ZFH Renovierung / Neubau Sat Verteilung

Haben sie Fragen zu Unicable (EN50494/SCR/SatCR/CSS) oder JESS (Jultec Enhanced Stacking System - EN50607/SCD2) Multischaltern, zu statischen SAT-Einkabelsystemen sowie auch zu speziellen Einkabelanlagen wie Polytron TSM-1000 HD, Schwaiger EKU825, Dur-Line UCP20/UCP30 oder auch zur Johansson Einkabellösung 9640/9645 (Multiband Converter/Stacker-Destacker) ?
Nicht für Einkabel-LNB Anfragen ! Nutzen sie hierfür das Forum unter "Unicable-/Einkabel LNB´s" weiter unten !!
andreasploetz
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 3. Juni 2020 20:07

ZFH Renovierung / Neubau Sat Verteilung

Ungelesener Beitragvon andreasploetz » 3. Juni 2020 20:34

Hallo Herr Uhde,
Hallo Forum,

wir haben vor unser Zwei-Familien-Haus in Bezug auf Sat-Empfang zu erweitern und würden dabei gerne auf Sie und Ihre kompetente Beratung zurückggreifen. Nun aber erst einmal zum Bestand:

  • 3 Vollgeschosse (EG/OG/DG)
  • bisher 1 kleine uralte Sat Schüssel, direkt an 2 Receiver per on the fly Verdrahtung angeschlossen
  • 6 Zimmer besitzen eine alte "Kabel-Verdrahtung" die Leitungen könnten jedoch ernuert werden falls nötig
  • Dabei existieren dazu 2 Stränge mit einmal 5 Teilnehmern und einmal einem Teilnehmer

Der Ausbau für die Zukunft sollte dabei wie folgt aussehen
  • Infolge der alten nicht zu ändernden Durchverdrahtung im Strang OG/DG denke ich an ein Unicable System
  • Nach Möglichkeit sollten die Komponenten im EG sitzen da von dort auch die Schüssel auf dem Vordach angefahren werden kann, Problem dabei ist aber dass vom EG nur 1 bis max. 2 Kabel ins OG/DG gezogen werden können und dann dort nochmal verteilt werden müssten
  • im OG soll mind. ein VU+Duo 4K und weitere Standard Twin Receiver eingesetzt werden
  • Es wird nur eine Sat-Position benötigt

Benötigte Komponenten aus meiner Sicht
  • SAT-Schüssel
  • Multischalter mit xx Umsetzungen?
  • passende Dosen
  • und alles was ich noch vergessen habe :1143

Liebe Grüße Andreas Plötz
Zuletzt geändert von techno-com am 4. Juni 2020 11:23, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Edit by techno-com: Beitrag verschoben in passende Rubrik (von "technische Fragen zu Satanlagen" in "Fragen zu digitalen SAT-Einkabelsysteme")



Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 20253
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 434 Mal
Danksagung erhalten: 492 Mal
Kontaktdaten:

Re: ZFH Renovierung / Neubau Sat Verteilung

Ungelesener Beitragvon techno-com » 4. Juni 2020 11:22

Moderation: Beitrag verschoben in die passende Rubrik
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 20253
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 434 Mal
Danksagung erhalten: 492 Mal
Kontaktdaten:

Re: ZFH Renovierung / Neubau Sat Verteilung

Ungelesener Beitragvon techno-com » 4. Juni 2020 12:11

andreasploetz hat geschrieben:Hallo Herr Uhde,
Hallo Forum,

Hallo und herlich-willkommen

andreasploetz hat geschrieben:wir haben vor unser Zwei-Familien-Haus in Bezug auf Sat-Empfang zu erweitern und würden dabei gerne auf Sie und Ihre kompetente Beratung zurückggreifen.

