Planung EFH - Empfehlungen

Haben sie Fragen zu Unicable (EN50494/SCR/SatCR/CSS) oder JESS (Jultec Enhanced Stacking System - EN50607/SCD2) Multischaltern, zu statischen SAT-Einkabelsystemen sowie auch zu speziellen Einkabelanlagen wie Polytron TSM-1000 HD, Schwaiger EKU825, Dur-Line UCP20/UCP30 oder auch zur Johansson Einkabellösung 9640/9645 (Multiband Converter/Stacker-Destacker) ?
Nicht für Einkabel-LNB Anfragen ! Nutzen sie hierfür das Forum unter "Unicable-/Einkabel LNB´s" weiter unten !!
dklemme
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 19. Januar 2018 12:06

Planung EFH - Empfehlungen

Ungelesener Beitragvon dklemme » 19. Januar 2018 12:12

Hallo!

Erstmal: tolles Forum hier! Ich bin begeistert, wie schnell und umfassend hier geantwortet wird. :respekt:

Zu meinem Anliegen: ich baue zur Zeit ein EFH und möchte eine SAT-Anlage für Astra 19,2 Empfang installieren. Vor 9 Jahren hatte ich schonmal gebaut und war da mit einer Kombination aus Kathrein Spiegel + LNB, Spaun Multischalter, Kathrein ESD32 Dosen und VU+ Receiver unterwegs und hochzufrieden. Nun hat sich technisch in den letzten Jahren sicherlich einiges getan und ich möchte hier gerne nach Best Practice Ansätzen und Produktempfehlungen fragen.

Zur Ausgangssituation: der Spiegel soll auf dem Dach einer Stadthausvilla (DN 22°) installiert werden - die Verkabelung zu den Teilnehmern erfolgt dann zentral vom Hauswirtschaftsraum im EG. In meiner bisherigen Vorstellung sollen die Kabel zentral in ein 19 Zoll Rack laufen und dort an den Multischalter angeschlossen werden. Mir geht es hauptsächlich darum, alles zentral in einem Schrank zu verwalten und nicht noch einen an die Wand gedübelten Multischalter "im Weg" zu haben. Unschlüssig bin ich mir, wie man den Multischalter (und ggf. weiteres Equipment) im Rack unterbringt: auf Fachboden, Rack Rück-/Seitenwand oder vielleicht Leergehäuse (2-3HE), ... Hat jemand von Euch einen guten Ansatz, wie man das löst?

Neben der klassischen Koax-Installation möchte ich dann gerne noch SAT>IP integrieren. Hierzu habe ich bereits aus der vorherigen Installation ein Elgato Netstream 4SAT zur Verfügung stehen, der auch wieder in der neuen Planung eingesetzt werden soll. Zusammengerechnet komme ich auf 12 Teilnehmeranschlüsse auf Koax-Basis plus Versorgung des Elgato Netstream.

Nun die Frage nach der Produktauswahl: ursprünglich wäre ich wieder bei einer Kombo aus Kathrein und Spaun gelandet, aber hier werden ja auch gerne die JULTEC Produkte empfohlen. Ich würde mich freuen, wenn Ihr konkrete Vorschläge zu Produkten habt, die meine o.a. Anforderungen abdecken und die sich in der Praxis bewährt haben. Vielen Dank!

Viele Grüße
Dennis



Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18331
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 343 Mal
Danksagung erhalten: 451 Mal
Kontaktdaten:

Re: Planung EFH - Empfehlungen

Ungelesener Beitragvon techno-com » 19. Januar 2018 13:48

dklemme hat geschrieben:Hallo!

Hallo und Herzlich Willkommen im Forum :freunde

dklemme hat geschrieben:Erstmal: tolles Forum hier! Ich bin begeistert, wie schnell und umfassend hier geantwortet wird.
.....
Nun hat sich technisch in den letzten Jahren sicherlich einiges getan und ich möchte hier gerne nach Best Practice Ansätzen und Produktempfehlungen fragen.

Da ist immer meine erste Frage: was haben sie bisher hier gelesen und was war genau an dem was sie gelesen haben für sie unklar ? Nur wenn sie das dann auch mitteilen kann man direkt darauf eingehen.

dklemme hat geschrieben:Zur Ausgangssituation: der Spiegel soll auf dem Dach einer Stadthausvilla (DN 22°) installiert werden - ....

