die 18 Teilnehmer auf 14x Unicable und 4x Legecy aufzuteilen, oder gibt es hier eine bessere Lösung?
Zweite Frage dann doch bezüglich Erdung / Potenzialausgleich gibt es etwas besonderes zubeachten wenn der Mulitschalter etc im Spitzboden montiert wird und nicht wie normerlweise im Keller? Würde hier aussen am Gebäude ein 16mm2 und im Gebäude ein 4mm2 hochziehen lassen, zumindest hat dies mein Elektriker so vorgeschlagen, der die Anlage dann an die Erdung anschliesst.
Die restliche Installation der SAT Anlage würde ich selbst übernehmen.

Edit: was ich vergessen habe zu schreiben die F-Verteiler bei den Boxen sind einfach zum Verständis für mich eingezeichnet, da bei einigen Settop - Boxen auch darauf verzichtet werden kann ist mir bewusst.
Dateianhänge
SAT Entwurf 1.pdf
Satanlagen-Planung_Unicable-Standard-Legacy-Multischalter
(40.4 KiB) 48-mal heruntergeladen
Zuletzt geändert von techno-com am 12. April 2017 09:57, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Edit by techno-com: .pdf in Bilder umgewandelt und zusätzlich eingesetzt

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18235
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 337 Mal
Danksagung erhalten: 445 Mal
Kontaktdaten:

Re: Uncable mit 18 Teilnehmern im Einfamilienhaus

Ungelesener Beitragvon techno-com » 12. April 2017 10:50

shakesbier hat geschrieben:Hallo,

Hallo zurück :freunde

shakesbier hat geschrieben:hier jetzt meine Zeichnung wie ich es mit vorgestellt habe
...
Zunächst einmal sehr vereinfacht ohne Erdung etc. dargestellt.

Da passen ein paar Sachen noch nicht 100%ig, aber nichts wildes und schnell erklärt :superman: Ansonsten super Planung schon einmal für den Anfang :1147

Fangen wir mal an:
1. würde ich das NICHT über einen JPS0501-16 JESS EN50607 Einkabel-Multischalter aufbauen :1126
Lesen sie mal im Beitrag unter Neue Unicable Lösung gesucht. (weiter unten im Beitrag sind die Unterschiede von JESS EN50607 zu Unicable EN50494 erklärt und auch warum man lieber auch heute noch einen Schalter nehmen sollte mit max. 8 Umsetzungen/UBs am Ausgang).
Ich würde bei ihnen ggf. auf einen Jultec JPS0502-8 bzw. sogar auf einen Jultec JPS0504-8 zurückgreifen !
Vorteile:
a. absolute Trennung der Stockwerke da diese Schalter 2 bzw. sogar 4 Ausgänge haben (mit je 8 Umsetzungen nur je Ausgang)
b. ALLE Umsetzungen können per Unicable EN50494 Steuerbefehl betrieben werden und man benötigt keine speziellen, JESS-tauglichen, Receiver für die UBs von 9-16
c. wir kommen in der Trägerfrequenz der UBs nicht in den sehr hohen Frequenzbereich
d. sparen wir uns den 3-fach Verteiler und somit 6-8db Dämpfung durch diesen (hätten an jedem Ausgang direkt den entsprechenden Stamm zu jedem Stockwerk dran und somit direkt die 93dbµV Ausgangspegel von jedem Ausgang (obwohl das nicht gerade sehr relevant ist da auch mit dem Verteiler die Signalpegel sicher stimmen würden).
e. man könnte (beim JPS0504-8 auf jeden Fall ...) auf den Legacy-Multischalter kaskadiert hinter (oder vor) dem Einkabel-Multischalter direkt verzichten und diese 2 Antennendosen im Büro mit auch per Unicable versorgen (je 1 Kabel reicht dort dann pro Dose, auch dort eine JAD307TRS dann, würde reichen).
Hinweis dazu: diese Schalter verfügen ALLE über die Jultec Legacy/CSS-Kombifunktion das man zumindest dort auch einen Single-Receiver noch im Legacy-Modus erst einmal verwenden könnte importantnotice1

