Kaufberatung + Planung Satanlage Neubau

Haben sie Fragen zu Unicable (EN50494/SCR/SatCR/CSS) oder JESS (Jultec Enhanced Stacking System - EN50607/SCD2) Multischaltern, zu statischen SAT-Einkabelsystemen sowie auch zu speziellen Einkabelanlagen wie Polytron TSM-1000 HD, Schwaiger EKU825, Dur-Line UCP20/UCP30 oder auch zur Johansson Einkabellösung 9640/9645 (Multiband Converter/Stacker-Destacker) ?
Nicht für Einkabel-LNB Anfragen ! Nutzen sie hierfür das Forum unter "Unicable-/Einkabel LNB´s" weiter unten !!
Jauchi
postet ab und zu
Beiträge: 13
Registriert: 5. Februar 2018 23:29

Kaufberatung + Planung Satanlage Neubau

Ungelesener Beitragvon Jauchi » 6. Februar 2018 01:02

Hallo zusammen,

ich bin neu hier und habe mich im Forum eingelesen, weil ich gerade die Satanlage unseres neuen EFH plane.
Auf der Suche nach den richtigen Komponenten bin ich auf verschiedene Ansätze und Techniken der Verkabelung gestoßen, was mich nun etwas verwirrt hat.
Darum möchte ich vielleicht einfach mal schildern, was ich vorhabe.

Die Sat-Antenne wird auf dem Dach montiert und soll im Prinzip folgende Räume versorgen:
- Wohnzimmer: mit VU+ ...Twin-Receiver + einem weiteren TV-Anschluss
- Schlafzimmer: mit VU+ Solo2-Twin-Receiver + einem weiteren TV-Anschluss
- Büro: mit Twin-Receiver
- Kinderzimmer A: mit Twin-Receiver
- Kinderzimmer B: mit Twin-Receiver
Küche und Bad ist nicht nötig, denke ich.... :Laughinglol:

Da ich gerne uneingeschränkt aufnehmen und schauen möchte, sind doch pro Twin-Receiver 2 Kabel notwendig.
Zudem möchte ich in einigen Räumen noch an einer weiteren Wand Antennendosen vorsehen, da die Kleinen (und die Frau) gerne mal die Möbel rücken...
Das wäre im Wohnzimmer, Büro, Kinderzimmer A + Kinderzimmer B beispielsweise der Fall.
Würde man die Kabel der Alternativ-Dosen auch direkt am Multischalter auflegen oder tauscht man das dann im Fall des Falles?

Welche Komponenten würde ich für das oben dargestellte Szenario benötigen und was ist da zu empfehlen, um das anständig zu realisieren?

Als Sat-Antenne hatte ich die folgendes ins Auge gefasst:
Gibertini Alu-Antenne OP 85 SE
Dura-Sat DUR-line Select 85/90
WISI OA 85 H
Fuba DAA 850
Schwaiger SPI085PA011

Quattro-LNB Inverto ?
Multischalter Jultec ?

Danke vorab für euer Feedback



Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18405
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 347 Mal
Danksagung erhalten: 453 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung + Planung Satanlage Neubau

Ungelesener Beitragvon techno-com » 6. Februar 2018 14:31

Jauchi hat geschrieben:Hallo zusammen,

Hallo und Herzlich Willkommen im Forum :freunde

Jauchi hat geschrieben:ich bin neu hier und habe mich im Forum eingelesen, weil ich gerade die Satanlage unseres neuen EFH plane.
Auf der Suche nach den richtigen Komponenten bin ich auf verschiedene Ansätze und Techniken der Verkabelung gestoßen, was mich nun etwas verwirrt hat.
Darum möchte ich vielleicht einfach mal schildern, was ich vorhabe.

Das lese ich akt. bei jedem Beitrag, nur bringt mich das bei Antworten nie viel weiter weil ich absolut keinen Ansatzpunkt habe ....
Wichtig wenn sie so etwas schreiben ist immer auch zu sagen was sie gelesen haben und was daran unverständlich war, nur dann kann ich auch genau darauf eingehen ... so ist momentan nur eine Standard-Antwort erset einmal möglich ohne genau auf ihre technischen Verständnis-Probleme eingehen zu können :1122

Jauchi hat geschrieben:Die Sat-Antenne wird auf dem Dach montiert .....

Und wird damit voll erdungspflichtig importantnotice
Erdung Satellitenanlage / Antennenmast + Potentialausgleich + Vormontagen- Aufbau im Schaltschrank incl Potenzialausgleich und in 99% aller Beiträge hier auch mit in der allgemeinen Planung der Satanlage erklärt.
Referenzbeitrag dazu, auch mit Erklärung zum "Mast-nahen Potentialausgleich" unter Umstieg Kabel -> SAT mit 2 Satelliten in Mehrfamilienhaus (der auch sonst recht gut zu ihrer Anfrage passt).

Jauchi hat geschrieben:Da ich gerne uneingeschränkt aufnehmen und schauen möchte, sind doch pro Twin-Receiver 2 Kabel notwendig.

Man kann so planen das man dort wo eine Twin-Versorgung erfolgen soll 2 Kabel hin legt, das ist aber nicht mehr richtig zeitgemäß da heute schon Receiver mit mehr als 2 Tunern oder sogar Geräte mit FBC-Tunern/-Frontends auf dem Markt sind.
Was sind FBC-Tuner/-Frontends, wie kann man da eine Anlage bauen die diese auch voll versorgt ?
Mehr dafür unter z.B.
VU+ 4K Receiver mit FBC-Tuner/Frontend richtig und voll versorgen (Unicable EN50494 / JESS EN50607)
Planung Hausumbau EInkabel
uvm.
Edit: der Link kommt zwar folgend noch einmal um was anderes zu erklären ... aber hier noch einmal => Jultec JRM (Legacy) und JPS (Unicable) Schalter kaskadiert im Mischbetrieb
Hier wird der Unterschied genau erklärt von einem Standard-Multischalter (= Legacy / JRM-Schalter) zu einem Multischalter der eine Einkabel-Versorgung macht (JPS/JRS Schalter).
Jultec-Typenschlüssel

Jauchi hat geschrieben:.....und soll im Prinzip folgende Räume versorgen:
- Wohnzimmer: mit VU+ ...Twin-Receiver + einem weiteren TV-Anschluss
- Schlafzimmer: mit VU+ Solo2-Twin-Receiver + einem weiteren TV-Anschluss
- Büro: mit Twin-Receiver
- Kinderzimmer A: mit Twin-Receiver
- Kinderzimmer B: mit Twin-Receiver
.......
Jauchi hat geschrieben:Welche Komponenten würde ich für das oben dargestellte Szenario benötigen und was ist da zu empfehlen, um das anständig zu realisieren?

Schauen sie sich mal die folgenden Beiträge an, die zeigen ihnen da schon ein paar Lösungen dafür an. Erklärt von der Dach-Montage, über den Blitzschutz/Potentialausgleich, notwendige Antennendosen bis hin zu den Verteilern ... uvm. noch dazu.
Umbau/Erweiterung meiner vorhandenen Sat Anlage
Umbau Sat digital Sternverteilung auf unicable
Multischalter Schwaiger ersetzen durch Jultec JPS0502-8+4T
Das wäre hier alles bisher mit dem Jultec JPS0502-8+4T => Jultec JPS0502-8+4T Unicable-Multischalter (2x8 UBs/IDs/Umsetzungen + 4x Legacy)
Da sie aber ja eigentlich nur Twin-Versorgungen haben möchten wären bei diesem ggf. die Legacy-Ausgänge sinnlos, so wäre dieser Schalter auch ohne diese Legacy verfügbar als JPS0502-8T oder auch JPS0504-8T.

Jultec JPS0502-8M/T Unicable-Multischalter (2x8 UBs/IDs/Umsetzungen)
Beiträge zu diesem Schalter:
Unicable 2 LNB im EFH (Einkabellösung) (hier sogar mit Breitband-LNB Versorgung das man damit 2 Satelliten empfangen kann)
Neubau Satanlage für EFH
Kernsanierung Aufbau SAT Anlage 2 x 8 Teilnehmer

Jultec JPS0504-8M/T Unicable-Multischalter (4x8 UBs/IDs/Umsetzungen)
Beiträge zu diesem Schalter:
Umbau SAT auf Unicable, so richtig ?
Jultec JRM (Legacy) und JPS (Unicable) Schalter kaskadiert im Mischbetrieb
Umbau einer alten SAT Anlage

Jauchi hat geschrieben:Zudem möchte ich in einigen Räumen noch an einer weiteren Wand Antennendosen vorsehen, da die Kleinen (und die Frau) gerne mal die Möbel rücken...
Das wäre im Wohnzimmer, Büro, Kinderzimmer A + Kinderzimmer B beispielsweise der Fall.
Würde man die Kabel der Alternativ-Dosen auch direkt am Multischalter auflegen oder tauscht man das dann im Fall des Falles?

Das wäre bei einer Einkabel-Versorgung via Unicable EN50494 bzw. JESS EN50607 das kleinste Problem, da kann man auch die Antennendosen dann "in Reihe" hintereinander setzen. Erklärung dazu finden sie unter z.B. Neuer Receiver + Umstellung auf JESS/Unicable (und sicher auch in 50% der oben schon verlinkten Beiträge).


