Inverto 32UL40 mehr oder weniger plötzliche Probleme

Fragen zu Unicable EN50494-/JESS EN50607-Einkabel LNB´s (z.B. Inverto/Dur-Line/Kathrein/GT-Sat) oder zum Technisat DisiCon System.
Akt. können mit Unicable-LNBs max. 1 Satelliten + max. 5-7 Tuner versorgt werden. Für größere Anlagen muss daher auf Unicable-/JESS-Multischalter zurückgegriffen werden, diese werden hier im Forum in einer extra Rubrik "Fragen zu digitalen SAT- Einkabelsytstemen" weiter oben besprochen.
JESS-LNBs (dhello / dCSS) können mittlerweile bis 32 Tuner versorgen.
franky64
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 19. Mai 2016 09:13

Inverto 32UL40 mehr oder weniger plötzliche Probleme

Ungelesener Beitragvon franky64 » 26. Februar 2018 12:03

Hallo,

Ich habe eben beim Sat Shop heilbronn angerufen und mein Problem kurz geschildert, wurde auf dieses Forum verwiesen. Hier sollen ZIG Beiträge mit meinem Problem sein, ich konnte trotz halbstündigem Suchen und lesen nichts adäquates finden.

Ausgangslage, Anfang 2017 Haus gemietet. Ursprünglich hatte dieses Haus eine DVB-T Antenne an der Hauswand verbaut. Ein Kabel geht durch einen Kabelkanal in den Wänden zu einer Verteilung im Erdgeschoss. Dort ein kleiner Verstärker, und eine 6 Fach Verteilung in fast jedes Zimmer, überall sind Sat Dosen, also 3loch vorhanden.

Der Vormieter hatte die DVB-T Antenne abgeklemmt und eine Sat Schüssel angebracht. Nur die Halterung war noch da, der Eigentümer hatte jetzt den alten Zustand wieder hergestellt.

Ich wollte natürlich wieder Sat haben. Ich muss dazu sagen, ich befinde mich in Spanien, der Eigentümer kann kein Deutsch, mein Spanisch ist mässig, daher habe ich auf Diskussionen und Fragen verzichtet und einfach gemacht.

Da ich eine VU+ Uno 4K mein eigen nenne und auch in mehreren Zimmer TV mit Linux receivern haben möchte, war nach Studium diverser VU Foren klar, es sollte ein Jess LNB sein.
Also mit einem Bekannten eine 80er schüssel verbaut, ein Inverto 32UL40 LNB angeschlossen, getestet, alles klar, funktioniert auf Anhieb. Überall guter Empfang und NULL Probleme.

In den folgenden Monaten kommt alle paar Wochen mal folgender Effekt vor: überall ist kein Signal. Wenn ich dann hingehe und alle reciever vom Strom nehme ist danach alles wieder ok. Da der Effekt nur alle paar Wochen aufgetreten ist, hatte ich das für vertretbar gehalten. Ich habe es auch drauf geschoben das ich 1-2 "China Android Billig TV" Kisten im netz hatte.

Seit 14 Tagen hatte ich bemerkt das an einer Stelle im Haus KEIN SIGNAL mehr zu bekommen war, ich konnte machen was ich wollte.
Jetzt musste ich der sache dann auf den Grund gehen. Also am Verteilschacht das ankommende kabel vom LNB am 6 fach verteiler abgeschraubt und direkt auf den Reciever = Ergebnis, das Signal ist so schlecht (66%) das kein Empfang da ist. Ab und zu kam mal ZDF, ich habe auch verschiedene Frequenzen getestet, alles das gleiche .... wenn ich das Kabel wieder auf den 6-fach Verteiler schraube, eine Etage höher, also ca mit 20 Meter Kabel wieder anstecke ist Signal da (ca 77%) und alle Kanäle da.

Da ich das Kabel direkt auf den Receiver aufgeschraubt hatte und auch Probleme hatte möchte ich den 6fach Verteiler ausschliessen, zumal der nur passiv ist und kaum defekt
gehen kann.

Da die Schüssel in 6 Meter Höhe hängt und keine Leiter vorhanden ist wären tests nur planbar möglich.
Daher meine Fragen:
Was ist sinnvoll ? Ich möchte ledeglich den alten Zustand wieder haben, ist es möglich das dieses LNB einen Schuss hat? Mit diesem genannten Fehlerbild ? Aber wieso dann am direkten Kabel kein Signal, mit Verteiler und 20 Meter mehr kabel dann doch !???

Hat jemand dieses Fehlerbild schonmal gehabt oder kann hier sinnvoll etwas zu sagen?

