Modernisierung in altem Fachwerkhaus

Haben sie Fragen zu Unicable (EN50494/SCR/SatCR/CSS) oder JESS (Jultec Enhanced Stacking System - EN50607/SCD2) Multischaltern, zu statischen SAT-Einkabelsystemen sowie auch zu speziellen Einkabelanlagen wie Polytron TSM-1000 HD, Schwaiger EKU825, Dur-Line UCP20/UCP30 oder auch zur Johansson Einkabellösung 9640/9645 (Multiband Converter/Stacker-Destacker) ?
Nicht für Einkabel-LNB Anfragen ! Nutzen sie hierfür das Forum unter "Unicable-/Einkabel LNB´s" weiter unten !!
kgleichauf
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 22. Januar 2014 09:47

Modernisierung in altem Fachwerkhaus

Ungelesener Beitragvon kgleichauf » 27. Januar 2014 12:37

Hallo Zusammen,

bin neu hier und vor allem auch völlig neu (unwissend) in Bezug auf SAT Empfang.
Kurz zu meiner Person: ich heiße Kai, bin 34 und lebe am Bodensee. Mit meiner Lebensgefährtin bin ich seit nun knapp 1 Jahr dabei ein Fachwerkhaus (Ihr Elternhaus) für unsere Zwecke um-/auszubauen.
Da darf natürlich auch das Thema TV & Co nicht fehlen. Wie bereits genannt, habe ich keinerlei Erfahrung mit SAT Anlagen da ich bis dato immer den einfachen Weg des Kabel Empfang's nutzen konnte. Damit ist nun schluss und aufgrund dem in 3 Wochen anstehenden Umzug wird es echt Zeit mich mit dieser Sache auseinander zu setzen :1145

Da meine erste Anfrage per Kontaktformular mit einer Bitte, dies im Forum zu posten beantwortet wurde möchte ich das nun tun.

Ich schildere hier zunächst den IST Zustand:
Der aktuelle Aufbau, der zwischen 15-20 Jahren alt sein dürfte, sieht wie folgt aus:
- eine einfache Schüssel auf dem Dach (Marke unbekannt) mit ca. 60cm Durchmesser.
- am Mast der Schüssel ist an einer Schelle ein ziemlich dickes und sehr störriges Kabel angeschlossen. Wie ich mittlerweile vermute ist das die Erdung?!
- Von der Schüssel weg (einfaches LNB mit einem Anschluss) geht das erste Kabel in einen Multischalter? Davon gehe ich zumindest aus. Ab da wird es aber sehr wirr… Viele Kabel die über irgendwelche Kupplungen verlängert bzw. gesplittet wurden bis dann endlich alles mal in Richtung des jeweiligen Raumes verläuft der mit SAT versorgt wurde.
- Die Kabelqualität habe ich feststellen wollen, blieb aber leider erfolglos da keines der Kabel einen Aufdruck hat (ja im Ernst) - Laut Querschnitt haben die Kabel alle eine Kupferader, ein Drahtgeflecht und eine "Alfolie". Bis auf eines, dass hat nur das Geflecht
- Lediglich das neu verlegte Kabel unseres Elektrikers hat folgende Aufschrift: Televes SK2000 Plus ITED2 EN 50117-5 18vAtC 1.00/4.6 Class A+ 3GHz Ref 4138 1322 m091
- Die Zimmer die bereits verkabelt sind und auch zukünftig wieder in die Sat Anlage eingebunden werden sollen sind Bad (OG) Büro (OG) Schlafzimmer (OG) und Wohnzimmer (EG)


Der Soll Zustand den wir zu erreichen versuchen:
- Eine Versorgung der bisherigen Räume Bad, Schlafzimmer und Büro mit Single Tuner, Kabel sind schon vorhanden. (Kabelqualität ist ungewiss)
- Die Versorgung im Wohnzimmer so erweitern, dass es theoretisch möglich wäre einen Receiver mit 2 Doppeltunern anzuschließen. Das ganze über das bereits vorhandene Einzelkabel.


Material das sonst bereits vorhanden ist:
3x Gira Antennensteckdose EDA 3902 093700
1x Triax Sat Dose EDS322F

ist das nutzbar?

Wünschenswertes Endergebniss:
Einfacher Empfang über Astra - keine weiteren Satelliten notwendig.
Receiver im Wohnzimmer würde aktuell der VU+ Duo2 mit 2 Doppeltunern werden. Er bietet ein sehr umfangreiches Spektrum an Funktionen das mir gefällt.
Bei dem im Schlafzimmer brauche ich die Funktion die Aufnahmen aus dem Wohnzimmer anschauen zu können. Geht das und wenn ja, welchen Receiver kann man hierfür empfehlen?
An die restlichen Receiver stelle ich keine Ansprüche. Einfacher Empfang wäre ausreichend.


Soviel erst mal dazu. Ich werde mich nun mal noch mit ein paar Threads hier auseinander setzen, wollte das nur schon mal festgehalten haben und zur Diskussion freigeben. Aber ganz Tatenlos bin ich nicht und hoffe das ich in kürze mal eine pers. Einkaufsliste präsentieren kann :1147
Zuletzt geändert von kgleichauf am 11. März 2015 09:10, insgesamt 7-mal geändert.
Grund: Edit by techno-com: Fremdlinks gelöscht + Typenbezeichnungen der Dosen direkt genannt



Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18162
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 334 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Kontaktdaten:

Re: Modernisierung in altem Fachwerkhaus

Ungelesener Beitragvon techno-com » 27. Januar 2014 12:57

Zuerst einmal quote ich hier die erste Antwort von mir an sie nach ihrer Email-Anfrage und der Bitte die Frage ins Forum einzustellen....

Hier aber vorab schon das was für sie da in Frage kommen sollte, der Jultec JRS0502-2+4T (Detailerklärung unter JULTEC JRS0502-2+4T 2x Unicable/4x Legacy Multischalter )

Hier ein paar Themen zu dem Schalter , diese beschäftigen sich auch mit der Erdung (z.B. wird am Antennenmast kein „Potential“ benötigt, sondern ein „Blitzschutz“ ! Der Potentialausgleich ist ein anderer Teil von der kompletten Antennenerdung – siehe dazu unter Erdung Satellitenanlage / Antennenmast + Potentialausgleich ) und erklären auch warum alte Kabel nicht schlechter sind als tlw. heute neue Kabel ….

Themen zum JRS0502-2+4T (tlw. auch mit Zeichnungen für den Aufbau)
Umrüstung EFH von Kabel auf Sat
Kaufberatung Satanlage


Da aber in der Anfrage jetzt hier über das Forum hinzu kam das über das eine Kabel ins Wohnzimmer schon eine 4-Tuner Versorgung hergestellt werden soll ist diese erste Antwort hinfällig da über das dort vorgeschlagene System nur 2 Tuner jeweils über ein Kabel versorgt werden können.