Das war jetzt eine geballte Anzahl von Links, aber nur so werden sie die verschiedensten Wege zum Aufbau einer solchen Anlage auch 100%ig verstehen. Zeit nehmen und viel lesen, danach werden sie mit Sicherheit hier alles genau verstehen und auch den Ansatz haben für ihre entgültige Planung der Satanlage :1147
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Jauchi
postet ab und zu
Beiträge: 13
Registriert: 5. Februar 2018 23:29

Re: Kaufberatung + Planung Satanlage Neubau

Ungelesener Beitragvon Jauchi » 14. Februar 2018 00:57

Hallo und vielen Dank für die herzliche Aufnahme im Forum, sowie die schnelle Antwort…
Nachdem ich mich nun mit Hilfe der vielen Links noch weiter eingelesen habe, bin ich fast überzeugt, dass ich eine Unicable-Verteilung anstreben sollte, damit in Zukunft auch Geräte mit mehr Tuner versorgt werden können.
Ich habe mal den Grundriss von EG und DG angehangen, wo ich vermerkt habe, welche SAT-Anschlüsse, wo vorgesehen sind, damit man meine Überlegungen besser nachvollziehen kann.
SAT EG.jpg
SAT DG.jpg

Bei einem Aufbau über JESS ist mir nämlich nicht genau klar, ob es optimal ist alle vorgesehenen Antennendosen über einen Strang zu versorgen oder ob man besser 2 Stränge zieht, einen fürs EG und einen fürs DG.
Im Wohnzimmer stelle ich mir zukünftig wegen der 8 virtuellen Tuner einen VU+ Solo 4k-Receiver vor, da ich aktuell mit der VU+ Solo2 sehr zufrieden bin. Die VU+ Solo2 würde dann ins Zimmer „Eltern“ wandern.
Da ich beabsichtige Sky zu abonnieren, käme im Wohnzimmer eventuell noch eine Sky-Box (2 Tuner) hinzu, für die eine weitere Durchgangsdose vorgesehen werden müsste. Macht das Sinn oder gibt es Vorteile die Sky-Karte über ein CI+ Modul im VU+ zu betreiben?
Ansonsten müsste doch für die Sky-Box eine weitere Antennendose „in Reihe“ daneben geschaltet werden, oder?
Außerdem sollen (neben den aktuell fest vorgesehenen Stellen, wo ein TV stehen wird) noch weitere alternative Anschluss-Stellen berücksichtigt sein. Diese Stellen könnten ja ebenfalls „in Reihe“ mit geschaltet werden.
Ich habe gelesen, dass die „in Reihe geschalteten“ Dosen eine abnehmende Dämpfung haben müssen, je weiter sie im Strang von der Signalquelle entfernt sind. Hat das auch Einfluss auf die Empfangs-Qualität, so dass man sich überlegen müsste, wo ein Strang endet?
Ich würde also unter Berücksichtigung des Blitzschutzes von der SAT-Antenne auf dem Dach zum Multischalter A (im Zimmer „HWR“ im EG) gehen.
Wie sollte ich die Verkabelung von dort ausgehend idealerweise aufbauen?
Vom HWR wird auch die LAN-Verkabelung ausgehen, wo neben jeder SAT-Antennendose auch eine Doppelnetzwerkdose installiert werden soll.

Vorerst wird es nur einen TV im Wohnzimmer (D) und einen im Schlafzimmer (Q) geben.

Weitere Überlegungen sind jedoch:
geplante SAT-Dosen.jpg

Wie würden Sie die Verkabelung aussehen lassen? Ich möchte mit JESS auch nicht mit Kanonen auf Spatzen schießen, wenn vielleicht auch eine Kombination mit Unicable + Legacy Anschlüssen für meine Bedürfnisse ausreichen würde.
Dennoch sollte ich gerade jetzt eine sinnvolle und zukunftsfähige Verkabelung installieren lassen, wenn der Elektriker nächste Woche startet.

Vielen Dank vorab für Ihre Einschätzung… ich bin gespannt auf Ihre Antwort. :thx

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18405
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 347 Mal
Danksagung erhalten: 453 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung + Planung Satanlage Neubau

Ungelesener Beitragvon techno-com » 15. Februar 2018 07:53

Ich hatte ihnen doch zuvor einen Schalter nahe gelegt und Beiträge verlinkt die diesen genau beschreiben, ein Schalter mit 2x8UBs für Unicable und zusätzlich dazu 4x Legacy.

Und jetzt fragen sie nach so einem Schalter und ob es so etwas gibt ? Da ist doch jetzt fraglich was sie überhaupt von dem gelesen haben oben ?
Ich sehe hier nur wieder Fragen dei auch nur einer beantworten kann, und zwar sie selbst der aussuchen/planen muss was sie selbst möchten ! Und was soll ich mit einem Grundriss vom Haus, das verstehe ich noch weniger .....

Von daher bitte ich noch einmal um genaue Angabe was an dem was sie hier gelesen haben/hatten und an dem was ich noch einmal jetzt zuvor verlinkt hatte genau unklar war ? Diese Frage bliebt gänzlich unbeantwortet.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Jauchi
postet ab und zu
Beiträge: 13
Registriert: 5. Februar 2018 23:29

Re: Kaufberatung + Planung Satanlage Neubau

Ungelesener Beitragvon Jauchi » 18. Februar 2018 05:01

Hallo Herr Uhde,

vielen Dank für die hilfreichen Links. Ich denke, ich habe schon einen etwas besseren Überblick und bin dankbar für die Hinweise zum Blitzschutz und Potentialausgleich.

Ich habe wirklich viele Beiträge gelesen und mich z.B. mit dem empfohlenen Schalter JPS0502-8+4T beschäftigt.
Nun habe ich versucht, mal einen ersten Plan zu skizzieren und meine Überlegungen und Fragen dazu konkreter zu beschreiben:
JPS0502-8+4T.JPG
Anschlüsse Übersicht.JPG

Mit den 2 Unicable-Ausgängen könnte ich über jeweils einen Strang Schlafzimmer und Wohnzimmer versorgen, um dort die größte Flexibilität bezüglich Tuner-Verfügbarkeit zu haben.
Ist es bezüglich Empfangsqualität und Dämpfung nachteilig das Wohnzimmer nicht zuerst im Unicable-Strang anzusteuern, sondern erst nach 2 Durchgangsdosen im Büro (2 Anschluss-Stellen, wo aber vorerst gar kein Empfänger geplant ist, 1x JAD318TRS => 1x JAD314TRS) ?
Da im Wohnzimmer ebenfalls noch eine 2. Anschluss-Stelle versorgt werden soll, wäre doch hier dann eine weitere Durchgangsdose JAD310TRS + dann eine Enddose der Stammleitung JAD307TRS notwendig, oder?

Könnte man von der jeweiligen Antennendose dann über einen 2-fach F-Verteiler eine VU+ Solo4k und einen Twin Receiver (unicablefähig) ausreichend versorgen?
Fragwürdige Anschluss-Stellen sind Küche (1x) und Bad (1x), wo ich aber trotzdem gerne eine Verkabelung vorsehen würde.
Diese könnte ich beispielsweise über 2 der 4 Legacy-Anschlüsse anschließen.
Die beiden Kinderzimmer sollen jeweils 2 Anschluss-Stellen an unterschiedlicher Stelle bekommen, aufgrund evtl. wechselnder Position des Fernsehers.
Ist das über die noch übrigen 2 Legacy-Anschlüsse machbar oder müsste hier zwangläufig jeweils 1 Kabel pro Anschluss-Stelle gelegt werden (2 pro Raum), wenn diese nicht über Unicable angeschlossen werden sollen?
Ich vermute, das würde einen Multischalter als Kaskade erfordern (+ einen anderen Schalter ohne die 4 Legacy des JPS0502-8+4T = JPS0502-8M + JPS0502-8T ?).
Oder man würde alle 4 Legacy-Anschlüsse des PS0502-8+4T an die 4 Anschluss-Stellen der beiden Kinderzimmer legen. Dann könnte man das Bad noch im Strang B mit dem Schlafzimmer verbinden + die Küche am Schluss des Strang’s A nach dem Wohnzimmer mit einer JAD307TRS. Voraussetzung wäre dann natürlich unicable-fähige Geräte dort zu haben…
Wohnzimmer und Schlafzimmer sollten vorrangig versorgt werden und darum über 2 getrennte Unicable-Stränge angeschlossen werden.
Alternativ könnten die beiden Kinderzimmer mit 4 Durchgangs-Dosen auch noch im Strang B des Schlafzimmer’s mitlaufen, was aber dann die maximal 8 verfügbaren Tuner pro Strang reduzieren würde und sich dann das Schlafzimmer am Ende des Strangs befinden würde?

Ich hoffe, ich konnte meine Überlegungen und Fragen etwas besser formulieren, so dass Sie nun Ansatzpunkte haben, um mich auf den richtigen Weg zu bringen und vielleicht noch bessere Optionen aufzuzeigen.

Vielen herzlichen Dank jedenfalls vorab dafür!

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18405
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 347 Mal
Danksagung erhalten: 453 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung + Planung Satanlage Neubau

Ungelesener Beitragvon techno-com » 19. Februar 2018 13:39

Jauchi hat geschrieben:Hallo Herr Uhde,

Hallo zurück :freunde

Jauchi hat geschrieben:vielen Dank für die hilfreichen Links. Ich denke, ich habe schon einen etwas besseren Überblick und bin dankbar für die Hinweise zum Blitzschutz und Potentialausgleich.

:1147

Jauchi hat geschrieben:Ich habe wirklich viele Beiträge gelesen und mich z.B. mit dem empfohlenen Schalter JPS0502-8+4T beschäftigt.

:1147

Jauchi hat geschrieben:Nun habe ich versucht, mal einen ersten Plan zu skizzieren und meine Überlegungen und Fragen dazu konkreter zu beschreiben:
JPS0502-8+4T.JPGAnschlüsse Übersicht.JPG

Sieht schon recht gut aus :1147

Jauchi hat geschrieben:Mit den 2 Unicable-Ausgängen könnte ich über jeweils einen Strang Schlafzimmer und Wohnzimmer versorgen, um dort die größte Flexibilität bezüglich Tuner-Verfügbarkeit zu haben.
Ist es bezüglich Empfangsqualität und Dämpfung nachteilig das Wohnzimmer nicht zuerst im Unicable-Strang anzusteuern, sondern erst nach 2 Durchgangsdosen im Büro (2 Anschluss-Stellen, wo aber vorerst gar kein Empfänger geplant ist, 1x JAD318TRS => 1x JAD314TRS) ?

Nein, das macht gar nichts aus ... wir haben einen so hohen Ausgangspegel mit 93dbµV am CSS-Ausgang (A+B) das man dort sogar noch viel mehr Dosen in Reihe schalten könnte, jede Dose hat nur einen Durchgangsdämpfung von ca. 2db und wir könnten bis auf ca. 50dbµV runter kommen hinter der Antennendosen dann jeweils das dort super viele Dosen und viel Koaxkabel (was ja auch dämpft) sein müsste um hier ein Problem zu bekommen.
In ihrer Zeichnung haben sie hier aber 2x JAD310TRS im Büro z.B. eingezeichnet, dort wären das aber JAD318 => JAD314 wie hier geschrieben.

Jauchi hat geschrieben:Da im Wohnzimmer ebenfalls noch eine 2. Anschluss-Stelle versorgt werden soll, wäre doch hier dann eine weitere Durchgangsdose JAD310TRS + dann eine Enddose der Stammleitung JAD307TRS notwendig, oder?

Genau richtig :1147

Jauchi hat geschrieben:Könnte man von der jeweiligen Antennendose dann über einen 2-fach F-Verteiler eine VU+ Solo4k und einen Twin Receiver (unicablefähig) ausreichend versorgen?


Jauchi hat geschrieben:Fragwürdige Anschluss-Stellen sind Küche (1x) und Bad (1x), wo ich aber trotzdem gerne eine Verkabelung vorsehen würde.
Diese könnte ich beispielsweise über 2 der 4 Legacy-Anschlüsse anschließen.