2. ID (ich glaube das meinen sie wohl mit ihren Einträgen "Teilenehmer x + y" ?): näheste Antennendose = höchste ID / weites entfernteste Antennendose = niedriegste ID (ID/UB1), siehe auch Erklärung unter Unicable-ZF-Frequenzen + Unicable-ID Einstellungen Receiver --- by the way: sie haben den Antennendosen/Boxen die am Legacy hängen eine Teilnehmer-Nummer vergeben ! Da diese am Legacy-Multischalter hängen benötigen diese Receiver natürlich keine Unicable-/JESS-Programmierung und somit keine ID vom Einkabel-Multischalter

3. Antennendosen: bei "Eltern", "Kind 2", "Wohnzimmer", "Gast 1" und bei "Gast 2" haben sie Jultec JAD300TRS Antennendosen eingezeichnet, das stimmt nicht ! Das sind ganz normale Stichdosen und keine passenden Durchgangsdosen für ein Einkabelsystem ! Richtig wäre bei "Eltern" + "Gast 1" eine Jultec JAD314TRS Durchgangsdose (14db Auskoppeldämpfung) und bei "Kind 2" + "Wohnzimmer" und bei "Gast 2" eine Jultec JAD310TRS Durchgangsdose (10db Auskoppeldämpfung). Gleich hier auch noch die richtige Antennendose für "Büro" (für die Twin-Legacy-Anschlüsse) => 4-Loch Stichdose.

shakesbier hat geschrieben:Die Frage die mich bewegt, ist es ok die 18 Teilnehmer auf 14x Unicable und 4x Legecy aufzuteilen, oder gibt es hier eine bessere Lösung?

Siehe oben .... wegen nur diesen beiden Twin-Dosen würde ich da ggf. vollkommen auf diesen Mischaufbau verzichten und nur einen entsprechenden Einkabel-Multischalter für alles verwenden !
WENN sie aber einen Legacy-Multischalter dort mit einbauen möchten dann nehmen sie den Jultec JRM0508T voll receivergespeisten Multischalter ! Dann haben sie auch bei den Kaskadenausgängen vom ersten Schalter zu den Stammeingängen vom 2. Schalter den gleichen Raster-Abstand und können diese direkt aufeinander "stecken" (kaskadieren). Dafür werden dann Jultec JFQ1 F-Schnellverbinder (Kaskadenverbinder/Multischalterverbinder) verwendet.

shakesbier hat geschrieben:Zweite Frage dann doch bezüglich Erdung / Potenzialausgleich gibt es etwas besonderes zubeachten wenn der Mulitschalter etc im Spitzboden montiert wird und nicht wie normerlweise im Keller? Würde hier aussen am Gebäude ein 16mm2 und im Gebäude ein 4mm2 hochziehen lassen, zumindest hat dies mein Elektriker so vorgeschlagen, der die Anlage dann an die Erdung anschliesst.

Falsch (rot markiert) !! Siehe unter Erdung Satellitenanlage / Antennenmast + Potentialausgleich
Bild
Der Potentialausgleich (den ich in einer Zeichnung mal eingezeichnet habe wo überall die Kabel über einen Erdungsblock laufen müssten) wird vom geerdeten Antennenmast abgenommen und NICHT von der Haupterdungsschiene ! Das wäre vom Elektriker dann eine komplett falsche Empfehlung/Durchführung wenn er das so machen wollte (nicht umsonst meine Fussnote die zu beachten ist !!!).
Referenzbeitrag dazu => Umstieg Kabel -> SAT mit 2 Satelliten in Mehrfamilienhaus

shakesbier hat geschrieben:Die restliche Installation der SAT Anlage würde ich selbst übernehmen.

:1147

shakesbier hat geschrieben:Edit: was ich vergessen habe zu schreiben die F-Verteiler bei den Boxen sind einfach zum Verständis für mich eingezeichnet, da bei einigen Settop - Boxen auch darauf verzichtet werden kann ist mir bewusst.

