Receiverwechel und dann ggf. Anpassung der SAT-Anlage

Haben sie Fragen zu Unicable (EN50494/SCR/SatCR/CSS) oder JESS (Jultec Enhanced Stacking System - EN50607/SCD2) Multischaltern, zu statischen SAT-Einkabelsystemen sowie auch zu speziellen Einkabelanlagen wie Polytron TSM-1000 HD, Schwaiger EKU825, Dur-Line UCP20/UCP30 oder auch zur Johansson Einkabellösung 9640/9645 (Multiband Converter/Stacker-Destacker) ?
Nicht für Einkabel-LNB Anfragen ! Nutzen sie hierfür das Forum unter "Unicable-/Einkabel LNB´s" weiter unten !!
Solomon
postet ab und zu
Beiträge: 25
Registriert: 9. Januar 2014 21:35
Danksagung erhalten: 1 Mal

Receiverwechel und dann ggf. Anpassung der SAT-Anlage

Ungelesener Beitragvon Solomon » 17. April 2018 18:43

Guten Tag,

Ich habe vor ein paar Jahren eine VU+ Duo2 mit 2 Doppeltunern bei Ihnen gekauft. Nun gab es einen neuen Fernseher mit 4K. Der hat zwar einen eingebauten Tuner, nur würde ich gerne bei einem externen VU+ bleiben und hatte an so etwas wie eine VU+ 4k Ultimo gedacht.

Als ich die Infos zum FBC-Tuner gelesen hatte, kam das Stichwort Unicabel bzw. JESS auf und, dass damit noch mehr Möglichkeiten bestehen. Tatsächlich hatte ich zuletzt mal wieder Timerkonflikte... und 4K wäre natürlich schön, auch wenn noch nicht viel über den Satelliten kommt.
Zur Zeit habe ich eine SÄT-Anlage mit einem Hirschmann CS 400 QT LNB und einem Hirschmann CKR 5x8 Multiswitch von dem 7 klassische Abgänge zu den Zimmern gehen. Die Duo2 hat zur Zeit zwei Kabel von 2 Dosen.
Kann man das auf Unicabel bzw. JESS umrüsten? Was ist zu tun?

Und welchen Receiver würden Sie mir dann empfehlen, wenn ich ähnliche Funktionalität möchte. Wobei vielleicht noch erwähnen sollte, dass ich darin ein CI+-Modul und auch eine HD+ betreibe und dass dort noch eine Solo SE Remote dran hängt.
Ab und an schauen wir von der Solo SE aus die Aufnahmen auf der Duo2 und dann sollte auch WOL oder ähnliches möglich sein...

Können Sie mir, wie damals helfen, das Richtige zu finden.

Beste Grüße

Solomon
Zuletzt geändert von techno-com am 18. April 2018 11:23, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Edit by techno-com: Beitrag verschoben in passende Rubrik (von "technische Fragen zu Satanlagen" in "Fragen zu digitalen SAT-Einkabelsysteme")



Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18649
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 359 Mal
Danksagung erhalten: 458 Mal
Kontaktdaten:

Re: Receiverwechel und dann ggf. Anpassung der SAT-Anlage

Ungelesener Beitragvon techno-com » 18. April 2018 11:22

Solomon hat geschrieben:Guten Tag,

Hallo und Herzlich Willkommen im Forum zurück :freunde

Solomon hat geschrieben:Ich habe vor ein paar Jahren eine VU+ Duo2 mit 2 Doppeltunern bei Ihnen gekauft.

Unter ihrer Email-Adresse der Registrierung hier im Forum ist bei uns kein Kundenkonto und kein Kauf bei uns hinterlegt :1122
Bisher finde ich hier nur 2 Beiträge von ihnen im Forum:
2 x Receiver als Ersatz...mit ein paar Wünsche - Empfehlung?
AVCHD und VU+ SOLO SE

Solomon hat geschrieben:Als ich die Infos zum FBC-Tuner gelesen hatte, kam das Stichwort Unicabel bzw. JESS auf und, dass damit noch mehr Möglichkeiten bestehen. Tatsächlich hatte ich zuletzt mal wieder Timerkonflikte...

Stichwort sollte Unicable heißen, nicht Unicabel. Das ist wichtig da sonst die Boardsuche nichts dazu findet. Dazu auch in der falschen Rubrik, alles was Unicable EN50494 bzw. JESS EN50607 ( Was ist JESS (Jultec Enhanced Stacking System/DIN EN 50607)? ) angeht hat hier eine eigene Rubrik (Fragen zu digitalen SAT- Einkabelsystemen) in welche ich diesen Beitrag jetzt auch verschoben habe.

Solomon hat geschrieben:... und 4K wäre natürlich schön, auch wenn noch nicht viel über den Satelliten kommt.

4K ist da erst einmal nebensächlich, den nur diese Receiver haben ja akt. überhaupt diese FBC-Tuner/-Frontends.

Solomon hat geschrieben:Zur Zeit habe ich eine SÄT-Anlage mit einem Hirschmann CS 400 QT LNB und einem Hirschmann CKR 5x8 Multiswitch von dem 7 klassische Abgänge zu den Zimmern gehen. Die Duo2 hat zur Zeit zwei Kabel von 2 Dosen.
Kann man das auf Unicabel bzw. JESS umrüsten? Was ist zu tun?

Da finden sie hier schon etliche gleiche Anfragen, ich verlinkte mal dahin:
Kaufberatung JPS0501-8M2 Mehrfamilienhaus
Aus dem Vorhandenen das Beste machen - Unicable/Jess mit Legacy
Diese beiden sollten schon alles erklären ... wenn man dann mehr als nur einen Anschluss umrüsten möchte wird dann ein Schalter entsprechend mit mehr Ausgängen benötigt, statt dem einen JPS0501-8M2 dann z.B. ein JPS0502-8M

Solomon hat geschrieben:Und welchen Receiver würden Sie mir dann empfehlen, wenn ich ähnliche Funktionalität möchte. Wobei vielleicht noch erwähnen sollte, dass ich darin ein CI+-Modul und auch eine HD+ betreibe und dass dort noch eine Solo SE Remote dran hängt.