Weiterhin sehe ich auch gerade das der "vorhandene Potentialausgleich" aus der Email-Anfrage jetzt ein "dickes, massives Kabel" nur noch ist .... auch das werde ich noch hinterfragen das wir das aufklären können !

Ich werde daher die Antwort neu überdenken und dann das alles noch einmal genau hier erklären :freunde
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18162
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 334 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Kontaktdaten:

Re: Modernisierung in altem Fachwerkhaus

Ungelesener Beitragvon techno-com » 27. Januar 2014 15:12

Ich habe jetzt ein paar mehr Beiträge raus gesucht die besser zu ihren Anforderungen passen, vor allem wegen der 4-Tuner Versorgung über ein Kabel !

Büro, Schlafzimmer + Wohnzimmer wären dabei dann per Unicable versorgt, insgesamt könnte man in diesen 3 Räumen 8 Tuner so versorgen (Quad-Receiver mit der VU+ Duo2 im Wohnzimmer = 4 weitere Tuner wären in den beiden anderen Räumen noch möglich), das Bad könnte man über den Legacy-Ausgang vom Multischalter aus den verlinkten Beiträgen mit einbinden (dieser Receiver müsste nicht unicable-tauglich sein und dort könnte eine der verlinkten Dosen, eine "Stichdose", verwendet werden).

Hier mal die Beiträge:
Eigentlich genau ihr Aufbau => Von Kabel zu Legacy Sat zu Unicable
Ähnlicher Aufbau, aber sehr schön dokumentiert => Fragen zu Umstieg von Kabel auf SAT

Thema "alte Kabel"
Umrüstung Kabel auf Sat im Altbau
Unicable Umrüstung 40 Jahre alte Kabel

Thema "Receiver vernetzen" (Streaming etc.)
Neue Twin-Receiver
"Genialer" Sat-Receiver für Linux-Anfänger gesucht


P.S. ihr IST-Zustand macht mir noch etwas Kopfzerbrechen ! Es ist bei SAT in einem Standard-Aufbau ohne ein Einkabelsystem nicht möglich das nur 1 Kabel von einem Single-LNB nach innen kommt und dann dort weiter verteilt wird, das würde ich noch einmal genau prüfen ! Weiterhin sollten sie mal das "ziemlich dicke und sehr störrige Kabel" ggf. fotografieren und das Bild hier dann einstellen (unter der Beitrags-Erstellung gibt es dafür die Funktion "Dateianhänge hochladen"). Auch den genauen Durchmesser vom Innenleiter des Kabels bitte mal messen.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

kgleichauf
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 22. Januar 2014 09:47

Re: Modernisierung in altem Fachwerkhaus

Ungelesener Beitragvon kgleichauf » 30. Januar 2014 14:43

Hallo Herr Uhde,

ich habe mal wieder ein wenig Zeit gefunden hier reinzuschauen. Vorab erst mal vielen Dank für die bisherigen Beiträge. Das hilft mir ungemein in der Thematik da ich so langsam das Konzept verstehe.

Sie haben in der Tat Recht mit dem sehr zweifelhaften IST Zustand, den ich gern nochmal überarbeiten möchte. Hatte mich da vorweg auf die Aussagen meines Schwiegervaters verlassen:

Ich schildere hier zunächst den IST Zustand:
Der aktuelle Aufbau, der zwischen 15-20 Jahren alt sein dürfte, sieht wie folgt aus:
- eine einfache Schüssel auf dem Dach (Marke unbekannt) mit ca. 60cm Durchmesser.
- am Mast der Schüssel ist an einer Schelle ein ziemlich dickes und sehr störriges Kabel angeschlossen. Wie ich mittlerweile vermute ist das die Erdung?! der Mast hat eine Schelle, an dem ein massives Kupferkabel 4mm² angeschlossen ist. Das verläuft am Dachsparren entlang, bis es in der Wand verschwindet und dann nach unten Richtung OG. Wo es wieder ans Licht kommt, konnte ich nicht finden. Habe den ganzen Keller abgesucht.
- Von der Schüssel weg (einfaches LNB mit einem Anschluss) geht das erste Kabel in einen Multischalter? Davon gehe ich zumindest aus. Ab da wird es aber sehr wirr… Viele Kabel die über irgendwelche Kupplungen verlängert bzw. gesplittet wurden bis dann endlich alles mal in Richtung des jeweiligen Raumes verläuft der mit SAT versorgt wurde. Es müsste ein Twin LNB sein, an dem 2 Kabel angeschlossen sind
- Die Kabelqualität habe ich feststellen wollen, blieb aber leider erfolglos da keines der Kabel einen Aufdruck hat (ja im Ernst) - Laut Querschnitt haben die Kabel alle eine Kupferader, ein Drahtgeflecht und eine "Alfolie". Bis auf eines, dass hat nur das Geflecht
- Lediglich das neu verlegte Kabel unseres Elektrikers hat folgende Aufschrift: Televes SK2000 Plus ITED2 EN 50117-5 18vAtC 1.00/4.6 Class A+ 3GHz Ref 4138 1322 m091
- Die Zimmer die bereits verkabelt sind und auch zukünftig wieder in die Sat Anlage eingebunden werden sollen sind Bad (OG) Büro (OG) Schlafzimmer (OG) und Wohnzimmer (EG) Die Zimmer sind Sternförmig angeschlossen. Es geht jeweils eine eigene Leitung vom Dachboden in das jeweilige Zimmer.


Ich habe Ihnen unten Bilder eingefügt, damit Sie sich das mal selbst anschauen können.
Ich gehe davon aus, dass der wirre Zustand wie er ist so nicht bleibt. Derzeit plane ich lediglich mit dem Mast und den Koax Kabeln die vorhanden sind. Alles andere schmeiss ich raus und bau von neuem - vor allem geordneter als jetzt!

IST_1.JPG
IST Zustand_1
IST_2.JPG
IST Zustand_2
IST_3.JPG
IST Zustand_3
IST_4.JPG
IST Zustand_4
IST_5.JPG
IST Zustand_5


Der Soll Zustand den wir zu erreichen versuchen:
- Eine Versorgung der bisherigen Räume Bad, Schlafzimmer und Büro mit Single Tuner, Kabel sind schon vorhanden. (Kabelqualität ist ungewiss)
- Die Versorgung im Wohnzimmer so erweitern, dass es theoretisch möglich wäre einen Receiver mit 2 Doppeltunern anzuschließen. Das ganze über das bereits vorhandene Einzelkabel.


dazu würde, wenn ich das bis dato richtig verstehe 1x den Jultec JPS0501-8TN nutzen, um daran mit einem F- Verteiler 4-fach SAT- tauglich das Wohnzimmer (2 Twin Tuner =4), Büro (Single Tuner =1), Schlafzimmer (Single Tuner =1 - wobei auch 1 Twin Tuner noch möglich wäre) sowie das Bad über den vorhandenen Legacy Ausgang anschliessen.

