Planung Neubau

Wissen sie nicht was sie für ihre Satanlage alles benötigen, haben sie Fragen zu unseren Komplettanlagen oder zur Planung/Installation einer Anlage (Kabelverlegung, Ausrichtung, Multischaltern, LNB etc.) ?
denz
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 8. August 2018 08:58

Planung Neubau

Ungelesener Beitragvon denz » 8. August 2018 10:58

Hallo zusammen,

in Kürze beginnt der Rohbau meines EFH. Bei der Licht- und Elektroplanung bin ich so gut wie durch. SAT hatte ich bisher immer nach hinten geschoben. Frei nach der Devise ich muss ja nur 4 Kabel vom Dachboden in das jeweilige Zimmer ziehen. :1128
Zur Sicherheit möchte ich das hier gerne abklären ob es wirklich so einfach ist.

Also ich benötige das TV-Signal in 4 Zimmern: Kinderzimmer 1 und 2, Schlafzimmer und Wohnzimmer.
Im Wohnzimmer vorsichtshalber für Twin-Receiver vorbereitet, sodass ich TV schauen und aufnehmen gleichzeitig kann.
Also 2 Kabel zum Wohnzimmer, 1 zum Kinderzimmer 1, 1 zum Kinderzimmer 2 und 1 zum Schlafzimmer = 5 Kabel

Nun habe ich im Schlafzimmer schonmal für den Fall einer späteren Umräumaktion eine Alternativposition für den TV geplant. Da müsste also auch SAT-Kabel hin verlegt werden.
Für das Wohnzimmer sind sogar 2 Alternativpositionen geplant. D.h. dort müsste ich theoretisch nicht nur 2 sondern 6 Kabel ziehen.
Macht insgesamt schon 10 Kabel. Wovon aber nur max. 5 gleichzeitig benutzt werden. :1110

D.h. ich würde diese 10 Kabel auf den Dachboden ziehen und dort in einen Multischalter gehen und von dort mit x? Kabeln zum LNB an der SAT-Schüssel auf dem Dach?

Andere Variante wäre mit x? Kabeln vom LNB auf der SAT-Schüssel direkt in den Netzwerkschrank im HWR und dort auf den Multiswitch und dann in die Zimmer. So hätte ich später die Möglichkeit nochmal ne Art Server oder was es dort alles so gibt zu installieren. :1145

Hört sich das schlüssig an? :1110

Gruß denz



Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18242
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 337 Mal
Danksagung erhalten: 445 Mal
Kontaktdaten:

Re: Planung Neubau

Ungelesener Beitragvon techno-com » 8. August 2018 12:46

Hallo und herlich-willkommen

Was hatten sie den gelesen vor ihrem Beitrag ? Nur wenn sie mir das mitteilen kann ich darauf eingehen was ggf. unklar war an den anderen Beiträgen hier die sich mit genau solchen Sachen beschäftigen und das schon ganz genau alles von A-Z erklären
z.B.:
neue SAT Anlage, Komponentenliste f. Bestellung/Skizze
Fragen zur Anlagenplanung mit Multischalter
Frage zu JULTEC bzw. Multischalter

Eines sollte aber klar sein, das ist alles nicht soooo einfach wie sie sich das ggf. vorstellen und ein paar Koaxkabel reichen da nichts aus da auch die Erdung/der Blitzschutz da komplett mit eingeplant werden muss.

Ich rate hier dringend an die oben verlinkten Beiträge aufmerksam und vollständig incl. den Verlinkungen auch darin zu lesen. Dann eine komplette Skizze anfertigen wie im ersten o.g. Beitrag gezeigt, incl. Stückliste !
Ankündigung: wegen Urlaub bleibt unser Ladengeschäft vom 29.8. -8.9.18 geschlossen ! In dieser Zeit auch hier nur eingeschränkte Antworten möglich.

Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
(kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

denz
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 8. August 2018 08:58

Re: Planung Neubau

Ungelesener Beitragvon denz » 9. August 2018 13:31

Hallo Herr Uhde,

ich habe mich nun mal ein bisschen durch die Beträge gelesen.
Es ist tatsächlich ein sehr umfangreiches Thema.
Bei mir ist es allerdings noch recht einfach gehalten. :1131

Ich plane mit 3x Single und 1x Twin Receiver - also 5 Teilnehmer, richtig? :1145

Folgend die Skizze für mein Vorhaben:

Sat Anlage Skizze2.png



Also ich empfange das Signal über den LNB, INVERTO BLACK PREMIUM UNIVERSAL QUATTRO LNB . Dort sind die 4x 5m langen Koaxkabel, Außenbereich, UV-beständig, 20M KOAXKABEL HIRSCHMANN KOKA 799 B über die F-Kompressionsstecker PPC EX6-51WSNT Aqua-Tight (Nitin-beschichtet) befestigt und gehen unten am Arm der Sat-Schüssel, GIBERTINI SE 85 PREMIUM SAT-ANTENNE über die DACHSPARRENHALTERUNG, HERKULES S48/900, welche oben mit der Mastkappe mit Kabeldurchführung Dur-Line MaKa 50 (Aluminium-Druckguss) abgedeckt ist, zur POTENTIALAUSGLEICHSCHIENE FÜR 4 ANSCHLÜSSE MIT F-ANSCHLUSS-TECHNIK (MIT 4X ÜBERSPANNUNGSSCHUTZ), welche im ungedämmten Dachboden von innen am Gratsparren befestigt ist. Dort werden sie mithilfe von Kompressionsstecker innen, SELF-INSTALL F-STECKER CABELCON CC F-56 5.1 befestigt. Auf der anderen Seite gehen wiederum über 4 dieser Kompressionstecker Koaxkabel, Innenbereich, Voll-Kupfer-Kabel CCC, DUR-LINE DUR 95KN VOLLKUPFER KOAXIALKABEL nach unten in den HWR zum Netzwerkschrank.
Dort werden sie an den Erdungsblock für 9 Anschlüsse mit F-Anschluss-Technik (mit 9x Überspannungsschutz) geklemmt (auch wieder mithilfe der Kompressionsstecker). Dieser Erdungsblock wird dann mit allen 9 (rückwärtigen) Anschlüssen an den Jultec JRM0512T Multischalter (2. Produktgeneration/ voll receivergespeist) angeschlossen (beidseitig wieder mit den Kompressionssteckern). An den verbleibenden 5 (vorderseitigen) Anschlüssen des Erdungsblocks werden über Kompressionsstecker die Koaxkabel für den Innenbereich angeschlossen. Je ein Koaxkabel geht in das Schlafzimmer, Kinderzimmer 1 und Kinderzimmer 2 zu je einer SAT-BK Antennendose 3- Loch (Stichdose / Einzelanschlussdose / Enddose) und 2 Koaxkabel gehen in das Wohnzimmer zu einer SAT-BK Antennendose 4- Loch (Stichdose / Einzelanschlussdose / Enddose).
Außerdem geht noch ein weiteres Koaxkabel für den Innenbereich aus dem Netzwerkschrank ins Schlafzimmer und noch 2x 2 Koaxkabel ins Wohnzimmer zu je Alternativpositionen. Diese werden dann bei Bedarf eingesetzt und entsprechend dafür unbenutzte von dem Erdungsblock abgezogen.

Weiterhin geht ein POTENTIALAUSGLEICHSKABEL, H07V-U 1X4MM² von der Potentialausgleichsschiene (welche im Dachboden am Gratsparren befestigt ist) an die Klebemanschette/Dichtungsband, KLEBEMANSCHETTE/ DICHTUNGSBAND SCHWARZ am Mast der Dachsparrenhalterung.
An dieser Manschette ist auch das BLITZSCHUTZKABEL / ERDUNGSKABEL NYY-J 1X16MM² RE befestigt, welches direkt zum Hauptpotentialausgleich im HWR geht.
Außerdem muss vom Erdungsblock eine Verbindung zum Potentialausgleich bestehen.

Ist das alles soweit richtig? Passen die Produkte zusammen und zu den geschilderten Anforderungen?

