Planung kleine Anlage Unicable/JESS

Haben sie Fragen zu Unicable (EN50494/SCR/SatCR/CSS/dCSS) oder JESS (Jultec Enhanced Stacking System - EN50607/SCD2/dCSS2) Multischaltern, zu statischen SAT-Einkabelsystemen oder auch auch zu speziellen Einkabelanlagen wie Dur-Line DCS-/DWB-/DPC-/UKS-Multischalter oder auch zur Johansson Einkabellösung 9640/9645 (Multiband Converter/Stacker-Destacker) bzw. Mini-Routern wie dem Dur-Line UCP 21 ?
HINWEIS: nicht für Anfragen zu "Einkabel-LNBs" ! Nutzen Sie hierfür die Rubrik unter "Unicable-/Einkabel LNB´s" weiter unten !![
Paneologe
postet ab und zu
Beiträge: 27
Registriert: 2. Mai 2020 14:50
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Planung kleine Anlage Unicable/JESS

Ungelesener Beitrag von Paneologe »

Hallo,
ich möchte meine SAT-Anlage auf das genannte System umbauen. Werde alle Komponenten im Shop erwerben. ABer kann mir Jemand die Produkte zusammenstellen, die ich benötige? Mich selbst so tief ins System einzuarbeiten und dabei Fehler zu riskieren möchte ich meiden.
Die vorhandenen Komponenten, können vermutlich, ausser Kabel nicht verwertet werden. Vorhanden sind 4 Quad-LNBs (nicht Hi-Lo/H-V Ausgänge), 4 DiSEqC-Schalter (je 4in 1 out).
Also meine Specs, recht simpel:

4 LNB für 4 Satellieten (13.0E,19.2E,23.5E,28.2E).
und ich benötige 4 Unicable/JESS Anschlüsse (mit der Möglichkeit es zu erweitern, wenn das nicht die Kosten sprengt)

Ich wäre sehr dankbar, wenn mir jemand helfen könnte.
Achja, und die LNBs sollten recht schmal sein, da sie sehr eng aneinander sind:

:thx und schöne Grüsse
Dateianhänge
SAT-Antenne_4xQuattro-LNB.jpg
Zuletzt geändert von techno-com am 20. Juli 2023 10:46, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Edit by techno-com: TAGs zum Beitrag hinzugefügt



Tags:
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 21992
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 488 Mal
Danksagung erhalten: 562 Mal
Kontaktdaten:

Re: Planung kleine Anlage Unicable/JESS

Ungelesener Beitrag von techno-com »

Paneologe hat geschrieben: 14. Juli 2023 11:50Hallo,
Hallo und herlich-willkommen
Paneologe hat geschrieben: 14. Juli 2023 11:50ich möchte meine SAT-Anlage auf das genannte System umbauen.
Paneologe hat geschrieben: 14. Juli 2023 11:50Also meine Specs, recht simpel
Was hatten sie den vorher hier gelesen ?
Das wäre passende gewesen:
Kaufberatung Unicable2 System (4 Satelliten)
Unicable Jess VU+ Duo2 4 Satelliten
Umrüstung auf JESS EN50607 für VU+ Solo 4K Versorgung 8 Satelliten
4 satelliten 12 teilnnehmer ? unicable/jess
oder Beiträge über den Such-TAG => tag/Breitband-LNB-Versorgung
Paneologe hat geschrieben: 14. Juli 2023 11:50Werde alle Komponenten im Shop erwerben. ABer kann mir Jemand die Produkte zusammenstellen, die ich benötige? Mich selbst so tief ins System einzuarbeiten und dabei Fehler zu riskieren möchte ich meiden.
So einfach ist das nicht, da muss sehr sehr viel geplant werden und dazu benötige ich auch noch etwas mehr Daten ...
1. was für ein Koaxkabel ?
2. Kabellängen bis zu den Antennendosen ?
3. was für Antennendosen ?
Paneologe hat geschrieben: 14. Juli 2023 11:50Die vorhandenen Komponenten, können vermutlich, ausser Kabel nicht verwertet werden. Vorhanden sind 4 Quad-LNBs (nicht Hi-Lo/H-V Ausgänge), 4 DiSEqC-Schalter (je 4in 1 out).
Nein, Quad-LNBs werden nicht mehr gehen ... Warum wir keine Quad-LNBs unterstützen (no-Quad)
Aber es würden Breitband-LNBs gehen und dann wäre sogar nur ein Multischalter notwendig mit 8 SAT-ZF Eingängen (JPS09xx-x , im ersten oben verlinkten Beitrag ist das genau erklärt).
Paneologe hat geschrieben: 14. Juli 2023 11:504 LNB für 4 Satellieten (13.0E,19.2E,23.5E,28.2E).
...
Achja, und die LNBs sollten recht schmal sein, da sie sehr eng aneinander sind
Hier sehe ich ggf. ein Problem mit 19.2 + 23.5 Grad Ost ! Sie verwenden aktuell spezielle Raketenfeedhorn-LNBs, die sind sehr schmal. Diese Form von LNBs gibt es heute aber kaum noch (werden kaum noch importiert) und spezielle LNBs wie die Breitband-LNBs gibt es in dieser Forum gar nicht. Aber warum auch der 23.5 Grad Ost ? Da ist doch nichts mehr drauf was interessant ist, warum den nicht einfach weg lassen ? Oder den wirklich nicht super genau setzen, sondern nur so nah wie es eben möglich wäre ... auch mit einer dann ungenauen Ausrichtung vom LNB kommt noch was rein, aber sicher bin ich mir da nicht. Würde den einfach weg lassen.
Paneologe hat geschrieben: 14. Juli 2023 11:50und ich benötige 4 Unicable/JESS Anschlüsse (mit der Möglichkeit es zu erweitern, wenn das nicht die Kosten sprengt)
3/4x Breitband-LNB GT-SAT (das sind auch die "schmalsten" und die besten im Stromverbrauch)
1x Jultec JPS0904-4M (bei Breitband-LNB Versorgung 4 Satelliten, 4 Ausgänge mit je 4 UBs)
oder
1x Jultec JPS0904-8M (gleich wie zuvor, nur eben 8 UBs pro Ausgang)
+
Netzteil Jultec JPS-Schalter (JNT19-2000) ... das sind keine voll-receivergespeisten Schalter wie die JRM/JRS Geräte von Jultec, daher wird für die LNB-Spannungsversorgung ein Netzteil benötigt (aber Standby geschaltet dass es aus geht wenn alle Geräte die angeschlossen sind aus sind).

Das ist das Grundgerüst, dazu kommen dann noch F-Endwiderstände und Dämpfungsglieder für die Pegelanpassung, aber dazu später dann erst mehr.

Diese "M" Schalter haben Kaskadenausgänge für eine spätere Erweiterung.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber versteht das nicht ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben und was genau unklar war an den Erklärungen die hier gelesen wurden - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
Paneologe
postet ab und zu
Beiträge: 27
Registriert: 2. Mai 2020 14:50
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Planung kleine Anlage Unicable/JESS

Ungelesener Beitrag von Paneologe »

Paneologe hat geschrieben: 14. Juli 2023 11:50Also meine Specs, recht simpel
Was hatten sie den vorher hier gelesen ?
Das wäre passende gewesen:
......
das einzige was ich zuvor gelesen habe, war https://wiki.openpli.org/Unicable_/_Jess
und dabei wurde mir schon klar, dass, um da durchzublicken, doch meine Kenntnisse unzureichend sind und einen grossen nervlichen Aufwand bereiten würde.
Daher meine etwas plumpe Anfrage hier.
Paneologe hat geschrieben: 14. Juli 2023 11:50Werde alle Komponenten im Shop erwerben. ABer kann mir Jemand die Produkte zusammenstellen, die ich benötige? Mich selbst so tief ins System einzuarbeiten und dabei Fehler zu riskieren möchte ich meiden.
So einfach ist das nicht, da muss sehr sehr viel geplant werden und dazu benötige ich auch noch etwas mehr Daten ...
1. was für ein Koaxkabel ?
aus Kupfer. ;-) RG-6 120dB steht drauf
2. Kabellängen bis zu den Antennendosen ?
unter 20m. Antenne ist auf dem Balkon, Empfänger im Wohnzimmer, keine sonderliche Entfernung. Kabel liegen lose an den Sockeln.
3. was für Antennendosen ?
keine. Nur ein Erdungsblock (bis dahin die "gezogene" koaxkabel mit vergoldeten F-Steckern, dann je 2.5m fertig konfektionierte kabel, Schirmmass 135dB
Paneologe hat geschrieben: 14. Juli 2023 11:50Die vorhandenen Komponenten, können vermutlich, ausser Kabel nicht verwertet werden. Vorhanden sind 4 Quad-LNBs (nicht Hi-Lo/H-V Ausgänge), 4 DiSEqC-Schalter (je 4in 1 out).
Nein, Quad-LNBs werden nicht mehr gehen ... Warum wir keine Quad-LNBs unterstützen (no-Quad)
Aber es würden Breitband-LNBs gehen und dann wäre sogar nur ein Multischalter notwendig mit 8 SAT-ZF Eingängen (JPS09xx-x , im ersten oben verlinkten Beitrag ist das genau erklärt).
das dachte ich mir. Ich dachte entsprechend daran, "Quatro"-LNB. Solche mit nur 2 Ausgängen, waren mir gar nicht bekannt. 16 entsprechende Kabel sind an der Antenne bereits montiert.
Bislang erfolgte die Speisung durch STB, kann aber in einem wettergeschützten Verteilerschrank auf dem Balkon, wo bisher auch die Multischalter sind, auch realisiert werden.
Paneologe hat geschrieben: 14. Juli 2023 11:504 LNB für 4 Satellieten (13.0E,19.2E,23.5E,28.2E).
...
Achja, und die LNBs sollten recht schmal sein, da sie sehr eng aneinander sind
Hier sehe ich ggf. ein Problem mit 19.2 + 23.5 Grad Ost ! Sie verwenden aktuell spezielle Raketenfeedhorn-LNBs, die sind sehr schmal. Diese Form von LNBs gibt es heute aber kaum noch (werden kaum noch importiert) und spezielle LNBs wie die Breitband-LNBs gibt es in dieser Forum gar nicht. Aber warum auch der 23.5 Grad Ost ? Da ist doch nichts mehr drauf was interessant ist, warum den nicht einfach weg lassen ? Oder den wirklich nicht super genau setzen, sondern nur so nah wie es eben möglich wäre ... auch mit einer dann ungenauen Ausrichtung vom LNB kommt noch was rein, aber sicher bin ich mir da nicht. Würde den einfach weg lassen.
der 23.5° ist notwendig, da ich viel Niederländisches Fernsehen schaue. Bislang verwendete LNBs für 19.2/23.5 sind im Bild erkennbar.
Wäre ne Möglichkeit die "Quatro"-LNBs? Im Shop sehe ich die (merkwürdig aussehnden) Kathrein-Modelle, die extrem schmal sind.
Zur Not würde ich auch eine neue Parabolantenne installieren, wie die Wavefrontier-Modelle, wenn dort die korrekte Montage leichter gehen sollte)- glaube aber die Lösung mit Quattro-LNBs ist weniger aufwändig.
Paneologe hat geschrieben: 14. Juli 2023 11:50und ich benötige 4 Unicable/JESS Anschlüsse (mit der Möglichkeit es zu erweitern, wenn das nicht die Kosten sprengt)
3/4x Breitband-LNB GT-SAT (das sind auch die "schmalsten" und die besten im Stromverbrauch)
1x Jultec JPS0904-4M (bei Breitband-LNB Versorgung 4 Satelliten, 4 Ausgänge mit je 4 UBs)
oder
1x Jultec JPS0904-8M (gleich wie zuvor, nur eben 8 UBs pro Ausgang)
oder Jultec JPS1704-4T/M JESS EN50607 ? und Quattro-LNBs
Das ist das Grundgerüst, dazu kommen dann noch F-Endwiderstände und Dämpfungsglieder für die Pegelanpassung, aber dazu später dann erst mehr.