Das können alle Receiver, also den Umgang mit dem Remote-Channel-Stream-Converter. Wichtig wäre eben nur wie viele Tuner das Gerät (der "Master") zur Verfügung stellt und wie viele Tuner versorgt werden das auch mehr als nur 1,2,4 oder mehr Anwendungen (live schauen, Aufnahme, streamen) parallel durchgeführt werden können.
Remote Channel Stream Converter mit FBC-Tuner => KLICK
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Solomon
postet ab und zu
Beiträge: 25
Registriert: 9. Januar 2014 21:35
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Receiverwechel und dann ggf. Anpassung der SAT-Anlage

Ungelesener Beitragvon Solomon » 18. April 2018 23:20

Guten Abend,

nun habe ich mir mal die Mühe gemacht und habe den Lieferschein und die Rechnung rausgesucht. Die Rechnungsnummer ist die 24297 zu Auftragnummer 9433 vom 13.03.2014. Eine VU+ Duo2 plus programmieren. Der Service war damals einfach gut, darum wende ich mich auch jetzt wieder an Sie ...

Nun zum eigentlichen Anliegen:
- Sehe ich das nun richtig, dass das LNB (Hirschmann CS 400 QT LNB) durchaus weiter in Betrieb bleiben kann.
- Dann würde ich aber direkt alle "7 Endstationen" auf unicable (Jess) umstellen wollen. Da alle Geräte im Betrieb das können, bzw. wenn neue Geräte kämen, diese das können sollten.
Ich habe jedoch keinen JPS0508-8M gefunden... Welcher wäre das. Die Kabel würden analog zum heutigen Multiswitch (Hirschmann CKR 5x8) angeschlossen, richtig?
- Die Enddosen müssen dann alle getauscht werden richtig: JAD3xxTRS ???

Wäre das dann alles für die Umrüstung der Sat-Anlage

Beste Grüße

Solomon

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18649
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 359 Mal
Danksagung erhalten: 458 Mal
Kontaktdaten:

Re: Receiverwechel und dann ggf. Anpassung der SAT-Anlage

Ungelesener Beitragvon techno-com » 19. April 2018 11:44

Solomon hat geschrieben:Guten Abend,

Hallo zurück :freunde

Solomon hat geschrieben:nun habe ich mir mal die Mühe gemacht und habe den Lieferschein und die Rechnung rausgesucht. Die Rechnungsnummer ist die 24297 zu Auftragnummer 9433 vom 13.03.2014. Eine VU+ Duo2 plus programmieren.

Damit habe ich das jetzt gefunde, da wurde eine andere Emailadresse verwendet als hier im Forum :1147
Bestellung_User_Solomon.JPG
Bestellung User Solomon


Solomon hat geschrieben:Der Service war damals einfach gut, darum wende ich mich auch jetzt wieder an Sie ...

:1111 :thx

Solomon hat geschrieben:- Sehe ich das nun richtig, dass das LNB (Hirschmann CS 400 QT LNB) durchaus weiter in Betrieb bleiben kann.

Ja, das ist ein passendes Quattro-LNB für diese Anwendungen wie in den verlinkten Beiträgen erklärt.
Triax_CS400QT-Quattro-LNB.JPG
Triax CS 400 QT Quattro-LNB


Solomon hat geschrieben:Ich habe jedoch keinen JPS0508-8M gefunden... Welcher wäre das.

:1122 siehe unter Jultec JPS0508-8M/T Unicable-Multischalter (8x8 UBs/IDs/Umsetzungen)
Erklärung dazu hier im Forum => Jultec JPS0508-8M/T Unicable-Multischalter (8x8 UBs/IDs/Umsetzungen)
Jultec JPS0508-8M/JPS0508-8T

Bei den Geräten JPS0508-8M und JPS0508-8T handelt es sich um Einkabelmultischalter für ein Satellitensystem (im Breitbandmodus zwei Sat-Systeme). Das Gerät versorgt sich komplett aus den angeschlossenen Empfangsgeräten, für die Speisung des LNBs ist ein externes Netzteil erforderlich (z.B. Jultec JNT19-2000).

An jedem der acht Ausgänge stehen je acht Userbänder für die Versorgung von acht Empfangsteilen (z.B. 8 Receiver oder 4 Twin-Receiver oder 2 Quad-Receiver oder 1 Octo-Receiver - wie z.B. VU+ Solo 4k mit ihren FBC-Tunern) zur Verfügung. Alternativ kann ein herkömmlicher Satellitenempfänger (DVB-S/S2) mit 14V/18V/22kHz-Steuerung betrieben werden (automatische Umschaltung / Legacy-/CSS-Kombifunktion).

Der JPS0508-8M/T ist zusätzlich sowohl für die Verteilung terrestrischer Signale geeignet (UKW, DAB+, DVB-T/T2; 3-Loch-Stichdose wie z.B. JAD300TRS verwenden), als auch für die Verteilung von Kabelfernsehsignalen auch mit Internetzugang/Telefonie (DVB-C/C2 inklusive DOCSIS 3; 4-Loch-Stichdose wie z.B. JAD400TRSM verwenden)


Solomon hat geschrieben:- Die Enddosen müssen dann alle getauscht werden richtig: JAD3xxTRS

Was sie jetzt wohl haben (bisher keine genaue Angabe dazu !) sind wohl Stichdosen und keine Enddosen ...
Wenn sie wirklich pro Strang nur eine Antennendose haben können ihre alten Antennendosen bleiben, müssen dann nicht getauscht werden.