"auf dem Dach" => volle Erdungspflicht (Blitzschutz) der Antennenanlage, siehe unter Erdung Satellitenanlage / Antennenmast + Potentialausgleich + Vormontagen- Aufbau im Schaltschrank incl Potenzialausgleich oder auch sicher in allen Beiträgen die sie hier schon gelesen haben genau erklärt.

dklemme hat geschrieben:.... die Verkabelung zu den Teilnehmern erfolgt dann zentral vom Hauswirtschaftsraum im EG.

Wenn der Multischalter-Aufbau nicht direkt nach dem Eintritt der Koaxkabel ins Haus erfolgt (also weiter weg, hier sicher 1-3 Stockwerke ggf. sogar) muss zusätzlich zum Potentialausgleich rund um den Multischalter noch ein Mast-naher Potentialausgleich erstellt werden. Referenzbeitrag dafür der das ganz genau erklärt => Umstieg Kabel -> SAT mit 2 Satelliten in Mehrfamilienhaus

dklemme hat geschrieben:In meiner bisherigen Vorstellung sollen die Kabel zentral in ein 19 Zoll Rack laufen und dort an den Multischalter angeschlossen werden. Mir geht es hauptsächlich darum, alles zentral in einem Schrank zu verwalten und nicht noch einen an die Wand gedübelten Multischalter "im Weg" zu haben. Unschlüssig bin ich mir, wie man den Multischalter (und ggf. weiteres Equipment) im Rack unterbringt: auf Fachboden, Rack Rück-/Seitenwand oder vielleicht Leergehäuse (2-3HE), ... Hat jemand von Euch einen guten Ansatz, wie man das löst?

Das ist nicht zu empfehlen, tlw. auch gar nicht so umzusetzen ! Das Kabel für den Potentialausgleich für die Satanlage kommt vom geerdeten Antennenmast, der Potentialausgleich für den Schaltschrank (der auch dort mit angeschlossen werden muss für die Netzwerk-Komponenten) kommt direkt von der Haupterdungsschiene (HES). So würde man sich hier, wenn man dne Multischalter metalisch leitend mit in den Schaltschrank rein verbaut, eine Schleife aufbauen. Von daher muss entweder der Sat-Multischalter außerhalb vom Netzwerkschrank aufgebaut werden, z.B. auch auf Lochblochplatte oder sogar im abschließbaren Schaltschrank - Vormontagen- Aufbau im Schaltschrank incl Potenzialausgleich - oder eben so das er nicht leitend mit dem Schaltschrank verbunden ist (Gummi-Abstandshalter etc. etc.).

dklemme hat geschrieben:Zusammengerechnet komme ich auf 12 Teilnehmeranschlüsse auf Koax-Basis ....
dklemme hat geschrieben:Nun die Frage nach der Produktauswahl: ursprünglich wäre ich wieder bei einer Kombo aus Kathrein und Spaun gelandet, aber hier werden ja auch gerne die JULTEC Produkte empfohlen. Ich würde mich freuen, wenn Ihr konkrete Vorschläge zu Produkten habt, die meine o.a. Anforderungen abdecken und die sich in der Praxis bewährt haben.

Hier ist es jetzt sehr schwer irgendetwas zu empfehlen, ist absolut nichts gesagt wie sie das alles was sie haben verkabeln möchten und wie viele Tuner-Versorgungen sie überhaupt benötigen für ihre VU+ Geräte z.B. (kein Wort zu dem Typ vom Gerät, da gibt es mittlerweile FBC-Tuner in den neuesten Geräten z.B. die über nur ein Kabel per Einkabel-Versorgung via Unicable EN50494 bzw. JESS EN50607 - Was ist JESS (Jultec Enhanced Stacking System/DIN EN 50607)? - bis zu 8 Tuner voll versorgt bekommen könnten).
Weiterhin unklar und nicht sicher ob das bedacht wurde ! 12 Teilnehmer-Anschlüsse sind 12 Zimmer und jedes bekommt nur eine Single-Versorgung oder wurde da zumindest im Wohnzimmer eine Twin-Versorgung, also 2 Koaxkabel dorthin und dann eine 4-Loch Stichdose, schon eingeplant ?
Ich verlinke jetzt ein paar Beiträge die sehr vieles erklären werden, sehr viele Möglichkeiten und auch "Optionen" ... bitte diese Beiträge mal durchlesen, dann werden sie einen ersten Überblick erhalten über die akt. Möglichkeiten und auf was man alles achten sollte:
Planung/Kauf einer neuen Sat Anlage
Jultec JRM (Legacy) und JPS (Unicable) Schalter kaskadiert im Mischbetrieb (der auch nochmal mit einer Erklärung zur Einbindung von Sat>IP zusätzlich)
Modernisierung Altanlage
Beratung für Sat-Anlage in Neubau
Bestehende SAT-Anlage für Twin Receiver umrüsten
Umstieg auf Unicable für VU+ Ultimo 4k
Einkabelsystem 10 Teilnehmer, 2 Satelitenpositionen, Kabelanschluss und KD-Internet

dklemme hat geschrieben:Neben der klassischen Koax-Installation möchte ich dann gerne noch SAT>IP integrieren. Hierzu habe ich bereits aus der vorherigen Installation ein Elgato Netstream 4SAT zur Verfügung stehen, der auch wieder in der neuen Planung eingesetzt werden soll.