Diese "M" Schalter haben Kaskadenausgänge für eine spätere Erweiterung.
Danke schonmal für die Mühe. Bin zuversichtlich und ich versuch mich mal ein bisschen einzulesen.
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 21992
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 488 Mal
Danksagung erhalten: 562 Mal
Kontaktdaten:

Re: Planung kleine Anlage Unicable/JESS

Ungelesener Beitrag von techno-com »

Hallo zurück :1119
Paneologe hat geschrieben: 14. Juli 2023 13:15das einzige was ich zuvor gelesen habe, war https://wiki.openpli.org/Unicable_/_Jess
und dabei wurde mir schon klar, dass, um da durchzublicken, doch meine Kenntnisse unzureichend sind und einen grossen nervlichen Aufwand bereiten würde.
Das ist ja alles viel zu technisch, besser und dort aller erklärt was wirklich relevant ist unter Was ist JESS (Jultec Enhanced Stacking System/DIN EN 50607)?
Den Aufbau solcher Anlage erklärt das ja alles auch nicht, dafür sind dann die Beiträge hier da die das erklären.
Paneologe hat geschrieben: 14. Juli 2023 13:151. was für ein Koaxkabel ?
aus Kupfer. ;-) RG-6 120dB steht drauf
Autsch :1113
Wenn da kein Hersteller und Typ drauf steht ist das immer "sehr verdächtig" und das wird ein Voooooodooo-Koaxkabel sein :1128
tag/Voodoo-Koaxkabel
Außerdem nicht UV-beständig, und das sollten Kabel im Außenbereich immer sein.
tag/UV-bestaendige-Koaxkabel
Paneologe hat geschrieben: 14. Juli 2023 13:152. Kabellängen bis zu den Antennendosen ?
unter 20m. Antenne ist auf dem Balkon, Empfänger im Wohnzimmer, keine sonderliche Entfernung. Kabel liegen lose an den Sockeln.
20m sind kein Problem, nur die Daten benötigt für die Bestimmung der Dämpfungsglieder dann dafür ....
Paneologe hat geschrieben: 14. Juli 2023 13:153. was für Antennendosen ?
keine. Nur ein Erdungsblock (bis dahin die "gezogene" koaxkabel mit vergoldeten F-Steckern, dann je 2.5m fertig konfektionierte kabel, Schirmmass 135dB
"vergoldete Stecker" gepaart mit "Voodoo-Koaxkabel" und dann noch "fertiges Kabel" ... NO !!!!!!
Stecker: Montageanleitung Cabelcon Self-Install F-Stecker + QM-Quickmount Kompressions-Stecker (und das ganz ohne "vergoldet", das ist Schmu und total unnötigt)
Voodoo-Kabel: oben bereits verlinkt
fertige Kabel: haben meist keine massive Litze innen, das sind meist Einzellitzenkabel und noch öfter sind diese sehr sehr hochohmig und haben damit einen riesen Widerstand... weg damit !
Paneologe hat geschrieben: 14. Juli 2023 13:15das dachte ich mir. Ich dachte entsprechend daran, "Quatro"-LNB. Solche mit nur 2 Ausgängen, waren mir gar nicht bekannt. 16 entsprechende Kabel sind an der Antenne bereits montiert.
Bislang erfolgte die Speisung durch STB, kann aber in einem wettergeschützten Verteilerschrank auf dem Balkon, wo bisher auch die Multischalter sind, auch realisiert werden.
Wie groß ist den dieser Schrank, Bild auch mal davon bitte (direkt ins Forum einstellen, nicht totale Übergröße vom Bild !)
Paneologe hat geschrieben: 14. Juli 2023 13:15der 23.5° ist notwendig, da ich viel Niederländisches Fernsehen schaue. Bislang verwendete LNBs für 19.2/23.5 sind im Bild erkennbar.
Wäre ne Möglichkeit die "Quatro"-LNBs? Im Shop sehe ich die (merkwürdig aussehnden) Kathrein-Modelle, die extrem schmal sind.
OK, verstanden ... die Kathrein-LNBs gehen auf jeden Fall NICHT ! Die sind nur für Kathrein-Antennen.
Paneologe hat geschrieben: 14. Juli 2023 13:15Zur Not würde ich auch eine neue Parabolantenne installieren, wie die Wavefrontier-Modelle, wenn dort die korrekte Montage leichter gehen sollte)- glaube aber die Lösung mit Quattro-LNBs ist weniger aufwändig.
Eine T90 Antenne wird nicht gehen auf dem Balkon, bzw. nur sehr schwer. Die benötigt einen Antennenmast mit 60mm Durchmesser und wird auf dessen Spitze gesetzt dann. Warum nicht eine extra Antenne für 19 Grad Ost, wohl der wichtigste Satellit. Dann wäre ihre Maximum T85 Antenne frei für nur noch 13 + 23 + 28 Grad.
Paneologe hat geschrieben: 14. Juli 2023 13:15oder Jultec JPS1704-4T/M JESS EN50607 ? und Quattro-LNBs
Ja, der würde mit 4x Quattro-LNB funktioneren. Der JPS1704-4M ist aber recht teuer ...
Paneologe hat geschrieben: 14. Juli 2023 13:15Danke schonmal für die Mühe. Bin zuversichtlich und ich versuch mich mal ein bisschen einzulesen.
Es kommt das Wochenende, viel Zeit ... aber nur über viel lesen werden sie wirklich alles verstehen, und das ist wichtig um am Ende eine Anlage zu haben die auch passt und richtig läuft. Einfach die Links mal lesen was ich ihnen hier gepostest hatte, da wird sehr viel dabei sein was sehr viel erklärt.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber versteht das nicht ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben und was genau unklar war an den Erklärungen die hier gelesen wurden - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
Paneologe
postet ab und zu
Beiträge: 27
Registriert: 2. Mai 2020 14:50
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Planung kleine Anlage Unicable/JESS

Ungelesener Beitrag von Paneologe »

techno-com hat geschrieben: 14. Juli 2023 13:43Autsch :1113
Wenn da kein Hersteller und Typ drauf steht ist das immer "sehr verdächtig" und das wird ein Voooooodooo-Koaxkabel sein :1128
.....
hab den ersten verlinkten beitrag in der ersten antwort gelesen, und habe mich die Frage auch gestellt.
Also die Kabel kriegen seit 4 Jahren volles Sonnenlicht ab und habe gerade mal geknickt und geschaut, noch scheint alles OK. würde erwarten, dass es rissig,brüchig,porös würde.
Sonnenlicht kriegen nur die 16 Kabel von LNBs zum Verteilerschrank ab.
Aber solange sie nicht auseinanderfallen, sehe ich das nicht als notwendigkeit zum austausch. die 4 Kabel vom Verteilerschrank zum Receiver wären schwierigier zu tauschen, aber die kriegen definitiv kein direktes Sonnenlicht ab.
folgendes steht noch auf dem Kabel "CC AC100 Klasse A+ Y0B" und Hersteller "Roth-electronic.tv"?
techno-com hat geschrieben: 14. Juli 2023 13:43"vergoldete Stecker" gepaart mit "Voodoo-Koaxkabel" und dann noch "fertiges Kabel" ... NO !!!!!!
Stecker: Montageanleitung Cabelcon Self-Install F-Stecker + QM-Quickmount Kompressions-Stecker (und das ganz ohne "vergoldet", das ist Schmu und total unnötigt)
jap, das hab ich mir beim lesen angeschaut und auch gedacht, dass ich das entsprechend austauschen werde. Reserven in der Länge sind genug vorhanden.
techno-com hat geschrieben: 14. Juli 2023 13:43fertige Kabel: haben meist keine massive Litze innen, das sind meist Einzellitzenkabel und noch öfter sind diese sehr sehr hochohmig und haben damit einen riesen Widerstand... weg damit !
das war mir neu. aber kein Thema, 4 neue Konfektionieren.
techno-com hat geschrieben: 14. Juli 2023 13:43Wie groß ist den dieser Schrank, Bild auch mal davon bitte (direkt ins Forum einstellen, nicht totale Übergröße vom Bild !)
70x50cm, innen 20cm tief.
Montagekasten_Balkon-Multischalter.jpg

(geschafft! naja fast. irgendwie rotiert.) Edit by techno-com: Bild gerade gestellt, zugeschnitten und neu eingestellt
techno-com hat geschrieben: 14. Juli 2023 13:43Eine T90 Antenne wird nicht gehen auf dem Balkon, bzw. nur sehr schwer. Die benötigt einen Antennenmast mit 60mm Durchmesser und wird auf dessen Spitze gesetzt dann. Warum nicht eine extra Antenne für 19 Grad Ost, wohl der wichtigste Satellit. Dann wäre ihre Maximum T85 Antenne frei für nur noch 13 + 23 + 28 Grad.
eine zusätzliche antenne kommt eher nicht in frage. u.U. ist auch geplant eine antenne für starlink noch zu installieren. und 3 Satellitenantennen (neben 2 photovoltaikelementen) auf dem Balkon.. das wird eng.
Eine kurze Internetsuche ergab durchaus, schmale "Multifeed" Quattro LNB. aber nicht im Sortiment von diesem Shop.
techno-com hat geschrieben: 14. Juli 2023 13:43Ja, der würde mit 4x Quattro-LNB funktioneren. Der JPS1704-4M ist aber recht teuer ...
der Preis spielt keine überragende Rolle. Wichtiger ist mir, weitgehend Kabel und Antenne weiternutzen zu können und die 4 Satellieten.
techno-com hat geschrieben: 14. Juli 2023 13:43Es kommt das Wochenende, viel Zeit ... aber nur über viel lesen werden sie wirklich alles verstehen, und das ist wichtig um am Ende eine Anlage zu haben die auch passt und richtig läuft. Einfach die Links mal lesen was ich ihnen hier gepostest hatte, da wird sehr viel dabei sein was sehr viel erklärt.
ja, der erste Post, den ich vollständig gelesen habe, klingt fast wie mein fall. 19.2°,23.5°, niederländisches fernsehen VU+ Duo 4K SE mit 2 FBC-Twin-Tunern. (wenn ich es richtig verstehe, bräuchte ich mit Jess auch "nur" 2 Kabel zum Receiver. Bliebe eines für den Fernseher (wenn der jess-geeignet sein sollte). Und mit Kaskadierung u.U. noch weitere Empfänger (habe noch einen Xtrend ET10000 mit 4 Sat-Tunern. Der im Moment die des Vu+ mitnutzt (via Ethernet))).
Der Post war schon sehr aufschlussreich.
Zuletzt geändert von techno-com am 20. Juli 2023 10:47, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Edit by techno-com: Quotes angepasst/aufgeräumt + Formatierungen angepasst
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 21992
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 488 Mal
Danksagung erhalten: 562 Mal
Kontaktdaten:

Re: Planung kleine Anlage Unicable/JESS

Ungelesener Beitrag von techno-com »

Hallo zurück :1119
Paneologe hat geschrieben: 14. Juli 2023 14:26folgendes steht noch auf dem Kabel "CC AC100 Klasse A+ Y0B" und Hersteller "Roth-electronic.tv"?
Das Kabel kennt noch nicht einmal Google :1118
Koaxkabel.JPG
Aber schaut man sich die Kabel dort an fehlt einem doch ALLES was an Daten dazu gehört, aber dafür die Werbung für 4K-tauglich lachen wow, kann das nicht jedes Kabel ?
Material vom Innenleiter, Material vom Dielektrium ? Dämpfungswerte und andere technischen Werte ? Fehlanzeige ..
Aber was bekommt man für ein Kabel das 20-40€ / 100m kostet ?
Paneologe hat geschrieben: 14. Juli 2023 14:26eine zusätzliche antenne kommt eher nicht in frage. u.U. ist auch geplant eine antenne für starlink noch zu installieren. und 3 Satellitenantennen (neben 2 photovoltaikelementen) auf dem Balkon.. das wird eng.
Eine kurze Internetsuche ergab durchaus, schmale "Multifeed" Quattro LNB. aber nicht im Sortiment von diesem Shop.
Ich kann ihnen auch Quattro-LNBs als Raketenfeed noch anbieten, aber die müssen passen (Stromaufnahme !).
Paneologe hat geschrieben: 14. Juli 2023 14:26ja, der erste Post, den ich vollständig gelesen habe, klingt fast wie mein fall. 19.2°,23.5°, niederländisches fernsehen VU+ Duo 4K SE mit 2 FBC-Twin-Tunern. (wenn ich es richtig verstehe, bräuchte ich mit Jess auch "nur" 2 Kabel zum Receiver. Bliebe eines für den Fernseher (wenn der jess-geeignet sein sollte). Und mit Kaskadierung u.U. noch weitere Empfänger (habe noch einen Xtrend ET10000 mit 4 Sat-Tunern. Der im Moment die des Vu+ mitnutzt (via Ethernet))).
Der Post war schon sehr aufschlussreich.
2 Kabel zum Receiver ? Nein, daher heißt es ja auch "Einkabelsystem" ....
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber versteht das nicht ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben und was genau unklar war an den Erklärungen die hier gelesen wurden - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
Paneologe
postet ab und zu
Beiträge: 27
Registriert: 2. Mai 2020 14:50
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Planung kleine Anlage Unicable/JESS

Ungelesener Beitrag von Paneologe »

techno-com hat geschrieben: 14. Juli 2023 14:482 Kabel zum Receiver ? Nein, daher heißt es ja auch "Einkabelsystem" ....
Ja, dank der kaskadierung reicht theoretisch auch eines. Aber ich meinte den physikalischen Anschluss der STB. Die STB hat zwei FBC Twin-Tuner. Momentan sind 4 (ohne Unicable/Jess) angeschlossen. Irgendwo gelesen, dass mit Unicable/Jess nur eines pro Tuner angeschlossen werden muss für die gleiche Funktionalität. Wie ich dennoch 4 Satellieten gleichzeitig tunen kann, frag ich mich allerdings schon. Aber auch der Anschluss aller vierer Verbindungen ist ja kein Problem.

