Altbau mit - Unicable/JESS ausgestattet

Haben sie Fragen zu Unicable (EN50494/SCR/SatCR/CSS/dCSS) oder JESS (Jultec Enhanced Stacking System - EN50607/SCD2/dCSS2) Multischaltern, zu statischen SAT-Einkabelsystemen oder auch auch zu speziellen Einkabelanlagen wie Dur-Line DCS-/DWB-/DPC-/UKS-Multischalter oder auch zur Johansson Einkabellösung 9640/9645 (Multiband Converter/Stacker-Destacker) bzw. Mini-Routern wie dem Dur-Line UCP 21 ?
Nicht für Einkabel-LNB Anfragen ! Nutzen sie hierfür das Forum unter "Unicable-/Einkabel LNB´s" weiter unten !!
Fire
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 31. März 2021 19:14
Hat sich bedankt: 4 Mal

Altbau mit - Unicable/JESS ausgestattet

Ungelesener Beitrag von Fire »

Hallo Forum,

als allererstes möchte ich mich für die Zahlreichen Beiträge bedanken, die es mir ermöglicht haben mich mit dem Thema Sat-Anlage vertraut zu machen.
Danke

Die Vorgeschichte.
Aber von Anfang an,
(wer dass alles nicht lesen möchte kann direkt zur Technik springen (Bild))
Ich Wohne in einem Haus was in den 1970 erbaut und in den 1990 teilsaniert wurde, das Gebäude verfügt über einen  Kabelanschluss der irgend wann mal abgemeldet wurde, seit dem gibt es keinen Fernsehempfang im Haus.
Da mir meine Bessere Hälfe damit jetzt schon eine lange Zeit in den Ohren liegt habe ich beschlossen ihren Herzenswunsch zu erfüllen und für ein vernünftiges Fernsehsignal zu sorgen.

Da ich den Kabelanschluss nicht reaktivieren wollte, blieb da noch die SAT-Anlage, soweit so gut, ich setzte mich also an den Rechner mit dem Gedanken:  Ich bestell das mal schnell und in zwei Wochen ist das fertig.
Ehm ja, das war dann wohl nichts.... aber der Reihe nach.
Ich klickte mich also durch das Internet, stöberte durch diverse Beiträge und war schon fast soweit  ein Komplettpaket bei e-Bay zu bestellen.
Als ich auf das Forum gestoßen bin, und das auch nur durch reinen Zufall. Zum Glück, kann ich jetzt sagen!!!
Zunächst wollte ich nur die eigentliche Information haben und dann das Sat-Ebay-Set schnell bestellen. Da habe ich mir die in dem Beitrag verlinkten Artikel durchgelesen und hoppla, so wie ich das machen wollte geht das ja gar nicht....
Dann ging es los, jeder Artikel war wiederum mit weiteren Artikel verlinkt und über Tage hinweg habe ich mich durch die Beiträge gearbeitet und die Informationen wie ein Schwamm aufgesaugt.
Vermutlich bin ich immer noch extrem unwissend aber mit dem was ich jetzt schon erlernen konnte, bin ich zumindest sehr zufrieden und guter Dinge das ich mir keine Dauerbaustelle aufmache ...😄

Das Vorhaben.
Der Plan ist es auf die angrenzende Garage einen Sat-Spiegel zu montieren, von dort soll das Signal über einen Multiswitch ins Haus geführt werden, im KG gibt es eine Verkofferung hinter der die alten Zuleitungen für die einzelnen Räume / Bereiche liegen.
Dort vorhanden sind zwei Typen von Leitungen
1. Kabel aus den 80er? Stahlkupfer 1,01mm, 1-fach geschirmt, Aluminium Geflecht, extrem engmaschig. der Durchmesser ist 6,5-6,8. Isolation 4,6
2. Kabel aus den 90er Kupfer 1,01mm, 2fach geschirmt, Alu-Folie, Aluminium Geflecht, bei 2150 MHz -  33dB auf 100m der Durchmesser ist 6,5-6,8. Isolation 4,6
Als System habe ich mich für Unicable/JESS  entschieden.
Die Dosen im ganzen Gebäude werden komplett ausgewechselt.
Später soll in allen Räumen ein vernünftiges TV-Signal anstehen, im Wohnzimmer und Schlafzimmer ist mal mindestens ein Twin-Tuner geplant 
(leider habe ich den Receivern bisher noch wenig Aufmerksamkeit geschenkt, z.b. Vor und Nachteile von TV'S mit  integrierten Receiver / Receiver mit Sat IP etc. etc.)
Wenn die Anlage funktionsfertig installiert ist, soll sie mit einem Megasat HD601se Receiver getestet werden.
Läuft die Anlage stabil und ist das Thema Receiver endgültig geklärt, besteht der Wunsch die Anlage um ein Sat/IP gerät zu erweitern.
Eine DVB-T Antenne wird nicht benötigt.

Die Ausführung
(hier ist der Punkt wo es mit der Technik los geht.)
Unicable Sat Aufbau.JPG

Auf der Nordseite des Garagendaches soll die Sat-Schüssel mit einem Sparrenhalter aufgestellt werden, das Dach ist ein extrem flaches Spitzdach daher wird der Spiegel nicht verdeckt.
Die Garage befindet sich zwischen zwei Gebäude und liegt  in Blitzschutzzone  LPZ 0 B.
Allerdings ist kein Blitzschutz erforderlich, dennoch wird die UV-beständige Zuleitung vom LNB mit einem Überspannungsableiter Dehnguard  ausgestattet (die 4 Module hat mir freundlicherweise ein Bekannter überlassen). 
Der Sparrenhalter  wird mit einem Potentialsausgleichskabel 6mm² an die Örtliche PA-Schiene ( sitzt in der Garage ) verbunden. 
Direkt unterhalb des Sparrens  an dem der Sparrenhalter befestigt ist soll der Kasten (staubdicht) mit dem Multiswitch und den besagten Dehnmodulen montiert werden. Die Module erhalten ebenfalls einen Ableiter direkt zur Potentialausgleichsschiene  das Kabel ist ebenfalls ein 6mm².
Der Kasten soll im besten Fall staubdicht sein, sodass der Schmutz dort nicht eindringen kann
Im besagten Kasten sitzt etwas abgesondert wie oben beschrieben die Blitzschutzeinheit, von dort geht es dann auf einen Erdungsblock, nach dem Block sollen die Anschlüsse direkt auf den Multiswitch (Unicable/JESS tauglich)  gehen.
Der Switch wird wie in der  Zeichnung dargestellt mit einer Spannungsversorgung gespießt. Durch die Lange Leitungsstrecke und die ''alten Bestandskabel'' wollte ich den nicht mit dem Receiver  versorgen, möglicherweise ist meine Vorsicht aber auch unbegründet.
Sämtliche Komponenten werden selbstverständlich geerdet. 
nun möchte ich zwei Abgänge aufbauen.
Nr.1 Wohnzimmer = 8 Adressen
Nr.2 Rest = 8 Adressen
Vom Multiswitch geht die Leitung ''Ören HD163''  über die Erdungsschiene durch die Garage in das angrenzende Haus, hierfür muss eine kurze Strecke im Erdreich verlegt werden, dafür kommt das Kabel in ein extra Leerrohr.
Im Haus  angekommen müssen die Kabelstrecken dann nur noch  zur Holzverkleidung wo die Bestandsleitungen warten.
Dort angekommen wird wieder eine Montageplatte angebracht auf dem dann die notwendigen Abzweiger und die Erdungsschiene montiert werden.
Die Erdungsschiene wird wieder geerdet, die abgehenden  Leitungen mit F-Kompressionsstecker RG6 bestückt.
und dann müssen nur noch die SAT-Dosen gewechselt werden.