Das Thema Blitzschutz / Potentialausgleich ist nach wie vor offen. In dem was ich bisher gelesen habe, sehe ich bei mir nicht mal eine ansatzweise ähnliche Konfig.
Den massiven Leiter den ich gefunden habe, ist vom Querschnitt "nur" 4mm² anstelle den oft beschriebenen 16mm² damit das als Erdungsleiter durchgeht. Bleibt also offen - habe nächste Woche Dienstag meinen Elektriker hier den ich dazu mal befragen werde.

IST_6.JPG
Erdung?!


Was mich auch noch interessiert, kann ich zukünftig nicht auch auf diese riesige terrestrische Antenne auf dem Dach verzichten?

IMG_2570.JPG
terrestrische Antenne


Vielen Dank,
Gruß K. Gleichauf

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18162
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 334 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Kontaktdaten:

Re: Modernisierung in altem Fachwerkhaus

Ungelesener Beitragvon techno-com » 30. Januar 2014 15:17

Hallo zurück :superman:

kgleichauf hat geschrieben:ich habe mal wieder ein wenig Zeit gefunden hier reinzuschauen.

... und dabei wichtige neue Daten geliefert :1147
Z.B.
kgleichauf hat geschrieben:Die Zimmer sind Sternförmig angeschlossen. Es geht jeweils eine eigene Leitung vom Dachboden in das jeweilige Zimmer.

war schon ein sehr wichtiger Hinweis !

kgleichauf hat geschrieben:Vorab erst mal vielen Dank für die bisherigen Beiträge. Das hilft mir ungemein in der Thematik da ich so langsam das Konzept verstehe.

Ja, aus ihrem Beitrag kann man das schon erkennen das sie die anderen Beiträge gelesen haben :1147

kgleichauf hat geschrieben:Sie haben in der Tat Recht mit dem sehr zweifelhaften IST Zustand, den ich gern nochmal überarbeiten möchte. Hatte mich da vorweg auf die Aussagen meines Schwiegervaters verlassen

Geschätzte Angaben mit "ggf.", "kann sein", "sollte so sein" etc. bringen uns beide nicht viel weiter, von daher sind wirkliche Fakten immer sehr wichtig für so einen Beitrag um alles ganz genau bestimmen zu können was benötigt wird bzw. überhaupt möglich ist.

kgleichauf hat geschrieben:- Laut Querschnitt haben die Kabel alle eine Kupferader, ein Drahtgeflecht und eine "Alfolie". Bis auf eines, dass hat nur das Geflecht
- Lediglich das neu verlegte Kabel unseres Elektrikers hat folgende Aufschrift: Televes SK2000 Plus ITED2 EN 50117-5 18vAtC 1.00/4.6 Class A+ 3GHz Ref 4138 1322 m091

1. wie können sie am Querschnitt vom Kabel ersehen das der Innenleiter aus Kupfer ist ?
2. das Televes-Kabel ist auf jeden Fall sehr gut geeignet. Ist ein Vollkupfer-Kabel mit nur 27.4db Dämpfung auf 100m (bei 2050MHz). Das eine Kabel mit nur einer Abschirmung macht mir etwas Kopfzerbrechen, dazu kann ich aber ohne genaue Daten zum Kabel von hier aus nichts sagen - da kann man nur testen (und normal wird auch das keine Probleme machen wenn man vernünftige F-Stecker, z.B. SelfInstall Stecker von Cabelcon, daran befestigen kann (Querschnitt vom Kabel wäre ggf. noch interessant, also die mal einzeln messen).

kgleichauf hat geschrieben:Ich habe Ihnen unten Bilder eingefügt, damit Sie sich das mal selbst anschauen können.

:1128
Nur durch diese Bilder kann ich nicht erkennen wie die Verkabelung genau ist !
ALLES was aktuell von außen rein kommt von der Sat-Antenne und von den alten terrestrischen Antennen, alle Verstärker + Verteiler usw. ist eigentlich absolut vernachlässigungswürdig... das kommt ALLES weg ! Nur wichtig ist wirklich das 4 Kabel von da oben nach unten in die einzelnen Räume ab gehen (also wirklich 4 Kabel zu 4 Abnahmestellen verlegt sind).

kgleichauf hat geschrieben:Ich gehe davon aus, dass der wirre Zustand wie er ist so nicht bleibt. Derzeit plane ich lediglich mit dem Mast und den Koax Kabeln die vorhanden sind. Alles andere schmeiss ich raus und bau von neuem - vor allem geordneter als jetzt!

Wie bereits zuvor gesagt kommt da ALLES weg außer den 4 Kabeln nach unten !
"Aufgeräumt" sieht eine Montage aus wie z.B. hier gezeigt => Vormontagen- Aufbau im Schaltschrank incl Potenzialausgleich
Diese Dienstleistung des Aufbaus auf einer Lochblechplatte bieten wir direkt von hier aus an, d.h. die Anlagen werden so geliefert wie dort abgebildet (incl. allem was für einen Potentialausgleich notwendig ist), die Teile dafür was insgesamt benötigt wird können wie aus dem Beitrag dort entnehmen- das werden wir aber auch alles hier noch durchgehen müssen (in ihrem Fall müsste ein Potentialausgleich für insg. 8 Kabel vorgenommen werden, die 4 Koaxkabel die vom Quattro-LNB an der Antenne kommen und die 4 Kabel die in die Räume abgehen).

kgleichauf hat geschrieben:dazu würde, wenn ich das bis dato richtig verstehe 1x den Jultec JPS0501-8TN nutzen, um daran mit einem F- Verteiler 4-fach SAT- tauglich das Wohnzimmer (2 Twin Tuner =4), Büro (Single Tuner =1), Schlafzimmer (Single Tuner =1 - wobei auch 1 Twin Tuner noch möglich wäre) sowie das Bad über den vorhandenen Legacy Ausgang anschliessen.