Was hatten sie den vor ihrer Anfrage hier gelesen im Forum ? Ihre Anfrage war in einer Rubrik eingestellt die sich nicht mit Sat-Einkabelsystemen beschäftigt, dort konnten sie zu solchen Anlagen-Aufbauten daher wohl nichts finden :1122

andreasploetz hat geschrieben:Nun aber erst einmal zum Bestand:

[*]3 Vollgeschosse (EG/OG/DG)
[*]bisher 1 kleine uralte Sat Schüssel, direkt an 2 Receiver per on the fly Verdrahtung angeschlossen
[*]6 Zimmer besitzen eine alte "Kabel-Verdrahtung" die Leitungen könnten jedoch ernuert werden falls nötig
[*]Dabei existieren dazu 2 Stränge mit einmal 5 Teilnehmern und einmal einem Teilnehmer

Da müssen sie mal einen Plan zeichnen das man sich das alles GENAU vorstellen kann ... dazu Leitungslängen (ca. Angaben) für die Abstände in der Verkabelung etc. etc. etc.. Vorbild für solche Zeichnungen mit allen notwendigen Angaben finden sie in fast jedem anderen Beitrag hier ......

andreasploetz hat geschrieben:Der Ausbau für die Zukunft sollte dabei wie folgt aussehen
[*]Infolge der alten nicht zu ändernden Durchverdrahtung im Strang OG/DG denke ich an ein Unicable System
andreasploetz hat geschrieben:[*]im OG soll mind. ein VU+Duo 4K und weitere Standard Twin Receiver eingesetzt werden

Da brauche ich einfach GENAUE Angaben über die gewünschte Anzahl von Tuner-Versorgungen pro Strang ... ich kann damit nicht viel anfangen da ich jetzt wirklich hier lese und nicht alles deuten kann was sie schreiben. Eine VU+ Duo 4k hat FBC-Frontends ( tag/FBC-Frontend-VU-Plus ), damit könnte man schon 8 Tuner versorgen NUR FÜR DIESE Box, brauchen/möchte sie das an dieser Box alles nutzen oder reichen ihnen 2/4 Tuner dort schon aus ? Den wie ich das verstehe sollen an diesen Strang (EIN Strang) viele Geräte ran und mind. zur Duo 4k (FBC-Frontend) noch mind. ein Twin-Tuner Gerät und dann noch andere Geräte dazu ... da muss man wissen wie die gewünschte Anzahl der Tuner-Versorgungen sein soll.

andreasploetz hat geschrieben:[*]Nach Möglichkeit sollten die Komponenten im EG sitzen da von dort auch die Schüssel auf dem Vordach angefahren werden kann, Problem dabei ist aber dass vom EG nur 1 bis max. 2 Kabel ins OG/DG gezogen werden können und dann dort nochmal verteilt werden müssten

Erdungspflichten beachten (siehe unter Erdung Satellitenanlage / Antennenmast + Potentialausgleich + Vormontagen- Aufbau im Schaltschrank incl Potenzialausgleich + in eigentlich fast allen anderen Beiträgen hier im Forum wo die Antenne nicht im Blitz-geschützten Bereich stehen wird und/oder eine wohnungsübergreifene Installation erfolgt wo der Potentialausgleich dann unabhängig von der Antennen-Position/Kabelführung - auch die gehört zum Bereich der relevant ist für die Erdungsvorschriften - eh IMMER eine Vorschrift darstellt.
Hier fängt die Frage schon an wie die Antenne gestellt werden soll :1145 Bodenständer, Wandmontage, Wand-Abstandshalterung etc ?
Im Außenbereich immer UV-beständige Koaxkabel verwenden => tag/UV-bestaendige-Koaxkabel
Mast-nahen Potentialausgleich beachten => tag/Mast-naher-Potentialausgleich

andreasploetz hat geschrieben:Benötigte Komponenten aus meiner Sicht
[*]SAT-Schüssel
[*]Multischalter mit xx Umsetzungen?
[*]passende Dosen
[*]und alles was ich noch vergessen habe