Gruß denz

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18242
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 337 Mal
Danksagung erhalten: 445 Mal
Kontaktdaten:

Re: Planung Neubau

Ungelesener Beitragvon techno-com » 9. August 2018 14:37

denz hat geschrieben:Hallo Herr Uhde,

Hallo zurück :1119

denz hat geschrieben:ich habe mich nun mal ein bisschen durch die Beträge gelesen.

Da haben sie gelesen, sieht man :1147 Den Rest bekommen wir jetzt auch noch hin :superman:

denz hat geschrieben:Es ist tatsächlich ein sehr umfangreiches Thema.

Ja, sehr ... mit nur ein paar Kabeln (selbst da gibt es Unterschiede), ein paar Steckern (Unterschiede auch hier) und einem Multischalter + Antenne + LNB + Dosen ist da nicht alles so einfach getan.

denz hat geschrieben:Bei mir ist es allerdings noch recht einfach gehalten.

Einfach wäre es wenn das alles mit einem Kabeltypen gemacht werden könnte, die Erdung nicht wäre etc. etc. etc..

denz hat geschrieben:Folgend die Skizze für mein Vorhaben:

Sat Anlage Skizze2.png

Ich verstehe in ihrer Zeichnung die ganzen glauben und braunen Linine ("Kabel" ?) zu den Antennendosen nicht ganz :1145
Sie führen zu einer Dose hier 3 blaue und ein braunes Kabel, wofür ?
Weiterhin fehlt das Potentialausgleichskabel (PA-Kabel 4mm²) parallel zu den 4 Koaxkabeln vom Mast-nahen PA runter zum Multischalter ... vom geerdeten Antennenmast muss das PA-Kabel zuerst an den Mast-nahen PA und dann weiter runter geführt werden zum PA rund um den Multischalter. Mehr dazu kommt glaube ich hier noch später dann in einer anderen Ausführung von ihnen die ich beantworten werde.

denz hat geschrieben:Also ich empfange das Signal über den LNB, INVERTO BLACK PREMIUM UNIVERSAL QUATTRO LNB .

:1147


Das Hirschmann Koka-Kabel gibt es nicht mehr :1113
Quelle: Neubau Planung Sat-Anlage
techno-com hat geschrieben:P.S. sehe gerade sie damals das Hirschmann Koka 790B Koaxkabel UV-beständig (+ PPC Aqua Stecker dafür) im Warenkorb hatten !! Nicht mehr lieferbar, kommt auch nicht mehr so schnell wahrscheinlich rein.
Alternativ:
Sytronic 75100 AKZ 3-S Hochleistungs Koaxkabel (Voll-Kupfer / UV-beständig PE schwarz für Außeneinsatz) AKZ 1.0/4.6 3-S 115 dB
oder
Ören HD 103 PE (1,0/4,6/6,8) Koaxkabel (Voll-Kupfer / UV-beständig schwarz für Außeneinsatz) (Edit im Quote: aktuell auch ausverkauft)
Passende Stecker für dieses Kabel dann beachten da es einen Dielektrium-Durchmesser von 4.9 hat !!
Außen:
Self-Install F-Stecker Cabelcon CC F-56 4.9 W (mit Dichtring)
+
Cabelcon Seal Ring - Dichtungsring für Self-Install Stecker (F-Connectoren)
Innen:
Self-Install F-Stecker Cabelcon CC F-56 4.9


denz hat geschrieben:... und gehen unten am Arm der Sat-Schüssel, GIBERTINI SE 85 PREMIUM SAT-ANTENNE ..

:1147

denz hat geschrieben:... über die DACHSPARRENHALTERUNG, HERKULES S48/900, ...

:1147

denz hat geschrieben:... welche oben mit der Mastkappe mit Kabeldurchführung Dur-Line MaKa 50 (Aluminium-Druckguss) abgedeckt ist, ....

:1147

denz hat geschrieben:... zur POTENTIALAUSGLEICHSCHIENE FÜR 4 ANSCHLÜSSE MIT F-ANSCHLUSS-TECHNIK (MIT 4X ÜBERSPANNUNGSSCHUTZ), welche im ungedämmten Dachboden von innen am Gratsparren befestigt ist.