Dazu gibt es hier im Forum HIER eine Übersicht die alle solche Aufbauten direkt verlinkt. Das ist der einfachste Teil da hier nur ein Multischalter benötigt wird der Kaskadenausgänge hat um den Sat>IP Router darüber direkt via Quattro-LNB Versorgung dann anzufahren/zu versorgen.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

dklemme
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 19. Januar 2018 12:06

Re: Planung EFH - Empfehlungen

Ungelesener Beitragvon dklemme » 30. Januar 2018 13:06

Hallo!

Danke erstmal für das schnelle Feedback und den zahlreichen Links für den "Einstieg".

Das Thema Blitzschutz ist dem ausführenden Elektriker bewusst und wird durch ihn auch entsprechend umgesetzt, d.h. mastnaher Potentialausgleich und entsprechender Potentialausgleich vorm Multischalter im HWR (EG) wird vorgesehen. Der Aufbau des Multischalters im HWR wird nun außerhalb des Racks erfolgen - einen Platz dafür wird sich sicherlich finden. :1112

Im Neubau sollen ausschließlich VU+ Geräte mit FBC Tuner (VU+ Solo 4K oder VU+ Ultimo 4K für Wohnzimmer / VU+ Uno 4K für restl. Räume) zum Einsatz kommen. Ursprünglich wollte ich für Wohnzimmer, Schlafzimmer und Gästezimmer jeweils 2 Antennendosen mit jeweils 2 Kabeln legen. Eine Antennendose je Raum sollte dabei als Reserve ausgelegt sein, falls man doch mal den TV umstellen möchte. In den Kinderzimmern 1 und 2 war der Plan, jeweils nur 1 Antennendose mit 2 Kabeln zu legen, da hier die Stellmöglichkeit des TV eingeschränkter ist.

Ich gehe nun davon aus, dass eine Unicable Installation bei mir sinnvoll ist und ich mir an dieser Stelle ein paar Kabel "sparen" kann. Auf Basis der obigen Annahmen, wie wäre hier dann Ihre Empfehlung?

Viele Grüße
Dennis

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18331
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 343 Mal
Danksagung erhalten: 451 Mal
Kontaktdaten:

Re: Planung EFH - Empfehlungen

Ungelesener Beitragvon techno-com » 30. Januar 2018 13:16

Hallo zurück :freunde

Da gibt es dutzende von Möglichkeiten, einfach mal die oben verlinkten Beiträge lesen und sich ein Bild machen von dem was es alles gibt an Geräten bzw. Möglichkeiten.
Wenn an den verlinkten Beiträgen irgendwas unklar sein sollte müssen sie das ansprechen was genau das ist ! Dann kann man darauf auch direkt eingehen dann.

Ein Kabelplan mit Angabe der Zimmer und der dort notwendigen Tuner-Versorgungen würde hier sehr helfen, auch dafür sehen sie in den verlinkten Beiträgen viele Vorlagen wie so etwas aussehen sollte.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

dklemme
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 19. Januar 2018 12:06

Re: Planung EFH - Empfehlungen

Ungelesener Beitragvon dklemme » 19. Juli 2018 11:19

Hallo!

Nun sind schon ein paar Monate ins Land gegangen und ich habe nun endlich wieder Zeit gefunden, um mich weiter mit der SAT-Planung zu beschäftigen. Nun habe ich mal versucht, meine Planung zu visualisieren:

sat_planung.JPG

Auf Basis dessen würde ich gerne weiter in die Komponentenauswahl einsteigen. Bisher von mir angedacht:

Gibertini 85 SE Spiegel
Inverto Black Premium Universal Quattro LNB
Herkules S48/900 Dachsparrenhalter
Mastkappe, Kabelclip
Erdungsblock + Erdungskabel 16qmm
Potentialausgleichschiene + Potentialausgleichkabel 4qmm
SAT-Überspannungsschutz DUR-Line DLBS3001/S
Verteiler Kathrein EBC 10
Jultec JRS0504-4T Multischalter

Passt das erstmal grob soweit? Oder bin ich total auf dem Holzweg? Welche Antennendosen sind zu empfehlen?