:1147

Jauchi hat geschrieben:Die beiden Kinderzimmer sollen jeweils 2 Anschluss-Stellen an unterschiedlicher Stelle bekommen, aufgrund evtl. wechselnder Position des Fernsehers.
Ist das über die noch übrigen 2 Legacy-Anschlüsse machbar oder müsste hier zwangläufig jeweils 1 Kabel pro Anschluss-Stelle gelegt werden (2 pro Raum), wenn diese nicht über Unicable angeschlossen werden sollen?

Da reicht eine normale Durchgangsdose dann zwischendrin an dem einen Aufstell-Platz vollkommen aus wenn das "entweder hier oder dort" sein soll. Auch das geht im Legacy-Betrieb.

Jauchi hat geschrieben:Ich vermute, das würde einen Multischalter als Kaskade erfordern (+ einen anderen Schalter ohne die 4 Legacy des JPS0502-8+4T = JPS0502-8M + JPS0502-8T ?).
Oder man würde alle 4 Legacy-Anschlüsse des PS0502-8+4T an die 4 Anschluss-Stellen der beiden Kinderzimmer legen. Dann könnte man das Bad noch im Strang B mit dem Schlafzimmer verbinden + die Küche am Schluss des Strang’s A nach dem Wohnzimmer mit einer JAD307TRS. Voraussetzung wäre dann natürlich unicable-fähige Geräte dort zu haben…
Wohnzimmer und Schlafzimmer sollten vorrangig versorgt werden und darum über 2 getrennte Unicable-Stränge angeschlossen werden.
Alternativ könnten die beiden Kinderzimmer mit 4 Durchgangs-Dosen auch noch im Strang B des Schlafzimmer’s mitlaufen, was aber dann die maximal 8 verfügbaren Tuner pro Strang reduzieren würde und sich dann das Schlafzimmer am Ende des Strangs befinden würde?

Ganz verstehe ich ihre Planung hier jetzt nicht :1145 Ich glaube aber das die Sache mit der "Durchgangsdose" im Legacy-Strang hier wie oben erklärt schon alles erklärt, oder ?

Jauchi hat geschrieben:Ich hoffe, ich konnte meine Überlegungen und Fragen etwas besser formulieren, so dass Sie nun Ansatzpunkte haben, um mich auf den richtigen Weg zu bringen und vielleicht noch bessere Optionen aufzuzeigen.

Bad, Küche und die beiden Kinderzimmer reichen sicherlich mit jeweils einer Legacy-Versorgung wohl aus, so wäre das was sie hier gezeichnet haben mit den paar Anmerkungen von mir wohl das was am sinnvollsten wäre.
Zuletzt geändert von techno-com am 23. Februar 2018 08:57, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Korrektur JAD315 => JAD314
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Jauchi
postet ab und zu
Beiträge: 13
Registriert: 5. Februar 2018 23:29

Re: Kaufberatung + Planung Satanlage Neubau

Ungelesener Beitragvon Jauchi » 20. Februar 2018 02:01

Hallo Herr Uhde, :freunde

danke für die flotte Rückmeldung, das fängt an Spaß zu machen…! :1131
Zudem hilft es mir, gedanklich im Thema drin zu bleiben und Ihre Antworten nachvollziehen zu können.
Ok, habe verstanden, dass die normale Durchgangsdose im Legacy-Betrieb die Kaskadierung überfällig macht, sonst hätte ich definitiv zu wenige Ausgänge gehabt, daher die Idee mit einer Kaskade.

Mit dem Multischalter JPS0502-8+4T könnte ich also hinkommen und über 2 Unicable und 4 Legacy-Ausgänge alles soweit versorgen, aber ich bin irgendwie noch nicht so ganz zufrieden mit dieser Art der Verkabelung: :1110

1. Und zwar sehe ich es etwas kritisch im Wohnzimmer und Schlafzimmer nur ein Kabel pro Aufstell-Platz zu haben. Das habe ich in unserer Mietwohnung aktuell auch und mir immer ein weiteres für meinen Twin-Receiver herbeigewünscht... :1113
Klar, mit Unicable ist ein 2. Kabel überflüssig (zumindest für die VU+ Solo 4k), aber bei einem Neubau möchte ich auch nicht an den Kabelmetern sparen. Oder halten Sie das für vollkommen unbegründet?

2. Die Versorgung des Wohnzimmers erfolgt in Reihe und nicht sternförmig vom HWR aus (wie es meiner Meinung nach sein sollte, damit man sich auch für später noch alle Optionen offen hält…)

3. Eine Sky-Box beispielsweise benötigt 2 separate Kabel, um als Twin-Tuner zu funktionieren, wie ich gelesen habe, und würde sich den Anschluss (mit entsprechendem Verteiler) mit der VU+ Solo 4k teilen

4. Sollte im Büro ein Gerät hinzukommen, müsste es unicable-fähig sein

Es klingt vielleicht komisch, aber ich würde eine sternförmige Verkabelung vorziehen und wäre beruhigter, wenn Wohn- und Schlafzimmer noch eine Doppeldose neben dem Unicable-Anschluss aufweisen würden. :1140
Mir ist bewusst, dass ich dann mehrere Legacy-Ausgänge benötigen würde. Mehr Kabel und mehr Dosen wären dann notwendig und natürlich ein anderer Schalter.
Wäre das dann ein JPS0502-8M + für 9 Legacy-Ausgänge dann der JRM0512T kaskadiert?

Ich könnte auch erstmal mit einem JPS0501-8M2 leben, wo nur das Wohnzimmer per Unicable versorgt wird, da im Schlafzimmer vorerst die VU+ Solo2 stehen wird und dafür ja 2x Legacy ausreichen würden.
Sollte die allerdings mal den Geist aufgeben, würde ich wahrscheinlich die gleiche Box wie im Wohnzimmer auch dort haben wollen (VU+ Solo 4k).
In dem Fall könnte ich aber immer noch den Schalter gegen einen JPS0502-8M austauschen und dann ebenfalls über Unicable versorgen.

Am liebsten wäre mir ehrlich gesagt, wenn 1 Kabel für 1x Unicable und 2 Kabel für 2x Legacy für eine Twin-Versorgung in Wohn- und Schlafzimmer vorhanden wären.
Der Unicable-Anschluss im Schlafzimmer könnte auch später noch erfolgen und solange würde das Schlafzimmer auch als Legacy versorgt werden.
Da wir die zukünftige Verkabelung jetzt festlegen und entscheiden können, möchte ich ausreichend Flexibilität behalten und mich später nicht fragen müssen, warum ich nicht jedes Zimmer zentral vom HWR aus angeschlossen habe. Das ist, was mir so im Kopf herumgeht… :1145
Ich habe das mal versucht als Version 1.0 und Version 2.0 übersichtlich gegenüberzustellen und würde gerne Ihre Einschätzung dazu hören, falls meine Zweifel unbegründet sein sollten.
Ich weiß, dass die Anlage dann etwas größer und kostspieliger werden wird, aber das Thema ist es mir wert.
Darum bin ich ja auch bemüht, die richtigen Komponenten für unsere Bedürfnisse herauszufinden, damit nicht einfach ein Standard eingebaut wird. Ich fühle mich hier jedenfalls bestens aufgehoben und lerne ständig etwas hinzu. Ein großes Lob an Ihre kompetente Beratung und Geduld gegenüber Neulingen wie mir… :respekt:
Dateianhänge
SAT VERSION 1.0.JPG
SAT VERSION 2.0.JPG

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18405
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 347 Mal
Danksagung erhalten: 453 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung + Planung Satanlage Neubau

Ungelesener Beitragvon techno-com » 20. Februar 2018 09:50

Hallo zurück :freunde und Danke für die Blumen :thx

Was sie hier dann anstreben hängt einfach von der Verkabelung/Kabelversorgung dann ab die sie verlegen lassen und ist in einem Beitrag unter Jultec JRM (Legacy) und JPS (Unicable) Schalter kaskadiert im Mischbetrieb schon einmal recht gut zusammengefasst worden mit vielen Möglichkeiten.

Auch der Beitrag unter Kaufberatung; SAT umbauen auf UniCable kommt der Sache sehr nahe.

Grundsätzlich kann man sagen das man viele Multischalter-Arten kombinieren kann ! In ihrem Fall würde ich aber ggf. auf einen JRM0508T/M zurückgreifen für 8x Legacy und dazu dann einen Einkabel-Multischalter wie z.B. den Jultec JPS0502-8T/M (2x8 Unicable-Umsetzungen) oder sogar einen JPS0504-8T/M (4x8 Unicable-Umsetzungen) dazu schalten.
Aber wäre es auch möglich nur die Verkabelung, wie zuvor angesprochen mit dem 2. Kabel ins Wohnzimmer, nur verlegen zu lassen und DANN WENN man erweitern möchte die Schalter entsprechend erweitert. So kann man jetzt ggf. mit dem JPS0502-8+4T seine Wünsche erfüllen und WENN DANN mal mehr benötigt werden sollte vor diesen Schalter noch einen JPS0502-8M bzw. JPS0504-8M kaskadieren, den also dann wenn es notwendig wird erst mit einbringen. Bedenken muss man dann das die Lochblechplatte entsprechend größer (60x40cm) schon gewählt werden muss das auch die Erweiterung noch mit drauf passt.

Zu ihren Bildern ein paar Anmerkungen:
Version 1.0:
EG Unicable A: eine JAD315TRS gibt es nicht, sicherlich ein Schreibfehler ... ist dort eine JAD314TRS
Version 2.0:
Keine JAD4xx Dosen mit einbringen, die sind wirklich nur dann notwendig wenn ein Modem-Anschluss (Kabel-Internet/Telefon) mit ins Spiel kommt. Wenn sie wie dort eingezeichnet die Sky-Box nur mit Legacy versorgen ist dieser Twin-Tuner der Sky-Box natürlich auch nur mit einer Single-Tuner Versorgung versorgt.

Sky-Receiver sind übrigens alle unicable-tauglich (EN50494) und die neue Sky-Pro-Box sogar JESS-tauglich (EN50607) da diese schon FBC-Tuner auch hat dann sogar mit der Möglichkeit 8 Tuner dort über Unicable zu versorgen (wie sinnvoll das ist steht auf einem anderen Blatt Papier).