Ich habe die ID's mal nach einer ganz ganz groben Dämpfungsberechnung vergeben, hierzu lass ich das Schema mal für sich sprechen.
So nun hoffe ich an alles gedacht zu haben. 

Was ich nicht recherchieren konnte ist ob der JT19-2000 ein Problem damit hat wenn die Eingangsspannung stellenweise mal über 240V liegt,
in der Garage liegt die Spannung bei ca. 237V und es könnte bei Spannungsspitzen im Netz dazu kommen ,dass der wert 240V überschritten wird.
Ich frage daher weil ich mal Probleme mit meinem Garagentor hatte.

Da ich noch nicht genug belesen um das Thema Sat IP bin, und es im eigentlichem nicht zum Thema passt wollte ich auch nur wissen ob es bei meiner Variante Sinn macht das gerät auch über JESS/Unicabel zu betreiben oder lieber wie dargestellt am Multiswitch über die regulären Abgänge

Im Wohnzimmer soll der Receiver ja mehrere Eingänge haben, benötige ich dafür den 2-Fach Kathreinverteiler ?

ich hoffe Ihr könnt meiner Ausführung zustimmen und ich kann meine Bestellung abschicken,
anbei eine Zusammenstellung  der Komponenten.

da es sich abzeichnet, dass ich mich auch noch um ein anderes TV Projekt (DVB-C - Altbau) kümmern muss, wollte ich mal erfragen
ob ihr ein gutes Messgerät für Anfänger empfehlen könnt was im erschwinglichen Bereich liegt. 

1st OP-85-SE-hellgrau-85cm-Qualitaetsantenne
1st Polytron OSP-AP 95
1st Jultec JRS0502-8M
1st JNT19-2000
1st Mastkappe - Dur-Line
1st Dachsparrenhalter Herkuless S48-130
1st Alu Dachpfannen - Schwarz
1st Manschette - Schwarz
1st Abdichtband
1st Verteiler 2-fach KATHREIN EBC10 (nur wenn nötig)
1st Verteiler 4-fach KATHREIN EBC114
5st Jultec LAD 307TRS
1st Jultec LAD 310TRS
1st Jultec LAD 314TRS
1st Jultec LAD 318TRS
2st Erdungsblock für 7 Anschlüsse mit F-Anschluss-
Xst - Cabelcon F-6-TD SELF INSTALL 4.9 NI True Drop / F-Kompressionsstecker für RG6 Koaxkabel (F-Stecker)
4x-5m-4-Stecker-vormontiert4x5m Koaxkabel Hirschmann KOKA 799 B mit vorkonfektioniertem+wasserdichtem
4st - Cabelcon F-56-CX3 7.0 QM Quick Mount Stecker für RG6 (7mm) Koaxkabel (wasserdicht)
2x30mm Ören HD 163 (1,6/7,2/10,0) Koaxkabel + passende Stecker
4st - Cabelcon FM-RG11-CX3 QM 10.5 - Quick Mount F-Stecker RG11 Compression (F-Kompressionsstecker)

Ich bedanke mich schon mal für eure Unterstützung und wünsche allen ein schönes Osterfest

Gruß

Michael :D


Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 21047
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 460 Mal
Danksagung erhalten: 522 Mal
Kontaktdaten:

Re: Altbau mit - Unicable/JESS ausgestattet

Ungelesener Beitrag von techno-com »

Hallo und herlich-willkommen

das schaut doch mal nach einer guten Planung aus :1147

Ich habe heute, wenig Zeit (eigentlich nur ganz kurz im Geschäft), aber da ein paar Sachen die ich anders machen würde :1111

1. warum den Multischalter überhaupt in der Garage und nicht gleich im Haus, spart 30m Dämpfungsverluste an den Teilnehmerausgängen ein (und auch ggf. ihr benannten Spannungsproblem wozu ich aber wirklich nichts sagen kann) ... wie geht das ? Ganz einfach, per Breitband-LNB-Versorung => tag/Breitband-LNB-Versorgung ! Einfach ein Breitband-LNB (GT-Sat GT-WB1) und dann mit den beiden Erdkabeln von diesem rein ins Haus, dort dann der Multischalter !
Vorteile:
- sie sind mit dem Multischalter im Haus
- sie haben die Dämpfungsverluste vom 30m Koaxkabel nicht nach dem Schalter und hinter dem Multischalter dann den vollen AGC-geregelten Ausgangspegel
Nachteile:
- es geht an diesem System dann KEIN Legacy und auch die Kaskadenausgänge könnten NICHT verwendet werden für die Sat-IP Erweiterung (aber da habe ich auch schon etwas dazu, folgt)
- der Schalter müsste für die Breitband-LNB-Versorgung entsprechend programmiert werden

2. dann würden auch keine 2x 7er Erdungsblock benötigt (Garage + innen), da reicht dann ein kompletter Erdungsblock aus für alles (alle abgehenden und kommenden Kabel ...)

