Teilbestellung JESS-System - Fragen dazu

Haben sie Fragen zu Unicable (EN50494/SCR/SatCR/CSS) oder JESS (Jultec Enhanced Stacking System - EN50607/SCD2) Multischaltern, zu statischen SAT-Einkabelsystemen sowie auch zu speziellen Einkabelanlagen wie Polytron TSM-1000 HD, Schwaiger EKU825, Dur-Line UCP20/UCP30 oder auch zur Johansson Einkabellösung 9640/9645 (Multiband Converter/Stacker-Destacker) ?
Nicht für Einkabel-LNB Anfragen ! Nutzen sie hierfür das Forum unter "Unicable-/Einkabel LNB´s" weiter unten !!
Ludbrenner
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 14. November 2018 20:18

Teilbestellung JESS-System - Fragen dazu

Ungelesener Beitragvon Ludbrenner » 14. November 2018 20:35

Hallo Herr Uhde,

ich lese hier seit kurzem mit und stehe kurz davor einen Satz Komponenten bei Ihnen zu bestellen. Vorab bräuchte ich aber Ihre Hilfe, da ich ein für mich neues Terrain betrete und keinen Unsinn kaufen möchte. :1119

Zur Situation:
Wir bauen gerade ein Haus und dort werden wir erstmals eine Sat-Anlage für den Fernsehempfang haben.
Bislang hatten wir in unseren Wohnungen stets Kabelfernsehen oder IPTV (Entertain), darüber auch teilweise Sky (läuft aber zum Februar aus; erstmal nicht mehr gewünscht). Ich kenne mich also mit grundsätzlichen Themen zum Thema Digital-TV aus.
Sat-Empfang ist aber eben komplett neu für mich und trotz mehrwöchiger Recherche merke ich, dass mich die technische Seite fachlich noch etwas überfordert, auch wenn es durch viel Lesen schon deutlich besser geworden ist. Bedingt durch den Neubau kann ich mich auch leider nicht ausschließlich mit der Sat-Anlage beschäftigen, da drängen leider noch viele weitere Themen parallel.

Wir erhalten glücklicherweise einen FTTH Glasfaser-Anschluss und in jedem relevanten Raum liegt Gigabit-LAN-Kabel (Duplex), insb. auch bei jedem Ort für einen potentiellen Fernseher. Aus Kostengründen kommt TV dennoch erstmal über SAT, da liegen in allen Räumen mit potentieller TV-Nutzung ebenfalls (hoffentlich passende) Kabel. JESS / Unicable soll das Mittel der Wahl sein.

Koaxkabel:
DKK 100 SPH 500

Die Installation erfolgte Sternförmig (keine Strecke länger als 20m) und alle Kabel "enden neben der Hauptverteilung" im Hausanschlussraum. Da wäre also sowohl ein Receiver gespeister Multischalter als auch ein extra Netzteil zur Versorgung des LNB möglich.
Es läuft jeweils ein einzelnes Koaxkabel zu den jeweiligen Antennendosen, an jeder Stelle wo potentiell ein TV hin soll ist eine solche Antennendose.
Zudem liegt an jeder TV-Stelle ein Duplex-Cat 7 LAN-Kabel mit zwei RJ45 Anschlüssen (ich weiß, dass das erstmal technisch nur Cat 6 bedeutet).

Unser Elektriker hat bereits die Verkabelung im Haus gemacht, Sat-Schüssel und Quattro LNB sind auch bereits gebucht, da bin ich vertraglich gebunden, sofern es nicht zu völliger Inkompatibilität führt. Da er aber keine Ahnung von JESS und Unicable hat sind wir so verblieben, dass ich die dazu passenden Komponenten besorge und er sie installiert.
Daher geht es bei mir nicht um eine komplette Anlage, sondern um einen Teil davon.

Vorgesehen ist folgende Schüssel mit folgendem LNB, welche an der Südseite an der Hauswand angeracht wird. Sie wird zwischen einem Fenster im 1.OG und dem Carportdach darunter angebracht, so dass man bei Schnee vom Fenster aus die Schüssel räumen kann.
Zum Dach sind mindestens 2m nach oben, als Elektriker sollte er aber auch von sich aus Blitzschutzthemen einhalten.

Hersteller Astro Strobel:
SAT-Set 850-1 bestehend aus:
LNB ACX 945
Parabolantenne ASP85A

Nach meinen bisherigen Recherchen (insb. Hilfe im Forum Digitalfernsehen, wo mir bislang schon gut und geduldig geholfen wurde) müssten die Komponenten kompatibel sein. Falls nicht bitte kundtun.
Wir wollen nur einen Satelliten ansteuern (Astra 19,2°).

Ich plane einen Linux E2-Receiver zu kaufen und Aufnahmen über eine HDD (gerne als NAS, bietet sich bei der Verkabelung ja an) an allen Geräten verfügbar zu machen. Momentan besitzen wir zwei TVs, da Nachwuchs im Anmarsch ist dürften irgendwann mehr nötig sein, aber nicht so fürchterlich schnell (in 8-10 Jahren, sofern die Kinder dann sowas wie Fernseher noch benutzen wollen). :1143
Die TVs sind nur Full-HD-fähig, das nächste Gerät im Wohnzimmer soll aber UHD können, daher soll der Receiver das schon beherrschen. Beide TVs haben keinen SAT-Tuner, daher benötigen wir für beide einen Receiver.

Dass die Linux Receiver ein bisschen eingerichtet werden müssen habe ich verstanden, das traue ich mir aber zu. Aus Zeitgründen würde ich dennoch die Vorprogrammierung buchen, dann muss ich nur noch bei Bedarf modifizieren. Finde das Angebot von Ihnen da richtig klasse, schon mal großes Lob dafür!

Es geht erstmal um die Versorgung des Haupt-TVs im Wohnzimmer, da sollen maximal bis zu vier Sendungen parallel aufgenommen werden, mehr benötigen wir nicht. Zur Not reichen auch zwei, aber wir haben häufiger die Situation, dass wir drei Sachen parallel aufnehmen wollen, so dass eine Erweiterung auf 3-4 toll wäre. Mehr als 4 Aufnahmen sind nie schlecht, aber für die technische Umsetzung kein Kriterium.

Momentan liebäugle ich für den Haupt-TV mit folgenden Receivern:
Vu+ Duo 4K
Vu+ Ultimo 4K.

Derzeit denke ich die Duo 4K sollte mehr als ausreichen, bin aber noch leicht unsicher.
Auch ob die Box evtl. sogar überdimensioniert ist, wobei ich was Geschwindigkeit und Zukunftssicherheit eher auf Qualität setze, sofern nicht unvernünftig teuer.

DVB-T2 und Radio sind für mich nebensächlich.
Radio reicht uns per UKW-Gerät oder auf über Internet, wenn man exotischeres hören möchte.
Habe meinen Radiokonsum außerhalb des Autos auch fast komplett auf Podcasts z.B. vom Deutschlandfunk verlagert.
Meine Frau hört Musik fast komplett per Streaming, was zu Hause ja auch unkritisch per WLAN laufen sollte.

Meine Konfiguration soll jetzt wie folgt aussehen:
JPS0502-8T
JNT19-2000
1 x F-Endwiderstand (DC-entkoppelt) für "CATV"
(in den dann noch freien 19V Anschluss kommt keiner, richtig?)