Ich wünsche auch erstmal ein schönes Wochenende. Mir raucht der Kopf. schaue erstmal einen vom britischen Fernsehen aufgenommenen Film.

:thx soweit

Momentaner Stand:
- 4 Quattro LNBs (2 davon (oder alle 4?) als Raketenfeed)
- Jultec JPS1704-4M
- zugehöriges Netzteil Jultec JNT19-2000
- etliche Cabelcon Self-Install F-Stecker oder QM-Quickmount Kompressions-Stecker
- Erdungsblock für 20+ Steckverbindung (muss noch überlegen was für DAB+ und DVB-T2 noch dazukäme - Signal muss nicht zum Sat-Signal eingeschleift werden, 5. Koax-Kabel ist vorhanden)
- 16 Überspannungsschutz (+2 für DAB+/DVB-T2 ?) (5 bereits vorhanden - waren bislang nach den (billigen) Multischaltern verbaut)
- 50m UV-beständiges Koaxkabel
- ? Abschlusswiderstände.
- ? Erdungsblock für Receiveranschluss beibehalten? oder Antennendosen?
- ? Dämpfungsglieder
- ? Patchkabel in der Verteilung oder selbst konfektionieren?
Zuletzt geändert von techno-com am 20. Juli 2023 10:47, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Edit by techno-com: Quotes angepasst/aufgeräumt + Formatierungen angepasst
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 21992
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 488 Mal
Danksagung erhalten: 562 Mal
Kontaktdaten:

Re: Planung kleine Anlage Unicable/JESS

Ungelesener Beitrag von techno-com »

Bild

Von außen bringt mir das Bild nix :1131 Innen wäre wichtig ....
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber versteht das nicht ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben und was genau unklar war an den Erklärungen die hier gelesen wurden - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 21992
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 488 Mal
Danksagung erhalten: 562 Mal
Kontaktdaten:

Re: Planung kleine Anlage Unicable/JESS

Ungelesener Beitrag von techno-com »

Das noch kurz .... dann WE ! schleimer
Paneologe hat geschrieben: 14. Juli 2023 15:21Irgendwo gelesen, dass mit Unicable/Jess nur eines pro Tuner angeschlossen werden muss für die gleiche Funktionalität. Wie ich dennoch 4 Satellieten gleichzeitig tunen kann, frag ich mich allerdings schon. Aber auch der Anschluss aller vierer Verbindungen ist ja kein Problem.
Ein FBC-Frontend (wenn das Gerät das hat) kann bis zu 8 Tuner bei einem Einkabelsystem empfangen .... Einstellungen werden dazu im Antennenmenu vorgenommen, auch dazu finden sie etliche Beiträge mit Screenshots hier im Forum bzw. im Board der Software das ihr Receiver verwendet.
Paneologe hat geschrieben: 14. Juli 2023 15:21- 16 Überspannungsschutz (+2 für DAB+/DVB-T2 ?) (5 bereits vorhanden - waren bislang nach den (billigen)
Was genau ist damit gemeint ? Man kann nicht so einfach eine Terrestrik in einen Multischalter einspeisen, da müssen die Pegel alle stimmen .. was ist da genau für Hardware dafür schon vorhanden (Antenne, Verstärker ...) ?
Paneologe hat geschrieben: 14. Juli 2023 15:21- ? Patchkabel in der Verteilung oder selbst konfektionieren?
Auf die Anzahl kommen wir später .. ob sie die fertig haben möchten, ggf. sogar mit fertigem Aufbau auf Lochblechplatte (siehe unter Vormontagen- Aufbau im Schaltschrank incl Potenzialausgleich ), dazu kommen wir später.
Paneologe hat geschrieben: 14. Juli 2023 15:21Ich wünsche auch erstmal ein schönes Wochenende. Mir raucht der Kopf. schaue erstmal einen vom britischen Fernsehen aufgenommenen Film.
Ebenfalls, schones WE :1111
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber versteht das nicht ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben und was genau unklar war an den Erklärungen die hier gelesen wurden - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
Paneologe
postet ab und zu
Beiträge: 27
Registriert: 2. Mai 2020 14:50
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Planung kleine Anlage Unicable/JESS

Ungelesener Beitrag von Paneologe »

techno-com hat geschrieben: 14. Juli 2023 15:29Von außen bringt mir das Bild nix :1131 Innen wäre wichtig ....
hätte ich gerne gezeigt, nur finde ich den Schlüssel nicht :1128
Im Inneren ein normales Montageblech.
techno-com hat geschrieben: 14. Juli 2023 15:37Was genau ist damit gemeint ? Man kann nicht so einfach eine Terrestrik in einen Multischalter einspeisen, da müssen die Pegel alle stimmen .. was ist da genau für Hardware dafür schon vorhanden (Antenne, Verstärker ...) ?
wie weiter unten vorgeschrieben, ist eigentlich nicht geplant, das mit dem Satellitensignal einzuspeisen (Ein weiteres Koaxkabel ist vorhanden. Ausser der Masse teilen die sich nichts.), wäre aber ne denkbare Option. Was wären ca. die Mehrkosten für Diplexer, Frequenzweichen und co bei 4 Teilnehmern?
Derzeit vorhanden sind eine logarithmische DAB+ Aussenantenne, und ein 20dB Verstärker von der Fa. Wittenberg. DVB-T2 ist geplant, aber noch nichts vorhanden. Sowohl DAB+ als auch DVB-T2 ist die Abdeckung hier äusserst grenzwertig und laut Quellen eigentlich nur mit Dachantenne stabil möglich.
techno-com hat geschrieben: 14. Juli 2023 15:37Auf die Anzahl kommen wir später .. ob sie die fertig haben möchten, ggf. sogar mit fertigem Aufbau auf Lochblechplatte (siehe unter Vormontagen- Aufbau im Schaltschrank incl Potenzialausgleich ), dazu kommen wir später.
Interessantes Angebot.
Zuletzt geändert von techno-com am 20. Juli 2023 10:48, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Edit by techno-com: Quotes angepasst/aufgeräumt + Formatierungen angepasst
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 21992
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 488 Mal
Danksagung erhalten: 562 Mal
Kontaktdaten:

Re: Planung kleine Anlage Unicable/JESS

Ungelesener Beitrag von techno-com »

Hallo zurück :1119
Paneologe hat geschrieben: 17. Juli 2023 10:00wie weiter unten vorgeschrieben, ist eigentlich nicht geplant, das mit dem Satellitensignal einzuspeisen (Ein weiteres Koaxkabel ist vorhanden. Ausser der Masse teilen die sich nichts.), wäre aber ne denkbare Option.
Das geht schon über den Multischalter, man muss nur vieles dabei beachten importantnotice
Paneologe hat geschrieben: 17. Juli 2023 10:00Was wären ca. die Mehrkosten für Diplexer, Frequenzweichen und co bei 4 Teilnehmern?
Derzeit vorhanden sind eine logarithmische DAB+ Aussenantenne, und ein 20dB Verstärker von der Fa. Wittenberg. DVB-T2 ist geplant, aber noch nichts vorhanden. Sowohl DAB+ als auch DVB-T2 ist die Abdeckung hier äusserst grenzwertig und laut Quellen eigentlich nur mit Dachantenne stabil möglich.
Wenn der Empfang schon sehr schlecht ist dann gibts Probleme ! Die Antenne ist für den Empfang wichtig, die muss ein gutes und sauberes Signal empfangen.
Und dann muss man die technischen Daten z.B. vom Multischalter beachten (siehe Bilder in der Anlage). Der JPS0904-4 und auch der JPS1704-4 haben jeweils 15dB Verlust auf dem terrestrischen Pfad (also vom terrestrischen Eingang oben links auf die Teilnehmerausgänge). Wäre mit ihrem 20dB Verstärker also schon einmal recht gut (zu diesen 15dB Verlust kommen noch Leitungsverluste und die Antennendose und das wären ca. die 5dB die noch da wären vom Verstärker her und wir wären ca. bei 0dB was bei der Antenne als "Empfang" rein kommt und dann hinter der Dose wieder anliegt).
Jetzt haben wir hier aber noch Dämpfungsglieder die nach den Ausgängen der JPS-Schalter kommen müssen für die SAT-/DVB-s Pegelanpassung, darüber hatten wir es bisher noch nicht. Die werden das Signal für Sat, aber auch für die Terrestrik dann, noch einmal dämpfen und somit wäre ihr 20dB Verstärker wieder nicht ausreichend ... ABER, das geht auch anders ! Wir können nach ihrem terr. Verstärker einen 4-fach Verteiler setzen (wenn sie an allen 4 Strängen auch DVB-T2 haben möchten) und dann NACH dem Dämfpungsglied / nach dem Multischalter in die 4 Teilnehmer-Ausgänge direkt einspeisen ! Dafür gibt es SAT-TER Einleuseweichen. Auf diesem Weg hätten wir dann für die Terrestrik einen 4-fach Verteiler (ca. 5dB Dämpfung) und die Einschleuseweiche (ca. 2dB Dämpfung) nur.
Dateianhänge
JultecJPS0904-4_tecnische-Daten.JPG
JultecJPS1704-4_tecnische-Daten.JPG
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber versteht das nicht ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben und was genau unklar war an den Erklärungen die hier gelesen wurden - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
Paneologe
postet ab und zu
Beiträge: 27
Registriert: 2. Mai 2020 14:50
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Planung kleine Anlage Unicable/JESS

Ungelesener Beitrag von Paneologe »

techno-com hat geschrieben: 17. Juli 2023 11:29[...]
ABER, das geht auch anders ! Wir können nach ihrem terr. Verstärker einen 4-fach Verteiler setzen (wenn sie an allen 4 Strängen auch DVB-T2 haben möchten) und dann NACH dem Dämfpungsglied / nach dem Multischalter in die 4 Teilnehmer-Ausgänge direkt einspeisen ! Dafür gibt es SAT-TER Einleuseweichen. Auf diesem Weg hätten wir dann für die Terrestrik einen 4-fach Verteiler (ca. 5dB Dämpfung) und die Einschleuseweiche (ca. 2dB Dämpfung) nur.
Das klingt gangbar. was würde passieren, wenn das Signal nicht mit einer Antennendose wieder ausgekoppelt würde?
Das Signal auf 2 Strängen reicht eigentlich. spart Platz im Verteiler.
Braucht es noch etwas anderes als nen "Y-Adapter" um DAB+ und DVB-T2 Signal zusammenzuführen?
Für DVB-T2 habe ich auch einen 20dB Verstärker (mit 3 Ausgängen). - aber noch keine Antenne.
(Beide Verstärker benötigen 12V DC über seperate Buchse. Im Verteilerschrank ist auch eine ausreichend dimensionierte 12V-Versorgung vorgesehen. Aber macht die 5V-Versorgung von der EInschleuseweiche Probleme?)

Und noch die Anschlussdosen, braucht es für Jess etwas spezielles?
Um die Kaskadierung zu nutzen, nehme ich an, bräuchte es spezielle Durchgangsdosen oder Verteiler vor den Dosen (sternverteilung)?
Aber zunächst bräuchte ich (nach Möglichkeit) nur 2 Enddosen mit je 2x SAT, 1x TV, 1x Radio
Edit: Ne 3. Dose nur für SAT wäre noch wünschenswert. gerade gesehen, dass der TUner in meinem Fernsehgerät auch Jess unterstützt.

