Erneuerung Einkabelsystem

Haben sie Fragen zu Unicable (EN50494/SCR/SatCR/CSS) oder JESS (Jultec Enhanced Stacking System - EN50607/SCD2) Multischaltern, zu statischen SAT-Einkabelsystemen sowie auch zu speziellen Einkabelanlagen wie Polytron TSM-1000 HD, Schwaiger EKU825, Dur-Line UCP20/UCP30 oder auch zur Johansson Einkabellösung 9640/9645 (Multiband Converter/Stacker-Destacker) ?
Nicht für Einkabel-LNB Anfragen ! Nutzen sie hierfür das Forum unter "Unicable-/Einkabel LNB´s" weiter unten !!
mawa
postet ab und zu
Beiträge: 11
Registriert: 25. Juli 2017 14:51

Erneuerung Einkabelsystem

Ungelesener Beitragvon mawa » 26. Juli 2017 10:39

Hallo,

ich plane meine bestehende 15Jahre alte Einkabelanlage (Preisner DKS 200) zu erneuern, da sie technisch überholt ist.
Hierbei habe ich den Multischalter JPS0501-16TN von Jultec im Auge, da ich nur einen Abzweig mit 7 Sat-Dosen verwende.

Ich benötige hierzu auch einen neuen Quattro-LNB, da der alte nur mit zwei Kabeln angeschlossen wurde.
Alternativ würde sich auch ein Breitband LNB anbieten, da dieses ja nur zwei Kabel benötigt.
Welche technischen Unterschiede gilt es hier zu beachten? Abgesehen von dem Wegfall der Legacy-Funktionalität und der Möglichkeit für einen zweiten Satelliten bei Breitband.
Preislich gibt es hier nach meiner bisherigen Recherche keine großen Unterschiede:
Inverto Black Premium Universal Quattro LNB IDLB-QUTL40-PREMU-OPP (0,2dB)
oder
Inverto Breitband-LNB SP-IDLP-WDB01-OOPRO-OPP (Wideband / Whole Band - für z.B. Jultec a²'CSS Technologie)

Da ein Unicable System diodenentkoppelte Sat-Dosen benötigt, werde ich diese wahrscheinlich auch tauschen müssen.
Kann ich irgendwie überprüfen ob meine bestehenden Sat-Dosen bereits diodenentkoppelt sind?
Es handelt sich um NoName Produkte.
Was bedeutet überhaupt diodenentkoppelt und müssen nur die verwendete Dosen dem entsprechen oder alle verbauten?


Mit freundlichen Grüßen
Martin



Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18406
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 347 Mal
Danksagung erhalten: 453 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erneuerung Einkabelsystem

Ungelesener Beitragvon techno-com » 26. Juli 2017 11:00

mawa hat geschrieben:Hallo,

Hallo und Herzlich Willkommen im Forum :freunde

mawa hat geschrieben:ich plane meine bestehende 15Jahre alte Einkabelanlage (Preisner DKS 200) zu erneuern, da sie technisch überholt ist.

Also ein Wechsel vom "statischen Einkabelsystem" (fest vorgegebene Transponder die empfangen werden können) zu einem teilnehmergesteuerten Einkabelsystem nach Unicable EN50494 bzw. JESS EN50607 ( Was ist JESS (Jultec Enhanced Stacking System/DIN EN 50607)? ) womit sie dann alle Programme empfangen können. Geräte hierfür müssen dazu natürlich dann tauglich sein (Unicable EN50494/SatCR/SCR bzw. JESS EN50607 für alles was über die ID8 hinaus geht, siehe LInk zuvor).

mawa hat geschrieben:Ich benötige hierzu auch einen neuen Quattro-LNB, da der alte nur mit zwei Kabeln angeschlossen wurde.
Alternativ würde sich auch ein Breitband LNB anbieten, da dieses ja nur zwei Kabel benötigt.
Welche technischen Unterschiede gilt es hier zu beachten? Abgesehen von dem Wegfall der Legacy-Funktionalität und der Möglichkeit für einen zweiten Satelliten bei Breitband.

Sie haben hier sowohl den Nachteil ("kein Legacy möglich" was aber bei so einem Aufbau mit 7 Dosen in Reihe eh nicht gehen würde) als auch den Vorteil ("nur 2 Kabel notwendig" bzw. "bei 4 Kabeln sind 2 Satelliten möglich" genannt.
Mehr auch unter Inverto Breitband-LNB SP-IDLP-WDB01-OOPRO-OPP (Wideband / Whole Band - für z.B. Jultec a²'CSS Technologie) , in diesem Beitrag sind akt. alle hier durchgeführten Umrüstungen auf solche Breitband-LNB-Versorgungs-Anlagen verlinkt die noch mehr dazu erklären.

mawa hat geschrieben:Da ein Unicable System diodenentkoppelte Sat-Dosen benötigt, werde ich diese wahrscheinlich auch tauschen müssen.

Aus 2 Gründen !
1. bei einem statischen Einkabelsystem werden "normal" wenn es richtig ausgeführt wurde spezielle Richtkoppler-Antennendosen verbaut die keine Spannung durchlassen. Diese Spannung ist aber bei einem teilnehmergesteuerten Einkabelsystem wichtig für die Schaltspannungen die übertragen werden müssen.... somit wären ihre Dosen da nicht tauglich
2. müssen die Antennendosen untereinander eine Diodenentkopplung haben ("Entkopplung" der Teilnehmer untereinander).

mawa hat geschrieben:..... da ich nur einen Abzweig mit 7 Sat-Dosen verwende.