Da fehlt akt. alles mit genauen Angaben zur Planung das ich irgendwas dazu pauschal sagen könnte, auf jeden Fall gehört da viel viel mehr dazu als nur ein paar Teile wie Antenne + LNB + Multischalter + Antennendosen :1112
Lesen sie mal diese Beiträge, das sollte vieles erklären an Möglichkeiten vom Aufbau und auch schon eigentlich alles über Erdung/Blitzschutz/Potentialausgleich + Multischalter-Auswahl + Antennendosen etc. etc.:
Solide Komponenten?
Beratung Neubau EFH, Unicable/JESS, 2x Sat, 4K, SAT>IP (Komplettpaket)
Receiverwechel und dann ggf. Anpassung der SAT-Anlage

Auf den ersten Blick wäre bei ihnen wohl ein Jultec JPS0502-16MN die richtige Wahl .... ein Ausgang direkt auf den Strang mit den vielen Dosen und vielen gewünschten Tuner-Versorgungen (wären 16 Tuner die man damit versorgen könnte über jeden der beiden Ausänge) und den 2. Ausgang mit einem entsprechenden Verteiler (Kathrein EBC110) aufsplitten auf die anderen beiden Stränge (3 waren es wie ich es bisher verstanden hatte). Dort könnte man dann auf diesen beiden Strängen wieder 16 Tuner versorgen.
Welche Antennendosen man dort jetzt dann bei dem aufgeteilten Strang verwendet hängt davon ab ob das wohnungsübertreifend ist oder ob da alle Geräte nur von ihnen eingestellt/programmiert werden. Im Fall das es 2 Familien sind die diesen aufgeteilten Strang verwenden wäre es sinnvoll Jultec JAP-Antennendosen zu verwenden und diese richtig zu programmieren, sonst kann der eine den anderes "stören" wenn er eine falsche ID-Zuweisung in seinem Gerät vornimmt und eine verwendet die schon von einem anderen Gerät in Verwendung ist (Erklärung unter Unicable-ZF-Frequenzen + Unicable-ID Einstellungen Receiver ).
JAP-Antennendosen:
Programmiertool Jultec AnDoKon (Antennen-Dosen-Konfigurator)
Unicable System JPS0501-8 Antennendosen-Auswahl JAP/JAD
Welche Dosen? Programmierbar immer möglich?
Umrüstung 3 Parteien Haus von Kabel auf SAT

Siehe auch Planung/Installation Neubau EFH Jess EN50607
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

andreasploetz
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 3. Juni 2020 20:07

Re: ZFH Renovierung / Neubau Sat Verteilung

Ungelesener Beitragvon andreasploetz » 9. Juni 2020 12:42

Hello again :1114, nun nochmal mit einigen weiteren Infos und hoffentlich schon vielen geklärten Punkten. Als Einleitung kann ich noch sagen, dass ich durch die Positionierung im Dachgeschoss eine Sternverkabelung durchführen kann, mich aber trotzdem für Jess entscheiden würde um nur jeweils ein Kabel in die Räume führen zu müssen und von 2 bzw. mehreren Tunern profitieren zu können.

Erst einmal zum Thema Sat-Schüssel, Empfänger, Blitzschutz und Befestigung am Gebäude.

Die Sat-Schüssel wird im geschützten Bereich, "nach der 3m. Regel" unterhalb des Firsts an der Hauswand montiert. Da ich keine Legacy-Geräte im Einsatz habe reicht mir der Breitband Empfänger.

Somit komme ich dort auf die folgenden Komponenten:
  • 1x Dur-Line 85/90 Select Vollaluminium-Spiegel (hellgrau)
  • 1x GT-Sat Breitband-LNB GT-WB1 (Wideband / Whole Band - für z.B. Jultec a²'CSS Technologie)
  • 1x Wandabstandhalter (Mauerhalterung) 20cm Wandabstand (feuerverzinkt)
  • 1x Erdungsrohrschelle Obo-Bettermann 17-48mm V2A für Antennenmast (Erdung/Potentialausgleich)
  • xxxm. Potentialausgleichskabel H07V-U 1x4mm² (grün/gelb - massiver Innenleiter)

von dort aus geht es dann in den Dachboden zum Multischalter, wobei hier die Fragen beginnen. Da ich über den Dachboden in jedes Zimmer direkt komme aber immer nur eine Leitung ziehen kann und gerne immer für mind. 2 Tuner gerüstet wäre benötige ich 7 Stränge - aus meiner Sicht bleibt dabei aber das Jess System am sinnvollsten.