Wohnzimmer (Haupt TV):
VU+ Duo 4K (als Vorbestellung)

2. TV in weiterem Raum für Fernsehen beim Sport:
VU+ Zero 4K
Für beide Boxen die Vorprogrammierung inkl.

Für alle sieben Dosen im Haus:
7x Jultec JAD307TRS Antennendose für Unicable / Jess (Enddose 7db)

Beide würden dann über je einen Strang direkt von jeweils einer Ableitung gespeist.
Kommen später weitere TVs in anderen Räumen dazu wird die Ableitung zum "Sportzimmer" per Verteiler aufgesplittet. Da brauche ich keine 8 UBs.

Das müsste grundsätzlich Sinn ergeben, oder? :1132

Die VU+ Zero 4K kann dann den Stream der VU+ Duo 4K empfangen und auf NAS-Aufnahmen zugreifen, richtig? Wenn man problemlos ein per Gigabit LAN angeschlossenes NAS für die Aufnahmen nutzen kann würde ich auf eine eingebaute HDD verzichten.
Sollten Sie da in der Praxis andere Erfahrungen gemacht haben wäre ich über einen entsprechenden Hinweis dankbar, dann soll da natürlich eine eingebaute HDD mit dazu.

Ich hatte alternativ auch über einen JRS0502-4/T nachgedacht, das dürfte bei meinen Plänen aber zu knapp werden, oder?

Im Bereich NAS habe ich bei Ihnen „nur“ Sachen gefunden die eher nach TV-Unterstützung klingen, weniger nach klassischem NAS mit dem auch PC-Backups, etc. betrieben werden.
Verstehe ich das falsch, oder müsste ich mir solch ein allgemeines System extern besorgen?

So, erstmal viel Text, aber ich hoffe so können Sie meine Planung halbwegs gut nachvollziehen und Feedback zur Sinnhaftigkeit geben.
Die Artikel habe ich derzeit in meiner Wunschliste.
Soll ich sie irgendwie freigeben oder in den Warenkorb legen, damit Sie darauf zugreifen können?

Habe ich noch Artikel vergessen, welche ich benötige?

Vielen Dank schon mal!



Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18653
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 359 Mal
Danksagung erhalten: 458 Mal
Kontaktdaten:

Re: Teilbestellung JESS-System - Fragen dazu

Ungelesener Beitragvon techno-com » 15. November 2018 10:50

Ludbrenner hat geschrieben:Hallo Herr Uhde,

Hallo und herlich-willkommen

Ludbrenner hat geschrieben:ich lese hier seit kurzem mit und stehe kurz davor einen Satz Komponenten bei Ihnen zu bestellen. Vorab bräuchte ich aber Ihre Hilfe, da ich ein für mich neues Terrain betrete und keinen Unsinn kaufen möchte.
Ludbrenner hat geschrieben:Nach meinen bisherigen Recherchen (insb. Hilfe im Forum Digitalfernsehen, wo mir bislang schon gut und geduldig geholfen wurde) müssten die Komponenten kompatibel sein. Falls nicht bitte kundtun.

Ich dachte das sie in den 4 Seiten vom Beitrag DF-Forum mehr überdacht hätten bisher => Frage zu Sat-Anlage und Kompatibilitäten
Dort waren die besten Ansätze genau genannt, Martin (@Raceroad hierim Forum und auch dort) hat die Sache mit den +4T Schalter schon sehr gut erklärt und diese auch vorgeschlagen gehabt. Das wäre auch GENAU hier mein Vorschlag, aber mehr dazu folgend.

Ludbrenner hat geschrieben:JESS / Unicable soll das Mittel der Wahl sein.

Info importantnotice Der Begriff "JESS" (EN50607) schwirrt akt. sehr viel im Netz rum (dort auch "Unicable2", "SatCR2", "SCR2" oder mit anderen Namen benannt ..). Bitte mal lesen was das genau ist => Was ist JESS (Jultec Enhanced Stacking System/DIN EN 50607)?
Das wird für ihre Planung absolut keine Rolle spielen, auf jeden Fall nicht die Anzahl der Satelliten die damit gehen würden bzw. die Anzahl der UB-Frequenzen pro Ausgang. Bei ihnen reicht eine auf Unicable (EN50494) basierende Anlage vollkommen aus. Mehr dazu in den verlinkten Beiträgen folgend die das genau erklären werden, aufmerksam lesen.

Ludbrenner hat geschrieben:Unser Elektriker hat bereits die Verkabelung im Haus gemacht, Sat-Schüssel und Quattro LNB sind auch bereits gebucht, da bin ich vertraglich gebunden, sofern es nicht zu völliger Inkompatibilität führt. Da er aber keine Ahnung von JESS und Unicable hat sind wir so verblieben, dass ich die dazu passenden Komponenten besorge und er sie installiert.

Da würde ich beim Elektriker auf mehr aufpassen :1126

Ludbrenner hat geschrieben:Vorgesehen ist folgende Schüssel mit folgendem LNB, welche an der Südseite an der Hauswand angeracht wird. Sie wird zwischen einem Fenster im 1.OG und dem Carportdach darunter angebracht, so dass man bei Schnee vom Fenster aus die Schüssel räumen kann.

Ludbrenner hat geschrieben:Zum Dach sind mindestens 2m nach oben, als Elektriker sollte er aber auch von sich aus Blitzschutzthemen einhalten.

Ein Elektriker hat KEINE Qualifizierung für solche Arbeiten an Blitzschutz-Systemen und auch für Potentialausgleich. Daher würde ich mir das sehr genau selbst aneignen ... siehe als Beispiel dafür einen parallel laufenden Elektriker-Beitrag unter Erdung + Potentialausgleich die X-te (bitte bis zum Ende alles lesen).
Der Abstand zum Dach ist auch nicht das einzige was "in die Wertung" kommt um eine Anlage in den geschützten Bereich zu bringen das kein äußerer Blitzschutz notwendig wird, da gehört mehr dazu. Z.B. darf die Antenne auch nicht näher als 2m zu Anbauteilen (z.B. Regenfallrohr) kommen die in den nicht geschützten Bereich vordringen. Alles das gilt auch für die komplette Verkabelung, die gehört zur Antennenanlage und muss komplett ebenfalls alle diese Abstände und anderes einhalten.
Siehe dazu auch unter Erdung Satellitenanlage / Antennenmast + Potentialausgleich

Ludbrenner hat geschrieben:Hersteller Astro Strobel:
SAT-Set 850-1 bestehend aus:
LNB ACX 945
Parabolantenne ASP85A

Wenn das mal keine Fuba DAA 850A ist :1128 Nur das die Astro-Strobel "Version" viel teurer verkauft/angeboten wird (wie wohl auch das LNB dazu ?) :1137
Fuba-DAA850A.jpg
Fuba DAA 850 A


Ludbrenner hat geschrieben:Es geht erstmal um die Versorgung des Haupt-TVs im Wohnzimmer, da sollen maximal bis zu vier Sendungen parallel aufgenommen werden, mehr benötigen wir nicht. Zur Not reichen auch zwei, aber wir haben häufiger die Situation, dass wir drei Sachen parallel aufnehmen wollen, so dass eine Erweiterung auf 3-4 toll wäre. Mehr als 4 Aufnahmen sind nie schlecht, aber für die technische Umsetzung kein Kriterium.