Gut das sie das noch editiert haben, das machte mir schon Kopfzerbrechen :1112
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

shakesbier
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 9. April 2017 09:45

Re: Uncable mit 18 Teilnehmern im Einfamilienhaus

Ungelesener Beitragvon shakesbier » 12. April 2017 19:18

Hi,

vielen Dank für Ihre Einschätzungen. Nachdem ich die von Ihnen verlinkten Threads gelesen habe, sehe ich es so, dass der JPS0504-8M die Königslösung ist. Aber in dem Fall natürlich auch die teuerste (ca. 125€). Vorteile die Sie bereits genannt haben und ich sehe, das pro Geschoss eine komplette Trennung erfolgt und insgesamt 32 Umsetzungen verfügbar wären, was eine Aufrüstbarkeit auf Quad Tuner etc. ermöglichen würde, z.B. EG wären 4 Umsetzungen genutzt es könnten Problemlos noch 4 weitere Tuner hinzugefügt werden.
Jultec JPS0504-8M/T Unicable-Multischalter-4x8-UBs-IDs-Umsetzungen

Für die "günstigere" Alternativlösung ist mir der JPS0502-8-4T über den Weg gelaufen. Ist es richtig das ich dort 2x8=16 Umsetzungen habe und dann 4 Legacy Ausgänge um damit die 2 TwinTuner im Spitzboden versorgen kann und somit auf meine gewünschten 18 Tuner kommen würde. Nachteil den ich sehe, dass zweimal Geschossübergreifend ein SAT Kabel gezogen werden muss. Was bedeutet vom Kind 2 nochmals ein Kabel zurück zum Kabelschacht und dann ins Wohnzimmer legen und das selbe Spiel nochmal vom Wohnzimmer ins Kellergeschoss.
Jultec JPS0502-8-4T Unicable-Multischalter-2x8-UBs-IDs-Umsetzungen-4x-Legacy

Benötige ich für beide Varianten noch das Netzteil Jultec JNT19-2000 ? Ich denke ja, bin mir aber nicht sicher. Das LNB wird ein Inverto Black Premium Universal Quattro LNB

Bezüglich der Erdung werde ich dem Elektriker nochmal auf die Finger klopfen müssen, bzw. vielleich was ich hoffen möchte, habe ich es in dem Gespräch einfach falsch aufgefasst, jedenfalls danke für die Korrektur bzw. den Hinweis nicht das hier wirklich was schief läuft.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18235
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 337 Mal
Danksagung erhalten: 445 Mal
Kontaktdaten:

Re: Uncable mit 18 Teilnehmern im Einfamilienhaus

Ungelesener Beitragvon techno-com » 13. April 2017 11:17

shakesbier hat geschrieben:Hi,

Hallo zurück :freunde

shakesbier hat geschrieben:vielen Dank für Ihre Einschätzungen.

:1147

shakesbier hat geschrieben:Nachdem ich die von Ihnen verlinkten Threads gelesen habe, sehe ich es so, dass der JPS0504-8M die Königslösung ist.

Richtig :1111

shakesbier hat geschrieben:Aber in dem Fall natürlich auch die teuerste (ca. 125€).

433€ !

shakesbier hat geschrieben:Vorteile die Sie bereits genannt haben und ich sehe, das pro Geschoss eine komplette Trennung erfolgt und insgesamt 32 Umsetzungen verfügbar wären, was eine Aufrüstbarkeit auf Quad Tuner etc. ermöglichen würde, z.B. EG wären 4 Umsetzungen genutzt es könnten Problemlos noch 4 weitere Tuner hinzugefügt werden.