:1147 (hier MIT Überspannungsschutz, mehr dazu folgt)

denz hat geschrieben:Dort werden sie mithilfe von Kompressionsstecker innen, SELF-INSTALL F-STECKER CABELCON CC F-56 5.1 befestigt. Auf der anderen Seite gehen wiederum über 4 dieser Kompressionstecker Koaxkabel, Innenbereich, Voll-Kupfer-Kabel CCC, DUR-LINE DUR 95KN VOLLKUPFER KOAXIALKABEL nach unten in den HWR zum Netzwerkschrank.

Das UV-beständige Kabel hat die 4.9er Stecker wie im Quote oben verlinkt, das Dur-Line Kabel die 5.1er :1147

denz hat geschrieben:Dort werden sie an den Erdungsblock für 9 Anschlüsse mit F-Anschluss-Technik (mit 9x Überspannungsschutz) geklemmt (auch wieder mithilfe der Kompressionsstecker).

Hier:
1. reicht der 9-fach Erdungsblock nicht aus, es müssen die 4 Kabel vom Quattro-LNB oben kommend und ALLE abgehenden Koaxkabel in die Räume/Zimmer darüber geführt werden
2. hier keine Überspannungsschütze mehr, die wären hier unnötig

denz hat geschrieben:Ich plane mit 3x Single und 1x Twin Receiver - also 5 Teilnehmer, richtig?
denz hat geschrieben:Dieser Erdungsblock wird dann mit allen 9 (rückwärtigen) Anschlüssen an den Jultec JRM0512T Multischalter (2. Produktgeneration/ voll receivergespeist) angeschlossen (beidseitig wieder mit den Kompressionssteckern).

Sie planen erst einmal 5 Teilnehmer-Anschlüsse, richtig :1147 So habe ich das auch verstanden ....
Aber warum dann der JRM0512T (12 Teilnehmer-Anschlüsse) und nicht nur der JRM0508T (8 Teilnehmer-Anschlüsse) ? Reichen die 3 "Reserven" bei ihnen dann nicht aus ?
Weiterhin falsch hier wie oben gesagt nur der 9-fach Erdungsblock.

denz hat geschrieben:An den verbleibenden 5 (vorderseitigen) Anschlüssen des Erdungsblocks werden über Kompressionsstecker die Koaxkabel für den Innenbereich angeschlossen. Je ein Koaxkabel geht in das Schlafzimmer, Kinderzimmer 1 und Kinderzimmer 2 zu je einer SAT-BK Antennendose 3- Loch (Stichdose / Einzelanschlussdose / Enddose) und 2 Koaxkabel gehen in das Wohnzimmer zu einer SAT-BK Antennendose 4- Loch (Stichdose / Einzelanschlussdose / Enddose).

Es werden dort alle Kabel angeschlossen die in die Zimmer gehen . was meinen sie mit ihrer Umschreibung hier :1122 Ggf. habe ich da was falsch verstanden ? Hatte ja aber zuvor erklärt welche Kabel über den Erdungsblock geführt werden müssen.
Die Dosen sind die richtigen :1147

denz hat geschrieben:Außerdem geht noch ein weiteres Koaxkabel für den Innenbereich aus dem Netzwerkschrank ins Schlafzimmer und noch 2x 2 Koaxkabel ins Wohnzimmer zu je Alternativpositionen. Diese werden dann bei Bedarf eingesetzt und entsprechend dafür unbenutzte von dem Erdungsblock abgezogen.

Die müssen da gleich angeschlossen werden an den Erdungsblock, alle Kabel vom Haus (auch ungenutzte) müssen ("sollten") dem PA unterzogen werden.
Bei der Wahl vom JRM0512T (12 Teilnehmer) wären ja dann sogar genug Teilnehmerausgänge frei um das alles direkt auch gleich anzuschließen.

denz hat geschrieben:Weiterhin geht ein POTENTIALAUSGLEICHSKABEL, H07V-U 1X4MM² von der Potentialausgleichsschiene (welche im Dachboden am Gratsparren befestigt ist) an die Klebemanschette/Dichtungsband, KLEBEMANSCHETTE/ DICHTUNGSBAND SCHWARZ am Mast der Dachsparrenhalterung.