Wenn ich das aber alles richtig lese, leider haben sie keine Zeichnung vom kompletten Aufbau angefertigt und mit eingestellt wie das in allen anderen Beiträgen hier immer auch sehr viel hilft, haben sie aber - auch wenn nicht sofort, sondern später - mehr Zimmer zu versorgen :1145 Warum nicht gleich alles richtig machen und später dann bereit sein einen TV/Receiver anzuschließen und gleich loszulegen ? Spart einem später dann das erneute arbeiten daran incl. der Umplanung und kostet wirklich nicht Unsummen mehr.

Ludbrenner hat geschrieben:Ich hatte alternativ auch über einen JRS0502-4/T nachgedacht, das dürfte bei meinen Plänen aber zu knapp werden, oder?

Das ist alles eine Sache der richtigen Planung. Unterliegt auch ihren Ansprüchen/Wünschen was für sie dann die richtige Wahl ist auch später dann immer weiter und weiter ....
Hier 2 super Beiträge die dazu viel aufzeigen/erklären (nicht nur für diese Frage, auch allgemein sehr viel mehr über alles zur Sache):
Umrüstung auf Sat
Neubau mit Unicable in Sternverkabelung

Ludbrenner hat geschrieben:Beide würden dann über je einen Strang direkt von jeweils einer Ableitung gespeist.
Kommen später weitere TVs in anderen Räumen dazu wird die Ableitung zum "Sportzimmer" per Verteiler aufgesplittet. Da brauche ich keine 8 UBs.

Das müsste grundsätzlich Sinn ergeben, oder?

Genau vor ihrem neuen Beitrag finden sie etliche Beiträge die diese Fragestellung genau auch ins Auge fassen, einfach mal lesen:
Bündelung zweier Unicable Stammausgänge (Beitrag erklärt Anzahl von Ausgängen am Schalter im Bezug auf Umsetzungen/UBs vom Schalter bis hin zu den +4T Kombigeräten ... läuft auch hier gerade parallel ein paar Beiträge vor ihrem neuen

Mein Vorschlag für ihre komplette Versorgung wäre ein Kombi-Schalter (+4T Gerät).
Jultec JRS0502-4+4T
oder
Jultec JPS0502-8+4T
Mehr Beiträge dazu auch unter folgender Tag-Suche => Legacy-CSS-Kombi-Multischalter
Am besten in Erklärung dazu wohl der Beitrag unter Planung EFH - Unicable + Klassisch , aber den Rest nicht unterschlagen, in JEDEM Beitrag werden sie Hinweise/Infos finden sie ihnen bei ihrer Planung und Umsetzungen helfen werden. Auch wenn die Zeit "eng"ist, sie müssen sich diese nehmen wenn sie später eine 100%ige Planung haben möchten die auch über Jahre zuverlässig funktioniert und alles richtig aufgebaut sein soll (+ das sie dann mehr wissen wie ihr Elektriker lachen )

Ludbrenner hat geschrieben:Momentan liebäugle ich für den Haupt-TV mit folgenden Receivern:
Vu+ Duo 4K
Vu+ Ultimo 4K.

Derzeit denke ich die Duo 4K sollte mehr als ausreichen, bin aber noch leicht unsicher.
Auch ob die Box evtl. sogar überdimensioniert ist, wobei ich was Geschwindigkeit und Zukunftssicherheit eher auf Qualität setze, sofern nicht unvernünftig teuer.

Ganz ehrlich ... ich habe an KEINEM der o.g. Geräte überhaupt Interesse und lebe sehr gut mit der Uno 4k SE !
Ich brauche keine 2 FBC-Frontends, ich brauche keine DVB-C oder gar DVB-T2 Tuner ... und somit reicht mir meine Box zu Hause schon sehr lange aus in dieser "Dimension".

Ludbrenner hat geschrieben:Die VU+ Zero 4K kann dann den Stream der VU+ Duo 4K empfangen und auf NAS-Aufnahmen zugreifen, richtig? Wenn man problemlos ein per Gigabit LAN angeschlossenes NAS für die Aufnahmen nutzen kann würde ich auf eine eingebaute HDD verzichten.
Sollten Sie da in der Praxis andere Erfahrungen gemacht haben wäre ich über einen entsprechenden Hinweis dankbar, dann soll da natürlich eine eingebaute HDD mit dazu.

Kaufberatung Twin Tuner Typ "eierlegende Wollmilchsau"
NAS Freigaben mounten und als Aufnahmepfad benutzen
NAS Verwaltungsprogramm PlugIn incl. Cover-Anzeigen

Partnerbox + RemoteChannelStreamConverter für Linux-Enigma²
https://youtu.be/qIlfQHr0nYw

Ludbrenner hat geschrieben:Im Bereich NAS habe ich bei Ihnen „nur“ Sachen gefunden die eher nach TV-Unterstützung klingen, weniger nach klassischem NAS mit dem auch PC-Backups, etc. betrieben werden.
Verstehe ich das falsch, oder müsste ich mir solch ein allgemeines System extern besorgen?

Wir vertreiben keine NAS-Systeme :1128

Ludbrenner hat geschrieben:Soll ich sie irgendwie freigeben oder in den Warenkorb legen, damit Sie darauf zugreifen können?

Einfach Screenshot machen davon und hier einstellen, siehe andere Beiträge .... ist in fast jedem Beitrag auch gemacht und zeigt wie das gemacht wird.
Bilder kann man ja zu jedem Beitrag einstellen, unter der Text-Eingabe-Maske steht dafür der Button "Dateianhänge" zur Verfügung. Bilder-Namen bitte sinnvoll vergeben und nicht einfach nur "IMGxyz" stehen lassen.

Ludbrenner hat geschrieben:Habe ich noch Artikel vergessen, welche ich benötige?
Ludbrenner hat geschrieben:Meine Konfiguration soll jetzt wie folgt aussehen:
JPS0502-8T
JNT19-2000

Da gehört viel viel viel mehr dazu also nur das ..... wird aber sicherlich alles aus den oben verlinkten Beiträgen hervorgehen, daher aufmerksam lesen und dann Fragen hier rein stellen wenn was unverständlich sein sollte. Eine Zeichnung von dem Aufbau den sie sich vorstellen bitte anfertigen, das hilft enorm in der Gesamt-Übersicht/-Planung.

Ludbrenner hat geschrieben:1 x F-Endwiderstand (DC-entkoppelt) für "CATV"
(in den dann noch freien 19V Anschluss kommt keiner, richtig?)

Alle offenen Ein- und Ausgänge mit einem solchen F-Endwiderstand abschließen, außer den stromführenden wie z.B. diese DC-Eingänge.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Ludbrenner
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 14. November 2018 20:18

Re: Teilbestellung JESS-System - Fragen dazu

Ungelesener Beitragvon Ludbrenner » 16. November 2018 20:59

Hallo Herr Uhde,

danke für die Antworten.