Was für Dosen das bei ihnen sein müssen finden sie erklärt unter Ausstattung von einem EFH mit Unicable/Jess ? und ggf. noch etwas mehr an Daten dazu unter Umrüstung von altem "Einkabelsystem" auf Unicable.
Wenn das alles Dosen sind die ihrer Nutzung unterliegen sind diese Dosen OK, wenn das aber eine wohnungsübergreifende Installation werden soll wo dann mehrere User dran hängen und jeder seinen Receiver selbst immer auf die Unicable-/JESS-Einstellungen vornimmt würde ich programmierbare, intelligente Antennendosen der Jultec JAP-Serie nehmen. Siehe unter Programmiertool Jultec AnDoKon (Antennen-Dosen-Konfigurator) und unter Unicable System JPS0501-8 Antennendosen-Auswahl JAP/JAD

mawa hat geschrieben:Kann ich irgendwie überprüfen ob meine bestehenden Sat-Dosen bereits diodenentkoppelt sind?
Es handelt sich um NoName Produkte.
Was bedeutet überhaupt diodenentkoppelt und müssen nur die verwendete Dosen dem entsprechen oder alle verbauten?

Normal steht auf der Dose, auch wenn es eine "NoName" ist, wenigstens irgendwas drauf. Also mal Deckel runter und nachschauen ... aber, das können sie sich alleine aus dem "Grund 2." oben schon sparen, ihre Dosen müssen auf jeden Fall getauscht werden.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

mawa
postet ab und zu
Beiträge: 11
Registriert: 25. Juli 2017 14:51

Re: Erneuerung Einkabelsystem

Ungelesener Beitragvon mawa » 28. Juli 2017 15:35

Hallo,
es handelt sich um ein EFH, so dass ich für den Austausch der 7 Dosen 6xJAD310TRS benötige und 1xJAD307TRS als letzte im Strang.
Gehe ich recht in der Annahme, dass im Falle von einem Breitband LNB und dem JPS0501-16TN die unbenutzten Zuleitungen (VH u. HH) mit einem F-Endwiderstand terminiert werden müssen?
MfG

mawa
postet ab und zu
Beiträge: 11
Registriert: 25. Juli 2017 14:51

Re: Erneuerung Einkabelsystem

Ungelesener Beitragvon mawa » 28. Juli 2017 17:19

Hallo nochmal,
ich habe gerade festgestellt, dass es auch Einkabel-LNBs mit einer hohen Anzahl von nutzbaren UBs gibt.

Mit dem
Dur-Line UK 124 Unicable 2 / JESS LNB (24 Teilnehmer/ EN50494 + EN50607) und dem INVERTO UNICABLE2 (JESS) POWER INSERTER INKL. NETZTEIL, 5-2400 MHZ sollte mein Vorhaben doch viel einfacher und kostengünstiger umzusetzen sein.

Natürlich müssen die Dosen trotzdem getauscht werden.

Wo liegen denn die technischen Unterschiede zwischen einer Lösung mit einem Einkabel-LNB und einem Einkabel-Multischalter mit einer Ableitung (z.B. JPS0501-16TN) plus Breitband-LNB ?

Erfolgt die Stromeinspeisung permanent oder nur bei Bedarf sprich wenn ein Receiver eingeschaltet ist?

Vielen Dank im Voraus

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18406
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 347 Mal
Danksagung erhalten: 453 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erneuerung Einkabelsystem

Ungelesener Beitragvon techno-com » 31. Juli 2017 12:00

Lesen sie dazu einfach mal die Beiträge in der Rubrik für Sat-Einkabel-LNBs !

Fusion Kabel & Sat zu Unicable (2-FMH)
Austausch Twin bzw Quad-LNB

Das der Power-Inserter abschaltet wenn kein Receiver an ist wurde bisher noch nicht bestätigt von jemandem hier, die technischen Daten von diesem Gerät geben leider dazu keine Aussage.

mawa hat geschrieben:.... so dass ich für den Austausch der 7 Dosen 6xJAD310TRS benötige und 1xJAD307TRS als letzte im Strang.

Das ist auch falsch ! Lesen sie dazu mal die Beiträge unter Ausstattung von einem EFH mit Unicable/Jess ? und unter Welche Anschlussdämpfung wird benötigt? die das genau erklären.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

mawa
postet ab und zu
Beiträge: 11
Registriert: 25. Juli 2017 14:51

Re: Erneuerung Einkabelsystem

Ungelesener Beitragvon mawa » 8. Dezember 2017 14:44

Hallo,
ich möchte dieses Projekt nun zum Abschluss bringen.
Mit dem Multischalter Jultec JPS0501-16TN und dem Inverto Breitband-LNB.

Dazu 6x JAD310TRS und 1x JAD307TRS.
Gerne nehme ich den vormontierten Schaltschrank 40x40cm

Dazu benötige ich dann noch:
Erdungsblock 7-fach inklusive 7xÜberspannungschutz
6x Patchkabel
3x Abschlusswiderstand
10m Erdungskabel
Erdungsschelle: Welche ist denn hier die passende?