Und dann noch zur Sache "Unicable" oder "Twin-Legacy-Versorgung" zur VU+ Box mit den FBC-Tunern .... die volle Nutzung der FBC-Tuner mit 8 Tuner-Versorgungen geht ausschließlich per Einkabel-Versorgung (Unicable/JESS). Versorgt man den FBC-Twin-Tuner nur mit 2x Legacy so hat dieser nur 2 Tuner versorgt. Von daher ist die Einkabel-Versorgung der einzige Weg einen Receiver mit FBC-Tuner voll zu versorgen.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Jauchi
postet ab und zu
Beiträge: 13
Registriert: 5. Februar 2018 23:29

Re: Kaufberatung + Planung Satanlage Neubau

Ungelesener Beitragvon Jauchi » 23. Februar 2018 02:33

Hallo Herr Uhde, :freunde

wieder mal Danke für die prompte Antwort und Ihre Empfehlungen. :thx

Zu Ihrer Anmerkung zu Bild „Version 1.0“ muss ich gestehen, dass ich den Schreibfehler wohl ganz vertrauensvoll und un-zweifelnd von Ihrem vorherigen Beitrag übernommen habe… :1118 somit hab ich aber wieder was gelernt… :1131

Zur Versorgung eines Twin-Tuner, sei es Sky-Receiver oder TV (weiß nicht, ob der unicable können wird) dachte ich eigentlich, dass man zusätzlich zum 1Kabel für Unicable 2 weitere Legacy-Kabel ins Wohnzimmer zieht, so dass dort 2 Dosen zur Verfügung stehen würden:
Eine für Unicable und eine für Twin-Legacy mit 2 Kabeln versorgt, also wären insgesamt 3 Kabel notwendig.
Die Doppel-Verkabelung für Twin-Legacy wollte ich dann auf einen weiteren Aufstellplatz verlängern, falls mal umgestellt wird und hatte dazu nach einer 4-Loch-Durchgangsdose geschaut und bin auf die JAD4xx gestoßen. :1110
Ebenso sollte der Unicable-Strang innerhalb des Wohnzimmers an diese alternative Stelle verlängert werden.

Das gleiche hatte ich im Schlafzimmer geplant, da kommt aber nur ein Aufstell-Platz in Frage.
Nach dieser „großzügigen Verkabelung“ käme ich auf 9 benötigte Legacy-Kabel und 2x Unicable…

Aber ich würde Sie gerne mal um Ihre Meinung zu meinen grundsätzlichen Verkabelungs-Überlegungen bitten, nachdem ich hier viele verschiedene Optionen aufgezeigt bekommen habe. Vielleicht meine ich es ja auch zu gut mit der erforderlichen Versorgung, was in Ihren Augen auch zukunftsmäßig gesehen, übertrieben ist??
Und zwar fände ich gut im Wohnzimmer
a) generell einen Unicable-Anschluss zu haben, um 8 Tuner versorgen zu können, sowie
b) eine weitere Dose zu haben, die mit 2 Legacy-Kabeln versorgt ist, um dort ein Gerät mit 2 Tuner anschließen zu können. Sei es TV (, der vielleicht nicht unicable-fähig ist) oder um separat eine Sky-Box betreiben zu können.
Da die Sky-Box ja auch unicable-fähig ist, würde aber auch der eine Unicable-Anschluss genügen, der wie in vorherigen Beiträgen schon mal beschrieben mit einem 2-fach F-Verteiler auf 2 Geräte verteilen könnte. Allerdings hat die Sky-Box ja gerne 2 Kabel, so dass man doch sogar einen 3-fach Verteiler benötigen würde, oder?
Wäre es darum nicht besser die Sky-Box einfach über 2 Legacy-Kabel zu versorgen (oder evtl. auch einen TV) und separat eine weitere Dose für Unicable zur Verfügung zu haben? Oder ist das einfach übertrieben und unnötig?
Beide Dosen (Unicable + Doppel-Legacy) müssten auf einen weiteren Aufstellplatz verlängert werden. Geht das auch mit einer 4-Loch Dose für die 2 Legacy-Anschlüsse (DSA 62700?) ? :1132

Im Schlafzimmer wäre eine ähnliche Situation gewünscht, allerdings nur für einen Aufstellplatz, also auch hier 1 Unicable-Dose und 1 Legacy-Dose mit 2 Kabeln versorgt zu haben.
Die anderen Räume könnten alle über Legacy versorgt werden, da ich dann dort „normale“ Receiver verwenden könnte, die nicht unbedingt unicable-fähig sein müssten. Im Büro, Kinderzimmer A und Kinderzimmer B würde der eine Legacy-Anschluss mit einer Durchgangsdose DSA 63001 auf einen weiteren Aufstellplatz verteilt werden können.

Ich würde zwar wie oben beschrieben mit dem JPS0502-8+4T hinkommen, müsste dann aber auch das Büro über Unicable versorgen, da die 4 Legacy für Kinderzimmer A, Kinderzimmer B, Küche, Bad verwendet werden müssten.
D.h. im Büro müsste es später ein unicable-fähiges Gerät sein und ich müsste „für alle Fälle“ ein zusätzliches 2. Kabel direkt vom HWR ins Wohnzimmer legen, um auch eine Sternverteilung für’s Wohnzimmer gewährleistet zu haben…
Darum bin ich da etwas weg von und das wäre „die kleine Lösung“.
JPS0502-8+4T.JPG


Ich habe mir auch Gedanken zu der „Variante B“:
- Jultec JPS0502-8M (2x8 Unicable-Umsetzungen) +
- Jultec JRM0508T (8x Legacy)
gemacht:
Wenn ich jedoch wirklich 2x 2 Legacy-Kabel für eine Versorgung von 2 Tuner im Wohnzimmer + Schlafzimmer vorsehen möchte, zusätzlich zum jeweiligen Unicable-Anschluss, dann müsste ich auch bei der Variante das Büro über den Unicable-Strang versorgen. Denn 4 Legacy-Anschlüsse benötige ich in jedem Fall für Kind A, Kind B, Küche + Bad.
JPS0502-8M + JRM0508T.JPG


Somit wäre ich eigentlich eher bei der nächsten „Variante C“:
- Jultec JPS0502-8M (2x8 Unicable-Umsetzungen) +
- Jultec JRM0512T (12x Legacy)

5x 1 Legacy-Kabel für Kind A, Kind B, Küche, Bad + Büro
2x 2 Legacy-Kabel für Wohnzimmer
2x 2 Legacy-Kabel für Schlafzimmer
1x 1 Unicable für Wohnzimmer
1x 1 Unicable für Schlafzimmer
….in Summe 9x Legacy und 2x Unicable
JPS0502-8M + JRM512T.JPG

Mit der Variante wäre Unicable nur dort, wo es auch benötigt werden würde und alle Räume würden einzeln vom HWR aus angesteuert werden. Das wäre die voll ausgebaute Variante, wo ich nachträglich nichts mehr im Falle von „Wenn..dann…“ erweitern müsste!

Halten Sie die zusätzliche Legacy-Versorgung in Wohn- und Schlafzimmer für übertrieben und nicht notwendig, wenn dort ja ein Unicable-Anschluss bereits verfügbar ist?
Oder sind meine zu Beginn beschriebenen Überlegungen zu b) für Sie auch nachvollziehbar? :1110
Gibt es Ihrerseits Einwände, warum eine größere Lösung, wie die Variante C erst bei Bedarf ausgebaut werden sollte (Stromverbrauch, Tausch von Unicable-Dosen, etc.)? Oder macht es schon Sinn jetzt bereits die Anlage für spätere Möglichkeiten fertig zu haben?

Ich danke Ihnen schon mal vorab für Ihre Mühe & kompetente Einschätzung und hoffe, wir können dann bald mal in die Bestell-Details gehen, wenn mir klar ist, welche Schalter bzw. Verkabelung ich am besten vorsehen sollte. :1128

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18405
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 347 Mal
Danksagung erhalten: 453 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung + Planung Satanlage Neubau

Ungelesener Beitragvon techno-com » 23. Februar 2018 10:20

Jauchi hat geschrieben:Hallo Herr Uhde

Hallo zurück :freunde

Jauchi hat geschrieben:wieder mal Danke für die prompte Antwort und Ihre Empfehlungen.

:1111

Jauchi hat geschrieben:Zu Ihrer Anmerkung zu Bild „Version 1.0“ muss ich gestehen, dass ich den Schreibfehler wohl ganz vertrauensvoll und un-zweifelnd von Ihrem vorherigen Beitrag übernommen habe…

Schande über mich :1162 Habe das oben mit einem Edit-Hinweis dazu aber jetzt geändert, eine JAD315TRS gibt es einfach nicht :1112

Jauchi hat geschrieben:Zur Versorgung eines Twin-Tuner, sei es Sky-Receiver oder TV (weiß nicht, ob der unicable können wird) dachte ich eigentlich, dass man zusätzlich zum 1Kabel für Unicable 2 weitere Legacy-Kabel ins Wohnzimmer zieht, so dass dort 2 Dosen zur Verfügung stehen würden:
Eine für Unicable und eine für Twin-Legacy mit 2 Kabeln versorgt, also wären insgesamt 3 Kabel notwendig.

Das wäre die Luxus-Lösung die dann immer alle Optionen offen läst und zu den 8x Unicable-UBs noch 2x Legacy zusätzlich dort bieten würde (habe ich privat auch so, den mein TV - obwohl der Unicable können würde - ist per Legacy nur versorgt.

Jauchi hat geschrieben:Die Doppel-Verkabelung für Twin-Legacy wollte ich dann auf einen weiteren Aufstellplatz verlängern, falls mal umgestellt wird und hatte dazu nach einer 4-Loch-Durchgangsdose geschaut und bin auf die JAD4xx gestoßen.
Jauchi hat geschrieben:Beide Dosen (Unicable + Doppel-Legacy) müssten auf einen weiteren Aufstellplatz verlängert werden. Geht das auch mit einer 4-Loch Dose für die 2 Legacy-Anschlüsse (DSA 62700?) ?

Es gibt keine 4-Loch Durchgangsdose :superman: !
Die JAD4xx ist eine 4-Loch Modem-Dose, also keine Twin-Sat-Anschlussdose, auch hat diese nur einen Eingang und einen Ausgang. Bei einer Twin-Durchgangsdose würde man ja 4 Kabelanschlüsse benötigen, 2 Eingänge und 2 Ausgänge - dafür ist gar nicht genug Platz da in einer Dose. Daher muss man das anders machen :1126
2x Legacy-Ausgang an Montage-Platz 1, dort dann aber 2x 3-Loch Durchgangsdosen dafür nebeneinander setzen von welchen man jeweils mit einem Kabel dann weiter geht auf den Montage-Platz 2 in diesem Raum wo man dann aber für Legacy die 4-Loch Stichdose setzen kann.
Dazu habe ich mal ein Beispiel in einer Zeichnung gemacht was dies aufzeigt:
4-Loch-Sat-Durchgangsdose_Beispiel_Dur-Line-Antennendosen_Verschaltung.png
4-Loch-Sat-Durchgangsdose_Beispiel_Dur-Line-Antennendosen_Verschaltung


Jauchi hat geschrieben:Ebenso sollte der Unicable-Strang innerhalb des Wohnzimmers an diese alternative Stelle verlängert werden.

Das wäre ja kein Problem via Jultec JAD310TRS Durchgangsdose auf Jultec JAD307TRS Enddose.