3. wegen ihren doch tlw. sehr minderwertigen Koaxkabeln (tlw. noch CSS-Kabel) würde ich hier auf einen Schalter mit Netzteil direkt zurückgreifen (der JRS-Schalter würde ja "normal" kein Netzteil benötigen, der ist ja voll-receivergespeist). Aber in diesem Fall der schlechten Koaxkabel kann es da zu Problemen kommen, daher ja auch ihr Netzteil mit in der Planung.
Wie wäre es mit einem JPS0502-16MN Schalter (2x 16 UBs, incl. Netzteil dabei) ?
Warum ?
1. Netzteil direkt dabei, das übernimmt die LNB-Speisung dann direkt und immer (Standby-Funktion, sind alle Geräte aus geht auch der Multischalter in den Standby)
2. der obere Strang könnte ein paar mehr UBs bei so vielen Antennendosen vertragen, hätten wir hier verdoppelt von 8 UBs auf 16 UBs
3. hat der dann sogar 93dbµV Ausgangspegel
4. ihr SAT-IP Wunsch ! Den unteren Strang könnte man in 2 Stränge teilen (Kathrein EBC110 Verteiler ohne Diodenentkopplung) und dann das Wohnzimmer versorgen (8 UBs) und den 2. Strang verwenden für SAT-IP. Dann müsste der SAT-IP Server aber auch unicable-tauglich sein, wären alle Geräte von Digital-Devices (die können sogar JESS EN50607 - siehe auch unter Digital Devices Vergleichstabelle Max SX8 / Max S8 / Cine S2 V7A / Max M )
ACHTUNG: um die Entkopplung dann zwischen den beiden Anschlüssen wieder herzustellen und auch für die Pegelanpassung müsste vor diesen Sat-IP Netzwerktuner auch eine Jultec JAD307TRS Enddose (mit Diode + 7dB Auskoppeldämpfung)


P.S. für das Außenkabel und die Montage dessen speziellen Steckers wird eine F-Kompressionszange notwendig, siehe Artikelbeschreibung der Stecker.


Das mal vorab, wäre das nicht eine bessere Alternative zum Aufbau ?
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
Fire
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 31. März 2021 19:14
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Altbau mit - Unicable/JESS ausgestattet

Ungelesener Beitrag von Fire »

Hallo Herr Uhde,

Ich hoffe Sie hatten ein schönes Osterwochenende.
Vielen Dank für Ihre Ausführung, ich habe versucht mich in das Thema Breitband LNB-Versorgung einzulesen, bin aber nicht ganz schlau daraus geworden.
techno-com hat geschrieben: warum den Multischalter überhaupt in der Garage und nicht gleich im Haus
in dem Holzverschlag ist nicht viel Platz, man könnte es hinbekommen wird aber eine fummelige Geschichte, zumal dort noch eine Stromversorgung hin muss. Aber Ihr Argument :
techno-com hat geschrieben: spart 30m Dämpfungsverluste an den Teilnehmerausgänge
spricht natürlich für sich.
techno-com hat geschrieben: Wie wäre es mit einem JPS0502-16MN Schalter (2x 16 UBs, incl. Netzteil dabei) ?
Sind denn so viele UB's Notwendig?
In Zimmer 1-4 wird höchstwahrscheinlich nur ein Gerät aufgestellt, somit bleiben weitere 3 ID's zur freien Verfügung.
Generell kann man sagen, das am oberen Abgang maximal 2 Geräte montiert werden, das wären dann 8 ID's für 2 Fernseher, das könnte doch reichen.
Ich hab zwar alle anschlüsse berücksichtigt, werde aber nicht alle benötigen, ging natürlich nicht aus meiner Beschreibung hervor (mein fehler)

Etwas Sorgen mache ich mir bei dem unteren Abgang, hier sollten im Wohnzimmer mindestens 4 ID's zur Verfügung stehen, somit bleiben gerade mal 4 ID's für die SAT/IP Variante.
techno-com hat geschrieben:3.1
Netzteil direkt dabei, das übernimmt die LNB-Speisung dann direkt und immer (Standby-Funktion, sind alle Geräte aus geht auch der Multischalter in den Standby)
sollte es möglich sein, den Multischalter 1st Jultec JRS0502-8M mit dem 1st JNT19-2000 zu verwenden, würde er diese Aufgabe auch übernehmen, richtig?
techno-com hat geschrieben: 3.4. ihr SAT-IP Wunsch ! Den unteren Strang könnte man in 2 Stränge teilen (Kathrein EBC110 Verteiler ohne Diodenentkopplung) und dann das Wohnzimmer versorgen (8 UBs) und den 2. Strang
Ich habe mich leider noch nicht genug belesen um überhaupt sagen zu können wie viele UBs man überhaupt sinvollerweise benötigt,
ich hätte jetzt gedacht 4 Stück für das Fernsehen / Receiver
ID1 - 1 Sender sehen
ID2 - 1 Sender Aufnehmen
ID3 - 1 Sender Aufnehmen / Reserve
ID4 - 1 Reserve
und schnellere Umschaltzeiten.
ID5-8 könnten an das SAT-IP Gerät vergeben werden.
techno-com hat geschrieben: P.S. für das Außenkabel und die Montage dessen speziellen Steckers wird eine F-Kompressionszange notwendig, siehe Artikelbeschreibung der Stecker.
Wird das Kabel denn noch benötigt? oder ließe sich das mit einem herkömmlichen Sat-Kabel lösen (Innenleiter: 1,13mm Vollkupfer)
Oder habe ich einen Stecker übersehen für den kein Werkzeug benötigt wird.

Können Sie mir sagen wie der Multischalterprogrammiert wird, bzw. habe ich im Falle einer Störung die Möglichkeit herauszufinden ob der Multischalter noch tadellos funktioniert?
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 21047
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 460 Mal
Danksagung erhalten: 522 Mal
Kontaktdaten:

Re: Altbau mit - Unicable/JESS ausgestattet

Ungelesener Beitrag von techno-com »

Fire hat geschrieben: 7. April 2021 22:11Hallo Herr Uhde,
Hallo zurück :1119
Fire hat geschrieben: 7. April 2021 22:11Ich hoffe Sie hatten ein schönes Osterwochenende.

Vielen Dank für Ihre Ausführung, .....
Fire hat geschrieben: 7. April 2021 22:11ich habe versucht mich in das Thema Breitband LNB-Versorgung einzulesen, bin aber nicht ganz schlau daraus geworden.
Was haben sie dazu bisher gelesen (Such-TAG für Beiträge dazu noch einmal => tag/Breitband-LNB-Versorgung ) ?
Was haben sie daran nicht verstanden wie es dort erklärt steht ?
Nur wenn sie mir das sagen kann ich auch genau darauf eingehen .....

Grundlegend ... per Breitband-LNB-Versorgung braucht man pro gewünschten Satelliten einfach nur 2 Kabel statt 4 !

Bild

Bei ihnen einfach dann nur 2 Kabel für einen Satelliten statt 4 wie bei einer Standard-Quattro-LNB-Versorgung. Spart ihnen 2 Kabel auf dem 30m Weg einfach dann ein ....