Für das optionale Nachrüsten von UKW und eines zweiten Breitband LNBs sollen alle 6 Ausgänge des Multischalters auf den Erdungsblock gelegt werden. Die ungenutzten müssen dann mit einem Widerstand terminiert werden. Ist das auf dem Erdungsblock sinnvoll oder sollte man das besser direkt am Multischalter erledigen. Zunächst benötige ich nur dreimal den Überspannungsschutz. Allerdings erscheint mir der Aufpreis von 28€ bei dem 7er Erdungsblock sehr günstig gegenüber 7€ Einzelpreis.

Habe ich hier noch etwas vergessen?

Als Endgeräte bzw. Receiver möchte ich meinen Sony KD-49X8305C benutzen und interessiere mich für eine VU+ UNO 4K SE und einer VU+ zero.
Die genaue Receiverwahl würde ich mit dem nächsten Post nochmal besprechen.

Haben sie noch weitere Anregungen?

Mit freundlichen Grüßen
mawa
Zuletzt geändert von techno-com am 8. Dezember 2017 15:00, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18406
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 347 Mal
Danksagung erhalten: 453 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erneuerung Einkabelsystem

Ungelesener Beitragvon techno-com » 8. Dezember 2017 15:26

mawa hat geschrieben:Hallo,

Hallo zurück :freunde

mawa hat geschrieben:ich möchte dieses Projekt nun zum Abschluss bringen.

Da fehlt aber noch viel, vor allem eine Zeichnung das man hier genau weiß wie die Anlage von A-Z genau aufgebaut werden soll. Hat man einen Plan gezeichnet in dem auch die Abstände zwischen den einzelnen Dosen drin stehen kann man dann mehr zu den Dosen sagen (dazu aber auch folgend und auch schon zuvor schon ein Beitrag verlinkt der das genau erklären sollte) und dann kann man auch genau nachzählen wie viele Patchkabel benötigt werden. So ein Plan ist sehr oft das A&O, hilft sehr !

mawa hat geschrieben:Mit dem Multischalter Jultec JPS0501-16TN und dem Inverto Breitband-LNB.

Grundlegend also ein Aufbau wie hier im Forum bereits durchgesprochen unter Umbau EFH von Kabel Unitymedia auf Sat Unicable/Jess +

mawa hat geschrieben:Dazu 6x JAD310TRS und 1x JAD307TRS.

Dazu hatte ich oben schon geschrieben das dies absolut falsch ist !
techno-com hat geschrieben:
mawa hat geschrieben:.... so dass ich für den Austausch der 7 Dosen 6xJAD310TRS benötige und 1xJAD307TRS als letzte im Strang.

Das ist auch falsch ! Lesen sie dazu mal die Beiträge unter Ausstattung von einem EFH mit Unicable/Jess ? und unter Welche Anschlussdämpfung wird benötigt? die das genau erklären.


mawa hat geschrieben:Gerne nehme ich den vormontierten Schaltschrank 40x40cm

Was dafür alles benötigt wird und alle Links auf diese Artikel mit vielen Beispiel-Beiträgen unter Vormontagen- Aufbau im Schaltschrank incl Potenzialausgleich

mawa hat geschrieben:Dazu benötige ich dann noch:
Erdungsblock 7-fach inklusive 7xÜberspannungschutz

2x Kabel vom LNB kommend + 2x Reserve vom ggf. mal nachzurüstenen LNB + 1x Terrestrik + 1x der abgehende Zeig in die Zimmer = 6 Kabel über den PA
Der passt also :1147

mawa hat geschrieben:6x Patchkabel

2x Kabel vom LNB kommend + 2x Reserve vom ggf. mal nachzurüstenen LNB + 1x Terrestrik + 1x der abgehende Zeig in die Zimmer = 6 Patchkabel die benötigt werden
Dann fehlt hier nur noch das Patchkabel um das Netzteil JNT19-2000 an den Multischalter anzuschließen, es fehlt also eines !

mawa hat geschrieben:10m Erdungskabel

Das ist kein "Erdungskabel" (6mm²), das ist ein "Potentialausgleichskabel" (4mm²) das sie hier verlinkt haben ! Ich weiß jetzt nicht wo sie das in ihrem Aufbau vorgesehen haben und wofür das sein soll, also welche Aufgabe sie diesem geben möchten :1122

mawa hat geschrieben:Erdungsschelle: Welche ist denn hier die passende?

Kommt auf ihren Mastdurchmesser an .... für jede Maststärke gibt es dann eine passende im Shop.
Schauen sie hier => Erdungslasche Obo-Bettermann Typ 950 48/60mm für Antennenmast (Erdung/Potentialausgleich)

mawa hat geschrieben:Für das optionale Nachrüsten von UKW und eines zweiten Breitband LNBs sollen alle 6 Ausgänge des Multischalters auf den Erdungsblock gelegt werden. Die ungenutzten müssen dann mit einem Widerstand terminiert werden. Ist das auf dem Erdungsblock sinnvoll oder sollte man das besser direkt am Multischalter erledigen.

Wenn das Patchkabel bereits montiert wird für diese Vorbereitung, also die Kabel vom Erdungsblock auf den Multischalter, dann schließt man das am Erdungsblock mit dem F-Endwiderstand DC-entkoppelt ab.

mawa hat geschrieben:Habe ich hier noch etwas vergessen?