Hätte 4x 8 Tuner Versorgungen, also 4 Stränge die man aufbauen könnte (bei ihnen alle einzeln fasst man die beiden Twin-Legacy-Dosen da zu einem Unicable-Strang noch zusammen).

shakesbier hat geschrieben:Für die "günstigere" Alternativlösung ist mir der JPS0502-8-4T über den Weg gelaufen. Ist es richtig das ich dort 2x8=16 Umsetzungen habe und dann 4 Legacy Ausgänge um damit die 2 TwinTuner im Spitzboden versorgen kann und somit auf meine gewünschten 18 Tuner kommen würde.

279€ !
2x 8 Umsetzungen + 4x Legacy.
Hier ein Schaubild von dem Schalter (hier im Bsp. 4x Twin-Receiver pro Strang = 8 Umsetzungen/UBs + 4x Single-Legacy-Anschluss/Single-Stichdose/3-Loch Stichdose was bei ihnen auch 2x Twin-Stichdose/4-Loch Stichdose sein könnte).
Bild

shakesbier hat geschrieben:Nachteil den ich sehe, dass zweimal Geschossübergreifend ein SAT Kabel gezogen werden muss. Was bedeutet vom Kind 2 nochmals ein Kabel zurück zum Kabelschacht und dann ins Wohnzimmer legen und das selbe Spiel nochmal vom Wohnzimmer ins Kellergeschoss.

Das kommt darauf an welche Antennendose sie an den 2 CSS-Ausgängen zusammenfassen möchten !
WENN sie z.B. das nach Stockwerk zusammenfassen, also z.B. ein Ausgang nur für 2. Stockwerk (Wohnzimmer + Multimediawand) und 1. Stockwerk + 3. Stockwerk zusammengefasst über 2-fach Verteiler an einen Ausgang legen würden müssten sie nichts neu verkabeln.
DG (die Büro-Dosen) dann an die 4x Legacy-Ausgänge.

shakesbier hat geschrieben:Benötige ich für beide Varianten noch das Netzteil Jultec JNT19-2000 ? Ich denke ja, bin mir aber nicht sicher.

Siehe Jultec-Typenschlüssel.
JPx sind Geräte mit passiver Stammleitung (extra Netzteil ist erforderlich)


shakesbier hat geschrieben:Das LNB wird ein Inverto Black Premium Universal Quattro LNB

:1147

shakesbier hat geschrieben:Bezüglich der Erdung werde ich dem Elektriker nochmal auf die Finger klopfen müssen, bzw. vielleich was ich hoffen möchte, habe ich es in dem Gespräch einfach falsch aufgefasst, jedenfalls danke für die Korrektur bzw. den Hinweis nicht das hier wirklich was schief läuft.

Eine Erdung/der Blitzschutz unterliegt dem qualifizierten Fachpersonal, siehe meine Fussnote ! Nicht umsonst, den wie man immer und immer wieder sieht sind draußen viele am Werk die da Sachen aufbauen die total daneben sind.
Den Multischalter-Aufbau (Lochblechplatte + Erdungsblock + Überspannungsschutz + Patchkabel etc. etc.) übernehmen auch wir im Voraufbau, siehe Anleitung dazu unter Vormontagen- Aufbau im Schaltschrank incl Potenzialausgleich !
Würde bei ihnen dann ca. so aussehen (den terrestrischen Verstärker mal weg lassen da der bei ihnen nicht benötigt wird)
https://www.satanlagenforum.de/download/file.php?id=8080&mode=view
Bild entnommen dem Beitrag mit der Stückliste dabei unter Jultec JPS0502-8+4T Unicable-Multischalter (2x8 UBs/IDs/Umsetzungen + 4x Legacy)
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

shakesbier
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 9. April 2017 09:45

Re: Uncable mit 18 Teilnehmern im Einfamilienhaus

Ungelesener Beitragvon shakesbier » 13. April 2017 17:43

Vielen Dank, für die Tipps dann werde ich nun mal einen Kassensturz machen und schauen ob die Königslösung drin ist. Als Koaxkabel wollte ich die Kathrein LCD 111 verbauen spricht hier etwas dagegen? Und eine, ich denke es zumindest, letzte Frage falls ich mir die Option SAT-IP als Spielerei offen halten möchte , muss es auch der JPS0504-8M/T sein da dieser als Kaskade gekauft werden kann und diese mit Endwiderständen verschliessen richig?