PA-Kabel an die Klebemanschette ? Diese Klebemanschette kommt über die Gummi-Manschette für die komplette Abdichtung zum Mast hin :1137
Bild

Bild

Bild

Was sie meinen hier ist wohl die "Erdungslasche Obo-Bettermann" woran man die Kabel anschließen kann ?
Aber an diese würde ich das Erdungskabel 16mm² angschließen und für das PA-Kabel würde ich die Klemme direkt am Dachsparrenhalter verwenden. Oder einfach unter einen der Schrauben als "O-Ring" legen bei der Befestigung.
Bild

denz hat geschrieben:An dieser Manschette ist auch das BLITZSCHUTZKABEL / ERDUNGSKABEL NYY-J 1X16MM² RE befestigt, ....

Nein, siehe oben ...
Quelle: Umbau EFH von Kabel Unitymedia auf Sat Unicable/Jess
Bild

denz hat geschrieben:...welches direkt zum Hauptpotentialausgleich im HWR geht.

Hier sollte ein Fachmann herangezogen werden der das vor Ort begutachtet ... den da muss ein Trennungsabstand eingehalten werden den nur ein Fachmann bestimmt kann bei einer 100%igen Besichtigung vor Ort. Das Erdungskabel darf nur in bestimmten Abständen die abhängig von der Länge vom Kabel ist an Regenrallrohren, Rinnen, anderen Kabeln etc. vorbei geführt werden.

denz hat geschrieben:Außerdem muss vom Erdungsblock eine Verbindung zum Potentialausgleich bestehen.

? Hatte ich aber oben erklärt ! In ihrer Zeichnung konnte ich von so einer "Verbindung" auch nichts entnehmen, so ein Kabel ist dort nicht eingezeichnet.

denz hat geschrieben:Ist das alles soweit richtig? Passen die Produkte zusammen und zu den geschilderten Anforderungen?

Sind doch noch ein paar Sachen unklar gewesen, aber ich hoffe das hilft jetzt erst einmal für das "grobe" so weiter was ich erklärt, in Bildern gezeigt und wieder verlinkt habe.
Ankündigung: wegen Urlaub bleibt unser Ladengeschäft vom 29.8. -8.9.18 geschlossen ! In dieser Zeit auch hier nur eingeschränkte Antworten möglich.

Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
(kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

denz
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 8. August 2018 08:58

Re: Planung Neubau

Ungelesener Beitragvon denz » 10. August 2018 11:58

Puh jetzt habe ich alles abgearbeitet mit den Kommentaren und dann auf absenden geklickt. Schwups musste ich mich wieder anmelden und mein ganzer Text ist weg.
:1162 :1162 :1162


Also in Kurz:

techno-com hat geschrieben:Ich verstehe in ihrer Zeichnung die ganzen glauben und braunen Linine ("Kabel" ?) zu den Antennendosen nicht ganz :1145
Sie führen zu einer Dose hier 3 blaue und ein braunes Kabel, wofür ?

Die blauen gehen jeweils zu einer Dose die aktiv betrieben werden soll. Die braunen Linien sind Kabel die erstmal nur eingezogen aber nicht angeschlossen werden sollen. Das sind quasi Alternativpositionen, falls ich in 10 Jahren den TV mal umstellen möchte.

techno-com hat geschrieben:Aber warum dann der JRM0512T (12 Teilnehmer-Anschlüsse) und nicht nur der JRM0508T (8 Teilnehmer-Anschlüsse) ? Reichen die 3 "Reserven" bei ihnen dann nicht aus ?

Den hatte ich wohl übersehen.

techno-com hat geschrieben:Die müssen da gleich angeschlossen werden an den Erdungsblock, alle Kabel vom Haus (auch ungenutzte) müssen ("sollten") dem PA unterzogen werden.

Wieso das denn? :1145

techno-com hat geschrieben:Das Erdungskabel darf nur in bestimmten Abständen die abhängig von der Länge vom Kabel ist an Regenrallrohren, Rinnen, anderen Kabeln etc. vorbei geführt werden.

Ja irgendwas von Leitungslänge mal 0,8 hatte ich irgendwo gelesen, aber das ist ja nicht umzusetzen :1145

techno-com hat geschrieben:
denz hat geschrieben:Außerdem muss vom Erdungsblock eine Verbindung zum Potentialausgleich bestehen.