Ich komme seit Ihrer Antwort leider erst jetzt wieder zum lesen, kann auch noch nicht alles beantworten, da noch nicht alles nachrecherchiert. Da Teile aber schon für das Folgeverständnis wichtig sind hier schonmal ertse Antworten dazu von mir.
Wobei ich einiges davon auch zuvor bereits gelesen hatte, das Problem ist teilweise eher das Verstehen und auf unsere Situation adaptieren.
Oft ist es ja so, dass Details schon anders sind und dann kann schon manches nicht mehr gelten. Zumindest ist das in meinem Job so, daher bitte ich Sie mich wirklich ein bisschen "an die Hand zu nehmen", ich bin vom Typ eher Anwender als Techniker und tue mich mit dem konkreten verstehen und Umsetzen schon etwas schwer.

Einen Plan kann ich erstellen, gibt es dazu ein Tool oder ähnliches? Ich habe am PC noch nie etwas gezeichnet, geschweige denn, dass ich Grafikdateien von Anschlussdosen, etc. hätte.
Klingt vielleicht lächerlich, aber momentan würde ich eher Stift, Zettel und Lineal nehmen und das dann einscannen. Im Forum habe ich dazu leider keine Anleitung gefunden.
Verständnisfrage dazu: Ich hatte es bislang so verstanden, dass eine Zeichnung der Verkabelung nur bei Reihenschaltung von Antennendosen releant wäre um die Signalstärke welche noch ankommt zu errechnen. Bei Sternverkabelung entfällt das nach meinem Verständnis ja. Geht es Ihnen um die Zahl der Räume und der potentiellen TVs, also das was ich in Worten beschrieben habe zu visualisieren, oder etwas ganz anderes? Ich Frage, damit ich beim Zeichnen nichts vergesse.

Zum Beitrag von Raceroad:
Oder Du setzt komplett auf "Unicable" / JESS. Ohne das ...+4T wird es noch etwas günstiger: Ein 8er Port müsste dann auf mehr als zwei Hausanschlüsse verteilt werden

Daraufhin habe ich abgewogen und überlegt, dass ich die 50,-€ Mehrpreis wirklich sparen könnte, da ich die Verteiler ja für deutlich weniger Geld bekäme und keinen Legacy Anschluss an einem Altegerät habe, somit beim potentiellen Neukauf in der Zukunft darauf achten könnte passende Tuner im Gerät zu haben.
Wenn Sie aus der Erfahrung sagen, dass die +4 Variante in der Praxis noch wertvoll und auch zeitsparend werden könnte nehme ich die aber auch, da hatte Raceroad mich ja schon gut angeleitet. Meine Abwägung basiert ja rein auf angelesener Theorie, da folge ich gerne Ihrem Rat.

techno-com hat geschrieben:Das wird für ihre Planung absolut keine Rolle spielen, auf jeden Fall nicht die Anzahl der Satelliten die damit gehen würden bzw. die Anzahl der UB-Frequenzen pro Ausgang. Bei ihnen reicht eine auf Unicable (EN50494) basierende Anlage vollkommen aus. Mehr dazu in den verlinkten Beiträgen folgend die das genau erklären werden, aufmerksam lesen.

Verstanden. Die Jultec-Multischalter beherrschen aber doch beides, daher muss ich dadurch nichts ändern. Ihr Hinweis war eher informativ gedacht, korrekt?

techno-com hat geschrieben:Ganz ehrlich ... ich habe an KEINEM der o.g. Geräte überhaupt Interesse und lebe sehr gut mit der Uno 4k SE !
Ich brauche keine 2 FBC-Frontends, ich brauche keine DVB-C oder gar DVB-T2 Tuner ... und somit reicht mir meine Box zu Hause schon sehr lange aus in dieser "Dimension".

Danke für die Einschätzung, dann habe ich den Mehrpreis beim Multischalter ja schon wieder raus... :thx

Ludbrenner hat geschrieben:Die VU+ Zero 4K kann dann den Stream der VU+ Duo 4K empfangen und auf NAS-Aufnahmen zugreifen, richtig? Wenn man problemlos ein per Gigabit LAN angeschlossenes NAS für die Aufnahmen nutzen kann würde ich auf eine eingebaute HDD verzichten.
Sollten Sie da in der Praxis andere Erfahrungen gemacht haben wäre ich über einen entsprechenden Hinweis dankbar, dann soll da natürlich eine eingebaute HDD mit dazu.

Ihre Ziellinks habe ich mir angeschaut und interpretiere das so wie ich selbst formuliert habe und würde auf die eingebaute HDD verzichten.
Falls ich damit falsch liege verstehe ich es nicht, dann bitte kurz sagen ob es gar nicht geht oder was ich machen müsste. :1122

Bis hier wieder ein großes Dankeschön und das was fehlt können wir ja besprechen, sobald ich die Zeichnung liefern konnte.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18653
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 359 Mal
Danksagung erhalten: 458 Mal
Kontaktdaten:

Re: Teilbestellung JESS-System - Fragen dazu

Ungelesener Beitragvon techno-com » 17. November 2018 10:54

Ludbrenner hat geschrieben:Hallo Herr Uhde,

Hallo zurück :1119

Ludbrenner hat geschrieben:Ich komme seit Ihrer Antwort leider erst jetzt wieder zum lesen, kann auch noch nicht alles beantworten, da noch nicht alles nachrecherchiert.

Das verstehe ich nicht .... sie schreiben hier wieder Romane, aber noch nicht die "Hausaufgaben" gemacht das man weiter kommt ?

Ludbrenner hat geschrieben:Da Teile aber schon für das Folgeverständnis wichtig sind hier schonmal ertse Antworten dazu von mir.

Ich sehe da wirklich keine "Antworten", bzw. welche Antworten auf welche Fragen den ? Ich sehe vielmehr jetzt neue Fragen bzw. neue Unbekannte .....

Ludbrenner hat geschrieben:Wobei ich einiges davon auch zuvor bereits gelesen hatte, das Problem ist teilweise eher das Verstehen und auf unsere Situation adaptieren.

Und wieder fehlt GENAU was gelesen wurde und was GENAU unverständlich ist ... wie soll ich auf irgendwas eingehen und es erklären wenn sie nicht das gelesen haben - aus zeitgründen - was ich ihnen verlinkt hatte und noch dazu wenn sie noch nicht einmal sagen was unverständlich ist ?
Der Beitrag im DF-Forum zieht sich über jetzt 4 Seiten, unnötig wenn man einmal am Ball bleibt, sich die Zeit nimmt und gleich ließt + präzise arbeitet (antwortet, ließt ..).
Der Text ist tlw. 90% unnötig mit Erklärungen die zur Sachen nichts beitragen, diese Zeit einfach mal nutzen um richtig zu lesen und sich ein Bild von der Sache machen ... und DANN einen Beitrag schreiben mit dem man arbeiten kann. Ohne Gegenfragen ....

Ludbrenner hat geschrieben:...., daher bitte ich Sie mich wirklich ein bisschen "an die Hand zu nehmen", ich bin vom Typ eher Anwender als Techniker und tue mich mit dem konkreten verstehen und Umsetzen schon etwas schwer.

Sie sind an der Hand, aber sie müssen einfach sich mal die Zeit nehmen um auch was zu machen ... i.d.R. das lesen was ihnen verlilnkt wurde, den nur so werden SIE verstehen was SIE planen und SIE umsetzen möchten. Vorlesen geht in einem Forum nicht ....