[Die Möglichkeit Anschlüsse in einem anderen Raum nachzurüsten will ich beibehalten. Hierbei wäre sowohl Durchgangsdosen (an dem jetzigen Installationspunkt) oder Sternverteilung (Verteiler am Ort der 1. Dosen) vom Grundriss der Wohnung möglich. - aber wie gesagt nur als spätere Option]
Zuletzt geändert von techno-com am 20. Juli 2023 10:48, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Edit by techno-com: Quotes angepasst/aufgeräumt + Formatierungen angepasst
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 21992
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 488 Mal
Danksagung erhalten: 562 Mal
Kontaktdaten:

Re: Planung kleine Anlage Unicable/JESS

Ungelesener Beitrag von techno-com »

Hallo zurück :1119

Wir schweifen aktuell sehr vom eigentlichen Thema ab, das wird später ggf. ein großes "Durcheinander" :1128
Paneologe hat geschrieben: 17. Juli 2023 11:53Das klingt gangbar. was würde passieren, wenn das Signal nicht mit einer Antennendose wieder ausgekoppelt würde?
Würde gehen, dann muss eben die Pegelberechnung angepasst werden und die 7dB Auskoppeldämpfung die eine Sat-Antennendose hier passend (Jultec JAD307TRS Enddose) haben würde wieder ab gerechnet werden.
Ausgangspegel vom Multischalter JPS1704-4 + JPS0904-4 = 82dBµV
Ziel hinter einer Dose/vor einem Endgerät = ca. 50-70dBµV
Kabeldämpfung auf 10m ca. 3dB
Anpassung der Pegel dann über Dämpfungsglieder.
Das sollte aber in den von mir verlinkten Beiträgen alles schon erklärt sein.
Paneologe hat geschrieben: 17. Juli 2023 11:53Braucht es noch etwas anderes als nen "Y-Adapter" um DAB+ und DVB-T2 Signal zusammenzuführen?
Nein, dafür wird ein selektiver Verstärker benörigt ... und dafür dann wenn man alles richtig machen möchte ein Messgerät (das aber sehr teuer ist und so etwas sicher nur ein Fachbetrieb hat) zum Einmessen der Pegel. Alles andere, planlos da an Reglern rumzuspielen, wäre Zufall.
Polytron MBA 35118 N Multibandverstärker 30-35db, 47-862 MHz (RED kompatibel, LTE-fähig)
Paneologe hat geschrieben: 17. Juli 2023 11:53Für DVB-T2 habe ich auch einen 20dB Verstärker (mit 3 Ausgängen). - aber noch keine Antenne.
Was den für ein DVB-T2 Verstärker mit 3 Ausgängen genau (Hersteller + Typ) ?
Paneologe hat geschrieben: 17. Juli 2023 11:53(Beide Verstärker benötigen 12V DC über seperate Buchse. Im Verteilerschrank ist auch eine ausreichend dimensionierte 12V-Versorgung vorgesehen. Aber macht die 5V-Versorgung von der EInschleuseweiche Probleme?)
Ja, eine Fernspeisung vom Verstärker ginge nicht !!!!!!
Paneologe hat geschrieben: 17. Juli 2023 11:53Und noch die Anschlussdosen, braucht es für Jess etwas spezielles?
Jultec JAD307TRS Enddose.
Paneologe hat geschrieben: 17. Juli 2023 11:53Um die Kaskadierung zu nutzen, nehme ich an, bräuchte es spezielle Durchgangsdosen oder Verteiler vor den Dosen (sternverteilung)?
Was ist eine "Kaskadierung" ?
Paneologe hat geschrieben: 17. Juli 2023 11:53Edit: Ne 3. Dose nur für SAT wäre noch wünschenswert. gerade gesehen, dass der TUner in meinem Fernsehgerät auch Jess unterstützt.
Verstehe ich nicht :1122 Meinen sie dass sie in einem Raum 2 Geräte hinter der Antennendosen anschließen möchten ? Dann kann man einfach hinter der per Einkabelversorgung versorgten Antennendose einen 2-fach Verteiler verwenden dafür (ca. 6dB Dämpfung).
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber versteht das nicht ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben und was genau unklar war an den Erklärungen die hier gelesen wurden - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
Paneologe
postet ab und zu
Beiträge: 27
Registriert: 2. Mai 2020 14:50
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Planung kleine Anlage Unicable/JESS

Ungelesener Beitrag von Paneologe »

techno-com hat geschrieben: 17. Juli 2023 13:22Würde gehen, dann muss eben die Pegelberechnung angepasst werden und die 7dB Auskoppeldämpfung die eine Sat-Antennendose hier passend (Jultec JAD307TRS Enddose) haben würde wieder ab gerechnet werden.
Ausgangspegel vom Multischalter JPS1704-4 + JPS0904-4 = 82dBµV
Ziel hinter einer Dose/vor einem Endgerät = ca. 50-70dBµV
Kabeldämpfung auf 10m ca. 3dB
Anpassung der Pegel dann über Dämpfungsglieder.
Das sollte aber in den von mir verlinkten Beiträgen alles schon erklärt sein.
die frage war eher theoretischer natur
techno-com hat geschrieben: 17. Juli 2023 13:22Nein, dafür wird ein selektiver Verstärker benörigt ... und dafür dann wenn man alles richtig machen möchte ein Messgerät (das aber sehr teuer ist und so etwas sicher nur ein Fachbetrieb hat) zum Einmessen der Pegel. Alles andere, planlos da an Reglern rumzuspielen, wäre Zufall.
Polytron MBA 35118 N Multibandverstärker 30-35db, 47-862 MHz (RED kompatibel, LTE-fähig)
Wie gesagt, der Empfang ist äusserst grenzwertig, eine minimale Dämpfung und gute Verstärkung wäre also wünschenswert.
techno-com hat geschrieben: 17. Juli 2023 13:22Was den für ein DVB-T2 Verstärker mit 3 Ausgängen genau (Hersteller + Typ) ?
ein polnisches Gerät, Hersteller "ams", "AWS-143M Wzamcniacz VHF/UHF" steht darauf
techno-com hat geschrieben: 17. Juli 2023 13:22Jultec JAD307TRS Enddose.
scheint wohl keine sat-doppeldosen zu geben?
techno-com hat geschrieben: 17. Juli 2023 13:22Was ist eine "Kaskadierung" ?
hab ich wohl irgendwo den falschen Begriff aufgeschnappt. Ich meine die Aufteilung einer Anschlussleitung vom Multischalter auf mehrere Dosen
techno-com hat geschrieben: 17. Juli 2023 13:22Verstehe ich nicht :1122 Meinen sie dass sie in einem Raum 2 Geräte hinter der Antennendosen anschließen möchten ? Dann kann man einfach hinter der per Einkabelversorgung versorgten Antennendose einen 2-fach Verteiler verwenden dafür (ca. 6dB Dämpfung).
redundant mit oben. Ich meine ich brauche am ersten Ort:
Anschluss von 5 SAT-Receivern
Anschlussmöglichkeit von 2x DAB+ und 2x DVB-T2

lässt sich wohl auf 3 SAT-Anschlüsse reduzieren. Ein FBC-Twin Tuner des Receivers braucht (laut einer nichtmehr auffindbaren Quelle) nur 1 Anschluss bei Multicable/Jess. -> 2 FBC-Twin-Tuner..
Hm Quelle gefunden:
https://wiki.vuplus-support.org/index.p ... positionen
Scheint wohl zu stimmen. vereinfacht dargestellt, enthält der tuner einen entsprechenden splitter, sodass nur ein, anstatt 2 kabel angeschlossen werden müssen?
Ich kann also (mit 2 Kabeln) 4 Unicable-Frequenzen zuweisen und so auch 4 Satellieten gleichzeitig tunen.. hm

dann reduziert es sich auf 3 Anschlussdosen, 2x SAT/TV/Radio, 1x SAT. der 4. anschluss bleibt als reserve, bzw. kann ich irgendwann für einen anderen Raum verwenden.
Sogesehen wäre es sinnvoll, diesen auch mit DVB/DAB-Signal auszustatten. Dann kann man das gleich auch für alle vier...
Also 4 Einschleuseweichen.

Also nochmal zusammengefasst:
Momentaner Stand:
- 4 Quattro LNBs (mindestens 2 davon als Raketenfeed)
- Jultec JPS1704-4M
- zugehöriges Netzteil Jultec JNT19-2000
- 1x Polytron MBA 35118 N Multibandverstärker (ersetzt ja auch die vorhandenen Verstärker?)
- ? Verteiler terrestrisch auf 4 Ausgänge
- 4x SAT-TER Einleuseweichen
- etliche Cabelcon Self-Install F-Stecker oder QM-Quickmount Kompressions-Stecker
- Erdungsblock für 24+ Steckverbindung
- 18 Überspannungsschutz
- 50m UV-beständiges Koaxkabel
- ? Abschlusswiderstände.
- 3x Jultec JAD307TRS Enddose [alternativ eine als Durchgangsdose? - dann blieben 2 Kabelstränge als reserve. Hmm. Welchen Einfluss hat eine Durchgangsdose auf das DAB+-Signal? ]
- ? Dämpfungsglieder
- ? Patchkabel / Montage
Zuletzt geändert von techno-com am 20. Juli 2023 10:48, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Edit by techno-com: Quotes angepasst/aufgeräumt + Formatierungen angepasst
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 21992
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 488 Mal
Danksagung erhalten: 562 Mal
Kontaktdaten:

Re: Planung kleine Anlage Unicable/JESS

Ungelesener Beitrag von techno-com »

Hallo zurück :1119
Paneologe hat geschrieben: 17. Juli 2023 14:54Wie gesagt, der Empfang ist äusserst grenzwertig, eine minimale Dämpfung und gute Verstärkung wäre also wünschenswert.
Kein Verstärker kann etwas am Empfang ändern .... der Empfang kommt über die Antenne und der Verstärker verstärkt das was da ankommt (egal ob schlecht oder gut) einfach für die weitere Verteilung im Haus .. hatte ich oben schon erklärt !
Paneologe hat geschrieben: 17. Juli 2023 14:54scheint wohl keine sat-doppeldosen zu geben?
....
redundant mit oben. Ich meine ich brauche am ersten Ort:
Anschluss von 5 SAT-Receivern
Anschlussmöglichkeit von 2x DAB+ und 2x DVB-T2
Man benötigt keine Sat-Doppeldose, man kann hinter die Antenne einen Verteiler setzten ... oben schon erklärt !

Quelle z.B.: Unicable Anlage / Hausumbau

Bild


Paneologe hat geschrieben: 17. Juli 2023 14:54hab ich wohl irgendwo den falschen Begriff aufgeschnappt. Ich meine die Aufteilung einer Anschlussleitung vom Multischalter auf mehrere Dosen
Sie meinen eine Reihenschaltung ?

Quelle z.B.: Hauskauf- Sat-Anlage um/neubau

Bild


Paneologe hat geschrieben: 17. Juli 2023 14:54Ich kann also (mit 2 Kabeln) 4 Unicable-Frequenzen zuweisen und so auch 4 Satellieten gleichzeitig tunen.. hm
EIN Kabel !!! "EINkabelsystem" ..... pro Strang EIN Kabel !
Paneologe hat geschrieben: 17. Juli 2023 14:54- ? Verteiler terrestrisch auf 4 Ausgänge
Wäre ein Standard 4-fach Verteiler.
Paneologe hat geschrieben: 17. Juli 2023 14:54Welchen Einfluss hat eine Durchgangsdose auf das DAB+-Signal? ]
Dämpfung !
JultecJAD-Antennendose_technische-Daten.JPG
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber versteht das nicht ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben und was genau unklar war an den Erklärungen die hier gelesen wurden - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
Paneologe
postet ab und zu
Beiträge: 27
Registriert: 2. Mai 2020 14:50
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Planung kleine Anlage Unicable/JESS

Ungelesener Beitrag von Paneologe »

:thx schonmal für die Mühen.
techno-com hat geschrieben: 17. Juli 2023 15:27 Kein Verstärker kann etwas am Empfang ändern .... der Empfang kommt über die Antenne und der Verstärker verstärkt das was da ankommt (egal ob schlecht oder gut) einfach für die weitere Verteilung im Haus .. hatte ich oben schon erklärt !
ohne Verstärker funktioniert bei DAB+ bestenfalls der Sendersuchlauf (teilweise). Mit Verstärker kann ich Radio empfangen, aber dennoch nur "1 strich". (Antennenpositionierung und Verkabelung aber noch nicht optimiert)
Paneologe hat geschrieben: 17. Juli 2023 14:54scheint wohl keine sat-doppeldosen zu geben?
....
redundant mit oben. Ich meine ich brauche am ersten Ort:
Anschluss von 5 SAT-Receivern
Anschlussmöglichkeit von 2x DAB+ und 2x DVB-T2
Man benötigt keine Sat-Doppeldose, man kann hinter die Antenne einen Verteiler setzten ... oben schon erklärt !