Viele Grüße
Dennis

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18331
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 343 Mal
Danksagung erhalten: 451 Mal
Kontaktdaten:

Re: Planung EFH - Empfehlungen

Ungelesener Beitragvon techno-com » 19. Juli 2018 12:20

dklemme hat geschrieben:Hallo!

Hallo zurück :1119

dklemme hat geschrieben:Nun sind schon ein paar Monate ins Land gegangen und ich habe nun endlich wieder Zeit gefunden, um mich weiter mit der SAT-Planung zu beschäftigen.

Es geht hier nichts verloren :1128

dklemme hat geschrieben:Nun habe ich mal versucht, meine Planung zu visualisieren:

sat_planung.JPG

Sieht doch schon recht gut aus, alles weitere werden wir auf dieser Basis sicher recht schnell hin bekommen :1147

dklemme hat geschrieben:Auf Basis dessen würde ich gerne weiter in die Komponentenauswahl einsteigen. Bisher von mir angedacht:

Gibertini 85 SE Spiegel
Inverto Black Premium Universal Quattro LNB
Herkules S48/900 Dachsparrenhalter
Mastkappe, Kabelclip
Erdungsblock + Erdungskabel 16qmm
Potentialausgleichschiene + Potentialausgleichkabel 4qmm
SAT-Überspannungsschutz DUR-Line DLBS3001/S
Verteiler Kathrein EBC 10
Jultec JRS0504-4T Multischalter

Passt das erstmal grob soweit? Oder bin ich total auf dem Holzweg? Welche Antennendosen sind zu empfehlen?

Das muss ich aber mal "verfeinern" das es auch genau ist:
1. was für eine Mastkappe ? Ich empfehle die Dur-Line MaKa 50
2. Erdungsblock oben für den Mast-nahen Potentialausgleich der "4-fache" und unten rund um den Multischalter der "11-fache". Warum 11-fach ? Sie haben da einen Fehler in ihrer Zeichnung .... es müssen ALLE Kabel die in die Zimmer gehen über den Erdungsblock laufen, nicht die Kabel vor dem Verteiler .. hier meine Zeichnung dazu (mit den Dosen drin und auch Erdungskabel 1x16mm² + PA-Kabel 4mm² was fehlte):
JultecJRS0504-4T-Unicable-Anlage-Planung_EN50494.JPG
JultecJRS0504-4T-Unicable-Anlage-Planung_EN50494

3. Überspannungsschutz 4 Stk. davon
4. Verteiler sind falsch gewählt, da müssen die ohne Diodenentkopplung rein ! Das wären die Kathrein EBC110 2-fach Verteiler ohne Diodenentkopplung.
5. Antennendosen, recht einfach in ihrem Fall ! Die Durchgangsdosen alle als Jultec JAD310TRS Durchgangsdose und die letzte Dose in jedem Strang jeweils als Jultec JAD307TRS Enddose.


Wenn sie das alles fix und fertig aufgebaut haben möchten, siehe unter Vormontagen- Aufbau im Schaltschrank incl Potenzialausgleich
Da würde dann fehlen:
1x Lochblechplatte 40x40cm oder das im Schaltschrank verbaut (Schaltschrank mit Lochblechplatte 40x40cm)
6x Patchkabel 30cm (4x vom LNB kommend + 2x auf 2-fach Verteiler
6x Patchkabel 40cm (alle Kabel vom Multischalter bzw. aus den Verteilern raus auf den Erdungsblock zurück)

Was noch fehlt, 1x F-Endwiderstand DC-entkoppelt für den nicht genutzten terrestrischen Eingang ("CATV").

ABER ... jetzt noch etwas ! Sie haben ja nur Geräte mit FBC-Tuner/-Frontend, die könnten sie so max. mit Twin-Tuner Versorgung jeweils versorgen (sollte ja ausreichen, will es nur gesagt/erwähnt haben). Siehe dazu auch gerade parallel erklärt unter Frage betreff Dur-Line DWB-32 K Wideband Unicable 2 / JESS Multischalter Set mit 2x Breitband-LNB
"Mehr" Tuner-Versorungen wären möglich auf verschiedenen Wegen, z.B. über einen JRS0506-4T ... dann hätten sie 2 Ausgänge mehr und könnten die Verteiler weg lassen. Wären dann auf 2 Strängen 4 Tuner-Versorgungen mehr. Ginge auch über den JPS0504-8T (+ Netzteil JNT19-2000 dann), der hätte eben statt 4x4 Umsetzungen (jeder Ausgang von ihrem gewählten Schlater hat 4 Tuner-Versorgungen/UBs dafür) dann 4x8 Umsetzungen (jeder Ausgang 8 Tuner-Versorgungen..).
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

dklemme
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 19. Januar 2018 12:06