Ludbrenner hat geschrieben:Einen Plan kann ich erstellen, gibt es dazu ein Tool oder ähnliches? Ich habe am PC noch nie etwas gezeichnet, geschweige denn, dass ich Grafikdateien von Anschlussdosen, etc. hätte.
Klingt vielleicht lächerlich, aber momentan würde ich eher Stift, Zettel und Lineal nehmen und das dann einscannen. Im Forum habe ich dazu leider keine Anleitung gefunden.

Es ist alles andere hier im Forum möglich als eine Anleitung über Grafik-Erstellungen zu schreiben und hier zu veröffentlichen .... Google => Zeichenprogramm oder Grafik-Software
Hätten sie die verlinkten Beiträge gelesen - sich dafür die Zeit genommen - wären ihnen duzende von Bildern über den Weg gelaufen die aufzeigen wie so etwas ausschaut. dabei auch sehr viele die wirlich per Hand gezeichnet wurden und dann hier per Scan eingestellt wurden.


Ludbrenner hat geschrieben:Verstanden. Die Jultec-Multischalter beherrschen aber doch beides, daher muss ich dadurch nichts ändern. Ihr Hinweis war eher informativ gedacht, korrekt?

Das steht in Wort und mit Icon dort:
techno-com hat geschrieben:Info importantnotice Der Begriff "JESS" (EN50607) schwirrt akt. sehr viel im Netz rum (dort auch "Unicable2", "SatCR2", "SCR2" oder mit anderen Namen benannt ..). Bitte mal lesen was das genau ist => Was ist JESS (Jultec Enhanced Stacking System/DIN EN 50607)?
Das wird für ihre Planung absolut keine Rolle spielen, auf jeden Fall nicht die Anzahl der Satelliten die damit gehen würden bzw. die Anzahl der UB-Frequenzen pro Ausgang. Bei ihnen reicht eine auf Unicable (EN50494) basierende Anlage vollkommen aus. Mehr dazu in den verlinkten Beiträgen folgend die das genau erklären werden, aufmerksam lesen.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Ludbrenner
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 14. November 2018 20:18

Re: Teilbestellung JESS-System - Fragen dazu

Ungelesener Beitragvon Ludbrenner » 17. November 2018 16:30

Hallo nochmal,

habe jetzt alle verlinkten Beiträge und noch weitere gelesen.
Ich würde meine vorherige Formulierung etwas abändern, in: Ich glaube alles verstanden zu haben.
Daher bitte meine vorherigen Gegenfragen einfach nur als Versuch der Absicherung verstehen.

Die Planskizze und meinen Wunschzettel habe ich hier angehängt.
Falls ein Grundriss unseres Hauses hilfreich ist habe ich Ihnen diesen noch zusätzlich per E-Mail geschickt.

Bzgl. des NAS-Aufnahmen habe ich verstanden, dass es geht. Das System besorge ich mir extern. Meine Frage ging eher dahin, ob z.B. auch 4 Aufnahmen parallel über LAN noch störungsfrei klappen. Nach meinem Verständnis geht auch das, insb. bei Gigabit LAN, welches die Box ja unterstützt, aber da wäre eine kurze Bestätigung aus der Praxis heraus toll.

Die Kabel zu den potentiellen Abnahmestellen liegen ja bereits in der Wand, die Jultec JAD307TRS Dosen als Enddosen bestelle ich bei Ihnen und müssten nach meinem Verständnis passen. Alternativ könnte ich teilweise erstmal Legacy-Dosen einbauen, da bin ich unentschlossen. Die im Zweifelsfall in einigen Jahren zu tauschen wäre ja kein riesiges Invest...

Receiver sollten soweit auch passen, der Multischalter ist ja jetzt auch bereits Ihre und Raceroads Empfehlung.
Die Endwiderstände habe ich auf 5 Stück hochgesetzt, da die 4 Legacy-Ausgänge ja vorerst ungenutzt bleiben.

Bei uns sind Schüssel und LNB ja ca. 10m vom Technikraum (wo alle Koax-Kabel aus der Wand kommen) mit dem Multischalter entfernt.
Ich habe es jetzt so verstanden, dass dies kein Problem darstellt.

Für Multischalter und Netzteil benötige ich noch eine Lochplatte, da würde ich folgende wählen:

-Lochblechplatte 60x40cm mit Potentialausgleich-Aufbau (incl. Dienstleistung)
(die fehlt noch auf dem Wunschliste-Screenshot, habe ich aber bereits ergänzt)
Die nötigen Verbindungskabel sind, wie auf den 'Beispielbildern zu sehen, dabei, korrekt?
Die Maße habe ich mit den Bildern aus diesem Thread Planung EFH - Unicable + Klassisch abgegelichen.
40x40 müssten auch reichen, aber so haben wir noch etwas Spiel für Eventualitäten und der Platz an der Wand ist da.

F-Stecker montiert der Elektriker auf die Kabel auch das haben wir bereits bezahlt.

Verteiler dazwischen bauen oder Direktanschluss per Legacy habe ich für die Zukunft als Optionen, spielen jetzt aber aktuell keine Rolle.

Habe ich jetzt noch etwas vergessen, oder einen Denkfehler im Aufbau?
Dateianhänge
Wunschzettel_Sat-Shop Heilbronn_Jultec-JPS0502-8plus4T.JPG
Wunschzettel_Sat-Shop Heilbronn_Jultec-JPS0502-8plus4T
JultecJPS0502-8plus4T_Planung_UnicableEN50494_Satanlage.JPG
JultecJPS0502-8plus4T_Planung_UnicableEN50494_Satanlage
Jultec_JPS0502-8+4T_Verteilung_Planskizze.pdf
Jultec_JPS0502-8+4T_Verteilung_Planskizze
(1.19 MiB) 5-mal heruntergeladen
Zuletzt geändert von techno-com am 18. November 2018 08:20, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Edit by techno-com: Bilder die hier fehlten und per Email parallel kamen ausgechnitten, passende Namen vergeben, zurecht gedreht und zum Beitrag eingestellt

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18653
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 359 Mal
Danksagung erhalten: 458 Mal
Kontaktdaten:

Re: Teilbestellung JESS-System - Fragen dazu

Ungelesener Beitragvon techno-com » 17. November 2018 16:42

Ludbrenner hat geschrieben: Die Planskizze und meinen Wunschzettel habe ich hier angehängt.

Wo ?
Hier ist nichts in der Anlage :1122

Nachtrag: habe das per E-Mail .... werde das relevante morgen als Bild einstellen nachdem ich die Bilder umbenannt, gedreht etc habe.

Vorab:
1. Erdungsbköcke fehlen (Mast-nah und unten rund um den Multischalter Aufbau)
2. disen sind falsch ... JAD307TRS nur für die beiden CSS Ausgänge, die Legacy erhalten Stichdosen (JAD300TRS)
3. „F-Stecker“ verwendet weder Elektriker ? Das wäre Steinzeit .. aber sollte doch auch Alleskönner den verlinkten Beiträgen genau gestanden haben.
4. NAS läuft bei mir zu Hause mit vielen Aufnahmen parallel ohne Probleme ... ist ja auch keine große Datenrate was da pro Aufnahme benötigt wird
5. Patchkabel sind nicht dabei, in jedem verlinkten Beitrag aber auch erklärt .....
6. UV-beständige Koaxkabel fehlen für den Außenverwendund/-verlegung

.... was hatten sie den gelesen ? Gelesen oder nur angelesen alles ?
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18653
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 359 Mal
Danksagung erhalten: 458 Mal
Kontaktdaten:

Re: Teilbestellung JESS-System - Fragen dazu

Ungelesener Beitragvon techno-com » 18. November 2018 08:24

Habe jetzt die Anhänge oben eingefügt ...