shakesbier
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 9. April 2017 09:45

Re: Uncable mit 18 Teilnehmern im Einfamilienhaus

Ungelesener Beitragvon shakesbier » 13. April 2017 18:48

Hi ich nochmal jetzt hatte ich noch etwas Zeit und habe die Varianten nochmal gezeichnet bzw. durchgerechnet und komme auf folgendes "Ergebnis":

Königslösung mit dem Jultec JPS0504-8M/T (zu dieser Lösung steht bereits alles oben)

Königslösung.jpg


Dann Variante 2 wie oben beschrieben mit dem JPS0502-8+4T

Entwurf 2.jpg


beim zeichnen ist mir dann noch aufgefallen das ich noch 2 ID´s übrig habe und die am sinnvollsten evtl. mal bei meinem Hauptreceiver nutzen möchte, herausgekommen ist nun noch Variante 3

Entwurf 3.jpg


Nachdem ich nun mal vereinfacht mit einem Kabelpreis von 0,65€ / m gerechnet habe komme ich auf einen Aufpreis der Köngigslösung zu Entwurf 2 von 140€ und zu Entwurf 3 von 115€, somit würde ich nun tatsächlich zur Königslösung tendieren, vorallem wenn das mit der SAT-Ip Geschichte die ich oben erwähnt habe stimmen sollte.

Ich glaube die jpg´s kann man nicht richtig lesen, hänge deshalb nochmal 3 pdf´s an

Edit:

Eine Sache ist mir letzte Nacht noch eingefallen, was passiert eigentlich wenn ich z.B. an eine 8er Umsetzung 12 Dosen installiere und an 4 davon nichts anschliesse funktioniert dann das System auch noch? Als Beispiel ich werde z.B. im Gast oder Büro defintiv nur eine Dose nutzen weiss aber noch nicht welche, somit käme ich virtuell auf 18 Teilnehmer in der Praxis auf nie mehr als 16 Stück.
Dateianhänge
Königslösung.pdf
(41.91 KiB) 50-mal heruntergeladen
Entwurf 2.pdf
(41.15 KiB) 41-mal heruntergeladen
Entwurf 3.pdf
(41.72 KiB) 35-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18235
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 337 Mal
Danksagung erhalten: 445 Mal
Kontaktdaten:

Re: Uncable mit 18 Teilnehmern im Einfamilienhaus

Ungelesener Beitragvon techno-com » 15. April 2017 11:35

shakesbier hat geschrieben:Vielen Dank, für die Tipps

:1147

shakesbier hat geschrieben:Als Koaxkabel wollte ich die Kathrein LCD 111 verbauen spricht hier etwas dagegen?

Das heißt mittlerweile LCD111 A+ .... alles andere sind die älteren Ausführungen wohl davon !
Ich verwende normal das Dur-Line MK95, hat ebenfalls einen Innenleiter aus Voll-Kupfer (CCC) und 1.13mm Durchmesser. Böse Zungen sagen kommt vom gleichen Hersteller wie das das Kathrein als LCD90/95 verkauft (wobei auf den ersten Blick die technischen Daten zur Dämpfung z.B. nicht ganz überein stimmen, da wären die vom Dur-Line besser - kommt aber ja auch auf die genaue Umgebungstemperatur zum Zeitpunkt der Messung und auf das Messequipment an da es da immer ein wenig Abweichungen dann geben würde).

shakesbier hat geschrieben:.... falls ich mir die Option SAT-IP als Spielerei offen halten möchte , muss es auch der JPS0504-8M/T sein da dieser als Kaskade gekauft werden kann und diese mit Endwiderständen verschliessen richig?