Solomon hat geschrieben:- Dann würde ich aber direkt alle "7 Endstationen" auf unicable (Jess) umstellen wollen. Da alle Geräte im Betrieb das können, bzw. wenn neue Geräte kämen, diese das können sollten.
Solomon hat geschrieben:Die Kabel würden analog zum heutigen Multiswitch (Hirschmann CKR 5x8) angeschlossen, richtig?
Solomon hat geschrieben:Wäre das dann alles für die Umrüstung der Sat-Anlage

Um das beantworten zu können müssen sie mir GENAU sagen was sie planen ? Einerseits möchten sie jetzt ihren alten Multischalter "Hirschmann CKR 5x8" behalten (der eine Single-Versorgung pro abgehendem Kabel ermöglicht) und andererseits möchten sie ALLE Anschlüsse umrüsten :1145 Wenn sie alle umrüsten möchten wäre der JPS0508-8T die richtige Wahl, das muss dann nicht die "M" (JPS0508-8M) Version sein da der dann unisolo ohne den alten Multischalter in Betrieb genommen wird und dieser neue Schalter alleine die komplette Versorgung ihrer Anschlüsse übernimmt.
Aber das ist ja ggf. unnötig teuer und wird so nie genutzt :1126 Wir wäre es mit einem Jultec JPS0504-8M oder einem JPS0506-8M (siehe dazu auch Jultec-Typenschlüssel) ? Diese Schalter hätten dann nur 4 bzw. 6 Ausgänge für je 8 Unicable-Versorgungen, reicht das nicht ggf. schon aus ? Diese Schalter dann wieder als die "M"-Version (Kaskade) um dahinter weiterhin ihren vorhandenen Hirschmann-Multischalter zu betreiben der dann weiterhin die Versorgung von den anderen Strängen/Anschlüssen übernehmen könnte für dann dort weiterhin eine Single-Versorgung was ja an vielen Anschlussplätzen weiterhin reichen würde sicherlich.
Vorteil 1: günstiger
Vorteil 2: man würde kein extra Netzteil JNT19-2000 (knapp 70€) benötigen da der vorhandene Multischalter (der "Hirschmann") die LNB-Spannungsversorgung weiterhin voll übernehmen würde
Ich bitte jetzt noch einmal die verlinkten Beiträge durchzulesen, das wird dort alles zu 100% haarscharf erklärt. Und wenn dann in den verlinkten Beiträgen etwas unklar sein sollte hier genau das Problem am Verständnis davon in einer Frage einstellen.

Ein sehr schöner Beitrag der noch mehr "Möglichkeiten" genau erklärt, dort in Verbindung mit einem JPS0506-8M Schalter, ist akt. auch unter Alle Komponenten ersetzen (EFH) - JESS, terrestrisch, Ethernet over Coax parallel am Laufen ... dort werden sogar Ausgänge gesplittet per Verteiler (was dann in ihrem Fall aber andere Verteiler voraussetzt bzw. den Tausch der Antennendosen an diesen "geteilten" Anschlüssen gesehen zu diesem Beitrag) !
Wenn sie einen Entschluss für ihr Vorhaben haben ist es immer super hilfreich und vereinfacht die Sache sehr dazu eine Skizze anzufertigen, genau wie in diesem jetzt hier verlinkten Beitrag.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Solomon
postet ab und zu
Beiträge: 25
Registriert: 9. Januar 2014 21:35
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Receiverwechel und dann ggf. Anpassung der SAT-Anlage

Ungelesener Beitragvon Solomon » 17. Mai 2018 13:06

Guten Tag,

nun hat es etwas gedauert, bis ich mich wieder mit dem Thema beschäftigen konnte. Eigentlich bin ich ein Freund von einer Lösung und keinen verknüpften Sachen. Dazu kommt, dass wir an der Stelle, wo der Hirschmann hängt nicht so viel Platz haben und meine Frau schon, wegen der "vielen Technik" in dem Bereich etwas maulig ist.

Deshalb war mein Gedanke durchaus den alten Multischalter "Hirschmann CKR 5x8" rauszuwerfen und komplett umzustellen. Nun schreiben Sie, dass "wird so nie genutzt" ? Warum?

Nun auch noch die Infos zu den Dosen im Haus:
- an 5 Stellen sind es Kathrein ESD30
- an einer Stelle (lange noch für Kabel-Radio genutzt und dann vergessen eine Tehalit L6654
- und im Dachgeschoss eine Tehalit G3630

Sehe ich das richtig, dass die Kathrein ESD30 für Unicabel tauglich sind, oder sollte man die doch tauschen?

Zu der Tehalit L6654 konnte ich nichts finden. Wenn wir die tauschen sollten, dann auch zu Kathrein ESD30 oder was anderes?

Im Dachgeschoss habe ich eine etwas besondere Situation, da "Heimkinobereich" und Räumlichkeit nachträglich ausgebaut:
Zur Zeit wird nur die eine Dose mit einem TechniSat Digicorder (ich glaube S1) genutzt und der sollte Unicabel-fähig sein. In der Dose liegt aber noch ein weiteres Antennenkabel, dass zur Zeit nicht angeschlossen ist und zu einer weiteren Stelle im Raum führt. Nun würde ich vermutlich bald, diese weiter Stelle nutzen wollen, ohne die andere Dose aufegeben zu wollen. Wobei ein gleichzeitiger Betrieb wohl nie auftreten würde.
Das sollte mit UNicable doch möglich sein? Dann bräuchte man eine Durchgangs- und eine Enddose. Oder liege ich hier ganz falsch? Aber welche Dosen dann?

Wenn ich das nun so, wenn auch die teurere Lösung so machen wollte, benötige ich:
- Jultec JPS0508-8T
- Netzteil Jultec JNT19-2000
- plus ggf. neu Dosen

Ein anderer Gedanke, wir würden nur die 5 Stellen nutzen, die heute schon mit Kathrein ESD30 versehen sind und das "Paar" im Dachgeschoss, dann würde ich das mit einem JPS0506-8T machen können???