Quelle z.B.: Unicable Anlage / Hausumbau

Bild
ja. bis ich mich eingelesen hab in diese Tunergeschichte, ging ich noch von 5 physikalischen Kabeln an die Empfangsgeräte aus. Nun sind es 3 (2xVu+ Duo 4K SE, 1x TV-Gerät).
Lässt sich mit 2 Dosen und einem Verteiler realisieren (siehe auch weiter unten). Ein Strang mit 4 Teilnehmern (was der multischalter bietet) wird alleine vom Vu+ Gerät in Anspruch genommen. Der Fernseher muss ergo an den 2. Strang.
Paneologe hat geschrieben: 17. Juli 2023 14:54hab ich wohl irgendwo den falschen Begriff aufgeschnappt. Ich meine die Aufteilung einer Anschlussleitung vom Multischalter auf mehrere Dosen
Sie meinen eine Reihenschaltung ?
oder alternativ Sternschaltung. Oder einfach Verteilung.
Quelle z.B.: Hauskauf- Sat-Anlage um/neubau

Bild


Paneologe hat geschrieben: 17. Juli 2023 14:54Ich kann also (mit 2 Kabeln) 4 Unicable-Frequenzen zuweisen und so auch 4 Satellieten gleichzeitig tunen.. hm
EIN Kabel !!! "EINkabelsystem" ..... pro Strang EIN Kabel !
pro strang ja. aber am Receiver hab ich Vier F-Buchsen, wovon 2 angeschlossen (zwei twin-tuner, also 4 FBC-Tuner gesamt) werden müssen. geht auch an eine buchse und ein 2xverteiler. VOm Multischalter 1 Kabel, aber immer noch 2 kabel in den receiver. - das meinte ich :1112 (derzeit ohne unicable, sind es vier kabel).
+TV Gerät
-> 2 Enddosen an je einem Strang.
2 Stränge bleiben als Reserve.
Mein ursrpünglicher Gedanke, alle 4 Stränge nutzen zu wollen/mehr Dosen (als technisch notwendig) zu setzen, ging davon aus, dass das Signal durch die Aufteilung (also nem 2xVerteiler) sicher nicht stärker wird. dürfte aber für das SAT-Signal hoffentlich(!) irrelevant sein.
für DAB+/DVB-T2 ist das schon eher ein Punkt.
Aber mit 2 Dosen an 2 Strängen passt auch das.

Einen weiteren Doppelbartschlüssel für den Verteilerschrank hab ich bei Amazon bestellt, im Falle, dass ich ihn so schnell nicht wiederfinde. Was ich am Wochenende auch nicht habe.
Dann kann ich noch das Bild nachreichen.

Nutzt DVB-T2 hier (BRD) beide Frequenzbänder UHF1 und UHF2 oder nur UHF1? im ersteren Fall wären mit dem Multibandverstärker 2 Antennen für DVB-T2 nötig?

Zusammengefasst, auf 2 Dosen reduziert, weiter konkretisiert:
- 4 Quattro LNBs (mindestens 2 davon als Raketenfeed)
- Jultec JPS1704-4M
- zugehöriges Netzteil Jultec JNT19-2000
- 1x Polytron MBA 35118 N Multibandverstärker
- Standard 4-fach Verteiler
- 4x SAT-TER Einleuseweichen
- etliche QM-Quickmount Kompressions-Stecker
- ? Werkzeug für Steckermontage
- Erdungsblock für 24+ Steckverbindung
- 18 Überspannungsschutz
- 50m UV-beständiges Koaxkabel
- ? Abschlusswiderstände.
- 2x Jultec JAD307TRS Enddose
- ?1x 2-fach Verteiler
- ? Dämpfungsglieder
- ? Patchkabel / Montage

Soweit für heute. :thx
Zuletzt geändert von techno-com am 20. Juli 2023 10:48, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Edit by techno-com: Quotes angepasst/aufgeräumt + Formatierungen angepasst
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 21992
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 488 Mal
Danksagung erhalten: 562 Mal
Kontaktdaten:

Re: Planung kleine Anlage Unicable/JESS

Ungelesener Beitrag von techno-com »

Paneologe hat geschrieben: 17. Juli 2023 16:31pro strang ja. aber am Receiver hab ich Vier F-Buchsen, wovon 2 angeschlossen (zwei twin-tuner, also 4 FBC-Tuner gesamt) werden müssen. geht auch an eine buchse und ein 2xverteiler. VOm Multischalter 1 Kabel, aber immer noch 2 kabel in den receiver. - das meinte ich :1112 (derzeit ohne unicable, sind es vier kabel).
+TV Gerät
-> 2 Enddosen an je einem Strang.
2 Stränge bleiben als Reserve.
ich habe keine Ahnung was sie meinen !
Ein FBC Frontend benötigt ein Kabel, erklärt in dem
Link zum VU+ Forum den sie selbst verlinkt haben !
Ein FBC Frontend kann dann 8 Tuner versorgen … der
Multischalter (JPSxxyy-4 !)hat aber nur 4 IDs was dann natürlich nur eine 4-Tuner Versorgung pro Ausgang möglich macht … wenn im Receiver also 2 FBC Frontends drin sind ist ein Tuner davon nutzlos da er gar nicht versorgt werden kann.

Bitte machen sie mal eine Planskizze von ihrem Vorhaben , mit ihren schriftlichen Erklärungen blicke ich wirklich nicht mehr durch ! In ihrem ersten Beitrag war es noch pro Strang ein Receiver (Quad LNBs auf je eine DiSEqC 4in1 Schalter), und jetzt Blick ich gar nicht mehr durch was da wie und warum geplant ist mit mehreren Empfängern pro Strang usw..
Paneologe hat geschrieben: 17. Juli 2023 16:31Nutzt DVB-T2 hier (BRD) beide Frequenzbänder UHF1 und UHF2 oder nur UHF1? im ersteren Fall wären mit dem Multibandverstärker 2 Antennen für DVB-T2 nötig?
IMG_2703.jpeg
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber versteht das nicht ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben und was genau unklar war an den Erklärungen die hier gelesen wurden - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
Paneologe
postet ab und zu
Beiträge: 27
Registriert: 2. Mai 2020 14:50
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Planung kleine Anlage Unicable/JESS

Ungelesener Beitrag von Paneologe »

techno-com hat geschrieben: 17. Juli 2023 19:16ich habe keine Ahnung was sie meinen !
Ein FBC Frontend benötigt ein Kabel, erklärt in dem
Link zum VU+ Forum den sie selbst verlinkt haben !
ok. jetzt bin ich auch verwirrt. Aber versuchen wir es mal grafisch:
Im Receiver sind zwei unabhängige FBC-Twin-Tuner. (Derzeit alle direkt mit einem billigen Multischalter verbunden).

IMG_20230718_092238_resized.jpg

in meinem verlinkten Beitrag heisst es:

kabeltuner.png
kabeltuner.png (1.46 KiB) 609 mal betrachtet

das ist alles was ich meinte, dass beide der unabhängigen FBC-Twin-Tunern ein eigenes Kabel (am Gerät) benötigt.
techno-com hat geschrieben: 17. Juli 2023 19:16Ein FBC Frontend kann dann 8 Tuner versorgen … der
Multischalter (JPSxxyy-4 !)hat aber nur 4 IDs was dann natürlich nur eine 4-Tuner Versorgung pro Ausgang möglich macht … wenn im Receiver also 2 FBC Frontends drin sind ist ein Tuner davon nutzlos da er gar nicht versorgt werden kann.
Jetzt wird mir aber klar, dass ich hier etwas übersehen habe und, das Sie hier ansprechen.
Jeder der 8-Subtuner benötigt ein eigenes UB :1110 . Das war mir nicht klar.
techno-com hat geschrieben: 17. Juli 2023 19:16Bitte machen sie mal eine Planskizze von ihrem Vorhaben , mit ihren schriftlichen Erklärungen blicke ich wirklich nicht mehr durch ! In ihrem ersten Beitrag war es noch pro Strang ein Receiver (Quad LNBs auf je eine DiSEqC 4in1 Schalter), und jetzt Blick ich gar nicht mehr durch was da wie und warum geplant ist mit mehreren Empfängern pro Strang usw..
Infolgedessen versuche ich es doch mal mit einer Skizze (das kann was werden.. hm)

bisher.png

So dachte ich bislang den Anschluss.
Wie nun festgestellt: Mit dem JPS1704-4M stehen dann für den Receiver insgesamt nur 4 UBs/SCrs zur Verfügung:
Ich kann nur Tuner A,B (Steckplatz A) und Tuner I,J (Steckplatz B) betreiben. Und das entspräche den Status Quo ohne Unicable..
Bei Nutzung von 2 Strängen:

2buchsen.png

Dann stehen jedem Tunersteckplatz 4 UBs zur Verfügung:
Steckplatz A: (Kabel von Anschluss "A" des Multischalters) UBs für Tuner A,B,C,D (für EFGH keine UBs mehr)
Steckplatz B: (Kabel von Anschluss "B" des Multischalters) UBs für Tuner I,J,K,L (für MNOP keine UBs mehr)

Dieses Problem war mir bislang nicht bewusst.
Ich sehe 2 Lösungen (um alle Tuner nutzen zu können):
1) gehe ich nicht näher darauf ein, um Verwirrungen zu vermeiden

2) 2 Dosen und Jultec JPS1706-8M - warum dieses Modell, kann ich auch näher erläutern.
In diese Setup:
2buchsen.png
stehen dann 8 UBs pro Twin-Tuner zur Verfügung. 2x8 UBs =2x2x4 (KabelxTunerxSubtuner). Es können also alle Tuner damit genutzt werden.
Bei beiden genutzten Strängen sind dann alle UBs genutzt.
-->
Für den Fernseher benötigt es dann die 3. genannte Buchse:
Nochmal ne Gesamtskizze mit Multischalter)
[ :1162 war so gut wie fertig und Inkscape (das programm für die skizze) ist abgestürzt :oops: :twisted: :1162 ... erstmal autosave aktivieren und nochmal von vorn]

3dosen.png

hoffe jetzt ist klar was ich meine? :1110

JPS1706-8M:
-bietet 8 UBs pro Anschluss.
-6 Anschlüsse sinnvoll, für den Fall eines in wenigen Jahren geplanten Umzuges, um auch dort das Gerät zu nutzen, dort gäbe es andere Anforderungen, die minimum 6 Leitungen erfordern. will ich aber jetzt nicht näher darauf eingehen, um nicht noch mehr Verwirrung zu stiften.
Zuletzt geändert von techno-com am 20. Juli 2023 10:49, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Edit by techno-com: Quotes angepasst/aufgeräumt + Formatierungen angepasst
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 21992
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 488 Mal
Danksagung erhalten: 562 Mal
Kontaktdaten:

Re: Planung kleine Anlage Unicable/JESS

Ungelesener Beitrag von techno-com »

Jetzt ist das alles richtig, jetzt passt das ! Bleibt für mich aber die Frage warum man 2 FBC-Frontends braucht die beide voll versorgt sind (dann also 16 Tuner an einem Receiver) !

Im letzten Bild eine Option wäre auch dass man Die Duo 4K SE und den TV (stehen ja sicher genau nebeneinander) über 2 Stränge versorgt wenn man wirklich sooo viele UBs an der Duo 4k SE haben möchte ... ganz einfach Dose A voll mit 8 UBs auf FBC-1 legen (Tuner A-H). Die Dose B aber mit einem 2-fach Verteiler ausstattet und dann den FBC-2 der Duo 4K SE versorgt und parallel auch den TV noch dazu ... dann wären eben "nur" 7 UBs für den Duo 4K SE da (Tuner I-O), man hätte aber noch eine UB frei für den TV. Das wäre eine Option um einen Ausgang am Multischalter zu sparen der dann ja mit seinen 8 UBs nur eine davon nutzen würde für die TV-Versorgung. Das wird aber immer schwerer hier eine Pegelberechnung dann anzustellen :-) Ein Strang ohne Verteiler, ein Strang mit Verteiler usw.

Fazit: ICH würde ein FBC-Frontend aus der Duo 4k SE ausbauen, nur einen FBC voll mit 8 UBs versorgen (JPS17xx-8) wenn 4 nicht ausreichen (JPS17xx-4). Ich habe wirklich keine Ahnung was man mit mehr als 8 Tunern an einem Receiver anfangen möchte.