Absolut richtig, außer das sie für die Unicable-Verteilung nur einen 3-fach Verteiler benötigen ! Der 4. Strang (Bad) wird ja direkt vom Legacy-Ausgang des Unicable-Multischalters versorgt.
Zu den Antennendosen hier gleich das was benötigt wird:
1. für den Legacy-Anschluss => 3-Loch Stichdose
2. für die 3 Unicable-Anschlüsse jeweils => Unicable Enddose Jultec JAD307TRS

kgleichauf hat geschrieben:der Mast hat eine Schelle, an dem ein massives Kupferkabel 4mm² angeschlossen ist. Das verläuft am Dachsparren entlang, bis es in der Wand verschwindet und dann nach unten Richtung OG. Wo es wieder ans Licht kommt, konnte ich nicht finden. Habe den ganzen Keller abgesucht.

kgleichauf hat geschrieben:Das Thema Blitzschutz / Potentialausgleich ist nach wie vor offen. In dem was ich bisher gelesen habe, sehe ich bei mir nicht mal eine ansatzweise ähnliche Konfig.
Den massiven Leiter den ich gefunden habe, ist vom Querschnitt "nur" 4mm² anstelle den oft beschriebenen 16mm² damit das als Erdungsleiter durchgeht. Bleibt also offen - habe nächste Woche Dienstag meinen Elektriker hier den ich dazu mal befragen werde.

Der Durchmesser vom Kabel entspricht nicht den "mm²" ! So hat ein Erdungskabel 16mm² z.B. nur ca. 12mm Durchmesser.
Auf jeden Fall entspricht ihr Erdungskabel was da jetzt dran hängt nicht den DIN-Normen.

kgleichauf hat geschrieben:Was mich auch noch interessiert, kann ich zukünftig nicht auch auf diese riesige terrestrische Antenne auf dem Dach verzichten?

Runter damit ! Das sind nur "Blitz-Fänger" ! Flex ansetzen und ab damit..... Das dann oben offene Rohr abdichten mit einer Mastkappe.
Eine Klebemanschette noch um den Mast rum wo er zum Dachziegel über geht, zur Abdichtung.
Wenn da wirklich alles am Mast ab kommt und die Möglichkeit dann besteht die alte Mast-Manschette auszutauschen auch diese gleich nur machen.
Dabei noch den alten Dachziegel kontrollieren ! Siehe auch z.B. unter Montageanleitung für Dachziegel mit Mastdurchführung , kein sehr schöner Beitrag aber ggf. zeigt der mehr auf was interessant sein könnte.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

kgleichauf
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 22. Januar 2014 09:47

Re: Modernisierung in altem Fachwerkhaus

Ungelesener Beitragvon kgleichauf » 10. Februar 2014 15:40

Hallo Herr Uhde,

und weiter geht's mit diesem Projekt :1145

techno-com hat geschrieben:
kgleichauf hat geschrieben:- Laut Querschnitt haben die Kabel alle eine Kupferader, ein Drahtgeflecht und eine "Alfolie". Bis auf eines, dass hat nur das Geflecht
- Lediglich das neu verlegte Kabel unseres Elektrikers hat folgende Aufschrift: Televes SK2000 Plus ITED2 EN 50117-5 18vAtC 1.00/4.6 Class A+ 3GHz Ref 4138 1322 m091

1. wie können sie am Querschnitt vom Kabel ersehen das der Innenleiter aus Kupfer ist ?
2. das Televes-Kabel ist auf jeden Fall sehr gut geeignet. Ist ein Vollkupfer-Kabel mit nur 27.4db Dämpfung auf 100m (bei 2050MHz). Das eine Kabel mit nur einer Abschirmung macht mir etwas Kopfzerbrechen, dazu kann ich aber ohne genaue Daten zum Kabel von hier aus nichts sagen - da kann man nur testen (und normal wird auch das keine Probleme machen wenn man vernünftige F-Stecker, z.B. SelfInstall Stecker von Cabelcon, daran befestigen kann (Querschnitt vom Kabel wäre ggf. noch interessant, also die mal einzeln messen).


zu 1. Ich habe die Kabel mal von den Steckern befreit und fotografiert. Diese Kabel würde ich so belassen und weiter verwenden.
Kabel Bad.JPG
Kabel Bad (Legacy)
Kabel Büro.JPG
Kabel Büro


zu 2. Das "einfach geschirmte" Kabel wird ausgetauscht. Aufwand dafür ist recht gering, da das Kabel über den Dachboden von oben in das darunter liegende Schlafzimmer gelegt wurde. Hier wird das gleiche verwendet wie schon im Wohnzimmer (Televes SK2000 Plus)

techno-com hat geschrieben:
kgleichauf hat geschrieben:Ich gehe davon aus, dass der wirre Zustand wie er ist so nicht bleibt. Derzeit plane ich lediglich mit dem Mast und den Koax Kabeln die vorhanden sind. Alles andere schmeiss ich raus und bau von neuem - vor allem geordneter als jetzt!

Wie bereits zuvor gesagt kommt da ALLES weg außer den 4 Kabeln nach unten !
"Aufgeräumt" sieht eine Montage aus wie z.B. hier gezeigt => Vormontagen- Aufbau im Schaltschrank incl Potenzialausgleich
Diese Dienstleistung des Aufbaus auf einer Lochblechplatte bieten wir direkt von hier aus an, d.h. die Anlagen werden so geliefert wie dort abgebildet (incl. allem was für einen Potentialausgleich notwendig ist), die Teile dafür was insgesamt benötigt wird können wie aus dem Beitrag dort entnehmen- das werden wir aber auch alles hier noch durchgehen müssen (in ihrem Fall müsste ein Potentialausgleich für insg. 8 Kabel vorgenommen werden, die 4 Koaxkabel die vom Quattro-LNB an der Antenne kommen und die 4 Kabel die in die Räume abgehen).


Das Angebot werde ich sehr gerne in Anspruch nehmen. Ich steh auf solch aufgeräumte Installationen :respekt:
Wobei, sind das eigentlich nicht nur 6 Kabel?
4 vom LNB zum Unicable Umsetzer ,
1 Legacy und
1 Anschluss an den der 3-Fach Verteiler für die Unicable Weiterführung hängt

techno-com hat geschrieben:
kgleichauf hat geschrieben:der Mast hat eine Schelle, an dem ein massives Kupferkabel 4mm² angeschlossen ist. Das verläuft am Dachsparren entlang, bis es in der Wand verschwindet und dann nach unten Richtung OG. Wo es wieder ans Licht kommt, konnte ich nicht finden. Habe den ganzen Keller abgesucht.

kgleichauf hat geschrieben:Das Thema Blitzschutz / Potentialausgleich ist nach wie vor offen. In dem was ich bisher gelesen habe, sehe ich bei mir nicht mal eine ansatzweise ähnliche Konfig.
Den massiven Leiter den ich gefunden habe, ist vom Querschnitt "nur" 4mm² anstelle den oft beschriebenen 16mm² damit das als Erdungsleiter durchgeht. Bleibt also offen - habe nächste Woche Dienstag meinen Elektriker hier den ich dazu mal befragen werde.