  • 20m Koaxkabel Hirschmann KOKA 799 B mit vorkonfektioniertem+wasserdichtem F-Kompressionsstecker von PPC (Voll-Kupfer / UV-beständig)
  • Potentialausgleichschiene für 2 Anschlüsse mit F-Anschluss-Technik (mit 2x Überspannungsschutz)
  • DUR-line DUR 110 Vollkupfer Koaxialkabel SAT-Digitalkabel
  • Potentialausgleichschiene für 2 Anschlüsse mit F-Anschluss-Technik (ohne Überspannungsschutz)
  • 1x Jultec JPS0502-16MN JESS EN50607 Einkabelumsetzer für 1 Satellit (2x16 UBs/IDs/Umsetzungen)
  • 1x 6-fach Verteiler für Strang 2-7 (F- Verteiler 6-fach SAT- tauglich | eigentlich ohne Diodenentkopplung?)

nun geht es wiederum sternförmig weiter in die einzelnen Zimmer unter Verwendung der folgenden Komponenten - ob noch Dämpfungsglieder benötigt werden muss abschließend nach Ermittlung der Leitungslängen noch berechnet werden.

  • DUR-line DUR 110 Vollkupfer Koaxialkabel SAT-Digitalkabel
  • 7x Jultec JAD307TRS Antennendose für Unicable / Jess (Enddose 7db)

Programmierbare Antennendosen werden aktuell keine benötigt.

Anbei auch noch die Planung des ganzen und hoffentlich keine ganz groben Schnitzer mehr - wenn das dann so passen sollte kann ich mich an die Ermittlung der Leitungslängen machen und das ganz hoffentlich finalisieren coolthumb
Dateianhänge
Sat-Planung.jpg

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 20253
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 434 Mal
Danksagung erhalten: 492 Mal
Kontaktdaten:

Re: ZFH Renovierung / Neubau Sat Verteilung

Ungelesener Beitragvon techno-com » 9. Juni 2020 14:10

andreasploetz hat geschrieben:Hello again ,,,

Hallo zurück :1119

andreasploetz hat geschrieben:,,, nun nochmal mit einigen weiteren Infos und hoffentlich schon vielen geklärten Punkten.

Da ist noch vieles falsch, unvollständig und ggf. vieles noch genauer zu klären wo ich noch etwas Kopfschmerzen habe ob diese Planung wirklich sinnvoll ist :1112
Aber das bekommen wir auch noch hin ("hin" im Sinne nicht wie "kaputt" lachen ).

andreasploetz hat geschrieben:Als Einleitung kann ich noch sagen, dass ich durch die Positionierung im Dachgeschoss eine Sternverkabelung durchführen kann, .....
.....
Erst einmal zum Thema Sat-Schüssel, Empfänger, Blitzschutz und Befestigung am Gebäude.

Die Sat-Schüssel wird im geschützten Bereich, "nach der 3m. Regel" unterhalb des Firsts an der Hauswand montiert.
....
...... von dort aus geht es dann in den Dachboden zum Multischalter, ....
....
Da ich über den Dachboden in jedes Zimmer direkt komme .....

