SAT-Planung für Neubau

Haben sie Fragen zu Unicable (EN50494/SCR/SatCR/CSS) oder JESS (Jultec Enhanced Stacking System - EN50607/SCD2) Multischaltern, zu statischen SAT-Einkabelsystemen sowie auch zu speziellen Einkabelanlagen wie Polytron TSM-1000 HD, Schwaiger EKU825, Dur-Line UCP20/UCP30 oder auch zur Johansson Einkabellösung 9640/9645 (Multiband Converter/Stacker-Destacker) ?
Nicht für Einkabel-LNB Anfragen ! Nutzen sie hierfür das Forum unter "Unicable-/Einkabel LNB´s" weiter unten !!
Carsten1986
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 6. Januar 2019 20:00
Hat sich bedankt: 1 Mal

SAT-Planung für Neubau

Ungelesener Beitragvon Carsten1986 » 9. Januar 2019 21:44

Hallo zusammen,

erst Einmal tolles Forum, und Danke an Tristan Uhde für den bereits zurückliegenden Mail-Kontakt.

Grundsätzlich benötige ich als kompletter "Sat-Anlagen-Neuling" eine Planung für unser neues EFH (Baubeginn Juli).

Angefixt durch einen Blog bin ich auf dieses Forum bzw. den Shop gestoßen und dachte ich bin "schnell durch" mit einer Standardkonfiguration.
So einfach ist es ja leider nicht :-)

Was ich will:
- "Spielen" - ich bin es leid, dass die GigaTVs und Entertains dieser Welt zeitversetzt spielen und bei einem Ausfall geht nie etwas (und Giga-TV hat ONLINE Zwang-> kein Internet -> kein TV :oops: )
- Ein Gutes System, dass ich bei Bedarf erweitern und nutzen kann und Zukunftssicher ist.
- zu Beginn wird es 2 Abnehmer geben (VU+ Box im Wohnzimmer - siehe unten) und ein Fernseher im Schlafzimmer (Receiver muss ich noch suchen - günstig/gut)

Der VU+ Solo 4K ist wohl eine Eierlegende Wollmilchsau und kann 8 Programme empfangen und für mich als Nerd, sogar mit Linux Image bespielbar sein.
Amazon-Link gelöscht - Boardregeln beachten

Ich habe bereits etwas, nicht alles :-) in den folgenden Threads gelesen aber bin mir noch nicht sicher und suche noch Hilfe:
Umstellung von Kabel-TV auf UniLNB, die 2te.
Neubau Planung Sat-Anlage
Umrüstung von Kabelfernsehen zu SAT-Fernsehen

Unser Haus wird ein Massa Haus, Holzständerbauweise.
Die Sat-Schüssel hänge ich wahrscheinlich ans Ende vom Fach an den letzten Sparren der nach Osten zeigt, also nicht aufs Dach (es sei den es gibt Gründe dafür)
Von der Sat-Schüssel würde ich ins EG in den Technikraum gehen und vor dort mit Multischalter weiter verzweigen.
Geplant sind auf Grund der bereits gemailten Information 2 Stränge, einmal EG und einmal OG, Alternativ kann die Garage auch als 3ter Strang genommen werden.
Sat_Grundriss.png


Hier ist mein Warenkorb den ich mir aus den Threads "zusammengesucht" habe. Bei dem Multischalter und den LNB bin ich mir einfach nicht sicher was ich brauche?
Warenkorb.png

Als Kabel evtl auch das: Ören HD103

Das Haus bekommt eine Blitzschutz-Installation außen, welche Komponenten benötige ich noch um die Schüssel bzw. die Kabel zu erden?

Ich bin für alle Vorschläge oder Anpassungen offen, auch wenn ihr sagt, es gibt da bessere Receiver o.ä.
Die Frau will einfach Fernsehen schauen und sich einfach Ihre Serien aufnehmen können.

Vielen Dank und Beste Grüße
Carsten Kochems
Zuletzt geändert von techno-com am 9. Mai 2019 12:12, insgesamt 3-mal geändert.
Grund: Edit by techno-com: Amazon-Link gelöscht - Boardregeln beachten + Formatierung/Links angepasst (URL-Verlinkung zu anderen Beiträgen) + Tags eingefügt



Tags:

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 19126
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 387 Mal
Danksagung erhalten: 473 Mal
Kontaktdaten:

Re: SAT-Planung für Neubau

Ungelesener Beitragvon techno-com » 10. Januar 2019 12:05

Carsten1986 hat geschrieben:Hallo zusammen,

Hallo und herlich-willkommen

Carsten1986 hat geschrieben:erst Einmal tolles Forum, und Danke an Tristan Uhde für den bereits zurückliegenden Mail-Kontakt.