Der Durchmesser vom Kabel entspricht nicht den "mm²" ! So hat ein Erdungskabel 16mm² z.B. nur ca. 12mm Durchmesser.
Auf jeden Fall entspricht ihr Erdungskabel was da jetzt dran hängt nicht den DIN-Normen.


Die Thematik habe ich mit dem Elektriker besprochen. Er wird mir an der Schelle am Mast einen vernünftigen Erdungsleiter anschliessen und den bis in den Keller legen.

techno-com hat geschrieben:
kgleichauf hat geschrieben:Was mich auch noch interessiert, kann ich zukünftig nicht auch auf diese riesige terrestrische Antenne auf dem Dach verzichten?

Runter damit ! Das sind nur "Blitz-Fänger" ! Flex ansetzen und ab damit..... Das dann oben offene Rohr abdichten mit einer Mastkappe.
Eine Klebemanschette noch um den Mast rum wo er zum Dachziegel über geht, zur Abdichtung.
Wenn da wirklich alles am Mast ab kommt und die Möglichkeit dann besteht die alte Mast-Manschette auszutauschen auch diese gleich nur machen.
Dabei noch den alten Dachziegel kontrollieren ! Siehe auch z.B. unter Montageanleitung für Dachziegel mit Mastdurchführung , kein sehr schöner Beitrag aber ggf. zeigt der mehr auf was interessant sein könnte.


Auch hier ist die Entscheidung bereits gefallen. Ich muss das Spitzdach im Bereich der Schüssel so oder so abdecken um an den Mast zu kommen und um die Schüssel samt LNB austauschen zu können. Dann kann ich auch gleich noch die Flex ansetzen.


So, um dem Ende etwas näher zu kommen (Umzugstermin ist der 21.02. :1114 )

Konzept & bisherige Materialliste:

- Blitz-Fänger abflexen, Mast abdichten mit Mastkappe
- die alte, kleine Schüssel gegen eine GigaBlue 85 HD Premium incl. Inverto Black Premium Universal Quattro LNB ersetzen
- Mast- Erdung über Elektriker veranlassen
- Kabel im Schlafzimmer gegen neues austauschen.
3x JULTEC JAD3xxTRS Antennendose für Unicable / Jess für Wohn-/Schlafzimmer und Büro setzen
1x 3-Loch Stichdose im Bad für den Legacy Anschluss setzen – BEREITS ERLEDIGT

Weitere Materialien für den vormontierten Schaltschrank:
1x Unicable Umsetzer JULTEC JPS0501-8A/T/TN
1x Erdungsblock für 7 Anschlüsse mit F-Anschluss-Technik (Hier habe ich in der verlinkten Bsp Konfig. was von 2 Stück gelesen, weil noch ein Mastnaher Potentialausgleich geschaffen werden muss. Ist das bei mir überhaupt notwendig, da die ges. Installation im Antennen/ Mastbereich vorgenommen wird und von da die Kabel direkt bis zu den Antennendosen verlaufen.)
4x SAT- Überspannungsschutz Dur-Line DLBS 3001/S
1x F-Endwiderstand
6x F-F Quick Patchkabel
1x F- Verteiler 3-fach Wie wird dieser an den Erdungsblock angeschlossen? Nimmt man dafür auch ein Patchkabel von Erdungsblock an Verteiler?
8x F-Stecker Das ist rein Spekulativ. Ich denke mal für den Anschluss der 4 Kabel am LNB, 3 auf die Kabel die vom Verteiler in Richtung Antennendosen gehen sowie 1 auf dem Kabel das an den Legacy kommt. Unsicher bin ich mir wie gesagt wie der Verteiler mit dem Erdungsblock verbunden wird
4x Koax Kabel für aussen, von LNB zum Erdungsblock. Die genaue Länge muss ich noch prüfen. Würde mal schätzen 4x 2m müssten mir reichen...


Vorerst mal alles, muss mich eben nochmal um was anderes kümmern und schicke das mal ab bevor ich nochmal anfangen muss :1119

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18162
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 334 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Kontaktdaten:

Re: Modernisierung in altem Fachwerkhaus

Ungelesener Beitragvon techno-com » 10. Februar 2014 16:19

kgleichauf hat geschrieben:Hallo Herr Uhde,

Hallo zurück :freunde

kgleichauf hat geschrieben:und weiter geht's mit diesem Projekt

Los geht´s ..........

kgleichauf hat geschrieben:Das Angebot werde ich sehr gerne in Anspruch nehmen. Ich steh auf solch aufgeräumte Installationen
Wobei, sind das eigentlich nicht nur 6 Kabel?
4 vom LNB zum Unicable Umsetzer ,
1 Legacy und
1 Anschluss an den der 3-Fach Verteiler für die Unicable Weiterführung hängt

Nein, die 3 Kabel die weg gehen in die Zimmer müssen einzeln auf den PA aufgelegt werden, nicht nur das eine Kabel vor dem 3-fach Verteiler !
Lochblechplatte 40x40cm incl. dem PA-Aufbau von uns darauf kostet 19€ (das ist kein Artikel der akt. im Shop bestellbar ist, das muss manuell hinzu gefügt werden hier (einfach im "Mitteilungsfeld" im Ablauf der Bestellung so eintragen das sie das wünschen).

kgleichauf hat geschrieben:1x Erdungsblock für 7 Anschlüsse mit F-Anschluss-Technik (Hier habe ich in der verlinkten Bsp Konfig. was von 2 Stück gelesen, weil noch ein Mastnaher Potentialausgleich geschaffen werden muss. Ist das bei mir überhaupt notwendig, da die ges. Installation im Antennen/ Mastbereich vorgenommen wird und von da die Kabel direkt bis zu den Antennendosen verlaufen.)

Dies muss ein 9-fach Erdungsblock werden (weil eben wie zuvor gesagt werden 8 Kabel darüber laufen müssen).
Mastnaher PA ist nur notwendig wenn der Kabelweg vom LNB bis zum Multischalter und diesen PA da außen rum weiter weg ist als wenn man den Multischalter direkt da oben auf dem Dach montiert.

kgleichauf hat geschrieben:6x F-F Quick Patchkabel

9 Kabel !!!
4x vom LNB kommend die Kabel (nach dem Erdungsblock zum Multischalter)
1x der Legacy-Ausgang zum Erdungblock
1x vom CSS-Ausgang bis zum 3-fach Verteiler
3x vom 3-fach Verteiler zum Erdungsblock
(5x 20cm Kabel + 4x 50cm Kabel)

kgleichauf hat geschrieben:1x F- Verteiler 3-fach Wie wird dieser an den Erdungsblock angeschlossen? Nimmt man dafür auch ein Patchkabel von Erdungsblock an Verteiler?