Jauchi hat geschrieben:Aber ich würde Sie gerne mal um Ihre Meinung zu meinen grundsätzlichen Verkabelungs-Überlegungen bitten, nachdem ich hier viele verschiedene Optionen aufgezeigt bekommen habe. Vielleicht meine ich es ja auch zu gut mit der erforderlichen Versorgung, was in Ihren Augen auch zukunftsmäßig gesehen, übertrieben ist??
Und zwar fände ich gut im Wohnzimmer
a) generell einen Unicable-Anschluss zu haben, um 8 Tuner versorgen zu können, sowie
b) eine weitere Dose zu haben, die mit 2 Legacy-Kabeln versorgt ist, um dort ein Gerät mit 2 Tuner anschließen zu können. Sei es TV (, der vielleicht nicht unicable-fähig ist) oder um separat eine Sky-Box betreiben zu können.

Wäre für die Zukunft in alle Richtungen abgesichert :1147

Jauchi hat geschrieben:Da die Sky-Box ja auch unicable-fähig ist, würde aber auch der eine Unicable-Anschluss genügen, der wie in vorherigen Beiträgen schon mal beschrieben mit einem 2-fach F-Verteiler auf 2 Geräte verteilen könnte. Allerdings hat die Sky-Box ja gerne 2 Kabel, so dass man doch sogar einen 3-fach Verteiler benötigen würde, oder?

Der Sky-Receiver benötigt bei einer Unicable-Versorgung nur ein Kabel, Quelle: Umstellung Sat-Anlage mit 5/8 Multischalter auf Unicable
Bild

Jauchi hat geschrieben:Wäre es darum nicht besser die Sky-Box einfach über 2 Legacy-Kabel zu versorgen (oder evtl. auch einen TV) und separat eine weitere Dose für Unicable zur Verfügung zu haben? Oder ist das einfach übertrieben und unnötig?

Wenn der Sky-Receiver via 2 Kabeln per Legacy versorgt wird (reichen 2 Tuner bei der Sky-Box auch nicht aus ? Nimmt man mit der parallel mehr als 2 Programme auf ?) bleiben für einen FBC-Tuner voll 8 UBs für die volle Versorgung ... und somit alles was nur möglich ist in paralleler Anwendung (parallele Aufnahmen, live schauen, Streaming auf Handy/Pads, Remote Channel Stream Converter ...).

Jauchi hat geschrieben:Die anderen Räume könnten alle über Legacy versorgt werden, da ich dann dort „normale“ Receiver verwenden könnte, die nicht unbedingt unicable-fähig sein müssten. Im Büro, Kinderzimmer A und Kinderzimmer B würde der eine Legacy-Anschluss mit einer Durchgangsdose DSA 63001 auf einen weiteren Aufstellplatz verteilt werden können.

:1147

Jauchi hat geschrieben:Ich würde zwar wie oben beschrieben mit dem JPS0502-8+4T hinkommen, müsste dann aber auch das Büro über Unicable versorgen, da die 4 Legacy für Kinderzimmer A, Kinderzimmer B, Küche, Bad verwendet werden müssten.
D.h. im Büro müsste es später ein unicable-fähiges Gerät sein und ich müsste „für alle Fälle“ ein zusätzliches 2. Kabel direkt vom HWR ins Wohnzimmer legen, um auch eine Sternverteilung für’s Wohnzimmer gewährleistet zu haben…
Darum bin ich da etwas weg von und das wäre „die kleine Lösung“.
JPS0502-8+4T.JPG

Das würde ausreichen wenn sie nicht die parallele Versorgung dort wo Unicable anliegt noch wünschen würden ....
2x 8 Unicable + 4x Legacy eben dann nur.

Jauchi hat geschrieben:Ich habe mir auch Gedanken zu der „Variante B“:
- Jultec JPS0502-8M (2x8 Unicable-Umsetzungen) +
- Jultec JRM0508T (8x Legacy)
gemacht:
Wenn ich jedoch wirklich 2x 2 Legacy-Kabel für eine Versorgung von 2 Tuner im Wohnzimmer + Schlafzimmer vorsehen möchte, zusätzlich zum jeweiligen Unicable-Anschluss, dann müsste ich auch bei der Variante das Büro über den Unicable-Strang versorgen. Denn 4 Legacy-Anschlüsse benötige ich in jedem Fall für Kind A, Kind B, Küche + Bad.
JPS0502-8M + JRM0508T.JPG

Somit wäre ich eigentlich eher bei der nächsten „Variante C“:
- Jultec JPS0502-8M (2x8 Unicable-Umsetzungen) +
- Jultec JRM0512T (12x Legacy)

5x 1 Legacy-Kabel für Kind A, Kind B, Küche, Bad + Büro
2x 2 Legacy-Kabel für Wohnzimmer
2x 2 Legacy-Kabel für Schlafzimmer
1x 1 Unicable für Wohnzimmer
1x 1 Unicable für Schlafzimmer
….in Summe 9x Legacy und 2x Unicable
JPS0502-8M + JRM512T.JPG
Mit der Variante wäre Unicable nur dort, wo es auch benötigt werden würde und alle Räume würden einzeln vom HWR aus angesteuert werden. Das wäre die voll ausgebaute Variante, wo ich nachträglich nichts mehr im Falle von „Wenn..dann…“ erweitern müsste!

Ob der JRM0508T (8x Legacy) oder der JRM0512T (12x Legacy) unterliegt ihrer Entscheidung, der 12er hätte dann aber ja auch noch "Reserven" wenn mal irgendwann irgendwas dazu kommen sollte (Partyraum, Keller-Versorgung ...).

Jauchi hat geschrieben:Halten Sie die zusätzliche Legacy-Versorgung in Wohn- und Schlafzimmer für übertrieben und nicht notwendig, wenn dort ja ein Unicable-Anschluss bereits verfügbar ist?
Oder sind meine zu Beginn beschriebenen Überlegungen zu b) für Sie auch nachvollziehbar? :1110
Gibt es Ihrerseits Einwände, warum eine größere Lösung, wie die Variante C erst bei Bedarf ausgebaut werden sollte (Stromverbrauch, Tausch von Unicable-Dosen, etc.)? Oder macht es schon Sinn jetzt bereits die Anlage für spätere Möglichkeiten fertig zu haben?

Auch das unterliegt ihrer jetzigen Planung, ihren Wünschen wie das jetzt gleich gemacht werden soll.

Jauchi hat geschrieben:Ich danke Ihnen schon mal vorab für Ihre Mühe & kompetente Einschätzung und hoffe, wir können dann bald mal in die Bestell-Details gehen, wenn mir klar ist, welche Schalter bzw. Verkabelung ich am besten vorsehen sollte.

Für die Variante JPS0502-8M (incl. Netzteil JNT19-2000 das in diesem Aufbau ja zwingend benötigt wird) kaskadiert auf JRM0512T habe ich mal ein paar Bilder fertig gemacht (die ihnen auch per Email direkt parallel zugegangen sind schon um das in größerer Auflösung vorliegen zu haben).
Dort sieht man jetzt mal alle Bauteile außer den Patchkabeln für den JRM-Schalter da sonst zu viel "verdeckt" gewesen wäre von dem was darunter verbaut ist.
Habe das auf eine Lochblechplatte 40x40cm drauf bekommen, war aber "eng" :1128 Siehe Anlagen unten am Beitrag anhängend.


Hoffe ich habe da jetzt nichts vergessen :1121
Dateianhänge
Jultec_JPS0502-8M_JRM0512T_kaskadiert_Unicable-EN50494_Legacy-Lochblechplatte_Potentialausgleich_Vormontage_Demo (3).jpg
Jultec_JPS0502-8M_JRM0512T_kaskadiert_Unicable-EN50494_Legacy-Lochblechplatte_Potentialausgleich_Vormontage_Demo (3)
Jultec_JPS0502-8M_JRM0512T_kaskadiert_Unicable-EN50494_Legacy-Lochblechplatte_Potentialausgleich_Vormontage_Demo (1).jpg
Jultec_JPS0502-8M_JRM0512T_kaskadiert_Unicable-EN50494_Legacy-Lochblechplatte_Potentialausgleich_Vormontage_Demo (2)
Jultec_JPS0502-8M_JRM0512T_kaskadiert_Unicable-EN50494_Legacy-Lochblechplatte_Potentialausgleich_Vormontage_Demo (2).jpg
Jultec_JPS0502-8M_JRM0512T_kaskadiert_Unicable-EN50494_Legacy-Lochblechplatte_Potentialausgleich_Vormontage_Demo (1)
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Jauchi
postet ab und zu
Beiträge: 13
Registriert: 5. Februar 2018 23:29

Re: Kaufberatung + Planung Satanlage Neubau

Ungelesener Beitragvon Jauchi » 27. Februar 2018 01:44

Hallo Herr Uhde, :freunde
…also falls sie wirklich noch etwas vergessen haben sollten, fällt es uns bestimmt bei der Bestellung auf :1112
…aber ich konnte erst mal nichts feststellen und bin Ihnen wieder mal sehr dankbar für Ihre Meinung und Einschätzung zu dem Thema. Und das auch noch in dieser flotten Art und Weise… :1147
Ich habe mich mal daran versucht, eine erste Bestell-Liste aufzustellen, bin mir aber sicher, dass ICH hier noch das ein- oder andere vergessen haben werde… bzw. man es evtl. auch etwas anders machen kann. :1110
Ich würde mich also gerne für den Einkabelumsetzer JPS0502-8M + den JRM0512T entscheiden und habe meinen Aufbau gemäß Ihren Bemerkungen entsprechend angepasst:
JPS0502-8M + JRM512T  V03.JPG

Antennendosen.JPG

Aktuell befindet sich auf dem Dach des Neubaus nur ein Dachsparrenhalter (Modell und genaue Abmessungen sind mir unklar), welcher auf mein Anraten hin, vom Dachdecker mit montiert wurde, als das Dach gedeckt wurde. (Ehrlich gesagt, war ich schon froh, daran überhaupt bei all dem Stress noch gedacht zu haben…)
Da die gesamte Elektroinstallation jetzt ansteht, wird sich der Elektriker dann auch mit der SAT-Installation befassen und da ich hier schon so einiges gelesen habe, möchte ich, dass es professionell gelöst wird, damit man sich später nicht ärgern muss.
Der Elektriker würde die Kabel vom LNB gerne unter den Dachpfannen ins Haus ziehen, wie ich herausgehört habe, aber ich möchte das wirklich bestmöglich lösen. Darum möchte ich die passenden Komponenten lieber selbst bestellen und bei der Installation mithelfen. Zum Blitzschutz und Potentialausgleich habe ich mich schon schlau gemacht und bräuchte nun etwas Unterstützung, um eine vollständige Bestellung aufzusetzen.
Ich weiß jetzt beispielsweise noch gar nicht, ob ich eine Mast- und Klebemanschette benötige, da ich mir aktuell den Dachsparrenhalter noch gar nicht aus der Nähe anschauen kann. Ist die Kabeldurchführung durch den Mast generell die bessere Lösung?