UV-beständiges Koaxkabel vom LNB bis zum Potentialausgleich ?
Wenn der Multischalter weiter weg montiert wird vom LNB, also die Koaxkabel von dort kommend nicht direkt nach Eintritt ins Haus auf einem Erdungsblock aufgelegt werden können, muss ein Mast-naher Potentialausgleich noch installiert werden (Referenzbeitrag dazu unter Umstieg Kabel -> SAT mit 2 Satelliten in Mehrfamilienhaus , aber auch erklärt in vielen der bereits verlinkten Beiträge)
Quattro-LNB fehlt ....

mawa hat geschrieben:Als Endgeräte bzw. Receiver möchte ich meinen Sony KD-49X8305C benutzen ,,,,

Das ist ein Twin-Tuner-Gerät !!! Achtung... bei dem müssen beide Tuner-Eingänge versorgt werden, dafür wird dann ein diodenentkoppelter 2-fach Verteiler (Kathrein EBC10) HINTER der Antennendose noch benötigt.
Quelle

mawa hat geschrieben:Haben sie noch weitere Anregungen?

Viel lesen, vor allem das verlinkt .... nur wenn sie wirklich ALLES verstehen was sie hier planen und umsetzen möchten wird das eine einfache Sache für sie !
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

mawa
postet ab und zu
Beiträge: 11
Registriert: 25. Juli 2017 14:51

Re: Erneuerung Einkabelsystem

Ungelesener Beitragvon mawa » 8. Dezember 2017 15:59

Hallo,
ich nehme an, dass die Wahl der Dosen "total falsch" ist, weil die korrekten Anschlussdämpfungen nicht bedacht wurden; nicht weil es die total falschen Dosen für ein EFH sind.

Das Erdungskabel sollte das Potentialausgleichskabel zwischen Schaltschrank/Erdungsblock und Antenenmast bezeichnen.

Gruß
mawa

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18406
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 347 Mal
Danksagung erhalten: 453 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erneuerung Einkabelsystem

Ungelesener Beitragvon techno-com » 8. Dezember 2017 16:04

1 ja... Beiträge die verlinkt sind lesen

2. dann wird auf jeden Fall der Mast nahe PA fällig, siehe verlinkte Beiträge


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

mawa
postet ab und zu
Beiträge: 11
Registriert: 25. Juli 2017 14:51

Re: Erneuerung Einkabelsystem

Ungelesener Beitragvon mawa » 8. Dezember 2017 16:21

Die 10m sind von mir stark überschätzt. Ich wollte nicht um "3€" zu sparen am Ende ein zu kurzes Kabel haben.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18406
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 347 Mal
Danksagung erhalten: 453 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erneuerung Einkabelsystem

Ungelesener Beitragvon techno-com » 8. Dezember 2017 16:28

Sie werden dazu alles im verlinkten Beitrag lesen und lernen ... aber bitte vor neuen Fragen dazu dort lesen.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

mawa
postet ab und zu
Beiträge: 11
Registriert: 25. Juli 2017 14:51

Re: Erneuerung Einkabelsystem

Ungelesener Beitragvon mawa » 12. Dezember 2017 12:20

Hallo,

ich habe mich hier weiter eingelesen und meinen Kabel- bzw. Pegelplan angefügt.
Nach meinem Verständnis ist bei dem geplanten Aufbau mit dem gewählten Jultec Multischalter (MS) der Weg vom LNB zum MS zu vernachlässigen, da der MS über AGC im Einkabelmodus immer 93dB liefert.

Vollständigkeitshalber möchte ich noch erwähnen, dass eine Kathrein CAS75 montiert ist.
Die LNB-Aufnahme hat einen Durchmesser von 40mm und sollte damit zu dem gewählten Breitband LNB passsen.
Kabellänge vom LNB zum MS sind 7m und vom Mastende zum MS 5m für den Potentialausgleich.
Der Unterschied ergibt sich aus Mastdurchführung zum LNB, da der Mast ca.150cm lang ist.
Ich hatte zunächst vor die bestehende Verkabelung vom LNB zum MS zu nutzen und daher keine UV beständigen Kabel gewählt.

Das verlegte Kabel bietet leider keine Herstellerinformationen. Da ich keine Schieblehre parat habe, kann ich den genauen Durchmesser insbesondere vom Dielektrikum und dem Innenleiter nicht bestimmen. Es sollte sich um ein Vollkuppferkabel handeln; zumindest augenscheinlich wenn ich den Innenleiter kürze.
Weiter kann ich zu dem Kablel nur sagen, dass die "ersten" Meter bis Dose 4 vor 15 Jahren erneuert wurden, während hiernach die Verkabelung älter ist.
Aufgrund der geringen Informationen habe ich die Kabeldämpfung wie anderswo gelesen mit 0.5 dB/m geschätzt. Ist das ok?
Das Kabel ist vom MS zur Dose1 nach 15m mit einem F-Verbinder verlängert, da ein beschädigtes Zwischenstück entfernt wurde.
Muss dieser F-Verbinder im Pegelplan berücksichtigt werden? Und wenn ja wie? Ich habe bisher keine Durchgangsdämpfung hierzu gefunden.
Ist aber wahrscheinlich bei ordentlicher Montage der Stecker zu vernachlässigen.