Bitte entschuldigen Sie, wenn ich als Laie noch eine Frage stelle. Was ist genau der Unterschied zwischen JPS0508-8T und JRS0508-4T ? Was bedeutet für mich 4 Userbänder oder 8 Userbänder? Heißt das, ich kann bei dem einen maximal 4 Geräte und beim anderen 8 Geräte anschließen? Oder geht es hier um parallelen Betrieb von 4 oder 8 Geräten. Ich denke, dass wir in der heutigen Welt in unserem Haus, nie mehr als 4 Geräte parallel einsetzen werden. Zur Zeit haben wir aber tatsächlich 6 potentielle Geräte im Einsatz (3 Sat-Reciever und 3 Fernseher mit integriertem Receiver) :oops: .
Verstehe ich das richtig, dass die JRS kein zusätzliches Netzteil bräuchten. Stellt sich die Frage, ob die Receiver (im Fernseher oder VU+, Digicorder) den Strom tatsächlich liefern könnten und würden. Gibt das Probleme?

Gäbe es vergleichbar gute Alternativen zu Jultec, die vielleicht etwas preiswerter wären?

Vielen Dank, dass Sie mich bei der für mich durchaus problematischen Idee weiter kompetent beraten.

Beste Grüße

Solomon

guba
Foren-As
Beiträge: 381
Registriert: 19. November 2013 08:14
Danksagung erhalten: 51 Mal

Re: Receiverwechel und dann ggf. Anpassung der SAT-Anlage

Ungelesener Beitragvon guba » 17. Mai 2018 20:22

TEHALIT L6654 ANTENNENSTECKDOSE 3-FACH, DURCHGANGSDOSE
Art.: 1055256
EAN: 4012740210959
Herstellernummer: L6654
Herstellertyp: L6654
Hersteller: HAGER

Beschreibung:
* Antennensteckdose 3-fach, Durchgangsdose
* Anschlussdämpfung bei 862 MHz: 10 dB
* Anschlussdämpfung bei 2150 MHz: 10 dB
* Durchgangsdämpfung 1,5 ... 5 dB
* Gleichspannungsdurchlass

Antennensteckdose 3-fach, Durchgangsdose SAT Antennendose
Durchgangsdose 3-fach, geeignet für terrestrischen-, Breitbandkabel, und SAT Empfang, mit Klemmen für Koaxkabel bis 6,5 mm Leitungsdurchmesser.
Anschlussdämpfung bei 862 MHz: 10 dB, Anschlussdämpfung bei 2150 MHz: 10 dB, Durchgangsdämpfung 1,5...5 dB
Gleichspannungsdurchlass: ja
Anzahl der Auslässe: 3
Ausführung: Durchgangsdose
kabelmodemtauglich: ja
fernspeisetauglich: ja
Tragsteg: ja
Befestigungsart: Befestigung mit Schraube
Art des Geräteeinbaus: Datentechnik Ausführung: 3 fach Bestückt mit: leer
Farbe: sonstige RAL-Farbe: 0
Stecksystem:
Hinweis: Komplettgerät ohne Blende


(auf Ebay ...)
Tehalit 3-fach End- und Durchgangsdose 3630
3 Loch Antennenanschlussdose für terrestrischen-. BK- und Satelliten-Anschluss. digitaltauglich. kabelmodemtauglich. Als Durchgangs- oder Enddose verwendbar.

Infos, die ich gefunden habe .

Gruss
Guido

Solomon
postet ab und zu
Beiträge: 25
Registriert: 9. Januar 2014 21:35
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Receiverwechel und dann ggf. Anpassung der SAT-Anlage

Ungelesener Beitragvon Solomon » 18. Mai 2018 09:35

Ok, vielen Dank.

Als Nichtfachman bin ich nun aber immer noch unsicher, ob diese beiden Dosenaten auch Unicabel geeignet sind. :1145 :1145

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18649
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 359 Mal
Danksagung erhalten: 458 Mal
Kontaktdaten:

Re: Receiverwechel und dann ggf. Anpassung der SAT-Anlage

Ungelesener Beitragvon techno-com » 18. Mai 2018 10:50

Solomon hat geschrieben:Guten Tag,

Hallo zurück :freunde

Solomon hat geschrieben:Deshalb war mein Gedanke durchaus den alten Multischalter "Hirschmann CKR 5x8" rauszuwerfen und komplett umzustellen. Nun schreiben Sie, dass "wird so nie genutzt" ? Warum?

Das hatte ich zuvor erklärt warum ich das denke, auch mit Begründung und einem Weg wie ich das vorschlagen würde ....

Solomon hat geschrieben:Nun auch noch die Infos zu den Dosen im Haus:
- an 5 Stellen sind es Kathrein ESD30
- an einer Stelle (lange noch für Kabel-Radio genutzt und dann vergessen eine Tehalit L6654
- und im Dachgeschoss eine Tehalit G3630

Sehe ich das richtig, dass die Kathrein ESD30 für Unicabel tauglich sind, oder sollte man die doch tauschen?
......
Zu der Tehalit L6654 konnte ich nichts finden. Wenn wir die tauschen sollten, dann auch zu Kathrein ESD30 oder was anderes?

Es gibt keine "Unicable-tauglichen" Dosen, den der Einsatz einer Dose ist immer vom Einzelfall abhängig ...
Dazu hatte ich zuvor schon geschrieben:
techno-com hat geschrieben:
Solomon hat geschrieben:- Die Enddosen müssen dann alle getauscht werden richtig: JAD3xxTRS

Was sie jetzt wohl haben (bisher keine genaue Angabe dazu !) sind wohl Stichdosen und keine Enddosen ...
Wenn sie wirklich pro Strang nur eine Antennendose haben können ihre alten Antennendosen bleiben, müssen dann nicht getauscht werden.