Da ist aber noch einiges absolut falsch, vieles kann ich aus ihrem Warenkorb absolut nicht zuordnen was sie damit machen möchten :1122

Carsten1986 hat geschrieben:Grundsätzlich benötige ich als kompletter "Sat-Anlagen-Neuling" eine Planung für unser neues EFH (Baubeginn Juli).

Nur wenn sie vorher alles genau verstehen, da hilft wirklich nur sehr viel lesen, werden sie später auch verstehen was möglich ist und dann auch eine Anlage haben die nach Vorschrift erbaut ist und auch eine volle Versorgung haben für alles was sie jetzt haben und später ggf. erweitern möchten/können. Den hier sind doch sehr viele Antennedosen/Räume im Spiel die ja auch versorgt werden müssen. Umsonst werden/wurden die ja nicht eingeplant und gesetzt/verbaut.

Carsten1986 hat geschrieben:Angefixt durch einen Blog bin ich auf dieses Forum bzw. den Shop gestoßen und dachte ich bin "schnell durch" mit einer Standardkonfiguration.
So einfach ist es ja leider nicht :-)

Ganz ehrlich ... in vielen dieser Blogs hört sich das an als wäre das soooo einfach, vergessen wird dort aber oft alles was an Kleinigkeiten (mal abgesehen vom Blitzschutz/der Erdung die eine Vorschrift ist) dazu gehört das am Ende dann dort auch was steht das richtig funktionert.
Nehmen sie doch einfach mal dieses Video, da stellen sich mir die Haare zu Berg:
https://www.youtube.com/watch?v=sTdDpMlqvUs
Abgesehen das dort erzählt wird das keine Erdung notwendig wäre da ein Blitzschutzsystem verbaut ist auf dem Dach (kann man hinten am Dachrand erkennen) und das natürlich absoluter unfug ist (gefährliches Halbwissen was da verbreitet wird - dazu gab es damals im DF-Forum sogar einen Beitrag der das thematisierte und der User mit dem Video wurde von @Dipol glaube ich auch darauf hingewiesen was dort im Video falsch ist, passiert in Korrektur oder eine Edit-Notiz unter dem Video wurde nie erstellt) würde ich ankreiden:
1. keine UV-beständigen Koaxkabel verbaut (weiße Kabel sind nicht UV-beständig, egal was der Hersteller auch immer dazu schreibt ... viele schreiben das aber trotzdem rein, tlw. sogar als "UV-stabil".
2. eine "Wand"halterung umfunktioniert zu einer Balkonhalterung in Verwendung
3. diese montiert an einem sicher sehr wackligen Geländer, jeder Millimeter Bewegung (z.B. bei Wind) stört den Empfang. Nebendran, gut zugänglich, hätte man da sicher einen Dachsparrenhalter montieren können das dieser Aufbau auch stabil steht
4. fehlende F-Endwiderstände im Aufbau an zumindest den Kaskadenausgängen von dem Aufbau. Bei so etwas gibt es ggf. Stehwellen auf der Leitung:
Quelle: Umrüstung Kabel auf Sat im Altbau
Bild
So etwas sieht man einfach nicht, aber man kann es eben messen (siehe ja auch Bild dazu zuvor)
5. Aber die Krönung sind immer diese 32-fach Voodoo-Multischalter mit dCSS-Technologie .... in so vielen Foren/Beiträgen liest man von riesen Problemen damit, vor allem dann wenn ein gewachsener Aufbau mit Verteilern, vielen Dosen und langen Kabelwegen (ggf. dann auch noch Stahl-Kupfer Voodoo-Koaxkabel (Referenz Beitrag dazu unter Unicable LNBs "brauchbar" oder doch besser Etwas Anderes? ) in Verwendung mit 145db weil sich das so gut anhört) anliegt .. und ein gewachsener Aufbau sollte ja vorhanden sein, warum würde ich sonst einen 32-fach Multischalter überhaupt benötigen ? Dann das alles noch über nur einen Ausgang realisiert am Schalter ... :1145 VOOOOODOOOOOOO :1143
Übersicht zu allen Beiträgen mit dCSS-Problemen => KLICK (das mit diesen Tags wurde noch nicht so lange eingefügt, da fehlen sicherlich 90% der Beiträge die noch mit Problemen behaftet sind daher).
Referenzbeitrag von @Raceroad: Neubau SAT Anlage Einkabelsystem

JESS EN50607 (von vielen mittlerweile auch Unicable2 oder SCR2/SatCR2 genannt) ist von Jultec, dafür steht auch das "J" in JESS => Was ist JESS (Jultec Enhanced Stacking System/DIN EN 50607)?
Schauen sie mal auf deren Homepage was da alles steht, aktuell sogar auf der Startseite => http://www.jultec.de/
Kompatibilität!