Hier die vorläufige Bestelliste (oder besser als Wunschzettel online?) :1121
Bestellung.JPG
Danke vorab schon mal für die hervorragende Unterstützung, wie z.B. das Senden der Foto’s beim letzten Mal nochmals per Email…. Ich weiß das zu schätzen! :thx

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18405
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 347 Mal
Danksagung erhalten: 453 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung + Planung Satanlage Neubau

Ungelesener Beitragvon techno-com » 27. Februar 2018 10:00

Jauchi hat geschrieben:Hallo Herr Uhde,

Hallo zurück :freunde und Glückwunsch, gute Arbeit :1147

Jauchi hat geschrieben:Ich würde mich also gerne für den Einkabelumsetzer JPS0502-8M + den JRM0512T entscheiden und habe meinen Aufbau gemäß Ihren Bemerkungen entsprechend angepasst:
JPS0502-8M + JRM512T V03.JPG
Antennendosen.JPG

:1147 sollte so passen :1144

Jauchi hat geschrieben:Aktuell befindet sich auf dem Dach des Neubaus nur ein Dachsparrenhalter (Modell und genaue Abmessungen sind mir unklar), welcher auf mein Anraten hin, vom Dachdecker mit montiert wurde, als das Dach gedeckt wurde. (Ehrlich gesagt, war ich schon froh, daran überhaupt bei all dem Stress noch gedacht zu haben…)
Da die gesamte Elektroinstallation jetzt ansteht, wird sich der Elektriker dann auch mit der SAT-Installation befassen und da ich hier schon so einiges gelesen habe, möchte ich, dass es professionell gelöst wird, damit man sich später nicht ärgern muss.
Der Elektriker würde die Kabel vom LNB gerne unter den Dachpfannen ins Haus ziehen, wie ich herausgehört habe, aber ich möchte das wirklich bestmöglich lösen. Darum möchte ich die passenden Komponenten lieber selbst bestellen und bei der Installation mithelfen.
Jauchi hat geschrieben:Ich weiß jetzt beispielsweise noch gar nicht, ob ich eine Mast- und Klebemanschette benötige, da ich mir aktuell den Dachsparrenhalter noch gar nicht aus der Nähe anschauen kann. Ist die Kabeldurchführung durch den Mast generell die bessere Lösung?

Ich würde ihn mal fragen was das für ein Sparrenhalter genau ist und ob der nicht doch die Möglichkeit bietet über eine "Mastkappe mit Kabeldurchführung" (Dur-Line MaKa 50) zu arbeiten, das ist doch viel sauberer als dann später ggf. gequetschte Koaxkabel unter einem Dachziegel mit Belastung darauf eingeführt.
https://youtu.be/QIPJpOsQJpw

https://youtu.be/5QBUgUEAyVI

Die Klebemanschette wird normal zur Gummi-Manschette immer dringend hinzu angeraten, nur diese macht das alles 100%ig dann dicht.
Bild

Jauchi hat geschrieben:Zum Blitzschutz und Potentialausgleich habe ich mich schon schlau gemacht und bräuchte nun etwas Unterstützung, um eine vollständige Bestellung aufzusetzen.

Da haben sie ja jetzt den 4er Erdungsblock für den Mast-nahen Potentialausgleich noch mit hinzugefügt, sieht also so aus das sie das alles richtig raus gelesen haben und das sollte so passen. Der wird direkt dort installiert/verbaut wo die Kabel vom außen vom Quattro-LNB kommend ins Haus eintreten (unter den Ziegeln dort, im Innenraum/Bühne ...). Die Überspannungs-Schütze werden dann darauf montiert schon.
Bild
Hier mit einem 5. Reserve-Kabel in dieser Beispiel-Darstellung.

Jauchi hat geschrieben:Hier die vorläufige Bestelliste (oder besser als Wunschzettel online?)
Bestellung.JPG

Was mir dabei auffällt:
1. fehlt der F-Winkelstecker Jultec JFL1 (unten auf dem kaskadierten Multischalter am terrestrischen Eingang um den F-Endwiderstand dort montieren zu können)
2. Lochblechplatte nur die 40x40cm Version (sie haben die 60x40cm Version im Warenkorb)
3. 5x F-Endwiderstand DC-entkoppelt nur, am JPS wird nur einer auf dem terrestrischen Eingang benötigt
4. wenn sie das Hirschmann Koka-Kabel geteilt in 4x5 Meter Stücke haben möchten dann reichen 3 extra PPC-Aqua-Stecker dazu aus, einer ist ja bereits vormontiert
5. wenn sie die PPC Kompressionsstecker (EX-6) bestellen und selbst montieren möchten wird dazu die PPC-Kompressionszange VT-150DK notwendig (außer ihr Elektriker hätte so eine Zange, dann könnte er aber auch die Aqua-Stecker schon selbst an das Hirschmann Koka-Kabel anbringen, gleiches Werkzeug)

Jauchi hat geschrieben:Danke vorab schon mal für die hervorragende Unterstützung, wie z.B. das Senden der Foto’s beim letzten Mal nochmals per Email…. Ich weiß das zu schätzen!

:thx


P.S. die von ihnen verwendeten "Artikelnummern" sind übrigens die EAN-Nummern vom Artikel jeweils :1112
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Jauchi
postet ab und zu
Beiträge: 13
Registriert: 5. Februar 2018 23:29

Re: Kaufberatung + Planung Satanlage Neubau

Ungelesener Beitragvon Jauchi » 27. Februar 2018 14:23

Hallo Herr Uhde, :freunde
vielen Dank für die Blumen…
:1131
Zum Dachsparrenhalter muss ich mich mal schlau machen, was das genau für einer ist….
1. Würde ich eine Gummimanschette in jedem Fall benötigen, auch wenn dort schon eine Dachpfanne mit Öffnung für den Mast vorhanden ist? :1110

2. Wofür genau ist das 5. Reserve-Kabel in der Darstellung an der Potentialausgleichschiene gedacht? :1132

3. Wie viel von dem Potentialausgleichskabel würde ich in etwa benötigen oder ist das ein gängiger Artikel, den der Elektriker im Zweifel auch immer mit dabei hat?

4. Ich hatte nur die größere Lochblechblatte gewählt, weil Sie im Beitrag vorher schrieben, das wäre ziemlich eng geworden, wie man auf den Bildern von Ihnen auch sehen konnte. Aber wenn das unproblematisch ist, können wir auch die kleinere in 40x40 nehmen :superman:

5. Passt das denn so mit den Patchkabeln und –Längen? :1132

6. Zu den F-Endwiderständen:
- JPS : einer auf dem terrestrischen Eingang +
- JRM : 3x an Legacy-Ausgängen (J, K, L) + der vergessene F-Winkelstecker JFL1 am terrestrischen Eingang
… und der 5. wäre für wo? :1132

7. PPC-Aqua-Stecker sind auf 3 reduziert :1112

8. Wegen der PPC Kompressionsstecker (EX-6) muss ich den Elektriker befragen…
Wie sieht es mit einem CABELCON KABELSTRIPPER FÜR F-STECKER aus?

9. Worauf ist bei dem Antennenkabel zu achten, wenn ich mit dem Elektriker spreche? (90db Vollkupfer-Kabel mit 2-facher Abschirmung? Oder würden Sie mir zwingend eines aus Ihrem Shop ans Herz legen (DUR-LINE DUR 95KN ?)

:thx

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18405
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 347 Mal
Danksagung erhalten: 453 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung + Planung Satanlage Neubau

Ungelesener Beitragvon techno-com » 27. Februar 2018 14:33

Jauchi hat geschrieben:Hallo Herr Uhde,

Hi :1117

Jauchi hat geschrieben:vielen Dank für die Blumen…

:1111

Jauchi hat geschrieben:1. Würde ich eine Gummimanschette in jedem Fall benötigen, auch wenn dort schon eine Dachpfanne mit Öffnung für den Mast vorhanden ist?

Klar, diese Öffnung muss ja dicht gemacht werden.

Jauchi hat geschrieben:2. Wofür genau ist das 5. Reserve-Kabel in der Darstellung an der Potentialausgleichschiene gedacht?

Das wurde da einfach mal mit hoch gelegt vom Keller aus für später ggf. mal DVB-T2, UKW, DAB+ etc. etc.. Einfach ein Koaxkabel das da jetzt vom Keller bis hoch unter die Ziegel dort geht als Reserve..... war die Anlage von einem Freund, Holz-Fertighaus. Machte ganz klar einen Plan was für Kabel da wohin müssen, allerdings wurde dann doch das PA-Kabel in diesem Bau vergessen ... wollte erst keines nach verlegen da sie es als "unnötig" bezeichneten, nach viel Druck und Vorlage der DIN-Normen für die Erdung wurde es dann aber doch noch verlegt.

Jauchi hat geschrieben:3. Wie viel von dem Potentialausgleichskabel würde ich in etwa benötigen oder ist das ein gängiger Artikel, den der Elektriker im Zweifel auch immer mit dabei hat?

Vom geerdeten Antennnemast, über den Mast-nahen Potentialausgleich bis runter dorthin wo der Multischalter-Aufbau hin kommt. Wie viele Meter das sind oder ob das der Elektriker dabei hat weiß ich nicht.

Jauchi hat geschrieben:4. Ich hatte nur die größere Lochblechblatte gewählt, weil Sie im Beitrag vorher schrieben, das wäre ziemlich eng geworden, wie man auf den Bildern von Ihnen auch sehen konnte. Aber wenn das unproblematisch ist, können wir auch die kleinere in 40x40 nehmen

40x40cm reicht :1147

Jauchi hat geschrieben:5. Passt das denn so mit den Patchkabeln und –Längen?

Egal, die 30/40/50cm kosten ja eh gleich viel und werden dann hier gewählt wie notwendig.

Jauchi hat geschrieben:6. Zu den F-Endwiderständen:
- JPS : einer auf dem terrestrischen Eingang +
- JRM : 3x an Legacy-Ausgängen (J, K, L) + der vergessene F-Winkelstecker JFL1 am terrestrischen Eingang
… und der 5. wäre für wo?

JRM auf dem terrestrischen Eingang der ja auch unbelegt bleibt. Dort dann auf den Winkelstecker der benötigt wird um diesen Endwiderstand zu montieren (siehe Bilder).

Jauchi hat geschrieben:7. PPC-Aqua-Stecker sind auf 3 reduziert

:1147

Jauchi hat geschrieben:8. Wegen der PPC Kompressionsstecker (EX-6) muss ich den Elektriker befragen…
Wie sieht es mit einem CABELCON KABELSTRIPPER FÜR F-STECKER aus?