Für mehr siehe unter Breitband-Sat-Zuführung (Wideband LNBs) (dort auch viele Beiträge verlinkt mit solchen Aufbauten, erklärt von A-Z und viele mit Bildern + Pegelberechnungen dazu).

Hier eine Anlage wo nur 2 Koaxkabel zur Verfügung standen:
Quelle: Umbau einer alten SAT Anlage

Bild
(das 3. Kabel was hier oben ran geht ist für eine terrestrische UKW-Einspeisung .... )


Hier gleich noch so ein Aufbau:
Quelle: Kaufberatung Einfamilienhaus - Unitymedia zu Unicable

Bild
Fire hat geschrieben: 7. April 2021 22:11Können Sie mir sagen wie der Multischalterprogrammiert wird, bzw. habe ich im Falle einer Störung die Möglichkeit herauszufinden ob der Multischalter noch tadellos funktioniert?
Da müssen sie nichts herausfinden ob der Multischalter noch funktioniert auf diesem Weg :1112

Wie das geht, dazu wird ein Jultec JAP100 Programmer dann benötigt (wenn sie die Vorprogrammierung bei uns mit bestellen ist das aber alles schon fertig programmiert, dann benötigen sie den Programmer nicht)

Quelle mit der Erklärung: Einkabelumsetzer in a²CSS/a²CSS2-Technologie
Fire hat geschrieben: 7. April 2021 22:11Sind denn so viele UB's Notwendig?
In Zimmer 1-4 wird höchstwahrscheinlich nur ein Gerät aufgestellt, somit bleiben weitere 3 ID's zur freien Verfügung.
Generell kann man sagen, das am oberen Abgang maximal 2 Geräte montiert werden, das wären dann 8 ID's für 2 Fernseher, das könnte doch reichen.
Ich hab zwar alle anschlüsse berücksichtigt, werde aber nicht alle benötigen, ging natürlich nicht aus meiner Beschreibung hervor (mein fehler)
Wie viele UBs notwendig sind unterliegt ihrer Entscheidung ... auf Grund ihrer uralten Koaxkabel denke ich aber akt. nicht das es ohne Netzteil gehen wird (hoher ohmischer Widerstand der alten Kabel, siehe unter SAT Anlage für EFH, 16 Teilnehmer, Flachdach .... gut erklärt dort).
Preislich gibt sich ein JPS0502-8 + Netzteil nicht sehr viel mit einem JPS0502-16MN (der wäre diekt mit Netzteil dabei), und oft schreiben sie auch das es "am Anfang", "anfangs" etc. etc. jetzt nur Twin-Receiver sein sollen. Mit mehr UBs wäre eben für die Zukunft alles für Erweiterungen vorbereitet.
Natürlich reichen aber auch 2x 8 UBs (JRS0502-8 bzw. JPS0502-8) aus wenn ihnen das reicht.....
Fire hat geschrieben: 7. April 2021 22:11Ich habe mich leider noch nicht genug belesen um überhaupt sagen zu können wie viele UBs man überhaupt sinvollerweise benötigt,
ich hätte jetzt gedacht 4 Stück für das Fernsehen / Receiver
ID1 - 1 Sender sehen
ID2 - 1 Sender Aufnehmen
ID3 - 1 Sender Aufnehmen / Reserve
ID4 - 1 Reserve
und schnellere Umschaltzeiten.
ID5-8 könnten an das SAT-IP Gerät vergeben werden.
Jeder "Tuner" benötigt eine UB/ID (Twin-Tuner wären also 2).
Unicable-ZF-Frequenzen + Unicable-ID Einstellungen Receiver
Fire hat geschrieben: 7. April 2021 22:11Etwas Sorgen mache ich mir bei dem unteren Abgang, hier sollten im Wohnzimmer mindestens 4 ID's zur Verfügung stehen, somit bleiben gerade mal 4 ID's für die SAT/IP Variante.
4 für Sat-IP sollten doch reichen ? 4 Streams parallel, wer braucht da mehr ... ich wüsste nicht wo bzw. wann !
Dann reicht auch der Digital Devices Octopus NET SL Max M4 4 Tuner - SAT>IP Netzwerktuner aus, der macht ja max. 4 Streams (4 "Tuner").
Fire hat geschrieben: 7. April 2021 22:11sollte es möglich sein, den Multischalter 1st Jultec JRS0502-8M mit dem 1st JNT19-2000 zu verwenden, würde er diese Aufgabe auch übernehmen, richtig?
Ja, dafür steht auch bei den neuen JRS-Schaltern ein Eingang für das Netzteil bereit. Genau für so Fälle das es Probleme mit dem voll-receivergespeisten Betrieb mangels guter Koaxkabel geben sollte.
Fire hat geschrieben: 7. April 2021 22:11Wird das Kabel denn noch benötigt? oder ließe sich das mit einem herkömmlichen Sat-Kabel lösen (Innenleiter: 1,13mm Vollkupfer)
Bei 30m würde das normale Dur-Line Dur 95 Koaxkabel ganz sicher auch ausreichend sein .... das von ihnen gewählte Kabel verwendet man bei viel längeren Strecken bzw. dann wenn das Kabel durch Erdreich geführt/-legt wird (wobei da jetzt neue Anforderungen gemacht worden sind das sogar das dafür offiziell nicht mehr zugelassen wäre).
Vorteil von dem von ihnen gewählten Kabel, das wäre direkt UV-beständig, also wäre auch gut für die Verlegung im Außenbereich direkt hin zum LNB.
Wenn sie das Dur95 nehmen müssten sie für den Weg vom LNB bis in die Garage ein anderes UV-beständiges Koaxkabel nehmen und dann erst ab der Garage mit dem Dur95 weiter fahren (Verbindung z.B. über einen 4er Erdungsblock).
Fire hat geschrieben: 7. April 2021 22:11Oder habe ich einen Stecker übersehen für den kein Werkzeug benötigt wird.
Kein Werkzeug benötigen die Cabelcon Self-Install Stecker, aber die wären, besonders im Außenbereich wichtig, nicht wasserfest wie die Kompressionsstecker.
Siehe unter Montageanleitung Cabelcon Self-Install F-Stecker + QM-Quickmount Kompressions-Stecker
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
Fire
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 31. März 2021 19:14
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Altbau mit - Unicable/JESS ausgestattet

Ungelesener Beitrag von Fire »