JULTEC tritt aus gutem Grund nicht als Vollsortimenter auf. Getreu dem Motto "Schuster bleib bei deinen Leisten" bieten wir nur Produkte an, welche wir auch tatsächlich selbst entwickelt haben. Wir kaufen nicht wie viele Wettbewerber "die Katze im Sack" aus unterschiedlichsten OEM-Quellen und kleben unseren Namen drauf. Vielmehr sind wir der Meinung, dass unsere Produkte eine einheitliche Linie haben müssen und dass man ohnehin nur gewissenhaft für diejenigen Produkte einstehen kann, die man bis ins kleinste Detail kennt und auf deren Funktion, Qualität und Zuverlässigkeit man direkten Einfluss hat. Genau das ist unsere Stärke, denn JULTEC wurde nicht als Handelsunternehmen gegründet, sondern als Entwicklungsdienstleister.
Da wir wegen der Spezialisierung nur einen Teil der Empfangskette anbieten, legen wir größten Wert auf Kompatibilität mit allen anschließbaren Geräten. Manch ein Marktbegleiter kann sich bei Kompatibilitätsproblemen herausreden mit "nimm unser LNB, unseren Multischalter und unseren Receiver, dann funktioniert es". Wir dagegen sorgen dafür, dass unsere Geräte mit beliebigen LNBs und beliebigen Empfangsgeräten funktionieren und haben hier inzwischen eine jahrzehntelange Erfahrung auch mit nicht-normkonformen Eigenheiten einiger Empfangsgeräte. Sollte es dennoch einmal ein Kompatibilitätsproblem geben, gehen wir diesem nach. Unsere Analyse geht dabei bis ins kleinste Bauteil und ins letzte Bit, denn letztendlich haben ja wir das Bauteil dimensioniert und die Software geschrieben. Üblicherweise ist das Resultat ein dankbar aufgenommener Hinweis an den jeweiligen Empfangsgeräteanbieter, welcher den Fehler bei der Erzeugung der Steuersignale durch ein Firmwareupdate behebt. Parallel dazu überlegen wir uns aber auch immer, ob wir unsere Geräte noch fehlertoleranter gestalten können.
Wir schauen aber noch weiter, denn als Pionier auf vielen Gebieten können wir Lösungen bieten, an die Wettbewerber noch gar nicht gedacht haben oder diese technologisch nicht umsetzen können. Daher sind unsere Geräte so ausgelegt, dass sie auch als Erweiterung von Wettbewerbsgeräten eingesetzt werden können. Selbst kaskadierbare Multischalterlösungen anderer Anbieter können mit unseren Multischaltern und Einkabelumsetzern modernisiert oder sogar erweitert werden. Unsere Multischalter und Einkabelumsetzer verhalten sich in der Kaskade "neutral", d.h. sie leiten auf den Stämmen Fernspeisungen weiter, belasten diese nicht und sind selbstverständlich an allen Ports rückspeisefest.


Jultec-Startseite_Kompatibilitaet_Einkabeltechnik_a2CSS-dCSS.JPG
Jultec-Startseite_Kompatibilitaet_Einkabeltechnik_a2CSS-dCSS

Mehr aber auch unter http://www.jultec.de/gloss_JULTEC-Produkte.html

Aber dazu jetzt genug, das sollte sie alles nicht betreffen da mit für ihren Aufbau eine ganz einfache Ausführung im Kopf schon vorschwebt und wir das alles nicht brauchen (lassen wir Teile aus ihrem Warenkorb mal weg - das "dCSS-LNB" dort -, dazu komme ich aber später).

Carsten1986 hat geschrieben:Was ich will:
- "Spielen" - ich bin es leid, dass die GigaTVs und Entertains dieser Welt zeitversetzt spielen und bei einem Ausfall geht nie etwas (und Giga-TV hat ONLINE Zwang-> kein Internet -> kein TV :oops: )
- Ein Gutes System, dass ich bei Bedarf erweitern und nutzen kann und Zukunftssicher ist.

Ein gutes System das dauerhaft läuft und genug Tuner versorgt das man am Ende, das kann auch dann erst der Fall sein wenn noch mehr Receiver - ggf. sogar noch ein Receiver mit FBC-Frontend wie es die neuen VU+ 4k Geräte ja haben -, alles versorgt ist ... Betonung auf "dauerhaft und zuverlässig läuft".

Carsten1986 hat geschrieben:- zu Beginn wird es 2 Abnehmer geben (VU+ Box im Wohnzimmer - siehe unten) und ein Fernseher im Schlafzimmer ....

Anfang ist nicht immer gleich auch das Ende, da kommt - wie oben gesagt - später ggf. noch mehr dazu .. und darauf sollte man gleich vorbereitet sein.