Wenn der Elektriker keine solche Zange hat dann brauchen sie diese.
Ob der Elektriker ein Abisolierwerkzeug (das ist ja der Cablestripper nur, der ist ja keine Montagezange) hat weiß ich nicht, müssen sie fragen.

Jauchi hat geschrieben:9. Worauf ist bei dem Antennenkabel zu achten, wenn ich mit dem Elektriker spreche? (90db Vollkupfer-Kabel mit 2-facher Abschirmung? Oder würden Sie mir zwingend eines aus Ihrem Shop ans Herz legen (DUR-LINE DUR 95KN ?)

Naja, 3-fach geschirmt sollte es heute schon sein .... das Dur95 ist übrigens das beste Kabel, hat bessere Dämpfungswerte wegen seinem 1.13mm Innenleiter aus Vollkupfer wie das Dur110er Kabel (das dann nur eben 4-fach abgeschirmt ist, aber nur 1.02mm Innenleiter hat).
DUR-line DUR 95KN Vollkupfer Koaxialkabel SAT-Digitalkabel (6,9mm / 1.13mm / >95db / 3-fach geschirmt / ab Meterware)
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Jauchi
postet ab und zu
Beiträge: 13
Registriert: 5. Februar 2018 23:29

Re: Kaufberatung + Planung Satanlage Neubau

Ungelesener Beitragvon Jauchi » 28. Februar 2018 00:55

Hi, :1117

alles klar, Mastmanschette und Klebemanschette schon mal in den Warenkorb gepackt… :1147 sicher ist sicher und morgen werde ich mal genaueres über den Dachsparrenhalter in Erfahrung bringen, der was ganz besonderes sein muss, wie ich soeben an der Rechnung des Dachdeckers sehen konnte, wenn er über 160€ kostet… :1110

Mit dem Reserve-Kabel haben Sie mich nun wieder nachdenklich gemacht, ob ich das vorsehen soll… aber ich denke nicht… :1132
Oh ja, das kenn ich… am besten von allem einen genauen Plan machen, damit nicht ständig was schief läuft… und trotzdem passiert’s… :1128 und dass man dann noch so auf seinen ursprünglichen Wunsch pochen muss, weil es jemand vergessen hat und nachträglich betrachtet als „unnötig“ bezeichnet, kann einen schon ärgern… :1122
Ich werde bei der Länge des PA-Kabels mal mit 12m rechnen, denke ich… :1143

Prima, dass Sie das dann je nach Anlage vor Ort auswählen, welche Länge für die Patchkabel geeignet sind.

Das mit dem Endwiderstand auf dem Winkelstecker macht total Sinn und leuchtet mir jetzt ein… :1118

Elektriker wird morgen auch interviewt bezüglich dem Werkzeug… und ob ich das Antennenkabel ebenfalls mitbesorgen kann, ohne das der auf mich warten muss… aber ich denke, das passt noch! :1111
Ich bin großzügig gerechnet bei der Verkabelung auf 260 Laufmeter gekommen, was mir ziemlich viel erscheint, werde aber lieber mal 300m bestellen.

Mir ist noch aufgefallen, dass ich 20 „PPC Kompressionsstecker (EX-6)“ in den Warenkorb gelegt hatte, aber für den Innenbereich reichen doch auch die „Self-Install F-Stecker Cabelcon CC F-56 5.1“ oder haben die anderen Vorteile?
Die Montagezange würde ich aber für beide benötigen, nehme ich an…. :superman:

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18405
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 347 Mal
Danksagung erhalten: 453 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung + Planung Satanlage Neubau

Ungelesener Beitragvon techno-com » 28. Februar 2018 10:53

Jauchi hat geschrieben:Hi,

Hallo zurück :freunde

Jauchi hat geschrieben:alles klar, Mastmanschette und Klebemanschette schon mal in den Warenkorb gepackt…

:1147

Jauchi hat geschrieben:... sicher ist sicher und morgen werde ich mal genaueres über den Dachsparrenhalter in Erfahrung bringen, der was ganz besonderes sein muss, wie ich soeben an der Rechnung des Dachdeckers sehen konnte, wenn er über 160€ kostet…

Wenn der Preis nicht incl. der Montage war dann ist wirklich sehr teuer :1131
Wenn das ein Teil ist das noch nicht einmal die Kabeldurchführung durch den Mast zulässt noch dazu eine falsche Wahl zur heutigen Zeit :1112

Jauchi hat geschrieben:Mit dem Reserve-Kabel haben Sie mich nun wieder nachdenklich gemacht, ob ich das vorsehen soll… aber ich denke nicht…

Reserve-Kabel sind nie falsch, jetzt kann man die recht einfach mit einziehen.
ABER .... da sollte ja eh ein Leerrohr dafür verwendet werden, für alle "Kabel der Telekommunikation" sind solche sogar eine Vorschrift !
Warum, da gibt es viele Gründe:
1. es ist nach DIN (Deutsche Industrie Norm) bei vielem vorgeschrieben was gemacht werden muss (bzw. eher "sollte", den das gilt nur wenn ihnen der Arbeiter nach DIN zugesagt hat, abgesehen davon das dies eigentlich jeder machen sollte von sich aus). Und da gibt es eine Pasus der heißt: "Kabel der Telekommunikation müssen austauschbar verlegt werden" (steht glaube ich irgendwo in der DIN18015).
2. "Kabel der Telekommunikation" (= Netzwerkkabel, Telefonkabel, Koaxkabel) haben eine Abschirmung ("Geflecht"). Wenn man das jetzt mit Nagelschellen irgendwo gegen das Gebälk nagelt wird dieser Aussenmantel (die "Abschirmung") dabei sicherlich verletzt durch die Krafteinwirkung von außen und verliert somit seine Aufgabe der Abschirmung.
Mehr dazu auch z.B. unter:
https://forum.digitalfernsehen.de/threads/naubau-tv-%C3%BCber-sat-internet-%C3%BCber-kabel-tv-dazu-auch-%C3%BCber-kabel-leitungen.388713/
https://forum.digitalfernsehen.de/threads/sat-signal-%C3%BCber-antennendose.379335/#post-7920027
https://forum.digitalfernsehen.de/threads/welches-koaxial-sat-kabel.379218/page-2#post-7918549

Jauchi hat geschrieben:Ich werde bei der Länge des PA-Kabels mal mit 12m rechnen, denke ich…

Sollte passen, aber dieses Kabel kostet ja eh nur 79 Cent/Meter das man mit 2-4 Meter mehr nichts falsch machen kann ... lieber 10m zu lang als 1m zu kurz :1112

Jauchi hat geschrieben:Prima, dass Sie das dann je nach Anlage vor Ort auswählen, welche Länge für die Patchkabel geeignet sind.

:1147

Jauchi hat geschrieben:Das mit dem Endwiderstand auf dem Winkelstecker macht total Sinn und leuchtet mir jetzt ein…

:1147

Jauchi hat geschrieben:Elektriker wird morgen auch interviewt bezüglich dem Werkzeug… und ob ich das Antennenkabel ebenfalls mitbesorgen kann, ohne das der auf mich warten muss… aber ich denke, das passt noch!
Ich bin großzügig gerechnet bei der Verkabelung auf 260 Laufmeter gekommen, was mir ziemlich viel erscheint, werde aber lieber mal 300m bestellen.

Das Dur-Line 95er kann ich ihnen auf 250m Rolle versenden am Stück (oder auch 100m oder 500m). Dann könnte man es gut abrollen und wenn man mehr benötigt kann ich ihnen auch 100m auf Rolle mehr mit senden was dann abgerechnet wird nach Meter die benötigt werden.

Jauchi hat geschrieben:Mir ist noch aufgefallen, dass ich 20 „PPC Kompressionsstecker (EX-6)“ in den Warenkorb gelegt hatte, aber für den Innenbereich reichen doch auch die „Self-Install F-Stecker Cabelcon CC F-56 5.1“ oder haben die anderen Vorteile?

Ja, im Innenbereich würden auch die Self-Install Stecker ausreichen (siehe meine Bilder oben vom Mast-nahen Potentialausgleich).

Jauchi hat geschrieben:Die Montagezange würde ich aber für beide benötigen, nehme ich an….

Für diese Self-Install Stecker wird KEIN spezielles Montagewerkzeug benötigt.
https://www.youtube.com/watch?v=rJw8-kXg4Eo

Hier 2 Videos für F-Kompressionszangen (wenn das auch andere sind die dort verwendet werden ist das Prinzip der Montage recht gut erklärt):
https://www.youtube.com/watch?v=iQngGKrUqAo

https://www.youtube.com/watch?v=wwX_zRMKJtM
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Jauchi
postet ab und zu
Beiträge: 13
Registriert: 5. Februar 2018 23:29

Re: Kaufberatung + Planung Satanlage Neubau

Ungelesener Beitragvon Jauchi » 28. Februar 2018 13:10

Hallo Herr Uhde, :freunde

der Preis für den Dachsparrenhalter war inkl. Montage.... der Dachdecker erkundigt sich gerade selbst nach dem genauen Durchmesser bei seinem Lieferanten und konnte nur sagen, dass es sich um einen Standard-Halter handelt, die sie immer einsetzen würden... Ich hoffe mal, dass der dann auch eine Kabeldurchführung zulässt... :1145

Sie haben Recht, habe das PA-Kabel lieber mal auf 20m erhöht, sicher ist sicher... :1147

Ich würde dann einmal 250m auf Rolle bestellen und eine weitere Rolle mit 100m, damit auch da auf der sicheren Seite sind... :1131

Nochmal eine Frage zu den Self-Install-Stecker: da hatte ich ja nur 20 angesetzt für den späteren Anschluss der Geräte an die Dosen, aber ich bräuchte doch deutlich mehr, oder? :1110
4x vom LNB-auf die Potentialschiene
4x von der Potentialschiene zum JPS0502-8M
4x Eingang JPS0502-8M
2x Unicable-Ausgänge JPS0502-8M
9x Legacy-Ausgänge JRM0512T
22x für die Anschlüsse der Geräte an die Antennendosen

...wären in Summe schon mal 45 Stück...

werden für die Patchkabel auch noch welche benötigt oder sind die schon vorkonfektioniert? :1132

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18405
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 347 Mal
Danksagung erhalten: 453 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung + Planung Satanlage Neubau

Ungelesener Beitragvon techno-com » 28. Februar 2018 13:31

Jauchi hat geschrieben:Hallo Herr Uhde,

Hallo zurück :freunde

Jauchi hat geschrieben:der Preis für den Dachsparrenhalter war inkl. Montage....