Nur an einem Strang scheinen sie 2 Antennendosen in Reihe zu haben, also hintereinander geschalten ... dort MÜSSEN die Antennendosen getauscht werden in eine Jultec JAD310TRS Durchgangsdose gefolgt von einer Jultec JAD307TRS Enddose.

Solomon hat geschrieben:Im Dachgeschoss habe ich eine etwas besondere Situation, da "Heimkinobereich" und Räumlichkeit nachträglich ausgebaut:
Zur Zeit wird nur die eine Dose mit einem TechniSat Digicorder (ich glaube S1) genutzt und der sollte Unicabel-fähig sein. In der Dose liegt aber noch ein weiteres Antennenkabel, dass zur Zeit nicht angeschlossen ist und zu einer weiteren Stelle im Raum führt. Nun würde ich vermutlich bald, diese weiter Stelle nutzen wollen, ohne die andere Dose aufegeben zu wollen. Wobei ein gleichzeitiger Betrieb wohl nie auftreten würde.
Das sollte mit UNicable doch möglich sein? Dann bräuchte man eine Durchgangs- und eine Enddose. Oder liege ich hier ganz falsch? Aber welche Dosen dann?

Richtig, siehe meine Ausführungen von zuvor .... Durchgangsdose => Enddose
"Unicable" bedeutet aber ja nicht nur das sie 2 Dosen in Reihe verwenden können, das bedeutet ja auch viel mehr das sie mehr als nur eine Tuner-Versorgung auf ein Kabel bekommen und somit über nur ein Kabel auch mehrere Tuner versorgen können.

Solomon hat geschrieben:Wenn ich das nun so, wenn auch die teurere Lösung so machen wollte, benötige ich:
- Jultec JPS0508-8T
- Netzteil Jultec JNT19-2000
- plus ggf. neu Dosen

:1147

Solomon hat geschrieben:Ein anderer Gedanke, wir würden nur die 5 Stellen nutzen, die heute schon mit Kathrein ESD30 versehen sind und das "Paar" im Dachgeschoss, dann würde ich das mit einem JPS0506-8T machen können???

:1147

Solomon hat geschrieben:Bitte entschuldigen Sie, wenn ich als Laie noch eine Frage stelle. Was ist genau der Unterschied zwischen JPS0508-8T und JRS0508-4T ? Was bedeutet für mich 4 Userbänder oder 8 Userbänder? Heißt das, ich kann bei dem einen maximal 4 Geräte und beim anderen 8 Geräte anschließen? Oder geht es hier um parallelen Betrieb von 4 oder 8 Geräten. Ich denke, dass wir in der heutigen Welt in unserem Haus, nie mehr als 4 Geräte parallel einsetzen werden. Zur Zeit haben wir aber tatsächlich 6 potentielle Geräte im Einsatz (3 Sat-Reciever und 3 Fernseher mit integriertem Receiver)

Schauen sie mal den oben schon verlinkten Teil von mir an, da hatte ich das erklärt und auch auf den Jultec-Typenschlüssel verlinkt der das genau erklärt .... sie verwechseln hier "Anzahl der Ausgänge" (4/6/8) vom Multischalter und "Anzahl der UBs pro Ausgang" (4 UBs für 4 Tuner-Versorgungen an einem Ausgang = "-4" Geräte, 8 UBs für 8 Tuner-Versorgungen an einem Ausgang = "-8" Geräte oder auch noch mehr ...
techno-com hat geschrieben:Wenn sie alle umrüsten möchten wäre der JPS0508-8T die richtige Wahl, das muss dann nicht die "M" (JPS0508-8M) Version sein da der dann unisolo ohne den alten Multischalter in Betrieb genommen wird und dieser neue Schalter alleine die komplette Versorgung ihrer Anschlüsse übernimmt.
Aber das ist ja ggf. unnötig teuer und wird so nie genutzt :1126 Wir wäre es mit einem Jultec JPS0504-8M oder einem JPS0506-8M (siehe dazu auch Jultec-Typenschlüssel) ? Diese Schalter hätten dann nur 4 bzw. 6 Ausgänge für je 8 Unicable-Versorgungen, reicht das nicht ggf. schon aus ? Diese Schalter dann wieder als die "M"-Version (Kaskade) um dahinter weiterhin ihren vorhandenen Hirschmann-Multischalter zu betreiben der dann weiterhin die Versorgung von den anderen Strängen/Anschlüssen übernehmen könnte für dann dort weiterhin eine Single-Versorgung was ja an vielen Anschlussplätzen weiterhin reichen würde sicherlich.
Vorteil 1: günstiger
Vorteil 2: man würde kein extra Netzteil JNT19-2000 (knapp 70€) benötigen da der vorhandene Multischalter (der "Hirschmann") die LNB-Spannungsversorgung weiterhin voll übernehmen würde
Ich bitte jetzt noch einmal die verlinkten Beiträge durchzulesen, das wird dort alles zu 100% haarscharf erklärt. Und wenn dann in den verlinkten Beiträgen etwas unklar sein sollte hier genau das Problem am Verständnis davon in einer Frage einstellen.

Ein sehr schöner Beitrag der noch mehr "Möglichkeiten" genau erklärt, dort in Verbindung mit einem JPS0506-8M Schalter, ist akt. auch unter Alle Komponenten ersetzen (EFH) - JESS, terrestrisch, Ethernet over Coax parallel am Laufen ... dort werden sogar Ausgänge gesplittet per Verteiler (was dann in ihrem Fall aber andere Verteiler voraussetzt bzw. den Tausch der Antennendosen an diesen "geteilten" Anschlüssen gesehen zu diesem Beitrag) !
Wenn sie einen Entschluss für ihr Vorhaben haben ist es immer super hilfreich und vereinfacht die Sache sehr dazu eine Skizze anzufertigen, genau wie in diesem jetzt hier verlinkten Beitrag.