Hier der aufgestellte Kabel- bzw. Pegelplan:
Pegelberechnung_Unicable_EN50494_Jultec-Multischalter_93dbµV.PNG
Pegelberechnung_Unicable_EN50494_Jultec-Multischalter_93dbµV


Demnach benötige ich 1x JAD318TRS, 1x JAD314TRS, 4x JAD310TRS und 1x JAD307TRS.

Ich möchte nochmal auf die Frage zur möglichen Verwendung meiner aktuell verbauten Sat-Dosen zurückkommen.
Der Spannungsdurchlass wird bisher mittels aufschraubbarer DC-blocker verhindert.

Anbei Fotos hierzu:
Sat-Dose.jpg
Sat-Antennendose

DC-blocker.jpg
DC-Blocker


Könnten die Dosen angeschlossen bleiben, wenn an den Sat-Dosen kein Endgerät betrieben wird.
Sie würden in dem Fall quasi nur als Verbinder benutzt. Korrekte Dosen würden eingebaut, sobald sie mit einem Endgerät benutzt werden.
Ich möchte hier keine Kosten sparen, sondern lediglich den Austausch von schwer zugänglichen und unbenutzten Dosen zeitlich verschieben.

Mit freundlich Grüßen
mawa

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18406
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 347 Mal
Danksagung erhalten: 453 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erneuerung Einkabelsystem

Ungelesener Beitragvon techno-com » 12. Dezember 2017 13:15

mawa hat geschrieben:Hallo,

Hallo zurück :freunde

mawa hat geschrieben:ich habe mich hier weiter eingelesen und meinen Kabel- bzw. Pegelplan angefügt.

In ihrer Anlage war ein .pdf File, das aber nur für die Pegelberechnung und keine Zeichnung mit drin über einen Kabelplan .... EDIT: da stehen "Kabellängen" mit drin und das meinten sie wohl als Kabelplan !
Hinweis: ihr .pdf in ein Bild umgewandelt und in ihren Beitrag eingefügt, sehr viel einfacher das so zu ersehen/öffnen !

mawa hat geschrieben:Nach meinem Verständnis ist bei dem geplanten Aufbau mit dem gewählten Jultec Multischalter (MS) der Weg vom LNB zum MS zu vernachlässigen, da der MS über AGC im Einkabelmodus immer 93dB liefert.

Naja :1110 "vernachlässigen" kann man das nicht, den der Schalter hat auch einen Eingangspegel der eingehalten werden muss:
Eingangspegelbereich (AGC) 60 .. 90 dBµV (WB: 70 .. 90 dBµV)

In ihrem Fall wird das aber kein Problem darstellen :1147
Der Ausgangspegel ist per AGC (AutoGainControl) geregelt auf 93dbµV, richtig :1111

mawa hat geschrieben:Vollständigkeitshalber möchte ich noch erwähnen, dass eine Kathrein CAS75 montiert ist.

Eine sehr gute Antenne :1147

mawa hat geschrieben:Die LNB-Aufnahme hat einen Durchmesser von 40mm und sollte damit zu dem gewählten Breitband LNB passsen.

Dann haben sie da aber jetzt schon kein orig. Kathrein-LNB dran, sondern arbeiten jetzt schon über einen Kathrein-Adapter.
Kathrein-Adapter_40mm-Feeddurchmesser.jpg
Kathrein-Adapter_40mm-Feeddurchmesser

Passt also :1111

mawa hat geschrieben:Ich hatte zunächst vor die bestehende Verkabelung vom LNB zum MS zu nutzen und daher keine UV beständigen Kabel gewählt.

Das würde ich dann aber alles gleich in einem Aufrutsch machen ..... man muss ja eh raus das LNB tauschen und dann diese Kabel da tauschen ist ja kein riesen Problem.

mawa hat geschrieben:Das verlegte Kabel bietet leider keine Herstellerinformationen. Da ich keine Schieblehre parat habe, kann ich den genauen Durchmesser insbesondere vom Dielektrikum und dem Innenleiter nicht bestimmen. Es sollte sich um ein Vollkuppferkabel handeln; zumindest augenscheinlich wenn ich den Innenleiter kürze.
Weiter kann ich zu dem Kablel nur sagen, dass die "ersten" Meter bis Dose 4 vor 15 Jahren erneuert wurden, während hiernach die Verkabelung älter ist.
Aufgrund der geringen Informationen habe ich die Kabeldämpfung wie anderswo gelesen mit 0.5 dB/m geschätzt. Ist das ok?

Ohne zu wissen was das für ein Kabel ist kann ich dazu nichts genaues sagen, weiterhin kommt es ja auch auf die Unicable-Trägerfrequenz an da die Dämpfung auch von der Frequenz abhängt die übertragen wird.
Für eine Berechnung würde ich ca. 0.3-0.4db Dämpfung/Meter mal hernehmen, für die tiefen Trägerfrequenzen (ID1-8 - für die Dosen/Receiver die weiter weg sind verwendet) ggf. sogar nur 0.2db. Für ihre Pegelberechnung aber wohl alles passend :1147

mawa hat geschrieben:Das Kabel ist vom MS zur Dose1 nach 15m mit einem F-Verbinder verlängert, da ein beschädigtes Zwischenstück entfernt wurde.
Muss dieser F-Verbinder im Pegelplan berücksichtigt werden? Und wenn ja wie? Ich habe bisher keine Durchgangsdämpfung hierzu gefunden.
Ist aber wahrscheinlich bei ordentlicher Montage der Stecker zu vernachlässigen.