Nur zur Sicherheit, die Tuner-Eingänge bei einer Einkabel-Versorgung am FBC-Frontend sind oben (unten hier eingezeichnet).

Bild
Oben, nicht unten anschließen !!!
Paneologe hat geschrieben: 18. Juli 2023 10:53in meinem verlinkten Beitrag heisst es:
ACHTUNG ! Das ist die Erklärung wenn man 2 FBC-Frontends eingebaut hat .... haben sie, aber ich rate davon ja ab weil 16 Tuner einfach total übertrieben ist meiner Meinung nach. Diese Erklärung gibt es auch für Geräte mit 1x FBC-Frontend dort im VU+ Wiki.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber versteht das nicht ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben und was genau unklar war an den Erklärungen die hier gelesen wurden - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
Paneologe
postet ab und zu
Beiträge: 27
Registriert: 2. Mai 2020 14:50
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Planung "kleine" Anlage Unicable/JESS

Ungelesener Beitrag von Paneologe »

techno-com hat geschrieben: 18. Juli 2023 11:09Jetzt ist das alles richtig, jetzt passt das ! Bleibt für mich aber die Frage warum man 2 FBC-Frontends braucht die beide voll versorgt sind (dann also 16 Tuner an einem Receiver) !
:1114 :1111

Kurze Erklärung: Mein Grössenwahn
Beim Kauf des Gerätes habe ich noch nicht an Unicable gedacht, noch gewusst, dass es möglich ist, mit einem Kabel 8 verschiedene Frequenzbänder zu tunen. ich dachte pro Receiver 1 Band (also Satellit, H/V, Hi/Lo) (in diesem Band dann aber bis zu 4 sender simultan). In diesem Fall komme ich mit dem Status Quo und der Hardware oft an grenzen, bei simultanen Aufzeichnungen und Wiedergabe.
techno-com hat geschrieben: 18. Juli 2023 11:09Im letzten Bild eine Option wäre auch dass man Die Duo 4K SE und den TV (stehen ja sicher genau nebeneinander) über 2 Stränge versorgt wenn man wirklich sooo viele UBs an der Duo 4k SE haben möchte ... ganz einfach Dose A voll mit 8 UBs auf FBC-1 legen (Tuner A-H). Die Dose B aber mit einem 2-fach Verteiler ausstattet und dann den FBC-2 der Duo 4K SE versorgt und parallel auch den TV noch dazu ... dann wären eben "nur" 7 UBs für den Duo 4K SE da (Tuner I-O), man hätte aber noch eine UB frei für den TV. Das wäre eine Option um einen Ausgang am Multischalter zu sparen der dann ja mit seinen 8 UBs nur eine davon nutzen würde für die TV-Versorgung. Das wird aber immer schwerer hier eine Pegelberechnung dann anzustellen :-) Ein Strang ohne Verteiler, ein Strang mit Verteiler usw.

Fazit: ICH würde ein FBC-Frontend aus der Duo 4k SE ausbauen, nur einen FBC voll mit 8 UBs versorgen (JPS17xx-8) wenn 4 nicht ausreichen (JPS17xx-4). Ich habe wirklich keine Ahnung was man mit mehr als 8 Tunern an einem Receiver anfangen möchte.
wäre sicher eine Option. da aber bereits 5 Koaxkabel liegen, kann ich auch 3 davon nutzen und hab noch 2 Reserve (+ ungenutzte UBs für 3. Dose) für andere Räume [und noch einige ungenutzte Anschlüsse].
Ich hoffe das mit der Pegelberechnung ist lösbar.
techno-com hat geschrieben: 18. Juli 2023 11:09Nur zur Sicherheit, die Tuner-Eingänge bei einer Einkabel-Versorgung am FBC-Frontend sind oben (unten hier eingezeichnet).
Danke. das konnte ich nirgendwoher erblicken.

Und um meinen Grössenwahn noch zu erhöhen, würde ich mich gar für das Gerät JPS1712-8M (Gen 2) entscheiden.
Warum wäre weit off-topic: [Es ginge darum, im Falle eines Umzuges ein Mehrfamilienhaus (6 Parteien á 2 Leitungen) zu versorgen - und mir ist nicht klar, ob alle Geräte im Haus Unicable/Jess unterstützen. mit diesem Modell wäre es auch möglich, ausreichend "Legacy"-Anschlüsse zur Verfügung zu stellen. Und hier liegen sicherlich Voodoo-Kabel, um die Jahrtausendwende installiert, afaik nicht in Leerrohren - DAB+/DVB-T2 sollten hier dann definitiv durch den Multischalter verteilt werden.]
Der Volständigkeit halber, dennoch nur 4 brauchen mit terrestrischen Signalen ausgestattet werden.

Aber zum Topic:
techno-com hat geschrieben: 17. Juli 2023 19:16
Paneologe hat geschrieben: 17. Juli 2023 16:31Nutzt DVB-T2 hier (BRD) beide Frequenzbänder UHF1 und UHF2 oder nur UHF1? im ersteren Fall wären mit dem Multibandverstärker 2 Antennen für DVB-T2 nötig?
IMG_2703.jpeg
-aus den Unterlagen vom Polytron-Verstärker gehen für mich die Frequenzbereiche von UHF1/UHF2 nicht deutlich hervor. im Internet nach den Frequenzbändern gesucht, komme ich auf Angaben die überhaupt nicht zu den technischen Daten passen ("UHF1: 400-470MHz, UHF2:450-520MHz...")
-Im 2017er Jultec Katalog gab es auch entsprechende Verstärker "JMAxxxx" - werden diese nicht mehr hergestellt? da gäbe es ein Modell, das das Netzteil für den JPSxxx mitnutzen könnte oder gar ein 12V-Modell - wäre beides besser als ein zusätzliches Netzteil.

- 4 Quattro LNBs (mindestens 2 davon als Raketenfeed)
- Jultec JPS1712-8M
- zugehöriges Netzteil Jultec JNT19-2000
- 1x Polytron MBA 35118 N Multibandverstärker
- Standard 4-fach Verteiler
- 4x SAT-TER Einleuseweichen
- etliche QM-Quickmount Kompressions-Stecker
- ? Werkzeug für Steckermontage
- Erdungsblock für 25+ Steckverbindung
- 18 Überspannungsschutz
- 50m UV-beständiges Koaxkabel
- ? Abschlusswiderstände.
- 3x Jultec JAD307TRS Enddose
- ? Dämpfungsglieder
- ? Patchkabel / Montage
Zuletzt geändert von techno-com am 20. Juli 2023 10:49, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Edit by techno-com: Quotes angepasst/aufgeräumt + Formatierungen angepasst
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 21992
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 488 Mal
Danksagung erhalten: 562 Mal
Kontaktdaten:

Re: Planung "kleine" Anlage Unicable/JESS

Ungelesener Beitrag von techno-com »

Hallo zurück :1119
Paneologe hat geschrieben: 18. Juli 2023 12:03Kurze Erklärung: Mein Grössenwahn
lachen OK, ich habe sie aufgeklärt :1128 Es wird so auf jeden Fall nie wieder Probleme geben dass ein Programm nicht parallel zu anderen funktioniert :1137
Paneologe hat geschrieben: 18. Juli 2023 12:03wäre sicher eine Option. da aber bereits 5 Koaxkabel liegen, kann ich auch 3 davon nutzen und hab noch 2 Reserve (+ ungenutzte UBs für 3. Dose) für andere Räume [und noch einige ungenutzte Anschlüsse].
Früher war das eben "Legacy-Versorgung" ... da hat man pro Tuner je ein Kabel benötigt (1x FBC-Frontend = Twin-Tuner bei Legacy-Versorgung ... 2x FBC-Frontend per Legacy waren dann eben 4 Kabel für eine 4-Tuner Versorgung).
Paneologe hat geschrieben: 18. Juli 2023 12:03Und um meinen Grössenwahn noch zu erhöhen, würde ich mich gar für das Gerät JPS1712-8M (Gen 2) entscheiden.
Warum wäre weit off-topic: [Es ginge darum, im Falle eines Umzuges ein Mehrfamilienhaus (6 Parteien á 2 Leitungen) zu versorgen - und mir ist nicht klar, ob alle Geräte im Haus Unicable/Jess unterstützen. mit diesem Modell wäre es auch möglich, ausreichend "Legacy"-Anschlüsse zur Verfügung zu stellen. Und hier liegen sicherlich Voodoo-Kabel, um die Jahrtausendwende installiert, afaik nicht in Leerrohren - DAB+/DVB-T2 sollten hier dann definitiv durch den Multischalter verteilt werden.]
Der Volständigkeit halber, dennoch nur 4 brauchen mit terrestrischen Signalen ausgestattet werden.
OK ... Zukunfts-Planung eben ! Alle offenen Ein-/Ausgänge (außer die Strom-Eingänge) dann eben bis zur Nutzung mit einem F-Endwiderstand DC-entkoppelt abschließen.

Legacy ist möglich, da haben sie vollkommen recht ... Jultec Legacy-/CSS-Kombifunktion die bei einer Quattro-LNB Versorgung geht.
Paneologe hat geschrieben: 18. Juli 2023 12:03Ich hoffe das mit der Pegelberechnung ist lösbar.
WENN ich das jetzt richtig sehe wollen sie 3 Anschlüsse schaffen die ALLE direkt auf eine Enddose gehen .....
Also:
90dBµV Ausgangspegel am JPS1712-8M (anders als bei den anderen beiden zuvor die in Planung waren, die hatten da einen Wert von 82dBµV)
- ca. 3dB Dämpfung auf den Kabeln
- 7dB Anschlussdämpfung der Jultec JAD307TRS Enddose jeweils
-------------
80dBµV hinter dieser Dose/vor den Tuner-Eingängen

Ziel ist ca. 70dBµV dort zu erreichen.

Lösung: jeweils ein 10dB Dämpfungsglied an den Ausgang vom Multischalter der diese Stränge versorgt
Paneologe hat geschrieben: 18. Juli 2023 12:03-aus den Unterlagen vom Polytron-Verstärker gehen für mich die Frequenzbereiche von UHF1/UHF2 nicht deutlich hervor. im Internet nach den Frequenzbändern gesucht, komme ich auf Angaben die überhaupt nicht zu den technischen Daten passen ("UHF1: 400-470MHz, UHF2:450-520MHz...")
Der hat eben 2 dieser Eingänge :-) Wie sinnvoll das ist steht auf einem anderen Blatt, den es gibt sicher dann doppelte Frequenzen möglicherweise von den 2 DVB-T2 Sendern die sich dann natürlich stören würden ... das wäre nur dann sinnvoll wenn man grenznah wohnt und so z.B. das deutsche DVB-T2 und z.B. Österreich/Schweiz/Frankreich/Holland noch parallel mit rein bekommen möchte (trotzdem müsste man die übertragenen Frequenzen prüfen wegen ggf. Doppelbelegung aus 2 Richtungen her).
Der Multibandverstärker MBA 35118 N erlaubt die Zusammenschaltung mehrerer Empfangsantennen sowie die Verstärkung und Angleichung der Signalpegel. Er verfügt über je einen Eingang für Band I / UKW, Band III / DAB sowie über 2 UHF IV/V-Eingänge. Der Pegel an jedem Eingang kann separat eingestellt werden. Der Ausgangspegel beträgt 118 dBµV.

Frequenzbandselektive Eingänge
RED konform gemäß Klassifikation 0 und 1
Pegelsteller an jedem Eingang
Dämpfungssteller 20 dB
Umschaltbare Fernspeisung am Eingang VDC
Kompaktes Gehäuse
Sicher gegen LTE-Einstarhlung durch Begrenzung Frequenzbereich 694 MHz
Testausgang -30 dB
Paneologe hat geschrieben: 18. Juli 2023 12:03-Im 2017er Jultec Katalog gab es auch entsprechende Verstärker "JMAxxxx" - werden diese nicht mehr hergestellt? da gäbe es ein Modell, das das Netzteil für den JPSxxx mitnutzen könnte oder gar ein 12V-Modell - wäre beides besser als ein zusätzliches Netzteil.
Ja, leider ! Den gibt es nicht mehr ... habe aber eben mal 2 Händler-Kollegen angeschrieben die jeweils noch je ein Gerät haben dass ich haben könnte.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber versteht das nicht ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben und was genau unklar war an den Erklärungen die hier gelesen wurden - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
Paneologe
postet ab und zu
Beiträge: 27
Registriert: 2. Mai 2020 14:50
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Planung "kleine" Anlage Unicable/JESS

Ungelesener Beitrag von Paneologe »

techno-com hat geschrieben: 18. Juli 2023 12:57OK, ich habe sie aufgeklärt :1128 Es wird so auf jeden Fall nie wieder Probleme geben dass ein Programm nicht parallel zu anderen funktioniert
:1114 dann haben wir fast alles.
techno-com hat geschrieben: 18. Juli 2023 12:57OK ... Zukunfts-Planung eben ! Alle offenen Ein-/Ausgänge (außer die Strom-Eingänge) dann eben bis zur Nutzung mit einem F-Endwiderstand DC-entkoppelt abschließen.