ACHTUNG !!!! Nur das die Antenne im geschützten Bereich hängt hat das nicht zu bedeuten das sie nicht erdungspflichtig ist, die die Verkabelung und alles andere gehört auch dazu.
1. führt nur ein Kabel der Anlage durch den nicht-geschützten Bereich ist die komplette Satanlage voll erdungspflichtig (erklärt im Thema Blitzschutz unter Erdung Satellitenanlage / Antennenmast + Potentialausgleich - dort übrigens auch erklärt wer solche Arbeiten durchführen darf - und auch parallel gerade in einem Beitrag unter SAT-Anlage Neubau, Planung für über 20 Anschlüsse
2. kreuzt ein Regenfallrohr oder ähnliches was in den nicht-geschützten Bereich vordringt die Antenne oder ein Kabel mit weniger als 2m Abstand so ist die Antenne ebenfalls voll erdungspflichtig

andreasploetz hat geschrieben:Da ich keine Legacy-Geräte im Einsatz habe reicht mir der Breitband Empfänger.

Nie eine Empfehlung wenn man eh Kabel verlegen muss vom LNB bis zum Multischalter. ob man da jetzt 2 oder 4 neu verlegt macht nicht viel mehr Aufwand oder verursacht große Mehr-Kosten. Aber man verbaut sich damit die Möglichkeit Legacy zu verwenden, und wer weiß was mal in Zukunft kommt (z.B. nur eine Sat-IP Erweiterung die gewünscht wird, es gibt noch kein Sat-IP Gerät das per Breitband-Versorgung angefahren werden kann).

andreasploetz hat geschrieben:.... mich aber trotzdem für Jess entscheiden würde um nur jeweils ein Kabel in die Räume führen zu müssen und von 2 bzw. mehreren Tunern profitieren zu können.
.....
... wobei hier die Fragen beginnen. Da ich über den Dachboden in jedes Zimmer direkt komme aber immer nur eine Leitung ziehen kann und gerne immer für mind. 2 Tuner gerüstet wäre benötige ich 7 Stränge - aus meiner Sicht bleibt dabei aber das Jess System am sinnvollsten.

"JESS" ist ein Schlagwort ( Was ist JESS (Jultec Enhanced Stacking System/DIN EN 50607)? ) das absolut nicht wichtig ist ... es gibt auch Schalter mit 8 Ausgängen die hier vollkommen ausreichend wären.
Siehe auch unter JESS-SAT-Verteilung, lieber 1x16 oder 2x8?
Ich wäre mehr für einen Schalter der z.B. 4x8 UBs raus gibt (z.B. JPS0504-8T/M + Netzteil Jultec JNT19-2000) als für einen der 2x 16 raus gibt.
Alternativ kann man hier auch gut einen Jultec JPS0502-8+4T ggf. planen, 2x 8 UBs + 4x Legacy (was sicher in vielen Räumen ausreichend wäre).
tag/JPS0502-8plus4T
Ggf. reicht sogar ein Jultec JRS0502-4+4T aus ? Braucht man wirklich so viele Tuner-Versorgungen an einem Gerät (sie haben 16 Tuner-Versorgungen an einem Receiver eingeplant bisher :1145 )
tag/JRS0502-4plus4T

andreasploetz hat geschrieben:[*]1x 6-fach Verteiler für Strang 2-7 (F- Verteiler 6-fach SAT- tauglich | eigentlich ohne Diodenentkopplung?)

Würde auch das Problem lösen :1137 Dann kann man mehr Stränge bilden und Standard 2-fach / 4-fach Verteiler ohne Diodenentkopplung, was da so sein sollte, reicht aus. Kathrein EBC110 bzw. Kathrein EBC114 also einplanen, offenen Ausgänge wenn am 4-fach Verteiler z.B. nur 3 Ausgänge verwendet werden immer mit einem F-Endwiderstand DC-entkoppelt abschließen.