Carsten1986 hat geschrieben:....(Receiver muss ich noch suchen - günstig/gut)

Der VU+ Solo 4K ist wohl eine Eierlegende Wollmilchsau und kann 8 Programme empfangen und für mich als Nerd, sogar mit Linux Image bespielbar sein.
Amazon-Link gelöscht - Boardregeln beachten
Carsten1986 hat geschrieben:Ich bin für alle Vorschläge oder Anpassungen offen, auch wenn ihr sagt, es gibt da bessere Receiver o.ä.

Abgesehen davon das es die Solo 4k schon seit langer Zeit nicht mehr gibt (auch wenn es ggf. noch Restgeräte irgendwo im Verkauf gibt) bitte ich keine Verlinkungen zu Amazon zu setzen. Ramsch-Buden/Kistenschieber haben es nicht verdient auch noch einen Link zu erhalten ....
VU+ Uno 4k SE
VU+ Duo 4k
VU+ Ultimo 4k
Das sind die neuen Geräte .... aber das hatten wir sicher auch dann schon im Email-Verkehr, das hatte ich da sicher schon angemerkt.

Carsten1986 hat geschrieben:Ich habe bereits etwas, nicht alles :-) in den folgenden Threads gelesen aber bin mir noch nicht sicher und suche noch Hilfe:
Umstellung von Kabel-TV auf UniLNB, die 2te.
Neubau Planung Sat-Anlage
Umrüstung von Kabelfernsehen zu SAT-Fernsehen

Von diesen Beiträgen ist der einzige der zu ihrer Planung passt der unter Neubau Planung Sat-Anlage ...
Und über diesen ist alles erklärt ... vom Blitzschutz bis hin zum Aufbau vom Potentialausgleich etc. - für den PA und den Aufbau gibt es dann auch noch den Beitrag unter Erdung Satellitenanlage / Antennenmast + Potentialausgleich + Vormontagen- Aufbau im Schaltschrank incl Potenzialausgleich , abgesehen davon das in mind. einem der von ihnen genannten Beiträge das sogar mit Blitzschutzanlage erklärt ist (mit Bildern und genauer Erklärung wer so etwas überhaupt bauen DARF).

Carsten1986 hat geschrieben:Die Sat-Schüssel hänge ich wahrscheinlich ans Ende vom Fach an den letzten Sparren der nach Osten zeigt, also nicht aufs Dach (es sei den es gibt Gründe dafür)

Wie schaut das aus ? "Auf" dem Dach über einen Dachsparrenhalter wäre sie so installiert das sie niemals ins Auge fallen würde ....
Und die Erdung/den Blitzschutz müssen sie auch dann machen wenn sie die Antenne über einen Wandhalter gegen einen Sparren schrauben würden.
Im Zuge vom Hausbau kommen doch sicher Dachdecker, denen drückt man 20-50€ in die Hand und bittet sie darum den Dachsparrenhalter mit zu montieren.
Ein Dachsparrenhalter hält bombenfest, mit der richtigen Antenne daran (Gibertini SE 85 OP passt da zu 100% in der Auswahl) die richtig und fest montiert ist hat man auch bei schlechtem Wetter keine Probleme ... auch wenn ich oft lese "ich muss da tlw. mal ran um den Schnee weg zu kehren" :1114 Baumarkt-Qualität an Antenne macht dies ggf. notwendig, aber nicht dann wenn man alles richtig plant und ausführt .....

Carsten1986 hat geschrieben:Von der Sat-Schüssel würde ich ins EG in den Technikraum gehen und vor dort mit Multischalter weiter verzweigen.
Geplant sind auf Grund der bereits gemailten Information 2 Stränge, einmal EG und einmal OG, Alternativ kann die Garage auch als 3ter Strang genommen werden.
Sat_Grundriss.png

Sie haben also 2 Stränge ... da ist ihre Stückliste die sich aufgeführt haben schon fehlerhaft da ich nicht wüsste wie sie von einem Multischalter der einen Ausgang hat (Jultec JPS0501-8T2) auf 2 Stränge kommen möchten ....

Carsten1986 hat geschrieben:Hier ist mein Warenkorb den ich mir aus den Threads "zusammengesucht" habe. Bei dem Multischalter und den LNB bin ich mir einfach nicht sicher was ich brauche?
Warenkorb.png
Als Kabel evtl auch das: Ören HD103

Kommen wir zu ihrer Liste, da habe ich tlw. keinen Durchblick wofür sie da manche Teile einsetzen möchten :1122
1. was soll das dCSS-LNB "Dur-Line UK 124" da in ihrem Warenkorb machen ? Richtig wäre das auch im Warenkorb befindliche "Inverto Black Premium Quattro-LNB" und von dort aus dann 4 Koaxkabel (UV-beständig , also ca. 20m aufgeteilt in 4x 5 Meter je nachdem wie lange der Weg bei ihnen ist vom LNB bis zum ersten Eintreten der Kabel ins Haus) bis zum Multischalter.