Solomon hat geschrieben:Verstehe ich das richtig, dass die JRS kein zusätzliches Netzteil bräuchten. Stellt sich die Frage, ob die Receiver (im Fernseher oder VU+, Digicorder) den Strom tatsächlich liefern könnten und würden. Gibt das Probleme?

Siehe verlinkten Jultec-Typenschlüssel und Erklärung/Artikelbeschreibung der JRS-Geräte .... die benötigen KEIN Netzteil, egal ob der Receiver extern oder intern im TV ist gibt es da auch keinen Unterschied.

Solomon hat geschrieben:Gäbe es vergleichbar gute Alternativen zu Jultec, die vielleicht etwas preiswerter wären?

Kurz und knapp, NEIN ! Ich kenne nichts was qualiativ vergleichbar wäre.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Solomon
postet ab und zu
Beiträge: 25
Registriert: 9. Januar 2014 21:35
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Receiverwechel und dann ggf. Anpassung der SAT-Anlage

Ungelesener Beitragvon Solomon » 2. September 2018 19:22

Guten Abend,

nun hatte ich das Thema aus Zeitmangel nicht weiter verfolgt. Und prompt werde ich "dazu gezwungen".

Unser Vu+ Duo2 macht gerade ne Menge zicken. Wir haben, nicht nur beim Festplattenzugriff immer wieder lange "Ladezeiten", wo oben links der Balken läuft. Manchmal blieb er dann ganz hängen und musste durch ein- und ausschalten neu gestartet werden. Neu geflashed war es besser, aber nicht wie früher. Und dann war auf einmal, aus heiterem Himmel der HDMI-Ausgang tod. Mit Umstellen auf 720p ging es dann wieder, nach erneuter Umstellung auf 1080p auch wieder gut. Aber insgesamt habe ich das Gefühl, die Box sollte nun getauscht werden.

Das würde ich dann gerne vor der Änderung an der Satelittenanlage machen. Dann hätten wir hoffentlich die Gefahr weg, dass sich der Receiver ganz verabschiedet, bevor alles fertig ist.

Sehe ich das richtig, dass die Vu+ Ultimo 4K von den Funktionalitäten unserer heutigen Duo2 am nächsten kommt? Für den Betrieb mit der Solo SE Remote würde ja eigentlich auch ein Wake on LAN (WoL) benötigt, welches die neuen Boxen alle nicht haben (Warum auch immer?). Die Ultimo 4k hat aber das Wake on WLAN (WoWLAN), damit sollte das dann vermutlich aber auch gehen, die Vu+ Ultimo 4K, mit der Solo SE Remote zu wecken. Oder haben Sie da andere Erfahrungen?

Meine Idee war also eine
    VU+ Ultimo 4K UHDTV Linux E² Receiver 2x DVB-S2 FBC Twin Tuner
    Western Digital WD40EZRZ Blue 4TB interne Festplatte (SATA3 3,5 Zoll, 5400rpm, 6Gb/s, 64MB Cache)
    Vorprogrammierung VU+ Receiver mit neuester Software + aktueller Senderliste (das ist das VTI-Image?)

Die Vorprogrammierung wäre dann ein VTI-Image für meine jetzige SAT-Situation. Würden Sie mir dann bei der Umstellung auf Unicable helfen, wenn ich dann die SAT-Analge umbaue???

Oder hätten Sie einen anderen Vorschlag?

Wenn wir mit der Box klar wären, würde ich die bestellen und dann schnell in Betrieb nehmen: Danach Plugins und derzeitige Settings konfigurieren, Aufnahmen überspielen. Und dann wäre der nächste Schritt, die SAT-Anlage umbauen.

Beste Grüße

Solomon

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18649
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 359 Mal
Danksagung erhalten: 458 Mal
Kontaktdaten:

Re: Receiverwechel und dann ggf. Anpassung der SAT-Anlage

Ungelesener Beitragvon techno-com » 3. September 2018 17:31

Solomon hat geschrieben:Guten Abend,

Hallo...

Solomon hat geschrieben:nun hatte ich das Thema aus Zeitmangel nicht weiter verfolgt. Und prompt werde ich "dazu gezwungen“ .

Das der Receiver kaputt geht ändert den Umbau wie hier beschrieben bisher absolut nicht ! Sie müssen sich jetzt einfach die Zeit dann auch dafür nehmen.

Solomon hat geschrieben:Sehe ich das richtig, dass die Vu+ Ultimo 4K von den Funktionalitäten unserer heutigen Duo2 am nächsten kommt?

Richtig wohl von der Größe her.

Solomon hat geschrieben:Würden Sie mir dann bei der Umstellung auf Unicable helfen, wenn ich dann die SAT-Analge umbaue???

Oder hätten Sie einen anderen Vorschlag?

Der ganze Beitrag bisher geht doch darum schon ?
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Solomon
postet ab und zu
Beiträge: 25
Registriert: 9. Januar 2014 21:35
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Receiverwechel und dann ggf. Anpassung der SAT-Anlage

Ungelesener Beitragvon Solomon » 21. Oktober 2018 22:35

Guten Abend,

vielen Dank soweit. Die Vu+ Ultimo 4K ist gut bei uns angekommen und die Vorkonfiguration hat sehr geholfen. In kleinen Schritten haben wir nun den vorherigen oder sagen wir lieber einen besseren Zustand erreicht. Als letztes habe ich die SoloSE nun auch wieder mit dem "Hauptgerät", jetzt die Vu+ Ultimo 4K mittels "remotechannelstreamconverter" verbunden.

Jetzt komme ich langsam wieder zu dem Gedanke die Möglichkeiten der FBC-Tuner der Vu+ Ultimo 4K voll zu nutzen. Also die Umstellung auf Unicable. Dazu hatten wir ja schon geschrieben.