Ja, da wird ein Patchkabel genommen dafür. Montiert wird dieser auf das Lochblech.

kgleichauf hat geschrieben:8x F-Stecker Das ist rein Spekulativ. Ich denke mal für den Anschluss der 4 Kabel am LNB, 3 auf die Kabel die vom Verteiler in Richtung Antennendosen gehen sowie 1 auf dem Kabel das an den Legacy kommt. Unsicher bin ich mir wie gesagt wie der Verteiler mit dem Erdungsblock verbunden wird

Da würde ich mal ein paar viele mehr nehmen ..... können auch noch für das Anfertigen von eigenen Anschlusskabeln (von der Dose zum Receiver) dann verwendet werden.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

kgleichauf
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 22. Januar 2014 09:47

Re: Modernisierung in altem Fachwerkhaus

Ungelesener Beitragvon kgleichauf » 11. Februar 2014 15:46

techno-com hat geschrieben:Nein, die 3 Kabel die weg gehen in die Zimmer müssen einzeln auf den PA aufgelegt werden, nicht nur das eine Kabel vor dem 3-fach Verteiler !
Lochblechplatte 40x40cm incl. dem PA-Aufbau von uns darauf kostet 19€ (das ist kein Artikel der akt. im Shop bestellbar ist, das muss manuell hinzu gefügt werden hier (einfach im "Mitteilungsfeld" im Ablauf der Bestellung so eintragen das sie das wünschen).


ok, dass verstehe ich nun. Jedes Kabel das in einem Anschluss endet, muss eigenständig über den PA!

techno-com hat geschrieben:
kgleichauf hat geschrieben:1x Erdungsblock für 7 Anschlüsse mit F-Anschluss-Technik (Hier habe ich in der verlinkten Bsp Konfig. was von 2 Stück gelesen, weil noch ein Mastnaher Potentialausgleich geschaffen werden muss. Ist das bei mir überhaupt notwendig, da die ges. Installation im Antennen/ Mastbereich vorgenommen wird und von da die Kabel direkt bis zu den Antennendosen verlaufen.)

Dies muss ein 9-fach Erdungsblock werden (weil eben wie zuvor gesagt werden 8 Kabel darüber laufen müssen).
Mastnaher PA ist nur notwendig wenn der Kabelweg vom LNB bis zum Multischalter und diesen PA da außen rum weiter weg ist als wenn man den Multischalter direkt da oben auf dem Dach montiert.


Ok, verstanden

techno-com hat geschrieben:
kgleichauf hat geschrieben:6x F-F Quick Patchkabel

9 Kabel !!!
4x vom LNB kommend die Kabel (nach dem Erdungsblock zum Multischalter)
1x der Legacy-Ausgang zum Erdungblock
1x vom CSS-Ausgang bis zum 3-fach Verteiler
3x vom 3-fach Verteiler zum Erdungsblock
(5x 20cm Kabel + 4x 50cm Kabel)

Ok, auch verstanden – ergänze ich in der Stückliste

techno-com hat geschrieben:
kgleichauf hat geschrieben:1x F- Verteiler 3-fach Wie wird dieser an den Erdungsblock angeschlossen? Nimmt man dafür auch ein Patchkabel von Erdungsblock an Verteiler?

Ja, da wird ein Patchkabel genommen dafür. Montiert wird dieser auf das Lochblech.

Ok, verstanden

techno-com hat geschrieben:
kgleichauf hat geschrieben:8x F-Stecker Das ist rein Spekulativ. Ich denke mal für den Anschluss der 4 Kabel am LNB, 3 auf die Kabel die vom Verteiler in Richtung Antennendosen gehen sowie 1 auf dem Kabel das an den Legacy kommt. Unsicher bin ich mir wie gesagt wie der Verteiler mit dem Erdungsblock verbunden wird

Da würde ich mal ein paar viele mehr nehmen ..... können auch noch für das Anfertigen von eigenen Anschlusskabeln (von der Dose zum Receiver) dann verwendet werden.

Gut, bei dem niedrigen Stückpreis nehme ich da mal ein paar auf Vorrat dazu!


Daraus ergeht folgende Stückliste:

1x Mastkappe
1x GigaBlue 85 HD Premium
1x Inverto Black Premium Universal Quattro LNB ersetzen
3x JULTEC JAD3xxTRS Antennendose für Unicable / Jess für Wohn-/Schlafzimmer und Büro
4x F-Stecker (mit Dichtring) für aussen
? x F-Stecker Menge noch offen
1x Cabelcon Cable Stripper
1x 20m Koaxkabel Hirschmann von LNB zu Erdungsblock


Weitere Materialien für den vormontierten Schaltschrank:
1x Vormontage - Aufbau Multischalter im Schaltschrank incl. Potenzialausgleich (Hinweis)
1x Unicable Umsetzer JULTEC JPS0501-8A/T/TN
1x Erdungsblock für 9 Anschlüsse mit F-Anschluss-Technik
4x SAT- Überspannungsschutz Dur-Line DLBS 3001/S
1x F-Endwiderstand
9x F-F Quick Patchkabel (5x 20cm Kabel + 4x 50cm Kabel)
1x F- Verteiler 3-fach Wie wird dieser an den Erdungsblock angeschlossen? Nimmt man dafür auch ein Patchkabel von Erdungsblock an Verteiler?


danke bis dahin, ich schau nochmal drüber heute Abend damit dann in Kürze die Bestellung folgen kann

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18162
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 334 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Kontaktdaten:

Re: Modernisierung in altem Fachwerkhaus

Ungelesener Beitragvon techno-com » 11. Februar 2014 16:15

kgleichauf hat geschrieben:Gut, bei dem niedrigen Stückpreis nehme ich da mal ein paar auf Vorrat dazu!

kgleichauf hat geschrieben:4x F-Stecker (mit Dichtring) für aussen

kgleichauf hat geschrieben:? x F-Stecker Menge noch offen

Um das hier ganz genau zu schreiben (weil sie das mit dem Text "F-Stecker" versehen haben ..... das sind ganz genau gesagt "F Self-Install Stecker" und sind auf keinen Fall zu vergleichen mit Standard F-Steckern :1128

kgleichauf hat geschrieben:1x 20m Koaxkabel Hirschmann von LNB zu Erdungsblock

Da benötigen sie 4 Stück !
4 Kabel werden benötigt vom LNB außen nach innen zum Multischalter .... Dieses Kabel hat nur an einer Seite den speziellen "wasserdichten" (ganz wasserdicht !) Stecker montiert ....
Wenn sie nur ein Kabel nehmen und dieses dann "stückeln" in die benötigte Länge müssen sie an 3 der Kabel selbst einen Stecker montieren. Die Stecker die sie oben "mit Dichtring" beschrieben haben wären dann also nur 3x notwendig, entsprechen aber NICHT dem Stecker der an diesem Kabel schon fertig dran ist - das ist am Kabel ein F-Kompressionsstecker und kein F Self-Install Stecker und nur letztere sind wirklich gut wasserdicht (Self-Install sind nur "water resistent" - kennt man von Uhren diesen kleinen aber feinen Unterschied).

kgleichauf hat geschrieben:1x Unicable Umsetzer JULTEC JPS0501-8A/T/TN

Ganz genau gesagt den "Jultec JPS0501-8TN".

kgleichauf hat geschrieben:9x F-F Quick Patchkabel (5x 20cm Kabel + 4x 50cm Kabel)
1x F- Verteiler 3-fach Wie wird dieser an den Erdungsblock angeschlossen? Nimmt man dafür auch ein Patchkabel von Erdungsblock an Verteiler?