Mit dem Grundriss vom Haus kann man nichts anfangen, daher habe ich auf das Bild wie auch in der Emal gewünscht hier verzichtet und gleich auch gelöscht hier mm PC.

Bitte aufmerksam lesen, die ersten Planung und das dazu geschriebene war halbherzig ein paar Komponenten aufgezählt, das wichtige ("die Kleinigekeiten" die dazu gehören) incl,. sogar der Dosen-Auswahl war dort absolut falsch und die Sache mit "sind die Kabel dabei" sollte in jedem Beitrag der verlinkt wurde, sogar incl. in der Artikelbeschreibung der Komponenten "Lcohblechpatten" im Shop, zu 110% genau erklärt gewesen sein (in JEDEM dieser Beiträge).
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Ludbrenner
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 14. November 2018 20:18

Re: Teilbestellung JESS-System - Fragen dazu

Ungelesener Beitragvon Ludbrenner » 19. November 2018 18:49

Mist, dachte die Anhänge wären hoch geladen.
Danke, dass Sie die Dateien aus der E-Mail hochgeladen haben.

Habe meine Liste nun wie folgt ergänzt:

1x Erdungsblock für 11 Anschlüsse mit F-Anschluss-Technik (mit 11x Überspannungsschutz)
11x F-F Quick Patchkabel 30cm (z.B. für Potentialausgleich)
4x Jultec JAD300TRS Antennendose für Direktanschluss an LNB / Multischalter (Stichdose)
8x Self-Install F-Stecker Cabelcon CC F-56 4.9 W (mit Dichtring)
4 Meter x Ören HD 103 PE (1,0/4,6) Koaxkabel (Voll-Kupfer / UV-beständig schwarz für Außeneinsatz)
2 Meter Potentialausgleichskabel H07V-U 1x4mm² (grün/gelb – massiver Innenleiter)
3x Jultec JAD307TRS Antennendose für Unicable / Jess (Enddose 7db)
Hier habe ich die Anzahl reduziert.
Statt zwei Dosen nehme ich aber drei Stück, da im Wohnzimmer auf jeden Fall die Unicable Dosen verwendet werden sollen. Da wird nur eine der beiden in Betrieb sein, es geht nur um die Option die Möbel anders zu stellen.

Gelesen habe ich insb. folgendes:
Vormontagen- Aufbau im Schaltschrank incl Potenzialausgleich
Erdung Satellitenanlage / Antennenmast + Potentialausgleich
Uncable mit 18 Teilnehmern im Einfamilienhaus
Umrüstung auf Sat
Neubau mit Unicable in Sternverkabelung
Planung Einkabellösung
Bündelung zweier Unicable Stammausgänge
Erdung + Potentialausgleich die X-te

Auch noch weitere Beiträge (siehe folgendes), aber das waren die Wichtigsten nach meiner Einschätzung.

Mein Problem ist, dass die Kabelarbeiten innen bereits nahezu abgeschlossen sind. Daher bin ich mir beim Thema UV-beständiges Kabel unsicher.
Sie schreiben hier:
Planung Sat-Anlage Neubau
3. das UV-beständige Koaxkabel ist KEIN Kabel für den Innenbereich zur Verlegung dort !!! Hier im Innenbereich immer ein normales Verlegekabel verwenden => DUR-line DUR 95KN Vollkupfer Koaxialkabel SAT-Digitalkabel (6,9mm / 1.13mm / >95db / 3-fach geschirmt / ab Meterware)

Im Haus selbst ist ja alles bereits verkabelt, es geht nach meinem Verständnis nur noch um den Weg von LNB und Sat-Spiegel durch die Wand zu den bereits liegenden Kabeln.
Derzeit ragen außen die normalen Verlegekabel von innen in einer UV-beständigen Ummantelung heraus und diese Ummantelung soll auch komplett durchgezogen werden. Nicht die eleganteste Lösung, aber zumindest hat der Elektriker das Thema UV-Schutz einigermaßen angedacht.
Kann man das so akzeptieren oder ist das richtiger Murks und man sollte da unbedingt UV-beständige Kabel verwenden?
Dieses wird dann auf die bereits liegenden Kabel welche in den Technikraum zum Multischalter laufen gesteckt? Habe diesen Ansatz aus folgendem Beitrag:
Planung Wechsel Unitymedia auf SAT - EFH Legacy/Unicable gemischt
Daher auch nur diese 4x5m UV-beständiges Koaxkabel, den das von außen kommende UV-beständige Kabel kann dort "verbunden" werden mit dem Haus-Verlegekabel das ja schon vorhanden ist.

Da sollten vier Meter reichen. (habe ich aus folgendem Beitrag übernommen und verdoppelt: Planung Einkabellösung .
Der Wandhalter des Sat-Spiegels sitzt direkt auf der Außenwand, ich vermute 4m sind da sogar recht großzügig kalkuliert.

Beim Thema Erdungsblöcke habe ich es bislang so verstanden, dass ich diesen nur am Multischalter brauche.
Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Schüssel im blitzgeschützen Bereich befindet ( Erdung Satellitenanlage / Antennenmast + Potentialausgleich ), da zum Dach über zwei Meter sind und auch zum nächsten Regenfallrohr.
Muss dann dennoch noch ein zweiter Erdungsblock bei LNB und Sat-Spiegel installiert werden oder wäre es nur empfehlenswert? Habe das Beispiel hier her (drittes Bild):
Planung Wechsel Unitymedia auf SAT - EFH Legacy/Unicable gemischt

Ich habe es so verstanden, dass dann der auf der Lochplatte beim Multischalter reicht.
Von da würde ich das Potentialausgleichskabel an die Potentialausgleichsschiene des Hauses anschließen. Diese existiert bereits.

Von den 11 Patchkabeln schließe ich die 4 Legacy-Ausgänge und den CATV mit dem Endwiderstand.

Danke für die Info zum NAS. :thx
Zuletzt geändert von techno-com am 19. November 2018 19:18, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18653
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 359 Mal
Danksagung erhalten: 458 Mal
Kontaktdaten:

Re: Teilbestellung JESS-System - Fragen dazu

Ungelesener Beitragvon techno-com » 20. November 2018 10:21

Hallo zurück :1119

Ludbrenner hat geschrieben:Mist, dachte die Anhänge wären hoch geladen.

Naja, das sieht man dann nach dem Absenden vom Beitrag ob dort Anhänge mit drin sind/waren :1112

Ludbrenner hat geschrieben:Habe meine Liste nun wie folgt ergänzt:

1x Erdungsblock für 11 Anschlüsse mit F-Anschluss-Technik (mit 11x Überspannungsschutz)

4 Kabel kommen vom Quattro-LNB + max. 6 Kabel gehen vom JPS0502-8+4T weg = 10 Kabel
Der 11er Erdungsblock reicht also :1147
Aber warum den mit 11x Überspannungsschutz ? Den einfach einzeln nehmen und die 4 benötigen Überspannungs-Schütze einzeln in den Warenkorb dazu.