2. 4 Kabel vom Quattro-LNB bis zum Mast-nahen Potentialausgleich (der ja in mind. 2 Beiträgen die sie oben verlinkte haben erklärt ist von A-Z). Aber dann haben sie nur eine 2-fach Potentialausgleichsschiene mit nur 2x Überspannungsschutz aufgelistet ... das reicht für die Hälfte, aber wir wollen ja alle Kabel Mast-nah über diesen Erdungsblock/die Erdungsschiene laufen lassen und brauchen auch 4 Überspannungsschützte dann (wie auch 4x Cabelcon Seal-Ring für die 4 Stecker am LNB wo auch nur 2 drin sind und mit 2 Steckern - den Cabelcon 4.9W - kommen sie nur soweit das sie ein Kabel vor und hinten damit bestücken könnten, das würde nicht einmal ausreichen für ihre 2 Kabel die sie da geplant hatten -- das müssten also 8 Stecker sein.
Aber auch da sind wir weiter, in den neueren Beiträgen steht dazu:
techno-com hat geschrieben:Brandaktuell :1112
Machen sie das anders, die Self-Install Stecker auf das UV-beständige Koaxkabel drauf zu bekommen ist eine Lebensaufgabe und nicht soooo einfach ... ja, es geht .. aber wirklich schwer.
Besser/beste Lösung:
8x Cabelcon F-56-CX3 7.0 QM Quick Mount Stecker für RG6 (7mm) Koaxkabel (wasserdicht) (die "flutschen" gerade zu auf das Kabel drauf ...
Für diese Stecker wird aber eine Kompressionszange benötigt:
F-Stecker Kompressionszange
Hilfreiches Tool weiterhin bei so viele Kabeln/Steckern:
Cabelcon Cable Stripper RG6/59 (Abisolierwerkzeug für Self-Install Stecker)
Ein Video das sowohl das aufbringen/anbringen dieser Stecker auf dem UV-beständigen Koaxkabel zeigt und erklärt + den Cabelcon-Stripper im Einsatz zeigt:
https://youtu.be/35xIpNOXKjk

3. und jetzt zum Eingemachten .... nicht den JPS0501-8T2, sondern den JPS0502-8T nehmen !!!! Der hat dann 2 Ausgänge mit je 8 Unicable-Umsetzungen (UBs) pro Ausgang und sie können vom Multischalter aus DIREKT ihre 2 Stränge versorgen. Beide mit wohl genug Umsetzungen um auch mal später mehr Receiver/Tuner zu versorgen.
WENN sie den JPS0501-8T2 nehmen würden wäre ein 2-fach Verteiler fällig (Kathrein EBC110 ohne Diodenentkopplung) um diesen einen Ausgang aufzusplitten auf 2 Stränge..... dann wären aber insg. nur 8 UBs für das gesamte Haus da, die könnte ein FBC-Frontend schon alleine einprogrammiert bekommen wenn dazu Nutzen bestehen würde.
Beiträge zum JPS0502-8 Schalter z.B. unter => KLICK
Noch ein Vorteil vom JPS0502-8 => sie sparen einen 2-fach Verteiler der Dämpfung rein bringt, immerhin gut 6-9db ! Bei ihnen haben wir doch längere Kabelwege mit tlw. bis zu 40/50m. Und da muss man dann auch auf die Signalstärke (i.d.R. dann auch Signalqualität) achten ... der JPS hat einen Ausgangspegel von 93dvµV (dCSS-Technologie Schalter übrigens meist nur 83dbµV) und das muss reichen bis zum "Ende" von ihrem Aufbau. Am Ende (letzte Dose pro Strang) muss ein Pegel von 47-77dbµV (besser 50-70dbµV) anstehen für ein gutes Signal.
Nehmen wir jetzt ihren "oben" Strang (rechte Seite vom Bild):
JPS0502-8T = 93dbµV
Dämpfung "Durchgang" .. sehe ich 4 Dosen "T1-T4" mit jeweils 2db pro Dose = -8db
Letzte Dose (Jultec JAD307TRS Enddose) hat 7db Auskoppeldämpfung = -7db
Kabeldämpfung (3db a 10m angenommen) = 48m = -14db
------
Pegel an letzter Dose = 64dbµV und damit absolut im grünen Bereich
------ würde aber auch gehen mit dem JPS0501-8T2 + 2-fach Verteiler wie o.g. ... wären 6-8db Dämpfung mehr und damit immer noch 56-58dbµV ! Wird aber dann schon "knapper" und mit einem dCSS-Technologie Schalter (die Vooodoo Büchsen wo man annehmen sollte nach vielen Bildern das man 20 Dosen mit 100m Kabel in Reihe schalten könnte) wäre es schon nicht mehr bwz. super knapp je nach Kabelweg und Anzahl der Antennendosen im Strang möglich wobei da ja dann sogar mal 4-fach oder sogar 8-fach Verteiler in vielen Planungen zu sehen ist wo dann noch mehr Dämpfung über den Verteiler drin wäre und dann noch weniger als gar nix da hinten ankommen würde was verwertbar wäre ... Signalstärke zu schwach vor dem Tuner/nach der Dose und damit die Signalqualität im Boden).