Nein, vernachlässigen sie dieses in der Pegelberechnung oder nehmen sie da 0.5-1.0db. Wichtig hier aber das die Verbindung richtig hergestellt wird (passende Stecker + Verbinder).

mawa hat geschrieben:Hier der aufgestellte Kabel- bzw. Pegelplan:
Pegelberechnung_Unicable_EN50494_Jultec-Multischalter_93dbµV.PNG
mawa hat geschrieben:Demnach benötige ich 1x JAD318TRS, 1x JAD314TRS, 4x JAD310TRS und 1x JAD307TRS.

Grundlegend würde ich aber bei 7 Dosen in einem Strang mehr "absetzen", also z.B. 2x 318 => 2x 314 => 2x 310 => 1x 307.
Durch ihre Kabelwege zwischen den Dosen aber wohl noch besser 2x 318 => 3x 314 => 1x 310 => 1x 307. So sollte man bei ihnen am besten hin kommen.

mawa hat geschrieben:Ich möchte nochmal auf die Frage zur möglichen Verwendung meiner aktuell verbauten Sat-Dosen zurückkommen.
Der Spannungsdurchlass wird bisher mittels aufschraubbarer DC-blocker verhindert.

Anbei Fotos hierzu:
Sat-Dose.jpg
DC-blocker.jpg

Könnten die Dosen angeschlossen bleiben, wenn an den Sat-Dosen kein Endgerät betrieben wird.
Sie würden in dem Fall quasi nur als Verbinder benutzt. Korrekte Dosen würden eingebaut, sobald sie mit einem Endgerät benutzt werden.
Ich möchte hier keine Kosten sparen, sondern lediglich den Austausch von schwer zugänglichen und unbenutzten Dosen zeitlich verschieben.

Dazu hatte ich vorab schon geschrieben:
techno-com hat geschrieben:
mawa hat geschrieben:Kann ich irgendwie überprüfen ob meine bestehenden Sat-Dosen bereits diodenentkoppelt sind?
Es handelt sich um NoName Produkte.
Was bedeutet überhaupt diodenentkoppelt und müssen nur die verwendete Dosen dem entsprechen oder alle verbauten?

Normal steht auf der Dose, auch wenn es eine "NoName" ist, wenigstens irgendwas drauf. Also mal Deckel runter und nachschauen ... aber, das können sie sich alleine aus dem "Grund 2." oben schon sparen, ihre Dosen müssen auf jeden Fall getauscht werden.

Da sie den Typ der Antennendose nicht schriftlich geschrieben hatten, steht ja drauf, habe ich ihr Bild mal vergrößert ... konnte dann noch was erkennen davon:
Transmedia-Antennendose_FD7-10_Durchgangsdose.png
Transmedia-Antennendose_FD7-10_Durchgangsdose

Ist eine Transmedia-Antennendose Typ FD 7-10.
Abgesehen das diese, wie auch viele der noch heute neu erhältlichen, ein BZT-Prüfzeichen hat (das gibt es seit dem Jahr 2000 nicht mehr) lese ich zu dieser Dose raus:
1. keine Diodenentkopplung die notwendig ist
2. 10db Auskoppeldämpfung, und wir benötigen die Abstufung in der Auskoppeldämpfung
3. Billig-Zeugs mit schlechter Amazon-Bewertung
Amazon-Kundenrezession_Antennendose.PNG
Amazon-Kundenrezession_Antennendose
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

mawa
postet ab und zu
Beiträge: 11
Registriert: 25. Juli 2017 14:51

Re: Erneuerung Einkabelsystem

Ungelesener Beitragvon mawa » 12. Dezember 2017 17:44

Hallo und vielen Dank für intensive Beratung.

Bei einer Kabeldämpfung von 0,4dB ergibt sich mit der vorgeschlagenen Variante
Durch ihre Kabelwege zwischen den Dosen aber wohl noch besser 2x 318 => 3x 314 => 1x 310 => 1x 307. So sollte man bei ihnen am besten hin kommen.

ein recht gleichmäßiger Pegel nahe 60dB an allen Dosen.

PegelPlan2.PNG


Wenn ich das Kabel zum LNB erneuere, dann kann ich auch gleich die UKW Antenne anbringen.

Dies bedeutet dann, dass ich 3x 7m UV-beständiges Koaxkabel benötige.
Sie empfehlen häufig das Hirschmann Koka 799B .
Vorteil ist hier sicherlich der vorkonfektionierte Stecker, aber scheinbar gibt es das nur als 20m Variante.
Für mich scheint hier eher das Ören HD103 UV in Frage zu kommen in der Variante 3x 10m und selber wasserdichte Stecker montieren.
Was schlagen sie vor?

Dazu dann noch eine neue Mastkappe mit Kabeldurchführung und einen Kabelclip zur sauberen Verlegung. Der Mastdurchmesser ist 50mm.