Irgendwie bin ich aber immer noch nicht so ganz klar, was der richtige Jultec-Multischalter für uns ist. Darf ich deshalb noch einmal fragen:

Kommen für uns grundsätzlich JPS- und JRS-Multischalter in Frage? Wenn ja, gibt es Vorteile für eine dieser beiden Varianten?
Wenn die JRS-Multischalter in Frage kommen, würden meine derzeitige Reciever Vu+ Ultimo 4K, Vu+ SoloSE und Digicorder Isio S, sowie dier Fernseher (neuerer Panasonic, Beoplay V1 und Beovision Eclipse) diese und auch das LNB versorgen können?
Wenn die Reveiver das können, warum gibt es dann überhaupt die JPS-Variante.

Bevor ich jetzt weiter denke, benötige ich, glaube ich erst einmal die Antworten auf diese Fragen.

Besten Dank.

Solomon

Benutzeravatar
Wirus
Foren-As
Beiträge: 129
Registriert: 2. Mai 2017 19:46
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Receiverwechel und dann ggf. Anpassung der SAT-Anlage

Ungelesener Beitragvon Wirus » 22. Oktober 2018 07:42

Kommen für uns grundsätzlich JPS- und JRS-Multischalter in Frage?

Ja.

Wenn ja, gibt es Vorteile für eine dieser beiden Varianten?

Das kommt darauf an, was Du willst
JRS: Receivergespeist (kein Netzteil erforderlich), jedoch max. 4 Ableitungen je Kabel, nur ein Satellit (bzw. zwei im Breitbandmodus)
JPS: Immer Netzteil erforderlich, dafür bis zu 16 Ableitungen je Kabel, bis zu vier Satelliten (bzw. acht im Breitbandmodus) möglich

Wenn die JRS-Multischalter in Frage kommen, würden meine derzeitige Reciever Vu+ Ultimo 4K, Vu+ SoloSE und Digicorder Isio S, sowie dier Fernseher (neuerer Panasonic, Beoplay V1 und Beovision Eclipse) diese und auch das LNB versorgen können?

Ja. Zumindest dann, wenn sich die Geräte an die Astra-Spezifikation halten (davon ist auszugehen).

Wenn die Reveiver das können, warum gibt es dann überhaupt die JPS-Variante.

Weil die JRS-Geräte nur einen kleinen Teil des Möglichen abdecken -> siehe oben. Sobald mehr als vier Ableitungen je Kabel oder mehr als ein (bzw. zwei) Satelliten gewünscht sind, ist ein JPS notwendig. Jultec arbeitet da wo das möglich ist ohne Netzteil (JRS, optionales Netzteil ist immer möglich), wo die Receiverspeisung nicht reicht, wird ein JPS angeboten.

Vorschlag: Hänge Dich nicht am JRS/JPS auf sondern schaue, was Du haben willst bzw. was Du brauchst. Danach ergibt sich JRS/JPS automatisch.

Für eine VU+ mit FBC-Tuner wäre ein JPS mit acht Ableitungen notwendig, um ihn voll auszulasten. Du solltest Dir überlegen, ob Du das brauchst. Ich komme mit vier Ableitungen an meiner ULTIMO 4k gut aus. Allerdings habe ich bisher max. 3 Aufnahmen gleichzeitig gehabt, streame nicht übers Netz und der Fernseher wird separat angesteuert.

Gruß
Werner

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18649
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 359 Mal
Danksagung erhalten: 458 Mal
Kontaktdaten:

Re: Receiverwechel und dann ggf. Anpassung der SAT-Anlage

Ungelesener Beitragvon techno-com » 22. Oktober 2018 11:43

Wirus hat geschrieben:JPS: Immer Netzteil erforderlich, dafür bis zu 16 Ableitungen je Kabel, bis zu vier Satelliten (bzw. acht im Breitbandmodus) möglich
....

Nein, das stimmt nicht ganz !!!
Daher auch der von mir oben schon verlinkte Beitrag dazu der das ganz genau erklärt:
techno-com hat geschrieben:Da finden sie hier schon etliche gleiche Anfragen, ich verlinkte mal dahin:
Kaufberatung JPS0501-8M2 Mehrfamilienhaus
Aus dem Vorhandenen das Beste machen - Unicable/Jess mit Legacy
Diese beiden sollten schon alles erklären ... wenn man dann mehr als nur einen Anschluss umrüsten möchte wird dann ein Schalter entsprechend mit mehr Ausgängen benötigt, statt dem einen JPS0501-8M2 dann z.B. ein JPS0502-8M

Und für noch mehr hatte ich oben schon diesen Suchlink gesetzt ...

Und dann gibt es ja auch noch die Kombi-Schalter, z.B. den JPS0502-8+4T oder den JRS0502-4+4T
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Solomon
postet ab und zu
Beiträge: 25
Registriert: 9. Januar 2014 21:35
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Receiverwechel und dann ggf. Anpassung der SAT-Anlage

Ungelesener Beitragvon Solomon » 22. Oktober 2018 20:44

Die Ultimo 4k hat ja 2 FBC-Tuner. Ich habe an der Stelle, wo die Box steht auch zwei separate SAT-Zuleitungen. Wäre es wünschenswert, das beide Leitungen 8 Ableitungen haben, oder sind 8 insgesamt (4+4) ausreichend, um die ultimo4k maximal ausnutzen zu können?

Beste Grüße und herzlichen Dank

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18649
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 359 Mal
Danksagung erhalten: 458 Mal
Kontaktdaten:

Re: Receiverwechel und dann ggf. Anpassung der SAT-Anlage

Ungelesener Beitragvon techno-com » 23. Oktober 2018 07:55

Solomon hat geschrieben:Die Ultimo 4k hat ja 2 FBC-Tuner.