? Hatte ich aber oben erklärt ! In ihrer Zeichnung konnte ich von so einer "Verbindung" auch nichts entnehmen, so ein Kabel ist dort nicht eingezeichnet.

Stimmt das fehlt in der Skizze.

Danke schonmal :1144

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18242
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 337 Mal
Danksagung erhalten: 445 Mal
Kontaktdaten:

Re: Planung Neubau

Ungelesener Beitragvon techno-com » 10. August 2018 13:15

Hallo zurück :1117

denz hat geschrieben:Puh jetzt habe ich alles abgearbeitet mit den Kommentaren und dann auf absenden geklickt. Schwups musste ich mich wieder anmelden und mein ganzer Text ist weg.

Hatte ich jetzt noch nie, aber einfach den Browser "Zurück" Button drücken, dann sollte das alles wieder da sein/gewesen sein. Aber ich habe mir da wirklich angewöhnt den zuerst "STRG + A" Griff und dann den "STRG + F" Griff, also das "alles markieren" + "alles kopieren". So ist alles in der Zwischenablage und kann per "STRG + V" Griff wieder rein kopiert werden.

denz hat geschrieben:Also in Kurz:

Wie sie das wünschen/machen, darauf kann ich dann eingehen.

denz hat geschrieben:Wieso das denn?

1. weil es kein großer Stress ist diese paar mehr Kabel gleich mit einem Stecker zu versehen und an einen Erdungsblock anzuschließen
2. weil damit gleich ALLE verlegten Kabel dem PA unterzogen sind und man das später ggf. nicht dann vergisst
--- ob das wirklich eine Vorschrift ist kann ich nicht sagen, ich mache es auf jeden Fall immer so ---

denz hat geschrieben:Ja irgendwas von Leitungslänge mal 0,8 hatte ich irgendwo gelesen, aber das ist ja nicht umzusetzen

Ja, das sind die Norm-Gremien die so etwas niederschreiben/entscheiden. In wie weit das dann immer einfach möglich ist steht auf einem anderen Papier. Falls so ein Erdungskabel z.B. eine Regenrinne/ein Fallrohr in dem nicht ausreichenden Abstand quert muss dieses (Regenrinne/Fallrohr) "einfach" mit einbezogen werden. D.h. dieses muss dann mit angeschlossen werden.
Quelle: Anfrage Satanlagen Umbau - Verstärker/UKW/Erdung/Stecker... (dort steht so etwas erklärt, von mir in dem darauf folgenden Beitrag).
Bild

Weil das aber alles nicht so einfach ist sind diese Normen viele Seiten lang und man sollte so etwas im Zweifelsfall dem qualifizierten Fachpersonal überlassen. Aber selbst da ist dann meist das Problem das man ein solches gar nicht findet, und wenn man eines findet das diese für solche "Mini-Aufgaben" gar nicht bereit sind es auszuführen (mehr als einmal erlebt das dies berichtet wurde). Aber wenn mal dann eine solche Firma kommt dann machen die das richtig, vor allem gleich mit 25mm² Alu
Aber auch da aufpassen :1118 den tlw. kommt dann so etwas raus (eine Fangstange die gar nicht angeschlossen ist/wurde ?).
Quelle: Satanlage Umbau Beratung Komponenten
Bild

Da wurde dann aber nachgebesser :1128
Quelle: Kaufberatung Sat-Anlage Komponenten (Hersteller)
Bild

denz hat geschrieben:Stimmt das fehlt in der Skizze.

Keine Korrektur-Zeichnung aber jetzt hier mit anbei, reicht aber für uns jetzt erst einmal das hier schriftlich festzuhalten wenn das alles 100%ig verstanden wurde :1147

denz hat geschrieben:Danke schonmal

:1111
Ankündigung: wegen Urlaub bleibt unser Ladengeschäft vom 29.8. -8.9.18 geschlossen ! In dieser Zeit auch hier nur eingeschränkte Antworten möglich.

Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
(kein After-Sales-Support hier für Fremdkäufe).

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist)

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.


 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „technische Fragen zu Satanlagen“