Hallo Herr Uhde,
techno-com hat geschrieben: 8. April 2021 14:25Was haben sie daran nicht verstanden wie es dort erklärt steht ?
Nur wenn sie mir das sagen kann ich auch genau darauf eingehen .....
Ich habe das Umsetzen der Frequenzbänder nicht verstanden, der herkömmliche LNB nimmt ja das Singal 10,7-11,7 GHz LowBand und High Band 11,7-12,7Ghz und moduliert es runter auf die vertikale und horizontale wie sie auch auf dem Eingang des Multischalter zusehen sind.
Das wideband nutzt aber nur noch 2 Polarisationsebenen Lowband 290-1290 High Band 1290 -3400 das Lowband liegt aber auch in Teilen des Terrestik Bereiches. Da bei mir keine Antenne eingesetzt wird, sollte das vermutlich keine Rolle spielen, aber die Ausgangsfrequenzen fangen, beim Multischalter auch erst bei 1375 an wie ist es möglich mit nur einer Frequenz (UB / ID) alle Sender zu empfangen
und wie ist das dann mit 2 LMBs möglich z.b. Hotbird und Astra
:1110
der Artikel der mir dabei sehr geholfen hat war: Breitband-Sat-Zuführung (Wideband LNBs)
PS:Programmieradapter JAP100 und der Konfigurationssoftware CSSKonfig (hier downloadbar)oder über ein Antennenmessgerät, welches die Konfigurationsfiles ausspielen kann (z.B. VAROS 109).
der Link Funktioniert derzeit nicht mehr

Den Beitrag kannte ich auch noch nicht, der war ebenfalls sehr hilfreich !
Einkabelumsetzer in a²CSS/a²CSS2-Technologie:
:thx
techno-com hat geschrieben: 8. April 2021 14:25Wie viele UBs notwendig sind unterliegt ihrer Entscheidung ... auf Grund ihrer uralten Koaxkabel denke ich aber akt. nicht das es ohne Netzteil gehen wird (hoher ohmischer Widerstand der alten Kabel, siehe unter SAT Anlage für EFH, 16 Teilnehmer, Flachdach .... gut erklärt dort).
Mit dem Netzteil habe ich schon gerechnet, daher war es in der Planung enthalten.
techno-com hat geschrieben: 8. April 2021 14:25Preislich gibt sich ein JPS0502-8 + Netzteil nicht sehr viel mit einem JPS0502-16MN (der wäre diekt mit Netzteil dabei), und oft schreiben sie auch das es "am Anfang", "anfangs" etc. etc. jetzt nur Twin-Receiver sein sollen. Mit mehr UBs wäre eben für die Zukunft alles für Erweiterungen vorbereitet.
JRS0502-8 = 229 + JNT19-2000 = 69,00 Summe : 298,00
Jultec JPS0502-16M + JNT19-2000 Summe: 482,00
wenn ich hier nicht was übersehen habe liegt der unterschied bei 184,00
:1145
Da derzeit kein Bedarf für so viele Anschlussstellen besteht, würde ich versuchen mit 2x8UBs zurechtzukommen.
Lässt sich der JPS0502-8M über die Kaskaden Abgänge erweitern?
Dann könnte ich im Schlimmsten fall noch einen dran hängen, ich müsste nur die Abgänge anders aufteilen.
:1110
techno-com hat geschrieben: 8. April 2021 14:25Jeder "Tuner" benötigt eine UB/ID (Twin-Tuner wären also 2).
dann sollte ja alles passen :1147
techno-com hat geschrieben: 8. April 2021 14:254 für Sat-IP sollten doch reichen ? 4 Streams parallel, wer braucht da mehr ... ich wüsste nicht wo bzw. wann !
:1140
techno-com hat geschrieben: 8. April 2021 14:25Bei 30m würde das normale Dur-Line Dur 95 Koaxkabel ganz sicher auch ausreichend sein .... das von ihnen gewählte Kabel verwendet man bei viel längeren Strecken bzw. dann wenn das Kabel durch Erdreich geführt/-legt wird (wobei da jetzt neue Anforderungen gemacht worden sind das sogar das dafür offiziell nicht mehr zugelassen
wäre).
Ich würde vermutlich gerne das DUR 95-100 UV-beständig nehmen und es für die ganze Strecke verwenden (siehe Bild).
:1131
techno-com hat geschrieben: 8. April 2021 14:25Kein Werkzeug benötigen die Cabelcon Self-Install Stecker, aber die wären, besonders im Außenbereich wichtig, nicht wasserfest wie die Kompressionsstecker.
sind die Tüllen noch eine Option?
F- Stecker Wetterschutzkappe Gummi

Ich habe den Plan mal angepasst und die Bestellliste optimiert, hoffe das ich nun alles berücksichtigt habe :1128
Version 2 Antenneninstallation.JPG
Fire hat geschrieben: 2. April 2021 13:35PS:
da es sich abzeichnet, dass ich mich auch noch um ein anderes TV Projekt (DVB-C - Altbau) kümmern muss, wollte ich mal erfragen
ob ihr ein gutes Messgerät für Anfänger empfehlen könnt was im erschwinglichen Bereich liegt. 
haben Sie hierzu noch einen Tipp für mich?


Bestellliste:
1st OP-85-SE-hellgrau-85cm-Qualitaetsantenne
1st Polytron OSP-AP 95

1st Jultec JRS0502-8M
1st JNT19-2000
1x Vorprogrammierung Multischalter auf Breitband-LNB-Versorgung

1st Mastkappe - Dur-Line
1st Dachsparrenhalter Herkuless S48-130
1st Alu Dachpfannen - Schwarz
1st Manschette - Schwarz
1st Abdichtband

1st Verteiler 4-fach KATHREIN EBC114
1st Verteiler 2-fach KATHREIN EBC110
5st Jultec LAD 307TRS
1st Jultec LAD 310TRS
1st Jultec LAD 314TRS
1st Jultec LAD 318TRS
1st Erdungsblock für 7 Anschlüsse mit F-Anschluss-

8st Cabelcon F-6-TD SELF INSTALL
70m DUR-line DUR 95 UV Vollkupfer
2x F- Stecker Wetterschutzkappe Gummi
1xCabelcon Cable Stripper RG6/59

9st - Cabelcon F-6-TD SELF INSTALL 4.9 NI


ich hoffe nichts übersehen zu haben. :1140

Ich Wünsche noch einen schönen Sonntag und schonmal vielen Dank vorab.