Legacy ist möglich, da haben sie vollkommen recht ... Jultec Legacy-/CSS-Kombifunktion die bei einer Quattro-LNB Versorgung geht.
ok. Letzte unklarheit noch.
Ich verstehe nicht genau den Unterschied, bzw. dessen Anwendungsfälle, zum JPSxxxx-xT - die Anschlüsse sind bereits terminiert? heisst das, dass nur eine Stich-(oder End-?)dose am Anschluss angeschlossen werden kann?

Das vielleicht grösste Problem im Off-Topic-Fall sind die Anschlussdosen. Die Leitungen liegen unter Putz und haben keine sonderliche Reserve.
Derzeit gehen jeweils 2 Leitungen an eine Dose mit 2-F-Buchsen (und Radiobuchse). Um ne zweite Dose zu setzen, müsste man entsprechend aufklopfen - kann ich in meiner Wohnung machen, aber ob die anderen Eigentümer das wollen.. Was für Dosen exakt vorhanden sind, kann ich nicht sagen. habe aber hier ein grausiges Foto (aufgenommen vor dem Kauf der Wohnung), das die Situation zeigt:

antennendose_resize.jpg

und da stellte sich mich die Frage ob hier nicht die -T variante für den Fall besser wäre, da es für Jultec keine doppeldosen gibt.
ist somit nicht mehr ganz off-topic, die zukunftsplanung.
techno-com hat geschrieben: 18. Juli 2023 12:57WENN ich das jetzt richtig sehe wollen sie 3 Anschlüsse schaffen die ALLE direkt auf eine Enddose gehen .....
Also:
90dBµV Ausgangspegel am JPS1712-8M (anders als bei den anderen beiden zuvor die in Planung waren, die hatten da einen Wert von 82dBµV)
- ca. 3dB Dämpfung auf den Kabeln
- 7dB Anschlussdämpfung der Jultec JAD307TRS Enddose jeweils
-------------
80dBµV hinter dieser Dose/vor den Tuner-Eingängen

Ziel ist ca. 70dBµV dort zu erreichen.

Lösung: jeweils ein 10dB Dämpfungsglied an den Ausgang vom Multischalter der diese Stränge versorgt
klingt einleuchtend.
techno-com hat geschrieben: 18. Juli 2023 12:57Der hat eben 2 dieser Eingänge :-) Wie sinnvoll das ist steht auf einem anderen Blatt, den es gibt sicher dann doppelte Frequenzen möglicherweise von den 2 DVB-T2 Sendern die sich dann natürlich stören würden ... das wäre nur dann sinnvoll wenn man grenznah wohnt und so z.B. das deutsche DVB-T2 und z.B. Österreich/Schweiz/Frankreich/Holland noch parallel mit rein bekommen möchte (trotzdem müsste man die übertragenen Frequenzen prüfen wegen ggf. Doppelbelegung aus 2 Richtungen her).
jetzt ist es klar. oder z.B. 2 Antennen wenn es horizontale und vertikale multiplexe gibt (und die Frequenzen nicht überlagern)
techno-com hat geschrieben: 18. Juli 2023 12:57Ja, leider ! Den gibt es nicht mehr ... habe aber eben mal 2 Händler-Kollegen angeschrieben die jeweils noch je ein Gerät haben dass ich haben könnte.
die 12V Variante wäre super.

[Achja Nachtrag zum DAB+-Empfang. habe die Antenne neu ausgerichtet und erhalte nun mit Verstärker "3 Striche" am Radiogerät. Keine Aussetzer. Und das auch für einen Multiplex, den ich vorher gar nicht reinbekam (an der Grenze zwischen BW und Bayern).]

Für DVB-T2 würde ich noch die Antenne 3H-UHF-20L-LOG-5G aufnehmen.
Zuletzt geändert von techno-com am 20. Juli 2023 10:49, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Edit by techno-com: Quotes angepasst/aufgeräumt + Formatierungen angepasst
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 21992
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 488 Mal
Danksagung erhalten: 562 Mal
Kontaktdaten:

Re: Planung "kleine" Anlage Unicable/JESS

Ungelesener Beitrag von techno-com »

Paneologe hat geschrieben: 18. Juli 2023 13:36ok. Letzte unklarheit noch.
Ich verstehe nicht genau den Unterschied, bzw. dessen Anwendungsfälle, zum JPSxxxx-xT - die Anschlüsse sind bereits terminiert? heisst das, dass nur eine Stich-(oder End-?)dose am Anschluss angeschlossen werden kann?
....
und da stellte sich mich die Frage ob hier nicht die -T variante für den Fall besser wäre, da es für Jultec keine doppeldosen gibt.
ist somit nicht mehr ganz off-topic, die zukunftsplanung.
Ganz ganz ganz falsch :1128

Abgesehen davon dass es den JPS1712-8 nur als "M" Version gibt (also keine "T" Version mehr für dieses Gerät wie bei vielen anderen Schaltern auch !) hat der Kaskadenausgang ja gar nichts zu tun mit Anschlüssen an die Endgeräte ! Das sind einfach Kaskadenausgänge unten am Schalter um später ggf. erweitern zu können mit weiteren Schaltern.

Beispiel für so einen Aufbau mit einem M-Schalter gefolgt von einem T-Schalter:
Quelle: für alle diese Bilder SAT-Anlage Neubau, Planung für über 20 Anschlüsse

Bild
2x M-Schalter und am Ende ein T-Schalter (Kaskadenausgänge nicht vorhanden, bzw. "terminiert").

Bild
2x M-Schalter und der Schalter am Ende ist an den Kaskadenausgängen mit F-Endwiderständen DC-entkoppelt abgeschlossen (so wird aus einem "M" Schalter dann ein "T" Schalter gemacht, eben "terminiert" jetzt über die Widerstände.

Siehe auch Jultec-Typenschlüssel
Paneologe hat geschrieben: 18. Juli 2023 13:36Das vielleicht grösste Problem im Off-Topic-Fall sind die Anschlussdosen. Die Leitungen liegen unter Putz und haben keine sonderliche Reserve.
Derzeit gehen jeweils 2 Leitungen an eine Dose mit 2-F-Buchsen (und Radiobuchse). Um ne zweite Dose zu setzen, müsste man entsprechend aufklopfen - kann ich in meiner Wohnung machen, aber ob die anderen Eigentümer das wollen.. Was für Dosen exakt vorhanden sind, kann ich nicht sagen. habe aber hier ein grausiges Foto (aufgenommen vor dem Kauf der Wohnung), das die Situation zeigt:
Das ist eben eine 4-Loch Stichdose ... da gehen die 2 Kabel direkt ran ! Bei einer ENDdose (JAD307TRS) geht das nicht, da müssen 2 einzeln gesetzt werden. Entweder aufklopfen und daneben noch eine Dose setzen oder einfach eines der Kabel aus der Wand heraus verlängern und dort dann "auf Putz" (oder einfach "hin geworfen") eine 2. Dose installieren .. ist ja eh meinst hinter einem Schrank oder ähnlichem dass man das nicht sieht.
Paneologe hat geschrieben: 18. Juli 2023 13:36die 12V Variante wäre super.
Was ist die "12V Variante" ??

Es gibt nur noch den JMA111-3A ... aber den wohl auch nur noch im "alten, weißen" Gehäuse. Werde ich mal schauen müssen was ich noch besorgen kann. Gebe hier aber im weiteren Ablauf vom Beitrag dann noch genau Bescheid.
Dateianhänge
Jultec JMA111-3A weißes Gehäuse
Jultec JMA111-3A weißes Gehäuse
Jultec JMA111-3A neues Gehäuse
Jultec JMA111-3A neues Gehäuse
JultecJMA111-3.JPG (81.28 KiB) 502 mal betrachtet
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber versteht das nicht ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben und was genau unklar war an den Erklärungen die hier gelesen wurden - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
Paneologe
postet ab und zu
Beiträge: 27
Registriert: 2. Mai 2020 14:50
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Planung "kleine" Anlage Unicable/JESS

Ungelesener Beitrag von Paneologe »

techno-com hat geschrieben: 18. Juli 2023 14:11Ganz ganz ganz falsch :1128
ok, jetzt ist der unterschied klar.
techno-com hat geschrieben: 18. Juli 2023 14:11Das ist eben eine 4-Loch Stichdose ... da gehen die 2 Kabel direkt ran ! Bei einer ENDdose (JAD307TRS) geht das nicht, da müssen 2 einzeln gesetzt werden. Entweder aufklopfen und daneben noch eine Dose setzen oder einfach eines der Kabel aus der Wand heraus verlängern und dort dann "auf Putz" (oder einfach "hin geworfen") eine 2. Dose installieren .. ist ja eh meinst hinter einem Schrank oder ähnlichem dass man das nicht sieht.
überschreitet wohl meine Kentnisse.

wenn ich vergleiche:
Polytron-PODO-2 4-Loch Stichdose und Jultec-JAD307TRS ENDdose
-Anschlussdämpfung 2dB (oder 1.5 für terrestrik) vs. 7dB
-Diodenentkopplung?

nur mal angenommen, es gäbe keine Möglichkeit die 4-loch-Stichdose auszutauschen. Gäbe es eine Lösung? Abschlusswiderstand (wobei es ja keine Durchgangsdosen sind?? Adapter? Dämpfungsanpassung?
techno-com hat geschrieben: 18. Juli 2023 14:11Was ist die "12V Variante" ??
meinte den Jultec JMA111-3-SOLAR Verstärker.
Aber der JMA111-3A passt auch. Netzteil ist ja vorhanden.
techno-com hat geschrieben: 18. Juli 2023 14:11Es gibt nur noch den JMA111-3A ... aber den auch nur noch im "alten, weißen" Gehäuse.
Zum Schalt/Verteilerschrank. Ist ein Rittal AX1057. Darin befindet sich ein Montageblech. Maximale einbautiefe dürften > 15cm sein.
Abmessungen:

ax1057.png

Sieht im Prinzip wie hier aus:

rittal-eb-box-lang_140x140@2x.jpg
rittal-eb-box-lang_140x140@2x.jpg (37.69 KiB) 582 mal betrachtet
Noch ist er vollständig leer.
Zuletzt geändert von techno-com am 20. Juli 2023 10:50, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Edit by techno-com: Quotes angepasst/aufgeräumt + Formatierungen angepasst + externen Bild Link aufgelöst und Bild direkt ins Forum hochgeladen
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 21992
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 488 Mal
Danksagung erhalten: 562 Mal
Kontaktdaten:

Re: Planung "kleine" Anlage Unicable/JESS

Ungelesener Beitrag von techno-com »

Paneologe hat geschrieben: 18. Juli 2023 14:45überschreitet wohl meine Kentnisse.

wenn ich vergleiche:
Polytron-PODO-2 4-Loch Stichdose und Jultec-JAD307TRS ENDdose
-Anschlussdämpfung 2dB (oder 1.5 für terrestrik) vs. 7dB
-Diodenentkopplung?

nur mal angenommen, es gäbe keine Möglichkeit die 4-Loch-Stichdose auszutauschen. Gäbe es eine Lösung? Abschlusswiderstand (wobei es ja keine Durchgangsdosen sind?? Adapter? Dämpfungsanpassung?
WENN sie jetzt wirklich pro Ausgang vom JPS-Schalter NUR EINE DOSE anschließen, DANN geht auch eine Stichdose (die Jultec wäre eine ENDdose, und die noch zusätzlich mit Diodenentkopplung was notwendig wäre wenn mehrere Dosen an einem Ausgang wären - mit auch dann Ausnahmen ... recht schwer das alles).
Also jetzt angenommen sie haben an jedem Ausgang nur eine Dose, DANN würden auch Stichdosen gehen.
Dort wo nur ein Kabel hin geht (von einem Ausgang) eine 3-Loch Stichdose und dort wo, wie in ihrem Fall, sogar 2 Kabel hin gehen eine 4-Loch Stichdose auch möglich wie die von ihnen verlinkte Polytron PODO-Antennendose (4-Loch).
Was ist dann zu machen ? Einfach den Pegel wieder anpassen, den wir haben jetzt ja 5dB weniger Dämpfung auf der Dose (Auskoppeldämpfung).
Statt dem 10dB Dämpfungsglied wie zuvor verlinkt wäre das dann ein 14dB Dämpfungsglied wenn eine Stichdose (1-2dB Auskoppeldämpfung) statt einer Enddose (Jultec JAD307TRS mit 7dB Auskoppeldämpfung) verwendet wird.