Nein, das ist keine pauschale Aussage importantnotice Sie haben das Gerät mit 2x FBC-Tuner/-Frontend bestellt und geliefert bekommen ... aber das ist eher selten das so etwas in dieser Art bestellt wird da einfach ein (1x) FBC-Frontend ausreicht für 8 Tuner-Versorgungen per Einkabel (Unicable/JESS) bzw. für eine Twin-Versorgung via 2x Legacy Standard.
Bestellung_User_Solomon.JPG
Bestellung User Solomon

2x FBC-Twin-Tuner werden mehr bestellt von Letuen die 4 Legacy-Versorgungen an der Box zur Verfügung haben (Quad-Versorgung) als von Leuten die diese Box per Einkabel-Versorgung betreiben ......

Solomon hat geschrieben:Ich habe an der Stelle, wo die Box steht auch zwei separate SAT-Zuleitungen. Wäre es wünschenswert, das beide Leitungen 8 Ableitungen haben, oder sind 8 insgesamt (4+4) ausreichend, um die ultimo4k maximal ausnutzen zu können?

Dazu schreib schon @Wirus zuvor:
Wirus hat geschrieben:Vorschlag: Hänge Dich nicht am JRS/JPS auf sondern schaue, was Du haben willst bzw. was Du brauchst. Danach ergibt sich JRS/JPS automatisch.

Für eine VU+ mit FBC-Tuner wäre ein JPS mit acht Ableitungen notwendig, um ihn voll auszulasten. Du solltest Dir überlegen, ob Du das brauchst. Ich komme mit vier Ableitungen an meiner ULTIMO 4k gut aus. Allerdings habe ich bisher max. 3 Aufnahmen gleichzeitig gehabt, streame nicht übers Netz und der Fernseher wird separat angesteuert.

Das kann nur einer wissen, und das sind sie ....... wie ihre Wünsche sind sollten sie sich am besten selbst beantworten.
Und auch wenn die Zeit eng ist und das viel zu lesen ist, aber aber ohne das zu lesen was ihnen erklärt wird bzw. verlinkt wird kommen sie hier nicht viel weiter als aktuell ... und da sehe ich noch viele offene Baustellen die man auf dem aktuellen Weg nicht weiter bearbeiten kann.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Solomon
postet ab und zu
Beiträge: 25
Registriert: 9. Januar 2014 21:35
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Receiverwechel und dann ggf. Anpassung der SAT-Anlage

Ungelesener Beitragvon Solomon » 24. Oktober 2018 12:18

An Alle,

herzlichen Dank schon einmal. Die Diskussion hilft langsam mich zu fokussieren.

Nun noch eine konkrete Frage:
Habe ich es beim vielen lesen richtig verstanden: an einem Unicable-Anschluss kann auch mal ein (ältere) Gerät hängen, dass nur Legacy kann? Weil die Jultec das „erkennen und entsprechend versorgen“? Oder gilt das nur für bestimmte?

Beste Grüße

Solomon

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18649
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 359 Mal
Danksagung erhalten: 458 Mal
Kontaktdaten:

Re: Receiverwechel und dann ggf. Anpassung der SAT-Anlage

Ungelesener Beitragvon techno-com » 25. Oktober 2018 12:00

Quelle: Jultec Legacy/CSS-Kombifunktion

techno-com hat geschrieben:Technische Infos -> Legacy/CSS-Kombifunktion:
Link zur orig. Jultec-Homepage

JULTEC-Geräte werden nicht nur zur Versorgung von Einfamilienhäusern, sondern oft auch zur Versorgung von Wohnblöcken oder Wohnanlagen eingesetzt. Dadurch muß eine Vielzahl verschiedenster Empfangsgeräte an den Verteilkomponenten betrieben werden können.
Um bei einer Modernisierung eines bestehenden Verteilnetzes nicht allen Bewohnern neue Empfangsgeräte aufzwängen zu müssen, haben wir unsere Geräte mit einer einzigartigen Kombifunktion ausgestattet. Diese Funktion ermöglicht es, an einer Ableitung entweder einen Legacy-Receiver (mit 14V/18V/22kHz-Signalisierung oder DiSEqC) im Multischaltermodus zu betreiben, oder mehrere Empfangsteile im Einkabelmodus. Der Einkabelumsetzer erkennt automatisch, welchen Modus das Empfangsgerät benötigt. Die Moduserkennung erfolgt bei jedem Einschalten des Empfangsgeräts und für jede Teilnehmerableitung separat. Dieses Funktionsprinzip ist als Erfindung rechtlich geschützt und daher exklusiv in JULTEC-Geräten zu finden.

Gut zu wissen:
Die Kombifunktion funktioniert auch mit JESS-Steuerbefehlen.

Durch die Kombifunktion lassen sich auch bestehende Multischalterkaskaden kinderleicht blockweise modernisieren.

Auch bei durchgeschliffenen Antennendosen (JAD-Serie) kann ein Receiver im Legacymodus betrieben werden.

Wichtig zu wissen:
Die Kombifunktion funktioniert nicht, wenn spezielle Einkabel-Antennensteckdosen mit Schutzfunktion verwendet werden (z.B. JAP-Serie), da diese die Legacy-Steuerbefehle blockieren. In diesem Fall ist nur der Einkabelmodus nutzbar. Weiterhin ist diese Funktion bei einer Breitband-Sat-Zuführung (Breitband-LNB Versorgung) auch nicht verfügbar.


Wichtig ist natürlich der Teil "Diese Funktion ermöglicht es, an einer Ableitung entweder einen Legacy-Receiver (mit 14V/18V/22kHz-Signalisierung oder DiSEqC) im Multischaltermodus zu betreiben, oder mehrere Empfangsteile im Einkabelmodus."

Wenn also mehrere Geräte an einem Ausgang hängen MÜSSEN ALLE den Einkabel-Standard Unicable EN50494 oder JESS EN50607 unterstützen.
Der Legacy-Modus geht nur dann wenn ein Receiver an einem Ausgang alleine hängt (also Geräte von Jultec die mehrere Ausgänge haben ..).
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.


Zurück zu „Fragen zu digitalen SAT- Einkabelsystemen“