Ich kann hier keine Kabel oder Dosen austauschen, zumal es bis vor 3 Wochen mit dem genannten Szenario funktioniert hat.

Wenn es bei dem genannten LNB bereits Probleme gab, (Sat Shop Heilbronn deutet an das dieses Forum voll damit sei...) was sollte ich für mein Szenario bestellen? Ich würde gerne einmal eine Leiter ordern, installieren und den alten Zustand wieder haben.



Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18336
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 345 Mal
Danksagung erhalten: 451 Mal
Kontaktdaten:

Re: Inverto 32UL40 mehr oder weniger plötzliche Probleme

Ungelesener Beitragvon techno-com » 26. Februar 2018 13:11

franky64 hat geschrieben:Hallo,

Hallo zurück zu ihrem 6. Beitrag im Forum :freunde

franky64 hat geschrieben:Ich habe eben beim Sat Shop heilbronn angerufen und mein Problem kurz geschildert, wurde auf dieses Forum verwiesen. Hier sollen ZIG Beiträge mit meinem Problem sein, ich konnte trotz halbstündigem Suchen und lesen nichts adäquates finden.
franky64 hat geschrieben:Hat jemand dieses Fehlerbild schonmal gehabt oder kann hier sinnvoll etwas zu sagen?

Das versteh ich nicht, in dieser Rubrik steht in jedem Beitrag der sich mit einem dCSS-LNB befasst (z.B. unter Unicable-Anlage Dur-Line UK 124 Aufbau verbessern ) doch alles immer direkt verlinkt was das genau alles erklärt und sogar ihr Fehlerbild tlw. 1:1 wiedergibt ?
Meine erste Antwort in diesem Beitrag:
techno-com hat geschrieben:Genau vor ihrer neuen Anfrage zu diesem immer wiederkehrenden Thema mit Problemen bei dCSS-LNBs gibt es hier Beiträge die ganz genau erklären was sie anfragen.
Kaufberatung - Wanddosen
Unicable LNBs "brauchbar" oder doch besser Etwas Anderes?
Austausch Twin bzw Quad-LNB
Fusion Kabel & Sat zu Unicable (2-FMH)
......
......
Bei ihnen sehe ich aber schon diodenentkoppelte Verteiler ("Sat-Anlage: Unicable Dur-Line UK 124 mit einmal Dur-line D3FV 3fach-Verteiler und 2x Dur-line D2FV 2fach-Verteiler"), und die sind hier im Aufbau vollkommen falsch .. in jedem der Beiträge direkt vor ihrer Anfrage genau erklärt.


franky64 hat geschrieben:.... und eine 6 Fach Verteilung in fast jedes Zimmer, überall sind Sat Dosen, also 3loch vorhanden.
franky64 hat geschrieben:Ich kann hier keine Kabel oder Dosen austauschen, zumal es bis vor 3 Wochen mit dem genannten Szenario funktioniert hat.

Das die Verteiler und die Antennendosen passen müssen (warum auch immer die nicht austauschbar sind :1122 ) steht in den Beiträgen genau erklärt die ich oben schon verlinkt habe, aber auch schon ihnen direkt erklärt in ihrem Beitrag vom letzten Jahr hier im Forum => Unicable / Legacy 2 Sat Mischbetrieb mit Unitymedia Einspeisung
Einfach alte Dosen und Verteiler da drin lassen die früher für den DVB-T Empfang genutzt wurden sind einfach fehl am Platz.

franky64 hat geschrieben:Da ich eine VU+ Uno 4K mein eigen nenne und auch in mehreren Zimmer TV mit Linux receivern haben möchte, war nach Studium diverser VU Foren klar, es sollte ein Jess LNB sein.
Also mit einem Bekannten eine 80er schüssel verbaut, ein Inverto 32UL40 LNB angeschlossen, getestet, alles klar, funktioniert auf Anhieb. Überall guter Empfang und NULL Probleme.

Grundsätzlich gibt es kein "JESS-LNB" :1118 JESS ( Was ist JESS (Jultec Enhanced Stacking System/DIN EN 50607)? ) ist ein Steuer-Signal. Diesen Begriff habe ich aber wirklich mal "generiert" für LNBs die mehr als 8 UBs raus geben wie es bei alten "Unicable EN50449 LNBs" mal war, eben über die Technik "JESS EN50607". Was als JESS-Komponente dann aber in der Hardware verfügbar ist unterscheidet sich akt. in ein paar verschiedene Varianten, und darunter eben auch dieses dCSS-Technologie ("dHello" auch benannt tlw.). Und die ist sehr problematisch wie man an den vielen Problem-Berichten hier im Forum, aber auch im VU+ Forum (wo ich schon oft erklärte auch warum dem so ist) gerade wieder unter z.B. https://www.vuplussupport.org/wbb4/index.php?thread/120061-problem-mit-uk-124/ erlesen kann.
Auch gibt es diese dCSS-Technologie bei Multischaltern, dazu mehr gerade parallel unter Unicable Anlage / Hausumbau