:thx
Benutzeravatar
Wirus
Foren-As
Beiträge: 181
Registriert: 2. Mai 2017 19:46
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Altbau mit - Unicable/JESS ausgestattet

Ungelesener Beitrag von Wirus »

Fire hat geschrieben: 11. April 2021 14:34Ich habe das Umsetzen der Frequenzbänder nicht verstanden, der herkömmliche LNB nimmt ja das Singal 10,7-11,7 GHz LowBand und High Band 11,7-12,7Ghz und moduliert es runter auf die vertikale und horizontale wie sie auch auf dem Eingang des Multischalter zusehen sind.
Das ist die Eingangsseite vom Multischalter. Diese hat mit dem, was aus dem Multischalter zum Receiver geht, erst mal nichts zu tun
Fire hat geschrieben: 11. April 2021 14:34Das wideband nutzt aber nur noch 2 Polarisationsebenen Lowband 290-1290 High Band 1290 -3400 das Lowband liegt aber auch in Teilen des Terrestik Bereiches.
Auch das ist die Eingangsseite vom Multischalter. Diese hat auch nichts mit der Terrestrik zu tun.

Es handelt sich in beiden Fällen um die Verbindung LNB<>Multischalter, sonst nichts. Diese ist zudem statisch, d.h. es wird nur ein- oder ausgeschaltet, Umschaltung zwischen Bändern, Satelliten etc. gibt es nicht. Jede Satelliten-[Wideband]-Ebene benötigt ein eigenes Kabel
Fire hat geschrieben: 11. April 2021 14:34Da bei mir keine Antenne eingesetzt wird, sollte das vermutlich keine Rolle spielen, aber die Ausgangsfrequenzen fangen, beim Multischalter auch erst bei 1375 an
Das ist nun die Ausgangsseite des Multischalters zum Receiver. Hier fordert der Receiver beim Multischalter einen Transponder an. Dies geschieht über eine spezielle Nachricht, die vom Receiver an den Multischalter gesendet wird. Dieser "schneidet" aus seinem Eingangssignal genau den Transponder, der angefordert ist aus und schickt in auf der zur UB gehörenden Frequenz zum Receiver. Dieser kann dann den gewünschten Sender decodieren und anzeigen. Die Frequenzen fangen erst bei 1375 an, um den Bereich DVB-C und Terrestrik frei zu halten bzw. parallel nutzen zu können.
Fire hat geschrieben: 11. April 2021 14:34wie ist es möglich mit nur einer Frequenz (UB / ID) alle Sender zu empfangen
Auch wenn es Haarspalterei ist: Das kann man nicht, zumindest nicht gleichzeitig. Man kann aber pro UB einen Transponder anfordern, der wahlfrei von zwei (64) Satelliten stammen kann. Auf einem Kabel stehen dabei max. 8 (32) UBs zur Verfügung. Werte für EN 50494/Unicable und in Klammern für EN 50607/JESS. Bei der Verwendung einer ausreichenden Anzahl UBs kann man auch ein FBC-Frontend von modernen Receivern bis zur Belastungsgrenze ausreizen. Zehn und mehr parallele Aufnahmen von verschiedenen Sendern auf max. acht Transpondern über zwei Satelliten verteilt sind möglich (schon getestet).
Fire hat geschrieben: 11. April 2021 14:34und wie ist das dann mit 2 LMBs möglich z.b. Hotbird und Astra
Der Receiver fordert einfach einen Transponder von LNB2 an.
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 21047
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 460 Mal
Danksagung erhalten: 522 Mal
Kontaktdaten:

Re: Altbau mit - Unicable/JESS ausgestattet

Ungelesener Beitrag von techno-com »

Fire hat geschrieben: 11. April 2021 14:34Hallo Herr Uhde,
Hallo zurück :1119
Fire hat geschrieben: 11. April 2021 14:34
PS:Programmieradapter JAP100 und der Konfigurationssoftware CSSKonfig (hier downloadbar)oder über ein Antennenmessgerät, welches die Konfigurationsfiles ausspielen kann (z.B. VAROS 109).
der Link Funktioniert derzeit nicht mehr
Dort ist der Link zur neuen Download-Seite => http://www.jultec.de/JAP100.html
Fire hat geschrieben: 11. April 2021 14:34Da derzeit kein Bedarf für so viele Anschlussstellen besteht, würde ich versuchen mit 2x8UBs zurechtzukommen.
Das unterliegt ihrer Entscheidung wie viele UBs sie da einplanen ....
Fire hat geschrieben: 11. April 2021 14:34Lässt sich der JPS0502-8M über die Kaskaden Abgänge erweitern?
Dann könnte ich im Schlimmsten fall noch einen dran hängen, ich müsste nur die Abgänge anders aufteilen.
Ja, 3-4 Schalter kaskadiert sind kein Problem (hier schreiben sie übrigens JPS, den gibt es nicht mehr ... ersetzt duruch den JRS.
Fire hat geschrieben: 11. April 2021 14:34Ich habe den Plan mal angepasst und die Bestellliste optimiert, hoffe das ich nun alles berücksichtigt habe

Version 2 Antenneninstallation.JPG
:respekt: :1147
Fire hat geschrieben: 11. April 2021 14:34 1st Jultec JRS0502-8M
Hier haben sie den JPS0502-8M verlinkt, aber JRS0502-8M geschrieben ... richtiger Link zum JRS0502-8M
LAD-Dosen gibt es nicht :1128 das sind JAD-Dosen (der erste Buchstabe steht mit dem "J" immer für "J"ultec).
Würde ich einen 9er Erdungsblock gleich nehmen ! Nicht viel teurer, aber dafür hätte man noch 2 Reserve-Anschlüsse.
Fire hat geschrieben: 11. April 2021 14:34 70m DUR-line DUR 95 UV Vollkupfer
Gibt es nur als 100m Ring.
Fire hat geschrieben: 11. April 2021 14:34haben Sie hierzu noch einen Tipp für mich?
Smart Smartmeter ES1 Satfinder DVB-S/DVB-S2 + Unicable EN50494
Kurzanleitung Satantenne ausrichten + Gesamtinbetriebnahme
Fire hat geschrieben: 11. April 2021 14:34sind die Tüllen noch eine Option?
F- Stecker Wetterschutzkappe Gummi
Finger weg davon :1112 die sammeln mehr Wasser als sie abweisen. Passende Stecker, "Kompressionsstecker", verwenden und die sind schon wasserdicht. Das vor allem eben dann im Außenbereich .. innen reichen Self-Install Stecker vollkommen aus, wobei die Kompressionsstecker viel einfacher zu montieren sind.
Montageanleitung Cabelcon Self-Install F-Stecker + QM-Quickmount Kompressions-Stecker


Mehr über Unicable und die Funktionsweise, eigentlich aber schon alles von @Wirus sehr sehr gut erklärt mit den "Trägerfrequenzen" bzw. Ein-/Ausgangsseite vom Multischalter ...
Unicable Wikipedia Beitrag
Dateianhänge
was-ist-unicable-kurze-einleitung-din-celec-en-50494-scr-router-einkabel-css-jess.jpg
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
Fire
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 31. März 2021 19:14
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Altbau mit - Unicable/JESS ausgestattet

Ungelesener Beitrag von Fire »

Guten Abend,

@Wirus, vielen Dank für deine Ausführung, du hast licht ins Dunkle gebracht.