Ludbrenner hat geschrieben:11x F-F Quick Patchkabel 30cm (z.B. für Potentialausgleich)

4x Quattro-LNB auf Multitschalter
1x für Netzteil Anschluss
6x Ausgänge vom JPS-Schalter
------
11 :1147

Ludbrenner hat geschrieben:4 Meter x Ören HD 103 PE (1,0/4,6) Koaxkabel (Voll-Kupfer / UV-beständig schwarz für Außeneinsatz)

4 Meter wären 4x 1 Meter ? Ich glaube das reicht nicht ... das Kabel ist eh nur als 10, 20 oder 100m zu bestellen im Shopsystem.

Ludbrenner hat geschrieben:8x Self-Install F-Stecker Cabelcon CC F-56 4.9 W (mit Dichtring)

Das ist alt, neu sieht das so aus:
Quelle: SAT-Anlage Planung Neubau oder auch im Beitrag den sie hier als "habe ich gelesen" verlinkt hatten unter Erdung + Potentialausgleich die X-te + auch andere von diesen Beiträgen
techno-com hat geschrieben:Brandaktuell :1112
Machen sie das anders, die Self-Install Stecker auf das UV-beständige Koaxkabel drauf zu bekommen ist eine Lebensaufgabe und nicht soooo einfach ... ja, es geht .. aber wirklich schwer.
Besser/beste Lösung:
10x Cabelcon F-56-CX3 7.0 QM Quick Mount Stecker für RG6 (7mm) Koaxkabel (wasserdicht) (die "flutschen" gerade zu auf das Kabel drauf ...
Für diese Stecker wird aber eine Kompressionszange benötigt:
F-Stecker Kompressionszange
Hilfreiches Tool weiterhin bei so viele Kabeln/Steckern:
Cabelcon Cable Stripper RG6/59 (Abisolierwerkzeug für Self-Install Stecker)
Ein Video das sowohl das aufbringen/anbringen dieser Stecker auf dem UV-beständigen Koaxkabel zeigt und erklärt + den Cabelcon-Stripper im Einsatz zeigt:
https://youtu.be/35xIpNOXKjk


Ludbrenner hat geschrieben:4x Jultec JAD300TRS Antennendose für Direktanschluss an LNB / Multischalter (Stichdose)

:1147

Ludbrenner hat geschrieben:3x Jultec JAD307TRS Antennendose für Unicable / Jess (Enddose 7db)
Hier habe ich die Anzahl reduziert.
Statt zwei Dosen nehme ich aber drei Stück, da im Wohnzimmer auf jeden Fall die Unicable Dosen verwendet werden sollen. Da wird nur eine der beiden in Betrieb sein, es geht nur um die Option die Möbel anders zu stellen.

Anzahl "reduziert" von 2 auf 3 ? Das nennt sich dann wohl eher "erhöht" :1112
In diesem Fall kann man das auch gleich richtig machen dann und diese BEIDEN Dosen auch gleich versorgen/anschließen importantnotice
Dafür einfach den einen CSS-Ausgang vom JPS0502-8+4T direkt auf dem Lochblech mit einem 2-fach Verteiler (da gehört dann ein Kathrein EBC110 ohne Diodenentkopplung hin) aufsplitten und diese beiden Ausgänge dann jeweils auf eine dieser Dosen fahren.
ACHTUNG ! Dann werden 2x Patchkabel extra fällig.
Auch erklärt, incl. Bildern davon wie das dann ausschaut, unter Planung Einkabellösung (einem Beitrag den sie unten wieder verlinken als "gelesen").

Ludbrenner hat geschrieben:Mein Problem ist, dass die Kabelarbeiten innen bereits nahezu abgeschlossen sind. Daher bin ich mir beim Thema UV-beständiges Kabel unsicher.
Sie schreiben hier:
Planung Sat-Anlage Neubau
3. das UV-beständige Koaxkabel ist KEIN Kabel für den Innenbereich zur Verlegung dort !!! Hier im Innenbereich immer ein normales Verlegekabel verwenden => DUR-line DUR 95KN Vollkupfer Koaxialkabel SAT-Digitalkabel (6,9mm / 1.13mm / >95db / 3-fach geschirmt / ab Meterware)

Im Haus selbst ist ja alles bereits verkabelt, es geht nach meinem Verständnis nur noch um den Weg von LNB und Sat-Spiegel durch die Wand zu den bereits liegenden Kabeln.
Derzeit ragen außen die normalen Verlegekabel von innen in einer UV-beständigen Ummantelung heraus und diese Ummantelung soll auch komplett durchgezogen werden. Nicht die eleganteste Lösung, aber zumindest hat der Elektriker das Thema UV-Schutz einigermaßen angedacht.
Kann man das so akzeptieren oder ist das richtiger Murks und man sollte da unbedingt UV-beständige Kabel verwenden?
Dieses wird dann auf die bereits liegenden Kabel welche in den Technikraum zum Multischalter laufen gesteckt? Habe diesen Ansatz aus folgendem Beitrag:
Planung Wechsel Unitymedia auf SAT - EFH Legacy/Unicable gemischt
Daher auch nur diese 4x5m UV-beständiges Koaxkabel, den das von außen kommende UV-beständige Kabel kann dort "verbunden" werden mit dem Haus-Verlegekabel das ja schon vorhanden ist.

Dann ist doch alles ganz klar erklärt :1122 Vom LNB bis nach innen das UV-beständige Koaxkabel und dann dort einen 4er Erdungsblock (darauf dann auch gleich die Überspannungsschütze) der dieses Kabel "verbindet" auf das Verlegekabel im Haus. Der Erdungsblock dient dann also mehr als "Verbinder".

Ludbrenner hat geschrieben:Da sollten vier Meter reichen. (habe ich aus folgendem Beitrag übernommen und verdoppelt: Planung Einkabellösung .
Der Wandhalter des Sat-Spiegels sitzt direkt auf der Außenwand, ich vermute 4m sind da sogar recht großzügig kalkuliert.

4m ? Da hatte ich oben schon ganz große Bedenken das dies reicht ... Das wären dann 4x1 Meter ? Von wo bis wo soll den das reichen ? Ich schätze eher sogar das ich vom LNB am Wandhalter entlang bis zur Hauswand 1m und mehr benötige wenn ich da richtig schöne Bögen mit verlege und das Kabel nicht auf Zug fest mache. Dann durch die Wand durch und dort noch etwas Platz das man mit dem Kabel auch arbeiten kann .... naja, 10m (= 4x 2.5m) wird da wohl das Minimum sein und - wie oben schon geschrieben - gibt es das Kabel eh mind. mit 10m im Shop eingestellt.

Ludbrenner hat geschrieben:Beim Thema Erdungsblöcke habe ich es bislang so verstanden, dass ich diesen nur am Multischalter brauche.
Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Schüssel im blitzgeschützen Bereich befindet ( Erdung Satellitenanlage / Antennenmast + Potentialausgleich ), da zum Dach über zwei Meter sind und auch zum nächsten Regenfallrohr.
Muss dann dennoch noch ein zweiter Erdungsblock bei LNB und Sat-Spiegel installiert werden oder wäre es nur empfehlenswert?
Ludbrenner hat geschrieben:Ich habe es so verstanden, dass dann der auf der Lochplatte beim Multischalter reicht.