Re: Planung EFH - Empfehlungen

Ungelesener Beitragvon dklemme » 19. Juli 2018 13:11

Hallo Herr Uhde,

vielen Dank für Ihre Hinweise bzw. Detaillierungen. Die Zeichnung werde ich aktualisiert hier noch einstellen - mit dem Erdungsblock haben Sie natürlich vollkommen recht.

Vorab noch eine Frage zur "Mehr-Tunerversorgung": im Grunde genommen, möchte ich pro Zimmer die Möglichkeit haben, ein TV-Programm aufzunehmen und gleichzeitig ein Anderes schauen zu können. Wenn ich es bisher richtig verstanden habe, stehen mir in der von mir aufgezeigten Variante nun jeweils 4 Kanäle pro Ausgang zur Verfügung. Im OG stehen mir durch die Verteiler also pro Raum 2 Kanäle für z.B. Aufnahme und gleichzeitiges Schauen zur Verfügung bzw. im EG (Wohnzimmer) dann 4 Kanäle ohne Verteiler. Soweit korrekt? Ich versuche mir gerade vorzustellen, warum man in der Praxis mehr Kanäle benötigen könnte?

Viele Grüße
Dennis

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18331
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 343 Mal
Danksagung erhalten: 451 Mal
Kontaktdaten:

Re: Planung EFH - Empfehlungen

Ungelesener Beitragvon techno-com » 19. Juli 2018 13:18

dklemme hat geschrieben:Hallo Herr Uhde,

Noch einmal :1119

dklemme hat geschrieben:vielen Dank für Ihre Hinweise bzw. Detaillierungen. Die Zeichnung werde ich aktualisiert hier noch einstellen - mit dem Erdungsblock haben Sie natürlich vollkommen recht.

:1147

dklemme hat geschrieben:Wenn ich es bisher richtig verstanden habe, stehen mir in der von mir aufgezeigten Variante nun jeweils 4 Kanäle pro Ausgang zur Verfügung.

:1147

dklemme hat geschrieben:Im OG stehen mir durch die Verteiler also pro Raum 2 Kanäle für z.B. Aufnahme und gleichzeitiges Schauen zur Verfügung ....

:1147

dklemme hat geschrieben:... bzw. im EG (Wohnzimmer) dann 4 Kanäle ohne Verteiler. Soweit korrekt?

:1147

dklemme hat geschrieben:Ich versuche mir gerade vorzustellen, warum man in der Praxis mehr Kanäle benötigen könnte?

Sie glauben gar nicht was es da für Wünsche gibt, bis hin zu 16 UBs für nur einen Receiver (VU+ Ultimo mit dann 2x FBC-Twin-Tuner/-Frontend) :1131
Viele sagen "2 Aufnahmen laufen und ein drittes möchte ich anschauen", andere wiederrum versorgen insgesamt nur einen Receiver per Einkabel (2x8 UBs dann für diese 16 Tuner Versorgung bzw. 1x16 und diese dann mit einem 2-fach Verteiler vor dem Gerät auf die beiden Tuner aufgesplittet) und verteilen den "Rest" dann per Netzwerk zu anderen Geräten im Haus ... oft mangels Fehlplanung (fehlender Koaxkabel Ausbau) oder einfach weil sie "sparen" möchten mit den Kabeln und sagen das Netzwerk eh da ist ... das ist dann die Sache mit dem Remote-Channel-Stream-Converter.
Gerätekonfiguration/Client für Vu+ Solo 4K als Server
1 Receiver 3 Fernseher - Funkübertragung
Kombinierter Sat-IP Server und Receiver??
SAT>IP Kaufberatung für 6 Fernseher und HD+
uvm. mit solchen Wünschen/Planungen.

https://youtu.be/qIlfQHr0nYw

Ich bin nicht der Freund davon, ich stehe auf "Koax". Es geht nichts über Kupfer, außer noch mehr Kupfer (wie beim Auto: "es geht nichts über Hubraum, außer noch mehr Hubraum").
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.


 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Fragen zu digitalen SAT- Einkabelsystemen“