@Herr Uhde, Ihnen möchte ich für Ihre Geduld und Unterstützung danken.

:1147

Ich wollte gerade die Bestellung aufgeben da sind noch zwei Fragen aufgekommen.

1. Lochblechplatte 40x40cm mit Potentialausgleich-Aufbau (incl. Dienstleistung)
Reicht es aus, wenn ich das so in den Warenkorb lege oder muss ich hierzu noch was beschreiben.

2.
techno-com hat geschrieben:Smart Smartmeter ES1 Satfinder DVB-S/DVB-S2 + Unicable EN50494
DVB-C kann ich hiermit aber nicht messen, richtig?

techno-com hat geschrieben:Würde ich einen 9er Erdungsblock gleich nehmen ! Nicht viel teurer, aber dafür hätte man noch 2 Reserve-Anschlüsse.
hab ich direkt gemacht
techno-com hat geschrieben:Finger weg davon :1112 die sammeln mehr Wasser als sie abweisen. Passende Stecker, "Kompressionsstecker",
OK :1131 , ich hab eine Passende Zange und die Stecker dem Warenkorb hinzugefügt.

haben Sie Erfahrungswerte bezüglich der Lieferzeiten, ich frage deshalb, weil es mir sehr recht wäre, wenn die Lieferung an einem Samstag eintreffen würde, sodass ich Sie in Empfang nehmen kann.
Dateianhänge
Bestellung 1.JPG
Bestellung 2.JPG
Bestellung 2.JPG (31.7 KiB) 96 mal betrachtet
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 21047
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 460 Mal
Danksagung erhalten: 522 Mal
Kontaktdaten:

Re: Altbau mit - Unicable/JESS ausgestattet

Ungelesener Beitrag von techno-com »

Fire hat geschrieben: 12. April 2021 21:49Guten Abend,
Hallo zurück :1119
Fire hat geschrieben: 12. April 2021 21:491. Lochblechplatte 40x40cm mit Potentialausgleich-Aufbau (incl. Dienstleistung)
Reicht es aus, wenn ich das so in den Warenkorb lege oder muss ich hierzu noch was beschreiben.
Einfach einen Link zu diesem Beitrag im Forum bei der Bestellung dazu schreiben, hierfür steht im Bestell-Ablauf ein Mitteilungsfeld zur Verfügung.
Wenn dann was unklar sein sollte hier bei uns melden wir uns über diesen Beitrag .....
Edit, eben erst noch gesehen:
Was mir jetzt noch auffällt ... sie haben gar kein Lochblech und keine Patchkabel in ihrem Warenkorb der beiden Bilder zuvor das sie das alles fertig aufgebaut erhalten würden (siehe auch Bilder von anderen Aufbauten oben oder auch unter Vormontagen- Aufbau im Schaltschrank incl Potenzialausgleich in Erklärung - wie auch in allen anderen Beiträgen) ! Sie möchten das also alles dann selbst aufbauen, richtig ? Dann reichen die Stecker aus dem Warenkorb aber nicht aus ... da werden dann viel viel mehr benötigt !
Ebenso fehlen mind. 8x F-Endwiderstand DC-entkoppelt um den terrestrischen Eingang und die beiden nicht verwendeten Sat-Eingänge abzuschließen damit. Ebenso muss der 4-fach Verteiler mit so einem versehen werden da sie ja nur 3 Ableitungen anschließen und einer so frei bleiben würde (der auch terminiert werden muss dann). Auch die 4x Kaskadenausgängen müssen abgeschlossen werden so lange sie nicht verwendet werden.

Patchkabel wären es in der Zahl 10 Stück die benötigt würden (2x Sat-Eingänge + 1x Netzteil + 2x zu den Verteilern und 5x von den Verteilern weg). Länge der Patchkabel einfach die 30cm nehmen, was wir dann benötigen wird entsprechend eben genommen (die 30/40/50/60cm Kabel kosten ja alle gleich).
Fire hat geschrieben: 12. April 2021 21:492. DVB-C kann ich hiermit aber nicht messen, richtig?
Nein, wie beschrieben ist das nur ein DVB-S/DVB-S2 Messgerät ("S" = Satellit) und kein DVB-C ("C" = Cable = Kabelfernsehen).

Aber wofür auch eine DVB-C Messung ?
Fire hat geschrieben: 2. April 2021 13:35Ich Wohne in einem Haus was in den 1970 erbaut und in den 1990 teilsaniert wurde, das Gebäude verfügt über einen Kabelanschluss der irgend wann mal abgemeldet wurde, seit dem gibt es keinen Fernsehempfang im Haus.
,,,
,,,
Da ich den Kabelanschluss nicht reaktivieren wollte, .....
Solche Kombigeräte bieten wir als Messgerät nicht an ... das hier angebotene kann aber DVB-S/S2 sogar mit Unicable-Messung, also auch die Unicable-Pegel messen.
Fire hat geschrieben: 12. April 2021 21:49OK ..... , ich hab eine Passende Zange und die Stecker dem Warenkorb hinzugefügt.
Diese teure Zange benötigen sie da nicht dafür, für die QM-Stecker reicht die rote Kompressionszange vollkommen aus.
Fire hat geschrieben: 12. April 2021 21:49haben Sie Erfahrungswerte bezüglich der Lieferzeiten, ich frage deshalb, weil es mir sehr recht wäre, wenn die Lieferung an einem Samstag eintreffen würde, sodass ich Sie in Empfang nehmen kann.
Lieferzeiten sind i.d.R. ca. 1-2 Tage (akt. ist alles das was wir hier besprechen vorrätig, aber Lager also lieferbar). Außer die Antenne da diese ein Sperrgut-Versand ist ... das kann absolut varieren, von 1 bis 5 Tage.
Dachsparrenhalter (und dessen Zubehör tlw.) kommt per DPD direkt vom Hersteller aus, der ganze andere Rest geht per DHL normal raus.