franky64 hat geschrieben:In den folgenden Monaten kommt alle paar Wochen mal folgender Effekt vor: überall ist kein Signal. Wenn ich dann hingehe und alle reciever vom Strom nehme ist danach alles wieder ok. Da der Effekt nur alle paar Wochen aufgetreten ist, hatte ich das für vertretbar gehalten. Ich habe es auch drauf geschoben das ich 1-2 "China Android Billig TV" Kisten im netz hatte.

Seit 14 Tagen hatte ich bemerkt das an einer Stelle im Haus KEIN SIGNAL mehr zu bekommen war, ich konnte machen was ich wollte.
Jetzt musste ich der sache dann auf den Grund gehen. Also am Verteilschacht das ankommende kabel vom LNB am 6 fach verteiler abgeschraubt und direkt auf den Reciever = Ergebnis, das Signal ist so schlecht (66%) das kein Empfang da ist. Ab und zu kam mal ZDF, ich habe auch verschiedene Frequenzen getestet, alles das gleiche .... wenn ich das Kabel wieder auf den 6-fach Verteiler schraube, eine Etage höher, also ca mit 20 Meter Kabel wieder anstecke ist Signal da (ca 77%) und alle Kanäle da.

Da ich das Kabel direkt auf den Receiver aufgeschraubt hatte und auch Probleme hatte möchte ich den 6fach Verteiler ausschliessen, zumal der nur passiv ist und kaum defekt
gehen kann.

Abgesehen davon das es mal lief kann sich jetzt die Antenne leicht verstellt haben, dann ändert sich die Signalstärke und -qualität. Kann schon "das Problem" sein !
Weiterhin betreiben sie aber ihre Anlage sicherlich ohne einen Inverto Power-Inserter, siehe Erkärung in den oben verlinkten Beiträgen und vor allem in den Beiträgen unter
Austausch Twin bzw Quad-LNB
Fusion Kabel & Sat zu Unicable (2-FMH)
Ihr/e Receiver müssen also den kompletten Strombedarf von diesem LNB aufbringen, und das sind ganze 400mA bei diesem LNB. Das gefällt einem Receiver, dessen Netzteil, sicherlich nicht auf die Dauer - den die sind dafür ganz einfach nicht ausgelegt im Dauer-Betrieb. Parallel zu ihrem Anruf vorhin ging ich auch auf die Sache wieder mal genauer ein, interessiert einem ja bei so vielen Problem-Berichten die hier fast täglich per Tel oder im Forum rein kommen (habe sogar einen Dauer-Kunden hier in Heilbronn der so ein LNB verbaut hat und bei dem ich schon Verteiler, Dose getauscht habe und sogar einen Power-Inserter nachträglich instalierte --- Problem war dann kurz weg, kam aber dann auch wieder damit das jetzt diese dCSS-LNB Anlage umgebaut wird auf einen lauffähige Multischalter-Lösung). Hier mal ein paar Stichworte die beim Skype-Erfahrungsaustausch dabei raus kamen:
Dann sind wohl die Receiver wegen der Stromlast gealtert ...
....
ja klar, wenn die Netzteile dauerhaft am Limit laufen, dann altern die Elkos besonders schnell ...
....
hmm, was soll ich dazu sagen. Vielleicht ist das LNB auch hin ...
....
aber billig sind die Dinger...


franky64 hat geschrieben:Wenn es bei dem genannten LNB bereits Probleme gab, (Sat Shop Heilbronn deutet an das dieses Forum voll damit sei...) was sollte ich für mein Szenario bestellen? Ich würde gerne einmal eine Leiter ordern, installieren und den alten Zustand wieder haben.

Wechseln die zum Lesen in die Rubrik für Sat-Einkabelsysteme, dort finden sie 100% lauffähige Aufbauten.
Nahe legen kann ich z.B. den Jultec JRS0502-4+4T (der aber nur 2 Ausgänge a 4 Umsetzungen hat, was aber meist ja ausreicht) oder auch den Jultec JPS0502-8+4T. Dann klappt das auch dauerhaft und die Receiver werden ein Dankes-Lied singen für ihre Entlastung im Netzteil.

Quelle: Umbau/Erweiterung meiner vorhandenen Sat Anlage

Bild
Bild

Quelle: Umstellung auf Unicable EN50494

Bild
Bild
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.


 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Unicable- / Einkabel- LNB´s“