Den Schalter mit "M" nehmen und die Ausgänge solange sie nicht benötigt werden für die Versorgung der Komponente dann daran mit einem F-Endwiderstand DC-entkoppelt abschließen.

shakesbier hat geschrieben:Eine Sache ist mir letzte Nacht noch eingefallen, was passiert eigentlich wenn ich z.B. an eine 8er Umsetzung 12 Dosen installiere und an 4 davon nichts anschliesse funktioniert dann das System auch noch? Als Beispiel ich werde z.B. im Gast oder Büro defintiv nur eine Dose nutzen weiss aber noch nicht welche, somit käme ich virtuell auf 18 Teilnehmer in der Praxis auf nie mehr als 16 Stück.

Das ist alles egal, es werden eben nur MAX so viele Umsetzungen zur Verfügung gestellt und die Anzahl der "Abnehmer" gibt NICHT die Anzahl der Antennendosen vor, sondern die Anzahl der Receiver-Tuner die daran dann angeschlossen werden/in Betrieb genommen werden. Man kann 10 Dosen in Reihe setzen an einem Unicable-LNB mit max. 4 Umsetzungen und dann diese alle an einer der Dosen abrufen/in Betrieb nehmen.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

shakesbier
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 9. April 2017 09:45

Re: Uncable mit 18 Teilnehmern im Einfamilienhaus

Ungelesener Beitragvon shakesbier » 18. April 2017 16:15

Hallo,

ich hätte noch eine letzte Frage, ich bin durch viele Gespräche über Ostern mit Freunden (sind auch 2-3 darunter die selbst Ihre SAT Analge installiert haben) verunsichert ob das UniCable die beste Lösung für meinen Neubau ist, mir haben alle durchgängig zur Sternenverkabelung geraten um dadurch zukunftssicher zu sein (da an jeder Dose min. ein Kabel bis in den Spitzboden liegt so das Argument und nicht eine Leitung von Dose zu Dose) Was machst du z.B. wenn Unicable in Zukunft nicht mehr unterstüzt wird, war da die Frage.
Wie ist Ihre Meinung zu diesem Thema, den Preis komplett ausseracht gelassen die technische bessere Lösung in einem Neubau eine komplette Sternenverkabelung mit Mulitschalter oder die von uns geplante UniCable Lösung. Sorry das ich das nochmal Frage bin aber duch meine Freunde etc. jetzt wieder UniCable total verunsichert.

raceroad
Foren-As
Beiträge: 119
Registriert: 21. Januar 2016 17:31
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Uncable mit 18 Teilnehmern im Einfamilienhaus

Ungelesener Beitragvon raceroad » 19. April 2017 00:18

shakesbier hat geschrieben:Was machst du z.B. wenn Unicable in Zukunft nicht mehr unterstüzt wird, war da die Frage.

Gegenfrage: Wie nutzt man die Empfangsmöglichkeiten eines Panaonic DMR-BST950 in vollem Umfang?

Ich bin nicht firm in der Modellhistorie, aber der Vorgänge BST940 (am Markt etwa ab Mitte 2014) kann das erste Sat-Empfangsgerät gewesen sein, dessen Tuner sich auch mit noch so vielen Kabeln nur mit Unicable alle nutzen lassen. Jetzt mag nicht jeder Interesse an einem BR-Rekorder haben. Aber auch bei den Receivern geht – angefangen mit dem Solo 4k von VU+ - ein Trend ebenfalls hin zu Geräten, die sich uneingeschränkt nur mit einer Einkabeltechnik nutzen lassen. Wer will denn jetzt, um auf die Frage aus dem Bekanntenkreis zurückzukommen, das Rad wieder zurückdrehen und die Unterstützung für teilnehmergesteuerte Einkabelsysteme wieder einstellen?

Wenn Unicable von Nachteil ist, dann mit Blick zurück auf nicht kompatible Bestandsgeräte. Und man sollte nicht verschweigen, dass es immer noch vereinzelt Receiver gibt, die zwar auf dem Papier Unicable können, bei denen das Protokoll aber fehlerhaft implementiert ist. In dieser Hinsicht punktet eine rein sternförmige Verkabelung. Nur muss die erst einmal hergestellt werden. Am Ende muss jeder Vor- und Nachteile gegeneinander abwägen. Für mich schlägt das Pendel inzwischen Richtung teilnehmergesteuertes Einkabelsystem.