Ja, und die sind bei den 9 Patchkabeln oben schon mit eingerechnet. Siehe Auflistung von meinem Beitrag zuvor:
techno-com hat geschrieben:
kgleichauf hat geschrieben:6x F-F Quick Patchkabel

9 Kabel !!!
4x vom LNB kommend die Kabel (nach dem Erdungsblock zum Multischalter)
1x der Legacy-Ausgang zum Erdungblock
1x vom CSS-Ausgang bis zum 3-fach Verteiler
3x vom 3-fach Verteiler zum Erdungsblock
(5x 20cm Kabel + 4x 50cm Kabel)
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

kgleichauf
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 22. Januar 2014 09:47

Re: Modernisierung in altem Fachwerkhaus

Ungelesener Beitragvon kgleichauf » 12. Februar 2014 07:48

techno-com hat geschrieben:Um das hier ganz genau zu schreiben (weil sie das mit dem Text "F-Stecker" versehen haben ..... das sind ganz genau gesagt "F Self-Install Stecker" und sind auf keinen Fall zu vergleichen mit Standard F-Steckern :1128

Sie sind aber auch kleinlich :1128
trotzdem Danke für den Hinweis :freunde

techno-com hat geschrieben:Da benötigen sie 4 Stück !
4 Kabel werden benötigt vom LNB außen nach innen zum Multischalter .... Dieses Kabel hat nur an einer Seite den speziellen "wasserdichten" (ganz wasserdicht !) Stecker montiert ....
Wenn sie nur ein Kabel nehmen und dieses dann "stückeln" in die benötigte Länge müssen sie an 3 der Kabel selbst einen Stecker montieren. Die Stecker die sie oben "mit Dichtring" beschrieben haben wären dann also nur 3x notwendig, entsprechen aber NICHT dem Stecker der an diesem Kabel schon fertig dran ist - das ist am Kabel ein F-Kompressionsstecker und kein F Self-Install Stecker und nur letztere sind wirklich gut wasserdicht (Self-Install sind nur "water resistent" - kennt man von Uhren diesen kleinen aber feinen Unterschied).

Grundsätzlich ist mir das schon klar. Das Problem ist nur, ich habe vlt. 2m vom LNB bis zu dem Bereich wo der Schaltkasten samt Erdungsblock angebracht wird. Das hätte zur Folge das ich 4x 18m zuviel hätte von diesem Kabel. Da muss ich eine andere Lösung wählen.
Wäre es ggf. möglich, dass Sie mir das Kabel auf 4 gleiche Teile zuschneiden und auf die zusätzlichen 3 Enden einen F- Kompressionsstecker anbringen? Müsste man nur schauen, wie ich dass dann auch gerechtfertig entlohne :1147

techno-com hat geschrieben:Ganz genau gesagt den "Jultec JPS0501-8TN".
.................

Sowohl beim Unicable Umsetzer als auch bei den Patchkabeln handelt es sich nur um einen copy&paste Fehler. Hatten wir vorweg ja schon erörtert - in meiner Excel Liste steht es korrekt :thx

Stückliste die 3'

1x Mastkappe
1x GigaBlue 85 HD Premium
1x Inverto Black Premium Universal Quattro LNB ersetzen
3x JULTEC JAD3xxTRS Antennendose für Unicable / Jess für Wohn-/Schlafzimmer und Büro
3x F Self-Install Stecker (mit Dichtring) für aussen
? x F Self-Install Stecker Menge noch offen
1x Cabelcon Cable Stripper
1x 20m Koaxkabel Hirschmann von LNB zu Erdungsblock

Weitere Materialien für den vormontierten Schaltschrank:
1x Vormontage - Aufbau Multischalter im Schaltschrank incl. Potenzialausgleich (Hinweis)
1x Unicable Umsetzer JULTEC JPS0501-8TN
1x Erdungsblock für 9 Anschlüsse mit F-Anschluss-Technik
4x SAT- Überspannungsschutz Dur-Line DLBS 3001/S
1x F-Endwiderstand
9x F-F Quick Patchkabel (5x 20cm Kabel + 4x 50cm Kabel)
1x F- Verteiler 3-fach

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18162
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 334 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Kontaktdaten:

Re: Modernisierung in altem Fachwerkhaus

Ungelesener Beitragvon techno-com » 12. Februar 2014 08:01

Das sollte so passen !

Wenn sie nur 1x das "Kabel" bestellen ist es kein Problem das wir diese vierteln (4x5m) und dann auch F-Kompressionsstecker statt Self-Install Stecker gleich hier aufbringen .....

Letzte Änderung dann:
-statt 3x Self-Install Stecker für den Außenbereich dann einfach 3x F-Stecker Kompression / Kompressionsstecker (PPC EX6-51/83) mit bestellen und auch notieren (wie auch die Sache mit dem Schaltschrank + Montage) das diese schon vormontiert werden sollen.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

kgleichauf
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 22. Januar 2014 09:47

Re: Modernisierung in altem Fachwerkhaus

Ungelesener Beitragvon kgleichauf » 12. Februar 2014 09:59

kurz noch ne andere Zwischenfrage...

Da ich vorhabe Die VU+ Duo2 mit 2 Twin Tunern zu bestücken, wie schliesse ich diese dann an? Mein aktuelles Verständniss dazu ist, ich brauche 2 Anschlüsse, somit auch einen 2-fach Verteiler ab der Antennendose

Gelesen habe ich dazu
Quelle vuplus Forum hat geschrieben:1. Kabel auf Tuner A - Tuner B intern mit Tuner A verbunden,
2. Kabel auf Tuner C - Tuner D intern mit Tuner C verbunden


Oder würden Sie aus Ihrer Erfahrung heraus eine andere Konfiguration wählen?