Nein, es wird KEIN Mast-naher Potentialausgleich fällig wenn die Antenne im geschützten Bereich installiert ist.

Ludbrenner hat geschrieben:Habe das Beispiel hier her (drittes Bild):
Planung Wechsel Unitymedia auf SAT - EFH Legacy/Unicable gemischt

Da ist die Antenne ja auch nicht im geschützten Bereich installiert, sondern mitten auf dem Dach.

Ludbrenner hat geschrieben:Von da würde ich das Potentialausgleichskabel an die Potentialausgleichsschiene des Hauses anschließen. Diese existiert bereits.

So wird das gemacht wenn die Antenne im geschützten Bereich installiert ist ....

Ludbrenner hat geschrieben:Von den 11 Patchkabeln schließe ich die 4 Legacy-Ausgänge und den CATV mit dem Endwiderstand.

Keine Ahnung was sie damit aussagen möchten :1122
Soll das ggf. bedeuten das sie unbenutzte Ein-/Ausgänge am Multischalter mit je einem F-Endwiderstand DC-entkoppelt abschließen möchten ? Das ist natürlich dann richtig.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Ludbrenner
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 14. November 2018 20:18

Re: Teilbestellung JESS-System - Fragen dazu

Ungelesener Beitragvon Ludbrenner » 21. November 2018 16:21

Hallo Herr Uhde,

danke nochmal für die finalen Tipps und Hinweise. :thx
Insb. das mit dem Verteiler für die optionale, zweite Anschlussdose im Wohnzimmer macht Sinn.
Habe daraufhin den Warenkorb aktualisiert und die Bestellung habe ich gerade abgeschickt. :1137

Bitte kontrollieren Sie noch einmal ob ich nichts vergessen oder mich verklickt habe.
Nach meiner Kontrolle der Bestätigungs-Mail müsste es aber passen.

Ich habe die Komponenten für das UV-Beständige Kabel wieder entfernt, bitte nicht wundern.
Heute Morgen war ich nochmal bei uns am Bau und habe mir das angeschaut und mit dem Elektriker und Bauleiter besprochen.
Um die UV-beständigen Kabel an der Innenseite der Hauswand per Erdungsblock mit den Verlegekabeln zu verbinden müssten wir Teile der Fliesen und des Estrichs sowie der bereits verputzten und fertig gestrichenen Wand aufstemmen. Das ist für uns keine Option, daher habe ich mich jetzt entschieden die vorliegende Situation so zu akzeptieren wie sie ist.
Mir ist bewusst, dass das nicht ideal ist und wenn ich Pech habe muss ich da in einiger Zeit ran und die Kabel aussen doch noch tauschen. Aber der Aufwand dürfte dann kaum größer sein als er jetzt wäre, nur dass wir derzeit massiv unter Zeitdruck stehen, daher diese Entscheidung.

Mein Fehler war einfach, das Thema viel zu spät zu beachten, da hätte ich vor 3-4 Monaten noch besser Einfluss nehmen können und mich besser in relativer Ruhe informieren.
Entschuldigen Sie bitte, dass ich Sie einiges an Nerven gekostet habe und nochmals Danke, dass Sie weiterhin geholfen haben. :1147 :thx

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18653
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 359 Mal
Danksagung erhalten: 458 Mal
Kontaktdaten:

Re: Teilbestellung JESS-System - Fragen dazu

Ungelesener Beitragvon techno-com » 21. November 2018 16:59

Ludbrenner hat geschrieben:Hallo Herr Uhde,

Hallo zurück :1119

Ludbrenner hat geschrieben:danke nochmal für die finalen Tipps und Hinweise.

:1147

Ludbrenner hat geschrieben:Habe daraufhin den Warenkorb aktualisiert und die Bestellung habe ich gerade abgeschickt.

Vielen Dank für ihre Bestellung :thx

Für die Vollständigkeit vom Beitrag hier ein Screenshot davon:
Bestellung_User_Ludbrenner.JPG
Bestellung User Ludbrenner

Und auch gleich vom Vor-Aufbau, den damit bin ich auch schon fertig :superman:
JultecJRS0502-8plus4T_Unicable_EN50494_Multischalter-Einkabeltechnik_Lochblechplatte_Potentialausgleich_Verteilung (1).jpg
JultecJRS0502-8plus4T_Unicable_EN50494_Multischalter-Einkabeltechnik_Lochblechplatte_Potentialausgleich_Verteilung (1)

JultecJRS0502-8plus4T_Unicable_EN50494_Multischalter-Einkabeltechnik_Lochblechplatte_Potentialausgleich_Verteilung (2).jpg
JultecJRS0502-8plus4T_Unicable_EN50494_Multischalter-Einkabeltechnik_Lochblechplatte_Potentialausgleich_Verteilung (2)

Ludbrenner hat geschrieben:Bitte kontrollieren Sie noch einmal ob ich nichts vergessen oder mich verklickt habe.

War OK :1147

Ludbrenner hat geschrieben:Ich habe die Komponenten für das UV-Beständige Kabel wieder entfernt, bitte nicht wundern.
...........

Das wäre Sache vom Elektriker gewesen daran zu denken .... der ist dafür verantwortlich die passenden Kabel im entsprechenden Teil der Verlegung zu planen und zu verarbeiten.
Ich hätte den das aufklopfen lassen und es richtig machen lassen, auf seine Kosten.

Ludbrenner hat geschrieben:Mein Fehler war einfach, das Thema viel zu spät zu beachten, da hätte ich vor 3-4 Monaten noch besser Einfluss nehmen können und mich besser in relativer Ruhe informieren.

Ganz ehrlich ... das haben sie nicht zu verantworten mit den Kabeln ! So etwas weiß man als profesioneller Anlagen-Bauer, was er ja ist wenn er solche Arbeiten anbietet/durchführt.

Ludbrenner hat geschrieben:Entschuldigen Sie bitte, dass ich Sie einiges an Nerven gekostet habe und nochmals Danke, dass Sie weiterhin geholfen haben.

:1111


Wünsche dann mal gutenempfang

Die Programmierung von der Zero 4k läuft gerade noch, dann ist ALLES fertig und wird verpackt. Geht morgen dann mit raus.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Ludbrenner
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 14. November 2018 20:18

Re: Teilbestellung JESS-System - Fragen dazu

Ungelesener Beitragvon Ludbrenner » 21. November 2018 17:07

Wow, das ging schnell... :1147

Sieht gut aus und freue mich schon auf die Technik. :1128

Vielen Dank!

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18653
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 359 Mal
Danksagung erhalten: 458 Mal
Kontaktdaten:

Re: Teilbestellung JESS-System - Fragen dazu

Ungelesener Beitragvon techno-com » 21. November 2018 17:09

Ludbrenner hat geschrieben:Wow, das ging schnell...

Klaro ... so etwas muss vom Tisch, den da ist noch viel mehr zu machen :freunde

Ludbrenner hat geschrieben:Sieht gut aus und freue mich schon auf die Technik.

:1140

Ludbrenner hat geschrieben:.... und nochmals Danke, dass Sie weiterhin geholfen haben.
Ludbrenner hat geschrieben:Vielen Dank!

Dürfen sie uns gerne auch über Google-Places/-Maps Bewertungen sagen :1128 => KLICK
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.


Zurück zu „Fragen zu digitalen SAT- Einkabelsystemen“