***
Zur Erdungsproblematik möchte ich noch ergänzen, dass Direkterdung der Antenne immer noch erlaubt, aber nicht der beste Weg ist. Auch wenn, was sehr selten der Fall ist, eine Antenne in allen Punkten korrekt geerdet wurde, wird im Fall eines Einschlags in die Antenne in der Praxis ein mehr oder weniger großer Teil des Blitzstromes über die Empfangsanlage und damit die im Haus verlegten Antennenkabel bzw. die Endgeräte abfließen. Diese galvanischen Einträge von Teilen des Blitzstromes kann man nur dadurch vermeiden, dass ein Blitz gar nicht in die Antenne einschlägt. Dazu müsste die Antenne nicht selbst geerdet, sondern durch eine geerdete Fangeinrichtung geschützt werden. Für ein Gebäude ohne Blitzschutzanlage zeigt das Abbildung 7 der Dehn-Info (Querschnitt Erdungsleiter falsch). Sollte das Pultdach aber metallisch eingedeckt werden, machte dies den isolierten Blitzschutz durch eine Fangeinrichtung schwierig bis unmöglich.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18235
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 337 Mal
Danksagung erhalten: 445 Mal
Kontaktdaten:

Re: Uncable mit 18 Teilnehmern im Einfamilienhaus

Ungelesener Beitragvon techno-com » 19. April 2017 17:02

shakesbier hat geschrieben:Hallo,

Hallo zurück :freunde

shakesbier hat geschrieben:... ich bin durch viele Gespräche über Ostern mit Freunden (sind auch 2-3 darunter die selbst Ihre SAT Analge installiert haben)

Stellen sie mal die Gegenfrage wie viele davon nur weil sie nichts davon wussten eine Erdung (Blitzschutz) für ihre Anlage incl. Potentialausgleich etc. etc. erstellt haben. Oder nur wie viele davon UV-beständige Koaxkabel im Außenbereich installiert haben !
Davon wussten sie ggf. ja auch nichts, haben das auch daher nicht alles gemacht ?
Wobei nie zu vergessen ist das nur alleine der Blitzschutz eine DIN-Vorschrift ist .... nur weil sie davon nichts wissen dürfen sie diese auch nicht weg lassen !

shakesbier hat geschrieben:... verunsichert ob das UniCable die beste Lösung für meinen Neubau ist, mir haben alle durchgängig zur Sternenverkabelung geraten um dadurch zukunftssicher zu sein (da an jeder Dose min. ein Kabel bis in den Spitzboden liegt so das Argument und nicht eine Leitung von Dose zu Dose)

Ein Kabel an jeden Anschluss = Single-Betrieb von einem Gerät (ein Twin-Satreceiver + ein DVB-S2 Tuner in einem Flachmann eingebaut würden schon 3 Kabel dorthin benötigen)
Was machen diese Leute dann wenn mal ein "modernes" Gerät mit FBC-Tuner ins Haus kommt, bekommt der dann 4 Kabel dorthin verlegt für 2x Twin-Tuner Versorgung und somit werden dann dort nur 4 Tuner versorgt ? Hm.... 1 Kabel per Unicable/JESS an so ein Gerät könnte diesem Gerät mit einem Tuner weniger (80-90€ gespart in der Anschaffung) dann sogar 8 Tuner per Einkabel-Versorgung volll versorgen (bei 2x Twin-Tuner max. 4 möglich !).

shakesbier hat geschrieben:Was machst du z.B. wenn Unicable in Zukunft nicht mehr unterstüzt wird, war da die Frage.
....
....
bin aber duch meine Freunde etc. jetzt wieder UniCable total verunsichert.