Beiräge die das genau erklären, incl. Zeichnungen:
Umbau von Legacy auf Unicable
2 x Satelliten Unicable Anlage für neues EFH
Umbau Unicable von Jultec
Paneologe hat geschrieben: 18. Juli 2023 14:45meinte den Jultec JMA111-3-SOLAR Verstärker.
Aber der JMA111-3A passt auch. Netzteil ist ja vorhanden.
Der "Solar" wäre eh nicht gegangen ... da wären extra Solarzellen und ein Puffer-Akku zusätzlich notwendig gewesen (siehe Artikelbeschreibung). Den gibt es aber nicht mehr.
Paneologe hat geschrieben: 18. Juli 2023 14:45Zum Schalt/Verteilerschrank. Ist ein Rittal AX1057. Darin befindet sich ein Montageblech. Maximale einbautiefe dürften > 15cm sein.

Sieht im Prinzip wie hier aus:

rittal-eb-box-lang_140x140@2x.jpg
Noch ist er vollständig leer.
Genau gesagt sieht der so aus:
105519_2.jpg
Aber der hat ja innen gar nichts !? Keine Lochblechplatte oder ähnliches !?

Unser Schaltschrank + Lochblechplatte 60x40cm mit Potentialausgleich-Aufbau , der hat eine Lochblechplatte drin wo man die einzelnen Komponenten drauf schrauben kann .... bei ihnen könnten man auf einer Lochblechplatte 60x40cm montieren und diese dann irgendwie dort in den vorhandenen Schaltschrank rein schrauben. Bin mir aber sicher das dies sehr sehr eng wird, vor allem wenn noch eine Terrestrik mit Verstärker dazu kommt und Erdungsblöcke mit mittlerweile 20 Auflegungen benötigt werden (2x 11er Erdungsblock oder 1x 11 + 1x 9er Erdungsblock) !
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber versteht das nicht ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben und was genau unklar war an den Erklärungen die hier gelesen wurden - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
Paneologe
postet ab und zu
Beiträge: 27
Registriert: 2. Mai 2020 14:50
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Planung "kleine" Anlage Unicable/JESS

Ungelesener Beitrag von Paneologe »

techno-com hat geschrieben: 18. Juli 2023 15:12WENN sie jetzt wirklich pro Ausgang vom JPS-Schalter NUR EINE DOSE anschließen, DANN geht auch eine Stichdose (die Jultec wäre eine ENDdose, und die noch zusätzlich mit Diodenentkopplung was notwendig wäre wenn mehrere Dosen an einem Ausgang wären - mit auch dann Ausnahmen ... recht schwer das alles).
Also jetzt angenommen sie haben an jedem Ausgang nur eine Dose, DANN würden auch Stichdosen gehen.
Dort wo nur ein Kabel hin geht (von einem Ausgang) eine 3-Loch Stichdose und dort wo, wie in ihrem Fall, sogar 2 Kabel hin gehen eine 4-Loch Stichdose auch möglich wie die von ihnen verlinkte Polytron PODO-Antennendose (4-Loch).
Was ist dann zu machen ? Einfach den Pegel wieder anpassen, den wir haben jetzt ja 5dB weniger Dämpfung auf der Dose (Auskoppeldämpfung).
Statt dem 10dB Dämpfungsglied wie zuvor verlinkt wäre das dann ein 14dB Dämpfungsglied wenn eine Stichdose (1-2dB Auskoppeldämpfung) statt einer Enddose (Jultec JAD307TRS mit 7dB Auskoppeldämpfung) verwendet wird.
.....
:thx, genau was ich erhofft hatte.
techno-com hat geschrieben: 18. Juli 2023 15:12Aber der hat ja innen gar nichts !? Keine Lochblechplatte oder ähnliches !?

Unser Schaltschrank + Lochblechplatte 60x40cm mit Potentialausgleich-Aufbau , der hat eine Lochblechplatte drin wo man die einzelnen Komponenten drauf schrauben kann .... bei ihnen könnten man auf einer Lochblechplatte 60x40cm montieren und diese dann irgendwie dort in den vorhandenen Schaltschrank rein schrauben. Bin mir aber sicher das dies sehr sehr eng wird, vor allem wenn noch eine Terrestrik mit Verstärker dazu kommt und Erdungsblöcke mit mittlerweile 20 Auflegungen benötigt werden (2x 11er Erdungsblock oder 1x 11 + 1x 9er Erdungsblock) !
im eingebetteten Bild fehlt die Montageplatte, die vorhanden ist - habe auch kein passendes Bild gefunden. Aber das verlinkte Bild des kleineren Modells zeigt dieses.
Ist nur eine Stahlblechplatte ist 2,5mm stark und 450x675mm gross. Mit Blechschrauben und ggf. Distanzstücken oder Gewindeschrauben liesse sich die Lochblechplatte (60x40cm passt) darauf anbringen.

Die Schutzart IP66 ist hier wichtig, da der Verteilerschrank auf dem Balkon ist (aber weitgehend wettergeschützt). Die Kabel werden mit Verschraubungen ausgeführt.

Zum Erdungsblock:
16x von LNB's
1x DAB+-Antenne
1x DVB-T2-Antenne
und abgehend
12x (nur 3 genutzt. aber für die zukunft...)
käme ich auf 30 Stück (= 17+13?)
Zuletzt geändert von techno-com am 19. Juli 2023 10:18, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Edit by techno-com: Quotes angepasst/aufgeräumt + Formatierungen angepasst
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 21992
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 488 Mal
Danksagung erhalten: 562 Mal
Kontaktdaten:

Re: Planung kleine Anlage Unicable/JESS

Ungelesener Beitrag von techno-com »

Bitte legen sie im Shop mal ein Kundenkonto an, dann Bescheid geben! Schreib ihnen dann mal das alles zusammen was wir hier an Material haben (incl 2x Raketen LNB die ja gar nicht Im Shop online sind).
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber versteht das nicht ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben und was genau unklar war an den Erklärungen die hier gelesen wurden - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
Paneologe
postet ab und zu
Beiträge: 27
Registriert: 2. Mai 2020 14:50
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Planung kleine Anlage Unicable/JESS

Ungelesener Beitrag von Paneologe »

techno-com hat geschrieben: 19. Juli 2023 09:33 Bitte legen sie im Shop mal ein Kundenkonto an, dann Bescheid geben! Schreib ihnen dann mal das alles zusammen was wir hier an Material haben (incl 2x Raketen LNB die ja gar nicht Im Shop online sind).
erledigt
Paneologe
postet ab und zu
Beiträge: 27
Registriert: 2. Mai 2020 14:50
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Planung kleine Anlage Unicable/JESS

Ungelesener Beitrag von Paneologe »

will nochmal interessehalber ein OT Punkt aufgreifen:
techno-com hat geschrieben: 14. Juli 2023 13:43"vergoldete Stecker" gepaart mit "Voodoo-Koaxkabel" und dann noch "fertiges Kabel" ... NO !!!!!!
Stecker: Montageanleitung Cabelcon Self-Install F-Stecker + QM-Quickmount Kompressions-Stecker (und das ganz ohne "vergoldet", das ist Schmu und total unnötigt)
Voodoo-Kabel: oben bereits verlinkt
fertige Kabel: haben meist keine massive Litze innen, das sind meist Einzellitzenkabel und noch öfter sind diese sehr sehr hochohmig und haben damit einen riesen Widerstand... weg damit !
Hier drei Arten Anschlusskabel, die ich im Bestand (und z.T. im Einsatz) habe:

IMG_20230719_110718_resize.jpg

Das Kabel ganz rechts sieht nach ziemlichen Schrott aus. flexibler Innenleiter, womöglich nichtmal Kupfer? Die Kontakte sehen zumindest so aus. (30cm, war denke ich bei einem billigen "Satfinder" dabei)

Das ganz links (mit Ferritmanteln - bringt das eigentlich was), scheint hoffentlich Kupfer zu sein. Und auch starrer Innenleiter. Zumindest verhält es sich wie mein Installationskabel, wenn ich es Knicke, bleibt der Knick. Mit diesen ist mein Receiver angeschlossen.
Das Schwarze scheint das hochwertigste zu sein.

Achja für Audio verwende ich natürlich doppelt geschirmte Toslink-Kabel mit vergoldeten Steckern :1112

Und da ich auf Satfinder kam:
Ich habe hier einen Dur-Line SF 4000. Bei den Quad-LNB konnte ich ihn einfach direkt am LNB anschliessen.
Wie das bei den Quattro, um diese optimal auszurichten? Entsprechend gewählten Transponder am passenden Anschluss? Funktioniert die Spannungsversorgung mit dem Gerät?
Zuletzt geändert von techno-com am 20. Juli 2023 10:50, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Edit by techno-com: Quotes angepasst/aufgeräumt + Formatierungen angepasst
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 21992
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 488 Mal
Danksagung erhalten: 562 Mal
Kontaktdaten:

Re: Planung kleine Anlage Unicable/JESS

Ungelesener Beitrag von techno-com »

Paneologe hat geschrieben: 19. Juli 2023 12:23Das Kabel ganz rechts sieht nach ziemlichen Schrott aus. flexibler Innenleiter, womöglich nichtmal Kupfer? Die Kontakte sehen zumindest so aus. (30cm, war denke ich bei einem billigen "Satfinder" dabei)
Taugt für den Mülleimer :1128
Paneologe hat geschrieben: 19. Juli 2023 12:23Das ganz links (mit Ferritmanteln - bringt das eigentlich was), scheint hoffentlich Kupfer zu sein. Und auch starrer Innenleiter. Zumindest verhält es sich wie mein Installationskabel, wenn ich es Knicke, bleibt der Knick. Mit diesen ist mein Receiver angeschlossen.
Da wird nur der PIN vom Stecker starr zu sein, diese Kabel sind normal im Verlauf alles Einellitzen-Kabel .... wenn sie einen Ohm-Meter haben, mal den Widerstand messen (eine Seite Kurzschluss machen und andere Seite vom PIN zum Aussendrehanschluss messen (am besten bei allen 3 Kabeln aber mal, dann sehen sie den Unterschied).
Paneologe hat geschrieben: 19. Juli 2023 12:23Das Schwarze scheint das hochwertigste zu sein.
Ja, das sieht gut aus ....
Paneologe hat geschrieben: 19. Juli 2023 12:23Achja für Audio verwende ich natürlich doppelt geschirmte Toslink-Kabel mit vergoldeten Steckern
lachen
Paneologe hat geschrieben: 19. Juli 2023 12:23Und da ich auf Satfinder kam:
Ich habe hier einen Dur-Line SF 4000. Bei den Quad-LNB konnte ich ihn einfach direkt am LNB anschliessen.
Wie das bei den Quattro, um diese optimal auszurichten? Entsprechend gewählten Transponder am passenden Anschluss? Funktioniert die Spannungsversorgung mit dem Gerät?
Ob Quad- oder Quatttro-LNB ist da egal .... sie ersetzen ja eh nur die alten LNBs durch neue, groß da nachjustiert muss daher nichts ! Nur eben das "rein/raus" / "vor/zurück" am LNB-Halter ist nochmal genau zu prüfen ! Siehe auch Kurzanleitung Satantenne ausrichten + Gesamtinbetriebnahme


P.S. die JMA111-3A die ich noch bestellen konnte sind übrigens unterwegs zu mir schon .... habe wirklich noch 2 Stück auftreiben können ! Und gute Nachrichten, die sind schon im neuen Gehäuse wurde mir gerade per Telefon versichert.
Dateianhänge
jultec-jma111-3a-3an-verstaerker-multiband-amplifier.jpg
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber versteht das nicht ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben und was genau unklar war an den Erklärungen die hier gelesen wurden - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
 


  • Related Topics
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Antworten

Zurück zu „Fragen zu digitalen SAT- Einkabelsystemen“