4. fehlt mind. ein F-Endwiderstand DC-entkoppelt um den offenen terrestrischen Eingang (CATV beschriftet) am Multischalter abzuschließen

5. fehlt für den JPS-Multischalter das Netzteil wie in der Artikelbeschreibung und in ihren verlinkten Beiträgen erklärt => Jultec JNT19-2000

6. komme ich mit ihrer Zusammenstellung der Antennendosen nicht zurechet :1145
4 Enddosen (Jultec JAD307TRS) bei nur 2 Strängen ? Ich habe da doch nur 2 Endpunkte, wo sollen dann 4 ENDdosen hin ?
Dann haben sie 9 Dosen eingezeichnet in ihrem Plan, 11 Dosen aber im Warenkorb :1145
Richtige Dosenwahl:
unten (linkes Bild): T4 = JAD318TRS / T3 = JAD314TRS / T2 = JAD310TRS / T1 = JAD307TRS
oben (rechtes Bild): T1 oben = JAD318TRS / T2 oben = JAD318TRS / T3 oben = JAD314TRS / T4 oben = JAD310TRS / T5 oben = JAD307TRS

Carsten1986 hat geschrieben:Das Haus bekommt eine Blitzschutz-Installation außen, welche Komponenten benötige ich noch um die Schüssel bzw. die Kabel zu erden?

Das und alles mehr ist erklärt schon in den Beiträgen die sie selbst verlinkt haben, mehr aber auch in den neu verlinkten Beiträgen und unter Vormontagen- Aufbau im Schaltschrank incl Potenzialausgleich

Was grundsätzlich hier nur noch fehlt:
1. Anschlussklemme für Erdungskabel + PA-Kabel am Sparrenhalter bzw. am Wandhalter => Erdungslasche Obo-Bettermann Typ 950 48mm für Antennenmast (Erdung/Potentialausgleich)

2. Potentialausgleichskabel 4mm² parallel zu den Koaxkabeln verlegt von dem geerdeten Antennenmast bis hin zum Aufbau vom Multischalter

3. Lochblechplatte 40x40cm

4. Erdungsblock auf der Lochblechplatte . In ihrem Fall wäre das ein 7-facher (4x Kabel vom Quattro-LNB kommend + 2 abgehende Koaxkabel in die Stränge durchs Haus)

5. 7x Patchkabel (4x vom Quattro-LNB kommend + 2x Ausgänge + 1x Netzteil Anschluss)
Länge 30/40/50cm dort auswählen, das sind die guten Patchkabel ... was dann am Ende hier bei der Vormontage an Längen verbaut wird entscheidet was benötigt wird an Länge vom Patchkabel, der Preis für alle 3 ist ja gleich.


Und jetzt alles nochmal GENAU und aufmerksam lesen ... nur so werden sie verstehen was sie da planen, verbauen und betreiben möchten ....
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor techno-com für den Beitrag:
Carsten1986 (11. Januar 2019 20:39)
Bewertung: 33%
Urlaub !! Bis incl. 19.6. daher hier nur eingeschränkter Dienst ..

Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Carsten1986
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 6. Januar 2019 20:00
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: SAT-Planung für Neubau

Ungelesener Beitragvon Carsten1986 » 11. Januar 2019 22:11

Ich bin gerade wieder am lesen und Warenkorb Umbauen,

benötige ich die SAT- Überspannungsschutz Dur-Line DLBS 3001/S (Varistor / Schutz vor statischen Überspannungen) wie hier
Bild
zu sehen nur direkt unterm Dach an der ersten Potentialausgleichsschiene? und nicht mehr zusätzlich am Lochblech richtig?

Das Potentialausgleichskabel befestige ich an der Schüssel/bzw. Mast, fahre von dort aus zum 5 meter entfernten ersten Potentialausgleich unterm Dach mit den 4x Überspannungschutz.
Von dort aus, getrennt von den anderen Kabeln, auf direktem Weg zum Potentialausgleich auf der Lochplatte, und von dort zum Haus-Potential-Träger richtig?
Jetzt ist auf den Fotos ein dickeres Potentialausgleichskabel zu sehen, welches im Text dann direkt außen am Haus heruntergeführt wird und auch an bereits beschriebenen obigen Weg geht, also eine Schleife läuft von HSE zu HSE ? Oder sehe ich das falsch?