Nachtrag:
Noch etwas ... nicht das Dur-Line Breitband-LNB nehmen, hier auf das GT-Sat GT WB 1 Breitband-LNB zurück greifen (geringere Stromaufnahme und hält sich an die Astra-Zertifizierung das Wideband-LNBs eine LOF von 10.41 GHz haben sollten).
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 21047
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 460 Mal
Danksagung erhalten: 522 Mal
Kontaktdaten:

Re: Altbau mit - Unicable/JESS ausgestattet

Ungelesener Beitrag von techno-com »

So würde das im kompletten, fertigen Aufbau ausschauen .......
Hatte gerade Zeit und Lust das mal fertig zu machen ! Nur die Programmierung auf Breitband-LNB-Versorgung fehlt noch, hier muss ich aber genau wissen für welches LNB sie sich entscheiden werden (LOF 10.40GHz / Dur-Line - oder 10.41GHz / GT-Sat)
Dateianhänge
Jultec JRS0502-8M Breitband-LNB-Versorgung_Lochblechplatte_Vormontage_Potentialausgleich_1
Jultec JRS0502-8M Breitband-LNB-Versorgung_Lochblechplatte_Vormontage_Potentialausgleich_1
Jultec JRS0502-8M Breitband-LNB-Versorgung_Lochblechplatte_Vormontage_Potentialausgleich_2
Jultec JRS0502-8M Breitband-LNB-Versorgung_Lochblechplatte_Vormontage_Potentialausgleich_2
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
Fire
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 31. März 2021 19:14
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Altbau mit - Unicable/JESS ausgestattet

Ungelesener Beitrag von Fire »

Hallo Herr Uhde,

die Bestellung ist abgeschickt.
:1117
techno-com hat geschrieben: 13. April 2021 10:51Was mir jetzt noch auffällt ... sie haben gar kein Lochblech und keine Patchkabel in ihrem Warenkorb
techno-com hat geschrieben: 13. April 2021 10:51Patchkabel wären es in der Zahl 10 Stück die benötigt würden (2x Sat-Eingänge + 1x Netzteil + 2x zu den Verteilern und 5x von den Verteilern weg). Länge der Patchkabel einfach die 30cm nehmen, was wir dann benötigen wird entsprechend eben genommen (die 30/40/50/60cm Kabel kosten ja alle gleich).
hab ich direkt hinzugefügt, danke für den Hinweis, die Patchkabel sind mir durchgegangen.
:1147
techno-com hat geschrieben: 13. April 2021 10:51Ebenso fehlen mind. 8x F-Endwiderstand DC-entkoppelt
habe ich ebenfalls hinzugefügt
techno-com hat geschrieben: 13. April 2021 10:51Nein, wie beschrieben ist das nur ein DVB-S/DVB-S2 Messgerät ("S" = Satellit) und kein DVB-C ("C" = Cable = Kabelfernsehen).
Ja, dass hab ich befürchtet, das gerät soll nicht für mein Projekt sein.
techno-com hat geschrieben: 13. April 2021 10:51Aber wofür auch eine DVB-C Messung ?
Fire hat geschrieben:da es sich abzeichnet, dass ich mich auch noch um ein anderes TV Projekt (DVB-C - Altbau) kümmern muss, wollte ich mal erfragen ob ihr ein gutes Messgerät für Anfänger empfehlen könnt was im erschwinglichen Bereich liegt.
 
Es geht um einen Altbau mit DVB-C, im Wohnzimmer kann über einen Receiver alles empfangen werden,
im Gästezimmer werden mit dem gleichem Receiver nur 7 Programme angezeigt,
seit den 90iger wurde wohl  nichts an der Struktur gemacht, früher wurden allerdings alle Sender angezeigt.
Möglicherweise hat es was mit der Umstellung auf Digital zu tuen, vielleicht oxidiert eine klemmstelle,  ich hab keine Ahnung :1145
techno-com hat geschrieben: 13. April 2021 10:51 Diese teure Zange benötigen sie da nicht dafür, für die QM-Stecker reicht die rote Kompressionszange vollkommen aus.
 
Vielen Dank für den Hinweis, ich werde die Blaue nehmen, damit kann man wohl alle Steckertypen pressen, sollte ich noch mal an einer Sat-Anlage Arbeiten bin ich für alles gewappnet. :superman:
techno-com hat geschrieben: 13. April 2021 10:51Noch etwas ... nicht das Dur-Line Breitband-LNB nehmen, hier auf das GT-Sat GT WB 1 Breitband-LNB zurück greifen (geringere Stromaufnahme und hält sich an die Astra-Zertifizierung das Wideband-LNBs eine LOF von 10.41 GHz haben sollten).
 
ok, dann hab ich die Technischen Daten falsch gedeutet.
WB2 Wideband-LNB = 100 mA (max.)
Breitband-LNB GT-WB1 = Current SPAMMER: 0,85 W (max.) (700 mA @ +12V DC)
:1145
ich hab jetzt trotzdem den anderen LMB bestellt.
techno-com hat geschrieben: 13. April 2021 11:45So würde das im kompletten, fertigen Aufbau ausschauen .......
wow, dass sieht ja hervorragend aus

Vielen Dank

:thx
Zuletzt geändert von techno-com am 14. April 2021 10:20, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Edit by techno-com: Quotes angepasst
Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 21047
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 460 Mal
Danksagung erhalten: 522 Mal
Kontaktdaten:

Re: Altbau mit - Unicable/JESS ausgestattet

Ungelesener Beitrag von techno-com »

Fire hat geschrieben: 13. April 2021 21:57Hallo Herr Uhde,
Hallo zurück :1119
Fire hat geschrieben: 13. April 2021 21:57die Bestellung ist abgeschickt.
Vielen Dank dafür :thx

Für die Vollständigkeit vom Beitrag bis hierher davon ein Screenshot:
Bestellung User Fire
Bestellung User Fire
Fire hat geschrieben: 13. April 2021 21:57ok, dann hab ich die Technischen Daten falsch gedeutet.
WB2 Wideband-LNB = 100 mA (max.)
Breitband-LNB GT-WB1 = Current SPAMMER: 0,85 W (max.) (700 mA @ +12V DC)
ich hab jetzt trotzdem den anderen LMB bestellt.
Tja, die technischen Daten :1128 Angaben mit "max", "typisch" oder ähnlich ... eine Sache für sich ! Wir haben das aber hier alles gemessen, und dabei kam der GT-Sat am allerbesten weg.
Fire hat geschrieben: 13. April 2021 21:57wow, dass sieht ja hervorragend aus

Vielen Dank
Wenn sie zufrieden waren wäre eine Google-Bewertung sehr nett schleimer

Ebenso aber auch eine kurze Zusammenfassung dann vom Aufbau, der Einrichtung etc. ... Bilder immer sehr welcome (diesen bitte immer entsprechende Namen vergeben, nur so werden die dann auch bei Google in der Bildersuche gefunden).


Wünsche dann mal gutenempfang
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.
 


  • Related Topics
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Antworten

Zurück zu „Fragen zu digitalen SAT- Einkabelsystemen“