Gruß
mawa

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18406
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 347 Mal
Danksagung erhalten: 453 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erneuerung Einkabelsystem

Ungelesener Beitragvon techno-com » 13. Dezember 2017 11:48

Hallo :1117

mawa hat geschrieben:Hallo und vielen Dank für intensive Beratung.

:1111

mawa hat geschrieben:Bei einer Kabeldämpfung von 0,4dB ergibt sich mit der vorgeschlagenen Variante
......
ein recht gleichmäßiger Pegel nahe 60dB an allen Dosen.

PegelPlan2.PNG

Da ist mir jetzt aber ein grundlegender Berechnungsfehler aufgefallen ... da stimmt was nicht in ihrer Berechnung !
Habe das mal selbst in einer Zeichnung dokumentiert, die genaue Erklärung für diese Pegelberechnung finden sie im Beitrag unter Umrüstung 3 Parteien Haus von Kabel auf SAT sehr genau erklärt.
Unicable-Pegelberechnung_Edit.PNG
Unicable-Pegelberechnung_Edit

Aber, auch berücksichtigt das lange Leitungswege mit einer Unicable-ID und dazu gehöriger dann viel niedriger Unicable-Trängerfrequenz, passt das schon alles bei ihnen. Sehe ich im grünen Bereich.

mawa hat geschrieben:Wenn ich das Kabel zum LNB erneuere, dann kann ich auch gleich die UKW Antenne anbringen.

Dann fehlt aber dafür der UKW-Verstärker, ohne diesen werden sie kein Signal von der Antenne bis an die Anschlussdosen bekommen.
Erklärt im bereits oben verlinkten Beitrag unter Welche Anschlussdämpfung wird benötigt? wo das auch in Kombination mit Breitband-LNB-Versorgung und einem JPS0501-16 Schalter gemacht wurde.

mawa hat geschrieben:Dies bedeutet dann, dass ich 3x 7m UV-beständiges Koaxkabel benötige.

Hier würde ich jetzt nach den neu vorliegenden Faken (= "Abstand vom LNB zum Multischalter" + "Tatsache das eh neue Kabel verlegt werden") gar nicht per Breitband-LNB, sondern per Standard Quattro-LNB arbeiten und dann eben statt 2 Kabel für die SAT-Versorgung einfach 4 dafür einziehen und den Schalter dann so betreiben.
Vorteil: jederzeit wäre eine Erweiterung möglich, egal auf welche Art und Weise und dann wäre auch mal der Legacy-Betrieb möglich der mit dem Breitband-LNB nicht gehen würde.
Das ist ihre Entscheidung, beide Wege würden gehen.

mawa hat geschrieben:Sie empfehlen häufig das Hirschmann Koka 799B .
Vorteil ist hier sicherlich der vorkonfektionierte Stecker, aber scheinbar gibt es das nur als 20m Variante.
Für mich scheint hier eher das Ören HD103 UV in Frage zu kommen in der Variante 3x 10m und selber wasserdichte Stecker montieren.

Geht auch .....
Passende Stecker für dieses Kabel dann die Cabelcon 4.9er
Self-Install F-Stecker Cabelcon CC F-56 4.9 (innen)
Self-Install F-Stecker Cabelcon CC F-56 4.9 W (mit Dichtring) (außen)

mawa hat geschrieben:Dazu dann noch eine neue Mastkappe mit Kabeldurchführung und einen Kabelclip zur sauberen Verlegung. Der Mastdurchmesser ist 50mm.

Was sie hier gewählt haben ist die älteste Ausführung der Mastkappen, da gibt es mittlerweile 2 neuere Versionen:
Mastkappe mit Kabeldurchführung Dur-Line MaKa 50 (Aluminium-Druckguss)
Mastkappe mit Kabeldurchführung (Version 2)
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

mawa
postet ab und zu
Beiträge: 11
Registriert: 25. Juli 2017 14:51

Re: Erneuerung Einkabelsystem

Ungelesener Beitragvon mawa » 13. Dezember 2017 13:01

Hallo,
mein Fehler in der Berechnung war es, dass ich die Dämpfungen der Dosen nicht aufsummiert habe. Und mit der kummulierten Kabeldämpfung habe ich sie scheinbar verwirrt. Deswegen zur Klarstellung nochmal die korrigierte Fassung.

PegelPlan3.PNG


Grundlage der Tabelle ist es, dass die Pegelreduktion an einer Dose im Strang sich ergibt aus der Gesamtkabeldämpfung bis zu dieser Dose (Kabellänge kummuliert *0.4db) zuzüglich der gesamten Dosendurchgangsdämpfung bis zu dieser Dose.
Durch meinen Fehler wurde der Pegel insbesondere für die letzten Dosen im Strang überschätzt.

Gruß
mawa

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18406
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 347 Mal
Danksagung erhalten: 453 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erneuerung Einkabelsystem

Ungelesener Beitragvon techno-com » 13. Dezember 2017 13:15

mawa hat geschrieben:Hallo,

Noch einmal "Hallo".

mawa hat geschrieben:mein Fehler in der Berechnung war es, dass ich die Dämpfungen der Dosen nicht aufsummiert habe. Und mit der kummulierten Kabeldämpfung habe ich sie scheinbar verwirrt. Deswegen zur Klarstellung nochmal die korrigierte Fassung.