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18162
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 334 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Kontaktdaten:

Re: Modernisierung in altem Fachwerkhaus

Ungelesener Beitragvon techno-com » 12. Februar 2014 10:35

Zu diesem Thema werden sie im VU+ Forum viele Beiträge finden, also Beiträge zu Tuner-Konfigs bei Unicable-Versorgung .... vor allem viele Beiträge von mir :1128 (User: SAT-ShopHN)

Bei 4 Tunern (2x Dual-/Twin-Tuner) in einer VU+ Duo² die per Unicable versorgt wird geht das so:
Antennendose => Kabel => diodenentkoppelter 2-fach Verteiler (Kathrein EBC10) => je ein Kabel an TunerA und eines an TunerC (das sind jeweils die oberen an den beiden Tunern)

Einstellung im Gerät dann:
alle 4 Tuner mit einer eigenen ID/Frequenz entsprechend der Unicable-Komponente konfigurieren (siehe Unicable-ZF-Frequenzen + Unicable-ID Einstellungen Receiver ) und zusätzlich einstellen:
Tuner B: verbunden mit Tuner A
Tuner D: verbunden mit Tuner C

Dazu gibt es einen Beitrag zu einer VU+ Duo an Unicable (also nur 2 Tuner) unter Unicable mit Jultec JPS0501-8TN - Vu+ Duo die mit Bildern ist.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

kgleichauf
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 22. Januar 2014 09:47

Re: Modernisierung in altem Fachwerkhaus

Ungelesener Beitragvon kgleichauf » 14. Februar 2014 18:07

kgleichauf hat geschrieben:Stückliste die 4.[/u]
1x Mastkappe
1x GigaBlue 85 HD Premium
1x Inverto Black Premium Universal Quattro LNB
3x JULTEC JAD307TRS Antennendose für Unicable / Jess für Wohn-/Schlafzimmer und Büro
1x Verteiler 2-fach KATHREIN EBC10 mit Diodenentkopplung für Anschluss der 2 Twintuner an Antennendose
20 x F Self-Install Stecker
1x Cabelcon Cable Stripper
1x 20m Koaxkabel Hirschmann zugeschnitten auf 4x5m
incl. Vormontage von 3x F-Stecker Kompression / Kompressionsstecker (PPC EX6-51/83)

Weitere Materialien für den vormontierten Schaltschrank:
1x Vormontage - Aufbau Multischalter im Schaltschrank incl. Potenzialausgleich (Hinweis)
1x Unicable Umsetzer JULTEC JPS0501-8TN
1x Erdungsblock für 9 Anschlüsse mit F-Anschluss-Technik
4x SAT- Überspannungsschutz Dur-Line DLBS 3001/S
1x F-Endwiderstand
9x F-F Quick Patchkabel (5x 20cm Kabel + 4x 50cm Kabel)
1x F- Verteiler 3-fach


So ich hoffe das passt nun alles. Bis dahin möchte ich mich nochmals herzlich bedanken für Ihr Engagement :thx :thx :thx

Ihre Bestellung wurde erfolgreich abgeschlossen.
Sie erhalten in wenigen Augenblicken eine Bestätigungs-E-Mail mit den Bestelldaten.


Ihre Bestellnummer: 220122011

Ihre gewählte Zahlungsart: Überweisung

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18162
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 334 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Kontaktdaten:

Re: Modernisierung in altem Fachwerkhaus

Ungelesener Beitragvon techno-com » 14. Februar 2014 18:14

War gerade schon am Auto Pakete einladen (der faule Zusteller von DHL war heute schon wieder nicht da seinen Abholauftrag zu erfüllen, also die Pakete hier abzuholen .... habe ihn nur vorbei fahren sehen :1162 :1162 ).....

Habe aber dann per Handy-App gerade als ich die Tür vom Laden zuschließen wollte noch die Benachrichtigung über eine neue Bestellung erhalten und bin nochmal rein ....

Dann mach ich das natürlich gleich auch noch fertig.....

Habe die Bestellung geändert wie gewünscht mit 4x5 Meter Kabel + vor konfektionierten Steckern + den Schaltschrank hinzu gefügt.

Die geänderte Auftragsbestätigung ging ihnen bereits per Email zu.

Und hier die Zusammenstellung fürs Forum.
Dateianhänge
Bestellung_user_kgleichauf.JPG
Bestellung_user_kgleichauf
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

kgleichauf
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 22. Januar 2014 09:47

Re: Modernisierung in altem Fachwerkhaus

Ungelesener Beitragvon kgleichauf » 14. Februar 2014 18:31

ach ja, die lieben DHL Fahrer :1162
Ich hab im Geschäft nicht selten das selbe Problem....

Und schon wieder vielen Dank für die rasche Bearbeitung. Überweisung werde ich heute Abend noch vornehmen.

Schönen Feierabend

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18162
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 334 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Kontaktdaten:

Re: Modernisierung in altem Fachwerkhaus

Ungelesener Beitragvon techno-com » 15. Februar 2014 10:12

Teil 1 der Bestellung ist raus, alles bis auf die Komponenten die für den Schaltschrank-Aufbau notwendig sein (Lochblechplatten sind da, leider war aber das Gehäuse mit Deckel nicht passend für dieses :1162 ).

Wurde soeben bestellt, wird dann aber erst am Dienstag rein kommen (da Versand erst am Montag raus geht) und dann muss nur noch das Gehäuse auf die bereits fix und fertig vorbereitete Lochblechplatte (siehe Bild Anlage) drauf und mit 4 Schrauben befestigt werden......

Update 11.52 Uhr: habe mich quer auf die Straße gestellt und ein gelbes Auto mit roten Buchstaben "DHL" drauf gestoppt... der war nicht für meine Abholung zuständig, weiter gefahren ist er aber erst/habe ich ihn erst fahren lassen nachdem alles drin war im Auto ! Ist also auf dem Weg.
Dateianhänge
JultecJPS0501-1TN_Aufbau_Schaltschrank_Lochblechplatte_Verteiler_Potenzialausgleich.JPG
JultecJPS0501-1TN_Aufbau_Schaltschrank_Lochblechplatte_Verteiler_Potenzialausgleich
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser ! Wir wissen was wir aus unserem Fachbereich verkaufen und haben das nicht nur blind "im Programm".
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen (kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum, den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

kgleichauf
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 22. Januar 2014 09:47

Re: Modernisierung in altem Fachwerkhaus

Ungelesener Beitragvon kgleichauf » 18. Februar 2014 21:14

Hähä, dass nennt man Service! Zur Not auch mal per Straßenblockade den DHL Fahrer stoppen :respekt:

Habe das 1. Paket heute schon freudig entgegen nehmen dürfen. Sieht alles super aus. Denke morgen komm ich noch nicht zum Aufbau, aber die Tage in jedem Fall. Dann folgt auch noch mal ein Text / Bilder.

Bis dahin, schönen Abend.

Gruß Kai G.


 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Fragen zu digitalen SAT- Einkabelsystemen“