Alter Spruch: was der Bauer nicht kennt ........ Einkabel ist die Zukunft !
Und nicht weniger Geräte unterstützen diese Technik, sondern immer und immer mehr. Wobei Unicable EN50494 heute schon JEDES gute Gerät unterstützt, die Hersteller arbeiten aber alle gerade an dem Folge-Standard JESS EN50607 und sogar Sky hat es letzte Woche geschafft ihre Geräte daraufhin upzudaten => Sky+ Pro Receiver (4k/UHD Satreceiver) jetzt JESS tauglich nach EN50607 (und seit Jahren konnten diese Geräte schon Unicable EN50494).
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

marine1
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: 17. Mai 2017 11:43

Re: Uncable mit 18 Teilnehmern im Einfamilienhaus

Ungelesener Beitragvon marine1 » 17. Mai 2017 11:53

Hallo,

bin auch dabei für unseren Neubau die Satanlage zu planen. Erstmal eine grundsätzliche Frage: was ändert an der oben erwähnten Konstellation der Umstieg auf 2 Satellitenpositionen? Ist der JULTEC JPS0502-8+4T bei 2 Wide Band LNBs einsetzbar?

Danke und
LG

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18235
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 337 Mal
Danksagung erhalten: 445 Mal
Kontaktdaten:

Re: Uncable mit 18 Teilnehmern im Einfamilienhaus

Ungelesener Beitragvon techno-com » 17. Mai 2017 12:09

Hallo ....

der JPS0502-8+4T ist Breitband-LNB (Wideband-LNB) tauglich, aber nur bedingt ! Siehe Erklärung dazu unter Inverto Breitband-LNB SP-IDLP-WDB01-OOPRO-OPP (Wideband / Whole Band - für z.B. Jultec a²'CSS Technologie)
techno-com hat geschrieben:WICHTIG/HINWEIS: Bei der Breitband-LNB Zuführung ist nur Einkabel-Betrieb / CSS (Geräte der Jultec JPS- und JRS-Serie) möglich, kein Legacy-Modus (bei Geräte der JPS-/JRS-Serie mit extra Legacy-Ausgängen - "+4T Varianten" - sind dann NUR die Einkabelausgänge nutzbar) ! Ebenso steht die Jultec Legacy-/CSS-Kombifunktion dann nicht zur Verfügung.

Und dazu dann noch viel mehr im Beitrag unter Erweiterung SAT-Anlage für drei Haushalte
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18235
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 337 Mal
Danksagung erhalten: 445 Mal
Kontaktdaten:

Re: Uncable mit 18 Teilnehmern im Einfamilienhaus

Ungelesener Beitragvon techno-com » 27. Januar 2018 10:13

Vielen Dank für ihre Bestellung :thx

Für die Vollständigkeit vom Beitrag hier ein Screenshot davon:
Bestellung_User_marine1.JPG
Bestellung User marine1


Text dazu bei der Bestellung:
Hallo,
hatte vor ca. einem Jahr einen Thread eröffnet. Bin nun mittlerweile mit dem Bau soweit das ich die E - Installation einbaue. Können Sie bitte nochmal einen kurzen Blick auf das beigefügte PDF schauen ob im Büro 1 eine -14DB oder -10DB Durchgangsdose benötigt wird. Bestellt habe ich eine -14DB. Nur zur Info im Berecih Wohnen ist noch eine dritte Dose hinzugekommen die habe ich mit -14DB bestellt. Damit werden dann - 14DB --> -10DB --> -7DB verbaut

Abgesehen das hier jetzt nur die Dosen bestellt wurden sollte diese so passen. Ein genauer Kabelplan für das alles wäre aber immer von Vorteil, zeigt mehr als nur Worte zum Vorhaben.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

shakesbier
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 9. April 2017 09:45

Re: Uncable mit 18 Teilnehmern im Einfamilienhaus

Ungelesener Beitragvon shakesbier » 14. März 2018 22:03

Hallo,
Der Rest wird dann auch noch bestellt sobald er benötigt wird. So ein Haus baut sich leider nicht an einem Tag :1113


Zurück zu „Fragen zu digitalen SAT- Einkabelsystemen“