PegelPlan3.PNG

Und jetzt habe ich auch erst verstanden was sie da gezeichnet haben ... "kummulierte" Kabelwege/Dämpfungen und keine Einzelwerte zwischen den einzelnen Dosen ....
Das ist recht schwer zu verstehen, geht viel einfacher wenn man die Einzelwerte da immer nacheinander einträgt (also statt ihrer 13.2db Kabeldämpfung in der 2. Reihe einfach nur 2.0db dort rein -- zusammengesetzt aus den 13.2-11.2).

mawa hat geschrieben:Durch meinen Fehler wurde der Pegel insbesondere für die letzten Dosen im Strang überschätzt.

Noch einmal der Hinweis ... die letzte Dose darf auf keinem Meter vom Kabelweg etc. (was alles an Dämpfung anfallen sollte auf diesem Weg bis dorhin) mit 0.4db Dämpfung/Meter Koax berechnet werden weil deren Unicable-Trägerfrequenz (ID1 = 1375MHz) viel niedriger liegt als die hohen Unicable-Trägerfrequenzen. 1375MHz dämpft auf dem Kabel viel weniger als jede andere höhere Trägerfrequenz warum auch diese niedrigen Unicable-IDs/-Frequenzen immer dem längsten Kabelweg zugewiesen werden müssen. Siehe Erklärung unter Unicable-ZF-Frequenzen + Unicable-ID Einstellungen Receiver
Und, das wäre hier ggf. sogar ratsam, kann man diese Trägerfrequenzen sogar noch umprogrammieren (Jultec a²CSS Technologie) ! Man kann die ID1 auf z.B. 975MHz legen und dann immer weiter im 50MHz Raster auf ID2, ID3 etc. ansteigen lassen. So wäre die erste ID mit ihrer Frequenz bei nicht mehr 1375MHz, sondern fast im Bereich vom Kabelfernsehen bei nur noch 975MHz und damit 400MHz tiefer als im orig. Auslieferungszustand vom Schalter. Die letzte Unicable-ID hätte damit dann auch keine 2125MHz, sondern nur noch 1725MHz als Trägerfrequenz.
Jultec_UB-Pattern_Umsetzungen_Frequenzraster.jpg
Jultec_UB-Pattern_Umsetzungen_Frequenzraster
Jultec_a2CSS_Logo.jpg
Jultec_a2CSS_Logo
Jultec_a2CSS_Logo.jpg (8.74 KiB) 336 mal betrachtet


P.S. bitte meinen Beitrag von zuvor noch einmal lesen, der wurde gerade als sie ihre Antwort hier abgesendet hatten noch einmal mit den letzten 3 Punkten ergänzt. Hatte vorher einen Kunden und musste die Antwort daher kurz unterbrechen. Wurde dann aber alles zu Ende geschrieben, auch die 3 letzten Hinweise dort noch.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

mawa
postet ab und zu
Beiträge: 11
Registriert: 25. Juli 2017 14:51

Re: Erneuerung Einkabelsystem

Ungelesener Beitragvon mawa » 14. Dezember 2017 14:24

Und wieder Hallo,
dann entscheide ich mich für das Breitband LNB und lasse aber UKW weg.
Ich nehme an, dass sie die Umprogrammierung des MS anbieten, oder?
Wie soll das bestellt werden?

Gruß
mawa

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18406
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 347 Mal
Danksagung erhalten: 453 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erneuerung Einkabelsystem

Ungelesener Beitragvon techno-com » 14. Dezember 2017 15:40

Siehe unter Vorprogrammierung Jultec JPS/JRS Multischalter auf Breitband-LNB-Versorgung (a²CSS Technologie), das ist ein im Shop extra dafür angelegter "Artikel" der mit bestellt werden kann dort.
WENN sie wünschen das ich die UB-Frequenzen umprogrammiere, also abweichend von der orig. Einstellung anfange bei z.B. 975MHz für die UB1, dann dies bitte extra im Ablauf der Bestellung mit angeben, dafür steht ein Mitteilungsfeld dort zur Verfügung. Dort dann einfach eintragen "a²CSS Programmierung beim JPS-Schalter bei 975MHz für UB1 beginnend programmieren".


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

mawa
postet ab und zu
Beiträge: 11
Registriert: 25. Juli 2017 14:51

Re: Erneuerung Einkabelsystem

Ungelesener Beitragvon mawa » 17. Dezember 2017 14:44

Einen schönen dritten Advent,
ich habe die Bestellung gerade abgeschickt.
Da der Export vom Warenkorb leider immer einen Fehler produzierte, habe ich nach mehrfacher Unterbrechung hoffentlich nichts vergessen.
Falls ihnen noch ein Fehler auffällt, wäre ich für einen Hinweis dankbar.
Ich habe nun lediglich 4 Patchkabel für die verwendeten Anschlüsse beigefügt und möchte es zunächst mit der originalen Frequenzbelegung versuchen.

Gruß
mawa

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18406
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 347 Mal
Danksagung erhalten: 453 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erneuerung Einkabelsystem

Ungelesener Beitragvon techno-com » 18. Dezember 2017 09:24

Vielen Dank für ihr Bestellung :thx

Für die Vollständigkeit vom Beitrag hier ein Screenshot davon:
Bestellung_User_mawa.PNG
Bestellung User mawa


Wünsche gutenempfang
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.


 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Fragen zu digitalen SAT- Einkabelsystemen“