Dann kommt das doch schon viel eher hin bei dem Preis :1147

Jauchi hat geschrieben:der Dachdecker erkundigt sich gerade selbst nach dem genauen Durchmesser bei seinem Lieferanten und konnte nur sagen, dass es sich um einen Standard-Halter handelt, die sie immer einsetzen würden... Ich hoffe mal, dass der dann auch eine Kabeldurchführung zulässt...

Er erkundigt sich jetzt mal was er als "Standard-Halter" immer verbaut und weiß noch nicht einmal den Durchmesser, interessant :1128
Ich weiß doch was ich per "Standard" immer verbaue, oder ? Auch weiß ich dann ob der eine Kabeldurchführung ermöglicht, ohne mich da jetzt einmal erkundigen zu müssen :1112
Sehr seltsame Sache :1124

Jauchi hat geschrieben:Nochmal eine Frage zu den Self-Install-Stecker: da hatte ich ja nur 20 angesetzt für den späteren Anschluss der Geräte an die Dosen, aber ich bräuchte doch deutlich mehr, oder?
4x vom LNB-auf die Potentialschiene
4x von der Potentialschiene zum JPS0502-8M
4x Eingang JPS0502-8M
2x Unicable-Ausgänge JPS0502-8M
9x Legacy-Ausgänge JRM0512T
22x für die Anschlüsse der Geräte an die Antennendosen

...wären in Summe schon mal 45 Stück...

Alle Kabel von der Poti-Schiene bis zu den Multischalter-Eingängen und alle Kabel von den Multischalter-Ausgängen zum Erdungsblock zurück sind doch via Patchkabel schon da, da braucht man keine Stecker mehr dazu. Siehe Bild oben .....
Ich rechne:
4x Koaxkabel von außen kommend auf dem Erdungsblock
2x JPS-Ausgänge
9x JRM0512T Ausgänge
... und dann noch ein paar Stecker extra um sich die Kabel von der Antennendose zu den Receivern/Tunern selbst anzufertigen.... dazu wird ja noch etwas Rest-Kabel auch übrig sein, den kein Kabel ist besser als so ein selbst gefertiges das in 1 Minute fertig ist, genau in der Länge die man dann auch benötigt.

Jauchi hat geschrieben:werden für die Patchkabel auch noch welche benötigt oder sind die schon vorkonfektioniert?

Patchkabel (Shop-Artikel Beschreibung + Bilder => KLICK) sind natürlich fertige Kabel mit speziellen F-Kompressionssteckern sogar dran. Auf dem Bild oben sind diese zu ersehen:
Bild
(dort auf dem Bild fehlen, wie oben schon geschrieben, nur die Patchkabel für den JRM ! Die wären zu störend gewesen um das was dann untendran alles ist deutlich zu zeigen. Sind jetzt aber auch schon dran).
Dateianhänge
Jultec_JPS0502-8M_JRM0512T_kaskadiert_Unicable_EN50494_Legacy_Kombi.jpg
Jultec_JPS0502-8M_JRM0512T_kaskadiert_Unicable_EN50494_Legacy_Kombi
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Jauchi
postet ab und zu
Beiträge: 13
Registriert: 5. Februar 2018 23:29

Re: Kaufberatung + Planung Satanlage Neubau

Ungelesener Beitragvon Jauchi » 28. Februar 2018 14:52

Hallo Herr Uhde, :1117

jetzt hab ich doch nochmal ein Verständnis-Problem... :1132
ich meinte nämlich auch gar nicht die Potentialausgleichsschiene, sondern den Erdungsblock für den mast-nahen Potential-Ausgleich. :1162
So, wie ich das verstanden habe, gehen die 4 UV-Kabel vom Quattro-LNB auf den 4-fachen Erdungsblock und von dort weiter zum HWR, wo sie dann an der Poti-Schiene angeschlossen werden.

Braucht man dann am Erdungsblock unterm Dach nicht zum einen:
4 Stecker, um die 4 UV-beständigen Kabel vom LNB kommend am Erdungsblock anzuschließen und
4 Stecker, um die 4 LNB-Kabel vom Erdungsblock unterm Dach runter in den HWR und an die Poti-Schiene vor den Schaltern zu führen? :1132
Dateianhänge
Erdungsblock.jpg

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18405
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 347 Mal
Danksagung erhalten: 453 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung + Planung Satanlage Neubau

Ungelesener Beitragvon techno-com » 28. Februar 2018 15:00

Jauchi hat geschrieben:Hallo Herr Uhde,

Hi :1117

Jauchi hat geschrieben:jetzt hab ich doch nochmal ein Verständnis-Problem...

Nein, haben SIE sie nicht :1118 :1147 Nur ich ein Durchblick-Problem :1113

Jauchi hat geschrieben:ich meinte nämlich auch gar nicht die Potentialausgleichsschiene, sondern den Erdungsblock für den mast-nahen Potential-Ausgleich.
So, wie ich das verstanden habe, gehen die 4 UV-Kabel vom Quattro-LNB auf den 4-fachen Erdungsblock und von dort weiter zum HWR, wo sie dann an der Poti-Schiene angeschlossen werden.

Braucht man dann am Erdungsblock unterm Dach nicht zum einen:
4 Stecker, um die 4 UV-beständigen Kabel vom LNB kommend am Erdungsblock anzuschließen und
4 Stecker, um die 4 LNB-Kabel vom Erdungsblock unterm Dach runter in den HWR und an die Poti-Schiene vor den Schaltern zu führen?

Ja, es sind dann 8 Stecker natürlich mehr dort für den Mast-nahen PA noch ... die hatte ich wirklich absolut "unterschlagen", sorry :1111
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Jauchi
postet ab und zu
Beiträge: 13
Registriert: 5. Februar 2018 23:29

Re: Kaufberatung + Planung Satanlage Neubau

Ungelesener Beitragvon Jauchi » 28. Februar 2018 15:38

Hi, :1117

macht ja nix.... ich wundere mich sowieso wie das hier alles meistern können und die verschiedenen Aufbauten tagtäglich nachvollziehen und sich da hineindenken können.
Aber ich denke, jetzt haben wir's auch... :1111 ....,so dass meine Bestellung wie folgt aussehen würde:
Bestellliste 28.02.2018.JPG

Wenn Sie das nochmal schlussendlich überfliegen und auf Vollständigkeit prüfen würden, dann kann ich die Bestellung auch schon abschicken...
:thx

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18405
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 347 Mal
Danksagung erhalten: 453 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung + Planung Satanlage Neubau

Ungelesener Beitragvon techno-com » 28. Februar 2018 15:45

Passt :1147 Bis auf das das sie jetzt die PPC-Kompressionsstecker doch noch im Warenkorb da haben, die haben wir ja ersetzt durch die Cabelcon Self-Install Stecker importantnotice1

Bis auf die Klebemanschette + Gummi-Manschette auch schon alles verpackt :1128 Da weiß ich aber die gewünschte Farbe bisher nicht :1145

Kabel lasse ich auch direkt vom Hersteller versenden, das würde per DPD dann extra kommen.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Jauchi
postet ab und zu
Beiträge: 13
Registriert: 5. Februar 2018 23:29

Re: Kaufberatung + Planung Satanlage Neubau

Ungelesener Beitragvon Jauchi » 28. Februar 2018 16:15

Oh ja, danke für den Hinweis.... :freunde die PPC-Kompressionsstecker sind zu viel... :1147 das war aber jetzt kein Test, sondern von mir geschlampt... :1118

Super, danke für Ihren Support... ganz große klasse! :1147
Die Farbe für Klebe- und Gummi-Manschette wäre "schwarz" :1121

Alles klar, weiß ich Bescheid.... herzlichen Dank nochmal... Sie wissen gar nicht, wie sehr Sie mir geholfen haben! :freunde :thx

Jauchi
postet ab und zu
Beiträge: 13
Registriert: 5. Februar 2018 23:29

Re: Kaufberatung + Planung Satanlage Neubau

Ungelesener Beitragvon Jauchi » 28. Februar 2018 16:29

Hab soeben bestellt und bezahlt... :superman:

:thx

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18405
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 347 Mal
Danksagung erhalten: 453 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung + Planung Satanlage Neubau

Ungelesener Beitragvon techno-com » 28. Februar 2018 17:07

Jauchi hat geschrieben:Oh ja, danke für den Hinweis....

:1147

Jauchi hat geschrieben:.... herzlichen Dank nochmal... Sie wissen gar nicht, wie sehr Sie mir geholfen haben!

:1111

Jauchi hat geschrieben:Hab soeben bestellt und bezahlt...

Vielen Dank für ihre Bestellung :thx

Für die Vollständigkeit vom Beitrag hier noch ein Screenshot davon:
Bestellung_User_Jauchi.JPG
Bestellung User Jauchi


Leider war DHL eben gerade schon da, geht also erst morgen mit raus (auch wenn sie heute schon die Versandbestätigungen erhalten haben).

Zum Koaxkabel: Fehler von mir, dieses gibt es ja gar nicht als 250m Rolle :1113 Habe ihnen daher eine 500m Rolle raus senden lassen. Also bitte das nutzen was sie benötigen, den Rest dann zurück senden und wir verrechnen das dann alles je nachdem was sie davon benötigt haben.

Ein paar Bilder der fertigen Montage wäre auch sehr nett :1137

Wünsche dann mal gutenempfang
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18405
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 347 Mal
Danksagung erhalten: 453 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung + Planung Satanlage Neubau

Ungelesener Beitragvon techno-com » 23. März 2018 14:12

techno-com hat geschrieben:Ein paar Bilder der fertigen Montage wäre auch sehr nett

Bitte noch daran denken :1137

So ein Beitrag sieht immer besser aus wenn dann am Ende auch vom Aufbau Bilder noch drin sind :1111
Bildern bitte "sinnvolle" Namen vergeben, sonst werden die von Dr. Google nicht gefunden :1112
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18405
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 347 Mal
Danksagung erhalten: 453 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung + Planung Satanlage Neubau

Ungelesener Beitragvon techno-com » 17. April 2018 09:37

Hallo :freunde

Gibt es hier schon was dazu ?

techno-com hat geschrieben:Zum Koaxkabel: Fehler von mir, dieses gibt es ja gar nicht als 250m Rolle :1113 Habe ihnen daher eine 500m Rolle raus senden lassen. Also bitte das nutzen was sie benötigen, den Rest dann zurück senden und wir verrechnen das dann alles je nachdem was sie davon benötigt haben.

Das muss noch bearbeitet werden ...

techno-com hat geschrieben:Ein paar Bilder der fertigen Montage wäre auch sehr nett

Auch ein paar Bilder wären noch sehr nett das der Beitrag 100%ig einen Abschluss findet wenn alles installiert ist und läuft.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.


 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Fragen zu digitalen SAT- Einkabelsystemen“