Die Anzahl der Dosen ist wohl durch vorhandene Dosen in einem vorherigen Warenkorb falsch geworden und wurde korrigiert.
Die Kabellängen stimmen noch nicht 100%, da muss ich nochmal grob "schätzen".

Wenn es eine clevere Möglichkeit gibt den WK zu teilen bitte um Info :-)
Dateianhänge
Screenshot_20190111-220142.jpg

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 19126
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 387 Mal
Danksagung erhalten: 473 Mal
Kontaktdaten:

Re: SAT-Planung für Neubau

Ungelesener Beitragvon techno-com » 14. Januar 2019 10:07

Hallo zurück :1119

Carsten1986 hat geschrieben:benötige ich die SAT- Überspannungsschutz Dur-Line DLBS 3001/S (Varistor / Schutz vor statischen Überspannungen) wie hier
BILD
zu sehen nur direkt unterm Dach an der ersten Potentialausgleichsschiene? und nicht mehr zusätzlich am Lochblech richtig?

Das Potentialausgleichskabel befestige ich an der Schüssel/bzw. Mast, fahre von dort aus zum 5 meter entfernten ersten Potentialausgleich unterm Dach mit den 4x Überspannungschutz.
Von dort aus, getrennt von den anderen Kabeln, auf direktem Weg zum Potentialausgleich auf der Lochplatte, und von dort zum Haus-Potential-Träger richtig?

Das wird genau so gemacht wie es hier abgebildet wird, nur auf dem Mast-nahen Potentialausgleich müssen diese Überspannungsschütze installiert werden.
Das Bild haben sie aus dem Beitrag unter Umstieg Kabel -> SAT mit 2 Satelliten in Mehrfamilienhaus der das alles auch zu noch einmal 100% genau erklärt, das ist sogar der Referenzbeitrag zu dieser Sache und im Beitrag unter Erdung Satellitenanlage / Antennenmast + Potentialausgleich bzw. Vormontagen- Aufbau im Schaltschrank incl Potenzialausgleich verlinkt dazu, abgesehen von der Erklärung incl. Bild dazu auch dort eingestellt:

Auch erklärt ist das noch einmal sehr gut unter EFH Installation für 6 Teilnehmer inkl. SAT>IP + DVBT2
(Bildquelle dort im Beitrag ist Kaufberatung + Planung Satanlage Neubau )
Bild

Carsten1986 hat geschrieben:Jetzt ist auf den Fotos ein dickeres Potentialausgleichskabel zu sehen, welches im Text dann direkt außen am Haus heruntergeführt wird und auch an bereits beschriebenen obigen Weg geht, also eine Schleife läuft von HSE zu HSE ? Oder sehe ich das falsch?

Das "dickere Potentialausgleichskabel" ist das Erdungskabel ....
Die oben genannten Beiträge und Bilder sollten dazu den Rest erklären ..
Blitzschutz/Erdung ist aber auch eine Sache für das qualifizierte Blitzschutz-Fachpersonal, lesen sie dazu den ersten Teil/Satz im oben verlinkten Erdungs-Thread. Die werden das dann vor Ort machen genau wie es der aktuellen Vorschrift entspricht.
Bild

Carsten1986 hat geschrieben:Die Anzahl der Dosen ist wohl durch vorhandene Dosen in einem vorherigen Warenkorb falsch geworden und wurde korrigiert.

Das ist aber nicht Sinn der Sache da einen anderen Beitrag zu nehmen für die Bestimmung/Bestellung ihrer Antennendosen ... das muss ja für ihre Anlage genau passen :1145 Aber auch das sollte geklärt sein, habe ja alles oben genau genannt was wohin kommt an Antennendosen.

Carsten1986 hat geschrieben:Wenn es eine clevere Möglichkeit gibt den WK zu teilen bitte um Info

Auf dem Bild kann ich natürlich nichts erkennen ...
Man kann die Positionen aufzählen oder vom Warenkorb Screenshots machen die man dann auch erkennen kann.
Ist ja oft in den Beiträgen so gemacht, so z.B. als Beispiel hier ihr eigener erster Beitrag ganz oben:
Bild
Urlaub !! Bis incl. 19.6. daher hier nur eingeschränkter Dienst ..

Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Carsten1986
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 6. Januar 2019 20:00
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: SAT-Planung für Neubau

Ungelesener Beitragvon Carsten1986 » 14. Januar 2019 18:05

Danke für die ausführliche Rückmeldung,
ich habe bereits mit meinem Blitzschutz-Handwerker gesprochen, der weiß was zu tun ist :-)

Was mir noch fehlte war die Schelle:
Erdungsrohrschelle Obo-Bettermann 17-48mm V2A für Antennenmast (Erdung/Potentialausgleich)

Die ist jetzt auch im Warenkorb (nicht jedoch auf den Fotos)
Dateianhänge
1wk.PNG
Warenkorb User Carsten1986 1
2wk.PNG
Warenkorb User Carsten1986 2
3wk.PNG
Warenkorb User Carsten1986 3
4wk.PNG
Warenkorb User Carsten1986 4

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 19126
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 387 Mal
Danksagung erhalten: 473 Mal
Kontaktdaten:

Re: SAT-Planung für Neubau

Ungelesener Beitragvon techno-com » 15. Januar 2019 11:35

Hallo zurück :1119

Carsten1986 hat geschrieben:Danke für die ausführliche Rückmeldung,

:1147

Carsten1986 hat geschrieben:ich habe bereits mit meinem Blitzschutz-Handwerker gesprochen, der weiß was zu tun ist :-)

Es geht hier nicht darum das er weiß was er tut, es geht darum das er die Qualifikation hat das überhaupt machen zu dürfen ... aber das unterliegt alles ihrer Beurteilung weiterhin, ich habe alles ja dazu erklärt/verlinkt.

Carsten1986 hat geschrieben:... Warenkorb ...

Folgendes ist mir da noch aufgefallen:

1. Fehlt wie oben noch geschrieben der Erdungsblock für auf das Lochblech:
techno-com hat geschrieben:4. Erdungsblock auf der Lochblechplatte . In ihrem Fall wäre das ein 7-facher (4x Kabel vom Quattro-LNB kommend + 2 abgehende Koaxkabel in die Stränge durchs Haus)


2. nicht den Dachsparrenhalter Herkules S60/900, unnötig schleimer
Da reicht der Herkules S48/900 vollkommen aus

3. auf den S48/900 passt dann auch die bessere und neuere Mastkappe auf Alu-Druckguss, Dur-Line MaKa 50 .. die aus ihrem Warenkorb ist die "alte" Plastik-Ausführung, nicht mehr zeitgemäß (die wäre aber passend für den S60/900 da die MaKa 50 auf den 60mm Durchmesser Dachsparrenhalter nicht drauf passt - aber selbst dann eher die neuere Ausführung => Mastkappe mit Kabeldurchführung (Version 2))

4. Vorschlag zur Erweiterung für den VU+ Uno 4k SE => Vorprogrammierung VU+ Receiver mit neuester Software + aktueller Senderliste
Ich gehe davon aus das diesem volle 8 UBs erst einmal zugeteilt werden sollen so lange da kein anderes Gerät am Strang mit hängt ?
WENN dem so ist das im Mitteilungsfeld (kommt im Ablauf der Bestellung) vermerken das er so programmiert werden soll => Textvorschlag: "Programmierung VU+ auf Unicable für JPS0502-8 auf 8 UBs"

5. zu viele F-Endwiderstände im Warenkorb, ich sehe nur einen der da benötigt wird (für den terrestrischen Eingang)

6. ein paar mehr Stecker für den restlichen Aufbau würde noch gut passen wenn man schon die spezielle Zange dazu hat ... da werden ja mind. am Mast-nahen Erdungsblock "Ausgang" noch 4 benötigt und dann rund um das Lochblech (am Erdungsblock) dort noch einmal mind. 6 Stück. Auch kann man sich mit einem Stück Kabel und 2 Steckern die Kabel von der Antennendosen zum Receiver so recht simpel selbst anfertigen und erhält so das günstigste und beste Kabel was man wohl haben kann.

Carsten1986 hat geschrieben:Was mir noch fehlte war die Schelle:
Erdungsrohrschelle Obo-Bettermann 17-48mm V2A für Antennenmast (Erdung/Potentialausgleich)

Nein, nicht diese !!!
Diese => Erdungslasche Obo-Bettermann Typ 950 48/60mm für Antennenmast (Erdung/Potentialausgleich)
Variante 48mm für den Herkules S48/900 / Variante 60mm für den Herkules S60/900
Urlaub !! Bis incl. 19.6. daher hier nur eingeschränkter Dienst ..

Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 19126
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 387 Mal
Danksagung erhalten: 473 Mal
Kontaktdaten:

Re: SAT-Planung für Neubau

Ungelesener Beitragvon techno-com » 15. Januar 2019 11:48

Und hier ein Bild von dem Voraufbau wie das alles ausschauen würde, habe es mal kurz zusammen geschraubt :superman:
Dateianhänge
JultecJPS0502-8T_Unicable_EN50494_Satanlage_Lochblechplatte_Potentialausgleich.jpg
Jultec JPS0502-8T Unicable EN50494 Satanlage Lochblechplatte Potentialausgleich
Urlaub !! Bis incl. 19.6. daher hier nur eingeschränkter Dienst ..

Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.


 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Fragen zu digitalen SAT- Einkabelsystemen“