andreasploetz hat geschrieben:Somit komme ich dort auf die folgenden Komponenten:
[*]1x Dur-Line 85/90 Select Vollaluminium-Spiegel (hellgrau)
[*]1x GT-Sat Breitband-LNB GT-WB1 (Wideband / Whole Band - für z.B. Jultec a²'CSS Technologie)
[*]1x Wandabstandhalter (Mauerhalterung) 20cm Wandabstand (feuerverzinkt)
[*]1x Erdungsrohrschelle Obo-Bettermann 17-48mm V2A für Antennenmast (Erdung/Potentialausgleich)
[*]xxxm. Potentialausgleichskabel H07V-U 1x4mm² (grün/gelb - massiver Innenleiter)
[*]20m Koaxkabel Hirschmann KOKA 799 B mit vorkonfektioniertem+wasserdichtem F-Kompressionsstecker von PPC (Voll-Kupfer / UV-beständig)
[*]Potentialausgleichschiene für 2 Anschlüsse mit F-Anschluss-Technik (mit 2x Überspannungsschutz)
[*]DUR-line DUR 110 Vollkupfer Koaxialkabel SAT-Digitalkabel
[*]Potentialausgleichschiene für 2 Anschlüsse mit F-Anschluss-Technik (ohne Überspannungsschutz)
[*]1x Jultec JPS0502-16MN JESS EN50607 Einkabelumsetzer für 1 Satellit (2x16 UBs/IDs/Umsetzungen)
[*]7x Jultec JAD307TRS Antennendose für Unicable / Jess (Enddose 7db)

1. Quattro-LNB verwenden wie vorgeschlagen (dann natürlich entsprechend auch 4x UV-beständiges Koaxkabel zwischen LNB und Multischalter-Aufbau + 4x Überspannungsschutz)
2. Antenne muss unter Umständen geerdet werden, das schwarze Kabel in der Zeichnung muss daher ein Erdungskabel sein (1x16mm² Kupfer z.B.)
3. keine Erdungsrohrschelle, sondern eine Erdungslasche passend zum Mastdurchmesser verwenden (1x für PA-Kabel + 1x für Erdungskabel)
4. Wandabstandshalterung/Mauerhalterung ? Da müsste ein Antennenmast eingespannt werden dann, ist der vorhanden ?
5. kein DUR110 !!! das hat nur einen Innenleiter von 1.02mm ! Nehmen sie das ganz normale DUR95, das hat einen Innenleiter von 1.13mm und das ist viel wichtiger als die 4-fach Abschirmung vom DUR110.
6. Erdungsblock 2-fach reicht nicht aus, da müssen ALLE Kabel darüber geführt werden .... bei Verwendung von einem Quattro-LNB - mein Vorschlag - wären das dann 4x die Kabel von außen kommend über den Potentialausgleich + 7x Kabel die weg gehen vom Multischalter ... müssen ALLE über den Erdungsblock geführt werden !
7. ob nur JAD307 oder andere (z.B. JAD300 wenn man Legacy verwendet) erst dann relevant in der Planung wenn der passende Multischalter incl. gewünschter Verteilung über Verteiler etc. 100% entschieden ist.

andreasploetz hat geschrieben:nun geht es wiederum sternförmig weiter in die einzelnen Zimmer unter Verwendung der folgenden Komponenten - ob noch Dämpfungsglieder benötigt werden muss abschließend nach Ermittlung der Leitungslängen noch berechnet werden.

... erst dann relevant in der Planung wenn der passende Multischalter incl. gewünschter Verteilung über Verteiler etc. 100% entschieden ist.
tag/Daempfungsglied
tag/Pegelberechnung

andreasploetz hat geschrieben:Programmierbare Antennendosen werden aktuell keine benötigt.

:1147 spart schon wieder viel Geld

andreasploetz hat geschrieben:Anbei auch noch die Planung des ganzen und hoffentlich keine ganz groben Schnitzer mehr - wenn das dann so passen sollte kann ich mich an die Ermittlung der Leitungslängen machen und das ganz hoffentlich finalisieren

Dazu noch:
Zeichnung (sehr schlecht lesbar, daher ggf. was übersehen ?):
- Netzteil fehlt in der Zeichnung
- Kaskadenausgänge wurden als Teilnehmer-Ausgänge verwendet (und umgekehrt). In der Zeichnung sind die Teilnehmerausgänge unten und die Kaskadenausgänge, die alle abgeschlossen werden müssten, sind rechts.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.


 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Fragen zu digitalen SAT- Einkabelsystemen“